imageDen unglücklichen Namen „Pegida“ kann man übersehen, denn im Positionspapier der Bewegung finden sich nur akzeptable Forderungen, die auch Formulierungen der Regierungsparteien seien könnten – und sogar tatsächlich sind. Pegida ist viel mehr: Es ist ein noch ohnmächtiger Versuch, die perfide Machtmaschine (Hypnose via Medien) unseres Staates, der schon lange keine Demokratie mehr ist, aufzubrechen. Das Establishment merkt es noch nicht – doch die Vasallen der Macht fürchten schon um ihre Pfründe, um ihre geordnete profitable Welt, und schießen aus allen Medien-Rohren. Vermutlich dämmert den Medienmenschen, allen voran der schreibenden Zunft, allmählich, dass sie überflüssig sind, vom Volk nicht mehr ernst genommen werden, und ihre einseitigen oberlehrerhaften Attitüden nur Abneigung erzeugen.

(Ein Essay von Thomas K. Luther)

Noch ist der Islam, der ja laut Wulff und Merkel zu Deutschland gehört, das Hauptthema. Selbstverständlich gehört der Islam nicht zu Deutschland und nicht zu Europa. Der Islam gehört dorthin, wo er herkommt: In die Wüste.

In der Protestbewegung „Pegida“ drückt sich das feine Gespür und die Wut des Volkes aus, auf die politische Kaste unserer Postdemokratie, die schaltet und waltet, ohne die Gesellschaft mitzunehmen. Geblendet von unerklärlich hohen Beliebtheitswerten Merkels registriert die CDU noch nicht, was sich zusammenbraut. Wachsende Aversionen werden die Gallionsfigur Merkel und ihre Strippenzieherclique treffen. Kohls, nach eigenen Worten unkultiviertes Mädchen, wird neuerdings – und nicht zufällig – von respektlosen Bürgern als Zonenwachtel belächelt. (Wachtel: Ein im Verborgenen lebender kleiner, plumper, unauffälliger Bodenvogel). Die Wachtel hat, um im Bild zu bleiben, mehrere Hahndarsteller unter dem gemeinsamen Busch weggepickt. Die Folge: Es fehlen Persönlichkeiten, die für die Partei einen Gewinn darstellen könnten und Wahlstimmen generieren.

Das Angebot der Parteispitze ist dürftig. Im Hintergrund werkeln graue Mäuse, ziehen an Marionettenfäden und flüstern ihrer Vorzeigefigur diverse Parolen ins Ohr. Die sichtbare Mannschaft besteht aus dem Auslaufmodell Schäuble, dem kalten Mehrzweckautomaten de Maiziere, der gar nicht zu Merkel passenden von der Leyen, und aus eher wenig überzeugenden Charakteren, die von Merkel, bzw. von ihrem intimen Zirkel, geduldet werden. Das Desaster der CDU wird aber weder vom deutschen Michel, der die Partei mit dem hohen C bevorzugt, noch von den Parteimitgliedern wahrgenommen. Niemand wagt sich aus der Deckung. Nur der unerschrockene und für einen Politiker bewundernswert ehrliche Bosbach ist ein Gewinn für die CDU.

Die CDU ist jedoch nicht mehr als eine Partei einer Minderheit. Das belegen die Zahlen der letzten Bundestagswahl: 2013 waren von ca. 80 Millionen Deutschen ca. 62 Millionen wahlberechtigt. Davon haben ca. 50 Millionen gewählt. Circa 20 Millionen – nur etwa jeder dritte Wahlberechtigte – stimmte für die CDU. Deutlich mehr als zwei Drittel der potentiellen und tatsächlichen Wähler haben der CDU die Stimme verweigert. Bezogen auf das gesamte deutsche Volk hat Merkel nur die Zustimmung einer Minderheit von 1/4 der Bevölkerung. Das ist kein Anlass, große Töne zu spucken und als das Leittier aller Deutschen aufzutreten. Merkel ist nicht wirklich legitimiert, im Namen des deutschen Volkes zu sprechen.

60 Millionen Deutsche könnten eine wirksame außerparlamentarische Opposition darstellen – und einen Umsturz herbeiführen. Ohnehin bedarf unsere so genannte Demokratie, die zu einer Lobbykratie geworden ist, dringend der Reform. Von innen heraus wird sich das herrschende System nicht erneuern, modernisieren, und zu einer wirklichen Demokratie zurückfinden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. Letztlich helfen nur die Abwahl von SPD/SED/CDU/CSU/Grünen weiter.

    Dazu wünsche ich Pegida verbunden mit einer Unterstützung der AfD viel Erfolg! 🙂

    Nur die AfD und Pegida muss gegen die LÜGENPRESSE und das Establishment der Bundestagsparteien erst mal ordentlich anstinken können.

    Wie schwer das ist, haben wir besonders in den letzten Wochen gemerkt!

    Hier der letzte Stand der „Sonntagsfrage“:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Mit aktuell ermittelten 6 % für die AfD kann von einer Trendumkehr noch überhaupt nicht die Rede sein!

  2. Ja genau Bosbach ehrlich vielleicht. Aber entweder ist er ein konservatives Feigenblatt oder es ist ihm alles egal, weil er Krebs hat.

  3. Abgesehen davon dass ich PEGIDA für einen äusserst gelungenen Namen halte ist dieses Essay sehr lesenswert – wenn auch ohne Erkenntnissgewinn für den Lesenden…..

    semper PI!

  4. Ohnehin bedarf unsere so genannte Demokratie, die zu einer Lobbykratie geworden ist, dringend der Reform.

    Ich denke, ein Zustand, der ein Ding lediglich vortäuscht, kann nicht reformiert werden.

    Das Ding an sich muß erstmal her.

    Also die Einführung der Demokratie, eine Verfassung durch das Volk legitimiert.
    Ein Wahlrecht, welches den Namen verdient und kein Parteienschacher für Posten ist.

    Eine grundlegende Neuordnung der Medienlandschaft. Zerschlagung der Medienkartelle!

    Kurz gesagt: Deutschland sollte sich erstmal, und das wirklich das erste Mal, seit 1945 neu finden.

    Dann sehen wir weiter.

  5. Wer den Untergang des Honecker-Regimes miterlebt hat, weiß: Plötzlich kann es sehr schnell gehen!

    ES LEBE DER DEUTSCHE FRÜHLING!!!!!

  6. Es gibt sie noch, die aufrichtige Presse.
    Die Preußische Allgemeine schreibt:
    „ Mit immer abstoßenderen Beleidigungen dreschen Politiker und Medien auf die Bürger ein. Doch die bleiben unbeeindruckt.
    Brutal aufgeschreckt vom islamistischen Blutrausch in Paris hat die politische Führungsklasse der Bundesrepublik jedes Maß verloren. Dies gilt für die Repräsentanten der Regierung und der etablierten Parteien ebenso wie für die führenden Mainstream-Medien. „

    Noch ist (Ost)-Deutschland nicht verloren 😉

  7. Die in Deutschland wünschenswerten Veränderungen und Korrekturen würden dem Land das Gepräge eines souveränen, selbstbewussten Staates verleihen. Das würden die Alliierten niemals dulden.

  8. #5 Peter Blum (15. Jan 2015 10:31)

    Abgesehen davon dass ich PEGIDA für einen äusserst gelungenen Namen halte ist dieses Essay sehr lesenswert – wenn auch ohne Erkenntnissgewinn für den Lesenden…..

    semper PI!

    Das dachte ich mir auch so, WIR hier wissen das alles. Ich bin allerdings immer wieder erschüttert, wie wenige „da draußen“ es wirklich interessiert, wie wenig sich damit beschäftigt wird. Die Leute hören zwar von PEGIDA, fragen auch mal nach, aber sind doch oft viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um wirklich zu BEGREIFEN 🙁

    WIE kann man das alles noch mehr unters Volk bringen? Vor allem unter das, welches nur MSM zur Verfügung hat, vor allem viele Ältere, Rentner, die, die jedesmal brav CDU wählen, „weil wir das soch immer so gemacht haben“. Es ist zum verzweifeln manchmal 🙁

  9. #7 kolat (15. Jan 2015 10:34)

    Wer den Untergang des Honecker-Regimes miterlebt hat, weiß: Plötzlich kann es sehr schnell gehen!

    ES LEBE DER DEUTSCHE FRÜHLING!!!!!
    _______________________________________________

    Und wie Sie selbst feststellen, gibt es doch wunderschöne Erinnerungen an die DDR und es war nicht alles schlecht…

  10. #7 Kolat 15.01.15 10:35

    Der “ Arabische Frühling“ endete mit dem (CIA)IS…. Also Vorsicht mit solchen Phrasen…..

  11. Geblendet von unerklärlich hohen Beliebtheitswerten Merkels

    Ich finde deren Beliebtheitswert nicht ganz unerklärlich. Sie ist eine echte Populistin. „Multikulti ist gescheitert“ heute, morgen „Der Islam gehört zu Deutschland“ heute nachmittag. Die Fahne in den Wind hängen, selbst bei einem Erdbeben in Japan ohne einen einzigen Nukleartoten.

  12. Etwas OT, aber wichtig für neue Leser,
    die noch nicht viel über “den Islam” issen, den es immer dann nicht zu geben pflegt, wenn er in die Kritik kommt. Sobald “der Islam” aber als “friedfertig” hingestellt werden muss sowie in Schulen und an Unis unterrichtet werden soll, dann gibt es wundersamerweise wieder “den Islam”, den es eigentlich gar nicht gibt! Oder kennt jemand Reden unseres Hosenanzugs oder unserer beiden letzten Bundespräsidentendarsteller oder sonstiger Politiker, die ständig Forderungen zugunsten “des Islam” stellen, in denen sie sagen “welchen Islam” sie meinen? Den sunnitischen, den schiitischen, den der Ahmadya-Sekte usw.?
    Jedenfalls bin ich verwirrt! Den friedlichen Islam habe ich allerdings bisher nicht kennen gelernt!
    Wer hilft mir weiter?

  13. #7 kolat (15. Jan 2015 10:34)

    Wer den Untergang des Honecker-Regimes miterlebt hat, weiß: Plötzlich kann es sehr schnell gehen!

    ES LEBE DER DEUTSCHE FRÜHLING!!!!!

    Alles richtig, aber das worum es jetzt geht ist ein ganz anderes Kaliber. Die Mauer einzureißen und das Altersheim an der Regierungsspitze auszuhebeln war das eine, eine derart rücksichtslose, gewaltbereite, herrschsüchtige, untolerante Ideologie wie den Islam, dem die europäischen Machthaber offensichtlich schon komplett erlegen sind, abzuwehren, ist was ganz anderes.

  14. Anders als bei der AfD, welche als konservative Partei den alten Systemparteien schlaflose Nächte bereitet, ist eine Bürgerbewegung eben nicht so einfach greifbar. Es existieren gerade keine demokratisch gewählten Vorsitzenden, Sprecher und Vertreter, die sich das Recht herausnehmen dürften im Namen dieser Bewegung und für alle Teilnehmer mit Politikern oder Medien bei Interviews, Pressekonferenzen oder gar Talk – Shows zu sprechen. Deshalb war ich auch über Diskussion bzgl. einer geplanten Talk-Show Teilnahme von Lutz Bachmann überrascht, da ich mich nicht daran erinnern kann, dass ihn die letzten 30-40.000 Teilnehmer von Dresden ein Mandat gegeben hätten in ihrem Namen zu sprechen. Er ist lediglich einer der Organisatoren und ein Redner, jeder Teilnehmer hat jedoch individuell eigene Gründe und Forderungen an die Regierenden, auch wenn es viele Schnittmengen gibt.

    Das Prinzip einer Bewegung, welche keine sicht-und greifbaren Führungspersönlichkeiten, welche man verhaften, blossstellen oder korrumpieren kann, macht den Herrschenden Angst, da es so erfolgreich ist. Sobald sich Personen herauskristallisieren, die diese Bewegung irgendwie beeinflussen können, ist diese Bewegung schon wieder kontrollierbar und damit gescheitert.

  15. #7
    nein, so einfach wird das nicht. Die heutigen Bonzen werden ihre Macht nicht so einfach und letztendlich harmlos abgeben wie 89. Zudem fehlt das Gegenstück, die Alternative, wie damals die „alte Bundesrepublik“. Wenn das eigene Volk abhaut – ja wohin denn ?- holt man sich halt Neger, Arabs oder Osteuropäer zum schuften ins Haus. Nur die kommen nicht zum schuften- die gehen ins nächstgelegene Autohaus und überfallen dann eine Bank oder ein Hotel.

  16. Da platzt mir doch schon wieder der Kragen:

    http://www.mainpost.de/regional/schweinfurt/Asyl-Kinder-brauchen-Sicherheit;art763,8514407?pk_campaign=RSS

    Claudia Enulat bemerkte, dass die dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern nicht nur Vorteile habe. So müsse man von Heidenfeld aus weit fahren, um einzukaufen. Hofmann wies auf die Möglichkeit hin, für die Asylanten Tafelscheine zu beantragen und sich mit der Schwebheimer Bürgerhilfe in Verbindung zu setzen, die zweimal die Woche einen Fahrdienst zur Tafel aufgebaut hat.

    oder

    Was könne man für eine 18-jährige Asylantin tun, der „furchtbar langweilig“ sei, weil sie eigentlich nur Fernsehen könne, fragte Christine Schöberl. Auch hier gab Hofmann Tipps: eine Familienmitgliedschaft im Sportverein könnten sich die Asylbewerber durchaus leisten, besondere Wünsche wie Tanzen seien aber nicht möglich.

    Soso, Privatchauffeur und Bespaßung….

    Ich hab mich kundig gemacht, es fahren Busse von Heidenfeld über Schwebheim nach Schweinfurt. Zwar nicht alle 10 Minuten, aber regelmäßig. Die sind für die Asylbewerber wohl nicht gut genug. Die Ortsansässigen, wenn sie kein Auto haben, müssen auch mit dem Bus fahren! Da gibts keinen Hol-und Bringdienst!

    Und eine 18-Jährige zu bespaßen, weils ihr langweilig ist? Aber hallo, wo leben wir denn?

    Die Gute soll Deutsch lernen, wenn sie nicht weiß, was sie mit ihrer Zeit anfangen soll!

    Damit ist sie ausgelastet, denn Deutsch ist eine schwere Sprache und dient der Integration!

  17. #15 joerny (15. Jan 2015 10:52)
    – – –
    Absolut richtig.
    Pegida ist eine Bewegung und sollte in Bewegung bleiben. Nur so ist es ein Sammelpunkt heterogener, in den wichtigen Punkten allerdings einiger Bestrebungen.

  18. #18 raginhard (15. Jan 2015 11:02)

    Hallo PI-TEAM, da staunt auch ihr , gelle?

    Ob Mister Barrack Hussein Obama amüsiert sein wird? Eine Neugründung:

    PEGIDA-USA

    Seit wann ist die USA in Europa? Zumindest müsste es doch PAGIDA heißen oder? 😀

  19. #17 Anita Steiner (15. Jan 2015 10:59)
    2014 mehr als 276.000 illegale Einwanderer in EU. Dies stelle gegenüber dem Vorjahr eine Zunahme um 138 Prozent dar, sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos
    bei einer Parlamentsdebatte in Straßburg über die jüngsten Flüchtlingsdramen im Mittelmeer.
    ++++

    Die meisten von denen sind offensichtlich ziemlich dämlich!
    Weil sie sich in Deutschland durch die Sozen, Grünen und durch die Zonenwachtel mit Gefolge auf dem Rücken deutscher Steuerzahler legalisieren könnten!

  20. #22 Ottonormalines (15. Jan 2015 11:13)

    Die Aktivisten dort schreiben ja auch:
    „Patriots against the Islamization of the USA“

    –und sie suchen viele fleissige Mitarbeiter.

  21. #10 Mark von Buch

    Das stimmt ja auch. Es war nicht Alles schlecht! Vor Allem der Text unserer Nationalhymne nicht:

    „Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt
    Lass uns dir zu Guten dienen, Deutschland einig Vaterland!
    Alte Not gilt es zu zwingen. Und wir zwingen sie vereint!
    Denn es muss uns doch gelingen, dass nie eine Mutter mehr
    Ihren Sohn beweint!“

    Und unsere Schulbildung auch nicht, ich kann diesen Text und diverse andere Texte auch alter deutscher Volkslieder und Gedichte immer noch!
    ( Abi 1982 🙂 )

  22. Das Auftreten der AfD erinnert mich an die frühe Zeit des Auftretens der GRÜNEN. Auch damals wurde mit allen Mitteln versucht, Anhänger dieser Bewegung als politische Parias zu verunglimpfen. Da wurde ausgegrenzt, polemisiert, kriminalisiert, daß die Schwarte nur so krachte.

    Es ist bezeichnend, daß die GRÜNEN mit der AfD inzwischen genau so verfahren, wie damals mit ihnen verfahren wurde.

    Und wiederum bezeichnend ist, daß die politischen HauptgegnerInnen ausgerechnet in dieser Partei vertreten sind.

  23. #24 Ottonormalines (15. Jan 2015 11:13)

    Vielleicht haben einige Soldaten oder Leute, die zurückgekehrt sind in die USA, diese Bewegung hier gegründet, weil sie Ober-Muslim Obama auch satt haben und die deutsche Lebensweise schätzen und lieben gelernt haben?

    Das weiß ich sicher! Viele würden hier bleiben, wenn sie könnten! 🙂

    Streiten wir doch nicht über den Namen! Ehre, wem Ehre gebührt.

  24. Hamed Abd-Samad weist Merkel in ihre Schranken:

    „Entweder wissen Sie nicht, dass all das auch zum Islam gehört, dann sind Sie nicht qualifiziert, dieses Urteil zu fällen. Oder Sie wissen Bescheid und täuschen die Bürger dieses Landes um weiterhin Saudi Arabien Panzer zu verkaufen und dem türkischen Handelspartner nicht zu verärgern!“

    Im Klartext: Merkel ist entweder dumm oder lügt!
    Folgen Sie nicht dieser Frau, die nicht nur Kälte, ja sogar Hass und Lüge in ihrem Herzen trägt!

  25. Zwei Videos/Reden der Kögida gestern:
    T. Fiedeler und M. Wiener
    http://youtu.be/tBuMeyIOqVw
    Melanie Dittmer:
    http://youtu.be/7VhsRVe42C4

    Nächste Woche könnten ein paar mehr der „rechtskonservativen Tastaturhelden der schweigenden Mehrheit“ von PI&Co sich mit auf den Weg machen. Anreise und Teilnahme war völlig problemlos und sicher. Zentraler (Köln HBF) geht es auch nicht.

  26. Nun fordert Frau Merkel Muslime auf, sich vom Terrorismus abzugrenzen. Immer, wenn ihr Machtinstinkt Gefahr meldet, wird sie plötzlich manövrierfähig.

  27. OT:

    Frankreich im Kriegszustand.

    Paris – Wieder ein Anschlag in Paris? Vor dem Élysée-Palast ist eine Polizistin umgefahren worden. Wie „Le Parisien“ berichtet, sind bereits zwei Verdächtige festgenommen worden. Die mutmaßlichen Täter sollen absichtlich gehandelt haben.

    Europa wird langsam daran gewöhnt. Die Hollandes , die Merkels der Europäischen Staaten werfen sich für den Islam voll ins Zeug. Für die neuen Herrenmenschen. Und überflüssige, ferngesteuerte Staatsnachrichten tun alles Erdenkliche, werden dennoch aufgrund ihrer Unfähigkeit zur Neutralität und zur Wahrheitspflicht natürlich als Lügenpresse wahrgenommen. Wer selbst hinsieht, die Fakten kennt und sich seines klaren Verstandes bemächtigt, sieht wie viel anders das Leben in kürzester Zeit auf unserem Kontinent geworden ist.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.vor-lys-e-palast-neuer-terror-polizistin-in-paris-umgefahren.f3c66fec-531d-44d6-8527-c91e90e0b1d3.html

  28. Eine richtige Analyse des Zustands der CDU. Aber die Analyse muß weitergehen: Wohin steuert die Bewegung? Wenn wir keine Revolution mit einem völlig anderen Herrschaftssystem haben wollen müssen wir uns innerhalb des parlamentarischen Systems arrangieren. Hierzu sind Parteien nötig, die die PEGIDA-Forderungen aufgreifen und umsetzen. Die CDU/CSU ist dazu (derzeit) nicht in der Lage; SPD/LINKE/GRÜNE gehören zu unseren Feinden.
    Bleibt nur die AfD, allerdings sind hier noch einige Fortschritte und Klärungen innerhalb der Partei vonnöten. Solange Herr Lucke Stellungnahmen zum Islam abgibt, die die selben Worthülsen wie die Merkelschen Sprechblasen enthält („friedliebende Muslime“ etc.) ist noch viel zu tun. Packen wir’s an.

  29. #24 lemon (15. Jan 2015 11:18)

    #10 Mark von Buch

    Das stimmt ja auch. Es war nicht Alles schlecht! Vor Allem der Text unserer Nationalhymne nicht:

    “Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt
    Lass uns dir zu Guten dienen, Deutschland einig Vaterland!
    Alte Not gilt es zu zwingen. Und wir zwingen sie vereint!
    Denn es muss uns doch gelingen, dass nie eine Mutter mehr
    Ihren Sohn beweint!”

    Und unsere Schulbildung auch nicht, ich kann diesen Text und diverse andere Texte auch alter deutscher Volkslieder und Gedichte immer noch!
    ( Abi 1982 🙂 )

    _____________________________________________

    Sag‘ ich doch.
    Übrigens hätte meine Freundin damals (im Minirock und bauchfrei) mit einer Tüte voll Geld gegen 00.43 schlafend in der Bahn durch (Ost)Berlin fahren können. Um das Geld hätte ich mich nicht sorgen müssen (um die Freundin auch nicht).

    Der Text der Hymne ist ja auch in ein paar Jahren wieder hochaktuell … zum Deutschen Frühlingskonzert.

  30. Den unglücklichen Namen „Pegida“ …

    „Unglücklich“? Ganz und gar nicht!

    Das Wort wirkte zunächst zwar tatsächlich etwas unbeholfen und leicht albern, aber vielleicht machte gerade das seinen Charme aus. Jedenfalls ist es – tatsächlich! – „in aller Munde“, weil es sich eben sprechen läßt, anders als etwa KPDMLR oder so etwas. Und es ist auch exportfähig, läßt sich in allen Sprachen sprechen.

    Auch inhaltlich ist es unübertrefflich gut! Lauter gute, mobilisierende Begriffe: Patrioten, Europa, gegen, Islamisierung, Abendland! Vor allem natürlich: ISLAMISIERUNG! Das ist doch eine klare Ansage!

  31. #19 Anita Steiner (15. Jan 2015 11:05)
    Auch das Rentensysthem wird kollabrieren, denn 90% der Migranten werden niemals
    40 Versicherungsjahre zusammenbringen, also müssen sie mit Grundsicherung
    versorgt werden, der liegt in der Höhe von Hartz-Vier.
    Und das werden mehr als 10 Millionen sein.
    ++++

    Das ist richtig!
    Zusätzlich wird es so sein, dass besonders die islamischen Multi-Kultis und die Neger und Zigeuner zu hoher Quote überhaupt nicht arbeiten – und wenn, wird deren Verdienst im Durchschnitt deutlich unter 2.500 €/Monat liegen.
    Unterhalb dieser Verdienstgrenze müssen die Steuerzahler für die Rente mehr oder weniger einspringen!

    Tja – und die Steuereinnahmen werden außerdem aus den gleichen Gründen wegbrechen, da die sozialschwachen Multi-Kultis nämlich die abgabenstarken deutschen „Babyboomer“ aus den 60er Jahrgängen substituieren, welche in weniger als in 10 Jahren, als vor 2025, allesamt Rentner sind.

    Die Babyboomer sind sehr teuer für die Rentenversicherung und die schwachen Multi-Kulti-Geringverdiener werden längst nicht so viel einzahlen, wie für die Deutschen auf dem Altenteil erforderlich ist.

    Also ein Dreifacheffekt:
    Absehbar weniger R-Versicherungsbeiträge, weniger Steuereinnahmen und teurer werdende Rentner schon in weniger als 10 Jahren.

    Dazu werden noch die Defizite für die Pensionen von Beamten sich mindestens genau so prekär entwickeln.

    Und das Ganze wegen der Zuwanderung von schwachen Multi-Kultis!

    Hat dazu die bescheuerte Bertelsmann-Stiftung auch schon Zahlen getürkt?

  32. #35 Biloxi (15. Jan 2015 11:33)
    Den unglücklichen Namen „Pegida“ …
    ….
    „Unglücklich“? Ganz und gar nicht!
    ++++

    Sehe ich auch so!
    Pegida ist in aller Munde und prägnant!

  33. Es geht los, die Schlinge für die Deutschen wird weiter zugezogen:

    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/regierungserklaerung-merkel-im-bundestag-zum-terror-in-paris-39345796.bild.html

    Die Kanzlerin warnte zugleich vor pauschalen Schuldzuweisungen an Muslime mit den Worten: „Jede Ausgrenzung von Muslimen in Deutschland, jeder Generalverdacht verbietet sich.”

    Ach ne, Merkelchen, jeder, der an Allah, Mohammed und seinen Blutschinken „Koran“ glaubt, den muß ich lieben, tolerieren, ehren, und integrieren, damit er mit bei der nächstbesten Gelegenheit die Kehle durchschneidet?

    Die Muslime, die sich innerlich bereits vom Koran getrennt haben, sollen das endlich auch GLAUBWÜRDIG zeigen! Bis das der Fall ist, werde ich jeden Muslim als das ansehen, was er ist, einen Verehrer Mohammeds, einen Liebhaber blutrünstiger Schlachtereien und Verachter unserer Gesetze, der mir auf Befehl der Umma oder des Imams den Hals durchschneiden will. Basta!

    Pegida muß wachsen!!!

  34. #34 Biloxi
    Genau so ist es! Die Wortbildung geht süffig über die Lippen. Mit einem „PTCMUKZS“ liefe nichts, und wenn die Sache noch so wichtig wäre.

  35. #33 aj41 (15. Jan 2015 11:30)

    Nun fordert Frau Merkel Muslime auf, sich vom Terrorismus abzugrenzen. Immer, wenn ihr Machtinstinkt Gefahr meldet, wird sie plötzlich manövrierfähig.


    Finte hoch zehn, um die eigene Haut zu retten!

    Islam ist Terrorismus, steht im Koran! Muslime dürfen und können sich nicht vom Gewaltbuch „Koran“ distanzieren, weil sie sonst keine Muslime mehr wären! Das weiß die Frau auch, die Muslime sehen die Äußerung Merkels als „Taqiyya“ an, ignorieren die Aufforderung und Merkel hat wieder Zeit gewonnen… bis zum nächsten Anschlag!

    Laberlaberlaber.. das waren Terroristen..laber… ach, das Spiel kennen wir doch!

  36. #33 Mark von Buch (15. Jan 2015 11:33)

    Übrigens hätte meine Freundin damals (im Minirock und bauchfrei) mit einer Tüte voll Geld gegen 00.43 schlafend in der Bahn durch (Ost)Berlin fahren können. Um das Geld hätte ich mich nicht sorgen müssen (um die Freundin auch nicht).

    Spontane Assoziation, Ergänzung und Anmerkung: „Junge Frauen-Geld-unbehelligt“ und deren Sicherheit scheint ein uralter, archetypischer Topos der im großen und ganzen immer noch grunzenden Menschheit zu sein. Ein mächtiges, archaisches Motiv, um Sicherheit zu verdeutlichen. Denn mir fiel spontan die Legende ein, die zur „Pax Mongolica“ ersonnen wurde: „Eine Jungfrau mit einem Topf voll Gold konnte alleine und unbehelligt von einem Ende des Reiches bis zum anderen reisen.“

    Schlecht ist das ja nicht – nur taucht eine solche Geschichte immer im Zusammenhang mit totalitären Systemen auf, in denen dieselben Mädels mit Geld problemlos verschwinden, wenn sie sich persönlich nicht systemkonform verhalten.

  37. Als Erichs Ende nahte, weil das Volk sich bemerkbar machte, waren seine offiziellen Beliebtheitswerte ähnlich hoch wie bei seiner Nachfolgerin.

  38. #36 Babieca (15. Jan 2015 11:56)

    Spontane Assoziation, Ergänzung und Anmerkung: “Junge Frauen-Geld-unbehelligt” und deren Sicherheit scheint ein uralter, archetypischer Topos der im großen und ganzen immer noch grunzenden Menschheit zu sein.
    _____________________________________________

    Umpff… erwischt. Peinlich.
    Na ja, ich kann doch nichts dafür, daß ich (noch) männlich geprägt bin und meine urgenetische Veranlagung vorhanden ist.

    Aber ich schäme mich!

    (allerdings grunze ich schon nicht mehr … tagsüber)

  39. Dieses linke System (und dessen Konsequenzen daraus) wird sich nicht mehr lange halten können.
    Die Anschläge in Paris waren nur der Anfang.
    Jetzt ernten die Linken, was sie gesät haben: Gewalt und Terror.
    Leider müssen auch wir Andersdenkenden das zwangsläufig mitausbaden.
    Wie dem auch sei, die Bürger lassen sich nicht auf Dauer von der korrupten Politkaste und deren Helfershelfer, den Medien, manipulieren!
    Der Druck auf dieses links-grün versiffte System darf jetzt nicht nachlassen!

  40. Die Wortbildung geht süffig über die Lippen.
    #35 Pinneberg

    PEGIDA wäre dann also ein weiteres weltweit erfolgreiches dreisilbiges deutsches Exportwort mit „da“ am Ende, nach:

    Trio: Dadada 😀
    https://www.youtube.com/watch?v=YtMThVUpc-U
    (bekanntlich ein Welterfolg!)

    Und auch das ist schließlich eine sehr deutsche Erfindung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dadaismus

    Mit dem „da“ haben es die Deutschen eben, als (ehemaliges) Volk der Philosophen -> „Dasein“ und so, ich sage nur Heidegger: :mrgreen:

    Nach Heidegger kennzeichnet Dasein ein Seiendes, das sich zu sich selbst und dem Sein verhält, wie auch zu anderem Seienden: „Dasein versteht sich in irgendeiner Weise und Ausdrücklichkeit in seinem Sein. Diesem Seienden eignet, dass mit und durch sein Sein dieses ihm selbst erschlossen ist.“
    (aus Wiki, Artikel „Dasein“)

  41. # 32 Wutmensch

    Wenn die AfD langfristig als Partei überleben will, muss sie die Forderungen von Pegida aufgreifen und diese in ihr Parteiprogramm einbinden.

    Das Ziel der AfD kann und sollte niemals sein mit der CDU oder einer anderen Systempartei Koalitionen zu bilden, sondern mittelfristig in sämtlichen Parlamenten die Oppositionsführerschaft zu erlangen und nicht nur die jeweiligen Regierungspolitiker, sondern auch den Rest der System-Opposition vor sich her zu treiben.

    Die Zeit steht eh auf Seite der AfD. Die Auswüchse und Kosten der ungesteuerten Zuwanderung und des Islam werden immer sichtbarer werden. Die EU wird immer diktatorischer und undemokratischer agieren und sehr bald werden die von Merkel und SPD gegebenen Kreditgarantien für Pleiteländer zur Auszahlung anstehen, während gleichzeitig die Kunstwährung Euro gegenüber allen anderen Währungen dramatisch an Wert verliert. Wenn dann Schäuble oder sein Nachfolger gezwungen sind, die Steuern für die arbeitende Mittelschicht ( von wem auch sonst ) anzuheben, kann es sehr schnell kippen.

    Ich hoffe, dass es dann noch demokratische Wahlen gibt. Schon heute kann ich mir nicht vorstellen, dass die Wahlergebnisse von ungewünschten Parteien nicht nach unten manipuliert werden. Das deutsche Wahlsystem und wie die Wahlen praktisch durchgeführt werden, lädt geradezu ein, die Wahlergebnisse teilweise zu verändern.

  42. #38 Mark von Buch (15. Jan 2015 12:07)

    Ist doch schön, daß der weibliche Teil der Menschheit auch grunzt! Vor allem Nachts… 😉

  43. Gestern im TV-Jugendgefängnisse__30% Ausländer,30% mit Migrationshintergrund,als Insassen.

    Die deutschen Häftlinge
    in der Minderheit mit 40%.

    Hier hat sich Deutschland schon abgeschafft !

  44. Das Volk macht sich nicht nur bemerkbar, es beginnt allmählich auch, zu verstehen!
    Und das Volk ahnt, daß Eile geboten ist. Es ahnt, daß, während es schlief, etwas schlimmes passiert ist, denn heute geborene Neuvolk-Kinder werden in 20 Jahren wieder neue Neubevölkerungs-Kinder haben.
    Danke Sozialstaat!
    Und das Volk ahnt, das Neuvolk sieht nicht nur anders aus, NEEIIIIN, das Neuvolk verachtet das Volk.
    Danke Sozialstaat!

    Ich kann es kaum erwarten, daß der Sozialstaat endlich abkackt.

    #19 Anita Steiner (15. Jan 2015 11:05)

    Auch das Rentensysthem wird kollabrieren, …

    Der Sozialstaat, wie wir ihn kennen, wird mit mathematischer Gewissheit kollabieren, denn er beruht auf dem Fiatgeldsystem. In der Politik geschieht nichts zufällig, der Abbruch des Sozialstaates ist von den Eliten, die unseren Politkaspern in die Teleprompter schreiben, gewollt. Selbst wenn die Afrika-Zuwanderer hier in Arbeit kommen sollten, wird diese i. d. R. so schlecht entlohnt werden, daß es nur für prekären Lebensunterhalt reicht. Darum geht es aber gar nicht, die Afrikaner sind zu wesentlich Höherem berufen! Es mag bitter klingen, aber je länger ich die Situation analysiere, umso deutlicher muß ich erkennen: Die als „Reffjutschis“ verhätschelten Afrika-Zuwanderer sind von unseren Eliten als Zuchthengste für unsere vermehrungsunwilligen Frauen vorgesehen. Was man früher als schlechten Witz angesehen hat, nämlich, daß die Regierung sich ein neues Volk macht, wird Wirklichkeit. Ich habe sogar so einen Fall in der Familie…

    Und nicht nur der Sozialstaat wird kollabieren. Der Rechtsstaat „wie wir ihn kennen“ wird zumindest geschrumpft werden. Nach dem Kippen der Mehrheitsverhältnisse Richtung Islam/Neuvolk ist er auch nicht mehr in vollem Umfang nötig, er ist letztlich auch zu teuer. Die entstehenden Lücken füllt dann die (preiswerte) Scharia aus. Anders kann man Neukölln-Buschkowskys Äußerungen nicht interpretieren. Im Sinne unseres Rechtsstaates ist die Scharia zwar Selbstjustiz, das stört aber niemanden, wenn sich alle fügen.

    Wenn die Politik die Inländerdiskriminierung nicht so frech auf die Spitze getrieben hätte, würden wir wohl heute noch denken, alles sei normal…

  45. #46 Hausmaus (15. Jan 2015 12:38)

    Wenn die Politik die Inländerdiskriminierung nicht so frech auf die Spitze getrieben hätte, würden wir wohl heute noch denken, alles sei normal…
    _______________________________________________

    Es gibt halt in jedem System eine Sollbruchstelle.
    Wenn man diese als Politiker ignoriert oder so rappelnaßblöd ist, sie nicht zu erkennen, glotzt man dann doof aus der Wäsche.

    Hinzu kommt jetzt die rasante Krise des so gewaltig stabilen EURO.

    Ich denk‘ mal, unsere ach so respektierte Islambefürworterin hat bald abgefrühstückt.

  46. #41 Biloxi
    Sie sind ein Schelm und ein Philosoph dazu, haben aber vor lauter Heidegger Tante Frie-da übersehen.

  47. … nur taucht eine solche Geschichte immer im Zusammenhang mit totalitären Systemen auf, in denen dieselben Mädels mit Geld problemlos verschwinden, wenn sie sich persönlich nicht systemkonform verhalten.
    #36 Babieca (15. Jan 2015 11:56)

    Von Stalins Geheimdienstchef Berija ist überliefert, daß er sich abends mit seiner Dienstkarosse durch Moskau chauffieren ließ, nach attraktiven Mädchen Ausschau hielt und diese dann „bat“, einzusteigen, was sie dann natürlich auch, bibbernd vor Angst, taten.

    Da hat die Demokratie doch gewisse Vorzüge. Kennedy hat zwar auch rumgevögelt wie ein Wilder, aber das haben die Mädels freiwillig gemacht. – Berija wurde dann übrigens nach Stalins Tod hingerichtet. Es war doch nicht alles schlecht am Sowjetkommunismus. 😉

  48. OT

    PEGIDA – LÜGENPRESSE – „UNWORT“

    Dieses Bild (aus einem Buch, dass die 68er-Zeit in Berlin dokumentiert) macht klar – schon die APO und DUTSCHKE verwendeten das angegliche „Nazi-Wort“ Lügenpresse.

    Dieses unspektakuläre Foto hat das Potential, die Unwort-„Macher“ ad absurdum zu führen.

    Das sollten wir nutzen.

    BITTE DAS FOTO WEITERGEBEN, das Foto ist REINES GIFT FÜR LINKSGRÜNE GUTMENSCHEN!!! 😀

    http://www.directupload.net/file/d/3867/sc3gs54w_jpg.htm

    WEITERGEBEN!

  49. Schöner Bericht und schöne Gedanken
    Die Politische Führung weis genau das die das Problem Islam in den Griff bekommten muss aber keiner traut sich.
    Wer als erstes Klartext redet, wird von den anderen Parteien, vor allen den Linken, platt gemacht.
    Daher traut sich die CDU auch nicht den Mund aufzumachen gegen Merkel eh nicht

    Das blöde ist, das selbst die Presse sich öffnet
    Heute schreibt die BILD von 46000 Islamisten in Deutschland
    Ich mache mal eine Rechnung auf
    Runde auf und ab in m einfacher zu rechnen
    50.000 Islamisten + 20.000 Ehefrauen = 70.000 Islamisten
    Ein, wie in den Medien dargestellt, friedliebender und gutherziger Muslim wird nicht über Nacht Islamist. Dazu gehört eine Geisteshaltung die sich entwickelt.
    Befürworter der Islamisten. Frei nach dem Motto das ist mir schon zu hart wir die denken aber im Grunde genommen passt das schon und die haben ja die gleichen Werte sind mir aber zu extrem.
    Ich nenne die mal unterstützer und Abnicker
    Wieviele kommen auf einen Islamist? 5? 10? Mit Sicherheit nicht weniger.
    70.000 Islamisten = 350-700.000 Hardcore Muslime die hinzukommen

    In Summe gut 400-800.000 Hardcore Muslime die sich mit unserer Gesellschaft niemals arrangieren können
    Die Islsmisten haben auch Kinder.
    400-800 Hardcore Muslime wovon 30% miteinander verheiratet sind ( 30% Männer -30% Frauen = 60% aller Muslime)

    Das heißt 250.000 – 500.000 Familien mit 2? 3? Kindern ?
    Das heißt bei Kindern das noch 500.00 – 1,5 Millionen Kinder und Jugentlche hinzukommen.
    Zusammen heist das:
    Locker 1-2 Millionen Muslime die von Hardcore Muslime bis Islamisten in diesem unserem Lande

  50. #50 katharer (15. Jan 2015 12:57)

    Ich mache mal eine Rechnung auf
    Runde auf und ab in m einfacher zu rechnen
    50.000 Islamisten + 20.000 Ehefrauen = 70.000 Islamisten
    Ein, wie in den Medien dargestellt, friedliebender und gutherziger Muslim wird nicht über Nacht Islamist. Dazu gehört eine Geisteshaltung die sich entwickelt.

    ____________________________________________

    Ich mache noch ’ne andere Rechnung auf. Sie ist kürzer:

    3 (drei) Islamisten legen das öffentliche Leben in Frankreich tagelang lahm.

  51. #50 katharer
    Ich sehe es ähnlich denN von einen normalen Moslem zum Islamisten ist es nur ein kleiner Schritt, denn sie Sehen sich alle als Mitglieder einer überlegenen einzig wahren Religion, die alle von dem jüngsten Tag träumen an dem alle Ungläubigen zum Islam konvertiert sind.
    Und was sind eigendlich die 2 Milionen Fans des Islamisten Erdogan in Deutschland, die Frauen für Minderwertig halten, Demokratie ist nur der Zug …., Integration ist ein Verbrechen.. .usw. sagen!! Für mich sind das auch Islamisten!!
    DER ISLAM IST BÖSE1111111

  52. #41 Biloxi (15. Jan 2015 12:15)
    „Dasein“ und so, ich sage nur Heidegger: :mrgreen:
    —————————————–

    Bleiben wir bei Heideggers Metaphysik. Da das alles nichts mit dem Islam zu tun hat, der Islam selbst nichts mit dem Islam zu tun hat, kann es mit Heiddeger nur darum gehen, das „Nichtige zu nichten“, um das „nichtende Nichts“.

  53. Was ist aus der Partei Adenauers geworden?

    Der noch halbwegs als Innenminister vernünftig erscheinende H. Friedrich wurde von Fr. Merkel (und Hn. Gabriel) unter Erniedrigung abgelöst durch Hn. de Maiziere, der nicht einmal dem Mumm hatte, in seinem TV-Bericht (RTL) von dem Attentats-Trauermarsch („traurig schön“ sagte er) in Paris zuzugeben, dass die Politiker NICHT den Trauerzug angeführt hatten.

    Andere CDU „Größen“ (siehe z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=siqHZsMMwkM) die noch Freude daran haben, die Deutschland Fahne zu schwenken, werden öffentlich erniedrigt und sind ab sofort Fr. Merkel treu ergeben. Die Fahne wird ihnen wie einem Schulbub aus der Hand genommen und in die Ecke gefeuert.

    So dressiert Merkel sich Ja-Sager und Claquere.

  54. Hat nichts zu tun mit Islam!
    Es wahren die Lichtsteiner briefmarkensammler!

    Was mir mehr sorgen macht ist die vollige ratlosigkeit und panik der politiker.

    Merkel lauft mit am Sontag am montag empfangt sie eine turkischen minister (ein land wo mehr journalisten in knast sitzen als in China)

    Die Merkel ist vollig durchgedreht und Hyopcriet. Kann de nicht ion eine zwangsjacke?

    Gruss aus den Niederlande, wo Wilders gestern im parlament klartext geredet hat.
    Nicht alle moslims sind terroristen, aber fast alle terroristen sind Mosleme!

  55. Ein wichtiges Wort kommt in dem Text vor: „Postdemokratie“
    (Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Postdemokratie ). In der öffentlichen Diskussion spielt es noch keine große Rolle. Aber es ist anscheinend die offizielle politikwissenschaftliche Bezeichnung für das was läuft. Aber es ist nicht völlig neu. Auch der Genosse Walter Ulbricht sagte weiland in der „Deutschen Demokratischen Republik“ schon: „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.“ – 1945, zitiert in: Wolfgang Leonhard: Die Revolution entlässt ihre Kinder (1955). Leipzig 1990. S. 406.

  56. #2 eule54 (15. Jan 2015 10:28)

    Nur die AfD und Pegida muss gegen die LÜGENPRESSE und das Establishment der Bundestagsparteien erst mal ordentlich anstinken können.

    Wie schwer das ist, haben wir besonders in den letzten Wochen gemerkt!

    Hier der letzte Stand der “Sonntagsfrage”:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Mit aktuell ermittelten 6 % für die AfD kann von einer Trendumkehr noch überhaupt nicht die Rede sein!

    Kleiner Denkfehler vielleicht? Einerseits glauben Sie der Lügenprese korrekterweise nichts, andererseits nehmen Sie von der Lügenpresse in Auftrag gegebene Umfragen für bare Münze.

  57. Egal in welchem Land, es ist überall das Gleiche. Es sind die Insassen der Blockparteien, welche für den Niedergang unseres Abendlandes verantwortlich sind. Solange eine Mehrheit der Wählenden die Blockparteien wählen, wird sich nichts ändern.

  58. Die Regierung ist wie eine Hefeteig, beim ersten kalten Lüftchen fällt sie in sich zusammen.

    Seit Schröders Regierung geht es mit Deutschland bergab. Regierungen die nur noch aus Menschen bestehen, die fachlich null Ahnung haben und zusätzlich das Volk ignorieren. Doch trifft dies nicht nur auf Deutschland zu. Man schaue sich nur einmal den EU-Apparat an, ein Sammelsurium von Luschen. Das beste Beispiel ein Schulz, der 2014 über 100.000 an Sitzungsgelder kassierte für Sitzungen an denen er nicht teilnahm – also Betrüger und Trogschweine an jeder Ecke. Wichtig ist nur noch Platz am Trog und üpige Altersbezüge. Eine echte Leistung braucht man dafür nicht mehr erbringen im Selbstbedienungsladen, dessen Rechnungen nur noch das dumme Volk zu bezahlen hat.

  59. Thomas K. Luther:

    Vermutlich dämmert den Medienmenschen … allmählich, dass sie überflüssig sind, vom Volk nicht mehr ernst genommen werden.

    Aktuelles Beispiel: Die FAZ will uns weismachen, dass auch die Krankenkassen von den zugewanderten Massen enorm profitieren, so viele gesetzlich Versicherte, jubelt Andreas Mihm, die die Konten füllten, habe es lange nicht gegeben:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/migranten-fuellen-die-konten-der-krankenkassen-13370374.html

    Die Folge: Hohn und Spott auf Seiten der Leser! Müsste jeder Redaktion hochnotpeinlich sein, doch ich fürchte, das, was die Leser so von sich geben, wird auf der anderen Seite gar nicht wahrgenommen, halt eine Internetfunktion, mit Hilfe derer man so tut als ob.

    FAZ-Leser Achim Koch hält das Ganze für „Jubelpropagan-da“, „wie es sie früher nur in der Presse von Ostblock-staaten gegeben hat“. Es sei wirklich bedauerlich, „dass sich die früher einmal seriöse und journalistischer Qualität verpflichtete FAZ zu sowas hergibt“. Wolfgang Weinmann fragt, ob solche Meldungen „voreilender Gehorsam“ seien, „um bei Frau Merkel und Herrn Gabriel Eindruck zu hinterlassen“. Wolfgang Nottebaum: „Mit dieser Großtat des investigativen deutschen Qualitätsjournalismus wird der Bürger auf den Weg journalistischer Wahrheit, Neutralität und objektiver Berichterstattung zurückgeführt. Das Unwort des Jahres wird jetzt sicherlich schnell vergessen werden.“ Jim Greek: „Ein Trauerspiel, diese Verdummungsartikel.“ Herbert Amrein: „Na klar doch, das war zu erwarten, dass die Fachkräfte unsere Rettung auf ganzer Linie sind. Für wie blöd haltet ihr uns immer noch?“

  60. Auch in der Stadt Brandenburg an der Havel gibt es demnächst einen Montagsspaziergang von „BraMM“ „Brandenburger für Meinungsfreiheit & Mitbestimmung.“ https://www.facebook.com/pages/BraMM/1519934598290285 Und auch hier formiert sich bereits der „Widerstand“ der Linksextremisten wie zuvor auch schon bei allen anderen Demonstrationen/Spaziergängen von Pegida und Co. http://meetingpoint-brandenburg.de/neuigkeiten/artikel/14095-Gegenwind_fuer_Pegida Ob die Politbonzen, Pfaffen und sonstigen Gutmenschen dieser Stadt hier auch die Lichter ausschalten bzw. den Befehl zum Ausschalten erteilen, ist noch nicht bekannt.

  61. das schlimme an der Sache ist noch dazu , das ein Packt mit dem Teufel geschlossen wurde gegen das Volk.Der Teufel heißt Islamismus .
    Hatte nicht schon einmal im Nationalsozialismus die Führende Gewalt einen Packt mit dem Teufel geschlossen, nur um gegen Russland zu gewinnen ?
    Wohin das führte wissen wir , und wollen wir nie wieder !!!

  62. OT++OT++OT
    Frankenfreigabe!

    Die Entscheidung der Schweizer Nationalbank sorgt für Nervosität an den Finanzmärkten. An der Züricher Börse gaben die Kurse stark nach, auch der Euro verlor an Wert.
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-01/schweiz-franken-wechselkurs-bindung-euro

    Das hört unsereiner aber gern.

    II
    #71 Reiner07

    Trogschweine, auch ein sehr schönes Wort.
    Auch wenn ich mir dafür nichts kaufen kann.
    Während ich mir für „Frankenfreigabe“ sehr wohl etwas kaufen kann, also jetzt für die Folgewirkungen. Denn zufällig, nein: überhaupt nicht zufällig habe ich …. 😉

  63. „Soll ich Panzer rollen lassen?“

    Das Problem der Mutti ist, dass sie zu wenig Panzer hat, die rollen können.
    Da muss sie sich an Besatzungsmächte wenden.

    Für Besatzungsmächte ist es aber auf jeden Fall billiger, die Mutti auszutauschen als Panzer rollen zu lassen.

  64. #44 Babieca (15. Jan 2015 11:56)

    Spontane Assoziation, Ergänzung und Anmerkung: “Junge Frauen-Geld-unbehelligt” und deren Sicherheit scheint ein uralter, archetypischer Topos der im großen und ganzen immer noch grunzenden Menschheit zu sein. Ein mächtiges, archaisches Motiv, um Sicherheit zu verdeutlichen.

    Dazu fällt mir natürlich die Geschichte der Hyperboreer ein, die – aus welchen Gründen auch immer – den Griechen gerne zum Beweis ihrer Verbundenheit gelegentlich eine Karawane mit Gold und Geschenken, angeführt von einer ihrer Prinzessinnen, vorbeischickten.

    Nachdem es sich um eine sehr weite Reise – von den Ufern der Lena nach Griechenland – handelte, blieb es nicht aus, dass Karawanen dieser Art spurlos verschwanden. Nach 2-3 Vorfällen dieser Art hatten die Hyperboreer die Schnauze voll und erfanden die „hyperboreanische Lösung“. Danach klappte die Sache mit den Karawanen perfekt.

    Na, wer kennt sich aus?

  65. #77 furor__teutonicus (15. Jan 2015 15:21)
    AfD Lucke: Massive Zuwanderung notwendig

    Bernd Lucke: AfD-Chef schließt Kooperation mit Pegida aus.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bernd-lucke-verteidigt-pegida-demonstration-in-dresden-a-1013046.html

    SPIEGEL ONLINE: Wir haben immer noch nicht verstanden, wie Sie nun als AfD mit Pegida umgehen wollen. Wird es eine Kooperation zwischen AfD und Pegida geben?
    Lucke: Nein.

    Es wird langsam Zeit, dass AfD ihre Kooperation mit Lucke ausschließt.

  66. #12 Grundgesetzwatch

    “Multikulti ist gescheitert” heute, morgen “Der Islam gehört zu Deutschland” heute nachmittag. Die Fahne in den Wind hängen…

    Ja, genau.
    Gestern lässt sie sagen:
    „Der Terror hat nichts mit dem Islam zu tun.“
    Heute in der Regierungserklärung:
    „Die Klärung der Frage, warum sich Mörder bei ihren Taten auf den Islam beriefen, sei „wichtig“ und „dringlich“ (laut BILD)
    Ja, was denn nun, hat Terror vielleicht doch was mit dem Islam zu tun?

    Sehr geehrte Frau Merkel, wenn Sie sagen:
    „Der Islam gehört zu Deutschland.“
    dann müssen Sie auch sagen:
    „Der Terror gehört zu Deutschland!“

  67. #81 METAH (15. Jan 2015 15:51)

    #12 Grundgesetzwatch

    “Multikulti ist gescheitert” heute, morgen “Der Islam gehört zu Deutschland” heute nachmittag. Die Fahne in den Wind hängen…

    Ja, genau.
    Gestern lässt sie sagen:
    “Der Terror hat nichts mit dem Islam zu tun.”
    Heute in der Regierungserklärung:
    “Die Klärung der Frage, warum sich Mörder bei ihren Taten auf den Islam beriefen, sei „wichtig“ und „dringlich“ (laut BILD)
    Ja, was denn nun, hat Terror vielleicht doch was mit dem Islam zu tun?

    Sehr geehrte Frau Merkel, wenn Sie sagen:
    “Der Islam gehört zu Deutschland.”
    dann müssen Sie auch sagen:
    “Der Terror gehört zu Deutschland!”

    Die Frau Merkel hat sich in den letzten Jahren völlig zur Systemhure entwickelt! Wenn diese Frau nicht noch in diesem Jahr aus ihrem Amt gejagt wird, wird es bitter für dieses Land werden!

  68. Gestern lässt sie sagen:
    “Der Terror hat nichts mit dem Islam zu tun.”
    Heute in der Regierungserklärung:
    “Die Klärung der Frage, warum sich Mörder bei ihren Taten auf den Islam beriefen, sei „wichtig“ und „dringlich“
    (#81 METAH 15:51)

    Diese durch und durch falsche und charakterlose Trine wechselt ihre Meinungen schneller als ihre Hosenanzüge. Lichtmesz charakterisiert sie hier sehr schön so:

    „Angela Merkel, die vor verzuckerter Unredlichkeit mal wieder aus allen Nähten platzt … “
    http://www.sezession.de/48020/ich-bin-nicht-charlie-teil-4-die-freiheit-und-die-andersdenkenden.html

  69. Fragen an den Islamexperten.
    Wenn Frau Merkel und Herr Wulf Recht haben, könnten diese Fragen (und die Antworten) für uns alle in Zukunft noch wichtig werden.

    +YamatoClass Vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Veröffentlichungen gelernt und versuche, das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an Leviticus 18,22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. Ende der Debatte.
    Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind.
    1) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1,9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?
    2) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21,7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?
    3) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15,19–24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.
    4) Lev. 25,44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, das träfe auf Belgier zu, aber nicht auf Niederländer. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Niederländer besitzen?
    5) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35,2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: Bin ich moralisch verpflichtet, ihn eigenhändig zu töten?
    6) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Gräuel darstellt (Lev. 11,10), sei es ein geringeres Gräuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?
    7) In Lev. 21,20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt’s hier ein wenig Spielraum?
    8) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19,27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?
    9) Ich weiß aus Lev. 11,7–8, dass das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?
    10) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19,19, weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüberhinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24,10–16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20,14)
    Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, daß Sie uns behilflich sein können.

    Fundstelle: https://www.youtube.com/watch?v=FvoCpwQ3TY0

  70. „Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?“ B.Brecht

    Das haben Merkel & Co anscheinend als Lehre aus der Wende 1989 gezogen und versuchen es immer noch umzusetzen. Zu dumm nur daß das Volk den Braten langsam riecht und der Umvolkung endlich Widerstand leistet. Tja Frau Merkel der Bogen wurde überspannt und in absehbarer Zeit wird das eintreten was Theodor Körner so trefflich niederschrieb.
    “Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

  71. #15 joerny

    So ähnlich sehe ich das auch.Es wäre grundlegend falsch, jetzt aus der PEGIDA-Bürgerbewegung eine Systempartei zu machen.

    Das Nichtgreifbare, vielleicht auch Nichtangreifbare macht der politischen und medialen Nomenklatura große Angst.

    Wir sind nicht dazu da, den Systemlingen die Hand zu reichen.

  72. #82 deris (15. Jan 2015 16:02)

    Die Frau Merkel hat sich in den letzten Jahren völlig zur Systemhure entwickelt!

    Tja, zur ehrbaren Hure hat sie bei diesem Erscheinungsbild eben nicht getaugt, da hätte sie kaum mal fünf Euro an Land gezogen, so musste sie sich eben als „Systemhure“ verdingen.

    Aber mal im Ernst: Ich bezweifle etwas, dass das erst in den letzten Jahren bei ihr der Fall war.

    Außerdem ist es zum Teil ihr System, das perfide „System Merkel“, wie es eben eine Gertrud Höhler in „Die Patin“ so treffend beschreibt.

    Sie hat diesem einst recht vernünftigen Land ihr „System Merkel“ übergestülpt – ein ausgeklügeltes Macht- und Einfluss-System mit vielen, vielen Steigbügelhaltern. Dessen höchstes politisches Ziel besteht in einer Auflösung Deutschlands bzw. einem Aufgehen in einem zentralistischen europäischen Bundesstaat. Deutschland ist dann nur noch eine regionale Verwaltungseinheit.

    Durchkreuzen wir ihre Pläne. Wie wäre es – in Anlehnung an den Prager Fenstersturz von 1618 – mit einem Berliner Fenstersturz? 2015 wäre ein gutes Jahr dafür.

  73. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-im-interview-ueber-islamisierung-in-deutschland-13371711.html

    das ist mein beitrag

    Heute im Bundestag
    (Diese Lesermeinung wurde vom Moderator noch nicht freigegeben.)
    Aus diesem Interview und Ihrer Rede heute im Bundestag , entnehme ich , das Sie Frau Bundeskanzlerin und Ihre Regierung zur Zeit nicht mehr Handlungsfähig sind . Die Innen – und Außenpolitischen Probleme Überfordern Sie persönlich sehr stark , auch in Hinblick auf Religiöse Fragen. Ein Regierungswechsel durch Neuwahlen wäre an der Zeit . Oder Sie treten zurück um weiteren Schaden vom Volke abzuwenden ! ? Eine Demokratische Rückbesinnung ! ( aus Ihrer Rede , heute im Bundestag ) Der Umkehrschluss , was haben Sie davor getan ? War das keine Demokratie ? War das ein Zugeständnis das Ihre Demokratie bis dato nicht richtig war ?

  74. #85 hiroshima (15. Jan 2015 17:12)

    Fragen an den Islamexperten.

    Im Gegensatz zu der oben angezeigten zielgerichteten Auswahl diverser Bibelstellen, die im Auge des Betrachters ein ganz bestimmtes Bild kreieren soll, ist fundierte Islamkritik in ihren Hinweisen auf Koran, Sunna (im sunnitischen Zweig) und sonstige islamische Überlieferungen nie anders als kontextbezogen und von daher auch begründet.

    Die von Ihnen präsentierte und unqualifizierte Auswahl heute nicht mehr 1:1 anwendbarer Schriftstellen aus dem Alten Testament, verbunden mit diversen polemischen und unsinnigen „Deutungsversuchen“, ist es nicht.

  75. WER GEHT ZU PEGIDA UND WARUM?

    Der „typische“ PEGIDA-Demonstrant entstammt der Mittelschicht, ist gut ausgebildet, berufstätig, verfügt über ein für sächsische Verhältnisse leicht überdurchschnittliches Nettoeinkommen, ist 48 Jahre alt, männlich, gehört keiner Konfession an, weist keine Parteiverbundenheit auf und stammt aus Dresden oder Sachsen.

    Das sind die Kernaussagen der Studie eines Teams um den Politikwissenschaftler Prof. Dr. Hans Vorländer von der TU Dresden, die am 14. Januar 2015 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurden.

    Weiterlesen hier:

    http://tu-dresden.de/aktuelles/news/pegida_pk

    Da geht der Nomenklatura aber die Muffe, wenn eine solche Studie ausgerechnet aus Dresden kommt. Wenn die Leistungsträger/Steuerzahler, die den ganzen Schei$$ hier finanzieren, auf der Straße sind und immer mehr werden.
    Da werden alle Register gezogen und man versucht, die
    „An-führer“ (!) in die Jauchegrube zu ziehen.
    NIEMALS dahin gehen, liebe Frau Oertel und Herr Bachmann! (siehe Strang zu G. Jauch.)

  76. Ich bin der Meinung, der Name PEGIDA ist schlichtweg ideal. Das Hauptproblem ist im Namen genannt. Da wir den Islam nicht aus Fremdenhass und Intoleranz ablehnen, sondern weil wir das Grundgesetz und die Menschenrechte verteidigen und auch für unsere Kinder sichern wollen, gibt der Name die Richtung vor: Verteidigung von Grundgesetz und Menschenrechten auch über die Islamkritik hinaus.
    Durch den Europabezug können unsere – ebenfalls und teilweise noch mehr gefährdeten Nachbarn die Idee übernehmen.
    Besser hätte man das nicht machen können.

  77. Na ja, ich habe schon oft gehört, dass die MAINPOST eine LINKE Zeitung ist!
    Und dieses Mädchen ist

    „POLITISCH VE RFOGT???????????
    Da lachen wahrscheinlich schon die Hühner!, Aber wahrscheinlich hat noch kein Mainpost-Redakteur Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ gelesen. Oder das o.g. Buch aus dem Kopp Verlag.

    Wen

    n man das Buch „Gekaufte Journalisten“ liest, dann versteht ‚man erst alles!

Comments are closed.