imageNachfolgend der erste Teil einiger Verweise zu den Aktivitäten von sog. “Flüchtlingen” oder möglicherweise schon eingebürgerten Mitbürgern in den letzten Tagen, Bereicherungen von A bis Z – wie immer ohne den geringsten Anspruch auf Vollzähligkeit.

In Tübingen wurde eine 33-Jährige von einem Dunkelhäutigen vergewaltigt. Ungefragt begleitete der Unbekannte die Frau weiter in Richtung Lustnau und redete permanent auf diese ein. Als die Frau kurz nach dem Lothar-Mayer-Bau einen Parkplatz in Richtung Wächterstraße überquerte, wurde sie von dem Unbekannten zu Boden gestoßen und vergewaltigt. In Simbach ist eine 26-jährige Frau am frühen Montagmorgen auf dem Heimweg von der Simbacher Pfingstdult von einem unbekannten ausländischen Mann auf eine Wiese geschleudert und begrapscht worden. In Gießen wird nach einem Türken oder Araber gefahndet, der eine Frau in einem Linienbus sexuell belästigt hat. In Bondorf wird nach einem Dunkelhäutigen gefahndet, der eine 48-Jährige mittags sexuell belästigte und sie begrapschte.

In Wien wurde ein Asylant aus dem Kosovo in einer Straßenbahn erschossen. Grund war offenbar eine Fehde zweier albanischer Familien. Im Asylanteneim in Wülfrath (Kreis Mettmann) ist ein 21 Jahre alter Algerier von einem Landsmann niedergestochen worden. Bei einer Schlägerei im Asylantenheim in Osterburken hat ein unter Alkoholeinfluss stehender Syrer drei afghanische Männer verletzt. In Ellwangen randalierte ein alkoholisierter „Flüchtling“, als seine Zeugenaussage wegen eines Diebstahls von der Polizei aufgenommen wurde. Im Asylantenheim in Gießen haben offenbar vier Bewohner randaliert und gezielt eine Auseinandersetzung mit anderen Bewohnern der Unterkunft gesucht. Offensichtlich bildete sich eine größere Personengruppe, um gegen die vier Männer vorzugehen. Mehrere Streifen konnten die „Unruhestifter“ dann festnehmen und zur Ausnüchterung in die Zelle bringen. Ebenfalls in Gießen hat ein 29-jähriger „Flüchtling“ im Bus randaliert. Dabei widersetzte er sich offenbar auch gegen einen dort eingesetzten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. Offenbar griff er den Mann dabei auch mit einem angespitzten Holzkeil an.

» In Kürze folgt Teil 2

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

67 KOMMENTARE

  1. Bitte mehr davon und ich hoffe es trifft die Gutmenschen, die diese bunte Bereicherung für unser Land wollen!

  2. Warum regt Ihr euch auf?Die deutsche Frau will doch vergewaltigt werden,denn DIESE wählt mehrheitlich“ROT GRÜN“die EINWANDERER-PARTEIEN.

  3. Es muß leider noch viel mehr passieren, bis genügend Doofmichel aufwachen.

    Lernen durch Erfahrung ist der bitterste aber auch nachhaltigste Weg zur Erkenntnis.

  4. #1 mderdon (28. Mai 2015 08:18)

    Bitte mehr davon und ich hoffe es trifft die Gutmenschen, die diese bunte Bereicherung für unser Land wollen!

    Geschäftsidee:

    Spachtel und lackschonende Lösungsmittel zum Entfernen der linksgrünen „Atomkraft – Nein Danke“-AufkleberInnen.

    Das wird bald boomen, dass die ganzen linksgrünen Nichtsnutze ihre Aufkleber entfernen wollen um nicht als linksgrüne Faschisten erkannt zu werden, die diesen Völkermord politisch zu verantworten haben!

    Und in 10 Jahren wird Volker Beck jeden verklagen, der behauptet, Beck sei bei den LinksgrünInnen gewesen…..

  5. #1 mderdon (28. Mai 2015 08:18)

    Bitte mehr davon und ich hoffe es trifft die Gutmenschen, die diese bunte Bereicherung für unser Land wollen!

    Sie müssen allerdings, leider, davon ausgehen, daß so’n beschnatterter Gutmensch jede Menge Entschuldigungen für das leicht von der Norm abweichende Verhalten eines Ultra-Supermenschen hat.

    Falls Sie dann den Ausrutscher des geliebten Besatzers auch noch für Ihre Scheißnazipropaganda ausnutzen wollen, bekommen Sie verbal was aufs Maul.

    Merke: der heißersehnte Besatzer und Befreier von unseren Normen, unserer Kultur ist keinesfalls schlecht, sorry, ungut.

  6. #2 Baronlerouge (28. Mai 2015 08:26)

    Warum regt Ihr euch auf?Die deutsche Frau will doch vergewaltigt werden,denn DIESE wählt mehrheitlich”ROT GRÜN”die EINWANDERER-PARTEIEN.

    Die Haupteinwanderer-Partei ist seit fast 10 Jahren die CDU, weil Merkel als Kanzlerin allein über die politische Richtlinienkompetenz für die bundesweite Asyl-und Zuwanderungspolitk verfügt.
    Frau Merkel hätte als Kanzlerin mit Richtlinienkompetenz alle Möglichkeiten, gegen die ausufernde Kriminalität durch Migranten vorzugehen, sitzt die Probleme aber wie üblich aus.

  7. „ohne geringsten Anspruch auf Vollzähligkeit.“

    ich empfehle meinen guties gerne, meldungen
    der „presse“ mit polizeiberichten abzugleichen
    also hilfe zur selbstaufklaerung zu geben.
    hier eine ergaenzung deines beitrages:

    „Während die Hausbewohner arglos vor dem Fernseher saßen…schlich ein Serieneinbrecher durch die Räume …Dem 27-jährigen Rumänen, der kaum Deutsch spricht, legt die Anklage 26 Einbrüche von Mai bis November vergangenen Jahres zur Last“

    http://www.kn-online.de/Lokales/Segeberg/Serienweise-Haeuser-in-Bad-Bramstedt-ausgeraeumt

    wer ist schuld am gueterbedarf des wilden ?
    wer hat schuld am aufenthalt der fachkraft ?
    oder schuld am eindringen ins haus ?
    oder schuld an geringer aufmerksamkeit ?

    wir. wie alle. immer.
    doch, ich meine das so und sehr ernst:
    wenn wir die obigen zustaende nicht wollten,
    wuerden wir uns naemlich schnell wehren.
    friedlich-politisch natuerlich, klar.

    oder wie der rentner in seevetal.

  8. #8 Midsummer (28. Mai 2015 08:40)

    Sie wollte grüner sein als die Grünen und übernimmt rasch deren Positionen, wie damals, nach Fukushima, als die Grünen Khmer in Beben-Wütendberg an die Macht kamen!

  9. @#6 Mark von Buch,

    da haben Sie natürlich recht. Entschuldigungen finden diese Menschen immer und wenn die Frauen selbst daran Schuld sind. 😉

    @#2 Baronlerouge,

    stimmt zum Teil auch wieder, aber sie wollen es ja alle nicht anders! Jeder bekommt halt das, was er säät. 🙂

    @#7 Esper Media Analysis,

    genau diese Fachkräfte bereichern unser Land und es werden stündlich mehr. Da aber die üblichen profitgeilen Menschen auch hier ein gigantisches Geschäft auf Kosten der Steuerzahler machen und ein Großteil der Deutschen durch seine Unterstützung diese Handlungen noch fördert, wird sich überhaupt nichts ändern und die Lage wird immer schlimmer. Unser armes Deutschland geht vor die Hunde und radiert die deutsche Kultur komplett aus.

    @#8 Midsummer,

    es sind alle diese krummen Parteien CDU, CSU, FDP, SPD, Grüne, Linke, Piraten und natürlich auch die AFD (auch wenn da die Richtung und Hoffnung durch den Streit noch nicht ganz verloren ist), daran Schuld!

  10. Immer wenn ich diese Asylanten sehe, sehe ich in ihre Augen diese unbeschreiblich grosse Dankbarkeit, dass sie hier Drogen verkaufen, Frauen vergewaltigen und köpfe treten können ohne um die eigene Sicherheit fürchten zu müssen…

    Wir Europäer sind so toll und Gütig, weltoffen und einfach allen voraus, vor allem den stehen gebliebenen Russen und den prüden, altmodischen Kolonialeuropäern auf der anderen Seite des Ozeans…

  11. #12 Esper Media Analysis (28. Mai 2015 08:50)

    Und letztendlich sind wir auch alle Urknall…

  12. #5 Eurabier (28. Mai 2015 08:30)
    #1 mderdon (28. Mai 2015 08:18)
    Und in 10 Jahren wird Volker Beck jeden verklagen, der behauptet, Beck sei bei den LinksgrünInnen gewesen…..
    ++++
    Da er einer Risikogruppe angehört, wird er möglicherweise vorher bereits durch AIDS dahingerafft.

  13. #15 Marie-Belen (28. Mai 2015 08:55)

    Deutschland k***t ab.

    Inzwischen sind wir samt unserer afrikanischen Bereicherung auf Platz 10 abgestiegen……. und der Fahrstuhl hat in seiner Abwärtsfahrt noch nicht inne gehalten.

    Kassel, Al-Hassan:

    http://www.hna.de/kassel/kassel-rechnet-1000-fluechtlingen-5051784.html

    Stadt und Kreis Kassel werden bis zum Jahresende mehr neue Flüchtlinge aufnehmen als zunächst erwartet. Die Stadt richtet sich darauf ein, dass 2015 fast 1000 neue Asylbewerber nach Kassel kommen.

    Das ist ein Drittel mehr als Ende 2014 angekündigt. Auch der Landkreis, der sich auf 700 Neuzuweisungen eingestellt hatte, rechnet jetzt mit mehr als 1000 neuen Flüchtlingen bis zum Jahresende.

  14. Totschlags-Prozess um Tod der neunjährigen Leila in Jena
    „(…)Am Landgericht Gera hat der Prozess um den gewaltsamen Tod der neunjährigen Leila in Jena begonnen. Angeklagt sind der 24 Jahre alte Freund der Tante des Mädchens wegen sexuellen Missbrauchs und Totschlags sowie die Tante und die Oma. Sie sollen die Misshandlungen des Kindes in ihrer Wohnung in Jena-Lobeda nicht unterbunden haben. Dort hatte Leila, die mit ihrer Mutter in Rothenburg ob der Tauber in Bayern lebte, ihre Sommerferien verbracht. (…)
    Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sich der 24-jährige Iraker mindestens dreimal an dem Mädchen sexuell vergangen hat. Am Abend des 3. September 2014 soll er das Kind mehrmals so sehr in den Bauch getreten haben, dass dessen Bauchspeicheldrüse riss. Laut Obduktion starb Leila an inneren Blutungen. Die Anklage stützt sich auf DNA-Spuren, die von dem mehrfach wegen gefährlicher Körperverletzung vorbestraften Mann stammen sollen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Im Ermittlungsverfahren hat er die Vorwürfe kategorisch bestritten.
    Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Neunjährige schon in den Wochen zuvor Gewalt ausgesetzt war. „Das Kind war in einem erbärmlichen Zustand“, sagt Staatsanwalt Jens Wörmann am Mittwoch. Fotos und Videos zeigten „riesige Hämatome“, eindeutige Spuren von Misshandlungen. Die Tante des Mädchens soll am Abend der tödlichen Tritte in der Plattenbau-Wohnung in Jena-Lobeda gewesen sein. „Sie konnte und musste erkennen, dass das Kind ärztliche Hilfe benötigt. Doch sie überließ das Kind sich selbst“, sagt Staatsanwalt Wörmann. Die beiden Frauen sind wegen der Misshandlung Schutzbefohlener durch Unterlassen sowie unterlassener Hilfeleistung angeklagt.(…)“
    http://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/prozess-totschlag-jena-landgericht-gera100.html

  15. Bereicherungen führen bei Linksidioten i.d.R. zu keinerlei Umdenken.
    Im Gegenteil: meist wird die Fremdenliebe danach nur noch größer.

  16. Man muss den Tatsachen ins Auge sehen. Das Kind ist ja schon längst in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen.

    Jüngste Umfragen und Wahlergebnisse bestätigen es doch immer wieder. Der einen Fraktion ist sowieso alles scheißegal, die anderen wollen unbedingt multikulti und der Rest begnügt sich damit, auf einschlägigen Foren zu schwadronieren und Dampf abzulassen.

    Ich fürchte, der „Krieg“ ist schon verloren.

  17. Jammern, Jammern, Jammern.

    Und Montags faul hinsetzen, und auf den Livestream aus Dresden hoffen.

    Boah ich könnte nur noch kotzen, wenn ich hier lese.

    Hebt eure Ärsche hoch, tut was! Egal was. Und wenn ihr euch ein paar Flugblätter selber druckt und verteilt.

    Ich verfluche mittlerweile den Yandex Browser, der mir es ermöglicht hier wieder zu lesen. Mit Firefox ging das ja nicht mehr…

    In Frankfurt Montags kaum noch fünfzig Mann, in Duisburg nicht viel besser.

    Aber hier jammern, jammern, jammern…

  18. #10 LEUKOZYT (28. Mai 2015 08:44)

    ich empfehle meinen guties gerne, meldungen
    der “presse” mit polizeiberichten abzugleichen
    also hilfe zur selbstaufklaerung zu geben.

    Sehr gut. Ich empfehle dazu einen gelegentlichen Blick in die Rubrik „Gesuchte Personen“ der Polizeimeldungen aus Berlin – Südländer, Neger, Schwarzköpfe:

    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/gesuchte-personen/

  19. @#21 norbert.gehrig (28. Mai 2015 09:16)

    schon mal daran gedacht, daß so einige Leute um diese Zeit, auf einem Montag (und die Uhrzeit) auch arbeiten müßen (wie ich z.B.) und ggf. dort gar nicht hin können? Scheinbar nicht.

    Heutzutage würde ich für solche Dinge eher einen anderen Tag wählen, anstatt einen Wochentag (auch wenn der Montag symbolisch ist). Mir ist bewußt, daß auch an einem Wochenende manch einer arbeiten muß, aber an einem Wochenende sind nun mal mehr Leute dennoch zu erreichen, als an einem Wochentag.

    Und was man noch tun muß:
    Auf jeden Fall solche Dinge (die hier angesprochenen Fälle) an verschiedene Leute weiterreichen, und auch anderswo publik machen (gerade die Polizeiberichte, da diese Berichte auf jeden Fall die genauere Täterbeschreibung beinhalten), damit endlich mal ein aufrütteln geschieht, weil der deutsche Michel sonst immer weiter in seiner dummen Welt weiterlebt (und man sich nicht wunder muß, wie die Verdummung weiter um sich greift).

  20. Das wird noch schlimmer. Die Presse schreibt nicht alles. In Budenheim sollen mehrere Männer (Invasoren) eine junge Frau über Tage vergewaltigt haben. Berichtet wurde nichts.

  21. #17 Suppenkasper

    Totschlags-Prozess um Tod der neunjährigen Leila in Jena
    “(…)Am Landgericht Gera hat der Prozess um den gewaltsamen Tod der neunjährigen Leila in Jena begonnen. Angeklagt sind der 24 Jahre alte Freund der Tante des Mädchens wegen sexuellen Missbrauchs und Totschlags sowie die Tante und die Oma. Sie sollen die Misshandlungen des Kindes in ihrer Wohnung in Jena-Lobeda nicht unterbunden haben. …
    “Das Kind war in einem erbärmlichen Zustand”, sagt Staatsanwalt Jens Wörmann am Mittwoch. Fotos und Videos zeigten “riesige Hämatome”, eindeutige Spuren von Misshandlungen.

    ___________________________________________________________________________________________

    Wenn ich „riesige Hämatome“ lese, frage ich mich, ob ein neunjähriges Mädchen nicht zur Schule gegangen ist und dort wohlmöglich auch Sportunterricht gehabt hat?

    Niemand hat was gesehen? Keiner hat geholfen? Man muss doch auch vermuten, dass es ich um Familienverhältnisse gehandelt hat, derer die Behörden längst gegenwärtig waren.

    Täter, Tante und Oma sollten nie wieder Sonnenlicht sehen.

  22. Frage ist, ab wie vielen solcher Vorfälle man von „Islamischen Einzelfällen“ sprechen kann.
    Die Zonenwachtel meint auch sicherlich, dass wir uns an solche Einzelfälle gewöhnen müssen!

  23. #25 B. Reichert (28. Mai 2015 09:54)

    Hallo B.Reichert, schöner Name übrigens! 🙂
    Das Mädchen war nur über die Sommerferien zu Besuch bei ihren Verwandten in Jena; sie lebte eigentlich in Rothenburg o.d.T.

  24. #26 Suppenkasper

    #25 B. Reichert (28. Mai 2015 09:54)

    Hallo B.Reichert, schöner Name übrigens! 🙂
    Das Mädchen war nur über die Sommerferien zu Besuch bei ihren Verwandten in Jena; sie lebte eigentlich in Rothenburg o.d.T.
    __________________________________________

    Aber es muss doch auch Schreie gegeben haben. Aber kennt diese Verhältnisse ja, in denen alle taube Ohren haben.
    Ich könnte kotzen.

  25. Alleine diese Woche habe ich zwei Aggressoren aus dem islamischen Spektrum erlebt.

    1. Ein fetter Tööörke (ohne Hals) lief brüllend durch die Postfiliale und proklamierte er werde „Ihm die Finger brechen und den Schädel einschlagen.“ (Offensichtlich hatte irgendwer ihn eingeparkt.) Während etwa 25 Michelmenschen mit Ökotüten in der Warteschlange betreten zu Boden guckten, drängelte sich der Töörrke vor, beschimpfte die Postbeamtin und forderte sie zum handeln auf (…Als wäre das irgendwie ihre Schuld). Sie ließ ihn zum Glück abblitzen.

    2. Ein Afghane oder Araber fuhr mich (Fußgänger) als Abieger fast über den Haufen und reagierte auf meinen lautes „Fuckoff“ mit aussteigen drohgebärden. Zitat: „Ich machdisch fertisch, Aschloch!“
    Ich konnte den Murrukk zum Glück einschüchtern. nannte Ihn seinerseits einen „Kleinen Pisser.“ und bekam immerhin laut Beifall von einem Straßencafé-Frequentierer. Danke dafür!

    Zum Glück ziehe ich nächsten Monat ins Grüne. Man ist zwar nirgendwo sicher, aber wenigstens kann mein Kind noch auf eine Schule gehen wo man nicht am Schultor mit dem Messer begrüsst wird, wenn man sich als Erstklässler als Atheist outet oder ähnliches. Wenigstens muss ich nicht täglich diese missgelaunten Aggro-Murrukks sehen.

    Zitat unseres türkischen Kioskbesitzers: „ich bin aus kreuzberg weggezogen. ich hab doch keine Lust in einem Haus mit lauter Kanacken zu wohnen. Die müllen alles voll, klauen und pissen in den Hof.“

  26. #27 B. Reichert (28. Mai 2015 10:03)

    Aber es muss doch auch Schreie gegeben haben. Aber kennt diese Verhältnisse ja, in denen alle taube Ohren haben.
    Ich könnte kotzen.

    Ja, unwahrscheinlich, dass so etwas unbemerkt passiert. Vielleicht wurde das Kind aber auch geknebelt oder derart eingeschüchtert, dass es nicht schrie. Man weiß es nicht… 🙁

  27. #18 Kriegsgott

    Soweit ich weiß darf man Pfefferspray nur gegen Hunde einsetzen – die armen Tiere ;-). D.h. wenn frau es dennoch gegen einen Vergewaltiger einsetzt muss sie sich vor Gericht verantworten.

  28. #15 Marie-Belen (28. Mai 2015 08:55)

    Deutschland k***t ab.

    Im ersten Quartal nur schlappe 0,3 (BIP) Wirtschaftswachstum, weit unterhalb der Prognosen, nichts mehr mit boomender Wirtschaft!
    Wenn die Wirtschaft abschmiert, fliegt uns die Asylflutung erst so richtig um die Ohren.

  29. #40 sator arepo (28. Mai 2015 10:13)

    Bisher gerade mal 1400 Zeichnungen… benötigt werden 120000. Wie kann das..? 🙁

  30. @ #21 norbert.gehrig

    „Hebt eure Ärsche hoch, tut was!“

    Ihrer Aufforderung kann man sich nur anschließen!

    @ #44 Suppenkasper

    „Bisher gerade mal 1400 Zeichnungen… benötigt werden 120000. Wie kann das..?“

    Das ist so, weil keiner etwas dafür macht, diese Petition weiter zu verbreiten! Auf, ans Werk, Bekannte und Freunde anschreiben, Link auf Facebook einstellen etc. etc.

    Jammern allein hilft nicht, siehe:
    #21 norbert.gehrig

  31. #12 Esper Media Analysis (28. Mai 2015 08:50)
    #11 Eurabier (28. Mai 2015 08:45)

    Wir alle sind Afrikaner mbH ????

    http://www.lokalkompass.de/hilden/ratgeber/wir-alle-sind-afrikaner-d543507.html
    ——————–
    Noch treffender wäre: „Wir alle entstammen dem Urmeer“, denn alle Landlebewesen haben Fische zu Vorfahren.

    „Wir waren alle schon mal im outer space!“
    Denn es ist höchst wahrscheinlich, dass das irdische Leben vom All her der Erde lediglich aufgeimpft wurde, vor mehr als 3 Milliarden Jahren.

    Und was die Verwandtschaft im Allgemeinen angeht, ich jedenfalls, suche mir da um so genauer aus, was mir davon über die Schwelle kommt, und was nicht. Gerade nur Angestammtes, was die zivilisatorische Evolution nicht mitgemacht oder gar prinzipiell verweigert hat, muss unbedingt draußen bleiben!

    Ehrlich, gerade bei Verwandtschaft kann man diesbezüglich nicht geschmäcklerisch genug sein. Denn eh man sich versieht, sitzt einem da ein waschechter Primat oder sonst ein Urtierchen-Viech auf dem heimischen Schaiselong. Und will natürlich bedient werden.

    Schließlich hat Verwandtschaft immer auch einen gewissen Grad von atavistischer Barbarei, mindestens von Peinlichkeit, an sich, so eine Art schmutzig-graues, wenn nicht grausiges Gattungs-Hintergrunds-Rauschen, was unter Umständen riecht wie olle Oma unterm Arm, ob jetzt mit oder ohne Migration dabei.

    Islam etwa liese ich mir beispielsweise noch nichtmal in homöopathischer Verdünnung ins Haus schleppen, ich züchte ja auch keine Stinkmorcheln im Flur oder wünsch mir den Rinderwahnsinn an den Leib, um mal im Vergleich einen rein biologischen zu nennen, der mir als Atheist natürlich prinzipiell angenehmer sein könnte als die sogenannten „Kultur“-Formen davon, trotzdem alle Pilze natürlich mit uns Menschen recht eng verwandt sind seit der Erfindung des Zellkerns und der Wahnsinn als solcher wahrscheinlich eine Variante des Humanen an sich sein könnte.
    Ich ginge sogar soweit, gegen meine eigene Überzeugung, Drudenfüße gegen jede Form von Satanismus aufzuhängen, Schweinsklauen, Fanziskus-Fußwaschungs-Oblaten und/oder -Kruzefixe irgendwo anzubringen, und was auch immer, wenn ich nur damit mein Eigenes als haram genügend bezeichnen könnte für jede Form von atavistisch sich aufplusternden Islamteufeln, die sich so mir nichts dir nichts in unser Haus schleichen wollen.

    PS: Dieses fools paradise mit dem Motto oder besser Schlachtruf „Re-FUTSCH-iees-wellkamm“ hat die eingetragene Bezeichnung einer ‚Gesellschaft mit beschränkter Haftung‘ wirklich verdient, finde ich. Muttis gemeingefährlicher Regierungsmob, inklusive gleichgschalteter Medien, zeigt damit täglich mehr, wie sehr man in diesen Zitadellen der angemaßten Allmacht inzwischen auf Krawall gebürstet ist, und dass die immer mönströser sich perpetuierende Lüge die einzige Existenzgrundlage dieser sogenannten „Volksrepräsentanten“ noch ist.

  32. @ #32 B. Reichert (28. Mai 2015 09:54)

    Die blonde Leila(9) wurde in den Sommerferien vom Iraker Marwan I. (24) zu Tode gequält.
    Seine Freundin Jasmina M. (22) und Monika M. (49) sind wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen durch Unterlassen angeklagt. Die Frauen waren Tante und Oma des Opfers.
    http://www.bild.de/regional/leipzig/totschlag/leilas-mutmasslicher-killer-vor-gericht-41118500.bild.html

    [Mohammed ließ seine Kindfrau Aischa(9) leben, damit er sie jahrelang vergewaltigen konnte.
    Als sie 18 war, soll sie ihn dann vergiftet haben, glauben Schiiten…]

    +++++++++++++

    ANDERER FALL

    Mohammedaner vor dem Kadi(Arab.: Richter)

    Freispruch vor 17 Std.

    MOSLEM-BONUS???

    Lackaffe „“Mehdi B. (36) in feinem Anzug und Unschuldsschild:
    „Ich bin unschuldig. Täter stell dich. Ich habe Frau und Kinder.“

    Für die Kammer um den Vorsitzenden Richter Volker Wagner fehlte auch nach der Beweisaufnahme ein schlüssiges Motiv für die Bluttat. Die Anklage hatte dem Mann vorgeworfen, im August 2013 einen 38-jährigen Bekannten, einen Familienvater aus Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau), aus Habgier und heimtückisch ermordet zu haben.

    (…)

    Doch weder Spuren in der Wohnung des Opfers noch andere Indizien würden ausreichen, um den 36-Jährigen zu verurteilen.““

  33. Auch die hier bereits seit langem bräsig siedelnden Türkislamis (weil man sie nach Ende des Moslem-Anwerbeabkommens nicht konsequent nach Hause geschickt hat) fallen durch das islamübliche asoziale Verhalten auf. Heute: „Profi-Boxer Yavuz K. (34)“. Der sich nebenberuflich als Taxi-Räuber betätigte. Also das typisch islamische Geschäftsmodell von Mo, das zur „Weltreligion“ geadelt wurde: Bedrohen, Prügeln, Stehlen.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/ueberfall/taeter-ist-ein-boxer-41122330.bild.html

  34. #43 Midsummer
    Wenn die Wirtschaft abschmiert, fliegt uns die Asylflutung erst so richtig um die Ohren.

    Ja, plus 40 Jahre mißlungener Integration, die bisher durch Sozialtransfers und Zuverdienstmöglichkeiten notdürftig übertüncht wird. My home is my castle – das bekommt dann eine ganz aktuelle Bedeutung.
    😉

  35. In Tübingen wurde eine 33-Jährige von einem Dunkelhäutigen vergewaltigt. Ungefragt begleitete der Unbekannte die Frau weiter in Richtung Lustnau und redete permanent auf diese ein…

    Aber leider war sie trotz intensiver Gesprächstherapie nicht zu der Einsicht zu bewegen, dass die Sexverweigerung mit diesem Mann ein klarer Ausdruck ihrer rassistischen Vorurteile ist. Dafür musste sie dann schließlich die verdiente Quittung bezahlen.

    Merke:

    Ein „Nein“ gegenüber einem schwarzhäutigen Afrikaner ist Rassismus, gegenüber einem weißhäutigen Kaukasier (Europäer) ist Feminismus!

  36. @ #50 der willi (28. Mai 2015 10:44)

    …damit kommt sexueller Kindesmißbrauch durch die Hintertür 🙁

  37. Das kann alles gar nicht sein. Das sind doch die armen Flüchtlinge für die wir doch noch eine bessere Willkommenskultur haben müssen
    Sorry, es muß noch viel mehr passieren, damit der doofe deutsche Michl aufwacht und begreift, was für ein Dreckgesindel die Grünen sind, die das wollen

  38. #28 Steiner (28. Mai 2015 09:29)

    Es gab und gibt genug Veranstaltungen, die am Wochenende stattfinden, und auch schlecht besucht werden.

    Ich selber arbeite an jedem WE, habe Dienstag und Mittwoch frei. Montags fahre ich, da ich ich Köln arbeite und in Nähe FFM wohne, dann entweder nach Duisburg oder FFM.

    Und wer gar keine Zeit hat, kann ja Flugblätter machen.

    Ich war vor Jahren mal in Berlin um für Wilders zu demonstrieren. Traurig, wie wenig Leute dort waren. Es kamen sogar EDL Leute mit dem Auto aus England. Dem Standard Michel sind 100 km zu viel zu fahren…

  39. @#5 Eurabier (28. Mai 2015 08:30)

    Zitat:

    „Geschäftsidee:

    Spachtel und lackschonende Lösungsmittel zum Entfernen der linksgrünen “Atomkraft – Nein Danke”-AufkleberInnen.

    Das wird bald boomen, dass die ganzen linksgrünen Nichtsnutze ihre Aufkleber entfernen wollen um nicht als linksgrüne Faschisten erkannt zu werden, die diesen Völkermord politisch zu verantworten haben!

    Und in 10 Jahren wird Volker Beck jeden verklagen, der behauptet, Beck sei bei den LinksgrünInnen gewesen…..

    – Ich finde sogar, solche Aufkleber sollten zur Pflicht werden, damit die Zugereisten Lumpen gleich sehen, wer an einer Bereicherung interessiert ist und wer nicht. Das könnte man Fachkräften dann gleich bei der Ankunft sagen, dass jeder, der einen solchen Aufkleber trägt, ungestraft bereichert werden darf und dies sogar wünscht.

  40. #2 Baronlerouge (28. Mai 2015 08:26)
    Warum regt Ihr euch auf?Die deutsche Frau will doch vergewaltigt werden,denn DIESE wählt mehrheitlich”ROT GRÜN”die EINWANDERER-PARTEIEN.
    #################

    Merkst du eigentlich noch was, du Volkstothonk?!

    Halt die Fresse!

    Es wählen viele Kopftuchtussies ebenso diese Parteien…..und nun?

  41. #44 Suppenkasper (28. Mai 2015 10:23)

    … weil da nix bei rauskommt …! Unterschrieben habe ich trotzdem schon lange, aber wenn das soo einfach wäre, dann wären wir diese verlogene Politikerbande schon längst los.

  42. #2Baronlerouge (28. Mai 2015 08:26)

    Warum regt Ihr euch auf?Die deutsche Frau will doch vergewaltigt werden,denn DIESE wählt mehrheitlich”ROT GRÜN”die EINWANDERER-PARTEIEN.
    ——————

    Dann brauchen wir uns ja auch nicht darüber aufzuregen, wenn deutsche Männer auf offener Straße abgestochen werden. Denn auch dort gibt es Mehrheiten für rot-grün.

  43. @ #60 Diedeldie (28. Mai 2015 12:22)

    Es gibt leider jede Menge Deutschenhasser:
    rechte, linke, deutsche, ausländische, islamkritische, islamische.

  44. Ich frage mich: Wann wird der Polizei in DE das Personal ausgehen um der ausufernden INVASOREN-Kriminalität Herr zu werden und die Bevölkerung zu beschützen? Von den Kosten für die Kommunen ganz abzusehen!

  45. #4 Marie-Belen (28. Mai 2015 08:28)

    Es muß leider noch viel mehr passieren, bis genügend Doofmichel aufwachen.

    Lernen durch Erfahrung ist der bitterste aber auch nachhaltigste Weg zur Erkenntnis.

    Dat is wohl wahr!

  46. Gut, dass es PI gibt und so wenigstens ein paar dieser Fälle überregional bekannt werden!

  47. #18 eule54 (28. Mai 2015 08:57)

    Da er einer Risikogruppe angehört, wird er möglicherweise vorher bereits durch AIDS dahingerafft.

    Oder die „Religion des Friedens“ holt ihn sich und macht mit ihm einen Ausflug auf ein Hochhaus. Dann erspart er sich das Runtersteigen.

  48. #63 Maria-Bernhardine (28. Mai 2015 13:03)
    @ #60 Diedeldie (28. Mai 2015 12:22)

    Es gibt leider jede Menge Deutschenhasser:
    rechte, linke, deutsche, ausländische, islamkritische, islamische.

    #################

    Das weiß ich.
    Es gibt dennoch keine Frau, die vergewaltigt werden will.
    KEINE!

    Es geht auch gar nicht.

    Wollte sie es, wäre es keine Vergewaltigung.

    Wie soll eine gewollte Vergewaltigung stattfinden?

    Schwachsinn!

Comments are closed.