Zur Vereinbarkeit von Islam und Grundgesetz(Gefunden auf nicolaus-fest.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. was ganz klar beweist,
    das der Islam vollkommen friedlich ist
    (ironie aus)

  2. Das Töten von Ungläubigen ist zentraler Bestandteil des Islams.

    Und wer das nicht glaubt, der schalte den Fernseher an und schaue eine x-beliebige Nachrichtensendung an.

    Natürlich sind nicht alle Moslems Terroristen. Aber komischerweise sind fast alle Terroristen Moslems.

    Letztendlich ist es egal, ob 70, 80 oder gar 90 Prozent der Moslems friedlich sind. Die 10 Prozent Moslems, die sich an die Vorgaben des Korans halten und Ungläubige im Namen des Islams abschlachten zeigen das wahre Bild des Islams.

    Und mir persönlich machen die 90 Prozent schweigende Mehrheit der Moslems viel mehr Angst.

  3. Wenn doch jeden Monat Moslems einen Anschlag auf Ungläubige machen und dutzende von Menschen im Namen ihrer Religion abschlachten, dann legt doch die Vermutung nahe, dass das etwas mit ihrer Religion zu tun haben könnte.

    Wenn dann Buddhisten auch einmal im Monat dutzende Menschen ermorden und die Lehren Buddhas missbrauchen, dann könnte man argumentieren, das hätte etwas mit Religion an sich zu tun.

    Wenn dann auch noch Hindus weltweit McDonalds-Filialen in die Luft sprengen, weil dort ihre heiligen Kühe verspeist werden, erhärtet sich dieser Verdacht.

    Und wenn dann auch noch Zeugen-Jehovas durch unsere Straßen ziehen und laut „Tod allen Nicht-Zeugen-Jehovas“ brüllen und sich in Flughäfen in die Luft sprengen könnte man fast glauben das Morden ist Teil der Religion an sich.

    Aber da jeden Monat Buddhisten, Hindus, Zeugen Jehovas, Christen, Taoisten keine Menschen im Namen ihrer Religion umbringen kann diese Vermutung nicht stimmen.

    Tatsache ist aber, dass Moslems jeden Monat weltweit tausende von Andersgläubigen im Namen des Islam töten.

    Und daher ist das kein Religionsproblem, sondern hat etwas mit dem Islam zu tun. Terror, Mord und Totschlag ist nämlich zentraler Bestandteil der Affenreligion aus dem Morgenland.

  4. Warum werden nur ca 100 Moscheen vom Verfassungsschutz beobachtet?

    Nicht nur jeder Anhänger von „mein Kampf“ sondern auch jeder Korananhänger steht unter Generalverdacht, denn ETWAS hat sehr wohl mit ETWAS zu tun.

  5. OT

    Irgendwie schaffen die es einem fast Alles zu versauen.
    Bald ist Fußball-EM.
    Wegen diesem eckelhaften Medienspektakel gegen Herrn Gauland mag ich das gar nicht mehr sehen oder auf Fanmeile gehen.
    Diese „Mannschaft“ ist mir wirklich zuwider geworden.
    Und den Boateng, den mag ich wirklich nicht mehr sehen.
    Stelle mir vor wenn jemand so einen Satz über mich gesagt hätte.., na und ? Umgedreht und weitergegangen,oder drüber gelacht.
    Ist eine Sch..zeit jetzt.

  6. OT:@Moderation PI bitte unbedingt einen eigenen Threat daraus machen:

    Peinliche Hochwasser-Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-?Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.

    http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/

    🙂

    MOD: Danke für den Hinweis.

  7. Na hoffentlich kommt es später, in 20 Jahren, niemals dazu Kirchen unter den Islamistischen-Verfassungsschutz zu beobachten…

    Hoffentlich kommt es aber lieber so; die gerechten Menschen geben das Zepter der AfD.

    Viva la AfD

    Petry Amor

  8. Jeder Beobachter von Irgendwas macht vernünftigerweise beim Beobachten auch die Augen auf.

    Wenn der Verfassungsschutz beim Beobachten des Islam bislang noch nicht bemerkt hat, das der Islam in Wahrheit eine „Tötungs-Ideologie“ ist, noch dazu Christenfeindlich und antisemitisch ist, dann kann das eigentlich nur bedeuten:

    der Verfassungsschutz beobachtet mit geschlossenen Augen.

  9. Die Seite der Remszeitung braucht extrem lange.

    Hier der ganze Artikel reinkopiert:

    Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 02. Juni 2016

    Peinliche Hochwasser-Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-?Zeitung hilfesuchend — auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ — schilderten.
    Trotz der massiven Verärgerung wurde von allen Beobachtern betont, dass ihnen die Flüchtlinge in dieser Situation echt leid taten. Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-?Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei. „Wir trauten allen unseren Augen nicht, was da plötzlich passierte“, sagt beispielsweise der völlig verblüffte RZ-?Leser Wolfgang Binder. Auch viele andere Bürger aus der Weststadt wandten sich am Donnerstag wegen dieser „Show-?Aktion der Stadt Gmünd“ empört an die Rems-?Zeitung, präsentierten auch Handy-?Videos dieser unglaublichen Satire. Berichtet wird auch, dass die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos. Die Bürger waren so empört, dass es — so wurde und berichtet es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam. Rathaus-?Pressesprecher Markus Herrmann beteuerte: Diese Aktion sei in der Tat unglücklich gewesen. Er bat um Verständnis: Man habe für das verspätet eingetroffene Kamerateam aus Österreich lediglich nachstellen wollen, dass sich die Flüchtlinge tatsächlich für die Flutopfer einsetzten. Die empörten Bewohner aus der Weststadt wissen jedoch von diesem Einsatz nichts. Vielmehr fühlten sie sich bis Mittwoch ziemlich auf sich allein gestellt. Berichtet wurde, dass tatsächliche Helfer so nicht ins Rampenlicht gestellt worden seien wie die bedauernswerten Flüchtlinge, die nach wenigen Minuten ihres Fernsehauftritts wieder das Weite suchten. Klare Ansage von etlichen Flutopfern in der Weststadt: Vielleicht gut gemeint vom Oberbürgermeister, dennoch völlig daneben diese komische Aktion.

  10. Nicolaus Fest gehört zu den wachsten, klügsten, gebildetsten Köpfen im Lande. Seine Stimme sollte viel mehr Gewicht haben. Fests schlichte Beobachtung, wen der Verfassungsschutz im Visier hat und wen eben nicht, zeigt in nuce die ganze Misere mit dem Islam. Davor kann auch der einfältigste Tropf die Augen nicht verschließen, nicht einmal ein Kölner Erzbischof.

  11. @ #7 Templer (03. Jun 2016 09:32)

    Der Link geht aber nicht auf, auch nicht, wenn ich ihn direkt bei Google eingebe.

  12. @ #11 Templer (03. Jun 2016 09:34)
    Schwäbisch Gmünd | Donnerstag, 02. Juni 2016

    Peinliche Hochwasser-Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt
    ——————-

    Wieder ein schöner Beweis dafür, das die Medien wisssentlich belügen und manipulieren.

  13. @ PI

    Obiges Statement Fests las ich gestern Abend,

    und dabei fand ich auch dies:

    „Bei einem seiner letzten Besuche in Rom, so erzählt ein italienischer Freund, seien dem Kölner Kardinal Woelki, aber auch anderen hohen Würdenträgern der katholischen Kirche Filme gezeigt worden, welche die Verfolgung von Christen dokumentieren: Wie sie von Muslimen gesteinigt, enthauptet, gefoltert werden, wie man ihnen die Augen aussticht, sie an Autos kettet und durch die Straßen schleift, ihnen die Finger abschneidet. Es ist derselbe Woelki, der kürzlich ein flammendes Plädoyer für den Islam hielt. Wenn der Hirte die Wölfe zur Herde rechnet, sind die Schafe verloren.“

    Direkt-Link zu Ihrem u. meinem Fest-Zitat:
    http://nicolaus-fest.de/die-neue-soziale-frage/

  14. Hier noch einmal der Kommentar, weswegen Nikolaus Fest seinen Job bei der Bild-Zeitung verlor

    .
    „Islam als Integrationshindernis

    Von NICOLAUS FEST

    Ich bin ein religionsfreundlicher Atheist. Ich glaube an keinen Gott, aber Christentum, Judentum oder Buddhismus stören mich auch nicht.

    Nur der Islam stört mich immer mehr. Mich stört die weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mit muslimischem Hintergrund. Mich stört die totschlagbereite Verachtung des Islam für Frauen und Homosexuelle.

    Mich stören Zwangsheiraten, „Friedensrichter“, „Ehrenmorde“.

    Und antisemitische Pogrome stören mich mehr, als halbwegs zivilisierte Worte hergeben.

    Nun frage ich mich: Ist Religion ein Integrationshindernis? Mein Eindruck: nicht immer. Aber beim Islam wohl ja. Das sollte man bei Asyl und Zuwanderung ausdrücklich berücksichtigen!

    Ich brauche keinen importierten Rassismus, und wofür der Islam sonst noch steht, brauche ich auch nicht.“

    http://www.bild.de/news/standards/religionen/islam-als-integrationshindernis-36990528.bild.html

  15. Es ist ja ein Wunder dass überhaupt nur EINE Moschee überwacht wird, in unserer PC – Welt.
    Der Faschislam an sich gehört nicht nur überwacht sondern komplett rausgeschmissen, denn Juden Buddhidten Hindus ect. pp besitzen keine Schriften die besagen dass alle Un – Anders – Gläubigen getötet werden müssen, oder zu unterdrücken sind.
    🙂

  16. Der Islam braucht Europa gar nicht zu erobern den es wird ihm von Merkel und der CDU auf dem Silbertablett, freiwillig serviert!

  17. Besonders absurd ist ja der aktuelle Hirnfurz von Politik, Polizeifunktionären und Medien, der Islamische Staat schicke seine Massenmörder per Balkanroute nach Deutschland, „um Flüchtlinge in Mißkredit zu bringen“.

    Der Unfug kommt so zustande: Weil der Heilige St. Flüchtilan, so die Denke unserer von-sich-auf-andere-schließen-Ideologen, keineswegs eine islamische Masseninvasion ist, sondern edel und gut und „genau wie wir“ ist, will natürlich der IS nichts weiter als „Flüchtlinge in Mißkredit bringen“. Fehlt nur noch, daß irgendjemand labert „Genau wie die AfD will der IS Flüchtlinge in Mißkredit bringen.“

    Das mit IS und „will Flüchtlinge in Mißkredit bringen“ kommt in der Vorstellungswelt des IS, der Moslems, überhaupt nicht vor; nur in der unserer Politiker. Die meisten uns überrennenden Moslems haben exakt dieselbe Weltanschauung wie der IS; und der IS freut sich, endlich mit Massen zu kommen. Der will da überhaupt nichts „in Mißkredit“ bringen, sondert freut sich wie Bolle, daß die islamischen Heere, die Millionen Moslems marschieren. Die für ihn auch keineswegs „Flüchtlinge“ sind.

  18. Schwäbisch Gmünd ist von Ellwangen, dort wimmelts gradezu vor Asylbetrügern nur rund 40km entfernt. Die hätten in den letzten Tagen massig Gelegenheit gehabt zu helfen. Gehört oder gar gelesen, hab ich davon aber kein Wort.
    Vielleicht hätten die Österreicher eher nach Simbach fahren und dort die „österreichischen“ Plünderer filmen sollen. Das wär dann zwar wieder rassistisch, aber wenigstens nicht allzu offensichtlich gelogen. Diesen Banditen gehörte grundsätzlich ohne lange Verhandlung die Höchststrafe + angemessener Aufschlag aufgebrummt.

  19. #3 Templer

    Und mir persönlich machen die 90 Prozent schweigende Mehrheit der Moslems viel mehr Angst.
    ____________________________________________________

    Es gibt keine Mehrheit von schweigenden Mohammedanern.
    Alle Mohammedaner haben nur ein Ziel, welches in Sure 33:27 angegeben ist.

    Ist Maisack schweigend, weil er keine Bomben wirft?
    Sind Mohammedaner schweigend, die Europa ihre Kultur aufzwingen wollen und überwiegend die Gefängnisse füllen?

    Mohammedaner, die keine Bomben werfen, sind die Infrastruktur der militanten Mohammedaner.

    Ohne diese Infrastruktur gibt es keinen Terror.
    Ohne Molenbeek hätte es die Attentate in Paris und Brüssel nicht gegeben.

    Merkel ist die wichtigste Architektin dieser Infrastruktur, die vom Verfassungsschutz kaum mehr kontrolliert werden kann. Die Kosten zur Überwachung der Mohammedaner dürften unsere Vorstellungen übersteigen.

  20. Schwäbisch Gmünd

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-Zeitung hilfesuchend – auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ – schilderten.

    Trotz der massiven Verärgerung wurde von allen Beobachtern betont, dass ihnen die Flüchtlinge in dieser Situation echt leid taten. Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-?Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei. „Wir trauten allen unseren Augen nicht, was da plötzlich passierte“, sagt beispielsweise der völlig verblüffte RZ-?Leser Wolfgang Binder. Auch viele andere Bürger aus der Weststadt wandten sich am Donnerstag wegen dieser „Show-?Aktion der Stadt Gmünd“ empört an die Rems-?Zeitung, präsentierten auch Handy-?Videos dieser unglaublichen Satire. Berichtet wird auch, dass die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos. Die Bürger waren so empört, dass es — so wurde und berichtet es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam. Rathaus-?Pressesprecher Markus Herrmann beteuerte: Diese Aktion sei in der Tat unglücklich gewesen. Er bat um Verständnis: Man habe für das verspätet eingetroffene Kamerateam aus Österreich lediglich nachstellen wollen, dass sich die Flüchtlinge tatsächlich für die Flutopfer einsetzten. Die empörten Bewohner aus der Weststadt wissen jedoch von diesem Einsatz nichts. Vielmehr fühlten sie sich bis Mittwoch ziemlich auf sich allein gestellt. Berichtet wurde, dass tatsächliche Helfer so nicht ins Rampenlicht gestellt worden seien wie die bedauernswerten Flüchtlinge, die nach wenigen Minuten ihres Fernsehauftritts wieder das Weite suchten. Klare Ansage von etlichen Flutopfern in der Weststadt: Vielleicht gut gemeint vom Oberbürgermeister, dennoch völlig daneben diese komische Aktion.

    http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/

  21. Beurteile, ob jemand für die Politik oder die Medien geeignet ist daran, ober er dem Islam hilfreich ist.

    Und Du wird Kompanien von abartigen Schwerstverbrechern entlarven.

  22. OT

    DER SOZI-BONZE MARTIN SCHLUCKSPECHT SCHULZ

    Henryk M. Broder / 30.05.2016 / 12:56 / 1
    Schulz: Immer an die Menschen denken, die nur wenig Geld zur Verfügung haben!

    Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, will nicht als Kanzlerkandidat der SPD antreten. „Mein Platz ist in Brüssel“, erklärte er am Wochende … In diesem Zusammenhang sagte Schulz auch, viele Menschen hätten das Gefühl, dass nur noch über Milliardenbeträge geredet werde, die irgendwo hinfließen würden. Das seien für die meisten unvorstellbare Summen.

    „Wir Sozialdemokraten müssen weniger in Milliardenbeträgen und mehr an die Menschen denken, die nur wenig Geld im Monat zur Verfügung haben.“ Hier.

    Wow! Das kingt gut! Immer an die Menschen denken, die nur wenig Geld im Monat zur Verfügung haben! Deswegen denkt Martin Schulz an sich selbst zuletzt.

    Im Jahre 2014 bezog er fast 325.000.- Euro, wovon er nur knapp 100.000 versteuern musste. Zu den steuerfreien Zulagen fürs Repräsentieren und andere Tätigkeiten zählt auch das Tagegeld von 304.- Euro pro Tag, die jeder Abgeordnete für einen Sitzungstag bekommt.

    Schulz aber bekommt das Tagegeld, dank einer Sonderreglung, an jedem Tag des Jahres, egal wo er ist und was er grade macht, ob er in Straßburg oder Brüssel eine Sitzung leitet oder in Berlin an einem Treffen des SPD-Vorstandes teilnimmt oder daheim in Würselen im Spaßbad „Aquana“ abtaucht.

    Das macht im Jahr 110.000.- Euro – steuerfrei! Brutto wären das etwa 200.000.- Euro jährlich, ein absolutes Spitzeneinkommen, das nur wenige Facharbeiter erzielen.

    Der Tatbestand ist seit langem bekannt, aber niemand stört sich daran. Schon gar nicht Schulz´ Genossen, die sich so gerne über Abgreifer aufregen…““
    http://www.achgut.com/artikel/schulz_immer_an_die_menschen_denken_die_nur_wenig_geld_zur_verfuegung_haben
    „“Übrigens, die Amtszeit von Schulz als Präsident des EU-Parlaments läuft im Januar kommenden Jahres aus. Danach soll ein Konservativer den Posten übernehmen, so wurde es zumindest zwischen der Europäischen Volkspartei und der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im EU-Parlament vereinbart…““

    ++++++++++++++++++

    WIRD MERKEL SCHULZ-NACHFOLGERIN BEI DER EU oder jemand von den aufmüpfigen Osteuropäern?

  23. Ist die Beobachtung von Moscheen durch den Verfassungsschutz nicht verfassungsrelevante Islamfeindlichkeit?
    Müsste da der Verfassungsschutz nicht im Verfassungsschutzbericht erwähnt werden? Oder gar selbst beobachtet werden?
    Fragen übre Fragen!

  24. … Aussage eines Soziologen aus einer Zeit in der diese ein Thema noch klar durchdacht und dargestellt haben und nicht als Regierungssprecher auftraten: Max Weber 1919

    „… Die ethische Verantwortung für den Krieg nahm LUTHER dem Einzelnen ab und wälzte sie auf die Obrigkeit, der zu gehorchen in anderen Dingen als Glaubenssachen niemals schuldhaft sein konnte. – Der Kalvinismus wieder kannte prinzipiell die Gewalt als Mittel der Glaubensverteidigung, also den Glaubenskrieg, der im Islâm von Anfang an Lebenselement war. …“

    Siehe: Gewaltanwendung gehört zum Islam wie das Kerngehäuse zum Apfel oder wie Hamed Abdel-Samad sagt: „Der Terror kommt direkt aus dem Herzen des Islam.“

    Das dieser offensichtliche Zusammenhang von unseren ‚Eliten‘ negiert, schöngeredet, relativiert wird, anstatt sich dieser Erkenntnis zu stellen und nach Lösungen zu suchen, wird sich noch als großer Fehler herausstellen – den aber dann nicht die ‚Eliten‘ ausbaden sondern Otto Normalverbraucher.

  25. @ #25 Freya- (03. Jun 2016 09:54)

    Seit Stunden wird dieser Link, unter allen Artikeln hier bei PI, verbreitet. Er geht nicht auf, Fehlermeldung, auch wenn man ihn direkt bei Google eingibt.

  26. #19 Eurabier (03. Jun 2016 09:49)

    Haha, der Musharbash mal wieder, der der dämlichen Grünen mit ihren Moscheebauplänen beispringt. Und schon wieder das ausgelatschte Argument mit den „Hinterhofmoscheen“.

    1. In Vorderhofmoscheen wird nix anderes gelehrt als in Hinterhofmoscheen.

    2. Es gibt in Deutschland mittlerweile tausende „Hinterhoftempel“ und „Hinterhofkirchen“ von all den internationalen christlichen Gemeinden, von Hindus und Buddhisten, die nicht nur in HH rumspringen. Die bereiten aber nicht die geringsten Probleme.

    Islam, Islam, Islam. Das ist das Problem, immer und überall, egal wo und wie er in Erscheinung tritt. Die Kommentatoren haben bis auf wenige unverbesserliche Ausnahmen eine erfreulich andere, deutlich realistischere Meinung als der Islamkuschler.

    http://blog.zeit.de/hamburg/hamburg-braucht-moscheen/

  27. Kommt Erdowahn mit einem Papagei auf dem Kopf ins Sprechzimmer – fragt der Arzt: „Was kann ich für sie tun?“.
    Sagt der Papagei: „Können sie mir des Geschwür vom Arsch entfernen?“

  28. #27 Ku-Kuk (03. Jun 2016 09:59)

    Der grösste Feind der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie ist die Realität!

  29. #11 Templer (03. Jun 2016 09:34)

    Motto: Es gibt nichts Gutes, außer ein „Flüchtling“ tut es.

    Respekt vor der Remszeitung für diesen Beitrag.

    Hahaha, aber das war ja klar, bei dem islamo- und flüchtlingsaffinen Oberbürgermeister-Darsteller Richard Arnold.

    Er hatte auch schon versucht, „Flüchtlinge“ als Gepäckträger am Bahnhof in Szene zu setzen, was ebenfalls gründlich in die Hose ging. Bekannt wurde diese ebenso lächerliche Aktion als „Gmünder Weg“ in der Asylpolitik.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Arnold_%28Politiker%29

  30. Komplett lautet das Zitat von Atatürk:

    “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”Komplett lautet das Zitat von Atatürk:

    “Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs und die unsinnigen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Pfaffen in der Türkei (bzw. Osmanisches Reich) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und Strafrechts festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

  31. OT

    Peinliche Hochwasser-Inszenierung mit Flüchtlingen in der Weststadt

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf

    Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-Zeitung hilfesuchend – auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ – schilderten. …
    Veröffentlicht von: Rems-Zeitung Schwäbisch Gmünd –

    http://nachrichten.de.extra.hu/aktuell/peinliche-hochwasserinszenierung-mit-fluchtlingen-in-der-weststadt

  32. Der Islam die absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen (gemeint ist der islamische Prophet Mohammed), ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.”

  33. #31 Maria-Bernhardine (03. Jun 2016 10:02)

    Der Server des Provinz-Blättchens ist total überlastet.

    Artikel siehe #11 Templer (03. Jun 2016 09:34)

    🙂

  34. #11 Templer

    Das ist wirklich ungeheuerlich. Da werden die von der Hochwasser-Katastrophe geschädigten Menschen ja regelrecht verhöhnt !!!

    Ist auch wieder interessant: Flüchtlinge mit Freizeitbekleidung,blitzsauberen Turnschuhen (wahrscheinlich Adidas) und flotter Musik aus Smartphones(!) ausgerüstet. Klar, die müssen einem schon leid tun. Auch weil ihnen ja wahrscheinlich noch nie im Leben Arbeit zugemutet wurde. Und nu haben sie wieder ein Trauma.

    Wie auch immer, im Osten hätte das Kamerateam schön auf die Schnau..gekriegt ( VS hin oder her).

  35. Schwäbisch Gmünd

    Helle Empörung hat bei vielen Bürgern und Hochwasserhelfern in der immer noch von der Flut gezeichneten Weststadt eine von der Stadtverwaltung auf Bitten eines ausländischen Kamerateams inszenierte „ Hilfsaktion“ von Flüchtlingen ausgelöst. Die Aktion wurde zu einer Satire, wie mehrere Augenzeugen unabhängig voneinander der Rems-Zeitung hilfesuchend – auch im Sinne der offensichtlich „missbrauchten Asylbwerber“ – schilderten.

    Trotz der massiven Verärgerung wurde von allen Beobachtern betont, dass ihnen die Flüchtlinge in dieser Situation echt leid taten. Man habe versucht, den Männern ganz schnell noch Arbeitshandschuhe zu beschaffen. Die hätten augenscheinlich gar nicht gewusst, um was es überhaupt gehe. Sie seien — nur mit leichter Freizeitkleidung und blitzsauberen Sportschuhen und flotter Musik aus Smartphones ausgerüstet — im Geleit von Mitarbeitern der Stadtverwaltung (O-?Ton: „Krawattenträger“) in der Eutighofer Straße in den Hochwassereinsatz geschickt worden, wo deren Hilfe im Prinzip gar nicht mehr nötig gewesen sei. „Wir trauten allen unseren Augen nicht, was da plötzlich passierte“, sagt beispielsweise der völlig verblüffte RZ-?Leser Wolfgang Binder. Auch viele andere Bürger aus der Weststadt wandten sich am Donnerstag wegen dieser „Show-?Aktion der Stadt Gmünd“ empört an die Rems-?Zeitung, präsentierten auch Handy-?Videos dieser unglaublichen Satire. Berichtet wird auch, dass die verärgerten Anwohner drauf und dran gewesen seien, das Kamerateam wegen dieser merkwürdigen Aktion aus Haus und Garten zu jagen. Die Flüchtlinge seien für die Filmaufnahmen sogar genötigt worden, von den Hausbewohnern längst geborgener Hochwassermüll aus den Containern zu holen, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Also völlig sinnlos. Die Bürger waren so empört, dass es — so wurde und berichtet es schier zu Handgreiflichkeiten gegen das ausländische Fernsehteam kam. Rathaus-?Pressesprecher Markus Herrmann beteuerte: Diese Aktion sei in der Tat unglücklich gewesen. Er bat um Verständnis: Man habe für das verspätet eingetroffene Kamerateam aus Österreich lediglich nachstellen wollen, dass sich die Flüchtlinge tatsächlich für die Flutopfer einsetzten. Die empörten Bewohner aus der Weststadt wissen jedoch von diesem Einsatz nichts. Vielmehr fühlten sie sich bis Mittwoch ziemlich auf sich allein gestellt. Berichtet wurde, dass tatsächliche Helfer so nicht ins Rampenlicht gestellt worden seien wie die bedauernswerten Flüchtlinge, die nach wenigen Minuten ihres Fernsehauftritts wieder das Weite suchten. Klare Ansage von etlichen Flutopfern in der Weststadt: Vielleicht gut gemeint vom Oberbürgermeister, dennoch völlig daneben diese komische Aktion.

    http://remszeitung.de/2016/6/2/peinliche-hochwasser-inszenierung-mit-fluechtlingen-in-der-weststadt/

  36. Wo er recht hat, hat er recht.

    Aber: Man kann eine Religion nicht wirksam verbieten, höchstens deren Einfluss auf die Gesellschaft soweit wie möglich einschränken.

    Es gibt Deutsche die nicht von irgendwelchen Einwanderern abstammen und zum Islam konvertiert sind und diesen eifrig befolgen. Es gibt Einwanderer, die sich taufen lassen haben.
    Ausser in den Steuermerkmalen steht nirgens eine Religionszugehörigkeit, zusätzlich kann man offiziell aus allem austreten und inoffiziell weiter praktizieren.

    Für eine neue Inquisition, die dann die familiären, privaten Abgründe der verdächtigten kontrolliert, ist bestimmt kaum jemand zu haben.
    Deutschland sollte endlich den Mut haben, bei denjenigen eine harte Hand zu zeigen, die anderen Leute ins Gehirn kacken. Das fängt vor allem bei den import Imamen an: Außer religionsspezifischen Standard-Riten sollte ein Gebet/Predigt in einer Moschee, Kirche, Synagoge, Tempel grundsätzlich in Deutsch gehalten werden.
    Dadurch wird auch die Integration gefördert.
    Imame die zu gesetzeswidrigen Handlungen aufrufen sollten direkt das Landes verwiesen werden, bzw. Redeverbot erhalten, sofern sie z.B. die deutsche Staatsbürgerschaft haben.

  37. OT

    HENRYK M. BRODER, 02.06.2016

    „“Für eine bessere Welt: Deutsche, kauft deutsche Kartoffeln!

    Die SPD ist nicht nur eine politische Partei, sie ist auch ein Unternehmerin, die mehr oder weniger geschickt wirtschaftet. Ihr gehört u.a. die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft, die an über 40 Zeitungen mit einer Gesamtauflage von ca. 2,2 Millionen verkauften Exemplaren beteiligt ist.

    Zum Portfolio der DDVG gehört die Firma Tivola Ventures, die wiederum im April 2014 das Nachhaltigkeitsportal Utopia.de gekauft hat, Deutschlands Website Nr. 1 für nachhaltigen Konsum.

    (…)

    Bei Utopia.de erfährt man, welche „10 Dinge, aus deinem Alltag verschwinden sollten“ und alles über die 10 Plastikverpackungen, die an der Menschheit zweifeln lassen.

    (…)

    Und in dieser „besseren Welt“ soll es keinen Platz für Pastikmüll und Kartoffeln aus Israel geben. Denn die sind „ökologischer Unsinn“.

    Zwar importiert Deutschland auch Kartoffeln aus Ägypten, das gleich neben Israel liegt, aber das ist etwas ganz Anderes. Nur die Judenknollen sind ökologischer Unsinn…““
    http://www.achgut.com/artikel/fuer_eine_bessere_welt_deutsche_kauft_deutsche_kartoffeln

  38. Erdogan sagt: Die Abstimmung über den Völkermord
    war ein Fehler der Bundesregierung.
    EIN FEHLER DER BUNDESREGIERUNG UNTER MERKEL?
    *****
    DER FEHLER LIEGT JAHRZEHNTE ZURÜCK.
    BUNDESKANZLER ADENAUER HAT IHN GEMACHT:
    JEDER INS LAND GELASSENE TÜRKE, JEDER EINZELNE WAR EIN NICHT WIEDERGUTZUMACHENDER FEHLER!
    DER ZWEITE FEHLER WAR DIE AUFHEBUNG DER ZEITLICH BEFRISTETEN VERTRÄGE FÜR DIE ANATOLISCHEN INGENIEURE, KERNPHYSIKER UND ÄRZTE MIT SPRENGGLÄUBIGEN UND SCHAFHIRTENHINTERGRUND!
    FEHLER KORRIGIEREN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  39. Heute will die Polizei nähere Einzelheiten zu den festgenommenen muslimischen Massenmord-Anschlagsplanern von Düsseldorf bekanntgeben.

    Vorsorglich schon mal die wichtigste Information vorab:

    „Die Polizeigewerkschaft warnt vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge.“

    Das scheint also die größte Sorge unserer Eliten zu sein, dass Angelas großes Open-Borders-Projekt von der Bevölkerung kritisch hinterfragt wird. Alles nur noch völlig Gaga.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/extremismus-bundesanwaltschaft-is-terroristen-planten-anschlag-in-duesseldorf_id_5589103.html

  40. #11 Templer

    Dieser Artikel belegt genau das Phänomen, welches Herr Gauland kritisiert hat. Die Initiatoren dieser total dämlichen und heuchlerischen Aktion wollen nur Ihre eigene Wahrheit verbreiten. Kein Bürgermeister, kein wohlstandsverwahrloster linksgrüner Erbling und kein Journalist lebt in der Nähe von Flüchtlingen. Sobald aber eine Flüchtlingsunterkunft in Ihrer Wohngegend geplant ist, werden alle Kräfte mobilisiert und die Geldbörse für gute Anwälte gelockert. Alle anderen sollen sich mal nicht so haben und mal Ihr Herz, Ihre Türen, Ihre Beine (nur für Frauen) und Ihre Geldbörsen öffnen, damit ein „harmonisches Miteinander“ gewährleistet werden kann.
    Wie Herr Gauland erwähnt hat, würde niemand dieser ideologisch versifften Gutmenschen einen „Boateng“ (der eigentlich ein sympathischer Typ ist) in seiner Nachbarschaft tolerieren. Sie würden die Polizei bei jeder kleinsten Störung eines „Boatengs“ rufen und anschließend über Polizeigewalt/-schikane rumjammern, um die notwendigen Likes auf Facebook/Twitter/Instagramm für ihr Ego aus Glas zu bekommen. So lange aber ein „Boateng“ sein Soll bei „die Mannschaft“ erfüllt, kriegen diese Gutmenschen einen seelischen Orgasmus!

  41. Endlich mal wieder etwas Neues von Nicolaus Fest, erstmals seit dem 30. April. Gucke da zwar routinemäßig alle paar Tage rein, aber wenn wochenlang nichts Neues kommt, verliert man die Lust. Man sagt zwar „Weniger ist mehr“, aber allzu wenig sollte es auch nicht sein. Egal, mal wieder alles von erster Qualität, zum Beispiel:

    Nähmen SPD wie Gewerkschaften ihren Anspruch auf politische Vertretung der Schwachen ernst, müssten sie gegen die Alimentierung der Migranten Sturm laufen – und letztlich gegen deren Zuzug überhaupt.

    Wie auch schon vor Jahrzehnten gegen den maßlosen Zuzug von – lohndrückenden! – „Gastarbeitern“!

    Nun versucht die SPD gegenzusteuern. Getan werden soll auch etwas „für die Menschen, die hier schon länger wohnen“ – so die unüberbietbar verquälte Formulierung Gabriels, der auf gar keinen Fall von ‚Deutschen’ sprechen mochte.

    !!

    Die wichtigste soziale Leistung ist Sicherheit. Unter ihrem Abbau leiden immer zuerst die sozial Schwachen, die in den Vierteln der Parallelgesellschaften wohnen, der Clans und Drogendealer.

    !!
    Und auch die Sache mit dem ausgehebelten Notwehrrecht: So brillant wie traurig.

  42. @ #42 schrottmacher (03. Jun 2016 10:15)

    Die Sache ist doch ganz einfach: Der Islam darf nicht als eine vom Grundgesetz geschützte Religion eingestuft werden.

    Mit Menschenopfer- u. Kannibalenreligionen gibt es doch auch keine Staatsverträge. Auch offiziell mit Scientology nicht. Inoffiziell schon, der adlige Lackaffe Guttenberg, der so gerne den Propagandaminister des Sektenkonzerns, Tom Cruise, immitierte, wollte mit aller Macht Scientology hoffähig machen. Scientology hat zig Unternehmen u. Medien Europas unterwandert, besonders aber den europ. Adel u. EU-Politiker.

  43. #3*Templer „Und mir persönlich machen die 90 Prozent schweigende Mehrheit der Moslems viel mehr Angst.“

    Das genau ist das, was ich aus den Ge(h)heim Gesprächen hinter vor gehaltener Hand aus der Bevölkerung vernehme!

    Angst (und das zu Recht) machen immer die vielen Mitläufer und schweigenden Anhänger dieser Sekte, bei denen man nie genau weiß, ob sie nicht im nächsten Moment zu den wirklich Gewaltbereiten dieser Gruppe gehören.

    Von den Deutschen wird und wurde immer die laute und vernehmbare Stellungnahme und Abgrenzung zu ihrer Vergangenheit gefordert, bei denen, die damals mit Hitler paktierten gemeinsam gegen die Juden, wird das auch heute nicht gefordert und abverlangt!Wo sieht man die Tausenden Muslime gegen den politischen und menschenverachtenden Islam demonstrieren, die aber immer zu sehen sind, wenn jemand etwas gegen ihren Erdogans, Mohammeds oder ihre Sackratten sagt?
    Merkel raus aus Deutschland!
    Erdoganfreunde raus aus Deutschland!
    IS Freunde raus aus Deutschland!

    Stattdessen feiern und jubeln die angeblich armen Geflohenen in den Straßen, wenn mal wieder Christen und Juden von ihren Attentätern hinweggeschlachtet wurden!

    Bringschuld ist das Stichwort!

    Wer hier ernst genommen und anerkannt werden will, wer hier unter die Decke der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Menschenrechte schlüpfen möchte, sollte diese wahrnehmbar anerkennen, leben und zuerst die eigenen Pflichten aus dem Gastrecht erfüllen, bevor er mit Forderungen daher kommt, die ihn in seiner heimat bestenfalls ins gefängnis bringen würden!!!

    WER Deutschland nicht mag, soll Deutschland verlassen, Frau Merkel!!!Wir sind NICHT IHR Eigentum oder ihre Parteimitglieder, die sie nach Gutdünken und Willkür Ihrer Kopf- und Planlosen Weltsicht zu Parteidisziplin und bedingungslosen Gehorsam verdonnern können!

    WIR SIND DAS VOLK und es bleibt Wahlbetrug und Verfassungsbruch mit der Merkleschen unkontrollierten staatlichen Schleuserei gegen jede nationalen und internationalen Gesetze das Merkelsche Meinungsdiktat als Führerbefehl Europa überzustülpen!!
    Wann wurde der deutschen Bevölkerung zur Wahl gestellt,das Land einer unkontrollierten Masseneinwanderung islamistischer Horden zu überlassen?Wann hatte der Wähler die Wahl, ob er mit der vollständigen Abschaffung jeglicher nationaler Grenzen und der Abschaffung der nationalen Selbstbestimmung hinsichtlich der Einwanderung Nichtdeutscher einverstanden ist?Wo gibt die deutsche Verfassung die herrschende herbeigeputschte Staatsanarchie und Regierungsdiktatur her, wesentliche gesellschaftsverändernde Dinge ohne Neuwahlen zu realisieren?
    Merkel verhaften, anklagen, verurteilen!

    Vor dem Gesetz waren einmal alle gleich – bevor der Christlich Asoziale Merkel IslamNationalSozialismus über Deutschland und Europa siegte!

  44. Die größte Waffe der Islamisten ist die Angst der europäischen Bevölkerung vor der angeblichen Beleidigung des Islam!

    Damit lassen wir uns alle jeden Tag erpressen, statt konsequent JEDEN, aber auch jeden, der nicht bedingungslos und eindeutig gegen Scharia, Islamismus und Gewalt und Menschenrechtsverletzung im Namen dieser Sekte Stellung bezieht, aus Europa schmeißen!!!

    Europa erwache und fordere endlich die Pflichterfüllung der Muslime, statt ihnen permanent Ausnahmerechte zu geben, die langsfristig und stückchenweise die eigenen Freiheiten und Errungenschaften vernichten!

    Es braucht keine Staatsverträge mit Religionen, weshalb soll es so einen Unsinn mit dem Islam geben???

    Pfui Teufel ihr Volksverräter und Lügenjournalien!!

    Wenn hier erst alles brennt wie in Islamistan, werdet Ihr Eure Verantwortung nicht wahrnehmen können, wir müssen dann für Eure unsinnigen Experimente bluten!!

    Wer bezahlt Euch für Euren Volksverrat, Frau Merkel???

  45. im Aquapark in Oberhausen wurden zuletzt mehrere Mädchen belästigt. Nun will das Schwimmbad für mehr Sicherheit sorgen: zusätzliches Personal, Hinweistafeln für nicht deutschsprachige Besucher und mehr Videoüberwachung am Becken sollen Abhilfe schaffen.

    Das berichtet „Der Westen“. Mitte Mai soll ein 15-Jähriger nach Angaben der Polizei sexuelle Handlungen an einem 14-jährigen Mädchen vorgenommenhaben – gegen ihren Willen. Bereits im März soll eine Gruppe von acht Männern drei Mädchen im Alter zwischen elf und 14 belästigt haben.

    http://www.denken-macht-frei.info/aquapark-oberhausen-sicherheitsmassnahmen-nach-sexuellen-uebergriffen-durch-rapefugees-verstaerkt/

  46. beobachtet der Verfassungsschutz rechte Gruppen, ist er auf dem linken Auge blind, beobachtet er Moscheen, fühlt man sich bestätigt. Wie’s gerade passt…

  47. Vorsicht mit dem Argument „vom Verfassungsschutz beobachtet“, denn der VS ist eine hoch politische Einheit und schützt nicht etwa die verfassungsmäßigen Grundrechte sondern unter deren vorsätzlichen Bruch das Machtkartell der etablierten Blockparteien. Wenn von dieser Truppe auch Moscheen überwacht werden, dann nicht weil man sie für verfassungsfeindlich sondern für Regierungsfeindlich hält oder weil man die Islamisten über V-Leute steuern möchte. Ansonsten wäre ja die Gleichung, wenn von 2000 Moscheen 100 vom VS beobachtet werden, sind 1900 Moscheen unbedenklich. Unbedenklich sind sie nur aus Sicht unserer Regierung, z.B. weil sie schon vom „Freund“ Erdogan kontrolliert werden. Ebenso die „guten“ Kirchen, die nicht vom VS beobachtet werden. Wirklich kein Grund zum jubeln, verraten sie doch nur den eigenen Glauben und predigen im Regierungsauftrag Islamliebe. Würden sie ihren eigenen Glauben ernst nehmen, dann würden sie auch beobachtet werden. Genauso, wie unzählige andere Gruppierungen und Personen, die Deutschland den Deutschen erhalten wollen und Widerstand gegen den Volksverrat unserer Politkaste leisten.

  48. #57 patriotischerImperativ (03. Jun 2016 10:42)

    „beobachtet der Verfassungsschutz rechte Gruppen, ist er auf dem linken Auge blind, beobachtet er Moscheen, fühlt man sich bestätigt. Wie’s gerade passt…“

    Schauen Sie einfach auf die Fakten, beschreiben Sie die Wirklichkeit der Linken und der Rechten und der Moscheen. Das reicht, glauben Sie es mir!

  49. #24 aristo

    Die «schweigende Mehrheit» der Moslems spricht sich bei repräsentativen Befragungen wie von PEW für die Scharia, den täglichen Religionsterror, aus. Die Barbareien des islamischen Rechts gelten halt nicht als Terror wie der Bombenterror.

    Das Mantra der Terrorverharmloser hiess doch immer: «Verstärkung der Terrorabwehr heisst Aufgabe unserer ‚Freiheiten‘, das wollen die Terroristen doch». Eine Unterstellung, die den IS-Bestien ein Interessen an einer effizienteren Überwachung der eingeschleusten Terroristen nachsagt, ebenso hirnrissig wie der von Babieca schön beschrieben «Hirnfurz». Feindbild Terrorbekämpfung.

    Die Hofschranzen des Merkelregimes treiben es so bunt mit der Verlogenheit, dass selbst der DLF ein paar kritische Fragen für nötig hält.
    Einer dieser Dummsteller, der auf den Terror gegen Israelis mit Israelbashing reagiert (Messerstecher sind „perspektivlos“ u.ä.) und dem zum Türkenterror in Deutschland nur das Bleiberecht für alle deutschfeindlichen Bevölkerungsgruppen einfällt, ist Röttgen, der schon mehrmals durch die Merkelmangel gedreht wurde und als Waschlappen herauskam. Hier das Interview:
    http://www.deutschlandfunk.de/norbert-roettgen-zur-nahost-konferenz-das-schlimmste-waere.694.de.html?dram:article_id=356012

  50. Der Mohammedanismus aka Islam ist keine Religion.
    Eine Moschee ist kein Gotteshaus.
    Die Spiritualität des Mohammedanismus erschöpft sich in „Allah ist größer, Mohammed ist sein Prophet, wer es glaubt kommt (vielleicht) ins Paradies und wer es nicht glaubt kommt (garantiert) in die Hölle.“

    Und vielleicht noch:
    *Dein Leben ist total vorbestimmt, egal was Du tust oder läßt.
    *Du bist für nichts persönlich verantwortlich.
    *Alles was war, was ist und was sein wird steht bereits im ‚hl.‘ Quran, den Hadithen und in der Sunna.
    *Du darfst und musst alles tun was dem ‚Islam‘ nutzt, auch töten.

    So stringent einfach ist ‚Islam‘ und so totalitär und damit gefährlich für seine Nichtanhänger. Die Aufforderung den ‚Islam‘ nicht unter Generalverdacht zu stellen läuft ins Leere. Die tatsächlich wenigen erforderlichen Aktivisten der Gewalt bedürfen eines breiten friedlichen Unterbaues, um ein Land zu destabilisieren, siehe Paris, siehe Brüssel. Dieser Unterbau schafft sich bzw. wird aktuell in Deutschland geschaffen – steht er, rummst es auch. Aktivist und Unterbau sind nicht zu trennen, deswegen ist ein Generalverdacht=gesteigerte Aufmerksamkeit grundsätzlich richtig.

    Die Aussage 99% der Mohammedaner sind friedlich sagt ja, das 1% es nicht ist und 1% sind grob zwischen 40 – 80.000 Mann. (Die Bundeswehr hat 125.000?) Selbst wenn davon nur 2% tatsächlich ihren Glaubenskrieg auslebten wären es 800 – 1.600*** Mann. Die RAF hatte 40?

    *** ich meine, die Misere hat diese Zahlen im letzten Verfassungsschutzbericht aufgerufen.

  51. #21 Babieca (03. Jun 2016 09:50)

    Fehlt nur noch, daß irgendjemand labert „Genau wie die AfD will der IS Flüchtlinge in Mißkredit bringen.“

    Die Qualitätsjournalisten von der FAZ werden deinen Vorschlag sicher gern aufgreifen…

  52. Der Islam ist die Religion mit der Kalaschnikow in der Hand. Das wilde martialische Auftreten der Gotteskrieger hat schon immer die Linke fasziniert, vor allem, wenn sich das Schwingen der Blankwaffen und Schießprügel gegen den westlichen Imperialismus richtete. Daher waren auch die Palästinenser immer die heiligsten aller von den linken Revolutionären geschützten Spezies. Das da auch Frauen gesteinigt wurden und Hände und Köpfe abgeschnitten, das hat die Linke immer großzügig und ideologieverblendet übersehen. Sogar Chomeini war anfangs nur der große Revolutionär für die Linke, der den Schah und seine USA-hörigen Anhänger vertrieben hat. Aber auch heute sind die Moslems für die Linken noch immer die bedauernswerten Unterdrückten. Die kleinen Widersprüche, nämlich daß man Religionen wie das Christentum eigentlich ablehnt, weil es Herrschaftsinstrumente sind und den Menschen in Unwissenheit und Unmündigkeit halten, aber beim Islam die große Ausnahme macht, das störte die Linke nie, denn die Moslems haben ja schließlich eine Kalaschnikow, das Machtsymbol der Linken schlechthin, das für den Aufstand der Geknechteten gegen die Herren steht. Dieses völlig veraltete Kinderweltbild ist es letztendlich, das das Hoffieren des Islam durch den inzwischen linksverseuchten Westen erklärt. Das und eine krankhafte Toleranzbesoffenheit, hinter der aber schlicht und einfach Feigheit und Angst vor jedem Konflikt steht, also letzten Endes eine pathologische Eierlosigkeit.

  53. @ #46 Biloxi (03. Jun 2016 10:23)

    „Getan werden soll auch etwas ‚für die Menschen, die hier schon länger wohnen‘ – so die unüberbietbar verquälte Formulierung Gabriels, der auf gar keinen Fall von ‚Deutschen’ sprechen mochte.“

    Die Sozi-Kanzlerin Merkel spricht genau so, damit sie nicht „Deutsche“ sagen muß. Ich habe es hier schon zig-mal eingestellt, keinen empörte es:

    Zum Schluss sagte ein deutsches* Mädchen, deren** Eltern und Großeltern schon in Deutschland waren, dass man über sie hier gar nicht gesprochen habe; sie habe es manchmal auch nicht einfach.
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

    *Dieser Satz wurde nachträglich verändert, wohl weil man bei PI mitliest u. ihn schon paarmal beanstandete; er lautete früher:

    „Zum Schluss sagte ein Mädchen, deren** Eltern und Großeltern schon lange/länger in Deutschland waren“

    **Zudem muß es „dessen“ heißen: es, das Mädchen und nicht sie, das Mädchen!!!

    Leider habe ich diese Merkel-Rede nie kopiert, Screenshots vermag ich eh keine zu machen, kann es daher nicht beweisen.

    Außerdem habe ich weitere Aussagen der Deutschland- u. Deutschenhasserin Merkel beanstandet, nämlich, daß wir Deutsche von den Gastarbeitern Wichtiges gelernt hätten, nämlich lauter zu grölen, draußen zu feiern, emotionaler zu reagieren, Normen zu vergessen(Pfusch am Bau u. mehr Montagsautos?). Ferner lobt Merkel sich selbst, die Gewerkschaften für deren Integration der Ausländer, also Aufhetzerei gegen den Staat, das Turk-U-Boot Özoguz, Erdogan u. die Türken.

  54. #41 lorbas

    Ist der Zeitungsartikel nun auch wieder Satire ?
    (Thema Jauch-hi,hi)

    Gebe ja zu dass ich eher „einfachgestrickt“ bin,
    allerdings scheinen die Oberen dieses Landes – angefangen von den „Gemeindedienern“ bis hin zur Mutterkuh – so komplett irre geworden zu sein, dass es selbst normalen Leuten schwer fallen dürfte zu unterscheiden.

    Wie sich in allen Ebenen die Leute diesemSystem anbiedern und hörig zeigen, das ist für mich wirklich schier unfassbar. Da kann doch später auch fast keiner bloß noch sagen :“ alle haben es gewusst..“
    Man wird vielleicht sagen, alle haben mitgemacht..

    Nun gut, das es nicht Alle sind beweist sich ja hier. Aber dennoch, es ist irre !!!, und erschreckend.
    Wenn das so weitergeht wird der Staatsschutz in ein paar Jahren auch gegen jeden „ermitteln“, der anderer Meinung ist. Stasi 2. Bloß dass die jetzt ganz andere Möglichkeiten haben wie die Stasi-die hätten von Video-Überwachung in Bahnen und Plätzen nur geträumt.
    Und seien wir doch ehrlich, wieviel Verbrechen wurden denn durch die Videoüberwachung verhindert ?!. Wenn es so wäre, wären ja die Verbrecher nicht ständig ( nach der Tat) auf diesen Überwachungsvideos zu sehen.

    Nun gut, zu viel jammern ist auch nicht gut, drückt einen noch richtig runter.
    Es gilt nur Eines : zusammenstehen !!!
    Und für Alle, wählen.

  55. #11 Templer (03. Jun 2016 09:34)
    Aber auf PI-news war doch schon vorher eine noch unglaublichere Rührgeschichte zu lesen. Ein „Flüchtling“ hat aus dem Hochwasser ein Portemonnaie mit 2000 € Inhalt gefischt und nebenbei einen Rentner vor dem Ertrinken gerettet. Das Geld hat er natürlich pflichtgetreu bei der Polizei abegegeben.

  56. Christl. Religion und Demokratie schließen sich auch gegenseitig aus. Die Franzosen haben es in ihrer Revolution gemerkt. Aber in Deutschland macht man mit dem Teufel noch gemeinsame Sache.

  57. Und es gibt auch eine Islamkonferenz an der unsere Politiker(!) teilnehmen. Ich habe noch nie von einer Konferenz mit Politiker mit orthodoxen Christen oder Buddhisten gehört.

    Für den Integrationsgipfel (was für ein Schwachsinn) gilt das gleiche: Auch dort steht im Mitellpunkt nur bestimmte Gruppe, obwohl die Politik das natürlich nicht so offen zugeben will. Oder glaubt jemand wirklich dass so etwas wegen polnischer Handwerker notwendig wurde?

    Wir leben wieder in der DDR (oder noch schlimmer): Die Wahrheit wird nicht nur vollkommen umgedreht, sondern absichtlich verleugnet. Ja, sogar verboten. Die Politik lügt. Die Medien lügen. Das wird sehr böse enden.

  58. Ich finde das auf nicolaus-fest.de nicht.
    So gut wie Herr Fest ist, so schlecht und unstrukturiert ist seine Seite, leider.

  59. Grüss Gott beinander. Wie ist das Leben in DE? 🙂

    Was ich kurz ansagen wollte. Deutschland sollte sich warm anziehen diesen Sommer. Es werden viele, viele neue Gesichter kommen. Dazu wird das Merkel wohl den Notstand ausrufen. Es muss ja die „Euro“ beschützt werden! ;D
    Meine Voraussage?
    Eine Millionen Kurden. Notstandsgesetze (Militär auf den Strassen). Ausgangsverbote.
    Kriegszustand. Das wird kommen 2016 und es wird noch schlimmer 2017.
    Wichtig.. Es hat nichts mit den Refugees zu tun aber alles mit das Merkel und Rest der Verbrecherbande als „Bundestag“ bezeichnet.
    Schöns Wochenend auch! Peter 🙂

  60. „Der Verfassungsschutz beo-bachtet…“

    Nennt mich einen Klugscheißer, aber wie soll ich das verstehen, dass da ein Beo gebachtet wurde? Ich weiß, was ein Beo ist, aber was ist „bachten“?

    (Die korrekte Silbentrennung lautet „beob-achten“ und nicht „beo-bachten“.)

  61. „Die Türkei tobt“. (Bild) Wer nach der Armenien-Abstimmung jetzt noch in der Türkei Urlaub macht von den naiven deutschen Michls lebt gefährlich. Wenn ein Spinner kommt, sogar lebensgefährlich. der Islam macht in Wut alles!!! Siehe 1,5 Mio tote christlicher Armenier und Christen. No cash flow in die Türkei!

  62. #28 Maria-Bernhardine (03. Jun 2016 09:59)
    OT

    DER SOZI-BONZE MARTIN SCHLUCKSPECHT SCHULZ
    ***********************
    Ich wußte ja von dem Raubrittertum dieser Herrschaften, aber das jetzt noch mal so aufgegliedert zu sehen..
    Mir ist kotz übel!
    Dieser Schluckspecht hat nicht einmal das Abitur geschafft, die Lehre zum „Buchhändler“ abgebrochen und jetzt bekommt dieser $§!°&%$§!!!
    solch gigantischen Bezüge?
    Das ist doch alles nicht mehr normal..Kinderarmut, Hunderttausende Obdachlose und der arme Rentner, der solchen Schmarotzern das Leben finanzierte, geht dann mit den Bettelpfennigen – die sich da „Rente“ schimpft – Flaschen sammeln..Für das einheimische deutsche Volk ist kein Geld da…NIEMALS!
    WANN sind endlich Millionen Deutsche auf den Straßen? WAS muß denn noch alles passieren und aufgedeckt werden, dass der Michel mal so RICHTIG Wut entwickelt?

  63. Im übrigen ist die BRD linksradikal. Es sind also mindestens Linkspopulisten. Ich rede von den 85% der gesamten deutschen Presse. Zum Glück kennt niemand mehr unter 25 Jahren das Wort „Zeitung“. Die Zukunft ist also zeitungslos. Gott sei Dank.

  64. Wenn man sich antut, was aus den antichristlichen Satanistenklubs, früher mal „Amtskirchen“ genannt“, kommt, dann gehörten die nicht nur beobachtet, sondern sofort geschlossen und deren Personal eingesperrt.

  65. Das sollte der Verfassungsschutz allerdings. Religiös motivierte Gewalt hat nicht allein etwas mit dem Islam, sondern mit allen Religionen zu tun.

    Beispiel Katholikentag in Leipzig: Die Gruppe „Das 11. Gebot“ durfte nicht auftreten, um ihre Kritik zur Finanzierung des Katholikentags vorzubringen. Grund der Behörden: Sicherheitsbedenken, es könne nicht für die Sicherheit der Gruppe garantiert werden. Kein Wunder, wenn eine Stadt voll von Religioten ist, dann kann natürlich nicht für die Sicherheit Andersdenkender oder Nichtgläubiger garantiert werden. Religiöse Leute werden schnell gewalttätig und es ist ein absolutes Versäumnis, die katholische, evengelische und andere sogenannten Kirchen nicht zu beobachten.

    Was die Lückenpresse nicht berichtet ist die Anzahl radikalchristlicher Vereinigungen. Alleine die LRA in Afrika verschuldet zehntausende von Toten. Auch in Indien treiben radikale Christen ihr Unwesen und verüben brutale Terroranschläge gegen Andersgläubige. Davon berichtet die Presse hier nichts. Auf amerikanischem Territorium gibt es gleich mehrere radikalchristliche Vereinigungen, von denen jede einzelne mehr Anhänger als der IS hat.
    Die weltweit vorhandenen radikalchristlichen Terrorgruppen haben ein Mehrfaches der Mitglieder des IS und sind insgesamt auch noch besser bewaffnet.

    Insgesamt sollte man religiösen Terror auch als solchen benennen. Religion insgesamt ist die Ursache von Terror, nicht eine bestimmte Religion.

  66. Alle Menschen wissen, das Essen hat damit nichts zu tun, wenn man irgendwann auf die Toilette muss, um sich zu entleeren.

  67. Nicolaus Fest bringts mit diesem einen langen Satz konkret „auf den schwärzesten Punkt“.

    So wie der erste Teil des Satzes noch vielfach ergänzt werden könnte mit all den Strömungen welche in Teilen zumindest wirkliche Religionen sind, weil sie zumindest Teile des hin zum Menschlichsten Ziehenden auch wirklich enthalten, verbietet der Islam eben dies durch genau jenen Teil des Naskh, welcher die „ebonitische“ Variante der Liebe, welche Warraqa Ibn Naufal Mohammed gelehrt hatte, durch den Hass des Islams ersetzt ….

    Und jetzt braucht nur noch kapiert zu werden, was der gemeinsame Nenner von einem nicht unbedeutenden Teil an Verfassungschützern (Islamismus wäre nicht Islam, Islam wäre Friede) in ihren „Denk“-Wirbeln MIT UND UM DEN ISLAM IST.

    Auch sie sind, wie die echten Islamen, Adlerkultler, (und genau so viele gar nicht so „gemäßigte“ wie sie den Anschein vorGauckeln wollen) auch sie sind Versklavungssichteneinnehmende, auch sie sind Macht-Seelen und halten sich in ihrem kalten Hass für etwas „wirklich Besseres als jene Dummen, die von sich beanspruchen wirkliche Menschen zu sein“ … weil wir – sehr anders als ihr – Seelen hin zum Menschsein lieben und auf diesem Weg Einsätze von Macht tunlichst vermeiden und selbst dann, wenn wir das tun unter der Kontrolle der Liebe halten.

    Bei euch ist das Gegenteil der Fall…

    Wenn Seelen in menschlichen Machbarkeiten die Wende vollzogen und einen Raubvogel zum Symbol des Selbstvergötzens und ihres persönlichen Selbstvergötzertums machten können sie auch schon gar nicht mehr notfallverwundungsverteidigen oder notfallverteidigungstöten ….. sie sind zu Mördern geworden.

    Zu indirekten und sehr direkten …..

    Die PerverTIERung des menschlichen Geists „unter Schwingen, Krallen und Haken-Schnabel (Hakenkreuzschnäbelungen)“ geriert genau diese Tücken denen Hitler schon damals in auch seiner Anbiederung an den Islam in letzten Zügen der Restbestände des Menschlichen in ihm erlegen ist …. und das war viele viele Jahre vor dem Beginn des Angriffs auf Polen.

    PS.: Wüssten „Neo-Nazis“ wie arg Hitler und Himmler, Bormann usw dem Islam in ihren Bosheitslaunen nicht nur unterlegen gewesen sind und wie sehr sie – die vorig Genannten – vor allem Hitler – genau wegen der Erkenntnis dieser Unterlegenheiten im Bösen dem Islam hörig worden sind diese „Neos“ würden einen heilsamen Schock erfahren und die Augen auf die wirklichen neuen (alten) Neo-Nazis werfen können …. auf solche, welche auch heute den Islam einzig deswegen zu schützen suchen und zum Teil sogar viel heftiger für den Islam lügen wie selbst professionelle islame Heuchler für den Islam lügen (auch wenn sie selbst gar nicht an den Islam als „Glaube“ glauben, sondern nur als Instrument ihres persönlichen Macht-„Auslebens“ – häufig mit rassistischem Hintergrund) und sich diese Form der Taqqia durch „europa-authochthone Sektenformen des Adlerkults“ sehr gefallen lassen und sie genau diesen in ihren irren Herzen spotten, weil sich diese authochthonen Auch-Adlerkulteingeschworenen – in ihrer Sicht- “ diese Idioten, die sich für arabisch-türkische exakt auch sehr rassistische Ziele“ gegen die einheimischen Bevölkerungen missbrauchen lassen….

    … und freilich spüren sie deren Feigheit und Ängstlichkeit weswegen sie das tun.

    Der Kern des Islams ist eben auch dies: „Während Mohammed im von seinen Anhängern gemachten Feldbunker saß“ sollen die Anhänger mal für das System der animalistischen und sehr viel tieferen Schläugien „Opfer“ bringen.

    Solange die angeblichen „Verfassungschützenden“ vermeinten, „DIE DEUTSCHEN“ wären selbst alles Adlerkultler und sollten „für ihren Adlerkult“ mal gegen den islamen Adlerkult den „Kopf hinhalten“, während sie selbst allgemein Adlerkultisch und so spezifisch „Mohammed-gemäß“ im „Bunker“ in der tiefen Deckung hocken wollen, um von dort heraus „zu beobachten“ (auch um gegebenenfalls rechtzeitig die Flucht auf den „Berg“ antreten zu können — wie einst Mohammed bei Uhud -) müssen diese Adlerkulter des Verfassungschutzes zur Kenntnis nehmen, dass gerade unter den Drücken der Ex-DDR eine wirklich lebensvolle bürgerlisch-menschliche Gesinnungs entstanden ist und vieles in PEGIDA wirkliche Kernbereiche wirklich republikanischen (Sache des Volkes: res publica) und mehr noch als dieses MENSCHLICHEN BEWUSSTSEINS SIND …. welches so anders wie ihr angeeignetes und zum Eigenen gemachten adlerkultischer Ausprägungen ist.

    Natürlich gibt’s hier noch viel zu schreiben … etwa auch darüber wie die Lügenpartien der Bischöfe von Nicäa den Adlerkult per Matthäusevangelium, insbesondere, – genau dieses als der maximal intensive Betrug am jüdischen Wanderprediger – ins konstantinische „Imperium Romanum“ hinein „überleben“ machten.

    Anti-Menschen in Wahnen von Menschlichkeiten sind immer schon die Schlimmsten gewesen.

    Genau das steckt in allen Seelen, welche sich letztlich immer doch wieder für die Seite der Macht entschieden ….

    Der Emotionsgewinn von „Star Wars“ wäre wohl kaum gelungen wenn einer menschlichen Statur die (gelgentlichen) Weisheiten eines Meister Joda „implementiert“ worden wären ….

    … so sehr sind Menschen bisher von solchen betrogen und belogen worden von solchen die sich selbst sogar für die „Besten“ der Menschen hielten.

    Und wähnen wollten die „Lüge für den guten Zweck“ billigte das Lügen ….. als ob die Lüge – vor allem, wenn sie zum Bestand einer Vereinigung gemacht wurde – wie groß die auch ist – nicht von der Wahrheit zum einander befriedenden Zusammenschluß bezwingbar wäre … wobei das „Zwingen“ in der Wahrheit selbst begründet ist.

    PS.: Übrigens auch in diesem Punkt betrügt der Islam über die Wahrheit, da er in Sure 2 ja – wissend um die innersten Pervertierungen und gleichzeitig ahnend um die Kraft der Wahrheit – ja keineswegs „befiehlt“ GEGEN DIE „ANDEREN“ SEIE KEIN ZWANG ZUM GLAUEBEN AUSZUÜBEN (das schon. Davon handelt der Koran in einem seiner Kerthemen) .. sondern einzig nicht gegen diese die sich bereits „freiwillig“ in diese Selbstbefangeheiten bewegt haben und dieses einer simplen Lüge wegen: Dieser Lüge der Macht wegen, die sich konstuiert strikt gegen das wirkliche Liebe einen „ewigen Kampf bis zur Ewigkeit“ zu führen.

    SPÄTESTENS im Jenseits im „paradiesischen Beisein von mitpartizipativem und selbst durchgeführt habendem Mördergesindeln“ werden sie dann ALLE SOLCHEN erfahren, die „Piekfeinen“ (wie der Sprecher des Ösi-Innenministeriums sinngemäß: Das Risiko bei einem Autounfall ums Leben zu kommen ist größer wie bei einem islamen Attentat), wie auch die brachialen Blutmonster dort im IS wie auch hier, – wie erneut endlich sie sich wegen ihrer Denkverweigerungen und sturren Haltungen von Selbstbetrügereien „das Leben“ gemacht haben … und wie viel sie zu büssen haben werden, damit der Weg frei gegeben werden kann in die wirkliche …..

    Dabei ist`s schon jetzt so einfach zu erkennen, dass Islamophilie weder den Heuchlerischesten der deutschen „Verfassungsschützenden“ ein „irdisches Paradis“ bescheren wird können, wie auch mit ein wenig denken, dass das Vertrauen von Islamen in ihre Führungspersönlichkeiten so hinterfragbar ist, wie das damals Aischa und ihrem Vater Abu Bakr und Hafza und ihtem Vater Umar Ibn Chattab schon Jahrhunderte zuvor begonnen hatten und aus vielen Gründen dann die Ent-Täuschung über den verlorenen Glauben „endvollstreckt wurde am Täuschungssuchenden“ – auch aus Gründen des Selbstschutzes vor dem „angerührten „Propheten““, der seine Killersure zur faschistiscnen Innenreinigung des Systems „bekommen hatte“ genau zu dem Zweck seine Macht unter Raubvogelkultlern als Alternder erneut zu sichern …..

    Die Anstösse des „Kippenkönnenwollensversuchens“ gegen Mohammed kamen schon wesentlich früher und sicher einer der frühesten und nachhaltigsten Anstosser wurde Uthman Ibn Affan … einer der frühesten wirklich einst vielleicht doch ein wenig Gläubigen und dann doch wirklich „Ent-Täuschten“ …. der „sich dann aber selbst nicht wertvoll genug“ war nicht auch selbst weiter an der „schalmeienhaften“ blutigen bis blutrünstigen Konspiration gegen die Wahrheit beteiligt zu sein unter der heuchlerischen Vorhaltung „dies alles für die Wahrheit“ zu morden… denn er wurde dann der dritte Kalif.

    Während die beiden Vorgenannte Abu Bakr erster und Umar Ibn Chattab der zweite Kalif wurde ….

    Die Schuld wächst mit der Feinheit des Selbstbetrugs am eigenen Gemüt, welches zu völlig anderen – den wirklich menschlichen – Feinheiten fähig ist.

    Uthman Ibn Affan hätte gekonnt- er hätte auch wissen können wie … doch er blieb einem System der Heuchlereien verbunden, welches er selbst in seiner Seele abgrundtief gehasst hat, trotz – oder doch gerade wegen – der Erfahrung wie gefährlich dieses System für Seelen werden kann, welche die Wahrheit – zumindest eine Zeit lang mehr liebten …

    .. wie Abdullah Ibn Saad Ibn Abi Sarh – sein „Ammenbruder“, der dann auch rückfällig wurde.

    Demnächst dann auch hier: Warraqa Ibn Naufal – und der große Selbsbetrug Mohammeds.

    …oder, wie ein „knapper“ Aufsatz zu einem Schlüsselrektonstruktionsversuch des frühen noch schwebenden „angeblichen“ oder des echten Beginns des Islams das Ende einer der mörderischesten Ideologien verstärkend schwungvoll „einläuten“ wird.

    … und dabei noch so „einiges“ mehr an neidsektiererhaften ins Mörderischen hineinreichenden Ideologien, die in ihrem Zentrum viel mit „Skalvenmanagment“ zu tun haben. Der bekennende Ex-Bürger Gauck mag das aus der Versenktheit der Erinnerung heraus den zeitgenössischen PräsidentenrollenGauckler fragen … Und etwa die muslimische Gattin von Vizekanzler Gabriel ihren Gatten.

    … die „Verfassungschützenden“ werden wohl demnächt alle im Kompendium des Harmut Krauss über den Islam – zusammengetragen aus vielen Quellen – eben vor allem den ISLAMEN – lesen DÜRFEN MÜSSEN ….“Der Islam als … menschenrechtswidrige Weltanschauung.“

    .. damit die res pulica wieder sanft werden kann.

    … oder glauben hier irgendwelche verkarsteten Total-Idioten (ich mach mal ein wenig nur den „Gauland“) die europäischen Bevölkerungen werden sich von den Islamisierungsteufeln im arabisch-osmanischen-berberischen-schwarzfafrikanischen Islamisierungs Wett“bewerb“ noch lange „ver- AAR- schen“ lassen ????

    AAR ist ein altes Wort für Adler.

  68. #75 FanvonMichaelStürzenberger.
    (…)WANN sind endlich Millionen Deutsche auf den Straßen? WAS muß denn noch alles passieren und aufgedeckt werden, dass der Michel mal so RICHTIG Wut entwickelt?(…)
    – Interessante Fragen, wirklich.
    Antwort? Ich hab schon vieles auf dieser Welt gesehen. Ich war fast „überall“ aber was ich nirgends anders gesehen habe ausser in Mitteleuropa ist diese Ahnungslose Unterwürfigkeit.
    Ich kann Ihnen auch sagen warum. Der Tempel in Rom, das Christentum sind die Gründe. Gehirn gewaschene ÜBERALL! Denen kannst die Fakten vortragen, aufzeichnen, in den Kopf hämmern… Alles ohne Erfolg. Also muss man als Dahergelaufener sagen; „Ihr bekommt was ihr verdient.“. Anders kann das nicht mehr erklärt werden. Schön Freitag (hoffe Fleischlos.. als guter Christ ;)).

  69. #46 Frau Holle

    „Die Polizeigewerkschaft warnt vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge.“

    Kann mich noch gut an ein Zitat aus einer Polizeimeldung der Direktion Ulm erinnern, dort hieß es, man solle, Fremden gegenüber misstrauisch sein. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass unter Fremden allgemein die illegal Eingereisten überdurchschnittlich kriminell sind, muss man aus Gründen der Kriminalprävention sagen, es ist richtig, wenn man den sogenannten Flüchtlingen gegenüber einen Generalverdacht hat. Man kann nur hoffen, dass die Polizei nicht den linken Gewerkschaften das Feld der Kriminalprävention überlässt. Wir brauchen den wachsamen Bürger und nicht den blauäugigen Naivling, der sich durch die linke Ideologie des MultiKultis verblenden lässt, und womöglich, weil er nicht erkennt, dass der Islam eine Gewaltideologie ist, es den Islam-Leuten ermöglicht, ihre Multikriminalität auch terroristisch auszuüben.

  70. @ #80 Pupi (03. Jun 2016 12:49)

    Dazu haben Sie doch bestimmt ein paar Links, die Sie uns hier einstellen können.

  71. Diese Aussage hat den selben geistigen Nährwert wie von der Taz-Tante die am Mittwoch bei Maischberger war, die lautet: Die Millionen von illegalen Invasoren können genauso leicht in den Arbeitsmarkt integriert werden, wie die Ostdeutschen.

    Wegen solchen sozialistischen Geistesgrößen ist der Sozialismus immer gescheitert und war den kapitalistischen Ländern haushoch unterlegen.

  72. #70 harro

    Christentum und Demokratie schließen sich überhaupt nicht aus. Es sind halt nur verschiedene Dinge, und die Franzosen trennen das sauber, andere moderne Staaten ja auch – wieder andere dagegen nicht, da gibt es Staatsreligionen. Das sind aber auch keine Demokratien, und meines Wissens nach sind das alles mohemmedanische Länder.

  73. „Der Koran ist das Handbuch zum Kriegführen.“ Er ist eine zeitlos gültige Kriegserklärung an die gesamte nicht-islamische Welt.

    Weil dies so ist, kann der Islam nur verboten werden.

    Weil dies so ist, muss die Anzahl seiner Anhänger in Europa drastisch reduziert werden!
    Genau so, wie Schmidt und Kohl es vor Jahrzehnten schon gewollt, leider aber nichts dafür getan haben!

    Jeder der kriminell deutlich (Gewaltdelikte!, um das einmal geklaute Kaugummi im Supermarkt geht es dabei nicht) oder mehrfach in Erscheinung tritt, muss abgeschoben werden.

    Jeder, der sich pro-islam-politisch, „islamistisch“ betätigt, muss abgeschoben werden. Auch Jugendliche und „Jugendliche“.

    Nach 5 Jahren wären wir die ein oder andere Million schon wieder los.

    Die Regierungen der westlichen Welt müssen handeln! Sonst wird er Islam, eher früher als später, auch aufgrund seiner Geburtenstärke hier die Macht übernehmen. Notfalls auch mit Gewalt. Jeder weiß das!

    ISLAM VERBIETEN!!!

    MERKEL MUSS WEG!!!

  74. #80 Pupi (03. Jun 2016 12:49)
    Das sollte der Verfassungsschutz allerdings. Religiös motivierte Gewalt hat nicht allein etwas mit dem Islam, sondern mit allen Religionen zu tun.

    Religionen sind nicht gleich, das ist die Hauptbotschaft:

    Islam foerdert eindeutig Gewalt, und zwar mit dem Motiv zu unterdruecken und zu erobern.

    Vergleichen Sie mit Buddhismus, nur als Beispiel.

    Es muss Schluss damit sein, den Islam als gleichberechtigt zu schuetzen.
    Er ist nicht gleichberechtigt, er hat keine Berechtigung in einer humanistischen Gesellschaft.

    Andere Religionen koennen darin durchaus eine Berechtigung haben, DAS hat naemlich mit dem Islam nichts zu tun, sondern mit der jeweiligen Religion.

  75. #61 Regine van Cleev

    Die «schweigende Mehrheit» der Moslems spricht sich bei repräsentativen Befragungen wie von PEW für die Scharia, den täglichen Religionsterror, aus. Die Barbareien des islamischen Rechts gelten halt nicht als Terror wie der Bombenterror.
    _________________________________________________

    Die Trennung von militanten und nicht-militanten Mohammedanern ist, als würde man den Koran in zwei Bücher aufteilen, einen Allgemeinen Teil mit der ganz normalen Unterdrückung von Frauen und Kuffar und einen Besonderen Teil mit Sure 3, Vers 151 für Terroristen.

    3:151 „Wir werden denen, die ungläubig sind Schrecken, einjagen (zur Strafe) dafür, daß sie (dem einen) Allah (andere Götter) beigesellt haben, wozu er keine Vollmacht herabgesandt hat. Das Höllenfeuer wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Quartier für die Frevler!“

    Die «schweigende Mehrheit» der Mohammedaner verweigert nur schon die Diskussion der Mörderverse des unheiligen Buches.

    Merkel hat in der CDU nicht nur Röttgen entmannt.
    Man stelle sich einen der Gartenzwerge Strobl, Laschet oder Wolf als Kanzlerkandidaten vor.
    Die CDU wird zusammen mit dem Tyrranosaursus Rex untergehen.

  76. #80 Pupi

    „Was die Lückenpresse nicht berichtet ist die Anzahl radikalchristlicher Vereinigungen. Alleine die LRA in Afrika verschuldet zehntausende von Toten. Auch in Indien treiben radikale Christen ihr Unwesen und verüben brutale Terroranschläge gegen Andersgläubige. Davon berichtet die Presse hier nichts. Auf amerikanischem Territorium gibt es gleich mehrere radikalchristliche Vereinigungen, von denen jede einzelne mehr Anhänger als der IS hat.“

    Die LRA ist in der Tat eine gefährliche Organisation. Allerdings ist LRA regional auf Uganda und Teile Südsudans beschränkt. Es gibt keine Ableger von dieser Organisation in anderen Teilen der Welt. Welche radikalen Christen treiben ihr Unwesen in Indien? Man darf auch hier die Gruppen beim Namen nennen. Die Inder leiden unter islamischen Terror und als Reaktion kriegen Moslems dort die entsprechende Antwort. Vielleicht können sie eine Liste von Terroranschlägen der besagten radikalen christlichen Terrororganisationen erstellen, damit wir etwas besser Bescheid wissen. Zu den radikalchristlichen Vereinigungen auf US-Boden: dort bleiben die auch und deren Einfluss bleibt auf US-Boden. Was ist nun das Problem? Deren bloße Existenz? Keiner zwingt sie deren Weltbild zu teilen und der entscheidende Punkt ist: diese werden nirgendwo mehrheitlich unterstützt!

    „Insgesamt sollte man religiösen Terror auch als solchen benennen. Religion insgesamt ist die Ursache von Terror, nicht eine bestimmte Religion.“

    Falsch! Es geht nicht um religiösen Terror, sondern um islamischen. Der Unterschied zwischen Islam und Christentum, Judentum, Buddhismus, Hinduismus, Taosimus etc. ist die Spiritualität. Islam hat keine spirituelle Komponente und darf deshalb nicht als Religion betrachtet werden. Islam steht für religiöse Apartheit, während alle anderen Religionen sich größtenteils um sich selbst drehen.

  77. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  78. Halb OT
    Sollte eigentlich noch bei „Woelki/Boot“ rein…
    Aber Kirche wird hier auch erwähnt…

    „Wir haben leider noch dramatischere Entwicklungen zu beobachten, die auf einen Zerfall der christlichen Kirchen hindeuten und die ich mir nur als Unterordnung der Kirche unter satanische Riten erklären kann. Den Fronleichnams-Gottesdienst dieses Jahr in Köln könnte man unter die folgende Überschrift setzen: „Menschenopfer-Darbietung für die Flüchtlingsgötter auf der Kölner Domplatte“.

    Was war passiert: Der Erzbischof von Köln, Woelki, hat ein original Flüchtlingsboot, mit dem Nordafrikaner nach Europa reisten, auf der Kölner Domplatte zum „heiligen“ Altar umgebaut und die Fronleichnamsmesse gefeiert.
    Die Symbolik ist eindeutig und gewollt: Die Flüchtlinge wurden in Köln nicht nur kirchlich gesegnet, sondern haben quasi einen „Götterstatus“ erhalten. Damit an Symbolik aber noch nicht genug: Das Boot wurde genau auf der Kölner Domplatte errichtet, die zur Silvesternacht zum Tatort mit über 1.000 weiblichen Opfern wurde: Den „Flüchtlingsgöttern“ wurden nun „weiße und deutsche Frauen“ als Menschenopfer erbracht.
    Das war kein Gottesdienst mehr, sondern hier wurde eine „schwarze Messe“ zelebriert. Dies zeigt wie abgrundtief die christlichen Kirchen inzwischen verfallen sind.
    Fazit: Man kann die christlichen Kirchen nicht dazu nötigen, für die eigene Kultur und Völker im Sinne einer nationalen Identität einzutreten. Ebenso wenig können wir erwarten, dass die Wehrlosigkeit i.S.d. Neuen Testaments aufgegeben wird und die Kirchen zu einem Verbündeten im Kampf gegen den Islam werden. Diese Brücke müssen die patriotischen Kräfte Europas selbst bauen.
    Im Rahmen eines neuen Kirchenkampfes müssen wir aber die Amtskirchen von satanischen Elementen befreien.“

    aus:
    Der neue Kirchenkampf – Eine politische Streitschrift
    http://juwelen-magazin.com/?p=377

  79. Bei deutschen Flutopfern entdeckt Kretschmann seine Sparsamkeit
    Der knallgrüne Landesvater besuchte am Mittwoch, von seiner gummistiefelbeschuhten Entourage gefolgt, die vom Unwetter total verwüstete 2 000- Einwohner-Gemeinde Braunsbach in der Ostalb.
    Als Antwort auf mögliche Hilfsgelder aus den sonst munter sprudelnden Staatskassen hatte Kretschmann eine schier unglaubliche Antwort für die deutschen Opfer parat:

    »Für diese Gelder müssten wir nachher Rechenschaft ablegen. Wir können jetzt nicht einfach wie früher der Kaiser mit dem Geldsack hierherkommen – es irgendwie verstreuen. So macht man das in einer modernen Gesellschaft nicht.«

    Angela Merkels Willkommenspolitik, die mehr als 1,5 Millionen mehrheitlich schlecht bis nicht ausgebildete muslimische Immigranten seit letztem Jahr in unser Land spülte, wird den Steuerzahler in den folgenden Jahren bis zu 1,5 Billionen Euro kosten.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/bei-deutschen-flutopfern-entdeckt-kretschmann-seine-sparsamkeit.html

    Dieser Winfried Kretschmann ist eine Schande für ganz Deutschland. Weiter Worte spare ich mir, würden auch gestrichen werden. Versager an seinem eigenen Volk !

  80. #95 Wilma Sagen (03. Jun 2016 15:20)

    Selbstverständlich spart er da, denn dabei geht es ja um dumme Biodeutsche, die das Sklavenvolk darstellen. Für die ist das Schlechteste gerade richtig.

  81. Warum wissen wir nicht, welche Moscheen das sind, die beobachtet werden?

    Warum stellt die AfD keine Anfragen in den Parlamenten?

    Und wie viele der 100 gehören dem Verband des AIMAN MAZYEK AN???

  82. #95 Wilma Sagen (03. Jun 2016 15:20)
    Bei deutschen Flutopfern entdeckt Kretschmann seine Sparsamkeit
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Senilität + Grüne Ideologie = Kretschmann

  83. Da kommt mir in den Sinn, was eine Kollegin über eine Praktikantin der letzten Woche gesagt hat. Eine junge Türkin (8. Klasse), die sich nur den türkischen Kindern widmete, hauptsächlich türkisch sprach und einen Jungen mit jüdischem Namen wohl besonders auf dem Kiker hatte… Ich meinte nur zur Kollegin, das Mädel wäre bei mir hochgradig geflogen wegen islamistischem Verhalten und dann wurde ich natürlich wieder schief angeschaut. Verkehrte Welt ist das

  84. #48 coastguard18 (03. Jun 2016 10:22)
    Bevor man sich zu einem weichen Ziel unter Schreihälse macht, sollte man lieber solche Veranstaltungen aufsuchen – derer es dieses Jahr etliche geben wird:

    http://www.coolibri.de/veranstaltungen/heute/em-pubic-viewing–/1645394.html

    http://www.alte-molkerei-online.de/events-news/article/pubic-viewing-zur-em2016-vor-der-alten-molkerei.html

    „pubic-viewing“

    ****************************
    Hm, dass „public viewing“ kein vernünftiges Englisch ist dürfte sich rumgesprochen haben, http://dict.leo.org/forum/viewWrongentry.php?idThread=312878 , aber was ist denn bloß „PUBIC viewing“? http://dict.leo.org/englisch-deutsch/pubic.html
    Ist es also das gemeinschaftliche Pornogucken, das visuelle Aufgeilen, das warm-up der Rapefugees vor der nächsten Massenvergewaltigung?
    Jaaa, auch die so dröge deutsche Sprache wird offenbar kulturell bereichert, wird bunter.

  85. #101 Opi Nion (03. Jun 2016 18:44)
    #48 coastguard18 (03. Jun 2016 10:22)

    „pubic-viewing“

    ****************************
    Hm, dass „public viewing“ kein vernünftiges Englisch ist dürfte sich rumgesprochen haben,……..
    +++++++++++++++++++++++++++

    Jede fremde Sprache hat seine Tücken. Ich persönlich habe die Wörter „Ertrunken“ mit „Vertrocknet“ vertauscht. Das hat ziemliche Verwirrung bei meinen deutschen Bekannten am Strand ausgelöst wenn ich erzählt habe, dass ein Unglücklicher im Meer vertrocknet ist.

  86. #68 Honigmelder

    Ein „Flüchtling“ hat aus dem Hochwasser ein Portemonnaie mit 2000 € Inhalt gefischt und nebenbei einen Rentner vor dem Ertrinken gerettet. Das Geld hat er natürlich pflichtgetreu bei der Polizei abgegeben.

    Hat er wenigstens den Rentner auch abgegeben oder festgestellt, dass er AfD-Mitglied ist und dann einfach liegengelassen?
    Fragen über Fragen!

  87. #58 Frau Holle (03. Jun 2016 10:54)

    Schwäbisch Gmünd hat auch sonst schon viele Erfahrungen mit seinen „Flüchtlingen“ gemacht:

    http://remszeitung.de/2015/3/2/polizei-und-behoerden-des-gastlandes-terror-vorgeworfen/

    Auszug:

    Die Demoteilnehmer von gestern seien überwiegend immer die gleichen Akteure mit starker Fremdsteuerung

    Ja. Schon klar. Fremdgesteuert durch diese linkgrünen Neofaschisten. Kann man denen nicht mal derart in die Fresse hauen, dass sie ein paar Monate ausfallen?

  88. Zur Zeit ist Ramadan.

    Sure 9, Vers4: „Und wenn die heiligen Monate abgelau-
    den sind, dann tötet die Götzendiener ( gemeint sind
    u.a. wir Christen ) wo immer ihr sie findet……“-
    usw.
    In der Zeitung “ Cuxhavener Nachrichten“ ein Ramadan-
    Bericht, Tenor:“Im Monat Ramadan gehen Kinder und
    Erwachsene in die Moschee. Sie lesen dann im Koran.“

    Zusatz: gemeint ist die Mord- und Raubgebrauchsanwei-
    sung „der edle Koran“, in der ein gewisser Allah das
    Abschlachten aller nicht an ihn glaubenden Menschen
    befiehlt und gutheißt.

    Was für eine Irrlehre!!!!

  89. Sehr gut sarkastisch auf den Punkt gebracht von Nicolaus Fest! Wie man daran sieht, muss man die Wahrheit gar nicht selbst aussprechen – man muss nur die richtigen Fragen stellen – und schon versteht jeder (bzw. jede) nicht allzu Einfältige, was gemeint ist!
    Den obigen Text müsste man als Plakat vergrößern und an jede Plakatwand und Litfaßsäule kleben! Vielleicht verstehen dann sogar unsere Politdeppen und das Jounagogen- und „Moderatorren-„pack – allen voran ein Markus Lanz und Co. – dass „vielleicht“ mit dem Islam etwas nicht stimmt! die Hoffnung stirbt zuletzt!

  90. Der Islam ist die Pest des 21. Jahrhunderts! Das war er schon immer, aber durch die Jahrhunderte hinweg wußten sich Christen, Vernunftmenschen dagegen zu wehren, mit Abermillionen von Opfern! Heute wird der Islam als politische Waffe benutzt, um Nationen zu destabilisieren und dem gehirngewaschenen Gutmenschen ein ergiebiges Betätigungsfeld zu garantieren! Islam ist eine faschistoide Ideologie, die nicht auf ein Miteinander zielt, sondern die Alleinherrschaft anstrebt. Je dümmer und naiver die Türöffner des Islam sind, um so brachialer wird er einströmen!!

  91. Diesen Wessi-Stasitypen geht der Arsch auf Grundeis!
    Völlig hilflos haben sie den Überblick verloren.
    Sollen sie nun die Linken oder die Rechten oder die
    Islamisten bespitzeln? Für alle haben sie kein Personal.
    Beamte neigen dann das zu machen, was sie am
    besten können – und das ist nicht Arabisch!
    Wie bei der Polizei: Lieber Parksünder aufschreiben,
    als Einbrecher jagen. Die Pension ist gesichert.

Comments are closed.