Ahmadiyya-2Im September beginnen sie mit dem Bau ihrer Moschee in Leipzig-Gohlis, und jetzt nehmen sie schon das nächste Ziel in Sachsen ins Visier: Die Ahmadiyya stellte bereits einen Bau-Vorantrag für Chemnitz. Dort wollen sie ein Korankraftwerk mit Kuppel und Minarett errichten. 100 Mohammedaner sollen in dem „Gebets“-Raum Platz haben. Diese Islamsekte verfolgt hartnäckig ihr Ziel, Deutschland mit 100 Allah-Tempeln zuzupflastern. Nach außen geben sie sich friedlich und harmlos („Liebe für alle, Hass für keinen“) aber ihre Ziele sind durch Aussagen ihrer Gründungsfiguren klar festgelegt: Eliminierung des Christen- und Judentums sowie Herrschaft des Islams.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Leipziger Volkszeitung berichtet:

Ein Bauvorantrag für das Gotteshaus mit Kuppel und Minarett sei bereits Ende vergangenen Jahres bei der Stadt eingereicht worden, sagte der Vorsitzende der Gemeinde in Sachsen, Rashid Nawaz. Weitere von der Stadt angeforderte Unterlagen habe man nachgereicht. „Jetzt warten wir auf Antwort von der Stadt.“ Geplant sei der Bau auf einem Grundstück in Zentrumsnähe.

Nawaz zufolge hat die Ahmadiyya-Gemeinde in Chemnitz rund 40 Mitglieder. „Zur Zeit beten wir freitags in einer Wohnung.“ Bei Veranstaltungen oder wenn sich mehr als zehn Mitglieder zum Freitagsgebet treffen wollten, werde ein Saal in einer Jugendeinrichtung angemietet.

Die Bild ergänzt:

Die Moschee soll in der Bernhardstraße 15 neu erbaut werden – ein Gebetsraum für 100 Personen mit Kuppeldach und Minarett (aber ohne Muezzin). Die Gemeinde hat derzeit 40 Mitglieder.

„Mit dem Eigentümer des Grundstücks ist ein Vorvertrag geschlossen“, sagt Nawaz. „Genehmigt die Stadt den Bau, so ist die Gemeinde zum Kauf, der Eigentümer zum Verkauf des Grundstücks verpflichtet.“

Die Ahmadiyya-Moslems haben in Deutschland rund 40 000 Mitglieder, die in 220 Gemeinden organisiert sind. Sie unterhalten derzeit 47 Moscheen in Deutschland, wollen ihre Zahl auf 100 steigern.

Die Morgenpost meldet:

Geplant ist auf dem rund 1400 Quadratmeter großen Grundstück ein Gotteshaus für rund 100 Muslime. Der viereckige Bau soll sich in Richtung der muslimischen Kultstätte Mekka richten.

Außerdem planen die Verantwortlichen, das Gebäude mit einer Kuppel und einem Minarett zu versehen. Der Standort im zentralen Wohngebiet Lutherviertel ist bewusst gewählt. Nawaz: „Moscheen sollten zentrumsnah gebaut werden, nicht irgendwo am Stadtrand. Muslime dürfen nicht ausgegrenzt werden.“

Weiterhin will der Verein in Chemnitz und 38 weiteren Ortschaften mit Flyer-Aktionen für einen friedlichen und toleranten Islam werben.

Bisher hat Chemnitz drei verzeichnete Moscheen, in welchen sich rund 490 Gläubige versammeln. Das sind aber eher Gebetsräume, keine klassischen Bauten. Die Gemeinde „Fatih Camii“ trifft sich an der Zieschestraße 13.

Im März führte die Bürgerbewegung Pax Europa in Marburg eine Aufklärungskampagne durch, um die Bürger, Medien und Politiker über die Gefährlichkeit der Ahmadiyya zu informieren. Dies könnte ein Vorbild für ähnliche Aktionen in Chemnitz sein. Als diese Sekte am Pfingstmontag 2014 den Ausbau ihres Bücktempels in Neufahrn bei München eröffnete, führte die Partei Die Freiheit eine Protestkundgebung durch. Auf Plakaten war die Bedrohung gut illustriert, die von diesen moslemischen Kolonisten ausgeht:

Kreuz brechen

Untergang

Siegen

Ziele

Die Bürger in Chemnitz sollten dieses weitere Puzzlestück der islamischen Invasion nicht widerspruchslos hinnehmen, sondern mit argumentativen Mitteln des gewaltfreien Bürgerprotestes dagegenhalten. Und falls ein Ahmadiyya-Weichspüler versucht, einen einzulullen, nie vergessen:

IMG_3186

Passender Kommentar und Bildmontage von „wolaufensie“:

Ich finde es voll kurzsichtig, geradewegs undankbar, von den Chemnitzern sich gegen eine Friedens- und Bereicherer-Moschee zu stellen, die doch noch keinem was getan hat. Im Gegenteil, schon ihr blanker Anblick im zentralen Wohngebiet versöhnt und entspannt die Körperöffnungen. An Leipzig kann man doch schon mal sehen, welch grossen Vorteil so eine Moschee durch ihre Globalisierung bietet. Also liebe Chemnitzer, Ihr werdet das auch noch mal einsehen. Das kommt schon noch, – auch bei euch. …Und immer schön dran denken:

„Das schaffen wir.“

L1

Zeitlos aktuell ist in diesem Zusammenhang auch der Artikel von Dr. Gudrun Eussner zur Eroberung von Territorium durch den Islam mit Hilfe des Moscheebaus.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

251 KOMMENTARE

  1. Mit der Scheinflüchtlingsschwemme schreitet die Mohammedanisierung rasch voran

    Mögen die hiesigen Parteiengecken und die Lizenzpresse auch damit fortfahren die Mohammedanisierung des deutschen Rumpfstaates zu bestreiten, so beginnt diese doch für die deutsche Urbevölkerung im Alltag immer sichtbarer und spürbarer zu werden. So sind mittlerweile unverschleierte Frauen, die womöglich auch noch ohne männliche Begleitung unterwegs sind, Freiwild für die muselmanischen Sittenstrolche und werden entweder zu wahren Schildmaiden werden oder sich verschleiern müssen. Ebenfalls beginnt das liebe Schweinefleisch mehr und mehr von den Speiseplänen von Schulen,Kindergärten, Universitäten und anderen öffentlichen Einrichtungen zu verschwinden. In den Schwimmbädern und im öffentlichen Nahverkehr wird die Geschlechtertrennung eingeführt und die mohammedanischen Gebetsbuden schießen wie Pilze aus dem Boden, da die Saudis mal wieder zu viel Geld haben und zur Not die Parteiengecken uns Deutschen die Kosten für die religiösen Zwingburgen unserer zukünftigen Henker auferlegen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  2. Nawaz zufolge hat die Ahmadiyya-Gemeinde in Chemnitz rund 40 Mitglieder.
    _______________________

    Für 40 Mitglieder…..?

    Woher haben denn die paar Hanseln das viele Geld dafür?

  3. Wer für so einen Bau eine Genehmigung erteilt gehört … ich sag’s lieber nicht.

    Leipziger wehrt euch!!!!

  4. Es gibt jetzt wohl schon mehr Moscheen wie Krankenhäuser… wie krank ist das denn?!
    Leichtes OT:

    !!WIR HABEN ES ALLE SCHON LANGE GEWUSST UND DAVOR GEWARNT!!

    http://www.gmx.at/magazine/politik/bischof-20-30-jahren-zweite-europa-hijab-31492338

    Ein Interview sorgt für Aufregung: In spätestens 30 Jahren werde die Hälfte der europäischen Frauen einen Hijab tragen, prophezeit der syrisch-orthodoxe Bischof für die Schweiz und Österreich, Dionysos Isa Gürbüz. Er sieht bereits den Beginn der Christenverfolgung in Europa.

    Dionysos Isa Gürbüz, syrisch-orthodoxer Bischof für die Schweiz und Österreich, hat mit einem Interview mit dem „Tagesanzeiger“ für Diskussionsstoff gesorgt. Darin äußert sich der Bischof sich betroffen über das Schicksal der Christen im Mittleren Osten.
    „Was heute Tausende von Terrorgruppen von IS, Taliban oder al Qaida anrichten, ist die Verlängerung des Genozids von 1915“, sagt er.
    Damals kamen fast zwei Millionen Christen ums Leben, Millionen konvertierten zum Islam. Von Beginn an, bereits vor 1.300 Jahren sei es die „Agenda des Islam“, Christen mit Terror aus dem Mittleren Osten zu vertreiben.
    Gürbüz blickt sorgenvoll in die Zukunft. In der Heimat seiner Kirche, heute Syrien und Irak, würden seine Glaubensgenossen schon heute verfolgt ähnliches befürchtet er in Europa.
    Bischof vermutet Terroristen unter Flüchtlingen
    Dionysos Isa Gürbüz lebt im Kapuzinerkloster Arth am Zugersee und betreut von dort aus die 10.000 syrisch-orthodoxen Gläubigen in der Schweiz und 4.000 in Österreich. Er selbst stammt aus dem östlichen Teil der Türkei, die er „der Christen Feind“ nennt.
    Die Vision eines friedlichen Miteinanders der verschiedenen Kulturen und Religionen hält er nach dem Zuzug von Flüchtlingen für naiv. Auch unter den Flüchtlingen gebe es Terroristen.
    „Warum nehmen die Golfstaaten, die Emirate und Katar keine Flüchtlinge auf?“, fragt er – und hat eine Antwort parat: Weil es die Agenda der Geflüchteten sei, Europa zum Islam zu konvertieren.
    „Muslimische Mehrheit wird Macht übernehmen“
    Und diese Konversion werde nicht friedlich ablaufen. Zunächst würde die Anzahl der Muslime durch die kinderreichen muslimischen Familien schnell wachsen.
    „In 20, 30 Jahren wird es in Europa eine muslimische Mehrheit geben. Die Hälfte der europäischen Frauen wird dann einen Hijab tragen.“ Er wolle nicht zu Hass aufrufen, betont Gürbüz.
    Der Islam werde „die Macht übernehmen“ und „mit der Verfolgung anfangen“: „Was heute im Nahen Osten geschieht, wird auch hier in Europa passieren.“
    Isa Gürbüz will deshalb vor allem auf politische Korrektheit bedachte Kirchen zur Wachsamkeit aufrufen. Die 1.300 Jahre lange Geschichte der Christenverfolgung habe ihn gelehrt, „Muslimen nicht zu trauen“. (af)

  5. Wie diese schamlosen Egoisten und Betrüger uns anlügen, das ist ja unerträglich!

  6. KASERNEN, äh, HASSTEMPEL auch MOSCHEEN genannt, sind Landnahmen!
    Es wird nicht mehr friedlich zu lösen sein.

  7. Schuld sind nicht die Steinzeitmenschen. Schuld sind die Arschlöcher, die diesen Bau genehmigen!
    Ich gehe davon aus, dass die Chemnitzer sehr genau wissen, was zu tun ist.

  8. #6 Harpye (14. Apr 2016 11:19)

    Es gibt jetzt wohl schon mehr Moscheen wie Krankenhäuser… wie krank ist das denn?!
    Leichtes OT:

    !!WIR HABEN ES ALLE SCHON LANGE GEWUSST UND DAVOR GEWARNT!!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Und nichts dagegen unternommen.

  9. Festival für Folk- und Weltmusik Rudolstadt
    („es gibt keine weltmusik“- fr. shankar):

    „Für die Produktion „Arche Noah reloaded“ werden syrische, afrikanische und Roma-Musiker auf der Bühne stehen“ **

    Das Festival wird eröffnet
    von der Berliner Gruppe “ Element of Crime“

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-aus-der-Welt-Panorama/Rudolstadt-Festival-mit-Produktion-zur-Fluechtlingspolitik

    **“besucher werden gebeten, auf ihre wertsachen zu achten“ >> Wacken open air

  10. Moscheen sind die Pegelstände der islamischen Landnahme. Vor 25 Jahren hat wohl keine Chemnitzer geglaubt, dass Reisefreiheit und BRD bei ihm derart ankommen.

  11. Bei einem Bauvorhaben wird doch auch immer geprüft, ob ein Objekt in das Stadtbild passt oder Abweichungen erkennbar sind. Hier kann die Beurteilung nur lauten: Passt nicht in das Stadtbild genauso wie die 2 Typen auf den Plakaten.

  12. Die mieten also bislang einen Saal in einer Jugendeinrichtung… skandalös genug. Jugendeinrichtungen sind für Jugendliche da, nicht für Sekten.

    Bezeichnend, wie diese Leute vorausschauend planen: 40 Mitglieder, Platz für 100 – da sind schon reichlich Merkelgäste eingeplant.

    #5 alte Frau (14. Apr 2016 11:17)

    Hier geht es um Chemnitz, Leipzig hat schon.
    Aber im Grunde egal, man könnte jeden beliebigen Städtenamen einsetzen, dürfte schon bald immer passen.

  13. Moscheen erinnern mich irgendwie immer an Atomkraftwerke. Vielleicht macht es einen „normaleren“ Eindruck, wenn wir je zwei Kühltürme daneben stellen würden?

    Mir gehen die sehr frechen Türken hier in Deutschland mittlerweile auf den Sack – ganz abgesehen von Talibanen und IS-Kämpfern, für die ich mit meinen Steuern deren Urlaub vom Morden finanzieren soll.

    Merkel, du kleines Stück Scheiße aus der ekelhaften DDR!
    (Um den Großkalifen Erdogan mögen sich die Türken selber kümmern, wenn sie Eier in der Hose haben).

  14. Die machen vor keiner Ecke in Deutschland halt..
    Breiten sich aus wie Milzbrand..

    Zum Kotzen,dass nach der Wende sich auch der Osten mit diesem Geschmeiß rumschlagen muß.D

    Der friedliebende gemütliche Deutsche gezwungen wird sich zu radikalisieren um überhaupt eine Chance zu haben ..um dann als Pack stigmatisiert zu werden..

    Bringe nochmal die massenhafte Besiedelung von Westlern in den Osten an,um das letzte Deutschbiotop vor dem Islam zu bewahren..

  15. 🙁 Schöne „Läuse“, die wir uns ins Fell setzen!

    AHMADIYYA-KORAN(Fluch auf ihn)

    4;76 Die da glauben, kämpfen für Allahs Sache, und die nicht glauben, kämpfen für die Sache des Bösen. Kämpft darum wider die Freunde Satans!

    5;51 O die ihr glaubt! Nehmet nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind Freunde gegeneinander. Und wer von euch sie zu Freunden nimmt, der gehört fürwahr zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.

    5;64 Und die Juden sagen: „Die Hand Allahs ist gefesselt.“ Ihre Hände sollen gefesselt sein und sie sollen verflucht sein um dessentwillen, was sie da sprechen… Und Wir haben unter sie Feindschaft geworfen und Haß bis zum Tage der Auferstehung.

    5;72 Fürwahr, ungläubig sind, die da sagen: ‚Allah ist kein anderer denn der Messias, Sohn der Maria’… Wer Allah Götter zur Seite stellt, dem hat Allah den Himmel verwehrt, und das Feuer wird seine Wohnstatt sein. Und die Frevler sollen keine Helfer finden.

    5;73 Fürwahr, ungläubig sind, die da sagen: ‚Allah ist der Dritte von Dreien‘; es gibt keinen Gott als den Einigen Gott. Und wenn sie nicht abstehen von dem, was sie sagen, wahrlich, so wird die unter ihnen, die ungläubig bleiben, eine schmerzliche Strafe ereilen.

    5;74 Wollen sie denn sich nicht bekehren zu Allah und Seine Verzeihung erbitten?

    5;75 Der Messias, Sohn der Maria, war nur ein Gesandter; gewiß, andere Gesandte sind vor ihm dahingegangen. Und seine Mutter war eine Wahrheitsliebende; beide pflegten sie Speise zu sich zu nehmen. Sieh, wie Wir die Zeichen für sie erklären, und sieh, wie sie sich abwenden.

    5;82 Du wirst sicherlich finden, daß unter allen Menschen die Juden und die Götzendiener die erbittertsten Gegner der Gläubigen sind.
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html
    (Ahmadiyya-Verszählung der üblichen hier angeglichen.)


  16. +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Marcus Tullius Cicero:

    Der Verrat von innen!

    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.

    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst
    in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache,
    er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in
    den Herzen aller Menschen ruht.

    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis
    die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter.

    Er ist die wahre Pest!”

    Marcus Tullius Cicero

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  17. „Zur Zeit beten wir freitags in einer Wohnung.“ Bei Veranstaltungen oder wenn sich mehr als zehn Mitglieder zum Freitagsgebet treffen wollten, werde ein Saal in einer Jugendeinrichtung angemietet.

    Ja und, wo ist das Problem? Diese Lösung reicht doch völlig aus. Religionsfreiheit heißt sicher nicht, überall wo ein Moslem die Gegend betritt, einen Tempel hinstellen zu dürfen.

  18. Nicht „Korankraftwerk“, sondern Terrorreaktor. In diese Richtung weist die Entwicklung in all jenen Stadtteilen, wo man so ein Ding hingesetzt hat.

  19. Wir vom bunten Bündnis für ein weltoffenes Chemnitz freuen uns über diese Bereicherung unserer Multikultur, die auch ein Angebot für Flüchtlinge sein wird.

    Aber Willkommenskultur kostet Geld!

    Darum schlagen wir folgenden 5-Punkte-Plan vor:

    – Die Kollekten evangelischer und katholischer Gottesdienste werden für ein höheres Minarett bereitgestellt.

    – Alle Chemnitzer Schulen veranstalten Basare, deren Erlös der Finanzierung der Lautsprecheranlage zufließt.

    – Die Tafeln erheben einen zusätzlichen Solidaritätsbeitrag von 50 Cent je Essensausgabe für die Innenaustattung.

    – Die Parkgebühren in der Innenstadt werden verdreifacht, damit Stellflächen rund um die Moschee eingerichtet werden können.

    – Aus Haushaltsmitteln trägt die Stadt Chemnitz die Kosten für eine Bewachung der Baustellen, um Schweinskopfanschläge zu verhüten.

    Alle demokratischen Parteien sind zur Unterstützung aufgefordert!

  20. NA DANN WIRD DAS „LUTHERVIERTEL“ DEMNÄCHST UMBENANNT WERDEN MÜSSEN. SCHON EIN MOHAMMEDANER IM STADTRAT BILDET DANN ZWANGSLÄUFIG IMMER DIE ABSOLUTE MEHRHEIT FÜR SO EINEN SCHRITT.
    ANLEHNUNGEN AN BEREITS UMBENANNTE PLÄTZE IN DEUTSCHLAND SIND DURCHAUS VORHANDEN. (STICHWORT:NSU UND DIE UMBENENNUNG VON STRASSENNAMEN UND PLÄTZEN DURCH DEN VORAUSEILENDEN GEHORSAM DER DEUTSCHEN DHIMMIS, UND ZWAR IM EIGENEN LAND)
    DA SOLLTEN JETZT MAL ALLE DRÜBER NACHDENKEN.
    H.R

  21. Na sowas:

    Weniger Frauen unterwegs

    Folgen der Silvesternacht machen der Party-Szene zu schaffen

    Köln –

    Die Kölner Club-Szene im Wandel: Das Party-Publikum verschiebt sich mehr denn je – vor allem zwischen den Ringen, dem Belgischen Viertel und Ehrenfeld herrscht viel Bewegung. Die Folgen der Silvesternacht machen sich dabei allerorts bemerkbar.
    Weniger Frauen unterwegs

    „Seit Silvester haben alle Diskotheken mit Einbußen zu kämpfen“, sagt Dirk Budach, Chef von fünf Ring-Clubs. Vor allem seien weniger Frauen unterwegs – diese hätten zu große Angst, nachts alleine mit der Bahn zu fahren.

    In Ehrenfeld sind es nicht die Besucherzahlen, die den Club-Besitzern zu denken geben. „Hier ist die Stimmung seit Silvester deutlich angespannter“, sagt Mankel Brinkmann vom Club Bahnhof Ehrenfeld. „Die Leute machen sich mehr Gedanken um ihre Sicherheit, und auch wir Betreiber setzen uns verstärkt mit Sicherheitsfragen auseinander.“
    Nachtleben nicht einfacher geworden

    Martin Steuer von Klubkomm – einem Verband, bei dem viele Ehrenfelder Clubs organisiert sind – stimmt dem zu: „Das Nachtleben in Ehrenfeld ist in letzter Zeit nicht einfacher geworden.“

    http://www.express.de/koeln/weniger-frauen-unterwegs-folgen-der-silvesternacht-machen-der-party-szene-zu-schaffen-23882804

  22. Wer jetzt noch nicht begreift, dass die Islamisierung in vollem Gange ist, dem ist einfach nicht zu helfen! Die AfD muss es sich zur Aufgabe machen, darüber aufzuklären, auch wenn das links-grüne Verräterpack noch mehr gegen sie hetzt!

  23. AHMADIYYA-KORAN(Fluch auf ihn) – ZEITLOS GÜLTIG!

    Ahmadiyya – Islamkonfession des Friedens

    5;3 Heute sind die Ungläubigen an eurem Glauben verzweifelt, also fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich. Heute habe Ich eure Glaubenslehre für euch vollendet und Meine Gnade an euch erfüllt und euch den Islam zum Bekenntnis erwählt.

    9;20 Die, welche glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut kämpfen für Allahs Sache, die nehmen den höchsten Rang ein bei Allah, und sie sind es, die Erfolg haben.

    47;4 Wenn ihr (in der Schlacht) auf die stoßet, die ungläubig sind, trefft (ihre) Nacken; und wenn ihr sie so überwältigt habt, dann schnüret die Bande fest. Hernach dann entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Waffen niederlegt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, Er hätte sie Selbst strafen können, aber Er wollte die einen von euch durch die andern prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg getötet werden – nie wird Er ihre Werke zunichte machen.

    47;8 Die aber ungläubig sind – wehe ihnen! Er wird ihre Werke zunichte machen.

    47;22 Wolltet ihr denn, indem ihr euch (vom Kampf) abwendet, Verderben im Land haben…?

    47;35 So ermattet nicht, damit ihr nicht nach Frieden(Waffenstillstand) rufen müßt; denn ihr sollt obsiegen.
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure47.html
    (Ahmadiyya-Verszählung der üblichen angeglichen.)

    8;55 Wahrlich, die schlimmsten Tiere vor Allah sind jene, die undankbar sind. Darum wollen sie nicht glauben

    8;58 Und wenn du von einem Volke Verräterei fürchtest, so verwirf (den Vertrag) (präventiv!)

    8;59 Laß nicht die Ungläubigen wähnen, sie hätten (Uns) übertroffen. Wahrlich, sie können nicht obsiegen.

    8;60 Und rüstet wider sie, was ihr nur vermögt an Streitkräften und berittenen Grenzwachen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euren Feind und außer ihnen andere, die ihr nicht kennt; Allah kennt sie. Und was ihr auch aufwendet für Allahs Sache, es wird euch voll zurückgezahlt werden, und es soll euch kein Unrecht geschehen.

    2;2 Dies(Der Koran) ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen;

    3;85 Und wer eine andere Glaubenslehre sucht als den Islam: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im zukünftigen Leben soll er unter den Verlierenden sein.

    33;27 Und Er ließ euch ihr Land erben und ihre Häuser und ihren Besitz und ein Land, in das ihr nie den Fuß gesetzt. Und Allah vermag alle Dinge zu tun.

  24. Gibts in Gohlis/Chemnitz nicht in der Ungebung Schweine-Schlachtereien mit Entsorgungsproblemen?

  25. Ja, den lieben Sachsen ergeht es nun wie den 7 Geislein in Grimms Märchen.
    Bevor man den Wolf einläßt (1989/90), hätte man besser mal nachsehen sollen, wer sich wirtklich hinter der weißbemehlten Pfote verbirgt.
    Das es in der Alt-BRD bereits genügend Moslems + Moscheen gab, dürfte spätestens durch
    Verwandtschaftsbesuche bekannt gewesen sein und daß die Musels sich ausbreiten würden, konnte sich jeder an seinen 5 Fingern abzählen.
    Ob das Problem nur mit wöchentlichen Protestmräschen zu lösen sein wird, bezweifle ich sehr.

  26. Wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 27-jährigen iranischen Staatsangehörigen nach einem Vorfall am Samstagabend, kurz nach 23 Uhr in der Tübinger Innenstadt. An einem Kiosk in der Karlstraße hatte eine 20-Jährige einen Döner gekauft, als der 27-jährige in betrunkenem Zustand auf die Frau zuging und ihr den Döner aus der Hand riss. Ihr 19-jähriger Begleiter forderte die Rückgabe des Döners, woraufhin der 27-Jährige eine Whiskyflasche, die er in der Hand hielt, diesem auf den Kopf schlagen wollte, was dieser gerade noch verhindern konnte. Er riss ihm die Flasche aus der Hand und stellte sie auf dem Boden ab. Der Betrunkene warf daraufhin den Döner weg und packte die Frau an der Jacke. Diese konnte sich aus dem Festhaltegriff lösen und flüchtete zusammen mit ihrem Begleiter in Richtung Parkhaus. Der 27-Jährige nahm die Verfolgung auf. Noch zweimal holte er sein Opfer ein und würgte es. Stets kamen der jungen Frau Zeugen zu Hilfe. Letztendlich hielten auf Höhe der Blauen Brücke die Helfer den Tatverdächtigen auf dem Boden fest und übergaben ihn der zwischenzeitlich alarmierten Polizei. Der normalerweise in Bruchsal wohnhafte Mann wurde in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und zweifelsfreien Feststellung seiner Identität in den frühen Sonntagmorgenstunden wieder auf freien Fuß gesetzt. (jh)

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3298500

  27. #36 johann (14. Apr 2016 11:58)

    Ich könnte mir vorstellen, daß auch die Geschäfte und Restaurants in den Städten zu kämpfen haben und/oder haben werden.

    Früher wurde immer vom Einkaufserlebnis gesprochen; man bummelte durch die Straßen, sah sich die Schaufenster an, kaufte ein, ging ins Restaurant, besuchte eine Kinovorstellung…..

    Heute sind, wie mir berichtet wird, die Städte voller laut schnatternder Afrikaner, Araber etc.
    Es ist zum Heulen.

    Ich kann nicht mitreden, ich meide seit längerer Zeit die Städte, beschränke mich…

  28. Ausländerbonus – Mörder kommt frei!!

    Und wieder kommt ein mordender Ausländer frei..

    War ja nur wieder ein deutsches Opfer!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mutter vom Opfer geschockt

    Totraser kriegt nur Bewährungsstrafe!

    Osterholz-Scharmbeck/Verden – Der Raser, der 2012 die Fußgängerin Jennifer Weinreich († 18) überfahren hat, kommt mit einer milden Strafe davon.

    Vier Jahre nach dem grauenhaften Unfall auf der Pennigbütteler Straße verurteilte das Landgericht Verden Fahrer Fidan B. (29) zu einem Jahr und 8 Monaten Haft auf Bewährung!

    (EIN HAMMER!!!)

    Die Richterin bescheinigt dem 10-fach Vorbestraften eine günstige Sozialprognose.

    Er bekommt sogar seinen Führerschein zurück.

    Für Jennifers Mutter Chris (43) unbegreiflich: „Er ist frei. Ich leide lebenslänglich!“

    http://www.bild.de/regional/bremen/prozess/totraser-kriegt-nur-bewaehrung-45352120.bild.html

    Ein 10-fach Vorbestrafter ausl. Mörder kommt wegen günstiger Sozialprognose frei..

    Was für ein Drecks-Rechtsstaat!

  29. #6 Harpye (14. Apr 2016 11:19)

    mehr Moscheen als Krankenhäuser … haha guter Witz

    gebt mal den Namen Eurer Stadt ein und schaut und wundert Euch

    http://www.moscheesuche.de/

    für diejenigen, die es noch nicht wissen:

    Deutschland hat fertisch

  30. #36 johann (14. Apr 2016 11:58)
    Das ist eine gute Nachricht. Dieses ewige „Party-machen“ ist ohnehin ein Unding. Ein amerikanistischer Müll, das für viele zum einigen Lebensinhalt geworden ist. Das hat zur geistig-ethischen Verwahrlosung maßgeblich beigetragen.

  31. Die Ahmadi sind in der islamischen Welt nicht als Muslime anerkannt und repräsentieren Weltweit nur 1% der Muslime. Nichts desto trotz streben auch sie die weltweite Dominanz des Islam in einem globalen Kalifat an, was de facto die Abschaffung demokratischer Rechtsstaaten erzwingt. Das dies niemals friedlich möglich wäre ist hoffentlich jedem klar. Frieden ist ein theoretisches Konstrukt im Islam welches, im Haus des Krieges, das sind alle nichtislamischen Gesellschaften, nicht möglich ist sondern erst mit der Islamisierung der gesamten Welt erreicht ist.

    Der Ahmadi Koran ist unter folgender Web Adresse vollständig online zu lesen: http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/der-heilige-koran-1/

    Hier findet der Leser so erhellende Beiträge wie: „Beim ersten Aufstieg des Islams war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Wiederaufstieg in unserer Zeit wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des Christentums herbeiführen.“ (Ahmadiyya-Koran, S. 644, Anm. 153)“

    Damit ist auch klar, dass es sich nicht um eine historisch Aussage handelt, sondern um eine aktuelle Absichtserklärung der vollständigen Zerstörung des Christentums.

    Aber auch im zivilen Leben der Gegenwart finden wir die ganze Abartigkeit der Ahmadi-Umma. Hier an dem Beispiel des Ehrenmordes an der Ahmadi Lareeb Khan:
    http://www.peri-ev.de/news-presse/fall-lareeb-khan/

    Dieses 19 jährige Mädchen wurde von ihren eigenen Eltern ermordet, weil Sie einen Freund hatte und ihr Sex mit Ihm unterstellt wurde.

    Der Vorsitzende der Ahmadi Deutschland, Abdullah Uwe Wagishauser erklärte vor Gericht, dass der Islam keinen vorehelichen Sex erlaube und der Tod als Strafe hierauf möglich sei.

    Es lohnt sich alle Verhandlungstage bei peri-ev nachzulesen, um die kranke Gedankenwelt dieser Muslime zu erfassen. Die Familie des Mädchens lebt schon seit 30 Jahren in Deutschland. Soviel zu dem Thema Integration sogenannter friedlicher und grundgesetztreuer Muslime.

    Diese Leute sind nicht integrierbar. Sie sind Islamroboter und Allahsklaven, die bei Verstößen gegen den Islam bereit sind sogar ihre eigenen Kinder zu töten. Das beweist was für eine kranke Pseudo-Psycho-Religion der Islam ist. Der Islam macht aus Menschen Bestien, die unfähig sind frei und humanistisch zu denken und zu handeln.

    Rückblende hierzu auf auf die Rede des Großimam der Kairoer al-Azhar-Universität, Professor Ahmad Mohammad al-Tayyeb am 15.März 2016 im Deutschen Reichstag über „Das Friedenspotenzial des Islam“: https://www.bundestag.de/mediathek?categorie=Sonderveranstaltungen&action=search&mask=search&contentArea=common&instance=m187

    Am selben Tag wurde das Friedenspotenzial des Islam in Brüssel mal wieder mit vielen Toten und Schwerverletzten eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

    Der Großimam bot natürlich Taqqia in der üblichen Qualität aber auch ehrliche Aussagen.

    1.Es gibt nur einen Islam, der auch leicht zu verstehen sei. Ein Euro-Islam wäre eine Beleidigung des Islam und werde es niemals geben.

    2.Das Mischehenverbot zwischen Muslima und Nicht-Moslems bestehe zweifelsfrei.

    Hierzu bekennt sich übrigens auch der ZMD auf seiner islam.de Seite. Damit ist ganz klar die Grundgesetzwidrigkeit des Islam durch diese islamische Autorität erklärt.

    Der Islam ist eine Politreligion mit eigenen Rechtsschulen und kann demzufolge auch nicht das Grundrecht auf Religionsfreiheit beanspruchen, welches sich auf rein spirituelle Religionen bezieht. Dies muß gesetzlich ganz klar geregelt und dann konsequent umgesetzt werden.

    1.Keine politische und rechtliche Einflußnahmen durch den Islam in Europa.

    2.Predigten ausschließlich durch inländische und staatlich zertifizierte Imame in deutscher Sprache.

    3.Verbot vom Koranschulen.

    4.Konsequente Verfolgung der Polygamie.

    5.Kein Islamunterricht sondern allgemeinverbindlicher Ethik- und Werteunterricht mit kritischer Islamkunde.

    6.Keine Privilegien für Muslime – weder beim Schulunterricht noch in sonstigen gesellschaftlichen Lebensbereichen und öffentlichen Räumen.

    7.Kopftuch- und Verschleierungsverbot

    8.Klare Verhaltenspflichten für Touristen aus islamischen Ländern

    9.Aberkennung der Deutschen Staatsbürgerschaft muß als Konsequenz für Verfassunsgfeinde möglich sein.

    10.Keine Aufnahme muslimischer Flüchtlinge in Europa und Abschiebungen in islamische Staaten.

  32. #42 Babieca (14. Apr 2016 12:07)

    „Wer sich angucken will, wo das Korankraftwerk hinsoll“

    Super Standort!
    Da sehe ich eine Kleingartenanlage, die könnte weg und nebenan ist ein Park, auch überflüssig.

    Es wäre also Platz genug für ein weit größeres Gotteshaus mit Platz für bis zu 25.000 Gläubige.

    Mit etwas Engagement seitens der Zivilgesellschaft könnte Chemnitz zur Ahmadiyya-Hauptstadt Mitteleuropas werden!

    Und #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48) könnte da dann Hausmeister werden.

  33. JETZT REICHT ES!! Ich habe gründlich die Schnauze voll. Das ist Stalinismus. Alles am Volk vorbei und mit eisener Hand durchgezogen. Das ist Diktatatur!!!! Die Bevölkerung hat nichts mehr zu sagen. An allen Ecken werden vollendete Tatsachen geschaffen. Ob es der Bau von Moscheen, die Ausgabe der Krankenkassen-Karten für Wirtschaftsbetrüger oder der Bau einer neuen Container-Siedlung (künftige Slums) ist.

  34. Und mal wieder wird die wichtigste Frage, nämlich die nach den Kosten, nicht gestellt: wer bezahlt? Die Moscheebetreiber behaupten bundesweit, die Bauten würden durch Spenden finanziert, die Ahmadiyya-Gemeinde in Chemnitz soll rund vierzig Mitglieder haben. Nehmen wir an, der Bau kostet wie in Leipzig angeblich nur 700.000 Euro – dann sollte jeder dieser vierzig Migrantenhanseln mal eben 17.500 Euro haben, die er der örtlichen Moscheegemeinde schenken kann? Wer’s glaubt wird selig.

    Da Gleiche neulich in Hanau, wo Bürgermeister Kaminsky (SPD) sogar noch mitgeholfen hat, ein Moscheevorhaben, diesmal der Bosnier, zu verschleiern, indem er, als der Bauantrag verhandelt wurde, das Wort „Moschee“ vermied und nur von einem „Kulturzentrum“ bzw. einem „Neubau mit Mehrzweckraum“ gesprochen hat. Der soll 900.000 kosten, es gibt in Hanau 150 Bosnier – und die können alle mal eben 6000 Euro lockermachen? Und wer „hintergründige“ Fragen stellt wie die örtliche CDU wird von FAZ-Korrespondentin Luise Glaser-Lotz als „kleinlich“ abgestraft: „Eine Moschee, keine Bedrohung“:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kommentar-eine-moschee-keine-bedrohung-14061548.html

  35. Stuttgart-Mitte (ots) – Polizeibeamte haben am Dienstag (12.04.2016) im Hoppenlaufriedhof einen 20 Jahre alten Mann festgenommen, der versucht haben soll, eine 18-Jährige zu vergewaltigen. Der 20-Jährige passte die 18-Jährige offenbar gegen 05.35 Uhr in der Seidenstraße ab. Er packte die junge Frau, drückte ihr Mund und Nase zu und versuchte, ihre Hose zu öffnen. Außerdem küsste er sie auf den Mund. Die Frau begann zu schreien und versuchte, sich loszureißen. Aufgrund der vehementen Gegenwehr ließ er von ihr ab und flüchtete. Polizeibeamte nahmen den 20-Jährigen im nahe gelegenen Friedhof fest. Der sudanesische Staatsangehörige wurde am Mittwoch (13.04.2016) mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3300492

  36. Wenn sich die Muslime durch besondere Religiosität hervortun würden, könnte ich den Bau von Moscheen zumindest intelektuell verstehen. Dem ist aber nicht so. Viele der hier Angeschwemmten würden für ihr Verhalten in ihrem Heimatland drakonische Strafen erhalten oder gar für immer von der Bildfläche verschwinden. Unsere Toleranz ist für die ein Zeichen von Schwäche. Mein Eindruck ist, dass in Süddeutschland die Integration besser gelingt, als im Norden, vor allem in SPD regierten Ländern, weil dort den Zugewanderten mehr Verständnis für Sitten und Gebräuche abverlangt wird. Eigentlich müsste dies eine Selbstverständlichkeit für den Gast in unserem Land sein… Aber bei diesen Weicheiern in Politik und Justiz wundere ich mich nicht wirklich!
    Es wäre doch so einfach, wenn jeder Straffällige eingebuchtet bzw interniert wird bis zu seiner Abschiebung. Das würde neben einem erzieherischen Effekt ganz schnell für Ruhe und Ordnung sorgen

  37. Verhindern wird man es ohnehin nicht. Die Abschaffung ist nun mal sichtlich in der Tat geplant und die Medien lenken alles.
    Es gibt in Sachsen sicher noch mehr Gegenwehr als andernorts. Dennoch hält man nichts auf. Auch in C hat with vieles geändert. Es gibt seit längerem eine Bande, die abends brutale Raubüberfälle in der Innenstadt begeht. So etwas gab es früher nicht. Da die Täter kein kahlköpfigen Einheimischen sind, haben es die Fälle auch nie in die überregionale Presse geschafft.

  38. Und dann die dümmste aller Legenden. Wegen der Briefkastenfirmen könnten bei uns nicht genügend Kitas und Straßen gebaut werden. Für wie blöde hält der gemeine Moralist eigentlich sich selbst?

    Der Neid des kleinen Mannes hat noch nie dazu geführt, dass er es einmal besser haben wird.

    Wer uns einkommenssteuerpflichtige Normal-Workaholics und Sozialversicherungszahler schleichend enteignet, sind nicht die Herren Mossack und Fonseca, sondern ehrenwerte Gesellschaften wie die Europäische Zentralbank, sind die Griechenland-Rettungspolitik der Großen Koalition, sind demokratisch gewählte Verschwender und Versager. Wir nehmen es achselzuckend hin.

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/herles-faellt-auf/die-sau-traegt-panamahut-warum-mich-heute-wirklich-der-zorn-packt/

    Wer uns enteignet sind die Merkels, die Gabriels, die Moslemfreunde, die Deutschenhasser!

  39. #48 Pio Nono (14. Apr 2016 12:12)

    Dem kann ich nur zustimmen; ich habe es nie verstanden, wie viele Jugendliche Wochenende für Wochenende in diesen Diskotheken rumhängen können.
    Ich sehe das auch nicht als einen zivilisatorischen und schon gar nicht als einen kulturellen Gewinn an, sich Wochenende für Wochenende die Ohren voll dröhnen zu lassen.

  40. OT – Neues aus Ole Scholzens Misthaufen, die Polizei bekommt von Politik und Justiz mal wieder mittig in die Fresse:

    Von den 87 Einbrechern, die die Soko Castle gefasst hat, sind bisher 30 verurteilt worden, 21 von ihnen rechtskräftig. Doch nicht ein einziger Täter sitzt im Gefängnis.

    14 der 21 rechtskräftig verurteilten Einbrecher sind demnach zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Sechsmal verhängten die Richter Jugendarrest zwischen zwei und vier Wochen. Ein junger Einbrecher kam mit Arbeitsleistungen davon.

    Gegen neun weitere Einbrecher laufen die Strafverfahren noch, weil Rechtsmittel eingelegt wurden. Dennoch sind ihre Haftbefehle aufgehoben worden, weil die Täter in erster Instanz zu einer Geld- oder einer Bewährungsstrafe verurteilt worden waren. Damit entfalle der Haftgrund, der in allen Fällen „Fluchtgefahr“ lautete. Gegen sechs der 30 Verurteilungen hat die Staatsanwaltschaft Berufung eingelegt.

    Warum die Gerichte überhaupt Bewährungsstrafen verhängten, geht aus einem Bericht der Staatsanwaltschaft an die Justizbehörde hervor. Dort heißt es, dass es sich bei zwölf der Angeklagten „um geständige und einsichtige Ersttäter“ handele, die durch die „erstmals vollzogene Untersuchungshaft gewarnt seien“. Eine positive Sozialprognose bescheinigte das Gericht auch zwei in Deutschland mehrmals vorbestraften Angeklagten. In einem weiteren Fall wurde ein Täter wegen versuchten Einbruchs nur zu einer Geldstrafe verurteilt, obwohl er in Frankreich schon einschlägig vorbestraft war.

    Bis auf einen deutschen Staatsbürger handelt es sich bei allen angeklagten Einbrechern um Ausländer. Sie stammen unter anderem aus Kroatien, Polen, Chile, Rumänien, Italien, Frankreich.

    Offenbar war ihr spezielles Täterprofil im Strafverfahren mitunter von Vorteil: Wie es in dem Bericht der Behörde heißt, sei in „mehreren Fällen“ erwogen worden, allzu milde Urteile anzufechten. Man habe aber davon abgesehen, „da nicht in Deutschland wohnhafte Täter nach Haftentlassung regelmäßig nicht mehr greifbar sind“.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article207423625/Hamburger-Justiz-laesst-30-verurteilte-Einbrecher-laufen.html

  41. Hey Ahmadiyya falls ihr hier mitlest, spart euch das Geld und geht lieber ein paar Mal anständig in den Puff. Die Dinger werden in ein paar Jahren eh wieder abgerissen…

    …oder im Anschluss als Bordell weiter genutzt:

    >>> DAS PASCHA – 72 Jungfrauen verwöhnen den anspruchsvollen Herren wie im Paradies. <<<

    (Hab ich den Job als Werbetexter?)

  42. #48 Pio Nono (14. Apr 2016 12:12)

    „#36 johann (14. Apr 2016 11:58)
    Das ist eine gute Nachricht. Dieses ewige „Party-machen“ ist ohnehin ein Unding.“

    Sehe ich auch so.
    Lieber Abends zeitig ins Bett – nach heute-Show und Tagesschau, dann ist man morgens frisch und kann vor Schule, Uni, Job noch eben mal zwei, drei Stunden ehrenamtliche Tätigkeit an der Erstaufnahme wahrnehmen.

    Wir müssen aber darauf achten, daß noch genügend Partygänger übrig bleiben, sonst leiden am Ende die Antänzer und Grabscher unter mangelnden Einsatzgelegenheiten.
    Vielleicht sollten wir in Weißrussland einen Maidan befördern, damit von dort genügend Frauen zu uns fliehen, zum Ausgleich.

    Wir schaffen das!

  43. #61 Marie-Belen (14. Apr 2016 12:22)

    Natürlich muß das Recht jedes einzelnen, dies weiterhin tun zu dürfen vehement verteidigt werden!!!!!!!!!

  44. Es geht dabei nicht um Christenheit und dergleichen, sondern es geht um den Weißen in Europa, welcher durch den Islam umgebräunt werden soll. Islam als Werkzeug der Graf Coudenhove Plan- Freimaurer, welche den Weißen durch Zuzug von Afrikaschwearz auslöschen wollen. Merkel ist deren Gehilfin.
    Die Weißen werden ihre Umbräunung nicht zulassen Frau Merkel! SIe sind als Volksverräterin und als Hochverräterin an der Tagesordnung. Sie sind aufgefordert bei gutem WInd umgehend zu verduften.

  45. @#30 verwundert (14. Apr 2016 11:48)

    >> „Viele glauben, dass ich als Friedensbringer gekommen bin. Ich bringe aber nicht Frieden sondern das Schwert.

    —————————————–

    Eben: Frieden wird es eben immer nur durch das Schwert für den Frieden geben.
    Jesus oder wer da kam wußte das. Bzw. die Leute die das Jesus in den Mund gelegt haben wußten das.
    Die Friedensfreund wissen das nicht oder wollen das nicht wissen.

  46. […]Eliminierung des Christen- und Judentums sowie Herrschaft des Islams.[…]

    Servus@alle Nichtmoslems,

    tja man sieht hieran deutlich ISlam = Frieden!
    Der ISlam ist gleichbedeutend mit Frieden stimmt sogar,nur muß auch hier genau lesen!
    Sobald alle Ungläubigen ermordet wurden durch ISlamIS herrscht{für die ISlamIS}Frieden{natürlich nur so lange bis sie sich gegenseitig die Köpfe abschneiden,weil ja noch entschieden werden muß wer der bessere ISlamIS ist).

    PS:Oh es gibt vieles das viel Besser ist als diese Allah Dings das angebetet werden sollte z.B. Pizza,Pizza ist wirklich anbetungswürdig und Weißwürscht,OBatzter,Weißbier,Brezn mhm alles besser als dieses Allah Dings Bums!

  47. SCHLAGT SIE MIT IHREN EIGENEN WAFFEN

    Um zu verhindern, daß weiterhin deuscher Boden in fremde Hände fällt und unter dem scheinheiligen Deckmantel einer „friedvollen“ Religiösität okkupiert und zweckentfremdet wird, sollte man sich schon im Vorfeld den mittelalterlichen Aberglauben der moslemischen Psychosekte zunutze machen und den Baugrund mit einem Kadaver des ihnen so verabscheuten Schweins verunreinigen.
    Nachdem, was ich gehört habe, soll diese Art der psychologischen Kriegsführung schon mindestens einmal funktioniert haben.
    Der Boden wäre somit nach den Regeln des spinnerten islamischen Weltbildes entweiht und sie müssten sich nach anderem Bauland umsehen.
    Durch diese so einfache Taktik böte sich eine wirkungsvolle Verteidigungsmaßnahme für unser Heimat- und Vaterland.

  48. Die Chemnitzer wissen, wie man damit umzugehen hat.

    #41 Fragezeichen (14. Apr 2016 12:05)
    Bevor man den Wolf einläßt (1989/90), hätte man besser mal nachsehen sollen, wer sich wirtklich hinter der weißbemehlten Pfote verbirgt.

    Wo du´s gerade erwähnst: Was hat es mit den weißbemehlten Gesichtern der Ideomeni-Angreifer auf sich? Weiß jemand was?
    http://iptv.orf.at/#/stories/2333696/

  49. #61 Marie-Belen (14. Apr 2016 12:22)

    #48 Pio Nono (14. Apr 2016 12:12)

    Dem kann ich nur zustimmen; ich habe es nie verstanden, wie viele Jugendliche Wochenende für Wochenende in diesen Diskotheken rumhängen können.“

    Diese amerikanistische „Party“-Unkultur findet bereits nicht nur an den Wochenden statt, in den Ballungsräumen ist das jeden Abend bereits für viele junge Leute ein „FIxpunkt“. Da braucht einen die Degenerierung und Verblödung vieler gar nicht mehr wundern.
    #64 18_1968 (14. Apr 2016 12:27)
    „Vielleicht sollten wir in Weißrussland einen Maidan befördern, damit von dort genügend Frauen zu uns fliehen, zum Ausgleich.“
    Auf rossija24 gab es während der inszenierten Maidan-Fronde einen Bericht, der besagt, daß die EU bes. auch die Ukrainerinnen in Augenmerk genommen habe welche den orientalischen Migranten als Frauen zugeführt werden sollen als Prostituierte oder Ehefrauen.
    Egal, fahren Sie momentan mal nach Lemberg oder Kiew, teilweise zu Bersten voll mit Arabern, wenigstens nur Wochendtouristen aus den Emiraten, die sich da ihre Huren einkaufen.

  50. #53 media-watch (14. Apr 2016 12:16)
    JETZT REICHT ES!! Ich habe gründlich die Schnauze voll. Das ist Stalinismus. Alles am Volk vorbei und mit eisener Hand durchgezogen. Das ist Diktatatur!!!! Die Bevölkerung hat nichts mehr zu sagen. An allen Ecken werden vollendete Tatsachen geschaffen. Ob es der Bau von Moscheen, die Ausgabe der Krankenkassen-Karten für Wirtschaftsbetrüger oder der Bau einer neuen Container-Siedlung (künftige Slums) ist.
    ——————
    Wird die Bevölkerung in Gulags gesteckt?
    Darfst du die AfD, NPD Pro Gedöhns, die Freiheit etc wählen?
    Kannst du hier jeden Politiker beleidigen wie du willst?

    Das (und unzählige Dinge mehr) würden uns nämlich blühen, wenn wir wirklich Stalinismus hätten.

    Ihr könnt reisen wie Ihr wollt, Arbeiten wo und was Ihr wollt (sofern die Qualifikationen stimmen), jeden haarsträubenden, diffamierenden Mist ins Internet stellen.
    Ihr sitzt feist und bequem zu Hause, profitiert von unserem Gesellschaftssystem, maul dagegen was das Zeug hält und behauptet in einer Diktatur zu leben?
    Was ist das dann
    Ignoranz, Ahnungslosigkeit oder reine Sorge um den eigenen Hintern?
    Sicherlich eine Kombination aus allem.

    Ich wünsche dir, dass du nur mal für einen Monat in einer wirklichen Diktatur leben musst, dann kannst du weiter den Mund auf machen und so einen Mist verzapfen.

  51. Mohammed, perverser pseudo-Prophet, hatte Sex mit einer Leiche und hat seinen Pimmel in Kamelärsche gesteckt.

  52. Lange nicht so gelacht. Aus der FAQ-Seite der Ahmadiyya:

    Wie finanziert die Ahmadiyya ihre Moscheen?

    Die Kosten zum Bau einer Moschee werden von der Ahmadiyya Muslim Jamaat komplett durch Spenden der Gemeindemitglieder finanziert.

    Ein Großteil der Kosten wird durch Eigenleistung (Muskelhypothek) abgedeckt, der Rest oft je zur Hälfte von der ortsansässigen Gemeinde und einem gemeindeinternen Moscheebau-Fonds finanziert.

    Dabei verwenden wir üblicherweise weder öffentliche Gelder noch nehmen wir Spenden Dritter entgegen.

    Klar!

    http://www.ahmadiyya.de/ahmadiyya/haeufige-fragen-zur-ahmadiyya-muslim-jamaat-faq/moscheen-und-gotteshaeuser/

    Und wo Ahmadiyyas tatsächlich von Spenden der „Gemeindemitglieder“ leben, scheint das unter massiver Erpressung zu laufen, ein mörderischer Ablaßhandel nach dem Motto: Wenn du deine Kohle nicht an uns abdrückst, bist du kein Moslem und schmorst in der Hölle. So läuft das ganz unverholen in GB, wo ja auch der Oberkalif der Ahmadiyya sitzt. Deshalb spielt die „Finanzabteilung“ dieser Islamsekte eine Riesenrolle:

    http://www.khuddam.org/uk/departments/maal/

  53. #66 js389014 (14. Apr 2016 12:31)

    HAHA — Mahlzeit – Motto: in der Kebabsauce ist das beste vom Koch Ali drin

    PS:Oh es gibt vieles das viel Besser ist als diese Allah Dings das angebetet werden sollte z.B. Pizza,Pizza ist wirklich anbetungswürdig und Weißwürscht,OBatzter,Weißbier,Brezn mhm alles besser als dieses Allah Dings Bums!

  54. @ #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48)

    Schreiben Sie kein dummes Zeug!

    Denn die Bibel war schon immer auslegbar, weil von Menschen aufgeschrieben und weil in ihr nicht Gottes Wort inlibriert, also Buch geworden ist. Gottes Wort ist nämlich in Jesus-Christus inkarniert, also Fleisch geworden. BIBEL Joh 1,14: Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. Übrigens: Jesus selbst hat gar nichts aufgeschrieben.

    Beim Koran(Fluch auf ihn) ist es völlig anders. In ihm ist des Mondgottes Allah, aus der schwarzen Kiste Kaaba zu Mekka, Wort inlibriert, also Buch geworden u. nach islamischer Vorstellung zeitlos gültig u. unkritisierbar:

    Koran 10;15 Und wenn ihnen Unsere deutlichen Verse verlesen werden, sagen jene, die nicht mit der Begegnung mit Uns rechnen: „Bring einen Qur’an, der anders ist als dieser oder ändere ihn.“ Sprich: „Es steht mir nicht zu, ihn aus eigenem Antrieb zu ändern. Ich folge nur dem, was mir offenbart wurde. Ich fürchte, falls ich meinem Herrn ungehorsam bin, die Strafe eines gewaltigen Tages.“

  55. Ein bereits vor Baubeginn allegorisch abbruchreifes Gebäude aufstellen zu wollen. Seltsam kann das Leben schon sein.

  56. #4 Theo Retisch (14. Apr 2016 11:16)
    Nawaz zufolge hat die Ahmadiyya-Gemeinde in Chemnitz rund 40 Mitglieder.
    _______________________
    Für 40 Mitglieder…..?
    Woher haben denn die paar Hanseln das viele Geld dafür?

    Jedes Ahmadiya Mitglied ist Zwangsverplichtet 10% seiner Einkünfte abzugeben
    Dieses inkl. der Einkünfte aus Harz4 , Kindergeld etc
    Wenn dadurch jeder Ahmadiya 1000€ im Schnitt zahlt, kommen schnell 40 Mio zusammen

  57. #60 susiquattro:

    Und dann die dümmste aller Legenden. Wegen der Briefkastenfirmen könnten bei uns nicht genügend Kitas und Straßen gebaut werden.

    Behauptet Ex-ZDF-Mann Wolfgang Herles. Aber wer behauptet eigentlich, dass wegen der Briefkastenfirmen „bei uns nicht genügend Kitas und Straßen gebaut werden“? Mir ist keiner bekannt. Und sind die Kritiker des Offshore-Systems tatsächlich alle nur neidisch? Sahra Wagenknecht nur neidisch? Von denen, die gestern bei Maischberger saßen, kann man das nun wahrlich nicht behaupten. Die sagten nämlich genau das, was Herles sagt und was gestern auch in der „phoenix-Runde“ gesagt wurde: Es sind die Banken (und Politiker), die uns enteignen. Tichy hat übrigens geantwortet:

    http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/schweine-tragen-keinen-panama-hut/

  58. #40 td280558 (14. Apr 2016 12:04)

    Gibts in Gohlis/Chemnitz nicht in der Ungebung Schweine-Schlachtereien mit Entsorgungsproblemen?
    ————————————————-
    In Chemnitz gibt es nach wie vor sehr viele Fleischereien und die Inhaber lieben ihre sächsische Heimat richtig sehr und sind nicht bereit irgendwann zu schächten!!!

  59. Ich finde es voll kurzsichtig, geradewegs undankbar, von den Chemnitzern
    sich gegen eine Friedens- und Bereicherer-Moschee zu stellen, die doch noch keinem was getan hat. Im Gegenteil, schon ihr blanker Anblick im zentralen Wohngebiet versöhnt und entspannt die Körperöffnungen.
    An Leipzig kann man doch schon mal sehen,
    welch grossen Vorteil so eine Moschee durch ihre Globalisierung bietet.
    Also liebe Chemnitzer, Ihr werdet das auch noch mal einsehen. Das kommt schon noch, – auch bei euch. …Und immer schön dran denken:

    „Das schaffen wir.“

  60. #30 verwundert

    Wann gab es noch mal den letzten christlichen Terroranschlag?

    Im Übrigen ist die Bibel hier nicht handlungsrelevant. Handlungsrelevant für zivilisierte Gesellschaften sind die Gesetzbücher. Für den Islam der Koran.

  61. Kronenzeitung Österreich
    Somalier im Hospital
    Tödliches Fieber in Salzburger Asylquartier

    es gibt eine CIA Studie nach der sich die Bevölkerung der BRD bis 2025 halbiert …

    selbst gesehen : Fieber bei dem der Patient Blut schwitzt

    auch beten hilft nicht!

  62. Aktuelle Meldung:

    Die Stadt Chemnitz hat den Bauantrag der Ahmadiyya abgelehnt. Der Vorvertrag war ja an einen positiven Bauantrag gebunden, sodass man nun schauen muss, was passiert.

  63. Das läuft dann ja wohl demnächst auf Hochsicherheitsbaustellen hinaus. Insoweit ist die Optik dieser Versammlungsstätten des Bösen als im Sinne eines KKWs gar nicht falsch gewählt.

    Die Sachsens werden sicher einiges dagegen unternehmen. Man sollte es mach wie einst in Wackersdorf halten und sich dort an den Wochenenden zu „friedlichen Prosteten“ versammeln, so wie eben in Wackersdorf, wo auch immer „friedlich“ protestiert wurde.

    In diesem Sinne keine religiösen Wiederaufbereitungsanlagen für den Islam. Die Gefahr von geistiger Kontaminierung ist einfach zu groß.

  64. @ #57 wilder frieder (14. Apr 2016 12:19)

    Ach was, Muslime (und auch wir „Ungläubigen“ werden nur koranisch-schariatisch bestraft, wenn wir dem Islam u. Moslems was antun!

    Wenn also Muselmänner deutsche Frauen sexuell belästigen oder gar vergewaltigen, sich zu diesem Zwecke „Mut antrinken“, also irgendetwas tun, das dem Islam nützt, wie auch „Ungläubige“ bestehlen u. berauben ist das straffrei im Islam.

  65. #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48)

    Du glaubst das was Machtseelen etwa bei ihrer Zusammenkunft in Nicäa auf Einladung eines RömerKAISERS – und Mohammed war auch so ein Typ – unterstellt haben wirklich ?

    Tausche eventuell mal das was du mit „Feuer“ an „Überlieferungstradition in Lügen“ kopiert hast mit „Licht“.

    Dann lügst auch du nicäanisch wieder weiter: Denn, das hier „„Wer einen einfachen Gläubigen ärgert, sollte mit einem Mühlstein am Hals im tiefsten Meer ersäuft werden.“… habe ich in Zusammenhang mit Quälen/Schänden von Kindern in Erinnerung und das könnte genau einzig so wirklich von Ihm gekommen sein.

    Dass auch in „deinen“ weiteren Zitaten – primär Matthäusbereichisches – noch weiter Verfälschtes und Gelogenes kommt ist keine Überraschung, dass vieles von diesem im Islam noch viel krasser ausformuliert worden ist kann nur solchen kranken Hirnen genehm sein, die in der grösseren Gemeinheit ihre eigenen Ziele wiedererkennen.

    Und so wer schafft dann auch einen Satz aus dem Kontext zu reissen, weil er als solcher dann 1 zu 1 die eigenen inneren Einstellungen wiedergibt.

    ….bloß, dass du das „Aber“ dann ohne den Gesamtkontext dann genau so liest wie die deinigen Wünsche sind, du kleines Teuferl.
    Und so ist das Zitat auch zu DEINEM geworden und hat mit Michaels selben Worten seinem Sinnen nach nicht bloß nichts mehr zu tun, sondern ist die Verkehrung ins Gegenteilige … denn du glaubst so. Und der Herrschaftsanspruch ist die „DEIN BEWEIS“.
    Islamer Klotz !

    „Aber ihre Ziele sind durch Aussagen ihrer Gründungsfiguren klar festgelegt: Eliminierung des Christen- und Judentums sowie Herrschaft des Islams.“

  66. #5 alte Frau (14. Apr 2016 11:17)

    Wer für so einen Bau eine Genehmigung erteilt gehört … ich sag’s lieber nicht.

    Leipziger wehrt euch!!!!

    —————
    Leipzig ist Anarcho-Land. Die Linken werden sich dort bald von den Muslimen freiwillig in die Ärsche ficken lassen und den Rest der Bevölkerung mitnehmen.

    Stichwort Connewitz, wo man immer einen Parkplatz findet:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article149891688/Diese-Gewalt-von-Anarchisten-ist-schockierend.html

  67. oh Mann, der Krieg in Deutschland rückt immer näher.
    Nie und nimmer schafft das die Politik, die nämlich wird selbst unterwandert durch muslimische Parteien.
    Es kommen Zustände wie in Syrien, dann brauch man die Opposition nur noch bewaffnen.

    Wer die Bewaffnung macht und an Kriegen seinen Profit sieht.
    „Nur die Wellen singen es leise, jeder weiss !“

  68. #83 Maria-Bernhardine:

    Denn die Bibel war schon immer auslegbar, weil von Menschen aufgeschrieben und weil in ihr nicht Gottes Wort inlibriert, also Buch geworden ist.

    Den gleichen Bockmist wie „verwundert“ hat auch Plasberg vorgestern vorgeführt: Man konfrontiere Leute, die ahnungslos durch die Fußgängerzone laufen, mit ein paar schrecklichen Zitaten und ergötze sich an ihrem Erstaunen, dass die ja nicht aus dem Koran, sondern aus der Bibel stammen. Und Göring-Eckardt stotterte ein bisschen rum statt zu sagen: Stimmt, auch in der Bibel gibt es unschöne Sachen, aber wir haben die Bibel historisiert und nicht zur Grundlage unserer Gesetzgebung gemacht, Schluss aus. Der Koran hingegen usw.

    Auch Wolfssohn hat sich um eine klare Antwort herumgedrückt, sonst hätte er ja zugeben müssen, dass die hässlichsten Sachen aus der Tora, genauer dem 3. Buch Mose, stammen. Man könnte auch so sagen: Die meisten Körperstrafen, die im Koran vorkommen, stehen genauso im Alten Testament, d.h. haben sich tausend Jahre vorher die Israeliten ausgedacht.

  69. AUS DEM SZ TOLLHAUS.
    Manch einem ist kaum etwas zu blöd, um die eigenen Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen oder wenigstens im Gespräch zu bleiben, weil er gerade keine spannenden Themen zu bieten hat. Meist sind solche Aktionen harmlos, manchmal sogar originell. Ab und an aber sind sie VOLL daneben. Einen derartigen Ausrutscher hat sich nun die SZ mit ihrem Hetzkommentar von F.J. Haamann auf die baldige Freigabe der Puchheimer Schulturnhalle geleistet.

    Haamann lobt zwar die Leidenschaft, mit der sich die dortigen Jung-Unionisten, angeführt von ihrer Vorsitzenden, der Stadträtin Ramona Weiß, für die vertriebenen Schüler einsetzten, als rührend, ist aber erzürnt ob der Tatsache dass sie darauf fröhlich strahlend die Gläser erheben „als hätten die Bayern ihr Königreich ein zweites Mal von Napoleon befreit“. Die wahre Bayern-Hasser tummeln sich bekanntlich in den Redaktionsräumen der SZ und schrecken nicht davon zurück gegen die eingeborene Jugend zu hetzen.

    SEIEN SIE ANSPRUCHSLOS: SÜDDEUTSCHE ZEITUNG.

  70. Wir brauchen endlich für unsere dt. Kinder sowas ähnliches wie Wehr- und Kampfsport damit sie sich gegen äußere Einflüsse und Invasoren wehren können.

    Sonst Gute Nacht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Schulsport

    Warum viele Schulkinder immer unsportlicher

    werden

    Ruhrgebiet. Liegestütze oder kurze Sprints: Viele Grundschüler bekommen das kaum hin. Vor allem in armen Vierteln haben Schüler Defizite beim Sport.

    Liegestütze, Rumpfbeugen, Sprints und kurzer Dauerlauf – kriegen die meisten der 350 getesteten Grundschüler aus Alt-Oberhausen mehr schlecht als recht hin. Ein Viertel ist übergewichtig. Und wiederum ein Viertel nur ist Mitglied in einem Sportverein. Solche Tests finden nun in 33 Kommunen im Lande für das Förderprogramm „KommSport“ statt. Und dass der Oberhausener Süden vor Kurzem im Vergleich schlecht abschnitt, ist symptomatisch für sozial schwache Viertel. Zumindest dieses Ergebnis deckt sich mit dem des dritten Kinder- und Jugendsportberichts:

    Deutschlands Kinder bekommen ein Fitness-Defizit.

    Die Folgen bekommt etwa Henning M. zu spüren, Gymnasiallehrer in Essen. „Rückwärtslaufen haben einige Fünftklässler einfach noch nicht gemacht. Meist sind es nur Einzelfälle, aber einmal hatte ich eine Klasse, in der gleich drei Schüler umgefallen sind. Bamm, bamm, bamm. Seitdem mache ich mit den Kindern vorher immer Fallübungen auf der Matte. Dann kriegen sie zumindest keine Gehirnerschütterung.“

    http://www.derwesten.de/politik/warum-viele-schulkinder-immer-unsportlicher-werden-id11732141.html

  71. #15 Christ&Kapitalist

    Wieso bauen die ihren Dreck nicht in der Wüste?!

    Weil sie in Deutschland eine feige Keimzelle für ihre Expansion/Aggression vorfinden!
    Die überwiegende Masse der Deutschen ist strohdoof!

  72. #72 Eurabier

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurter-stadtparlament-kommt-zusammen-14177181.html

    Gegen den Einzug der AfD in das Stadtparlament wollen linksradikale Gruppen heute zu Beginn der Sitzung demonstrieren.
    Die Interventionistische Linke ruft zu einem „Öffentlichen Blockadetraining“ auf dem Römerberg auf.

    Der Protest richtet sich einer Ankündigung zufolge auch gegen Wohnungsnot und soziale Spaltung.

    Mehrere Gruppen verbreiten den Aufruf, davon hat aber nur „No Fragida“ eine Veranstaltung mit rund zehn Teilnehmern angemeldet.

    Insgesamt soll es sechs Kundgebungen auf Römerberg und Paulsplatz geben.

    Die Gewerkschaft Verdi rechnet mit 450 Teilnehmern. <<

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/integration/wird-jetzt-in-deutschland-gesetzlich-geregelt-koalition-einigt-sich-auf-integrationsgesetz-45362784.bild.html
    Vorgesehen: 100 000 Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koalition-einigt-sich-auf-integrationsgesetz-a-1087073.html

    Verurteilte Unterstützer einer "terroristischen Vereinigung" sollen unter "Führungsaufsicht" gestellt werden können.

    Personal und Mittel für die Sicherheitsbehörden sollen aufgestockt werden. <<

    Boah, Hammer, das nenn ich ein zukunftsweisendes, durchdachtes Konzept.

    Damit bringen wir das Land mit Sicherheit voran.
    Im Hartz-Sektor wird ein 1Euro-"Arbeitsplatz" (meist sinnloses Zeittotschlagen) mit 500€/Monat für den "Träger" versüsst.
    6000 x 100000 = frag Excel!
    Für "Flüchtlinge" wird der Schwachsinn pro Nase wahrscheinlich noch teurer.
    .

    ttp://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/roboter-und-computer-als-chef-in-zukunft-14166415.html

    -Fünf Millionen Stellen würden in den nächsten fünf Jahren in den klassischen Industrieländern wegfallen, lautete die Botschaft des diesjährigen Weltwirtschaftsforums in Davos.

    -Durch die fortgeschrittene Automatisierung und Vernetzung in der Produktion seien zwar viele Arbeitsplätze verlorengegangen, schreiben die Forscher. Trotzdem sei der Sozialstaat in der Lage, soziale Härten durch die Verknappung von Arbeit mit einem bedingungslosen Grundeinkommen auszugleichen. Insgesamt also ein recht positiver Ausblick.

    -Hochqualifizierte Wissensarbeiter sind in der datenintensiven Wirtschaft sehr gefragt. Die sozialen Sicherungssysteme werden durch fehlende Arbeitsplätze für Geringqualifizierte und die zunehmende Frühverrentung der Babyboomer jedoch stark belastet. Insgesamt ein gemischter Ausblick.

    -Der Arbeitsmarkt ist weitgehend liberalisiert. Es existiere nur noch ein Mindestmaß an sozialer Sicherung, obwohl die Wirtschaft dank alter Stärken und neuer Kompetenzen weiterhin wettbewerbsfähig ist.
    Ein wirtschaftlich guter Ausblick, mit allerdings hohem sozialen Konfliktpotential.

    Die Wirtschaftsstärke wäre auf Metropolregionen konzentriert, die untereinander am Weltmarkt konkurrierten.
    Ein Szenario, in dem durch regionale Verwerfung die Schere zwischen Arm und Reich immer größer würde.

    -Eine alternde Gesellschaft entpuppt sich in diesem Szenario als technologie- skeptisch, und es gibt eine Vielzahl von Arbeitssuchenden und jungen Zugewanderten, die aufgrund ihrer Qualifikationen einen wirtschaftlich lähmenden Fachkräftemangel nicht decken können.
    Hohe Arbeitslosigkeit paart sich mit einem niedrigen Lohnniveau und führt zu einer hohen Belastung des Sozialsstaates.

    Goodnight Germanski!

  73. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Uebersicht/In-der-Suedstadt-haben-Anwohner-Bedenken-wegen-einer-geplanten-Fluechtlingsunterkunft-in-der-Langensalzastrasse

    Zwei unterschiedliche Lager sind bei der Bürgerversammlung über die geplante Flüchtlingsunterkunft in der Langensalzastraße in der Südstadt aufeinandergetroffen.

    Nachbarn äußerten Bedenken über möglichen Lärm und fürchteten um ihre Sicherheit, andere riefen dazu auf, auf die Flüchtlinge zuzugehen.

    HannoverGaza. Bis zum Jahresende sollen 61 Flüchtlinge in das alte Gebäude des städtischen Grünflächenamtes in der Langensalzastraße einziehen.

    Bei der Bürgerversammlung am Mittwochabend stellte die Verwaltung ihre Pläne vor. Demnach sollen in zwei Etagen des Gebäudes Familien einziehen, in den anderen beiden Stockwerken ist die Unterbringung von alleinreisenden Flüchtlingen geplant.

    Unter den rund 120 Besuchern der Informationsveranstaltung waren auch zahlreiche Anwohner aus der direkten Nachbarschaft.
    Sie befürchten vor allem Lärm im Hinterhof.
    Auf einer Architektenskizze für den Umbau sind im Hof unter anderem ein Basketballkorb, Tischtennisplatten und Sitzplätze für rund 30 Menschen vorgesehen.

    „Ich habe Bedenken, dass wir keine Ruhe mehr haben“, sagte eine Anwohnerin.
    Jeder Hausbewohner wisse, wie laut die Geräusche aus diesem Hinterhof schallten. Sven Berger von der Stadtverwaltung versucht, die Anwohner zu beruhigen:
    „Die Planungen für den Hinterhof sind noch nicht abgeschlossen“, sagte er. Eine Sandkiste für kleine Kinder sei jedoch an Flüchtlingsheimen üblich.

    Andere Südstädter fürchten sich um die Sicherheit Abends und in der Nacht. „ich traue mich dann nicht mehr auf die Straße“, sagte eine Anwohnerin. Befürchtungen gibt es vor allem wegen der nahe gelegenen Unterkunft im ehemaligen Hotel gegenüber des Rathauses. Dort sollen 550 Flüchtlinge untergebracht werden. „Die kommen doch hierher zu Besuch“, sagte eine Frau.

    Eileen Al Zubairy sagte, es sei gut, Bedenken zu haben. ❗ 🙂

    „Ich möchte ihnen aber die Angst nehmen“, betonte sie.
    Sie gab den Bürgern den Rat, in die Flüchtlingsunterkünfte zu gehen und dort mit den Menschen zu sprechen.
    „Sie werden sehen, dass sind auch Menschen, die große Ängste haben.“

    In der Bürgerversammlung riefen zahlreiche Anwohner auch dazu auf, auf die Flüchtlinge zuzugehen und die Integration dadurch zu unterstützen.
    „Nur dann kann das gelingen“, sagte ein Mann.<<

    So sehen dann die neuen Nachbarn aus hehe 🙂

    http://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/burka-verbot/frankreich-wir-haben-ein-monster-geschaffen-45147628,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

    .

    Und der Nachschub rollt……

    http://www.focus.de/politik/videos/angst-vor-fluechtlingsansturm-schweizer-kanton-will-2000-soldaten-an-der-grenze-aufmarschieren-lassen_id_5435791.html

    Am vergangenen Wochenende hätten etwa 100 Flüchtlinge die Grenze zum Schweizer Südkanton Tessin überquert.

    50 Prozent mehr Flüchtlinge seien im Vergleich zum Vorjahr nach Italien gekommen.

    Als Reaktion will der Kanton nun die Armee an der Grenze zusammenziehen. <<

  74. #51 18_1968 (14. Apr 2016 12:14)

    #42 Babieca (14. Apr 2016 12:07)

    „Wer sich angucken will, wo das Korankraftwerk hinsoll“

    Super Standort!
    Da sehe ich eine Kleingartenanlage, die könnte weg und nebenan ist ein Park, auch überflüssig.

    Es wäre also Platz genug für ein weit größeres Gotteshaus mit Platz für bis zu 25.000 Gläubige.

    Mit etwas Engagement seitens der Zivilgesellschaft könnte Chemnitz zur Ahmadiyya-Hauptstadt Mitteleuropas werden!

    Und #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48) könnte da dann Hausmeister werden.
    ———————————————-
    Habe Sie bereits gestern für Ihren wunderbaren sarkastischen Kommentar gelobt!
    Ich tue es heute wieder, garantiere Ihnen aber, mit der Ahmadiyya-Hauptstadt Mitteleuropas in Chemnitz habe ich große Zweifel!!! Hier gibt es genau so wie in Dresden eine Vielzahl von aufrechten Patrioten, die sich mit den von Ihnen geäußersten Gedanken nicht so ohne weiteres anfreunden werden!

    Ich vermute mal, dass die wenigsten ohne energischen Widersprch auf Ihre Beete und den Bungalow in der Kleingartenanlage im Lutherviertel verzichten würden!!!
    Die Sachsen habe zwar einen eigenartigen Dialekt, blöd sind sie aber trotzdem nicht und wissen sich auch in der größten Not zu helfen!

  75. Ich stimme „#30 Verwundert“ zu: Eine Ansammlung von Einzelversen, aus dem Zusammenhang gerissen, kann ein völlig falsches Bild vermitteln. So stammt der zitierte Satz „Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie herrsche, bringt her und erwürgt sie vor mir“ aus dem Gleichnis von den anvertrauten Talenten, und zwar aus der Lukas-Version. Wenn man den ganzen Text liest, dann ist offensichtlich, daß es sich um ein Gleichnis über das Reich Gottes nach der Wiederkunft handelt und darüber, was Gottes Feinden und halbherzigen Scheinanhängern dann blüht. Immer noch starker Tobak für Anhänger des Wir-haben-uns-alle-lieb-und-Papa-Gott-ganz-besonders-Christentums moderner Prägung, aber kein Aufruf zur Gewalt.

    Wenn man will, dann kann man diesen Satz und auch das ganze dazugehörige Gleichnis natürlich auch als Aufforderung verstehen, die Gegner der Kirche gnadenlos niederzumachen. Ich bin mir sicher, daß es mehr ein einmal so interpretiert wurde. Nur: Eine solche Auslegung steht im völligen Gegensatz zur Grundrichtung des Neuen Testaments, zum Verhalten Jesu und zum Verhalten seiner direkten Schüler, der Apostel. Weswegen mentale Akrobatik benötigt wird, um eine solche Auslegung zu rechtfertigen.

    Nimmt man dagegen einen Gewaltvers aus dem Koran und interpretiert diesen im Lichte des Gesamtkorans, der Werke Mohammeds und seiner direkten Nachfolger, dann erscheint die Gewaltinterpretation als einzig zulässige. Wogegen ein friedlicher, toleranter Islam nur durch geistige Verrenkungen herbeifantasiert werden kann.

  76. @ #99 Memuweg (14. Apr 2016 13:26)
    #15 Christ&Kapitalist

    Wieso bauen die ihren Dreck nicht in der Wüste?!

    Weil sie in Deutschland eine feige Keimzelle für ihre Expansion/Aggression vorfinden!
    Die überwiegende Masse der Deutschen ist strohdoof!

    Ja, niemand auf der Welt ist so dumm wie wir Deutschen! Ausnahme wir hier auf PI, PEGIDA, AfD.

  77. #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48)

    „Wer nicht in mir bleibt (wer mich ablehnt), der wird weggeworfen wie eine verdorrte Rebe. Man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, sie muss verbrennen.“
    Hier werden nicht die gläubigen aufgefordert zu töten, Jesus sagt lediglich was mit den Ungläubigen passieren wird.

    „Viele glauben, dass ich als Friedensbringer gekommen bin. Ich bringe aber nicht Frieden sondern das Schwert. Ich werde die Kinder gegen ihre Eltern aufwiegeln (und die Familien spalten), so dass die eigenen Hausgenossen zu Feinden werden.“
    Das ist eine Gleichung und kein Mordaufruf.

    „Wer über seine Eltern flucht, soll sterben!“
    Das hat Jesus niemals gesagt.
    Kontext: http://www.jesus.ch/information/bibel/bibelstudium/matthaeusevangelium/135216-bibelstudium_matthaeus_15120.html

    „Wer einen einfachen Gläubigen ärgert, sollte mit einem Mühlstein am Hals im tiefsten Meer ersäuft werden.“
    Korrekt steht da:
    18,6 Auf der anderen Seite zieht sich jeder, der einen Gläubigen zu einer Sünde verführt, ein schreckliches Urteil zu. „Für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.“ (Ein solcher Mühlstein, wie er hier erwähnt wurde, wurde von einem Tier bewegt, ein kleiner Mühlstein konnte mit der Hand bewegt werden.) Es ist schlimm genug, gegen sich selbst zu sündigen, aber einen Gläubigen zur Sünde zu veranlassen, bedeutet, seine Unschuld zu zerstören, seinen Geist zu verderben und seinen Ruf zu schädigen. Besser, einen gewaltsamen Tod zu sterben, als mit der Reinheit eines anderen zu spielen!
    Das heißt man sollte sich selber ertränken als einen zur Sünde zu bewegen.

    „Ich bin gekommen, um auf Erden ein Feuer anzuzünden; Ich möchte nichts lieber, als dass es schon brenne!“
    Damit ist das Feuer der liebe gemeint.

    „Doch jene meine Feinde, die nicht wollten, dass ich über sie herrsche, bringt her und erwürgt sie vor mir!“
    Das ist ein Teil einer Gleichung.
    Die Gleichung findet man Lukas Evangelium 19, 11 bis 27

    Bevor Sie hier Halbwahrheiten verbreiten, lesen Sie die Stellen in der Bibel doch zuerst bitte nach

  78. #98 Marnix:

    AUS DEM SZ TOLLHAUS. Manch einem ist kaum etwas zu blöd, um die eigenen Anliegen in die Öffentlichkeit zu tragen…

    Sie sollten dazusagen, dass Sie Ihren Text angefangen von „Manch einem“ bis „Ab und an aber sind sie“ von SZ-Reporter Florian Haamann geklaut haben, von eben jenem, dem Sie „Hetze“ vorwerfen. Der kritisiert auch nicht „die eingeborene Jugend“, wie Sie schreiben, sondern speziell die Dümmlichkeit der Puchheimer Jungen Union. Und „Hetze“ ist das schonmal gar nicht. Es lohnt sich immer wieder, das Original zu lesen:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/mitten-in-puchheim-ein-prosit-der-taktlosigkeit-1.2938833

  79. Fatwa gegen Pierre Vogel!

    Die Rechtgläubigen erledigen sich gegenseitig selbst:

    Pierre Vogel: Deutschlands bekanntester Salafist muss jetzt um sein Leben fürchten

    „Tötet die Imame der Ungläubigen im Westen“.

    „Eine Person, die sich selbst Muslim nennt, aber sich dem ‚Kufr’ (arabisch für Unglaube) schuldig macht, ist kein Heuchler – wie viele fälschlicherweise annehmen – sondern ein Abtrünniger.“

    Dem Westen drohe etwas, das noch niederschmetternder und noch bitterer sei als Paris und Brüssel.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/04/13/is-pierre-vogel-terror-pr_n_9679644.html?ncid=fcbklnkdehpmg00000003

  80. Gotteshaus mit Kuppel und Minarett“

    Das ist eine Beleidigung von Gott!

    Der „Prophet“ von diesem „Allah“ ist ein Lügner, Räuber, Vergewaltiger und Mörder und wird von allen Muslimen (auch Ahmadiyya) als Referenz für ihr Verhalten genannt.
    Im Deutschen sind das die Eigentschaften von SATAN (egal ob aus dem Märchenbuch oder leibhaftig).

    Deshalb die korrekte Bezeichnung:
    SATANshaus mit Kuppel und Minarett“

    Allenfalls „Allahhaus“ wäre auch ok.

    Oder welche Muslime (Sunniten, Schiiten, Ahmadiyya, …) haben sich vom diesem kriminellen Mohammed deutlich und glaubwürdig distanziert?

  81. #99 theo417 (14. Apr 2016 13:17)

    Was die Chemnitzer woll davon halten
    https://www.youtube.com/watch?v=RourvXPQAbQ
    **********************************************
    Sehr viel, vor allen wenn sie life dabei waren und den sehr interessanten Reden vor Ort folgen konnten!!!
    Es war der ersten Sternmarsch in Chemnitz und läßt hoffen, dass nach Bekanntwerden obiger Nachricht schon bald ein zweiter mit noch viel mehr Menschen folgt!
    In Zwickau am 20.2.2016 kamen 5000 Patrioten aus der gesamten Region zusammen und standen im strömenden Regen für mehrere Stunden eng zusammen auf dem Markplatz!

  82. Der Wahnsinn nimmt seinen Lauf.

    Die Zukunft in West-Europa heißt Terror, Intifada und Dschihad.
    Und sage in 10-20 Jahren keiner unserer heutigen dummen, naiven oder korrupten Blockparteienpolitiker, „das habe ich nicht gewusst“, oder, „wie hätte man das vorhersehen können“.

    Hier für die dummen/naiven/korrupten BRD-Politiker die erste Warnung:

    Jüdischer Gemeinderat:

    in Molenbeek gelten die Terroristen von Brüssel und Paris als Helden

    Im einem Interview mit der New York Times prangert der sozialistische Gemeinderat Yves Goldstein aus Brüssel-Schaerbeek das Scheitern der Integrationspolitik in Belgien an. Er verweist dabei insbesondere auf die Tatsache, dass die moslemische Bevölkerung Belgiens große Sympathie für die Attentäter der jüngsten Terrorabschläge hegt.

    Goldstein zufolgte stehen unsere Städte heute vor einem großen Problem, das vielleicht größte Problem seit dem Zweiten Weltkrieg. Wie ist es möglich, dass in Brüssel oder Paris geborene Menschen jene, die Gewalt und Terror verbreiten, als Helden ansehen? Diese Frage muss gestellt und beantwortet werden, so Goldstein.

    Demnach würden 90% der dortigen Schüler im Alter von 17 oder 18 Jahren die Terroristen von Brüssel und Paris als Helden betrachten!

    Hier der gekürzte Artikel mit Link zum Original-Artikel in der New York Times.
    http://unser-mitteleuropa.com/2016/04/14/judischer-gemeinderat-molenbeek-gelten-die-brusseler-und-pariser-terroristen-als-helden/

    Hier die zweite deutliche Warnung:

    «Was im Nahen Osten geschieht, wird auch in Europa passieren»

    Isa Gürbüz, das syrisch-orthodoxe Kirchenoberhaupt in der Schweiz, ruft Christen zur Wachsamkeit auf. Die Agenda des Islam sei es, die Macht zu übernehmen.
    … … …
    «Was uns heute widerfährt, hat vor 1300 Jahren begonnen.» Im 7. Jahrhundert habe der Genozid an den Christen angefangen, damals im Dunkeln, heute im Scheinwerferlicht der Medien. Die Agenda des Islam ist für ihn die immer gleiche geblieben, nämlich die Christen aus dem Mittleren Osten zu vertreiben. Auch in den nächsten Jahren werde dort der Geist des Terrors regieren.

    .. … …
    «Der Islam akzeptiert keine Demokratie, sondern will die Scharia durchsetzen.»
    Nur habe ihn die 1300 Jahre lange Geschichte der Verfolgung gelehrt, Muslimen nicht zu trauen. Anfänge der verhängnisvollen Missionierung Europas sieht er in den vom wahabitischen Saudiarabien und vom türkischen Religionsministerium Diyanet eingerichteten Moscheen hierzulande.

    Rest des Artikels hier:
    http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/was-heute-im-nahen-osten-geschieht-wird-auch-in-europa-passieren/story/15073220

    Die Einwanderung/Integration des Islam ist gescheitert, und jeder islamische „Flüchtling“, oder legale Merkel-Erdogan-Deal-Moslemeinwanderer in die islamische Parallelgesellschaft verschärft das Problem. Deshalb kann die Lösung nur lauten, keine Islameinwanderung mehr, und ein Rückwanderungsgesetz/-programm muss her.

  83. Ich lese eure Kommentare und merke, dass es in jedem von euch brodelt…wann reisst der Geduldfaden

  84. Heute wurde erst einmal entschieden, das die Moschee in Chemnitz nicht gebaut wird !!!! Ich bin mir aber sicher wenn die schon jetzt extrem durch Migranten und deren Auswirkungen belastete Stadt ihre 20% Muselanteil erreicht hat, was wohl nicht mehr all zulange dauern dürfte, wenn man sieht was gerade über das Mittelmeer schippert, steht die Hütte in kürzester Zeit.

  85. Über die gar nicht so harmlose Islam-Sekte Ahmaddiyya hat ausführlich die Islamwissenschaftlerin Dr. Hiltrud Schroeter recherchiert. Bitte lesen: http://www.schroeter.wordpress.com

    Übrigens, die gezielte Invasion von arabischen Muslimen in die westliche Welt sollte unbedingt als „JIHAD DURCH EINWANDERUNG“ bezeichnet werden!

    Diese Invasion ist von der Kanzlerin Merkel initiiert und bestätigt: der Islam ist „unzweifelhaft“ ein Teil Deutschlands. Aber die UNION und alle übrigen Linksparteien stehen voll dahinter, deshalb werden alle Kritiker als „Nazis“ diffamiert und in fast allen Medien, besonders aber im Staatsfernsehen, bekämpft.

  86. #112 theo417 (14. Apr 2016 13:43)

    Die Ahmadiyya-Moslems dürfen sich schon einmal freuen auf die Helden von Einsiedel
    https://www.youtube.com/watch?v=_30v9z6IfG0
    **********************************************

    Zu den tapferen Einsiedlern werden sich noch weitere Bewohner aus dem „Heckert Gebiet“ gesellen!
    Dort stellt man sich inzwischen der Einweisung von „Unbeliebten Zuwanderen“ entgegen, indem man freistehende Wohnungen anmietet und sich in die Kosten teilt, wenn keine Familienmitglieder oder Freunde für den Einzug bereitstehen!

  87. #123 Vinny12 (14. Apr 2016 14:04)

    Heute wurde erst einmal entschieden, das die Moschee in Chemnitz nicht gebaut wird !!!!
    ********************************************
    Vielen, vielen, vielen Dank für diese Nachricht!
    Der heutige Tag ist erst mal gerettet und die Zukunft wird es bringen, wann und ob sich Chemnitz bezwingen läßt!

  88. ICH HOFFE;DASS DIE Leute IN LlEIBZIG WERDEN REAGIEREN;UND DIE mOSLIMISCHE hÜTTE WIRD NICHT GEBAUT-LEUTE AUFWACHEN!!!!!!

  89. #126 Freya- (14. Apr 2016 14:13)

    Interessanter link zum „Betreuten Schwimmen“. Bemerkenswert auch, dass die Männer es nicht schaffen, selbständig mit ÖPNV zum Hallenbad zu kommen und deshalb von Bufdis (!) abgeholt werden. Aber vom Irak oder Afghanistan hierhin war kein Problem…..

    Ganz unter sich sind die Männer, wenn sie samstags ins SSV-Hallenbad gehen. Wie Vereinspräsident Willy Götz erklärt, „haben sie einen Riesenspaß in dieser einen Stunde“. Sie spielten Ball und tobten sich einfach aus. „Ich denke, das ist eine willkommene Abwechslung für alle.“ Seit vier Wochen bietet der Verein das an. Der SSV nimmt am Projekt des Landessportbundes teil, das Integration durch Sport fördert.

    „Etwa 10 von 25 können schwimmen, sind aber schnell erschöpft. 6 bis 7 können es gar nicht“, sagt Götz. Damit alle pünktlich am Bad ankommen, holen zwei Bundesfreiwilligen-Dienstler vom SSV die Männer an den Unterkünften ab und begleiten sie mit Bus und Straßenbahn zum Bad, sagt Götz. Andernfalls klappe es nicht: „Irgendwie scheint das für sie eine Weltreise zu sein.“

  90. #92 Paxus

    „was passiert“

    Ich tippe mal darauf, dass sich höhere islamistfriedenfanatische BRD-Blockparteienpolitiker aus Bund und Land eimische werdenn, und die Stadt drängen/zwingen den Reaktor zu bauen.

  91. #113 Christ&Kapitalist:

    Sie stellen sich an wie ein Moslem, der „Die Koranverse sind aus dem Zusammenhang gerissen“ jammert. Der Satz, dass derjenige, der seine Eltern verflucht, getötet werden soll, steht nunmal im Neuen Testament, da gibt es kein Vertun, Jesus zitiert Mose, Markus 7,10:

    Denn Mose hat gesagt: „Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren“ und: „Wer Vater oder Mutter flucht, der soll des Todes sterben.”

    Zitiert nach 2. Mose 21,17. Steht nunmal da, und Jesus sagt nicht anschließend, aber heute wollen mir mal nicht so streng sein, aber siehe oben #101. Das Elend ist, dass die wenigsten, die hier so energisch das Christentum verteidigen, die Bibel überhaupt kennen.

  92. #129 Analytiker

    Da nich für. 😉

    Schweizer Medien sind eh die bessere Informationsquelle für Deutsche. Ich schaue da regemäßig vorbei.

  93. #123 Vinny12 (14. Apr 2016 14:04)

    Heute wurde erst einmal entschieden, das die Moschee in Chemnitz nicht gebaut wird

    Gute Nachricht. Schlupflöcher gibt es aber noch viele:

    Die Stadt hat den im Lutherviertel geplanten Bau einer Moschee abgelehnt. Das teilte ein Rathaussprecher mit. Als Begründung hieß es, dass es für das angefragte Grundstück andere städtebauliche Ziele gebe.

    D.h.: Die Moschee kommt nicht ins Lutherviertel. Sie kann aber jederzeit woanders hin…

    http://www.radiochemnitz.de/nachrichten/lokalnachrichten/stadt-lehnt-plaene-fuer-moschee-ab-1216611/

  94. #134 Babieca

    “ Sie kann aber jederzeit woanders hin…“

    Ich bin für Afghanistan, Pakistan oder irgendein anderes Brutalistan.

  95. @ #126 Freya- (14. Apr 2016 14:13)
    „Auch die Badeordnung will gelernt sein.“

    danke, koestlich amuesant, der link !
    widerlegt auch die sage vom pioniergeist
    „hat sich 5 jahre von afg durchgeschlagen“

    „Damit alle pünktlich am Bad ankommen, holen zwei Bundesfreiwilligen-Dienstler vom SSV die Männer an den Unterkünften ab und begleiten sie mit Bus und Straßenbahn zum Bad, sagt Götz. Andernfalls klappe es nicht:

    „Irgendwie scheint das für sie eine Weltreise zu sein.“ **
    http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Wie-badet-man-richtig-284487.html

    ** sie wollen nicht, sie luegen sich durch,
    und gutmichel faellt drauf rein. WARUM SOLL MAN EINEN ORIENTANTEN ZUM BADEN ZWINGEN,
    wenn kernseife und bürste besser wirken ??

  96. Oh wie „schön“ … die Religion des Friedens kommt im Osten an … Bei mir stand sie heute in der Person des Vertreters unseres Briefträgers vor der Tür. Ein Fusselbart, der mich bat, ihm beim Hochtragen eines Pakets (15 kg; 3 Päckchen Katzenstreu) zu helfen. Es waren – wohlgemerkt – nur ein paar Stufen.

    Der Frieden von morgen.
    Die Arbeitsmoral von morgen
    Die Sklaven im eigenen Land von morgen.
    Das Kalifat von morgen.

    … wenn wir nichts unternehmen.

  97. #139 LEUKOZYT (14. Apr 2016 14:34)

    Wenn schon die selbständige Anreise zum nahen Hallenbad nicht möglich ist und nur mit Hilfe von Bufdis funktioniert, dürfte es mit der Anfahrt zu irgendeinen Hilfsjob in einigen Jahren (zu mehr wird es bei den meisten nicht reichen) schon gar nicht klappen.
    Oder der Arbeitgeber ist kultursensibel und hat interkulturelle Kompetenz genug, dass es egal ist……

  98. […]Sie unterhalten derzeit 47 Moscheen in Deutschland, wollen ihre Zahl auf 100 steigern.[…]

    Schön.
    Hat man auch die einheimischen Deutschen gefragt, ob die einen Mohammedaner-Tempel in der Nachbarschaft haben wollen?

  99. @ #134 Babieca (14. Apr 2016 14:27)
    „das angefragte Grundstück andere “

    die frage der islamaufgeklaerten buerger an ihre politik/verwaltung muss jetzt lauten:
    (stichwort waqf, 1.-3. ordnung)

    „wie sieht die achmadineschad-gemeinde
    die eigentumsverhaeltnisse der moschee ?

    gehoert der deutsche jedoch koranisierte boden jetzt dem gott des schwarzen steines ?

    hat das deutsche finanzamt recht auf
    steuern aus dortigen gewerblichen einkünften ?

    unterwirft sich sharia-recht in der moschee
    dem deutschen sekularen recht ?

    einfache fragen ermöglichen einfache antworten
    und diese zu geben hat die politik angst

  100. #126 Freya- (14. Apr 2016 14:13)
    Die Invasoren sollen zu Hause ihre Länder aufbauen und sich austoben, nicht hier in den Hallenbädern!

    Wie badet man richtig?

    Schwimmen ist in Ländern wie Irak und Syrien kein Schulsport: Deshalb kann ein Teil der Flüchtlinge nicht schwimmen. Auch die Badeordnung will gelernt sein. Die Bäder hier haben sich auf die neuen Gäste eingestellt.

    http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Wie-badet-man-richtig-284487.html

    Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der sich von Hallen- und Erlebnisbädern fern halten wird, die von Primitivkulturen frequentiert werden.
    Von daher sollte sich mancher Betreiber schon mal vorsorglich auf die Insolvenz einstellen.

  101. Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft. Vieles, was einst war, ist verloren.

    Alles begann mit dem Schmieden eines Europas….

    Europa barg die Stärke und den Willen jedes Volk vereinigt zu leiten. Aber sie wurden alle betrogen.

  102. Wenn sie uns wenistens dann in Ruhe lassen würden, aber der Zweck dahinter steht deutlich auf den Plakaten!
    Deswegen: WEHRET DEN ANFÄNGEN“

    Wenn man Moslems den kleinen Finger gibt…..sie nehmen sich am End ALLES!
    Dagen hilft nut konsequenter Widerstand!

  103. Eine Moschee mit 100 Plätzen für momentan 40 Moslems zu bauen klingt schon seltsam. Nimmt man deutsche Verhältnisse an, wird sich Anzahl der Gläubigen bei natürlicher Vermehrung nur langsam steigern.
    Man geht also von verstärkter Erinwanderung, Geburten-Dschihad oder (Zwangs)Missionierung aus. Damit zeigt sich schon ein gefährliches Element.
    Da die zuständigen Politiker nichts dagegen tun, muss das halt leider über einen Bürgerentscheid laufen.

  104. #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48

    Mensch „verwundert“ geh duschen. Du riechts schon nach stinkt!!

  105. OT

    Wer sich fragen sollte, wer der Mob war, der gestern in Essen massiv mit Smartphonegefilme einen Rettungseinsatz behinderte…

    Schnell sammelte sich eine große Menschenmenge, dessen Verhalten bei der Polizei große Fassungslosigkeit auslöste. „Ihr solltet Euch was schämen, dass mehrere Hundert von Euch mit dem Smartphone in der Hand die Rettungsarbeiten massiv behindert haben. Euch ging es nur darum, das verletzte Kind und die Landung des Hubschraubers zu filmen“, schrieb die Polizei. Und weiter: „Polizisten in der Absperrung habt ihr gefragt, ob sie mal an die Seite gehen können, damit ihr besser filmen könnt. Unfassbar!“

    … muß sich nur das Foto der Meute angucken (notfalls vergrößern). Ich sehe da ausschließlich Anatolien und Arabien.

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/hagener-polizei-prangert-gaffer-an-id11733441.html

  106. AfD-Veranstaltung
    Hotel läßt Linken-Abgeordneten auflaufen

    GELSENKIRCHEN. Der Geschäftsführer der Maritim-Hotelkette, Gerd Prochaska, hat die Forderung des Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel (Linkspartei), eine AfD-Veranstaltung im Gelsenkirchener Maritim-Hotel abzusagen, abgelehnt. Der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung sagte der Unternehmer:

    Als inhabergeführtes privatwirtschaftliches Unternehmen ist es nicht unsere Aufgabe, die inhaltliche Ausrichtung dieser Interessensvertretungen zu bewerten oder sie als unsere Kunden auszuschließen, wenn sie zur demokratisch legitimierten Parteienlandschaft in Deutschland zählen.

    Daraufhin veröffentlichte Zdebel eine Stellungnahme auf Facebook, in der er die Hoffnung äußerte, „daß der Protest gegen die AfD-Veranstaltung bunt, laut und zahlreich wird“. Zudem forderte er: „Rassistischer Hetze der AfD keinen Raum geben!“

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/hotel-laesst-linken-abgeordneten-auflaufen/

  107. #150 Babieca (14. Apr 2016 14:54)
    OT
    Wer sich fragen sollte, wer der Mob war, der gestern in Essen massiv mit Smartphonegefilme einen Rettungseinsatz behinderte…
    Schnell sammelte sich eine große Menschenmenge, dessen Verhalten bei der Polizei große Fassungslosigkeit auslöste. „Ihr solltet Euch was schämen, dass mehrere Hundert von Euch mit dem Smartphone in der Hand die Rettungsarbeiten massiv behindert haben. Euch ging es nur darum, das verletzte Kind und die Landung des Hubschraubers zu filmen“, schrieb die Polizei. Und weiter: „Polizisten in der Absperrung habt ihr gefragt, ob sie mal an die Seite gehen können, damit ihr besser filmen könnt. Unfassbar!“

    … muß sich nur das Foto der Meute angucken (notfalls vergrößern). Ich sehe da ausschließlich Anatolien und Arabien.
    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/hagener-polizei-prangert-gaffer-an-id11733441.html

    —-

    Dann war es zumindest kein muslimisches Mädchen
    Ansonsten hätte es noch einen Massenauflauf der Verwanten inkl. Massenschlägerein gegeben

  108. OT

    Nachtrag zu Hagen (nicht Essen, sorry): So sieht das aus, wenn sich ein wohlgeordnetes westliches Land zu einem islamischen Slum mit spontaner Massenmob-Mentalität wandelt:

    Die Hagener Polizei erklärt, dass sie bei Einsatzmeldungen mittlerweile genau hinterfrage, wie hoch das Aufkommen von Schaulustigen vor Ort sein könnte und richtet daran die Personalstärke am Unfallort aus.

  109. Vizekanzler Gabriel

    „Deutschland will keine Integrations-Simulanten“

    wer glaubt Gabriel/der SPD auch nur 1 Wort? Also ich nicht, gar nichts wird passieren, und schon gar nicht wird irgendein Integrationsverweigerer abgeschoben. Ansonsten müssten die SPD-Länder mindestens 3-4 Millionen Integrationsverweigerer abschieben. Das ist alles nur SPD-Blabla um den Absturz unter die 20%-Marke zu verhindern.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154344903/Deutschland-will-keine-Integrations-Simulanten.html

  110. hat denn wirklich niemand einen schweinekopf als begrüßungsgeschenk übrig?
    den kann man/frau-I-nnen leicht dort deponieren!

  111. #5 alte Frau

    „Wer für so einen Bau eine Genehmigung erteilt gehört … ich sag’s lieber nicht“.

    Du hast so Recht, hinzufügen möchte ich noch

    wir alle müssen uns wehren!

    Denn heute ist es Leipzig morgen ist es ganz Deutschland!

  112. Für eine integration in Deutschland gehört die Deutsche Sprache .
    In den Moscheen wollen die kein Deutsch sprechen!
    In den Familien wird zuerst ihre Heimatsprache den Kindern beigebracht !
    Also wollen die sich nicht integrieren !
    WEG MIT MOSCHEEN IN DEUTSCHLAND !!!!!

  113. Auf ARTE läuft gerade Charlies Satire-Film.
    Darin hat das domanische Volk seinen Führer mit
    HEIL HINKEL zu begrüßen.

    WÜRDE CHARLY NOCH LEBEN UND DIESEN FILM HEUTE NOCH EINMAL DREHEN, SO MÜßTEN DARIN DIE RESTE DES DOMANISCHEN VOLKES IHREN HEUTIGEN FÜHRER WOHL MIT „HEIL MENKELL“ BEGRÜßEN!

    ISAFER HAT DA VIEL TREFFENDERE IDEEN……..

  114. Wow, als ich mir gerade das Video vom Sternmarsch und den Vereinigungen an den Kreuzungen angesehen habe, ist mir die Gänsehaut den Nacken hochgelaufen. Dazu fällt mir nur eins ein:
    WIEDERSTAND ist nur dann vom HERZEN her möglich,
    wenn sich darin ein GEMEINSAMER GEDANKE formt.
    ownMACHT

  115. @ #30 verwundert (14. Apr 2016 11:48):

    Das sind sämtlich Jesus Zitate aus dem neuen Testament.
    Und nun?
    Muss man nun das Christentum auch als Hass- und Gewaltsekte sehen?

    1. Man sollte beim Zitieren immer die Textstellen angeben!

    2. Das Christentum ist nachhaltig säkularisiert.

    3. Ist Ihnen denn noch nicht aufgefallen, dass wir mit Christen nicht so viele Probleme haben wie mit Muslimen???

  116. Ich will auch ein Tempel in Deutschland !!!!!
    WOTAN und die Germanischen Götter werden es euch danken !

  117. „Dort wollen sie ein Korankraftwerk mit Kuppel und Minarett errichten“

    sie ? wer dort soll das können ? referenzen ?
    bodenuntersuchung inkl kampfmittelraeumung, archaelogisches und grundwassergutachten, b-plan/umnutzung, statik, betonpruefung, architekt/vertraegliche aussengestaltung, bauaufsicht, brandschutz, mindestentlohnung,
    schwarzarbeiter/scheinchefs, frauentoiletten, vde 0100, entsorgung, waermeschutz etc

    waere erstaunt, wenn achmadinedschads das alles ohne hilfe der kuffar legal unfallfrei selbstfinanziert hinkriegen und 10 jahre halten

  118. Solche Minarette haben doch etwas wie Raketen, vielleicht steigen sie ja auch, mit der richtigen Treibstoffwahl…?

  119. #137 Paxo

    Na, sind wir auf Provokation aus ?
    Hilft nix, auf dahingekotzte Einzeiler reagiert niemand.
    Gut so.

  120. #150 Babieca (14. Apr 2016 14:54)
    OT

    Wer sich fragen sollte, wer der Mob war, der gestern in Essen massiv mit Smartphonegefilme einen Rettungseinsatz behinderte…

    Schnell sammelte sich eine große Menschenmenge, dessen Verhalten bei der Polizei große Fassungslosigkeit auslöste. „Ihr solltet Euch was schämen, dass mehrere Hundert von Euch mit dem Smartphone in der Hand die Rettungsarbeiten massiv behindert haben. Euch ging es nur darum, das verletzte Kind und die Landung des Hubschraubers zu filmen“, schrieb die Polizei. Und weiter: „Polizisten in der Absperrung habt ihr gefragt, ob sie mal an die Seite gehen können, damit ihr besser filmen könnt. Unfassbar!“

    … muß sich nur das Foto der Meute angucken (notfalls vergrößern). Ich sehe da ausschließlich Anatolien und Arabien.

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/hagener-polizei-prangert-gaffer-an-id11733441.html

    Primitivkulturen.
    Die werden in Deutschland gebraucht wie eine chronische Harnweginfektion.

  121. Hahahaha der Brüller

    #155 BePe (14. Apr 2016 15:00)

    Vizekanzler Gabriel

    „Deutschland will keine Integrations-Simulanten“

    wer glaubt Gabriel/der SPD auch nur 1 Wort? Also ich nicht, gar nichts wird passieren, und schon gar nicht wird irgendein Integrationsverweigerer abgeschoben. Ansonsten müssten die SPD-Länder mindestens 3-4 Millionen Integrationsverweigerer abschieben. Das ist alles nur SPD-Blabla um den Absturz unter die 20%-Marke zu verhindern.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154344903/Deutschland-will-keine-Integrations-Simulanten.html

    Zuerst läßt man in Millionenstärke Leute hier rein, wo andere Länder davor die Schotten dichtmachen, dann hetzt man gegen Dunkeldeutsche und jetzt versucht man scheinheiligst irgendwie doch die Interessen Deutschland zu vertreten. Wie billig Herr Gabriel, wie billig. Die SPD und ihre Konsorten sind billiger als jedes Discount-Angebot einschließlich der angeblich „christlichen“ Koalitions-Duplette… Merkel und Co: Macht euch vom Acker, aber schnell….

  122. OT. Vorhin auf ntv: Im Adlerkultintensiv“staat“ Deutschland muß Räubern nachgewiesen werden, was sie geraubt habe um es ihnen wegnehmen zu dürfen.
    Im diesbezüglich ziviliserten Italien müssen Kriminelle nachweisen was sie aufrichtig erworben haben ums behalten zu dürfen…. alles andere darf ihnen abgenommen werden.

    Die über Deutschland kreisenden Adler achten halt doch sehr auch auf die Beuten der kleineren Raubvögel …. denn wenn den kleineren Raubvögel deren Beute so ruckzuck weggenommen werden könnnnnnnnteeeee ……

    Mit ein wenig Nachsinnen kommt so jeder und jede sehr schnell zum Schluß, dass „legitim“ oft einfach eine Form des getarnten Diebstahls und des getarnten Raubs ist.

  123. @ #158 monsignore (14. Apr 2016 15:02)
    „schweinekopf … leicht dort deponieren!“

    ich sehe schon die überschrift –

    WEITERES VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHLICHKEIT:
    Unbekannte missbrauchen Kopf von deutschem Edelschwein für Dekoration eines Tempels.

    „Züchtervereinigung Rosa Rasseschwein“:
    Grobe Beleidigung deutscher Zuchtkunst –
    Reste noch für Presskopf in Aspik verwendbar.

  124. #135 Babieca

    #123 Vinny12

    Heute wurde erst einmal entschieden, das die Moschee in Chemnitz nicht gebaut wird

    D.h.: Die Moschee kommt nicht ins Lutherviertel. Sie kann aber jederzeit woanders hin…

    Man muß sich über das freuen, was man hat. Und eine Verzögerung kann beim derzeitigen Tempo des Stimmungswechsels in der Bevölkerung heißen, daß diese Moschee nie gebaut wird. Und jede Moschee, die nicht gebaut wird, ist eine Moschee weniger, die wir abreisen müssen.

    Was übrigens die „100 Plätze – 40 Mohammedaner“ angeht: 40 ist nur die Anzahl der derzeit aktiven Ahmadiyya-Anhänger in Chemnitz. Laut moscheesuche.de kommen jede Woche fast 500 Mohammedaner zu den Freitagsgebeten in Chemnitz. Und natürlich ist Chemnitz Standort der größten Erstaufnahmeeinrichtung Sachsens. Es ist also mit einem dauerndem Strom frisch eingetroffener Mohammedaner zu rechnen, die es zu integrieren gilt.

  125. Die Fachkräfte, die u.a. Merkel und Zetsche so dringend brauchen sollten diese doch selbst mal kurz und bündig ersetzen.

    Man stelle sich mal adhoc eine moslemische Kopftuchtante vor, die Merkel als Kanzlerin ersetzt, eine gläubige Erdogan-Anhängerin die sofort dem Kanzlerbunker ein Minarett verpasst, alle Kreuze abhängen und für Frauen in Deutschland ein Kopftuchgebot erlässt….

    Ein MachoTürke, der nicht nur Zetsche ersetzt sondern auch den Mercedes-Stern durch Halbmond UND Stern. Natürlich werden zuerst nur Moslems eingestellt, die wahren Fachkräfte und Schweinefleisch wird aus den Werkskantinen verbannt…

    Nur eine Vision? Nein, wir sind schon inmitten dieses Verwandlungsprozesses, nur diese Leute, die ich oben mal schnell ersetzt habe, fühlen sich natürlich untouchable.

    Aber wenn es an den Spitzen von Politik, Industrie, Handel und Dienstleistung heute schon so wäre, wie es auf dem Arbeitsmarkt, äh, nein Sklavenmarkt Deutschland aussieht, weil dort der billige Moslems schon täglich, monatlich, jährlich, nein schon seit Jahrzehnten dem deutschen AN Druck macht, warum soll man nicht gleich auch mal die Spitzen ersetzen?

    Die würden das sogar umsonst machen, nur wiel sie damit auch ihren Glauben verbreiten könnten, was ja wirklich das Ziel ist.

    Also, gleich oben anfangen, nicht unten, denn dann sieht und merkt und spürt man tatsächlich, was beabsichtigt ist.

    Ein Grönemeyer und Niedecken werden dann schon sehen wie schnell ihre Lieder zensiert werden, glaubenstechnisch oder Schweigers Filme. Komiker und Satiriker müssten schnell denen Platz machen, denen das GEZ-Lügengebilde eh schon Platz einräumt, den Migrantenkomikern.
    Sämtliche Prozesse würden viel schneller ablaufen und es würde zuerst die treffen, die damit überhaupt nicht rechnen. Weia!!!

    Eine Dunja Hayali z.B. weil Christin oder die männlichen Heulsusen aus heute und Tagesthemen. Auch die werden mal kurz ersetzt weil Christen und Weicheier. Für solche eine Heulsusenmentalität hat nämlich der Islam keine Geduld und Nachsicht.

    Ach, das könnte man seitenweise fortführen aber ich höre jetzt mal lieber auf, hab doch Mitleid mit denen….

  126. #170 joke

    Und wer nach 60 Jahren gescheiterter Islamintegration in Deutschland/Europa immer noch daran glaubt, dass dieses neue Integrationsgesetz den Islam integrieren/entschärfen wird, den erinnere ich an Einstein:

    „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

    Was sagt uns das über unsere Politiker? 😉

    Kein Integrationsgesetzt wird an der islamischen Parallelgesellschaft noch was dran ändern. Einzig ein massives Rückführungsprogramm, koste es was es wolle, kann da noch was retten. Und sei es, wir müssen die Potentaten mit Milliarden bestechen, damit sie ihre Schätze zurücknehmen. Alles immer noch besser, als diesen Wahnsinn fortzuführen.

  127. #126 Freya- (14. Apr 2016 14:13)

    Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der sich von Hallen- und Erlebnisbädern fern halten wird, ……………..
    Von daher sollte sich mancher Betreiber schon mal vorsorglich auf die Insolvenz einstellen.
    *********************************************

    Das einzig Richtige, um den Protest von allen Seiten an die Stadträte, Landesparlamentarier, Parteifunktionäre und Bundestagsabgeordnete
    zu forsieren!
    Dieser muß vermehrt auch von Geschäftsinhabern, Gaststätten-und Hotelbesitzern, Betreibern von Frei-und Hallenbädern, Kinos und Theatern usw. kommen.
    Nur dann, wenn alle noch einigermaßen normal Denkenden sich vereinen, hat das Land eine Zukunftschance! Sonst wird es bald für alle
    rechtschaffenden Bürger des Landes zur
    existenziellen Bedrohung und zum Alptraum für die nachfolgenden Generationen!

  128. #132 Heta (14. Apr 2016 14:20)

    Ich habe die Bibel gelesen und kenne sie zur genüge, danke, Freund.

    Der Text sieht folgendermassen aus im Neuen Testament:
    10Denn Mose hat gesagt (2.Mose 20,12; 21,17): »Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren«, und: »Wer Vater oder Mutter flucht, der soll des Todes sterben.«
    11Ihr aber lehrt: Wenn einer zu Vater oder Mutter sagt: Korban
    12so lasst ihr ihn nichts mehr tun für seinen Vater oder seine Mutter

    Also hat Jesus nicht zum töten von Eltern aufgerufen!

  129. #150 Babieca

    Leider keine Kuffnucken-Seuche.

    Neulich Edeka – Frau bricht zusammen – RTW – Wiederbelebung – Trage – wegschlepp.

    20 Leute filmen den Scheiß – ausmahmslos (leider) Deutsche. fremdschäm hoch 12.

    Selbst ein vorbeigehender Ausländer guckte sichtlich pikiert und schüttelte den Kopf.

    Soviel Fairness muss sein 😉

    .

    http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/sozialbetrug-bhv100.html
    Im Fall um den Verdacht der gewerbsmäßigen Beihilfe zum Betrug gegen die Verantwortlichen zweier Bremerhavener Vereine hat die Suche nach Verantwortlichen in Behörden und Politik begonnen.
    Ein Netzwerk von Vereinen und Firmen soll mehr als 1.000 EU-Zuwanderer vor allem aus Bulgarien in die Stadt gelockt und ausgebeutet haben.

    Unklar ist, ob der mutmaßliche Betrug hätte früher aufgedeckt werden können.

    Im Fokus stehen die Vereine „Gesellschaft für Familie und Gender Mainstreaming“ und „Agentur für Beschäftigung und Integration“. <<

    .

    http://www.focus.de/regional/stuttgart/taeter-weiter-auf-der-flucht-in-bietigheim-bissingen-ex-kickboxweltmeister-wird-am-tag-vor-erschossen-taeter-weiter-auf-der-flucht_id_5435704.html

    Die "Stuttgarter Nachrichten" deutet hingegen eine Spur zur Russenmafia an.
    Nach Informationen der Zeitung soll der Mann mit kasachischen Wurzeln Umgang mit dubiosen Kreisen gepflegt haben soll.
    Ein Boxverein im hessischen Bensheim soll sich deshalb im Jahr 2007 von ihm getrennt haben. Damals war von zwielichtigen Freunden aus dem Umfeld der Russenmafia die Rede. <<

    .

    ttp://www.welt.de/politik/ausland/article154345021/Drei-Viertel-der-Franzosen-wollen-Hollande-loswerden.html

    Und die Deutschen finden Merkel sooo toll!?
    .

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/inland/berliner-urteil-keine-entschaedigung-fuer-lehrerin-mit-kopftuch-14178296.html

    Eine Kopftuch tragende Muslimin hat keinen Anspruch auf Entschädigung, weil das Land Berlin ihre Bewerbung als Grundschullehrerin wegen des Kopftuchs ablehnte.

    Das Land habe sich auf das „Berliner Neutralitätsgesetz“ berufen dürfen, das Lehrern das Tragen religiös geprägter Kleidungsstücke untersagt, entschied das Arbeitsgericht Berlin in einem am Donnerstag verkündeten Urteil. (Az. 58 Ca 13376/159) <<

    .

    http://www.achgut.com/artikel/nsdap_methoden_ein_erstaunlicher_bodo_ramelow_legt_sich_mit_der_antifa_an

    Linksradiklae Exzesse gehören zum traurigen Alltag in unserem Land.

    Meistens werden sie nur in den Lokalnachrichten erwähnt, oft verharmlosend.
    Nur wenn die „Aktivisten“ allzu sehr über die Stränge schlagen, wie in Leipzig im letzten Dezember, ist der Oberbürgermeister mal gezwungen, sich vom linksradikalen „Straßenterror“ zu distanzieren.

    Im Umkreis der Anarcho- Spelunke „Abstand“ wurden in den letzten fünf Jahren mehr als 600 Straftaten registriert, also jeden dritten Tag eine. Darunter waren laut „Bild“ viele Taten im Zusammenhang mit linksextremen Demonstrationen, wie Angriffe auf Polizisten.

    Aber auch andere Delikte:
    Knapp 200 Sachbeschädigungen, mehr als 80 Straftaten gegen die öffentliche Ordnung, mehr als 70 Körperverletzungen, 31 Mal Widerstand gegen Polizisten. Dazu kommen zahlreiche Diebstähle und Einbrüche.

    Umso erstaunlicher ist, dass Linke-Ministerpräsident Bodo Ramelow es gewagt hat, öffentlich darauf hinzuweisen, welcher Methoden sich die Antifa bedient.
    Auf Twitter hat Ramelow die geplante Aktion der Antifa vor dem Wohnhaus des Thüringer AfD-Fraktionschefs Björn Höcke am Himmelfahrtstag mit NSDAP-Methoden verglichen. <<

  130. #162 ownMACHT (14. Apr 2016 15:06)

    Wow, als ich mir gerade das Video vom Sternmarsch und den Vereinigungen an den Kreuzungen angesehen habe, ist mir die Gänsehaut den Nacken hochgelaufen. Dazu fällt mir nur eins ein:
    WIEDERSTAND ist nur dann vom HERZEN her möglich,
    wenn sich darin ein GEMEINSAMER GEDANKE formt.
    ownMACHT
    *************************************
    Ich bekomme auch jedesmal wieder Gänsehaut, wenn ich mir die Bilder auf youtube anschaue und meinen Regenschirm entdecke! Beide Tage waren sehr eindrucksvoll für mich und die gefühlte Zusammengehörigkeit unvergeßlich!!

  131. #178 SaXxonia (14. Apr 2016 15:35)

    Richtig; das tun wir schon lange nicht mehr.
    Keine Städtereisen mehr, Einkaufsbummel, Shopping, Restaurantbesuche, Kino ….

  132. Björn-Thorben und Lea Sophie mit Teddybärwerferhintergurnd machen langsam schlapp:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/bayerisches-viertel/fluechtlings-diskussion-im-cafe-haberland-das-engagement-der-ehrenamtlichen-geht-zurueck/13446094.html

    Was der Abend im Café Haberland neben den vielen Details besonders deutlich vor Augen führte: Der Frust derer steigt, die helfen wollen, die ehrenamtlich unterstützen und die ihre freie Zeit dafür aufwenden, um die Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren. Brodersen sagt, das Engagement der Ehrenamtlichen gehe spürbar zurück. Und diejenigen, die helfen, resignieren immer mehr. Und ohne die läuft bei der Intergration von Flüchtlingen gar nichts, das gibt auch Glietsch zu.

  133. Bei Putin ist nur gut, dass er kein Moslem ist…!

    Aber baut er selber nicht auch Moscheen …?

  134. schon gehört

    OT,-.….Meldung vom 14.04.2016 – 14:34uhr

    Lehrerin klagte gegen Kopftuchverbot und verlor

    Berlin – Das Kopftuchverbot für Berliner Lehrerinnen an allgemeinbildenden Schulen ist nach einem Urteil des Arbeitsgerichts rechtens. Damit scheiterte am Donnerstag heute die Klage einer abgelehnten Lehramts-Bewerberin gegen das Land Berlin. Die junge Frau hatte sich diskriminiert gesehen und geltend gemacht, sie sei wegen ihres Kopftuchs nicht als Grundschullehrerin eingestellt worden. Sie wollte eine Entschädigung erstreiten. Das Gericht folgte ihren Argumenten nicht. Das Berliner Neutralitätsgesetz behandele alle Religionen gleich, sagte Richter Andreas Dittert. Danach dürften Lehrer, Polizisten und Justizbedienstete keine religiösen Symbole oder Kleidungsstücke tragen. Die angehende Lehrerin hätte zudem das Angebot annehmen können, an einer berufsbildenden Schule zu unterrichten, wo das Kopftuchverbot nicht gilt. Ihre Anwältin kündigte an, eine Berufung gegen das Urteil zu prüfen https://mopo24.de/#!nachrichten/berliner-lehrerin-mit-klage-gegen-kopftuchverbot-gescheitert-67016

  135. #179 Christ&Kapitalist (14. Apr 2016 15:45)

    #132 Heta (14. Apr 2016 14:20)

    Ich habe die Bibel gelesen und kenne sie zur genüge, danke, Freund.

    ———————–

    Na dann..

    Der fromme Lot aus Sodom hatte eines Tages Fremde zu Besuch, die spät nachts von randalierenden Männern vor seinem Haus bedroht wurden. Um sie von seinem Besuch fernzuhalten, bot er den Randalieren seine jungfäulichen Töchter zur freien sexuellen Belustigung an (1. Mose 19,8):,
    „Siehe, ich habe zwei Töchter, die wissen noch von keinem Manne; die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, was euch gefällt.“ Die Moral der Bibel also: Um deine Haut zu retten, opfere ruhig deine unschuldige Tochter. Es sind ja nur Frauen.

    Was für eine entwürdigende Haltung gegenüber der Frau. Man bedenke dabei: Lot wird in der Bibel als der edelste und gläubigste Einwohner seiner Stadt gelobt.

    In Gibea randalierte ebenfalls eine Horde Männer vor einem Haus. Um die Meute zu besänftigen bot ihnen der Hausherr seine jungfräuliche Tochter und die Nebenfrau des Gastes an (Ri 19,24): „Die könnt ihr schänden und mit ihnen tun, was euch gefällt“.

    Während sich nun die Männer vor dem Haus sexuell amüsierten und die Frauen schließlich schwer verletzt vor der Türschwelle zusammenbrachen, schliefen der Vater und sein Gast drinnen in aller Ruhe. Erst am frühen Morgen entdeckten sie die Opfer, um die sie sich bisanhin nicht gekümmert hatten (Ri 19,27): „Als nun ihr Herr am Morgen aufstand und die Tür des Hauses auftat (…) da lag seine Nebenfrau vor der Tür des Hauses.“ Was für eine menschenverachtende Moral!

    Die Zehn Gebote verlangen, unter anderem, die Einhaltung des Sabbats (5. Mose 5,14): „Aber am siebenten Tag ist der Sabbat des Herrn. Da sollst du keine Arbeit tun, auch nicht dein Sohn, deine Tochter, dein Sklave, deine Magd, dein Rind, dein Esel, all dein Vieh.“ Fällt was auf ?
    In dieser Aufzählung fehlt die Frau des Hauses! Diese muß natürlich arbeiten, schliesslich wollen der Mann und seine Knechte auch am Sabbat bewirtet werden.

    Die unterdrückte Frau braucht keinen Ruhetag. Sie steht sogar noch niedriger als der Sklave in Gottes Aufzählung.

    Wir haben es mir drei Religionen eines sehr unterschiedlichen und doch unübersehbaren religiösen patriachalischen Alleinherrschaftsanspruchs zu tun, die das weibliche Element bewußt aus ihrem Glauben und ihrer Verkündigung ausgeschlossen haben.

  136. #183 nichtG (14. Apr 2016 15:59)

    Bei Putin ist nur gut, dass er kein Moslem ist…! Aber baut er selber nicht auch Moscheen …?

    Er läßt bauen. Und hier, erst letztes Jahr im September, war er mit Erdolf noch ganz dicke. Einweihung der neuen Protzmoschee (Platz für 10.000 Bückbeter) in Moskau:

    An der Eröffnung nahmen auch der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sowie ein hoher russisch-orthodoxer Metropolit teil. Für den Bau des Gotteshauses hatten Muslime laut dem Muftirat rund 90 Millionen Euro gespendet. Hauptgeldgeber ist der Geschäftsmann Süleyman Kerimow, einer der reichsten Männer des Landes. Auch die Türkei, Kasachstan und Palästina steuerten den Angaben zufolge große Summen bei, nicht jedoch die russische Regierung und die Stadt Moskau.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article146762739/Putin-nennt-Islam-traditionelle-russische-Religion.html

  137. #184 Babieca (14. Apr 2016 16:03)

    Insbesondere die drei Integrations-Simulanten auf dem Welt-Aufmacher, Schweinchen Dick, Zonenwachtel und Vollhorst

    Ach, wenn es doch nur die drei wären.
    Leider gehören noch ganz viele andere dazu. Ist wie mit den Termiten.
    Oder was waren das noch für Tierchen ?

  138. POLITISCHE WENDE
    Deutschland bekommt Integrationsgesetz
    Am Donnerstag einigte sich die Koalition auf ein Integrationsgesetz. In dem Gesetz wird es auch um Auflagen für Flüchtlinge gehen.

    Ich denk als echt, dass ich im falschen Film bin. In dem Gesetz wird es auch um Auflagen für Flüchtlinge gehen. Ja für wen den sonst, um Auflagen für uns etwa. Hoffentlich erleben wir den Tag, an dem dieser Spuk ein Ende nimmt.

  139. So kommentiert eine Emma Lind einen sehr fakten-gespickten Artikel von Vera Lengsfeld (Linds Emma würde wohl eher „Läng’s Feld“ schreiben) über Klein-Panama in der Berliner spd, und über Siggi Pops Gleichtschaltung zwischen Arbeiterpartei und Sozialarbeiter-Putztruppe:

    „Emma Lind / 13.04.2016
    Mit unbewiesenen Verdächtigungen und Unterstellungen wie diesen hier um Text, spielen Sie der recht’s radikalen AfD und Pegida nur in die Hände! Wir sollten jetzt lieber geschlossen beisammen stehen und diesen Demokratie Feinden keinen Platz lassen. Die müssen weg!!“

    http://www.achgut.com/artikel/spd_markenkern_soziale_selbsthilfe

  140. Manch einer mag glauben, ich hätte per se etwas gegen das linksgrüne Pack.
    Dem ist aber nicht so!
    Ich habe das meiste politische Wissen von den Linkgsgrünen und ihren Propaganda-Medien.
    In den letzten ca. 30 Jahren habe ich nämlich mit meiner begrenzten akademischen Denkweise sehr viel bahnbrechendes von den Linksgrünen und der Zonenwachtel gelernt und ihnen deshalb sehr viel zu verdanken!!

    Z. B.:

    1.
    Zigeuner und Neger retten unsere Rente!

    2.
    Islamisten setzen sich vehement gegen Terrorismus ein!

    3.
    Die südlichen Mittelmeerstaaten der EU stützen mit massiven Steuerzahlungen die Deutsche Wirtschaft!

    4.
    Merkel hat immer recht!

    5.
    Wir brauchen Kuffnucken für unsere Zukunft und unseren Wohlstand in Deutschland!

    6.
    Der Fortbestand der Menscheit und der Erde ist abhängig von der Vermeidung zusätzlicher 0,040 ppm CO2 in der Atmosphäre!

    7.
    Zigeuner sind fleißig und klauen nicht!

    8.
    Der Fortschritt der Menschheit geht hauptsächlich auf das Konto von Negern!

    10.
    Der Euro trägt zum Frieden Europas bei!

    11.
    Grüne ohne Berufsausbildung sind besonders schlau!

    12.
    Die AfD, Pegida und ähnliche sind sehr sehr Böse!

    13.
    Siggi Pop, Peter Altmaier und unsere Zonenwachtel sind eigentlich ziemlich schlank und sehen sehr gut aus!

    Das sind nur die Schwerpunkte, welche mir gerade hierzu einfielen!

  141. Wenn sich einer so richtig aufregen will dann bitte weiterlesen. Mindestens der Hals wird anschwellen und der Blutdruck wird ein wenig steigen !

    Ingelheim bei Bingen am Rhein. Fitness Center.
    Invasoren haben dort freien Eintritt. Die Gemeinde Bingen bezahlt. Pro durch die Tür kommen Euro 13,00. Das heißt es gibt welche die kommen mal eine halbe Stunde und gehen. Nach drei Stunden kommen sie wieder. Macht am Tag nur für diesen Besucher 26,00 Euro. Meistens kommen die zum Fleischbeschau auf kosten der Gemeinde. Unsereins muss Jahresverträge unterschreiben.
    Ausweis ist ein Schreiben der Gemeinde.
    Was schieben wir denen noch hinten rein ??
    Es ist unglaublich was in diesem Land abgeht !

  142. #190 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (14. Apr 2016 16:10)

    Ist wie mit den Termiten. Oder was waren das noch für Tierchen?

    ;))

  143. #186
    Das AT stammt nur mal aus grauer Vorzeit. Moses hat die 10 Gebote aus dem Ägyptischen Totenkult/buch entnommen und auf 10 reduziert um seinem nomadisierenden Hirtenvolk einigermaßen Richtlinien an die Hnad zu geben.
    Für uns Christen ist NUR das NT maßgebend. Das sollen alle die endlch mal begreifen, die immer mit dem AT unterm Arm ankommen und sagen: Ja seht her, wie schlimm!
    Sicher ist das schlimm. Aber das AT ist die Thora der Juden und ein Sammelsurium als orioentalisch-jüdischer Vor/Frühgeschichte. Selbst jüdische Historiker bestreiten die Existenz von Abraham als nicht nachweisbare Person und trotzdem wird bei Reisen nach Israen dessen Grab gezeigt.
    Und wer noch ein bißchen weiter in die Materie einsteigen möchte, kann isch imnetz mal ein paar Zitate aus dem Talmud zu Gemüte führen. Da hat Mohammed scheinbar auch gegrast.

  144. Die Unendliche Erfolgs Geschichte der Deutschen Asyl Politik erlebt einen neuen Höhepunkt:
    Ein Integration Gesetz für Illegale!
    Sie Werfen ihre Ausweispapiere weg.
    Sie Reisen Illegal um die Halbe Welt um nach
    Germony zu gelangen und jetzt kommt unsere Elite Politik mit einem Gesetz das man Gegenleistung von den Illegalen erwartet….!
    Da hätten die Illegalen ja auch in ihrer Heimat bleiben Können.
    Außerdem sind alle Illegalen Traumatisiert!
    Und somit nicht Arbeites und Leistungsfähig!
    Und was nicht vergessen werden darf:
    Ein Gesetz was nicht Milliarden Steuerperlen kostet taugt erst recht nichts…

  145. @87 SaXxonia:
    Wär‘ ja noch schöner!Schächten geht GAR NICHT!
    Weg mit Halal, Islam, Koran und all dem ganzen anderen Dreck!

  146. #186 Tabu (14. Apr 2016 16:07)

    Mann mann mann… es ging in der Diskussion aber darum was Jesus gesagt hat!
    Glauben Sie was Sie wollen.

    #198 Fragezeichen (14. Apr 2016 16:33)

    Danke, gut geschrieben! Aber sparen Sie sich die Rechtfertigung. Sie verschwenden eh nur Ihre Zeit mit solchen Menschen.

  147. So lange wie Christen oder Frauen eine Muschi nicht betreten noch aus welchen Grüneden auch immer nicht besuchen dürfen, ist es weder gemeinnützig noch „öffentlich“ sondern RASSISTISCH und hat auf Deutschlands Grund und Boden nix zu suchen!
    So einfach ist das!

  148. #132 Heta

    Sie stellen sich an wie ein Moslem, der „Die Koranverse sind aus dem Zusammenhang gerissen“ jammert. Der Satz, dass derjenige, der seine Eltern verflucht, getötet werden soll, steht nunmal im Neuen Testament, da gibt es kein Vertun, Jesus zitiert Mose, Markus 7,10:

    Denn Mose hat gesagt: „Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren“ und: „Wer Vater oder Mutter flucht, der soll des Todes sterben.”

    Zitiert nach 2. Mose 21,17. Steht nunmal da, und Jesus sagt nicht anschließend, aber heute wollen mir mal nicht so streng sein, aber siehe oben #101. Das Elend ist, dass die wenigsten, die hier so energisch das Christentum verteidigen, die Bibel überhaupt kennen.

    Christ&Kapitalist hat zwar schon in #179 darauf geantwortet, aber ich will es nochmal etwas ausführlicher tun: Jesus zitiert das alte mosaische Gebot in einer Diskussion mit Schriftgelehrten um zu zeigen, wie klar und eindeutig die ursprünglichen Regeln sind, wogegen die damals moderne Herumdeutelei es ermöglichte, sich durch die Berufung auf ein Korban-Opfer guten Gewissens um seine Fürsorgepflicht den Eltern gegenüber herumzumogeln. (Wenn ein Jude „Korban“ sagte, war das Geld, das er bei sich trug, geweiht. Es durfte nur noch für Gott gegeben oder auch für persönliche Zwecke verwendet werden. Es durfte aber nicht für jemand anders – auch nicht für die eigenen Eltern – eingesetzt werden.) Der Streit hatte sich an der Mißachtung ritueller Waschvorschriften durch die Jünger entzündet, die Gebote über die Eltern dienten nur als Beispiel und hatten mit der Diskussion ansonsten nichts zu tun. Das Ganze ist Teil des immer wiederkehrenden Themas, daß man den Geist des Gesetzes befolgen solle, nicht den Wortlaut.

    Trotzdem stimmt es natürlich, daß Jesus hier das alte Tötungsgebot zitiert, ohne sich davon zu distanzieren. Das war aber auch nicht nötig, da zu diesem Zeitpunkt Todesstrafen für solche Vergehen in Israel praktisch nicht mehr verhängt wurden (siehe dazu die Geschichte von der Ehebrecherin in Johannes 7). Denn genau wie wir war man auch damals schon zu der Erkenntnis gekommen, daß Gesetze, die für einen kleinen Stamm wandernder Wüstennomaden angemessen sind, in einer modernen Gesellschaft möglicherweise angepasst werden müssen. Nur hatte man dabei über die Details den Sinn aus den Augen verloren.

    Wir kennen aber natürlich eine Rechtstradition, die darauf besteht, daß das einmal Geschriebene auf immer unverändert angewendet werden müsse:

    Ein Jude und eine Jüdin wurden zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, gebracht, die miteinander Unzucht begangen hatten. Der Prophet sagte zu den Juden: »Was findet ihr in eurer Schrift? «Die Juden sagten: »Unsere Rabbiner bestimmten neulich, dass dafür das Gesicht geschwärzt und lächerliche Kleidung angezogen werden sollen.« Darauf sagte ‚Abdullah Ibn Salam: »O Gesandter Allahs, laß sie die Thora vorlegen!« Sie brachten dann die Thora und einer von ihnen legte seine Hand auf den Vers über die Steinigung. Er fing an zu lesen und las nur, was davor und was danach stand. Da sagte Ibn Salam zu ihm: »Hebe deine Hand ab!« Als er sie wegnahm, wurde es deutlich, dass der Vers über die Steinigung unter seiner Hand war. Darauf veranlasste der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, ihre Abführung, und die beiden wurden am Vorplatz der Moschee gesteinigt.
    (nach Sahih al-Buckari)

  149. #192

    Ich vermute ja, dass hinter dem Lindwurm gegen „recht’s“ und dieser Emma Lind sich niemand anders als die Frau Geissen von den RTL2-Geissens verbergen kann, die gerade alle Lindt-Schokoosterhasen aufmampfen tut, damit sie ihren Mengenrabatt, den sie rausgeschjagen hatt, auch wieder reinspielt, und der es deshalb mit ihrem Lindt-Luxusfresschen von Lidl ähnlich zum Kotzen ist wie heutzutage SPD-Wählern mit der SPD, welche sie aber aus Selbsthass trotzdem weiter wählen.

    Genauso verputzt die olle Geissen mit geradezu prekariatsmäßig unendlicher Gier eines ewigen Habenichts die armen teuren Lindthasen tonnnenweise, weil sie als Superreiche sich nur wohlfühlt, wenn sie ihren Reichtum den andren wegfressen kann oder es wenigsten soempfinden darf.

    Und wodurch empfindet sie das, sozusagen inflagranti?

    Eben, indem ihr speihübel und zum Kotzen ist, und sie trotzdem aber auch garnichts davon auch ums Verrecken nicht abgeben will, auch nett post festum, nach Ostern nett und auch nett nach ihrem eigenmündigen vollmampfigem Mümmelvergnügen,dem Schluckakt als solchem.
    Lieber Platzen! Ganz wie die SPD, nur eben nach Innen, in Richtung „Werte“ und „Wertigkeit“, wie Siggi Pop es sich zusammen-‚geissen‘ tut, in Richtung Implosion des Mistes eben.

  150. ….. das Ding schaut bissl wie ein Heizkraftwerk aus……. nett ! – hoffentlich heizt es auch !

  151. #201 JJ

    „So lange wie Christen oder Frauen eine Muschi nicht betreten noch aus welchen Grüneden auch immer nicht besuchen dürfen, ist es weder gemeinnützig noch „öffentlich“ sondern RASSISTISCH und hat auf Deutschlands Grund und Boden nix zu suchen!
    So einfach ist das!“

    Schwachsinn. Wenn Sie bei den Libertären lange sozialistische Kampfreden halten, fliegen auch schnell raus und als jemand, der jeden Tag sein Kotelett benötigt, wird man Ihnen bei den Vegetariern keinen Einlaß gewähren.

    Rassismus ist etwas ganz anderes, nämlich der kollektive Selbsterhaltungstrieb eines Volkes.

    Und „racism“ in negativer NWO-Konnotation sollte man niemals bedienen, bestärken und weiterverwenden.
    Wer die Sprache seines Feindes verwendet, hat schon beim Anpfiff die Partie verloren.

  152. OT: … und jetzt zu etwas ganz anderem: Die Sozialdemokraten in Österreich merken allmählich, was sie sich ins Haus geholt haben.

    Flüchtlinge: Ruf nach SPÖ-Mitgliederbefragung

    […] In der SPÖ ist klar, dass die Reduktion der Asylanträge das Ziel ist.[…]
    jene, die in Wien gut leben, spüren die Auswirkungen der Flüchtlingskrise nicht, weil sie private Schulen, Kindergärten und Spitäler haben. Sie wohnen nicht in Gemeindewohnungen, wo Flüchtlinge einquartiert werden. Jene, die den Staat brauchen, sind von der starken Zuwanderung betroffen.[…]
    wir werden weiter Flüchtlinge aufnehmen.

    Gerade wenn man denkt, jetzt hätten sie was gelernt…

  153. In der Südwestpresse stand heute eine schöne Überschrift: Riechsalz gegen Eindringlinge. Hab mich schon gefreut, aber leider zu früh, es ging um Siebenschläfer. Aber grundsätzlich mit feinem Duft von Schweinsbraten ne gute Idee.

  154. @#184 Tabu

    Ja Mensch,dann freuen Sie sich doch,dass dieses böse patriarchale Weltbild unter den Europäern verschwunden ist.
    Wer könnte schon auf die ganzen großartigen Frauen im Bundestag,in den Kirchen oder linken Laberinstituten verzichten?
    Zum Glück gibt es heute emanzipierte Frauen,die sich zu schade zum Kinderkriegen sind und lieber an ihrer Selbstverwirklichung basteln oder eben nur ihren Spaß haben wollen.
    Ist mal ein „Unfall“ passiert,da treibt man halt ab!
    Der millionenfache Mord westlicher Frauen an ihrem eigenen Nachwuchs,ist aber mit Sicherheit keine menschenverachtende Moral.Oder?
    Nein,die Bibel ist natürlich vom Bösen!
    Da wir nun das patriarchalische Christentum entsorgt haben,müssen wir patriarchalische Muslime importieren,damit hier auch in kommenden Jahrzehnten noch jemand am Fließband steht.

  155. Herr Maas geht die Zensur bei Facebook nicht schnell genug.

    Er droht, wenn Facebook nicht besser und vor allem schneller zensiert, dann wird es das Unternehmen „irgendwann auch in den Konflikt mit dem Gesetz bringen.“

    Zusammen mit der ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin, Anette Kahane, hatte Maas eine „Task-Force“ gegründet, um auch auf Facebook den Kampf „gegen Rechts“ zu starten bzw. gegen „Hasskommentare“. Was dabei „rechts“ und „Hass“ ist, bestimmen die Mitglieder der Task-Force selbst. So verschwand auch schon mal ein Artikel einer liberalen Zeitschrift, weil er den tapferen Kämpfern nicht passte. Und wir erinnern uns, gegen den Euro zu sein oder gegen die Frühsexualisierung der Kinder ist in Deutschland ja auch eindeutig „rechts“…

    Zensur und Verbot von zu viel nackter Haut auf Werbeplakaten – das scheinen die Probleme unseres Justizministers zu sein, während der Verfassungsschutz zugibt, dass er den IS unterschätzt hat, die Lage in Deutschland aufgrund der vielen Islamisten sehr gefährlich sei und ausländische Clans das Leben in so mancher Stadt bestimmen.

    Herr Maas, wir können Ihnen versichern, uns dauert es auch zu lange – die Zeit bis zu den nächsten Bundestagswahlen. Denn wenn man sich die Umfrageergebnisse der SPD so ansieht, kann man wohl darauf hoffen, dass das Justizministerium ab 2017 in fähigeren Händen liegt.

    Zeit für Veränderung! Zeit für die ?AfD?!

  156. #202 JJ (14. Apr 2016 16:51)
    So lange wie Christen oder Frauen eine Muschi nicht betreten noch aus welchen Grüneden auch immer nicht besuchen dürfen, ist es weder gemeinnützig noch „öffentlich“ sondern RASSISTISCH und hat auf Deutschlands Grund und Boden nix zu suchen!
    So einfach ist das!

    —–

    Auch wenn ich mich manchmal geärgert habe das mir eine hübsche Frau einen Korb gegeben und diese mich an Ihre Muschi nicht rangelassen hat.
    Als Rassistin hab ich die dann aber noch nie bezeichnet

    😉 :):)
    ich liebe die Autokorrektur

  157. #176 Christ&Kapitalist:

    Der Text sieht folgendermaßen aus im Neuen Testament: … 11 Ihr aber lehrt: Wenn einer zu Vater oder Mutter sagt: Korban 12 so lasst ihr ihn nichts mehr tun für seinen Vater oder seine Mutter. Also hat Jesus nicht zum töten von Eltern aufgerufen!

    Der Zusammenhang ist ein anderer, die Verse 11 und 12 richten sich an die Phärisäer und Schriftgelehrten, denen Jesus vorwirft, sich nicht an Gottes Gebote zu halten, Vers 8-10:

    Ihr verlaßt Gottes Gebot und haltet die Satzungen von Menschen. Und er sagte zu ihnen: Wie fein hebt ihr Gottes Gebot auf, um dafür eure Satzungen aufzurichten! Denn Moses hat gesagt: „Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren“, und: „Wer Vater oder Mutter flucht, der soll des Todes sterben.“ Ihr aber lehrt: Wenn einer zu Vater oder Mutter sagt: Korban…

    Es geht an der Stelle darum, dass die Pharisäer ihre Eltern vernachlässigen. „Wenn ein Jude ,Korban‘ sagte, war das Geld, das er bei sich trug, ,geweiht‘. Es durfte nur noch für Gott gegeben oder auch für persönliche Zwecke verwendet werden. Es durfte aber nicht für jemand anders – auch nicht für die eigenen Eltern – eingesetzt werden“:

    http://www.bibelstudium.de/articles/1297/Korban.html

    Es ging halt ziemlich derb damals zu. Was ich nicht wusste, ist, dass die Moslems neben allen Eigennamen auch das Wort „Kurban“ für Opfergabe aus der Tora übernommen haben.

  158. Also bei war das immer so mit dem Gaffen. ich spürte auch einen inneren Zwang da hinzusehen. Aber habe genau deshalb nicht hingesehen, bzw. nur so eben und stehen geblieben bin ich nie. Aber ich weiß: in jedem Steckt ein Stück morbide Neugier las ich mal dazu. Und ja ich denke das ist in ums eingebrannt, ist sicher auch erklärbar, obwohl ich den evolutionär bedingten Nutzen jetzt nicht erklären kann. Aber sicher jemand anderes (einen Verdacht habe ich).
    Wie gesagt erklären kann ich es nicht, aber ich erlebe das interm so (vielleicht kommt man dann ja zur Erklärung): Man will hinsehen obwohl man gleichzeitig wegsehen will. Man weiß da ist was Schlimmes passiert (also wenn es ein blutiger Unfall war) aber man vergegenwärtigt sich das Schlimme erst recht, um dadurch freilich damit fertig zu werden. So hab ich immer den Sinn der morbiden Neugier gesehen. Was kann es sonst sein?

  159. Ein weiterer von tausenden Beweisen, dass sich diese Leute niemals integrieren werden oder auch nur integrieren wollen.

    Der Verrat von Innen ist unerträglich.

    Biedermanns Feigheit vor seinen Brandstiftern lässt grüßen.

  160. #208 Vielfaltspinsel (14. Apr 2016 17:13)

    Na denn…..
    sollte man doch den Rufer selber als dessen was er ausruft bezeichen! Nennt sich auch Retourkutsche, oder den Spiegel vorhalten.

    Was hat das mit einer Ausgrenzung von Ehtnien oder Geschlechtern zu tun?
    Oder wie bezeichnet man dies denn sonst, wenn nicht als Rassismus?
    Ich weiß -BESCHRÄNKTE EINFALT- = Moscheen
    🙂

  161. #184 Tabu:

    Das Alte Testament steckt voller fieser Geschichten, die Geschichte von Sodom und Gomorra geht ja noch weiter, 1. Mose 19,30: Lot zog mit seinen beiden Töchtern ins Gebirge, die Töchter sorgten sich, dass kein Mann in der Nähe war, mit dem sie Nachkommen zeugen konnten, also machten sie ihren Vater betrunken und vergewaltigten ihn, die Ältere gebar einen Sohn und nannte ihn Moab und daraus entstanden die Moabiter und Berlin-Moabit.

    Oder die fiese Geschichte von David, der König Sauls schönste Tochter heiraten wollte. Saul verlangte hundert Vorhäute von Philistern, David brachte gleich zweihundert herbei usw., 1. Samuel 18,24-27. Es geht nur darum, dass wir gut beraten wären, diese Geschichten zu kennen, denn wir sollten nicht so tun, als gäbe es in unseren heiligen Büchern nur nächstenliebende Lämmchen.

    Die unterdrückte Frau braucht keinen Ruhetag. Sie steht sogar noch niedriger als der Sklave in Gottes Aufzählung.

    Die meist namenlosen AT-Frauen waren vor allem dazu da: Schenkel öffnen, empfangen, Söhne gebären. Die Namen kriegten, die Mädchen, die es ja auch gegeben haben muss, waren noch nichtmal der Erwähnung wert.

  162. … Moschee ich Chemnitz???

    Ich denke, bei den „Ossis“ gibt es keine Moslems????
    Höchstens ganz, ganz, ganz wenige!
    Wer soll dann da dem ALLAH frönen???

  163. Die Gemeinde (40 Mitglieder) muss aber steinreich sein wenn sie eine Moschee bauen kann. Wohl gutes Schleppergeld kassiert?

  164. #218 JJ

    „Na denn…..
    sollte man doch den Rufer selber als dessen was er ausruft bezeichen! Nennt sich auch Retourkutsche, oder den Spiegel vorhalten.“

    Gaanich – säälber?
    a) kindisch, albern, geistlos
    b) funzt nicht
    c) Die Mohammedaner sind Universalisten. Hat im Gegensatz zur Rasse nichts mit Biologie zu tun, jeder Weiße, Chinese, Neger, Latino, Eskimo darf zum Mohammedanismus konvertieren.

    „Was hat das mit einer Ausgrenzung von Ehtnien oder Geschlechtern zu tun?“

    Gegen die Ausgrenzung von Rassen ist nichts einzuwenden. Legionen von Negern oder auch von uns Weißen ist es unmöglich, Staatsbürger von China oder Japan zu werden. Und das ist sehr gut so, denn nur so kann die bunte Vielfalt der Völker erhalten werden.

    „Oder wie bezeichnet man dies denn sonst, wenn nicht als Rassismus?
    Ich weiß -BESCHRÄNKTE EINFALT- = Moscheen
    :-)“

    Wer den herrschenden Kulturmarxismus durchschaut hat, fast deren Drecksvokabeln („racism“, „discrimination“, „diversity“, „tolerance“ usw.) noch nicht einmal mit Gummihandschuhen an.

    Beschränkung (= Ausgrenzung) von bestimmten Gruppen von Möntschen ist die notwendige Bedingung einer JEDEN Gruppe. Ohne solche Beschränkungen/Ausgrenzungen gäbe es nur noch einen einzigen Möntschenbrei, einen einzigen Ameisenhügel.

  165. #17 Blackbeard: hier im linksversüfften Leipzig Aussage Baubürgermeisterin (woher immer deren Qualifikation dafür kommt)Dubra: passt wunderbar ins Stadtbild, Baugenehmigung kann beim besten Willen nicht versagt werden…Das Teil liegt also dann direkt an einer Einfahrtsmagistrale ins Zentrum der Stadt und Anwohner- bzw. Einwohnerproteste interessieren wie stets einen Sch…dreck. Wir sind glaube ich das einzige Land weltweit, das seinen Invasoren noch die dafür notwendigen Mittel und Räume zur Verfügung stellt

  166. #209 Freya- (14. Apr 2016 17:21)

    In Fass einbetoniert

    In Türkei vermisste Deutsche tot aufgefunden

    Eine seit einem Monat vermisste Deutsche wurde tot in einem mit Beton gefüllten Fass in der türkischen Stadt Gölcük gefunden.

    Der Lebensgefährte der zweifachen Mutter steht unter Mordverdacht.
    **********************************************
    Wer sich in die Höhle des Löwen begibt, muß
    immer mit Kollateralschäden rechnen!
    So traurig es auch ist, jeder mit etwas Hirn im Kopf sollte sich dessen bewußt sein!

  167. #221 Marzipan (14. Apr 2016 19:39)

    … Moschee ich Chemnitz???

    Ich denke, bei den „Ossis“ gibt es keine Moslems????
    Höchstens ganz, ganz, ganz wenige!
    Wer soll dann da dem ALLAH frönen???
    ————————————
    Doch, inzwischen gibt es die auch in Chemnitz,
    weil sich in einer ehemaligen Kaserne der russischen Armee die Zentrale Aufnahmestelle für Sachsen befindet!

    Aber die hier eine Botschaft von:
    #220 Demonizer (14. Apr 2016 19:12)

    —Ob sich die Sachsen das gefallen lassen? Das gibt Proteste…******was zu vermuten ist!

  168. Die nächste Regierung muss die Moslems rausschmeißen. Andere Chance auf Rückkehr der Normalität sehe ich nicht.

  169. Das wir uns im Jahre 2016 um Allah kümmern müssen finde ich als polytechnisch gebildeter Mitteleuropäer so erbärmlich und gleichzeitig lächerlich das mir mittlerweile täglich das Kotzen kommt wenn ich nur diese Sch… Moslems sehen muß !!
    Es gibt keinen Gott !!!
    Es gibt nur zu viele Arschlöcher auf dieser schönen Erde.

  170. Deutschland soll durch Islamisierung und Kolonisierung mit orientalischen und afrikanischen Paupern destabilisiert werde.
    Dazu gehört auch der Bau von Moscheen, der durch das herrschende politische Machtkartell knallhart gegen die Interessen des deutschen Volkes durchgesetzt wird.
    Propagandistisch wird dies durch die konformistischen Oligopolmedien begleitet.
    Damit wird lediglich das umgesetzt, was in den US Denkfabriken ausgebrütet wurde: Destabilisierung Deutschlands mittels der Migrationswaffe, Bevölkerungsaustausch, massive Vergrößerung der Industriellen Reservearmee zur Verschlechterung von Arbeitsbedingungen und Löhnen, massives Anwachsen des Lumpenproletariats zur Zerstörung der deutschen Sozialstandards.

  171. #196 Waldorf und Statler (14. Apr 2016 16:17)
    Der innenpolitische Sprecher der Moslems in Berlin und Claudia Roth`s heimlicher verlobter wurde zum Wahlerfolg der AfD und den Pegida Demos gefragt, hier seine Antwort https://video-ams3-1.xx.fbcdn.net/v/t42.1790-2/13003888_1521105428197497_2108679449_n.mp4?efg=eyJybHIiOjU4MywicmxhIjo1MTIsInZlbmNvZGVfdGFnIjoidjNfNDI2X2NyZl8yM19tYWluXzMuMF9zZCJ9&rl=583&vabr=324&oh=7313c8e3a46138277e87fac8c837a69c&oe=570EE1C1

    Schlimm, dass wir solche primitiven, islamzerfressenen Hirne von unseren Steuergeldern bestens versorgen müssen, anstatt dieses Gesocks mit der Peitsche bis nach Mekka zu treiben!!!

  172. Die Frage woher die Ahmadiyya das Geld hat um überall Moscheen zu bauen, lässt sich relativ einfach beantworten: vom deutschen Steuerzahler.
    Die Ahmadiyya hat eine Monopolstellung und diese lässt sich jederzeit in klingende Münze umsetzen. Das Geschäftsmodell ist einfach aber zwingend: Wer aus Pakistan kommt und erklärt, dass er der islamischen Sekte der Ahmadiyya angehört erhält sofort Asyl mit allen Segnungen des Sozialstaates. Also befragen Vertreter dieser Sekte in Pakistan junge Männer, ob sie gerne nach Europa und ohne zu Arbeiten viel Geld bekommen wollen. Oh Wunder, wollen es gar viele, denn der „Staat der Reinen“ hat seinen Menschen außer Dreck und Gewalt nichts zu bieten. Ein Vertrag wird gemacht. Die Sekte sorgt für den Transport nach Deutschland. Hier angekommen erklärt der junge Mann, dass er in Pakistan verfolgt ist, da er der Ahmadiyya angehört. Die deutsche Behörde fragt – na wen wohl? – die hießige Ahmadiyya Sekte, und diese bestätigen, dass der Pakistani treues Gemeindemitglied in Pakistan war. Zum Glück ist ihm die Flucht gelungen, denn wer weiß, was ihm alles in seinem Heimatland passiert wäre. Natürlich gibt es in Pakistan keine offiziellen Akten über die Migliedschaft bei den Ahmads.. Also ist die Asylbehörde voll und ganz auf der Zeugnis der deutschen Gemeinde angewiesen. Dem Asylantrag wird umgehend stattgegeben. Der Pakistani wechselt für sein Restleben in das soziale Netz, das ihm der Steuerzahler finanziert und bedankt sich monatlich mit einem Obulus, an die gütige Gemeinde, die ihn aus dem Dreck und Schmutz seiner pakistanischen Heimat gezogen hat. Das alles ist vollkommen legal. Wahrscheinlich weiß die Asylbehörde auch von dem Deal, aber zu beweisen ist nichts. Alles geht seinen geraden rechtstaatlichen Gang – bis zum Ende.

  173. #80 Babieca (14. Apr 2016 12:43)

    Höhö! Das ist Zahnpasta. Kein Witz. Die glauben, daß Zahnpasta gegen Tränengas hilft.

    Das stimmt sogar. Wenn man die Zahnpasta bestimmungsgemäß benutzt, tränen dem Gegenüber nicht mehr so sehr die Augen…

    #231 Arbeiterkind: Super Kommentar!

  174. Aus dem Treuegelöbnis zur Ahmadiyya das 8. Gebot:
    Dass er / sie den Glauben, die Hochschätzung des Glaubens und die Sache des Islams kostbarer erachten wird als das eigene Leben, den eigenen Reichtum, das eigene Ansehen, die eigenen Kinder und alle anderen liebenswerten Dinge.

    Dieses Gelöbnis wird schriftlich unterzeichnet.

  175. gab es da nicht alte NVA-Unterlagen, aus denen hervorgeht, das der Baugrund radioaktiv verstrahlt ist und mit Blei und Quecksilber verseucht?

  176. #185 Tabu (14. Apr 2016 16:07)

    Wie sah es mit der Frauen-Emanzipation zur Zeit der Bibel denn in anderen Religionen aus? Ernsthaft, die Antwort wäre sehr interessant und würde weiter führen. Kann gerne jeder hier beantworten.

  177. #220 Heta (14. Apr 2016 19:10)

    Ja Heta woher kam denn die Behandlung der Frauen zur damaligen Zeit? Und nochmal die Frage, wie wurden die Frauen andernorts zu dieser Zeit behandelt. Könnte ja besser gewesen sein, wäre interessant.
    Aber zur Behandlung der Frauen (also mir gehts jetzt nicht um die Bibel, sondern um die Behandlung der Frauen als solche). Wie kam das?

    Haben die Männer sich bewußt zusammen geschlossen um die Frauen zu malträtieren, statt ihnen damals schon den Weg in Kunst und Wissenschaft zu öffnen? Das ist nun mal so passiert und es wird eventuell gute Gründe (auch wenns schwer sein mag das anzunehmen) gegeben haben mit Frauen so umzugehen.
    Zumal die Natur es so eingerichtet hat, dass Männer eben mit Frauen „umgehen“ können. Es wären mal Antworten interessant. Die Welt ist nicht symmetrisch hinsichtlich männlich, weiblich. Männer mußten (und müssen auch heute noch) u.U. eben der ihnen von der Natur zugedachten Rolle agieren´(Frauen sicher auch).

    Das muß man m. E. im Auge behalten. Das bloße Beschweren über die bösen Männer führt direkt zu den noch böseren Männern und zwar mittels böser Frauen denen dann auch die anständigen (guten) Männer zum Opfer fallen. Oder?
    Was man auch immer zu @alilat sagen mag, aber die hat gestern jedenfalls die Eier gehabt zu reagieren. Pardon hat sie nicht bekommen. Und das wirds auch hier nicht geben, das muß ich natürlich vorausschicken.

  178. Übrigens, ich muß dazu sagen, dass ich überhaupt nicht die Ansicht vertrete, dass in der Bibel schlimme Sachen stehen. Wieso denn, von welcher warte aus soll das denn beurteilt werden (von den heutigen Vorstellungen aus)? Ich würde mir die Sache mit der Historisierung sparen. Das war damals (und die werden damals schon gewußt haben was sie taten) und wir sind heute.
    Aber wie gesagt was interessant wäre ist, was und in welcher Reihenfolge geschah unter anderen Religionen.
    Und wieso soll ich die Bibel mit dem Korn vergleichen? Moslems benehmen sich aktuell entsprechend und da muß ich keine Fragen mehr zur Bibel beantworten. Aufführen des Moslem-Verhaltens reicht.

  179. #239 INGRES (14. Apr 2016 22:25)

    #185 Tabu (14. Apr 2016 16:07)

    Wie sah es mit der Frauen-Emanzipation zur Zeit der Bibel denn in anderen Religionen aus? Ernsthaft, die Antwort wäre sehr interessant und würde weiter führen. Kann gerne jeder hier beantworten.
    ***********************************************
    Entschuldigung, aber erklären Sie doch bitte mal ernsthaft, inwiefern die sicherlich interessante Antwort auf die Frage, wie es mit Frauen-Emanzipation zur Zeit der Bibel in den anderen Religionen aussah, weiterführen würde?!
    Vielmehr dürfte doch jeden hier in diesem Forum zur Zeit eine Antwort auf die Frage,
    wie kann die gegenwärtigen Missere in diesem Land ohne Blutvergießen gelöst werden, wesentlich wichtiger sein und helfen vorhandene Ängste abzubauen!!!!!
    Viel wichtiger, als die Diskussion über Altes bzw. Neues Testament, Suren im Koran und die Bedeutung des Wortes „Kurban“ in der Tora, erscheint mir momentan eine Debatte über die Ängste und Sorgen vieler Menschen in diesem Land vor unlösbaren Problemen der Gegenwart und nahen Zukunft!

  180. #223 Reiner07 (14. Apr 2016 19:43)
    Die Gemeinde (40 Mitglieder) muss aber steinreich sein wenn sie eine Moschee bauen kann. Wohl gutes Schleppergeld kassiert?

    Diese Aussage zeigt das du Ahmadiya nicht kennst
    Ahmadiya ist eine Sekte. Die Gemeinde Umfasst nicht 40 Personen, sondern alle 40.000 in Deutschland
    Jeder dieser 40.000 muss mind. 10% aller Einkünfte der Gemeinde spenden. Auch vom Kindergeld und Harz 4
    Da es auch Erfolgreiche gibt, durchaus auch höhere Summen.
    Wenn dir jeder von denen im Schnitt 10.000€ Einkommen hat, muss er 1000€ Spenden.
    Die Gemeinde hat dann 40.Mio zur Verfügung.
    Von dem Geld wird dann das 100 Moscheen Projekt finanziert

  181. #234 Almanpasa (14. Apr 2016 21:37)

    Danke für diesen sehr aufschlussreichen Bericht!
    Unfaßbar, was man hier alles erfährt
    und der Weitblick geschärft wird!

  182. #242 SaXxonia (14. Apr 2016 23:44)

    >> Viel wichtiger, als die Diskussion über Altes bzw. Neues Testament, Suren im Koran und die Bedeutung des Wortes „Kurban“ in der Tora,..

    ———————-

    Ja dem widerspreche ich ja gar nicht. Ich habe ja mit dem Zitieren der Bibel gar nicht angefangen. Ich würde auch den Koran gar nicht zitieren (jedenfalls nicht zu Beginn). Der Islam liegt doch für alle offen. Da muß man den Koran gar nicht einbringen. Und auch die Bibel ist uninteressant; wenn es um die Beseitigung des Islam geht (vgl. #241 INGRES (14. Apr 2016 23:02)).
    Ich habe doch nur auf die Diskussion um die angebliche Unterdrückung der Frau auch durch das AT reagiert. Und nur dafür meine ich, wären meine Vorschläge zur Klärung interessant. Nur themenintern!
    Mit unseren Sorgen mit dem Islam hat das nichts zu tun.

  183. Konkret: Ich laß mich auf „negative“ Bibel-Zitate überhaupt nicht ein. Ich bin zwar Atheist, aber ich zitiere die Bibel dann wenn es sich um eine ewig gültige Erkenntnis oder eine ewig verbindliche Norm handelt, die dann auch Grundlage und Anleitung für das heutige Leben ist.
    Und diese Erkenntnisse und Normen interessieren mich nicht primär weil sie die Bibel zur recht als das Buch der Bücher ausweisen (das auch), aber primär eben als Grundlage einer aktuellen guten Lebensführung. Insofern intgeressieren mich an der Bibel nur diese Aussagen. Und eben auch die Gleichnisse und Geschichten der Bibel.
    Wir hatten in der Schule zu Beginn eine lesebuchähnliche Bibel. Die muß für mich wie ein Abenteuerbuch gewesen sein. Nichts habe ich lieber gelesen´,wie z.B, die Geschichte vom verlorenen Sohn usw. Das sage ich denen, die die Bibel madig amchen wollen. Mich interessieren nur die positiven Dinge die zur Grundlage einer funktionirenen Gesellschaft notwendig sind.

    Aber man kann natürlich wissenschaftlich auch den Rest der Bibel hinterfragen. Nur interessiert der wie gesagt nicht für das heutige Leben.

  184. ich hätte da 3 vorschläge für den bau von moscheen

    1 : neben den reichtstag , ziel sollte es sein die 3 größte moschee europas zu sein als hauptströmung für moslimische kultur

    2 : grünwald das politische lager hier braucht drigend eine moslische kulturbereicherung ich denke hier an die 2 größte moschee europs

    3 : schloss bellevue der politisch an deutsche strom liegt unmittelbar mit diesen gebäude zusammen deshalb sollte hier die größte moschee europas gebaut werden

  185. Bitte keine weitere Moschee in Chemnitz,

    Buerger der Stadt, Sachsen bleibt hart, der Wille des Volkes kann auch von Merkelhoerigen Verraetern, die zu zahlreich in Bund, Laender, Gemeinden sich eingeniste haben, ignoriert werden.

    Moschees sind Hasstempel, wo die Idiologie des Mohammed-Karawanenraeuber, obszoenen Maedchenschaender, Verfasser einer auf Raub, Gewalt, Krieg aufgebauten Scheinreligion verbreitet wird, von Imamen, die nur Unfriede, Aufforderungen zur Integrationsverweigerungen – dh. den Koran den kulturfremden Muslimen einhaemmern.

  186. #240 INGRES:

    Wer weiß? Und wie wäre die Geschichte verlaufen, wenn die Autoren der Bibel nicht Eva, sondern Lilith zu Adams Frau gemacht hätten, die hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/John_Collier_(Maler)#/media/File:Lilith_(John_Collier_painting).jpg

    Wiki: „Der Lilithmythos symbolisiere die Selbstständigkeit der Frau und den (bereits biblischen) Versuch der Männer, diese mittels einer höheren Autorität zu unterdrücken. In der Psychologie stehen sich hier zwei scheinbar gegensätzliche Eigenschaften der Frauen gegenüber – Sinnlichkeit, Leidenschaft, Sexualität (Lilith) und Mütterlichkeit, Bescheidenheit, Folgsamkeit (Eva).“

    Wir waren Abhängige unserer Biologie, furchterregend, bluten alle vier Wochen, Kinder kommen aus unserem Bauch heraus. Es ist doch auffallend, was die alten Israeliten sich alles haben einfallen lassen, um uns zu Unreinen zu machen. Was sie dem HErrn alles untergeschoben und wie sie differenziert haben: Wenn wir einen Knaben geboren hatten, hatte der HErr befohlen, waren wir sieben Tage lang unrein, wenn wir ein Mädchen geboren hatten, doppelt so lange und mussten sechsundsechzig Tage lang zu Hause bleiben „in dem Blute unserer Reinigung“. Ist doch alles hochneurotisch.

    Mich interessieren nur die positiven Dinge, die zur Grundlage einer funktionierenden Gesellschaft notwendig sind.

    Das bringt uns aber keinen Schritt weiter. Die schönen Geschichten zur Erbauung, ja, aber ohne zu vergessen, dass die Bibel voller Grausamkeiten steckt.

  187. Wenn es soweit kommt, das Deutschland mit Moscheen und Minaretten übersäht ist, dann sind die Deutschen nicht mehr zu halten. Dann wird sich jeder bewaffnen, so gut er/sie es kann und dann wird es zum Krieg auf Deutschen Boden gegen den Islam kommen. Und dieser Krieg wird ein gnadenloser Krieg werden.
    Alle Moslems, man weiß ja nicht, wer die „guten“ sind, also alle Moslems werden aus dem Land vertrieben werden, die nicht im Krieg umgekommen sind.
    Und deren Bauwerke werden alle abgerissen werden. NIE WIEDER ISLAM IN DEUTSCHLAND!

  188. @#249 Heta (15. Apr 2016 02:03)

    Nun das mit Lilith hatten wir schon mal. Müßte ich sehen was ich damals geantwortet habe. Werde ich versuchen raus zu finden.

    Also ich würde ja grundsätrzlich zugestehen, dass Männer die Frauen halt mit echten und merkwürdigen Phantasien umgeben. Da mag Unsicherheit gegenüber der (für mich) unglaublichen „Aura“ der Frauen hinter stehen (ich habe es mal so formuliert, „dass man Frauen überhaupt frei rum laufen lassen kann, aber kann man, hält man durch). Auch das ist ein Fakt, auch das ist nicht symmetrisch, wenn auch Frauen gleichermaßen „weg sein können“. Aber im Schnitt nehmen sie es doch cooler.

    Aber entscheidender ist: für mich ist zwischen Eva un Lilith kein Unterschied. Schließlich hat jede Eva einen Mann als Lilith „angemacht“. Jede Eva ist also eine Lilith. Das wird doch auch im sexuellen Aspekt bei der Vertreibung aus dem Paradies deutlich.

    ( Exkurs:
    Man wollte mir mal bei den Humanisten diesen sexuellen Aspekt bicht gelten lassen, aber für mich war das als kleiem Jungen schon klar als ich diese Geschichte mitbekam. Leidern habe ich keine Ahnung wieso mir das klar war, aber ich wüßte nicht, dass man ums zwischen 7 und 11 Jahren (Aufklärung hatten wird nie und ich war extren spät aufgeklärt, während mir die Aura der Mädchen schon 3 Jahre vorher klar war) das explizit so erklärt hätte, habe aber keine Erinnerung daran.

    Auch wenn die Symbolik des Baums der Erkenntnis wohl über den sexuellen Aspekt hinausgehen soll, bzw. eben ersetzen soll, das weiß ich jetzt nicht.

    Aber nochmal: Jede Eva ist doch auch eine Lilith im Rahmen ihrer natürlichen Bedürfnisse.
    Dass man den Lilith-Aspekt damals unterdrücken wollte, das müßte man erklären. Alle Gesellschafte waren immer mit der äußeren Zähnung der Frau beschäftigt, der Islam treibts könnte man sagen am neurotischsten. Aber er ist weder alleine damit, noch entbehrt seine traurige Neurose jeder Grundlage.

    Anders als nei Männern, wo nur eins nicht erlaubt ist und daher auch außer bei Exhibitionisten auch eingehalten wird, ist das Auftreten der Frau in der Öffentlichkeit halt ein Politikum. Das ist nicht zufällig so.

    Lange Rede, kurzer Sinn: ja die Männer mögen den Frauen wohl was vorgeschrieben haben (sie haben halt mehr Muskeln und können das, es sein denn es ist eine tödliche Situation wie die unsrige entstanden, aber dann sind alle verloren).

    Ja und warum dei Männer so übel über die natürlichen Randbedingungen der Frauen geschrieben haben? Man kann versuchen was zu erklären. Könnte ja Neuland sein. Ich vermute sie haben das getan, weil sie so empfunden haben.

    Es sieht unsauber aus; wenn man plötzlich Blut findet und vor allem, man weiß vielleicht gar nicht warum!! oder will darüber nicht sprechen. Ob das neurotisch war, weiß ich nicht.
    Waren die damals aufgeklärt? Wußte die Allgemeinheit was das bedeutete, kannten die den weiblichen Zyklus (also wir mußten ihn im Krankenplegeherlferkurs auswenig lernen, mit Gelbkörperhormon usw. kann ich neute nicht mehr).

    Also es wäre zu klären welche Ursachen die Dämonisierung der Frauen hatte. Lilith wird man aus Gründen der öffentlichen Moralkontrolle eben unter dem Tisch gehalten haben. Und wieso sollte das gänzlich falsch sein. Die befürchteten damals eventuell durch Lilith das Chaos.

    Also so würde ich die Dinge angehen. Aber es ist ein schlechtes Umfeld da zu forschen und ich bin ja auch kein professioneller Forscher auf dem Gebiet. Habe keine Ahnung, ob es da in meinem Sinne Erkenntnisse gibt.

    Und ja, ich kann mich natürlich mit meinen vorläufigen Erklärungen auch irren. Deshalb ist es ja so wichtig, dass man sich wenigstens ein wenig unterhält.
    An Lilith hätte ich bis heute nicht gedacht und auch was @alilat gestern geschrieben hat war ja nicht alles falsch, auch wenn die von einer radikalen, unflätigen Position her kommt. Der Position des weibliche Frustes und der weiblichen Opfer- und Duckstellung und der Unverschämtheit.

  189. >>Die Gemeinde „Fatih Camii“ trifft sich an der Zieschestraße 13.<<
    Fatih Camii = Eroberermoschee.
    Damit ist alles gesagt.
    Politisch Verantwortliche die eine weitere Islamisierung auf welche Art und Weise unterstützen, müssen wegen Unterstützung verfassungsfeindlicher Ideologien und Organisationen vor Gericht gestellt werden.
    Ist das Schafsvolk der Deutschen dazu überhaupt fähig?

  190. #233 Marzipan (14. Apr 2016 21:22)

    Schlimm, dass wir solche primitiven, islamzerfressenen Hirne von unseren Steuergeldern bestens versorgen müssen, anstatt dieses Gesocks mit der Peitsche bis nach Mekka zu treiben!!!
    ***********************************************
    Sie sehen es so, ich sehe es genau so, viele, viele weitere Menschen ebenso!
    Warum wollen es die nicht sehen, die es eigentlich als erste erkennen und die Bürger des Landes vor drohenden finanziellen Schäden und Unheil genau durch solche gewaltbereiten, kopfkranken Fanatiker bewahren müssten???
    Warum wird von denen, die es könnten, eine drohende Katastrophe, trotz massiver Hinweise aus allen Richtungen, nicht abgewendet sondern durch eine perfide Ignoranz der Tatsachen auf die Spitze getrieben???

  191. Was ist fast schlimmer als UNGLÄUBIG?
    Zu GUTGLÄUBIG…oder BLAUÄUGIG…

    Die Gutgläubigkeit vieler Menschen hierzulande grenzt schon an eine bodenlose, leichtsinnige, ja fast kriminelle Dummheit. Eine Dummheit, gepaart mit tiefer Ignoranz, die schon eine Menge Gefahren-Potential beinhaltet.

    „WEHRET DEN ANFÄNGEN“ – sollte uns allen in vielen Lebensbereichen ein wichtiger Begriff sein, oder?

    Warum lassen wir dann zu, dass sich ein Gespinst aus immer mehr Moscheen entwickeln kann? Moscheen, die in diesen Fällen die Brutstätten für eine Gewalt beladene Ideologie sind. Eine Ideologie die nur eines zum Ziel hat, nämlich unseren Glauben, unsere Kultur zu verändern, zu stören, und letztlich zu zerstören. Das dies nicht im Sinne unserer Ahnen und auch nicht im Sinne unserer Kinder sein kann, liegt auf der Hand. All Denen und unserem geliebten Land sind wir es schuldig, für den Schutz und Erhalt unserer Kultur, unserer Werte, unserer Tugenden zu sorgen.

Comments are closed.