imageBundeskanzlerin Angela Merkel beabsichtigt, bis zum Jahresende alle rd. 40.000 Amazonas-Indianer vom Volk der Yanomami nach Deutschland umzusiedeln und so schnell wie möglich zu integrieren. Dies erklärte die Bundeskanzlerin im Rahmen ihrer Eröffnungsrede zum „Internationalen Tag des Urwaldes“ in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro. Die Einwanderung des Amazonas-Stammes sei, so die Bundeskanzlerin, „aus humanitären Gründen dringend geboten und alternativlos“. Zugleich erwarte die Bundesregierung als Folge dieser Maßnahme eine „Verbreiterung der kulturellen Vielfalt in Deutschland“.

(Von Smiley)

Grundlage des Umsiedlungsprojekts ist ein von hochrangigen Regierungsvertretern unterzeichnetes multilaterales Abkommen zwischen Deutschland, Venezuela und Brasilien über die „Verbesserung des Kulturaustausches und die Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit“. Deutschland wird im Gegenzug für den Yanomami-Kulturimport ein geplantes Wasserkraftwerk im Grenzgebiet zwischen Brasilien und Venezuela mit rd. 14.6 Mrd. € finanziell unterstützen.

Vertreter von CDU, SPD, GRÜNE und LINKE begrüßten das Yanomami-Einwanderungsabkommen und kündigten ein bundesweites Willkommens- und Integrationsprojekt an.

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, appellierte „an alle Menschen in diesem Land, ihre Herzen zu öffnen und auf die neuen Mitbürger zuzugehen“.

Der SPD-Vorsitzende Gabriel lobte im ZDF Heute-Journal das von CDU und SPD gemeinsam aufgelegte Regierungsprojekt und mahnte mit Blick auf die bevorstehende Regenzeit im Amazonas-Gebiet eine „zügige Umsiedlung der Flüchtlinge aus dem Amazonas-Gebiet“ nach Deutschland an.

Claudia Roth (GRÜNE) verwies in der Fernsehsendung „Hart aber fair – die Indianer kommen“ mit tränenerstickter Stimme auf die schwierigen und risikobehafteten Lebensverhältnisse am Amazonas. So sei erst kürzlich eine alte Yanomami-Frau beinahe von einem Krokodil gefressen worden; zum Glück sei sie im letzten Moment zu Hause geblieben. Claudia Roth rechnet damit, dass der Amazonas „in Folge des mörderischen Klimawandels über kurz oder lang in Gänze austrocknet“ und die Indianer einen wichtigen Teil ihrer Lebensgrundlage verlieren werden.

Lediglich die Partei „Alternative für Deutschland“ bezeichnete das Yanomami-Projekt als „hellen Wahnsinn“ und empfahl der Bundeskanzlerin, schnellstmöglich den Arzt zu wechseln. Ralf Stegner, stellvorsitzender Vorsitzender der SPD, verglich daraufhin in einem Interview mit dem SPIEGEL die „rassistische, Ausländer- und Indianer-feindliche AFD“ mit den Indianer-Mördern und Skalp-Jägern zur Zeit des Wilden Westens in Amerika.

Die rd. 40.000 Amazonas-Indianer sollen in großen Wald- und Flussgebieten Deutschlands angesiedelt werden, um die aus Südamerika her bekannte Lebensumwelt möglichst ähnlich vorzufinden.

Grundnahrungsmittel der Yanomami sind Maniok und Bananen. Die Versorgung insoweit stellt nach Mitteilung eines Sprechers des Landwirtschaftsministeriums keinerlei Probleme dar. Problematischer dürfte der Brandrodungs-Feldanbau sein, den die Amazonas-Indianer seit Jahrhunderten betreiben. Die nieder gebrannten Waldflächen werden kurzzeitig zum Anbau von Feldfrüchten genutzt, bevor die Stämme weiter ziehen und neue Waldflächen abbrennen. Um diese Traditionen nicht zu zerstören, soll den neuen Mitbürgern „ihre angestammte Anbau-Methode“, so der Sprecher, auch in Zukunft in Deutschland gestattet werden. Hinsichtlich der erforderlichen Wieder-Aufforstungsprogramme sind in Kürze Konsultationen zwischen Bund und Ländern vorgesehen.

Risiken der Art, dass die neuen Mitbürger die Jagdschutz-Gesetze in Deutschland ignorieren und verletzen könnten, sieht das Landwirtschaftsministerium nicht. Hierfür gebe es „keinerlei Anhaltspunkte“.

Nach Mitteilung des Integrations- und Migrations-Experten Prof. Schwafelberger verfügt die Kultur der Yanomami-Indianer über diverse Besonderheiten, die aus Sicht der Europäer im ersten Moment so exotisch erscheinen, dass sie nicht einmal einen Vergleich mit der muslimischen Kultur scheuen müssen. Bei genauerem Hinsehen, so Schwafelberger, sei jedoch schnell erkennbar, dass es sich um harmlose Eigenschaften und Eigenarten handele.

So werden beispielsweise den Yanomami-Indianern im Kindesalter Löcher in die Lippen gestochen. In die Löcher werden sodann bis zu 30 cm lange Schmuckstäbe eingesetzt.

Auch der Totenkult der Yanomami ist nach Darstellung Schwafelbergers hoch interessant: Die Verstorbenen werden zunächst verbrannt. Anschließend werden die verbleibenden Knochen zu Pulver vermahlen. Bei hohen Stammesfesten wird das Knochenpulver sodann zusammen mit Bananenbrei verspeist.
Inzwischen haben venezolanische und brasilianische Militäreinheiten damit begonnen, die Amazonas-Indianer einzufangen und zu Militär-Flugplätzen zu verbringen.

Der Transport der traumatisierten Flüchtlinge nach Deutschland erfolgt mit amerikanischen Militärtransportern, die vom Bundes-Verteidigungsministerium kurzfristig in den USA angemietet wurden.

Unterdessen verlautete aus dem Bundesinnenministerium, dass die Bundesregierung in erfolgversprechenden Verhandlungen zur Einwanderung von Teilen der Bevölkerung Papua-Neuguineas und des Volkes des Moken stehe. Insbesondere die Moken, ein südostasiatisches Seenomadenvolk, dessen Angehörige umgangssprachlich auch als „See-Zigeuner“ bezeichnet werden, verfügen nach Ansicht von Migrations- und Integrationsexperten über ein enormes kulturelles Potential …

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

192 KOMMENTARE

  1. Wenn die Frauen bei uns aber auch so rumlaufen wie dort, dürfte es einige Konflikte mit anderen importierten Kulturen geben 😀

  2. …Und dazu sollten noch 200 Mio. Chinesen kommen,die China ganz sicher sehr gerne Deutschland und EU- Europa spendieren wird.Die haben dann im Gegensatz zu den Mohammedanern den Vorteil das sie eine Arbeitsethik aufweisen.(ironie off)

  3. *g* nice one

    zum Glück sind diese Menschen sehr heimatverbunden, ab davon wären sie mir wesentlich willkommener als die aggressiven Wüstenmoslems

  4. Leider keine Satire:
    Ökonom schätzt jährliche Kosten für Flüchtlinge auf 45 Milliarden Euro

    „Wie hoch ist die finanzielle Belastung für Deutschland durch die Flüchtlingskrise? Ein Ökonom des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) wagt sich nun mit einer Prognose vor – und die hat es in sich.
    Der Ökonom Matthias Lücke vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) schätzt die jährlichen Kosten für den Flüchtlingszustrom allein in Deutschland auf 45 Milliarden Euro im Jahr. Diese Zahl nannte der Experte für Armutsminderung und Entwicklung am Mittwoch auf dem Global Economic Symposium des IfW.
    Der Berechnung liege die Annahme zugrunde, „dass pro Jahr eine Million Flüchtlinge ankommen und es im Durchschnitt drei Jahre dauert, bis sie entweder in den Arbeitsmarkt integriert sind und für sich selbst sorgen oder ins Heimatland zurückkehren“, erklärte ein Sprecher des IfW auf Anfrage von FOCUS Online. Im Asylsystem müssten also im dritten Jahr drei Millionen Menschen versorgt werden.
    15.000 Euro pro Person pro Jahr
    „Bei vorsichtig geschätzten jährlichen Kosten von 15.000 Euro pro Person für Nahrung, Unterkunft, den täglichen Bedarf, Gesundheitsdienstleistungen und Integrationsmaßnahmen würden die Gesamtkosten 45 Milliarden Euro jährlich betragen“, rechnet Lücke vor. Ein so hoher Betrag könne kaum ohne empfindliche Ausgabenkürzungen oder Steuererhöhungen aufgebracht werden, sagte der Professor auf dem IfW-Symposium. Er rechne daher mittelfristig mit Steuererhöhungen infolge der Flüchtlingskrise.“

    Quelle:
    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drei-jahre-im-system-ifw-oekonom-schaetzt-jaehrliche-kosten-fuer-fluechtlinge-auf-45-milliarden-euro_id_5013493.html

  5. Ein weiterer Beweis für die Unzurechnungsfähigkeit der Kanzlerin!

    Es wohnen übrigens in Südbrasilien etwa 4 Millionen Deutschstämmige – was ist mit denen? Die dürfen nicht nach Hause!

    Deutschland hat wohl mit Deutschen nichts mehr zu tun. Es heißt ab sofort Asylien!

  6. Warum nicht?

    Von jedem etwas!

    Hätte man mir vor zwei Jahren erzählt, was heute hier in Deutschland los ist, so hätte ich das auch für eine Satire gehalten.

  7. Vor geraumer Zeit hätte man eine Satire
    sofort erkannt.
    Was heute Satire ist, kann morgen in unserer
    Bananenrepublik Realität sein.

  8. Das blöde daran ist ja das ich immer noch grüble ob es nicht doch Stimmen könnte

    Was macht eigentlich die AFD Erfurt

  9. Angela Merkel will für den Deal im
    Gegenzug Asyl bei den Papa-Neuguinea-
    Kannibalen erhalten.Antwort vom
    Medizinmann Momoped Puttka:Abgelehnt,
    wir wollen uns nicht an Betonkopf
    die Zähne ausbeissen!!

  10. Warum nicht auch einige menschenfressenden Stämme hier ansiedeln. Dann gibt es demnächst auch Menschenfleisch beim Metzger oder in den Tiefkühltruhen der Supermärkte.
    Nein, das wird es nicht geben? Aber das wäre doch diskriminierend und gegen die Religionsfreiheit!
    Deutschland ist BUNT!

  11. Bei den vielen politischen Schrumpfköpfen in den Blockparteien brauchen wir eigentlich keine Kopfjagd-Fachkräfte.

  12. Bringt Marie Antoinette Merkel nicht auf dumme Gedanken.
    Die macht das zur Chefsache.

    Vorwärts immer..

  13. Satire wird hierzulande schneller zur Wirklichkeit als man es sich vorstellen kann. Ach ja, die Indianer wären wenigstens drollig. Ein paar komische Sitten vielleicht, aber die wollen uns nicht ihrer Religion unterwerfen. Kaputtlachen werden sie sich und ganz viel die Köpfe schütteln, wenn sie erfahren unter welchem Grad von Realitätsverlust das Volk leidet, das auf der anderen Seite die tollsten Eisenrösser baut. So eine Welt kann niemand verstehen, die Götter müssen verrückt sein.

  14. Das mit den Indianern wäre sogar richtig gut.
    Jede andere Gruppe von Menschen wäre positiv für Deutschland.

    Nur eben keine Moslems.

    Die Indianer würden später gegen die Moslems kämpfen und uns gegen die Kopfabschneider unterstützen.

  15. Ach da hat sie ja ihr Ureinwohner Volk.

    Möglicherweise sucht sie sich so ein Volk, welches ihr hörig dient, nachdem sie Deutschland abgewirtschaftet hat.

  16. Die in Deutschland lebenden Primitivkulturen könnten sich doch gegenseitig …

    …kulturell inspirieren…

    …eliminieren…

    …dezimieren…

  17. Ich verstehe diese ganze Aufregung auch nicht .. wir sollten demonstrieren dass noch mehr kommen .

    Im Moment wird mein Gesetzesentwurf in Berlin diskutiert :

    Jeder Bio Deutsche der auswandert und seine Wohnung und Arbeitsplatz für Leute aus Afgahnistan , Afrika , China , Dschungel, Syrien, Albanien etc. und allen anderen Kameltreibern Platz macht bekommt … na was ???

    jeder Bio Deutsche bekommt 1 million Euro
    Einzige Bedingung : Nie merh zurück kommen

    Wie findet Ihr das ??

  18. #5 Tammy; Leider doch, ich komm nach einer flüchtigen Rechnung auf etwa 1,7 Mio.
    Das ist doch lachhaft, am Jahresanfang wurden schon 600.000 Illegale zugegeben. Erfahrungsgemäss muss man diese Zahl mit Pi malnehmen, was zusammen mit den paar tatsächlich asylberechtigten wohl 2Mio ergibt.
    Und in diesem Jahr sind minimal schon 3 Mio angekommen. Obwohl, mal Pi kommts doch ebenfalls ungefähr hin. Dafür kostet einer der AB 25.000, die Muflons sogar 60.000. Und der Rest ist genauso lächerlich, nach 3 JAhren arbeiten, wo sogar schon Nahles Zugibt, dass bestenfalls 10% überhaupt für irgendwas zu gebrauchen sind. Und dass da auch nur einer freiwillig zurückgeht, glaubt wahrscheinlich nicht mal der Schreiberling.

  19. Lasst die Spiele beginnen!

    Türken gegen Kurden, Indianer gegen Vegetarier, Kluge gegen Merkel-Anhänger, Dachdecker gegen Bundestagsabgeordnete, Antifanten gegen Demokratiebewahrer, Grüne gegen den Frieden, Sozialdemokraten gegen Arbeiter, Journalisten gegen Wahrheitsfreunde, die Welt ist verrückt geworden …

    In den siebziger Jahren gab es mal eine Serie, die nannte sich „Spiel ohne Grenzen“. Wer hätte je gedacht, dass dieses Format mal im entsetzlichsten Sinne Ernst werden könnte?

  20. Unsere Armutsrentner und Niedriglöhner werden nach Strich und Faden betrogen und schauen trotzdem tatenlos zu, wie für „fremde Fachkräfte“ locker 15.000 Euro im Jahr aufgebracht werden.

    Wenn unsere Armen um ein paar Cent bitten lamentieren die Blockpartei-Bonzen unisono: „Es ist kein Geld da – wir müssen sparen…“

    Als es um ein paar Euro für die Renovierung von Schulen ging hieß es: „Es ist kein Geld da – wir müssen sparen…“

    Jetzt werden Schulen und Turnhallen im Eiltempo durch einquartierte Fremde völlig ruiniert und es wird ein Renovierungsbedarf in Milliardenhöhe erzeugt.

    Wie lange lassen die Menschen sich das noch bieten?

    Ich habe keine Lust mich länger ausbeuten zu lassen und statt für mich und meine Familie für Fremde zu arbeiten.

  21. Jawohl, sehr gut, Kannibalen ins Flüchtlingsheim!

    Die können sich dann gleich an den gedeckten Tisch setzen und sich durch aller Herren Länder speisen.

    So werden die Flüchtlinge wieder weniger!

  22. Satire, nä? Aber obwohl, Klimawandel soll ja auch schon ein Asylgrund sein, genauso wie Schwulsein (gut, letztere vermehren sich dann wenigstens nicht so exponentiell). Wurde nicht irgendein Fidschi schon als erster Klimaflüchtling anerkannt? Kommt alles, kommt. Wobei ich ja sagen muss, lieber 40.000 Yanomamö als 4 Millionen aggressive Bückbeter!

  23. Invasion ist der falsche Begriff.
    Invasion ist feindliches Einrücken.
    Diese jungen Männer, die zu uns kommen wurden aber GERUFEN und EINGELADEN. Sie werden mit Bussen und Sonderzügen in Ungarn und Österreich abgeholt.

    1. Bundespräsident Gauck war letztes Jahr in Indien:

    Gauck lockt Inder – „Wir haben Platz in Deutschland“

    Bei seinem Indien-Besuch ruft Joachim Gauck junge Inder zu Studium oder Arbeit in Deutschland auf. Weil die deutsche Bevölkerung immer kleiner werde, gebe es genug Platz, sagt das Staatsoberhaupt.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

    2. Ende April 2015 war Gauck auf Malta und sagte:

    „Brauchen wir nicht einen Teil dieser Menschen, obwohl sie nicht asylberechtigt sind? Ich glaube, viele brauchen wir.“

    Er machte unzählige Selfies mit Schwarzafrikanern (er macht bei jeder Gelegenheit Selfies mit Kulturfremden, die sich in Windeseile auf der ganzen Welt verbreiten und junge Männer dazu bewegen, die Reise nach Deutschland anzutreten..).

    https://www.youtube.com/watch?v=bDeAjfcqvWo

    3. In vielen Asylerstaufnahmeeinrichtungen haben jetzt Mitarbeiter der Arbeitsagentur eigene Büros, die Asylanten schnell in Arbeit bringen sollen.
    Auch das spricht sich schnell herum. Warum sollte ein Iraker im Camp im Irak bleiben, wenn er in einem deutschen Camp direkt in den Arbeitsmarkt vermittelt wird?

    4. Der neue Chef des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)
    Frank-Jürgen Weise ist zugleich auch Chef der Bundesagentur für Arbeit.

    Eine beispiellose Vermischung von Asylrecht (Rückkehr) und Arbeitsmarktpolitik.

    5. Permanent wird von Integration geredet. Integration ist das Unwort schlechthin.
    Es geht um Deutschkurse und das Grundgesetz.

    Kein Mensch spricht aber davon, dass zunächst mal die Identität und die Bleibeperspektive geprüft werden muss.
    Oder müssen wir auch IS-Anhänger, Kriegsverbrecher, Kriminelle aus Nordafrika usw. integrieren?

    All die genannte Punkte sind nur Teilaspekte einer Politik der ANSIEDLUNG.

    Es geht darum,
    junge Männer nach Deutschland zu locken, sie hier anzusiedeln und sie für den Arbeitsmarkt zu „verwerten“, wie Claudia Roth kürzlich in einer Talkshow sagte.

    Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate der Welt.
    Statt Geburtenpolitik zu machen (zB nach DDR-Vorbild) haben sich Merkel & Gauck entschlossen, Millionen junger Afrikaner und Orientalen in Deutschland anzusiedeln, einzugliedern.

    Kurzum: Die sogenannte „Asylkrise“ ist eine durch deutsche Politiker ausgelöste und erwünschte ANSIEDLUNGSPOLITIK.

  24. @ #5 Tammy (14. Okt 2015 21:41)

    45 Milliarden? Die zahlen wir doch aus der Portokasse! Ebenso wie die immerwährende Griechenland-„Rettung“. Angela Merkel wohnt nämlich in Entenhausen und besitzt einen Geldspeicher, in dem sie dreimal täglich ein Bad nimmt.

  25. Soeben im DDR 2. Merkel unbeeindruckt und wirkte nachdenklich.
    Sicher holt sie bald ein paar Bonbons aus ihrer Tasche, um uns ruhig zu stellen.

    Aber schön zu hören, dass die AFD mit Aufwind erwähnt wird und endlich Bilder gezeigt werden 🙂

  26. #6 Obama: „Es wohnen übrigens in Südbrasilien etwa 4 Millionen Deutschstämmige – was ist mit denen? Die dürfen nicht nach Hause!“

    Wenn ich deutschstämmige Brasilianerin wäre, würde ich auch überhaupt nicht das geringste Bedürfnis verspüren, „nach Hause“ zu kommen. Eher gehe ich nach Brasilien!

  27. Dann lieber die. Die Wahrscheinlichkeit, dass die der „Religion des Friedens“ angehören ist recht gering.

    Mein erster Kommentar hier mal so zum Test.

  28. Es ist egal was sie will.

    Bald bricht hier alles zusammen. Und dann ist Feierabend.

    Deutschland hat die beste Zeit schon lange hinter sich.

  29. Diese Leutchens wären mir tatsächlich willkommen – schön irgendwo in der brandenburgischen Pampa ausgewildert, machen im Wald und auf der Flur nix kaputt, genügsam, kümmern sich um ihren Scheiss und vermehren sich nicht wie Mäuse im Getreidesilo – was will man mehr.

  30. Sehr gute Satire, leider bleibt einem das Lachen im Hals stecken. Was heute noch Satire oder schlimme Utopie ist, wird morgen Merkels Realität.

    Merkel muß weg.

  31. Warum kann man diese Menschen einfach mal „Menschen“sein lassen!?!
    Wie verrückt ist eigentlich diese „Kuh“
    Langt es nicht die Menschen hier total zu
    …Versklaven?!?
    Nein,selbst der letzte indigene Indio soll in diesen „Ihm“ fremden Kulturchaos sein Leben lassen.
    Mir fehlen die Worte
    Ich kommentiere nicht gerne
    Aber hier ist die Grenze überschritten.
    Der Wahnsinn hat die Grenzen jeglicher Vernunft überschritten.
    Das zeigt die Realität unserer Gegenwart.
    -unfassbar-
    Nicht mal die letzten-Menschen sind von dem Wahnsinn sicher.

  32. Dann müssen sich aber unsere Politiker der Kleiderordnung der Indianer anpassen.

    Ich habe gerade Kopfkino………..Merkel und Claudia Fatima Roth oben ohne und im Baströckchen und Sigmar Gabriel und Peter Altmaier im Lendenschurz.

  33. 40.000 Yanomami wären verkraftbar.
    Derzeit kommen an manchen Tagen 40.000 Moslems!!

    Hinter den Kulissen wird schon diskutiert, welche Staaten die 1,8 Millionen Bewohner des Gaza-Streifens aufnehmen.

    Deutschland wird davon mind. 500.000 aufnehmen müssen.
    Saudi-Arabien und Katar hingegen keine.

  34. Schade, dass es eine Satire ist. Der Gedanke, Millionen Moslems gegen ein paar tausend Indianer einzutauschen, klingt schon extrem verlockend 😉

  35. Warum schimpft Ihr immer auf uns Ausländer denn?
    Beste Buch dass ich je gelesen habe war, Deutschland schafft sich ab. Ihr machtd en Asylanten den Vorwurf, sucht den Vorwurf bei den Euren Politikern und denen die dieses Parlament zusammen gestellt haben. Viele von Euch sind so großartige Till Schweiger Fans. Warum macht Till Schweiger dass alles? es geht nur um dass Geld um viel Geld, er gründet eine Stiftung, kauft billiges Anwesen und will helfen, hallo Herr Schweiger von was reden Sie bitte? Und alle verdienen an den Asylanten ALEE! Und der absolute Vorteil ist doch die Terroristen werden umsonst nach Deutschland verschifft. Wo sind Eure großen Ärsche von Politikern wenn es kracht? Eurer Gabriel garanatierte ja dass sind alles arme Menschen, er weiss es, Herr Gabriel kennt also 800000 persönlich? Herr Gabriel sollte Deutschland nach Syrien verschiffen wäre dort ein sehr guter Innenminister. Ich sage Euch ich bin selber Ausländer nur eines ist sicher. Deutschland wird 2016 richtig bergab gehen, dass habe ich schon 2012 gesagt.Ihr werdet in Eurem Lande alle verascht!!! Und warum Ihr merkt es nicht mehr, habt doch alles angeblich Handy,Smartphone, Google und die NSA!!!

  36. Lieber 40000 indianer als einen von diesen Kopfabschneidern. Aber die wollen garnicht hierher weil sie eigene funktionierende Kultur haben.

  37. Das wurde aber auch allerhöchste Zeit, wir brauchen diese naturnahe Sicht auf die Welt der Dinge, das wird gerade uns Deutsche auf dem Hintergrund unserer Geschichte gut tun und uns Lehren demütig den Gesetzen der Natur und denen des Häuptlings zu folgen … Übrigens: die Wissenschaft hat festgestellt, das die Völker mit dem höchsten Vielfältigkeitsgrad besonders anpassungsfähig agieren und sich deswegen in der globalisierten Welt besonders gut behaupten können. Die selben Wissenschaftler sehen besonders im Fehlen eines regen interkulturellen Austausches die Hauptursache für den Untergang des römischen Reiches und der DDR … 😉

    Die sich bildende radikalidiopopulistische Indianerhassergruppe grillt Montags immer kleine Indianerkinder in den Rheinauen – ohne Betäubung!

  38. notar959: das nennt man kreative Adaption; denn noch ist es ja Pegida, die montags auf den Elbwiesen immer Flüchtlingskinder grillt. Grins!
    Übrigens: was gibt es von der AfD-Demonstration heute in Magdeburg?

  39. Erstmal abwarten, ob die überhaupt nach Deutschland wollen so wie es hier abgeht. Ich denke Merkel überschätzt sich hier selber.
    Diese agressiven muslimischen jungen männlichen Invasoren werden sie sich sicher nicht freiwillig antun wollen. Geschweigedenn mit denen unter einem Dach leben wollen.
    Indianer, wehrt euch gegen eure Umsiedelung, ich kann euch vor Deutschland nur ganz dringend abraten, Kultur gibt es hier nicht mehr. Die Primaten und Schreihälse haben das Kommando übernommen.

  40. Mit denen hätte ich jetzt nicht so das Problem. Die sind eher genügsam und hängen uns keine Islamflüche an den Hals.

    Nur wie will die Merkel die zwingen zu kommen?

    Wird sie denen die Al Nusra Front auf den Halz hetzen?
    Ein Grund die der brasilianischen Regierung an den Hals zu hetzen wäre derzeit schnell gefunden.

    Jetzt wo Putin denen in Syrien ein für allemal in den Arsch tritt wird die Al Nusra eh arbeitslos.

  41. Sollte heißen : Ein Grund die durch und durch korrupte brasilianische Regierung anzugreifen wäre derzeit schnell gefunden.

  42. Ist das ein verspäteter April Scherz? Wenn nicht dann möchte ich Wissen was diese Politiker einnehmen jeden Tag. Ein normal Denkender Mensch verursacht so ein Blödsinn nicht.

  43. Sicherlich sind die Leute dort im Weg, was die Brandrodungen angeht.
    Frau Merkel ist sofort zur Stelle, auch dieses Problem zu lösen.

    Wir können auf unsere Führerin stolz sein.

  44. Es reicht!!!!!!! holt jemand diese Wahnsinnige in Berlin aus dem Kanzleramt und steckt die in die Psychiatrie!

  45. Ich freu` mich schon auf die Indianer aus Papua-Neuguinea. Die haben den schönen Brauch, ihre alten und gebrechlichen Verwandten auf hohe Bäume zu setzen und zu warten, bis sie herunterfallen. Wenn wir das übernehmen, wäre es mal eine echte Bereicherung – und würde auch die Sozial- und Rentenkasse entlasten.

  46. #45 Beany (14. Okt 2015 22:16)

    Für alle Rheinland-Pfälzer:
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/trier/aufregung-in-oberhambach-protest-gegen-fluechtlinge-in-ferienpark/-/id=1672/did=16296478/nid=1672/dj9n3m/index.html

    … jetz stel deich nite so aan, die drei or vierdausend flichtling die do kumme, wat is dan do uffzeräche? Die mache endlich wat loss un aas de kiersch a schee Moschee, wäst, datloh is garnix, stell dir mo vor, do wäre drei or viertausend käsköp drin … 🙂

  47. Vergessen wurde noch das die Amazonas-Indianer alles Fachkräfte sind, von denen unsere Ingenieure bei BMW und Siemens noch viel lernen könnten.

    Zudem bestätigte der Häuptling, das sie mit ihrem enormen technologischem Wissen absichtlich bis jetzt hinterm Berg gehalten haben, damit die gesamte westliche Welt nicht vor Neid erblasst.

  48. Das gehört jetzt nicht zu den Indianern aber es hat mir die Socken aus gezogen.
    Im Heute-Journal kam ein „Experte“zu Wort mit dem Untertitel „“Rechtsextremisten““
    „““““Forscher““““!!!Damit sind seit Haider die Anrede Rechtsextremisten wieder hoffähig und werden nicht mehr Rechts Populisten genannt.
    Der Irrsinn treibt Blüten die fruchten beim total verblödetem Michel!
    Der glotzt weiter die 2000ste Sendung+ x Lindenstraße und Dschungelcamp und lässt sein mentales ein Zellenhirn noch weiter schrumpfen!

  49. #63

    Äääh ich wohn do awwa midde drinn! Ich bin awwa ausem Saaland dohär gezo um Entwicklungshilfe se leischde!

  50. Was „unsere“ Politiker machen, ist unverantwortlich!

    „Flüchtlinge“ kommen zu Hunderttausenden unkontrolliert ins Land, sie werden in Zeltlager eingepfercht und nun kommt der Winter.

    Diese Politiker zerstören nicht nur Deutschland, sie haben auch die „Flüchtlinge“ an der Nase herumgeführt.

    Einige haben all ihr Hab und Gut verkauft, um nach Deutschland zu kommen. Und was nun? Sie sitzen mit mehreren hundert anderen „Flüchtlingen“ in einem Zeltlager, selbstverständlich sind weder Geschlechter, Ethnien oder Religionen voneinander getrennt, und sind zur Langeweile verdammt.

    Nun sinken die Temperaturen und die Menschen in den Zelten frieren. Sie tun mir leid und schuld an all dem sind „unsere“ Politiker, an der Spitze die Merkel!

    Ich weiß gar nicht, was denen in den Kopf gekommen ist!

  51. Ich tippe mal :

    Bald werden wieder die Realos die Ideologen beseitigen.

    Kapitulation vor der Wirklichkeit :

    Plötzlich ist sie da, grausam und gross (Das Boot)

    Die Party ist zu Ende.

  52. #71 Beany (14. Okt 2015 22:45)

    Äääh ich wohn do awwa midde drinn! Ich bin awwa ausem Saaland dohär gezo um Entwicklungshilfe se leischde!

    Joo, ausm Saaland? Noja, dat sinn jo aach minsche … awer scheen dat dau do bist 🙂

    (Das mit der ‚Entwicklungshilfe‘ hat mir weh getan 🙂 )

  53. #6 Obama im Laden (14. Okt 2015 21:42)

    Ein weiterer Beweis für die Unzurechnungsfähigkeit der Kanzlerin!

    Es wohnen übrigens in Südbrasilien etwa 4 Millionen Deutschstämmige – was ist mit denen? Die dürfen nicht nach Hause!

    * * * * * * * * * * *

    Das sind allesamt Nazi-Größen die nach Ende des WK II nach Südamerika geflohen sind! Selbst der Führer soll dort noch leben …

  54. OT

    CDU Basis in Sachsen fürchtet nationale Katastrophe!

    „Gegenwind in der Flüchtlingskrise

    „Merkel entthronen“: CDU-Basis in Sachsen rebelliert gegen die Kanzlerin

    Der Gegenwind in der eigenen Partei wird immer stärker. Auf einem Regionalkongress in Sachsen musste Bundeskanzlerin Angela Merkel heftige Angriffe über sich ergehen lassen. Einzelne Teilnehmer fürchten, Deutschland, drohe eine „nationale Katastrophe“.“

    http://www.focus.de/video/politik/gegenwind-in-der-fluechtlingskrise-merkel-entthronen-cdu-basis-in-sachsen-rebelliert-gegen-die-kanzlerin_id_5013794.html

  55. Drehen wir die Geschichte doch einfach mal um!

    Schon seit Wochen mach ich mir Gedanken, wie unsere GUTEN hier wohl reagieren würden, wenn ein paar Restdeutsche sich auf den Weg nach Südamerika zu den Yanomami machen – und dort Asyl beantragen würden …

    Vorschläge über mögliche Szenarien lese ich hier gerne!

  56. Die ganzen Asylforderer gehören so schnell wie möglich zurück in ihre Heimatländer geschickt um dort selbst was aufzubauen.
    Ich werde keine Steuererhöhung für diese Illegalen Einwanderer hinnehmen, geschweige denn auch nur eine Minute meines Lebens für diese Leute arbeiten.

    Es sei nur daran erinnert, dass Kommunen und Landkreise seit Jahren uns Deutschen Freizeit und Bildungseinrichtungen wie Musikschulen und Bäder schließen unter Verweis auf leere Kassen.

    Krankenhausstandorte wurden und werden zusammengelegt, bei der Polizei Stellen eingespart.

    Grundsteuern werden erhöht und Anliegerbeiträge für Straßen und Kanalsanierungen erhoben.

    Aber jetzt für die Asylanten sprudeln auf einmal wieder die Geldquellen in Milliardenhöhe. Sie wollen Häuser, Wohnungen, Ausbildungs- und Arbeitsplätze die Deutsche nicht bekommen. Seit Jahren haben wir 3 Mio Arbeitslose und 7 Mio Geringverdiener für die sich kaum jemand stark macht.

    Obdachlose liegen seit Jahrzehnten in unseren Städten herum, ohne dass sich jemand im Oktober Gedanken macht was mit diesen Leuten im Winter geschieht, nein wenn die Wohlstandsgesellschaft ihre Weihnachtsgeschenke kauft, sieht man die Obdachlosen in den Fußgängerzonen.

    Weiterhin wurden durch die Sparanstrengungen von uns Deutschen die öffentlichen Kassen wieder gefüllt, damit Herr Schäuble die Neuverschuldung stoppen kann, d.h. durch Entbehrung und Konsumverzicht haben wir in den letzten 15 Jahren unser Land wieder stabilisiert und nun werden Milliarden verschleudert um hier einen hochexplosiven Völkermix auf deutschem Boden anzusiedeln, der Deutschland die Verhältnisse des nahen Ostens zu bescheren droht.

    Hätten die Politiker das Deutsche Volk nach einer Lösung in der Asylfrage befragt, so wäre sicherlich eine Mehrheit bereit gewesen, Gelder für den friedlichen und zivilen Aufbau der Krisenländer bereit zu stellen, aber Merkel hat über die Köpfe von uns Deutschen hinweg entschieden, Deutschland mit Heerscharen zu fluten, wodurch Deutschland in seiner Existenz gefährdet wird.

  57. Das da oben im Foto sind überhaupt keine angeblichen “ Yanomami Indianer “ das ist ein heimlicher Blick durch die Kristallkugel einer verschwitzten nach Knoblauch und billigen selbst gebrannten Schnaps riechenden alten buckligen und stets besoffenen Zigeunerin, und zeigt die “ Deutschen “ vor dem Brandenburger Tor in hundert Jahren

  58. Feine Satire!

    Dabei wären die Yamomani im Vergleich zu Moslems wohl sogar noch erträglich! Moslems sind eben von allen Kulturen absolut unterste Schublade!

  59. Ich freue mich schon auf die neuen Mitbürger und habe ein paar hübsche Felle gegen die Kälte besorgt, als Willkommensgeschenk.

  60. Hier ist es doch viel zu kalt, man friert sich doch jetzt schon den Hintern ab.

    #74 Drobo. Ich weiß, was den Politikern in den Kopf gekommen ist – grüne Grütze!

  61. Dieser ganze Wahnsinn hat die Zerstörung der deutschen Kultur- und Identität eingeleutet.

  62. Aufnahme der Amazonasindianer.
    Köstlich! Ich war zunächst auf der Palme und habe einige Zeit gebraucht, um die Satire zu erkennen.

  63. Nein echt jetzt, denen ist es aber hier zu kalt. Könnte Merkel nicht mal ein bißchen human sein und bis zum Frühjahr damit warten?

  64. Anstatt VW beizustehen, fällt er VW in den Rücken.
    Auf anderen Gebieten zeigt er sein Gesicht,

    Niedersachsen erwägt muslimische Feiertage

    Geht es nach der SPD, könnten in Niedersachsen bald islamische Feste als religiöse Feiertage anerkannt werden. Ministerpräsident Weil denkt auch über eine Lockerung des Kopftuchverbots nach.

    Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat staatlich anerkannte muslimische Feiertage ins Gespräch gebracht. Es sei durchaus möglich, das Feiertagsgesetz zu ändern „und auch islamische Feste als religiöse Feiertage anzuerkennen“, sagte er der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Ob die betreffenden Festtage generell arbeits- und schulfrei werden sollen, ließ Weil offen. Islamische Schüler in dem Bundesland können sich bereits jetzt zu hohen Feiertagen vom Unterricht befreien lassen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135781382/Niedersachsen-erwaegt-muslimische-Feiertage.html?fb_action_ids=1293549924004599&fb_action_types=og.recommends&fb_ref=top.right&fb_source=other_multiline&action_object_map=%5B682140128566590%5D&action_type_map=%5B

  65. #91 Bayrischer Michel (14. Okt 2015 23:25)
    Aufnahme der Amazonasindianer.
    Köstlich! Ich war zunächst auf der Palme und habe einige Zeit gebraucht, um die Satire zu erkennen.

    Rüdiger Nehberg lebte einige Zeit bei den Yanomami-Indianern und stellte schnell fest, dass diese, wie andere Amazonas-Stämme auch, jeden Versuch, von der brasilianischen Regierung in die Industriegesellschaft überführt zu werden,mit offener Feindseligkeit beantworteten.
    Von daher war das relativ schnell als Satire zu erkennen.

  66. Die Indianer sind wohl viel kultivierter und intelligenter als sämtliche orientale Wüstenvölker oder Neger wenn man da mal einen kurzen Einwurf machen darf.

    Auch haben diese Waldmenschen wohl kein Bedürfniss uns zu indianisieren oder hier Kasernen zu bauen.

  67. #52 logisch denken kann helfen (14. Okt 2015 22:26)

    ist das wirklich Satire?
    ________

    eigentlich ist das nicht annähernd so absurd wie das was grade wirklich passiert. daher berechtigte frage.
    ich zumindest, würde diese indianer gerne gegen diesen menschenschlag aus dem mittleren osten eintauschen!

  68. Das Recht auf Asyl und auf Schutz vor Bürgerkrieg und Verfolgung sei ein Recht, das prinzipiell jedem Menschen zustehe, sagte die CDU-Bundesvorsitzende am Mittwochabend bei einer Zukunftskonferenz der CDU-Landesverbände von Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im nordsächsischen Schkeuditz.

    Menschen mit Bleibeperspektive müsse auch eine Perspektive in Deutschland geboten werden. Zugleich müssten die Menschen, die nicht bleiben könnten, in ihre Heimat zurückgeführt werden. Hier könne man noch besser werden, sagte die Kanzlerin.

    Wichtig: JEDEM und BLEIBEperspektive!

  69. Sieben von zehn Flüchtlingen brechen Ausbildung ab (70%)


    Etwa 70 Prozent der Azubis, die aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geflohen waren und im September 2013 ihre Lehre begonnen hatten, haben sie inzwischen ohne Abschluss wieder beendet, sagte der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer München und Oberbayern, Lothar Semper.

    Bei den übrigen Lehrlingen liegt die Abbruch-Quote deutlich niedriger bei rund 25 Prozent. Die Zahlen seien bundesweit ähnlich.

    „Viele haben die Vorstellung, in Deutschland schnell viel Geld zu verdienen und es dann nach Hause zu schicken.“ Man müsse ihnen erst klar machen, dass es langfristig die bessere Entscheidung sei, sich für eine Lehre zu entscheiden und erst weniger zu verdienen.

    Der Chef des Münchner Ifo-Instituts Hans-Werner Sinn sprach sich bei der Handwerkskammer erneut für die komplette Abschaffung des Mindestlohns aus. Die Qualifikation der Flüchtlinge sei überwiegend schlecht.

    „Da kommen nicht die Chefärzte aus Aleppo“, sagte der Wirtschaftswissenschaftler.

    70 Prozent der Afghanen und
    15 Prozent der Syrer seien Analphabeten,

    22 Prozent der Flüchtlinge hätten keinen Schulabschluss.

    „Die können gar keine Ausbildung anfangen, sondern drängen in die untersten Beschäftigungsverhältnisse, wo der Mindestlohn gilt“, sagte Sinn. Das werde zwangsläufig zu steigender Arbeitslosigkeit führen.

    Es sei „Wunschdenken“, dass man die Migranten so schnell qualifizieren könne, dass sie mehr als den Mindestlohn verdienen könnten. „Es muss vermieden werden, dass wir eine neue Reservearmee der Arbeitslosigkeit bekommen.“

    Ifo-Chef Sinn kritisierte erneut die fehlenden Kontrollen an den Grenzen. „Es gibt derzeit einen Migrationssturm“, sagte er. „Die Dinge sind außer Kontrolle geraten.“ Jeder Staat müsse seine Grenzen schützen. Entscheide man, wie in der Europäischen Union, die Grenzen der einzelnen Staaten nicht länger zu kontrollieren, müsse man wie im Schengen-Abkommen festgelegt zumindest die EU-Außengrenzen schützen. „Schengen ist praktisch kaputt“, sagte Sinn. „Auch, weil sich Deutschland nicht an Schengen gehalten hat.“

    Auch die Somalier und Eritreer sind zu über 50% Analphabeten.

    Da ist nix mit Fachkräften, höchstens im Schlachterhandwerk (Kopfabschneiden)…

    Und über den Jemen, das rückstündigste arabische Land redet noch gar keiner…..

    Da sind auch schon Abertausende aus dem Weg…

  70. Ist zwar nur Satire (jetzt noch, in 20 Jahren kommt so etwas wirklich – da lacht ihr nicht mehr) aber trotzdem war mein erster Gedanke:

    Gebt ihn Kuffar-Frauen!

  71. #105 Durbacher (14. Okt 2015 23:51)

    „Das Recht auf….auf Schutz vor Bürgerkrieg“

    Na dieses Recht gilt aber offensichtlich keinesfalls für deutsche Inländer!

  72. Ist das jetzt Satire oder was?

    So ganz sicher bin ich mir da nicht, „unseren“ Politikern ist schließlich alles zuzutrauen.
    Fatima Roth soll ja bereits unterwegs zum nassen Amazonas sein und hat wohl auch schon ihre Betroffenheit zum Ausdruck gebracht. Die Frau ist absolut unterbezahlt!

  73. „Wenn die Politik der Zuwanderung keine Grenzen setzt, wird die Bevölkerung der Politik Grenzen setzen.“

    Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sieht die politische Verantwortung für die Flüchtlingskrise allein beim Bund. Der CSU-Chef traf sich am Mittwochabend in Deggendorf mit Kommunalpolitikern aus der Grenzregion zu Österreich, wo täglich mehreren tausend Menschen eintreffen. „Wir sind nicht bereit, die Verantwortung für diese Situation zu tragen“, sagte Seehofer nach dem Krisentreffen. „Wenn die Politik der Zuwanderung keine Grenzen setzt, wird die Bevölkerung der Politik Grenzen setzen.“

  74. Einen einseitigen bayerischen Aufnahmestopp verkündete Seehofer nicht. Stattdessen vereinbarte die Runde, sich in den nächsten Wochen mit provisorischen Notmaßnahmen zu behelfen. Seehofer forderte den Bund auf, Bundesliegenschaften wie die Kasernen zur Verfügung zu stellen und dort in Eigenregie Flüchtlinge unterzubringen. Nach Angaben des bayerischen Landkreispräsidenten Christian Bernreiter gehen die Unterbringungsmöglichkeiten rapide zur Neige. „Es gibt keine Container mehr, es gibt keine Betten mehr, es gibt keine Zelte mehr“, sagte Bernreiter.

  75. Zum Kotzen , dass Merkel jetzt auch noch alle Indianer reinholt !!!
    Ja , war natürlich Spass .

    Ich traue dieser Schl… aber alles zu . Wer kommt als nächstes in den Genuss der Einwanderung ? Die Afghanen sind schon auf dem Weg .
    Schauen wir mal .

  76. Der unkontrollierte Zuzug von Millionen von moslemischen Arabern wird Deutschland nachhaltig verändern. Das kostet uns hunderte von Milliarden Euro, unseren Sozialstaat, den inneren Frieden und unseren Wohlstand, wenn wir bald Zustände wie im Nahen Osten Dank Merkel bekommen.

  77. Ein kleines optisches „Stimmungs“_Barometer, als kleine Nachtmusik:

    http://i1.web.de/image/782/30995782,pd=1/kalt.jpg

    …gefunden bei:

    Tausende Flüchtlinge frieren in ihren Zelten (Schnüff_schnühühüfffff)

    „Hamburg (dpa) – Die herbstliche Kälte macht den in Zelten campierenden Flüchtlingen in Hamburg zu schaffen. Im Großteil der Zelte gebe es noch keine Heizungen, bestätigten mehrere Bewohner einer Erstaufnahmeeinrichtung im Stadtteil Bahrenfeld….

    ….“In Deutschland frieren mindestens 42 000 Flüchtlinge in Zelten“, erklärte die Linken-Vorsitzende Katja Kipping in Berlin. Statt sich um die winterfeste Unterbringung der Menschen zu kümmern, „konzentriert sich die Bundesregierung mit Transitzonen und der Verschärfung des Asylrechts weiterhin vor allem auf abschreckende Maßnahmen“, kritisierte sie…“

    http://web.de/magazine/politik/tausende-fluechtlinge-frieren-zelten-30995780

    Was sagt die „Rote_Hilfe“- Komsomolzin Kipping aber, zu den über 300.000 Obdachlosen Deutschen, die teilweise auf „ungeheizten Parkbänken“ und unter „ungeheizten Brücken“ frieren müssen ?
    Nichts…. Ach ja ich vergaß, „Drittes Reich, Auschwitz“, „Bringschuld“ und so……

    ;:grrrrrrrrrr:;

  78. Deutschland hat keine Zukunft mehr!

    Das liegt aber weniger an den demokratisch gewählten Politikern von CDU/SPD/Grüne/Linke, sondern an den dummen Wählern die immer wieder diese Parteien wählen.

    Ich habe gestern mit meiner Freundin unsere Anträge bei der „Green Card Lottery USA“ abgeschickt.

    Auswandern sehe ich derzeit als einzige Alternative…

  79. „The success of the government forces in Syria, with the support of the Armed Forces of Russia have already led to the dispersal of several large clusters of fighters.

    There is evidence of ongoing terrorist attempts to leave the combat zone and, using established corridors of transferring refugees to enter the countries of Europe, Asia and Russia to carry out terrorist attacks“

    Bortnikov

  80. So sei erst kürzlich eine alte Yanomami-Frau beinahe von einem Krokodil gefressen worden; zum Glück sei sie im letzten Moment zu Hause geblieben.

    🙂 🙂 🙂

    You made my day!

  81. Unmöglich! Die Wachtel würde nie Leute reinholen, die größere H*nget*tten haben als sie selber…

  82. Ich möchte hier mal einen Facebook-Chat der Hochschule Wismar in Mecklenburg-Vorpommern veröffentlichen:

    Christoph Kaesler
    (Link: https://www.facebook.com/christoph.kaesler)
    Hallo liebe Kommilitonen,
    HILFE !!! Kleiderspende!!!
    es geht um die Flüchtlinge, welche aktuell in der Sporthalle in Wismar wohnen und Ihr Land aus diversen Gründen verlassen haben.
    Versetzt euch bitte nur mal kurz in deren Lage…

    Schaut bitte ob Ihr noch alte Sachen in eurem Kleiderschrank habt die Ihr nicht mehr anzieht. Ihr könnt damit Leuten helfen die eure Unterstützung zum aktuellen Zeitpunkt wirklich brauchen.

    Schreibt mir bitte falls Ihr noch fragen habt. Damit wir es zeitnah gesammelt herüber bringen können.

    Wann: 15.10.2015 um 12 Uhr

    Wo: Vor der Bibo der HS Wismar

    Wer: Nils Pistulke wird die Sachen entgegennehmen und dann auch übergeben

    Danke für die Unterstützung

    10 Personen gefällt das.

    Kommentare
    Anna Janzen: Eure Flüchtlinge wollen das Geld und keine Sachen. Alles was an diese leute geschickt wurde, haben sie als danke in müll geworfen. Helft euren kindern die in not sind und nicht diesem pest

    Daniel Schulz: Du hast doch den Schuss nicht gehört. Kann das mal einer der Administratoren löschen bitte?! Und am besten gleich ne Anzeige machen.

    Daniel Altmann: Ekelhaft… Kann Daniel nur zustimmen, einer von den Administratoren sollte den Beitrag von Frau Janzen löschen…

    Daniel Schulz: Und sowas studiert, das ärgert mich am meisten. Ist Volksverhetzung ein Grund für Exmatrikulation?

    P.S.: falls sich jemand auf Meinungsfreiheit beruft: Ja wir haben Meinungsfreiheit, dass bedeutet aber auch, das die Freiheit des einzelnen da endet, wo die eines anderen beginnt.

  83. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/14/weltbank-krisen-staaten-sollen-fluechtlings-anleihen-begeben/
    Weltbank: Krisen-Staaten sollen „Flüchtlings-Anleihen“ begeben
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 14.10.15 23:29 Uhr
    Die Weltbank fordert von der Türkei, dem Libanon und Jordanien die Begebung von sogenannten „Flüchtlings-Anleihen“. Die Länder sollen sich auf dem Kapitalmarkt Geld beschaffen, um für die syrischen Flüchtlinge zu sorgen. Im Gegenzug sollen Länder wie Deutschland mit Steuergeldern die Rückzahlung der Renditen an die privaten Investoren garantieren.

  84. Unsinn!!
    PI verkennt schlicht und einfach, daß diese Leute ihre Heimat nie freiwillig verlassen würden.
    Das ist genauso bescheuert, wie Leute aus Westdeutschland („im Osten sind alle dumm“), jüngere („Du würdest in einer ähnlichen Situation auch fliehen“) und etliche Andere, die sich nicht in unsere Situation von 1989 reinversetzen können.
    Ich – bzw wir – sind damals nicht abgehauen, sondern im Land geblieben und haben gegen den Staat den wir hassten gekämpft!
    Es ist sehr schwer, den Leuten heute klar zu machen, daß wir damals viel gewagt haben – wir wußten ja schließlich nicht, daß es so friedlich abgehen würde,trotzdem haben wir für unsere Rechte gekämpft (also ich zB) und uns nicht feige verpisst.
    Und genauso viel Respekt wie vor den DDR-Bürgern,. die damals abgehauen sind, habe ich heute vor den Flüchtlingen aus Syrien uA.

  85. Die Kanzlerin sollte lieber Kongonesen aufnehmen, das sind großteils Kannibalen. Mit Hilfe derer schaffen wir es tatsächlich.

  86. #114 Samurai (15. Okt 2015 00:21)

    Deutschland hat keine Zukunft mehr!

    Ich habe gestern mit meiner Freundin unsere Anträge bei der „Green Card Lottery USA“ abgeschickt.

    Auswandern sehe ich derzeit als einzige Alternative…
    —————————————
    Ich hoffe Ihr seit jung, perfekt in USA-Bedarfsberufen (also Technik, Medizin) ausgebildet, bereit zu akzeptieren daß Euch keiner hilft außer Ihr Euch gegenseitig selber und ein Startvermögen habt, keine (Erb-)Krankheiten habt (sonst nehmen Euch die privaten Versicherungen nicht auf) sowie bereit seit in die Provinz zu ziehen. New Jersey ist das Mindeste. Und das ist schon verdammt hart 😉

    Außerdem muss man akzeptieren daß man als Ausländer im Ausland genau das ist wie als Deutscher in Deutschland : Ausländer. Also beliebt wie Fußpilz.
    Schlaft mal drüber und dann denkt darüber nach daß Ihr bei diesen Qualifikationen Merkel-Land nicht mehr braucht oder vielleicht doch 😉

  87. #123 magoo (15. Okt 2015 02:30)

    Die Kanzlerin sollte lieber Kongonesen aufnehmen…
    ————————
    …oder Zombies. Habe grade die Wdh. von TWD gesehen. Die „Streuner“ haben eine gewisse Ähnlichkeit mit… Aber lassen wir das.

  88. Mitschnitt Podiumsdiskussion im AudiMax Kiel
    über infantile guties und sog „Flüchtlinge“ –
    von mir im halbschlaf miterlebt.

    es war erschreckend, wie kritische nachfrager
    ausgebuht und zusammengebruellt werden.

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Kiel/Nachrichten-aus-Kiel/Video-Mitschnitt-vom-KN-Talk-ueber-Fluechtlinge

    +++++++++++++++++

    Gestern in der Garnisonsstadt Plön
    Ahmadijas über „intrareligiöses kennenlernen“

    Plöns Bürgermeister:
    „Wenn sich Menschen anderer Kulturen und Religionen in meinem Land aufhalten,
    erwarte ich, dass sie sich an die hier geltenden Gesetze halten!“

    Bundesvorsitzende der AMJ-Abteilung „religiöser Dialog“, Imam xy und Ahmadija
    Jugendorganisation unterstrichen
    unisono,

    „dass der Islam nach ihrem Verständnis eine Religion sei, die vor allem Frieden
    propagiere“

    dass laut Koran die Anwendung von Gewalt nur zur Verteidigung und zur
    Durchsetzung von Religionsfreiheit erlaubt sei. Diese Inhalte würden IS und Boko
    Haram jedoch anders interpretieren. Die klare Botschaft des Islam: Aufklären,
    Spott und Verfolgung ausweichen, Torheiten nicht mit Torheiten zu begegnen, und
    die Götter anderer nicht zu schmähen. All das seien Mohammeds Schlussfolgerungen
    gewesen, der von 570 bis 632 in kriegerischen Zeiten gelebt habe und selbst
    unter Verfolgung litt.

    +++++++++++++++++++++

    na, dann liegen 270mio nicht-mohammedanische
    islam-zwangsbeglückte tote wohl total daneben

  89. Die Bundeskanzlerin hob jedoch hervor, dass
    bevor die Umsiedelaktion aus Amazonien begänne, erst noch aus Zentralafrika die „Besonders Vertikal Herausgeforderten (früher Pygmäen) Einzug in die Deutschen Sozialsysteme halten müssen.
    Da Deutschland einen besonderen Mangel an Zwergen Vertikal Herausgeforderten hat, die z.B. FachmännInnen und Fachmänn*innen für Nischenprodukte und vertikale Angelegenheiten sind, müsse dieser Notstand als erster beseitigt werden. Ausserdem könne die Deutsche Industrie damit technlogisches Gebiet gutmachen, da ein erhöhter Bedarf (hihi, erhöht) an Schlumpfdörfern, Legohäusern und Hobbit-Inneneinrichtungen befriedigt werden müsse (Stichwort Strukturwandel). Unter Anderem wird Meister Eder damit auch noch die Möglichkeit gegeben, seine über Jahrzehnte angesammelte Technologien der Unterbringung von Kleinwüchsigem nachhaltig zu … ja erhalten, auszubauen und weiterzugeben.

    Aber stimmt, man kann ja nicht nur auf einem Bein stehen, deshalb werden doch noch parallel dazu die Amazonier, die Aborigines und die Eskimos hier reingeholt.

    Für die Stadt Rotenburg mit ihren vielfältigen Erfahrungen wird extra das globle Kontingent an Vegan- und Vegetarisch-Herausgeforderten aus Fidschi und Polynesien gesichert.

    Denn nur so könne unser Wohlstand und unsere Rente gesichert werden, betonte die KanzlerIn und Kanzler*in immer wieder. Alle im Bundestag vertretenen Mitgleider der Blockpartei SPDU/GÜNEN stimmten einstimmig dafür.

  90. Moin Moin

    #38 Wutmensch (14. Okt 2015 22:07)
    Sehr gute Satire, leider bleibt einem das Lachen im Hals stecken. Was heute noch Satire oder schlimme Utopie ist, wird morgen Merkels Realität.

    Merkel muß weg.

    Schlage die große PI-Strassenumbennungsaktion vor: jede Stadt, jeder Ort, jedes Dorf sollte einen Merkel-muss-Weg erhalten.

    Wohnst du noch, oder lebst du schon?(im Merkel-muss-Weg?)

  91. Deutsche Willkommenskultur wirkt in Mali sogar bei denen, die bisher gar nicht weg wollten. TV-Bilder freundlicher Menschen mit Gastgeschenken locken die Migranten. Deutsche Visa kann man kaufen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147568341/Merkels-Willkommensruf-hallt-bis-nach-Westafrika.html

    Mir egal, was das dunkeldeutsche Pack denkt:
    https://www.facebook.com/gesiwista/photos/a.1558435694374258.1073741828.1556340394583788/1632425460308614/?type=3&theater
    Bitte im Bild die widerwärtigen Fingernägel beachten.
    :-(((

  92. POLIZEIPRÄSIDIUM NEUBRANDENBURG

    POL-NB: Verdacht der versuchten Vergewaltigung/sexuellen Nötigung Landkreis Vorpommern-Rügen

    15.10.2015 – 02:40
    Bergen (ots) – Am 14.10.2015, um 18:20 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über Notruf der Verdacht der sexuellen Nötigung/ versuchten Vergewaltigung in Samtens mitgeteilt. Die sofort eingesetzten Kräfte des Polizeihauptreviers Bergen konnten keine Tatverdächtigen mehr feststellen. Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben nach Angaben der 16-jährigen Geschädigten, dass sie vom Bahnhof kommend in Richtung ihrer Wohnung durch zwei Jugendliche verfolgt wurde. Als sie dieses bemerkte, gab sie den Jugendlichen durch Zeichen und Worte zu verstehen, dieses zu unterlassen. Anschließend wurde sie durch die Jugendlichen festgehalten, ins Gesicht geschlagen und unsittlich berührt. Die Geschädigte konnte sich losreißen und nach Hause laufen. Verletzungen erlitt die Geschädigte nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/3147882

    Keine Täterbeschreibung!
    Erübrigt sich wenn man den Tathergang liest.

  93. Bitte googeln: Unruhen in Schweden seit 5 Nächten, weil ein ausländischer Rentner, der mit einer Machete auf Polizisten losging, von diesen niedergeschossen wurde.

    Wurde vielleicht schon gebracht, fiel mir aber gerade bei Mannheimer ins Auge. Wird natürlich von deutscher Lügenpresse totgeschwiegen.

  94. Wusste ich´s doch!

    Den multikulturell Einfältigen aller Blockparteien fehlen bei der multikulturellen Vielfalt noch „Kopfjäger und Kannibalen mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude“, wie Claudia Roth unlängst beklagte.
    Da Kopfjägerkulte bereits von den IS-Anhängern eines „unverfälschen Islam“, die massenhaft als Flüchtlinge durchgewunken wurden, abgedeckt werden, sind vor allem Kannibalen noch eine ausstehende Größe der kulturellen Bereicherung!
    Dem bisher einzigen bekennenden Kannibalen Deutschlands, Armin Meiwes, der Mitglied der „Knastgruppe der GRÜNEN“ ist und der zum grünen Spitzenkandidaten der nächsten Bundestagswahl ausgerufen werden soll, fehlt freilich die spezielle Herkunft aus einem Dritte-Welt-Land! „Kannibalismus als rein sexuelle Orientierung ist leider nicht wirklich ursprünglich! Unser Land braucht Menschen, denen der Kannibalismus ein echtes Anliegen ist und die ihn aus religiösen Gründen ernst nehmen und praktizieren, wie etwa Winnetou und seine Apachen die Tradition des sogenannten Marterpfahls“, erklärte Göring-Eckardt von den GRÜNEN.
    Frau Käßmann, Ex-Bischöfin, warnte allerdings auf einem Weinfest in Rheinland-Pfalz davor, dass die traditionell leichte Bekleidung der Amazonas-Stämme in unseren Breiten, namentlich um die Weihnachtszeit, nicht unproblematisch sei und zudem bei unseren muslimischen Mitbürgern und ihren gestrengen Kleidervorschriften Irritationen hervorrufen könnten.
    Jedenfalls freuen wir uns jetzt schon auf jede Menge ursprünglicher Neubürger, die in Kleingruppen in großstädtischen Parkanlagen angesiedelt werden sollen!

    Auf dem nächsten Evangelischen Kirchentag soll es vorrangig um einen ökumenischen Dialog mit dem Satanismus gehen. Bischof Bedford-Strohm regte an, dass es in Indien beispielsweise den Thug-Kult um die Göttin Kali gäbe, der vielfach missverstanden und falsch interpretiert worden wäre, weswegen er auch immer wieder ernsthaften Verfolgungen ausgesetzt worden sei. Mehrere hunderttausend Thugees könnten zudem dem Fachkräftemangel unseres Landes gut entgegenwirken.

    Ansonsten:

    @ #7 Marie-Belen:
    „Warum nicht?
    Von jedem etwas!
    Hätte man mir vor zwei Jahren erzählt, was heute hier in Deutschland los ist, so hätte ich das auch für eine Satire gehalten.“

    Ebenso, möchte ich anfügen, wie „Das Heerlager der Heiligen“ von Jean Raspail und
    „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq!

  95. Schlechtes Objekt für Satire. Diese Naturvölker,vor denen ich den Hut ziehe, haben es verstanden, bis heute ihre eigene Kultur und Lebensweise zu bewahren. Genau das, was hier jeden Tag mehr verschwindet.MRERKEL MUSS WEG.

  96. Wenn die Yanomami-Frauen Oben ohne nur mit Baströckchen bekleidet rumtanzen, kann ich nur sagen wie Alf: Null Problemo. 😉

  97. Die Eskimos wurden ja schon genannt.
    Wer, wenn nicht sie, die ja wegen der Klimakatastrophe keine Eisbären mehr jagen können, haben ein größeres Recht aufgenommen zu werden.
    Und im Winter (wenn er kalt und lang genug ist) könnten sie dann auch ihre angestammten Iglus bauen.

  98. #140
    Neeeeeeeeeeeeeeee.
    Die haben auf ihren Smartphones die Fleurop-App
    damit sie schnellstmöglich das nächste Blumengeschäft finden.
    Oder war ein Friedhof in der Nähe,den die geplündert haben?

  99. lt. Radio Bericht überwiegend Ausländer als Straftäter:

    http://www.bo.de/lokales/ortenauticker/franzosische-polizisten-demonstrieren-im-elsass

    Die Polizei in Frankreich will eine bessere Zusammenarbeit zwischen Richtern und Polizei. Aus diesem Anlass haben heute 200 Beamte vor dem Straßburger Landgericht demonstriert. Auch in Mulhouse, Colmar und Paris gab es Proteste. Die Polizeigewerkschaft kritisiert die Politik der Regierung in Bezug auf die öffentliche Sicherheit. Immer wieder bekämen gefährliche Verbrecher Freigang, die die zur Flucht nutzten. Vor wenigen Tagen erst war ein Schwerverbrecher während des Freigangs geflüchtet und hatte eine Frau im Wald von Haguenau vergewaltigt.

  100. Gerade kam in den Nachrichten ein kurzer Ausschnitt von Merkels Besuch bei der CDU in Schkeuditz. Sie antwortete den Mitgliedern, dass: „nicht alle „Flüchtlinge“ bleiben werden, zumal der Krieg in Syrien, hoffe ich, bald beendet sein wird.“
    – ohne Worte – weil die fehlen mir bei soviel Naivität !!!
    P.S. Zum Thema „schaffen“ sagte sie dort auch: “ ICH tue, was ich kann.“
    Dann stieg sie in ihre Limousine und lies die Leute mit ihren Problemen zurück.

  101. #5 Tammy (14. Okt 2015 21:41)
    Leider keine Satire:
    Ökonom schätzt jährliche Kosten für Flüchtlinge auf 45 Milliarden Euro
    „Wie hoch ist die finanzielle Belastung für Deutschland durch die Flüchtlingskrise? Ein Ökonom des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) wagt sich nun mit einer Prognose vor – und die hat es in sich.
    Der Ökonom Matthias Lücke vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) schätzt die jährlichen Kosten für den Flüchtlingszustrom allein in Deutschland auf 45 Milliarden Euro im Jahr. Diese Zahl nannte der Experte für Armutsminderung und Entwicklung am Mittwoch auf dem Global Economic Symposium des IfW.
    Der Berechnung liege die Annahme zugrunde, „dass pro Jahr eine Million Flüchtlinge ankommen und es im Durchschnitt drei Jahre dauert, bis sie entweder in den Arbeitsmarkt integriert sind und für sich selbst sorgen oder ins Heimatland zurückkehren“, erklärte ein Sprecher des IfW auf Anfrage von FOCUS Online. Im Asylsystem müssten also im dritten Jahr drei Millionen Menschen versorgt werden.
    15.000 Euro pro Person pro Jahr
    „Bei vorsichtig geschätzten jährlichen Kosten von 15.000 Euro pro Person für Nahrung, Unterkunft, den täglichen Bedarf, Gesundheitsdienstleistungen und Integrationsmaßnahmen würden die Gesamtkosten 45 Milliarden Euro jährlich betragen“, rechnet Lücke vor. Ein so hoher Betrag könne kaum ohne empfindliche Ausgabenkürzungen oder Steuererhöhungen aufgebracht werden, sagte der Professor auf dem IfW-Symposium. Er rechne daher mittelfristig mit Steuererhöhungen infolge der Flüchtlingskrise.“
    Quelle:
    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drei-jahre-im-system-ifw-oekonom-schaetzt-jaehrliche-kosten-fuer-fluechtlinge-auf-45-milliarden-euro_id_5013493.html

    15.000€ je Flüchtling
    Das ich nicht lache
    Hinzu kommt der Bau von Wohnungen
    Das Personal in der Ausländerbehörde
    Sozialarbeiter usw
    Hannover hat für 2016 30.000 € je Flüchtling eingestellt

    Nicht berechnet wurden Kosten die eh da sind
    Polizei, Verwaltung usw
    Es wurden nur zusätzliche Mitarbeiter berücksichtigt
    Da ist noch keine schwere Errankung bei
    Grippe Welle
    Zerstörung durch Vsndalismus
    Gefängnis
    Usw
    45 Mrd
    Das ich nicht lache

  102. #133 pippo kurzstrumpf der erste (15. Okt 2015 05:25)
    Bitte googeln: Unruhen in Schweden seit 5 Nächten, weil ein ausländischer Rentner, der mit einer Machete auf Polizisten losging, von diesen niedergeschossen wurde.
    Wurde vielleicht schon gebracht, fiel mir aber gerade bei Mannheimer ins Auge. Wird natürlich von deutscher Lügenpresse totgeschwiegen.

    Das lese ich seit Tagen
    Finde aber nichts im Netz
    Der einzige Hinweis ist die Schweiz
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/24598-Unruhen-Schweden-wegen-islamischen-Migranten.htmlhttp://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/24598-Unruhen-Schweden-wegen-islamischen-Migranten.html

    Bin ich blöd?
    Wird das verheimlicht?
    Gibt es das gar nicht und wird mit 2013 verwechselt?

  103. Ich hab keine Lust mehr auf Arbeit. Wir lernen gerade als Familie syrisch und benutzen viel Bräunungscreme. In den Herbstferien geht es nach Österreich, dann Pässe wegwerfen, Syrisch brabbeln, auf Zug nach D und Asyl beantragen. Ich will auch endlich ein eigenes Haus und keinerlei Verpflichtungen mehr. 🙂

  104. Halali und Weidmannsheil!
    Leute, holt die Flinten raus!
    Die Drückjagd gegen die Wachtel ist in vollem Gange! 🙂

  105. Der Artikel ist eine lustige Einleitung für einen neuen Arbeitstag, um das Geld für die Finanzierung der neuen Siedler zu verdienen.
    Apropos, das momentan nasskalte Wetter beschert mir jeden Morgen ein breites, schadenfrohes Grinsen ins Gesicht, wenn ich an die Asylforderer in ihren Zelten oder vor dem Lageso denke.
    :-)))

  106. #153 katharer

    EuropeNews. dk vom 13.10.15 hat den Hauptartikel dazu. Unter Rubrik Dokumentation.

    (ich weiß, ich muss verlinken lernen 🙁 , bin einfach zu faul, obwohl man es wahrscheinlich innerhalb von 20. Sekunden kapieren könnte. Ich frag demnächst meinen Computerspezie.)

  107. @pipo
    Danke
    Aber das ist doch bezeichnend das sonst nirgends Infos sind, oder?
    Würden dort 2 Asylantenheime brennen, wäre die Presse voll

  108. Sieht man doch auf den ersten Blick.
    Das sind alles Ärzte und Ingenieure.
    Die brauchen wir unbedingt.
    Dank an unsere vorausschauende Bundeskanzlerin.

  109. #91 real_silver (14. Okt 2015 23:17)
    Mich würde ja interessieren, was „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg dazu sagt.

    Zu Angela würde Rüdiger sagen:“Ich werde Deine Asche essen!“ Bei den Yanomami ein großes Kompliment.

  110. #83 Amalie (14. Okt 2015 23:07)

    Merkels Willkommensruf hallt bis nach Westafrika

    Deutsche Willkommenskultur wirkt in Mali sogar bei denen, die bisher gar nicht weg wollten. TV-Bilder freundlicher Menschen mit Gastgeschenken locken die Migranten. Deutsche Visa kann man kaufen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article147568341/Merkels-Willkommensruf-hallt-bis-nach-Westafrika.html

    Und weil der Willkommensruf in Mali wohl noch zu leise angekommen ist, hilft vdL noch etwas nach. b>Achtung, keine Satire:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/mali-bundeswehr-soll-in-den-gefaehrlichen-norden-a-1057870.html

    Jetzt wird Deutschland also schon in Mali verteidigt während man das ehemals eigene Territorium kampflos und hilflos aufgegeben hat.

  111. #57 James Cook (14. Okt 2015 22:29)

    Wird sie denen die Al Nusra Front auf den Halz hetzen?
    Ein Grund die der brasilianischen Regierung an den Hals zu hetzen wäre derzeit schnell gefunden.

    Ich habe mich schon gefragt, wo ich das hier unterbringen soll:
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Airbus-baut-das-Langstrecken-Wunder-article16131141.html
    Singapur-New York ist eine extrem gefragte und lukrative Strecke, aber Dubai-Panama? Ohne spezielle Interessen und entsprechende finanzielle Unterstützung ist das nicht darstellbar. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt?

  112. Einigen, bislang noch unbestätigten Meldungen zu Folge, soll die Kanzlöse einem Stamm in Papua Neuguinea gegenüber ebenfalls eine Einladung ausgesprochen haben.
    Die wurde auch angenommen, aber nur unter der Bedingung, daß der unter dem Stamm gebräuchliche, rituelle Kannibalismus auch in Deutschland im Rahmen der Religionsfreiheit ausgeübt werden darf.

  113. Satire vom Feinsten. Ich hätte es fast geglaubt, denn in diesem Land bei dieser Merkel ist absolut nichts mehr unmöglich, und wenn es Amazonas-Indianer und vom Erfrierungstod bewohnte Südpol-Indianer wären.

  114. #166 Buwelebaunz (15. Okt 2015 09:20)
    Ich habe meinen Status auf Whatsapp auf „Merkel muss weg“ umgestellt und ein neues Profilbild festgelegt.

    Großartige Idee. ich mache das auch bei Whatsapp, Viber und Skype!

  115. Also wenn die Indianer in Waldgebieten angesiedelt werden, dann sollten sie aber permanent Warnwesten tragen, damit sie nicht aus Versehen von Jägern erschossen werden.

    Aber im Ernst: PI ist stark durch die kalten Fakten und Zusammenhänge und sollte genau dabei bleiben! Über solche Satirebeiträge kann im Angesicht der Überfremdungskatastrophe ohnehin kaum noch jemand lachen. Und sich über die Sorgen und Nöte von Ureinwohnern lustig machen haben wir hier auch nicht nötig.

  116. Auch wenn der Bericht nach einem Joke klingt: all diese menschen werden einfacher und besser integrierbar sein als jeder Araber…

  117. Äääh smiley?

    Würden Sie bitte derartige Witze unterlassen. Das „Lachgesicht“ aus der Uckermark könnte das für bare Münze nehmen, und dann stehen demnächst Janumadingsbuns Indios mit Baströckchen in der Schlange an der Kasse im Supermarkt vor Ihnen.

    Ich wette DANN lachen Sie nicht mehr….. 😉

    semper PI!

  118. Mit sowas sollte man keine Späße machen. Die Sache in Deutschland mit Merkel und den Islamisten ist dafür VIEL ZU ERNST.
    Es dürfte einfacher sein diese Indianer einzugliedern als die Islamisten. Wären mir auch lieber !
    Ich glaube kaum das die Europa übernehmen wollten wie es diese Islamisten vorhaben.
    Ich würde gerne tauschen.
    Ihr glaubt überhaupt nicht was uns Deutschen noch bevor steht !

  119. Diese Amazonas-Indianer sind mir tausendmal lieber als die Moslems. Ich habe 20 Jahre in Südamerika gelebt und konnte mich von der natürlichen Lebensweise dieser Indianer überzeugen. Sie sehen nur wild aus, sind aber äußerst freundlich und friedlich und haben weder eine unmenschliche Religion noch einen Koran.
    Für sie ist kein Fremder ein „Ungläubiger.“

  120. Meine heutige Morgenpost an die Kalifin:

    JEDER im Winter 2015/16 erfrierende Mensch in D-GEHT AUF IHR KONTO!
    JEDE(R) in Zukunft von Moslems verprügelte(r)/vergewaltigte/enthauptete(r) Mamnn/Frau-GEHT AUF IHR KONTO!
    Steigende Altersarmut in D-GEHT AUF IHR KONTO!
    Der kommende Bürgerkrieg-GEHT AUF IHR KONTO!
    Süsse Träume noch!

    Ich schreib jeden Morgen,sollte jeder Bürger tun.
    Ab einer gewissen Menge hat sie sogar ihre Schreibkraft gegen sich!

  121. Hach ja, lach… Aber im Ernst, diese Menschen wären mir tausendmal lieber als Moslems. Sehr viel lieber sogar. Damit hätte ich vermutlich so gar keine Probleme.

  122. Sie fragt garnicht, ob das jeh ein Deutscher auch möchte, was sie da in ihrem kranken Kopf erfindet!
    Sie leidet an so genannter Zwangshandlung, ihr sind die Folgen wie sie sagte `egal´.
    Merkel muss weg! mit jedem tag wird die Schädigung Deutschlands größer.

  123. #141 Esper Media Analysis (15. Okt 2015 06:13)

    Liebe Bürgerinnen und Bürger,

    http://schanzer-leben.de/ingolstadt/item/36119-bürgermeister-aus-schrobenhausen-sucht-private-unterkünfte-für-asylanten
    ——————-
    Wenn ich in Schrobenhausen bin, bewundere ich immer die schönen historischen Gebäude, da sind sicherlich noch einige Zimmer frei. Die öffentl. Veranstaltung für Asyl am 13.11. in Schrobenhausen lasse ich mir nicht entgehen.
    —————–
    Willy Wimmer sagte neulich auf einem Vortrag: „Geht in die Kirche und betet.“

  124. Schön wärs wenn statt den dreist fordernden Islamisten-und Zigeunerhorden diese friedlichen und genügsamen, naturverbundenen und einfache Sachen wertschätzende Indiander kommen würden 🙁
    Die wären sogar wirklich eine Bereicherung.

  125. Ob nun Satire oder nicht—aber, diese Menschen wären mir SEHR VIEL LIEBER als die Subjekte der Arschheber-Unkultur und der Primitiv-Verhaltens-Unkulturen Afrikas!

    Diese sehr naturverbundenen Völker sind zudem wirklich in ihrer Existenz bedroht, betreiben keinen Schund-Kult und frönen auch nicht dem Scheiss der Beschneidung (wo ich ganz ehrlich sagen muss, dass die medizinischen Folgen von dieser zur Gewalt gegen Frauen und zur absolut überflüssigen Überbevölkerung beiträgt).

  126. Wenn man die Musels beim Beten erschiesst
    und deren in die Luft gereckten Ärsche als Fahradständer benutzen würde,
    wäre das Ausländerfeindlich,
    oder schlicht Recykling?

  127. Solche Indianer leben seit Ewig in einem Paradies und sind zufrieden bis zum Judgement Ferkel Day wo sie ins kalte Deutschland müssten. Die wären ja schön doof…
    Zum Glück Satire.

  128. Sperrt diese Irre endlich weg! Die gehört in die Klapsmühle! Wie kann man nur so verrückt sein wie sie…!!!???

  129. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Indianer Mutti, die Bio-Tonne mit dem Roth(z) verrühren würden. Anschliessend verbrennen und eindosen. Dann im Meer bei der Titanic versenken.

  130. Leider muss der Nachfolger von Merkel das ausbaden, was Merkel verbockt hat. 🙁 Egal, wie die Politiker denken, sie brauchen vor allem die Weisheit von Gott Beten wir für sie.

  131. Für eine Satire schon zu real

    Wollte man das Fordernis eines Kulturaustausches beim Wort nehmen, müßte man für 40.000 aufgenommene Amazonas-Indianer ebensoviele deutsche Eingeborene dorthin abschieben. Ob das zu einer gegenseitigen Bereicherung führen würde sei dahingestellt, aber es wäre ein Austausch zu gleichen Teilen.
    Bleibt die Frage, ob sich soviel Deutsche finden würden, die dorthin aus freien Stücken ausreisewillig wären.
    Andernfalls ließe sich die Regierung eine entprechende Quotenregelung einfallen, die für autochthone Deutsche bindend wäre.Verfahren würde nach der größtmöglichen Hinterlassenschaft, hauptsächlich in Form von Immobilien, die den Neubürgern hierzulande dann zur Verfügung gestellt werden könnten.

  132. netter fake^^
    nur behauptungen
    keine quellen und beweisse

    meine frau kommt aus brasilien und sagt das stimmt nicht da sie nichts darüber gefunden und gehört hat^^

  133. Andere Völker andere Sitten…..fragt sich wie die Indianer ihre Toten verbrennen wollen ( Münchener Marienplatz )? Und die Knochen zermahlen und mit Bananenbrei verspeisen…..Da wird es erhebliche Integrationsprobleme geben. Es sei denn der Fatima Roth vom Pädophilengrünklub fällt was ganz besonderes ein. Eventuell in der Grünen -Zentrale im Keller am Ritual teilhaben und sich dabei in den pädosexuellen Orgasmus zu katapultieren.

  134. @ #170 schrottmacher (15. Okt 2015 09:46)
    „Auch wenn der Bericht nach einem Joke klingt: all diese Menschen werden einfacher und besser integrierbar sein als jeder Araber…“
    @ #173 Bernie0711 (15. Okt 2015 10:32)
    „Diese Amazonas-Indianer sind mir tausendmal lieber als die Moslems. Ich habe 20 Jahre in Südamerika gelebt und konnte mich von der natürlichen Lebensweise dieser Indianer überzeugen. Sie sehen nur wild aus, sind aber äußerst freundlich und friedlich und haben weder eine unmenschliche Religion noch einen Koran. Für sie ist kein Fremder ein ‚Ungläubiger.'“

    Ja, das sehe ich genauso!
    Und es stimmt:

    @#169 Hausmaus (15. Okt 2015 09:31):
    „Aber im Ernst: PI ist stark durch die kalten Fakten und Zusammenhänge und sollte genau dabei bleiben! Über solche Satirebeiträge kann im Angesicht der Überfremdungskatastrophe ohnehin kaum noch jemand lachen. Und sich über die Sorgen und Nöte von Ureinwohnern lustig machen haben wir hier auch nicht nötig.

  135. #164 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Ich habe mich schon gefragt, wo ich das hier unterbringen soll:
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Airbus-baut-das-Langstrecken-Wunder-article16131141.html
    Singapur-New York ist eine extrem gefragte und lukrative Strecke, aber Dubai-Panama? Ohne spezielle Interessen und entsprechende finanzielle Unterstützung ist das nicht darstellbar. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt?

    Der Kanal ist wichtig und die Araber wollen dort Einfluss. Das Land hat die zweitgrößte Freihandelszone und wird zum Drehkreuz für den gesamten Raum.
    Die Stadt hat eine Skyline wie Hongkong eine Reihe riesiger Einkaufsmeilen, wovon eine mit die Größte der Welt ist und eine andere (Soho Mall) die wohl teuerste in ganz Lateinamerika.
    Das meiste davon dürfte in islamischer und jüdischer Hand sein.

    Der Islam wird Lateinamerika in den naechsten 20/30 Jahren nicht mit Terror angreifen. Es wäre auch kontraproduktiv weil es keinen Sinn ergibt. Die lassen ihre fetten Geldsäcke erst mal Vorarbeit leisten und dann werden die sehen.

    Ich denke das klärt vieles!

Comments are closed.