Erbärmliche Zeiten. Jede Woche ein neues unsinniges Spektakel, wichtigtuerische Krisenmanager, ohne die es die Krisen gar nicht gäbe, ein einziger großer Zirkus von Verrückten, 24 Stunden am Tag auf Sendung. Das Wichtige bleibt liegen, man könnte meinen, das Land verdiene seinen Wohlstand mit Problemen, die es sich selbst macht, um sie anschließend erfolglos zu bekämpfen. Dagegen waren die ersten Kohl-Kanzlerjahre ein Genuss. Es wurde nicht bei jedem Anlass eine neue Sau durchs Dorf getrieben, es gab nicht ständig Gesetzesänderungen, man durfte sich auf das, was geschrieben stand, verlassen. Man fühlte sich nicht als Gegenstand wahnwitziger Gesellschaftsexperimente, ausgedacht von Leuten, die offensichtlich unausgelastet oder vielleicht auch einfach nur übergeschnappt sind.

Helmut Kohl ließ das Land zur Ruhe kommen. Man konnte sich auf das Wesentliche und auf seine Arbeit konzentrieren, hatte Planungssicherheit und Vertrauen zum Staat. In den Bilanzen der kleinen Unternehmen ging es aufwärts. Der etwas besser verdienende, aber bei weitem nicht „reiche“ Angestellte konnte sich trotz hoher Zinsen eine Eigentumswohnung leisten. Die Zuversicht kehrte nach den unruhigen 68er-Zeiten, dem RAF-Terror und der Ölkrise zurück. Das Land blieb bescheiden, die Mächtigen in Bonn geerdet. Die politischen Debatten fanden im Bundestag statt und nicht in Talkshows. Die Dummen gaben noch nicht den Ton an… (Sehr guter Artikel von Manfred Gillner auf Achse!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

69 KOMMENTARE

  1. Ich konnte den Mann (Kohl) nicht leiden.

    Wie geil war es aber, im Nachhihein, die Zeit wo Kohl, Strauß, Kanther und Co. in der Politk waren.

    Jetzt sehen ich mir dies Leute zurück…und das sage ich mit Demut

  2. Die Zeit arbeitet für PI, für Asyl- und für Islamkritiker.

    Und die Zeit arbeitet auch für eine richtige Wende!

    Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis ein gewalttätiger moslemische Mob durch unsere Innenstädte wütet und Anhänger des Islamischen Staates in Deutschland öffentlich Ungläubige köpfen.

    Spätestens dann wird hier richtig gewendet!

    🙂

  3. Wie kann es sein, dass ein, mir sehr unangenehmer, SED Stegner behauptet, Pegida /bzw. die Demonstranten, die mit ihren Demonstrationen ihr (deutsches) Grundrecht praktizieren, NICHTS mit Deutschland zu tun haben.

    Fragen wir ihr?

    SPD Landesverband Schleswig-Holstein
    Kleiner Kuhberg 28-30
    24103 Kiel
    Tel.: 0431-9060640
    Fax: 0431-9060641
    E-Mail: ralf.stegner@spd.de
    http://www.ralf-stegner.de/

    Unglaublich für mich auch:
    -dass die Anzeige des Redner auf einer Demo überall in den Medien publiziert wird.

    -dass die , Anzeige des Senators von Hamburg NICHT in den Medien zu hören/lesen ist.

    -dass die (Straf-Anzeige der Kanzlerin von Deutschland NICHT in den Medien zu hören/
    lesen ist.

    Lasst uns die Unmut über DDR 2.0 rausposaunen-, wie es gerade noch geht !

    Bitte macht es, helft mit… DANKE

    -die App , aufs Handy laden
    -die hier veröffentlichen Beiträge (oder was du sonst noch zu sagen hast) „VIRAL“ posten/teilen

    Und schon gehen die Nachrichten .. ab unter das Volk 😉
    Die, meiner Meinung nach, schnellste virale Verbreitung von Nachrichten ?

    Wir sollten KEINE Gelegenheit auslassen, diese politisch inkorrekten Nachrichten zu verteilen.

  4. Die Dummen gaben noch nicht den Ton an

    Die Dummen sitzen heute in der Regierung und eine Opposition gibt es heute im Bundestag nicht mehr.

    Nur noch gleichgeschaltete (dumme) Blockparteien-Politiker mit einer Einheitsmeinung.

    Die Zeit ist überreif für eine Wende!

  5. Falls dann noch ein Kopf der sich wenden will auf seinem Hals befindet – Kohl mochte ich auch nicht, hab schon überlegt (als ich aus Spaß neulich diesen Link anschaute) was Wehner zu dem allen jetzt sagen würde – falls ihn noch jemand kennt – wenn nicht, hier kommt das „Best of Wehner“

    https://www.youtube.com/watch?v=01OgjnWvpI8

    schwarzweiß aber egal, der hatte Rückgrat der Kerl – und Raucher war er auch und durfte das noch im Bundestag, welch Zeiten *seufz*

    Okay, das ist schon sehr nostalgisch aber war schön damals – in den 70ern hätten die US-Hippies nicht siegen dürfen – Flowerpower schaffte mehr leiden als dass es Glück gebracht hat (insgesamt betrachtet) – lag eigentlich nicht im Sinne des Erfinders – oder doch? Wer weiß..

  6. Die Mutter aller Mühseeligen und Beladenen hat wieder Post bekommen von denen, die den ganzen Wahnsinn tagtäglich organisieren müssen und mit ihrem Latein am Ende sind:

    Kritik an Flüchtlingspolitik
    215 NRW-Bürgermeister schreiben Brandbrief an Merkel

    Die Flüchtlingskrise sorgt vielerorts für Besorgnis. In einem Brandbrief haben sich nun 215 Bürgermeister aus NRW an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewandt. Sie seien „am Ende der Leistungsfähigkeit“, schreiben sie.

  7. Erbärmliche Zeiten. Jede Woche ein neues unsinniges Spektakel, wichtigtuerische Krisenmanager, ohne die es die Krisen gar nicht gäbe…

    Die äußerst degenerierte bunt-deutsche politische Klasse ist nicht in der Lage die Krise zu bewältigen, die sie selbst verursacht hat.
    Die ist nicht einmal in der Lage eine völlig verrückte und verblödete Tante zu entsorgen, die das Land jeden Tag noch tiefer in den Abgrund zieht (bis 10 000 Invasoren pro Tag!!!)

    Die bunt-deutsche politische Klasse hat fertig und muss selbst entsorgt werden.

  8. Der Widerstand wächst. Überall in Deutschland wehren sich Einheimische gegen Merkels Asylirrsinn.

    Nacht- und Nebel-Aktion: Fremdenfeindliches Schild in Ersingen

    Gegen alle Flüchtlinge richtete sich ein Schild, das Unbekannte in der Nacht auf Dienstag am Ortseingang Ersingens aufgestellt hatten.

    „Refugees go Home“ („Flüchtlinge geht heim“) stand dort. „In den Morgenstunden hat ein Mitarbeiter der Gemeinde das Schild gesehen und gleich entfernt“, sagte Bürgermeister Udo Kleiner. In Ersingen könnten auf einem Bolzplatz in der Laubigstraße Container für Asylbewerber aufgestellt werden

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Nacht-und-Nebel-Aktion-Fremdenfeindliches-Schild-in-Ersingen-_dossier,-Asylsuche-in-der-Region-_arid,1054471_dossierid,507.html

  9. #3 Templer:

    Die Zeit arbeitet für PI, für Asyl- und für Islamkritiker.

    Und die Zeit arbeitet auch für eine richtige Wende!

    Es ist doch nur eine Frage der Zeit bis ein gewalttätiger moslemische Mob durch unsere Innenstädte wütet und Anhänger des Islamischen Staates in Deutschland öffentlich Ungläubige köpfen.

    Spätestens dann wird hier richtig gewendet!

    Zu diesem Zeitpunkt – und ich schreibe das traurig – werden wir, die wir uns in dieser virtuellen Enklave auf Zeit treffen, zum einen Teil tot (ermordet) sein,
    zum anderen Teil vielleicht noch lebend im Ausland.

  10. Ich war wirklich nie ein Fan von Helmut Kohl. Doch das Sprichwort „es folgt nichts besseres nach“ behielt leider seine Richtigkeit.
    Stehe uns Gott bei, bei dieser Regierung.

  11. #7 Libero1 (21. Okt 2015 16:35)
    Die Mutter aller Mühseeligen und Beladenen hat wieder Post bekommen von denen, die den ganzen Wahnsinn tagtäglich organisieren müssen und mit ihrem Latein am Ende sind:

    Die Kommunalpolitiker sollen aufhören, Briefe zu schreiben –
    SIE SOLLEN DIE INVASOREN NACH BERLIN INS KANZLERAMT SCHICKEN.

    Die Mutter des bunten Wahnsinns hat die Invasoren eingeladen und sie weiß angeblich wie man das schafft.
    Sie muss sich folglich um die Invasoren kümmern.

  12. o t

    Die groSSe Not der „Flüchtlinge“

    Zelte „mutmaSSlich“ von „Flüchtlingen“ selbst angezündet…

    GenoSSe Reporter_in sagt die „Schutzsuchend_innen“ sind wütend….

    Sie wollen ins gelobte Sozial_Kalifat Almania weiter_begehren um ihre „legitimen Rechte“ einzufordern….

    http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/7487646/aufgebrachte-fluechtlinge-zuenden-zelte-an.html

    Prost Mahlzeit !

    Europa brennt !!!!!

    Danke Anjola Kaszmiercak- Merkel !!!!!

    ;:GRRRRRRRRRRR:;

  13. Man fühlte sich nicht als Gegenstand wahnwitziger Gesellschaftsexperimente, ausgedacht von Leuten, die offensichtlich unausgelastet oder vielleicht auch einfach nur übergeschnappt sind.

    Manche saufen zu viel, andere haben zu oft ne Priese Koks zu viel im Rüssel und dann gibt es noch die Unterfögelten. Hinzu kommt der miese Ruf von Politikern, der noch unter dem von Huren liegt. Ständig hässliche Weiber um sich, die Inzucht fordern und Typen die den Sex mit Kindern zum Menschenrecht machen wollen. Da hätte ich auch keinen Bock mehr!

  14. @ #15 Schüfeli (21. Okt 2015 16:42)

    Die Kommunalpolitiker sollen aufhören, Briefe zu schreiben

    SIE SOLLEN DIE INVASOREN NACH BERLIN INS KANZLERAMT SCHICKEN.

    Das ist ja das Traurige an der Sache. Die Kanzlerin wird die ganzen Brandbriefe noch nicht mal lesen. Und die Duckmäuser verschwinden danach wieder in ihren Löchern, krallen sich die nächste Turnhalle und der Wahnsinn geht wieder ein paar Wochen weiter. Die haben alle Angst um ihr Amt und ihre Pension.

    Hier übrigens der Link zum neuesten Brandbrief an Merkel:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ende-der-leistungsfaehigkeit-215-nrw-buergermeister-schreiben-brandbrief-an-merkel_id_5028392.html

  15. #20 ALI BABA und die 4 Zecken (21. Okt 2015 16:48)

    Kohl war ein Selbstdarsteller!

    Das Mäntelchen der Deutschen Einheit hat er sich eitel und selbstgefällig gerne übergestreift.

    LEUTE, AUFWACHEN UND BITTE KEINE SENTIMENTALITÄTEN ZUM THEMA KOHL.

    Mir wird gleich übel!
    ————————–
    Und unsere D-Mark hat er auch verscherbelt!

  16. Hallo Mitstreiter. Ich habe in letzter Zeit öfters Gespräche mit den Ausländern gesucht, die hier schon lange leben. Italiener, Türken, Russen, Polen usw. Mich hat interessiert wie sie die ganze Entwicklung sehen. Der Satz der zuerst gesprochen wurde war immer: „Wir haben Angst“. Wie kann es sein, dass wenn so viele Völker Angst vor dem was hier passiert haben, dass wir uns alle nicht endlich bewegen. Oder sind wir alle noch vor Angst unfähig etwas zu tun. Ich merke in meinem Umfeld mehr und mehr, dass das Thema weniger angesprochen wird. Liegt es daran, dass man Angst hat, dass man an die Bildzeitung gemeldet wird, oder ist es einfach schon, dass all die Menschen nun aufgegeben haben. Ich weiß im Moment wirklich nicht in welche Richtung sich der Wind drehen wird. Und das macht mir Angst.

  17. Der einleitende Text ist sehr gut geschrieben und erfasst mit einer hochintellektuellen Tiefenschärfe die asozial katastrophalen und von Merkel & Harem verursachte Gesamtsituation in Deutschland.

    Man könnte auch sagen: „Merkel löst kein Problem, Merkel ist das Problem!“

    PS.: Ich habe die Zonenwachtel vorhin im Asyl.tv bei einem „Gewerkschaftskongress“ gesehen. Ein Herr Hohmann (?), seines Zeichens irgendein IG-Metall-Kalfaktor, kroch mit seiner Schleimrede Merkel rektal mit voller Wucht hinein und versuchte bis zum Gaumen durchzustoßen. Welches Thema? Natürlich die von Merkel herbeigeführte Asylacken-Krise. Merkel fühlte sich natürlich geehrt und lächelte süffisant in sich hinein. Vermutlich genoss sie das Geschleime, denn vor der Halle wird schon das Volk auf sie gewartet haben. Das klingt dann ganz anders.

    Es war jedenfalls sooo widerlich. Eine Inszenierung wie in Nordkorea. Länger als ein paar Atemzüge kann man solche Asyl.tv-Sender nicht ansehen. Andernfalls geht man Gefahr, an Augenkrebs zu erkranken.

  18. Stimmung bei Flüchtlingshelfer kippt:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/ehrenamtliche-fluechtlingshelfer-so-kippt-die-stimmung-1.2701597

    „Keep calm and welcome refugees“
    Oder, auf deutsch: Halt deine Schnauze und bück dich zu Boden!

    #30 Friedenstaube:

    Hallo Mitstreiter. Ich habe in letzter Zeit öfters Gespräche mit den Ausländern gesucht, die hier schon lange leben. Italiener, Türken, Russen, Polen usw. Mich hat interessiert wie sie die ganze Entwicklung sehen. Der Satz der zuerst gesprochen wurde war immer: „Wir haben Angst“.

    Sie HABEN Angst. Wie wir.

    Sie wissen, die Muslims werden von Deutschland wieder nach allen Seiten ausströmen, sobald sie „bei uns“, in Deutschland, die Machtbasis gesichert haben.

    Das nutzt auch den Kroaten und Slowenen nicht, Korridore nach Deutschland zu bauen, um „durchwinken“.

    Sie wissen, dass sich die Flüchtlingsströme die schwächste Stelle, Deutschland, zur (späteren) kompletten Invasion ausgesucht haben.

  19. #6 Wilde_Hilde
    Okay, das ist schon sehr nostalgisch aber war schön damals – in den 70ern hätten die US-Hippies nicht siegen dürfen – Flowerpower schaffte mehr leiden als dass es Glück gebracht hat (insgesamt betrachtet) – lag eigentlich nicht im Sinne des Erfinders – oder doch? Wer weiß..
    Noch haben die Hippies nicht gesiegt, weil sie gegen Merle Haggard nicht ankommen.
    https://www.youtube.com/watch?v=-iYY2FQHFwE

  20. Off Topic:

    Heute habe ich das bestellte „Willkommens-Paket“ erhalten, leider sind nur Aufkleber und ein Plakat mit
    —– „Gefugees Belcome“ ——
    drin – sorry Tippfehler, statt G und B muss es natürlich R und W heissen.

    Das Willkommens-Paket kann man auf Kampakt.de bestellen – Mist wieder Tippfehler, das K und das k müsse ja C und c sein wenn man die Internet Seite finden will.

    Ich hatte das bestellt aus Neugier und damit nicht soviele Aufkleber übrigbleiben die dann arglosen Bürgern an die Haustüren geklebt werden und die das mühsam entfernen müssen.

    Aber ich könnte ja die vielen Aufkleber genau dorthin kleben, wo die Gutmenschen wohnen oder ihre Büros haben die mit dem Aufkleber wohl einverstanden sind – mal sehen.

  21. OT
    Gestern hatte ich die Gelegenheit Tommy Robinsons Rede auf der Pegida zu sehen. Mich hat das sehr berührt.Im Widerstand wächst Europa zusammen.
    Ich hatte richtig Pippi in den Augen.

  22. #32 Runkels Pferd:

    Wie ist eigentlich die Klimabilanz von so einen selbstabgefackelten Refutschi-zelt??? :mrgreen: Ich bete für einen strengen Winter.

    Beten Sie nicht zu früh. Die werden uns aus unseren Wohnungen zerren, sobald sie organisiert sind.
    Und dass sie SCHNELL organisiert sind, dafür werden ungezählte Rot-Grüne Sorge tragen.

  23. Wer jetzt auch nur klammheimlich zu denken wagt „Wir schaffen das NICHT“ trägt bereits nagenden Zweifel in sich und Zweifel führt immer in die Verderbnis und alle Verderbten sind zugleich rechtspopulistische RadikalNazis und die gehören nicht mehr zu unserer Gesellschaft …

    zitiert aus ‚Dem Nazihammer‘ des SPD-ominikaners Ralf Stegner (io)

    … oder frei nach einem römisch-dekadentem-Endzeitspruch: „lasset die Jagd beginnen.“

  24. OT:
    Zu Akif Pirrinci:

    Ich habe noch nie so viel Hass eines gesammelten deutschen Mobs, angeführt von stets gleichlautenden Medien, auf einen einzelnen Mann niederhageln sehen.

    Und dieser Mann ist noch nicht einmal geborener Deutscher. Irrsinn!

  25. Ist ja geil – Syrer wollen nicht mehr in Urugway bleiben.

    Es gibt dort nicht genügend Staatsknete. Das halten von Schafen, Ziegen und Kühen wurde ihnen nicht gestattet.

    Leider weisen die syrischen Fachkräfte nur geringe berufliche Fertigkeiten aus.

    Aber 15 Kinder zusammengepoppt – das geht.

    Auch die 5 Ex-Gitmo-Insassen, die das Land der USA abgekauft hat, fühlen sich in Urugway nicht wohl.

    Die Uros meinen, man hätte die Syrer nie aufnehmen dürfen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147863205/In-Uruguay-waechst-die-Wut-auf-undankbare-Syrer.html

    Aber habt keine Angst, Deutschland schafft das – Mutter Theresa Merkel hilft!

    Ich vermute die Syrer werden in Kürze in Deutschland aufschlagen.

  26. nach meiner rechnung kommt jede 9 sekunde eine bereicherer in unser land.
    bleibt doch mal bei der sache.

  27. #45 the.sprevan:

    Merkel ist Kohls Ziehkind. Er hat die Weichen für ihre Kanzlerschaft gestellt.

    Er hat sie vorbereitet, richtig. Nehme an, Mitterand hat dem Dicken damals Drogen ins Essen gemischt.

  28. Ot
    42 Blue
    jepp das ist Krass. Diese hasserfüllten Menschen zeigen dann Anderstdenkende wegen Hasskommentaren an und haben keine Skrupel Menschen wie Akif Pirincci fertig zu machen und die Existenz zu zerstören.
    Immer nach Mitgefühl für Flüchtlinge schreien aber wenn es drauf ankommt auf anderen gefühllos drauf rum hacken.
    Um es mit Akif Pirincci zu sagen „Deutschland von ist von Sinnen.“
    …..ich mag den kleinen Akif nach wie vor dabei bin ich nicht mal Kunststudentin..zwinker,zwinker

  29. Und was waren das noch Zeiten als die hier

    http://www.focus.de/politik/videos/neues-nadeloehr-auf-balkan-route-hier-zieht-der-riesige-fluechtlingsstrom-durch-das-kleine-slowenien_id_5028057.html

    nicht von durchgeknallten,in einer anderen Galaxie hausenden Volks(ver)treter nach Deutschland als neuer Importschlager eingeladen wurden.Da kommt Dunkeldeutschland und will seinen Anteil am gemachten Nest,das sie so selbst nie zustande gebracht haben.Alles wird zerstört und der Michel weiter von den systemrelevaten Medien verblödet,obrigkeitshörig ohne Widerstand bis zum Ende.

  30. den Bundestag gibt es nicht mehr, auch wenn die Diätenfresser noch in Berlin rumhängen.
    Die Umvolkung, mit vermutlich temporärem Bürgerkrieg, läuft auf Hochtouren und kommt gut voran. Es geht um Leben und Existenz von 54,8 Millionen Eingeborenen und da muß versucht werden wenigstens einen Nukleus zu retten. Starten wir eine Bittschrift an die Ochlokraten für die Umgevolkten Reservate mit begrenzter Eigenständigkeit einzurichten und als Schutzmacht Rußland einzusetzen. Die Reservate müssen von allen Verpflichtungen aus dem jetzigen System befreit sein, die Ansprüche der Ochlokraten sind von den Umvolkern zu erbringen.

  31. #22 ALI BABA und die 4 Zecken (21. Okt 2015 16:48)

    Kohl war ein Selbstdarsteller!

    Das Mäntelchen der Deutschen Einheit hat er sich
    eitel und selbstgefällig gerne übergestreift.

    LEUTE, AUFWACHEN UND BITTE KEINE SENTIMENTALITÄTEN ZUM THEMA KOHL.

    Mir wird gleich übel!

    Volle Zustimmung!!! Haben wir nicht sogar ihm diese Frau zu „verdanken?“

  32. Grüne Bescheidwisser OB Palmer flennt rum.

    Grünen-Streit über Flüchtlinge

    Palmer wettert gegen „Durchhalteparolen“ der Kanzlerin

    Der Tübinger Oberbürgermeister und Grünen-Politiker Boris Palmer schlägt in der Flüchtlingskrise weiter Alarm. Der ungebremste Flüchtlingsstrom erzeuge eine „brandgefährliche“ gesellschaftliche Lage. Parteifreunde sind sauer auf den „Bescheidwisser“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gruenen-streit-ueber-fluechtlinge-palmer-wettert-gegen-durchhalteparolen-der-kanzlerin-13868881.html

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147876791/Wir-schaffen-das-nicht-Palmer-reizt-die-Gruenen.html

  33. ot

    Weiter unten irgendwo fragte jemand nach dem Artikel aus der dailymail mit den beeindruckenden Bildern von Dresden.

    Die Bilder in der englischen Presse sind generell irgendwie geiler.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3279659/German-far-right-activists-accuse-Angela-Merkel-treason-hold-night-time-floodlit-rally-Dresden-mark-anniversary-anti-immigrant-group.html#ixzz3p4YmM9Ad

    Do not let Germany be dragged back to chaos and destruction‘:

    EDL founder Tommy Robinson speaks to 40,000 strong crowd at the Pegida anti-immigrant rally in Germany.<<

    .

    Auch diese pics hier

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3281532/Mob-Afghans-attack-new-arrivals-crowded-Lesbos-camp-sticks.html

    finde ich wesentlich aussagekräftiger als in der deutschen Lügenpresse.

    Da sieht man gleich, was auf einen so zukommt.

    Was die sich überhaupt aufregen?

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/kommentar-die-trickser-der-wirtschaft-13867078.html

    Warum viele Menschen politikverdrossen sind, ist oft erörtert worden.

    Wesentliche Gründe: Rechtsbruch, Täuschung, Lüge.

    Jean-Claude Juncker sagte in seiner Zeit als Chef der Eurogruppe: „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“

    Der frühere Finanzminister Theo Waigel holte sich nach eigenem Bekunden sogar die Legitimation von einem Bischof.

    Dem jetzigen Finanzminister Wolfgang Schäuble legte er den Tipp ans Herz:
    „Lügen hilft.“

    Im vergangenen Monat Volkswagen: Porsche-Vorstandsvorsitzender Matthias Müller solle VW-Chef Martin Winterkorn ablösen, wurde kolportiert.

    „Schwachsinn“, reagierte Volkswagen. Drei Tage später wurde Müller Winterkorns Nachfolger.<<

    Jedes Lügensystem braucht zur Verbreitung der Lügen die Massenlügenmedien.

    Wo ist das Problem?

    DAS ist die originäre Aufgabe der Massenmedien!

    Kein Grund gleich beleiligt zu sein, wenn das mal jemand nüchtern feststellt.

    Have a nice day.

  34. @ #12 Werdecker (21. Okt 2015 16:38)

    „Die Illegalen brennen ihre Zelte ab.

    Ja, lasst sie erfrieren. Wer seine Unterkunft abfackelt hat das Recht auf ein Obdach verwirkt.“

    ——–

    Demnächst auch bei uns:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article147708076/Fluechtlinge-haben-gedroht-ihre-Zelte-anzuzuenden.html

    Komisch, dass dieselben Aktionen an den verschiedensten Orten ablaufen? Sieht alles nach Absprache aus.
    Und natürlich kriegen sie uns damit klein und dürfen dann Hotels beziehen oder beschlagnahmte Wohnungen. Das wird diesen Winter noch etwas geben, ich rechne damit, dass wir spätestens Anfang 2016 sehr unschöne Szenen auf deutschen Straßen zu sehen bekommen, das erste Donnergrollen vor dem kommenden Krieg.

    Und damit zum Artikel: Die politisch oft langweilige und dröge Kohl-Ära werden wir noch schätzen lernen. Rückblickend war es eine wunderbare Friedenszeit, in der wir in diesem Land als freie Bürger leben konnten. Die Katastrophe bahnte sich durch Rot-Grün an und leitete über in das unsägliche Merkel-Regime, das uns nun an den Rand des Abgrunds gebracht hat.
    Wenn die Wende jetzt nicht kommt, sind wir morgen einen Schritt weiter – im freien Fall.

  35. Ja, es ist Zeit für eine Wende!

    Als erstes muss das ÜBELSTE ALTE WEIB DER REPUBLIK WEG!!!

    Die Verbrechen der durchgeknallten, widerlichen Alten sind in ihren Folgen mit Wahrscheinlichkeit nicht weniger gravierend als die eines gewissen Reichskanzlers H.

    Deshalb nochmal:

    DAS DUMME STÜCK KANZLER MUSS ENDLICH WEG!!!

  36. Hier mal ein wunderbares Beispiel dafür, wie die Säue gerade durchs Dorf getrieben werden.

    Gestern, Bürgermeister wegen Flüchtlinge entspannt:

    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-in-deutschland-umfrage-unter-buergermeistern-a-1058507.html

    Heute, Brandbrief wegen Überlastung an Merkel:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/unterkuenfte-fuer-fluechtlinge-buergermeister-schreiben-brandbrief-a-1058926.html

    Vor allem die „entspannten“ Bürgermeister gestern sind natürlich ein Witz und dienen dem Kleinreden der Angelegenheit, die heute schon wieder alle einholt.

    Lange Rede kurzer Sinn, das wird nichts mehr. Der Clash wird kommen, denn sie wissen immer noch nicht, was sie tun oder wollen es genau so.

  37. All jenen, die heute in Scharen in Deutschland einfallen, wurde ein Haus und eine blonde Frau versprochen (von wem auch immer). Die glauben das auch, Das bedeutet für die ja schon das „Halbparadis“.

    Und sie brauchen nur in den Koran schauen, da wird ihnen genau dies bestätigt.

    Dass in den Häusern heute noch Deutsche wohnen, sollte kein allzu großes Hindernis sein, zumal man die blonden Frauen gleich mitgeliefert bekommt.

    Sure 33, Vers 27:

    „Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.“

    Und sie kommen in Scharen, ihr Erbe in Empfang zu nehmen.

    Wer Glück hat, darf dann als Dhimmi für die „Gläubigen“ arbeiten oder als Sexsklavin zu Diensten sein – für den Rest gilt:

    „Sure 8, Vers17: Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuss ab; und prüfen wollte Er die Gläubigen mit einer „schönen Prüfung“ von Ihm. Wahrlich, Allah ist Allhörend, Allwissend.

    Unsere Politiker und „Gutmenschen“ sind nichtshörend und nichtswissend!

  38. # 46

    im Fadenkreuz 🙂 da sind längst die V-Leute oder sogar Hauptamtliche eingeschleusst, aber sicher !!

  39. Rentenversicherung sieht sich wegen Flüchtlingen gestärkt

    http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/rentenversicherung-sieht-sich-wegen-fl%c3%bcchtlingen-gest%c3%a4rkt/ar-BBmhKQR?li=AAaxdRI&ocid=LENDHP

    Schon wieder verarsche. Natürlich zahlen die erstmal ein paar Euro ein. Da es aber Miniverdiener sind liegen sie dem Staat wieder auf der Tasche weil die Rente bei weitem nicht langt.
    25 Jahre alt, bis er deutsch kann und alles geregelt ist 28 Jahre alt. Hilfsarbeiter 8,50 Euro wenn er sie bekommt. Holt noch seine Frau und zwei Kinder nach Deutschland. Was soll der denn einzahlen. Weil er mit dem Geld was er verdient überhaupt nicht zurecht kommt. Also Stütze. Der kostet dem Staat nur Geld sein ganzes Leben. Vielleicht sind auch ein paar dabei wo es nicht so krass ausfällt. Das dürfte aber die Ausnahme sein.

  40. # 46 johann

    Jede demokratische Partei sollte stolz darauf sein sich vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

    Jedoch gibt es anti demokratische Parteien die den Verfassungsschutz als eine Art Gestapo eingesetzt sehen wollen

  41. OT:

    „BERLIN. Die ARD hat eingeräumt, einen Bericht in der „Tagesschau“ über eine Lichterkette für Flüchtlinge in Berlin manipuliert zu haben. Neben aktuellen Aufnahmen zeigte der Sender Bilder einer Antikriegsdemonstration aus dem Jahr 2003, ohne dies kenntlich zu machen. So konnte der Eindruck entstehen, es hätten sich mehr Menschen an der Lichterkette beteiligt.

    „In dieser Sendung wurde auch Archivmaterial aus dem Jahr 2003 verwendet“, bestätigte der Chefredakteur von ARD-aktuell, Kai Gniffke, entsprechende Recherchen der JUNGEN FREIHEIT.“

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2015/ard-manipulierte-bericht-ueber-lichterkette-fuer-fluechtlinge/

  42. Der Misere erfindet gerade sein nächstes Lügenmärchen für das Dummvolk:

    De Maizière will Lagebild zu Kriminalität bei Flüchtlingen

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will eine Übersicht zur Kriminalität von Flüchtlingen erarbeiten. Es sei nicht richtig, „dass wir zwar ein detailliertes Lagebild über die beschämenden Angriffe deutscher Staatsbürger auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte haben, aber nicht antworten können auf die berechtigten Fragen der Bürger, ob es eine erhöhte Kriminalität durch oder von Flüchtlingen gibt“, sagt er der „Sächsischen Zeitung“. Die Erhebung soll innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen erfolgen.

    Ein solches Lagebild könne auch ein „wichtiger Beitrag“ sein, um Vorurteile zu bekämpfen. B“Da, wo viele Flüchtlinge aus Syrien sind, gibt es nach vorliegenden Informationen nach keine erhöhe Kriminalität.“
    „Selbstverständlich mag auch die Enge in den Einrichtungen zu Frust und im Ergebnis zu Kriminalität beitragen“, sagte de Maizière und fügte hinzu: „Eine Entschuldigung ist das dennoch nicht.“ Allerdings gebe es auch „unglaublich viele Gerüchte“ über die Kriminalität von Flüchtlingen, „von denen die meisten nicht stimmen“.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147760266/De-Maiziere-will-Lagebild-zu-Kriminalitaet-bei-Fluechtlingen.html

  43. Helmut Kohl ließ das Land zur Ruhe kommen. Man konnte sich auf das Wesentliche und auf seine Arbeit konzentrieren, hatte Planungssicherheit und Vertrauen zum Staat.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Helmut Kohl hat die DM abgeschafft.
    Er hat die sog. Privatisierungen, d. h. den Verkauf des Volksvermögens eingeführt.
    Dabei wurden allein Hunderttausende Wohungen an Heuschrecken verschleudert.
    Ebenfalls die grossen Ver- und Entsorger, Staatsbetriebe u.v.a.

    Die Liste kann hier fortgesetzt werden, sie ist endlos.

  44. Uruguay not amused über syrische Flüchtlinge:

    Flüchtlingshilfe
    16:12
    In Uruguay wächst die Wut auf „undankbare“ Syrer

    Hohe Lebenshaltungskosten und wenig Jobs: Uruguay ist selbst kein reiches Land, aber einigen Flüchtlingen wollte es helfen. Doch die Syrer wollen am liebsten wieder weg. Aber da gibt es ein Problem.

    Sie meinten es gut. Als Uruguay im vergangenen Jahr ankündigte, dass es fünf syrische Flüchtlingsfamilien aufnehmen werde, setzten sich die Einwohner von Juan Lacaze zusammen und beschlossen: Eine davon kommt zu uns. Dann, im November, begrüßte die Kleinstadt mit ihren vielen Fischern und Papierfabrikarbeitern Merhi Alschebli, seine Frau und 15 Kinder mit Essen und Samen für die Gemüsezucht.

    Aber jetzt, Monate später, macht sich unter den Einwohnern und anderswo Zorn breit. Nach anhaltenden Klagen der syrischen Neuankömmlinge über ihre Lebensbedingungen und Forderungen, in ein anderes Land geschickt zu werden, halten viele die Flüchtlinge für rüde, undankbare Gäste. So schockierte der 51-jährige Alschebli kürzlich die Gemeinde, als er sich aus Protest mit Benzin übergoss – was nur noch den Eindruck bei den Uruguayern verstärkte, dass ihre Geste der Hilfsbereitschaft irgendwie schiefgelaufen ist. Und das nun schon zum zweiten Mal.

    Auch sechs frühere Insassen des US-Gefangenenlagers Guantánamo Bay, die das Land aufgenommen hat, haben sich über ihre Lebensverhältnisse beschwert. Wie die syrischen Flüchtlinge sagen sie, dass das Leben in Uruguay zu teuer sei und die Behörden nicht genug täten, um sie zu unterstützen. „Ich bin empört“, sagt Monica Benitez, die in einem Schuhladen der Küstenstadt arbeitet, über das Verhalten der Flüchtlinge. „Was sie tun, ist beleidigend.“

    Zu wenig Geld zum Leben

    Die Hauptklage der Syrer ist, dass sie nicht genügend Geld zum Leben hätten, obwohl die Regierung für ihre Unterkünfte aufkommt und jeder der aufgenommenen Familien monatlich einen bestimmten Betrag zahlt. Wie viel, darüber schweigen sich beide Seiten aus. „Ich mag Uruguay. Meine jüngeren Kinder gehen alle hier zur Schule“, sagt Alschebli in seiner sparsam möblierten Wohnung mit mehreren Zimmern am Rande von Juan Lacaze. „Aber das Essen ist sehr teuer. Wie kann ich 15 Kinder ernähren?“

    Er zeigte der Nachrichtenagentur AP eine Stromrechnung, umgerechnet 420 Euro für zwei Wintermonate. Jeder in der Familie, der es könne, gehe einer Arbeit nach. So verkaufe etwa seine 19-jährige Tochter Nada arabische Gerichte und sei auch in einer Einrichtung für betreutes Wohnen tätig gewesen, aber sie habe für knapp einen Monat nur 60 Euro Gehalt bekommen. Alschebli beklagt auch, dass die Regierung ihm außer dem Gemüsegarten, den die Familie angelegt habe, keine Landwirtschaft erlaube. „Keine Schafe. Keine Kühe. Kein Land“, sagt der Familienvater.

    Die Regierung habe die kulturellen Unterschiede zwischen Uruguay und der Heimat der Flüchtlinge unterschätzt und nicht berücksichtigt, dass viele der Syrer nur über begrenzte berufliche Fertigkeiten verfügten, sagt Politanalyst Daniel Chasquetti. „Und es ist auch nicht gerade so, dass Uruguay von Arbeitsangeboten strotzen würde.“

    Gehälter liegen bei 440 Euro im Monat

    Die Wirtschaft des Landes mit ihren 3,3 Millionen Einwohnern stützt sich hauptsächlich auf landwirtschaftliche und textile Exporte, und etwa 40 Prozent der Arbeiter verdienen etwa 440 Euro im Monat. Im August versuchte eine der syrischen Familien nach Serbien zu reisen, wurde dann aber 23 Tage auf dem Istanbuler Flughafen festgehalten, weil sie nicht die nötigen Dokumente vorzeigen konnte. Sie kehrte am Ende nach Uruguay zurück.

    Die Flüchtlinge besitzen keine syrischen Pässe und können keine uruguayischen erhalten, weil sie keine Staatsangehörigen sind. Die Regierung hat ihnen Personalausweise ausgestellt, die aber in vielen Fällen für die Einreise in andere Länder nicht ausreichen.

    Die Frustration der Syrer wurde so stark, dass sie im September mehrere Tage lang vor dem Präsidentensitz dafür demonstrierten, in ein anderes Land geschickt zu werden. Alschebli selbst übergoss sich am 6. Oktober im Beisein von Vertretern der uruguayischen Menschenrechtsbehörde mit Benzin – nachdem man ihm gesagt hatte, dass Uruguay nicht die Befugnis habe, ihm ein Visum für ein anderes Land auszustellen.

    Vater verliert die Beherrschung

    Es blieb unklar, ob er vorhatte, sich in Brand zu setzen, oder ob er die Behördenvertreter nur erschrecken wollte. Einer von Alscheblis Söhnen, der 21-jährige Ibrahim, sagt, dass sein Vater lediglich die Beherrschung verloren und nichts Böses im Sinn gehabt habe.

    Viele Uruguayer reagierten auf den Vorfall mit Unmut. „Ich habe den Eindruck, dass sie gedacht haben, sie kommen in ein Land anderer Klasse, mit mehr Wohlstand“, sagt Lourdes Schneck, die frittierte Pasteten verkauft.

    Jennyfer Lopez, eine Studentin in Juan Lacaze, meint, dass die Syrer niemals hätten aufgenommen werden sollen. Uruguay sei nicht in der finanziellen Lage, für Flüchtlinge zu sorgen, sagt sie und spricht damit aus, was anscheinend viele im Land denken. „Es war offensichtlich, dass sie sich hier nicht wohlfühlen würden.“

    Früherer Präsident lud Syrer ein

    Der frühere Präsident José Mujica, seit März nicht mehr im Amt, war die treibende Kraft hinter der Einladung der insgesamt 42 Syrer und für die Aufnahme der Ex-Guantánamo-Gefangenen. Selbst während der Diktatur im Land 13 Jahre lang inhaftiert, legte er großen Wert darauf, die Tür für Menschen in Not zu öffnen.

    Sein Nachfolger Tabaré Vázquez hat weitaus weniger Begeisterung gezeigt. Vor der Aufnahme weiterer syrischer Flüchtlinge müsse es eine „gründliche Analyse“ geben, sagte er. Ein zweite Gruppe von 72 Syrern sollte im vergangenen Frühjahr kommen. Aber bisher ist sie nicht eingetroffen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147863205/In-Uruguay-waechst-die-Wut-auf-undankbare-Syrer.html

  45. Merkel muss weg!

    Merkel gib Deine Doktorarbeit von der Karl Marx Uni in Leizig zur Einsicht frei, um Deine wahre, fruehe Einstellung auch schriftlich kennen zu lernen.

    Du bist eine verkapptes U-Boot, wobei Du die einst konservative, pro D eingestellte Union in ein Instrument Deiner Umvolkung und Sozialismus ohne Grenzen missbraucht hast, die ein Abklasch der SPD ist, auf keinem Fall eine konservative Partei mehr.

    Dein laufendes Endexperiment der gewollten Invasion mit Millionen Arabern, ist quasi der letzte Todeskuss mit dem Du die Nation Deutschland vom Erdboden verschwinden laesst.

    Schande ueber Dich, hoffentlich wirst Du wegen dieses Verrates Deine gerechte Strafe absitzen muessen.

    Merkel muss weg!

    Unionsmitglieder werft sie raus aus dem Kanzleramt, ihr habt dies in Euren Haenden, versagt nicht wie andere Parteien vor Euch in gleicher Situation.

  46. Na gut die Kohl-Ära…er tat das Mögliche, manchmal auch Unmögliches. Die RAF mordete noch, die linke Indoktrination in den Schulen lief bereits.

    Aber immerhin: Damals fetzte sich die deutsche Journaille noch regelmäßig mit dem CDU-Kanzler und kroch ihm nicht unterwürfig hinten rein!

  47. War das hier schon bekannt? Ich finde, da sollte man dranbleiben. Evtl. sogar einen eigenen Artikel zu machen:

    „Reker-Attentäter: Akte als „geheim“ eingestuft

    Ungereimheiten um Überzeugungstäter Frank S.

    Der Fall des Attentäters Frank S., der am Samstag einen Anschlag auf Henriette Reker verübte, wird immer bizarrer. So hat S. offenbar Hartz4-Leistungen bezogen, obwohl er nie im Jobcenter aufgetaucht sei und sich um eine Stelle bemüht habe, berichten der ?Kölner Stadtanzeiger und ?Express. Noch erstaunlicher ist aber die Meldung, die entsprechende Akte des Attentäters sei als geheim eingestuft und daher gesperrt worden.

    S. hatte sich dem NRW-Verfassungsschutzpräsidenten Burkhard Freier zufolge in den 1990er Jahren in der rechten Szene im Rheinland bewegt. Einen aufgrund der Aktensperrung nahe liegenden Verdacht, S. sei Informant des Verfassungsschutzes gewesen, wird dem Stadtanzeiger zufolge in Sicherheitskreisen vehement bestritten. Da für die Beobachtung gefährlicher Personen und sonstige Staatsschutzangelegenheiten allerdings unterschiedliche Behörden zuständig sind, bleibt das Dementi vage, Hinzu kommt, dass S. wegen Körperverletzungsdelikten vorbestraft war und daher aufgrund des Druckmittels Haft ein typischer V-Mann-Kandidat gewesen wäre.“

    Weiter geht es hier:

    http://www.heise.de/tp/news/Reker-Attentaeter-Akte-als-geheim-eingestuft-2851620.html

  48. Vielleicht sollte Merkel mal wieder Politik für das deutsche Volk machen,anstatt ihre Fingernägel abzukauen.

  49. #73 19Andi66: Wir existieren doch praktisch für diese Regierung nur als tägliche Antreiber der Hamsterräder, mehr ist für uns nicht vorgesehen. Solange wir brav ackern passt alles. Dumm nur, dass jetzt schon einige deutsche Fachkräfte auswandern, und das werden immer mehr werden. Wenn alles so weiter geht wie bisher gehöre ich auch dazu.

  50. #74 suppenkasperl
    Stimmt genau. Aber auswandern werde ich nicht. Bin zur Zeit beruflich in den USA und werde nächstes Jahr wieder zurückkommen. Ich bin nicht bereit meine Heimat kampflos diesen Halunken zu überlassen.

  51. Unter Kohl waren aber auch noch andere Größen
    am Ruder,nicht solche Einheitsluschen,wie heute.
    Ich glaube auch nicht,daß die Merkel ein Zieh-
    kind Kohls ist.Ihrer Politik zufolge,eher eins
    von Erich Mielke und Erich Honecker.

  52. Die „Flüchtlinge“ werden ja mittlerweile als“Verzweifelte“ bezeichnet. Die durchgeknallten Leute werfen jeden Tag eine dickere propagandistische Bertha als am Vortag.
    Beim ein oder anderen Irren flammt langsam die Erkenntnis auf, was man sich da ins Land importiert hat. Im Zeitlupentempo.

Comments are closed.