Wahlfälschung ausgeschlossen: In Köln wird jetzt für die Bundestagswahl im Herbst um Wahlhelfer mit Migrationshintergrund geworben. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Nach dem überraschenden Kantersieg der CDU bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 6. Juni wurden Stimmen laut, die Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Wahl hegten. Es wurde gar davon gesprochen, dass Wahlbeobachter, die die Auszählung der Stimmen ab 18 Uhr kontrollieren wollten, wegen des „Infektionsschutzgesetzes“ nicht ins Wahllokal gelassen wurden. Im multikulturellen NRW geht man da von vornherein andere Wege: Dort wird jetzt, damit bei der Bundestagswahl am 26. September auch nichts schief läuft, mit einer groß angelegten Plakatkampagane (wie auf dem Foto oben in Köln) explizit um Wahlhelfer mit muslimischer Provenienz geworben. Wie objektiv, valide und reliabel die sich dann bei der konkreten Auszählung der Stimmen nach Schließung der Wahllokale verhalten, kann nur gemutmaßt werden. Dass die AfD dabei übervorteilt wird, ist jedenfalls eher nicht zu erwarten…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

86 KOMMENTARE

  1. Ich dachte, als Wahlhelfer dürfen nur Wahlberechtigte – also Deutsche – fungieren.
    Aber, Moment, die Mohammedaner haben ja mittlerweile fast alle einen deutschen Paß…

  2. Aus der Sicht von Linksextremisten wird gezeigt, wie tolerant und welt(bes)offen sie sind.

    Aus der Sicht der Verehrer vom Judenmassenmörder, Taqiyyameister und dschihadistischen Eroberer Mohammed ein Angebot für WahlDschihad.

    Deutschland verrecke! (C.Roth)
    Allahu akbar!
    Win-win.

  3. Und auch der Affenstern darf nicht fehlen:

    Wahlhelfer*innen

    Also nur für innen. Für außen wollen sie keine. Sonst hätten sie

    Wahlhelfer*außen geschrieben.

    ;))

  4. Ja, wer kennt sie nicht, die zahlreichen LGBTQ+ Muslima*in_nen_x, deren Kopftuch oder noch restriktivere Varianten der Verschleierung der Ausdruck purer Lebensfreue, Selbstbestimmtheit, Gleichberechtigung und Ausdruck der Werte der Aufklärung ist.

    Dass in diesem Zusammenhang auch demokratische Wahlen weltlicher Prägung einen ganz besonderen – nein, den einzig wahren – Prozess zur Konsensfindung darstellen, wie wir leben wollen? Na aber selbstverständlich! Wer kennt es nicht.

    …Himmel, hilf.

    Die Bundesregierung sollte umgehend die Beziehung zu den Staaten Mittelamerikas verbessern zwecks direkter Drogenbeschaffung. Das Koks, das heutzutage in den für sowas verantwortlichen Werbeagenturen weggeschnupft wird, scheint nämlich ganz offensichtlich mit Frostschutzmittel o.ä. gestreckt zu sein.

  5. Tatsächlich erscheint das Plakat wie ein Werbeangebot für die islamische Gemeinschaft, der Wahl der eigenen Präferenz entsprechend zum Erfolg zu verhelfen. Rassistisch und männerdiskriminierend ist es bereits. Wenn das kein Fischen im Trüben ist, was dann?

    Das sollte man im aller-tolerantesten aller Bunten Länder, in dem schon der Landeschef es „ganz besonders gut mit DITIB“ kann, schon noch sagen dürfen, gell.

  6. Türken-Armin hat gerade größere Probleme:

    Die Türken wiegeln wieder ab und lügen den Dhimmis frech ins Gesicht. Dabei gibt es über diesen letzten Satz aus Koran Sure 2 Vers 286 kein deuteln:

    „Verleihe uns den Sieg über das Volk der Ungläubigen“.

    Oder, wie es z.B. bei der von Maizecks Islamverband als verbindliche Koranübersetzung angegeben ist;

    „So verhilf uns zum Sieg über das ungläubige Volk!“

    http://www.islam.de/13827.php?sura=2

    Hauptsache, man schleimt sich mal wieder bei den gnadenlosen Eroberern ein.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231743683/Auslegungsstreit-Sieg-ueber-Unglaeubige-Der-umstrittene-Vers-in-der-Ditib-Zentralmoschee.html

  7. Das von unseren SED-Parteien (CDU/CSUFDPGRÜNENLINKEN) Migranten als Wahlhelfer gesucht werden ist doch nur konsequent. Diese Leute kommen aus Ländern in denen es keine frei demokratische Wahlen gibt und Wahlbetrug an der Tagesordnung ist. Sie machen sich auch keinen Kopf darum wenn von oben die Weisung kommt die AFD Stimmen verschwinden zu lassen, ist ja in den Herkunftsländern total normal. Und wie uns die Vergangenheit gezeigt hat, war es immer die AFD deren Stimmen beim auszählen „übersehen“ wurden in vergangenen Wahlen. Wenn jetzt noch Hans Modrow, als Bundeswahlleiter eingesetzt wird, dann braucht man sich keine Sorge um den Wahlsieg der SED Parteien zu machen!

  8. Dieses Wahl-Plakat ohne Schrift und jeder würde denken das dieses aus einem Muslimischen Land ist.

    Aber leider ist das (Deutsch)Land, wo Deutsche nix mehr Wert sind und nichts mehr zu melden haben.
    Das einzige wofür Deutsche und wirklich gut Integrierte und arbeitende Migranten noch zu gebrauchen sind ist Steuern und Abgaben zahlen.

  9. Painkiller71 12. Juni 2021 at 11:21
    Dieses Wahl-Plakat ohne Schrift und jeder würde denken das dieses aus einem Muslimischen Land ist.
    —-
    Da würden die zwei Weiber aber nicht so herzlich lachen…

  10. Nachtrag: Jetzt stelle man sich mal vor, das Plakat wäre nicht „gegendert“ (=“Werde Wahlhelfer. Jetzt!“) worden und da wären zwei oder drei ernst dreinblickende, weiße, blonde Männer mit Kurzhaarschnitt zu sehen.

    Die Soja-Fraktion würde durchdrehen vor Hitler-Alarm. Es ist alles nur noch so dermaßen fertig…

  11. Ich gehöre zu denen, die davon ausgehen, dass bei der Sachsen-Anhalt Wahl nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Erst mussten sogar die der AfD feindlich gesonnenen Umfrageinstitute prognostizieren, dass die AfD wohl stärkste Partei wird und urplötzlich, aus dem nichts, klafft bei der Wahl ein Riesenunterschied zugunsten eines Nobodys von der CDU. Vielleicht hat ja der charismatische Laschet aus Berlin das Wunder von Magdeburg bewirkt? Haben die Anhänger der Christlichen Union im Dom sehr heftig gebetet? O, heiliges Taufbecken! Das die Umfrageinstitute sich verschätzen und ihre Lieblinge schönrechnen ist man ja gewohnt, aber SO einen Unterschied hat man doch wohl NOCH NIE gesehen! Wenn jetzt auch noch die vor Loyalität nur so strotzenden Muslime die Wahlzettel auszählen, kann man die ohnehin von massiven und folgenlosen Wahlbetrügereien betroffenen deutschen Wahlen m.M.n. auch ganz einstellen! Ich verweise auf den Anteil von Muslimen in der Gesellschaft und in den Gefängnissen. Wo sind denn die Wahlbeobachter aus dem Ausland??? Bei all diesen Seltsamkeiten und Ungereimtheiten müssten massenweise unbescholtene Wahlbeobachter die Auszählungen überwachen und kontrollieren und nachprüfen, nicht irgendwer und der Mob von der Straße! Sonst macht man den Bock zum Gärtner!

  12. In Kalifat nur mohammeds un Aischas werden das Sagen haben! und auch kreativ Stimmen zaelen( vie in eure Metropole USA schon seit Jahrhunderten) duerfen nur Gruennegermohammeds- das neue Staatsvolk der BRD.

  13. A.C.A.B. muss unbedingt Kanzlerin werden und die AfD gehört deutlich unter die 5% Hürde. So gesehen, ein ganz nettes Plakat und zweifellos ein Schritt in die richtige Richtung, werden zumindest viele linke Gutmenschen sagen. Aber: die beiden Damen sind schon arg hellhäutig und was ist mit den übrigen 63 Geschlechtern? Da sieht mans mal wieder, Diskriminierung und Rassismus lauern überall. Wirklich!

  14. Ein Kopftuch bedeutet sexuelle Unterwerfung und hat in einer Demokratie nichts verloren.

  15. Wahlhelfer*LGBT*in
    —-
    Das * bedeutet LGBT, also alles Sonstige, nicht-hetero.
    Ich bin für LGBT-Quote unter Kopftuchträger*LGBT*innen

    :mrgreen:

  16. Ich kenne mind. 25 Stück, die einer näheren Überprüfung nicht standhalten würden:

    OT
    Türken in Deutschland drohen Briefe vom Finanzamt: Türkei gibt deutschen Behörden Zugriff auf Konten

    Die Türkei beteiligt sich am Kampf gegen Steuerhinterziehung und meldet Finanzdaten von Türken nach Deutschland. Das hat der türkische Präsident Erdogan jetzt unterschrieben.
    In Deutschland lebende Türken könnten von dieser Regelung hart getroffen werden, wenn sie Vermögen in der Türkei nicht in Deutschland gemeldet haben.
    Betroffene haben die Möglichkeiten Selbstanzeige zu machen, um eine Strafminderung zu bekommen, erklärt ein Verbandsfunktionär Business Insider.
    https://www.businessinsider.de/wirtschaft/tuerken-in-deutschland-drohen-briefe-vom-finanzamt-tuerkei-gibt-deutschen-behoerden-zugriff-auf-konten-c/

  17. Wenn Migranten oder Linke als Wahlhelfer dabei sind, könnte die Auszählung ideologisch erfolgen. Dann könnten AFD-Stimmen ungültig erklärt werden. Daher soll jeder aufpassen.

  18. Es ist geradezu grotesk: Die Täter fordern Aufklärung!

    https://www.rnd.de/politik/vorwuerfe-zu-falsch-gemeldeten-intensivbetten-politiker-fordern-aufklaerung-52YXHMLEK5FF7PWWEKYFRNQHCE.html

    Seit fast 2 Jahren betrügen und manipulieren Politik & Medien (außer die AfD!!!!!) die Bürger in diesem Lande. Noch immer werden wir belogen und betrogen … und auf der Basis dieses „Grundbetrugs“ der vermeintlichen Intensivbettenüberlastung werden die Bürger auch weiterhin eingesperrt, abgestraft, ihrer Freiheits- und Grundrechte beraubt und abgezockt.

    Und jetzt zünden die Täter mediale Nebelkerzen (Motto: „Haltet den Dieb!“) und versuchen uns von ihren Verbrechen abzulenken!

  19. Aishe darf Wahlhelferin werden, leider versteht sie nichts von Demokratie und hat damit auch nichts am Hut.

  20. AggroMom 12. Juni 2021 at 11:30

    Painkiller71 12. Juni 2021 at 11:21
    Dieses Wahl-Plakat ohne Schrift und jeder würde denken das dieses aus einem Muslimischen Land ist.
    —-
    Da würden die zwei Weiber aber nicht so herzlich lachen…
    ————————————————————————–
    Was bleibt denen auch anderes übrig als Ausländferinnen für ein Wahlplaket zu nehmen? Bei der jahrelangen deutschfeindlichen Politik in unserem Land einschließlich Preis- und Steuererhöhungen haben die Deutschen keinen Grund mehr zum Lachen.

  21. T.Acheles 12. Juni 2021 at 12:07

    Wahlhelfer*LGBT*in
    —-
    Das * bedeutet LGBT, also alles Sonstige, nicht-hetero.
    Ich bin für LGBT-Quote unter Kopftuchträger*LGBT*innen

    :mrgreen:
    ——————————————————————
    Sobald die Musels das Ruder hier übernommen haben dann können wir diese LGBT Figuren beim öffentlichen Mobile (Windspiel) auf den Marktplätzen bestaunen.

  22. „Es zählt nicht, wer wählt, es zählt wer zählt“

    Josef Stalin, Linkspartei, Massenmörderdreckschwein

  23. Irminsul 12. Juni 2021 at 12:10

    „Seit fast 2 Jahren betrügen und manipulieren Politik & Medien“

    Belogen und betrogen werden wir mindestens schon seit 1914. Manche behaupten seit der franz. Revolution.

  24. Es ist immer wieder erstaunlich mit wieviel uns weggenommenem Geld immer neue politische Seifenblasen finanziert werden.

  25. Eurabier 12. Juni 2021 at 12:27

    „Es zählt nicht, wer wählt, es zählt wer zählt“

    Josef Stalin, Linkspartei, Massenmörderdreckschwein

    …und Bankräuber, Berufkrimineller etc.

  26. buntstift 12. Juni 2021 at 12:18

    Aishe darf Wahlhelferin werden, leider versteht sie nichts von Demokratie und hat damit auch nichts am Hut.
    —————————————————–
    Das passt doch! Da geht es ihr so wie unseren Altparteienpolitikern.
    Die haben mit Demokratie auch nicht mehr am Hut.
    Das sind auch nur Scheindemokraten.
    Man denke nur an Merkels Reaktion zur Wahl in Thüringen.

  27. Schon lustig wie sich alle über Betrug bei der Auszählung sicher sind.

    Werdet doch selber Wahlhelfer.

    Nicht nur immer große Töne spucken.
    Ist wie auf Demos, da sieht man auch immer nur die gleichen Leute,
    der große schreibende Rest weiß alles besser.

  28. Grüne vergleichen nun diese „Klimaforscher“ mit verfolgten Juden in der NS-Zeit. Holocaustleugnung ist grün.

  29. @ Babieca 12. Juni 2021 at 11:19

    2,286 DU bist Unser Maula*, so leiste uns Beistand
    gegen die kufr-betreibenden** Leute!
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    *Maula st ein arabischer Begriff, der im Laufe der Epochen verschiedene Bedeutungswandel durchgemacht hat und in verschiedenen Bereichen zur Anwendung kam. Linguistisch ist maula das Verbalsubstantiv (masdar) des Verbs waliya und bedeutet so viel wie „etwas oder jemandem nahe sein, Macht innehaben, Macht ausüben“.[1]

    Im koranischen Kontext hat es dieselbe Bedeutung wie sayyed und bezieht sich auf Gott(Anm.: Al-Lah). Aus diesem Grund war es muslimischen Sklaven nicht erlaubt, ihre Herren mit „Maulana“ („unser Herr“) anzusprechen. Trotzdem fand der Begriff in der Tradition häufig Eingang als „Herr eines Sklaven“…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Maula

    **Kufr bezeichnet im Islam die Ablehnung des Glaubens an Gott (Allah), die Leugnung der Prophetie Mohammeds und des Koran als Gottes Offenbarung. Ein solcher „Ungläubiger“ ist ein Kafir (Plural: kuffar und kafirun). Folglich werden auch die Anhänger anderer monotheistischer Religionen – Juden und Christen – als kafir/kuffar bezeichnet…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kufr

  30. Notlage bis zur Bundestagswahl ist entschieden –
    Einfach alles tun was möglich ist

    VERÖFFENTLICHT AM 12. Jun 2021 |

    Ein Gastbeitrag von Sönke Paulsen

    …Denn eine Notlage nationaler Tragweite sollte nicht einfach von der Regierung gegen die Stimmen der Opposition beschlossen werden. Eine Notlage nationaler Tragweite muss für alle Parteien erkennbar sein, sonst ist es keine Notlage nationaler Tragweite, sondern eher eine Regierungsnotlage.
    Die Dreistigkeit, diese Notlage auch gleich vorbeugend für den gesamten Wahlkampf bis zum Abschluss der Bundestagswahl zu erklären, lässt auch eine ganze Reihe von Oppositionspolitikern, von der FDP bis zu den Linken, von der AfD bis zu den Grünen, fassungslos zurück.
    Von einer Pandemie nationaler Tragweite könne nicht mehr die Rede sein, Abstands- und Hygieneregeln ließen sich auch ohne diesen Beschluss verlängern und das Parlament müsse endlich seine vollen Rechte zurückbekommen…
    Die derzeitige Bundesregierung kann jetzt im Verlauf dieses Wahlkampfes vollkommen eigenmächtig eine Gefahrenlage erklären und beispielsweise Einschränkungen bei der Bundestagswahl erwirken, welche dann zu einem erhöhten Briefwähleranteil führen.
    Dabei ist die Frage, warum die Briefwähler eine eigene Wählergruppe darstellen, die den Wahlverlauf jeweils wenden, vollkommen unbeantwortet. In den USA war es so, in Sachsen Anhalt war es wohl auch so. Beide Wahlen wurden zu „Schicksalswahlen gegen Rechts“ hochgeschrieben und haben dementsprechende Ergebnisse gebracht. Dank der Briefwähler!…

    Narrative ebnen den Weg zur moralisch gerechtfertigten Wahl-Manipulation…
    https://reitschuster/notlage-bis-zur-bundestagswahl/

  31. @ Maria-B

    Ich hoffe, Sie haben Ihre gestrige Fehl-Interpretation meines Kommentars im Gorilla-Strang inzwischen verstanden.

    Ich bitte um Bestätigung.

  32. Bei jedem Wahlbetrug der letzten Jahre ging es immer zu Lasten der AFD. Zufälle gibt’s….

  33. In Köln durften sich in der Vergangenheit auch „Gruppen“ als Wahlhelfer für ein Wahllokal melden. Also zum Beispiel eine kleine Gruppe von Parteien, oder eine Gruppe von Antifaschisten (neuer Name für Faschisten), oder andere Gruppen halt. Nur keine Gruppen von politisch nicht korrekten Leuten. Bei einem solchen Vorgehen ist natürlich Wahlfälschung nicht auszuschließen, ja geradezu vorprogrammiert.

    So, wie es jetzt aussieht, können sich also zum Beispiel Gruppen von Mohammedanern in einem Kölner Wahllokal sitzen. Wir erhalten dann von denen unseren Wahlzettel, und sie zählen dann die Stimmen anschließend gemeinsam aus.

    Jedes weitere Wort erübrigt sich, außer: Eine ganze Gruppe für ein einziges Wahllokal – das sollte ausgeschlossen sein. Aber in Köln geht alles … es muß nur linksgrün befördern.

  34. Ob die Schleierfrau sich vom Genderstern angesprochen fühlt?
    Selbst wer es richtig findet, Mohammedanerinnen explizit einzuladen: Grottendämlich, wer so ein Plakat aushängen lässt.

  35. Wobei dämlich wohl nicht der richtige Ausdruck ist: Selbstachtungslos trifft es besser.

  36. Wer die kriminelle Hetze der Kartellparteien gegen die AfD sieht, kann sich wohl lebhaft vorstellen, dass diese Undemokraten keine Möglichkeit auslassen werden, die Bundestagswahl in ihrem Sinne zu manipulieren. Man kann nur hoffen, dass genügend unabhägige Wahlbeobachter aus dem Ausland die Wahl überwachen und die AfD genügend Wahlbeobachter vor Ort bringt.

  37. @ 18_1968 12. Juni 2021 at 12:54
    Die Lage ist doch längst gekippt. Es gibt keinen Werbespot mehr, in dem nicht Braune, Schwarze und Kopftücher die Mehrheit bilden. Die ERGO-Beraterin ist schwarz und ein Schwarzer macht mit einem braunen Säugling Reklame für Windeln. Das soll Deutschland sein? Man müsste eigentlich vor dem Verfassungsgericht klagen, dass der Anteil aller Gruppen in der Werbung dem proportionalen Anteil in der Bevölkerung entspricht. Ich glaube auch kaum, dass in Afrika in der Werbung mehrheitlich Weiße auftreten!

  38. Bei der Landtagswahl in Bayern gab es im Bereich Altstadt fast absolute Mehrheit für die Grünen. Habe im Vorfeld bei einer Freizeitveranstaltung am Rande zufällig ein Gespräch zwischen zwei Links/grünen mitbekommen, ging um Wahlhelfereinsatz. Die haben das Tuscheln sofort abgebrochen, als sie merkten, dass jemand zuhört. Für mich war die Intention von denen aus ihrem Verhalten offensichtlich. Wenn nur genügend von einer Partei auszählen, kann man jeglichen Kontrollmechanismen aushebeln.

  39. Irminsul 12. Juni 2021 at 12:44
    ———————————–
    Wo soll auf dem Foto eine „Frau“ zu sehen sein?
    Ich sehe einen blauen Kartoffelsack mit Larve.

  40. Diese beiden Frauen auf dem Bild ,spiegeln doch nicht die Masse unserer Gesellschaft wieder. Das nervt mich ungemein. Wenn der Deutschen Bevölkerung laufend ,ob in der Werbung im TV, oder aber in der Werbung in den Prospekten, laufend andere Nationalitäten abdruckt, fördert man nur das Gegenteil.

  41. @ Maria-B

    Danke, Entschuldigung nicht nötig, längst vergeben. Ich wollte nur sicher gehen, nicht in der falschen Schublade zu bleiben.

  42. .

    Verdammte K*cke (+),

    .

    1.) „… Wahlhelfer mit muslimischer Provenienz….“ heißt im Artikel.

    2.) Wer den Begriff „Muslime“ verwendet, hat sich schon unterworfen:
    Der politischen Korrektheit. Und dem Mohammedanismus.

    3.) „Muslime“ gibt’s im Deutschen nicht: Es ist ein englischer Begriff.

    4.) Orientale heißen „Mohammedaner“. Oder „Moslems“. Basta.

    HÖRT DOCH AUF, liebe Pi-Autoren !

    Hört doch auf…

    … mich.

    Ich hab das in den letzten Jahren x-Dutzend mal geschrieben, daß diese Begrifflichkeiten einen gewaltigen Unterschied machen (fragt auch mal Michael Stürzenberger darüber).

    Und die Pi-Autoren (außer „Stürzi“) fallen allesamt auf deutsche Moslem-Verbände rein, die den wertiger klingenden Begriff „Muslime“…

    (diese sind ja was ganz besonderes, was sich im Macho-Stolz der türkisch-arabischen Muskelmänner mit Bart und Mangel-IQ zeigt. Und der Arroganz der mohammedanischen Kopfbinden-Trägerinnen)

    …. etablieren wollen.

    5.) Ein Werbefachmann sagte mir mal, ein Produkt mit dem negativ klingenden Namen „Moslem“ oder „Mohammedaner“ wäre unverkäuflich.

    Das wertig klingende „Muslim“ schon.

    Wir sollten Orientale auditiv negativ „framen“.

    Meine Meinung. Friedel

    + man sehe mir die angedeutete derbe Fäkalsprache nach; bin frustriert, daß meine Anregung bei den Pi-Autoren so wenig Resonanz findet.

    .

  43. Sie haben im BT schon mal Vorsorge getroffen , denn Sie gehen offensichtlich davon aus , dass es zu Aufständen in unserer besten Demokratie die wir je hatten , kommen könnte/ wird !!
    Die staatliche Überwachungsorgie ist immer die Vorstufe , für das was uns erwartet !!

  44. .

    Die mohammedanische Kopfbinde (Artikel-Bild) ….

    .

    1.) ….. ist die politische Uniform des Islamo-Faschismus,

    2.) insofern hätte man auch einen lächelnden Hakenkreuz-Armbindenträger plakatieren können.

    .

  45. Und wer verklickert dem Ali, dass seine Aische eventuell allein mit 5 detschen Männern hinter verschlossenen Türen die Wahl auswertet und Ali darf da nicht rein?

  46. LGTB mit Kopftuch ist so ein linksgrün-pädophiler Unfug wie unlängst „Kommandeurinnen und Kommandeure der Hamas“ von der linksgrün-pädophilen Lügenpresse, bis man sie darauf hinwies, dass die von der EU genährten Hamas-Mörder gar nicht genderverschwult sind.

  47. @friedel_1830
    „Die mohammedanische Kopfbinde (Artikel-Bild) ….

    .

    1.) ….. ist die politische Uniform des Islamo-Faschismus,

    2.) insofern hätte man auch einen lächelnden Hakenkreuz-Armbindenträger plakatieren können.“

    Genau so ist es. Aber im herrschenden Narrativ, gilt die faschistoide Kopftuchwindel als bunt und vielfältig und das, obwohl Islam und Nationalsozialismus sich nicht nur in ihren mörderischen Judenhass durchaus ähnlich sind.

  48. Eurabier 12. Juni 2021 at 14:11

    LGTB mit Kopftuch ist so ein linksgrün-pädophiler Unfug wie unlängst „Kommandeurinnen und Kommandeure der Hamas“ von der linksgrün-pädophilen Lügenpresse, bis man sie darauf hinwies, dass die von der EU genährten Hamas-Mörder gar nicht genderverschwult sind.

    Die Welt hat gerade denselben Bock geschossen (= hirnausgeschalteter Automatismus): Aus dem schwervermummten Mohammedaner-Frauenblock in Gaza machte sie in einer BU

    „Anhänger und Anhängerinnen der Hamas schwenken Fahnen“.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231444865/Nach-Vorstoss-von-Laschet-SPD-prueft-Verbot-der-Hamas-Fahne.html

    Das einzige einsame unvermummte männliche Kind (links unten) in der großen Horde des weiblichen islamischen Zuchtviehs ist nur deshalb da, weil männliche Kleinkinder im Islam noch gerade so bei Frauen geduldet werden.

  49. Wenn man Werbung anschaut und bei jedem Dunkelhäutigen oder Mischling, der dort zu sehen ist,
    einen Schnaps trinkt, ist man nach 15 Minuten Sternhagel voll.

  50. Hoffnungsschimmer 12. Juni 2021 at 14:58

    Wenn man sich die Werbung in TV und Print anschaut, besteht 80% der Deutschen aus Schwarzen und sonstigen Minderheiten.

  51. @ Hoffnungsschimmer 12. Juni 2021 at 14:58
    So ist es! Aber dieses Land lässt sich doch eh nur noch im Suff ertragen.

  52. @ Der boese Wolf 12. Juni 2021 at 12:28

    Belogen und betrogen werden wir mindestens schon seit 1914. Manche behaupten seit der franz. Revolution.

    Wahre Worte. Ich gehöre zu diesen „manchen“ und halte das auch für gut nachweisbar, allerdings nicht in 5 Minuten. Darüber hinaus bin ich ziemlich sicher, dass es noch weiter zurückreicht. Aber es bis zur frz. Revolution zu erkennen, reicht wahrscheinlich aus, die derzeitigen Herrscher sind die Nachfahren im Geiste der siegreichen Revolutionäre.

    Man darf nicht den Fehler machen, zu glauben, in dem Moment, in dem man es selber erkennt, hätte es auch erst angefangen. Das lässt sich leicht begreifen, wenn man sich überlegt, dass eines der Schlafschäfchen von heute in ein paar Jahren plötzlich wegen irgendetwas aufwacht und dann meint „Seit 2023 werden wir belogen und betrogen.“

    Babieca 12. Juni 2021 at 11:08

    Wahlhelfer*innen

    Also nur für innen. Für außen wollen sie keine. Sonst hätten sie

    Wahlhelfer*außen geschrieben.

    :mrgreen:

    Ich bin gerade am Rätseln, ob es sich bei der migrantischen Person ohne Kopftuch um m, w oder d handelt. Ich tippe auf d. Aber wahrscheinlich ist es rechtsextrem und ewiggestrig von mir, das überhaupt wissen zu wollen und darüber hinaus einen Migrationshintergrund zu erkennen. Wir sind doch alle einfach nur Möntschen.

  53. OT

    Kannste dir nicht ausdenken: Das verlogene bärbockige Kind wurde gerade mit Giga-Mehrheit Kanzlereusen-Kandidatesse der grünen Khmer:

    Der Grünen-Parteitag hat sich mit sehr großer Geschlossenheit hinter Parteichefin Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin gestellt und das Wahlkampf-Spitzenduo bestätigt.
    In einer einzigen Abstimmung unterstützten 678 von 688 Online-Delegierten (98,5 Prozent) am Samstag die Kandidatin und das Duo aus den beiden Parteichefs Baerbock und Robert Habeck als Wahlkampf-Team.

    *https://www.bild.de/politik/2021/politik/gruene-annalena-baerbock-offiziell-zur-kanzlerkandidatin-gekuert-76716662.bild.html

  54. Folie(Anm.: Seite!) 7 Bürgerdienste -Wahlamt

    »Professionelles Marketing»

    Zielgruppenorientierte Ansprache und Visualisierungdurch

    »aufgefrischte Motive und Werbeaktionen

    Akquise von Wahlhelfenden … Motivlinie im Rahmen der Werbekampagne

    Plakatabb. mit: alter weißer Mann, Mongole u. Türkin o.ä.

    Danach folgen Plakatabb., wo die Protagonisten neu gemixt
    u. neue dazugenommen wurden, z.B. der Mongole mit
    einer älteren Blondine usw.

    Dazu diverse Parolen
    https://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf13/presse/2021/34_pr%C3%A4sentation_wh-auftakt_bundestagswahl_2021_stand_11.05.2021.pdf

    Seite 14
    Akquise von Wahlhelferinnen und Wahlhelfern…
    Fortführung des bewährten Anreizsystems

    »Wahlvorstehende u. Schriftführende Urne 70 Euro
    Aufwandsentschädigung Schulung 50 Euro

    »Wahlvorstehende u. Schriftführende Briefwahl 60 Euro
    Aufwandsentschädigung Schulung 50 Euro

    »Beisitzende Urne oder Briefwahl 50 Euro

    »Prämie für die Werbung eines (einzigen)30 Euro neuen Wahlhelfenden

    »Wahlberechtigte Schüler*innen und Mitglieder eingetragener Vereine (e.V.) erhalten zusätzlich 10 Euro an ein angegebenes zentrales Konto für die Schul-/Klassen-bzw. VereinskasseVoraussetzung: Anmeldung einer Gruppe von mindestens fünf Personen über Schule oder Verein

  55. Maria-Bernhardine 12. Juni 2021 at 15:31

    ERGÄNZUNG

    In Köln heißen Wahlhelfer jetzt WAHLHELFENDE

    +++++++++++

    Gerade läuft auf VOX Shopping Queen, eine Wiederholung:
    Dortmund. Im Modeschmuckladen war eine mit Hidschab
    bewehrte Muselmanin als Verkäuferin.

  56. @ Babieca 12. Juni 2021 at 15:45

    Ups, habe Ihren Kommentar nicht mitbekommen,
    weil ich den meinigen hängen ließ, während ich in die
    Küche ging!

  57. Babieca 12. Juni 2021 at 15:23
    OT

    Kannste dir nicht ausdenken: Das verlogene bärbockige Kind wurde gerade mit Giga-Mehrheit Kanzlereusen-Kandidatesse der grünen Khmer:

    Der Grünen-Parteitag hat sich mit sehr großer Geschlossenheit hinter Parteichefin Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin gestellt und das Wahlkampf-Spitzenduo bestätigt.
    In einer einzigen Abstimmung unterstützten 678 von 688 Online-Delegierten (98,5 Prozent) am Samstag die Kandidatin und das Duo aus den beiden Parteichefs Baerbock und Robert Habeck als Wahlkampf-Team.

    Ich hatte letztens auf einem Nachrichtenportal (ich glaube „achgut“) am Rand einen Artikel aufgeschnappt, der das bestätigt, was ich hier bereits einige male schrieb – dass man sich weniger um das intellektuell überforderte Spitzenpersonal der Grünen sorgen muss, sondern um die Wähler, die diesen Personen ihre Stimme geben.
    Baerbock ist, wie sich inzwischen mehr und mehr herausstellt, dermassen dumm – und das real – dass inzwischen selbst ich nicht mehr glaube, dass die noch Kanzlerin werden wird.
    Nun wurde die in transatlantischen Kaderschmieden über Jahre aufgebaut, besuchte unzählige Rhetorik- und Körpersprachentrainings und stellt sich trotzdem dermassen dämlich an, dass es schon vom Hinsehen wehtut.

  58. Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2021 at 15:56

    … dass man sich weniger um das intellektuell überforderte Spitzenpersonal der Grünen sorgen muss, sondern um die Wähler, die diesen Personen ihre Stimme geben.

    So wahr.

  59. Babieca 12. Juni 2021 at 15:23
    OT

    Kannste dir nicht ausdenken: Das verlogene bärbockige Kind wurde gerade mit Giga-Mehrheit Kanzlereusen-Kandidatesse der grünen Khmer

    —————————————–

    Der einzige Unterschied zu Mr. 100 Prozent: Chulz wurde zuerst gewählt und stürzte dann ab, beim Analena läuft’s andersherum …

  60. Hilda 12. Juni 2021 at 11:42:

    Völlige Zustimmung! An dem Wahlergebnis ist was faul. Das ganze Wahlsystem hier gehört reformiert und weitgehend fälschungssicher gemacht. Erster Schritt: Keine Briefwahl mehr! Zweiter Schritt: Die Auszählungsregularien ändern (in Bremen haben Schüler ausgezählt, da waren dann wundersamerweise alle AfD-Stimmen grün und rot geworden). Wahlauszählungsmaschinen? Ja, aber ohne Fälschungssoftware! Weitere Änderungsmöglichkeiten: Das Wahlmindestalter wieder auf 21 Jahre heraufsetzen und/oder ggf. mittels eines Faktors die Stimmen der Hochsteuerzahler höher wichten als die Stimme eines Nichtsteuerzahlers.

  61. Wahlhelfer mit Kopftuch, Hakennase und gebrochenem Deutsch.
    Da kann einem schonmal schlecht werden…

  62. Islamistische Wahlhelfer, welche Stimmen auszählen? Ich glaube, da haben einige den Koran noch nicht so ganz verstanden. Sprechen sie mal mit einem praktizierenden Moslem über Israel. Da wird ihnen geholfen

  63. Heisenberg73 12. Juni 2021 at 15:02

    Wenn man sich die Werbung in TV und Print anschaut, besteht 80% der Deutschen aus Schwarzen und sonstigen Minderheiten.
    —————————————

    Ja, das ist interessant und zieht sich mittlerweile durch nahezu alle Lebensbereiche. Beim Bäcker hier bei mir um die Ecke außen ein großes Plakat mit einem grinsenden Brot backenden Mann von erkennbar nordafrikanischer Provenienz (vulgo Nafri). In der Realität habe ich so jemanden noch nie in Deutschland in einer Bäckerei gesehen. Es wird nicht mehr die Realität abgebildet.

  64. Vortex 12. Juni 2021 at 11:01
    Ich dachte, als Wahlhelfer dürfen nur Wahlberechtigte – also Deutsche – fungieren.
    ———–
    Meinten sie, das ‚Staatenlose‘ nicht wählen und wahlhelfen dürfen/ dürften?
    Da bleiben, nach meinem Stand von 2017, 5 Millionen!?


    BePe 12. Juni 2021 at 14:09
    Und wer verklickert dem Ali, dass seine Aische eventuell allein mit 5 detschen Männern hinter verschlossenen Türen die Wahl auswertet und Ali darf da nicht rein?
    ——
    Wäre/ ist die ‚Wahl‘ dann nicht eh ungültig- bei versagen der Kontrolle?!


    Maria-Bernhardine 12. Juni 2021 at 16:06
    @ Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2021 at 15:56
    Dann will ich nochmal das Künstlerkollektiv TripleA
    mit Annalena Bockbier u. Dr. Osten vorstellen.
    ——–
    Apropos Dr.Osten. DER war im Untersuchungsausschuss ‚anwesend‘. Gefragt hat die AfD- gesagt hat DER ,fast, nichts.


    Jonas III Sobieskis 12. Juni 2021 at 18:42
    Hilda 12. Juni 2021 at 11:42:
    Völlige Zustimmung! An dem Wahlergebnis ist was faul.
    ————
    Natürlich! Oder glaubt noch wirklich jemand, ausser Michel, das Wahlen etwas ändern?
    Oliver Janich hat zur Wahl in Sachsen-Anhalt seine Wahrnehmung(en) mitgeteilt (politikstube 9. Juno 2021): Wahlmanipulation.
    Also bin ich nicht der einzige, der von manipulierter ‚Wahl‘ spricht.
    (jetzt kann ich meinen Frust wieder in der Schublade vergraben)
    —-
    Zur ‚Wahl‘ in der BRvonD: Ist die ‚Wahl‘ nicht ausschliesslich Deutschen vorbehalten? Nein, nicht staatenlosen Perso-Besitzer, sondern mit einer Staatsangehörigkeit von Geburt!
    UND sind, vom ‚Verfassungsgericht‘ der BRvonD festgestellt, ‚Wahlen‘ seit 1954 nicht ungültig?

  65. Nachdem sich im Dritte-Welt-shit hole Berlin, ebenso wie in DITIB-Luschets Kalifat Mordrhein-Vandalien, die feindliche, ISlamische Übernahme und die ethnische Entkernung gegen das biodeutsche Staatsvolk längst auch demographisch niederschlägt, eine konsequente Maßnahme!

    Die mit deutschen Pässen und Wahlrecht ausgestatteten Musels und MUFls wählen ohnehin schon vor allem Rot-Grün-Rot, natürlich nicht, weil sie für das Adoptionrecht schwuler Paare und gendergerechte Scheißhäuser sind, sondern weil Linke, aber auch Luschets Ableger der Mehrkill-Union, ihre Interessen gegen die biodeutschen „Nahzi-Normalos“ durchsetzen.
    Die ostdeutschen Wahlegebnisse für die AfD mit überdurchschnittlich vielen Jungwählern, sind für Regime und System Grund genug, demnächst eine weitere Million bürgerkriegserprobter MUFls und NAFris einzuschleppen. Luschet, Baerbock, Scholz – sie alle werden dafür sorgen! Und je mehr sich „Deutschland“ in ein nahöstliches shit hole verwandelt, irgendwo zwischen Marokko und Afghanistan, umso besser die „Wahlergebnisse“ mit neuen Mehrheiten!

    Insofern ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Wahlzettel auch mit den extremistischen Parteien aus Nahost, von AKP und MHP über PKK und PFLP bis Hamas, Hisbollah und IS bedruckt werden und als Willkommenskultur für die kültürülle Bereicherung durch Analphabeten mit bunten Parteilogos!
    Wenn ich an Kopftücher denke, die vor einem an Supermarktkassen stehen und mit ihrem Bargeld hantieren, gibt es vielleicht auch im Vorfeld Zählkurse für unsere NeubürgerInnen?!

    Ansonsten läßt die Auszählung manche Überraschung erwarten. Vielleicht sogar wie in Ägypten oder den „Palästinensergebieten“ Ergebnisse von „über Hundert Prozent“ für „KandidatInnen“, die den ISlamtrullas mit ihren Kopftüchern genehm sind!

Comments are closed.