abbasBei dem für die Kameras und Fotoapparate der Lügenpresse gestellten Demonstrationszug der etwa 40 Staats- und Regierungschefs am vergangenen Sonntag in Paris drängelte sich der Terror-Unterstützer Mahmoud Abbas, Führer der radikalen Palästinenser-Organisationen Fatah und PLO sowie Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, aus der für ihn von der Regie vorgesehenen dritten Reihe Stück für Stück nach vorne, bis er direkt am Ziel seines Vorstoßes war: Ganz vorne bei der Islam-Kollaborateurin Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sich sichtlich freute, diesen fanatischen Moslem neben sich zu sehen. Die von Abbas angestrebten Bilder gingen um die Welt.

(Von Michael Stürzenberger)

In der BILD sind die Drängel-Fotos zu sehen, wie sich Abbas eifrig nach vorne wühlte.

abbas

Dieser verlogene Moslem redet mit westlichen Gesprächspartnern auf englisch immer schön von „Frieden“, „Dialog“ und „Zusammenarbeit“. Wenn er hingegen mit seinesgleichen zusammen ist, verherrlicht er auf arabisch Terroristen, Selbstmordattentäter, Dschihadisten und auch den Nazi-Kollaborateur Amin al-Husseini, Großmufti von Jerusalem und Auftraggeber für den Mord an 5000 jüdischen Kindern, die die Nazis eigentlich mit deutschen Kriegsgefangenen austauschen wollten. Amin al-Husseini forderte jedoch deren Abtransport ins Gas nach Auschwitz.

Abbas lobte am 4. Januar 2013 im Fernsehsender Palestine Live TV diesen Amin Al-Husseini mit religiösem und durchdringendem Ton und betete endlose Namenslisten von Terroristen herunter, garniert mit dem verehrenden Ausdruck “Märtyrer”. Hier seine Verherrlichung dieses judenhassenden Großmuftis, der auch noch Waffen-SS-Divisionen mit über 20.000 moslemischen Kämpfern aufstellte:

Der Text von Mahmoud Abbas:

“Heute zur Feier des Gründungstags unserer Fatah erneuern wir den Schwur unserer geheiligten Märtyrer, dass wir dem Weg unserers Märtyrerbruders Jassir Arafat und seiner Genossen folgen werden, so wie alle Führer der kämpfenden Kräfte, und wie alle unsere Märtyrer es getan haben. Von ihnen nenne ich nun…”

Es folgt eine lange Liste von Selbstmordattentätern, Anführern einzelner Terrorzellen, zweier Hamas-Chefs, Terroristen der Muslimbruderschaft und Massenmördern:

“.., nenne ich nun Märtyrer Abu Jihad (Khalil Al-Wazir), Märtyrer Abu Iyad (Salah Khalaf) Märtyrer Abu Ali Iyad; Märtyrer Abu Sabri Saidam; Märtyrer Abu Yusuf Al-Najar Märtyrer Abu Al-Walid Saad Sayel Märtyrer Scheich Ahmed Yassin; Märtyrer Abd Al-Aziz Rantisi; Märtyrer Ismail Abu Shanab; Märtyrer Fathi Shaqaqi; Märtyrer George Habash; Märtyrer Omar Al-Qassem Märtyrer Abu Ali Mustafa; Märtyrer Abu Al-Abbas möge Allah ihnen gnädig sein. Diese seien für zehntausende anderer Märtyrer und Helden genannt.

Nun lasset uns unserer Vorkämpfer gedenken: Des Großmuftis von Palästina, Hadsch Muhammad Amin Al-Husseini. Wir gedenken auch des Ahmed Al-Shuqeiri, Gründer der PLO. Wir gedenken auch des Yahya Hammouda, Vorsitzender des Exekutivkommitees der PLO, und wir werden jenen Einen nie vergessen, der den ersten Funken des arabischen Aufstands von 1936 entzündet hat: Der Märtyrer Izz a-Din Al-Qassam.

Sie ermahnen uns zu der Pflicht, ihrem Weg zu folgen und als vereinigte Macht – denn es gibt nichts anderes als die Einheit – unser nationales Ziel und den Sieg zu erringen.”

Unter den in der Rede von Abbas erwähnten „Märtyrern“ befinden sich folgende Terroristen:

Abu Jihad (Khalil Al-Wazir) Gründer der Fatah. Er führte den militärischen Flügel al-Assifa der PLO Terror-Organisation und plante viele tödliche Terror-Angriffe der Fatah, unter ihnen den tödlichsten in der israelischen Geschichte: Die Entführung eines Busses und dem Ermorden von 37 Zivilisten, darunter 12 Kinder. Insgesamt ist er für Morde an mindestens 125 Israelis verantwortlich.

Abu Iyad (Salah Khalaf) Gründer der Fatah und Anführer der Terrorgruppe Schwarzer September, die 11 israelische Sportler bei den Olympischen Spielen in München 1972 ermordete.

Abu Ali Iyad (Walid Ahmad Nimer al-Naser) Anführer von militärischen Operationen der Fatah im Jahr 1966, verantwortlich für verschiedene Terror-Anschläge.

Abu Sabri Saidam, stellvertretender Kommandeur von Operationen der Al-Asifa, eines militärischen Zweigs der Fatah.

Abu Yusuf Al-Najar, Stellvertreter von Arafat, Befehlshaber von Operationen der Terror-Organisation „Schwarzer September“.

Saad Sayel führte PLO-Sreitkräfte im Libanon in den 80er Jahren.

Ahmed Yassin, Gründer und früherer Anführer der Terror-Organisation Hamas, die für Terror-Anschläge mit hunderten Toten unter israelischen Zivilisten verantwortlich ist.

Abd Al-Aziz Al-Rantisi, Mitbegründer der Terror-Organisation Hamas.

Ismail Abu Shanab, Mitglied der Führungsriege der Hamas.

Fathi Shaqai, Gründer der Terror-Organisation „Islamischer Dschihad“, die zahlreiche Terror-Anschläge mit hunderten toten israelischen Zivilisten durchführte.

George Habash, Gründer der Terror-Organisation „Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), die seit ihrer Gründung 1967 zahlreiche Terror-Anschläge gegen israelische Zivilisten durchführte, vor allem auch in der Zweiten Intifada von 2000-2005.

Omar Al-Quassem führte eine Terror-Gruppe an, die 1968 den Fluss Jordan überquerte, um einen Terror-Anschlag in Israel durchzuführen. Die Gruppe wurde gefasst und tötete dabei zwei israelische Soldaten.

Abu Ali Mustafa ist Generalsekretär der PLFP, die zahlreiche Terror-Anschläge gegen Israel durchführte.

Abu Al-Abbas führte die Terror-Organisation PLFP und plante 1985 die Entführung eines italienischen Kreuzfahrtschiffes, bei der ein Passagier getötet wurde.

Amin al-Husseini war Großmufti von Jerusalem, geistiger und politischer Führer der arabischen Bevölkerung im Nahen Osten, stand hinter den Pogromen an Juden, schmiedete einen Pakt mit Adolf Hitler, rekrutierte tausende Moslems für die muslimische Waffen-SS-Division „Handschar“ und ließ 5000 jüdische Kinder zur Vergasung nach Auschwitz schicken.

Am Ende der Aufzählung dieser mordenden Terroristen sagt Abbas:

„Ihr Vermächtnis ist, diesen Weg fortzuführen, in einer vereinigten Kraft zu arbeiten – und es gibt keinen Ersatz für Einigkeit – um die nationalen Ziele und den Sieg zu erringen.“

Das arabische Wort „Fatah“ heißt übrigens „Sieg durch Eroberung, Sieg durch das Wegschaffen von Hindernissen“. Das Hindernis ist die jüdische Unabhängigkeit des Staates Israel, erobert werden soll das jüdische Land.

Zur Fatah gehören die Tanzim-Miliz (befehligt von dem Massenmörder Marwan Barghouti) und die Al-Aksa-Märtyrerbrigaden, die vor Blut nur so triefen und deren Name Programm ist. Mahmoud Abbas, Palästinenserpräsident ohne Neuwahlen und Oberpate der Fatah, sagte neulich, er sehe keinen Unterschied zwischen Fatah und Hamas.

Die Fatah zeichnet als Vollmitglied der Sozialistischen Internationalen, gemeinsam mit der deutschen Regierungspartei SPD. Die Fatah hat in der Sozialdemokratischen Partei Europas einen Beobachterstatus, stimmt also dort nicht gemeinsam mit der SPD ab, hat aber Rederecht und ist ein akzeptierter Partner. Oft ist auf dieser Plattform von “gemeinsamen Zielen” die Rede.

Im Nahles-Prozess wurde ich vom Münchner Amtsgericht zu 6000 Euro Strafe verurteilt, da ich die Verkündung der „strategischen Zusammenarbeit“ der SPD durch die damalige Generalsekretärin Andrea Nahles ausgerechnet am 9. November 2012, dem Jahrestag der Reichspogrom-Nacht, durch eine Bild-Collage von Haolam in einen historischen Zusammenhang mit dem 9.11.1938 gebracht hatte:

nahles

In dem weißen Fleck war das Hakenkreuz als Sinnbild des Judenhasses der Reichspogromnacht zu sehen. In der Berufungsverhandlung vor dem Münchner Landgericht stellte ich ausführlich den Judenhass des Islams dar, der damals auch durch den Großmufti von Jerusalem einen Pakt mit den Nazis schloss, und wollte dessen Verehrung durch Abbas mit dem Video dokumentieren.

Das Gericht zog sich daraufhin eine Viertelstunde zur Beratung zurück und lehnte die Vorführung dann mit der Begründung ab, dass die politische Ausrichtung des Palästinenser-Präsidenten Abbas in dieser Verhandlung keine Rolle spiele. Fakten interessieren also nicht, es geht nur darum, mich für die scheinbare „Verunglimpfung“ und „Beleidigung“ der jetzigen SPD-Arbeitsministerin zu verurteilen. Die Strafe wurde auf 4800 Euro festgesetzt. Revision läuft, und wir werden diesen Präzedenzfall bis zum Bundesverfassungsgericht und wenn nötig bis zum Europäischen Gerichtshof durchfechten.

Der Hamburger Autor Robert Cohn hat auf dem Internet-Blog „Tapfer im Nirgendwo“ die unsägliche Zusammenarbeit der SPD mit der Fatah umfassend in dem Artikel „Palästinenser, der Großmufti und die SPD“ analysiert.

Am 12. Juni 2014 veröffentlichte die Fatah ein weiteres Video, in dem Terroristen, Selbstmordattentäter und Terror-Anschläge wie der von München 1972 verherrlicht werden.

Ebenfalls am 12. Juni 2014 wurde die Entführung der drei israelischen Jugendlichen von der Fatah gefeiert und verherrlicht, die kurz darauf getötet wurden.

Mahmoud Abbas, der Führer der Fatah, ist selber ein antisemitischer Holocaust-Relativierer, dem vorgeworfen wird, einer der Hintermänner des Terroranschlags von Olympia München 1972 mit elf getöteten israelischen Sportlern gewesen zu sein.

Gestern ist dieser Abbas bei der osmanischen Größenwahn-Show von Erdogan in der Türkei aufgetreten:

abbas-erdogan

In Deutschland erfreut sich Abbas bei der SPD größter Beliebtheit. Und offensichtlich auch bei der CDU-Kanzlerin Merkel.

merkel

Während all jene, die vor der Gefahr durch den Islam warnen, in Grund und Boden diffamiert werden. Die Bürgerbewegung PEGIDA muss in den kommenden Wochen das noch in Teilen schlafende deutsche Volk wachrütteln, was hier für eine widerliche und brandgefährliche Schmierenkomödie abläuft.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

82 KOMMENTARE

  1. Wer nach dem Ende seiner Amtszeit so richtig fett Kohle machen will, der muss sich beizeiten die Unterstützung reicher arabischer Freunde sichern.
    Christian Wulff (Der Islam gehört zu Deutschland) hat’s vorgemacht.
    Angela Merkel (Der Islam gehört zu Deutschland) zieht nach…

  2. Was mich an diesem Bild nunwieder beeindruckt, ist die herzliche und ehrliche, ungespielte Freude im Gesicht der Islamwachtel™.

    Aber richtig gesehen ist diese Geste für uns alle ein Grund, ernsthaft besorgt zu sein.

  3. Die MELKER wird immer islamophiler. Wahrscheinlich hat Abbas ihr auch gleich noch zu ihrer Silvesteransprache gratuliert. 😉

  4. Widerliches Bild – man schämt sich von Tag zu Tag mehr.

    Frankreich im Kriegszustand. Juden wurden getötet, wandern aus Europa ab. Und diese SED’lerin gibt grinsend diesem vorpreschenden Judenhasser artig das Händchen.

    In Paris wurde indes aktuell eine Polizistin angefahren. Zwei Verdächtige festgenommen:

    „Derzeit gibt es keinerlei Zweifel an der Absicht des Fahrers.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/paris-polizistin-vor-elysee-palast-angefahren-a-1013047.html

  5. Wieder einmal ein sehr guter Beitrag, Michael! Danke dafür! Sehr gut nachgeforscht und Tatsachen aufgeführt, denen sich unser Bundeshosenanzug und die Spezialdemokraten nicht entziehen können – bzw. dürfen wir sie und die Eurokraten in Brüssel, die das Ganze ja nach Kräften noch fördern, nicht aus der Verantwortung entlassen!
    Sie müssen immer und immer wieder mit ihren dreckigen Nasen auf dieses ihr verbrecherisches Verhalten hingewiesen werden!
    Und diese Kanzlerdarstellerin findet ein Buch von Thilo Sarrazin „nicht hilfreich“ und verunglimpft Bürger, die bei PEGIDA mitgehen, verbunden mit der Warnung sich davon fern zu halten! Wie wäre es denn, wenn sie sichj von diesen Potentaten fernhalten – oder zumindest in diplomatisch gebotenem Abstand halten würde! Sieht so eine Demonstration „der Anständigen“ für die angeblich von ihnen so hochgehaltene „Pressefreiheit“ aus?
    Trauert man so für Opfer, indem man mit Tätern zusammen Krokodilstränen weint, als hätten die Täter nichts mit ihren Taten bzw. den ihnen nahestehenden islamischen Organisationen zu tun? Es ist für jeden normal und redlich denkenden als schändlich zu bezeichnen, was die europäischen „Spitzenpolitiker“ hier veranstalten unter Verdummung ihres Wahlviehs…äh…-volkes!
    Si sollten sich schämen, Frau Merkel, merkeln Sie sich das!

  6. Vielleicht ist manchen noch immer nicht bewusst, dass vor 200 Jahren das osmanische Reich noch Griechenland und den Balkan besetzt hatte – diese Eroberungsphantasien treiben die neue türkische Führung um, wie man deutlich in deren Reden hören und auf obigen Bilderns ehen kann. Bei uns scheinen die Leute das zu vergessen.

    Dafür solidarisieren sie sich mit den palästinensischen Terroristen, die nichts anderes zu tun haben, als tagei tagaus Raketen auf israel abzufeuern und Terrorstollen unter der Grenze hindurch zu graben. Die von allen Geistern verlassene EU fordert allen Ernstes für dieses Terroristenpack auch noch einen eigenen Staat. Und unser Establishment schüttelt Vertetern dieser Gruppierungen Öffentlichkeitswirksam die Hand.

    Es ist nachgerade unglaublich – ein eigener Staat für Terroristen, aber ein paar Tausender Geldstrafe für jemanden, der den Wahnsinn anprangert….

  7. Der senile Gauckler wiederholt sich:

    Euer Hass ist unser Ansporn „reloaded“, damals nach seiner Atrittsrede wurde dieser Satz aus dem Zusammenhang gerissen und als reine Kampfansage gegen Räääächtz interpretiert.
    Ähnlich übrigens mit dem berühmten Sätzchen aus dem Koran (der eigentlich aus dem Talmud stammenden Part mit der „Rettung „)

    Hier ein Ausschnitt aus der ALTEN Rede:

    Wir stehen zu diesem Land, nicht weil es so vollkommen ist,
    sondern weil wir nie zuvor ein besseres gesehen haben.
    Speziell zu den rechtsextremen Verächtern unserer Demokratie
    sagen wir mit aller Deutlichkeit: Euer Hass ist unser Ansporn. Wir
    lassen unser Land nicht im Stich.
    Wir schenken Euch auch nicht unsere Angst. Ihr werdet
    Vergangenheit sein und unsere Demokratie wird leben.
    Die Extremisten anderer politischer Richtungen werden unserer
    Entschlossenheit in gleicher Weise begegnen. Und auch denjenigen, die
    unter dem DECKMANTEL DER RELIGION Fanatismus und Terror ins Land
    tragen und die hinter die europäische Aufklärung zurückfallen, werden
    wir Einhalt gebieten. Ihnen sagen wir: Die Völker ziehen in die
    Richtung der Freiheit. Ihr werdet den Zug vielleicht behindern, aber
    endgültig aufhalten könnt ihr ihn nicht.

    ….damals habe ich ihm das noch abgenommen, fand es schön, was er gesagt hat 😉

    …jetzt fehlt nur noch der versprochene „Einhalt“, falls er es diesmal ernst meinen sollte! 😆

  8. Tourismusunternehmer Vural Öger,
    Abgeordneter der
    SPD im Europaparlament:
    „Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken
    geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei
    ungefähr 20 Millionen liegen. […]
    Das, was Kanuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung
    Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit
    unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen,
    verwirklichen.“
    Wer fliegt eigentlich noch mit Ögertour
    wer damit fliegt mach sich schuldig,
    an der ISLAMISIERUNG EUROPAS !

  9. Sind die alle komplett ferngesteuert?Haben die anscheinend nicht mal mehr Skrupel, oder lassen sie keine irgendwie geartete Vorsicht mehr walten bei ihrem verfluchten Treiben?Sind die sich ihrer Sache so sicher?Oder sind sie so unbedarft?Das wirkt wie eine orwell`sche Dystopie:
    „Die Tage bevor sie die Maske fallen ließen“.Oder bevor der große Bruder, der schon seit langem die Fäden in der Hand hielt an die Öffentlichkeit trat.Ist alles sehr unwirklich, verstörend.

  10. Ach!
    …jetzt auch Fasching in der Türkei? 😉
    Aber Herr Erdowahn!
    Fasching passt doch nicht zum Faschismus, wenn es auch für manchen Deutsch-Türken ähnlich klingen mag! 😆

  11. Angela Merkel ist Kanzlerin einer großen Koalition mit der SPD, die gemeinsame Werte mit der Fatah erkennt: http://www.spd.de/presse/Pressemitteilungen/80600/20121108_dialog_spd_fatah.html

    Eines der Prinzipien der Fatah ist Artikel 4:

    „Der palästinensische Kampf ist Teil und Paket des weltweiten Kampfes gegen Zionismus, Kolonialismus und internationalen Imperialismus.“

    Hier die vollständige Verfassung der Fatah:
    http://nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/4fatahv.html

    Eine Regierung die mit einer solchen Organisation den Dialog pflegt, diesen aber gegenüber den eigenen Bürger in der Organisation der PEGIDA ablehnt, ist nicht mehr unsere Regierung.

    Angela Merkel scheint auch eine potenzielle Islam-Konvertitin zu sein. Nachdem Sie zunächst die Dummheit Herrn Wulff’s wiederholt hat, dass DER ISLAM zu Deutschland gehöre, multipliziert Sie nun auch die islamische Taqqia dass der islamische Terror Gotteslästerung sei.

    Beides sind höchst gefährliche Äusserungen, da eine pauschale Aussage der Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland natürlich auch die Risiken wie Scharia-Justiz, politischer Anspruch, Geschlechterungleichbehandlung, Homophobie, Antisemitismus im Islam damit inkludiert werden. Diese Themen sind jedoch verfassungsfeindlich und wurden durch die Kanzlerin auch nicht gelöst. Sie müsste ihre Aussage in aller Konsequenz erläutern. Das ist einzufordern. Hier könnte auch PEGIDA ansetzen.

    Der Terror ist keine Gotteslästerung sondern der Befehl Allah’s an die Muslime. Auch hierzu gibt es keine intelligente und differenzierte Erläuterung sondern eine gefährliche Simplifizierung durch die Kanzlerin. Diese Frau sollte zurücktreten, Sie ist ein Risiko für unsere Gesellschaft.

  12. #8 germanica (15. Jan 2015 11:56)

    Die Völker ziehen in die
    Richtung der Freiheit. Ihr werdet den Zug vielleicht behindern, aber
    endgültig aufhalten könnt ihr ihn nicht.

    Vielleicht wollte er sagen: „Die Völker ziehen Richtung Islam. Ihr werdet den Zug vielleicht behindern, aber endgültig aufhalten könnt ihr ihn nicht.“

    Das spiegelt zumindest die derzeitige Situation wider.

  13. Aktuelle Studie der TU Dresden: PEGIDA-Teilnehmerschaft kommt aus der Mitte der Gesellschaft, Mittelschicht, mit gutem Einkommen, keiner Partei auffällig nahestehend.

    Und ich glaubte immer, das sei „brauner Mob“…

  14. #17 Rabiator (15. Jan 2015 12:02)

    Aktuelle Studie der TU Dresden: PEGIDA-Teilnehmerschaft kommt aus der Mitte der Gesellschaft, Mittelschicht, mit gutem Einkommen, keiner Partei auffällig nahestehend.

    Und ich glaubte immer, das sei “brauner Mob”…

    Das dachte ich eigentlich auch – denn unsere Medien lügen doch nie, oder? (-:)
    Und ndoch ein webig OT:
    Für Neuleser, die noch nicht viel über “den Islam” wissen, den es immer dann nicht zu geben pflegt, wenn er in die Kritik kommt. Sobald “der Islam” aber als “friedfertig” hingestellt werden muss sowie in Schulen und an Unis unterrichtet werden soll, dann gibt es wundersamerweise wieder “den Islam”, den es eigentlich gar nicht gibt! Oder kennt jemand Reden unseres Hosenanzugs oder unserer beiden letzten Bundespräsidentendarsteller oder sonstiger Politiker, die ständig Forderungen zugunsten “des Islam” stellen, in denen sie sagen “welchen Islam” sie meinen? Den sunnitischen, den schiitischen, den der Ahmadya-Sekte usw.?
    Jedenfalls bin ich verwirrt! Den friedlichen Islam habe ich allerdings bisher nicht kennen gelernt!
    Wer hilft mir weiter?

  15. Uns („Nazis“) ständig (importierten) Antisemitismus vorwerfen, nebst „Heuchelei“ (Drecksack Maas) und selber mit der Terrormischpoke auf Party machen.
    Das hat schon was.
    Sich dann über Politverdrossenheit und niedrige Wahlbeteiligung aufregen und Bürgerbewegungen wie Pegida verunglimpfen.

    Volksverarxxxung in Perfektion.

    Und die meisten Michels merken nix.

    Nach Terrorsnschlägen dem Islam noch tiefer ins Rektum kriechen.

    DAS ist Antisemitismus Level 10.

    ..
    ..

    Nochmal zu der kleinen Posse von gestern.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/hameln-tumulte-nach-toedlichem-sturz-aus-gericht-a-1013069.html

    Nach dem Tod eines mutmaßlichen Tankstellenräubers ist es in Hameln zu Ausschreitungen gekommen. Der 26-Jährige war aus dem siebten Stock des Gerichts gestürzt.

    Danach gerieten Angehörige und Polizisten aneinander, zwölf Beamte wurden verletzt.

    Nach dem Sturz wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht, für ihn kam aber jede Hilfe zu spät.

    Nach ersten Ausschreitungen durch wartende Angehörige vor dem Gerichtsgebäude versammelten sich später etwa 30 Familienmitglieder vor der Klinik.

    Sie schleuderten nach Polizeiangaben Pflastersteine.

    Mehrere Beamte seien getroffen worden. Beide Seiten setzten Pfefferspray ein. Dabei gab es ebenfalls Verletzte.

    Hamelns Landrat Tjark Bartels sagte: „Wir haben eine Tragödie und eine schreckliche Gewalteskalation erlebt.“

    Er sei entsetzt über die hemmungslose Gewalt gegen Polizisten und Sanitäter, die am Einsatzort zur Hilfe geeilt seien.

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koeln-mini-koegida-aufmarsch-stehen-6500-koelner-gegenueber-a-1013035.html

    Das Aufgebot war mickrig: Zur Kundgebung des Pegida-Ablegers Kögida kamen in Köln gerade mal 150 Leute – darunter auch Anhänger der „Hooligans gegen Salafisten“. An der Gegendemo nahmen 40-mal mehr Menschen teil.<<

    Have a nice day.

  16. Am 19.01. findet eine #NO BAGIDA Demo statt. Der Slogan lautet gegen Rassismus und Nationalismus: https://www.facebook.com/events/1570304826549189/

    Obwohl auch BAGIDA „Ausländer“ mit spazieren gehen, also patriotische Bürger verschiedener Ethnien, wird wieder einmal die Lüge von Rassismus und Nationalismus verbreitet.

    Diese naziphobe Opposition ist dermaßen gehirngewaschen, dass sie weder willens noch in der Lage sind die Ziele von BAGIDA bzw. PEGIDA sachlich zu analysieren.

    Statt gegeneinander zu demonstrieren sollte miteinander demokratisch diskutiert und die Defizite in der Politik benannt werden, damit es zu Lösungen kommen kann.

    Ihr werdet PEGIDA nicht mehr stoppen,die Bewegung wächst europaweit.

  17. #19 Bruder Tuck (15. Jan 2015 12:09)

    Leute, bitte zeigt MUT! Nixcht nur die nächste KÖGIDA, sondern auch unsere HAGIDA am kommenden Montag muss größer werden!

  18. #18 deris: „Das dachte ich eigentlich auch – denn unsere Medien lügen doch nie, oder? (-:)“

    Medien reicht nicht. Es sind (selbsternannte) „Qualitätsmedien“, betrieben von (selbsternannten) „Qualitätsjournalisten“.

    Und nein, natürlich lügen die nie, denn die Bezeichnung „Lügenpresse“ ist ja nach deren Aussage eine Lüge.

  19. #19 Bruder Tuck (15. Jan 2015 12:09)

    Leute, bitte zeigt MUT! Nicht nur die nächste KÖGIDA, sondern auch unsere HAGIDA am kommenden Montag muss größer werden!

  20. Guter Beitrag! Fakten, Fakten, Fakten. Und rücksichtslos vordrängeln – das können Orientalen aus dem ff, wie in jedem deutschen Supermarkt zu besichtigen ist.

    Als Ergänzung noch: Kaum aus Paris zurückgekehrt, feierte Heuchelmoslems Abbas Fatah den islamischen Terror gegen Israel:

    http://www.jihadwatch.org/2015/01/fatah-glorifies-terror-one-day-after-abbas-attends-paris-rally

    Abbas hat 1982 in der UdSSR in Moskau promoviert. Womit? Mit Judenhass, Relativierung des Holocausts und „Jüdischeer Weltverschwörung“. Dazu paßt seine Verklärung von Nazifreund und Judenschlächter, dem frommen Moslem Haj Amin Husseini, perfekt. Titel von Abbas Diss: „Die Zusammenhänge zwischen Zionismus und Nazismus 1933–1945“.

    Russisch (hoffentlich werden die Zeichen übernommen):

    ????? ????? ????????? ? ???????? (1933–1945 ??.)

    Die Dissertation von Mahmud Abbas ist übrigens auf russich online:

    http://lit.lib.ru/d/dobruskina_i_a/text_0490-1.shtml

  21. #10 muenchen (15. Jan 2015 11:58)

    „gesunde Frauen“ zur Eroberung Europs.

    Also, wenn ich mir so die Kopftücherinhalte anschaue, sehe ich keine „gesunden“ Frauen. Ausgemergelt, aufgedunsen, viele berichten in Foren über Frauenprobleme durch die vielen Geburten in sehr kurzer Zeit (Inkontinenz, Blasensenkung, Gebärmuttervorfall bis nach draußen, Schwangerschaftsdiabetes, der bleibt, Brustdrüsenentzündungen, schwache Bauchdecken, überdehnte Muskulatur…).

    In dem Buch von Durrani erzählt die Autorin, daß die Männer nicht einmal warten, bis die OP-Wunden (Gebärmutterprobleme) verheilt sind, nein, sie fordern oft schon gleich nach der OP wieder ihr „Recht“, kaum daß die Frau noch mit den Fäden in der Wunde daheim ist!

  22. die Islamwachtel heute in n-tv:

    „Ich bin auch nicht mit dem Koran aufgewachsen“

    Die meisten Menschen in Deutschland lehnten den Islam nicht ab.

  23. Ich fasse Merkel zusammen:

    „Weil es keine isalmisierung Deutschlands gibt, ist jetzt der Islam ein Teil Deutschlads“

    .

    Sowas kapiert nur ein Politiker.

    Jetzt ist aber wenigstens die Katze aus dem Sack und was bisher nur am Verhalten erkennbar war:

    C (hristen)
    D (ienen) der
    U (mmah)

    ist ab nun auch die offizielle Parteidokrtrin http://www.spiegel.de/politik/deutschland/merkel-nimmt-muslime-gegen-schuldzuweisungen-in-schutz-a-1013049.html

    Natürlich mal wieder im Stil des Gesinnungskartells der Herrschenden, nämlich im Stile der DDR von oben nach unten.

    In den demokratisch nicht legitimierten Hinterzimmern der supranationalen Organisatoinen steckt das Herrschergesindel seine Köpfe zusammen und drückt die in den dortigen, demokraisch nicht legitimierten Gremien getroffenen Entscheidungen über die Parlamentsmehrheiten daheim durch und die Bevölkerung hat sich dann danach zu richten, den Irrsinn mit Steuern zu finanzieren und sonst das Maul zu halten.

    Und wenn bei einem Regierungswechsel eine andere Partei dran kommt, macht sie genauso weiter und das nennen die dann „Demokratie“ und wenn das Volk dann auf die Straße geht mischen sie einige ihrer NPD-Agenten drunter und behaupten danach die ganze Veranstaltung sei „rechts“.

    Ein fast perfektes Herrschfatssystem ist das, nur bemerken die Menschen langsam was mit ihnen gespielt wird…

  24. Auf verschiedenen Nachrichtenseiten im Internet sind meistens dann die Kommentarfunktion abgeschaltet wenn es sich um brisante Themen wie Ausländerkriminalität, grenzenlose Zuwanderung, Islamisierung usw. geht.
    Damit soll verhindert werden dass die Bürger bemerken dass die eigentlichen Überzeugungen der Mehrheit der Bürger nichts und aber auch gar nichts mehr mit diesem progagierten Mainstream-Müll zu tun haben.

  25. Aktuelle Meldung: Boka Haram mit dem blutigsten Anschlag seit langem. Zum Glück hat das nichts mit dem Islam zu tun.

  26. #2 Mark von Buch (15. Jan 2015 11:39)

    Was mich an diesem Bild nunwieder beeindruckt, ist die herzliche und ehrliche, ungespielte Freude im Gesicht der Islamwachtel™.

    Aber richtig gesehen ist diese Geste für uns alle ein Grund, ernsthaft besorgt zu sein.

    Man vergleiche diese Mimik größter freudiger Erregung bei der Begrüßung dieses islamischen Terroristen bitte mit Merkels angewidertem Gesichtsausdruck, als sie Gröhes Deutschland-Fähnchen am 22. September 2013 entsorgte. Mehr braucht man zu diesem Thema wohl gar nicht zu sagen.

  27. ARD und ZDF belügen die Zuschauer in allen Hauptnachrichtensendungen und Sondersendungen über die Massendemo gegen islamistischen Terror in Paris. http://vimeo.com/116689095#at=0 Schöner Zusammenschnitt der Nachrichtensendungen über die angeblichen Demoteilnahme der Staats- und Regierungschefs.

  28. Angesichts dieser Bilder der herzlichen Freundschaft von Merkel und Abbas frage ich mich, wie es am Rande der letzten Pegida-Demo zu diesem Bild hier kommen konnte:

    eingekesselte Israelfahnen

    Zu sehen bei youtube (im Film etwa ab 1:39:14)

    (Einige junge Frauen und zwei junge Männer wurden mit zwei Israelfahnen von vier gepanzerten Polizisten in einer Ecke festgehalten. Gewaltbereit oder bedrohlich sah von denen jedenfalls niemand aus.)

    Hat da jemand ´ne Ahnung?

  29. Bei der sogenannten Mahnwache in Berlin am vergangenen Dienstag, wurde durch den Imam vor dem Brandenburger Tor die Koransure 5.32 vorgetragen, die sich an die Kinder Israels richtet, die Sure, in der es in etwa heisst “ Und so haben wir den Kindern Israels vorgeschrieben, wenn man einen Menschen tötet, so ist es, als tötete man alle Menschen“ gerne wird ja der erste Teil weggelassen, um die Friedlichkeit und allumfassende Menschenliebe, die im Koran steckt darzustellen. 1. gelten für Moslems ohnehin nur die als Menschen, die als Moslems geboren wurden . 2 richtet sich der in diesem Fall vollständig zitierte Koranvers an alle anwesenden oder zuschauenden Juden und klingt eher nach Warnung, als nach Versöhnung!
    In der ZDF Mediathek der Heute Nachrichten:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2321294/

  30. #42 Freya-
    Merkel sagt doch eh der Islam gehört zu Deutschland . Merkel muss weg.
    _______________________________________________

    Als erster sollte Justizminister Maas zurücktreten der PEGIDA und deutsche Bürger, die dem Grundgesetz folgen, als widerlich bezeichnet und verleumdet.

    Kein deutscher Bürger ist gegen Flüchtlinge, die alles verloren haben. In der Kritik steht die Migrationspolitik, die Schlepperpolitik betreibt und den Missbrauch des Asylrechts fördert.

    Der vorverurteilende und überforderte Maas ist kein Gesprächspartner mehr.

    https://www.youtube.com/watch?v=VlSkBH0OUbY

    PEGIDA JA!
    RÜCKTRITT MAAS JA!

  31. # hggi1000 – Danke

    https://www.youtube.com/watch?v=H0CtyNPfbW8

    Hab es mir angesehen. Mag sein, dass der Anschlag geschauspielert wurde. Die Erklärungen und Verwunderungen, die der Sprecher zu bedenken gibt, und auf die er auch eine Antwort weiß, passen aber nicht (immer). Es werden NICHT mehr Leute vom Blitz getroffen, als vom islamischen Terror. Moslems verheimlichen ihre Taten deshalb nicht, weil sie stolz darauf sind – nicht weil ihnen das Verheimlichen nicht gelang. Außerdem redet er seine Argumentationskette durch, ohne Fakten zu nennen.
    Was im ersten Video war, war schon … recht verwirrend …. hm.

  32. #22 deris

    Ganz Deiner Meinung.

    Die meisten Leute denken Syrien is weit weg, was interssierts mich.

    Syrien ist näher als die meisten glauben.

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/isis/zelle-von-wolfsburg-39340792,var=x,view=conversionToLogin.bild.html

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Terrorzelle-in-Wolfsburg-entdeckt

    In der Stadt Wolfsburg soll nach einem Medienbericht eine der bundesweit größten islamistischen Terrorzelle agieren.
    Bis zu 50 Verdächtige sollen der Zelle angehören.
    Laut Bild-Zeitung sollen die Islamisten Anschläge in Deutschland geplant haben. Ein Mann wurde festgenommen.

    http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/is-zelle-in-wolfsburg-wolfsburger-dschihadist-soll-gewalttat-geplant-haben_id_4406221.html

    Der Terrorexperte Peter Neumann vom King’s College an der Universität von London sagte der „Bild“-Zeitung, die Wolfsburger Zelle sei neben der Gruppe im nordrhein-westfälischen Dinslaken die „größte bekannte Häufung von Syrien-Kämpfern“.

    Wolfsburg sei damit ein wichtiges Zentrum für den IS.

    Gefährlich seien nicht nur die Rückkehrer , sondern auch die Unterstützer, sagte Neumann.<<

    Have a nice day.

  33. Sagen wirs mal so, solche Versprecher entspringen den innersten Gedanken!

    Da hat die Gehirn-Zungen-Blockade nicht funktioniert…

  34. Was macht Abbas da? Ist wie wenn Hitler gegen die Opfer von Auschwitz demonstrieren würde!

  35. Iiihhii, gibt Abbas der Merkel die Hand?
    Ist das für einen anständigen Moslem nicht verboten? Und hat Merkel jetzt Blut an den Händen?
    Wie kulturunsensibel! Da muss sie wohl noch mal in die Koran Schule.

  36. Uii gestern wurde auf N24 gesendet wie der Stern Chefredakteur Jörges Über die Berliner Mahnwache lästert und dann durch Werbung abgewürgt.
    Habe es bei der Welt gefunden, allerdings geschnitten. Auch wurde es um ca. 9:05 Uhr nur einmal ausgestrahlt!
    http://www.welt.de/videos/article136353862/Hans-Ulrich-Joerges-nennt-Mahnwache-der-Muslime-peinlich.html

    Da kann man mal sehen wie wenig Moslems hinter dem gesülze des ZdM bzw Aiman Mazyek stehen.

    http://www.der-kosmopolit.de/2014/10/ayman-mazyek-ein-lakai-radikaler.html

    Ja der Islam ist BÖDE, da braucht man sich nicht zu wundern, dass auch schlecht über den ihn gesprochen wird!

  37. http://www.jungefreiheit.de 52/14 – 01/15 / 19. Dezember 2014 – die rechten Patrioten kommen:

    Salvini Superstar – volksnah und unangepaßt
    Italien: Der neue Chef der Lega Nord krempelt nicht nur seine Bewegung um, er setzt auch auf seine Strahlkraft auf das ganze Land
    Marco F. Hermann

    An Matteo Salvini kommt in Italien derzeit keiner vorbei. Der Chef der regionalistischen Lega Nord ist in Fernsehen, Zeitungen und Radio omnipräsent. Bei den Regionalwahlen in der Emilia-Romagna Ende November war seine Partei mit 20 Prozent der Stimmen heimlicher Sieger – noch vor Berlusconis Forza Italia. In den landesweiten Umfragen erreicht sie aktuell 13 Prozent Zustimmung, dreimal soviel wie bei den Wahlen 2013.

    Einzig Ministerpräsident Matteo Renzi liegt in den Beliebtheitswerten vor dem Mailänder. In Rom ist klar: Salvini will nicht nur die Lega, sondern das ganze rechte Lager anführen.

    Noch vor zwei Jahren war das undenkbar. Ein Finanzskandal erschütterte die Lega Nord, die einst das „diebische Rom“ hatte bekämpfen wollen. Umberto Bossi, der die Partei mitbegründet und jahrzehntelang geprägt hatte, zog sich vom Vorsitz zurück. Glaubwürdigkeit und Wahlergebnisse kollabierten.

    Bossis Nachfolger Roberto Maroni wechselte nach einem Jahr der Parteiführung in das Amt des lombardischen Ministerpräsidenten. Ihm folgte im Dezember 2013 Salvini, bis dahin Abgeordneter der Lega im Europaparlament.

    Der Lombarde gibt sich volksnah und unangepaßt. Den Anzug meidet er: Salvini trägt nahezu immer ein Sweatshirt mit dem Namen einer Stadt oder Region. Auf dem Cover des Magazins Oggi posiert er oberkörperfrei und selbstironisch mit Lega-Krawatte. Auch von seinem Ohrring hat sich der Leghista – Ratschläge von Parteifreunden hin, Anfeindungen von Rivalen her – nie getrennt.

    Mit 41 Jahren gehört er wie Renzi zu jener jungen Generation, nach der sich die Italiener nach Jahrzehnten der „Herrschaft der Alten“ sehnen.

    Kaum im Amt, krempelt Salvini die Lega um. Er führt das Motto „Basta Euro“ in das Logo der ursprünglich pro-europäischen Partei ein und fordert ein Referendum über die Rückkehr zur Lira. Die EU verhöhnt er als „Sowjetunion“ und „Gulag“. Italien müsse seine Produkte und seine Landwirtschaft schützen, notfalls mit Zöllen. Schengen erteilt er eine Absage. Und Renzi? „Merkels und Brüssels Marionette“, skandiert Salvini.

    Ein weiteres Ziel: Die Lega Nord soll sich in eine Lega Italia transformieren. Einst hatte die Lega noch die Abspaltung Norditaliens unter dem Namen „Padania“ gefordert. Vor den eigenen Leuten beschwört Salvini weiterhin die Autonomie des Nordens und ein Referendum nach schottischem Modell.

    Doch er gesteht auch Fehler ein: Man habe sich vertan, was den Süden angehe, die Krise könne nur national gelöst werden. Gegen Brüssel müsse man auch den Süden verteidigen. Salvini weiß, daß sein Bekenntnis zur eigenen Identität, Landwirtschaft und Familie auch im Mezzogiorno positiv aufgenommen wird. Statt padanischer Sezession fordert er daher den Föderalismus für ganz Italien.

    Beim Reizthema Immigration bleibt die Lega bei ihrer Haltung – und wird deutlicher. „Italien wird ein Paradies für Verbrecher“, schimpft Salvini. Mit Verbrechern meint der Leghista jene illegalen Einwanderer, gegen die er im Oktober zum Protest aufrief. Zehntausende Demonstranten füllten darauf den Mailänder Domplatz.

    „Wer gegen Putin ist, ist ein Idiot“

    Die Kundgebung „Stop Invasione“ richtet sich gegen die Aktionen Mare Nostrum und Triton, die in Seenot geratene Flüchtlinge retten sollen. Die Aussicht auf Hilfe lasse den Migrantenstrom erst recht anschwellen, so Salvini. Dabei widerspricht er selbst Papst Franziskus – im katholischen Italien ein Sakrileg.

    Australien und die Schweiz sind die Vorbilder der Lega; man wolle „qualifizierte, kontrollierte Einwanderung“. Kritiker werfen ihr dagegen Rassismus, Fremdenhaß und Populismus vor.

    In Renzis Demokratischer Partei hat man die Kampagne gegen die ehemalige Integrationsministerin und gebürtige Kongolesin Cécile Kashetu Kyenge nicht vergessen. Die Ministerin Maria Elena Boschi unterstellt dem Chef der Lega sogar faschistische Tendenzen.

    Die 33jährige Ministerin für Verfassungsreformen spielt dabei auf das angestrebte Bündnis der Lega und des Front National auf europäischer Ebene an. Schon vor der Europawahl hatte Salvini mit Marine Le Pen Absprachen getroffen. Die bewundert den Mailänder: er versetze sie in „Ekstase“. Salvini schmeichelt zurück: Le Pen könnte in Italien Präsidentin werden. Beide einigen die Themen Immigration, Familie, Islamkritik – und die Frage nach der Zukunft der Europäischen Union.

    Noch eine zweite Allianz sorgt für Kritik. Beim Besuch in der Duma ruft Salvinis T-Shirt mit der Aufschrift „Keine Sanktionen gegen Rußland“ stehende Ovationen hervor. Die Journalistin Lucia Annunziata nennt ihn im Interview darauf einen „Verräter“. Salvini verteidigt sich: Die Sanktionen zerstörten Italiens Wirtschaft. Rußland sei ein Pfeiler im Kampf gegen den Islamismus. Die Lega wolle den Dialog, keinen Krieg. „Wer gegen Putin ist, ist ein Idiot.“

    Die Kontroversen schmälern Salvinis wachsende Popularität nicht. Stattdessen spielt ihm die Krise von Beppe Grillos 5-Sterne-Bewegung in die Hände – sowie ein neuer Mafia-Skandal in Rom, in den die Hauptstadtpolitik verwickelt ist. Daß die Mafia an der Unterbringung von Migranten verdient, bedeutet zusätzlichen Zündstoff. Salvinis Höhenflug ist daher noch lange nicht vorbei.

  38. #42 Rabiator (15. Jan 2015 12:53)

    Aktuelle Meldung: Boka Haram mit dem blutigsten Anschlag seit langem. Zum Glück hat das nichts mit dem Islam zu tun.

    Da bin ich aber beruhigt! Das glasube ich sofort, weil unsere Qualitätsmedien und unsere Politiker nie lügen! Besonders dankbar bin ich unserer Kanzleuse für ihre richtigen (-:) Aussagen zu dem Thema! Deshalb brcuchen wir unbedingt noch mehr ISSlam! (lol)

    #59 Dorian Gray (15. Jan 2015 14:48)

    Was macht Abbas da? Ist wie wenn Hitler gegen die Opfer von Auschwitz demonstrieren würde!

    Nein, das ist nur ISSlamische Herzlichkeit und Dankbarkeit für die deutschen Milliardenschecks für weitere Raketenkäufe…ähm…zum Wiederaufbau.

  39. Diese Aktion des Terrormoslems wurde von der Lügenpresse natürlich verheimlicht. Dafür wurde Sarkozy kritisiert.

  40. Bei den ersten Filmsequenzen in der Tagesschau gab es doch die Szene, in der Merkel offensichtlich von der Last ihres Amtes gebeugt und von Trauer übewältigt ihr Haupt mit geschlossenen Augen auf des neben ihr marschierenden Hollandes Schulter bettet. Diese Szene findet man nirgends mehr. War ihr diese Geste im Nachhinein peinlich oder zu schmalzig und sie hat ihre Medienmeute zurückgepfiffen? Oder war diese Medienmeute nicht aufmerksam genug, um darin eine Jahrhundertgeste zu erkennen wie einst bei Willy Brandts Kniefall oder Breschnews Bruderkuss? Ein obermegapeinlicher Anblick war es allemal…

  41. diese volksverkäufer wissen schon warum sie das machen !
    die einzigen die bereichert werden sind ihre taschen !

  42. #69 Schnitzell (15. Jan 2015 15:50)

    Schnell und einfach erklärt. Folge324: Heuchelei

    Man soll den Pegida-Leuten nicht folgen, da sie ja Hass im Herzen hätten. Schüttelt aber einpaar Tage später einen bekennenden Judenhasser freudig die Hand.

    http://www.barenakedislam.com/wp-content/uploads/2015/01/one-mans-terrorist.png

    Die Verlogenheit unseres Hosenanzugs kennt eben keine Grenzen mehr! Für eine solche Kanzleuse kann man sich als anständiger Mensch nur noch fremdschämen!

  43. Terror-Unterstützer Abbas drängelte sich bei gestelltem Demozug zu Merkel vor

    Der wollte bei guter Gelegenheit noch ein Paar Milliarden „Hilfe“ erschleichen.

    Die Mutti ist für ja für ihre Großzügigkeit bekannt, wenn es um Geldverbrennen geht.

  44. OT- diverses PI-Rohmaterial

    Was tönt denn da aus dem Bundestag, fangen die etwa ernsthaft an zu diskutieren?
    http://www.n-tv.de/politik/Bin-auch-nicht-mit-Koran-aufgewachsen-article14326696.html

    Auch radikale Juden machen sich hochgradig lächerlich mit ihren Empf- und Befindlichkeiten und ziehen damit Satire auf sich — werden aber wohl kaum darauf mit Bomben und Maschinengewehren reagieren:
    http://www.n-tv.de/politik/Millionen-Merkels-gegen-orthodoxe-Juden-article14326221.html

    Volker Beck will partout ein Nazi-Opfer zum Vorzeigen haben — was geht ihn eigentlich in NRW am anderen Ende des Landes die Dresdner Polizei an? –:
    http://www.n-tv.de/politik/Volker-Beck-zeigt-Dresdner-Polizei-an-article14329481.html

    Und der Terror kommt wie bestellt, um bisher mühsam verhinderten Überwachungsprojekten neuen Vorschub zu leisten:
    http://www.n-tv.de/politik/Merkels-durchdachtes-Datenmanoever-article14327291.html

  45. Die Zonenwachtel liebt nun einmal alle Sozis und Moslems. Erst hat sie mit Hollande geturtelt, und jetzt mit Abbas – vielleicht demnächst noch mit Castro?.
    Das mus ja eine geile Braut sein! 🙁

  46. Eine dankenswerte Arbeit an dieser Horrorliste, um den Lesern, die noch im Zweifel sind über die wahren Motive und Hintergründe der Hamas, vor Augen zu führen, dass es sich dabei um eine Schwerverbrecher Organisation handelt.

    Man kann den Islam auch nicht davon freisprechen, auch in der aktuellen Zeit nicht, wo es von ihm heißt, er sei eine Religion des Friedens, tief in die Organisationsstrukturen des weltweiten organisierten Verbrechens islamischer Organisationen verwickelt zu sein.

    Wer, wie die Kanzlerin sagt, der Islam gehöre zu Deutschland, der muss auch den A….. in der Hose haben, nicht nur A, sondern auch B zu sagen.

    Dann gehört die Scharia eben auch zu Deutschland. Der Terror auch.

    Für mich hat diese Aussage der Kanzlerin die CDU für Christen und damit für mich unwählbar gemacht.

    Wenn ich bisher noch Zweifel hatte, ob ich nicht vielleicht mein Kreuz wieder bei der CDU machen würde, dann sind diese Zweifel nunmehr ausgeräumt.

    Ich habe verstanden, dass der Islam nicht nur ein Randphänomen in der CDU ist, das bei wenigen verirrten Seelen, wie der von Altpräsident Wulff ua zuhause ist, sondern, dass diese Auffassung, der Islam gehöre zu Deutschland, aus dem Herzen der CDU stammt.

    Hätte Angela Merkel gesagt, dass die hier lebenden Muslime, sofern sie gut integriert sind, zu Deutschland gehören, ich hätte vollen Herzens zustimmen können.

    Aber die Aussage, der Islam gehöre zu Deutschland, ist, da von der Vorsitzenden und Kanzlerin gesprochen, der Sündenfall der CDU

  47. Mahmoud Abbas alias Abu Mazen ist selbst Terrorist „mit Blut an den Händen“ (so nennt man solche Leute in Israel), der sich heute als Friedensapostel gebärdet, die alten Ziele aber niemals aufgegeben hat. Die Ziele seiner von dem Terrorführer Arafat gegründeten Organisation „Fatah“ (übersetzt „Eroberung“) sind mit denen der Hamas voll identisch; nur der Weg ist etwas gemächlicher.

    Das sind halt die Leute, über die Merkel hocherfreut zu sein scheint. Daß der Mann sich dabei wieder einmal in Richtung öffentliche und Medienpräsenz vordrängelt, ist hierzu kaum von Belang.

  48. Schon allein die Namen dieser Sprenggläubigen hören sich wie ein Neandertaler-Dialekt an.
    Und anders sehen die auch nicht aus.
    Zu Abbas kann man nur eines sagen:
    IHR WERDET FALLEN!!!DER ISLAM WIRD ENTTARNT!!
    Angela FERKELs Tage sind auch schon gezählt und ein einsamer Felsen im tiefsten Nirgendwo wartet auf so ein sozialistisches Schreckgespenst,dass zutiefst verbittert ist…

  49. Richtig, man sollte auf dem Demos die Teilnehmer ausdrücklich ermuntern, sich mit der Islamthematik zu befassen und dann im Bekanntenkreis aufzuklären. Selbst auf den Demos haben viele keine Ahnung von dem Konstrukt.

    Ich hatte hier ja schon mal angeregt, eine kleine Zeitung mit Infos anzufertigen – vielleicht so 8 Seiten. Die können die Teilnehmer mitnehmen und weiterverteilen. Als Gegenargument wurde eingewendet, eine Zeitung sei zu viel Info und das liest keiner. Eine Zeitung hat aber den Vorteil glaubhafter zu sein, denn Dinge können im Zusammenhang gesehen werden.

    Inhalt kann sein:
    – Grundlagen: Koran (Unterschied zu Bibel) Sunnah, Sunni, Shia, Salafist
    -Die beliebtesten Islamlügen anhand von konkreten Beispielen (mit Zitat): Gewalt ist nicht im Sinne des Propheten, Islam heißt Frieden, kein Zwang in der Religion, 109:6, 5:32 und 5:33
    – Demographische Entwicklung
    – Links zum Selbsstudium / Blogs

    Vielleicht hat jemand, der nicht so faul wie ich ist, Lust das zu machen.

  50. # 13 Anthropos
    Danke für die Erinnerung an diesen Satanspakt von LINKEN (LINKE/GRÜNE/SPD und „C“DU?) mit der HAMAS!

    Da kommt sofort der Gedanke auf, ob Deutschland nicht deshalb bisher von schweren Terroranschlägen der Muslime verschont blieb, weil es eben so gut mit diesen islamischen Verbrechern zusammenarbeitet – zu denen ja auch die Türkei gehört. (Hier ist an die türkische „Gaza-Friedensflotte“ zu denken, auf der auch die SED-Bundestagsabgeordneten Höger & Co. mitfuhren.)

    Damals bat ich Lammert darum, diesen drei Abgeordneten zumindest eine Rüge wegen Schädigung des Ansehens des deutschen Parlaments zu erteilen. Weder das geschah noch antwortete er mir.

    Auch die linke Terrororganisation RAF arbeitete eng mit der SED (Honecker) und der PLO zusammen und brachte Deutschland ins Taumeln.

    Brauner und roter Faschismus zusammen mit dem islamischen Terror könnten nun schaffen, was damals noch nicht gelang!

Comments are closed.