Muslime preisen sich und ihren Islam stets als Fackelträger der antiken Zivilisation und Wissenschaft. Sie behaupten unter anderem:

– dass der Islam einst Hort der Zivilisation gewesen war
– dass ohne den Islam das kulturelle Erbe der Antike untergegangen wäre
– dass Muslime die sogenannte „islamische Zivilisation“ und „islamische Wissenschaft“ nach Europa gebracht haben.

Oder wie der Zentralrat der Muslime in Deutschland in seiner Grundsatzerklärung zum Ausdruck bringt: „Sie (die europäische Kultur) ist ganz wesentlich von der islamischen Philosophie und Zivilisation beeinflusst“.

Wahrheit oder Geschichtsklitterung? Darüber will Aram Al Hakim von Al Hayat TV in diesem Video aufklären.


(Mehr Videos von Al Hayat TV gibt es auf der Internetseite von islam-analyse.com oder auf der Facebook-Seite, die sich noch über das ein oder andere „gefällt mir“ freut)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Immerhin haben Moslems die Zeitmaschine erfunden. Funktioniert allerdings nur mit dem Ziel „1400 Jahre in die Vergangenheit“… :mrgreen:

  2. Na ja, eines muß man den Mohammedanern lassen: sie haben den Islam erfunden, eine Ideologie zur Unterjochung eines großen Teils der Menschheit. Da werden doch die Sozialisten blaß dagegen…

  3. Ohne Zweifel haben Gelehrte aus dem islamischen Herrschaftsbereich in der Frühzeit der „Bewegung“ zum Erhalt und Fortschrit kultureller Leistungen beigetragen.
    Es waren aber nicht Mitglieder von Onkel Mos Halsabschneidergarden, sondern Konvertiten und Dhimmis mit arabisierten Namen aus den unterjochten Völkern. Und dann kam gar nichts mehr, bis zum heutigen Tag…

  4. „Sie (die europäische Kultur) ist ganz wesentlich von der islamischen Philosophie und Zivilisation beeinflusst“.
    ———-
    Und dieser Einfluss nimmt ständig zu! 👿

  5. Wir Europäer verdanken den Moslems gar viel. Die Türken haben nach dem Krieg Deutschland aufgebaut („Trümmertürken“). Auch bei uns in Irland habe ich auf alten Aufnahmen Frauen mit Kopftuch entdeckt. Eindeutig Türken! Ich vermute, daß die Türken auch Irland aufgebaut haben …

  6. @ #2 18_1968 (01. Mai 2015 20:11)

    Nicht mal das. Der Koran ist weitgehend eine Abschrift des Talmud und der Bibel. Angereichert mit den Gewalt- und Allmachtphantasien eines pädophilen Kamelhändlers.

  7. Der Islam mit seinem weisen Buch Koran… Alles hat Allah aufgebaut, alles wird von Allah bestimmt und alles ist in Allahs grosser Gnade an uns gegeben worden.

    Muhhaaa, Islam ist so eine destructive Form des Glauben dass man sicher sein kann dass Allah alles abgebaut hat was ein Anderer mit Liebe und Sorgfalt aufgebaut hat.
    Allah ist der groesste Listenschmied und das soll was heissen!!

  8. … islamische Wissenschaft …

    Auf solche antagonistischen Begriffe muß man erstmal kommen.

    Aber stimmt schon. Deshalb machen ja auch die inzestuösen Ableger dieser Fachkräfte durchweg Einser-Abitur.

  9. Naja ist auch ganz einfach, wenn man die vorherigen Kulturen vernichtet und verdrängt, und die Spuren verwischt, kann man getrost sich als Erfinder von Errungenschaften Preisen.

    Wer hat nochmal die große Bibliothek von Alexandria abgefackelt und behauptet alles was an wissen darin ist, ist auch in einem „Buch“?

    Wo der Islam wütet wird die Vergangenheit getilgt und was brauchbar ist als islamisch verkauft.

  10. – dass der Islam einst Hort der Zivilisation gewesen war
    – dass ohne den Islam das kulturelle Erbe der Antike untergegangen wäre
    – dass Muslime die sogenannte “islamische Zivilisation” und “islamische Wissenschaft” nach Europa gebracht haben.
    —————————————————
    Dieser Größenwahn ist unter dieser edlen Kultur weitverbreitet. Islamische Wissenschaft? Mein Gott, das tut aber schon sehr weh! Wie kann es dann sein, dass Muslime unter Nobelpreisträgern so gut wie gar nicht vorkommen? Was haben muslimische „Wissenschaftler“ an Basis-Innovationen vorzuweisen? Wer hat denn das Automobil, das Radio, das Fernsehen, diverse chemikalische Produkte, Erkenntnisse der Optik, medizinische Glanzleistungen etc. erfunden und für uns alle anwendbar industriell produziert? Wenn in Anatolien ein Blinddarm zu platzen droht, wird der Anatole gleich in ein Flugzeug nach Deutschland gesetzt, weil deren Ärzte mit akuten und problematischen Erkrankungen überhaupt keine Erfahrungen haben. Sie sind allesamt Loser der feinsten Sorte mit einem IQ in der Nähe von Käsefüßen!

  11. Als ungebildetem Menschen ist mir kein kultureller, wissenschaftlicher wirtschaftlicher oder sonstiger Fortschritt des islamischen Morgenlandes ausser westliche Gelder für arabisches Erdöl bekannt.

    Vielleicht könnte mir doch jemand einen solchen Fortschritt, den ein islamisches Land hervorbrachte, nennen?

  12. fängt doch schon im Koran an mit der Geschichtsverdrehung. Beste Beispiele, die Geschichte über Abraham und „Ismael“. Jesus wurde nicht gekreuzigt. Adam war ein Prophet.

    Heute geht es weiter mit Geschichten aus 1001 Nacht.

    Moslems haben Amerika entdeckt.
    Neil Armstrong, 1. Mann auf dem Mond war Moslem.
    Goethe war Moslem
    Newton war Moslem
    Abraham Lincoln war Moslem
    Einstein war Moslem

    usw….

  13. Die islamische Wissenschaft wurde schon immer verkannt – sogar vom Nobelpreis-Kommitee 😉

  14. #9 Athenagoras   (01. Mai 2015 20:32)  
    ….
    Sorry, hab‘ Deinen Kommentar nicht mitgekriegt wg. Netzproblemen in Namibia!

  15. Hab gerade 10,00.- Euro für Pi,via Paypal gespendet ,Gott ich verqualme jeden Tag 8.- Euro,scheiß druff.
    Ich weiß,das ist keine rühmliche Spende,aber es tat mir gut.
    Bin täglich mehrmals auf der Seite mit mehr oder weniger Erfolg,wegen Überlastung oder DDOs Angriff,weiß nicht.
    Aber die Scheiße von Nolegida und den CONNEWITZER AUTONOMEN,kann man sich in der Leipziger Volkszeitung nicht mehr antun.Jeder zweite Kommentar wird dort,wegen den „Nutzungsbedingungen“ gelöscht.
    Man hat wirklich Probleme,mit soviel Blind-und Blödheit umzugehen.
    Ich habe mir es angetan: und den Qur-an gelesen.Meine „Steven King“ Bücher sind in den Müll gewandert ,diese „Kindergartenbücher“
    Man sollte mal bei Youtube nur eingeben „Oslo sehr hohe Zahl“.
    Das sind die „Wickinger“ von einst.

  16. 11 archijot@gmx.de
    Wer Allah hat braucht keinen Fortschritt, denn mit Allah freut man sich jeden Tag aufs neue!
    Ein Tag mit Allah ist Glueck in Vollendung!
    Es gibt keine gluecklicheren Menschen als Muslime, das sieht man denen auch schon von weitem an, dass da Menschen kommen die das Leben zu schaetzen wissen!
    Fortschritt heisst Veraenderung und Mohamett haette auch nichts veraendert, Mohamett war eine Person der Liebe und des Glueckes.
    Gut er hat einen Glauben verbreitet der bis jetzt 300Mio. Menschen das Leben gekostet hat, aber das hoert sich auch nur schlimmer an als es ist.
    Warum Flugzeuge erfinden wenn man Kamele hat!!

  17. #13 der dude (01. Mai 2015 20:51)

    „Ich ficke euch alle.“
    „Ich habe posttraumatische Störung.“
    Da hat doch der Gutmenschen-Willkommens-Sprachunterricht den „Flüchtling“ weise vorausschauend auf alle zukünftigen sprachlichen Herausforderungen vorbereitet.

  18. #19 Marie-Belen
    Stimmt. Wenn die Typen auch gar kein Bock haben auf deutsche Sprache, dieser Wortschatz scheint immer hängen zu bleiben.

  19. Klar, BMWs und Porsches werden in Wirklichkeit in unterirdischen Fabriken in Saudi Arabien gebaut und gleich in der NAchbarfabrik in Dubai unter der Erde wird Aspirin produziert.

    Die Fabriken in Europa sind alle nur Attrappen. In Wirklichkeit wurde alles von Muslimen erfunden und produziert.

    Ja, der Irre aus Ankara lehrt uns sogar, daß Muslime im JAhre 1178 Amerika entdeckt hätten http://www.tagesspiegel.de/politik/recep-tayyip-erdogan-muslime-haben-amerika-entdeckt/10987386.html

    Demnach waren sogar die Wickinger eigentlich Muslime, die waren nämlich schon im Jahre 900 dort http://de.wikipedia.org/wiki/Skandinavische_Besiedlung_Amerikas, also 200 Jahre bevor ein Moslem mit seinem Schweißfuß amerikanischen Boden kontaminierte

    Der Größénwahn dieser Irren zeigt eindeutig pathologische Züge!!!

  20. Ich weiss gar nicht, was ihr wollt! Das deutsche Volk ist am Ende. Die Mohemadaner beherrschen unser schönes deutschen Land. Ich schäme mich für die herrschenden Politiker. wenn ich sehe, wie die Politik von den Muslimen unterwandert wird, kann mir nur schlecht werden. Wenn die Deutschen auf die Strasse gehen, um die Moslimisierung verhindern wollten, sehe ich das als Verspätung an. In den 70iger Jahren hätten sich die Westgermanen schon regen müssen. Wir, in Ostdeutschland hatten auch Ausländer(Jugoslavier, Vietnamesen, Kubaner und Palästinenser), die zur Ausbildung bei uns waren. Sie waren nur die Zeit der Ausbildung bei uns. Nach 3 Jahren mussten sie wieder zurück in ihre Heimat. Das hat eure Politik versäumt. Die Rechnung haben wir nun. Warum quasselt ihr bei PI. Warum macht ihr nichts gegen die Islaminierung. Warum wählt ihr die falschen Parteien.
    Warum kann sich ein Muslim, der nur 35 Jahre in unserem Land lebt, erdreisten, dem Ökodeutschen damit drohen, dass sie es auch anders können. Sie solltes es auf einen Versuch ankommen lassen. dann wird es sich zeigen, wie ihr alle, die ihr hier eure Meinung kund tut, reagieren werdet werden. Die grösste Gefahr kommt nicht von Rechts, sondern von den Muslimen

  21. Wie viele Nobelpreisträger kommen aus muslimischen Ländern? 😉

    NICHTS hat der islam erfunden, nicht mal die SOOO berühmte NULL: Die ist ja indischer herkunft.

    Tatsache ist, dass der Islam einfach DUMM macht, je radikaler desto dümmer, weil er sich zumeist auf das Auswendiglernen des Korans begrenzt!

  22. @ #22 jungeropa46 (01. Mai 2015 21:53)

    warum? weil es in der deutschen Mentalität liegt zu lange nichts zu tun und dann kurz vor Chaos überzureagieren. Wir sind hat keine Franzosen, die erst Revolution machen und dann fragen warum, oder Amerikaner, die erst schießen und dann fragen warum etc…

    DAs war schon immer so und wird wieder so sein!

    Warum? Weil die Leute aus der Geschichte nichts lernen und warum lernen sie nichts daraus? Weil Geschichte von den Herrschenden (um)geschrieben wird und deswegen war auch Hitler kein Sozialist, sondern ein „Rechter“, obwohl er den Gulag von den Russen kopierte und weiter pervertierte.

    Warum die Leute immer die selbe GAunerbande wählen ist mir allerdings auch ein Rätsel. Muß wohl so eine Art Massenhysterie sein, die selbst die letzte Gehirnzelle abtötet…

  23. #25 ridgleylisp   (01. Mai 2015 22:08)  

    Wie viele Nobelpreisträger kommen aus muslimischen Ländern? 

    NICHTS hat der islam erfunden, nicht mal die SOOO berühmte NULL: Die ist ja indischer herkunft.
    ———–
    Sogar das ist umstritten, denn die Mayas haben sie auch schon gekannt.

    Lösung des Rätsels: Die Türken haben – wie Erdogan bemerkte – schon viel früher als Kolumbus Amerika entdeckt 😀

  24. @ #25 ridgleylisp (01. Mai 2015 22:08)

    FALSCH: Dcch, es gibt mindestens einen Moslem, der einen Nobelpreis hat und der heißt „Barak Hussein Obama“ http://de.wikipedia.org/wiki/Barack_Obama

    Dazu muß man wissen, daß bei den Moslems die Religion auf rassistische Weise per Geburt übertragen wird. Wer einen muslimischen Vater hatte ist gemäß der Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults automatisch auch ein Moslem. Wie das vor sich geht konnte mir aber auch noch kein Anhänger des Tötet-die-Ungläubigen-Kults erklären, das ist bei denen halt so.

    Da Barak Hussein Obama nen Friedensnobelpreis hinterhergeworfen bekam, ohne überhaupt Präsident gewesen zu sein ist ja bekannt…

    Übrigens, http://de.wikipedia.org/wiki/Anwar_as-Sadat hat auch einen Friedcensnobelpreis dafür bekommen, daß er ISrael überfallen hat und danach gesagt hat „oups, ich glaube ich habe da einen Fehler gemacht“

    Also, wer einen Friedensnobelpreis will, der soll Israel angreifen und nach 30 Jahren sagen „oups, ich glaube ich habe da einen Fehler gemacht“ und schon hat er ihn.

    Schätze Al Bagdadi von der ISIS ist der nächste Kandidat für nen Friedensnobelpreis. Spätestens wenn er Israel überfällt bekommt er ihn, wetten….

    Lauter Irre, wo man hinschaut nur noch Irre…

  25. Mohammedaner sind nichts anderes als arrogante gewalttätige Diebe, die sich einbilden was besonderes zu sein!

  26. #28 Bernhard von Clairveaux   (01. Mai 2015 22:26)  

    @ #25 ridgleylisp (01. Mai 2015 22:08)

    FALSCH: Dcch, es gibt mindestens einen Moslem, der einen Nobelpreis hat und der heißt “Barak Hussein Obama” http://de.wikipedia.org/wiki/Barack_Obama
    ———–
    Auch Arafat hat einen Friedensnobelpreis. Insgesamt dürften es nicht mal ein Dutzend Nobelpreise sein. Bin mir ziemlich sicher, dass Babieca die genauen Daten gleich liefern wird! 😉

  27. Was für ein toller Beitrag von Alhayat-TV! – Bitte, PIler, wer von Euch kennt ein Buch, mehrere Bücher zum Thema? In Yaya Gopals „Einflüsterungen“ und bei Bat Ye’or wird das alles ja nur soft gestreift. Das einzige Buch zum Thema, das ich kenne, ist „Aristoteles auf dem Mont Saint Michel“. Ich möchte noch mehr dazu lesen.

    Wer kennt weitere Literatur zum Thema??? – Bitte nennen. Filme sind nett, aber Bücher sind viiiiiiel besser. (Bin halt alte Schule)

  28. @ #30 PSI (01. Mai 2015 22:34)

    auch Arafat hat Israel überfallen und dann gesagt “oups, ich glaube ich habe da einen Fehler gemacht” und schon hat er ihn bekommen, den Nobelpreis

    Das scheint also so ne Art Nobelpreisgarantie zu sein, erst Juden umbringen und dann zu sagen “oups, ich glaube ich habe da einen Fehler gemacht”…

  29. #26 Bernhard von Clairveaux (01. Mai 2015 22:14)

    Weil die Leute aus der Geschichte nichts lernen und warum lernen sie nichts daraus? Weil Geschichte von den Herrschenden (um)geschrieben wird und deswegen war auch Hitler kein Sozialist, sondern ein “Rechter”, obwohl er den Gulag von den Russen kopierte und weiter pervertierte.

    Sie haben vollkommen recht.

    Ich persönlich bevorzuge jedoch die Erklärung, daß Hitler und die Nazis die KZ von den russischen Kommunisten kopierten …

  30. @ #31 AtticusFinch (01. Mai 2015 22:35)

    Ein Buch, das diesen Themenbereich streift oder sogar trifft ist der Erlebnisbericht von http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Pellow

    DEr ist von Muslimen versklavt worden und dann aufgrund seiner westlichen Fähigkeiten bei den Versagern schnell aufgestiegen, aber auch nur weil er konvertierte.

    http://www.amazon.de/Wei%C3%9Fes-Gold-au%C3%9Fergew%C3%B6hnliche-Geschichte-Schicksal/dp/3806222479/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1430515116&sr=8-1&keywords=wei%C3%9Fes+Gold

    Der beschreibt es, wie es wirklich war, weil er es selbst erlebt hat und dann fliehen konnte und es aufschreiben konnte….

    Ein Wahnsinn das Buch, echt zu empfehlen, danach sieht man sie Welt anders, denn ca. 1740 geschrieben ist es frei von der Gedankenschere der gutmenschlichen Gesinnungspolizisten

  31. #9 Mark von Buch; In der Schweiz und Spanien halt ich das für sehr wahrscheinlich.

    Wenn ich schon höre Zivilisation und Philosophie, Barbarei und Nichts kann ich noch akzeptieren.

    #25 ridgleylisp; Wimre sind lediglich 2 Arbeitsnobelpreise von Leuten mit Moslemnamen gewonnen worden. Und ob das tatsächlich Moslems waren, ist mehr als fraglich.

    #30 PSI; Wimre sinds noch 8 Gesinnungsnobelpreise gewesen, aber Osama war da noch nicht dabei, also sogar 9. Soviel schaffen die Juden in nem guten Jahr allein.

  32. @ #33 Mark von Buch (01. Mai 2015 23:22)

    oups, klar, von den Kommunisten, beinahe hätte ich die Millionen Toten, die von den Blutroten abgeschlachtet wurden Unrecht getan…

    dafür revangiere ich mich mit einem Blutroten (Ernst Toller, 1919 Kommandeur der bayerischen Roten Armee), der als Zeuge aussagte, daß Hitler 1919 für die SPD gearbeitet hat und auf diesem Weg überhaupt erst in die Politik kam:

    …Ein Gefangener erzählt mir, er sei dem österreichischen Anstreicher Adolf Hitler in den ersten Monaten der Republik in einer Münchener Kaserne begegnet. Damals hätte Hitler erklärt, er sei Sozialdemokrat. Der Mann sei ihm aufgefallen, weil er »so gebildet und geschwollen« dahergeredet hätte, wie einer, der viel Bücher liest und sie nicht verdaut. …Wer den Zusammenbruch von 1933 begreifen will, muß die Ereignisse der Jahre 1918 und 1919 in Deutschland kennen, von denen ich hier erzähle….

    , http://gutenberg.spiegel.de/buch/eine-jugend-in-deutschland-3538/17

    Tja, sogar die Kommunisten wußten damals noch, daß Hitler kein „Rechter“ war, sondern ein Sozi; leider ist dieses Wissen durch Jahrzehntelange Dauerpropaganda in die Archive zurückkedrängt worden und dort verstaubt es, während das von unseren Herrschern geförderte Nichtwissen darüber täglich Unheil anrichtet…

  33. Tolles Referat. Ich muss zugeben, ich habe mir bislang nicht klargemacht, wie christlich geprägt nicht nur Kleinasien sondern auch der Orient im Mittelalter noch war. Dass die großen Medizinschulen rund um Bagdad von christlichen Klöstern gegründet worden waren, widerlegt die Behauptung von der Wissenschaftsfeindlichkeit des damaligen Christentums.

  34. Knapp 14 Minuten, sehr der FPÖ, die ja immernoch dem Islam huldigt, zu empfehlen, siehe Positionspapier 2008 und Interviews.

    Hier wird es jeden Islamkritker speischlecht, wenn er diese Schwärmereien über den Islam liese liest:
    2008
    http://www.fpoe-parlamentsklub.at/fileadmin/Contentpool/Parlament/PDF/Wir_und_der_Islam_-_Freiheitliche_Positionen.pdf

    Mir erscheint Strache doch ziemlich dümmlich!

    Strache läßt sich islamische Gebetskette von türk. Botschafter Kadri Ecvet Tezcan schenken.

    2010
    „“Er wolle ein paar Dinge klarstellen, wird Strache zitiert: “Ich habe Respekt vor jeder Kultur und gerade vor der türkischen Kultur. Ein tolles Land. Ein herausragendes Land mit einer tollen Kultur und stolzen Menschen. Ein Land, das gerne von Österreichern besucht wird”. Österreich wolle selbstverständlich eine tiefgreifende Partnerschaft mit der Türkei.

    Und “Der Islam ist eine der großen Weltreligionen und verdient den größten Respekt und die größte Anerkennung”…““
    pi-news.net/2010/03/fpoe-strache-an-die-gebetskette-gelegt/

    2015
    „“Er bemühte sich aber deutlich stärker als Wilders, zwischen dem Islam und dem Islamismus – laut dem FPÖ-Chef der «Faschismus unserer Zeit» – zu differenzieren.““
    nzz.ch/international/deutschland-und-oesterreich/straches-ambivalenter-weg-richtung-mitte-1.18512588

  35. #36 Bernhard von Clairveaux (01. Mai 2015 23:39)

    Tja, sogar die Kommunisten wußten damals noch, daß Hitler kein “Rechter” war…
    ______________________________________________

    Ich erinnere an den BVG-Streik in Berlin 1932.

    NSBO (Nationalsozialistische Betriebszellenorganisation) und KPD gemeinsam.

    Die Einbeziehung der NSBO in die Streikleitung entsprach zu diesem Zeitpunkt der Linie der KPD. Bereits im Herbst 1932 hatte Ernst Thälmann geäußert: „Bei der Auslösung von Streiks in den Betrieben (…) sei die Hereinnahme von Nazis in die Streikkomitees (…) absolut notwendig und erwünscht.“ Dahinter stand der Versuch die Einheitsfronttaktik von unten zu modifizieren.

    Quelle: wikipedia

  36. #30 PSI:

    Insgesamt dürften es nicht mal ein Dutzend Nobelpreise sein. Bin mir ziemlich sicher, dass Babieca die genauen Daten gleich liefern wird!

    Na dann mach‘ ich das mal:

    Hätten die Moslems ebensoviele Nobelpreise wie die Juden, wären das etwa 24000! Sie erhielten aber nur 11, davon 7 für den Frieden! Es gibt ein englisches Wiki dazu:

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Muslim_Nobel_laureates

    Die Juden erhielten bisher 194 Nobelpreise, es dürften in diesem Jahr ein paar hinzukommen.

    Israelnet hat eine aktuelle Liste:

    http://www.israelnet.de/nobelpreis.html

    Das Land mit der höchsten Rate von Nobelpreisen pro Kopf ist aber nicht Israel, sondern: die Schweiz!!!!! sagt die Weltwoche:

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-42/juedische-intelligenz-die-weltwoche-ausgabe-422013.html

  37. Ohne den Islam wäre die Welt eine BESSERE!
    Vor allem ohne diese pseudomoralistischen Fortschrittsfeinde!

  38. @ #37 lieschen m (01. Mai 2015 23:47)

    Tip, online die Biographien der Kirchenväter lesen, wo und was sie studierten…
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kirchenvater

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Die einfachsten Fragen, die man jmd. stellen kann:

    Araber waren Nomaden, Nichtseßhafte, Räuberhorden, Krieger, Eroberer und Schmarotzer. Weshalb sollten sie sich mit was anderem Beschäftigen als mit Umherziehen und Kriegskunst?

    Da sagte mal jmd. zu mir, ich könnte doch den Arabern nicht jede Erfindung absprechen. Meine Anworten in etwa hier:

    Was hätte es Arabern in ihrem Nomaden- und Kriegsalltag gebracht, ganze Bibliotheken auf Eseln und Kamelen mitzuführen?

    Verarzten machte ja noch Sinn, wenn sie im Kampf verletzt wurden oder nach den Sternen die Wanderroute bestimmen!

    Und überhaupt, ohne uns würden die Araber nicht mal das Erdöl aus dem Boden herausbekommen…

    ++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++

    Buchtip zum Thema Christentum allgemein:

    Joseph Ratzinger: Eine Einführung in das Christentum

    (32 Kundenrezensionen mit allen 5 Sternen)

    „“Ratzinger zu zwei Zeiten, 8. Mai 2005
    Von
    Finström (Zürich)
    Rezension bezieht sich auf: Einführung in das Christentum: Vorlesungen über das apostolische Glaubensbekenntnis (Gebundene Ausgabe)

    Die Einführung in das Christentum des heutigen Papstes wurde erstmals 1968 publiziert und beruht auf einer Vorlesung „für Hörer aller Fakultäten“ des damaligen Professors Ratzinger an der Uni Tübingen im Jahr 1967.

    Inhalt ist kurz gesagt die Auslegung des Apostolischen Glaubensbekenntnisses, oder man kann auch sagen, Ratzinger folgt bei seiner Einführung in den Inhalt des christlichen Glaubens den Sätzen des Apostolikums…

    Der Text ist anspruchsvoll, doch auch für den theologisch interessierten Laien verständlich geschrieben. Die vorliegende Ausgabe stammt aus dem Jahr 2000 (unveränderter Nachdruck 2005).

    Der eigentliche Text wurde unverändert übernommen, so dass wir den jungen Ratzinger pur lesen können.

    Doch hat der nunmehrige (2000) Kardinal und Präfekt der Glaubenskongreation ein knapp 20-seitiges Vorwort geschrieben, wo er sich zum heutigen (2000) Stand des Glaubens, der Kirche, der Welt äussert und unter anderem mit der 68er-Generation, der Befreiungstheologie, Relativismus, usw. ins Gericht geht, zum Teil an der Grenze zur Verbitterung.

    Zwischen Vorwort und eigentlichem Text liegt also eine Zeitspanne von 32 Jahren und eine steile kirchliche Karriere des Autors. Nur schon der Stilunterschied ist spannend.

    Mindestens der Haupttext ist auch für einen nicht-katholischen Christen (ich bin evangelisch) von Interesse und Wert.““
    amazon.de/Einführung-das-Christentum-apostolische-Glaubensbekenntnis/dp/3466204550/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1430522055&sr=1-1&keywords=einführung+in+das+christentum

  39. #4 Allgaeuer Alpen

    http://www.barenakedislam.com/2014/09/10/isis-in-action-photos-of-islamic-state-savagery-the-media-will-not-show-you-warning-very-graphic/

    *KOTZ*

    Also Leute, denen so etwas in den Sinn kommt sind für mich keine Leute mehr, das ist schlimmer als das Vieh.

    Überlegt mal, alle diese Bezeichnungen für uns von Moslems, passen doch eher auf sie selber.
    Wer ist hier das Vieh, wer ist hier Affe und Schwein? (Tschuldigung an die Tiere)

    Wer sowas lächelnd macht, ist total verblödet.
    Sei es denn. Inschallah.
    Aber dem gefällt ja eh alles, je verworfener, desto besser.

    Steinigung, (Massen)Vergewaltigung, Behead-Folklore, Verstümmelung, Hass, Hormone ohne Gehirn, Männerkult von anno Tobak, das ist der Islam.

    Achja, ich weiss, dass nicht alle Moslems so sind, meine Freundin ist Muslima und die interessiert sich für mich, so wie ich mich für sie, nicht für den Koran. 🙂

  40. Das Lobrreisen kommt leider auch von unseren Gutmenschen und naiven nachplapperern……

  41. @ #45 Wolfgang Langer (02. Mai 2015 05:19)

    Der hat ja klitzekleine Schweinsaugen und Schafwolle im Gesicht! Irgendwie wurde er von der Natur benachteiligt. Wenn er wenigstens eine schöne Seele hätte!

    ++++++++++++++++++++++++

    WENN ALLAH BOCK HAT…

    13;39
    „Allah löscht aus und bestätigt, was Er will, und bei Ihm ist der Ursprung (aller) Gebote.“

    +++Und jetzt kommt die Wahrheit!!!

    AUCH FÜR DSCHIHADISTEN/ISLAMISCHE SELBSTMORD-ATTENTÄTER

    GIBT ES KEINE HEILSGEWISSHEIT:

    Angeblich kommen Dschihadisten, die für den Islam sterben ins Allah-Paradies:

    9;20
    „Diejenigen, die glauben und ausgewandert sind und mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen gekämpft haben, stehen bei Allah in höherem Ansehen (als die anderen). Sie sind es, die das große Glück gewinnen.“

    Abrogation

    „“Widersprechen sich zwei Koranverse, so gilt der zuletzt offenbarte, gemäß Sure 2:106 . Der Koran ist nach der Länge der Suren geordnet. Der frühere Teil heißt „mekkanisch“. Dieser Teil gilt als gemäßigt, weil sich Mohammed inmitten Andersgläubiger befand und keine Macht hatte. Der neuere Teil „medinensisch“ wurde ihm während seiner Zeit in Medina offenbart. Dieser Teil gilt als gewalttätig.

    In Medina hatte Mohammed die unumschränkte Macht. Die sogenannte Schwertsure, die Sure 9 „At Tauba“ ist die vorletzt offenbarte. Die Sure 9 enthält viele Gewaltaufrufe gegen die Ungläubigen.““

    72 Jungfrauen für den Mudschahid?

    „“Wer den Dschihad betreibt, wird als Mudschahid bezeichnet. Wer während des Dschihads getötet wird, geht als „Schahid“, wörtlich übersetzt „Zeuge“, unmittelbar in den Himmel ein, wo er von den Paradiesjungfrauen (Huris) und anderen Freuden umgeben ist. Diese Freuden werden im Koran an zahlreichen Stellen detailliert und poetische beschrieben. Besonders Wüstenbewohner werden durch Gärten der Glückseligkeit, köstliche Früchte und frisches Wasser angesprochen.

    Es sind allerdings keine 72 Jungfrauen. Im Übereifer der Rezitation der Sure 55 ist einem Imam die Verszahl 72 in den Text gerutscht. Huris (pl. von al-hur) ist nicht eindeutig geschlechtsbestimmt.““
    http://www.islamkritik.mx35.de/

    8;16
    „Wer ihnen alsdann den Rücken kehrt – und sich dabei nicht (nur) abwendet, um (wieder) zu kämpfen oder abschwenkt (um) zu einer (anderen) Gruppe (zu stoßen und sich dort am Kampf zu beteiligen) -, der verfällt dem Zorn Allahs, und die Hölle wird ihn (dereinst) aufnehmen. Ein schlimmes Ende!“

    +++Die Heilsungewißheit in Islam+++

    „“Kann ein frommer und gottesfürchtiger Muslim mit Gewißheit sagen, daß er am Ende seines Lebens in das Paradies eingehen wird?

    Nein, das kann er nicht. Denn selbst von Mohammed ist nicht mit letzter Gewißheit zu sagen, daß er das Paradies erlangt habe.

    Mohammed wurde von intensiven Zweifeln an seiner Erlösung geplagt.

    Im Hadith (Sahih al-Bukhari 5.58.266) gibt Mohammed dies gegenüber einer Frau, die den Tod eines lieben Menschen betrauert zu. Als sie sagt, daß der Verstorbene bestimmt im Paradies ist, rügt sie Mohammed:

    „Woher weißt du, daß Allah ihn angenommen hat?“ ich erwiderte: „Ich weiß es nicht. Mögen mein Vater und meine Mutter für dich geopfert werden, o Gesandter Allahs! Aber wer ist würdig, wenn nicht Uthman?“

    Er sprach: „Was ihn betrifft, bei Allah, der Tod hat ihn ereilt, und ich hoffe das Beste für ihn. Bei Allah, obwohl ich der Gesandte Allahs bin, weiß ich doch nicht, was Allah mir tun wird.“

    (…)

    Die Heilsungewißheit im Islam ist eng mit dem Gottesverständnis verknüpft. Die Allmacht und die unumschränkte Entscheidungs- und Handlungsgewalt Allahs machen es unmöglich, daß sein Handeln – und auch seine Entscheidungen im Jüngsten Gericht – für den Menschen vorhersagbar wären.

    Niemand kann mit Gewißheit sagen, ob Allahs Barmherzigkeit, Güte und Gnade, von der der Koran fortwährend spricht, beim Einzelnen auch tatsächlich zur Anwendung kommen. Darüber wird der Mensch erst nach seinem Tod die letzte Gewißheit erlangen können, vorher nicht.

    Allahs Verhalten ist niemals vorhersagbar, sonst würde er sich ja auf eine menschliche Ebene begeben und in menschliche Vorstellungen hineinpressen lassen.

    [Anm.: Dagegen hat sich der Christengott klein gemacht, ist als Menschenkind auf die Welt gekommen und für die Sünden der Menschen gestorben. Der Christengott tritt extra ins Gespräch mit den Menschen. Dagegen Allah aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka ist ein ferner Gott, der befiehlt, rachedürstig hinterlistig(3;54 „Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Listenschmied.“) und launisch ist.]

    Allahs Souveränitat und sein unvorhersagbares Handeln wird immer wieder in den Kommentaren zum Koran klar hervorgehoben. So sagt der moslemische Korankommentar Muhammed Ali zur Sure 39;53[„Sag: Ihr meine Diener, die ihr gegen euch selber nicht maßgehalten habt! Gebt nicht die Hoffnung auf die Barmherzigkeit Allahs auf! Allah vergibt euch alle eure Schuld. Er ist es, der barmherzig ist und bereit zu vergeben.“ (Übersetzung Paret)] folgendes:

    „Die Gnade und Liebe Allahs, von denen in anderen Religionen soviel gesprochen wird, finden im Islam ihren wahren und praktischen Ausdruck. Keine Religion vermittelt dem Gläubigen soviel Trost und Stärkung wie dieser Vers.

    Er enthüllt die umfassende Gnade Allahs, vor dem die Sünden des Menschen unbedeutend sind.

    Er ist nicht ein bloßer Richter, der über das Schicksal zweier Parteien entscheidet,

    +++sondern ein Herrscher, der mit seinen Untergebenen nach seinem Gutdünken verfährt.

    +++Er kann deshalb dem Schuldigen vergeben, ohne damit gegen irgend jemand ungerecht zu sein.“

    Beachten Sie den letzten Satz:

    „Ein Herrscher, der mit seinen Untergebenen nach seinem Gutdünken verfährt“, d. h. Allah kann vergeben, wenn er will usw. Ob er es dann in einem konkreten Fall auch tut, kann nicht vorhergesagt werden, denn Allah handelt ja, wie es ihm (gerade) gefällt.

    Allahs Handeln kann niemand voraussagen.

    Und nicht zuletzt ist Allah, wie der Koran ihn beschreibt, auch ein listiger Gott:

    Er schmiedet die besten Ränke und ersinnt Listen: „Allah ist voller Tücke“ (13;13).
    efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_paradiesvorstellungen.html#Heilsungewissheit

    Anm.: Kann den Wortlaut 13;13 so nicht ganz bestätigen, sondern:

    13;13
    „Und der Donner lobpreist ihn, und (desgleichen) die Engel, aus Furcht vor ihm. Er schickt die (Blitze und) Donnerschläge und trifft damit, wen er will…“

    Allerdings:

    13;42
    „Und Listen schmiedeten schon die Früheren; Allahs aber ist die List allzumal…“

    Oder Übers. Rudi Paret:

    13;42
    „Schon diejenigen, die vor ihnen lebten, haben Ränke geschmiedet. Aber alles Ränkeschmieden kommt (in Wahrheit nur) Allah zu…“
    koransuren.de/koran/surenvergleich/sure13.html

    „“Definition List: Durchtriebenheit, Verschlagenheit, Gerissenheit.

    Schlau und verschlagen = hinterhältig

    Synonyme für List: Arglist; Verrat, Falschheit, Unaufrichtigkeit, Hinterhältigkeit, Doppelzüngigkeit, Hinterfotzigkeit; Doppelspiel, Heimtücke, Hinterlist

    Schmieden (Listen schmieden): intrigieren; jemanden gegen jemanden ausspielen.

    Das Gegenteil ist Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit.

    Die Christen sagen „Herr im Himmel, dein Wille geschehe.“, Allah aber offenbart seinen Dienern heimtückische Pläne…““
    https://open-speech.com/threads/310031-Allah-sagt-Die-Propaganda-hat-Recht!

    [Anm., Hervorh. u. Korrekturen durch mich, etwa wenn efg-hohenstaufenstr.de Surenzahlen verwechselte.]

  42. IM KORAN STEHT

    Du sollst töten:
    2;191 „Und tötet sie… Das ist der Lohn der Ungläubigen.“

    Du sollst lügen/ heucheln:
    3;28 „Die Gläubigen dürfen nicht die Ungläubigen zu Vertrauten/Freunden nehmen. Wer das doch tut, hat sich völlig von Allah abgewandt, es sei denn, ihr schützt/fürchtet euch vor ihnen…“

    Du sollst stehlen:
    48;20 „Allah hat euch versprochen, daß ihr viel Beute machen werdet. Er hat sie euch schnell gewährt…“
    8;69 „Zehrt nun von dem, was ihr erbeutet habt…“

    Du sollst begehren eines anderen Weib:
    4;24 „Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz(Sklavinnen) sind, die aus Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden)…“

  43. ALLAH IST EIN FERNER UND LAUNISCHER GOTT

    „“Allah gibt sich nicht mit Menschen ab. Wenn er spricht, dann, um seine Befehle zu erteilen. Ob der Mensch sich danach richtet, ist dabei letztlich egal, bzw. es ist das Problem des Menschen selbst. Allah betrifft es nicht.

    Wer zur Hölle geht, geht eben zur Hölle. Wer in den Himmel geht, geht eben in den Himmel. Allah leidet nicht, wenn Menschen leiden, und er ist nicht glücklich, wenn Menschen gerettet werden.

    Allah hat es nicht nötig, sich irgendwie auf den Menschen einzulassen oder sogar sich ihm zu verpflichten, wie es der Gott des Alten Testamentes in seinen Bündnissen tut.““

    [Anm.: Muslime, also Menschen haben sich Allah verpflichtet, dies haben sie nun davon

    9;111
    „“Allah hat den Gläubigen ihre Person und ihr Vermögen dafür abgekauft, daß sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder (selber) den Tod erleiden.

    (Dies ist) ein Versprechen, das (einzulösen) ihm obliegt(WENN ALLAH BOCK HAT), und (als solches) Wahrheit…

    Und wer würde seine Verpflichtung eher halten als Allah?

    Freut euch über (diesen) euren Handel, den ihr mit ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Das ist dann der gewaltige Gewinn.““]

    „“So bleibt dem Menschen nur die totale Unterwerfung. Ob Allah ihm gnädig sein wird, bleibt offen: Allah ist zu nichts verpflichtet.““

    ALLAH DER ERBARMER, BARMHERZIGE UND VERGEBENDE

    „“Der Unterschied zum christlichen Glauben ist jedoch der, daß diese „Freundlichkeit“ ungebunden ist.

    Sie kann einen Menschen treffen, sie kann auch an ihm vorbeigehen. Es bleibt ganz und ganz und gar Sache Allahs, ob er sich erbarmt oder nicht.

    Dem Gläubigen steht nicht Allah als Ansprechpartner gegenüber, sondern das Gesetz des Koran und der Überlieferung. Mit dem Gesetz muß er sich arrangieren, will er die Chance erhöhen, Allahs Barmherzigkeit zu erfahren.

    Eine Beziehung zu Allah, die „bereinigt“ oder „versöhnt“ werden müßte, kennt der Muslim nicht. Er muß seine Beziehung zum Gesetz bereinigen. Das heißt, er muß tun, was das Gesetz sagt, oder wiedergutmachen, wenn er das Gesetz gebrochen hat.

    (…)

    Barmherzigkeit und Gnade Allahs hat also die Stellung einer Ware, die durch fromme Anstrengung erworben werden kann.““

    (Anm.: Betonung auf KANN: Vielleicht, vielleicht auch nicht! Wenn Allah Bock hat, dann vielleicht!)

    „“…der Gott des Koran ist ganz grundsätzlich anders als der Gott der Bibel. Dieser Unterschied bezieht sich nicht auf den Unterschied zwischen einigen Geboten, sondern auf das Wesen Gottes selbst.

    Weil der Gott der Bibel den Menschen nahekommen wollte, weil er sie um jeden Preis retten wollte, deshalb wurde er in Jesus Christus Mensch, deshalb starb er als Mensch für die Menschen. Wer die Liebe und Leidenschaft Gottes nicht glauben und verstehen kann, der kann auch nicht verstehen, daß Gott Mensch wurde.

    Wer Gott als distanzierten und unberührten Gott kennt, der versteht die Liebe Gottes in Christus nicht…““
    (Ev.-Freikirchl. Gmd.)
    http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islam_christentum_unterschiede.html

    +++Christen gehorchen Gott, nicht damit er ihnen gnädig ist, sondern weil er ihnen gnädig ist.+++

    (Anm. d. mich)

    +++++++++++++++++++++++

    GOTT IST UNS NAH!!!

    Joseph Cardinal Ratzinger „Gott ist uns nah – Eucharistie: Mitte des Lebens“
    Broschiert – St. Ulrich Vlg. Januar 2006
    (St. Ulrich Vlg. 2001)

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen
    75 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    „“Atemberaubend schön!
    Von Ein Kunde am 6. Mai 2005
    Format: Taschenbuch
    Dieses Buch berührt die Seele zutiefst und ist von verwandelnder Kraft. Es zeugt nicht nur von theologischer Brillanz, sondern es führt tief hinein in die tiefsten Geheimnisse des Glaubens. Ein Leser, der wenig über den christlichen Glauben und konkret über die Eucharistie weiß, wird vieles verstehen, was ihm früher fremd vorgekommen ist, aber auch der gläubige und in theologischen Fragen bewandertere Leser wird gepackt und berührt und bleibt ganz sicher nicht kalt. Es ist wirklich ein atemberaubendes Buch, das in ganzer Fülle das vermittelt, was der Titel verspricht: Gott ist uns nah. Was so einfach klingt, ist ein unfaßbares Geheimnis, von dem Joseph Ratzinger zutiefst durchdrungen ist und das er dem Leser authentisch und gewissermaßen hautnah vermittelt. Man spürt, daß er nicht nur theoretisch von dem spricht, was er erkannt hat, sondern daß er zutiefst von dieser Wahrheit durchdrungen ist, daß er für, in und aus dieser Wahrheit heraus lebt und daß er nicht nur ein hervorragender Theologe, sondern auch ein tiefgläubiger geistlicher Mensch mit einer reichen Seele und einem intensiven Glaubensleben ist. Dies kommt nicht aufdringlich zum Ausdruck, sondern durchstrahlt gewissermaßen seine Worte von innen her.
    Das Buch ist von großer Leuchtkraft und hohem Erkenntniswert, seine Sprache ist klar und schön, und man liest es mit großer innerer Beteiligung, selbst wenn man glaubt, schon alles zu wissen… Es ist sicherlich für alle Arten von Lesern ein Gewinn: Für den gläubigen Leser, der sich berühren läßt und der seinen Glauben vertiefen will, für den theologisch interessierten Leser, der sein Wissen erweitern will, aber auch für den kritischen oder dem Glauben ferner stehenden Leser, der mehr erfahren möchte.
    Es zeigt dem interessierten Leser auch den inneren Motor des Handelns und Denkens des neuen Papstes, was dieses Buch natürlich gerade jetzt sehr aktuell und wertvoll macht.““
    http://www.amazon.de/Gott-ist-uns-nah-Eucharistie/dp/3790257133/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1430549895&sr=8-2&keywords=ratzinger+gott+ist+uns+nah

  44. #34 Bernhard von Clairveaux

    Vielen Dank für den Buchtipp – schon bestellt. 🙂

  45. #47 Maria-Bernhardine (02. Mai 2015 10:45)
    #48 Maria-Bernhardine (02. Mai 2015 12:18)
    #49 Maria-Bernhardine (02. Mai 2015 13:29)

    Marie-Bernhardine, wären Sie an einem nicht-öffentlichen Gedankenaustausch zur Vorbereitung eines vielleicht gemeinsamen Projekts in Richtung Ihrer Kommentare interessiert?

    Es handelt sich jetzt nicht um das von mir vor einigen Monaten mehrmals angeregte Projekt einer neu zu gründenden Patei namens Unterwerfungspartei, die mit koranidentischem und daher verfassungswidrigen Parteiprogramm sofort nach Gründung verboten werden soll und damit verbunden wegen Identität der Koran verboten werden soll.

    Falls Sie an einem der Projekte interessiert sind, senden Sie mir doch eine ggf. auch anonymisierte Mail auf
    unterwerfungspartei @ safe-mail.net

    Auch andere Leser und Kommentatoren sind willkommen.

Comments are closed.