Es liegt so vieles im Argen an unseren deutschen staatlichen Schulen. Die Klassen, hört man, sind zu groß, die Leistungsunterschiede der Schüler sind es nicht minder. Adenauer und Honecker auseinander zu halten, gelingt nicht jedem Gymnasiasten, warum und ob da eine Mauer in Berlin stand, entzieht sich mancher Kenntnis, und generell müsse man froh sein, wenn die Hochschulreife ausreicht, eine Bewerbung als Mechatroniker oder Hair-Stylist eigenhändig aufzusetzen. Ganz zu schweigen von den Herausforderungen an Gesamt- und Hauptschulen, wo Erziehung oftmals Betreuung und Umgangsformentraining bedeutet.

Sex für alle Klassenstufen

Die niedersächsische Landesregierung hat vor diesem Hintergrund messerscharf geschlossen: Wir müssen über Sex reden. Und zwar viel mehr und viel öfter als bisher. Das Geschlechterwissen soll die neue Schlüsselqualifikation an unseren Schulen werden. Wer kann dagegen etwas sagen? Tatsächlich boomt die Körperindustrie in nie gekanntem Ausmaß, da mögen sich schon die Kleinsten beizeiten in den richtigen Termini rüsten.

Wer zu welchen Zwecken unter welchen Bedingungen mit wem in die Kiste steigt: Darauf lässt sich ein Karriereplan gründen. Es lockt sowohl das darstellende wie auch das betreuende Gewerbe, die Sozial- ebenso wie die Sexindustrie. Und ist es nicht herrlich emanzipatorisch, wenn auch an niedersächsischen Grundschulen nun endlich „Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualität (…) verbindlich thematisiert werden“ müssen?

Sex erhält Einzug in den Mathematik-Unterricht

So steht es im gestern von den Regierungsparteien SPD und Grüne und der Oppositionspartei FDP im Hannoveraner Landtag durchgewunkenen Entschließungsantrag 17/2348. In „allen Fächern“ und „allen Klassenstufen“ muss nun die „Vielfalt sexueller und geschlechtlicher Identitäten und gleichgeschlechtlicher Lebensweisen“ angemessen behandelt und abgebildet werden. Der frisch eingeschulte Fünfjährige kann sich freuen… (Fortsetzung im FOCUS. Dort ist auch ein Link zum perversen Antrag! Im CICERO steht der Artikel auch!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. „Welcher Sauhaufen hat denn das beschlossen?“ fragte meine Cousine, die in Canada lebt, gerade, als ich ihr den Artikel am Telefon vorgelesen hatte.
    Das einzig Positive daran ist, daß jetzt über diese Schiene Hoffnung besteht, daß noch weitere Menschen wach werden und anfangen, diesen Irrsinn zu durchschauen

  2. So werden Völker kulturell vernichtet.

    Denn nur darum geht es!

    Ein anderes Mittel ist die kulturfremde Masseneinwanderung, die sich nicht integrieren lässt, oder die Zurückdrängung der Muttersprache. Die Völker sind den Globalisierungsfanatikern im Weg.

  3. Ich sag’s doch: die toppen die DDR um Längen.
    So verrottet und widerlich degeneriert waren die Ostkommunisten nun wahrlich nicht.
    Was hier in den Regierungsetagen vor sich hin verwest ist für jeden normalen Menschen unfaßbar.

  4. Die sind doch allesamt krank!!!
    „Sex für alle Klassenstufen“???
    Perverses Pädo-Gesindel!!Die sollen sich doch selbst f****n!!!

  5. #1 Marie-Belen (17. Dez 2014 15:57)
    “Welcher Sauhaufen hat denn das beschlossen?”

    Die grünen Khmer, die ihren politischen Unterbau aus den Lehren von Pol Pot und Mao errichteten.

    Mao (nochmal: das politische Vorbild der Grünen) war, was Kopulieren mit jungem Gemüse angeht, kein unbeschriebenes Blatt, wie heute viele veröffentlichte Dokumente aus seiner Ära belegen.
    Ständig mussten ihm seine Untergebenen sehr junge Mädchen zuführen, wie es zB im Spiegel veröffentlicht wurde.
    Und die grünen Khmer wollen ihre politische Agenda, die neben der Kulturrevolution nach Maos Vorbild, auch Legalisierung von Pädophilie beinhaltet, mit aller Macht durchsetzen.
    Das versuchen sie mit den sogenannten „Bildungsplänen“ zu verpacken, die nichts weiter sind, als Salamischeiben-Taktik, um Stück für Stück dem Ziel ein Stückchen näher zu kommen.

  6. Irgendwann sind dann alle Menschen gleich, sie besitzen keine sexuelle Identität mehr, und schon gar keine individuelle. Dann leben die intelligentesten von ihnen wieder auf den Bäumen, während die anderen in Erdlöchern hausen und sich dort den Arsch abfrieren. Mit Menschen dieses Bildungsniveaus ist keine Industrienation wie Deutschland aufrecht zu erhalten. Sie degenerieren und verkommen zu verweichlichten, nie richtig geforderten und jeglicher persönlichen Integrität beraubten Wesen, die gar nicht verstehen können, woher die noch immer zu erahnende Kulturlandschaft Europas stammt – wer sie geschaffen und getragen hat!

  7. In BW gab es zahlreiche Demos und Proteste ! Wie üblich wurden die Protestierenden mit Verachtung überschüttet.

    Die Eltern werden auch hier nicht gefragt. Sie werden übergangen! Der Wille derer, die dies nicht wollen, wird in den Dreck getreten!

    Unbedingt bei der PEGIDA mit aufnehmen, damit dieser Elternprotest – wenn es sein muss in einer eigenen Gruppe – sich gegen die Unverschämtheiten der „Gesetzesmacher“ artikulieren kann!

  8. -Sollbruchstellenedathy- ist das Beispiel für die Verkommenheit der schmierigen und Aalglatten Politiker.Korrumpiert und verlogen bis in die letzte Pore.Bringt man nur etwas Licht in die Sache,sieht man wie die sich winden und wenden.

  9. Vielleicht hilft es ja den Kinderschwund in unseren westlichen Gebieten zu stoppen. 😆 😆 😆 😆

  10. #3 Mark von Buch (17. Dez 2014 16:07)
    Ich sag’s doch: die toppen die DDR um Längen.
    So verrottet und widerlich degeneriert waren die Ostkommunisten nun wahrlich nicht.
    Was hier in den Regierungsetagen vor sich hin verwest ist für jeden normalen Menschen unfaßbar.

    Ich behaupte, dass die DDR trotz der marxistisch geprägten Idioisierung des gesamten Lebensalltages in sehr vielen Lebensbereichen das bis zuletzt gelebte Preussentum, wie zB oder gerade in der NVA, auf deutschem Boden war.
    Moralisch komplett degeneriert und verkommen waren und sind die Westlinken, die später die Grünen wurden und vor deren Radikalität sich selbst stramme SED-Genossen mit Grausen abwandten.
    Dazu darf man nicht vergessen, dass die politischen Vorbilder der Grünen, Mao und Pol Pot, im gesamten Ostblock als Schmuddelkinder galten, mit denen niemand so recht etwas zu tun haben wollte.
    Das Regime in China und die roten Khmer in Kambodscha konnten nur dank unmissverständlicher Drohungen aus Moskau an der kurzen Leine gehalten werden, sonst hätten beide Regimes durch ihre Verkommenheit und Grössenwahn in der gesamte Region einen Flächenbrand verursacht.

  11. Uhhhh, das wird unseren mohammedanischen „Mitbürgern“ aber gar keine Freude machen.

    Die hätten eher die Vorstellungen 53 jähriger Zausel mit 9 jährigem Mädchen im Unterricht.

  12. OT Hilfe: Ich glaube ich bin des Counters komplett verlustig gegangen .
    Hieß es nicht er wäre wieder da?

  13. #7 Athenagoras (17. Dez 2014 16:13)
    Irgendwann sind dann alle Menschen gleich, sie besitzen keine sexuelle Identität mehr, und schon gar keine Individuen.
    […]

    Das ist seit Marx eine der Grundpfeiler der sozialistischen Ideen:
    Die Schaffung eines entindividualisierten Einheitswesens, das in einem grenzenlosen Menschenzoo glücklich wird.

    Stalin wollte den einheitlichen Sowjetmenschen züchten, indem er die verschiedensten Ethnien und Volksgruppen im Vielvölkerstaat Sowjetunion an das jeweils andere Ende des Landes deportieren liess, damit sie sich miteinander vermischen und somit einen glücklichen Sowjetmenschen hervorbringen.
    Die braunen Sozialisten wollten mit einem ebenso wahnwitzigen wie kranken Rassenwahn den arischen und anderen überlegenen blonden und blauäugigen Herrenmenschen erschaffen.
    Die roten Sozialisten wollten, wie es später im Staatsbürgerkunde-Unterricht der DDR gelehrt wurde, den so wörtlich: „neuen Typus Mensch“ durch Umerziehung erschaffen, der in einer klassenlosen Gesellschaft des Sozialismus lebt, arbeitsam, friedlich und glücklich ist.
    Obwohl sämtliche dieser Ideen zur Entstehung einer Einheits-Kreatur mit Leichenbergen und Vernichtung von Jahrhunderten alter ethnischer sowie kultureller Identitäten endete, können -wie heute die Grünen – die selbsternannten Gesellschaftsingenieure einfach nicht von diese Idee lassen – was heuer vor allem die Grünen so gefährlich macht.

  14. Da kann ich den Eltern nur raten, wenn ihre Kinder davon betroffen sind und dies nicht möchten: vom Elternrecht gebrauchen.

    Machen Sie sich zusätzlich mit dem Niedersächsischen Schulgesetz vertraut.

    Sich mit anderen Eltern zusammentun und zuerst Beschwerde beim Elternrat der Schule einlegen. Wenn das nichts nützt beim Schulelternrat usw.

    Als ultimo ratio Strafanzeige, Fachanwalt für Familien-und Schulrecht nehmen, gegen die Schuldirektion und den Klassenlehrer.

  15. Sex ist die neue Algebra.
    Wird dann demnächst in den Klassen mit den „klitorischen Formeln“ gearbeitet?
    Früher hießen sie ja mal binomisch.

  16. Wieso fällt mir als Mathematik da die Fibonacci Folge ein? Man kann auch die Kurven einer Frau super diskutieren. Natürlich mathematisch gesehen. Sexuelle mathematische Witze gibt es eine Menge, aber die soll man uns Mathematikern erzählen lassen und sie nicht in der Schule unterrichten.

  17. OT Hilfe: Ich glaube ich bin des Counters komplett verlustig gegangen .
    Hieß es nicht er wäre wieder da?
    ———————————–
    Der Counter ist ein beliebtes Angriffsziel,und uns nicht vergönnt da dort zu sehen ist wie immer mehr Menschen die Wahrheit lesen wollen.
    Einfach unten auf das orange kleine Feld gehen.Dort erfahren sie jederzeit die Daten.
    1.
    http://www.pi-news.net 96434 301899

  18. #3 BePe (17. Dez 2014 16:05)

    So werden Völker kulturell vernichtet.

    – – – – –

    Ganz richtig! Die Menschheit soll „vertiert“ werden! Die Sprache, zum Beispiel, wird durch Grunzen und Lallen ersetzt!

    „Die okzidentale Zivilisation ist das Ergebnis sublimierter (veredelter) Sexualenergie!“ Sigmund Freund

  19. #19 sakarthw14 (17. Dez 2014 16:40)
    Da kann ich den Eltern nur raten, wenn ihre Kinder davon betroffen sind und dies nicht möchten: vom Elternrecht gebrauchen.

    Machen Sie sich zusätzlich mit dem Niedersächsischen Schulgesetz vertraut.

    Sich mit anderen Eltern zusammentun und zuerst Beschwerde beim Elternrat der Schule einlegen. Wenn das nichts nützt beim Schulelternrat usw.

    Als ultimo Ratio Strafanzeige, Fachanwalt für Familien-und Schulrecht nehmen, gegen die Schuldirektion und den Klassenlehrer.
    ———————
    Danke, möglich, dass ich den Mut aufbringen werde. WENN es soweit ist.
    Ich bitte inständig darum, wer sich mit den rechtlichen Abläufen auskennt, das bitte vielleicht als Extrastrang hier bei Pi zu übermitteln. Erfahrungsaustausch und Erfolge können dann geteilt werden.

  20. #20 K.Huntelaar (17. Dez 2014 16:44)

    Dem schließ ich mich an!!
    Die Schule wird von diesen Notgeilen zu einem Sexspielplatz für Perverslinge umgestaltet,mich würde es wundern,wenn die Eltern ihre Kinder in solch einer „Schule“ noch unterrichten lasen.
    Stell dir mal dieses Szenario vor:
    Ein Mädchen geht geht von der Schule nach Hause.
    Die Mutter fragt:“Wie war es in der Schule?“
    Das Mädchen antwortet:“Mein Lehrer und die anderen haben sich gegenseitig zwischen den Beinen angefasst.Danach kam etwas weißes aus ihm raus!“
    Wie jedes nicht linksversifftes Elternpaar klagt man gegen die Schule,den Lehrer und gegen die Regierung.
    Was danach passiert,ist typisch für diese perverse Farce eines Landes:
    Die Eltern werden extrem beschimpft,bedroht und müssen wegziehen,weil sie als „Nazis“ von den „heldenhaften Kämpfern gegen Rechts“(na,welche SA meine ich wohl?) verfolgt werden.Einige der Drohbriefe sind von unseren „Kültürbereicherern“ mit der Drohung,deren Tochter wird den Moslems neue Sexsklavin.Die Eltern müssen um ihr Leben fürchten,und vor allem um die Tochter,die weder Polizeischutz bekommt,noch Freunde hat,
    weil sie überall als „Nazi-S-C-H-lampe verschrien wird.

    Und nein,dies ist keine Wahnvorstelung,sondern DIE Realität,die immer grausamere Formen annimmt!!

  21. Hört doch auf, euch aufzuregen. Lest mal die Kommentare im Cicero, die überwiegend den Kissler-Artikel ablehnen:

    „Ich glaube es geht den Initiatoren in der Haupsache darum Ausgrenzung und Mobbing zu verhindern und nicht darum Chemie und Physik aufzusexen.“

    „…tendenziösen und schon fast verleumderischen Artikel …“

    „Der Artikel strotzt nur so von Meinungsmache und Polemik.“

    …scheinbar sind die „besorgten“ Eltern von heute weder zu diesem Unterscheidung in der Lage, noch willens sich in einem Akt der Empathie in eben diese jungen Menschen und ihre Nöte einzufühlen…“

    Und so weiter.

    Wollt ihr etwa erzählen, das wären alles U-Boote? Nein, das ist Volkes Stimme. Zumindest im Westen.
    Das Volk will das so, zumindest eine genügende Anzahl Bevölkerungsexemplare.

    Also soll es so sein. Und tschüss, sogenanntes Kulturvolk Deutschland.

  22. Leider wird die Debatte moralisch/religiös geführt.
    Sie hätte vielleicht mehr Aussichten, wenn sie psychologisch geführt würde:
    Es ist sexueller Missbrauch, Kinder gegen deren Willen mit sexuellen Inhalten zu belästigen. Dazu gehört auch das Zeigen von Bildern mit sexuellem Inhalt.
    Ich frage mich, weshalb die Bewegung nicht bereits auf diese Argumentationsschiene gekommen ist.
    Hier die Definition für sexuellen Missbrauch:

    Was ist sexueller Missbrauch von Kindern?
    Sexueller Missbrauch liegt vor, wenn ein Kind sexuell berührt wird. Dazu gehört jede Art der anzüglichen Berührung, bis hin zu offener Vergewaltigung.

    Es gibt aber auch Fälle, in denen nicht einmal eine Berührung stattfindet. Dazu gehört, dass man ein Kind zwingt, Pornographie oder sexuelle Handlungen mit anzusehen oder anzuhören.

    Hier ist die Quelle.
    http://www.victimsofcrime.org/media/reporting-on-child-sexual-abuse/child-sexual-abuse-statistics

  23. #18 Das_Sanfte_Lamm
    #7 Athenagoras
    #22 Direkte Demokratie

    Das Endziel:

    – keine ethnische Identität
    – keine kulturelle Identität
    – keine geschlechtliche Identität

    vermeintlich glückliche und gleichgeschaltete seelenlose Identitätskrüppel halt, die sich bereitwillig den Herrschenden unterordnen (z.B. völlig planlose Masseneinwanderung fast ausschließlich junger Männer als Bereicherung ansehen), nur noch zum Konsum fähig (und wenn es mangels Geld nur zum 24 Stunden am Tag Free-Pornos anschauen reicht, oder dauerfi.. im Swingerclub), die aber nicht mehr auf die Idee kommen aufzubegehren. Halt solche Typen die bereitwillig, ohne eine eigene Meinung zu haben (sie plappern nur nach was sie in den Medien hören) gegen Pegida demonstrieren und so indirekt die Macht das Systems stützen.

  24. #30 BePe (17. Dez 2014 17:58)
    #18 Das_Sanfte_Lamm
    #7 Athenagoras
    #22 Direkte Demokratie

    Das Endziel:

    – keine ethnische Identität
    – keine kulturelle Identität
    – keine geschlechtliche Identität

    vermeintlich glückliche und gleichgeschaltete seelenlose Identitätskrüppel halt, die sich bereitwillig den Herrschenden unterordnen (z.B. völlig planlose Masseneinwanderung fast ausschließlich junger Männer als Bereicherung ansehen), nur noch zum Konsum fähig (und wenn es mangels Geld nur zum 24 Stunden am Tag Free-Pornos anschauen reicht, oder dauerfi.. im Swingerclub), die aber nicht mehr auf die Idee kommen aufzubegehren. Halt solche Typen die bereitwillig, ohne eine eigene Meinung zu haben (sie plappern nur nach was sie in den Medien hören) gegen Pegida demonstrieren und so indirekt die Macht das Systems stützen.

    Die Ziele haben sich seit Marx‘ kruden Ideen von der Erschaffung einer identitätslosen und entindividualisierten Einheitskreatur auf zwei Beinen nicht grundsätzlich geändert, nur die Wege dorthin haben sich unterschieden.
    Nur haben solche Ideen einen entscheidenden Nachteil:
    Es funktioniert nicht.
    Auch hier wird es wieder einmal im Chaos,Gewalt und Toten enden, bis dann irgendwann wieder selbsternannte Gesellschaftsingenieure aus den Löchern kriechen werden und uns neue Ideen zur „Modernisierung“ der Gesellschaft präsentieren.

  25. #32 fliegendeszauberpony (17. Dez 2014 18:18)
    Lieber das als staatlich finanzierter Religionsunterricht!

    Wollen Sie wirklich, dass es irgendwann Realität ist, dass ein altgrüner Mittfünfziger, der sein Leben lang keine Frau abbekam, völlig legal seine Gelüste an der 12 oder 13jährigen Schülerin abarbeitet, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen? Oder sich die Soziologin mit Ende Vierzig mit ein paar Jungen – vielleicht auch Ihrem Sohn – vergnügt und ihn dabei mal schön mit dem Analdildo bearbeitet? Und das alles unter dem Deckmantel von „modernen Lebensmodellen“ ?
    Also mir wird bei dem Gedanken übel.

  26. Hat interessanterweise bei den Cicero-Lesern kontroverse Reaktionen ausgelöst. Und das hat mit dem Cicero-„Neokonservatismus“ zu tun.

    „Cicero“ versucht neoimperialistische Weltpolitik an ein konservatives Publikum zu verkaufen, indem man dessen Vorlieben und Interessen berücksichtigt. (Genauso wie z.B. Patrick Gensing die gleiche neoimperialistische Weltpolitik an Linksradikale verkauft, indem er deren Vorlieben und Interessen berücksichtigt. Oder wie die „Zeit“ die gleiche neoimperialistische Weltpolitik ans „liberale“ Bürgertum verkauft …)

    Andererseits ist das Thema Sexualität nun gerade das Futter, von dem der Neoimperialismus sich nährt(„Wir müssen die Frauen/Schwulen/Transsexuellen der Welt retten“).Steve Sailer spricht ja witzig vom World War G(ay) und World War T(ranssexual).

    Da beißt sich also das neoimperialistische Bedürfnis mit dem Wunsch, sich an ein konservatives Publikum anzubiedern.


  27. Leute – jedes Ding hat zwei Seiten !

    Wenn der Durchbruch von

    Ministerpräsident Stefan *Weil, SPD

    und

    Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, SPD

    geschafft ist, können wir die ANTIFA

    (das ist die Straßenschlägertruppe von Bundeskanzler Gerhard *Schröder SPD und Familienministerin Renate *Schmidt SPD –
    NEIIN, die heisst *Schmidt, nicht Rööm !)

    vielleicht zu neuem Tun anregen:
    Das „Kommunistische Manifest“ als Jerk-Vorlage!

    Schlagartig wären viel weniger ANTIFAZZIS auf der Straße und den Rest könnte man leicht an ihrer rotglühenden rechten Faust erkennen.

    Außerdem – so höre ich – dürfen zukünftig in den Kantinen der Ministerien in Hannover nur noch Bananen mit übergerollten Kondomen gegessen werden.
    (Farbe frei wählbar aber schwarz unerwünscht – wg CSU)


    Wie riefen sich die Ressort-Minister über den Kabinettstisch lachend zu:
    „Halt Du sie dumm – ich halt sie arm“

  28. #1 Koos (17. Dez 2014 15:52)

    „Die Wurzel ziehen.“

    Und im Aufbauseminar lernen wir dann, die Wurzel aus einer Unbekannten ziehen.

  29. Das ist die angewendete sozialistische Mathematik.

    Multi-kulturelle Revolution + sexuelle Revolution = Gesellschaft kaputt = gesellschaftliche Revolution (- X)

    X steht für die grosse Ungekannte, die Bürger, ob die sich den aufgenötigten Revolutionen unterwerfen oder eher doch die Revoluzzer wieder unter die bürgerlichen Mehrheitsvorstellungen zurück-unterwerfen.

  30. (Leser-Kommentar zu Focus-Artikel)

    Leser-Kommentare (14)
    16:15 Uhr
    Finde ich gut

    von Josef Raddy

    Ich finde die Idee gut. Man könnte zum Beispiel in der Prozentrechnung folgende Aufgabe behandeln:

    80% HIV Infektionen treten bei Homosexuellen auf, die 2% der Bevölkerung stellen. Berechne die Wahrscheinlichkeiten für eine HIV-Infektion bei beiden Gruppen und diskutiere mit deinen Nachbarn, wie man resultierende Vorurteile bekämpfen kann.

  31. Und wieder macht die FDP diesen perversen Unfug mit!
    Jeden Tag freut man sich doch aufs Neue darüber, daß dieser elende Verein schon klinisch tot ist. Heute freut man sich gleich zweimal -> Lambsdorff and his English.

  32. #36 fliegendeszauberpony (17. Dez 2014 18:45)
    #34 Das_Sanfte_Lamm (17. Dez 2014 18:33)
    Was hat diese Dystopie mit dem Thema zu tun?

    Die selbsternannten Gesellschafts- und Sozialingenieure wollen heuer zum wiederholten mal ein Menschenzooexperiment mit ungewissem Ausgang am lebenden Objekt durchführen und anhand der bisherigen Erfahrungen mit den früheren Menschenzooexperimenten muss man dem schon im Ansatz Einhalt gebieten und die sogenannten Gesellschafts- und Sozialingenieure wieder zurück in ihre Löcher treiben.
    Sobald sie versuchen sollten, wieder aus ihren Löchern zu kriechen ist es das Beste, denen gleich einen auf den Kopf zu geben, damit sie auch dort drin bleiben.

  33. Die Schulpflicht als Relikt der Nazizeit gewährleistet, dass unsere Kinder psychisch massiv Gestörten, die unsere Schulen mit ihrem eigenen krankhaften Sexwahn infiltrieren wollen, ausgeliefert sind.

  34. Also, sozial-demokratische Sex-Dildo Partei soll nicht nur über Sex reden, sondern mal etwas vorführen.

    Die haben ja ein Paar durchaus hübsche Frauen (z.B. Frau Generalin und Familienministerin), leider gar keine hübschen Männer.

    Na dann zumindest eine Lesben-Dildo-Show als Werbung für das neue Bildungsplan, würde ich mir wünschen.
    Ohne körperlich-persönlichen Einsatz der weiblichen SPD-Führungskräfte bin ich vom Sex-Algebra nicht überzeugt.

Comments are closed.