Rund 90 Prozent der arbeitssuchenden Migranten aus den Hauptasylherkunftsländern haben keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluß.

Noch immer werden Politiker nicht müde, Asylanten als „Bereicherung“ der bundesdeutschen Aufnahmegesellschaft darzustellen. Doch die Realität sieht anders aus:

Laut aktuellen Zahlen stieg die Zahl der Asylbewerber, die Grundsicherung beziehen, zwischen 2010 und Februar 2021 von 135.000 auf 995.000. Statistisch kommen damit auf jeden sozialversicherungspflichtig beschäftigten Einwanderer 2,5 Sozialleistungsempfänger.

Diese Zahlen gehen aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Bundestagsabgeordneten René Springer hervor. Die Top-8-Asylherkunftsländer sind Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien.

Aus der Antwort der Bundesregierung geht auch hervor, daß rund 90 Prozent der arbeitssuchenden Migranten aus den Hauptasylherkunftsländern keinen in Deutschland anerkannten Berufsabschluß haben – eine „Bereicherung“ für den Wirtschafts- und Technologiestandort Deutschand sieht anders aus.

(Gefunden bei ZUERST!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

74 KOMMENTARE

  1. Was erwartet man sonst von unseren Neubürgern.
    Die wissen genau dass sie hier in Buntistan auch ohne zu Arbeiten fürstlich versorgt werden.
    Ehlich gesagt hatte ich sogar eine weitaus höhere Diskrepanz zwischen arbeitenden und in der sozialen Hängematte liegenden erwartet.

  2. Denen geht es nicht um arbeitende Migranten in Deutschland , sondern einzig und allein um die „ Einhegung „ der Deutschen . Das ist die Maxime von Joschka der Fischer und dem Chon Bandit und die Grünen ; wobei Merkel zu diesen Grünen gehört und die CDU darauf eingeschworen hat , denn für Geld und Posten unter Merkel , tun die alles vgl. Harbarth , Haldenwang , Schäuble , und der Wurmfortsatz SPD !!

  3. Die Analphabeten unter den Asylbetrüger wollen doch alle Studieren,
    wenn man den Aussagen der Öffentlich_Rechtlichen_Anstalten glauben Schenkt.
    Zudem gibt es vom Deutschen „Nathzi“ Vermieter keine Wohnung, glaubst du nicht?
    Einfach mal Monitor mit Georg Restle Schauen der mehr Nathzi aufgespürt hat als der Israelische Geheimdienst!

  4. Alles Museplanenländer !

    Da muß mir Herr Söder, Frau Merkel oder unser
    wetterwendischer Innenminister schon mal erklären,
    wie es möglich ist, daß Muselmanenländer Hundert-
    tausende, ja, Millionen asylberechtigte Angehörige der
    Umma, der Gemeinschaft der Muslime produzieren.

    Ich glaube eher, daß diese Eindringlinge einem musel-
    manischen Plan zur Eroberung der Freien Welt folgen !!!!!
    Und wir mit unserem Helfersyndrom fallen darauf rein !!!!!!!!

  5. @Mautpreller 13. Juli 2021 at 18:54
    Die Analphabeten unter den Asylbetrüger wollen doch alle Studieren,
    #######

    und Fußballprofi werden. Denn da gibts besonders viel Kohle

  6. .

    Asylanten-Schwemme

    .

    1.) Laut Gesetz ist Rückkehr-Fähigkeit der Asylanten permanent aufrechtzuerhalten; diese ist sofort zu vollziehen, wenn sich die Lage (in Teilen) in deren Ländern bessert.

    2.) Man kann (nach meinen Informationen) über TUI in Syrien Urlaub buchen.

    3.) Praktisch alle Asyl-Forderer sind illegal hier (sichere Drittstaaten, Art. 16 GG, Dublin lll), es sei denn, sie sind durch die Nordsee geschwommen.

    4.) Nach OECD-Kriterien sind die illegalen Invasoren zu 70% Anal-fa-beet-en. In ihrer eigenen meist arabischen Muttersprache.

    Für Wortfetzen auf Smartphone reicht es aber noch.
    Auf Arbeitsmarkt sind diese fast chancenlos und konkurrieren zudem mit gering-qualifizierten Deutschen. Und auch auf Wohnungsmarkt.

    5.) Mittlerweile ist Sicherheitslage für weiße Bio-Deutsche in unserem eigenen Land durch z.B. schwerstkriminelle Afghanen bedrohlicher, als für diese Afghanen selber, wenn diese in ihre befriedeten Landesteile Afghanistans zurückkehrten.

    6.) Den ganzen Politik-Kriminellen (die dieses Desaster zu verantworten haben) in ihrer Berliner Filter-Blase gehört der Prozeß gemacht. Die drei erstochenen Frauen durch einen islam-verseuchten Somalier in Würzburg gehen voll auf die Kappe von Merkel und Co. .

    .
    Friedel
    .

  7. Schnell anschauen, bevor das Bild wieder geändert wird!

    Merkels völlig verblödete Visage als Titelbild in Focus online über den Besuch beim RKI. Das wird in den nächsten Minuten ausgewechselt werden.

  8. Ein voller Erfolg. Wie sieht das Verhältnis dann aus: 1 arbeitender Deutscher vs ? arbeitslosen Migranten?

  9. Ich glaube, dass noch mehr Migranten und Asylanten
    auf einen steuerzahlenden Eindringling kommen.
    Alles was der Misthaufen zu uns durchdringen lässt,
    ist gelogen !
    Ich glaube auch nicht mehr an die 50 Milliarden/Jahr, die uns
    das Gesindel kosten soll, …. alles gelogen !
    Auch Corona …. alles von Anfang an gelogen und so geplant.
    Die Schulden gehen unseren Regierungsverbrechern am A…
    vorbei, im Gegenteil, Ihr Ziel ist es Deutschland in den absoluten
    Ruin zu führen, um dann im Chaos ihre Weltdiktatur zu erpressen
    und einzuführen.

  10. Es reicht schon dass ich für faule Deutsche mitarbeiten muss aber damit ist meine Gutmütigkeit auch schon erschöpft.

  11. Als ich noch in Steuerklasse I den Blödel machen und vorab 50 Prozent meines Gehalts abdrücken mußte hat mich das schon ein wenig mißmutig gemacht.

    Ein kleiner Trost für mich waren dann immer die lachenden und freudig strahlenden Gesichter fröhlicher und wohlversorgter junger Männer aus Afrika oder Arabien, die lässig durch die Stadt flanieren konnten und die von den Zumutungen und dem Stress der deutzen Arbeitsfront deutlich weniger gepeinigt wurden als ich alter deutzer Arbeitsgaul.

    Es hat mein Herz mit Freude und Stolz erfüllt, daß meine treusorgenden Volksvertreter all‘ ihre Kraft darauf verwandten mir auch noch im hohen Alter ein Verweilen an der deutzen Arbeitsfront zu ermöglichen und mir den Bezug einer Flaschensammlerrente solange wie nur möglich zu ersparen. Am besten ganz – falls ich vorher den Heldentod auf dem Felde der Exportweltmeisterschlacht als deutzer Stachanow stürbe.

    Für alle meine Mühen und Plagen war es mir Lohn mehr als genug, die Gewissheit zu haben, daß der schnöde Mammon, der mir vorenthalten und abgeknöpft wurde eine sinnvolle Verwendung fand zur Erquickung und Atzung schwer traumatisierter junger Männer – halber Kinder noch – die auf ihrer gefahrvollen Flucht ins freundliche Deutzelan nichts weiter als ihrer Goldkettchen, ihre Smartphones und ihre Vollbärte hatten retten können.

    Leider hat ein übles, wechselwendisches Geschick mich dann vorzeit vom Ehrendienst an der deutzen Arbeitsfront abberufen und mir eine weitere steuer- und sozialabgabenpflichtige Mitarbeit am großen Werk, ein weiteres fröhliches Schaffen zu Nutz und Frommen verzweifelter Fluchtsuchender unmöglich gemacht.

    Ich vertraue nunmehr darauf, daß ein Ruck durchs Land geht – daß ein Schrei aus tausend, zehntausend, hunderttausend Kehlen altruistischer GenderwissenschaftlerInnen erschallt, der auf radikale Pensions- und Gehaltskürzungen im ÖD, auf massive Einschränkungen der Zuwendungen für Staatskünstler und staatskonforme Afterkultur und die Deckelung aller Fördertöpfe für den Heldenkampf gegen Rechts drängt.

    Das Geld ist für unsere Fluchtsuchenden viel besser angelegt. Sie sind unsere Zukunft!

  12. .

    Überschrift und Text passen nicht zusammen

    .

    1.) Überschrift: ein Erwerbstätiger, zwei Arbeitslose

    2.) Text: ein Erwerbstätiger, zweiKOMMA-fünf Arbeitslose

    Ich hoffe, das kommt jetzt nicht zu kleinteilig rüber: Wären also 25% noch mehr Arbeitslose in Relation.

    Keine quantité négligeable mMn. .

    .

    Friedel

    .

  13. „Schutzsuchender“ (Afghane, 21) kassiert für Vergewaltigung
    mit vorgehaltenem Messer 9 Jahre Haft.
    _______________________
    Tatort: Rostock (MV)

    Die Bäckerei-Angestellte (31) war gerade auf dem Heimweg
    als der Merkel-Gast über sie herfiel.
    Die „Erlebende“ ist seit der Tat schwer traumatisiert:
    https://www.bild.de/regional/mecklenburg-vorpommern/mecklenburg-vorpommern-news/landgericht-rostock-neun-jahre-haft-fuer-vergewaltiger-21-77062796.bild.html
    _________________
    In Bremen hätte er wahrscheinlich nur 3 Jahre gekriegt.

  14. Nicht mehr der Deutsche Michel, sondern nur noch
    DER DEUTSCHE DEPP!

    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    Finde das Bild nicht im Internet.
    Da heißt es : Mörder von Würzburg das Bild sagt alles.

    Solche Subjekte treiben hier ihr Unwesen und lachen noch frech und beleidigen pervers mit ihren dreckigen Mörderfingern, nachdem sie mehrere Frauen auf offener Straße erstochen haben.
    Man kann es kaum fassen.
    Erst das Arschloch mit den vermeintlich psychischen Störungen, so wie der Dreckskerl der in Frankfurt die Mutter mit Kind vor den Zug geschmissen hat, dann der Psycho mit der Axt, der den Chinesen erschlagen hat. Aber der Mörder von Hanau, der die Zigeuner erschossen hat, gehört aber zur rechten Seite, war selbstverständlich nicht psychisch gestört! Der ist ja auch tot.

    PI soll das mal suchen!
    Das FOTO ist der absolute Hammer!
    Eine Verarschung an die ganze deutsche Bevölkerung.

    Und nebenbei ruft Herr Spahn die Leute zum Impfen auf, nimmt BIDENS Werbeslogan: ES IST DIE PATRIOTISCHE PFLICHT JEDES BÜRGERS.
    PATRIOTEN darf es hier nicht geben, aber PATRIOTISCHE IMPFLINGE, die soll es geben.
    Die Leute werden von allen Seiten nur noch zum Narren gehalten!

  15. jeanette 13. Juli 2021 at 19:50

    Nicht mehr der Deutsche Michel, sondern nur noch
    DER DEUTSCHE DEPP!

    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    Finde das Bild nicht im Internet.
    Da heißt es : Mörder von Würzburg das Bild sagt alles.

    Solche Subjekte treiben hier ihr Unwesen und lachen noch frech und beleidigen pervers mit ihren dreckigen Mörderfingern, nachdem sie mehrere Frauen auf offener Straße erstochen haben.
    Man kann es kaum fassen.
    Erst das Arschloch mit den vermeintlich psychischen Störungen, so wie der Dreckskerl der in Frankfurt die Mutter mit Kind vor den Zug geschmissen hat, dann der Psycho mit der Axt, der den Chinesen erschlagen hat. Aber der Mörder von Hanau, der die Zigeuner erschossen hat, gehört aber zur rechten Seite, war selbstverständlich nicht psychisch gestört! Der ist ja auch tot.

    PI soll das mal suchen!
    Das FOTO ist der absolute Hammer!
    Eine Verarschung an die ganze deutsche Bevölkerung.

    Und nebenbei ruft Herr Spahn die Leute zum Impfen auf, nimmt BIDENS Werbeslogan: ES IST DIE PATRIOTISCHE PFLICHT JEDES BÜRGERS.
    PATRIOTEN darf es hier nicht geben, aber PATRIOTISCHE IMPFLINGE, die soll es geben.
    Die Leute werden von allen Seiten nur noch zum Narren gehalten!

    Mit seinem berechnenden Buntland-„Patriotismus“ kann mich dieses System nicht mehr fangen. Mein Land ist Deutschland. Mit Deutschland identifiziere ich mich, Deutschland bin ich verpflichtet.

    Buntland geht mir am Arxch vorbei. Für Buntland rühre ich keinen Finger. Buntland ist Feindstaat.

  16. Es ist ein echtes Problem mit den Atom Forschern aus Ghana und dem Kongo. Es sind hochkarätige Spezialisten der Kernspaltung, aber leider völlig überflüssig, da wir keine Atomkraftwerke mehr bauen. So werden halt diese hochkarätigen Wissenschaftler zu Gender Spezialisten umgeschult.

  17. servus ,

    Augenwischerei !! , der tatsächliche %satz von Einwanderern , die unterm Strich
    mehr „bringen“ als kosten ( ergo abzüglich H4 , KG , sonstige Sozialleistungen )
    beträgt satte 0,4 % !!!!
    Aber dies zu kommunizieren , wäre zu heikel .

  18. @ Das_Sanfte_Lamm 13. Juli 2021 at 19:05

    Auf jeden Asylanten in Arbeit kommen zwei arbeitslose

    Das kann nicht stimmen, so wie es diese wahre Geschichte belegt. Ein Portemonnaie hat er allerdings noch nicht gefunden
    ***
    Der Abiturschnitt ist aber noch steigerungsfähig. Die hat auch kein Portemonnaie gefunden, ist aber beim Roten Kreuz aktiv:

    https://www.merkur.de/welt/flucht-syrien-deutschland-tiktok-star-abi-delovan-moustafa-zr-90858743.html

    Dieses Jahr gab es trotz chaotischen Distanzunterrichts eine Schwemme an Abiturnoten mit 1 vor dem Komma oder sogar 1,0. Spricht weniger für die Schüler als viel mehr gegen das Abitur.

    Im Übrigen glaube ich die Quote von einem Beschäftigten unter drei Asylanten wirklich nicht., und wenn ich mir die top Herkunftsländer ansehe schon zweimal nicht. So viele unqualifizierte Jobs haben wir gar nicht, und wenn sind Ost- oder Südeuropäer immer noch die besseren Bewerber, und auch von denen gibt es genug. Die meisten „beschäftigten“ Asylbewerber stecken in irgendwelchen sinnlosen Maßnahmen, damit die Statistik gut aussieht.

  19. jeanette 13. Juli 2021 at 19:50

    […]
    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    ========
    Es wäre wirklich schwer zu ertragen.
    Ich kann mir aber auch (eher) sehr gut eine Fotomontage vorstellen.

    Ich hoffe auf zweiteres.

  20. Defacto arbeiten höchsten 5% als Hilfsarbeiter zum Mindestlohn und sind trotzdem keine Nettosteuerzahler. Die anderen die als „nicht arbeitssuchend“ propagiert werden, sammeln ihren eigenen Müll in den Ghettos auf und putzen die Treppenhäuser in den Wohnblöcken, bekommen dann selbstverständlich zum Hartz4 zusätzliche Bonuszahlungen vom Steuerzahler dafür. Das ist die Realität die ich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit mit meinen eigenen Augen sehen kann. Das Wirtschaftswunder 2.0 ist da, HipHipHurra! -_-

  21. Die Top-8-Asylherkunftsländer sind Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien.

    Wer um die halbe Welt reist um am Ende seiner Reise in Deutschland anzukommen, der ist weder „Flüchtling“ noch „Asylbewerber“.

    Streicht die Leistungen und führt anständige Grenzkontrollen ein und schon hat der Spuk ein Ende.

    „Mehr Abschiebungen wagen.“

  22. OT, aber diese Geschichte gefällt mir besonders gut. Während tausende Glücksritter aus allen Winkeln der Welt (siehe Artikel) unbehelligt ins Land strömen und sich versorgen lassen können, müssen einheimische Leute wegen irgendeiner Feinstaubemissionsverordnung ihre voll funktionsfähigen Kachelöfen stillegen. Da kann man sich nur noch schütteln. Noch dazu verbraucht man mit einem Ofen kaum Gas oder Öl, das Holz ist oft in Flächenlosen selbst geschlagen, womit man noch die Wälder pflegt oder beim Kauf die einheimischen Bauern unterstützt. Von der angenehmen Wärme eines Kachelofens ganz zu schweigen. Das hat schon bald etwas von einem sadistischen Kinderheim, in dem man den Kinderlein noch die letzten kleinen Freuden kaputt machen muß.

    https://www.merkur.de/lokales/erding/buch-am-buchrain-ort377214/erzwungener-abschied-vom-kachelofen-90854633.html

  23. Vernunft13 13. Juli 2021 at 20:13

    jeanette 13. Juli 2021 at 19:50

    […]
    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    ========
    Es wäre wirklich schwer zu ertragen.
    Ich kann mir aber auch (eher) sehr gut eine Fotomontage vorstellen.

    Ich hoffe auf zweiteres.

    Es ist ein Mörder aus Schweden https://www.mimikama.at/aktuelles/fouad-saleh-mord-in-schweden/ also alles gelogen laut Mimikama. 😀

  24. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13. Juli 2021

    Es könnten sogar noch mehr sein , Parlament gibt zu: Mindestens 19 Tote nach Impfung in Sachsen

    In Sachsen wurden bereits 19 Todesfälle nach Corona-Impfungen gemeldet. Das ergab eine aktuelle parlamentarische Anfrage der Alternative für Deutschland (AfD). Weitere 35 Geimpfte mussten mit Verdacht auf Impfschäden ins Krankenhaus. Dabei waren sechs Geschädigte weniger als 35 Jahre alt. Das Sozialministerium geht aber sogar noch von einer Untererfassung aus, da es mehrere Meldewege gibt. Etwa die Hälfte der Verstorbenen war über 80 Jahre alt. Die jüngste Tote war eine 57 Jahre alte Frau.t- Mehr gemeldete Impfgeschädigte als Corona-Tote bei Unter-35-Jährigen – Sozialministerium geht von Untererfassung der Schäden nach Genspritzen aus – AfD für freie Impfentscheidung – Corona-Impfung in Sachsen besonders unbeliebt – Politik soll keinen Druck auf Eltern und Kinder ausüben Die AfD ist gegen eine Impfpflicht „Die Zahl der Todesopfer und Impfgeschädigten zeigt, dass die freie Entscheidung für eine Corona-Impfung wichtig bleibt. Gerade junge Menschen erkranken nur sehr selten schwer an Corona, scheinen aber häufiger schwere Komplikationen bei der Impfung zu haben. Laut RKI sind in Sachsen bisher nur neun Menschen unter 35 Jahren an Corona verstorben. Gleichzeitig mussten von den unter 35-Jährigen bereits mindestens sechs mit schweren Komplikationen ins Krankenhaus eingeliefert werden, obwohl in dieser Altersgruppe bisher nur sehr wenige geimpft wurden“, erklärte der Anfragesteller, der Abgeordnete und Baustofftechniker Rolf Weigand in einer Aussendung. Auch die gefährliche Kinder-Impfung wird von Weigand klar abgelehnt. Es sei „unverantwortlich, wenn aktuell immer mehr Politiker selbst Schulkinder zur Impfung drängen wollen, obwohl die Impfkommission keine allgemeine Empfehlung dafür ausspricht. Die Politik darf keinen moralischen Druck auf Kinder und ihre Eltern ausüben. Auch die Impfentscheidung von Erwachsenen muss frei getroffen werden können.“ Patriotische Sachsen verweigern die Impfung Sachsen gilt als besonders patriotisches und widerständiges Bundesland, was sich immer wieder an den Wahlergebnissen zeigt. Möglicherweise ist es die Erinnerung an die Erfahrungen der DDR-Diktatur und deren Propaganda, weswegen die Sachsen nicht alles glauben, das in den Mainstream-Medien verkündet wird. Sie wissen, dass man der Obrigkeit nicht alles blind abkaufen soll. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Sachsen die niedrigste Impfrate in ganz Deutschland hat. So jammerte der Staatssender MDR über die „Impfskepsis“ der Sachsen. Weniger als die Hälfte der Einwohner ließ sich die Genspritze verpassen. Auch nur bei knapp der Hälfte der niedergelassenen Ärzte kann man sich den Stich auch verpassen lassen. Der Wirkstoff von Astrazeneca ist in Sachsen besonders unbeliebt. Altparteien wollen die Sachsen zur Impfung drängen Bis auf die AfD können sich die Parteien mit der freien Entscheidung der Bürger, die zudem durch die geringe Zahl an Corona-Toten, aber das deutliche Risiko eines Impfschadens durchaus nachvollziehbar ist, nicht abfinden. Am 20. Juli lädt die Obrigkeit deshalb zu einem „Impfgipfel“. Staatskanzleichef Oliver Schenk von der CDU diffamiert Bürger, die sich gegen die experimentelle Impfung entscheiden, als „Impfmuffel“. Er möchte durch mehr Propaganda doch noch irgendwie die Impfrate steigern. Denn nicht die Aufhebung der großteils sinnlosen Zwangsmaßnahmen, sondern nur das Impfen sei der zentrale Schritt zur Normalität. … klick !

  25. Vernunft13 13. Juli 2021 at 20:13

    jeanette 13. Juli 2021 at 19:50

    […]
    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    ========
    Es wäre wirklich schwer zu ertragen.
    Ich kann mir aber auch (eher) sehr gut eine Fotomontage vorstellen.

    Ich hoffe auf zweiteres.

    —————————-

    Das kursiert bei den CDU Leuten.

    Bin sicher, die Merkel hat das auch schon gesehen.

  26. lorbas 13. Juli 2021 at 20:52

    Vernunft13 13. Juli 2021 at 20:13

    jeanette 13. Juli 2021 at 19:50

    […]
    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    ========
    Es wäre wirklich schwer zu ertragen.
    Ich kann mir aber auch (eher) sehr gut eine Fotomontage vorstellen.

    Ich hoffe auf zweiteres.

    Es ist ein Mörder aus Schweden https://www.mimikama.at/aktuelles/fouad-saleh-mord-in-schweden/ also alles gelogen laut Mimikama.
    —————————-

    GENAU!
    Das ist es!

  27. lorbas 13. Juli 2021 at 20:52

    Vernunft13 13. Juli 2021 at 20:13

    jeanette 13. Juli 2021 at 19:50

    […]
    Es kursiert momentan über Chatgruppen ein Foto von dem Mörder von Würzburg,
    wie er mit Anwalt da sitzt, frech und breit in die Kamera lacht und beide Stinkefinger in die Kamera zeigt.
    ========
    Es wäre wirklich schwer zu ertragen.
    Ich kann mir aber auch (eher) sehr gut eine Fotomontage vorstellen.

    Ich hoffe auf zweiteres.

    Es ist ein Mörder aus Schweden https://www.mimikama.at/aktuelles/fouad-saleh-mord-in-schweden/ also alles gelogen laut Mimikama.

    —————————————
    Der Anwalt guckt schon ganz bös!
    Der musste ihm ins Gesicht spucken und sagen: Du Menschendreck verteidige selbst.

    Dass es noch immer Anwälte gibt, die solche Subjekte verteidigen.
    Sie sollten sie so verteidigen, dass sie das Maximum an Strafe bekommen.
    Dafür hätte man noch Verständnis.
    Dann könnte er auch berühmt werden: Der PFLICHTVERTEIDIGER vor dem sich die Mörder fürchten!

  28. Liebe deutsche Arbeitssklaven, bitte auch morgen früh wieder aufstehen und knechten gehen – Millionen Schmarotzer verlassen sich auf euch!

  29. Geschichtspolitik

    SPD-Politikerin plädiert für Gastarbeiter-Denkmal in Berlin 🙁
    Deutschland, 13. Juli 2021, JF

    BERLIN. Die SPD-Kandidatin für das Berliner Abgeordnetenhaus, Sevim Aydin, hat vorgeschlagen, ein Denkmal für die Gastarbeiter im Stadtteil Kreuzberg zu errichten. „Man spricht viel zu wenig über die Leistung der ersten Generation (der Gastarbeiter – Anm. Red.). Sie hat zum Aufschwung Deutschlands beigetragen, dieses Land mitaufgebaut“, sagte sie der B.Z.

    Die in der Türkei geborene Politikerin betonte, „Gastarbeiter“ sei kein abwertender Begriff. „Das Wort ‘Gastarbeiter’ fasse ich nicht negativ auf.“ Mit Blick auf ihre Biographie äußerte sie: „Ich wurde hier sozialisiert, ich fühle mich nicht als Gast. Das ist auch mein Land. Wir bezahlen Steuern und leisten was – wie alle anderen auch.“

    Das von ihr angedachte Denkmal solle aber nicht nur an die türkischen Einwanderer erinnern, erklärte die in 49jährige Sozialdemokratin. „Die Gastarbeiter haben Kreuzberg zu dem gemacht, was es heute ist.“
    ZU EINEM ISLAMISCHEN SHITHOLE!

    Lehrte entscheidet über eigenes Gastarbeiter-Denkmal

    Im vergangenen Dezember hatte sich im niedersächsischen Lehrte ein türkischstämmiger Unternehmer für ein ähnliches Projekt stark gemacht. Der Rat der Stadt zeigte sich offen für die Idee. Eine Entscheidung darüber soll in diesem Jahr fallen.

    Die Grünen-Abgeordnete im Landtag von Nordrhein-Westfalen (NRW), Berivan Aymaz, hatte im vergangenen November in einer Rede Deutschland als „eine Republik der Gastarbeiter“ bezeichnet…
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/spd-gastarbeiter-denkmal/

  30. Der Anteil der nicht Steuern bezahlenden Menschen in Deutschland, ob Beamte, Hartz 4 Empfänger, Einwanderer, Asylanten ist zu groß. Die verteilfreudige Kanzlerin und ihre Politiker verschleudern die restlichen Reserven fleißig an fremde Regierungen, die EU, die Corona-Mafia, Berater, Öko- und Umweltvereine. Wenn Deutschland dann ruiniert ist, dann sind die Deutschen wieder die Bösen.

  31. Vernunft13 13. Juli 2021 at 19:50
    2 oder 2,5?
    Das ist schon ein gewaltiger Unterschied…

    OT

    Baden-Württemberg

    «Student*innen Futter» löst Gender-Debatte aus

    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article232489119/Student-innen-Futter-loest-Gender-Debatte-aus.html

    ————————————-

    Bald kommen noch die Bürger*innensteige und die Führer*innenscheine … und der Lieferant*inneneingang …

    Ich habe die Schnauze voll von diesem Depp*innenland!!!

  32. Waldorf und Statler 13. Juli 2021 at 20:55
    schon gehört
    OT,-….Meldung vom 13. Juli 2021

    Es könnten sogar noch mehr sein , Parlament gibt zu: Mindestens 19 Tote nach Impfung in Sachsen

    In Sachsen wurden bereits 19 Todesfälle nach Corona-Impfungen gemeldet. Das ergab eine aktuelle parlamentarische Anfrage der Alternative für Deutschland (AfD). Weitere 35 Geimpfte mussten mit Verdacht auf Impfschäden ins Krankenhaus.
    ————-

    Z.B. zur Impfpflicht heute ein Interview mit Lauterbach und ntv.
    Laut Lauterbach keinen Lockdown mehr und eine Impfpflicht ist auch nicht notwendig, da es keine neuen epidemiologischen Erkenntnisse gibt.
    Mal abwarten, wann die Paniktrompete seine Meinung wieder ändert.
    .
    13. Juli 2021
    Lauterbach im Interview
    „Wir werden keinen Lockdown mehr machen“
    .
    ntv: Herr Lauterbach, Frankreich und Griechenland führen jetzt eine Impfpflicht für Menschen ein, die im Gesundheitswesen arbeiten. Sollten wir das auch bei uns machen?
    .
    Karl Lauterbach: Nein, das brauchen wir nicht. Bei uns sind die allermeisten Menschen im Gesundheitswesen schon geimpft. Das wäre auch falsch, weil wir versprochen haben, dass wir keine Impfpflicht einführen. An dieses Versprechen sollten wir uns halten, denn wir haben keine neuen epidemiologischen Erkenntnisse, die eine Impfpflicht notwendig machen würden. Auch nicht im Gesundheitswesen.
    […]
    Wir werden keinen Lockdown mehr machen. Wir werden dann also mit solchen Risiken leben müssen……
    […]

    https://www.n-tv.de/politik/Wir-werden-keinen-Lockdown-mehr-machen-article22679452.html

  33. Maria-Bernhardine
    13. Juli 2021 at 21:12
    Geschichtspolitik

    SPD-Politikerin plädiert für Gastarbeiter-Denkmal in Berlin ?
    Deutschland, 13. Juli 2021, JF

    BERLIN. Die SPD-Kandidatin für das Berliner Abgeordnetenhaus, Sevim Aydin, hat vorgeschlagen, ein Denkmal für die Gastarbeiter im Stadtteil Kreuzberg zu errichten. „Man spricht viel zu wenig über die Leistung der ersten Generation (der Gastarbeiter – Anm. Red.). Sie hat zum Aufschwung Deutschlands beigetragen, dieses Land mitaufgebaut“, sagte sie der B.Z.
    —-
    Wenn mir noch irgend ein links-grünes Ar***lo** erzählt, dass der Gastarbeiter Deutschland mit aufgebaut hat, hole ich die Brüder Heckler und Koch zu Hilfe!!!

  34. Johannisbeersorbet 13.07.21 19:31
    +20:03

    Make my Day

    Wieder mal zwei sehr treffende ,
    sarkastische Kommentare,nach
    meinem Geschmack!

    Man fühlt förmlich den Schmerz,
    der Sie plagt,nicht mehr den
    Ehrendienst ,an der Arbeitsfront
    verrichten zu dürfen!

    Bei Buntland geht es mir genauso
    wie Ihnen!

    Lese immer gerne Ihre Kommentare,
    meine Laune bessert sich dann
    merklich!

    Wenn schon alles in den Orkus
    muß,dann bitte mit einem
    Lächeln!

  35. Noch immer werden Politiker nicht müde, Asylanten als „Bereicherung“ der bundesdeutschen Aufnahmegesellschaft darzustellen.

    Tun sie das tatsächlich noch? Kann gut sein, ich höre mir das nur nie an. Andererseits gibt es doch immer wieder Töne, Erdogan „drohe“ mit mehr Flüchtlingen oder irgendwelche osteuropäischen Länder würden sich nicht ausreichend drum reißen – beides passt nicht wirklich. Es ist schon SEHR deutlich, dass kein einziger Politiker die ernsthaft für eine Bereicherung hält. Und wer vom Fußvolk das tatsächlich noch glaubt, der überweist wohl auch aufgrund von E-Mails Geld nach Nigeria.

    Auf jeden Asylanten in Arbeit kommen zwei arbeitslose

    Das erstaunt mich wirklich. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Drittel von denen arbeitet. Aber das sind vermutlich auch zu einem beträchtlichen Teil künstliche Jobs, dass die sich gegenseitig beim Ausfüllen von Formularen helfen und so, oder irgendwie für „zivilgesellschaftliches Engagement“ rekrutiert werden.

    Das ist aber nicht schlimm!

    Es ist selbstverständlich eine Katastrophe, dass die hier sind. Aber ob die arbeiten oder Hartz4 bekommen, ist wirtschaftlich gesehen egal. Wir brauchen die Arbeitskraft von denen nicht. Wir haben genug Waren und Dienstleistungen. Und je weniger Kontakt sie zu Deutschen haben und je schlechter sie sich integrieren, desto leichter kriegt man sie eines Tages wieder raus.

  36. War dieses symphatische Kerlchen nicht der Vorzeigeasylant, dem von einem katholischen Gymnasium ein Abitur hinterhergeworfen wurde?

  37. 2 oder 2,5 das dürfte nur hinkommen wenn man auch Die welche in irgendwelchen Fördermaßnahmen geparkt sind auch mit einrechnet . Die meisten dieser Leute arbeiten bei der öffentlichen Hand oder in Förderprogrammen . Steuern und Sozialabgaben werden da so gut wie gar nicht erhoben .

  38. Nirgendwo auf der Welt, nicht mal mehr im sozialdemokratisierten Skandinavien, findet eine derartige Plünderung der Wohlfahrtssysteme statt, wie derzeit in Deutschland. DAS ist das Ergebnis von 16 Jahren Merkel-Herrschaft!

  39. Naja, ob man der Statistik wohl glauben darf. Gefühlt dürfte das Verhältnis eher bei mindestens 1/10 wenn nicht noch mehr sein. (tatsächlich natürlich weniger). Selbst die Franken-Prawda hielt sich so lange ich die gelesen hab, recht vornehm zurück, mit Rührstories über die fleissigen Asylbetrüger. Lediglich mit der Flut da in Braunsbach brachten die was, das Foto war ja glaub ich auch hier zu sehen. wo man ein paar solcher Typen mit Schaufeln dorthin stellte, wo vorher ein Radlader den Dreck zusammengeschoben hatte.

    ghazawat 13. Juli 2021 at 20:03; In Lübeck glaube ich, werden immer mal wieder Kernspalter gebraucht.
    Marzipan wird ja aus Mandeln gemacht und diese Kerne müssen erstmal gespaltet werden um an die eigentliche Mandel ranzukommen. Das billige soll ja aus Pfirsichkernen gemacht werden, auch die müssen gespaltet werden.

  40. Hans R. Brecher 13. Juli 2021 at 21:21

    „Bald kommen noch die Bürger*innensteige und die Führer*innenscheine … und der Lieferant*inneneingang“…
    ———————————————————————————————–

    Völlig absurd wird es bei Begriffen wie „Arbeitnehmervertreter“. Das heißt dann wohl in Zukunft
    „Arbeitnehmer*innenvertreter*innen. Ich hoffe, das war so korrekt. Bei einer normalen Kommentarspalte füllt das locker eine halbe Zeile. In „meiner“ FAZ erscheinen oftmals Leserbriefe von Abonnent*innen (kleiner Scherz), die unverhohlen damit drohen, ihr Abo zu kündigen, sollte sich die FAZ jemals diesem Gendergaga anschließen.

  41. @ Alter_Frankfurter 13. Juli 2021 at 21:54:

    Völlig absurd wird es bei Begriffen wie „Arbeitnehmervertreter“. Das heißt dann wohl in Zukunft „Arbeitnehmer*innenvertreter*innen.

    Sicher, dass das so in Ordnung ist? Es könnte dahingehend missverstanden werden, dass nur Männer und Frauen gemeint sind, nicht aber Angehörige anderer Geschlechter. Ein Bekannter (Wahlhelfer) hat vor einiger Zeit ein nettes Schreiben von der Stadt bekommen, in der andauernd von Wählenden und Wahlhelfenden die Rede war (wie man die optimal vor Corona schützt).

    Ich denke daher, auf der sicheren Seite ist man mit „Arbeitnehmendevertretende“.

  42. Nuada 13. Juli 2021 at 21:44

    Noch immer werden Politiker nicht müde, Asylanten als „Bereicherung“ der bundesdeutschen Aufnahmegesellschaft darzustellen.

    ***

    „Tun sie das tatsächlich noch? Kann gut sein, ich höre mir das nur nie an. Andererseits gibt es doch immer wieder Töne, Erdogan „drohe“ mit mehr Flüchtlingen oder irgendwelche osteuropäischen Länder würden sich nicht ausreichend drum reißen – beides passt nicht wirklich. Es ist schon SEHR deutlich, dass kein einziger Politiker die ernsthaft für eine Bereicherung hält. Und wer vom Fußvolk das tatsächlich noch glaubt, der überweist wohl auch aufgrund von E-Mails Geld nach Nigeria.“

    Das ist leider zu kurz gedacht und zeigt auf in welcher Blase selbst gesellschaftspolitische Kritiker vorsichhindümpeln, wenn man scheinbar seine Ohren schonen möchten will.

    *Auf jeden Asylanten in Arbeit kommen zwei Arbeitslose*

    „Das erstaunt mich wirklich. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Drittel von denen arbeitet. Aber das sind vermutlich auch zu einem beträchtlichen Teil künstliche Jobs, dass die sich gegenseitig beim Ausfüllen von Formularen helfen und so, oder irgendwie für „zivilgesellschaftliches Engagement“ rekrutiert werden.“

    Im Niedriglohnsegment ist es gang und gäbe Arbeitsplätze mit Ausländern zu fluten.

    „Das ist aber nicht schlimm!“

    Für jemand der seine Penunzen mit Übersetzungen und Recherchen verdient, sicherlich nicht.

    „Es ist selbstverständlich eine Katastrophe, dass die hier sind. Aber ob die arbeiten oder Hartz4 bekommen, ist wirtschaftlich gesehen egal. Wir brauchen die Arbeitskraft von denen nicht. Wir haben genug Waren und Dienstleistungen. Und je weniger Kontakt sie zu Deutschen haben und je schlechter sie sich integrieren, desto leichter kriegt man sie eines Tages wieder raus.“

    Und was ist mit unserem Wohnraum?
    Borniertes Gequatsche!

  43. NRW-TESTTERROR

    MERKELS SKLAVE LASCHET HAT

    EIN NEUES GIFTIGES EI GELEGT

    https://www.land.nrw/sites/default/files/styles/video_preview_image_big_960x540/public/assets/images/2021-07-08_-_01.png?itok=WCtjYWPW

    SEITE 10

    (3) Beschäftigte, die nach dem 1. Juli 2021 mindestens fünf Werktage hintereinander aufgrund von Urlaub und vergleichbaren Dienst- oder Arbeitsbefreiungen nicht gearbeitet haben, müssen am ersten Arbeitstag nach dieser Arbeitsunterbrechung dem Arbeitgeber einen Negativtestnachweis (Bürgertestung oder Einrichtungstestung nach § 3 und §§ 5 ff. der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung) vorlegen oder im Verlauf des ersten Arbeitstages einen dokumentierten beaufsichtigten Test im Rahmen der Beschäftigtentestung nach § 4 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung durchführen. Erfolgt die Arbeitsaufnahme im Homeoffice, gilt die Verpflichtung nach Satz 1 für den ersten Tag, an dem die Arbeit im Betrieb oder an sonstigen Einsatzorten außerhalb der eigenen Häuslichkeit stattfindet. Satz 1 gilt nicht für Be-schäftigte, die im Sinne von § 3 Absatz 3 Satz 4 vollständig immunisiert sind.

    SEITE 10
    https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/210709_coronaschvo_ab_10.07.2021_lesefassung.pdf

    Chef bzw. Führungsetage einer Firma weiß ab jetzt, wer geimpft
    ist u. wer nicht. Die gehirngewaschenen geimpften Mitarbeiter geben
    eh damit an, daß sie geimpft sind u. strahlen dabei, als hätten
    sie im Lotto gewonnen. Nun werden sie die Personalbüros mit
    ihren Impfpässen stürmen…

  44. Nuada 13. Juli 2021 at 22:11
    @ Alter_Frankfurter 13. Juli 2021 at 21:54:

    Völlig absurd wird es bei Begriffen wie „Arbeitnehmervertreter“. Das heißt dann wohl in Zukunft „Arbeitnehmer*innenvertreter*innen.

    „Sicher, dass das so in Ordnung ist? Es könnte dahingehend missverstanden werden, dass nur Männer und Frauen gemeint sind, nicht aber Angehörige anderer Geschlechter.“
    ———————————————————————-
    Oh, Sie haben mich erwischt! Ich habe die zahlreichen weiteren Geschlechter nicht inkorporiert, was für eine politisch inkorrekte Fehlleistung! Ihre Lösung könnte passen, aber könnte noch zu lang sein für die Zeile in der Kommentarspalte in meiner FAZ. Wie wäre es mit „Arbeitnehmervertreter (m, w, d)? Ist jetzt so üblich in Stellenanzeigen. Dabei wäre allerdings die Frage ob „d“ inkorrekt ist, weil es alles was nicht männlich oder weiblich ist, über einen Kamm schert? Und es wird nicht ersichtlich daraus ob dann „d“ für Arbeitnehmer und gleichermaßen für Vertreter gelten soll? Herrje! Wie soll ich unsere nächste Stellenanzeige bloß ausschreiben?

  45. „Auf jeden Asylanten in Arbeit kommen zwei arbeitslose“

    Laut Aussage zweier verbeamteter Damen bei unterschiedlichen Behörden Hamburgs sähe die Situation noch viel drastischer aus. Ein unglaublich hoher Anteil der sogenannten Beschäftigten sei in subventionierten Maßnahmen. Die Unternehmen rissen sich teilweise um die Leute, weil die tatsächlichen Lohnkosten ggü. einem unter echten Beschäftigten ein Witz seien. Seitdem sehe ich bspw. die teilweise 90% POCs in Hamburger Bäckereien mit anderen Augen. Auch sei es so, dass ein sehr großer Anteil der Leute in „Berufen“ arbeitete, die direkt oder indirekt in der Asylindustrie lägen. Bspw. Übersetzer, Betreuer und dergleichen, echte Fachkräfte dann bspw. als Anwalt. Dazu kommen dann natürlich noch sehr viele Deutschmichel, die ohne die Asylindustrie auf der Straße säßen. Also linke Tasche, rechte Tasche. Fehlende Anreize etwas Richtiges zu lernen oder zu studieren würden so kaschiert. Kein Wunder, dass so viele Ar…….er geil darauf sind, in der Branche zu arbeiten. Nicht immer ist es Überzeugung, meistens Ignoranz oder schlicht pure Dummheit, dass man so eine Volkswirtschaft zugrunde richtet. Und diejenigen, die sich das nicht aussuchen können, wie bspw. Ärzte, Polizisten, Justizbeamte usw.? Klar, auch das ist eine „Wachstumsbranche“, bedenkt man, dass unsere Gäste (sollten sie nicht schon eingebürgert sein) extrem überdurchschnittlich gute Kunden sind. Aber das ist nicht das Thema, ich schweife ab. Also ein Arbeitender auf 2 Arbeitslose ist tatsächlich eine intellektuelle Beleidigung derjenigen, die ein Recht auf Auskunft haben.
    Und, ich schweife wieder ab, hat schonmal jemand darüber nachgedacht, weshalb gefühlt die gesamte „Security“ vor (Hamburger) Geschäften, Coronacentren usw. orientalisch ist? Das muss nicht unbedingt nur damit zuammenhängen, dass solche Jobs möglicherweise auch gesponsert werden, denn das ist eine zunehmende Tendenz seit vielen Jahren. Wohl fühle ich mich jedenfalls nicht dabei, wenn Gruppen junger muskelbepackter Orientalen unverhohlen in irgendeinem arabischen Dialekt feixen. Hatten mal ein Erlebnis bei einer Hannoveraner Großeveranstaltung, als ab 0 Uhr plötzlich mehr und mehr bärtige Orientalen im Congress-Centrum standen. Später sahen wir, dass deren „Glaubensbrüder“ kontinuierlich, wenn sie der Meinung waren, dass Michel das nicht sieht, Leute durch den Ausgang nach innen schleusten. Dachten damals an Bataclan…
    Dagegen erscheint es geradezu süß, wenn man die zahlreichen „Security“-Leute im Hamburger HVV rumstehen sieht, manchmal auch rumsitzend oder rumliegend (Hamburger wissen wohl wo ich meine), kaum vom Handy aufschauend, wenn sich mal eine Bahn nähert. Auch Leute, die sich daneben benehmen mal zur Raison zu bringen ist nach meinen Beobachtungen Fehlanzeige. Warum auch mit seinen Brüdern einen Krieg beginnen…

  46. Gendergaga kommt. Merkel war in der DDR eine Auskundschaftende Person. Früher nannte es die Stasi IM.

  47. @Alter_Frankfurter 13. Juli 2021 at 23:08
    Arbeitnehmer (m, w, d) passt auf mich: Männlich, Weiß, Deutsch.

  48. Blaumann 13. Juli 2021 at 23:09

    ….
    Dagegen erscheint es geradezu süß, wenn man die zahlreichen „Security“-Leute im Hamburger HVV rumstehen sieht, manchmal auch rumsitzend oder rumliegend (Hamburger wissen wohl wo ich meine), kaum vom Handy aufschauend, wenn sich mal eine Bahn nähert. Auch Leute, die sich daneben benehmen mal zur Raison zu bringen ist nach meinen Beobachtungen Fehlanzeige. Warum auch mit seinen Brüdern einen Krieg beginnen…
    ———–
    Das bestätige aber differenziere ich: DB-„Un-Sicherheit“, das sind die Dicken am Hauptbahnhof, machen nix aber die Hochbahn-Wache ist recht aktiv. Die schützen auch Busfahrer und sind manchmal schneller am Tatort mit ihren weißen E-Autos als die Polizei.
    Der größte Teil der Gelbwesten sind aber Kuffnuken, die eigentlich den Fahrgästen den Weg weisen sollen zum SEV aber lieber auf ihr Handy gucken oder mit ihren Landsleuten schnacken.

  49. ike 13. Juli 2021 at 21:42

    Johannisbeersorbet 13.07.21 19:31
    +20:03

    Lieber Mitkommentator Ike, ich habe einen neuen Weg gefunden meinen Beitrag zum großen Werk der größten Kanzlerin aller Zeiten zu leisten und bitte Sie inständig meinem Beispiel zu folgen – wia faffen daff!

    Mit einem Testament zugunsten der Geflüchtetenhilfe trägt auch Ihre Hilfsbereitschaft langfristig Früchte.

    https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/unterstuetzen/testament

  50. wildcard 13. Juli 2021 at 22:33

    @Johannisbeersorbet 13. Juli 2021 at 19:31
    64 Arbeitstage!!!

    Herzlichen Glückwunsch, haben Sie schon ein Maßband, von dem Sie jeden Tag einen Zentimeter abschneiden können?

    Habe erst gestern bei einem Ausfllug in die Fränkische Schweiz einen 64-jährigen E-Bike-Wanderer aus Sachsen getroffen, der im Gespräch überglücklich darüber war, daß es ihm gelang aufgrund schwerer gesundheitlicher Einschränkungen vorzeitig in die Rente zu kommen. Die damit einhergenden, von der Arbeiterverräterpartei und den Grünen eingeführten Kürzungen empfand er zwar auch als „Schweinerei“, verglichen mit den Unsummen die dieser „Staat“ für andere Dinge ausgibt, aber er nahm es hin.

    Seiner Meinung nach war nur eines wichtig: Raus aus der Tretmühle, auch wenn es finanzielle Einbußen bringt. Freie Lebenszeit ist mit Gold nicht aufzuwiegen. Lieber so schnell wie nur möglich weg von der Front statt sich auch nur einen Tag länger als unbedingt nötig für und von diesen „Staat“ verheizen zu lassen.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und noch eine recht lange schöne und gesunde Zeit als Rentner

    Für diesen „Staat“ sollte sich niemand solange an der Arbeitsfront verschleißen lassen bis er sich nur noch nach der Kiste sehnt. Lieber rechtzeitig gehen und noch ein paar gute Jahre haben.

  51. francomacorisano 13. Juli 2021 at 21:53

    Nirgendwo auf der Welt, nicht mal mehr im sozialdemokratisierten Skandinavien, findet eine derartige Plünderung der Wohlfahrtssysteme statt, wie derzeit in Deutschland. DAS ist das Ergebnis von 16 Jahren Merkel-Herrschaft!

    Das wird auch der Untergang Deusenlans sein.

    Mit Gelddrucken ohne Ende, massiver Steuer- und Abgabenerhöhung, mit Ersparnisdiebstahl und Rentenkürzung läßt sich der Knall noch eine Weile hinauszögern, aber das Ende wird dann umso brutaler.

    Auch diejenigen die sich derzeit noch für Systemprofiteure halten werden dann dumm aus der Wäsche schauen.

    Ich danke Gott für die Gnade der frühen Geburt und beneide die heutige Jugend nicht um ihre naive Unbeschwertheit. Die tragen eine fruchtbare Last auf ihren Schultern – aufgeladen von ihren Eltern und Großeltern – und wissen es nur noch nicht.

  52. Johannisbeersorbet 7:54 14.07.21

    Geschätzter Mitkommentator Johannisbeersorbet !

    Leider muß ich Ihnen mitteilen das
    Ich Ihren Weg zur Vollendung des
    Größen Werkes unserer Kanzlerin
    nicht mitgehen kann!

    Meine Frau und ich, haben der
    Staatsratsvorsitzenden schon
    vor langer Zeit fünf neue Steuerzahler
    geschenkt!
    Diese sind nach Ihrer Ausbildung
    natürlich auch bemüht,am großen
    Werk von Angela mitzuhelfen.
    Ich sehe meine Pflicht daher mehr
    gelagert,meine Nachkömmlinge
    bezüglich Ihrer Staatsbürgerpflichten
    auf den richtigen Weg zu leiten!

  53. Jens Spahn behauptete noch zu Zeiten von Lucke, dass jeder Asylant am Jahresende 3.500 € mehr einbringe als er dem Staat gekostet habe. Habe mich schon damals über die schwachsinnige Aussage kaputt gelacht. Tja, Spahn, wo sind die Billionen geblieben? Mich kotzen diese Regierungsparteien nur noch an. Und da gebe ich nicht nur Spahn die Schuld (von dem kann man ja nichts anderes erwarten) sondern den Jubelpersern der CDU Mitglieder, die dieser Merkel keinen Widerstand entgegengebracht haben.

  54. „Noch immer werden Politiker nicht müde, Asylanten als „Bereicherung“ der bundesdeutschen Aufnahmegesellschaft darzustellen. Doch die Realität sieht anders aus:“
    ————-

    Ist doch alles verlogen: Eine echte Bereicherung ist ja auch von der Politik gar nicht vorgesehen! Die eigentliche Absicht dieser linksradikalen Invasionspolitik ist doch die von der UNO befohlene Mestizisierung der viel zu weißen Bevölkerung, egal wie! Die üble weiße Rasse soll ausgelöscht werden! Somit ist das Ziel in erster Linie ein rein rassistisches!

  55. Die Zahl der „Schutzsuchenden“ sinkt nicht, sie steigt weiter. Diese „Schutzsuchenden“ sind zu großer Mehrheit versorgungssuchende gesunde Männer aus Islamien und Afrika, die irgendwie auf unsere Kosten bei uns leben.

    „Asyl“ ist nur der Universalschlüssel für Jedermann zu unserem Land, zu unserem Eigentum. Nur ein Bruchteil dieser Männer ist wirklich „verfolgt“. Es läuft weiter eine stille Invasion, auf vielen Ebenen zu unserem Nachteil, von der „durch Corona“ nur niemand etwas mitbekommt.
    Nur manchmal sickert eine Meldung durch, die dann aber positiv geframed wird, als ob es noch ein Erfolg wäre:

    „Zahl Schutzsuchender 2020 nur leicht gestiegen.“

    Hurra!

    Die Zahl der in Deutschland registrierten Schutzsuchenden ist im Jahr 2020 nur leicht gestiegen.
    Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Insgesamt wurden knapp 1,86 Millionen Schutzsuchende im Ausländerzentralregister (AZR) registriert, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Zuwachs von einem Prozent beziehungsweise 18.000 Personen. Das war ein geringerer Anstieg als 2019 (+3 Prozent) und der geringste Zuwachs seit 2011 (+0,5 Prozent).
    Diese Entwicklung dürfe auch auf die Reisebeschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie zurückgehen, so die Statistiker. Im letzten Jahr wurden 68.000 eingereiste und 41.000 ausgereiste Schutzsuchende registriert. Daraus ergibt sich eine Nettozuwanderung von 27.000 Personen.
    2019 hatte die Nettozuwanderung noch bei 35.000 gelegen. Damit verringerte sich die Nettozuwanderung von Schutzsuchenden im Vergleich zum Vorjahr um 22 Prozent. Mehr als die Hälfte der Ende 2020 registrierten Schutzsuchenden war erstmals in den Jahren der erhöhten Fluchtmigration zwischen 2014 und 2016 nach Deutschland eingereist (54 Prozent).
    25 Prozent der Schutzsuchenden kamen vor 2014 und 21 Prozent nach 2016. Zu den Schutzsuchenden zählten nach Angaben des AZR zum Ende des vergangenen Jahres rund 216.000 Personen mit offenem Schutzstatus: Das heißt, über ihren Asylantrag war zu diesem Zeitpunkt noch nicht rechtskräftig entschieden worden. Im Vergleich zu 2019 sank diese Zahl um 51.000 (-19,0 Prozent), verglichen mit dem Höchststand im Jahr 2016 sank sie um 360.000 (-62 Prozent). Ursächlich für diesen Rückgang dürfen sowohl die weitere Abarbeitung anhängiger Asylverfahren als auch die weiterhin rückläufige Zahl neuer Asylanträge sein.
    Laut dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) befanden sich die Asylantragszahlen im Jahr 2020 auf dem niedrigsten Niveau seit 2012. Ende des letzten Jahres kamen registrierten Schutzsuchenden mit offenem Schutzstatus am häufigsten aus Afghanistan (36.000), dem Irak (26.000) oder Syrien (23.000). Meldung der dts Nachrichtenagentur vom 14.07.2021

  56. @Johannisbeersorbet 14. Juli 2021 at 08:02
    Danke, bei Mir sind es erst einmal 25 Mon. freigestellt und dann Rente.

  57. Und selbst wenn 100% arbeiten würden, was würde das bringen?

    Afghanistan: über 99,9% islamisch
    Eritrea: ca. 50% islamisch
    Irak: ca. 97% islamisch
    Iran: ca. 98% islamisch
    Nigeria: ca. 50% islamisch
    Pakistan: ca. 96% islamisch
    Somalia: ca. 100% islamisch
    Syrien: ca. 74% islamisch
    (Zahlen teilweise über 20 Jahre alt, könnte also noch „beeindruckender“ sein)

    Ich will nicht in einem islamischen, muslimischen, wie-auch-immer Staat leben, ich will das einfach nicht!

    Naja, wenigstens wird Karl Lauterbach (SPD) vielleicht von Serap Güler (C*DU Staatssekretärin im NRW-Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration) aus seinem Wahlkreis und damit Bundestag geschmissen 🙂

  58. Fundstück:

    Also … hab ich jetzt richtig verstanden:
    Wenn ich viel und hart arbeite, muss ich Geld an die Regierung zahlen!
    Wenn ich aber nicht arbeite, dann zahlt die Regierung Geld an mich?!?

    Das trifft es und das habense schnell gelernt.

  59. Heute morgen im DLF eine Sendung über „Wie steht es um die Integration von Geflüchteten?“ teilweise gehört. Vier Migrationsbefürworter im Studio, das gleiche galt für den Moderator. Eine Zuhörerin rief an, erzählte, dass sie seit Jahren in der Flüchtlingshilfe arbeitet, dass 100 Migranten nicht zum Sprachlehrgang kommen, lieber schlafen usw. Dann aber hätte sie eine Iranerin kennengelernt, diese sechs Jahre lang betüttelt und diese hat jetzt den deutschen Pass. Schlussfolgerung für sie: Migration ist ein Erfolg. Die 100, die nicht intergrationswillig waren hat sie dabei unter den Tisch fallen lassen.

  60. Und wo sind die 300.000 Ausreisepflichtigen, von denen alleine an die 250.000 geduldet sind?

Comments are closed.