Bei der linken Gegendemonstration zur Sicherheitskonferenz am Samstag in München benahm sich der Versammlungsleiter aggressiv und versuchte die Pressefreiheit dreist einzuschränken. In seiner Funktion glaubte er tatsächlich, einem ihm unerwünschten Journalisten ein Platzverbot aussprechen zu können. Er und ein Ordner bedrängten mich, versuchten mich wegzuschieben und hielten ihre Hände vor meine Kamera, was alles den Tatbestand der Nötigung erfüllt. Der Stachus schien kurzzeitig von linkstotalitären Kräften in den Zustand einer sozialistischen Diktatur versetzt worden zu sein.

(Von Michael Stürzenberger)

Zu Beginn des Videos ist ein Redner zu hören, der die Bedeutung der Sicherheitskonferenz darin sieht, die „kannibalische Weltordnung“ mit einer „tötenden“ Wirtschaft aufrechtzuerhalten. Diese seien die wirklichen Gefährder, die aber „nicht mit Fußfesseln“ unter Kontrolle gebracht werden könnten. Gegen solche „Barbarei“ und „Kannibalismus“ helfe nur weltweiter Widerstand.

Nach eineinhalb Minuten taucht im Video der Versammlungsleiter (Foto oben) dieser linken Demo auf, der mich allen Ernstes des Platz verweisen wollte. Es entwickelte sich eine spannende verbale Auseinandersetzung, während der ich permanent von zwei Personen bedrängt wurde. Ein Fahnenträger diffamierte mich als „Rechtsextremist“, was er sich dann aber nicht mehr zu wiederholen traute.

Nach knapp fünf Minuten setzte sich ein anderer Journalist mit Presseausweis dafür ein, dass ich filmen darf. Weitere eineinhalb Minuten später tauchte ein Kripobeamter auf, der die Situation hinsichtlich Presse- und Versammlungsrecht klärte. So gewährleistete er, dass ich meine Arbeit fortführen konnte, ohne von den Linken weiter drangsaliert zu werden. Ich konnte von meiner Position am Rande der Kundgebung weiter filmen und akzeptierte die Vorgabe des Kripobeamten, auch zu meiner eigenen Sicherheit nicht in die Demonstration hineinzugehen.

Später filmte ich noch die Schlusskundgebung auf dem Marienplatz. Dort wedelte eine Demonstrantin mit ihrem Fahnenstab vor meinem Gesicht herum und ein anderer Demonstrant glaubte mir das Filmen verbieten zu können. Am Ende meiner Aufnahmen ist zu hören, wie der Redner um Spenden bittet. Die Veranstaltung habe viel Geld gekostet, da man auch die Reisekosten von 150 „Flüchtlingen“ bezahlt habe, die wohl aus allen Himmelsrichtungen nach München gekarrt wurden. Hier das Video:

(Kamera und Screenshots: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Ich konnte von meiner Position am Rande der Versammlung weiter filmen und akzeptierte die Vorgabe des Kripobeamten, auch zu meiner eigenen Sicherheit nicht in die Demonstration hineinzugehen.

    Ein sehr guter Ratschlag, und mit einer guten Kamera bzw. Objektiv auch nicht nötig, sich in diesen linksverseuchten Sauhaufen zu begeben, um deren Treiben zu dokumentieren.

  2. Dich lassen sie wenigstens noch filmen. Gegen mich werden die handgreiflich, ohne dass die Polizei einschreitet.

  3. Das sind linke Polit Kommissare. Die gleichen Leute haben früher in der DDR die Leute in den Stasi Knast verfrachtet und dort foltern lassen.

  4. Sehr eindrucksvolle Aufnahmen von dieser seltsamen Kundgebung. Man merkt, was für ein erfahrener Profi Stürzenberger ist, der trotz der bedrohlichen Aktivisten ganz cool bleibt.

    Am verstörendsten finde ich die vielen schrägen Teilnehmer. Da sind ebenso die jungen verwirrten Linken wie viele alte Aktivisten, manche mit grauen Bärten à la Karl Marx, die vermutlich in jüngeren Jahren noch Ho-Ho-Hochimin gebrüllt haben. Sogar die DKP München gibt es noch.
    Als Nichtmünchener bekommt man eine Ahnung von dem grauenvollen Politmilieu dort.

  5. #1 Die Wehr (19. Feb 2017 19:35)

    Vorgabe des Kripobeamten, auch zu meiner eigenen Sicherheit nicht in die Demonstration hineinzugehen.
    ————————–
    Ein sehr guter Ratschlag

    Mal nicht schönreden. Eine Vorgabe ist kein Ratschlag. Ihm wurde also die Bewegungsfreiheit beschnitten.
    Notiert.

  6. „Quo vadis germania“
    Morast aus Linken und Islamen.
    Bezahlt vom Volk und das Geld missbraucht.
    Gewerkschaft zahlt mit dem Geld der Mitglieder, wie schon diese Soros NGOs welche den Demonstarnten 20 Dollar und eine Flasche Vodka als Honorar bezahlt haben, damit die Mörder in der Masse untertauchen haben können.

  7. Der Wille zur Vernichtung Deutschlands und der Deutschen bestimmt jegliches Handeln der mörderischen Merkel-Junta:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/einreise-von-tschteschenen-nach-deutschland-14885070.html

    Tausende Tschetschenen reisen illegal nach Deutschland ein. Viele neigen zur Gewalt und lassen sich kaum integrieren.
    Junge Tschetschenen schließen sich seit Jahren der salafistischen Szene in Deutschland an.
    In Berlin gehören Tschetschenen seit Jahren zu den islamistischen Gefährdern…

    Sie zu beobachten bindet eine hohe Zahl von Polizisten und Verfassungsschützern.
    Die Zahl tschetschenischer Islamisten nimmt auch deswegen zu, weil immer mehr Tschetschenen nach Deutschland kommen.
    Im vergangenen Jahr stellten mehr als 12200 Menschen aus der Russischen Föderation einen Asylantrag in Deutschland. Davon waren nach eigenen Angaben 9850 Tschetschenen, mehr als 80 Prozent. Es war die größte Einreisewelle aus Russland seit 2013. In diesem Jahr hatten sogar knapp 15500 Russen Asyl in Deutschland beantragt. Mehr als 13600 von ihnen, rund 90 Prozent, waren damals Tschetschenen…. Doch der Druck, Deutschland wieder zu verlassen, ist gering.
    Rückschiebungen können häufig nicht stattfinden
    …. Da Familien nicht auseinandergerissen werden, gibt es schnell einen Grund, warum eine Rückschiebung nicht stattfinden kann – mal fehlt ein Familienmitglied, mal ist eines krank, oft ist eine Frau schwanger oder gerade ein Kind geboren worden.
    Der Hang zur Gewalt hat mit der Kriegermentalität, dem Ehrenkodex und dem ausgeprägten Machogehabe der Tschetschenen zu tun. Zudem bleiben die Clan-Strukturen, in denen sich die Tschetschenen organisieren, auch außerhalb der Heimat erhalten.
    In der organisierten Kriminalität in Deutschland spielen Tschetschenen seit Jahren eine große Rolle. Bei Schutzgelderpressung, Raub und der Verteidigung von Geschäftsbezirken gegen andere kriminelle Banden sind sie stark vertreten, oft agieren sie auch im Auftrag anderer ethnischer Clans.

    usw… organisierte Kriminalität und Islam- Terror…für uns und unsere Kinder…Invasion, Kallaboration,…es kann nur eine Strafe geben

  8. So Bildbeweise vorliegen, ist es Afgabe des Staatsanwaltes, sich damit zu befassen. Nötigung und Bedrohung mit Gewalt. Sollte jeder Teilnehmer sich mit seinem Fotoapparat einfinden! Was an überflüssigen Bildern nicht gebraucht wird, einfach löschen.

  9. Danke PI für die Dokumentation und den Beweis dass hier Flüchtlinge zu Linksdemos herbeigekarrt werden. Dass muss man den Bürgern zeigen. viele glauben das nicht solange man ihnen den Beweis nicht unter die Nase hält.

  10. Wie immer mutig voran Michael Stürzenberger! Einstens wird man auch Sie dafür anerkennen. Bis dahin machen Sie den immer zorniger werdenden Bürgern weiter Mut! Was war das eigentlich für ein Schriftzug auf dem rechten Mc. Donalds-Schild? (kurz im Video zu sehen).

  11. Habe hier bei mir auch wieder so einen „ungewaschenen“ Fusselbart gesehen, der ein leeres Asylantenheim bewacht, mal sehen eines Nachts geh ich mal auf Streife und werde von meinem „Erfolg“ berichten. Die Bekloppten werden einfach nicht schlauer oder besser gesagt die nicht „produktiven“ sterben einfach nicht aus. Die Asylindustrie verdient sich mit den „Negern“ ne goldene Nase und keiner regt sich auf. Schon komisch.

  12. Log mich für heute mal aus und geh erst mal kotzen, ich kann nicht mehr. Allen Patrioten noch einen schönen Sonntag und bis demnächst.

  13. Dringend erforderlich: Einen Saalschutz!
    Schlagkräftig, kompromisslos und jederzeit einsatzbereit!
    🙂

  14. … Respekt vor Herrn Stürzenberger!
    Ich hätte Mühe, diesem linken Typen nicht eine auf seine faschistische Fresse zu hauen!

  15. Herr Stürzenberger geht wirklich dahin wo es weh tut. Gut das es noch keine Geruchsvideos gibt!
    Wo waren eigetnlich die schmierigen schwar gekleideten Lumpen von der NTIF ? Auf der Suche nach dem fehleden A?

  16. Die linken Demokratieverweiger wünschen sich – wie so gut wie alle Musiker und Kabarettisten auch – wünschen sich eine SOZIALISTISCH DEMOKRATIE.

    Vorbild war lange Zeit immer Venezuela. Was daraus wurde, und dass diese genauso wie zuvor alle sozialistischen Regierungssysteme, haben wir kürzlich gesehen:

    https://amerika21.de/dossier/venezuela-krise

    Das wird die verträumten, Idioten-gleich agierenden Linken aber nicht von ihren Plänen abhalten. Faktenresistent waren sie ja seit den 68ern mit ihrem Marsch durch die Institutionen schon immer.

    Mad World

  17. Danke Herr Stürzenberger. Ein unverfälschter Einblick in die politische „Kultur“ der Bevölkerung.

    Der Sprecher sagte doch tatsächlich „Kannibalische Weltordnung“? und das gleich 2 x. Der muss weit herumgekommen sein in der Welt. Kannibalismus gibt’s noch wo? :))))))
    Brandgefährlich diese links-grünen Hirntoten!

  18. Es MUSS auch zu Konfrontationen kommen! Schlagzeilen, gute/schlechte bestimmen das Geschäft bei den Presseschmierlappen!
    Wichtig immer angreifen- UNENTWEGT!
    Mein Opa sagte, während wir Schach spielten:
    „Angriff ist die beste Verteidigung!!!“
    🙂

  19. #21 maramaros (20:19)

    Korrektur: ein unverfälschter Einblick in die politische „Kultur“ der fehlinformierten, defekten Bevölkerung.

    (war zu schnell mit „Submit)

  20. Was sind das für verlogene linke Menschen, sind die nicht klar im Kopf, sind die verrückt?

    Kann es sein, dass von diesen Typen keiner einer richtigen Arbeit nachkommt?

  21. Ebenso die aufgeputschte Höcke Rede, u deren Empörung in diesem Forum!?
    Die andere Alternative heisst ISLAM, ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM,ISLAM, und wild wuchernder Moscheebau!!!
    Srry Kinners, es ist eigentlich zu spät..!
    Aber in diesem Kampf, KAMPF!!!, werde ich noch Einiges tun, um Sand ins Getriebe zu streuen bzw. in Kleinigkeiten des tgl. Lebens „Stimmung zu machen“ u wenn ich die NETTO schnäppchenomas überzeuge…..War schon so!

  22. Die Linken können ihre Demos immer ohne „Gegendemonstration“ in nächtster Nähe abhalten. Warum eigentlich? Wäre langsam mal Zeit, sie die eigene Medizin kosten zu lassen.

  23. Der rote Ziegenbart sieht schon zum Fürchten dumm aus und so sind sie alle, die faschistischen Linken, die meinen, den Feind gefunden zu haben.
    Gegen sogenannte böse Nazis (das ist jeder, der nicht mit ihrer Sicht der Dinge einverstanden ist) ist alles erlaubt und ich habe keinen Zweifel, dass dieser Typ seinen Nazi-Feind auch von Dächern werfen würde. Ihre Brüder im Geist, die IS, ist direkt visuel in seiner indoktrinierten Visagel sichtbar.

  24. Na ein Versuch.Das momentan herrschende System kämpft und bangt in diesem Entscheidungswahljahr ums eigene politische und natürlich wirtschaftliche Überleben.Diese gesamten konzertierten Meinungslenkungs also Umfrageergebnisse halte ich persönlich für Fake News ,gelenkte Wählerbeeinflussung dreistester Art.Ergo ,genau das was Donald Trump in seinem Land gerade zu bekämpfen versucht,und ich hoffe er hat den langen Atem und ist erfolgreich.Deutschland ist aber nicht Amerika ,hier fand über Jahre hinweg eine politische/mediale /kulturelle inzestiöse Bandenbildung statt, welche durch ihrer mafiösen Struktur jeder Demokratie Hohn spricht.So weit….

  25. Ja, was denn nun, linke Spinner?

    Globalisierung, ja oder nein? Richtig, Globalismus ist eine einzige Schande. Wenn man allerdings an diesen Punkt gelangt ist, sollte man nicht weiter den Nationalstaat bekämpfen, denn das ist leider ein absoluter Widerspruch.

    Denkt mal drüber nach.

    Die Islamisierung wird übrigens nur deshalb von den Konzernen unterstützt, weil diese sich zwei Euro fuffzig davon versprechen. Widerliche Nihilisten, die sie sind. Mit Unterstützung heutiger Linken selbstverständlich, die nicht mehr wissen, wo oben und unten ist.

  26. ich bewundere jedesmal, wie der Stuerzenberger es durchsteht, diesen aggressiven guten Menschen gegenueber zu bestehen.
    Sollte irgendwann wieder Vernunft einkehren, dieses Land damit aufhoeren, dem Rest der Welt sein Tafelsilber fuer lau zum Schaden seiner eigenen Nachkommen anzubieten, dann moege der Stuerzenberger hoffentlich fuer eine Fuehrungsposition vorgesehen sein.

  27. Nochmal für alle noch Zweifelnden: Höcke spricht das Hauptproblem an und wird für seine ehrliche, patriotische Art bestraft. Wer noch nicht sicher ist, sollte sofort die mit brechstangenhafter Kompromisslosigkeit im Klaren sein, wer schwankend ist, und nicht AfD wählt, möchte den offenen Schlagabtausch!!
    Gerne

  28. Vom
    NWO-Terroristenteufel George Soros
    bezahlte Terrororganisation die Antifa und
    seine Terror-NGOs mit linken Gewerkschaften,
    incl. seiner Schleuser- und Menschenhandelorganisationen (Migrationsindustrie): „Merkels Plan“

    Terror, Putsche, Destabilisierung Europas,
    Ukraine, arabischer Frühling, IS, US-Demos, nAusschreitungen in Frankreich, Deutschland, …

    … wollen die damit in Europa die Wahlen bzgl. Rechtsruck evtl. verhindern

  29. Die Linken demonstrieren gegen Ihre eigenen Auftraggeber / Finanzierer? Gegen Soros & Co? Wie jetzt?
    Protest ist wichtig! EIgentlich müssten wir dort stehen bei dieser Elite! Erinnert mich an Bilderberger! Mit dabei u.a.:

    Soros, Rothschild, Merkel, Seehofer, Spahn, Seibert, Röttgen, Merz, Laschet, Schäuble, Gabriel, Oppermann, V.d.Leyen, KGE, Özdemir, Gauck (???), Guttenberg (???), Scharping (???), Rösler (???), Wulff (???), Asselborn, Mogherini, Öttinger, Brok, Kurz, Poroschenko, Theveßen+Kleber (ZDF), Döpfner (Springer), Reichelt (Bild), Brinkbäumer (Spiegel), Bill Gates, BMW, Porsche, Dr. Oetker, Kardinal Marx, Maaßen…..

    https://www.securityconference.de/fileadmin/MSC_/2016/Agenda/170216_MSC2017_ListParticipants.pdf

    HIER werden die Weichen für alles gestellt, wie es scheint!

  30. Zu Beginn des Videos ist ein Redner zu hören, der die Bedeutung der Sicherheitskonferenz darin sieht, die “kannibalische Weltordnung” mit einer “tötenden” Wirtschaft aufrechtzuerhalten. Diese seien die wirklichen Gefährder, die aber “nicht mit Fußfesseln” unter Kontrolle gebracht werden könnten. Gegen solche “Barbarei” und “Kannibalismus” helfe nur weltweiter Widerstand.

    Nun ja, an der Formulierung gibt es einiges zu bekritteln, an dem Vorgehen von Versammlungsleiter & Co. eindeutig auch, nur ist die Kritik an dieser „Sicherheitskonferenz“ genannten Zusammenkunft ungefragter, dafür aber selbsternannter „Eliten“ so unberechtigt nicht, wenn man bedenkt, was sich da an Strippenziehern, von dem NWO-Puppenspieler Soros angefangen, so alles ein Stelldichein gibt.

    Nur ist eben der Weg, den die Linken propagieren, nicht ein Weg heraus aus dem Dilemma, sondern führt geradewegs hinein. Daß sich darüber hinaus die Vertreter des Volkes, die man auf diesem Wege gespalten hat, zerfleischen und bis aufs Blut bekämpfen, wird solche Puppenspieler wie Soros & Co., die den vermeintlich Regierenden auf solchen „Konferenzen“ einflüstern, wie sie sich bitteschön zu verhalten haben, sicherlich freuen.

  31. Ehrlich gesagt Freunde, ich bin mit einem unbändigen realen Hass gefühlt und aufgeladen.
    Da sich diese explosive Energie nicht progressiv entladen kann (StGB),kann ich nur für einen berechtigten, inoffiziellen Sabotagekampf aufrufen!!! Zieht den Saft ab, und es geht überraschend schnell!!!!
    🙂

  32. Stürzi, was machst du auf der Demo gegen die Sicherheitskonferenz.

    Du müsstest auf der Sicherheitskonferenz sprechen, als Hauptredner.

    Was die weltweite Sicherheit bedroht, davon hat Stürzi die meiste Ahnung in Deutschland.

  33. Lieber Herr Stürzenberger, wo ich nur ihren Namen in den Medien entdecke, vor allem in PI bin ich Ihnen auf den Fersen und das bereits seit einigen Jahren verfolge ich Ihre Reden und Auftritte, schon wo Sie in München alleiniger Kämpfer gegen den Islam auf breiter Flur da standen. Lassen Sie sich nicht gegen unsere Deutschenland Feinde, in und ausländischen runterkriegen und passen Sie auf sich auf, denn man weis es nie, siehe Heisig, Ulfkotte, Heider u.a. ???

  34. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    natürlich finde ich es nicht akzeptabel, dass man versucht Sie sozusagen „mund- und augetot“ zu machen mit diesen Methoden. Allerdings gibt es genug Beispiele zum Beispiel bei Pegida-Veranstaltungen, bei denen es den Reportern der sgenannten „Lügenpresse“ nicht besser ergeht. Ich mag mich irren, aber zu diesen Vorfällen ist mir persönlich keine entsprechende Meinungsäußerung bekannt. Beides ist für mich inakzeptabel, aber wer im Glashaus sitzt…

  35. Wir sollten uns immer auch klar vor Augen halten, wer das alles genau ist, der mit seiner fragwürdigen Ideologie die Demokratie so in Frage stellt.

    Man sollte diese Leute einfach mal fragen, warum sie das tun und man könnte sich selbst auch fragen, wo man diese Leute, vielleicht ohne es zu wissen, unterstützt. Und diese Unterstützung dann konsequent einstellen.

    Refugee Struggle for Freedom
    *//twitter.com/refugeestruggle?lang=de

    Telefon: 0152-18 99 83 31
    Email inforsff @ gmail.com

    Weinzierl Matthias,
    Friedenstraße 10, 81671 München
    mobil: 0151-178 617 72 (mo – fr)
    fix: 089-745 646 64 (mi-fr)

    Bellevue di Monaco eG Gemeinnützige Sozialgenossenschaft
    Müllerstraße 2, 80469 München
    Email: info @ bellevuedimonaco.de
    Tel: 089-18930945

    Der Vorstand:
    Till Hofmann, 46, Konzertveranstalter und Betreiber vom Lustspielhaus, Lach & Schieß & Co.
    Angela Bauer
    Matthias Weinzierl

    Infoladen – Markus Natter
    Breisacherstr. 12, 81667 München

    Café 104
    Dachauer Str. 161, 80636 München
    Telefon: 089-45207656

    Verein München ist bunt! e.V.
    Micky Wenngatz
    Dominik Krause, grüner Stadtrat
    Oberanger 38, 80331 München

    Micky Beatrix Anni Wenngatz, Baujahr 1960, Sprecherin der SPD-Fraktion im BA 19.
    Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Bayern

    AsF München
    vertreten durch die Vorsitzende Bettina Messinger
    c/o SPD München, Oberanger 38, 80331 München
    Telefon: +49 89 231711-40

    Persönliche Referentin der Bürgermeisterin Christine Strobl (SPD)

    Irmgard Friederike Deschler
    Herzogstandstr. 26, 81539 München
    Telefon: 089-52389359

    Kafe Marat
    Thalkirchnerstr. 102, 80337 München -Schlachthofviertel

    Trägerverein:
    Zeit Schlacht & Raum – Verein für Kultur im Schlachthof e. V.

    Telefon: 089-7460611
    Vorstände (Stand 15.4.2011):
    Andreas Morgenstern
    Elias Vögele
    Irmgard Deschler

    Antifa München „Fotografin“: Anne Wild
    c/o neueformate
    Friedrichstraße 33, 80801 München
    0175-7866351

    David Speier
    Georgenstraße 101, 80798 München

    Bayerischer Flüchtlingsrat
    Agnes Andrae, Johanna Böhm, Corinna Kostka, Nadine Kriebel, Mia Pulkkinen,
    Katrin Rackerseder, Sonja Schachtl, Hanna Smuda, Helen Vierkötter, Jana Weidhaase,
    Irmgard Deschler, Iris Ludwig

    Augsburger Str. 13, 80337 München
    Telefon: 089 – 76 22 34

    Gregor Tschung, Oettingenstraße 16, 80538 München, Tafel-Sprecher,
    Kreative Hilfe für Flüchtlinge in München
    c/o Günther Gruchala, Neureutherstraße 25, 80799 München

    Weinzierl Matthias, Foerderverein Bayerischer Fluechtlingsrat e.V.

    Kasparek Bernd
    bordermonitoring.eu e.V.
    Friedenstr. 10, 81671 München
    Telefon: 089-74564665
    Marc Speer
    Telefon: 089-3398 5346

    *//bordermonitoring.eu

  36. @ #45 brummibaer (19. Feb 2017 21:40)
    Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    natürlich finde ich es nicht akzeptabel, dass man versucht Sie sozusagen “mund- und augetot” zu machen mit diesen Methoden. Allerdings gibt es genug Beispiele zum Beispiel bei Pegida-Veranstaltungen, bei denen es den Reportern der sgenannten “Lügenpresse” nicht besser ergeht.

    ——————–
    Brummibärs kognitive Defizite:

    Bei Pegida-Veranstaltungen gibt es keine Männer-Angrabschenden linksfaschistischen Versammlungsleiter.

    Und auf öffentlichem Grund hat auschliesslich die Polizei eine Weisungsbefugnis. Und auch nur dann, wenn rechtliche Grundlagen bestehen.

    Ein Linksfaschist, noch dazu ein Männer-Grabschender hat gar nichts zu weisen. Da kann er noch so sehr behaupten, Versammlungsleiter zu sein.

  37. https://www.welt.de/vermischtes/article162205752/Mann-randaliert-und-wird-mehrfach-angefahren.html

    <Wo haben normale Leute, wie wir noch Platz? Es ist eine Schande, was da ab geht. Das soll die Zukunft sein?? Da wird mir schlecht.<<

    <<Bei derartigen Meldungen bin ich es von früher gewohnt, dass der Täter mit "Erwin P." oder "Heinz Z." benannt wird. In den Kriminalberichten der letzten Jahre wird leider immer öfter darauf verzichtet. Gibt es denn zu diesem Taxifahrerfall nähere Infos? Ein Vorname würde mir schon reichen.<<

    <<Es reicht ein Blick in den Tagesspiegel.
    Und nein, sie werden nicht ueberrascht.<<

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-taxifahrer-faehrt-randalierer-mehrfach-an/19410886.html

    Der 50 Jahre alte Taxifahrer fuhr den Mann daraufhin immer wieder leicht an und drückte ihn weg.

    Der 31-Jährige, ein Libanese, stürzte mehrfach hin und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Dennoch stand er auf und randalierte weiter.

    Die Polizei nahm den türkischstämmigen Taxifahrer fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

  38. Tststs…Ob das linke Gezumpel jemals kapieren wird, dass sie es sind, die der Globalisierung und dem Raubtier-Kapitalismus Vorschub leisten, indem sie die Globalisierung der Ethnien und Staatsvölker, sowie die sozialistische Umverteilung von Lebensleistung und Volkseigentum zu Gunsten von Konzernen und Umvolkungsgewinnlern fordern?

    Nebenbei: Jeden Tag entdeckt man neue Dinge in seiner Stadt, die wohl die vielgepriesene „Bereicherung“ darstellen sollen.

    Bei 0:20 sieht man, dass der Mäck D. bereits mit arabischer Fliegenschrift um neue Käuferschichten wirbt und auch an das Steuergeld der Deutschen will, die den teueren Frass, den der Flüchtlingssimulant dort in sich reinstopft, letztendlich erarbeiten.

  39. #48 Bruder Tuck (19. Feb 2017 22:17)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-taxifahrer-faehrt-randalierer-mehrfach-an/19410886.html

    Der 50 Jahre alte Taxifahrer fuhr den Mann daraufhin immer wieder leicht an und drückte ihn weg.

    Der 31-Jährige, ein Libanese, stürzte mehrfach hin und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Dennoch stand er auf und randalierte weiter.

    Die Polizei nahm den türkischstämmigen Taxifahrer fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

    Süper, und wir Deutschen arbeiten jetzt für die beiden Gewaltkulturellen.

    Einmal die Krankenhaus- und Lebensrechnung für den durchdrehenden Libanesen und dann die Lebensrechnung für den Türken, der nach seinem Durchdrehen den Lappen samt Personenbeförderungsschein abgibt und harzt.

  40. #13 media-watch (19. Feb 2017 20:01)

    Danke PI für die Dokumentation und den Beweis dass hier Flüchtlinge zu Linksdemos herbeigekarrt werden. Dass muss man den Bürgern zeigen. viele glauben das nicht solange man ihnen den Beweis nicht unter die Nase hält.

    Das ist in der Tat eine äußerst wichtige Information: Sie karren also Pseudo-„Flüchtlinge“ (die dazu sichtlich im Bild überhaupt keine Bock haben!) per Bus zu einer „Demo“, zahlen jenen die Tickets und vermutlich auch noch einen Demo-Sold, damit die Hänger überhaupt mitgehen, und wollen die Kohle hinterher per Bettelei von den depperten Demo-„Teilnehmern“ wieder einsammeln: ha, ha ha! Klappt natürlich hinten und vorne nicht, da die klammen linken Nichtstuer selbst kaum was auf dem Kasten haben, geschweige denn spendewillig sind!
    ==>Eine typische lose-lose Situation!

    Ich lach mich schlapp!!!

  41. Die so genannte „Sicherheitskonferenz“ muß von uns, also der Opposition, unbedingt einmal thematisiert werden.
    Denn Lösungen gibt es von dort keine, aber es scheint so zu sein, daß jedesmal nach so einer Konferenz die politische Agenda gegen die Bürger und gegen die Opposition ein bißchen härter wird. Mehr Ausgaben für Militär, was in Deutschland im Moment lachhaft ist, weil das Geld für die Ausstattung von schwangeren Panzerfahrern und die Ausgehuniformen von lesbischen Scharfschützen und gegenderten Pionieren verwendet wird, während die Flugzeuge am Boden bleiben und die Gewehre nicht geradeaus schießen; mehr Geld gegen „Populismus“; Verschweigen der wahren Verantwortlichen an den Krisen (Obama=>Syrien, Ukraine und Libyen), dafür aber die Aufforderung, sich mehr um „Flüchtlinge“ zu kümmern…
    Ich kann mir vorstellen, daß ein großer Teil der deutschen Umvolkung dort beschlossen wurde, bei den Bilderbergern wird dann bestimmt, wer das umsetzt.

  42. Wird es auch wieder neue Stürzenberger Videos geben wie damals bei der Unterschriftensammlung gegen die Stachus-ZIM-Moscheepläne?

  43. Ich frage mich , wer solchen linken Zinnober-Faschismus finanziert?
    Die SPD, Verdi, die Kirchen, alle zusammen?

  44. Da sind bezahlte Agitatoren und herbeigekarrte und ebenfalls bezahlte Invasoren und das Ganze eine Show.

    Aber dann sind da ab Minute 2 die rote und die gelbe Mütze. Die sind rätselhaft. Man meint, das ganze Spektakel sei eine Truman-Show nur für diese beiden.

    Natürlich stimmt das nicht, sondern es geht um Kamerabilder und darum, dass das Thema „Gegendemo zur Sicherheitskonferenz“ vorbesetzt ist und in eine sehr merkwürdige Richtung gezogen wird. Böse Zungen sagen ja, dass Soros beide Seiten des Brettes spielt.

    So weit so „gut“ -aber was geht in den Mützen vor?

  45. …Wichtige Ansage…
    … Reisekosten für die Invasoren Flüchtlinge bezahlt, die äh mit ungefähr 150 äh Affen Leuten hier an der Demonstration teilgenommen haben…

    …der wird hier vorne an der Bühne …(stammel stammel)… Hut stehen, da könnt ihr was reinwerfen…

    Ich hätte da schon viele Ideen, mit was ich den Hut füllen würde…

  46. DANKE Michael, für den Mut.

    Und nicht vergessen, Jacke und Hose vor der Haustür gut ausschütteln und alles sofort in die Waschmaschine. Nicht das Du Dir noch irgendwelches Ungeziefer in Deine Wohnung einschleppst.
    😉

  47. Sumpftreffen drinnen, Sumpftreffen draussen. So wird das alles nix. Leute wie Stürzenberger gehören auf die Sicherheitskonferenz, auf die Gegendemo Sellner

  48. So geht’s ab, wenn sich Links-Faschisten gegen die Atlantik-Brücke-Faschisten gegenseitig bevormunden.
    Die einen verbieten die freie Meinung und freie Berichterstattung, die anderen rüsten mit unseren Steuergeldern auf gegen ein Feind-Phantom.

  49. Etwas OT

    Im Berliner Tagesspiegel wird über das CSD-Motto „gegen rechts“ diskutiert, dazu manch interessanter Leserkommentar:

    Jede Stimme gegen rechts – ist das ein gutes CSD-Motto?

    Eine neue Folge unserer Kolumne Heteros fragen, Homos antworten. Diesmal geht es um das Motto des Berliner CSD und die Abgrenzung gegen Rechtspopulisten.von Tilmann Warnecke

    ______________

    BerndBr. 15.02.2017, 16:49 Uhr
    na ja, richtig mutig wäre es ja, die Homophobie im Islam und die Homophobie vieler zugewanderter Moslems anzusprechen, und das als Motto zu nehmen.
    Wenn ich als Schwuler Ärger hatte, das war innerhalb von 20 Jahren schon so 5 bis 6 mal , dann ausschließlich mit Arabern und Türken. Einmal auch auf dem Berliner CSD! Da haben sich Araber unter’s CSD-Volk gemischt und schwule Männer angepöbelt!
    Dass sich die CSD-Verantwortlichen nicht trauen hier Flagge zu zeigen ist: FEIGE.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/queer-weiss-das-47-jede-stimme-gegen-rechts-ist-das-ein-gutes-csd-motto/19375740.html

  50. http://diepresse.com/home/innenpolitik/5172147/Trendwende_Kriminalitaet-steigt

    Innenminister Wolfgang Sobotka spricht von einer Zunahme in der Höhe von drei Prozent und sieht einen Zusammenhang mit Migration.

    ..

    ttp://diepresse.com/home/innenpolitik/5172009/Mitterlehner_Heldenplatz-gehoert-zu-Oesterreich

    ..

    http://diepresse.com/home/innenpolitik/5171911/Zu-viel-Migration_Kurz-prescht-bei-Familienbeihilfe-vor

    Wien. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass wir Hunderte Millionen Euro an Familienbeihilfe in europäische Staaten überweisen für ausländische Kinder, die nicht einmal in Österreich leben“, sagt Außenminister Sebastian Kurz.

    „In einer Zeit, in der wir ohnehin schon zu viel Migration haben, glaube ich, ist das nicht eine besonders sinnvolle Maßnahme.“

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5172135/KofferraumLeiche-gibt-Tiroler-Polizei-Raetsel-auf

    Verdächtiger Italiener unauffindbar.

  51. „Die Veranstaltung habe viel Geld gekostet, da man auch die Reisekosten von 150 “Flüchtlingen” bezahlt habe, die wohl aus allen Himmelsrichtungen nach München gekarrt wurden. “
    …..
    wenn man bedenkt, daß es zur fluchtfolklore gehört, sich unter diversen identitäten mehrfach anzumelden, wieviele waren diese „150“ denn nun wirklich?
    15 mit je 10 identitäten(„fakefugees“)?

  52. Die Fahrtkosten für die 150 Invasoren kriegen die Linken doch von der Stadt München oder ihrer Gastgeberin Mama Merkel. Einfach die Rechnung einreichen!

  53. Interessant an diesem Videobeitrag ist auch für mich persönlich die Erkenntnis,nicht falsch zu liegen, wenn ich der Oberflächlichkeit erliege, menschliche Gesinnungsbilder allein am äußerlichen Erscheinungsbild festzumachen.Treffer zu 99% versenkt pflegt man zu sagen.
    Wenn ich mir die Alt- und Neu-68er so betrachte, die ihr Schmuddelantlitz durch das Bild tragen, stellt sich automatisch ein Ekelgefühl ein.

    Chapeau Herr Stürzenberger, – ich müßte wahrscheinlich noch hart an mir arbeiten um mit bloßer rhetorischer Wortgewalt so eine dahergelaufene Amöbe wieder unter den Stein zu verweisen, unter dem sie hervorkroch.

    Nett anzusehen am Rande auch die sichtlich amüsierte Tante in ihrem netten neongelben Polizeimanterl. Auch krass, was die täglich zu Hause erzählen kann. 😉

  54. #50 nicht die mama (19. Feb 2017 22:38)

    “ dann die Lebensrechnung für den Türken, der nach seinem Durchdrehen den Lappen samt Personenbeförderungsschein abgibt und harzt.“
    —————————————————-

    Also der arbeitende Türke ist der bessere Türke.

    Solange sie arbeiten für weniger Geld, sind sie gute Ausländer.

    Sie machen ja den Job, den der Deutsche nicht machen will. Und den halten sie als Lohndrücke schön billig.

    Warum will der Deutsche den denn nicht machen? (Böser Deutscher, fauler Deutscher, deutscher Schnösel, Scheißgymnasiast …)

    Doch nicht etwa, weil er von klein auf zum Lernen getriezt worden ist und geschuftet hat, während die Türken draußen Bandenkrieg und kriminelle Vernetzung eingeübt haben?

    Doch nicht etwa weil er sich bist um Abitur und durch ein Studium gequält hat, während die Hauptschüler ab dem Alter von vielleicht 16 verdienen und sich Fahrzeuge leisten und diese dann auch vor lauter Langeweile und Geld aufmotzen konnten, um dann damit zu teuren Fußballspielen zu fahren? Sich heiraten und Kinder leisten mit 18 oder 20, sich Häuslein mit Eigenleistung bauen in einem Alter, wo man noch leichter selbst anpackt? Oder während sich die Ausländer in ganz andere „Erwerbsmöglichkeiten“ reinarbeiteten?

    Warum machten die Deutschen so einen Unsinn? Doch nicht etwa, um Computer und Autos zu bauen, Flugzeuge und Raketen (was der Zeit ja entsprach)? Nein, ganz bestimmt, um kinderlos und unverheiratet und ohne Häuschen zu sein. Ganz bestimmt, um nach der Raketenwissenschaft und der in irgendeiner Rezession geknickten Karriere (wo von seit Jahrzehnten medial niemand was wissen darf, es geht uns doch so gut) den Job des völlig ungebildeten Türken zu machen, zu dessen Lohndrücke dieser ja extra importiert worden ist, zu Zeiten von Vollbeschäftigung.

    arbeitender Ausländer – lohndrückender Ausländer – guter Ausländer

    Danke AfD für diese Weisheit. Wir brauchen nämlich Einwanderung. Also: qualifizierte Einwanderung. Arbeitende Ausländer, verstanden?

  55. tja, warum ist diese linke Demo i.O.?
    Ganz einfach, weil sich dort Kreaturen getroffen haben, die nichts weiter im Sinn haben als Geld mit zig Toten und Mord und Totschlag zu machen.Geostrategische Planer, Kriegstreiber widerlichster Sorte. Diesmal haben – ausnahmsweise – die Linksversifften recht die Demo abzuhalten.
    Das System ist kannibalistisch – jeder Mittelständler wird von Tag zu Tag ärmer, irgendwelche Drecks…cke sind auch noch den deutschen Hartzern neidig, die vorher zig Jahre ins System eingezahlt haben, Reiche werden immer fetter und fetter. Das soll i.O. sein? Nein, diesmal hatten die Versifften recht, völlig egal ob sie jetzt Asülanten mitgeschleppt haben oder nicht.

  56. Wen die Antifanten erst einmal rauskriegen ,daß sie eigentlich nur als Mittel zum Zweck dienen damit einige ihrer Redner ihre Geltungsucht alla „Fischer“ bestreiten können und in zukünftigen Machtphantasien schwelgen alla Honecker wirds aber eng…ausserdem bringt der Widerstand von vier Seiten -linke Antifa ,undemokratische gewaltbereite Muslimisten,angebliche Rechte, echte
    Rechte den Staat der sich seiner Stabilität nur noch durch eine extrem hohe Beamtenschaft und die Tatsache äussert das mehr als 50% direkt oder indirket vom Staat nebst öffentl. Unrecht leben in baldige Bedrängnis vermutlich … hätte man besser mal vorher dran gedacht …
    Allein schon der Einsatz der Bundewehr im Innersten dürfte hier schon an einer der vier Gruppen wegen fehlender Anzahl scheitern.
    Das ist einfach nicht gut überlegt und deshalb
    unverantwortlich… warum also nicht ehrlich im Wahlprogramm der Cdu schreiben Wiedereinführung der Wehrpflicht für zwei, drei Jahre für Männer und Frauen -das wäre zumindest mal ehrlich`würde aber keine Stimmen bringen…

  57. Danke, Herr Stürzenberger, Sie standhafter Fels in der Brandung. Kann man den Versammlungsleiter nicht mal zur Abwechslung wegen versuchter Nötigung anzeigen?

  58. Dass sich gerade die Linken über die kannibalische Weltordnung aufregen als Vorzeigeparassiten? Sehr merkwürdig das Ganze, wirklich. Vor allem ist mir ein Rätsel, was die stark Pigmentierten dort zu suchen hatten?

  59. Bekamen Versammlungsleiter und Ordner eine Strafanzeige wegen Nötigung?
    Lässt man die Eignung des Versammlungleiters auf Fähigkeit zur Leitung einer Versammlung prüfen?

  60. Es ist leider keine Neuigkeit, dass die sog. Antifa zu den größten Gruppen in Deutschland gehört, die sich im Namen des Anti-Faschismus ausgerechnet der Mittel bedient, die die Faschisten an die Macht brachten.
    In ihrem Wahn, im Besitz eines Wahrheits-Monopols über eine höhere moralische Autorität zu verfügen, gehen sie gewaltsam gegen jeden vor, der ihre „Wahrheit“ in Frage stellt (oder auch nur wie in diesem Fall zu dokumentieren versucht).
    Dieser bedingungslose Glaube an die einzige „Wahrheit“ und eine höhere moralische Berufung trägt durchaus religiöse Züge. Das erklärt vielleicht zum Teil die bedingungslose Unterwerfung unter alles, was als „islamisch“ daher kommt, wogegen die eigene Herkunftskultur verachtet und bekämpft wird, weil sie ja „faschistisch“ ist. Dieses naive und kindliche Weltbild ist intellektuell harmlos, die dadurch resultierenden Schlägertruppen und selbsternannten Ordnungskräfte sind es nicht.

  61. Man braucht sich niemals dazu nötigen lassen, Zivilisten seinen Ausweis zu zeigen. Dies gilt für jedermann. Nur staatliche Akteure können Sie dazu auffordern, sich auszuweisen, alles andere ist fadenscheinig und wird oftmals von Lichtscheuem Gesindel zur Repression von Einzelpersonen genutzt. Notfalls muss man sich von der POlizei abschirmen lassen:

    Herr Stürzenberger hat hier also alles richtig gemacht und obendrein die linken Dummköpfe aggressiv und ohne Legitimität stehen lassen; diese Leute haben sich mal ganz schön blamiert…

  62. Immer wieder einsame Spitze,dieser Stürzenberger.
    Der ist Gold wert. Ohne Ihn ging’s noch schneller bergab in Europa.

  63. #11 Marie-Belen (19. Feb 2017 19:56)
    Herr Stürzenberger, ich weiß nicht, wie Sie das aushalten!

    Meine Hochachtung.
    ________

    Auch von mir. Herr Stürzenberger ist und bleibt mein Held und der bedeutendste Islamaufklärer Deutschlands.

Comments are closed.