speiseplanNordrhein-Westfalen ist bunt, das wissen wir nicht erst seit Silvester. So bunt, dass die einheimische, blasse Gesellschaft immer mehr Raum für andere Bräuche, Sitten und Sprachen geben muss. Nichts darf mehr einfach nur deutsch sein. Auch wenn Politik und Medien nicht müde werden von einer, für normale Menschen bislang unsichtbaren, „gelungenen Integration“ der so zahlreich ins Land geschwemmten Migranten zu schwadronieren, arbeitet man eigentlich stetig an der Bildung von Parallelgesellschaften. In Düren, einer stark bereicherten Stadt zwischen Aachen und Köln, wo seit vielen Jahren auch schon der Muezzin rufen darf, wird in der evangelischen Kita am Peter-Beier-Platz 3 der Speiseplan, der dort für die Eltern der Kinder aushängt, auch in Türkisch angeschlagen. Inklusive erklärender Bildchen, für jene Erziehungsberechtigten, die auch die eigene Sprache nicht lesen können. Derzeit wird, wo es viele Türken gibt, jeder Schmarrn in Türkisch angeboten, bald schon wird es auch Arabisch sein. Das hilft bestimmt bei der Integration der Deutschen. (lsg)

» E-Mail: kita@evangelische-gemeinde-dueren.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Ich finde es fast schon zum Brüllen komisch, dass nur die türkische Speisekarte bebildert ist. 😉

  2. #3 gruenes Maennchen vom Gender-Stern

    Ja, das ist echt diskriminierend, schließlich gibt es daoch auch genug deutsche Analphabeten.

    Nein! Ich schreibe die Kommentare nicht zu schnell!

  3. Aber denken wir immer daran: „Eine Islamisierung findet nicht statt!“ Wers glaubt….*würg*

  4. Alles Halal!
    Kinder mal mit zum Schächten nehmen!
    Tier scheißt und kotzt vor Angst!
    Voll krass!

    Deutschland schafft sich schon lange ab!!!!

  5. Die sind doch gar nicht faehig um Deutsch zu lernen, Deutsch ist eine schwierige Sprache, das kann doch ein Tuerke und Araber ueberhaupt nicht lernen, die haben ihre Gedanken beim Islam und bei Allah und dann muessen sie noch den ganzen Tag „Hassen“!

    Und wer will denn schon die Sprache der unglaeubigen Affen und Schweine lernen, das ist doch ein Sakrileg fuer jeden Tuerken und Araber!

  6. Und ich dachte immer, dass diese superintegrierten Facharbeiter aus der Türkei der deutschen Sprache mächtig sind.

    Ach stimmt, bei der Integration hat Buntland ja schon immer versagt bzw. die „Leute mit Zuwanderungshintergrund“ durften/dürfen sich immer erfolreich drücken und werden belohnt.

  7. erst die Geschichte vom Toten am Lageso Berlin, und nun der nächste linke Multi- Kulti Skandal

    OT,-.….Meldung vom 12.02.2016 – 17:52 Uhr

    Millionenschaden bei der Asylbewerberunterbringung

    Die Berliner Behörde Lageso hat einen Schaden in Millionenhöhe verursacht, weil sie Unterkünfte für Asylbewerber unwirtschaftlich organisierte. Das zeigt ein verheerender Prüfbericht.

    Dem Land Berlin und mithin dem Steuerzahler ist durch unwirtschaftliches Verhalten der Lageso-Behörde bei der Asylbewerber-Unterbringung ein finanzieller Schaden von bisher mindestens 1,6 Millionen Euro, vielleicht sogar 3,7 Millionen Euro entstanden. Das geht aus einem noch unveröffentlichten Zwischenbericht der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales hervor, der der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt. Lageso steht für Landesamt für Gesundheit und Soziales. Gesichert ist demnach ein Schaden von 1,6 Millionen Euro für das Land. Noch zu prüfen seien weitere mögliche Schäden über 2,1 Millionen Euro. In dem Bericht wurden die wichtigsten Verwaltungsvorgänge sämtlicher Einrichtungen der Flüchtlingsunterbringung in der Zeit von Januar 2010 bis Juli 2015 einer „vertieften“ Auswertung unterzogen. Hierzu haben vier erfahrene Betriebsprüfer der Berliner Finanzämter in knapp vier Monaten etwa 200 Aktenordner zu 66 Einrichtungen der Flüchtlingsunterbringung gesichtet. Der größte Schaden, nämlich mindestens eine Million Euro, sei bei der Anmietung einer Asylbewerberunterkunft in der Herzbergstraße entstanden, die von der Arbeiterwohlfahrt betrieben wird. Das Lageso hatte die Möglichkeit, das Haus zu kaufen (für 2,5 Millionen Euro), schreiben die Prüfer. Stattdessen mietete das Amt die Asylunterkunft für insgesamt 3,9 Millionen Euro. Selbst wenn man mögliche im Mietzins enthaltene Brandschutzmaßnahmen von 400.000 Euro abzieht, bleibt also ein finanzieller Schaden von gut einer Million Euro. Umsatzsteuer falsch berechnet Der zweitgrößte Schaden von 311.000 Euro entstand dem Bericht nach beim Objekt „Am Bärensprung Ecke Keilerstraße“. Dieses Haus wurde vom Eigentümer beschlagnahmt (was der Sozialsenator Mario Czaja gern in die technische Vokabel „Sicherstellung“ verpackt). Allerdings erhielt der Eigentümer eine recht üppige Entschädigung. In dem Bericht heißt es: „In seiner Bewerbung kalkulierte der Betreiber die Belegung einer Gemeinschaftsunterkunft mit 44 Personen und einem Tagessatz von 23,19 Euro. Infolge der Beschlagnahme von Haus 2 wird tatsächlich derzeit ein Belegungssatz von 49 Euro abgerechnet.“ Daraus ergebe sich über neun Monate, dass 311.000 Euro zu viel gezahlt wurden. Im Falle der Asylunterkunft in der Scharnweberstraße wurde demnach der Fehler gemacht, dass die Umsatzsteuer im Mietvertrag nicht richtig eingerechnet wurde. Dadurch entsteht über die dreijährige Vertragslaufzeit laut den Prüfern ein finanzieller Schaden von 256.500 Euro.
    Ein Armutszeugnis Die Prüfer kritisieren laut F.A.Z. chaotische Verhältnisse im Lageso: Rechnungen und Dokumentationen zu Zahlungen hinsichtlich der Umbau- und Ausstattungskosten sowie zum laufenden Betrieb der Asylunterkünfte hätten sich nicht oder nur lückenhaft in den Akten befunden. Soweit Verhandlungen mit verschiedenen Betreibern durchgeführt oder verschiedene Angebote eingeholt worden seien, fehlten konkrete Vergabe- und Entscheidungsvermerke sowie ausreichende Wirtschaftlichkeits-Berechnungen. Kritisch angemerkt werden auch personellen Verflechtungen zwischen Bauunternehmen und Betreibern von Asylunterkünften. Auch dadurch sei ein finanzieller Schaden für das Land Berlin nicht auszuschließen. Insgesamt liest sich der Bericht als Armutszeugnis der Berliner Sozialverwaltung. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fluechtlingskrise-millionenschaden-bei-der-asylbewerberunterbringung-14067454.html#GEPC;s3

  8. Was würde Luther wohl zu seinen Nachfolgern sagen?

    Nächstes Jahr ist 500 Jahre Reformation, vielleicht ist so etwas ähnliches auch heute wieder notwendig

  9. Bei den Musels steht auf türkisch „Guten Appetit“, bei den doofen Deutschen hat man sich das gespart.

  10. Die Kinder sind noch nicht integriert????????????????????
    sie müssen sich gewöhnen auf Schweinefleisch!!!
    Wir in Deutschland essen dicke Schweine.

  11. Falsch- die KITA Betreuer-/innen incl. der Verantwortlichen der jeweiligen Trägerinstitutionen sollten die Prozedur des Schächtens live in einer Exkursion erleben.

  12. Essen: Drei Demos am Wochenende
    „An diesem Wochenende gibt es gleich 3 Demos gegen geplante Flüchtlingsheime bei uns in Essen. Es wird in Heidhausen, Altendorf und Karnap demonstriert. In Heidhausen soll es am Samstag eine Menschenkette rund um die Jacobswiese geben. An der Nöggerathstraße in Altendorf kämpfen die Menschen am Sonntag um einen Hundeplatz. Und in Karnap wollen Menschen auf die Straße gehen, um insgesamt für eine „gerechte Verteilung von Asylstandorten“ zu demonstrieren.“ http://www.radioessen.de/essen/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2016/02/12/article/-328e490aef.html

    Essen-Karnap: Demo der BI ‚Carnaper Originale‘
    „Mit rund 250 Teilnehmern rechnet die „Bürgerinitiative Carnaper Originale“ bei ihrer Demonstration am Sonntag, 14. Februar. Sie beginnt um 14 Uhr am Karnaper Markt und führt über Wilhelmshavener Str und Lohwiese über die Karnaper Str zurück zum Ausgangspunkt. „Für unsere Marina und eine Aufwertung des Essener Nordens. Für gerechtere Verteilung der Asyl-Unterkünfte in Essen“ lauten die wichtigsten Forderungen. Als Gastredner wurde das Karnaper SPD-Ratsmitglied Guido Reil eingeladen. Die Initiativen Dellwiger Frieden, „Stadt Essen hintergeht Essener“ aus Frintrop sowie Gruppen aus Altenessen und Stoppenberg haben ihre Teilnahme ebenfalls zugesagt. Die Organisatoren der Demonstration, Tanja van der Water, Birgit Krug u Wolfgang Sonnet, betonen in ihrem Demo-Aufruf: „Wir wollen keine Extremisten, weder linke noch rechte.“
    Die Linke wirft hingegen der Bürgerinitiative, die aus der Facebook-Gruppe „Originelles von Originalen“ entstanden ist, „unterstes Pegida-Niveau“ vor. „Wir fordern Herrn Reil auf, das populistische Zündeln im Essener Norden zu unterlassen und sich konstruktiv an Problemlösungen zu beteiligen“, so die Fraktionsvorsitzende Giesecke. Sie zitiert „billige Parolen von ,lügenden‘ u ,betrügenden‘ Politikern, von ,gewaltbereiten Männern aus aller Welt‘ und dieser ,dummen und blinden Asylpolitik‘, wie sie in einem Video aus dem Umfeld der ,Carnaper Originale‘ verbreitet werden und mit dem zur Demo aufgerufen wird“.“ http://www.derwesten.de/staedte/essen/nord-west-borbeck/demo-fuer-gerechtere-verteilung-der-asyl-unterkuenfte-id11560757.html#plx1647576245

  13. Tststs…was sagt denn da das BaMF dazu?

    * Insgesamt ist der Sprachstand von Migrantenkindern als problematisch zu beurtei­
    len. Bei Sprachstandserhebungen im Vorschulalter zeigten sich Defizite bei mündli­
    chen Sprachfertigkeiten wie Sprachverstehen und Wortschatz. Unter den förde­
    rungsbedürftigen Kindern hat die Mehrzahl einen Migrationshintergrund und un­
    ter den Kindern mit Migrationshintergrund hat ein relativ hoher Anteil einen För­
    derbedarf.

    * Bundesweit durchgeführte Schulstudien im Grundschulalter und in der Mittelstufe
    zeigen Defizite bei den sprachlichen Leistungen von Migrantenkindern. Kinder und
    Jugendliche mit Migrationshintergrund hinken hinsichtlich ihrer Lesekompetenzen
    weit hinter Kindern und Jugendlichen ohne Migrationshintergrund her.

    https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/WorkingPapers/wp14-sprachliche-integration.pdf?__blob=publicationFile

    Fazit: Dürener Gutmenschen wollen die kleinen Türken nicht integrieren.

  14. Bunte Bambule in Chemnitz:

    Die berüchtigten Mufls/Umfs/UmAs laden zum Diskurs:
    https://mopo24.de/nachrichten/chemnitz-grosseinsatz-randale-in-fluechtlingsunterkunft-ritterstrasse-47460
    „Die Beamten nahmen zwei Personalien…Eventuell müssen Rädelsführer der Randale mit zur Polizei und dann auf andere Einrichtungen für minderjährige Flüchtlinge verteilt werden.“

    Heutzutage gibt es zw. Polizei u. fremdländischen Krawallinskis „Verhandlungen“
    https://mopo24.de/#!nachrichten/asyl-deutsche-polizei-verhindert-massen-schlaegerei-chemnitz-sachsen-47406

  15. Die Weiber in ihren Stoffgefängnissen werden immer dreister. Sie verlangen in christlichen Kindergärten die Anpassung an den Islam.
    Wir werden von Tag zu Tag mehr gedemütigt.

  16. beschxxx wie dieses einst schoene Land durch sein Establishment verkommen und verraten ist.

    Merkel und ihre Hilfstruppen muessen weg,
    ab in die Tonne zum grossen Prozess wegen Verrat des Grundgesetzes, der Eidesformel und des gesunden Menschenverstandes.

    Alle Systemparteien, die im Bundestag sitzen gehoeren ausnahmslos dazu und duerfen nicht wieder in einer pro Deutschen REgierung eine Chance bekommen.

    Merkel muss weg

  17. Gehe ich recht in der Annahme, dass die überwiegende Mehrheit der Kinder ohnehin einen türkischen Mihigru hat?

  18. Grundschule Am Gleisberg.

    Moscheebesuch im Rahmen des HSU und Religionsunterrichts

    Unser Moscheebesuch

    Am Mittwoch morgen versammelten wir uns alle auf dem Schulhof und gingen sofort los zur DITIB Moschee. Wir waren alle schon sehr gespannt. Als wir ankamen wurden wir von der Dialogbeauftragten und dem Müezzin der Moschee sehr herzlich begrüßt. Bevor es mit der Besichtigung losging, frühstückten wir zuerst in der Cafeteria.

    Danach führte uns die Dialogbeauftragte der Moschee in den Gebetsraum der Moschee. Um den Gebetsraum zu betreten, müssen alle ihre Schuhe ausziehen. Dies gehört zu den Regeln. Wenn Menschen dort beten wollen, müssen sie vorher die Ritualreinigung vollziehen. Der Gebetsraum ist sehr prachtvoll. Teppiche bedecken den ganzen Boden.

    Ganz Vorne steht ein Sitz – der Lehrstuhl.. Neben diesem Lehrstuhl steht eine Nische, die in die Richtung Mekka zeigt. An der Seite befindet sich die Predigtkanzel. Von dort oben spricht der „Imam“ (Priester) zu der versammelten Menge.

    Wir durften dem Hoca/Imam beim Gesang (auf arabisch) zum Gebetsaufruf zuhören, was uns dann übersetzt wurde.

    Die Dialogbeauftragte der Moschee informiert uns über die Einrichtung und beantwortet uns viele unserer Fragen.

    Die wichtigsten Fragen zum Islam haben wir zusammengefasst und unten für Euch beantwortet:

    1. Was bedeutet „Islam“ ?

    Hingabe zu Gott

    2. Wie heißt Gott im Islam?

    Allah

    3. Wie heißt das heilige Buch?

    Kur´an-? Kerim

    4. Wie muss man stehen bevor man das Gebet errichtet?

    Nach Mekka

    5. Was ist eine Moschee

    Die Mosche ist der Ort wo alle Muslime zusammen beten können

    6. Was liegt in Kaaba?

    Ein schwarzer Stein

    http://www.gleisbergschule.de/?page_id=1675

    Grundschule Am Gleisberg.

  19. Tja, wer heute noch in irgendeiner Kirche ist, hat den Schuß nicht mehr gehört. Aber so kennt man sie seit Beginn, immer den Herrschenden in den Anus kriechen. Nur das sie letztendlich auch am Baukran enden, das zu begreifen fehlt der nötige IQ.

  20. Frauen in Schwetzingen schwerer verletzt als bekannt – Schwetzingen – Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung – Region – morgenweb

    Seit am Donnerstag bekannt wurde, dass am frühen Morgen des Dreikönigtags zwei Frauen im Zug von Mannheim nach Schwetzingen und anschließend im Bereich des hiesigen Bahnhofs belästigt und anschließend eine von ihnen brutal verletzt wurde (wir berichteten), ist dies das große Thema in der Öffentlichkeit und in den sozialen Medien.
    Mittlerweile ist bekannt geworden, dass es die 33-jährige Frau viel schlimmer getroffen hat, als ursprünglich angenommen und als von der Polizei berichtet wurde. Die Gesichtsverletzungen seien so schwer, dass die Frau operiert werden müsse, sagte ein Polizeisprecher gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Auch ihre 26-jährige Schwester sei schwer traumatisiert. Deshalb sind die beiden Frauen auch nicht in der Lage, in einem von unserer Zeitung angebotenen Gespräch über Details des Vorfalls zu sprechen. Wir hatten über interne Recherchen herausgefunden, um wen es sich handelt, respektieren aber selbstverständlich die Privatsphäre der Opfer und von deren Umfeld. Es bleibt nur zu hoffen, dass die schweren körperlichen und seelischen Verletzungen so bald als möglich heilen.
    In den sozialen Netzwerken wird von Bekannten des Opfers geschrieben, dass die 33-Jährige Knochenbrüche und Absplitterungen im Gesicht erlitten habe und ihr eine Metallplatte eingesetzt werden müsse.
    Den Täter hat die Kriminalpolizei bislang trotz intensiver Ermittlungsarbeit noch nicht dingfest machen können, erklärte der Sprecher des Polizeipräsidiums auf Nachfrage der SZ: “Die Ermittlungen laufen aber weiterhin auf Hochtouren.”

    http://asylterror.com/2016/01/15/frauen-in-schwetzingen-schwerer-verletzt-als-bekannt-schwetzingen-schwetzinger-zeitunghockenheimer-tageszeitung-region-morgenweb/

  21. Haar: Massenschlägerei in Asylbewerberunterkunft

    Mit Holzstangen und Stromkabeln bewaffnet gingen Montagabend Asylbewerber in einer Flüchtlingsunterkunft in Haar aufeinander los. Ein Großaufgebot der Polizei konnte Schlimmeres verhindern.

    Am Montag kam es gegen 21.15 Uhr zu Streitigkeiten zwischen einigen Bewohnern. Bei der folgenden körperlichen Auseinandersetzung wurden unter anderem Holzstangen mit Nägeln und Verlängerungsstromkabel eingesetzt. Die Polizei wurde von den dortigen Sicherheitskräften informiert.
    Derzeit wird davon ausgegangen, dass sechs pakistanische Staatsangehörige im Alter von 20 bis 30 Jahren auf mindestens vier Personen afrikanischer Herkunft losgegangen sind. Die Männer stammen aus Nigeria und dem Senegal und sind zwischen 26 und 32 Jahre alt.

    https://www.muenchen.tv/haar-massenschlaegerei-in-asylbewerberunterkunft-151632/

  22. Iraqi refugees in Finland returning home due to ‚chilly weather and hostile locals‘

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/finland/12154665/iraqi-refugees-leave-finland-return-home.html

    Linke britische Zeitung „The Independent“ muss seine Printausgabe schließen – wann folgen TAZ, FAZ, Spiegel und Co?

    http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/mediatechnologyandtelecoms/12153947/The-Independent-newspaper-confirms-an-end-to-print-production.html

  23. DW Arabia: Deutschland bekommt nun doch Flüchtlings-TV

    Deutschland bekommt nun doch ein Flüchtlings-Fernsehen, allerdings nur als Light-Version. Von Dienstag an strahlt die Deutsche Welle (DW) ihr arabischsprachiges Fernsehprogramm via Astra-Satellit „mit Blick auf die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten“ auch in Westeuropa aus, teilte der mit Bundesmitteln finanzierte Sender am Sonntagabend mit. Ein zuvor von der CSU initiierter Vorschlag für ein öffentlich-rechtliches Flüchtlingsprogramm von ARD und ZDF war zuvor ins Leere gegangen.

    http://www.tagesspiegel.de/medien/dw-arabia-deutschland-bekommt-nun-doch-fluechtlings-tv-light/12719094.html

  24. Ich vermute hier eine massive Benachteiligung der neuen Fachkräfte aus Orientalien und Nordafrika.

    WO sind bitte die Speisepläne auf arabisch, Bantu, Zulu und sonstigen Primitivmundarten??

    Den Speiseplan in der „Sprache der Täter“ hätte man sich sparen können. Ist sowieso kaum noch ein deutsches Kind da.

    Aber mal im Ernst: Wer noch in dieser verkommenen Kirche Mitglied ist, dem ist auch nicht mehr zu helfen! Zum Kotzen, diese Dummpfaffen. Sie schaffen sich selber ab und merken das noch nicht mal. (Vermutlich eine Folge jahrhundertelanger Inzucht.)

  25. Ich lese auf dem Speiseplan für den Donnerstag „Erbsensuppe“. Gotteswillen wird das eine erbärmliche Pampe sein wenn sie Muselkonform gekocht wird und dann nicht mal eine Wurst drin.

  26. #37 Unlinks (12. Feb 2016 20:23)

    und dann nicht mal eine Wurst drin.

    Die Wurst gibt’s bestimmt zum Nachtisch, nach dem Beten gen Mekka, versteht sich. Und so Gott will, wird die Wurst vom deutschen Schwein sein!

  27. Dann turkisieren wir doch gleich alle Kindergartenverse, zur besseren Entegrasyon:

    “Aua!” schreit der Bauer, der Ayran ist zu sauer, der Börek ist zu süß, morgen gibt’s Gümüsş, übermorgen lahana tursşusukraut. Dann ist der ganze Tisch versaut.

  28. Geplante Flüchtlingsunterkunft am Hörnle: Bürger sammeln Unterschriften gegen Vorhaben

    Gegenwind für die geplante Flüchtlingsunterkunft am Konstanzer Naherholungsgebiet Hörnle: Während Stadt und Landkreis an dem Vorhaben festhalten wollen, haben Bürger bislang 400 Unterschriften dagegen gesammelt.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Geplante-Fluechtlingsunterkunft-am-Hoernle-Buerger-sammeln-Unterschriften-gegen-Vorhaben;art372448,8509482

  29. „Und ich dachte immer, dass diese superintegrierten Facharbeiter aus der Türkei der deutschen Sprache mächtig sind.“
    Mächtig vielleicht schon, aber nicht willens.

  30. Türkische Kinder im Kindergarten sind halt bedingt durch elterliche Vorgaben zwangsweise sehr bildfixiert…

    Und wiseo gibt es pro Tag nur ein Gericht???

    Was ist mit Vegetariern…??? Oder ist alles vegetarisch? Was ist dann mit den Veganern?

    Was läuft da falsch im Kindergarten???

    Gibt es auch eine Speisekarte für Blinde?

    Ich hoffe, es gibt auch kein Kuhfleisch, das könnten strengläubige Hindus zur tödlichen Verzweiflung bringen oder dürfen die nicht in diesen inklusiven Kindergarten?

    Fragen über Fragen!

  31. Ich bin in Düren aufgewachsen und vor 10 Jahren weggezogen.
    Ich bin jedes Mal tieftraurig, wenn ich nochmal dort bin um Freunde zu treffen :((
    Als ich zum ersten mal den Muezzin über Lautsprecher hab jammern hören war ich fassungslos, angeekelt und schockiert zugleich.

    Düren ist zu einem Getto ohne Lebensqualität verkommen.

    Dieses Schicksal wird bald immer mehr Städte in Deutschland ereilen.
    Es schreitet immer schneller voran und ist jetzt nicht mehr aufzuhalten.

    Vielen Dank Frau Merkel!

  32. Ich brauche eure Hilfe. Hier behauptet ein Deutscher man könne in DE als guter Polier zwischen 4’000 und 5’000 Euro im Monat verdienen. Hört sich für mich mehr nach CH-Lohn an. Was meint Ihr?

  33. Das beste ist ja, Eltern denken, in staatlichkontrollierten Kindergärten wären ihre Kinder besser aufgehoben als bei sich und bekommen dort endlich mal gesunde Ernährung…

    Und dafür gehen die dann auch noch extra Geldverdienen um es bezahlen zu können und um noch weniger ihre Kinder zu sehen!

    Selbst Arbeitslose denken das, zumal für sie ja der Kindergarten umsonst ist…

  34. Hier zu diskutieren ist ja schön und gut. Aber irgendwie müssen wir es auch schaffen von der Tastatur wegzukommen und aktiv zu werden. Wir kommen um eine handfeste Auseinandersetzung mit den eingewanderten Schätzchen bzw. mit diesem System ohnehin nicht mehr herum. Volksaufstand jetzt! Wer hat Vorschläge??

  35. Als Kind, wäre ich mit einem solchen
    Menüplan konfrontiert gewesen wäre?
    DANN ICH, wäre
    via Suizid dieser Welt entflohen…..

  36. Wer hier bleiben will soll erstens ein halbes Schwein fressen, den Koran öffentlich zerreißen und in eine Kirche eintreten !!!

  37. #58 Kreuz-Berg (12. Feb 2016 20:47)

    Donnerstag: Erbsensuppe mit Brötchen?

    Nur KOHLEHYDRATE!
    Damit die Kinderchen richtig adipös geraten!

  38. #48 Istdasdennzuglauben (12. Feb 2016 20:36)
    Das wärs dann Deutschland.
    http://m.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Landtag-will-Wahlrecht-fuer-alle-Auslaender-einfuehren
    ———————————–

    Landtag will Wahlrecht für alle Ausländer einführen

    In Niedersachsen sollen künftig alle Menschen, die dauerhaft hier wohnen, bei Kommunalwahlen wählen dürfen – auch wenn sie keine deutsche oder EU-Staatsbürgerschaft haben. Dieser Plan wurde am Donnerstag im niedersächsischen Landtag mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP verabschiedet.

    Jetzt werden die letzten Register gegen die AfD gezogen. Wenn dann noch das Maas-Männchen bei „Hassstraftaten“ die bürgerlichen Rechte den „Tätern“ aberkennt, wird die AfD wieder sehr schnell einstellig.

  39. Hier zu diskutieren ist ja schön und gut. Aber irgendwie müssen wir es auch schaffen von der Tastatur wegzukommen und aktiv zu werden. Wir kommen um eine handfeste Auseinandersetzung mit den eingewanderten Schätzchen bzw. mit diesem System ohnehin nicht mehr herum. Volksaufstand jetzt! Wer hat diesbezügliche Vorschläge??

  40. Demnächst gibt’s nur noch Halal-Fraß:

    Bei der letzten Wahl zum Allgemeinen Studierenden Ausschuss avancierten die von Muslimen dominierten „United Students“ mit knapp 30 Prozent Stimmenanteil zur stärksten Gruppe im Studentenparlament. Eine ihrer zentralen Forderungen lautete: Halal-Essen in der Mensa und ein besserer Gebetsraum am Standort Duisburg.

    Mutmaßliche Repressalien im Namen Allahs unter dem Dach einer staatlichen Hochschule –

    Diskriminierung im Namen Allahs – Uni Essen schließt Gebetsraum | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/klagen-ueber-repressalien-uni-essen-schliesst-gebetsraum-id11557753.html#plx531465239

  41. Die folgende Meldung ist sozusagen auch ein kulinarischer Leckerbissen:

    Wirbel um Engelkes Vergleich von Leipzig mit NS-Deutschland

    Von Monika Idems

    Berlin. Moderatorin Anke Engelke hat bei der Eröffnungsgala der Berlinale am Donnerstagabend die Stadt Leipzig mit der Düsternis von Nazi-Deutschland verglichen. Im Berlinale-Palast vor rund 1600 Gästen bekam sie einigen Applaus – in den sozialen Medien sind viele Nutzer sehr verärgert.

    Engelke machte die Bemerkung, als sie Hollywood-Superstar George Clooney bei der Gala begrüßte. Clooney sei ja öfter in Berlin, etwa vor drei Jahren, als er den Film „Monuments Men“ drehte. „Viele Millionen wurden dafür verwandt, die düstere Atmosphäre von Nazi-Deutschland herzustellen, aber er hätte es billiger haben können – 180 Kilometer im Süden: in Leipzig“, sagte die Moderatorin.

    Auf einer Facebook-Seite, die die Comedy-Tochter „MySpass“ der Produktionsfirma „Brainpool“ für Anke Engelke betreibt – die Moderatorin selbst hält nach eigener Aussage nichts von sozialen Medien – entlud sich der Zorn der Nutzer. „Sie haben aber einen großen Kamm in der Tasche, Frau Engelke! Schön, dass Sie alle über selbigen scheren können. Ich und die Mehrheit der Leute, die wie ich in dieser wunderbar schönen Stadt leben, sind so wenig Nazis wie sie Leipzigerin sind“, schrieb eine Leipzigerin.

    Ein weiterer kommentierte: „Schon mal daran gedacht, dass es ohne Leipzig kein vereintes Deutschland geben würde? (…) Ich hoffe nur, dass Sie nie wieder einen Fuß in unsere Stadt setzen, sowas Dämliches wollen wir hier nicht!“ Wieder ein anderer schrieb: „Es regt mich unfassbar auf, dass die Einwohner von Leipzig (oder auch Dresden) unermüdlich über einen Kamm geschert werden! Wegen ein paar Idioten, die sowas von gar nicht die breite Masse meiner wunderschönen, weltoffenen Heimatstadt widerspiegeln. Hier ist man freundlich zueinander und lebt friedlich zusammen. Dass mediale Personen wie Sie, Frau Engelke, sich so abfällig über den ,dummen Osten`äußern, heizt die Stimmungsmache nur noch mehr an! Das gehörte definitiv in die Kategorie: nicht lustig.“

    Wie die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet, konterte der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) mit einer satirischen Einladung Engelkes: „Wir benötigen dringend Unterstützung beim Aufhängen der Fahnenspaliere auf unseren Prachtstraßen, unsere Exerzierplätze müssten gefegt werden“, sagte Burkhard demnach, „und natürlich muss für den nächsten Parteitag das Gelände vor dem Völkerschlachtdenkmal etwas national aufgemöbelt werden. Diese Aufgaben liegen uns in Leipzig schwer im Magen, weil Demokratie und Offenheit hier einen hohen Stellenwert haben.“

    Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete Marian Wendt äußerte sich auf Facebook: „Forderte nicht auch Anke Engelke immer, die Dinge differenziert zu sehen? Bei Legida nehmen weniger als 0,01% der Menschen in unserer Region teil. Ich fühle mich getroffen und als Einwohner der Leipziger Region beleidigt.“

    Anke Engelke war für ein Statement zunächst nicht zu erreichen.

    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article207039011/Wirbel-um-Engelkes-Vergleich-von-Leipzig-mit-NS-Deutschland.html

  42. Moers: Sitzstreik vor Unterkunft
    „25 Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak sind am Donnerstag in einen Sitzstreik auf dem Gelände der Unterkunft an der Rathausallee getreten. Ihr Protest richtet sich gegen die Dauer der Asylverfahren in D und die Situation von Flüchtlingen an der syrisch-türkischen Grenze.
    Am Rande einer Spendenübergabe um 15.55 Uhr begannen die Männer ihren Sitzstreik. Mit zum Teil leichter Bekleidung setzten sie sich auf Wolldecken an der Einfahrt zum Parkplatz der Flüchtlingsunterkunft. Auf Pappschildern hatten sie unterschiedliche Botschaften geschrieben: „Danke Moers“ lautete die eine, andere bezogen sich auf die Dauer der Asylverfahren u die Situation von Flüchtlingen an der türkisch-syrischen Grenze. Der Moerser Abdelaziz Charafi sprach mit der Gruppe u berichtete, dass erst 3 von 74 Flüchtlingen, die im August 2015 in die Unterkunft gezogen waren, eine Entscheidung über ihren Asylantrag vorliegen hätten.(…)“ Lesen Sie mehr auf: http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/fluechtlinge-treten-in-sitzstreik-vor-moerser-rathausallee-id11557787.html#plx841278821

    Dortmund: Eifersuchtsdrama in Unterkunft
    „Ein Mann hat in einer Asylbewerberunterkunft wohl aus Eifersucht mit einem Messer seine Ehefrau schwer verletzt. Die beiden kleinen Kinder des Ehepaars mussten die Tat in der Nacht zum Samstag mit ansehen. Sie kamen vorübergehend in die Obhut des Jugendamts. Die verletzte 24-Jährige rettete sich nach dem Angriff in die Eingangshalle, wo sich Sicherheitsleute um sie kümmerten. Lebensgefahr bestand nicht. Bewohner hielten ihren Ehemann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die StA ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der 31-Jährige soll am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.“ https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/mann-sticht-dortmunder-asylbewerberunterkunft-eifersucht-ehefrau-6101814.html

  43. Eine Mutter, die für ein Frühstück im Kindergarten aus ebendiesen Gründen GEFLÜGEL-Salami bringen sollte, hat sich über die Gängelung aufgeregt.
    Da hat sie beim Metzger 100g Geflügelsalami gekauft und 100g „normale“ Salami.
    Zuhause hat sie die Salamie ausgepackt und die Verpackung ausgetauscht …

  44. #63 19Andi66 (12. Feb 2016 20:54)

    SELBER TUN!

    -Links verschicken
    -Flyer kleben
    -Demonstrieren
    -Pi Gruppen kontaktieren
    -Widerstand in der Umgebung leisten
    -Leute informieren und überzeugen

    usw.

  45. @19Andi66
    Habe das auch schon gedacht. Immerhin ist am Montag in Radolfzell eine Anti-Merkel-Demo.

  46. tv tip heute 21:30 3sat
    auslandsjournal extra
    DF-Korrespondenten berichten aus aller Welt – u a „Junge Männer tm auf dem Weg nach Europa“

    von ceuta, melilla, agaeis-inseln abgesehen
    kann mit „auf dem weg“ ja nur gemeint sein,

    a. flug/seefahrt uebers mittelmeer
    bis 12sm vor europa-kontinentalshelf
    b. spaziergang über bosporus bruecke
    also von asien nach europa
    c. krabbeln unterm nato grenzzaun hindurch
    zb in bulgarien
    d. flug in transit via russland

    irgendwann wird „auslandsjournal umbenannt
    und als inlandsjournal ueber „junge männer“ berichten, weil alle hier sind.

  47. #53 Verwirrter (12. Feb 2016 20:44)

    Ich brauche eure Hilfe. Hier behauptet ein Deutscher man könne in DE als guter Polier zwischen 4’000 und 5’000 Euro im Monat verdienen. Hört sich für mich mehr nach CH-Lohn an. Was meint Ihr?

    1. Brutto oder Netto??? Verm. aber Brutto..

    2. Polier und Polier, da gibt es Unterschiede. Die Berufsbezeichnung „Polier“ ist wie „Architekt“ oder „Statiker“ im Bauwesen nichtssagend und gibt keine Auskunft über den tatsächlichen Berufsabschuss bzw. die tatsächliche Qualifikation.

    3. Gibt es Architekten die weit über 10.000 € im Monat verdienen, tatsächlich wird die Mehrzahl aller Architekten schlechter bezahlt, geringfügig besser wie ein durchschnittlicher Bauzeichner (im Architekturbereich), bzw. liegt auch oft unterhalb eines Tankwarts bei Aral…

    4. In meinem Büro, also wo ich angestellt bin als „Statiker“(Dipl.-Bauingenieur für den konstruktiven Ingenieurbau im Hoch- und Tiefbau), wird ein Bautechniker der die Bewehrungspläne erstellt, also nicht berechnet, sondern die Berechnung in Zeichnung umsetzt, deutlich höher bezahlt wie ich, der die Berechnung und Vorgaben dazu aufstellt. Das ist aber gerechtfertigt! Für diesen Mann müsste man sonst 2,5 „Bewehrungs-Zeichner“ einstellen und für mich nur 1,2 bis 1,4 Ingenieure…

    5. Am meisten gelogen wird aber eh bei Sex und Geld!

    Summe der fünf Punkten:

    Kann sein, kann nicht sein!

    Zumal es dann noch drauf ankommt, Klein-, Mittel-, Großunternehmen bzw. wieviel „Untergebene“ und ob im Hoch-, Tief-, Landschafts-, Brücken-, Kanalbau tätig etc.
    Ob er nur von 40-Stunden-Woche redet oder 60 bzw. 70…
    Ob im Inland oder Ausland…
    Und falls er Selbstständig, ob mit oder ohne Steuern…

    —-

    Du siehst, du stellst eine einfache Frage und dabei war die ganz kompliziert eigentlich!

    Das ist wie, wenn Frauen behaupten, sie würden weniger verdienen als Männer…

    Sorry, das ich nicht mit ja oder nein klar antworten konnte, hoffe aber trotzdem ein wenig geholfen zu haben?

  48. Die Muslims machen nichts falsch. Für sich und seine Belange einzustehen ist richtig! Wenn sie damit in Deutschland durchkommen ist es nicht ihre Schuld.

    In welche Kultur sollen sich diese Leute überhaupt untegrieren? Kein Muslim möchte so mit sich umgehen lassen wie es Deutsche anscheinend bevorzugen. Das kann ich mittlerweile voll und ganz nachvollziehen.

  49. #48 Istdasdennzuglauben (12. Feb 2016 20:36)
    Das wärs dann Deutschland.

    http://m.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Landtag-will-Wahlrecht-fuer-alle-Auslaender-einfuehren
    ***********
    Mal davon abgesehen, dass dieses Land kein Staat ist, sondern aus 2 zusammengeführten Wirtschaftsgebieten als GmbH besteht… WAS haben diese „alle Ausländer“ hier geleistet, um WÄHLEN zu DÜRFEN????
    Man kann diesen Hochverrat an den Deutschen nicht mehr ertragen. ich kanns zumindest nicht mehr, mich kotzt das alles nur noch an.

  50. #54 Verwirrter
    Ich brauche eure Hilfe. Hier behauptet ein Deutscher man könne in DE als guter Polier zwischen 4’000 und 5’000 Euro im Monat verdienen. Hört sich für mich mehr nach CH-Lohn an. Was meint Ihr?

    Da haben Sie was verwechselt, nicht Polier sondern Politiker und nicht im Monat, sondern täglich.
    Liebe Grüße.

  51. #74 WahrerSozialDemokrat
    Danke für die Mühe. Kommt wohl auch auf die Firma und den Standort (Düsseldorf) an. Da er seine Frau dabei hatte, wurde auch nicht mit Sex geprahlt;)

  52. Schön die Beobachtung, daß der Verköstigungsplan türkischer Art ÜBER dem deutschem Aushang prangt.
    Das wirkt subtil.

    Holzhammer hingegen: Kein Schwein.

    Das ist bestimmt so eine willkommensbewußte Evangeliken-Kita, wo Mohammedanermädels schon in der Krabbelgruppe Kopftuch tragen, ganz freiwillig und selbstbewußt, wie Üzül Yücülückcükudück frühlich ünser Korrespondentin mitteilt. [niedliches Kindergesicht] Nun zurück zu meiner Kollegin ins Funkhaus.

  53. ich habe kürzlich einen Artikel über einen ähnlichen Vorfall wie in Köln zu Silvester aus Russland gelesen.
    Ich wusste bis dato nicht, dass sich dort auch „Flüchtlinge“ aufhalten.
    Doch dort ist den nur so vor Testosteron strotzenden jungen muslimischen Araber-Hengsten ganz übel ergangen als sie über die russischen Frauen hergefallen sind.
    Die Russen halten nämlich im Gegensatz zu uns Deutschen zusammen, für die Araber-Hengste bedeutete dies letztendlich einen mehrtägigen Krankenhausaufenthalt und anschließend Bekanntschaft mit der russischen Justiz
    Tja und diese ist aber keine Wohlfühl.- und Kuscheljustiz für kriminelle Asylanten so wie die bei uns in der BRiD. Jedenfalls sind diese Schwanz gesteuerten Musels ein für alle male kuriert und schwitzen es sich lieber heraus bevor sie nochmals eine russische Frau gegen ihren Willen anpacken würden…

  54. #81 Verwirrter (12. Feb 2016 21:59)

    #74 WahrerSozialDemokrat
    Danke für die Mühe. Kommt wohl auch auf die Firma und den Standort (Düsseldorf) an. Da er seine Frau dabei hatte, wurde auch nicht mit Sex geprahlt;)

    Hauptsache er hat die Rechnung bezahlt und du die Frau vernascht! Oder zumindest bald…

    😉

    So als salomonisches Urteil!

    Guter Tipp unter uns, wenn Männer über ihre Gehälter oder Schwänze und Co prahlen, dann immer genau deren Abschnittsgefährtinnen in die Augen schauen und lächeln!!!

    Aber Pssst! Keinem weiter erzählen.

    Und Pssst! Sind gar keine Frauen dabei, prahlst du von mehr Gehalt, mehr Schwanz und Co… aber Vorsicht, ohne Beutebeweis glaubt es keiner…

    Du hast es eigentlich nur geglaubt, weil seine Beute schweigend daneben saß und du ihr nicht in die Augen geschaut hast! Darauf läuft es doch hinaus…

  55. Düren

    ist ein Kaff, in dem man nicht bei lebendigen Leibe sein möchte. Es gibt zwei Dinge, die man von Düren wissen muß:

    1. es gibt ein großen Kreisverkehr und
    2. einen Kaiserplatz – vorauf ein häßliches Rathaus steht.

    Das einzige was in Düren noch klappt, sind die Klassenfotos und die Besinnungstage von der Heinrich-Böll Gesamtschule Düren – http://www.hbg-dueren.info/

    siehe hier: http://www.hbg-dueren.info/sch%C3%BCler-1/besinnungstage/

    http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.heinrich-boell-gesamtschule.de/abteilungen/klassen/kf07k.jpg&imgrefurl=http://www.heinrich-boell-gesamtschule.de/indexg.htm?abteilungen/klassen/kl.htm&h=126&w=190&tbnid=UAyCkFQ1Oau-AM:&tbnh=90&tbnw=136&docid=I6PeEsCVC-U3wM&usg=__Lbg_ufprnqVGZj_iPu8aWyRPKe8=&sa=X&ved=0ahUKEwij_uPwkvPKAhXhCJoKHW7TAJ0Q9QEINTAF

  56. Hoffentlich ist das Köttbullar am Mittwoch aus Schweinehack. Sofern ich informiert bin, ist das sogar sehr häufig der Fall, mindestens anteilig.

  57. Martin Luther würde sich im Grabe umdrehen. Und bald stellen diese unterwürfigen Protestanten (alle Evangelen mal herhören: da steckt das Wort PROTEDT drin!) auch noch ihre Kirchen den Musels für deren Götzendienst zur Verfügung.

  58. Nochmal erklärend: ich meinte das Köttbullar grundsätzlich. Wie es in der Kita zusammengesetzt ist, kann ich natürlich nicht beurteilen.

  59. Ich hoffe auf dem türkischen Menue ist auch das Nordrhein Westfälische Traditionsmenue aufgelistet:
    C U R R Y W U R S T mit Pommes rotweiss

    Wehe Du Schwe****priesterlicher evang. Kindergarten habt das Traditionsmahl aller Traditionsmähler unterschlagen, dann prügelt der Schimanski mal bei euch vorbei

    C U R R Y W U R S T mit Pommes rotweiss

  60. #92 Bergmeister (12. Feb 2016 22:50)

    C U R R Y W U R S T mit Pommes rotweiss

    Der intellektuelle Rechte (oder war es der Linke) würde nun spezifiziert Fragen:

    Curry? – Wie was Tradition?
    Pommes? – Wie was Tradition?
    Ketchup? – Wie was Tradition?
    Mayonnaise? – Wie was Tradition?

    Lediglich Wurst ist Wurst und dann auch noch maximal unbestimmt, zumal selbst Vegetaria den Begriff für ihre Produkte zur Integration verwenden…

    Aber tröste dich, jeder auf der Welt weiß, „C U R R Y W U R S T mit Pommes rotweiss“, gibt es im Original in dieser Kombination nur in Germany, bzw. nur von Deutschen egal wo auf der Welt…, selbst den Döner bekommen die Türken in der Türkei nicht wirklich original hin. Ist auch ne deutsche Kombinationserfindung…

  61. Mit der Scheinflüchtlingsschwemme schreitet die Mohammedanisierung rasch voran

    Mögen die hiesigen Parteiengecken und die Lizenzpresse auch damit fortfahren die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates zu bestreiten, so beginnt diese doch für die deutsche Urbevölkerung im Alltag immer sichtbarer und spürbarer zu werden. So sind mittlerweile unverschleierte Frauen, die womöglich auch noch ohne männliche Begleitung unterwegs sind, Freiwild für die muselmanischen Sittenstrolche und werden entweder zu wahren Schildmaiden werden oder sich verschleiern müssen. Ebenfalls beginnt das liebe Schweinefleisch mehr und mehr von den Speiseplänen von Schulen,Kindergärten, Universitäten und anderen öffentlichen Einrichtungen zu verschwinden. In den Schwimmbädern und im öffentlichen Nahverkehr wird die Geschlechtertrennung eingeführt und die mohammedanischen Gebetsbuden schießen wie Pilze aus dem Boden, da die Saudis mal wieder zu viel Geld haben und zur Not die Parteiengecken uns Deutschen die Kosten für die religiösen Zwingburgen unserer zukünftigen Henker auferlegen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. Fr., 12.02.2016
    Mehrere hundert Teilnehmer kommen zu Kundgebungen und Demonstrationszügen der AfD und des Bündnisses Paderbunt – neue AfD-Kundgebung im März angekündigt Flüchtlingspolitik bringt Menschen auf die Straße
    (…)

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Paderborn/Paderborn/2271929-Mehrere-hundert-Teilnehmer-kommen-zu-Kundgebungen-und-Demonstrationszuegen-der-AfD-und-des-Buendnisses-Paderbunt-neue-AfD-Kundgebung-im-Maerz-angekuendigt-mit-Video-Fluechtlingspolitik-bringt-Menschen-auf-die-Strasse

    Bin eben zurückgekommen von der AfD-Demo in Paderborn. Eine gelungene Veranstaltung mit guten Reden. Trotz Kälte waren wieder eine Menge Leute gekommen. Laut AfD 1200, ich würde ein paar Hundert weniger schätzen (gleichzeitig war aber auch Heimspiel des SC Paderborn). Was die Gegendemos betrifft, habe ich keine Zahlen außer denen der Lügenpresse. Nach Eindruck von Teilnehmern der letzten Demos sollen es aber deutlich weniger gewesen sein, trotz der üblichen Mobilisierung von Politik und Kirchen.

    Erfreulich war die deutlich erkennbare Teilnahme von vielen Russlanddeutschen. Damit bestätigt sich der Eindruck der letzten Wochen, dass die Russlanddeutschen stark mobilisiert sind und hoffentlich alle AfD wählen werden.
    Leider wurde meine refugee not welcome-Fahne von den AfD-Ordnern nicht so gern gesehen. Man bat mich, die doch wieder einzuholen. Na ja, das kann man verschmerzen…;)

  63. ich bin in düren geboren,aber es kriegen mich keine 10 pferde mehr hin, nur noch ausländer dort würg

  64. #9 hoppsala; Und das obwohl uns damals der Atatürk unsere Schrift geklaut hat. Im Sinne von raubkopiert.

    #68 Suppenkasper; Sollen sie doch dort Wurzeln schlagen. Irgendwann kriegen die Hunger, Durst. Gut das aufn Pott müssen, das wird wahrscheinlich an Ort und Stelle erledigt.

  65. @ #20 Integrationsmaerchen (12. Feb 2016 20:02)

    Die Weiber in ihren Stoffgefängnissen werden immer dreister. Sie verlangen in christlichen Kindergärten die Anpassung an den Islam.
    Wir werden von Tag zu Tag mehr gedemütigt.
    ********************************************
    Warum das so ist? einfach das Video zur AfD Kundgebung schauen.Man höre nur die Rufe: Nazis raus….Ich sollte auch für die AfD
    teilnehmen,aber ich hab keine lust,für einen Haufen von vollidioten meinen Kopf hin zu halten. Wenn die „bunt“ sein wollen, bitte
    nur zu. Mein Plan ist eh DL zu verlassen weil
    hier die Dummheit nunmal überwiegt und auch nicht von der AfD geändert werden kann ! Bin gespannt was vorgeschoben wird um Osterfeste ausfallen zu lassen ! Buntioten&Rapefugies eine echt klasse Mischung 🙂

  66. WAS FÜR EIN SCHEI§§-KINDERGARTEN!
    ES GIBT KEIN STECKDOSENTIER AUF DER SPEISENKARTE!
    DAS IST DISKRIMINIERUNG!
    😆 H.R 😆

  67. Heute mittag 12 Uhr findet die erste Kundgebung von Pegida Niederlande in Enschede statt. Hier ein Bericht der Lokalzeitung von Pegida-Aktivisten, die eine Lautstärkeüberprüfung beim Gebetsruf der örtlichen Moschee machen:

    Eerste Pegida-aanhangers melden zich al bij derde geluidstest in Enschede

    http://www.tubantia.nl/regio/enschede-en-omgeving/enschede/eerste-pegida-aanhangers-melden-zich-al-bij-derde-geluidstest-in-enschede-1.5722816

    Wer aus den Grenzregionen (Münsterland, Emsland) Zeit hat, sollte unbedingt die Aktion morgen unterstützen. Der Versammlungsort ist in der Nähe des Stadtzentrums am „Boulevard 1945“:

    http://www.tubantia.nl/regio/enschede-en-omgeving/enschede/audio-wat-mag-niet-in-enschede-volgens-de-noodverordening-1.5721010

  68. Falls wer heute noch nicht genau wissen sollte, was soll er tun:

    Düsseldorf • Politik 13.02.2016
    Linke mobilisieren gegen Petry

    http://nrw-direkt.net/linke-mobilisieren-gegen-petry/

    “Prominentester Redner bei der Gegendemonstration wird der Karnevalswagenbauer Jacques Tilly sein. Auch sollen zwei seiner Mottowagen zu sehen sein, die ursprünglich für den Rosenmontagszug gebaut wurden. Auf einem der Wagen ist zu sehen, wie sich das AfD-Blau in Braun wandelt. Der andere soll Anschläge auf Flüchtlingsheime thematisieren. “

    Pustet gegen die Wagen, denn für Gegenwind sind die linken Karnevalisten in Düsseldorf nicht gebaut, deswegen gab es in Düsseldorf auch keinen Rosenmontagszug, da war schon normaler Wind zu viel…

  69. #14 irena lenz

    „Die Kinder sind noch nicht integriert????????????????????
    sie müssen sich gewöhnen auf Schweinefleisch!!!
    Wir in Deutschland essen dicke Schweine.“

    Liebe Irena,
    ich liebe Ihre Kommentare und schätze Ihren
    Patriotismus sehr. Sie sind mir sehr nah.
    Heute Abend war es schön. Wir leben in
    ländlicher Gegend in Nordhessen.
    Es fand wieder in einem tollen Landgasthof ein
    traditionelles „Rippchen-Essen“ statt.
    Schwein vom Feinsten. Mit Sauerkraut,
    Bratkartoffeln…
    Meine Frau, Schwiegersohn, ich, Tochter
    musste leider arbeiten.
    Wir sind alle AfD-Wähler und normale arbeitende Menschen.
    Vor dieser ganzen Misere hat man das alles
    als normal empfunden. Es war halt immer so.
    Heutzutage empfindet man es als ein Privileg,
    unter Seinesgleichen zu sein, in entsprechender Atmosphäre.
    Wir müssen unsere Kultur verteidigen!
    Und wir haben z. B. in den Russlanddeutschen
    gute Verbündete. Ich kenne einige, es sind
    ehrliche, fleissige und gute Menschen.
    Geben Sie niemals Ihre Hoffnung auf.

    Liebe Grüße
    nouwo

  70. Der Kita gemailt. Beitrag geleistet. Ich hoffe ihr macht das hier auch alle. Nur hier seinen Senf abzulassen genügt nämlich nicht. Sachlich bleiben, aber bestimmt.

    Hier mein Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Name ist Stephan und ich komme gebürtig aus Nordhorn in Niedersachsen. Ich wurde evangelisch getauft und ich kann von mir sagen, dass ich an Gott glaube. Seit einiger Zeit gefällt mir das Bild der Kirche nicht mehr und auch nicht wie mit dem Thema „Flüchtlinge“ umgegangen wird. Das unser Land nämlich eine schleichende Islamisierung widerfährt, wird, auch durch die evangelische Kirche, billigend in Kauf genommen.
    Dies hat mich dazu bewogen aus der Kirche auszutreten und dieses Geld lieber Organisationen zukommen zu lassen, die für das Christentum und unsere Werte kämpfen. Als ich dann ihren türkischen Speiseplan sah, fühlte ich mich in meiner Entscheidung vollkommen bestätigt.

    Danke dafür

    Ein ehemaliges Mitglied ??

  71. Habe ich hier schon öfters erwähnt NRW, besonders Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen ist/sind schon ein Kalfat. Wenn die Türkei der EU beitritt (Mutti schafft das schon) dürfen Türken bei Kommunalwahlen wählen und eigene Kandidaten aufstellen.Und dann haben die „Kartoffeln“ in Dortmund Nordstadt oder Duisburg Marxloh Zb. nichts mehr zu lachen.

  72. #28 hanshartz4

    Dürfen denn unreine deutsche Frauen das Essen da noch servieren ???

    Ja, das dürfen sie noch, aber ihre Haupttätigkeiten jedoch sind Räume und Toiletten reinigen.

  73. #99 Deutscher im Ausland (12. Feb 2016 23:16)

    ich bin in düren geboren,aber es kriegen mich keine 10 pferde mehr hin, nur noch ausländer dort würg
    -.-.-.-.-
    Genau so ist es!
    Und damit sich daran auch nichts ändert, kommen in das alte Munilager in Gürzenich auch immer mehr Invasoren rein, zusätzlich zu denen, die bereits stillschweigend überall in der Stadt verteilt wurden.
    „Vor“gespräche mit den Bürgern gibts bestenfalls, wenn schon alles festgeschrieben und sowieso nichts mehr geändert wird.
    Dafür kann man sich als Frau dann nicht mehr abends vor die Türe wagen.
    Aber nicht jeder kann weg 🙁

  74. Eigentlich sollte man die linksradikale Huffinger Post konsequent nicht zitieren. Aber hier machen wir mal eine Ausnahme:

    Flüchtlinge in Berlin: In diesem Wahlkreis entstehen keine Asylunterkünfte

    http://www.huffingtonpost.de/2016/02/12/nur-zufall-an-diesem-ort-in-deutschland-werden-keine-fluechtlingsheime-gebaut_n_9220470.html?utm_hp_ref=germany

    Köstllich wie manche Politiker und größte Asylflutungsbefürworterer vor ihrer eigenen Haustüre die Gegend asylantenfrei halten!

    🙂 🙂 🙂

  75. Ja isset denn möööööchlich …!?

    Duisburg-Homberg: Gebag will jetzt auch deutschen Familien die Türen öffnen
    „Im Oktober 2015 kündigte Unternehmenschef Wortmeyer an, die Gebag wolle 30 Häuser an der Prinzenstr für Flüchtlinge bauen. Jetzt sollen die Neubauten auch kinderreichen deutschen Familien offen stehen.(…)
    Das jetzt gerodete Gelände lag seit Jahrzehnten brach, schlummerte im Dornröschenschlaf. Anfang Oktober 2015 hatte Bernd Wortmeyer, seit 2015 Chef der Gebag, der Redaktion auf Nachfrage mitgeteilt, dass die städtische Immobilientochter 2016 auf dem Freigelände 30 Wohnhäuser für kinderreiche Flüchtlingsfamilien bauen will.
    Wohl auch wegen dieser Aussage war die Info-Veranstaltung im Awo-Treff in Hochheide gut besucht, zu der die SPD Homberg die Bürger eingeladen hatte: Rund 100 Besucher, darunter viele Anwohner, saßen und standen dicht gedrängt in dem allzu engen Versammlungsraum. Sie wollten aus erster Hand erfahren, was die Gebag in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft plant. Sie wurden überrascht: Konfrontiert mit seiner Aussage vom Oktober 2015 ruderte Wortmeyer wieder zurück: „Die Ein- u Zweifamilienhäuser auf diesem Gelände stehen nicht nur Flüchtlingsfamilien, sondern auch deutschen, kinderreichen Familien mit Wohnberechtigungsschein offen.“ Auch Mahmut Özdemir, SPD-Bundestagsabgeordneter, Chef der Homberger SPD und Diskussionsleiter in Personalunion, versicherte: „Die Nationalität wird bei dem Bezug der Häuser an der Prinzenstraße keine Rolle spielen.“ Das klang im Herbst 2015 noch ganz anders…
    Die Planungen hätten sich geändert, weil es inzwischen andere Fördermöglichkeiten des Landes für das Baugrundstück gäbe, begründete Wortmeyer den Schwenk der Gebag.(…)“ Lesen Sie mehr auf: http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/gebag-will-jetzt-auch-deutschen-familien-die-tueren-oeffnen-id11559784.html#plx198017300

  76. #114 Engelsgleiche (13. Feb 2016 03:02)

    ich könnte ihnen asyl anbieten ,so schlimm ist es schon Deutsche die flüchten aus dem eigenen land.

  77. wie man hört ist die ganze EKD Mitglied bei AA
    (ass creepers anonymous)
    ansonsten gilt das arabische Sprichwort:
    “Den Narren erkennst Du an sechs Zeichen: Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt, Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft mit seinem Feind.”

  78. Eigentlich ist es bezeichnend für das „offizielle“ Deutschland. Man wähnt sich immer in der Selbstkasteiung, um mahnend nie wieder solch bestialischen Verbrechen gegen die Juden Raum zu geben. So weit so gut.

    Aber hat man jemals von offizieller Seite her Anstrengungen dafür unternommen, dass Juden sich in der deutschen Gesellschaft in extra positiver Weise aufgenommen und angenommen fühlen?

    Ergo:

    – Hat man jemals Speisepläne zweisprachig in Deutsch und Hebräisch verfaßt?
    – Hat man jemals darauf hin gedrängt, zumindest in Städten in möglichst immer mehr Restaurants, Kindertagestätten usw. KOSHERE Lebensmittel und/oder Menüs anzubieten und Schweinefleisch zu eliminieren?
    – Hat man in deutschen Supermärkten jemals mit dem Label a href=“http://image.shutterstock.com/z/stock-vector–food-label-kosher-in-english-and-hebrew-123112162.jpg“ target=_blank>KOSHER geworben?

    Und dies alles, um eine unverbrüchliche Völkerfreundschaft und Solidarität mit Israel zu dokumentieren?

    NEIN!

    Mal abgesehen davon, dass so was den Juden sogar höchst peinlich wäre – man braucht es nicht. Ganz einfach. Die Juden brauchen das nicht und die Nationen, wo sie mit in der Gesellschaft leben auch nicht. Wozu auch? Ganz normal und fertig.

    Was aber findet hingegen statt?

    Dem entgegen solidarisiert sich die gesamte Führungskaste Deutschlands – völlig unbekümmert und (eigentlich) für Jedermensch vor Augen offensichtlich – mit den Feinden Israels. Mit den ehemals Verbündeten Adolf Hitlers. Man hofiert sie, wo es nur irgend geht. Und sei die Gelegenheit noch so unpassend.

    Was für eine verachtenswerte und abscheuliche Heuchelei.

    Unglaublich.

Comments are closed.