rankingPI-news ist in Deutschland unter politisch inkorrekten Bürgern beliebt. Laut einer Meldung von Netzplanet, das sich auf eine Studie von Alexa.com beruft, befindet sich PI hinter den Deutschen Wirtschaftsnachrichten auf Platz 2 der alternativen Nachrichten-Seiten. Damit liegt PI vor der Jungen Freiheit und Elsässers Blog. blu-NEWS befindet sich nicht auf der Liste, sollte daher in der nächsten vergleichenden Studie berücksichtigt werden. Auf dem PI Notfall-Blog sind Statistiken über Zugriffe und Besucher auf PI im November und den zurückliegenden Monaten zu sehen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Je gleichgeschalteter die Medien, desto schneller werden sich Plattformen wie diese Bahn brechen.

  2. Glückwunsch! Seit die „Großen“ mich vor Jahren mit ihrer exzessiven Zensur, Lügen und „selektiver Wahrnehmung“ zu euch getrieben haben, seid ihr jeden Abend meine erste Anlaufstelle für Informationen über den alltäglichen Irrsinn in DE.
    Und übrigens auch eine der ganz wenigen Nachrichtenseiten, für die Ad- und Scriptblocker ausgeschaltet bleiben.

  3. Dafür ist PI aber auf Platz eins des „Brech-o-Meters“ bei dem „linkreaktionären Gutmenschenpack“ (Begriff © by H.Broder)
    :mrgreen:

  4. Bzgl. Link auf PI-Statistik gibt es zwei Kommentare:

    Martin1, on 2. Dezember 2014 at 20:15 said:

    Sauber, ungefähr 80.000 PI-Leser(innen)!

    Bei ca. 80.000.000 sind das schon 0,1 % der dt. Bevölkerung. 99,9 % lesen also nicht bei PI. Zumal etliche Linke da nur Material gegen PI suchen.

    Es gibt noch viel zu tun!

    WahrerSozialDemokrat, on 2. Dezember 2014 at 22:51 said:

    #Martin1

    Du siehst das zu deutsch-negativ.

    Sehe es mal so. 8000 PeGiDa-Teilnehmer (nur in Dresden) wovon nur 0,1% PI kennen! 😉 Das würde alleine für Dresden 800.000 “PI-ler” bedeuten…. :mrgreen:

    Ja selbst wenn wir 10% (also 100-fach) annehmen würden, was nach meinen Erkenntnissen und Nachfragen, egal welche Demo in diesem Sinne, weit übertrieben wäre, ist PI-News dann immer noch ein ernormer Multiplikationsfaktor, weit über Besucher- oder Zugriffsrate hinaus.

    Es muss ja auch gar nicht allen PI-News im Detail gefallen, für viele ist die Erkenntnis, es gibt Widerstand viel wichtiger als die Details! Besonders für die Suchenden und Verzweifelnden von links! (Da gehörte ich mal dazu)

    Wichtig ist doch nur, das Erkenntnis und Wahrheit multiplizierend weiter getragen werden…

    Und nicht mehr und nicht weniger ist Verpflichtung für PI-News, so denke ich mir das….

  5. PI ist fest,als oberes Lesezeichen gesetzt..
    Neuer Spreng“stoff“
    Merkel:“Rente wird für viele nicht reichen..“
    „Bund gibt eine Milliarde für Flüchtlinge“

  6. !!! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH PI !!!

    Dies zeigt, wie Deutschlands Medienlandschaft am Bedarf vorbei produziert. Mit anderen Worten: Wir haben eine Medienlandschaft vergleichbar wie mit der DDR. Jeder ahnt schon gedanklich welche Sätze und Begriffe in einer Nachricht im vorauseilenden Gehorsam im Oberlehrerton fallen. Die Mainstreamprogramme sind durchgegenderd , schwätzen nur noch von Intoleranz, Islamophobie, NAZIs, Gerechtigkeit, Integration, warnen vor Rechts, laufen für gegen Rechts, interviewen für gegen rechts und bauen sich jeden Tag um ihren warmen Sessel zu verteigigen, ein neues Feindbild. Bei so viel Systemtreue schreckt man auch nicht zurück Menschen aus der Mitte der Bevölkerung als „skuril“ und „selbsternannte“ Patrioten zu betiteln.
    Eingeschobene Frage: Was sind den unsere Mainstream-Journalisten???!!!

    Sie halten sich für kreativ und sind zum sterben langweilig: Finden Feindbilder in der Sprache, im Verhalten, in Schulen, bei frei denkenden Bürgern, bei bodenständigen Menschen mit Selbstinitiative und nicht zuletzt an Stammtischen. Eisern arbeiten die Medienschaffenden die Sprache nach ihren Vorstellungen auszumerzen und zu verbiegen. Um ihre Vorstellung von Volkssprache zu etablieren. Nein, wir haben unsere eigene Sprache, unsere Dialekte, so wie uns hier unten an der Basis der Schnabel gewachsen ist. Wir wollen frei denken, frei Schreiben, frei Singen: Kurz: WIR WOLLEN FREI SEIN!

    Wir haben hier „unten“ die Volkserziehungsprogramme gestrichen satt. Wir brauchen Euch Volkserzieher nicht mehr! Ihr habt unser Land lange genug verbogen. Was ist das für eine Atmosphäre in der wir leben?:

    Volkserziehung die aus allen Ritzen kriecht: Rot-grüner Muff der die geistige Freiheit tötet. Rot-Grüne Denunziation wo man hinschaut. Rot-Grüne Sittenwächter, rot-grüne Moderatoren, rot-grüne Nachrichtenkommentatoren, rot-grüne Blockwarte: In den Bezirksausschüssen, in der Presse in Rundfunk und Fernsehen.

    ES REICHT!!!

    Wir wollen wieder die Luft der FREIHEIT und DEMOKRATIE die wir schon hatten wieder atmen.

    Wie war das? Es gab DEMOS in der DDR für mehr Demokratie?!! Sie haben sich FREIHEIT und DEMOKRATIE erkämpft. Jetzt gibt es DEMOS des vereinigten DEUTSCHLANDS für die verloren gegangene FREIHEIT und DEMOKRATIE! Wer jetzt kämpft, kämpft für seine Überzeugung. Die Dresdener sind für uns Deutschen ein großes Vorbild geworden. WIR SIND EIN VOLK! Das weis was es will. Wir brauchen keine Volkserziehung.

    Wir wollen unsere FREIHEIT wieder. Es wurde nicht umsonst gekämpft für mehr FREIHEIT und DEMOKRATIE. Unser historisches Gemeinschaftsgedächtnis funktioniert noch. Wir sind ein Volk. Freiheit ist unser Leben Wert. Jetzt halten wir zusammen und kämpfen gemeinsam für unsere Werte! Das Volk ist gerade dabei sich langsam zu erheben. Dieser Prozess ist nicht mehr aufhaltbar.

  7. Na wenn das mal kein Grund für das linksgrün versiffte Mediengesocks ist , uns alle als Nazis abzuqualifizieren.
    Hallo Tschernobyl Jobatey – das ist wieder deine Chance ordentlich zu polemisieren.
    Frei nach dem Motto : Seht sie euch an – Die Braunen von PI.
    Pfui Deibel ihr ekelhaftes Drecksjournalistenpack.
    Glückwunsch an PI ,Glückwunsch und Dank an Michael für seinen Einsatz.

  8. OT:
    EUdioten zwingen Bulgarien Southstrem-Verträge mit Russland zu kündigen! Profiteur: Türkei !!
    Wetten die EU wird dieses russische Gas über die Türkei abnehmen und die Türkei damit subventionieren !!! Das hätte ich den Bulgaren mehr gegönnt!

  9. #13 johann (02. Dez 2014 23:25)
    Ich glaube meine Meinung hierzu darf ich nicht mal hier äußern (§&%?#*§$).

  10. Interessanter PEGIDA-Bericht in der FR-online, noch interessanter sind die vielen Leserkommentare, unbedingt lesen, bevor sie gelöscht werden!

    Auszug:
    cointsy info • vor 3 Stunden

    Ein völlig neues Phänomen. Wir nennen es „Deutsche“. Und sie haben recht. Und wenn sie am Ende doch durchislamisiert und totgehauen werden, haben sie wenigstens ihr Zeichen in die Geschichte geschrieben. Als Menschen und als Deutsche. Immerhin sind DAS die Leute, die alles produzieren und erarbeiten, was der Rest des Landes und der Welt verkonsumiert, abkupfert, klaut und verschenkt und verschleudert.

    Sonnenkönig • vor 3 Stunden

    das ist deutscher qualitätsjournalismus !
    lern-resistent, manipulierend und frei von eigener meinung. recherche ist ein fremdwort und abschreiben die grosse kunst. die meinung der bevölkerung geht am a… vorbei und die politischen entscheidungen grundsätzlich richtig, die lügen des GG werden vertuscht, und ein hinterfragen der politik ist ein fremdwort !
    gut das die leute langsam wach werden

    http://www.fr-online.de/politik/pegida-demonstration-in-dresden-der-zug-der-zornigen,1472596,29217814.html

  11. #20 NineEleven

    Auch wenn es lange dauert: Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Sag lieber nix!
    Es müssen so nach und nach Neue ran!

  12. Ich werde mich hier in Zukunft wieder stärker
    beteiligen. Weil dies das einzige Forum war, das
    meine Beiträge in der Regel veröffentlicht hat.

    Ich werde unbequem sein, in jeder politischen
    Richtung, das verspreche ich.

    MOD: Sehr schön. Wir bemühen uns, alles zeitnah freizuschalten.

  13. Apropos alternative Nachrichten: müssen diese Links zu mmnews-Artikeln am Rand wirklich sein? Und noch so weit oben? Da macht sich PI doch lächerlich, wenn eines der ersten was ein Besucher sieht, Schlagzeilen wie Schulmedizin sei Betrug, das WTC7 wurde gesprengt, Aids sei die größte Lüge der Menschheit, die Hochfinanz blablabla, oder ähnliches ist.

  14. #24 CleverCat (03. Dez 2014 00:14)
    #27 5to12

    Geben Sie mal die URLs von taz, Bild oder huffingtonpost ein. Quasi genau dasselbe Bild.

  15. Super! Nächstes Jahr sind wir ganz vorn. Es zuckt keiner mehr zurück, wenn man PI ganz selbstverständlich in Themen einbringt, im Gegenteil – man merkt auf.

  16. off topic:

    Auch extremster Antisemitismus in der Türkei ändert nicht das geringste am Willen der europäischen Politiker, dieses Land in die EU aufzunehmen.

    Der türkische Gouverneur Ali Sahin hat angeordnet, der Grossen Synagoge von Edirne den Status eines Gebetshauses zu entziehen und sie in ein Museum umzufunktionieren. Sahin, der inzwischen einen Rückzieher gemacht hat, hat wegen seiner Anordnung nicht zurücktreten müssen. Und mir ist auch nichts von einer Reaktion der EU auf diese Angelegenheit bekannt.

    Toleranz für Antisemitismus

    Aus Protest gegen Israel wollte ein türkischer Gouverneur der Grossen Synagoge von Edirne den Status eines Gebetshauses entziehen. Die jüdische Gemeinde des mehrheitlich muslimischen Landes ist beunruhigt.

    Dursun Ali Sahin war am vergangenen Freitag ausser sich. Während «Banditen» in der Al-Aksa-Moschee von Jerusalem Leute massakrierten, so der Gouverneur von Edirne in Anspielung auf die israelische Regierung, restauriere man in der Türkei Synagogen und pflege jüdische Friedhöfe. Sahin ordnete daher an, der Grossen Synagoge von Edirne, einem Bauwerk von 1907, den Status eines Gebetshauses zu entziehen. Stattdessen solle es in ein Museum umfunktioniert werden. Die jüdische Gemeinde der Türkei teilte mit, man sei besorgt, dass ein Repräsentant des Staates solche Äusserungen mache.
    (. . . . . .)

  17. #24 CleverCat (03. Dez 2014 00:14)

    Die Kombination ist wichtig!

    Niemanden nützt ein Prof der einem erklären kann wie man im besten Winkel und mit geringster Kraft einen Nagel in die Wand haut und sich selbst dann dabei die Daumen nur blau haut…

    Niemanden nützt aber auch der Handwerker, der perfekt mit einem Schlag den Nagel in die Wand versenkt und dann ohne Gedanken eine Wasserleitung trifft…

    Und noch weniger nützt es uns allen, den einen oder anderen für sein egoistisches und selbstüberschätzendes Unvermögen auch noch allgemein zu versorgen.

    Was will ich damit sagen?

    Ich weiss nur eins, zusammen, sonst funktioniert es eh nicht und hat auch keinen Sinnn!

    Metropolis Rescore 25 – Closing Epilogue
    https://www.youtube.com/watch?v=1tTAsUrYOfk

    Und ich bezweifle ganz allgemein, das bei unserem (typisch deutschen) ungewollten Zwist, Fremde uns gewollt nützen oder ungewollt helfen können….

  18. #30 VivaEspana (03. Dez 2014 00:33)

    Nun, diese Demographie-Statistiken bei Alexa sind sowieso für die Tonne. Alexa kriegt die Daten über besuchte Seiten von Benutzern, welche die Alexa-Toolbar installiert haben. Das dürften weltweit nicht viel mehr als eine Million sein, die meisten aus den USA. Jedem User steht es frei, auch persönliche Angaben zu machen, wie eben Geschlecht, Alter und Schulbildung. Aus diesem kleinen erlesenen Kreis werden die Daten dann hochgerechnet und weit davon entfernt repräsentativ zu sein. Höchstens ein kleines Gimmick.

  19. Schade, das es den Zäler oben links ( Counter ) nicht mehr gibt, um somit gelegentlich mal alle aktuellen Zahlen zu verfolgen wie sich PI so entwickelt

  20. Vermutlich OT aber mit Bezügen zur Mainstream-sosse, Medienmanipulation und Unterdrückung von Tatsachen: Jetzt habe ich die unsägliche Maischberger-Sendung bis zum Schluss durchgehalten, in der nebulösen Hoffnung der Schill haut endlich die Hintergründe zu Ole von Beust (Pädophilie, Kinderschändung, Vertuschung) raus, oder äussert sich ein klein wenig mehr, aber wieder nicht. Der Druck scheint selbst nach all den Jahren auf ihn, der offensichtlich doch nichts mehr zu verlieren hat, dermaßen groß zu sein, daß er sofort ermordet wird, wenn er „es“ ausspricht.
    Merkel weiss Bescheid, die Bischöffin Maria Jepsen weiss Bescheid und die Polizeiführung in Hamburg… ein Ring des Schweigens…
    Mainstream Marionette Mietmaul Medien…__schaffende Maischberger war sichtlich hypernervös als es endlich zum brenzligen Thema kam, aber Schill verklausulierte das heikle Geschehen einmal mehr mit der Verschwörung gegen ihn, wobei sie ihm mehrfach ins Wort fiel als er ggf. mehr rauslassen wollte (als ihr und den Auftraggebern) recht war.
    Es sei auf folgendes Dokument aus dem Jahre 2010 verwiesen:
    http://www.kritische-polizisten.de/pressemitteilungen/dokumente/pm-Ole-Ruecktritt-18072010-1.pdf
    Und um diesen Bericht hier, der ja nach wie vor im Netz zugänglich ist:
    „Es geht um einen Vorfall aus dem Juli 1999, der bald für neue Aufregung sorgen könnte. Damals durchsuchte Hamburgs Polizei ein Homosexuellen-Bordell an der Reeperbahn Nr. 54 mit dem Namen „Harald’s Hotel“. Es ist einer der wichtigsten Treffs für die schwule Geld-, Politik- und Showbusiness-Elite. Die Polizeibeamten trafen im SoSommer 1999 dort unter anderem einen pädophilen Kanadier mit einem nackten fünfzehnjährigen Jungen aus Osteuropa an; ein Strichjungen-Vermittler wurde dafür im Frühjahr verurteilt. Der so genannte Hotelier Harald M. sagte der Polizei, in seinem Haus dulde er keinen Sex mit Minderjährigen, das sei schließlich verboten. Um das Niveau seines Etablissements zu verdeutlichen, nannte der Bordellchef den Beamten schließlich sieben Namen bekannter Hamburger, die bei ihm regelmäßig einkehrten. Er nannte sie lediglich als Gäste und brachte sie nicht mit strafbaren Handlungen in Verbindung. Als das Verfahren im Februar vor Gericht kam, hatte die Staatsanwaltschaft die betreffenden Namen in den Akten schwärzen lassen. Der Prozess erregte Aufsehen. „Wer vertuscht hier was, um die sieben Promis zu decken?“ fragte die Bild-Zeitung. Es gab wohl Leute, die wussten zu diesem Zeitpunkt längst, wer auf der betreffenden Liste steht, darunter ein bekannter Modeschöpfer, ein bedeutender Bauunternehmer, der Chef eines Fußballclubs und auch ein bedeutender Senatspolitiker. In der Presse aber wurden die Namen nicht genannt.“
    Link: http://www.berliner-zeitung.de/archiv/um-elf-uhr-gab-es-im-hamburger-rathaus-eine-pressekonferenz-mit-ole-von-beust-und-ronald-schill–seither-hat-die-stadt-einen-skandal-im-schlamm,10810590,10109640.html
    Gibt auch ein sehr aussagekräftiges Schreiben von Dr. Iwan Götz an die UN-Menschenrechtskomission von 2007, das sich Interessierte ansehen sollten.

  21. #15 media-watch (02. Dez 2014 23:31)

    „Eisern arbeiten die Medienschaffenden die Sprache nach ihren Vorstellungen auszumerzen und zu verbiegen. Um ihre Vorstellung von Volkssprache zu etablieren. Nein, wir haben unsere eigene Sprache, unsere Dialekte, so wie uns hier unten an der Basis der Schnabel gewachsen ist. Wir wollen frei denken, frei Schreiben, frei Singen: Kurz: WIR WOLLEN FREI SEIN!“
    ———————————————-

    Genauso ist es! Die „Medienschaffenden“, Politik und Gewerkschaften arbeiten nur noch daran, in ihrer Deckung zu bleiben. Aber wir Freien könne agieren, ganz wie wir wollen. Diese Politik-und Medienschweine haben so lange in ihrem eigenen Dreck gewühlt, dass sie das Erwachen unseres Volkes verpasst haben.

  22. Und DWN gehöhrt zur „Atlantikbrücke“ wie Kopp auch und AfD sowieso! Nur mein persönlicher unbewiesener Eindruck! Ist aber auch nur ein Gefühl…

    Mehr sag ich nicht und geh besser ins Bett.

  23. Die Dresdner sind unsere Hoffnung. Sie haben sich ihren Instinkt bewahrt. Ein Instinkt, der vielen (aber nicht allen) verloren gegangen ist. Ein Instinkt, der sie spüren läßt, wenn sie manipuliert werden. So wie sie in der DDR manipuliert worden sind und wie wir heute manipuliert werden.

    Diesen Instinkt gilt es jetzt wieder zum Leben zu erwecken. Dieser Instinkt ist jetzt lebensnotwendig, wenn wir nicht morgen in einer Diktatur aufwachen wollen.

    Dieser Instinkt ist nie ganz verschüttet gegangen. Dieser Instinkt ist noch in unseren Genen. Liebe Dresdner: Ein herzliches Grüß Gott und vergelt´s Gott was Ihr für uns alle die letzten Wochen getan habt. Ihr seid ein großes Vorbild. Für sehr sehr viele in Deutschland! Für alle, denen Deutschland, unsere Kultur und Identität nicht egal ist. Für alle die an unsere gemeinsamen Werte glauben. Ihr habt ganz Deutschland mit mit Eueren Aktiviäten an diesem Montag gezeigt: Wir sind das Land der Dichter und Denker. Wir brauchen keine Gewalt aber Durchaltevermögen! Ihr habt Durchhaltevermögen und zeigt Gesicht. Das verdient Respekt. Ihr habt uns Kraft im Geiste gegeben. Deshalb kommen wir zu Euch. Damit wir gemeinsam mehr werden. In Verbundenheit! Für uns alle. Denn wir sind das Volk!

  24. Gratulation PI.

    Und wisst ihr was?
    Bei Focus, Stern, Spiegel oder Welt lese ich zuerst die Leserkommentare, um der Wahrheit nahe zu kommen.

    Das was die Qualitätsmedien drucken, ist meist sehr weit von der Realität enfernt.

    Es hat schon seine Gründe, warum ÖR zwangsfinanziert werden und die Druckmedien immer kleiner werdende Auflagen haben.

    MOD: Dazu passend ein Beitrag aus dem Dresden-Artikel von
    #286 SchlagDraufUndSchluss (03. Dez 2014 02:59)

    Der Moderatorin im ARD entgleist das Interview mit Politikwissenschaftler Patzelt.
    Der vorbereitete Nazihammer musste wegen dem ignoranten Gast in der Schublade bleiben.

    http://www.ardmediathek.de/tv/MDR-SACHSENSPIEGEL/MDR-SACHSENSPIEGEL/MDR-SACHSEN/Video?documentId=25093378&bcastId=7545204

    Etwa ab der 11 Minute stammelt sich die Moderatorin durch das Interview. Köstlich!

  25. #38 Smile (03. Dez 2014 01:01)

    Hab’s auch gesehen. War schon auffällig alle dürften ihre Geschichte ohne Unterbrechung erzählen. Nur Schill wurde andauernd von dieser däm.. Nuß unterbrochen. Für wie blöd halten die uns eigentlich (ist eine retorische Frage)?

    #42 Klang der Stille (03. Dez 2014 01:52)

    Und ich dachte schon, ich bin der Einzige, der das so macht 🙂

  26. Großartig. Und es ist noch reichlich Luft nach oben vorhanden. Meinen Glückwunsch an PI ! Wir werden weiter wachsen, immer weiter…

    #15 media-watch: Eingängige Analyse. Viele denken und fühlen genauso ! Mein Kompliment für eine so tolle Stellungnahme !

  27. #40 WahrerSozialDemokrat

    Mehr sag ich nicht und geh besser ins Bett….

    den Rausch ausschlafen – gute Idee…

    #41 media-watch (03. Dez 2014 01:24)

    Die Dresdner sind unsere Hoffnung. Sie haben sich ihren Instinkt bewahrt. Ein Instinkt, der vielen (aber nicht allen) verloren gegangen ist. Ein Instinkt, der sie spüren läßt, wenn sie manipuliert werden. So wie sie in der DDR manipuliert worden sind und wie wir heute manipuliert werden.

    Diesen Instinkt gilt es jetzt wieder zum Leben zu erwecken. Dieser Instinkt ist jetzt lebensnotwendig, wenn wir nicht morgen in einer Diktatur aufwachen wollen.

    Dieser Instinkt ist nie ganz verschüttet gegangen. Dieser Instinkt ist noch in unseren Genen. Liebe Dresdner: Ein herzliches Grüß Gott und vergelt´s Gott was Ihr für uns alle die letzten Wochen getan habt. Ihr seid ein großes Vorbild. Für sehr sehr viele in Deutschland! Für alle, denen Deutschland, unsere Kultur und Identität nicht egal ist. Für alle die an unsere gemeinsamen Werte glauben. Ihr habt ganz Deutschland mit mit Eueren Aktiviäten an diesem Montag gezeigt: Wir sind das Land der Dichter und Denker. Wir brauchen keine Gewalt aber Durchaltevermögen! Ihr habt Durchhaltevermögen und zeigt Gesicht. Das verdient Respekt. Ihr habt uns Kraft im Geiste gegeben. Deshalb kommen wir zu Euch. Damit wir gemeinsam mehr werden. In Verbundenheit! Für uns alle. Denn wir sind das Volk!

    Nein, dieser Instinkt ist nicht verloren gegangen.

    Er ist leider bei vielen noch nie geweckt worden.

    So leidenschaftlich wie heute gegen die Islamisierung protestiert wird, vor allem in Dresden, aber auch endlich in vielen anderen Städten, gab es jahrzehntelang keinen Protest von uns.

    Vor mehr als 30 Jahren marschierte ich bei den Ostermärschen mit für den Frieden. Meine einzige Motivation damals war Frieden, Frieden für die Welt, Frieden für die Menschheit.

    Dass da Gruppierungen wie die KPD oder die MLPD mitliefen, hat mich zwar irgendwie gestört als jungen Menschen, aber Frieden war einfach zu wichtig, um sich darum Gedanken zu machen.

    Damals gingen hunderttausende auf die Straße. Allein der Ostermarsch Rhein-Ruhr 1982 brachte 300.000 Menschen auf die Straße. Ich war dabei und fühlte mich gut.

    War ich `ne Antipfeife ? Nein, sicher nicht, obwohl ich damals viel weiter links stand als heute.

    Egal, heute ist eine andere Zeit. Und heute, in dieser Zeit zeigt mir mein Engagement in Dresden und auch in Chemnitz, dass dieser Instinkt nicht verloren gegangen ist.

    Da stehen auch heute noch hunderte, tausende Menschen auf, ihrem Ideal ein öffentliches Bild zu geben.

    Im Hintergrund, da, wo man sie nicht sieht, stehen sicher hunderttausende, die auf unserer Seite sind. Ich kenne die nicht alle. Aber ich kenne viele, die niemals den Antrieb hätten nach Dresden zu fahren an einem Montag Abend. Aber wenn Dresden vor ihrer Haustür läge, würden sie wenigstens von ihrem (Plattenbau) Balkon zustimmend winken.

    Diese Menschen sind schwer zu erreichen. Aber sie stehen zu uns.

    Dem Westen bin ich seit 25 Jahren entrückt. Doch bin ich sicher, dass in Duisburg Marxloh, Bonn Bad-Godesberg oder z.B. Köln Bilderstöckchen die Menschen ohne Plattenbauten ähnlich reagieren werden.

    Übrigens: (Besserwissermodus an): (Zitat) Dieser Instinkt ist nie ganz verschüttet gegangen. (Zitatende)

    Das heißt richtig: Dieser Instinkt ist nie ganz verschütt gegangen. Das ist Ruhrpottslang und lässt sich nicht verfälschen. (Besserwissermodus aus).

  28. OT

    POLITISCH MOTIVIERTE STRAFTATEN

    Die falsche Sympathie für Linksextremisten

    Die Zahl linksextremistischer Straftaten in Berlin ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Den Tätern begegnet die Öffentlichkeit mit Milde. Das ist unverständlich und gefährlich

    Wäre der Linksextremismus eine Aktie, man sollte sie unbedingt im Depot haben. Ein stabiler Aufwärtstrend wäre ihr gewiss. Die Zahl linksextremistisch motivierter Gewalttaten in Deutschland steigt nämlich kontinuierlich an. Was sind schon schlappe vier Prozent Jahreszuwachs im DAX gegenüber jenen 68 Prozent, um die allein in Berlin die Zahl dieser Verbrechen im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahr zulegte? Auch im dritten Quartal, gab unlängst die Berliner Senatsverwaltung bekannt, wurde mit 111 Straftaten das hohe Niveau gehalten.

    Der Vergleich mit der Börse klingt zynisch? Vielleicht. Zynisch ist es aber auch, die Taten der Kriminellen von links eher mit einem Achselzucken zur Kenntnis zu nehmen, während die ebenso abstoßenden Taten der Kriminellen von rechts umfangreichste Nachsorge- und Vorbeugungsmaßnahmen auslösen, Appelle und Betroffenheitsadressen sonder Zahl – glücklicherweise.

    Der Verfassungsschutz notierte 2013 bundesweit einen Anstieg „linksextremistisch motivierter Straftaten“ von 3229 auf 4491. Ergibt einen Zuwachs von rund 40 Prozent. In der Überzahl befinden sich klar die „Straftaten mit rechtsextremistisch motiviertem Hintergrund“ – es waren 16557. Der Trend ist hier aber um dreieinhalb Prozent nach unten gerichtet. Abermals gilt: glücklicherweise. Jede Straftat bleibt eine zu viel.

    Nicht mit zweierlei Maß messen:

    http://www.cicero.de/berliner-republik/politisch-motivierte-straftaten-auf-dem-linken-auge-blind/58568

  29. Wie ich diese PI News liebe! Nur der Stuerzenberger aus München kann Euch das „Wasser reichen“! Eure brutale Ehrlichkeit ist wohltuend in diesem verlogenen Staat! Dank dafür! Meine aufrichtige Hochachtung! Ihr gebt mir Hoffnung!

  30. Bravo Pi! Glückwunsch.

    Die Lügenpresse verschwindet jeden Tag immer mehr,
    und das finde ich einfach großartig.

    Lasst uns Geld sammeln und die FAZ oder SZ kaufen.
    Die gibt es bestimmt bald für’n EURO.
    Dann in PI Pressestelle umbenennen.
    Das wäre ein Zeichen an die Gutmenschen!

  31. Bravo!!! PI ist die Speerspitze der Freiheit und der Stachel im Fleisch der Landesverräter! Weiter so.

  32. #10 Freya- (02. Dez 2014 23:12)
    OT

    Boah und lest mal die Spiegel-Kommentare durch. Eklig.

    Nahost-Konflikt: Französisches Parlament stimmt für Anerkennung Palästinas

    Schweden, Großbritannien, Irland und Spanien sind vorangegangen – nun hat sich auch das französische Parlament dafür ausgesprochen, Palästina als Staat anzuerkennen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/frankreich-parlament-stimmt-fuer-anerkennung-palaestinas-a-1006251.html
    —————————–
    Erschreckend, was sich da seiner „Meinung“ entnotdurft!

    Deutschland, du Ekel Alfred und Isolde!

    Unwissen, Vorurteil, verschluckte Phrasen, Selbgerechtigkeit, ect. paart sich da öffentlich und ohne jede Scham mit GroKo-Binsen und gleichzeitig mit GroKO-links-Binsen-Schelte, mit Gutmenschen-Moralin, ‚mit Kampf gegen rechts‘-Hamas-Solidarität, mit ‚geschlossen wie ein Mann müssen wir Freunde dieses Israel domestizieren‘, usw.

    ‚Wenn keiner Israel vor dem Faschismus rettet, wir tun es, indem wir der Hamas helfen, es ins Meer zu werfen. Brüder zur Sonne, zur Freiheit!‘

    Kurzum: Politische Unbildung schwängert den Dünkel moralischer Uberlegenheit, wohl gemerkt als Massenphänomen, als so eine Art Rudelbumsen „gegen rechts“.

    Wo die vor lauter sabbernder Schnellschuss-Geilheit wahrscheinlich nicht mal mehr wissen, wo vorne und hinten ist, geschweige denn rechts und links.

  33. Dank der linksgrünen linientreuen Staatsmedien,und natürlich der hervorragenden,informativen und immer aktuellen Berichte und Kommentare,wird PI erfolgreich bleiben!
    Ich mag PI!

  34. Gratulation PI und Danke.

    Wenn es nicht solche Seiten wie PI geben würde,
    müsste man an sich selber zweifeln.
    In den Mainstream-Medien nur noch Gleichschaltung und Lügen. Einzig die Leserkommentaren sind dort interes-
    sant.

  35. @ PI

    Dann solltet ihr auch auf dem Laufenden bleiben und Euren Artikel vom 24.11.14
    „ Berlin: Israeli von 4 Männern angegriffen“ updaten

    Die 4 Männer sprachen mit arabischem Akzent und
    der Israeli hatte gerade eine Synagoge verlassen…

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4595795,00.html
    Israeli says he was attacked in Berlin by Muslims
    22-year-old Israeli said he was attacked by four Muslims in German capital after he left synagogue.

    Published: 11.25.14

    A 22-year-old Israeli said he was attacked in Berlin on Sunday by 4 Muslims who saw him leave a synagoue in the German capital’s Charlottenburg neighborhood.
    The man was treated at a local hospital and will return to Israel to receive further medical treatment for his wounds.


    Hierzulande hörte sich das in den Medien
    als auch in der Presse-Mitteilung der Polizei wie folgt an:

    Die Hintergründe des Überfalls, insbesondere ob eine politische Motivation der Täter vorliegt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Kriminalpolizei.
    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.231777.php

    das Ganze wird dann noch getoppt:

    Der Fall Al-Nur-Moschee
    Wie hart kämpft die Justiz gegen Hassprediger?
    http://www.bz-berlin.de/berlin/wie-hart-kaempft-die-justiz-gegen-hassprediger
    Nach 137 Tagen haben die Staatsanwälte keine Anklage gegen Sheikh Ismail erhoben. Bedauerlich, findet das Gunnar Schupelius.

Comments are closed.