Nach der neuen Musterquarantäneverordnung des Bundes entfällt für Geimpfte der Gang zum Corona-Test bei der Einreise aus Risikogebieten. Auch in Quarantäne müssen sie nicht.

Von DER ANALYST | Wegen der in Großbritannien und Südafrika aufgetretenen Virus-Mutationen werden die Regeln bei Einreisen nach Deutschland aus „Corona-Risiko-Staaten“ verschärft. Wie das HANDELSBLATT berichtet, sieht die künftige Verordnung vor, neben der bereits geltenden zehntägigen Quarantänepflicht eine Testpflicht einzuführen. Der Test muss entweder innerhalb von 48 Stunden vor der Anreise oder unmittelbar nach der Einreise erfolgen.

Obwohl die Bundesregierung möglichen Impfprivilegien bisher eine klare Absage erteilt hatte, bevorzugt die neue Musterquarantäneverordnung des Bundes Einreisende, die bereits geimpft sind. Für jene, die eine Impfdokumentation über eine mindestens 14 Tage vor der Einreise bei ihnen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen können, entfallen sowohl der Corona-Pflichttest, als auch die Quarantäne.

Geimpfte ohne Quarantäne zurück in den Alltag

Während man also den „Ungeimpften“ das Wattestäbchen ins Nasenloch schiebt und sie anschließend zu zehn Tagen Hausarrest verdonnert, kehren die Geimpften wie in den guten alten Zeiten schnurstracks in ihren gewohnten Alltag zurück.

Das gilt auch für jene, die bereits eine Infektion mit „Corona“ hinter sich haben. Auch sie sind privilegiert. Die Musterquarantäneverordnung sieht nämlich zudem vor, dass „Personen, die über ein ärztliches Zeugnis über eine bei Einreise mindestens 21 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegende, durch Nukleinsäurenachweis bestätigte Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen“, ebenfalls vom Pflichttest und der Quarantäne befreit sind.

Ländervertreter sind verärgert – aber was bringt das?

Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass es nicht bei diesen Privilegien bleiben wird, auch wenn nach Informationen des Handelsblatts die Musterverordnung für kritische Nachfragen aus den Ländern beim Krisenstab des Bundes gesorgt hat. Man sei mit Blick auf die Ungleichbehandlung von Geimpften und Nicht-Geimpften „irritiert und verärgert“, sagte ein Ländervertreter. Am Einstieg in die Corona-Zweiklassengesellschaft wird diese „Verärgerung“ jedoch nichts ändern. Zahlreiche „Impf-Privilegien“ werden sich nach und nach ihren Weg bahnen, daran gibt es kaum einen Zweifel. Entgegen den bisherigen Beteuerungen dürften die Privilegien für Geimpfte auch politisch erwünscht sein, denn wie will man sonst das überwiegend impf-skeptische Volk dazu bringen, den Deltamuskel für die Nadel freizumachen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

132 KOMMENTARE

  1. Privilegien für Geimpfte werden sich automatisch ergeben.
    Die Politik verspricht hier wieder Dinge die sie nicht halten kann und die nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich liegen.
    Und es ist nur gerecht wenn geimpfte Privilegien haben, denn sie sind auch das Risiko einer Impfung eingegangen.

  2. Die normative Kraft des Faktischen schafft sich ihre eigenen Gesetze und schert sich nicht um das Gerede von Politikern, notorischen Querulanten und Medien.
    Wird Zeit das mal einige Erwachsen werden und erkennen, dass es Gerechtigkeit nur in der Theorie gibt.

  3. Winterzeit ist Viren- und Schnupfenzeit!
    Kann mir jemand sagen, weshalb das Coronavirus da eine Ausnahme machen sollte!
    Gibt es etwa für Schnupfen einen Inzidenzwert von < 50?
    Das ist völlig utopisch!
    Ergo bringen die Coronamaßnahmen nichts, wie man sehen kann.

    Wer also auf einen Inzidenzwert von
    < 50 im Winter für Corona hofft, ist total bescheuert oder ein linksgrüner Politiker!
    Was übrigens aufs Gleiche hinausläuft!

  4. Mir kommen die Füsickarinnin,herumschreienden Quotenküchenhilfenerinnin und frustrierten alten bösen „Menschen mit Gebärmutter“ im Buntestag vor,wie eine Affenhorde im Porzelanladen.Völlig außer Rand und Band geraten,und konsequenzenloses zerschlagen von allem,was einem lieb und Recht ist.Man fragt sich schon seit längerem,wer endlich den Sauladen aufräumt,und die Vernunft wiederkehrt?!

  5. Ich bin für viel rigorosere Maßnahmen:
    ALLE Einreisen, besonders die aus GB und die vermutlich wenigen aus der SAR sollten entfallen.
    Grenzen dicht!!! Dann braucht man auch keine Privilegien für Geimpfte.
    Zurückschicken bzw. zurückschieben von jenen Leute, wie Neuseeland das macht wenn man dort ohne Visum aufschlägt :
    1 Nacht im Abschiebeknast und danach, wenn der Flieger aufgetankt ist und die Crew einsatzbereit ist, geht’s in der gleichen Maschine zurück in die Heimat.

    Häusliche Quarantäne: Das ist doch lächerlich. Das ist weder kontrollier noch umsetzbar.
    „Sie müssen jetzt in Quarantäne gehen“. Antwort: „Ja, ja“. Heisst übersetzt : LMAA.
    Ein „Döner“ aus dem Ost-Anatolien-Urlaub einfliegend oder ein Bosniak im Auto, wird sich niemals von einer „Kartoffel“ befehlen lassen 10 Tage brav zu Hause zu bleiben.
    Vielleicht das deutsche Rentnerehepaar aus Granny zurückkehrend…

    Es gibt diverse Informationen wonach niemand weiß ob ein Geimpfter nicht doch das China- bzw. neue GB-Virus weitergibt wenngleich er selber persönlich verschont bleiben könnte.

    Wie von mir in meinem vorherigen Beitrags-Fred geschrieben, bietet die Impfung möglicherweise die zur Zeit einzig bekannte Schutzmöglichkeit für die Altenheim-Bewohner aber nicht für Touristen/Familien-Urlaubs-Rückkehrer.
    Außerdem gibt es zur Zeit nicht mal genügend Impfstoff für die „Gefangenen ohne Gitter“. Ich weiß worüber ich schreiben.
    Welche Auswirkungen Impfungen später ergeben werden weiß doch keiner aber erst einmal sollte man den 1.Schritt vor dem 2.machen. Wer will kann sich ja mal den EMA-Bericht durchlesen. Alles auf englisch aber Medizin-englisch. Lt. Jensi „soll das demnächst übersetzt werden“ sodaß das dumme Volk es auch versteht.

  6. Ist das nicht in DE üblich und Alltag? Ausnahmen von den Ausnahmen? Gruppen, die besonders, und meistens immer, schikaniert und benachteiligt werden? Gruppen, die man hofiert, aufwertet (ohne Grundlage), ihnen Privilegien einräumt und sie über das Gesetz stellt? Das ist Deutschland, wie ich es seit mehr als 60 Jahren kenne. Das Schikanieren, das Erniedrigen, das Quälen von Mitmenschen ist die liebste Beschäfitgung.

  7. Die Frage ist doch. Sind Geimpfte nicht mehr ansteckend. Das was ich gelesen habe können Geimpfte trotzdem Viren haben und übertragen. Möglicherweise haben sie weniger Viren und sind darum weniger ansteckend. Genaues gibt es nicht.

  8. @ erich-m 9. Januar 2021 at 07:06

    Wer sich der Impfmafia als Versuchskaninchen,
    für Impf-Langzeitstudien zur Verfügung stellt,
    muß mit Privilegien belohnt werden, gell!

    Hoffentlich sind Sie bald gegen Corona geimpft!
    Am besten mit der gefährlicheren Türkenbrühe
    von BioNtech. Ich gönne sie Ihnen u. möchte
    so gerne die Wirkung am Menschenversuch sehen.
    Ironie aus!

    Schauen Sie mal, an was der Türke Sahin (55) glaubt:
    an sein Schutzamulett Fatima-Auge. Impfen lassen
    wollen sich er u. seine Türkin Türeci (53) auch nicht,
    obwohl sie 10 Jahre verlebt aussehen; muß wohl an ihrer
    Raucherei liegen. Beide haben eingedellte Unterlippen von
    Joints oder der Schischa. Wetten?
    https://img.welt.de/img/wirtschaft/mobile207618337/1842508227-ci102l-w1024/Biotechnologie-Unternehmen-BioNTech.jpg

    Zwei Türken aus der Verbrecherkartei 😉
    https://www.deutschland.de/sites/default/files/styles/crop_page/public/media/image/Soner_11112020_Biontech_imago0083058516h.jpg?itok=vJSFcPN8

  9. Es wird gar nichts geben

    Habt Ihr alle schon das Affentheater um die Schweinegrippe vergessen, kann das sein, ist die Zeit so kurzlebig?

    War daselbe, Impfplörre schnell entwickelt, viel Geschrei von Drosten und Merkel und danach Impfstoff den das Volk in Milliarden Höhe bezahlt hat, vernichtet?

    Schon alles wieder vergessen? übrigens sind viele die sich damals impfen ließen chronisch und unheilbar krank.

    Noch was zum Ablachen, Merkel schreibt im Focus unter Ihrem Pseudonym:

    Jutta Denker | 08.01.2021 | 21:51 Uhr
    Laschet Röttgen Merz
    Unter den potenziellen Nachfolgern reicht niemand auch nur annähernd an die Bundeskanzlerin heran. Aber vielleicht ist diese Messlatte einfach zu hoch und daher unfair. Zudem kann ein Politiker im Amt reifen; auch ein Helmut Kohl wurde anfangs mit Spott und Kopfschütteln beurteilt. Schauen wir uns also die möglichen Nachfolger an. 1. Wer könnte ein innovatives CDU-Programm schreiben? Retro-Merz eher nicht, da fällt die CDU in der Zeitmaschine 20 Jahre zurück. Laschet vermutlich schon. Röttgen durchaus, den Vordenker gibt er gern. 2. Wer hat die meiste Regierungserfahrung? Merz hat überhaupt keine. Röttgen ein wenig. Laschet liegt vorn. 3. Und wer kann die Merkel-Wählerschaft in der CDU halten? Merz sicher nicht. Röttgen ein wenig. Laschet am ehesten. Die Summe spricht für Laschet.

  10. Messlatte zu hoch
    Hahahaha

    Es kann mir keiner nur eine gute Entscheidung Merkels sagen

    Ist das die Messlatte für gute Politik, alles an die Wand fahren, Alles ohne Ausnahme

    Ja, darin ist Merkel absolut alternativlos hahaha

  11. https://focus.de/12849149

    Mann müsste diesen Lügnern Mal sagen dass die Sterbezahlen in Deutschland einfach zeigen dass es keine Pandemie gibt, warum lässt man Söder ungestraft diese Paniklügen verbreiten?

    Es werden viele lebensnotwendige Operationen einfach verschoben und die Kranken sterben einfach zu Hause, viele gehen aus Angst nicht mehr zum Arzt und werden deshalb nicht behandelt.

    Ein Irrenhaus doch die Irren sitzen an den Hebeln der Macht

  12. gonger
    9. Januar 2021 at 08:00
    Ich bin für viel rigorosere Maßnahmen:
    ALLE Einreisen, besonders die aus GB und ….

    Xxxxxxxxx

    SUPER
    DANKE

    auf den Punkt, doch siehe den ersten Beitrag zu dem Thema:

    Leider Perlen vor die Säue….

  13. DIE IMPFMAFIA

    Warum werden Kinder nicht gegen Corona geimpft?

    Kinderärzte machen Druck:
    Auch Kinder und Teenager sollten geimpft werden

    KINDER als Versuchskaninchen? Bei Großeltern egal,
    sie kann man für Menschenversuche mißbrauchen.
    Im Zweifel sterben sie an Vorerkrankungen, gelle!

    Kinder und Jugendliche haben es in der Pandemie schwer, die Schließung von Schulen und Kitas wegen der Ansteckungsgefahr trifft sie hart. Deswegen fordert Thomas Fischbach, Präsident des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte, dass sie so schnell wie möglich geimpft werden – und weiß damit viele Eltern hinter sich, die um die Gesundheit und die Bildung ihrer Kinder fürchten.

    Das Problem: Es gibt keinen Impfstoff für diese Altersgruppen. Die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna sind von der EU nur für Personen ab 16 beziehungsweise 18 Jahren zugelassen, in Deutschland dürfen sie laut Impfverordnung grundsätzlich erst mit 18 Jahren verimpft werden. Theoretisch jedenfalls, in der Praxis werden derzeit vor allem die Über-80-Jährigen geimpft. Denn sie könnten besonders schwer an Covid-19 erkranken, WIE AN INFLUENZA &. PNEUMONIA!

    Kinder sind keine kleinen Erwachsenen, betont das Paul-Ehrlich-Institut, das für Impfstoffe zuständig ist. Das Immunsystem reagiert ganz anders, es ändert sich im Laufe der Jahre auch immer wieder. Das heißt: Der Impfstoff muss maßgeschneidert sein. Und das geht nur, wenn es vorher ausführlich getestet wurde.

    Solche Studien laufen offensichtlich schon. Laut dem Verband forschender Arzneimittelhersteller (VFA) hat BionTech/Pfizer seinen Impfstoff seit Oktober an Jugendlichen ab 12 Jahren getestet, Moderna will demnächst damit anfangen. Es ist aber noch nicht klar, wann gesagt werden kann, dass die Vakzine wirken und verträglich sind.

    Außerdem müssen die Unternehmen Studien an Babys, Kindergarten- und Schulkindern durchführen. Die sind aufwändiger als bei den Älteren, weil hier die passende Dosis genau ermittelt werden muss, sollen aber spätestens 2024 abgeschlossen sein.

    Es ist immer noch nicht klar, ob ein Geimpfter das Virus weiterträgt oder nicht, sagt das Paul-Ehrlich-Institut. Bisherige Erkenntnisse deuten lediglich darauf hin, dass die ersten Impfstoffe auf dem Markt nur Erkrankungen verhindern. Infizieren kann man sich möglicherweise trotzdem – und das Virus dann unbemerkt an andere weitergeben. Das heißt: Eine Impfung würde das Infektionsgeschehen an Schulen und Kitas gar nicht verhindern.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-impfung-kinder-100.html

    75-JÄHRIG AN PNEUMONIE gestorben
    Kary Banks Mullis (* 28. Dezember 1944 in Lenoir, North Carolina; † 7. August 2019 in Newport Beach, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Biochemiker. Er erhielt 1993 den Nobelpreis für Chemie gemeinsam mit Michael Smith für die Entwicklung der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) im Jahr 1983. Die PCR entwickelte sich rasch zu einer der wichtigsten Methoden der modernen Molekularbiologie…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kary_Mullis

  14. Ich werde ab dem Zeitpunkt, ab dem man mir die Einreise verweigert keine Steuern mehr zahlen. Ich bin nicht darauf angewiesen hier zu bleiben und empfehle jedem, dem es ähnlich geht, dasselbe zu tun!

  15. Regensburg
    Virologe: Diese Menschen sollten sich nicht gegen Corona impfen lassen
    08.01.2021 | Stand 08.01.2021

    Schwangere, Stillende, Personen mit schweren Allergien,
    wer gerade erst gegen Grippe geimpft wurde, bei
    Erkältungen mit Fieber, nach Corona-Erkrankung unnötig,
    wer Blutverdünnungsmittel nimmt, bei Einnahme von
    Immunsuppressiva

    Kinder unter 16 J., dabei heißt es in Deutschland doch unter 18!
    Wer lügt? Mehr hier: Maria-Bernhardine 9. Jan. 2021 at 09:08
    https://www.pnp.de/lokales/regensburg-oberpfalz/Virologe-Diese-Menschen-sollten-sich-nicht-gegen-Corona-impfen-lassen-3883846.html

  16. Ich verlasse uns voll und ganz Frau Dr Merkel. Schließlich hat sie 15 Jahre Erfahrung in der Rettung der Welt und des Universums.

    Und meine Richtschnur ist, ob es für Frau Dr Merkel hilfreiff ift oder nift. Wenn es nicht hilfreich ist, dann ist es sowieso alternativlos, dann brauche ich mir darüber auch nicht den Kopf zu zerbrechen.

    Das Leben kann so einfach sein!

  17. Ich kann es nicht glauben, auch in meinem engeren Bekanntenkreis ist eine Person, die nach dieser Giftbrühe süchtig ist wie eine hungrige Hyäne nach Aas. Diese Person wollte unbedingt schon geimpft (verblödet) werden, jedoch seine Ärztin riet ihm, hoffentlich glaubhaft, anstatt dieses Gift, viel Obst, Gemüse und viel frische Luft und keine Giftbrühe. Es gibt sie also doch noch die vernünftigen und glaubhaften Mediziner.

  18. MILOSZ MATUSCHEK
    https://de.wikipedia.org/wiki/Milosz_Matuschek

    + Wie passen Diskussionen über Krankenhausschließungen im Jahr 2020 dazu? Laut der Initiative „Gemeingut in Bürgerhand“ wurden im Coronajahr 13 Kliniken geschlossen, für 19 weitere wurde ein dementsprechender Beschluss gefasst.

    + Wie passt dazu, dass real die Zahl der Intensivbetten gesunken ist, während zugleich Förderbeträge an Kliniken für neue Intensivbetten ausgezahlt worden sind?

    + Wie passen 410 000 Kurzarbeitsanträge von Ärzten und Pflegekräften dazu?

    + Wie passt die Stornierung von Aufträgen für Beatmungsgeräte sowie das Verschenken dieser Geräte dazu?
    https://miloszmatuschek.substack.com/p/das-rechtliche-pandemieregime-passt

  19. Maria-Bernhardine
    9. Januar 2021 at 09:41

    „MILOSZ MATUSCHEK
    https://de.wikipedia.org/wiki/Milosz_Matuschek

    „+ Wie passen Diskussionen über Krankenhausschließungen im Jahr 2020 dazu? “

    Zahlen und Fakten waren für Frau Dr Merkel immer schon pillepalle.

    Ihre völlig erratische Politik basiert auf gefühlten Realitäten. Erstaunlicherweise wird diese völlig irreale Situation von den meisten anderen Politikern stillschweigend akzeptiert.

    Eine Frau gibt die Richtlinien der Politik vor, ohne zu wissen, was sie tatsächlich tut. Sie unternimmt nicht mal den Versuch, etwas zu verstehen!

  20. Ist heute zu lesen. Die britische Virus-Mutation ist extrem ansteckend. London hat trotz verschärften Massnahmen Rekord zahlen neuer Ansteckungen. Ist das ein Zufall das die neue Virus-Mutation aus einer Millionenstad kommt. Sicher nicht.
    In Europa würde die Bevölkerung abnehmen was sicher gut ist. Braucht keine neue Infrastruktur und vieles mehr. Nun sind bekanntlich die Extremisten an der Macht und Predigen Täglich Einwanderung über alles. Sogar die Grünen sind für unbegrenzte Einwanderung aus der ganzen Welt ohne Visum und Arbeitsbewilligung. Die Grünen sagen immer wieder, wir schicken keine Wirtschaftsflüchtlinge zurück. Die Grünen sind nicht mehr für mehr Grün in der Stadt, sondern für verdichtet Bauen. Noch mehr Menschen auf wenig Raum. Die Viren können sich nun in dem übervollen ÖV so richtig gut verteilen.
    Aus Wuhan kam das Coronavirus. In Wuhan wurde verdichtet Bauen extrem vorangetrieben. Nachlesen Wikipedia. Durch eine rasche Verstädterung sank die Zahl der Seen im Stadtgebiet von 127 in den 1980er Jahren auf etwa 30 im Jahr 2019.

  21. Es wurde auch schon gesagt:
    (A) Wer sich nicht impfen lässt, muss alle medizinischen Kosten bei einer möglichen Covid-19-Infektion selbst zahlen.

    Wer A sagt, muss auch B und C sagen:
    (B) Wer auf eine Impfung besteht, muss alle medizinischen Kosten bei möglichen Nebenwirkungen selbst bezahlen.

    (C) Dies wirtschaftlichen Horror-Kosten vom Lockdown (sowohl kurzfristige Einnahmenverlust, als auch Insolvenzen, Arbeitslosigkeit, fehlende Schulbesuch, … ) müssen auf die verteilt werden, die einen Lockdown fordern.

    Ich will sagen:
    es braucht eine
    + offene und tolerante Diskussion über obige Kosten und Risiken und
    + eine Balance, basierend auf dem Bauchgefühl der Bevölkerung.

    Vergleiche mit Verkehrstoten, Abtreibungstoten, Rauchertoten, …

  22. Alte werden geimpft, obwohl es nicht hilft.
    Alte bräuchten 5-fache Impfstoffmenge,
    so Drosten. Deshalb sollte man sich überlegen,
    ob man Alte zuerst impfe, wenn man mit der
    gleichen Impfstoffmenge mehr Junge impfen
    könne, sagte er noch im Frühjahr 2020:
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/26-Coronavirus-Update-Genbasierte-Impfstoffe-haben-Potential,podcastcoronavirus170.html#vielversprechender

    Bayern: Positiv trotz Impfung
    09. Januar 2021
    Zwei Pflegeheime in Bayern melden mehrere positive Tests
    bei geimpften Bewohnern und Personal…
    https://www.mmnews.de/vermischtes/157772-bayern-positiv-trotz-impfung

    Merkel will die fürsorgliche Mutti spielen. Tatsächlich gehen ihr
    die deutschen Alten am A vorbei. Aber Stimmvieh für die Wahlen
    wird nun mal gebraucht!

  23. gonger 9. Januar 2021 at 08:00
    Ich bin für viel rigorosere Maßnahmen:
    —————————————————
    Ich auch!
    Entweder man macht etwas ganz oder gar nicht.
    Mit den jetzigen Maßnahmen kommt man nie unter die Inzidenz von 50.
    Das ist alles halbherzig, diletantisch, unlogisch und ungerecht.
    Man hätte über Weihnachten/Neujahr einen Komplett-Lockdown machen müssen, das hätte der Wirtschaft wenig geschadet, da die meisten eh geschlossen hatten.
    Wäre man dann unter 50 gekommen hätte man alle Maßnahmen aufheben können.
    Was hilft ein Lockdown, wenn Reisen, sogar ins Ausland, möglich sind, die Grenzen offen sind.
    Auch die Industrie, die Wirtschaft, hat ihren Beitrag zur Pandemiebekämpfung zu leisten.
    Menschenleben gehen vor Geldgewinne!

  24. Einreisen nach Deutschland aus „Corona-Risiko-Staaten“ verschärft …

    Welche wissenschaftlichen ganzheitlichen Nachweise gibt es denn über die Wirksamkeit solcher Maßnahmen?
    Computersimulationen sind nützlich als 1. Schritt, aber danach bitte Bestätigung durch empirische Zahlen.
    Ich vermute eher, dass sich diese kleinen Biester verbreiten, mit und ohne Maßnahmen und dass alle sterben, die nicht gegen die (vorher schon) immun sind…?!
    Also evt. minimales „flaten“ möglich, aber Anzahl der Toten identisch…?!
    Ok, wenn man durch „flaten“ die Überlastung von Krankenhäuser verhindern könnte, würde es was bringen.
    Aber was für empirische Zahlen gibt es dazu?

  25. 05.01.2021
    Kurz nach dem Impfstart ist der Impfstoff deutschlandweit
    bereits wieder knapp. Daran wird sich nach Angaben der
    Bundeskanzlerin kurzfristig nichts ändern,…

    Merkel warb für Verständnis dafür, dass die Regierung an
    ihrer Impfstrategie festhält…
    Zudem sei es richtig, dass Deutschland die Impfungen gemeinsam
    mit den anderen EU-Staaten in der Europäischen Union organisiere.

    Impfstoff-Gipfel mit Merkel

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte,
    „Impfen ist Hoffnung“. Man dürfe aber keine falsche
    Hoffnung haben. Genaue Prognosen zur künftigen Zahl
    der Impfdosen seien nicht möglich, erklärte der CSU-Chef…
    https://www.n-tv.de/politik/Merkel-erwartet-viel-mehr-Impfstoff-als-bisher-article22272013.html

  26. T.Acheles
    9. Januar 2021 at 10:00

    „Aber was für empirische Zahlen gibt es dazu?“

    Eine ganz einfache Antwort. Es gibt keine Zahlen. Jede, ausschließlich jede genannte Zahl ist völlig willkürlich. Ich darf daran erinnern dass wir in einem Land leben, in dem die Politik nicht einmal ansatzweise weiß, wie viele illegale Menschen hier zusätzlich leben.

    Das sogenannte statistische Bundesamt kann man innerhalb der nächsten 8 Stunden ohne jegliche Konsequenzen schließen und die Menschen einer vernünftigen Arbeit in der Straßenreinigung zuführen

  27. Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.

  28. Ich verstehe nicht, warum unsere Regierung so große Hoffnung auf Massenimpfung setzt.
    Ich gehe davon aus, dass bei 99,99% der Bevölkerung das vorhandene Immunsystem ausreichend gegen Covid-19 schützt (sonst wäre die Todeskuve nicht von mitte April bis ende Juni 2020 abgeflacht).
    Würde es da nicht reichen, im Wesentlichen nur die besonders zu schützen (evt. mit Impfung), deren Immunsystem inzwischen geschwächt wurde (durch
    Alter oder entsprechende Krankheiten) ?!

    — Details
    Nach der 1. Welle gab es ca. 10’000 Tote, das sind 0,01% der Bevölkerung.
    Ich gehe davon aus, dass das Virus bis dahin die vollständige Bevölkerung erreicht hat und alle gestorben sind, deren Immunsystem nicht ausreichend war. Das entnehme ich dem Verlauf der logistischen Kurve.

    Kann mir das jemand erklären?

  29. frage mich wo sind all die Bipolar gestörten Berufshippies die gestern noch „Ausgrenzung“ gerufen haben , im Übrigen frage ich mich was der Bundesgleichstellungsbeauftagte zu dieser Ungleichbehandlung sagt

  30. MILOSZ MATUSCHEK

    Der Bruch mit Grundsätzen des Gefahrenabwehrrechts

    Das Infektionsschutzgesetz ist abweichend vom klassischen Gefahr- und Abwehrrecht konstruiert, wie es Verwaltungen oder Polizei zur Bekämpfung von Gefahren einsetzen. Dieses richtet sich gegen denjenigen, von dem die Gefahr ausgeht.

    Der alte § 28 IfSG musste allein schon deshalb geändert werden, weil dieser Paragraph Maßnahmen gegen die Gesamtheit der Bevölkerung nicht stützte, sondern sich auf Personen bezog, von denen die Gefahr ausgeht. Es galt eine spezifische Inanspruchnahme des sogenannten «Störers».

    Der neue § 28a sieht nunmehr eine Störerhaftung aller vor (hier ein Vergleich der Norm). Anstatt Maßnahmen gegen nachweislich infektiöse Personen einzusetzen oder Risikogruppen konkret vor diesen zu schützen, wird die gesamte Bevölkerung quasi zu passiv-potentiellen Störern erklärt. Und das ohne den Nachweis, dass von ihnen tatsächlich eine Gefahr («Infektiosität») für das Leben oder die körperliche Unversehrtheit anderer ausgeht. Es ist eine “große Umkehrung” zu sehen. Jeder Mensch ist eine potentielle Gefahrenquelle, krank, unberührbar. Eine Gesellschaft der potentiell Aussätzigen unter Kuratel des Gesetzgebers. Mehr dazu von Gunnar Kaiser:

    (:::)

    Doch damit nicht genug. Anstatt klar aufzuzeigen, welche Sanktionen bei welchem Verhalten folgen, werden allein die Maßnahmen aufgezählt (§ 28a IfSG) und Sanktionen an die Nichteinhaltung der Maßnahmen geknüpft (§ 73). Es fehlt an einem klaren «Tatbestand».

    (:::)

    Starre Schwellenwerte

    Auslöser der Maßnahmen ist die Erreichung bestimmter Schwellenwerte. Diese Schwellenwerte stellen demnach quasi den Tatbestand selbst dar. Die gesetzliche Voraussetzung für Maßnahmen und Sanktionen ist in den Bereich der positiven PCR-Teste gerutscht.

    In § 28a Abs. 3 legt das Infektionsschutzgesetz fest, ab wie vielen Neuinfektionen (lies: überwiegend «positive PCR-Teste») Maßnahmen zu ergreifen sind. Bei bundesweit 50 positiven Tests auf 100 000 Einwohner (0,05%) in den letzten sieben Tagen sind bundesweite Schutzmaßnahmen “anzustreben”.

    Es handelt sich hier um einen starren Schwellenwert, dessen genaue rechnerische Basis unklar ist und der sich an der Nachverfolgungskapazität der Gesundheitsämter ausrichtet, also erneut am administrativen «Können».

    Experten, wie auch der Mediziner Schrappe kritisieren, dass diese Zahlen gar nicht unterbietbar sind, schon gar nicht im Winter. Er warnt vor einem «unendlichen Lockdown»

    (:::)

    Die Geeignetheit von Lockdowns ist seit je umstritten; die negativen Folgen sind inzwischen auch der WHO bewusst.

    Dass die Maßnahmen insgesamt negative Folgen für die sonstige Gesundheitsversorgung und das psychosoziale Wohlbefinden der Menschen haben, verwundert nicht weiter. Vielmehr verwundert, dass die Politik obsessiv den Gesundheitsschutz vor Covid-19 über den sonstigen Gesundheitsschutz stellt. Wo bleibt die Abwägung von Zweck und Mittel?

    Ist die sonstige Gesundheit der Bevölkerung nicht gleichwertig schützenswert? Was ist mit den Auswirkungen der gesundheitlichen Folgen für die Gesundheitsinfrastruktur? Besteht hier nicht die Gefahr eines viel größeren Kollapses?

    (:::)

    Die Anzahl der Teste

    Auch die Anzahl der Teste ist eine politisch steuerbare Größe. Sowohl der WHO als auch dem Gesundheitsminister ist bekannt, dass die Anzahl von falschpositiven Testen bei geringem Vorkommen des Virus in der Bevölkerung («Prävalenz») ansteigt und die positiven Teste sogar übersteigen kann. Spahn selbst sagte im Frühjahr er wolle aus diesem Grund keine millionenfachen Teste.
    14.06.2020 – Bericht aus Berlin ARD VIDEO 47 Sek.
    https://miloszmatuschek.substack.com/p/das-rechtliche-pandemieregime-passt

  31. In Baden-Württemberg zeigen die Grünen gerade wie skrupellos sie sind wenn es um Impfstoff geht! In Baden-Württemberg bevorzugt Sozialminister Manne Lucha Städte mit Grünen-Abgeordneten, so wurde die Grünen Hochburgen Konstanz und Karlsruhe, bevorzugt mit Impfstoff bevorzugt. Im Schwarzen Wahlkreis Pforzheim und Enzkreis, zwei Corona Hotspots wurden bei der Impfstoff Vergabe, gezielt übergangen! Die Grünen nehmen also Corona gezielt als Bio-Waffe ein um politisch andersdenkende auszuschalten, das ganze erinnert an das Verhalten der Weißen in den USA die an die Indianer Pockenverseuchte Decken verteilten. Die links Grüne überregionale Presse verschweigt natürlich diesen Grünen Genozid an politischen Gegner! https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheim-kommt-bei-Impfstofflieferung-spaeter-dran-Bevorzugt-Sozialminister-Manne-Lucha-Staedte-mit-_arid,1519311.html

  32. @ erich-m 9. Januar 2021 at 09:59

    gonger 9. Januar 2021 at 08:00
    Ich bin für viel rigorosere Maßnahmen:
    —————————————————
    Ich auch!
    Entweder man macht etwas ganz oder gar nicht.
    Mit den jetzigen Maßnahmen kommt man nie unter die Inzidenz von 50.
    Das ist alles halbherzig, diletantisch, unlogisch und ungerecht.
    Man hätte über Weihnachten/Neujahr einen Komplett-Lockdown machen müssen, das hätte der Wirtschaft wenig geschadet, da die meisten eh geschlossen hatten.
    Wäre man dann unter 50 gekommen hätte man alle Maßnahmen aufheben können.
    Was hilft ein Lockdown, wenn Reisen, sogar ins Ausland, möglich sind, die Grenzen offen sind.
    Auch die Industrie, die Wirtschaft, hat ihren Beitrag zur Pandemiebekämpfung zu leisten.
    Menschenleben gehen vor Geldgewinne!

    Na, da ist heute Vormittag ja wieder mal die Hysteriker-, Paniker- und Hypochonder-Front unterwegs. Wisst Ihr was, lasst Euch die Brühe doch am besten in 20-facher Dosis in den Körper jagen – mit ein bisschen Schmiergeld geht auch in unserer Bananenrepublik inzwischen fast alles -, aber verschont die mit Euren albernen Tiraden, die sich noch einen Rest gesunden Menschenverstandes bewahrt haben. Und Eure noch „viel rigoroseren Maßnahmen“ – noch nicht genug Existenzen zerstört, was! – steckt Euch bitte an das Körperteil, wo die Sonne höchstens beim FKK (bestimmt auch längst verboten) draufscheint.

  33. @ erich-m 9. Januar 2021 at 10:08

    Schreiben Sie keinen Unfug! Denn das Corona-Virus gibt
    es schon lange. Vielleicht Jahrhunderte od. -tausende.
    Entdeckt wurde es schon in den 1930ern. Daß jemand Viren
    leugnet dürfte äußerst selten sein. Man hätte ihm auch
    einen anderen Namen geben können: InfluVir32/65/19.
    Aber Corona soll ja allem bisher dagewesenen die Krone
    aufsetzen. Tut es ja auch, wenn man an die Schikanen
    denkt…

    CORONA-GEFLÜGEL-GRIPPE-VIRUS

    Bereits 1932 wurde die +++Infektiöse Bronchitis bei +++Geflügel untersucht, die vom Infektiöse-Bronchitis-Virus (IBV, Art Avian coronavirus), einem Coronavirus, verursacht wurde. Damals konzentrierten sich die Untersuchungen auf das Krankheitsgeschehen. Aussehen und genetische Verwandtschaftsverhältnisse des Virus waren unbekannt und der Name „Coronaviren“ existierte noch nicht.[12][13]

    Die ersten namentlichen Coronaviren wurden Mitte der 1960er Jahre beschrieben.[14][15] Das erstentdeckte Exemplar war das später verlorengegangene humane Coronavirus B814. Coronaviren sind genetisch hochvariabel; einzelne Arten aus der Familie Coronaviridae können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Arten von Wirten infizieren…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae#Vorkommen_und_Verbreitung

  34. erich-m
    9. Januar 2021 at 10:08
    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen….

    Xxxxxxxxx

    1.Mit Corona verstorben
    2.sterben jeden Tag zwischen 2600 bis 3000 Menschen in Deutschland

    Bitte keine Propaganda fürs Impfen machen, das ist das falsche Forum dafür

    Dann geh doch zum Focus….

  35. … die Regeln bei Einreisen zu verschärfen. Für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten nach Deutschland soll neben der bereits geltenden zehntägigen Quarantänepflicht eine Testpflicht eingeführt werden. Der Test muss entweder innerhalb von 48 Stunden vor der Anreise oder unmittelbar nach der Einreise erfolgen….

    Es sei denn, du kommst als illegaler Migrant aus einem wahrscheinlich komplett durchseuchten Lager aus Griechenland…
    Dann musst du natürlich keine dieser Schikanen über dich ergehen lassen.. da wird keine Einreiseregel verschärft

  36. @ erich-m 9. Januar 2021 at 10:08

    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.

    ————————–

    So, Sie Klugscheißer beharrlicher Zeitgenosse mit Ihrem RKI-Zahlensalat, dann erzählen Sie uns bitte mal, wie viele dieser Personen AN und nicht MIT Corona – was ja nur bedeutet, mit positivem PCR-Test – gestorben sind. Vorher lohnt es sich gar nicht, überhaupt weiter zu reden. Und solange das betrügerische RKI mit Merkel-Schranze Wieler an der Spitze sogar Verkehrstote als Corona-Opfer ausgibt, wenn sie nur einen positiven Drosten-Test hatten, nur weil es zu den Narrativen der bösen alte Frau passt, schon gar nicht. Ich bin es so satt, ständig verarscht zu werden!

  37. JETZT ALLE EINSPERREN?

    Ein 74-jähriger Präsident und sein 76-jähriger Anwalt erkrankten beide an CORONA
    Und in 5 Tagen waren sie beide wieder einsatzfähig!

    Wie kann das sein?
    Welche MEDIKAMENTE bekamen sie?
    Warum bekommt die Bevölkerung diese Medikamente und Behandlung nicht?
    Man steckt ihnen lieber einen Schlauch in den Hals und hält sie im Koma!

    AUF MEDIKAMENTE SOLLTE MAN SICH KONZENTRIEREN und nicht die Menschen als Impfversuchskaninchen für IMPFEXPERIMENTE benutzen!

    Solange es keine ordentlichen Medikamente für die breite Bevölkerung gibt, wird das Virus weiter grassieren, alle paar Monate ein neues Röckchen anziehen, um uns zu beeindrucken und weiter am Ball zu halten. Und die Impftoten werden dann hinter der Kapelle verscharrt, ganz ohne Presse und Trara.

    Gegen die Volksseuche AIDS, gegen das AIDS Virus sowie gegen das HERPES VIRUS gibt es auch keine Impfung, aber es gibt Medikamente, die die Erkrankten heilen oder deren Leiden lindern!

    Müssen wir noch 40 Jahre auf CORONA MEDIKAMENTE warten?
    Sollen 40 Jahre alle weggesperrt werden bis es endlich CORONA Medikamente gibt?
    Oder bis alle durchgeimpft sind?
    (Medikament nur für Trump und Giuliani, für Bolsonaro und alle anderen Privilegierten?).

    86 % aller CORONA Infektionen und CORONA Toten entstanden und tragen sich in Altenheimen zu. Das sollte man nicht unbeachtet lassen, während man die gesamte Bevölkerung aushungert und isoliert, mit unberechenbaren Impfungen terrorisiert!

    Weitere Nebennachrichten:

    -Twitter löscht Trump ! Sprachrohr 88 Millionen Follower für immer weg.
    -Corona Positiv trotz Impfung wie kann das sein?

  38. Maria-Bernhardine 9. Januar 2021 at 10:28

    @ erich-m 9. Januar 2021 at 10:08

    Schreiben Sie keinen Unfug! Denn das Corona-Virus gibt
    es schon lange. Vielleicht Jahrhunderte od. -tausende.
    Entdeckt wurde es schon in den 1930ern. Daß jemand Viren
    leugnet dürfte äußerst selten sein. Man hätte ihm auch
    einen anderen Namen geben können: InfluVir32/65/19.
    Aber Corona soll ja allem bisher dagewesenen die Krone
    aufsetzen. Tut es ja auch, wenn man an die Schikanen
    denkt… “

    Stimme mit Ihnen überein.

  39. Maria-Bernhardine hat da ja Bilder von den türkischen Entwicklern als Links eingestellt.
    Die sehen ja äußerst vertrauenswürdig aus. 😉
    Er scheint das „Gift“ schon an sich selbst getestet zu haben, wie er ausschaut.
    Also von mir aus, sollen die Politiker und Konzern- sowie NGO-Chefs bevorzugt geimpft werden.
    Wenns für die Bevölkerung gut endet, sind wir die danach CO2-neutral los.
    In mich bekommen die das Zeugs nicht rein.

    Aber … kann es sein, daß in 2020 zu viele Steuerzahler mit Bildungs- und Leistungshintergrund das Land endgültig verlassen haben, weswegen das Reisen nun verunmöglicht wird?
    Bei uns im Umfeld, haben viele Eigenheime die Besitzer gewechselt oder stehen dem Wechsel zur Verfügung.

  40. Keine Impf-Privilegien? Kaum versprochen, schon gebrochen

    Das war klar.
    Aber ich bin auch etwas überrascht, dass es so schnell ging, dass sogar einige Ministerpräsidenten sich genötigt sehen, ein bisschen zu maulen.

    Entgegen den bisherigen Beteuerungen dürften die Privilegien für Geimpfte auch politisch erwünscht sein, denn wie will man sonst das überwiegend impf-skeptische Volk dazu bringen, den Deltamuskel für die Nadel freizumachen.

    Mit dieser Erklärung habe ich Schwierigkeiten. Die setzt nämlich voraus, dass die Regierung grundsätzlich wohlwollend ist und SELBER GLAUBT, dass 1. eine Pandemie herrscht und dass diese 2. mit der Impfung besiegt werden kann.

    Das erscheint mir absurd.

    Auch die Vermutung, es ginge bei der Corona-Inszenierung ausschließlich um Gewinne für die Pharmaindustrie, passt nicht, das hat man ja bei der Schweinegrippe gesehen, bei der die Impfpropaganda sehr verhalten bis gar nicht vorhanden war. Kaufen und Wegschmeißen langt für den Umsatz vollkommen, Impfen ist überflüssig.

    Aber ja, die Bundesregierung propagiert die Impferei, das ist unstrittig. Das heißt jedoch noch lang nicht, dass es darum geht, dass einfach möglichst viele sich impfen lassen. Ich kann DAFÜR keinen Grund erkennen.

    Ich glaube daher eher, dass es um die Spaltung AN SICH geht.

    Man konnte ja in den vergangenen Monaten sehr anschaulich beobachten, wie Pandemie-Ungläubige bezeichnet wurden: Nazis, Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker – und zwar vollkommen unabhängig von der politischen Überzeugung dieser Leute. So ist das mittlerweile definiert und das müssen wir zur Kenntnis nehmen, es hat keinen Zweck, rumzustreiten, diese Wörter wären aber anders definiert.

    Pandemie-Ungläubige sind nicht ganz aber weitgehend deckungsgleich mit Propaganda-Ungläubigen ganz allgemein. Daher glaube ich, das System plant, auf diese Weise, Ungläubige auszugrenzen und zu Menschen zweiter Klasse zu machen. Die Beschimpfung is schon verwirklicht, aber das reicht nicht, vielen wird das schnell hintenrum vorbeigehen, und keinem sieht man es an. Wir konnten uns jederzeit unauffällig und unerkannt wie der Fisch im Wasser bewegen. Durch die Impfung sind Gläubige und Ungläubige gekennzeichnet.

    Diese Methode kommt sicher vielen nicht ganz unbekannt vor, (Dhimmi) allerdings sind es ganz bestimmt nicht Allah, Mohammed und der Koran, an die man wird glauben müssen, sondern ganz andere Inhalte. Dass eine Islamisierung geplant ist, glaube ich schon seit vielen Jahren nicht mehr. Die Moslems sind ebenfalls aus anderen Gründen hier.

  41. Vielleicht wurden wir schon in den vergangenen
    Jahrzehnten u. Jahrhunderten an Coronaviren
    gestorben, wie an den Influenzaviren auch. Keinen
    juckte es. Weil auch keine Große Transformation
    mit Ziel einer NWO geplant war. Damals genügte
    noch das Geschwätz vom bösen Kapitalisten u.
    dem Heilsbringer Marxismus/Sozialismus.

  42. gonger 9. Januar 2021 at 08:00
    Ich bin für viel rigorosere Maßnahmen:
    ALLE Einreisen, besonders die aus GB und die vermutlich wenigen aus der SAR sollten entfallen.
    Grenzen dicht!!! Dann braucht man auch keine Privilegien für Geimpfte.
    ———-
    Ich habe eben eine Mail aus Queensland/Australien erhalten, wo das genauso gemacht wurde. Es steht und fällt mit dem Schließen der Grenzen, aber das geht ja bei uns nicht, weil man sonst auch die Grenzen für illegale Einwanderer schlösse, was die Auftraggeber der Einwanderung gar nicht gern sehen würden.

    Hier einige Sätze aus der Mail:

    Brisbane war lange mit geschlossenen Grenzen zu den anderen Bundesstaaten, wurde von allen anderen Ministern beschimpft bis hin zu unserem obersten Boss, wir Queensländer haben treu zu unserer Anastacia gehalten und in der Oktoberwahl hat sie erdrutschartigen Erfolg gehabt. Wir waren bis 7. 1. seit 4 Monaten Coronafrei und hatten Mitte Dezember die Grenze gelockert, und schwups sind wir im knallharten lockdown.

  43. Bei einer Weltbevölkerung von gut 8 Md. ist doch kaum auszuschließen, daß es Menschen gibt, deren Immunsystem so fit ist, daß es mit jedem Virus spielend fertig, ohne Spuren von Virus-DNA/RNA im Körper zu hinterlassen – also ein Nachweis mit irgendwelchen Tests ohne Ergebnis bleibt.
    Sollen etwa die auch geimpft werden und damit gefahrlaufen, mit dem Virus in der Blutbahn doch zu erkranken?
    Kann es andererseits nicht auch sein, daß die, die gegen Grippe (egal welche) geimpft wurden, mehr gefährdet sind als die, die auf die Grippeimpfungen aus gutem Grund verzichtet haben?
    Und die Alten, wie konnten sie ohne ein entsprechendes Immunsystem überhaupt so alt werden?
    Psalm 90:10 Unser Leben währet 70 Jahre, und wenn’s hochkommt 80 Jahre und wenn’s köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen; denn es fährt so schnell dahin, als flögen wir davon.

    Im Übrigen:
    Wie weit fortgeschritten ist die Virologie eigentlich? Oder wird da nur rumgestümpert und zufällig wird mal ein Mittel gegen ein neugefundenes Virus entdeckt? Und dadurch wird aus einem Haustier-Virus ein
    RAUBTIER-VIRUS (nach Prof. Hackethal).
    Fragen über Fragen.
    Seit Beginn des Lebens auf der Erde gibt es auch Viren – trotzdem hat sich das Leben bis zum heutigen Stand einfach weiter entwickelt.
    Ohne Viren kein Leben.

  44. erich-m 9. Januar 2021 at 10:08

    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.
    ———–
    Können Sie Ihre miesen Beschuldigungen/Behauptungen belegen??? Ich meine, dass „alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.“ an irgendwelchen Todeszahlen Schuld sind???
    Wenn ja dann fordere ich Sie dringend auf hier eine oder mehrere Quellen zu liefern !!!

  45. Wann wird der erste Pisa-Versager der Politikerinnenkaste*, der in Geschichte nicht aufgepasst hat, der Bevölkerung mit dem Slogan „Impfen macht frei“ die Impfung empfehlen?

  46. Wer sich diese Gülle spritzen läßt, darf sich nicht wundern, wenn Gacke durch den Körper läuft.

  47. JETZT WERDEN ALLE ERPRESST!

    Auf die Bevölkerung wird nun der größtmögliche Impfdruck ausgeübt,
    denn nachdem sogar in den Altenheimen der übergroße Teil der Alten nicht
    gewillt ist, den letzten Rest seines Lebens einem Experiment zu opfern, ist man äußerst besorgt!

    Im TV zeigt man deshalb nur die Impfwilligen!
    Die Impfunwilligen kommen im TV nicht zu Wort.

    Nun stellt sich heraus, die Alten sind schlauer als man denkt,
    die Alten kaufen auch nicht jedes Brot!

    In den Altenheimen ist der Teufel los!
    Die Alten wollen nicht parieren.
    Das macht der Regierung richtig Angst.
    So legt man nun das nächste Brikett in den angezündeten Impfofen:
    Horrorvision ISOLATION auf LEBENSZEIT!

    Die gebeutelten Menschen, die nicht nur eingesperrt und ausgesperrt sowie finanziell, emotional in Angst und Schrecken gehalten werden, die werden jetzt auch noch erpresst, am zukünftigen Leben überhaupt nicht mehr teilhaben zu dürfen, falls sie nicht gewillt sind, den Oberarm freiwillig freizumachen.

    Ich garantiere, die Drogendealer in den Parks werden, wenn das hier so weiter geht, sich bald auf das Dealen mit IMPAUSWEISPLAGIATEN umstellen!

    Viele habe schon Angst ihre Kinder dürften nicht mehr in die Schule gehen, wenn die Eltern sich nicht impfen lassen. Keine Sorge, wir haben doch Schulpflicht, so einfach ist das alles nicht!

  48. erich-m 9. Januar 2021 at 07:06

    Privilegien für Geimpfte werden sich automatisch ergeben.
    ————————-

    Die Privilegien können sich nur ergeben, wenn sich die Mehrzahl der Bevölkerung impfen lässt.
    Und das wird ganz bestimmt nicht passieren.

  49. Sobald die 5 Millionen über 80-jährigen und die 7,5 Millionen über 70 -jährigen geimpft sind, kann der lockdown dauerhaft aufgehoben werden, da dann die Todeszahlen deutlich sinken und vor allem die stationären Behandlungen zu bewältigen sind.
    Sonst droht eine Überlastung der Krankenhäuser wie jetzt schon absehbar und andere Behandlungen unterbleiben oder werden aufgeschoben, was auch Todesfälle bedeutet.

    Wer sich den mRNA-Impfstoff nicht geben lassen möchte, sollte auf den Impfstoff von Astra-Zeneca warten, denn der ist wie ein traditioneller Impfstoff hergestellt, wo Langzeitfolgen eher nicht zu erwarten sein dürften.

    Und Geimpfte dürfen ruhig mehr Privilegien bekommen, denn sie sind besser geschützt und stellen eine geringere Gefahr der Verbreitung dar.
    Für diese Diskriminierung gibt es wissenschaftliche Begründungen.
    Alles andere wäre ideologische Gleichmacherei wegen „Solidarität“ etc.

  50. Kulturhistoriker 9. Januar 2021 at 10:48
    Kann es andererseits nicht auch sein, daß die, die gegen Grippe (egal welche) geimpft wurden, mehr gefährdet sind als die, die auf die Grippeimpfungen aus gutem Grund verzichtet haben?
    ———–
    Das hat mir ein nicht von der Pharma-Industrie beeinflußter Allgemeinmediziner erklärt, als ich noch jung und schön war. Niemals habe ich mich gegen Grippe impfen lassen, hatte aber, wenn auch selten, grippeähnliche Erkrankungen, blieb drei Tage warm eingepackt im Bett, zu Hause, und weg war die Grippe. In den letzten mindestens zwei Jahrzehnten, wenn nicht länger, hatte ich keine Grippe, nicht einmal eine handfeste Erkältung.

    Alle Medikamente und alle sonstigen chemischen Mittel reduzieren die natürlichen Abwehrkräfte des Menschen. Das einem in den Kaufhäusern aufgezwungene Waschen der Hände mit dem Zeugs, das das herumsteht, hat zur Folge, daß die von der haut produzierten natürlichen Abwehrstoffe weggewaschen werden und die Haut abhängig wird von der Zugabe dieser Stoffe. Ich tue immer nur so, als wenn ich davon was nehme, es fällt keinem auf.

    Alle Medikamente führen dazu, daß die natürlichen Abwehrstoffe reduziert bis zerstört werden. Manchmal ist das nötig, wenn’s ums Überleben geht und der Körper das nicht selbst schafft. Dann aber bedarf es eines Mittels, das wirkt, und nicht wie im Fall von Corona eines nicht sicheren Impfstoffs für die Versuchskaninchen!

  51. Die Gefahr ist immer da.
    Und wenn man die Coronaviren bezwungen hat,
    dann werden vielleicht demnächst die Hausstaubmilben die größte
    Gefahr für die Bevölkerung darstellen.
    Einfach abwarten.

  52. Eurabier 9. Januar 2021 at 11:11

    Jeanette
    9. Januar 2021 at 11:07

    Aus Altenheim wird Stammheim
    ———————

    Es hat sich also nichts geändert?
    Der Mensch bleibt wie er ist.

  53. Die Inzidenzzahl bei unter 50-jährigen spielt keine Rolle,
    denn sie belasten das Gesundheitssystem nicht.
    Und kaum einer erkrankt schwer oder stirbt aus dieser großen Gruppe.

    Nach Ende lockdown kommt es bei den Jugendlichen, für die die Impfungen eh nicht zugelassen sind, ganz schnell zu einer Gesamtdurchseuchung und damit zur Herdenimmunität.

    Zu dem Zeitpunkt sollten allerdings die Großeltern geimpft sein, womit auch immer!!

  54. Die können gar keine Sonderrechte ausrufen, denn dann müßte sofort für alle ein Impfstoff vorhanden sein. Da aber zu blöde dafür -siehe bisherigen Ablauf-, würde jedes Gericht dies sofort als rechtsbrüchig bewerten, denn man kann nicht etwas verlangen, was gar nicht zur Verfügung steht.

  55. erich-m 9. Januar 2021 at 10:08
    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.
    ——————————–

    Niemand leugnet Corona.
    Dennoch als Trump vorschlug, ein Desinfektionsmittel in die Blutbahn zu bringen, da schrie die Masse auf!

    Aber ein unberechenbares, unerprobtes Impfmittel den Leuten zwanghaft aufzuschwatzen, das hält man offenbar für legitim.

    Gehen Sie sich doch impfen lassen!
    Bitte! Und dann melden Sie sich hier jeden Tag, berichten wie es Ihnen geht.
    Können wir uns darauf einigen?

  56. @ Kulturhistoriker 9. Januar 2021 at 10:48:

    Das sind interessante Fragen zum Gebiet der Virologie und auch der Immunabwehr. Beide Gebiete sind offenbar in weiten Teilen noch unerforscht, aber vermutlich immerhin doch so gut, dass ein Laie nicht so ohne Weiteres durchblickt – zumindest nicht ohne ausgiebige autodidaktische Einarbeitung.

    Braucht man aber gar nicht, um die Corona-Sache zu betrachten, weil es dabei gar nicht um Viren und Immunabwehr geht. Das sind nur Vorwände, Kindergarten-Erklärungen und Nebelkerzen.

    Es kann ja jeder mal das gedankliche Planspiel machen, sie hätten all diese Maßnahmen eingeführt, OHNE über irgendein Virus zu reden, sondern mit der Begründung: „Einfach so, weil uns so das passt.“ Insbesondere bei der nächtlichen Ausgangssperre ist es offensichtlich, dass es nicht um Verhinderung einer Ansteckungsgefahr geht. Tatsächlich müsste man (wenn es um DEN Zweck ginge!) Leute sogar dazu anhalten, notwendige Besorgungen nachts zu machen, wenn es überall nicht so voll ist.

    Es wird schnell klar, dass sich all diese Maßnahmen mit einem Virus als Erklärung leichter durchsetzen lassen.

    Das ist keine neue Methode! Mit dem Klima ist es doch genau das Gleiche. „Wir nehmen jetzt Steuern auf Ausatemluft und geben Finanzhaien die Möglichkeiten, mit den Zertifikaten zu handeln und unglaubliche Vermögen damit anzuhäufen“. Das wäre nicht so gut angekommen. Also hat man beobachtet, dass es insgesamt ein bisschen wärmer wurde, das als riesige Gefahr aufgeblasen und … der Rest ist bekannt.

    Und so hat man jetzt beobachtet, dass es Corona-Viren gibt, dass die Atemwegserkrankungen hervorrufen, die ab und zu schwer und zuweilen auch tödlich verlaufen. Und voilà. Schon hat man eine Erklärung für alle Maßnahmen, die man durchführen möchte.

  57. Das gilt auch für jene, die bereits eine Infektion mit „Corona“ hinter sich haben.

    ___________________________________________________________________

    Ich kenne eine Person die 2 Mal Corona hatte. Im Frühjarr und im Spätsommer 2020.
    Beide Male wurde der Chiropraktiker von seinen Kunden angesteckt.
    Der erste Verlauf war wie eine leichte Grippe, der zweite etwas stärker, aber ohne weitreichende Folgen.
    Also nichts mit Immunität nach einer Infektion. Waren evtl. unterschiedliche Virengruppen.

  58. jeanette 9. Januar 2021 at 11:20

    erich-m 9. Januar 2021 at 10:08
    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.
    ———————
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1108578/umfrage/intensivmedizinische-versorgung-von-corona-patienten-covid-19-in-deutschland/

    Von 55262 auf ITS behandelten Patienten sind Stand heute angeblich 14751 gestorben – in 10 Monaten.
    WO SIND DIE ANDEREN 25271 GESTORBEN ??? Eine schwere Erkrankung, die zum Tod führt müsste doch auf eine Intensivstation führen!!! Insgesamt sollen es ja 40 022 „Coronatote“ in Deutschland sein.

  59. Fairmann 9. Januar 2021 at 11:16
    Die Inzidenzzahl bei unter 50-jährigen spielt keine Rolle,
    denn sie belasten das Gesundheitssystem nicht.
    Und kaum einer erkrankt schwer oder stirbt aus dieser großen Gruppe.

    Nach Ende lockdown kommt es bei den Jugendlichen, für die die Impfungen eh nicht zugelassen sind, ganz schnell zu einer Gesamtdurchseuchung und damit zur Herdenimmunität.

    Zu dem Zeitpunkt sollten allerdings die Großeltern geimpft sein, womit auch immer!!
    —————–
    Wenn Du mir jetzt noch erklären könntest, warum „die Großeltern“ geimpft sein sollten, und noch dazu „womit auch immer“!

    Es gibt Menschen im Großelternalter, die robuster sind als Diabetes-kranke 30-jährige. Die also sollen sich dem Risiko eines bislang nicht bewährten Impfstoffs aussetzen, anstatt sich wie eh zu schützen, Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren? 🙂

  60. Mein Gott, geht es denn immer noch um dieses unverständige Kleinklein? In der Geschichte geht das so: Der Entourage der Herrschaft diejenige Angst machen, damit sie falschen Gehorsam verweigert. Keiner ist gültig auf die Herrschaft vereidigt. Und dann macht die Verantwortlichen dingfest und stellt sie auf den Marktplatz. Im Käfig.

  61. Demonizer 9. Januar 2021 at 11:30

    jeanette 9. Januar 2021 at 11:20

    erich-m 9. Januar 2021 at 10:08
    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.
    —————
    87% der Corona-Toten waren im Alter 70+

    https://de.statista.com/infografik/23756/gesamtzahl-der-todesfaelle-im-zusammenhang-mit-dem-coronavirus-in-deutschland-nach-alter/

    Schauen Sie sich die Grafik an!!! Wie alt wären die angeblichen Coronatoten geworden? Ware die alle völlig gesund und hatten alle keine Vorerkrankungen? Hatten 87% der Coronatoten noch das „ganze Leben vor sich“ ??? Wurden alle obduziert???

  62. @ Nuada
    9. Januar 2021 at 10:41

    Sehe ich ähnlich. „Teile und herrsche“ auf allen Ebenen, in jeder Form, mit allen Mitteln – naja, fast allen.

    „Corona-Leugner“ ist das neue „Nazi!“-Geschrei.

  63. Es scheint mir so als ob
    #erich.mielke#
    hier als AGENT PROVOCATEURE eingesetzt wird um das Ganze etwas aufzulockern?
    Wird als nächstes sein Kumpan #erich. h# hier als Wiedergänger erscheinen?

  64. Wir dürfen uns nicht erpressen lassen. Impfverweigeung im großen Stil ist der beste Schutz vor diesen Grundgesetzbrechern.
    Was hilft es der Wirtschaft, den Restaurants, Reisebüros usw. wenn nur wenige Geimpft sind, dann müssen sie auch die Ungeimpften bedienen, oder Pleite gehen.
    Das Volk hat es auch schon bei anderen Dingen geschafft sich nicht erpressen zu lassen, zB. E10 Sprit, E-Autos usw. auch hier haben sich die Politverbrecher nicht durchgesetzt.
    Wir müssen die Politiker auflaufen lassen.

  65. alles-so-schoen-bunt-hier
    9. Januar 2021 at 11:37

    „„Corona-Leugner“ ist das neue „Nazi!“-Geschrei.“

    Ich bin der klassische Leugner.
    Einer dieser typischen alten weißen Männern mit kruden Ideen und skurrilen Ansichten, die klassischen Integrations Verlierer, typisch islamophob und homophob und natürlich verbittert und lebensuntüchtig.

    Da rechts neben mir die Wand ist, hefte ich mir das Etikett Corona Leugner gerne auch noch an. Ich bin sowieso auf verlorenem Posten. Wen interessiert heute noch echte Wissenschaft?

  66. Demonizer 9. Januar 2021 at 11:30
    jeanette 9. Januar 2021 at 11:20

    erich-m 9. Januar 2021 at 10:08
    Gestern 1188 Tote, heute 1083 Tote.
    Glückwunsch Frau Merkel zu ihrer desaströsen Corona-Politik,
    dank an alle notorischen Corona-Leugner, Maßnahmenverweigerer und Querulanten.
    ———————
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1108578/umfrage/intensivmedizinische-versorgung-von-corona-patienten-covid-19-in-deutschland/

    Von 55262 auf ITS behandelten Patienten sind Stand heute angeblich 14751 gestorben – in 10 Monaten.
    WO SIND DIE ANDEREN 25271 GESTORBEN ??? Eine schwere Erkrankung, die zum Tod führt müsste doch auf eine Intensivstation führen!!! Insgesamt sollen es ja 40 022 „Coronatote“ in Deutschland sein.
    —————
    WO SIND DIE ANDEREN 25271 GESTORBEN ??? Eine schwere Erkrankung, die zum Tod führt müsste doch auf eine Intensivstation führen!!! Insgesamt sollen es ja 40 022 „Coronatote“ in Deutschland sein.

    Das frage ich schon seit Monaten! Alle Mediziner erklären übereinstimmend, daß die sehr schweren Fälle in Reanimation kommen, und sie entweder schaffen zu genesen oder in der Rea sterben, unter dem Beatmungsgerät. Solche Geräte, erklären dieselben Mediziner, gibt es nur in Krankenhäusern, nicht aber in Pflegeheimen oder gar zu Hause.

    Die nicht in Rea waren, das sind keine an Corona gestorbenen Patienten, sondern die hatten allenfalls durch umstrittene PCR-Tests gefundene Corona-Moleküle im Körper, wenn überhaupt!

    Oder sollten das etwa schwerkranke Corona-Patienten sein, denen man die Aufnahme in die Reanimation vorenthalten hat, Motto: Der da ist eh 92 Jahre, möge er an Corona ersticken? Nein, nicht? :mrgreen:

  67. Irminsul 9. Januar 2021 at 11:36

    CORONAZIS: https://pbs.twimg.com/media/ErO0-nfXAAQkL7e?format=jpg&name=medium

    Schaut mal bei Google in die Kritiken zu diesem Cornazi-Verein ….. da geht der GG-geschützte öffentliche Diskurs schon los.
    ————-
    Sieht so aus, dass dieser Immunsystemleugner, ähem Geschäftsführer mit Kündigung bei Nichtimpfung droht und gar nicht sieht, dass er dann seine Pflegeaufträge kaum mehr erfüllen kann – sich also seiner eigenen Geschäftsgrundlage beraubt. Wie blöd kann man eigentlich sein? Liest der keine Berichte über Mangel an Pflegekräften?

  68. erich-m 9. Januar 2021 at 09:59
    gonger 9. Januar 2021 at 08:00
    Ich bin für viel rigorosere Maßnahmen:
    Ich auch!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die beiden Herren sind sicherlich gut versorgte Beamten-Pensionäre ohne Kinder oder Enkelkinder.
    Warum sperren Sie sich nicht ein, lassen sich ihr Essen an die Haustür liefern zahlen unbar und öffnen die Tür erst, wenn sich der Bote mindestens 20 Meter entfernt hat?
    Dann alles desinfizieren, keinen Besuch empfangen, somit sind Sie doch vor Ansteckung geschützt oder?
    Da wäre Ihr gutes Recht, was Ihnen sicherlich niemand streitig mache würde.

    Lassen Sie den Nicht-Corona-Hysterikern auch Ihre Freiheiten, insbesondere der Jugend!
    Schützen muss man die, die es selbst nicht mehr können.
    Alle anderen können abwägen und selbst entscheiden welches Risiko sie tragen möchten.

    Ich verzichte auf keinen Fall auf den Kontakt zu meinen Kindern, Enkelkindern, Freunden und Bekannten und zum Glück denken bis auf eine Einschränkung alle der Vorgenannten genauso.
    Wir lassen uns nicht 1 bis xx Jahre unseres Lebens durch Corona berauben.

  69. Mit den willkürlichen Restriktionen können aber viele akute Probleme angegangen werden.
    Z.B. können die „PARTY & Eventscene“, unerwünschte Demos, Sylvester Köln 2015 etc. wirksam eingedämmt werden.
    Unbequeme Politiker, Mediziner, Wirtschaftswissenschaftler, Publizisten, Schriftsteller, Künstler etc. können MUNDTOT gemacht und sozial und wirtschaftlich ruiniert werden.
    Grundrechte können zum „Wohle“ aller eingeschränkt werden.
    Wahlen können beeinflusst werden.

  70. Maria-Bernhardine 9. Januar 2021 at 11:53
    Peter Heller, Gastautor / 09.01.2021 / 06:15 /
    Das Leben ist gesünder als die Coronahysterie

    Es gilt jetzt, die Rahmenbedingungen für eine längst eingetretene Realität zu schaffen, in der Covid-19 nicht mehr verschwindet. Dazu darf die Entwicklung von Therapien nicht länger hinter der von Vakzinen zurückstehen…
    https://www.achgut.com/artikel/das_leben_ist_gesuender_als_die_coronahysterie
    ——-
    A-men and A-women! 🙂

  71. Goldfischteich 9. Januar 2021 at 11:33
    …… Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren?
    ++++++++++++++++++++

    Was ist denn dagegen einzuwenden, ist das verwerflich?
    Waren Sie nicht auch mal jung und hatten Bedürfnisse?
    Müssen diese Jungen Menschen, wie lange auch immer, leiden wegen der Alten?
    Können Sie sich vorstellen im Alter so zwischen 15 und 25 Jahren immer Abstand zu halten?
    Ich kann´s mir heute noch nicht.

  72. junge_Oma 9. Januar 2021 at 11:52 / 12:06

    Vielen Dank für Ihre Kommentare! Sie haben offensichtlich das Herz am richtigen Fleck und mit gesundem Verstand gesegnet.

  73. Und was genau soll eine Impfung gegen einen Virus, der schon längst in Rente ist bewirken, der ausserdem angeblich zuverlässig einen Positivtest erzeugt. Oder heissts dann, wer sich hat spritzen lassen braucht keinen Test mehr machen, obwohl jedes Schulkind weiss, dass es jedes Jahr ne neue Erkältung gibt.

    gonger 9. Januar 2021 at 08:00; Hör doch mir dem Blödsinn auf, wer nicht krank ist, kann das Virus nicht weitergeben und bei der aktuellen Panik kannst dich als erkrankter ohnehin nicht auf die Strasse trauen, weilst fürchten musst von den vielen Mediengläubigen beinahe gelyncht zu werden. Es mag gaaanz ganz selten mal einen geben, der zwar krank ist, aber symptomlos. Da es sich aber um eine harmlose Erkältung handelt, ist diese Gefahr aber völlig vernachlässigbar.

    einerderschwaben 9. Januar 2021 at 08:29; Laschet, bei dem muss man den letzten Buchstaben nach vorn bringen und dann um die horizontale drehen, dann kommt man drauf, was der ist.

    T.Acheles 9. Januar 2021 at 09:54; Falls A tatsächlich kommt, muss das den Patienten aber auch berechtigen, seine KV zu kündigen und die bis zur letzten Inanspruchnahme geleisteten Beiträge zurückzufordern. Es darf für diejenigen auch kein Zwang mehr bestehen, eine Versicherung abzuschliessen.

    Maria-Bernhardine 9. Januar 2021 at 09:55; Na klar kriegt man positive Tests bei geimpften, falls die negativ wären, dann wär das lediglich der Beweis, dass dieses Gentest-Zeugs noch weniger taugt, wie wir bisher schon wissen. Durch den Test sollen doch genau diese Virenbestandteile festgestellt werden (die in Massen anderer Viren und sonstiger Gene ebenso enthalten sind) die durch die Impfung künstlich hergestellt werden sollen.

    T.Acheles 9. Januar 2021 at 10:00; Eine Covid-Erkrankung steigert sogar deine durchschnittliche Lebenserwartung um rund 3 Jahre. Also von wegen, alle sterben.

    T.Acheles 9. Januar 2021 at 10:10; Die angeblichen Corona Toten sind nahezu ausschliesslich Tote mit Corona, Es wird ja gestestet auf Teufel komm raus, wenn du innerhalb nem Monat nach einem Test, wobei ich vermute, dass das mit dem Monat nicht gar so eng gesehen wird, z.B. von nem LKW geplättet wirst und daran stirbst, dann bist du (mit)Corona-Toter. Obwohl die Erkältung absolut nix mit deinem Tod zu tun hat.
    Höchstens indirekt, weil du niesen musst, ausrutschst und auf die Strasse fällst. Platt.
    Und die angeblichen 10.000 Toten waren im Höchstfall maximal 300, eher sogar bloss 2 stellig. Anhand der Grafik von destatis sieht man deutlich, dass trotz der angeblich so vielen Corona Toten nicht mal der Durchschnitt der letzten 4 Jahre 5 Wochen vorher erreicht wurde. Wobei der Vergleich auch nicht seriös ist, es müsste schon mit der Grippewelle 2018 verglichen werden und da gabs im Jahresvergleich in diesem Jahr ziemlich genau 50.000 Tote weniger und das trotz der angeblich 30.000 mit C-Toten „zusätzlich“ letztes Jahr.

    jeanette 9. Januar 2021 at 10:39; Das Medikament für tatsächlich schwer erkrankte existiert doch seit über hundert Jahren, Es sind doch schon viele 1000 als genesen aufgeführt. Man zapft für wirklich ganz schwer erkrankte den genesenen mit der richtigen Blutgruppe etwas Blut ab und spritzts denen, die schwer krank sind. Das sind ja eh bloss ganz wenige Fälle weil die meisten einfach nur mit C-Tote sind. Ich bin zwar generell gegen Spenden, ganz egal wem, aber für den Fall, dass ich nach einer schweren Erkrankung anderen ebenso schwer oder noch übler kranken helfen könnte, wär ich schon bereit. Aber die angeblich so studierten Wirrolügen, Viechdokters usw wollen davon noch nie was gehört haben? Haben dir ihr Studium im Urwald irgendwo bei Timbuktu, Uaggaduggu oder so gemacht, wo man nach 5 mal um den Pott mit Curare rumtanzen, bereits als Doktor gilt. Das funzt aber nur, wenn die genesung nicht mehr wie maximal 3 Monate zurückliegt.

    Fairmann 9. Januar 2021 at 11:10; Sobald Biden aufm Chefsessel im weissen Haus hockt, nimmt das Virus freiwillig reissaus, Dann dauerts vielleicht noch 2 Monate, wahrscheinlich bis zum Anfang vom Rammeldarm, dann ist da nichts mehr davon zu sehen. Und ich muss sagen, ich hab volles Verständnis für das Virus, vor der Mumie Angst zu haben.
    letzter Absatz nein, das wird zwar von den Impbefürwortern behauptet, wurde aber in den letzten Wochen bereits mehrfach widerlegt. Was ja auch die allgemeine Lebenserfahrung belegt.

    Goldfischteich 9. Januar 2021 at 11:11; Ich tu nicht mal so, zu was denn auch. das was ich nach dem theoretischen desinfizieren durch den Griff vom Auto aufnehme, ist viel mehr, als ich vorher kaputtgemacht haben kann. Aber wenn ich vom Einkauf heimlomme, dann wasch ich mir die Pfoten. Sollte mir tatsächhlich irgendwer blöd kommen, dann hab ich das nächste Mal Handschuhe an, die ich dann das nächste Vierteljahr benutze.

    Demonizer 9. Januar 2021 at 11:35; Vor allem die Zahlen sind interessant, ich komm da überschlägig noch nicht mal auf 20.000, grade eben hat jemand was von 40.000 erzählt, wo sollen denn diese 20.000 in grade mal nem Monat herkommen, mal davon abgesehen, dass es hochgradig unseriös ist, solche Zahlen einfach weiterzuschreiben. Am 1. Januar hätte man neu anfangen müssen.

  74. Da illegales Einreisen legal ist, warum kann das legales Einreisen nicht illegal sein? Ein gewissen, ungesunden Logik entbehrt die Merkel’sche Politik in der BRD selten.

  75. brontosaurus 9. Januar 2021 at 11:44
    Es scheint mir so als ob
    #erich.mielke# ……………
    ——————————
    Ich habe hier schon oft gesagt, dass hier die Masse beim Thema Corona vollkommen falsch liegt.
    Ihr habt euch auf die Palme jagen lassen und könnt nicht mehr zu einer normalen Diskussion zurück kommen, ohne euer Gesicht zu verlieren.
    Ihr lagt bei Trump falsch und ihr liegt bei Corona falsch.
    Es ist teilweise Hanebüchen, Grotesk, was hier zusammenfabuliert wird.

  76. Demonizer 9. Januar 2021 at 12:26; Ich hab nicht deine Zahlen kritisiert, sondern dass da einfach flugs weitergezählt wird, was höchst unseriös ist.

    erich-m 9. Januar 2021 at 12:34; Du wirkst auf mich wie einer der beiden von Pinky und Brain. Ich weiss jetz grade nicht welcher, weil die Serie schon länger nicht mehr lief.

  77. unge_Oma 9. Januar 2021 at 12:06
    Goldfischteich 9. Januar 2021 at 11:33
    …… Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren?
    ++++++++++++++++++++

    Was ist denn dagegen einzuwenden, ist das verwerflich?
    Waren Sie nicht auch mal jung und hatten Bedürfnisse?
    Müssen diese Jungen Menschen, wie lange auch immer, leiden wegen der Alten?
    Können Sie sich vorstellen im Alter so zwischen 15 und 25 Jahren immer Abstand zu halten?
    Ich kann´s mir heute noch nicht.
    ———–
    Hat Du es nicht gerafft? Es bezog sich auf Alte, auf Großeltern (!), die sich eh nicht ab 23 Uhr in Diskos verlustieren. Lies es bitte noch einmal, es sollte ein Witz sein!
    Ich bin gerade dafür, was Peter Heller schreibt, und dafür stehe ich seit März 2020 (!) ein. 🙂
    https://www.achgut.com/artikel/das_leben_ist_gesuender_als_die_coronahysterie

  78. Es gibt Menschen im Großelternalter, die robuster sind als Diabetes-kranke 30-jährige. Die also sollen sich dem Risiko eines bislang nicht bewährten Impfstoffs aussetzen, anstatt sich wie eh zu schützen, Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren? 🙂

    Was ist daran so zu verstehen, daß ich der Jugend die Disko nehmen wollte?
    Wer lesen kann, ist im Vorteil, der muß andere auch nicht beleidigen, wie Du mich, junge Oma! :mrgreen:

  79. @ uli12us 9. Januar 2021 at 12:18:

    … wer nicht krank ist, kann das Virus nicht weitergeben und bei der aktuellen Panik kannst dich als erkrankter ohnehin nicht auf die Strasse trauen, weilst fürchten musst von den vielen Mediengläubigen beinahe gelyncht zu werden.

    Wobei der Mob natürlich Gefahr laufen würde, sich beim Lynchvorgang anzustecken :mrgreen: (übrigens genau wie die todesmutigen Polizisten, die zur Eindämmung der Pandemie demonstrierende Virenschleudern niederringen).

    Aber im Ernst: Das habe ich mir auch schon überlegt! Ich hatte seit Corona-Beginn noch keine Erkältung, habe jedoch eine leichte Allergie gegen Wein, die mich aber nicht stört. Im Sommer in einem Gartenrestaurant habe ich ein Gläschen getrunken und natürlich prompt einen Niesanfall bekommen. Die Leute haben ein bisschen geglotzt, mein Sohn hat gefeixt „Die denken jetzt alle, du hast Corona!“ und mir war das ultrapeinlich. Fazit: In der Öffentlichkeit nur noch Mineralwasser. Problem gelöst. Aber wenn man wirklich erkältet ist, bleibt man wohl besser ganz daheim.

    aber falls das noch kommt, kann man eigentlich gar nicht mehr raus. I

  80. uli12us 9. Januar 2021 at 12:39

    Demonizer 9. Januar 2021 at 12:26; Ich hab nicht deine Zahlen kritisiert, sondern dass da einfach flugs weitergezählt wird, was höchst unseriös ist.
    ———
    Alles gut, habe das nicht als Kritik verstanden. Ich wollte nur die 40 000 belegen.

  81. uli12us 9. Januar 2021 at 12:18
    Bei uns, in Frankreich, ist es so: Wenn Du nicht mindestens so tust, als ob Du Dich mit dem Stoff wäschst, dann kommst Du nicht rein, in den Laden; denn da stehen z.B. in der FNAC einer, bei Auchan mindestens ein halbes Dutzend teuer bezahlter Sicherheitskräfte, die Dir auf die Finger schauen.

  82. Guten Tag !
    Eine Geschichte aus dem realen Leben:

    Todesvirus Corona
    Meine Tochter inzwischen geschieden ist mit ihren Exmann
    seid März 2019 getrennt Es sind zwei gemeinsame Kinder12 und 16 Jahre.
    Ihe Exmann war Südamerikaner.
    Kurz nach der Trennung gab er seinen Beruf als Altenpfleger hier in DL auf
    und zog nach Polen zu seiner neuen Freundin. Kein Fake die Freundin ist Millionärin
    (alles in Google zu finden ).
    Dort lebt er nun ein Leben im totalen Luxus, selbstverständlich ohne Arbeit.
    Den Unterhaltsvorschuß hat er aus der Abfindung bezahlt, die er bei der Trennung erhalten hat
    von meiner Tochter und jetzt zahlt es wohl die neue Freundin.
    Sorgerecht hat er freiwillig abgebeben (im Glauben dann keinen Unterhalt mehr zahlen zu müssen )Umgangsrecht hat er ja behalten und jetzt kommt es :
    Das Umgangsrecht erlaubt eine Enreise aus dem Hochrisikogebiet Polen nach Deutschland in diesem Fall nach Sachsen für 72 Stunden einzureisen.
    Ohne Quarantäne oder irgendwelcher Test.
    Gestern kam er wieder und wohnt die 3 Tage mit seinen Töchtern in einer Ferienwohnung.
    Es ist jedem , den wir davon erzählen unverständlich.
    Nachsatz:
    Meine 16 Jahre alte Enkeltochter stand mit 4 weiteren Jungendlichen (Mitschüler) in Dresden zusammen. Da kam die Polizei und es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
    Im Dezember war er schon 3 Tage wegen Umgangsrecht in Sachsen aus Polen eingereist.
    Auch ohne Quarantäne und Test.
    Wir wissen nur er hat sich aus Deutschland nach Polen abgemeldet, wissen aber nicht ob er in Polen sich angemeldet hat. Er hat eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis für DL.

    Wir werden verarscht nach Strich und Faden, am besten zustimmen kann ich hier Wühlmaus

  83. Gestern ist in unseren Kreis eine 104jährige „mit oder an“ Corona gestorben!

    Schröcklich! Sie hatte doch noch ihr ganzes Leben vor sich! Schnell alle (zwangs)impfen lassen!

  84. Von 2000 gesehenen Patienten wurden 20 ins Krankenhaus eingewiesen. Aber nur normale Station NICHT Intensivstation!
    Durchschnittliche Verweildauer im KH – 3 Tage.
    Übliche Behandlung: Heparin, Cortison und Sauerstoff.
    Diese Behandlung hilft die Lunge vor Folgeschäden zu schützen,

  85. Nuada 9. Januar 2021 at 12:47

    Ich habe immer Probleme mi den Bronchien. Warum weiß ich nicht. Es ist immer mal wieder weg, kommt aber immer wieder. Dieses Jahr war es extrem, die letzten Wochen ist es besser geworden. Zum Glück muß ich beim aufrechten Gang nicht husten, d.h. in der Öffentlichkeit habe ich noch keinen Huster abgegeben. Beim Fitness auch nicht. Ich habe praktische Krankheiten. Die fallen alle nicht auf.
    Woher mein Glück kommt ist mir nicht klar. Aber normal ist das nicht.

    Jeden Morgen, wenn ich um kurz nach 5 wach bin hustet hier einer auf den Bus wartend. Es ist ein ganz charakteristischer Husten und er hustet schon seit Jahren. Es ist ein mehr offener ,leichter, gelöster Husten, nicht so hart wie mein Bronchialhusten. Also es scheint mehr aus den Hals zu kommen (wenn ich das mal nachahme, ich bin ein guter Imitator, Kohl kann ich perfekt und Hans Moser ist ganz einfach), weiß ich aber nicht.

    Aber er wundert mich, dass der unter Corona noch lebt. Ich habe ihn noch nie gesehen (ich kann ja nicht nachsehen und nach ihm gaffen) aber wenn der Bus kommt ist das Husten vorbei. Und entweder hustet der nur im Stehen oder es ist der Lynchung noch entgangen.

    Aber ich finde es erstaunlich mit welchen Vorschädigungen man Corona widersteht. Er müßte ja längst getestet sein.

  86. @ Wuehlmaus 9. Januar 2021 at 10:35:

    Ich bin es so satt, ständig verarscht zu werden!

    Sie werden mit Corona doch gar nicht verarscht 🙂
    gonger und erich-m werden mit Corona verarscht.

    @ alles-so-schoen-bunt-hier 9. Januar 2021 at 11:37

    Sehe ich ähnlich. „Teile und herrsche“ auf allen Ebenen, in jeder Form, mit allen Mitteln – naja, fast allen.

    Das ist wahr. Ich vermute jedoch, dass es mit der Impferei über das Teile-und-herrsche hinausgeht zu einem Teile-und-kennzeichne. Das ging vorher nicht.

    „Corona-Leugner“ ist das neue „Nazi!“-Geschrei.

    Das ist alles so augenöffnend bis in ganz tiefliegende Ebenen, denn tatsächlich lässt sich nicht von der Hand weisen, dass dieses Geschrei durchaus ungefähr die gleichen Leute trifft.

    Es fällt schon auf, dass ausgerechnet hier bei PI die Pandemie-Ungläubigkeit weit verbreiteter ist als in der Durchschnittsbevölkerung. Wir sind doch hier kein Virologen-Kongress. Aber Corona-Leugner, Klima-Leugner, Flüchtingsleugner, EU-Leugner, Multikultileugner, NSU-Leugner, Qualitätsmedienleugner und Was-weiß-ich-noch-was-Leugner … es ist doch kein Zufall, dass dies alles sehr häufig in einem einzigen Menschen zusammenkommt.

    Es muss ein bestimmter Charakterzug sein, der dazu führt. Ich glaube übrigens nicht, dass es Intelligenz ist, die mag hilfreich und ganz vielleicht sogar etwas überdurchschnittlich vorhanden sein, sie ist aber weder hinreichend noch notwendig dafür. Es ist ein anderer Charakterzug. Es ist die Haltung denjenigen, die sich anmaßen, zu bestimmen, was die Wahrheit ist, diese Anmaßung nicht zuzugestehen. Das ist es, was die so genannten Eliten hassen wie die Pest und fürchten wie der Teufel das Weihwasser.

    Über die Impfung und den entsprechenden Nachweis können sie Leute mit diesem Charakterzug jetzt erstmalig kennzeichnen. Vorher konnten wir unerkannt in der Menge untertauchen und sie mit unseren gefährlichen Gedanken unbemerkt „infizieren“. Meinem derzeitigen Erkenntnisstand nach (der sich aber noch ändern kann!) ist das der (Haupt-)Grund für die Corona-Sache. Ich glaube, wir kommen besser mit der Situation zurecht, wenn wir das wissen.

  87. Die Zeichen sind doch schon an der Wand.
    Der geschätzte Arzt einer Bekannten sagte ihr folgendes – laut ihrer Aussage – knallhart ins Gesicht:
    Umgeimpfte Leute sollten keinen Zugang mehr zum Gesundheitswesen haben.

    Da man nun in der Regierung und in den Medien keinerlei Argumentation von egal welchen Fachleuten zuhört, sondern wie in Trance der neuen Weltordnung huldigt, wird eine Zweiklassen Gesellschaft ganz „natürlich“ entstehen. Man kann sich aber fragen, wie man die Nicht-Geimpften dann kennzeichnen will.
    Vielleicht mit einem bunten Armband?
    Oder die geimpften werden am Körper markiert, vielleicht auf der rechten Hand oder an der Stirn?
    Was macht man dann in der nahen Zukunft mit den Verweigern?
    Sperrt man diese erst mal so ein und versucht diese nochmals zu überzeugen?
    Und wenn das auch nicht hilft, kommen die dann in ein nettes Arbeitslager?

    Wer sich mal mit der Nazi Vergangenheit und auch mit den anderen – wie russische und chinesische Revolution – befasst hat, wird lernen, das gerade die jungen Leute keinerlei Probleme hat, ihre Eltern und Verwandten und Freunde ans Messer zu liefern. In einer BBC Doku war mal ein Ex-Wachmann von Auschwitz, der keinerlei Reue zeigte, wenn es um das To2ten von Juden ging: Er war damals 20 Jahre und Bankangestellter und das killen von Juden war für Ihn das normalste der Welt.

    Kann sowas wieder passieren?
    Ja, mann muss nur die Augen aufmachen und den Vibe der Zeit lesen.

    Die Bevölkerung selber wird das so durchdrücken, da jedem eine absolute Panik indoktriniert wird und diese so resistent gegen jegliche Argumente macht.
    Jeder kann das mal probieren und ohne Maske rumlaufen oder irgendwo reingehen.
    Selbst mit einem ärztlichen Zertifikat wird man nicht reingelassen und aufs Schärfste angemacht.

    Gott warnt uns Christen weltweit schon seit Jahren, dass sehr dunkle Zeiten auf uns zukommen.
    Jeder Mensch muss sich entscheiden, ob er Jesus nachfolgen und seine Seele retten will, oder nicht.

  88. Verstehe ich nicht. Denn angeblich soll die Impfung doch nur die Schwere der eigenen Erkrankung reduzieren, nicht aber die Infektiösität. Und der Sinn einer Quarantäne ist doch, die Ansteckung anderer zu verringern.

  89. junge_Oma 9. Januar 2021 at 12:06
    Goldfischteich 9. Januar 2021 at 11:33
    …… Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren?
    ++++++++++++++++++++

    Was ist denn dagegen einzuwenden, ist das verwerflich?
    Waren Sie nicht auch mal jung und hatten Bedürfnisse?
    ———-
    Ich habe auch als „Alter“ noch Bedürfnisse nach Geselligkeit. Wir waren immer noch ziemliche Party-Tiere aber wir sind Vorbild für unseren Sohn, der traurig vor seiner Spielkonsole hocken muss sofern er kein Distanz-Unterricht hat.
    Kneipe, Konzerte, egal ob Rock oder Klassisch, sogar mal in die Disco (eher nicht so mein Ding aber von meiner Frau): Das kommt nie, nie wieder. Solche Orte, teilweise schlecht belüftet, sind ob mit oder ohne Corona Mega-Brutstätten von Viren hoch 3. Nehmen Sie’s als Tatsache. Das ist so wenig zu ändern wie der nächste Regen.

  90. Heisenberg73 9. Januar 2021 at 13:23

    Gestern ist in unseren Kreis eine 104jährige „mit oder an“ Corona gestorben!

    Schröcklich! Sie hatte doch noch ihr ganzes Leben vor sich! Schnell alle (zwangs)impfen lassen!
    ————–
    Und? Sind jetzt alle Strassen und Plätze abgesperrt? Die Umgebung abgeriegelt? Der Corona-NOTSTAND ausgerufen worden? Lügenpresse komplett vor Ort – Vorbereitungen zu ARD-Brennpunkt läuft an? Laufen ABC-Teams in Schutzanzügen durch die Gegend um zu Desinfizieren? Fahnen hängen in Ämtern auf Halbmast? Impfteams sind raus? Vorbereitungen zur einwöchiger DigitalTrauer im Gange?

    Scheiße, wir werden ALLE STERBEN !!! … früher oder später

  91. Demonizer 9. Januar 2021 at 14:05

    Heisenberg73 9. Januar 2021 at 13:23

    Gestern ist in unseren Kreis eine 104jährige „mit oder an“ Corona gestorben!

    Schröcklich! Sie hatte doch noch ihr ganzes Leben vor sich! Schnell alle (zwangs)impfen
    ———–
    Vielleicht isse ja och an oder mit der Impfung gestorben – man weiß et nich !!!
    Zumindest müsste die ja ganz oben auf der Laborrattenliste mit dem „Vorrecht“ gestanden haben.

  92. TheCrusader 9. Januar 2021 at 13:55

    Und wenn das auch nicht hilft, kommen die dann in ein nettes Arbeitslager?

    Wer sich mal mit der Nazi Vergangenheit und auch mit den anderen – wie russische und chinesische Revolution – befasst hat, wird lernen, das gerade die jungen Leute keinerlei Probleme hat, ihre Eltern und Verwandten und Freunde ans Messer zu liefern.
    ….
    Nazi-Vergleiche sind hier in diesem Zusammenhang völlig unangebracht. Die gingen aktiv gegen Juden vor, die ihnen i.d.R. nichts getan hatten während heutzutage der überwiegende Teil der Bevölkerung reagiert um sich zu schützen.
    Aber Querdenker denken eben quer. Da denke ich lieber gradeaus. Nur die Dinge vom Ende her denken, das kann nur Eine… Und wenn Kraftfahrzeuge aus PL, MEI, DD , OVL u.a. hier bei uns aufschlagen könnte es € 150,- kosten aber das tötet niemanden.

  93. @ INGRES 9. Januar 2021 at 13:37

    Zum Glück muß ich beim aufrechten Gang nicht husten, d.h. in der Öffentlichkeit habe ich noch keinen Huster abgegeben. Beim Fitness auch nicht.

    Ist es nicht der helle Wahnsinn, dass wir uns Gedanken darüber machen, ob wir in der Öffentlichkeit husten oder niesen? Ich bin ja schon lange eine Hardcore-Verschwörungstheoretikern, aber das hätte ich mir vor einem Jahr nicht träumen lassen. Sie schaffen es immer wieder, auch Hartgesottene, die mit allem Möglichen rechnen, zu überraschen.

    Und in dem einen (!) Punkt neige ich leider sehr dazu, gonger zuzustimmen:

    Das kommt nie, nie wieder.

    Die heutigen Kinder werden das vermutlich als Erwachsene normal finden und sich Zeit vor 2020 mit all dem „Unwissen“ und „Leichtsinn“ so ähnlich furchtbar vorstellen wie die meisten sich das Mittelalter vorstellen.

  94. FÜRCHTET EUCH, DEN ICH BIN BEI EUCH!

    Die alte Hexe AM: Ich will, daß ihr Angst verspürt,
    weil mich das köstlich amüsiert. Und nur so
    klappt es mit der Abschaffung der Mobilität, d.h.
    unserer zweiten Riesentransformation. Die Frage,
    wie wir die ewiggestrigen Zweifler mitnehmen, ist
    somit gelöst. Wir setzen eigentlich auf Freiwilligkeit,
    aber wenn notwendig auch auf Ordnungsrecht.
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-beim-50-jahrestreffen-des-weltwirtschaftsforums-am-23-januar-2020-in-davos-1715534

    Wir stehen in einer Bringschuld gegenüber den
    ärmeren Ländern. Sowas kann man nur gemeinsam
    mit der EU lösen. Ein Virus macht an der Grenze
    nicht halt. Wenn wir dafür sorgen, daß es
    beispielsweise Italien u. Tschechien gut geht, dann
    geht es auch uns gut. Wir müssen den Impfstoff
    teilen. Edel sei der Mensch, hilfreich u. gut! Der
    deutsche Michel soll den französ. Michel bezahlen.
    Das ist unsere Verantwortung, aus unserer Geschichte
    gewachsen.

    Coronakritiker sind Coronaleugner u. schaden unserer
    freien Gesellschaft, unseren demokratischen Werten u.
    den Menschenrechten, die im Grundgesetz stehen. Die
    Unverbesserlichen sind schuld, daß Senioren sterben.
    Verschwörungstheorien sind nicht nur unwahr und
    gefährlich, sie sind auch zynisch und grausam diesen
    Menschen gegenüber.

    Ich bin auch immer wieder dankbardafür, wie diszipliniert
    die allermeisten Menschen ihre Masken tragen,wie sie sich
    um Abstand bemühen. Darin drückt sich für mich aus, was
    ein Leben in einer menschenfreundlichen Gesellschaft erst
    möglich macht: Rücksichtnahme auf andere, die Einsicht,
    sich selbst auch einmal zurückzunehmen, das Bewusstsein
    von Gemeinsinn.

    Nicht erst seit Beginn der Pandemie verändert sich die Welt,
    in der wir leben, rasantund grundlegend. Dass unser Wirtschaften,
    unsere Mobilität, unser Leben klimaschonend wird. Dass alle
    Menschen in Deutschland von gleichwertigen Lebensverhältnissen
    und echter Bildungsgerechtigkeit profitieren können.
    https://www.bundesregierung.de/resource/blob/989796/1833770/d2bde27b7a0baea9773fff3e9fb001f6/download-pdf-data.pdf?download=1

    Wir wissen ja, was wir dem Virusentgegensetzen können.
    Die neben dem Impfstoff wirksamsten Mittel haben wir selbst
    in der Hand, indem wir uns an die Regeln halten, jeder und
    jede von uns.

    Ich bin fest überzeugt, dass es gut war, auf den europäischen
    Weg zu setzen. Ein Virus, das uns alle trifft, lässt sich von
    keinem Land allein besiegen. Kein Land, auch Deutschland nicht,
    wäre sicher vor dem Virus, wenn seine Freunde und Nachbarn
    es nicht wären.

    „Wir müssen den Lockdown, den wir jetzt haben, verlängern, an
    einigen Stellen auch noch vertiefen“, sagte der CSU-Chef auf dem
    Neujahrsempfang der CDU Nordrhein-Westfalens. Es sei nicht seriös,
    derzeit zu sagen, im Februar sei alles vorbei. Die Pandemie werde
    das Land „noch Monate beschäftigen“.
    +https://www.tagesschau.de/inland/corona-merkel-mutationen-101.html

    (Merkelreden angereichert d. mich)

  95. Mantis
    9. Januar 2021 at 13:49
    „Frau Benichou, ihr Testergebnis ist da. Sie haben sich mit Corona infiziert und gehen jetzt bitte in ihr Zimmer zurück. Sie können nicht auf dem Gang bleiben. Sonst stecken Sie die anderen Bewohner an.“…
    Darf die Tür aufbleiben?
    NEIN!
    https://www.arte.tv/de/videos/098813-000-A/corona-die-eingesperrten-alten/

    —-
    Niemals werde ich in so ein Heim gehen…
    Da gibt es andere Mittel und Wege.
    In Deutschland ist die Situation ja nicht anders.
    Wieso hat (Aus)Bildung, psychische und physische Gesunderhaltung unserer Kinder und würdige Pflege im Alter keine Priorität?? Wahrscheinlich ist zu wenig Geld da, Herr Maas- niemanden wird was weggenommen, gell

  96. @gonger
    Es ist kein Querdenken hier.
    Sondern man sieht – wie auch hier schon mehrfach angedeutet – die teile und herrsche Mentalität, und es wird soweit kommen, das wir zwei Lager haben werden: Die Geimpften mit ihren Privilegien und die mit allerlei niedlichen Kosenamen diffamierten ImpfZweifler, Gegner etc.

    Damit die Geimpften nicht immer ihren Ausweis vorzeigen müssen, muss man die eine oder die Andere Gruppe markieren/kennzeichnen.

    Und aus der Geschichte sollte man eben lernen und auch die aufkommenden Zeichen erkennen und deuten können, ansonsten können wir uns das alles hier sparen.
    So long.

  97. In einem Land mit 83 Mio. Einwohnern
    werden Millionen Kinder unter 16/18 nicht
    geimpft, ferner Schwangere, Stillende, solche,
    die Blutverdünner oder Immunsuppressiva
    nehmen müssen, die gerade einen Infekt
    durchmachen oder just gegen Grippe geimpft
    wurden u. die, die schon Corona durchmachten
    sowie starke Allergiker. Sollen diese Millionen jetzt
    auch einen gelben Corona-Stern tragen müssen?
    Sind dies jetzt auch die Parias oder die Aussätzigen?

  98. Goldfischteich 9. Januar 2021 at 12:43
    Es gibt Menschen im Großelternalter, die robuster sind als Diabetes-kranke 30-jährige. Die also sollen sich dem Risiko eines bislang nicht bewährten Impfstoffs aussetzen, anstatt sich wie eh zu schützen, Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren? ?

    Was ist daran so zu verstehen, daß ich der Jugend die Disko nehmen wollte?
    Wer lesen kann, ist im Vorteil, der muß andere auch nicht beleidigen, wie Du mich, junge Oma!

    Hat Du es nicht gerafft? Es bezog sich auf Alte, auf Großeltern (!), die sich eh nicht ab 23 Uhr in Diskos verlustieren. Lies es bitte noch einmal, es sollte ein Witz sein!
    Ich bin gerade dafür, was Peter Heller schreibt, und dafür stehe ich seit März 2020 (!) ein. ?
    +++++++++++++++++++++++++++

    Ich gebe es ehrlich zu, ich musste den Satz 3 x genau durchlesen, bis ich verstanden habe wie Sie das meinen. Sie sind intellektuell zu anspruchsvoll für mich!

    Sie zu beleidigen liegt mir völlig fern – nur an welcher Stelle ist das geschehen?
    Ich habe lediglich einige Fragen zu dem von mir falsch verstandenen Satz gestellt.
    Wenn Sie das schon als Beleidigung auffassen, sind Sie leider sehr dünnhäutig.

    Ihr O-Ton: „Hat Du es nicht gerafft?“ wäre da schon eher als Beleidigung zu interpretieren.
    Stört mich aber jetzt weniger, ich hatte es ja nicht gerafft!

    Ich habe mir angeschaut „was Peter Heller schreibt“, dafür stehe ich übrigens auch.

  99. Mein Sohn musste im März, kurz vor dem ersten Lockdown, seine schriftlichen
    Prüfungen zum Betriebswirt, mit 80 Leuten in einem Raum, schreiben.
    5 Tage später ging es ihm gesundheitlich sehr schlecht.
    Er bekam Fieber und konnte sich kaum noch bewegen.
    Jeder Knochen und jeder Muskel tat ihm weh.
    Selbst, wenn er seine Augen öffnete und schloss, hatte er dabei Schmerzen.
    Er hat Ibuprofen, hochdosiert, eingenommen und nach 3 Tagen war der Spuk vorbei.
    Es ging ihm wieder gut. Keine Schmerzen mehr.
    Er hat sich nicht testen lassen, da er dazu gar nicht in der Lage war, aber wir gehen
    davon aus, dass er sich mit Covid 19 angesteckt hatte.
    Er ist mit 25 eben jung, gesund und sportlich.
    Kein großes Problem für seinen Körper mit dem Virus fertig zu werden.
    Impfung von einem unausgereiften Impfstoff nicht erforderlich!
    Vor 2 Jahren war er an Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt.
    Über 4 Wochen war er schwer krank.
    Er hatte so hohe Leberwerte wie ein Schwerstalkoholiker.
    Extreme Fieberschübe über viele Tage.
    Selbst der Hausarzt hat sich große Sorgen gemacht.
    Dagegen war die Coronainfektion ein Klacks.

  100. Die Pandemie der Panik
    Die vielen Ungereimtheiten des „Corona-Komplexes“ werden gerade vor allem durch die Klammer der Angstpropaganda zusammengehalten. Doch diese bröckelt.

    „Wer Menschen dazu bringen kann, Absurditäten zu glauben,
    kann sie dazu bringen, Gräueltaten zu begehen“ – Voltaire

    Es gab im letzten Jahr ein paar Jahresrückblicke aber keinen Propaganda-Jahresrückblick der Informationsabteilung der chinesischen kommunistischen Partei. Dabei könnte man das aus deren Sicht höchst erfolgreiche Jahr 2020 in drei Punkten so zusammenfassen:

    Im Januar kollabierten Menschen auf den Straßen Wuhans, sie fielen aus heiterem Himmel einfach um. Von einer neuen Lungenkrankheit war die Rede.

    Doch der Staat reagierte prompt, mit harten Lockdowns. Und er desinfizierte sogar in militärischer Formation Luft und Straßen. Alles sehr beeindruckend.

    (VIDEO-CLIP)

    Im Dezember 2020 wurde dann in Wuhan schon wieder gefeiert. Ohne Maske oder Impfstoff. Aber eben nur in Wuhan. Der Rest der Welt machte sich derweil auf härtere Maßnahmen gefasst.

    (VIDEO-CLIP)

    Propaganda ist Informationspolitik mit Emotion und Symbolik. Sie ist eine Form von Info-Werbung. Und deshalb ist es vielleicht kein Zufall, dass man sich hier etwas an eine TV-Spülmittel-Werbung der Neunziger Jahre erinnert fühlt. Falls Sie das Beispiel noch kennen: Die Städte Villariba und Villabajo hatten beide Paella gekocht. Nun folgt der Abwasch der grossen fettverkrusteten Pfannen. Doch nur eine Stadt hat das richtige Spülmittel verwendet. Und während Villariba schon feiert, wird in Villabajo noch geschrubbt.

    So einfach geht Propaganda.

    Die größte Propaganda-Aktion der Welt

    Gerade erleben wir in Sachen Corona die größte Propaganda-Aktion der Welt, von unterschiedlichen medialen, staatlichen, „philantropischen“ und internationalen Akteuren. Propaganda ist ein Angriff auf Rationalität und Logik. Propaganda stellt die Welt auf den Kopf, sie arbeitet mit Angst, Verwirrung und Orientierungslosigkeit. Sie wirkt auf das Denkvermögen wie ein Narkotikum. Man weiß plötzlich nicht mehr, ob man seinen Augen und Ohren noch trauen kann. Das bloße Auftreten von propagandistischen Mitteln ist daher selbst schon ein starkes Indiz dafür, dass gerade etwas nicht stimmt.

    Es ist an dieser Stelle wichtig zu verstehen, dass das Gefühl des Zweifels an der Realität das Resultat einer künstlich erzeugten, gewollten Orientierungslosigkeit ist. Der Eindruck von Chaos und Alleingelassensein entsteht, wenn Rationalität und Lüge miteinander in ständiger Auseinandersetzung sind. Propaganda ist eine Verzweiflungstat der Mächtigen.

    Die vielen medizinischen, rechtlichen, logistischen, politischen, medialen „Ungereimtheiten“ lassen sich scheinbar nur noch durch ein Netz aus Propaganda zusammengehalten, letztlich also durch Angst. Wie passt zum Beispiel ein angeblich kurz vor der Überlastung stehendes Gesundheitssystem zu lustigen Tanzvideos von Krankenhausangestellten?

    (VIDEO-CLIP)

    Ziel der Propaganda ist es, aus denkenden Menschen Gläubige zu machen. Eine amorphe, stumpfe, verängstigte Menschenmenge ist in alle Richtungen manövrierbar, wusste schon Gustave le Bon. Und je weniger Orientierung letztere hat, desto eher ruft sie nach einer Führungsperson. Anders gesagt: Propaganda ist das Unterjochungswerkzeug erster Wahl für Autoritäre, die für ihre Herrschaft auf Gläubige und Gefügige angewiesen sind.

    Worauf die Herrschaft gründet, ist dabei zweitrangig, es kann Religion, Ideologie, ja selbst die Wissenschaft sein. Der Mechanismus bleibt der Gleiche. „Nicht Diktatoren schaffen Diktaturen, sondern Herden schaffen Diktatoren“, wusste Georges Bernanos. Der Propaganda kann sich nur widersetzen, wer sich einer Vermassung oder Verherdung widersetzt. Wer sich nicht in ein großes „Wir“ eingliedert, sondern das unabhängige Denken kultiviert.

    Indem Propaganda direkt auf den Geist wirkt, will sie Menschen dazu bringen, gegen ihre Überzeugung oder rationale Überlegung zu handeln. Sie möchte, dass der Geist aufgibt und sich letztlich der propagierten Erzählung, der gefühlten Wahrheit ergibt. Dass auch Demokratien totalitäre Elemente und Meinungsmanagement nicht fremd sind, hatte Alexis de Tocqueville schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erkannt:
    https://miloszmatuschek.substack.com/p/angstpropaganda?fbclid=IwAR170OXR36O8iJ-mP-NIBBjRQZB18yo1B3h_D1biMRMb8S4XLh1Je-i4Wf4

    Zuletzt wunderte man sich beim Thema Impfung, wie weit sich manche Medien aus dem Fenster lehnten. Für den „Stern“ war der Impfstoff eine Gabe der Weisen aus dem Morgenland. Darunter macht man es nicht. Die Botschaft ist klar: Jesus würde sich impfen lassen! Die Marketing-Abteilung von Biontech/Pfizer dürfte ihr Glück kaum gefasst haben können: Produktwerbung auf dem Cover!

    (FOTO)

    Doch dann kam noch der Spiegel, der die Erfinder des Biontech/Pfizer-Impstoffs sogar zu Helden und Popstars stilisierte, in unverkennbarer Anlehnung an frühere Propaganda-Ästhetik…
    https://pbs.twimg.com/media/EqtuUMCW4AAPNWz.jpg

  101. @gonger

    Lese Ihre Kommentare und auch die von
    jeanette u. a. hier immer mit Amusement.
    Ich frage mich immer wieder, wie Leute
    wie Sie (ängstlich, unwissend, indoktriniert)
    hier auf PI unterwegs sein können.
    Sie wären besser bei Locus oder SZ aufgehoben
    😉

  102. gonger 9. Januar 2021 at 14:01
    junge_Oma 9. Januar 2021 at 12:06
    Goldfischteich 9. Januar 2021 at 11:33
    …… Abstand zu halten und vor allem nicht ab 23 Uhr sich in Diskotheken auf der Tanzfläche zu verlustieren?
    ++++++++++++++++++++
    Was ist denn dagegen einzuwenden, ist das verwerflich?
    Waren Sie nicht auch mal jung und hatten Bedürfnisse?
    ———-
    Kneipe, Konzerte, egal ob Rock oder Klassisch, sogar mal in die Disco (eher nicht so mein Ding aber von meiner Frau): Das kommt nie, nie wieder. Solche Orte, teilweise schlecht belüftet, sind ob mit oder ohne Corona Mega-Brutstätten von Viren hoch 3. Nehmen Sie’s als Tatsache. Das ist so wenig zu ändern wie der nächste Regen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Lieber Herr Gonger,
    ich bin mir so sicher wie der nächste Regen, „dass Kneipe, Konzerte, egal ob Rock oder Klassisch, sogar mal in die Disco“ wieder kommen werden – vielleicht für Sie nicht – aber für die Mehrzahl der Menschen.
    Wenn Sie diese Orte als „Corona Mega-Brutstätten von Viren“ sehen, stelle ich mir die Frage: Wie haben Sie ihr Leben bisher gemeistert?
    Es gab immer Viren und wird sie immer geben. Hat Ihre Frau nie einen Kuss von Ihnen bekommen? Haben Sie Ihren Sohn hygienisch steril gezeugt?
    Ich bin sicher Ihre Frau hat irgendwann vielleicht vor Ihrer Zeit in der Disco mit Irgendjemanden, der Virenträger war getanzt etc. wie können Sie damit leben?
    Und Ihr Sohn kommt oder kam irgendwann in Kontakt mit irgendeinem Virenträger.

    In spätesten 5 Jahren, ob nun mit oder ohne Impfung, haben wir gelernt mit „Corona“ genauso umzugehen wie mit der Influenza.
    Der Spaß am Leben wird uns nicht verlorengehen.

  103. Demonizer 9. Januar 2021 at 12:13
    junge_Oma 9. Januar 2021 at 11:52 / 12:06

    Vielen Dank für Ihre Kommentare! Sie haben offensichtlich das Herz am richtigen Fleck und mit gesundem Verstand gesegnet.
    *******************************************
    Vielen Dank, freut mich, wenn Sie das so sehen.

  104. Privilegien für Geimpfte kann ich mir nicht vorstellen, solange nicht bewiesen ist, ob diese das Virus nicht doch weitertragen können. Was würde das für einen Sinn machen?
    Was ist mir Personen, die wollen, aber sich nicht impfen lassen dürfen?
    Allergiker, Menschen, die Blutverdünner nehmen müssen etc..
    Da hätte die Gerichtsbarkeit sehr viel zu tun.

  105. @ junge_Oma 9. Januar 2021 at 16:34:

    Privilegien für Geimpfte kann ich mir nicht vorstellen, solange nicht bewiesen ist, ob diese das Virus nicht doch weitertragen können. Was würde das für einen Sinn machen?

    Das habe ich oben beschrieben, es geht dabei gar nicht um Viren, Pandemie und Ansteckung, sondern um Ausgrenzung von Menschen, die nicht alles blind glauben und damit eine Gefahr für das herrschende System darstellen.

    Und das mit der Ansteckungsgefahr oder nicht muss mitnichten bewiesen werden. Es wird so gut wie gar nichts bewiesen, sondern nur mit der Macht des Wortes behauptet.

    Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber es ist sehr gut vorstellbar, dass eine Fluglinie in ihre AGB aufnimmt, dass nur Leute mit Impfnachweis mitfliegen dürfen. Das ist ein privatrechtlicher Vertrag und Sie sind ja nicht verpflichtet, mit der Fluglinie A zu fliegen, Sie sind frei, eine andere zu nehmen oder daheim zu bleiben. Nur wenn die Fluglinien B bis Z dann die gleichen AGB haben, wird*s blöd. Viel Spaß beim Einklagen eines Flugtickets, da kommen Sie vermutlich schneller zu Fuß von Hamburg nach München. Oder nach Peking.

    Andere Branchen könnten das ähnlich machen.

    Was ist mir Personen, die wollen, aber sich nicht impfen lassen dürfen?
    Allergiker, Menschen, die Blutverdünner nehmen müssen etc.

    Die könnteneinen Impfunverträglichkeitsnachweis bekommen, der ihnen die gleichen Privilegien beschert wie den Geimpften. Das stört ja nicht, wenn die Privilegien gar nicht den Sinn und Zweck haben, Ansteckungen zu vermeiden (das ist nur der Vorwand), sondern bockige Menschen auszugrenzen.

  106. Nuada 9. Januar 2021 at 14:55

    Was mir rätselhaft bleibt ist, wie „Menschen“ das alles durchführen können, also das ganze normale Leben einfach so zu beseitigen. Ich meine ich bin selten in einer Disco gewesen oder in vergleichbaren Etablissements. Aber ich habe mir auch nie Gedanken darüber gemacht, dass das von Übel sei.

    Das sieht z.B. im Islam ja anders aus. Dem habe ich vor meiner PI-Zeit auch durchaus zugestanden, dass er die westliche Welt in ihrer „Sündhaftigkeit“ verachtet, besonders da wo es eben durchdreht und das Wesentliche verschwindet. Allerdings habe ich ihm nicht zugestanden dagegen Gewalt auszuüben.
    Also die Auswüchse all dessen woraus die westliche Welt besteht, habe ich auch immer bemängelt. Aber ich mußte ja nicht teilnehmen.

    Jetzt setzt man all das einfach vollständig aus. Und ich versteh nicht, wie die, die das machen dazu in der Lage sind es zu machen.
    Ich vermute, dass das auf der Ebene der Staaten bereits ein Selbstläufer ist. Lediglich auf de Ebene der Oberbefehlshaber der Verschwörung würde ich noch Leute vermuten, die das bewu0t alles abschaffen wollen. Darunter läuft alles von selbst. Je nach Ideologie werden da auch einige Eiferer dabei sein, die Diskotheken abschffen wollen, weil sie irgendwie krankhaft was dagegen haben, aber die Andern folgen einfach der dem Lockdown eigenen Logik (die ja gar nicht snnvoll ist).

    Was aber noch erschütternder ist, sind Leute wie @gonger, die plötzlich meinen, all das wo Menschen sich in größerer Zahl begegnen sei eine Quelle für Ansteckungen mit Viren. Das wars 70 Jahre lang nicht. Jetzt auf einmal ist es das. Wahnsinn!

    Ob das wieder normal wird. Vielleicht nicht, aber das ist nicht mein Problem. Ich werde den Widerstand leisten der sich aus meinem Charakter ergibt und dann werden wir sehen.

  107. Wenn man den Medien Glauben schenkt, dann werden wir bald aussterben, nach den vielen, vielen Corona-Toten. In Wirklichkeit werden die Leute immer mehr, auf den Straßen geht es zu wie wild.
    In unserem Tagesschmierblatt gibt es wenige Todesanzeigen, bestimmt nicht mehr als die letzten Jahre. Die Leute wollen einfach nicht sterben.

  108. Ich habe gerade mal bei Focus vorbeigeschaut wegen Fleischhauer. Der nächste Artikel hatte zur Inhalt, daß eine Frau für einen togo-Kaffee Bußgeld zahlen mußte, weil sie zum Trinken den Maulkorb lüftete. Das ist ja schon ein Unding. Doch die Kommentare unter diesem Artikel zeigen die Verwahrlosung der Deutschen: Hassvolle Diffamierungen der Frau, manche fordern noch höhere Strafen. Ich glaube, es dauert nicht mehr lange, dann brennen wieder die Hexenfeuer und auf dem Marktplatz wird der Schandpfahl aufgebaut. Was sind wir doch für verachtenswertes Volk! Aber es wird der Tag kommen, dann werden viele der Denunzianten und Diffamierenden erkennen, wie fies sie sich benommen haben.

  109. @INGRES 9. Januar 2021 at 17:32

    Eigentlich hab ich keine Lust mehr auf diese Diskussionen. Was mir aber gerade wichtig erscheint, Ihnen mitzuteilen oder Sie zu erinnern, daß jeder seine Wirklichkeit lebt, unabhängig von anderen Meinungen oder geprägt davon, ob sie verzerrt ist oder faktenbasiert . Auch wissenschaftlich belegte Tatsachen werden unterschiedlich ausgelegt bzw. wahrgenommen. Mir fällt es auch nicht immer leicht, andere Realitäten zu akzeptieren, weil sie eben nicht meine sind, aber ich versuche es zumindest.

  110. Die Kontakt Beschränkungen in Deutschland sind doch ein Witz den man nur noch belächeln muss.
    Denn wenn die allein lebende Oma ihre Kinder und Enkel besucht ist das Regelkonform, aber wenn die Kinder und Enkel die Oma besuchen wollen ist das verboten ! Dabei treffen sich exakt die gleichen Personen. Ob „Hier oder Dort“ ist dabei völlig egal. Denn 1+4 = 5 genau wie 4+1 = 5 ist.

  111. Mindy 9. Januar 2021 at 23:44
    @INGRES 9. Januar 2021 at 17:32

    Erstens hatte ich mich ja speziell auf @gonger bezogen, der anscheinend ja durchdreht (wie die Art seiner Kommentare zeigt). Personen wie Sie habe ich ja gar nicht damit gemeint. Sonst würde ich das schon dabei schreiben.
    Eine Frau, die hier komplett durchdreht gibts wieder nicht. Was im übrigen zeigt (was bekannt ist), dass Frauen die Mitte der Wahrscheinlichkeitsverteilungen repräsentieren, während die Männer an den Rändern die Überzahl haben. Auch das weiß ich schon ganz lange und zwar aus eigenen Beobachtungen, sie ich spätestens mit 16 Jahren gemacht habe. Vorher war ich auf einer Jungen-Realschule. Aber auf dem Gymnasium waren auch Mädchen dabei. Als dann das Rand-Mitte-Faktum benannt wurde, kannte ich das schon längst.

    Aber das nur zu @gonger. Das andere ist das Problem der Wissenschaftstheorie über die ja eine Diplomarbeit geschrieben habe. Und das hat mich auch bis heute mehr interessiert als das was ich beruflich gemacht habe. Was ist Wahrheit?
    Ich weiß, dass es vermutlich niemals endgültig zu klären sein wird. Deshalb setze ich ja auf die Diskussion, aber anhand intersubjektiv gültiger Wahrheitskriterien, die zu formulieren eben die Wissenschaftstheorie angetreten ist. Dabei ist für mich die Wissenschaftstheorie lediglich die Fortschreibung der Alltagsrationalität in den wissenschaftlichen Bereich.
    Denn Jeder folgt im Alltag beim Überleben dieser wissenschaftlichen Rationalität. Jeder beherrscht die Logik, selbst meine Mutter, obwohl die die drolligerweise explizit abgelehnt hat.
    Weiter ist es so, dass sich z.B. die Physiker (denen man ja nicht vorschreiben muß, wie sie zu ihren überprüfbaren und überprüften Aussagen gelangen) heutzutage auch (im Grenzbereich) an wissenschaftstheoretischen Kriterien messen lassen. (-> “
    The trouble with Physics“ von Lee Smolin). Es gibt eigentlich kein populärwissenschaftliches Physikbuch mehr, dass nicht auf grundlegende Prinzipien der Wissenschaftstheorie Bezug nimmt, weil die grundlegenden Theorien eben die Frage aufwerfen, was eigentlich real ist.

    Die Physik selbst stellt den Realismus in Frage. Natürlich nur da, wo es ganz fundamental wird. Aber die Bellsche Ungleichung hat quasi ein philosphisches Problem mit physikalischen Mitteln gelöst.

    Damit kommen wir zur Frage was real ist. Da hat also selbst die Physik mittlerweile Schwierigkeiten. Die gesellschaftlichen Theorien sowieso.
    Ganz allgemein gilt: es gibt keine Fakten ohne Theorie (ich weiß nicht ob nicht doch nackte Fakten gibt, das ist sehr diffizil) Damit war das Programm gescheitert sog. Basissätze (die Jeder als wahr einsehen müsse) in der Wissenschaft auszumachen (das ist erst 100 Jahre her), dass man darauf gekommen ist. Es scheint aber beriets Früchte getragen zu haben, wenn Sie schreiben, dass jeder seine eigene Realität habe. Das ist sicher richtig, aber das kann ja nicht so sein, wenn man allgemeine Erkenntnisse gewinnen und allgemeine Handlungsanweisungen erlassen will.

    Zunächst noch 2 Bemerkungen zur Physik.
    Ich weiß sehr wohl, dass aber auch die Physik bei näherem Hinsehen aufpassen muß sinnvolle Erkenntnisse und nicht Tautologien zu formulieren. (-> Joao Magueijo: „Schneller als die Lichtgeschwindigkeit“) Oder, das eben eine sinnvolle Erkenntnis eigentlich eine Tautologie sein soll, so zum Beispiel das Ohmsche Gesetz (Alan F. Chalmers „Wege der Wissenschaft“).

    Wie soll da also im Gesellschaftlichen Übereinkunft erzielt werden? Nun, wenn, dann so wie ich das hier anmahne. Durch eine anständige Herangehensweise und rein sachiiche, saubere Diskussion. Die Kriterien dafür sind bekannt. Das habe ich ja damals am Beispiel der subjektiven Erlebnisse des Einzelnen hier dargelegt.
    Natürlich darf jeder seine eigenen Erlebnisse schildern. Ich Zweifel die normalerweise auch nicht an (oder können Sie mir eine diesbezügliche Äußerung nachweisen?) Nur diese Erlebnisse sind für rationale Erkenntnisse nur dann relevant, wenn sie allgemeingültigen Charakter haben. In diesem Sinn darf auch @gonger hier seine Erlebnisse schildern.

    Aber die müßten sich der objektiven Verallgemeinerung stellen. Insofern habe ich bei @gomger zu Beginn noch feststellen können, dass er halt Behauptungen ohne Beweis aufgestellt hat (das haben Sie z.B. gar nicht gemacht. Sicher würde ich eine Frau nie so hart angehen wie einen Mann, das ist als Reflex bei Männern so drin (jedenfalls in der Kultur, auf die Ritter gefolgt ist), aber sachlich erwähnt hätte ich das schon) Aber bei @gonger habe ich festgestellt, dass ich ihn mittlerweile nicht mehr kritisieren kann, weil er nicht einmal mehr u9nbewiesene Behauptung aufstellt, sondern nur noch wild um sich schlägt, womit er wohl seinen Ansichten Nachdruck verleihen will.
    Es sind quasi Weltuntergangsausagen, die man ja i.a. gar nicht mehr rational angehen kann. Daraus weise ich seit einiger Zeit hin. Ich könnte mir vorstellen, dass es aber eine Taktik ist. Macht er hier eine falsche Aussage ohne Begründung, nehme ich das sofort auseinander.
    Da ich sowas schon lange nicht mehr machen muß, nehme ich an, dass ich Erfolge zu verzeichnen habe. Man löscht mich ja nicht und kann mich sachlich und sonstwie nicht angreifen.
    Natürlich mach ich vielleicht Fehler (als Programmierer weiß ich ein Lied davon zu singen und die Beseitigung eines Fehlers erzeigt zunähst meist neue), aber von denen laß ich mich ja überzeugen (https://www.youtube.com/watch?v=yWlQjv6ujbQ&ab_channel=fritz51282). Das ist ein gutes Rezept.

    Ja und ich weiß, dass jeder zunächst mal seine Fakten (auch durch seinen Zugang zur Realität hat). Aber dem kann man durch die Beachtung objektiver Kriterien (deren oberste Prämisse freilich (der Anstand ist , daran kommt man nicht vorbei) abhelfen.

  112. INGRES 10. Januar 2021 at 04:22

    Übrigens, wenn wir schon einen Titel von Lechtenbrink spielen, dann sollten wie den hier (https://www.youtube.com/watch?v=eaMJw9U_QHA&ab_channel=Koldwink-SchlagerVolksmusikVol.1)
    nicht unterschlagen.
    Es gab schon „Widerstand“ gegen die Emanzipation. Manchmal durch die Blume. Man sollte schon die Wahrheiten jenseits der Emanzipation kennen. Nur eine solche Gesellschaft wäre jenseits von COVID lebensfähig. Bei Trump hatte ich ja den Eindruck, dass der das verstanden hat. Aber das hat hier im Blog auch wieder manchen irritiert. Aber es ist eben so, dass die Gesellschaft im Durchschnitt eben auch unweigerlich in Rechts hinein driftet.

  113. INGRES 10. Januar 2021 at 04:22

    Ich möchte diese langen Ausführungen etwas abkürzen. Denn das ist ja Theorie. Im Leben findet das ja praktisch statt. Da i h aber die Theorie begriffen habe, halte ich mich in der Praxis nicht mit de Theorie auf. Da wende ich die Theorie einfach an, statt mittels der Theorie die Unterschiedlichkeit der Standpunkte zu rechtfertigen. Ich kommuniziere einfach meinen Standpunkt (möglichst objektiv), ohne mir über die Wahrheit Gedanken zu machen. Das was mir einfällt wird schon die größte Nähe zur Wahrheit haben oder dahin führen. Anders kann es ja nicht sein.
    Man kann die Wahrheit selbst nicht mehr theoretisch begründen, Die Wahrheit muß sich (nach Wittgenstein) dann eben zeigen. Man kann das nicht in letzter Instanz alles aussprechen, dass muß sich dann auch an der Art und Weise wie das dargeboten wird, zeigen.

  114. @INGRES 10. Januar 2021 at 05:18

    Wenn ich einen Pessimisten überzeugen will, daß ein halb volles Glas Wasser besser ist, als ein halb leeres, dann ist das nahezu unmöglich, weil derjenige, den ich mit meiner Einstellung überzeugen will, seine eigene Realität aus seiner Erfahrung heraus geschaffen hat, da beeindrucken ihn auch nicht die tatsächlichen 100 ml. Auch wenn er irgendwann die Erfahrung gemacht hat, daß halb volle Gläser doch irgendwie gut sein können, wird es kaum was an seiner Grundeinstellung ändern.
    First in, first out. Ich für meinen Teil versuche zumindest, neutral diese 100 ml zu betrachten, was mir, ganz klar, oft nicht gelingt. Gerade bei diesem schwierigen, emotionsgeladenen Thema Corona muß ich mich auch immer wieder zusammenreißen, beide Seiten betrachten und die 100 ml, damit bewahre ich mir mein Verständnis für die Menschen und lasse mich nicht in die Spalterei hineinziehen.

  115. Mindy 10. Januar 2021 at 11:12

    Wenn ich mich auskenne beziehe ich halt Stellung. Aber was solls.

Comments are closed.