Es ist ein Angriff auf die freie Wahlentscheidung der Bürger, die verschiedene Dörfer in Baden-Württemberg in den letzten Wochen erleben. Anti-AfD-Plakate und Aufkleber in Massen wurden überall angebracht, Banner aufgehängt und denunzierende Flyer in die Briefkästen gesteckt.

Betroffen sind AfD-Hochburgen im ländlichen Raum. Aus Sicht von Extremisten der sogenannten Antifa ein unhaltbarer Zustand, dass die AfD bei der letzten Landtagswahl dort teilweise über 20 Prozent der Stimmen erzielen konnte. Zum Beispiel in Orten wie Spiegelberg, wo die AfD mit 21,73 Prozent ihr bestes Ergebnis holte.

Dann traf es Großerlach. Hier gewann die AfD 19,1 Prozent der Stimmen. Am letzten Wochenende war Althütte mit 16,3 Prozent AfD-Wählern an der Reihe.

Banner und Plakate an der Bushaltestelle an der Dorfschule.

Die Aktion der Antifa wurde in Althütte von mehreren Bürgern beobachtet und auch der Polizei „live“ gemeldet. Von ihrem Eintreffen bis zum Verlassen der Gemeinde wurde die Polizei ununterbrochen beobachtet. Zu keinem Zeitpunkt kontrollierten die Beamten (nur ein Polizeifahrzeug mit Zweier-Besatzung kam) auch nur eine Person. Zeugen meldeten mehrere Personen, die Plakate, Banner und Aufkleber anbrachten, auch die Kleidung (dunkel) wurde beschrieben.

Plakate an vielen Kabelverteilerschränken
Plakate an vielen Kabelverteilerschränken.

Feixend saßen die Linksextremisten am Dorfteich gegenüber dem Rathaus, als sie nach getaner „Arbeit“ auf ihren Bus warteten. Kurz zuvor wurde die Polizei wiederholt darauf hingewiesen, dass sich die Linksextremisten am Dorfteich befinden. Die Polizei kam – und fuhr langsam vorbei. Die Täter stiegen in den Bus ein, der im Dorf dann noch eine Schleife machte. Auch dieser Umstand wurde „live“ per Handy der Polizei gemeldet.

An der Bushaltestelle am Rathaus in Althütte.
An der Bushaltestelle am Rathaus in Althütte.

Im Bus konnten sich die Linksextremisten darüber amüsieren, wie die Polizei zunächst hinter dem Bus herfuhr. Statt an der nächsten Haltestelle die Personalien der Fahrgäste festzustellen, blieben die „Strafverfolger“ in ihrem Fahrzeug hinter dem Bus und hielten an der Haltestelle Ortsmitte an.  Der Bus fuhr nach kurzem Halt davon, die Beamten stiegen aus ihrem Fahrzeug und sahen sich die Plakate im Wartehäuschen an und betrachteten die Banner an gegenüberliegender Gaststätte.

Bekennerschreiben der Antifa und Banner an Gaststätte.
Bekennerschreiben der Antifa und Banner an Gaststätte.

Währenddessen verließ die Antifa im Bus unbehelligt den Ort. Der Bus wurde noch eine Zeitlang von Bürgern außerhalb ihres Ortes verfolgt, ohne dass im Verlauf eine Polizeistreife dazu stieß.

Bus, in den die Antifa einstieg.
Bus, in den die Antifa einstieg.

Fazit: Auch unter den Augen der Behörden können Linksextremisten ein ganzes Dorf vermüllen und ihre Propaganda/Hetze ungehindert anbringen. Hinweise der Bevölkerung werden ignoriert. Selbst die Beschreibung des „Fluchtfahrzeugs“ (Bus) und der dazugehörigen Insassen hat nicht zur Folge, dass dieses angehalten wird und eine Personenfeststellung erfolgt.

Einen Pressebericht der Polizei suchten die Bürger in den darauffolgenden Tagen vergebens. Folglich findet dieser Einschüchterungsversuch der Bevölkerung auch keine Erwähnung in den Medien. Das Signal der Polizei, insbesondere der Polizeidirektion in Backnang (zuständig für Althütte), ist: Die Antifa darf schalten und walten, wie sie will.

In Backnang ist die dortige Polizeibehörde auch für ihren laxen Umgang mit Vertretern der linken Szene bekannt. Angriffe auf Stände der AfD wurden in der Vergangenheit, wenn überhaupt, nur beobachtend begleitet. Die Antifa konnte so unter den Augen der Polizei Infomaterial auf den Boden werfen, ohne dass eingeschritten wurde. Personen wurden bei diesen Gelegenheiten von den Linksextremisten massiv bedrängt und im Anschluss verfolgt.

Decken Behörden die Antifa?

Die Informationen wurden vom Verfasser dieses Artikels überprüft. Mit Dorfbewohnern und Zeugen wurde gesprochen. Beim zuständigen übergeordneten Polizeirevier in Aalen wurde in Erfahrung gebracht, dass nur intern eine Notiz des Einsatzes existiert (nicht öffentlich). Dort wird beschrieben, dass am Samstag (3. Juli) gegen 14 Uhr Anrufe aus Althütte zum beschriebenen Sachverhalt eingingen. Auch wurde umgehend nach dem Bus gefahndet, dieser war aber laut internem Polizeibericht nicht zu ermitteln. Personen wurden während des Einsatzes nicht überprüft.

Wie reagiert die örtliche Gemeinde?

Gibt es eine Anzeige von der Gemeinde Althütte?  Oder gibt es hier von bekannten Akteuren vielleicht sogar eine Verbindung hin zur linksradikalen Szene? Wurden Banner vielleicht sogar in einer Scheune einer Gemeinderätin hergestellt, die im vergangenen Jahr zusammen mit der Antifa für ein Asylheim im Ort demonstriert hatte? Berührungsängste scheint es von dieser Seite zumindest nicht zu geben.

Gabriele Gabel (60) , Lehrerin und Gemeinderätin, zusammen mit der Antifa im April 2020 vor der Asyl-Quarantäneunterkunft in Althütte-Sechselberg mit Bannern.
Gabriele Gabel (60) , Lehrerin und Gemeinderätin, zusammen mit der Antifa im April 2020 vor der Asyl-Quarantäneunterkunft in Althütte-Sechselberg mit Bannern.

Einschüchterungsversuche

Auch hetzt die Antifa in einem Bekennerschreiben im Internet gegen speziell zwei Bürger des Ortes und verunglimpft diese namentlich als Nazis. Was den Worten und der Hetze von Linksextremisten immer häufiger folgt, sind persönliche Angriffe gegen Leib, Leben und Besitz.

Bekennerschreiben von OATRM, in dem zwei Bürger von Althütte namentlich verunglimpft werden.
Bekennerschreiben von OATRM, in dem zwei Bürger von Althütte namentlich verunglimpft werden.

Durch die Aktionen der Antifa wird aber auch immer wieder versucht, Abgeordnete in ihrem privaten Umfeld einzuschüchtern. So wurden in Althütte vor dem Haus des AfD-Kreisrates und Familienvaters Christian Throm, Aufkleber und Plakate mit denunzierenden Aussagen aufgehängt und bei den Nachbarn aufhetzende Flyer eingeworfen.

Plakate und Flyer, die Althütter Bürger noch am selben Tag entsorgten.
Plakate und Flyer, die Althütter Bürger noch am selben Tag entsorgten.

Dorf wird an den Pranger gestellt – wie reagiert der Bürgermeister?

Aber auch wer nicht persönlich von den Aktionen der Linksextremisten betroffen und „nur“ Wähler der AfD ist, wird durch solche Aktionen in eine Ecke gestellt, wo er/sie oder auch die AfD als Partei nicht steht. Zusätzlich wird auch ein ganzes Dorf und damit auch jeder Bürger der Gemeinde in der Öffentlichkeit bzw. der öffentlichen Wahrnehmung als „Nazi“ oder „aus dem Nazi-Dorf kommend“, gebrandmarkt.  Nimmt das eine Gemeinde widerspruchslos hin? Wird es hier von Seiten der Ortspolizeibehörde, an dessen Spitze der Bürgermeister steht, eine entsprechende Reaktion gegen die Taten der Linksextremisten geben? Sind schon Anzeigen gestellt? Wehret den Anfängen heißt es auch hier. Wer schweigt, stimmt zu!

Weitere Bilder aus Althütte:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

77 KOMMENTARE

  1. Wer hier lügt sind alle Altpartein!
    Zb. soll der Maulkorb übern Winter, oder für immer bleiben!
    Alle „Verschwörungstheorien“ werden wahr!

  2. Tja .. Baden – Württemberg eben ! Für mich wäre das ein Grund ab sofort AfD zu wählen !! Diese Linksfaschisten haben viel von den Nazis gelernt , da könnte sich sogar Mao eine Scheibe von abschneiden … doch die waren nicht ganz so primitiv !!

  3. Warum begreifen diese Honks nicht,daß Faschismus genau das ist,was sie ausüben.
    Aber ihre Gehirne sind offensichtlich nicht ganz ausdifferenziert.

  4. Früher haben die Burschen aus dem Dorf, z.B. auf der Kirmes ihr Dorf verteidigt! Und wenn heute diese Antifabubis mit Halstuchverhüllung ein Dorf vermüllen, wo sind dann diese Burschen? Alle Generation „Schneeflöckchen“ und Walldorfschule?

  5. Ach hättet ihr doch nur ein div.nat. Kennzeichen auf die Banner gemalt, dann währe ruck zuck der Staatsschutz vor Ort gewesen. Ironie aus

  6. Und wie immer werden Strobls Beamte niemanden finden, weil der eine Antifant der Fickfehler eines Richters war, der mal im Suff während der O-Phase die später abgebrochene Sowi-StudentIx Nele schwängerte (und seitdem zahlen muss), der andere ist die Versagertochter des Bürgermeisters vom Nachbarort und Klaus-Monika ist im Zivilberuf beim Landkreis Antirassismustrainer (m/w/d).

    Und die Strobls und Fukukretschmann freuen sich sicher insgeheim „klammheimlich“ und die ARD-Pogromdirektorin (Rechtschreibkorrektur annewill wieder mal nicht) dreht eine Reportage über „Zivilcourage in der Provinz…..“

  7. Altersarmut bekämpfen = Millionen mehr Kostengänger importieren. / Antifa-Logik

  8. Gabriele Gabel ist Gemeinderätin, Mitbegründerin der Liste „Forum Althütte 2000“ und Gymnasiallehrerin. Die rechten Umtriebe im Ort machen sie wütend. Sie leistet offen Widerstand – damit gehört sie im Dorf eher zu einer Minderheit. Für sie ist Rechtsextremismus die „größte Gefahr für die Demokratie“. In Althütte, sagt sie, fehle es an Wissen, Bewusstsein – vielleicht auch an Mut. Das will die 58-Jährige mit den feuerroten Haaren ändern.

    feuerrote Haare? DAS kann ja nur eine Hexe sein.

    https://www.fr.de/panorama/baden-wuerttemberg-althuette-neonazis-reichsbuerger-nsu-90159483.html

  9. Wer mich fragt: Die Behörden decken die Antifa. Aber sicher. Ich könnte hier Stories erzählen von Polizeireaktionen in Bezug auf die Nachverfolgung von Antiaaktionen in Zusammenarbeit mit dem sogenannten Flüchtlingsrat hier in München.

  10. Nicht nur in Baden-Württemberg wird gehetzt, und nicht nur seitens der Antifa. Heute Abend im Staatssender ZDF, von bösen Zungen auch „DDR 2“ genannt: Maybrit Illner zum Thema „Zurück ins Leben-mehr Freiheit, weniger Vorsicht?“, mit Karl Lauterbach (nein, welch eine Überraschung!) und ohne Vertreter der AfD (dto.). Wie lautet ein linkes politisches Motto doch gleich? Ach ja, „Vielfalt statt Einfalt“. Meinungsvielfalt ist damit nicht unbedingt gemeint.

  11. Das linksgrün-versiffte Gesindel fühlt sich sicher auf der Siegerstrasse. Eine schwere Fehleinschätzung. Es geht in den Abyss.

    🎢

  12. .

    Deutsche Polizei ? Nicht mehr mein Freund !

    .

    Schisser und Antifa-Kollaborateure (für ein verbrecherisches System)
    _____________________________________

    .

    1.) Dagegen waren DDR-Vopos echte Kerle (wenn auch für ein anderes verbrecherisches System)

    .

  13. Was fuer ein Shithole dieses BRD doch ist! was fuer ein Gluck davon weg zu sein!

  14. von wegen fremdenfeindlicher Anschlag , die Nazis waren es blabla , schon gehört

    OT,-….Meldung vom 08. Juli 2021 – 16:04

    Brand in kurdischem Restaurant in Chemnitz vermutlich Versicherungsbetrug

    Im Oktober 2018 hatte es einen vermeintlichen Brandanschlag auf ein kurdisches Restaurant in Chemnitz gegeben. Nun verdichten sich die Hinweise, dass der Betreiber selbst für das Feuer verantwortlich sein könnte. Der vermeintliche Brandanschlag auf das kurdische Restaurant „Mangal“ in Chemnitz im Oktober 2018 hat vermutlich keinen politischen Hintergrund. Vielmehr stehe der Verdacht im Raum, dass der Betreiber der Gaststätte das Feuer selbst gelegt habe, um die Versicherung zu kassieren, teilte das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen am Donnerstag mit.In diesem Zusammenhang seien am Mittwoch die Wohn- und Geschäftsräume des Mannes sowie die eines mutmaßlichen Mittäters in Chemnitz und Frankenberg durchsucht worden. Bei den Durchsuchungen sei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden, das ausgewertet werden müsse. Beide Männer waren festgenommen worden.Betreiber in Untersuchungshaft. Wie die Staatsanwaltschaft Chemnitz auf Anfrage von MDR SACHSEN mitteilte, wurde der Betreiber am Donnerstag in die JVA überstellt und sitzt dort in Untersuchungshaft. Der Mitbeschuldigte sei freigelassen worden, da dem Haftrichter der Tatverdacht derzeit nicht ausreiche. Nach dem Brand in der Nacht zum 18. Oktober 2018 hatte das Polizeiliche Terrorismus-und Extremismus-Abwehrzentrum des LKA wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Verbindung mit besonders schwerer Brandstiftung ermittelt. Eine politische Motivation für die Tat war damals nicht auszuschließen. Erst im Oktober 2020 hatte das Landeskriminalamt Sachsen 10.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt. Durch das Feuer bestand Lebensgefahr für die fünfzehn Bewohner des Mehrfamilienhauses, in dessen Erdgeschoß sich das Restaurant befand. Nur durch eine schnelle Evakuierung und das professionelle Handeln der eingesetzten Feuerwehr wurde niemand dauerhaft geschädigt. Es entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Die Ermittlungen wurden zunächst in alle Richtungen geführt. Im Zuge der Ermittlungen fanden sich laut LKA keine Anhaltspunkte für eine ausländerfeindliche Tatmotivation.Mehrere Attacken auf Restaurants im Spätsommer 2018 Der Attacke auf das „Mangal“ waren andere Angriffe in Chemnitz vorausgegangen, unter anderem auf ein persisches und ein iranisches Restaurant. Dabei wurde der Inhaber des iranischen Lokals schwer verletzt. Die Ermittlungen zu den beiden Attacken waren Ende Februar 2019 eingestellt worden.Diese beiden und weitere Gastwirtschaften waren unter dem Eindruck der schweren rechtsextremen Ausschreitungen in Chemnitz Ende August und Anfang September 2018 angegriffen worden. Auslöser der Gewalt war der Tod des Chemnitzers Daniel H.. Der damals 35-Jährige war in der Nacht zum 26. August 2018 am Rande des Chemnitzer Stadtfestes mit Asylbewerbern in Streit geraten und erstochen worden. … klick ! … zweiter Link… … klick !

  15. Kalle 66 8. Juli 2021 at 18:44
    Nicht nur in Baden-Württemberg wird gehetzt, und nicht nur seitens der Antifa. Heute Abend im Staatssender ZDF, von bösen Zungen auch „DDR 2“ genannt: Maybrit Illner zum Thema „Zurück ins Leben-mehr Freiheit, weniger Vorsicht?“, mit Karl Lauterbach (nein, welch eine Überraschung!) und ohne Vertreter der AfD (dto.). Wie lautet ein linkes politisches Motto doch gleich? Ach ja, „Vielfalt statt Einfalt“. Meinungsvielfalt ist damit nicht unbedingt gemeint.
    —-die duerfen deren Scheisse doch selber angucken!
    Ich waehle Talk in Hangar 7 auf Servus TV.

  16. All dies wird schon sehr lange, seit Jahrzehnten, von den Linksextremisten praktiziert, habe es selbst oft genug erlebt. Ehe es die AfD gab, hat sich niemand dafür interessiert. Und auch jetzt schauen Polizei, Behörden und Politik gerne weg dabei. Man hat die ‚“Antifa“ herangezüchtet und möchte sich mit dieser Terrororganisation nicht anlegen.

  17. Wenn fast das ganze Bundesland mit voller Begeisterung Kretsche wählt darf man sich nun wirklich nicht wundern wenn seine Fußtruppen die letzten nicht-Grünen-Nester heimsuchen.
    Die Polizei dort (ich kenne die Gegend nicht aber andere ländliche Gegenden) haben auch Familie, sind wohl ortsbekannt und der Busfahrer muß befördern wenn jemand einen Fahrschein löst oder eben auch nicht und hinten einsteigt.
    Früher gab es mal hier so einen gewissen Club:
    TV-nicht-Tipp: Heute um 22:50 auf DDR1 Caroline Kebekus mit ihrer Gästin Langstrecken Louisa, die Länder gesehen hat wo die meisten von uns nicht mal ansatzweise waren. Wer auf hassende Weiber steht ist dort richtig.

  18. Diese Spacken verwechseln sogar noch rechts und links. Denn wer linksgrün wählt, bekommt genau das, was die Dumpfbacken an die Bushaltestelle geschmiert haben. Wie blöd kann man sein?

  19. Die Pozilei wird immer sympathischer; keine Fotos der Mordopfer teilen und bei der Antifa wegschauen. Interessant wäre, wo die AfD bei fairem Wettbewerb stehen würde. Unter den Älteren schätze ich bei >50%.

  20. aha, „AfD lügt“

    deswegen bekommt ihr jeden tag einen auf die mütze und hoffentlich die nächsten 10 jahre von euren „schätzchen“

  21. Strafanzeige und Klage gegen die Typen, was anderes hilft offenbar nicht. Ist zum plakatieren nicht sogar eine Erlaubnis wenigstens der Stadt nötig.

    Kalle 66 8. Juli 2021 at 18:44; Wieso bösen Zungen, das sind einfach Realisten.

  22. media-watch 8. Juli 2021 at 18:41

    Wer mich fragt: Die Behörden decken die Antifa.
    […]

    Die „Antifa“ IST der Staat.

    Ohne (halb)staatliche Unterstützung mit Logistik und Geldmitteln kann eine solche Organisation nicht selbstständig existieren.
    Allerdings beginnt die „Antifa“ inzwischen, sich auch in anderen Ländern auszubreiten, hier vor allem in den USA – dort wäre es einmal interessant, wer dort im Hintergrund die Fäden zieht.

  23. Früher bei uns auf dem Dorf hätten diese Drecksäcke ordentlich den Arsch verhauen und eine Gülledusche bekommen und wären aus dem Dorf gejagt worden, die hätten sich sicher nicht mehr zu uns getraut. So ändern sich die Zeiten..die Landjugend von heute ist auch schon linksrotgrün..

  24. Rot-Front, Rot-Front….da passt sogar die Farbe des Busses.

    Aber lustig sind die Äffchen irgendwie schon, werfen ausgerechnet der Bisher-noch-nie-Regierungspartei vor, für Altersarmut aufgrund Rentenbeitragsveruntreuung, Quoten-Sexismus und gewalttätigen Rot-Front-Terror verantwortlich zu sein.

    Und ich hätte schwören können, dass aus dem Motorraum des Busses Rauch kam….

  25. Die Antifa ist gewissermaßen der „militärische Arm“ der Regierung (bzw. der Regierungsparteien) im Kampf (wörtlich zu verstehen) gegen oppositionelle Bürger und Organisationen.

    Es macht keinen Sinn, wenn die Antifa mit Millionenbeträgen aus der Staatskasse finanziert wird, wenn dann ihre Akteure polizeilich erfasst und strafverfolgt werden. Nachgerade war es eher naiv, die Polizei gegen die Antifa zu Hilfe zu rufen. Wenn, dann schützt die Polizei die Antifa.

    In den USA ist man da etwas hemdsärmeliger. Da ruft man nicht die Polizei. Dort haben die Antifa-Leute nach ihren Aktionen vielmehr blutige Nasen.

  26. ghazawat 8. Juli 2021 at 19:01
    „Nur damit es nicht in Vergessenheit gerät.

    Auch diese erste Juliwoche war kalt und nass. Egal was Ihnen die deutsche Presse verkauft.“

    sie wissen doch, der klimawandel ist schuld.

  27. „…unter den Augen der Behörden können Linksextremisten ein ganzes Dorf vermüllen und ihre Propaganda/Hetze ungehindert anbringen…“

    Wenn diese Aktion von anderen ausgegangen wäre…!

  28. aenderung 8. Juli 2021 at 19:19

    Ich hatte schon in Erwägung gezogen, die Heizung wieder anzumachen. Es gab Tage mit 13 Grad Höchsttemperatur.

  29. Dichter 8. Juli 2021 at 19:23

    „Stabiles Sommerwetter ist in diesem Sommer auch weiterhin nicht in Sicht. Das einzig stabile ist die Unwetterlage in diesen Tagen und Wochen.“

    „Bild“

  30. „Von September 2001 bis November 2014 ist der Erwärmungstrend im Mittel der 5 globalen Temperaturdatensätze Null. Keine Erwärmung seit 13 Jahren und drei Monaten.
    ? Jüngste Extremwetterereignisse können nicht der globalen Erwärmung geschuldet sein, weil es keinerlei globale Erwärmung gegeben hat. So einfach ist das.“

    https://eike-klima-energie.eu/2015/01/07/der-grosse-stillstand-verlaengert-sich-erneut/

    Ich bin einfach per Zufall auf diesen Artikel von 2015 gestoßen. Es ist alles bekannt, aber nichts ändert sich. Wir zahlen weiter frohgemut die CO2 Abgabe und retten die Welt

  31. # Penner 8. Juli 2021 at 18:19
    Zitat: „Diese Linksfaschisten haben viel von den Nazis gelernt …“

    Nee, die müssen nichts von den Nazis lernen … das sind die Nazis!

  32. Das_Sanfte_Lamm 8. Juli 2021 at 19:15
    media-watch 8. Juli 2021 at 18:41

    Wer mich fragt: Die Behörden decken die Antifa.
    […]

    Die „Antifa“ IST der Staat.

    Ohne (halb)staatliche Unterstützung mit Logistik und Geldmitteln kann eine solche Organisation nicht selbstständig existieren.
    ———–
    Die Zauberworte heißen „Familienministerium“ („Wir haben alles genehmigt“, die ex-Familienministerin, die Engländerin Barley, jetzt nach Brüssel entsorgt) und Stiftungen, die wiederum die NGO’s mästen. Da sind die Fleischtöpfe randvoll mit Steuergeldern gefüllt für die Fußtruppen der Linken. Die bräuchten eigentlich gar nicht mit dem Linienbus fahren…
    Deshalb bin ich auch dafür das Ministerium für „Jugend, Familie und das Gedöns“ sowie das Entwicklungshilfe-Geldverteil-Ministerium ersatzlos abzuschaffen.

  33. „AfD lügt!“

    Lasst sie in dem Glauben, viel machen kann man eh nicht mehr.
    Das gibt sich…heftigst!

  34. Liberalix 8. Juli 2021 at 19:18

    Die Antifa ist gewissermaßen der „militärische Arm“ der Regierung (bzw. der Regierungsparteien) im Kampf (wörtlich zu verstehen) gegen oppositionelle Bürger und Organisationen.

    Es macht keinen Sinn, wenn die Antifa mit Millionenbeträgen aus der Staatskasse finanziert wird, wenn dann ihre Akteure polizeilich erfasst und strafverfolgt werden. Nachgerade war es eher naiv, die Polizei gegen die Antifa zu Hilfe zu rufen. Wenn, dann schützt die Polizei die Antifa.

    In den USA ist man da etwas hemdsärmeliger. Da ruft man nicht die Polizei. Dort haben die Antifa-Leute nach ihren Aktionen vielmehr blutige Nasen.

    Ich vermute, in den USA wird die Antifa von den üblichen Verdächtigen unter den salonlinken Millionären und Milliardären privat finanziert und sie daher keine Deckung durch den Staat hat, was wiederum die angenehme Konsequenz hat, dass diese „Helden“ mitunter mal vor laufender Kamera gepflegt eine rechte Gerade eingeschenkt bekommen, was einen enormen Unterhaltungsfaktor haben kann.

  35. Nach zwölf Jahren braunen Faschisten und ein bissel Ruhe zwischendurch, toben sich jetzt die roten Faschisten in Deutschland aus. Sind halt Zwillinge.
    Die jeweiligen Führer*Innen sind in etwa gleichschädlich für Deutschland.
    WEHRET DEN ANFÄNGEN !!

  36. bobbycar 8. Juli 2021 at 19:27
    „AfD lügt!“

    „Lasst sie in dem Glauben, viel machen kann man eh nicht mehr.
    Das gibt sich…heftigst!“

    sehe ich auch so.

  37. nicht die mama 8. Juli 2021 at 19:16
    Rot-Front, Rot-Front….da passt sogar die Farbe des Busses.

    Und ich hätte schwören können, dass aus dem Motorraum des Busses Rauch kam….
    ——
    DB-Regio BaWü und es war ein älterer DIESEL-Citaro von Daimler-Benz. Die halten > 300.000 km durch bei einigermaßen Pflege ohne daß ein Akku brennt wie bei der Üstra in Hannover. Unfassbar! Da steigen die AntiFanten in einen Diesel-Bus ein.

  38. „Von September 2001 bis November 2014 ist der Erwärmungstrend im Mittel der 5 globalen Temperaturdatensätze Null. Keine Erwärmung seit 13 Jahren und drei Monaten.“

    Und was macht man, wenn es kälter wird?

    Man aktualisiert einfach die Daten nicht mehr. Hatcrut4 und Hatcrut5 als trauriges Beispiel.

    Hatcrut5 ist seit Monaten nicht mehr aktualisiert worden. Zufall?

  39. @ ghazawat 8. Juli 2021 at 19:47

    Zerstören Sie doch den Leuten nicht ständig den Glauben an ihre heilige Pflicht, das Klima zu retten.

    „Als größtes bundespolitisches Problem sehen die Bayern den Klimawandel, der im Vergleich zur Umfrage vor der Bundestagswahl 2017 bei den wichtigsten Problemen von Platz fünf auf eins kletterte. Den Klimawandel nennen 36 Prozent das größte Problem….“

    https://www.merkur.de/politik/bayerntrend-csu-umfrage-spd-gruenen-fdp-linke-klimawandel-bayern-soeder-laschet-br-90850264.html

  40. Also ich finde die Aktion nicht so schlecht. Wer in solchen Dörfern lebt und jetzt nach dieser Aktion immer noch nicht wach wird bzw. diese Aktion noch akzeptiert der wird genau das bekommen was auf den linken Plakaten steht. Aber nicht von Seiten der AfD, sondern von ihren eigenen linksgrünen Phantasten. Viel Spaß den linken Hurra-Schreiern. Sie werden in den nächsten Jahren noch viel Lebenserfahrung sammeln können.

  41. Wo war da die Dorfjugend?
    Wo waren die wehrfähigen Männer?
    Wieso konnten die Kids der Antifa danach noch aus eigener Kraft in den Bus einsteigen?
    Wieso stand danach noch der Streifenwagen auf den eigenen Rädern?

  42. @Paul Panther 8. Juli 2021 at 19:58

    Habe ich öfter gelesen. Da ist Klimaschutz für die junge Generation das wichtigste. Was ist mit Beruf, Bildung usw? Die haben echt einen Schaden.

  43. Derartige Verunstaltungen durch Vandalismus – das Zukleistern von Bushaltestellen und anderen öffentlichen Einrichtungen mit diversen Parolen, Plakaten und Aufklebern sind eine letzte Vorstufe davon – dürften bei den Anwohnern nicht auf die erhoffte Gegenliebe stoßen. Keine Beifallsstürme erlangen kann auch die faktische Strafvereitelung – Sachbeschädigung ist keine bloße Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat – durch „beobachtende“ Polizei und „Volksvertreter“ vor Ort. So bleibt zu hoffen, daß diese Steilvorlage, die tatsächlich zum Eigentor werden könnte, durch die AfD genutzt, sprich, in noch mehr Wählerstimmen umgemünzt werden kann.

    Den Straftätern dies- und jenseits der Behördengrenzen – die einen durch Vandalismus, die anderen durch Strafvereitelung – sollte das Strafbare ihrer Handlungen durch die entsprechenden Anzeigen sowie Dienstaufsichtsbeschwerden nahe gebracht werden.

  44. @Hans R. Brecher 8. Juli 2021 at 20:04

    Richtig so. Hier wäre sowas unmöglich. Für die Altparteien ist der Schutz von Straftätern wichtiger als das Opfer. Deutsche sind denen sowieso egal, grade als Opfer.

  45. gonger 8. Juli 2021 at 19:33

    Citaros fuhren/fahren in München als Stadt-Busse, bei denen brennt schonmal der Kat/Russfilter unkontrolliert ab und es soll auch schon vorgekommen sein, dass der Turbolader Hitzewallungen kriegt und die Motorraumdämmung anheizt.

    Und da ist der Busfahrer froh, wenn ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer das bemerkt und dem Fahrer oder per Handy der Polizei bescheid sagt, bevor der Bus abfackelt.

  46. Paul Panther
    8. Juli 2021 at 19:58

    „Zerstören Sie doch den Leuten nicht ständig den Glauben an ihre heilige Pflicht, das Klima zu retten.“

    Nicht nur in Deutschland werden die Leute im permanenten Panikmodus wegen des Klimasterbens gehalten. Aber in Deutschland ist es besonders schlimm, weil die CO2-Bepreisung so überaus wichtig ist.

    Die Zeit, um sachlich zu überzeugen ist lange vorbei.


  47. Das ganze Land rutscht nicht nach rechts, sondern nach links. Die Jugend ist voll auf die Elitenpropaganda reingefallen.
    Nun heisst es klug sein, oder klug werden.

    Baltasar Gracian – Kunst Der Weltklugheit:
    https://archive.org/details/handorakel_weltklugheit_0905_librivox

    Zitate aus dem Werk der Weisheit:
    „Wer nichts auf Morgen ließ, hat viel getan.“
    „Der Aufmerksame begreife, daß keiner ihn sucht, sondern jeder seinen Vorteil in ihm oder durch ihn.“

    „Man darf nie dem kleineren Übel die Tür öffnen; denn hinter ihm werden sich stets viele andere und größere einschleichen.“
    „Am Klange erkennt man das Metall, an der Rede den Menschen.“
    „Die Offenherzigen werden geliebt, aber betrogen.“
    „Ohne Mut ist das Wissen unfruchtbar.“

    „Freiheit ist kostbarer als jedes Geschenk, das dich dazu verleiten mag, sie aufzugeben.“
    „Die Liebe führt die Vertraulichkeit ein, und mit jedem Schritt, den diese vorwärts macht, geht die Hochachtung um einen zurück.“
    „Unternehme Leichtes, als wäre es schwer, und Schweres, als wäre es leicht: jenes, damit Selbstvertrauen uns nicht sorglos, dieses, damit Zaghaftigkeit uns nicht mutlos mache.“

    „Die Handlungen sind die Frucht der Gedanken. Waren diese weise, so sind jene erfolgreich.“
    „Wir haben mehr Tage als Freuden zu erleben. Man sei langsam im Genießen, schnell im Wirken: denn die Geschäfte sieht man gern, die Genüsse ungern beendet.“
    „Die Liebe ist eine ewige Unbefriedigtheit.“
    „Das Geheimnisvolle hat einen gewissen göttlichen Anstrich.“

    „Man muß in allen Dingen stets etwas in Reserve haben.“
    „Es ist eine große Kunst zu wissen, wie man Wind verkauft.“
    „Viele haben den Beinamen der Großen, der dem Caesar und dem Alexander gehört, angenommen, aber vergeblich, da ohne die Taten das Wort ein bloßer Hauch ist.“
    „Man lerne, ein Gesicht zu entziffern und aus den Zügen die Seele herauszubuchstabieren. Man erkenne in dem, der immer lacht, einen Narren, in dem, der nie lacht, einen Falschen.“

    „Das meiste wird nicht erlangt,
    weil es nicht unternommen wird.“
    „Wenige sind Freunde eines Menschen an sich, viele die seines Glücks.“
    „Toten Löwen zupfen sogar die Hasen an der Mähne.“
    „Dem Klugen nutzen seine Feinde mehr als dem Dummen seine Freunde.“

    „Nichts erfordert mehr Behutsamkeit als die Wahrheit: sie ist ein Aderlaß des Herzens. Es gehört gleich viel dazu, sie zu sagen und sie zu verschweigen zu verstehen.“
    „Seinen heutigen Freunden traue man so, als ob sie morgen Feinde sein würden, und zwar die schlimmsten.“
    „Hab in deinem Leben immer zwei Eisen im Feuer. Alles muß zweifach sein und besonders die Quellen des Vorteils, der Gunst und des Genusses.“
    „Sich alles zu Herzen zu nehmen, ist die größte Dummheit.“

    „Ein Wort nachzuschicken, ist immer Zeit,
    nie, eins zurückzurufen.“
    „Das mühsam erlangte Glück wird doppelt genossen.“
    „Gegen die List ist die beste Vormauer die Aufmerksamkeit.“
    „Ein gutes Ende übergoldet alles, wie sehr auch immer das Unpassende der Mittel dagegen sprechen mag. “

  48. Die Antifa plant übrigens weitere Aktionen in diesen Dörfern bis zur Wahl.
    Die Frau vom Gemeinderat könnte ja mal fragen wieviel die Reinigungsaktion gekostet hat und ob der Plastikmüll eventuell im Meer oder in Afrika landet.
    Bin gespannt ob die Polizei weiter wegschaut und wie die AfD die Sache an die Öffentlichkeit bringt ?

  49. Ein Lösungsvorschlag:
    Bei „AfD lügt“ Parole das „AfD“ mit „Antifa“ Aufkleber überdecken. Mal ein Anfang.

  50. Antifa-Plakate gefilmt u. hoffentlich anschließend
    mit Handschuhen entfernt u. als Beweismittel (privat)
    eingelagert.

    Die Merkel-Diktatur schafft die Atmosphäre, in der
    Antifa- u. Anarchodreck üppig blühen u. gedeihen.
    Von der Finanzierung durch Regierung, Gewerkschaften
    u. SED/Die Linke noch gar nicht gesprochen.

  51. Die Verbrecherin heißt Merkel in engster Zusammenarbeit mit dem linkssozialistischen ergrünten Führungspersonal der CDU.

  52. Nun ja …so handelt nun mal ein Regime und somit passt es doch wieder . Dieser hinterhältige Kommunist ist auch noch Ministerpräsident ! Er macht einen auf netten Mann der angeblich kein Wässerchen trüben kann , doch das ist Methode und alle fallen darauf herein ! Die halten Kretschmann für keinen richtigen Grünen , doch die Sprache verrät Ihn als Kommunist alter Schule …Regime und die Forderung die Bürger zur Impfung per Gesetz zwingen !!

  53. Das wird wohl eher nach hinten losgehen und der AfD eher noch mehr Wählerstimmen bringen.

  54. Dass die „richtigen “ Parteien gewählt werden, kann man nur durch 100 % Briefwahl, oder 100 5 online-Wahl sicherstellen. Die Auszählung erfolgt ohne Beobachter, die Software kann entsprechend „programmiert“ werden, falls es noch immer Abtrünnige gibt, die sich eine andere Meinung anmaßen, als die vorgegebene. Wozu dieser Aufwand? Eine Verschwendung von Material, hinterlässt Dreck und Abfall. Wo ist das Geschrei der Grünen?

  55. @ Waldorf und Statler 8. Juli 2021 at 18:54
    „…fanden sich laut LKA keine Anhaltspunkte für eine ausländerfeindliche Tatmotivation.“

    nicht mal eine in den fliesenkreuzen versteckte linksdrehende windmuehle ?
    (sie wuerde wie ein savoniusrotor / camber links drehen, eben typisch wie Narzis)

    DAS wiederum war vom Versicherungsbetrüger nicht ausgesprochen zeitgeistig,
    KEINE auch noch so kleine Schwastick als Moechtegern Verschleierung einzufügen,
    nicht mal irgendwas fuer Stasi-Kahanes Statistik oder Prandtls Alpenprawda.

    Den Zahlen nach ist der groesste Feind des Muselmanen allerdings der Muselman.

  56. Das ist immer wieder bezeichnend, dass ausgerechnet „linke Aktivisten“ Andersdenkende als Nazis verunglimpfen und in der Öffentlichkeit ihr ebenso inhaltsleeres wie erfundenes, substanzloses Geschmiere verbreiten (dürfen). Dabei ist es der „Obrigkeit“ offenbar recht, wenn sich diese Typen SA-Methoden bedienen und Menschen einschüchtern und verunglimpfen. Hier scheint sich Geschichte zu wiederholen – auch ab 1933 konnten hitlersche SA-Schlägertrups unbehelligt Menschen einschüchtern, verunglimpfen, verprügeln etc. Und auch damals hielt sich die Obrigkeit, die Polizei (authentisches Bildmaterial ist hinreichend vorhanden), „vornehm“ zurück.
    Hier in diesem Land agiert mittlerweile eine Clique, dass man sich für Deutschland mehr als schämen muß.

  57. aenderung 8. Juli 2021 at 19:07

    wer hätte das gedacht?

    „Remscheid (NRW) – Dunkler Teint, graumeliertes Haar, schlanke Statur. Mit diesem Foto fahndet die Polizei nach Bayram Ö. (53, 178 cm groß). Der Mann soll Mittwochnachmittag in der Geibelstraße in Remscheid seine Ex-Frau (47) und deren Sohn (24) niedergeschossen haben, ist seitdem auf der Flucht.“

    https://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/remscheid-mann-und-frau-durch-schuesse-schwer-verletzt-77013004.bild.html
    ————————————————————————-
    …der arme Kerl, keine Arbeit , keine Freunde
    und noch nicht mal einen Keller um mit der
    Modelleisenbahn zu spielen. So konnte er nicht zur Ruhe kommen,
    daher ist die AFD mit ihren Nathsieplakaten schuld an seinem
    kleinen Ausraster. Haben die kranken Gutmenschen ihm schon
    ihre Villen samt Ehefrauen und Kinder angeboten ?
    Alles andere wäre doch Rassismus.

  58. Neue Messer Gefährder GARANTIERT mit dabei!
    572 Invasoren gehen in Sizilien gerade an „Land“
    Ocean Viking löscht Ladung…

  59. ghazawat 8. Juli 2021 at 19:01
    Nur damit es nicht in Vergessenheit gerät.

    Auch diese erste Juliwoche war kalt und nass.

    ——————————-
    Sie war hier eher genau richtig. Überwiegend warm. Ein wenig Regen.

  60. aenderung 8. Juli 2021 at 19:26

    Der Sommer hier ist einer der Angenehmsten den ich je erlebt habe. Immer warm, aber nie zu heiß. Ist mir dieses Jahr direkt aufgefallen.

  61. AfD lügt – Früher stand auf den Quittungszetteln für die DDR-Rundfunkgebühren RIAS lügt die Wahrheit siegt.
    Die Leute haben trotzdem RIAS gehört und nicht den Ostsender.
    So werden doch hoffentlich die Bürger dieses mal extra die AfD wählen.

  62. Also ich habe im Schlafzimmer 23,2 Grad und ich lüfte immer die ganze Nacht, obwohl es direkt an der Bundestraße liegt, aber nachts ist ja Ruhe. Ich bekomm das Schlafzimmer nicht abgekühlt. Am liebsten sind mir 17 C (aber geht auch bis 14 C). Aber 23,2 sind natürlich auch besser als 27-30 C (was schon mal der Fall war.

Comments are closed.