Es gibt eine Frage, die sicher 95 Prozent der Bevölkerung dieses Landes verbindet: Wie konnte der Wahnsinn Einzug halten in die Entscheidungsfindung der deutschen Politik. Das fragt sich der aufrechte Sozialdemokrat und Gewerkschafter, der sein Leben lang gekämpft hat für die Sicherheit von Arbeitsplätzen, für Wohlstand, technologischen Fortschritt und den Aufschwung unserer Volkswirtschaft. Das fragt sich der christlich-demokratische „Bürger der Mitte“, weltoffen, familienfreundlich, einem Ideal der klassischen Allgemeinbildung und der Selbstverantwortung des Menschen verpflichtet. Das fragt sich fast jeder, der morgens die Zeitung aufschlägt oder des abends mit ungutem Gefühl Herrn Kleber und Frau Gause ins Wohnzimmer bittet.

Wir bauen für 400.000 Euro Fledermausbrücken, weil uns die Sorge um diese Tiere um den Schlaf zu bringen scheint und wir schreddern in Windwahnparks gleichzeitig hunderttausende Tiere ohne jedes Mitgefühl. Wir opfern hunderte Milliarden Euro für eine Energiewende, die unsere Volkswirtschaft und Millionen Arbeitsplätze den Kopf kosten kann. Wir glauben an 46 Geschlechter, investieren Millionen in die Umrüstung von Ampelmännchen auf Ampelfrauchen, werfen ein Vermögen zum Fenster heraus für eine Voodoo-Genderforschung, die nichts weiter als ein in-sich-geschlossenes-Illusionssystem bedient. Wir glauben den Grünen eine Entschuldigung für die Mitverantwortung an so vielen Pädophilie-Entgleisungen und lassen zu, dass die gleichen Ideologen jetzt Kindergärten und Schulen zu Umerziehungsanstalten für eine hypersexualisierte Minderheit machen. Wir nehmen unser eigenes Rechtssystem nicht mehr ernst, wollen höchstes Recht für deutsche Frauen und scheren uns einen Dreck um die Rechtlosigkeit zehntausender Frauen in Deutschland, die das Pech haben, unter dem Diktat einer Religion zu stehen, die den Frauen keine Rechte zusteht. Wir nehmen den Menschen alle Würde weil wir das Prinzip der Selbstverantwortung täglich mit Füßen treten.

(Fortsetzung des Artikels von Peter Schmidt hier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Wenn einem das maliziöse Grinsen der Mutti Merkel-Herrschaften als das gütige Lächeln der Mona Lisa verkauft wird, wenn dir also Böses widerfährt, das ist dann schon Artikel 20 GG wert! …oder gar wehrt?

  2. Ach, Herr Schmidt, Sie haben ja so recht. Wenn’s nur alle lesen würden!
    Hier jedenfalls muß man Gott sei Dank die Leute nicht mehr überzeugen. Sie sind schon überzeugt.

    Nochmal zum vorigen PI-Beitrag – »Breites Bündnis« gegen PEGIDA:

    Dort wurde öfters gefragt, was ein »Breites Bündnis« ist. So höret die Antwort von mir, dem (selbsternannten) Definitions-Fachmann:

    »Ein Breites Bündnis ist eines, das nicht sehr lang ist.«

    Es verhält sich ähnlich wie mit dem »Ostfriesischen Bus«, der nur deswegen besonders breit ist, weil alle vorn sitzen wollen. (Rassistischer Witz, entschuldigt bitte, liebe Ostfriesen)
    Also, das »Breite Bündnis« ist, zeitlich gesehen, nicht lang. Denn: Kommen die nächste Woche alle wieder, wie PEGIDA? Und die Woche darauf, wie allmontäglich – und den folgenden Montag und dann den übernächsten und den überübernächsten und den überüberüber …
    Und was ist in den anderen Städten? Breit gebündnißt vielleicht, aber eben auch nicht lang, womöglich sehr niedrig, dafür aber nicht so hoch …
    Fragen eines nicht sehr breiten Bürgers sind das, liebe Leute! Meißelt Euch meine Definition in Euer Gehirn, es ist von nun an gültig bis in alle Ääähwischgeid, wie dor Saggse so scheen saachd …

  3. #2 InLeipzig

    »Ein Breites Bündnis ist eines, das nicht sehr lang ist.«

    Aber mit Alkohol hat’s nicht zu tun? 😉

  4. Treffend beschrieben,jedoch fehlt der Teil mit dem Klimawandel und der Globalen Erwärmung,und dass kein böses Treibhausgas mehr in der Luft existieren dürfe.
    Aber was sollen die Pflanzen dann in Sauerstoff umwandeln?
    Stickstoff zu Sauerstoff?
    Dann haben die Öko-Faschos wieder ein neues „böses Gas“ entdeckt.

    Realironie off

  5. #4 FanvonMichaelS. (08. Dez 2014 14:46)

    Also ich bin das nicht, dieses “WIR”!

    Ich auch nicht!

    Ich werde langsam allergisch, wenn von „wir“ die Rede ist – am besten noch kombiniert mit „müssen“.

  6. „Wie konnte der Wahnsinn Einzug halten in die Entscheidungsfindung der deutschen Politik. “

    Ganz einfach.
    Durch Wahlen.
    Deutschland wählt seit über 9 Jahren Angela Merkel und die C*DU.
    In Umfragen liegt Angela Merkel immer auf den obersten Plätzen.
    Wer ist denn der Wahnsinnige?

    Der Wahnsinnige, der sich als Kandidat zur Verfügung stellt…

    ODER

    Millionen Wahnsinnige, die diesen Kandidaten wählen?

  7. Ich gehöre nicht zu den „Wir“, bei mir wird umgeschaltet wenn die Visagen von Kleber und Genossen auftauchen. Ich mache mir selbst ein Bild und das sieht gaaanz anders aus. Vielleicht sollten die Arbeitgeber das auch mal ihren Anhängern raten. Der Artikel ist trotzdem gut.

  8. Grassierender Wahnsinn ist ein Symptom der altersbedingten Degeneration der west-europäischen Ethnien (ist überall in Europa / Nordamerika zu beobachten).

    Wie üblich fängt der Fisch am Kopf an zu stinken, aber ohne Tolerierung / Unterstützung von einem Teil der Bevölkerung wäre der Wahnsinn solches Ausmaßes nicht möglich.

    Mehr dazu siehe:
    www. pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

  9. Schwarz wird zu weiss – aus Feuer wird Wasser.

    Alles soll anders werden. Bisher gültige Regeln und Wertvorstellungen sind nichts mehr wert, der Wahnsinn wird Methode.
    Traditionen werden abgeschafft,die eigene Kultur wird verleugnet.
    Je abartiger und querer desto besser und interessanter.
    Ziel: Eine Masse ohne Kultur, Bildung und Moral, leicht zu manipulieren und aufzuhetzen. Und sollten doch noch Einige aufmucken: Alle von gestern, Nazis!
    Aber die Rechnung geht nicht mehr auf, so langsam merken die Landsleute was in Deutschland abläuft und es regt sich endlich Widerstand.
    In diesem Sinne wünsche ich den PEGIDA/DÜGIDA/KAGIDA Veranstaltungen heute abend einen guten, friedlichen Verlauf und den Vaterlandsverrätern auf der anderen Seite ein AHA-Erlebnis!

  10. Stichwort Hosenanzug: Alle Steuersklaven, erst recht die in Steuerklasse 1, sind bestimmt begeistert:

    Kanzlerin Angela Merkel hat einen Kompromiss im CDU-internen Streit um den Abbau der «kalten Progression» offen gelassen: «Wir arbeiten heute noch mal an möglichen Vorschlägen». «Ich möchte jedenfalls nichts versprechen, was ich hinterher nicht halten kann. Das ist für mich persönlich sehr, sehr wichtig.“

    *Gacker*

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article135145060/Merkel-laesst-Kompromiss-zu-kalter-Progression-offen.html

    Zur Erinnerung 2013:

    “Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.”

    http:// www. spiegel.de/politik/deutschland/tv-duell-mit-steinbrueck-merkel-schliesst-einfuehrung-von-pkw-maut-aus-a-919778.html

    Merkel 2005 über KKW: Sie werden weiter laufen.

    https://www.youtube.com/watch?v=8zbZjefBFOc

    Merkel im Wahlkampf 2010: Laufzeitverlängerung!

    http:// www. welt.de/politik/deutschland/article9275901/Merkel-fuer-10-bis-15-Jahre-Laufzeitverlaengerung.html

    Jaja. Nochmal, weil es so schön ist:

    «Ich möchte jedenfalls nichts versprechen, was ich hinterher nicht halten kann. Das ist für mich persönlich sehr, sehr wichtig.“

    ***……………lauter erlesene Schimpfwörter…………..***

  11. Politik ist nicht die Lösung.

    Wer sich für den Wettbewerb der Gauner interessiert (die sog. Demokratie), sollte Hans-Hermann Hoppe lesen.

  12. #7 Stefan Cel Mare (08. Dez 2014 14:59)
    #4 FanvonMichaelS. (08. Dez 2014 14:46)

    Also ich bin das nicht, dieses “WIR”!

    Ich auch nicht!
    ——————–

    Ich auch nicht. Und ich kenne noch eine 😉 wir werden ja immer breiter.
    ———-

    Oben der Beitrag ist genial: Die eigentlichen Pflegebedürftigen verkleiden sich als Therapeuten. Genial!
    Leider, es ist keine Freude, diesen Irrsinn zu sehen und bestätigt bekommen. Es wäre so schön, hätte ich/wir Unrecht, nicht wahr?

    ALLEN KÄMPFERN FÜR FRIEDEN UND FREIHEIT FÜR DEMOKRATIE UND ECHTE WERTE
    heute Abend auf den Demos:

    viel Erfolg und Glück!
    ———————–

    oben gefragt: wie es dazu kommen konnte. Ich stimme nicht zu, dass die Wahlen schuld sind. Die CDU/CSU -ehemals wertekonservativ bricht ebenfalls die Gesetze.

    Egal welche Partei und welche Gruppierung: Sie halten sich nicht an die gemachten Spielregeln, Gesetze. Um tolerant zu sein, hat man vieles aufgeweicht. Es ist als wenn die Notspur auf der Autobahn die alleinige zu befahrende geworden ist.

  13. Bouffier lehnt gesetzliches Burkaverbot ab

    „Die Burka sollte hierzulande nicht getragen werden. Ich halte nichts davon, aber ich halte auch nichts davon, dass wir das jetzt mit einem Gesetz regeln.“
    http://www.hr-online.de/website/derhr/home/presse_meldung_einzel.jsp?rubrik=54989&key=presse_lang_53784775

    Und wie soll das dann gehen? PI weiß, wie immer, Rat:

    Wenn man also so eine sieht, geht man zu ihr hin und sagt: „Entschuldigen Sie bitte, ich möchte ja nicht unhöflich sein, aber eine Burka sollte hierzulande nicht getragen werden.“ – Worauf sie erwidert: „Ach so, das wußte ich nicht. Ich habe um Entschuldigung zu bitten. Ich würde sie auch sofort ausziehen, aber ich habe nichts drunter an. Dann will ich jetzt mal schnurstracks nach Hause und mich umziehen. Vielen Dank für Ihren Hinweis, und nichts für ungut.“ – „Ebenfalls nichts für ungut. Tschüssikowski.“

  14. Ich habe seit Jahren darüber nachgedacht,
    ob wir von Gaunern oder von Idioten regiert werden. Ich kam zu keiner Entscheidung.
    Nun aber keimt in mir der Gedanke auf, ob
    diese Politiker eventuell krank sind.

  15. Wenn ich mir einen Großteil des deutschen Volkes so anschaue – oder von dem, was davon noch übrig geblieben ist – dann muss ich mich leider immer öfter fragen, ob diese Leute überhaupt dazu fähig sind, sowas wie einen effektiven Widerstand zu leisten…

    Verblödung und Degenertiertheit wo man hinblickt, noch nur Volltrottel und Maulhelden unterwegs, Menschen ohne jeglichen Stolz und ohne Würde.

    Es ist genau das Volk, das mit sich jede Art von Politik machen lässt. Das ist heute so und war damals nicht anders…

  16. „Helden“ des Nordens 2014 – oder auch „Leute, die gar nix mehr merken“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Helden-des-Nordens-2014

    „Flüchtlinge willkommen heißen!“

    Barbara Kirchhainer (65) aus Groß Lüsewitz bei Rostock kümmert sich um Flüchtlinge aus Armenien, Eritrea, Afghanistan, Albanien oder Tschetschenien.

    Sie sammelt Spenden, gibt Deutschkurse und hilft in allen Lebenslagen.<<

    Toll, Babs, …… 🙁

    Have a nice day.

  17. Es wird uns nicht erspart bleiben, den Artikel 20 Absatz 4 GG mit allen Konsequenzen für die Grundgesetzfeinde in Anspruch zu nehmen… und danach kommt Nürnberg 2.0!!

  18. Der Artikel stimmt Wort für Wort, keine Frage. Aber es erhebt sich, wie kürzlich schon einmal bei einem ausgezeichneten Artikel auf dieser Arbeitgeber-Seite, die Frage: Warum zeigen die Arbeitgeber nicht deutlicher Flagge gegen diesen Irrsinn? Warum üben sie nicht die fundamentale Systemkritik, die nötig wäre?

    Warum zeigen sie sich auf entsprechenden Verbandstagen immer einträchtig neben Merkel und üben allenfalls mal leise und höflich Kritik? Statt sie sich mal ordentlich zur Brust zu nehmen – und ihr zum Beispiel genau diesen Artikel um die Ohren zu hauen?!

  19. #27 Biloxi (08. Dez 2014 16:29)

    Der DAV und der BDA sind zwei unterschiedliche Arbeitgeberverbände. Die Bedeutung des DAV scheint sehr gering zu sein (nicht mal einen Eintrag bei Wikipedia gibt es). Vom DAV gibt es unter „Google-News“ genau einen Eintrag, vom BDA 2.280.


  20. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Schreibt an euren Bundestagsabgeordneten
    die meisten MdBs kennen PI garnicht !

    100TAUSEND Seitenbesuche hier, aber die
    Themen, die hier behandelt werden, bleiben
    denen in der Regel UNBEKANNT !!
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Die E-Mail Adresse eines Bundestagsabgeordneten
    lautet schematisch

    vorname.nachname(at)bundestag.de

    Die Wahlkreis-EMA lautet üblicherweise

    vorname.nachname(at)wk-bundestag.de
    oder
    vorname.nachname.wk(at)bundestag.de

    Alle Abgeordneten-Namen findet man unter

    (http://www.bundestag.de/)
    http://www.bundestag.de/abgeordnete

    Unter dieser URL kann man die MdBs finden
    > nach Anfangsbuchstabe/Nachname
    > nach Fraktion (also Partei)
    > nach Wahlkreisen !!!

    Hier einige wichtige Adressen :
    => Bundeskanzlerin CDU
    angela.merkel@bundestag.de

    => Finanzminister CDU
    wolfgang.schaeuble@bundestag.de

    => Innenminister CDU
    ?thomas.demaiziere@bundestag.de

    => Fraktionführer CDU/CSU
    volker.kauder@bundestag.de

    => Vizekanzler & Wirtschaftsminister SPD
    sigmar.gabriel@bundestag.de

    => Justizminister Heiko Maas, SPD
    heiko.maas@bundestag.de

    => Ministerin ?Familie, Senioren, Frauen Jugend,
    Manuela Schwesig
    manuela.schwesig@bundestag.de

    => Ministerin Bildung Forschung
    Johanna Wanka
    johanna.wanka@bundestag.de

    => ?Bundesministerin für Umwelt
    Barbara Hendricks
    barbara.hendricks@bundestag.de

    => Ministerin Nahles, SPD
    (hat den größten Einzelhaushalt im Etat –
    weit vor Verteidigung)
    andrea.nahles@bundestag.de


    => Euer Wahlkreisabgeordneter
    Partei egal –
    er will von euch wiedergewählt werden!

    Beispiel Wahlkreis Göttingen (SPD)
    thomas.oppermann@bundestag.de

    => Abgeordneter Gauweiler CSU
    peter.gauweiler@bundestag.de

    => Abgeordneter Ströbele, Grüne
    ?hans-christian.stroebele@bundestag.de
    ?hans-christian.stroebele.wk@bundestag.de
    ?hans-christian@stroebele-online.de

    => Katrin Göring-Eckardt, Grüne
    Fraktionschefin(Co)
    katrin.goering-eckardt@bundestag.de

    => Volker Beck, Grüne
    volker.beck@bundestag.de

    => Anton Hofreiter, Grüne
    Fraktionschef (Co)
    anton.hofreiter@bundestag.de
    anton.hofreiter@wk.bundestag.de

    => Claudia Roth
    claudia.roth@bundestag.de

    => Renate Künast, Grüne
    renate.kuenast@bundestag.de

    => Jürgen Trittin, Grüne
    juergen.trittin@bundestag.de

    => Cem Özdemir, Grüne
    cem.oezdemir@bundestag.de
    => Steffi Lemke, Grüne
    ? steffi.lemke@bundestag.de

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Sozialistische Einheitspartei Deutschland
    SED (Tarnname: „Die Linke“)

    => Gregor Gysi, SED Vorsitzender ab 1989
    gregor.gysi@bundestag.de

    => Dietmar Bartsch, SED
    dietmar.bartsch@bundestag.de

    => Klaus Ernst, SED
    Gewerkschaftssekretär Bayern
    klaus.ernst@bundestag.de

    => Katja Kipping, SED
    u.a. Mitglied in der Tarnorganisation
    ?“Institut Solidarische Moderne“ (ISM);
    dort – Mitgründer Fischer-Lescano
    – der Guttenberg-Terminator

    katja.kipping@bundestag.de

    => Sahra Wagenknecht, SED
    sahra.wagenknecht@bundestag.de

    Weitere MdBs nach Belieben aussuchen –
    !-> JE MEHR DESTO BESSER <-!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Bei nur EIN Prozent PI-Teilnehmer
    bekommen die EINTAUSEND Bürgermeinungen
    an einem einzigen Tag !

    Regel: E-Mail an alle MdBs GLEICHZEITIG
    Wenn ihr nur an einen oder zwei MdBs schreibt,
    werdet ihr still & ohne Aufhebens gelöscht.

    Deshalb: Alle abgeschickten E-Mails daheim
    dauerhaft speichern oder natürlich hier bei PI
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    ===========================
    Nochmal die Adressen (zur Übernahme)

    angela.merkel@bundestag.de
    wolfgang.schaeuble@bundestag.de
    ?thomas.demaiziere@bundestag.de
    volker.kauder@bundestag.de
    sigmar.gabriel@bundestag.de
    heiko.maas@bundestag.de
    manuela.schwesig@bundestag.de
    johanna.wanka@bundestag.de
    barbara.hendricks@bundestag.de
    andrea.nahles@bundestag.de
    thomas.oppermann@bundestag.de
    peter.gauweiler@bundestag.de
    ?hans-christian.stroebele@bundestag.de
    ?hans-christian.stroebele.wk@bundestag.de
    ?hans-christian@stroebele-online.de
    katrin.goering-eckardt@bundestag.de
    volker.beck@bundestag.de
    anton.hofreiter@bundestag.de
    anton.hofreiter@wk.bundestag.de
    claudia.roth@bundestag.de
    renate.kuenast@bundestag.de
    juergen.trittin@bundestag.de
    cem.oezdemir@bundestag.de
    ?steffi.lemke@bundestag.de
    gregor.gysi@bundestag.de
    dietmar.bartsch@bundestag.de
    klaus.ernst@bundestag.de
    katja.kipping@bundestag.de
    sahra.wagenknecht@bundestag.de

    ===========================
    Eine Muster- E-Mail
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Sehr geehrte Abgeordnete,
    sehr geehrter Abgeordneter

    Im Internet lese ich tagtäglich bedrückende
    Nachrichten. Ich habe das Gefühl, dass der
    Staat seine Pflichten vernachlässigt und sich
    die Bürger von Politikern abwenden, weil sie
    von Ihnen eine Lösung nicht mehr erwarten.

    Hier ein Auszug von Berichten wie heute
    gelesen

    > ?Dresden: Tillich ruft zur Demo gegen
    „Pegida“ auf –
    > ?Offenburg: Osteuropäischer Nikolaus sticht
    Verkäuferin nieder
    > ?Antifa bedroht “DüGiDa”-Mitinitiator Heumann
    >? Gierige Spekulanten verdienen an Asylanten
    >? Die Klima-Religion der Physikerin Merkel
    > ?Ein „Gegendeutschland“ entsteht
    > Asyl-Irrsinn in Deutschland: Hybris der Politik
    > ?Video: Umgang eines verfolgten unterdrückten
    afrikanischen Asylbewerbers mit Polizist
    (alle Themen auf http://www.pi-news.net)

    Wenn allein auf einer einzigen Webseite über
    hunderttausend besorgte Bürger täglich! diese
    Themen, Berichte lesen und kommentieren,
    so müssten eigentlich die von uns gewählten
    Abgeordneten sich um diese Probleme kümmern.

    Ich werde Ihre Webseite kontinuierlich nachlesen,
    ob Sie sich für unsere Probleme interessieren und
    für welche Lösungen Sie sich einsetzen.

    MfG

  21. Selbstverantwortung!

    Genau das ist es. Nur noch wenige, insbesondere der Entscheidungsträger wollen noch wirklich Verantwortung übernehmen.

    Aber wie es so schön heisst „wer mit den Wölfen heult wird von ihnen zerrissen“. Das ganze Gutmenschengesindel wird früher oder später erschreckt die Augen aufmachen. Hoffentlich kommen dann auch die Richtigen dran.

  22. #30 Bewohner_des_Hoellenfeuers

    Danke. Dann sieht die Sache anders aus. Hatte gedacht, das seien eben „die Arbeitgeber“.
    1 : 2.280, das ist ja niederschmetternd.

  23. OT

    Die Türkische Gemeinde in Deutschland zum (inzwischen revidierten) CSU-Vorstoß zur deutschen Sprache:

    Die CSU müsse „diesem Unsinn ein Ende bereiten“, erklärte der Verband am Montag. Der CSU-Vorstoß fördere Aversionen gegen Migranten. „Mit diesem menschenfeindlichen, verfassungswidrigen, absurden Vorschlag mag die CSU möglicherweise Wähler und Wählerinnen der AfD und von rechtsextremen Parteien beeindrucken, der Demokratie erweist die CSU jedoch einen Bärendienst.“

    —————————————-

    Tja, da sieht man mal wieder, wie wichtig die Beherrschung der deutschen Sprache ist. Oder betrachtet der Türkenverband die AfD etwa nicht mehr als rechtsextrem?

  24. Ich bleibe dabei: Die AfD ist die letzte Chance für Deutschland, wieder den Pfad der Normalität zu bestreiten. Voraussetzung ist, daß diese Partei nicht davor zurückschreckt, politisch unkorrekte Themen aufzugreifen und entsprechende Forderungen zu stellen – und auch nicht vor den linken Presselümmels einknickt sondern deren tägliche Lügen offenlegt. Das Zeug dazu hat sie, man denke an das herrliche Interview mit Kleber und Lucke. Seitdem wirkt der Kleber noch klebriger 😉

  25. Eigentlich kann es in diesem Strang gar kein OT geben, weil alles, was in diesem Land läuft, mehr oder weniger mit Irrsinn zu tun hat.

    Eine leichtere Form des Irrsinns offenbart sich in der ebenso abgeleierten wie falschen Dummphrase mit Blick auf die AfD, diese biete „einfache Lösungen“ an, weil sie ja „populistisch“ sei, wie zum Beispiel hier:

    Der Aufstieg der Linken in den vergangenen zehn Jahren und die schnellen Erfolge der AfD sind auch in der mangelnden Fähigkeit der Volksparteien begründet, den Bürgern das Gefühl zu vermitteln sich ernst genommen zu fühlen. Um eben dieses Vertrauen zu bekommen, muss man die Themen der Populisten ansprechen, ohne ihre einfachen Lösungen zu kopieren.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/angela-merkel-machtoptionen-der-bundeskanzlerin-schwinden-aid-1.4723255

    Daß umgekehrt aber gerade die Altparteien auf vielen Gebieten simplifizierende Lösungen betreiben, wird sehr schön hier nachgewiesen:

    „Die Stunde der Populisten“ lautet die Überschrift eines Leitartikels von Günter Nonnenmacher (in der FAZ vom 29.November). Darin ist von den „einfachen und brachialen Lösungen“ (der Populisten) die Rede, während den anderen Parteien folgende Aufgabe ins Stammbuch geschrieben wird: „Sie müssen für die Einsicht werben, dass die Probleme einer komplizierten Welt sich nicht mit einfachen Rezepturen kurieren lassen.“ Einfach gegen Komplex – so soll also die Schlachtordnung sein.

    Und jetzt wird dieser Popanz Feld für Feld zerpflückt:

    Aber steht die deutsche und europäische Politik der letzten Jahre wirklich für das Komplexe und Differenzierte? Nehmen wir ein paar Stichproben: Die Energiewende reduzierte den bisherigen Mix der Energieträger, indem sie aus der Atomenergie ausstieg. Dadurch wird ein wesentlicher Grundlastträger aus dem System entfernt. Der Grund für diesen Schritt war nicht komplex, sondern die schlichte Annahme, die Atomrisiken seien nach Fukushima unerträglich …

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/political_design_oder_wir_basteln_uns_einen_populisten

  26. OT:
    WEST und ISLAM-OST nicht kompatibel!
    http://shoebat.com/2014/12/08/u-s-marines-sing-days-elijah-loudly/

    Der Klang eines GI-Männerchores mit dem Lied ‘Days of Elijah’ belegt einen nie zu überbrückenden Gegensatz zum musel-rigiden Gekreische ‚Alahuakba’ o.s.ä. Über die besonders stark betonte Liedpassage (ab ca. 2:10) : There is no God but Jehovah! war Herr Hussein Obama ganz sicher ‚not amused‘, sobald seine Schleimspurpfleger von dieser Ungeheuerlichkeit berichtet hatten, nu?

    Und noch einen Beleg dafür:
    https://www.youtube.com/watch?v=iwPYtMiHlqc
    Tribute to Fallen Soldier: Samoan Soldiers, US Bravo and Charlie Company.
    Samoanische Soldaten ehren ihre gefallenen Kameraden als Chor. Musels sind darin viel entspannter, werden die sich doch nie in einen Chor einspannen lassen, um sich von einem Mit-Schlächter zu verabschieden. Da genügt – egal wo auf dem Globus – das immer gleichbleibende musel-rigide Gekreische ‚Alahu…‘

  27. #10 Klang der Stille (08. Dez 2014 15:12)
    #19 Miss (08. Dez 2014 15:42)

    “Wie konnte der Wahnsinn Einzug halten in die Entscheidungsfindung der deutschen Politik. ”

    Ganz einfach.
    Durch Wahlen.
    Deutschland wählt seit über 9 Jahren Angela Merkel und die C*DU.
    In Umfragen liegt Angela Merkel immer auf den obersten Plätzen.
    Wer ist denn der Wahnsinnige?

    Der Wahnsinnige, der sich als Kandidat zur Verfügung stellt…

    ODER

    Millionen Wahnsinnige, die diesen Kandidaten wählen?

    oben gefragt: wie es dazu kommen konnte. Ich stimme nicht zu, dass die Wahlen schuld sind.

    Völlig richtig, Millionen Bekloppte, die die Blockparteien wählen, dumm gehalten durch die Meinungsdesigner in den „linksversifften Medien“.

    Aber es scheint sich durchaus etwas zu ändern. Ein Eindruck, den man gewinnen kann, wenn man die Medienlandschaft in den letzten Jahren verfolgt hat.

    Die Erklärung des Bundesregierungssprechers von heute, dass es kein Bestreben gebe, die Zuwanderung von Moslems zu regulieren, scheint diesem Eindruck zwar zu widersprechen. Aber es muss doch wohl eine entsprechende Frage von einem Pressevertreter gestellt worden sein, was möglicherweise auf Problembewusstsein hindeutet. Allerdings hat Merkel schon vor Jahren zusammen mit Sarkozy festgestellt, dass Multikulti gescheitert sei (wie übrigens viele Jahre zuvor mit ähnlichen Worten Helmut Schmidt, Herbert Wehner, Kohl u. a.). Politische Konsequenzen: Fehlanzeige.

  28. Ein Moslem :
    „Frauen, Hunde und Schweine sind schmutzig !“

    Der deutsche Tierfreund:
    „Nein, so stimmt das nicht.
    Hunde sind nicht schmutzig !“

  29. #36 Biloxi (08. Dez 2014 17:37)

    …Der Aufstieg der Linken in den vergangenen zehn Jahren und die schnellen Erfolge der AfD sind auch in der mangelnden Fähigkeit der Volksparteien begründet, den Bürgern das Gefühl zu vermitteln sich ernst genommen zu fühlen.

    Schönes Zitat aus rp-online, biloxi. Und ein klares Argument, welch Geistes Kind Politik und Medien sind.

    Es geht also nicht darum, den Bürger ernst zu nehmen, sondern dem Bürger das Gefühl zu geben, sich ernst genommen zu fühlen.

    So viel Gefühl!
    Medien und Politik sehen sich im Besitz der Wahrheit und gegenüber dem „Bürger da draußen“ in der Position des Lehrers gegenüber einer Grundschulklasse. Setz dich hin, Fritzchen und halt den Mund. Wenn ich das so sage, dann ist das so.

    Und gegen diese Anmaßung gehen wir auf die Straße.

  30. … Peter Schmidt – Gutmensch dem ein Licht aufgeht !

    Ich gehöre nicht zu seinem „WIR“ !!!

Comments are closed.