Grau und trist - einzig das Wappen für den Weltmeister von 2014 leuchtet golden.
Grau und trist - einzig das Wappen für den Weltmeister von 2014 leuchtet golden.

Von WOLFGANG HÜBNER | Es gibt gleich drei Erklärungen für die Neugestaltung der Trikots der DFB-Auswahl, die früher als Nationalmannschaft bekannt war und jetzt bescheiden-unbescheiden „Die Mannschaft“ heißt: Im Vorfeld des im nächsten Jahr in Russland stattfindenden Weltmeisterschaftsturniers soll ein weiteres Multimillionengeschäft mit dem Verkauf der nun aktuellsten Oberbekleidung unserer Multimillionen werten Rasenkünstler gemacht werden.

Die andere Erklärung, die keineswegs im Widerspruch zur ersten stehen muss, lautet: Wir wollen dem Putin im Besonderen und der Welt im Allgemeinen im kommenden Sommer zeigen, wie radikal entnationalisiert, entsymbolisiert und universalisiert Merkel-Land inzwischen ist.

Und weil wir inzwischen jeden rein lassen, der das begehrt, also Deutschland die beliebteste Sozialheimat des ganzen Universums ist, verbergen wir besser die altmodischen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold, die 1990 noch so provokativ auf den Oberkörpern von Matthäus, Völler, Klinsmann und Co. prangten.

2018 präsentiert sich die moralisierende Supermacht im Herzen Europas deshalb mit einem gezackten Streifenmuster mit allerlei Grauabstufungen auf den Heldenbrüsten, dazu Adidas-Werbung und natürlich die vier Sterne, zu denen im Feindesland am Wolgastrand nun in Uniformgrau noch ein weiterer erobert werden soll.

Damit Schwarz-Rot-Gold zumindest für den individuellen Trikotinhaber nicht völlig seine vielleicht doch noch irgendwie motivierende Wirkung verliert, erinnert in der Innenseite im neuen DFB-Hemd ein Emblem in den Nationalfarben an den Titelgewinn 1990. Zu sehen resp. zu fühlen ist das allerdings nur für den jeweiligen Träger – diskreter geht weltweit garantiert keine andere Nation mit der eigenen Flagge um.

Es gibt allerdings noch eine dritte Erklärung, die ebenfalls nicht im Widerspruch zur ersten verstanden werden muss und sich bestens mit der zweiten vereinbaren lässt: Das neue Trikot ist die Rache des DFB an Björn Höcke!

Klingt zugegeben ein wenig irre, aber im Merkel-Land geht es bekanntlich irre genug zu, um diese Erläuterung nicht zu irre klingen zu lassen: Seit der „wohl meistgehasste Politiker Deutschlands“ (Neue Züricher Zeitung vom 3.11.2017) in einer inzwischen legendären Talkshow Anja Reschke und Heiko Maas mit einem heimlich in die Sendung geschmuggelten schwarz-rot-goldenen Stoffstück in Schock und Panik versetzte, ist die Nationalfahne für alle politisch korrekten Gutmenschen von ähnlicher Wirkung wie Knoblauch und Kruzifix für Vampire.

Da aber der DFB nur bekennende oder erfolgreich genötigte Gutmenschen beim Russen auflaufen lassen will, wird mit dem neuen Trikot jede Gefahr gebannt, Reschke und der bald ministerlose Maas samt allen links-grün-liberalen Gesinnungsgenossen könnten erneut in Angst und Schrecken vor völkischen Umtrieben versetzt werden. Da sage noch einer, der DFB blicke nur bei Steuervermeidung voll durch…

Übrigens ging es auch bei der Trikotpräsentation wieder ganz vorbildlich multikulturell zu: Auf dem in allen Medien verbreiteten Bild sind die Nationalspieler Toni Kroos, Mats Hummels und Mesut Özil zu sehen. Und wer steht prominent in der Mitte? Wer auf Özil tippt, wird Opfer seiner typischen AfD-Vorurteile, hat aber selbstverständlich recht…


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buchmesse 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. Die Linken brauchen den Namen ‚Die Mannschaft‘, ein Name der von anderen Nation aus Respekt vergeben wurde, in einer Zeit als ausschliesslich Deutsche in der Nationalmannschaft spielten.

  2. angela merkel plakierte doch den fußball was gesellschaftlich also multikulti nicht zu funktionieren scheint tut es im fußball

    daher gab auch dann auch dicke finanzspritzen für den fußball

    selbst in der 3 liga verdient dieser noch mehr als ein master absolvent

    Wie finanzen100.de ermittelte, beträgt das jährliche Durchschnittsgehalt in der 3. Liga 116.000 Euro.

    schaut euch die berufe an die zuwanderer wollen ganz vorne der fußballer und es sind ja auch viele dort

    und wenn ihr ein privatabo habt egal ob ihr das sportabo habt das geld was ihr einzahlt geht trotzdem an den sport also habt ihr ein privatabo zahlt ihr diese leute auch

    genauso wie andere dinge beim fußball wie ins station gehen fernsehen oder auch fanartikel

  3. Tut mir leid, auch durch Wiederholung wird falsches nicht wahr. Das Welt Sozialamt liegt südlich der Grenze bei Lörrach. Was das Trikot betrifft: sehe ich lockerer. Dennoch gebe ich zu, dass das eine gewisse Symbolik von Beliebigkeit hat.

  4. Nix Nationalmannschaft, das sind jetzt die“ grauen Mäuse“.
    Vielleicht ist auch noch ganz dezent ein Halbmond eingearbeitet.

  5. Gibt es tatsächlich noch jemand der sich diesen, bis an den Rand korrupten, Doping durchsetzen Bonzenquark ansieht?

  6. Ich hasse alle Schmarotzer. Ob die Fußball spielen oder nicht, ob Schlittenfahrer oder Tennisdepp. Alle gegen mir auf den Sack! Sagt es ihnen bitte, falls Ihr mal einen trefft!
    PACK!

  7. So. Ich mache jetzt Mal Pause hier. Auffm PC geht pi wieder nicht, auf TOR auch nicht mehr und auffm Handy ist mir zu mühselig.

  8. Ok OK… Ich habe nochmal nen Reset der Fritzbox gemacht. Jetzt geht’s pi anschauen über TOR wieder, aber einloggen geht nicht…

  9. Die Adresse http://www.pi-news.net wird wieder umgeleitet, und jetzt auch bei Nutzern aus der Schweiz. Es wäre höchst interessant zu wissen, wer zum linken Hackerpack gehört, das wieder die Internet-Adressenverwaltung manipuliert hat, und wo es sich eingenistet hat. In die PI-Seite kam ich übrigens mit Hilfe der US-amerikanischen IP-Adresse, die von einem VPN-Dienst zur Verfügung gestellt wurde.

  10. yps 9. November 2017 at 20:53

    So. Ich mache jetzt Mal Pause hier. Auffm PC geht pi wieder nicht, auf TOR auch nicht mehr und auffm Handy ist mir zu mühselig.

    Weißt Du noch, was ich Dir in Dresden gegeben hatte? Kannst ja neben Pi auch mal da mit reingucken.

  11. die umleitung hat auch mal einen trojaner versucht einzuspielen

    entweder von pi umgeleitet oder vom staat es gab diese möglichkeit ja schon bei den alten dailups warscheinlich „ihre fachkräfte“ was sie als chaos computer club vorgestellt hatten

    daweil macht dieser nur führung vorgeben und will das wissen einsammeln

    dann heist es es gibt gute und böse hacker wärend in ihrer vorstellung der gute hacker einer ist der sich selbst abschafft sie geben hier selbstvernichtende regeln vor , quasi hacker gesetze die es nicht gab und nicht geben wird

    am ende läuft es darauf hinnaus das diese für die firmen arbeiten und diese bugs oder sicherheitslücken korrigieren

    daweil gab es nur 1 gesetz in der vergangenheit : der hacker darf sich selbst nicht als hacker bezeichnen das machen nur andere

    wenn er in konflikt mit dem gesetz geraten würde muß er das selbst mit den gesetz ausmachen und nicht am CCC oder die codes + korrektion veröffendlichen

  12. Nur noch lächerlich.
    WM !!!… wo es um sportlichen Wettbewerb von VERSCHIEDENEN Nationen geht, genau diese dann zu negieren und abzuwerten, das ist vom Gefühl des Ekels her nicht mehr in Worte zu fassen.
    Wirklich, diese Widerwärtigkeit der Selbstverachtung und Anbiederei ist einfach nicht mehr in Worte zu fassen.

    Diese ‚Mannschaft‘ hat für mich schon jetzt verloren, unabhängig davon ob sie diesen Pokal bekommen oder nicht.
    Diese ‚Mannschaft‘ wird auch immer mehr an wahren Anhängern verlieren.

  13. @Frau Holle
    So ist es. Es geht aber noch viel weiter. Deutschland ist ein Deppen-Haufen und stolz darauf.

  14. Da steht noch das Wort „Deutsche“ drauf! Zurück und noch mal überarbeiten! Diese Idioten man man

  15. Was wird da immer von Nationalmannschaft geschrieben. Dieser Haufen von ??????????? ist nie und nimmer die National Mannschaft von Deutschland. Das ist alles andere. Die sollen von diesen beschissenen Trikots die 4 Sterne abkratzen da sie diese zu unrecht trägt. Den Bundesadler könne sie sich wo hinschieben. Dieser ganze DFB gehört weg. Deppen die sich gefunden haben.

  16. Bald kommen die Grauen aus Merkel-Land?

    Muss richtig heißen:

    Bald kommen das Grauen aus Merkel-Land!

    Nämlich Jamaika und damit die totale Asylflutung, Islamisierung, Entrechtung der einheimischen Bevölkerung, Herrschaft von Scharia-Clans, täglicher moslemischer Terror, Verlust des Wohlstandes, ….

  17. @susi schnotter 10. November 2017 at 09:43

    Da steht noch das Wort „Deutsche“ drauf! Zurück und noch mal überarbeiten! Diese Idioten man man

    Ja, richtig! Das müsste politisch korrekt “ Islamisches Multi-Kulti-Land-Fußballbund“ heißen!

  18. Frau Holle 9. November 2017 at 22:25
    Mal zur Abwechslung echte Flüchtlinge auf dem Hamburger Flughafen-Vorfeld unterwegs.
    Flughafen mit komplettem Shut-Down.

    http://www.focus.de/panorama/welt/angeblich-personen-auf-rollfeld-stillstand-am-hamburger-flughafen-fluege-werden-umgeleitet_id_7826767.html

    Deutschland ist ein Deppen-Haufen.
    ———————-
    Da hätte man mal ein paar Kalaschnikow – Salven abfeuern sollen. Den Sound kennen die Brüder und wären gelaufen wie die Hasen. Im Nu wäre das Flugfeld wieder frei gewesen.
    Aber wo ist die Kalaschnikow, wenn man sie mal wirklich braucht?

  19. Oh wie schön …..
    Macht euch mal die Arbeit und schaut euch das Trikot auf der Adidas Seite genau an,
    vergrößert den Adler …. . Was seht ihr? Der Adler hat 4 Federn je Schwinge.
    Diese Darstellung dürfte jedem unbekannt sein.
    Schaut man jetzt bei Wikipedia nach Bundeswappen Deutschlands, dann bekommt man sehr viele Adler zu sehen aber keinen mit 4 Federn je Schwinge.
    Keinen? Wirklich keinen?
    Aber doch einen gibt es schon, was der aber bei den Bundesadlern zu suchen hat erschliest sich mir nicht.
    Srollt man etwas nach unten findet man übrigens den Reichsadler mit Hakenkreuz als Abziehbild für den deutschen Stahlhelm (Heer).
    Was soll ich nun davon halten?
    Rechte im DFB? Neonazis? Oder hat vielleicht ein kleiner Sachbearbeiter einen dummen Fehler begangen?
    Kann mir hier jemand eine Antwort geben?

  20. Wie krank Deutschland ist, das zeigt sich auch daran, wenn ich Länderspiele mir ansehen, dann erkenne ich seit 30 Jahren schon an der Farbe der Trikots welche Mannschaft da spielt, Frankreich in Blau, die Niederlande in ihrem Orange, die Iren in Grün u. s.w. Nur am Deutschen Hemd wird solange herum gemacht bis denen endlich der Geruch von Hitler nicht mehr anhaftet.

    Das diese bekannte Kleidung schon lange vor Hitler das Markenzeichen der Deutschen Spieler war ist dabei unwichtig. Alles was Hitler angefasst, alle Wörter die er geredet hat das muss ausgemerzt werden.
    Alles? Fast alles, der 1.Mai als gesetzlicher Feiertag von Hitler so bestimmt, denn behalten wir, klaro.
    Schließlich war der Sozialist Hitler einer von uns anderen Sozialisten.

  21. Zukunftsorientiert.
    Mir graut es im Moment auch schon in Deutschland.
    Es wird aber noch finsterer …
    und für das Ende sehe auch ich schwarz.

    Dann geht es aber wieder aufwärts. Wie hiess es hier oder an anderer Stelle „Deutschland hat schon ganz andere Dramen überlebt und wird auch die BRD überstehen.“

  22. Das war nie eine „Nationalmannschaft“ sondern die Auswahl der DFB GmbH. Die können von mir aus im Bastrock rumrennen, es juckt mich nicht mehr – sagt ein früherer Fußballfanatiker, dem der Spaß gründlich ausgetrieben wurde.

  23. Immerhin traditionelles Schwarz – Weiß. Ich fand die Trikots in Belo Horizonte (der 7:1 Sieg) viel schlimmer. Gestreift wie Flamengo Rio de Janeiro ohne jeden Bezug zu Deutschand oder zum deutschen Fußball.

  24. Erinnern Sie sich noch an das Sommermärchen 2006? Plötzlich hatten die Autos mindestens zwei Deutschlandfahnen, manche auch noch die beiden Außenspiegel in den Nationalfarben. Rückblickend glaube ich , das war ein Test, ob die Deutschen noch zum „Deutschsein“ stehen. Leider fiel der positiv aus. Die jetztige Flüchtlingswelle wurde auch aus diesem Grunde organisiert. Mit jedem Özil und Co, die nicht einmal ansatzweise begreifen können, was „Einigkeit und Recht und Freiheit“ dem vielleicht genialste Satz der Weltgeschichte, bedeuten, wird diese Nation untergehen. In diesem Sazt ist alles drin:
    Die Friedfertigkeit, der Rechtsstaat und die persönliche Freiheit. Mehr braucht es nicht im Leben.

  25. Da hätten die zwangsgegenderten KGR(KrampfGegenRrrrrrrächz) DFB- Schranzen_innen wenigstens die drei Rauten auf der linken Brust in SchwarzRotGold gestalten können; aber das wäre der GenoSS_innenSchaft dann wahrscheinlich doch zuuuuu doitsch, gell ?

    VOLKSVERRÄTER !!!!!
    ArXXXlöcher !!!

  26. Alucard 10. November 2017 at 12:41
    Völlig überzogen der Artikel. Schwarz und Weiß waren schon immer die traditionellen Farben der DFB-Nationalmannschaft. Und grün ist/war das Ausweichtrikot. Als viel schwerwiegender empfinde ich diese Meldung. Es symbolisiert die totale Unterwürfigkeit. In dieser Form und Art und Weise eine Schande sondergleichen:

    https://www.dfb.de/news/detail/england-und-deutschland-tragen-poppies-177641/?no_cache=1&cHash=45a5ed9295e442766e33af4334a9fcb2
    *****************************************************************************

    Ein Wunder, daß der DeeFBe La Mannschaft nicht zu T-Shirts mit der SAntifa_Aufschrift „Bomber Harris do it again“ verdonnert.

    :mrgreen:,

  27. Die Deutschen demonstrieren damit, daß sie als Nation entweder nicht mehr existieren oder als Nation nichts mit der russischen Nation zu tun haben wollen. Konsequent wäre in beiden Fällen, nicht an der Veranstaltung teilzunehmen. Aber in Deutschland gibt es offensichtlich nur noch Heuchler.

  28. Politischer Fußball?!

    Ich werde mir den Schwwachsinn, der da so abgeht nie wieder antun!!!
    Die waren doch schon ohne politischen Einfluss meist nur mäßig…

  29. Immerhin steht auf den Trikots noch „Deutscher Fußballbund“ zu lesen.
    Das dürfte vielen „Identität – Abschaffenden“ nicht passen.
    Die würden bevorzugen:
    „Team der auf dem Territorium der Verursacher des 2. Weltkrieges Lebenden“

  30. Warum spricht es keiner aus ? WIR HABEN EIN STAATS-DFB !! Chef ist der Innenminister !

    Darum besucht doch auch unser Islam-Muttchen immer die National-Mannschaft !
    Und bitte nicht vergessen, das Islam-Muttchen hat doch die Schwarz-Rot-Gold Flagge 2013, als der Gröhe am Wahlabend wie ein Kasper damit herumgelaufen ist, voller Haß an die Erde geballert !
    Ja, so ist unser Islam-Muttchen, bestimmt hätte sie eine Islam-Fahne hoch gehalten, aber niemals die Deutsche National-Fahne !

  31. Ich habe 2014 zum letzten mal einer “deutschen Mannschaft “ zugejubelt / zugeschaut.Was waren die 80er und 90 er Jahre schön…

  32. Ballspielende Millionäre interessieren mich nicht – erst recht nicht, wenn sie sich von einem korrupten Regime vor den „Brot-und-Spiele-Karren“ spannen lassen und als Hypermoralisten auftreten wie z.B. Philip Islahm. Nein danke.

  33. Solange die deutsche Nationalmannschaft nur „die Mannschaft“ heißt, werde ich keine Sekunde darauf verschwenden, mir deren Spiele anzusehen. Warum sollte ich einer x-beliebigen Mannschaft ohne jede besonderen Eigenschaften zusehen?

  34. Erst störte mich am Fußball, daß er sich ökonomisch prostituierte, dann das ganze politische Gesabbel. Nicht mein Ding.

  35. Das neue Einheitsgrau der vorgeblich „Bunten Mannschaft“ zeigt im Grunde nur, wohin die „bunte“ Reise geht: Ins Einheitsgrau eben. Der Name der Truppe ist oben genannt: DFB-Auswahl. Von mir aus nennt ihn auch „FIFA-Verein“. Mit „Nation“, ergo einer „Nationalmannschaft“, deren Zusammensetzung eben auch die (in diesem Falle deutsche) Nation darstellt, für die eine solche Elf einst stand, hat selbige lange schon nichts mehr zu tun. Ob man diesen überall zusammengekauften Millionärsverein nun „Mannschaft“ nennt oder „die Frösche“, „die Vögel“ oder irgend etwas anderes, ist mir im Grunde wurst: Nicht meine Mannschaft. Ich bin Deutscher; nicht nur ich, sondern auch meine Landsleute sind durch diese Mannschaft nicht repräsentiert.

  36. Ausgerechnet Özil, dieser vollkommen überschätze Fußballspastiker…
    Er wäre der richtige Werbeträger für Alphabetisierungskurse oder Rollatoren für Gehbehinderte…

  37. Mal von der Beleidigung der ganzen Nation und ihrer Farben abgesehen ist das Design ziemlich hässlich geworden. Sieht aus wien Aldi-Schlafanzug.

  38. „Die moralisierte Supermacht“. Das trifft es zu. Hängt mit Obermoralgetue zusammen. Die anderen EU Ländern weigern sich den Blödsinn aus Deutschland mitzunachen. Alle Böse ausser Deutschland. Orientalischer Basar, das ist Deutschland. Es gibt mehr Kopftuchfrauen als im Syrien.

  39. Was soll der Türke Ozil in der Deutschen Nationalmannschaft. Der und alle die nich in der Lage und Willens sind unsere Hymne zu singen Raus!! aus der Deutschen Fußballmanschaft! Keine Nation dieser Welt mach sich so klein wie die Deutschen!

Comments are closed.