Von MANFRED ROUHS | Die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten benötigen mehr Geld von uns. In Sachsen-Anhalt hat der Streit um die Gebührenerhöhung eine Krise im Lager der Altparteien ausgelöst. Begründet wird der Anspruch mit der angeblich hohen Qualität der Berichterstattung, die gewahrt bleiben soll.

Hohe Qualität der Berichterstattung? Haben wir da etwas verpasst?

Wie es um Qualität und Wahrheitsgehalt der öffentlich-rechtlichen „Informationen“ im wirklichen Leben bestellt ist, beweisen die Anstalten in diesen Tagen mit ihrer Berichterstattung über die Vergiftung des Putin-Kritikers Alexej Nawalny. Der 44-Jährige hausiert landauf landab mit der Darstellung, Putin persönlich würde ihm nach dem Leben trachten, er aber sei wiederholt dem Tod in letzter Sekunde von der Schippe gesprungen und habe sich seinen Schergen entziehen können. Jetzt nennt er Ross und Reiter und benennt acht Agenten des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, die es mit vereinten Kräften nicht vermocht haben sollen, ihm mit dem Kampfstoff Nowitschok das Lebenslicht auszublasen.

Nawalnys Erzählungen hätten zumindest einen gewissen Unterhaltungswert, wäre das Thema nicht so bitterernst. Dem Nachrichten-Flaggschiff der ARD, der Tagesschau, scheint allerdings jeglicher Sinn für den absurden Aspekt der Darstellungen Nawalnys zu fehlen. Sie präsentiert die abenteuerliche Geschichte des Politikers, Bloggers und Youtubers in einer von CNN und vom „Spiegel“ präsentierten Version als bare Münze.

Demnach verfolgen die acht FSB-Schergen den aufrechten National-Demokraten Nawalny schon seit langem. Zwei der Möchtegernmörder seien ausgebildete Spezialisten für die Anwendung von Kampfstoffen wie Nowitschok. Am 20. August 2020 hätten sie versucht, Nawalny mit diesem Gift zu töten. Während der Aktion hätten sie „mehrfach mit einem Moskauer Labor telefoniert“. Dies beweise die Urheberschaft des Kremls, also Putins, für den Mordauftrag. So heißt es.

Eine Erzählung voller Widersprüche.

Wenn zwei der Übeltäter im Umgang mit Nowitschok geschult sind, warum waren sie dann außerstande, das Gift tödlich zu dosieren? Und warum mussten sie während der Aktion nach Hause telefonieren? Als Fachleute hätten sie doch eigentlich keine Rückfragen haben dürfen – schon gar nicht mitten in der Mordaktion. Wo doch Funkstille erste Agentenpflicht ist.

Nawalny schmiedet Reisepläne. Er will zurück nach Russland, also in dasjenige Land, in dem der finstere Putin, der ihn umbringen (lassen) will, einem Autokraten gleich alle Fäden in der Hand hält. Finde den Widerspruch!

Wie haben es die Russen eigentlich geschafft, den Zweiten Weltkrieg zu gewinnen? Acht ihrer Top-Agenten, wahrscheinlich von Putin persönlich für die Ermordung Nawalnys rekrutiert, bringen es auf ihrem eigenen Territorium jahrelang nicht zustande, den tapferen Alexej zur Strecke zu bringen. Trotzdem sollen wir vor den Russen Angst haben. Und der Märchenonkel aus Moskau tritt demnächst sogar freiwillig die Heimreise ins Reich des Bösen an. Falls die Sache nicht doch als Verschleppung im Kofferraum eines Lada durch Putins Soldateska inszeniert wird. Wenn das mal gutgeht!

Medial ist es nicht gut gegangen. Die von unseren Zwangsgebühren finanzierten ARD-Medienmacher beleidigen die Intelligenz ihrer Zuschauer. Goebbels wäre nicht stolz auf sie, denn der war intolerant gegenüber Dilettanten. Wenn sie uns schon veralbern, dann sollten sie es das nächste Mal mit etwas mehr Niveau versuchen!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und hat die Broschüre Coronazeit – Leben im Ausnahmezustand“ herausgegeben. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig und vermittelt Firmengründungen in Hong Kong.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Die ihn vergiftet haben sollen, waren Stümper, aber keine Profis.

    Ich wusste nicht, dass der FSB so miserabel arbeitet.

  2. Total lächerlich! Wenn diese Männer ihn umbringen wollten, hätten sie dies auch geschafft.
    Nawalny geht es doch nur darum, Putin zu schaden. Logisch, dass unsere Lügenmedien dieses Märchen unterstützen.

  3. Klar Russland benutzt eines der ältesten, unzuverlässigsten Gifte aus eigener Produktion, welches jeder überlebt. Wer soll so etwas 2020 im Zeitalter der Digitalisierung und modernster Gentechnik, Raumfahrt,
    usw. glauben. „Märchenstunde“

  4. Genau, erst sind die russischen Agenten zu blöde, das Gift richtig zu dosieren, dann fliegt man Herrn Nawalny in den Westen aus, wo er seine Räuberpistole zum Schaden Russlands verbreiten kann.

    Macht Sinn.

  5. Bemerkenswert, dass man sich im linksgrünbunten Haltungsdeutschland sehr besorgt über den Fall des Regierungskritikers Nawalny zeigt… jedoch in den vergangenen Jahren einen feuchten Dreck auf die Schicksale von Edward Snowden oder Julien Assange gegeben hat.

    Ausgerechnet der „böse“ Putin hat Snowden als einziger Asyl gewährt.

    Wie abgrundtief verlogen diese linksdrehenden Besserdeutschen doch sind.
    Mich ekeln diese pseudomoralisch erhabenen Subjekte nur noch an.

  6. Ein russisches Gesetz, unter Putin beschlossen, erlaubt aussrücklich die Tötung von Staatsfeinden auch im Ausland. Insofern ist der dieser Fall systemkonform und es ist nur einer in einer Reihe ähnlicher Morde. In Berlin steht zur Zeit dert sog. Ziergartenmörder vor Gericht. Auch dieser weist deutliche Zeichen nach Russland hin. Dass eine Deligation der AfD in Moskau von Lawrow entfangen würde und sich damit zum Teil russischer Propaganda machen ließ, stimmt bedenklich.
    im übrigen – Putin war als KGB-Mann in Dresden stationiert und damit Teil des DDR-unterdrückungsregimes.

  7. 100% Luege. Es soll doch ein Kampfstoff gewesen sein. Wenn so schwach ist ein Kampfstoff, dass man damit keinen Westbezahlten Russlands Feind vergifften kann,dann ist was verkehrt. Genau so erging es auch den Skripals in Britanien. Die waren doch auch highly likely mit dem selben schwachen Zeugs “vergiftet“ Sind allerdings verschwunden von Bildflaeche. Meine Frage waere ob die BRD Propagandisten selber glauben an deren eigene L?ege. Leute, die mit Hirn Freundschaft geschlssen haben, lachen ueber diese Maerchen.

  8. klimbt 15. Dezember 2020 at 18:29

    Ein russisches Gesetz, unter Putin beschlossen, erlaubt aussrücklich die Tötung von Staatsfeinden auch im Ausland. Insofern ist der dieser Fall systemkonform und es ist nur einer in einer Reihe ähnlicher Morde. In Berlin steht zur Zeit dert sog. Ziergartenmörder vor Gericht. Auch dieser weist deutliche Zeichen nach Russland hin.

    Wenn es russische Killerkommandos gibt, wie wahrscheinlich ist es, dass der Ex-KGB-Mann Putin zu solchen Killerkommandos Dilettanten und Pfeifen abkommandiert?

  9. klimbt 15. Dezember 2020 at 18:29
    Ein russisches Gesetz, unter Putin beschlossen, erlaubt aussrücklich die Tötung von Staatsfeinden auch im Ausland. Insofern ist der dieser Fall systemkonform und es ist nur einer in einer Reihe ähnlicher Morde. In Berlin steht zur Zeit dert sog. Ziergartenmörder vor Gericht. Auch dieser weist deutliche Zeichen nach Russland hin. Dass eine Deligation der AfD in Moskau von Lawrow entfangen würde und sich damit zum Teil russischer Propaganda machen ließ, stimmt bedenklich.
    im übrigen – Putin war als KGB-Mann in Dresden stationiert und damit Teil des DDR-unterdrückungsregimes.
    Ach so? und ohne einen Gesetz waere es unmoglich gewesen…. Typisch Westler Denkweise. Russen haben gemordet wann es noetig war und werden es auch tun wenn es noetig wird, Mit oder ohne Gestze .Genau wie ,uebrigens, auch die Amerikaner und alle andere. Dieses ist nicht der Fall. Dieser Nahalnij( Auf Russisch unverschaemte) ist fuer Putin bedeutungslos.
    Was Putins Kariere beim KGB in Dresden angeht- er war da fuer Kontraspionage zustaendig. Und nicht fuer Unterdrueckung des DDR Bevoelkerungs. Mit DDR Bevoelkerung haben sich MfS sich beschaftigt nicht die KGB.

  10. „Für wie dumm halten uns die Medienmacher?“

    Sagen wir mal so…denen ist nicht mehr bewusst das es noch Zuschauer gibt so dass sie ihre politische Propaganda unters Volk bringen.

    Seit Februar 1999 schau ich kein fern mehr; es hat mir gereicht für einen zuschauer mit einem iq von 50 gehalten zu werden.

  11. Bin jedenfalls froh, dass Navalny überlebt hat und dass es ihm gut zu gehen scheint. Opposition ist ja so wichtig. Sieht man ja gerade auch in Deutschland.

    Das grenzenlose Vertrauen auf diesem Kanal in einen ehemaligen KGB-Offizier ernüchtert mich immer wieder. …

  12. nicht die mama 15. Dezember 2020 at 18:34
    klimbt 15. Dezember 2020 at 18:29
    Wenn es russische Killerkommandos gibt, wie wahrscheinlich ist es, dass der Ex-KGB-Mann Putin zu solchen Killerkommandos Dilettanten und Pfeifen abkommandiert?
    seit 1992, oder um den Jahr ist er aus KGB entlassen worden. In einen Dienstgrad- Unteroberst. was gar keiner hoher Dienstgarad ist. solche Dienstgrade entscheiden nichts bedeutsames. Und jetzt als President mit irgend welchen von West bezahlten Knechten sich zu beschaeftigen ist bestimmt under seine Wurde.

  13. Skt. Björn, nicht Jörg. Sorry, Herr Professor! Bei Ihrer Frisur erkenne ich natürlich keine Ähnlichkeit zu der eines verblichenen üblen Staatsmanns.

  14. Türke schenkt Lehrte in der Region Hannover ein Denkmal für seine Landsleute, die „Deutschland wieder aufgebaut haben.“

    „Denkmal für Gastarbeiter: Idee überzeugt auch die Politik

    Der Unternehmer Hasan Kurtulus will Lehrte ein Denkmal für Gastarbeiter schenken. Die Kulturpolitiker der Stadt finden diese Idee großartig – und die Vorarbeiten für das Projekt laufen bereits. Geplant ist ein zentraler Standort.“
    https://www.haz.de/Umland/Lehrte/Lehrte-Unternehmer-Hasan-Kurtulus-ueberzeugt-Kulturausschuss-mit-Idee-fuer-Gastarbeiterdenkmal

  15. “Nawalny schmiedet Reisepläne. Er will zurück nach Russland, also in dasjenige Land, in dem der finstere Putin, der ihn umbringen (lassen) will, einem Autokraten gleich alle Fäden in der Hand hält. Finde den Widerspruch!‘
    Da ist kein Widerspruch. Er will nicht zurueck. Er muss zurueck! er wird bezahlt dafuer, dass er da Rabatz macht in Russland. Von Westen bezahlt.

  16. Sehr clever von den Russen, ein seltenes russisches Gift zu verwenden, so dass die die ganze Welt sofort weiss dass die Russen es waren. Es gibt ja auch keine andere Moeglichkeiten jemanden umzubringen.
    Es ist doch offensichtlich, dass damit eine Spur zu den Russen gelegt werden soll.

  17. Ganze 2 Minuten und 2 Sekunden „berichtete“ gestern Abend um 20 Uhr die „Aktuelle Kamera“ (ehemals Tagesschau) über den russischen Rechtsextremen und Rechtsnationalen und Fremdenfeind* Nawalny s.u. und die vermeintlichen Attentäter.

    … Russische Agenten sollen hinter Giftanschlag auf Kreml-Kritiker Nawalny stecken …

    https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-40535.html Ab 8:11 bis 10:13

    * Im „bunten Schland“ (ehemals Deutschland) würde man so jemanden als Nazi bzw. Neonazi betitulieren.

    Der 1976 bei Moskau geborene Nawalny studierte Jura und begann seine politische Karriere in der traditionsreichen liberalen Jabloko-Partei, wurde jedoch ausgeschlossen. Parteigründer Grigori Jawlinski begründete den Ausschluss mit Nawalnys nationalistischen Ansichten.
    ➡ Nawalny engagierte sich dann beim „Russischen Marsch“, einer Bewegung rechtsnationaler, rechtsextremer und fremdenfeindlichen Kräfte.

    https://www.dw.com/de/was-man-%C3%BCber-alexej-nawalny-wissen-muss/a-42354583

  18. Eher auf Verblödungstour!
    Ekliger Quiz Schow Rotz mit immer gleichen Primaten und mit Geldern wird dort so herum geschleudert ,weil sie erpresst wurden!
    Nerviger teurer Verblödungs Sport, dazu diese Mord und Todschlag verherrlichende Krimi Scheisse und neuerdings von dem Privat Primat Tv abgeglotzte Einblendungen in Serien Filmen usw, um die Leute zu ärgern!
    Wenn meine Mutter das schon dauernd beschimpft, dann ist es keine Einbildung, dass der Rotz immer schlechter und Prekärer wird!!
    WEG mit GEZ und ausmisten, der überflüssigen Schrottsender, dann bleiben sogar noch mehr Gewinne übrig!
    Man muss es immer wiederholen:
    Nur mit der AfD kann es besser werden..

  19. Wem nutzt der Anschlag? Den Amerikanern. Seit dem Anschlag wird Druck auf Deutschland gemacht wegen Nordstream 2. Da stellt sich schon die Frage wer hinter dem Anschlag steckt.
    In Rußland sind keine Wahlen. Das Interesse Rußlands dürfte an einem Anschlag eher gering sein.

  20. Marie-Belen 15. Dezember 2020 at 19:03
    Türke schenkt Lehrte in der Region Hannover ein Denkmal für seine Landsleute, die „Deutschland wieder aufgebaut haben.“

    „Denkmal für Gastarbeiter: Idee überzeugt auch die Politik

    Der Unternehmer Hasan Kurtulus will Lehrte ein Denkmal für Gastarbeiter schenken. Die Kulturpolitiker der Stadt finden diese Idee großartig – und die Vorarbeiten für das Projekt laufen bereits. Geplant ist ein zentraler Standort.“

    Also nach dem Wiederaufbau brachten der Türke auch noch die deutschen Volkslieder aus Anatolien nach Deutschland, wenn man der
    Bundeszentrale für politische Bildung glauben kann

    Und jetzt kommt’s – Achtung, festhalten.

    Also mein persönlicher Hit von der CD ist Nr 16: vom deutschen Volkssänger Murat Tepeli – „Adalardan bir yâr gelir bizlere“ – ein urdeutsches Volkslied eben. Ein echter Gassenhauer.

  21. gonger 15. Dezember 2020 at 19:13
    Was kümmert uns dieser Nawalny. Millionen von Deutschen haben andere Sorgen.
    — Uns herzlich wenig . BRD Agitprop schon! Der wurde doch nach Berlin gebracht nicht nach Tokio oder Seul, was von Omsk aus vielleicht gar naeher waehre…..

  22. gonger 15. Dezember 2020 at 19:13
    Was kümmert uns dieser Nawalny. Millionen von Deutschen haben andere Sorgen.

    Eben.
    Ob Putin nun Missliebige auch im Ausland verfolgen lässt oder in China fällt ein Damenfahrrad oder der berühmte Sack Reis um. Beides hat für uns den gleichen Effekt.

  23. klimbt 15. Dezember 2020 at 18:29
    Putin hat es sicherlich nicht nötig, irgendwelche Kritiker zu vergiften.
    In Russland aber herrscht die Mafia. Der kann man es natürlich zutrauen, dass sie unliebsamen Leuten eine Lektion erteilt. Wenn diese aber eine Person töten will, dann können wir sicher sein, dass das dann auch der Fall ist.
    Bei Nawalny sieht es eher so aus, als ob er nur ein bisschen vergiftet werden sollte, um dem pöhsen Putin zu schaden.

  24. Das_Sanfte_Lamm 15. Dezember 2020 at 19:18
    Danke!!! habe mich kaputt gelacht! Was fuer eine Harmonie!

  25. In Deutzeland ist natürlich alles besser!
    Heute Razzia bei Koks-Schmugglern
    in Hamburg und Umgebung.
    20 Facharbeiter wurden festgenommen,die wohl 2 Tonnen
    Koks nach Hamburg gebracht haben.
    Bei NDR und Welt wird natürlich
    kultursensibel darauf verzichtet,
    zu melden ,das der Großteil alle Nationalitäten der restlichen Welt hat.
    Ach ja : Deutsche sollen auch dabei sein,hundertprozentig mit Doppelpass
    Das wurde mittlerweile im GEZ-TV
    mitgeteilt.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article222569374/Zwei-Tonnen-Kokain-Mutmassliche-Drogenhaendler-festgenommen.html

  26. ike 15. Dezember 2020 at 19:28
    In Deutzeland ist natürlich alles besser!
    Heute Razzia bei Koks-Schmugglern
    in Hamburg und Umgebung.
    20 Facharbeiter wurden festgenommen,die wohl 2 Tonnen
    Koks nach Hamburg gebracht haben.
    Bei NDR und Welt wird natürlich
    kultursensibel darauf verzichtet,
    zu melden ,das der Großteil alle Nationalitäten der restlichen Welt hat.
    Ach ja : Deutsche sollen auch dabei sein,hundertprozentig mit Doppelpass
    Das wurde mittlerweile im GEZ-TV
    mitgeteilt.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article222569374/Zwei-Tonnen-Kokain-Mutmassliche-Drogenhaendler-festgenommen.html

    Riecht stark nach lateinamerikanischen Fachkräften, die inzwischen auch den europäischen Markt aufrollen.

  27. Das sanfte Lamm 15.12.20 19:34

    Das ist wohl eher ein Word-Global
    Joint -Venture!
    Genannt wurden Serben,Eritrea u.a Neger,Musels,““ Deutsche““.

  28. ike 15. Dezember 2020 at 19:49
    Das sanfte Lamm 15.12.20 19:34

    Das ist wohl eher ein Word-Global
    Joint -Venture!
    Genannt wurden Serben,Eritrea u.a Neger,Musels,““ Deutsche““.

    Dann kann es sein, dass ich falsch lag, da man in Lateinamerika vorher den Markt aufrollt und lästige Konkurrenz aus dem Weg räumt, indem ein paar abgetrennte Köpfe auf Motorhauben liegen oder eine verkohlte Leiche am Laternenmast hängt.

  29. Infragestellen ist die eine Sache. Eine andere Sache ist es, Beweise für eine Gegendarstellung zu liefern. Medienmüll zu entlarven. Den zweiten Teil vermisse ich allerdings. Zwar wird die Medienberichterstattung kritisiert (N. war angeblich nach der ersten Vergiftung Opfer eines 2. Anschlages), aber der Bericht wirft auch nur Mutmaßungen dahin.
    ‚Ne Muschelvergiftung war es jedenfalls nicht. Aber es ist natürlich verwerflich, ein Staatsoberhaupt als Drahtzieher zu bezeichnen, und das ohne Beweise. Wie soll Putin seine Unschuld beweisen, für etwas, das er nicht getan hat. Von ihm wird die Beweisumkehr erwartet, wo doch eigentlich der Staatsanwalt gefordert ist.
    Die Spuren von Polonium in den Sushi, die Litwenko das Leben gekostet haben, waren auch irgendwie da rein gekommen. Aber es fehlen eindeutige Beweise für die Mittäterschaft Putins. So lange die nicht vorhanden sind, sollten die Medien aufhören, Mutmaßungen als Anschuldigungen in den Raum zu stellen. Haben die so ihr Handwerkszeug gelernt?

  30. Damit man sich das vor Augen hält

    organisierte Volksverdummung geht weiter , wer gestern ganau hingeschaut hat konnte es im Welt TV , sehen , Live –Impfung ohne Nadel, . . . siehe 0.08 Min. Netzfund Video vom 15.12.2020 … klick !

  31. man sollte sich mal vor Augen führen: praktisch ALLE Militärlabore der Welt, z. B. Deutschland England, Frankreich USA und andere verfügen über Nowitschok. Also woher stammt dieses Zeugs mit dem der angeblich vergiftet wurde. Denn das Rezept für Nowitschok ist weltweit bekannt

    Dieser Tiergartenmord ist eine Vergeltung, unsere Medien lassen immer unter den Tisch fallen dass dieser Getötete ein Terrorist und Killer ist der selber Anschläge gemacht und und Menschen getötet hat. Das kann auch Blutrache sein. Wenn die USA Terroristen tötet sagt hier keiner was

  32. schon gehört,

    OT,-….Meldung vom 15.12.2020 – 16:57

    Flüchtlingsmädchen (3) auf Lesbos vergewaltigt

    Blutend und halb bewusstlos auf der Toilette entdeckt,…Auszug aus Text, Athen – Blutend und halb bewusstlos wurde ein Mädchen in den Toilettenräumen des Kara-Tepe-Flüchtlingslagers auf der griechischen Insel Lesbos entdeckt. Das afghanische Kind wurde vermutlich vergewaltigt. Es ist erst 3 Jahre alt! Camp-Ärzte bestätigten den Vorfall vom Montagabend, die griechischen Behörden haben Ermittlungen aufgenommen. Eine Untersuchung durch einen Forensiker, um den Verdacht der Vergewaltigung zu klären, stehe noch aus. . . In den 1000 weißen Zelten von Kara Tepe leben die Migranten und Geflüchteten, Hauptsächlich aus Afghanistan, Syrien, Irak und der Demokratischen Republik Kongo, jetzt unter schwierigen Bedingungen und warten auf den Abschluss ihrer Asylverfahren.. . . Der deutsche Entwicklungshelfer Thomas von der Osten-Sacken (52), Geschäftsführer der Hilfsorganisation „Wadi“,. . . Dass dies nun mit dem kleinen Mädchen passiert ist,ist aber nicht sehr verwunderlich, weil es nachts im neuen Camp kein Licht gibt. Es gibt dort auch unangenehme Menschen. Das erzwungene Nichtstun befördert Drogen- und Alkoholkonsum.“. . . Das Kind ist sei auch noch ins Klo gefallen und halb ertrunken. Es sei reiner Zufall gewesen, dass es rechtzeitig gefunden wurde. https://www.bild.de/news/ausland/news-inland/blutend-und-halb-bewusstlos-entdeckt-fluechtlingsmaedchen-3-auf-lesbos-vergewalt-74474704.bild.html

  33. Die ARD und andere Medien berufen sich auf „Recherchen“ von „unabhängigen“ Bellingcat.

    Bellingcat ist übrigens ein NATO-Asset und lügt im Auftrag der westlichen Medien.

    https://www.wsws.org/en/articles/2016/10/13/bell-o13.html

    The Bellingcat “research collective” is a web site established in July 2014 by Eliot Higgins. Originally from Leicester in the UK, Higgins is, as of February, a senior fellow in the Atlantic Council’s Digital Forensic Research Lab and Future Europe Initiative.

    The Atlantic Council is a leading US geopolitical strategy think tank, which last month published a document outlining advanced preparations underway for the United States to fight “major and deadly” wars between “great powers,” which will entail “heavy casualties” and “high levels of death and destruction.” The document, titled “The Future of the Army,” roots the likelihood of such a war in what it calls “Russia’s resurgence.”

    Higgins is one of five authors of an Atlantic Council report released earlier this year, “Distract, Deceive, Destroy,” on Russia’s role in Syria. The report concludes by calling for US missile strikes in Syria.

    https://pbs.twimg.com/media/DcF-2QRXcAAV_Gx.jpg

    Propagandaluegen auf Bestellung.

  34. Marie-Belen 15. Dezember 2020 at 19:03
    Super:
    Jetzt stellen sich die Kolonisatoren schon eigene Denkmäler hin.
    und zu diesem Thema:
    Von denen wäre kein einziger auf deutschen Boden gekommen, so wie das bis 1960 teilweise immer noch aussah (z. B. Kassel).
    Sich ins gemachte Bett zu legen, ist soviel angenehmer, als erst mal ein Haus um das Bett herum zu bauen.

  35. lorbas 15. Dezember 2020 at 19:14

    Marie-Belen 15. Dezember 2020 at 19:03

    Hüte dich vor Türken mit Geschenken.

    Frei nach dem römischen Nahtsi Vergil in seiner Hetzschrift Aeneis

  36. “ Für wie dumm halten uns die Medienmacher? “ …
    Die halten uns für saudumm. Beim deutschen Schlafmichel könnten sie aber Recht behalten.

  37. Wenn solche Lügen durch den Blätterwald und durch die neuen Medien geblasen werden, dann wird damit ein Zweck verfolgt.
    Und hat schon einmal einer dieser künstlichen Medienpropagandahypes in seinen dann folgenden Konsequenzen für Deutschland und seinen Bürgernjemals einen Vorteil erbracht? Nein. NIEMALS!
    Hier sollen Kontakte, Geschäfte und freier Warenverkehr verhindert werden. Und es wird aufgehetzt.
    Es geht ums Prinzip.
    So etwas kann später verwendet werden, um in den Krieg zu ziehen

  38. Mich wundert nur, dass Till Schweiger
    noch keinen Film daraus gemacht hat…
    Kommödien kann der nämlich gut…
    „Nicht Honig im Kopf“,
    sondern,
    „Nowitschok im Kaffee“
    Wäre doch auch mal ne Idee…!

  39. @Chlodhilde 15. Dezember 2020 at 20:54

    „man sollte sich mal vor Augen führen: praktisch ALLE Militärlabore der Welt, z. B. Deutschland England, Frankreich USA und andere verfügen über Nowitschok. Also woher stammt dieses Zeugs mit dem der angeblich vergiftet wurde. Denn das Rezept für Nowitschok ist weltweit bekannt“
    Na nur wer bekommt unbemerkt Nowitschok in Russland in Jemand der vom FSB beobachtet wird, könnte das nicht doch der FSB gewesen sein?

    „Dieser Tiergartenmord ist eine Vergeltung,“
    Das reicht aus es zu einem Verbrechen zu machen!
    „unsere Medien lassen immer unter den Tisch fallen dass dieser Getötete ein Terrorist und Killer ist der selber Anschläge gemacht und und Menschen getötet hat.“
    Na er war Millitär eines Unabhänigen Staates warum wurde er nie angeklagt?

    „Das kann auch Blutrache sein. Wenn die USA Terroristen tötet sagt hier keiner was“
    Auch wieder recht, aber das macht es nicht richtig.

  40. @ich2: Militär unabhängiger Staat ? Tschetschenischer moslemischer Terrorist, sonst nichts ! Und warum muss er sich unter falschen Namen in Deutschland verstecken ? Der hat Terroranschläge gemacht und damit ist er ein Terrorist !! Wenn er in seinem „unabhängigen“ Land als Militär nichts zu befürchten hat warum ist er dann hier ?? Und was diese Tschetschenen in der ganzen Welt aufführen, auch in Deuschland finde ich auch nicht richtig ? Jeder der hier reinkommt und um Asyl bittet, gehört nullkommanix ins Flugzeug wenn er kriminell wird, notfalls mit dem Fallschirm über Tschetschenien abgeladen. Was bringen die dem deutschen Volk ausser Ärger und hohe Kosten ?? Denn hier läßt man die nächsten hochkriminellen Clans wachsen ohne einzuschreiten.

  41. Der umfängliche Bericht der Tagesschau über den Fall Nawalny war ein wirklich beeindruckendes Beispiel von fake news. Einen idiotischeren Bericht jenseits aller Fakten habe ich noch nicht gesehen. Vieleicht war das ja ein getarnter Job von einem Herrn Relotius.

  42. Wer der RTL-Werbung glaubt glaubt der Lügenpresse, einseitige Berichterstattung verstärkt diese Manipulation.
    Dieser Mensch hat sich freiwillig an den Tisch gesetzt Russisch Roulette zu spielen, ab jetzt steht sich die Trommel.

  43. ich finde es rührend, wie sich eine regierung, die den kampf gege räääächts ständig forciert,

    um einen russischen nazi kömmert. echt herzzerreißend.

  44. Merke:
    AfD,
    Putin,
    Trump,
    Orban,
    Salvini,
    LePen
    alle sehr sehr pöhse. Über diese gibt es nie ein gutes Wort von unseren Schweinemedien.

Comments are closed.