Gendersprech der ARD-Sprecherin Vera Cornette (kleines Bild) verändert Sinn ihres Textes.

Betrachten wir für einen Moment den folgenden Satz: „Auch Virologen würden eine Ausweitung der Testpflicht begrüßen.“

Jedem ist klar, dass hier sowohl Männer wie auch Frauen gemeint sind, so wie bei „Schülern“ oder „Wählern“. Das generische Maskulinum macht’s möglich, es schließt beide Geschlechter gleichermaßen mit ein. Würde man hervorheben wollen, dass – warum auch immer – nur die männlichen Virologen dafür sind, dann müsste man das eben so schreiben, um Missverständnisse zu vermeiden: „männliche Virologen“.

Umgekehrt kann man „weibliche Virologen“ sagen oder „Virologinnen“. In diesem Falle ist die Endung ausschließlich für Frauen reserviert. Und genau so berichtete gestern die ARD-Mitarbeiterin Vera Cornette (bei Minute 05:09) diesen Sachverhalt in der Tagesschau um 20 Uhr:

“Auch Virologinnen würden eine Ausweitung der Testpflicht begrüßen.“ Nur die Frauen unter den Virologen? Einer unserer Leser ärgerte sich am Dienstag über diese sprachliche Form und schrieb mit Bezug auf den zitierten Satz an die Tagesschau:

Sehr geehrte Damen und Herren,

[…] Gilt diese Begrüßung der Ausweitung von Tests nur für weibliche oder für alle Virologen? Hier wird ja Ersteres behauptet.

Ich kann mir nun aber kaum vorstellen, dass eine wissenschaftliche Einschätzung zur Einführung der Testpflicht abhängig vom Geschlecht der Wissenschaftler sein sollte. Warum also stellt Frau Cornette so eine mutmaßlich falsche Behauptung auf?

Oder wollte sie da ein „Gender-Sternchen“ setzen und hat die Pause nicht hinbekommen? Dann meine ich, dass sie (auf eigene Kosten) einen Logopäden konsultieren sollte und Sie von der Tagesschau bis zum Ende der Behandlung warten sollten, bevor die Dame in den Nachrichten sprechen darf.

Aber das ist nur eine Mutmaßung von mir. Bitte klären Sie mich diesbezüglich auf. Schließlich verlangen Sie von mir und anderen unter Androhung von Gefängnisstrafen (Georg Thiel), dass wir solche stümperhafte Arbeit bezahlen müssen.

Unser Leser schrieb, dass die Tagesschau so reagierte wie schon öfter, wenn er sich über die „verhunzte Sprache“ ärgerte und sich beschwerte. Sie hätten ihm folgende Standard-Antwort geschrieben, in der sich die Tagesschau für sein Interesse an den Beiträgen von ARD-aktuell bedankte:

„Es ist schön, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns Ihre Frage, Meinung oder einen Themenvorschlag per E-Mail zu schicken.

Sie erhalten diese automatische Antwort, da es der Redaktion angesichts der Fülle an Zuschriften leider nicht möglich ist, jede E-Mail persönlich zu beantworten. Wir versichern Ihnen aber, dass alle Mitteilungen von uns gelesen, ausgewertet, weitergeleitet oder auch in Redaktionssitzungen diskutiert werden.

PI-NEWS ist kein sprachwissenschaftliches Blog, sondern ein politisches. Sprache und Politik lassen sich aber nicht immer trennen. Sprache ist das Herrschaftsmittel schlechthin, wie wir aus George Orwells 1984 wissen. Deshalb wird gerade von Linken versucht, über die neue Sprache den neuen Menschen zu schaffen. Und dafür nutzen sie gerne die riesige Reichweite und die normierende sprachliche Kraft der Tagesschau, die früher einmal eine politisch neutrale Institution war.

Keine gute Entwicklung. Bismarck schrieb einmal, dass die erste Generation aufbaut, die zweite verwaltet, die dritte Kunstgeschichte studiert und die letzte komplett verkommt. Wenn man sich die Tagesschau anschaut und die Vita ihrer Sprecherin Vera Cornette, kann man in etwa einschätzen, an welcher Stelle in diesem Prozess wir uns gerade befinden.

» Kontakt: redaktion@tagesschau.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

175 KOMMENTARE

  1. Komisch. Verbrecher und Verbrecherinnen, Räuber und Räuberinnen, Mörder und Mörderinnen, Das habe ich noch nie gehört and auch nicht gelesen. Das alles ist nur für Männer reserviert.

  2. Nun gut, ich würde im Vorausurteil davon ausgehen, dass Virologen gemeint sind, da ich davon ausgehe, dass maßgebliche Virologen eben Männer sind, da diese höher qualifiziert sind. Aber diese Unterstellung kommt aufgrund eines zulässigen Vorausurteils zustande. Ich bin nicht sicher, wie in der Virologie momentan das Verhältnis Männer zu Frauen ist. Außerdem ist mit Drosten eine echte Pfeife ein Virologe und die meisten Virologen sind anscheinend bereit ihren Wissenschaftseid zu verletzen. Was natürlich genauso für die Frauen im dem Metier gilt. Jedenfalls bin ich wegen meines berechtigten Vorausurteils immer noch überrascht wenn der Virologe eine Frau ist. Aber wenn es 50/50 ist, dann muß ich das Vorausurteil revidieren. Dann wär ich nur noch davon überzeugt, dass vielen Virologinnen es nachgeschmissen wurde. Für die Informatik weiß ich es ja z.B. über Danisch.

  3. Die von den GrünInnen angestrebte und bereits in Umsetzung befindliche Bonobo-Kultur ist ein Matriarchat.

    🐒 🐒 🐒

  4. Was ich gestern zun Feminismus mal allgemein ücberlegt habe (da wurde ich zu angeregt; denn ich hatte etwas nie so recht bedacht). Frauen sind ja, wen ich es so Revue passieren lasse eigentlich auch „scharf“ auf Männer (es ist also eigentlich nicht nur umgekehrt so, was ich (trotz anderer Erfahrungen) immer implizit übergewichtet habe). Dass Männer also nichts gegen Frauen haben, war für mich also immer klar. Aber wieso sollten Frauen umgekehrt etwas gegen Männer haben?

    Das würde aber heißen, dass das gilt, was ich auch lebenslang beobachtet habe. Es gibt gar keine feministischen Frauen. Außer den wenigen durch das System verhetzten, bzw. den wenigen Berufsfeministinnen, zu denen freilich viele in der Öffentlichkeit stehenden Frauen zählen können, wie . B. auch in de Öffentlichkeit auftretende Virologinnen. Aber auch die müssen nicht mal was gegen Männer haben. Das würde aber hei0en, dass der Feminismus gar nicht von den Frauen kommt, sondern total vom System inszeniert ist. Und dann muß man doch überlegen. Wer vom System und warum hat ein Interesse daran Frauen, gegen ihre Natur, gegen Männer zu hetzen? Das ist ein echt neuer Gedanke für mich, auf den ich alleine so nie gekommen war.

  5. Jetzt hammas, das Genderdesaster:

    https://www.berliner-zeitung.de/news/gewalt-in-israel-ard-gendert-hamas-kommandeure-und-erntet-spott-li.159479

    Auf einen entsprechenden Hinweis reagierte die zuständige ARD-Redaktion. Sie änderte die betreffende Text-Passage und fügte am Ende des Textes folgende Passage ein: „Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes war von Kommandeurinnen und Kommandeuren die Rede. Bei der Hamas gibt es jedoch keine Kommandeurinnen. Dies wurde redaktionell hineinredigiert. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.“

    Übrigens gibt es zwei Georg Thiel:

    Der Eine wird vom WDR-Umweltsauomasender, welcher auch schon mal Ertrinkende an der Ahr mit Unterhaltungsmusik beschallt, eingekerkert und der andere ist, halten Sie sich fest:

    Bundeswahlleiter!

  6. Die VirInnen, das ist schon ein Volk! Aber Völker gibt es ja nicht mehr, stattdessen „Bienenbevölkerung“ oder so …

  7. Richtig! D e r Mensch, damit sind auch die Frauen gemeint, d i e Menschheit dazu gehören genauso die Männer und niemand muss sich deshalb einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Aber die Genderei-Fanatiker begreifen natürlich nicht, dass das grammatikalische Geschlecht mit dem biologischen Geschlecht nichts zu tun hat. Daher auch die vielen Fehler und Stilblüten. Dazu noch ein Beispiel aus der ARD-Tagesschau: „Merkel ist die erste weibliche Bundeskanzlerin“. Na toll, dann dürfen wir auf die erste männliche Bundeskanzlerin wohl schon mächtig gespannt sein!

  8. Barackler 28. Juli 2021 at 08:40
    Die von den GrünInnen angestrebte und bereits in Umsetzung befindliche Bonobo-Kultur ist ein Matriarchat.

    ——————————-
    Das kann mit Matriarchat nichts zu tun haben. es kommt ja nicht von den Frauen, sondern von oben, vom System. Und die Grünen haben das sicher nicht erfunden. Da muß es also Hintermänner geben. Und die interessiert sicherlich kein Matriarchat. Man höre mal hier rein (https://www.youtube.com/watch?v=n_EaP2QCdI8&ab_channel=TV.Berlin-DerHauptstadtsender ) , besonders ab Min 5:08!

    Die Cora Stephan spricht da über die Zeit, von der auch ich immer geschrieben habe, dass die Frauen in den Geisteswissenschaften an der Uni zwar alle von der Rolle der Frau infiziert waren, aber noch voll ihre Instinkte hatten (also fast alle). In der Mathematik war von der Rolle der Frau eh keine Rede, die mußten ja dieselben Aufgaben lösen wie unsereiner.

  9. Kalle 66 28. Juli 2021 at 09:11

    „Merkel ist die erste weibliche Bundeskanzlerin“. Na toll, dann dürfen wir auf die erste männliche Bundeskanzlerin wohl schon mächtig gespannt sein!

    Was glauben Sie, warum die SPD nun Abfalleimer für menstruierende MännerInnen auf Toiletten fordert?

    https://www.nordbayern.de/politik/menstruierende-manner-sachsens-spd-fordert-mulleimer-auf-herrentoiletten-1.11202533

    Menschen, die eine vollständig weibliche Anatomie haben, können sich teilweise oder vollständig als Mann fühlen. Die SPD in Sachsen hat sich Gedanken über diese Gruppe gemacht. Im Besonderen über menstruierende Männer sowie menstruierende nicht-binäre Personen und festgestellt, dass ausreichend geeignete Entsorgungsmöglichkeiten für Hygieneprodukte auf öffentlichen Herrentoiletten fehlen.

    Anders als bei Frauentoiletten gebe es keine Entsorgungsmöglichkeit innerhalb der Toilettenkabine. „Deshalb fordern wir, dass auf allen öffentlichen Toiletten die Toilettenkabinen mit Mülleimern für Hygieneprodukte ausgestattet sind“, heißt es in dem Antrag mit dem Titel „Nicht-binäre Toilettenausstattung“. Der Antrag wurde auf dem Landesparteitag der sächsischen SPD angenommen.

  10. @ Eurabier 28. Juli 2021 at 09:01
    https://twitter.com/MarkusWerner18/status/1420047449176018951

    Du hattest einen langen, harten Arbeitstag, bist echt fertig
    Setzt dich ins Auto,noch 30km Heimweg.
    Schaltest das Autoradio ein und.. „Mitarbeiter*Innen..Forschende..Studierende..“
    der
    @DLF
    versucht dir diese #Genderscheiße ins Hirn zu prügeln!

    ICH.KANN ES.NICHT.MEHR.HÖREN!!

    *****************************

    Geht mir auch so. Besonders schlimm ist Euronews TV Deutsch.

    📺 🌈 🏳‍⚧

  11. Hallo ihr Systemlinge auf Kosten unserer Zwangsgebühren..

    Lasst unsere Deutsche Sprache in Ruhe

    Goethe dreht sich im Grab um was ihr für eine gequirlte Scheiße fabriziert

    Wer gibt euch das Recht dazu ?

    Die ganz große Mehrheit im Deutschen Volk will das nicht

    Schwule und Diverse sind die absolute Minderheit

    Irgendwann seit ihr dran # und ihr werdet weggefegt….wie 1989

    Am kommenden Sonntag geht es los in Berlin

  12. Vor wenigen Wochen im Radio (SWR): es wurde über die großen Entdeckerinnen(!) des 15. Jahrhunderts gesprochen.
    Komischerweise sind mir da nur Männer wie Ferdinand Magellan (1480–1521), Vasco da Gama (1469–1524), Amerigo Vespucci (1451–1512), Christoph Kolumbus (1451–1506) u. a. bekannt, darunter war sicher keine einzige Frau. Trotzdem wurde von Entdeckerinnen gesprochen, nicht einmal von Entdeckern und –innen.
    Eine Diskriminierung der Männer und eine Verfälschung der Geschichte.

  13. da sind wir mal gespannt?

    „Völlig unverständlich: Eine angeordnete Untersuchungshaft für die drei Männer wurde zunächst gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

    Nun war jedoch eine Beschwerde der Staatsanwaltschaft Aurich erfolgreich. Der Haftbefehl wurde wieder in Vollzug gesetzt, die Männer kamen hinter Gitter.

    Laut Staatsanwaltschaft drohen ihnen bis zu 15 Jahre Haft.“

    https://www.bild.de/news/inland/news-inland/gruppenvergewaltigung-von-leer-tatverdaechtige-jetzt-doch-in-u-haft-77211828.bild.html

  14. @ INGRES 28. Juli 2021 at 09:13

    Barackler 28. Juli 2021 at 08:40

    Die von den GrünInnen angestrebte und bereits in Umsetzung befindliche Bonobo-Kultur ist ein Matriarchat.

    ——————————-

    Das kann mit Matriarchat nichts zu tun haben. es kommt ja nicht von den Frauen, sondern von oben, vom System. Und die Grünen haben das sicher nicht erfunden …

    *****************

    Die GrünInnen haben das nicht erfunden, sondern übernommen und perfekt für ihre Ziele eingesetzt. Es handelt sich um eine Form der versuchten Machtübernahme ähnlich der BLM-Bewegung. Durch ständigen Hinweis auf Unterdrückung und Benachteiligung durch Männer oder Weisse werden Vorteile erreicht, Stück für Stück ausgebaut und Widerrede unterdrückt.

    Inwieweit und in welchem Umfang die weibliche Bevölkerung sich das wünscht, müsste mal seriös untersucht werden. Erfolgreiche Wissenschaftlerinnen wollen das sicher nicht, egal ob Mathematik, Medizin, Betriebswirtschaft oder Kunstgeschichte. Das gilt auch für gut ausgebildete Fachkräfte ohne Studium, die zu Recht stolz auf ihre Kenntnisse und Leistungen sind.

    Aber viele andere könnten begriffen haben, dass das GrünInnen-Matriarchat ihnen Vorteile bietet. Man kann das Studium oder die Ausbildung schmeissen, bekommt ein Pöstchen und berichtet als Chefin über Ergebnisse der Arbeit alter weisser Männer.

    🌻

  15. aenderung 28. Juli 2021 at 09:41

    Erst muss sie die Kampfabstimmung gegen Sawsan Chebli gewinnen!

  16. Damit man mal einen Endruck bekommt – in welcher dekadenten Blase unsere Gesellschaft lebt – einfach mal die TAZ lesen:
    https://taz.de/Nachtleben-in-Berlin/!5785904&s=Ficken3000/

    Da gibt es also eine Schwulenbar in Berlin … mit dem sinnigen Namen: Fi..en3000
    Dort sind auf den Tischen Kondome wie Konfetti verstreut …;-)
    Und das Größte ist dann der sogenannte Dark-Room
    Dort wird dann der hetero-Taz Reporter verführt – und es gefällt ihm so gut, dass er am nächsten Tag die Bar wieder besucht!
    Ihr solltet euch diesen TAZ Artikel wirklich mal bis zum Ende durchlesen!

  17. @ INGRES 09:39

    Ich habe ein gutes Stück reingehört, die Dame hat aber wenig mit der heutigen Zeit zu tun.

    Die heutigen GrünInnen wären damals zu keiner Diskussion zugelassen worden, Annalena und Luisa hinterher aber als Groupies.

  18. @ Eurabier 28. Juli 2021 at 09:01

    DLF versucht dir diese #Genderscheiße ins Hirn zu prügeln! ICH.KANN ES.NICHT.MEHR.HÖREN!!

    DAS GEHT MIR GANZ GENAU SO , ich kann es auch nicht mehr hören

  19. OT: Und hier kommt schon der nächste „psychisch Kranke“:

    Afrikaner reißt Holzkreuz aus Blumenbeet vor Kirche und wirft es auf den Boden.

    An der Eingangstür der Kirche fand die Polizei ein Küchenmesser. Bislang konnte nicht festgestellt werden, ob es von ihm stammt (Anm.: es könnte ja auch vom Pfarrer, Küster oder Oma Trude stammen, die es beim Betreten oder Verlassen der Kirche verloren haben).

    https://www.mittelhessen.de/lokales/dillenburg/dillenburg/holzkreuz-einfach-auf-strasse-geworfen_24180374

  20. ein Bekannter fragte mich gestern, wenn denn die Pharmafirmen, die überall in der Politik Ihre Netze haben und die Doktoren, die das Geld heranschaffen müssen für die Pferde der Kinder und den Porsche der Frau, also, wenn diese denn Ihr Geld verdienen , verdienen Sie richtig Asche wenn die Menschen Gesund sind oder wenn sie Krank sind – oder noch besser, durch eine Notfallimpfung zu chronisch Kranken ohne jegliche Haftung mutieren?

    ich wusste leider die Antwort nicht …..

  21. Warum die Fallzahlen im Vereinigten Königreich nach dem „Freedom Day“ massiv sinken, kann uns wohl keine dieser Virologinnen erklären, hat man uns doch schon den Zusammenbruch des britischen Gesundheitssystem prophezeit.

  22. Die ganze Welt hat eine Religion: Klima
    Die ganze Welt hat einen Feind: Viren
    Die ganze Welt wird eine Währung haben: Krypto
    Die ganze Welt wird ein Geschlecht haben: Keines

    Die ganze Welt wird eine Nation sein und einem Willen folgen: Wessen?

    Das ist die eigentliche Frage.
    Grüße
    Peter Blum

  23. Ich finde es gut, dass man die Virologinnen betont.

    Es wird viel zu oft unterschlagen, dass die Frauen bei der Müllabfuhr und im Bergbau den größten Teil der Arbeit leisten. Und was wäre die Forstarbeit ohne den unermüdlichen Einsatz der Forstarbeiterinnen?

  24. Ich erinnere an den heldenhaften Einsatz unserer Frauen bei der berühmten Nordpolexpedition der Polarstern.

    Wie oft wurde sensationell betont, das auf der Polarstern 70% der Leitungsebene von Frauen besetzt ist. Polarforschung ist heute eine Domäne von übergewichtigen Frauen, die selbst mit dem Gewehr auf der Eisbär Wache stehen.

    Eigentlich wundert mich, das auf der Polarstern überhaupt noch Männer auf dem Kommando waren. Der Kapitän allerdings war ein typisches Männchen, der der Presse stolz berichten durfte, „dass er dem Polareis beim Sterben zu gesehen hat.“

    Mir ist leider nicht bekannt, ob er wegen der Visionen danach in der Psychiatrie gelandet ist.

    Es geht im übrigen dem Polareis prächtig.

    Nein, natürlich lesen sie in der deutschen Presse nichts davon.

  25. lustig, hahaha

    „Memmingen – Im Streit um den Ausschluss von Frauen bei einem Brauchtums-Fischen im Allgäu haben die Veranstalter vor Gericht eine weitere Niederlage erlitten.

    Der Verein, der in Memmingen den jährlichen Fischertag veranstaltet, muss weibliche Mitglieder am Höhepunkt des Fests, dem Ausfischen des Stadtbachs, teilnehmen lassen, urteilte das Memminger Landgericht am Mittwoch.

    Bislang war dies laut Satzung Männern vorbehalten. Dagegen hatte eine Frau vor dem Memminger Amtsgericht geklagt und gewonnen, der Fischertagsverein hatte daraufhin Berufung gegen das Urteil eingelegt.“

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/beim-brauchtums-fischen-verein-darf-frauen-nicht-ausschliessen-77215122.bild.html

  26. Und beim Tischtennis spielt eine typische Chinesin mit chinesischen Namen für Deutschland. Wahrscheinlich hat man keine Türkin gefunden.

    Aber für uns ist Vielfalt das wichtigste

  27. Peter Blum 28. Juli 2021 at 10:48

    Die ganze Welt hat eine Religion: Klima
    Die ganze Welt hat einen Feind: Viren
    Die ganze Welt wird eine Währung haben: Krypto
    Die ganze Welt wird ein Geschlecht haben: Keines

    Die ganze Welt wird eine Nation sein und einem Willen folgen: Wessen?

    Das ist die eigentliche Frage.
    Grüße
    Peter Blum
    ———————————————————–
    Ich könnte es Ihnen ja sagen wer dahinter steckt aber Sie würden es ja doch nicht glauben. Es ist zumindest prophetzeit worden.

  28. @ Peter Blum 28. Juli 2021 at 10:48

    Die ganze Welt wird eine Nation sein und einem Willen folgen: Wessen?

    Das ist die eigentliche Frage.

    Wahre Worte.

  29. havel 28. Juli 2021 at 08:20
    Verbrecher und Verbrecherinnen, Räuber und Räuberinnen, Mörder und Mörderinnen, …

    Vir*innen
    Covid-19*innen
    SARS-CoV-2*innen
    Coron*innen
    Delt*innen

    Für Gendergerechtigkeit!
    Für Teilhabe der weiblichen Viren!
    Gegen Diskriminierung!

  30. aenderung
    28. Juli 2021 at 10:58

    „„Memmingen – Im Streit um den Ausschluss von Frauen bei einem Brauchtums-Fischen im Allgäu haben die Veranstalter vor Gericht eine weitere Niederlage erlitten.“

    Ja, die Anzahl der Frauen, die bei stürmischen Wetter in das Meer hinaus rudern, um in der Dunkelheit die schwere Netze einzuholen, ist legendär.

    Genauso wie bei den Bierkutschen verheimlicht wird, wie viele Alkoholikerinnen die schweren Brauerei Rosse mit den voll bestückten Wagen vor die Wirtschaften dirigierten und die schweren Fässer abgeladen haben.

  31. Gleich zwei „Framings“ in einem Satz, mit denen dem Zuseher Falsches untergejubelt wird, das schaffen nur ARD, ZDF & Genossen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    […] Gilt diese Begrüßung der Ausweitung von Tests nur für weibliche oder für alle Virologen? Hier wird ja Ersteres behauptet. … etc. pp.

    1. Die Sprache zeigt an, wohin die Reise geht. Im Grunde ist dies die Bekämpfung des von den Feministinnen und sonstigen GrünInnen so genannten und von ihnen abgrundtief verhaßten Patriarchats, die altbewährte Ordnung also, in der alle vorkommen, um das von ihnen präferierte Matriarchat (die Herrschaft der Frau, umgangssprachlich Weiberwirtschaft) an dessen Stelle zu setzen. Die Einführung des Matriarchats aber, die längst nicht mehr schleichend vor sich geht, ist verfassungswidrig (Art. 3 GG vollumfänglich).

    Bei der bisherigen Schreibweise aber, in der das generische Maskulinum eingehalten wird – die weibliche Form wird in die männliche mit eingeschlossen, wenn es um die „Gesamtheit aller Virologen“ ohne Rücksicht aufs Geschlecht derer geht, die diesen Beruf ausüben – verliert niemand etwas, weil alle miteinbezogen sind. Verlieren werden aber die Männer, die bei der in der ARD gebrauchten feministisch geprägten Form quasi unter den Tisch fallen, auch wenn man dabei bemüht ist, das generische Maskulinum in ein „generisches Femininum“ umzukehren, was nicht nur grammatisch gesehen völlig unsinnig wäre.

    2. Der Wahrheitsgehalt des Satzes, nach dem „die“, das heißt demnach „alle Virologen“ eine „Ausweitung der Testpflicht begrüßen“ würden, darf nicht nur bezweifelt werden. Er ist sachlich falsch und bildet damit eine der vielen von ARD & Co. täglich in die Welt gesetzten Propagandalügen ab, da es eine ganze Reihe von Virologen gibt, die das anders sehen und insbesondere dem PCR-Test wegen seiner von ihnen monierten Unwirksamkeit bezüglich des Feststellens von Infektionen ablehnend gegenüber stehen.

  32. Gleich zwei „Framings“ in einem Satz, mit denen dem Zuseher Falsches untergejubelt wird, das schaffen nur ARD, ZDF & Genossen.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    […] Gilt diese Begrüßung der Ausweitung von Tests nur für weibliche oder für alle Virologen? Hier wird ja Ersteres behauptet. … etc. pp.

    1. Die Sprache zeigt an, wohin die Reise geht. Im Grunde ist dies die Bekämpfung des von den Feministinnen und sonstigen GrünInnen so genannten und von ihnen abgrundtief verhaßten Patriarchats, die altbewährte Ordnung also, in der alle vorkommen, um das von ihnen präferierte Matriarchat (die Herrschaft der Frau, umgangssprachlich Weiberwirtschaft) an dessen Stelle zu setzen. Die Einführung des Matriarchats aber, die längst nicht mehr schleichend vor sich geht, ist verfassungswidrig (Art. 3 GG vollumfänglich).

    Bei der bisherigen Schreibweise aber, in der das generische Maskulinum eingehalten wird – die weibliche Form wird in die männliche mit eingeschlossen, wenn es um die „Gesamtheit aller Virologen“ ohne Rücksicht aufs Geschlecht derer geht, die diesen Beruf ausüben – verliert niemand etwas, weil alle miteinbezogen sind. Verlieren werden aber die Männer, die bei der in der ARD gebrauchten feministisch geprägten Form quasi unter den Tisch fallen, auch wenn man dabei bemüht ist, das generische Maskulinum in ein „generisches Femininum“ umzukehren, was nicht nur grammatisch gesehen völlig unsinnig wäre.

    2. Der Wahrheitsgehalt des Satzes, nach dem „die“, das heißt demnach „alle Virologen“ eine „Ausweitung der Testpflicht begrüßen“ würden, darf nicht nur bezweifelt werden. Er ist sachlich falsch und bildet damit eine der vielen von ARD & Co. täglich in die Welt gesetzten Propagandalügen ab, da es eine ganze Reihe von Virologen gibt, die das anders sehen und insbesondere dem PCR-Test wegen seiner von ihnen monierten Unwirksamkeit bezüglich des Feststellens von Infektionen ablehnend gegenüber stehen.

  33. Waldorf und Statler 28. Juli 2021 at 10:08

    @ Eurabier 28. Juli 2021 at 09:01

    DLF versucht dir diese #Genderscheiße ins Hirn zu prügeln! ICH.KANN ES.NICHT.MEHR.HÖREN!!

    DAS GEHT MIR GANZ GENAU SO , ich kann es auch nicht mehr hören

    Zum Ersten: Wer/Was/Wo/Wie*/_Innen (m, w, d) hört so etwas ❓

    Zum Zweiten: Wer/Was/Wo/Wie*/_Innen (m, w, d) finanziert so etwas ❓ @AusGEZahlt ❗

  34. Vera Cornette: „Geboren in Augsburg, habe im wilden Westen (Aachen)
    und Osten (Leipzig) Politik, BWL, Kunstgeschichte studiert.“

    MIT ODER OHNE ABSCHLÜSSE/DIPLOME? Hat sie sich auf dem
    Lesbensofa – bei Anne Will in der Garderobe – hochgeschlafen?

    Schulfernsehen in Corona-Zeiten Englisch, Bio und Styling-Tipps
    Von ARD-alpha über SWR und WDR bis Kika: Das
    Bildungs- und Schulfernsehen erlebt derzeit eine Renaissance.
    Bildungsfernsehen auf Augenhöhe. +++Vera Cornette erklärt
    für „alpha Lernen“ die Sinnesorgane des Menschen.
    https://www.tagesspiegel.de/images/alpha-lernen/25657486/2-format43.jpg

    vera cornette @veracornette
    https://twitter.com/veracornette/status/785457684011180032
    Late Life Lesbians. Still laughing – beste Alliteration seit @ClausKleber
    und Gundula Gause 🙂 NZZ am Sonntag
    @NZZaS Warum eine wachsende Zahl von Frauen ihre Ehemänner
    verlässt und zu «Late Life Lesbians» mutiert.
    +https://nzzas.nzz.ch/gesellschaft/maenner-dann-frauen-lesbisch-auf-umwegen-ld.148130

  35. ghazawat 28. Juli 2021 at 10:48
    Ich finde es gut, dass man die Virologinnen betont.
    Es wird viel zu oft unterschlagen, dass die Frauen bei der Müllabfuhr und im Bergbau den größten Teil der Arbeit leisten. Und was wäre die Forstarbeit ohne den unermüdlichen Einsatz der Forstarbeiterinnen?
    —–
    Und die vielen Bombenentschärferinnen.

  36. Früher einmal hatte die ARD (wie auch die anderen GEZ-Medien) den Auftrag zu informieren. Aber da war Deutschland auch noch eine Demokratie. Heute im postfaktischen Zeitalter unter der großen Staatsratsvorsitzenden ist die Aufgabe zu belehren, zu indoktrinieren und die korrekte Haltung zu verbreiten. Die Tagessschau wurde zur Aktuellen Kamera. Die GEZ-Medien sind zu Regierungspropaganda-Medien mutiert. Deshalb sollte man die Zwangsbeiträge SOFORT abschaffen. Soll die Regierung doch für die Kosten ihres Propagandaapparates selbst aufkommen!

  37. @Peter Blum 28. Juli 2021 at 10:48

    Die ganze Welt hat eine Religion: Klima
    Die ganze Welt hat einen Feind: Viren
    Die ganze Welt wird eine Währung haben: Krypto
    Die ganze Welt wird ein Geschlecht haben: Keines

    Da ist schon was dran. Krypto-Währungen ansich sind allerdings nicht das Problem, meine ich. Sie entziehen sich der Kontrolle von Politikern und somit von Ideologien. Bitcoin jedenfalls ist nicht beliebig vermehrbar, wie der Euro. Außerdem sind Kryptos weitgehend anonym. Das spricht eigentlich eher dafür. Das Problem wäre ein „digitaler Euro“. Den haben die schon länger auf der Pfanne. Bargeld wird dann abgeschafft. Das bedeutet dann noch mehr Überwachungsmöglichkeiten und Kontrolle. Weniger Freiheit.

    Die ganze Welt wird eine Nation sein und einem Willen folgen: Wessen?

    Das ist die eigentliche Frage.

    Dem Willen der ganz Guten werden dann alle Menschen folgen. Das war ja schon immer so.

    😉

  38. ghazawat 28. Juli 2021 at 10:48
    Ich finde es gut, dass man die Virologinnen betont.

    Es wird viel zu oft unterschlagen, dass die Frauen bei der Müllabfuhr und im Bergbau den größten Teil der Arbeit leisten. Und was wäre die Forstarbeit ohne den unermüdlichen Einsatz der Forstarbeiterinnen?
    +++
    man kann doch dem grünen Geschlecht keinen Posten unterhalb der Leitungsebene zumuten. Das wäre… wäre ja echte Arbeit, igggittt. 😉

    Forstarbeit ist sogar einer der gefährlichsten Berufe überhaupt.

  39. Kassandra_56
    28. Juli 2021 at 11:20

    „man kann doch dem grünen Geschlecht keinen Posten unterhalb der Leitungsebene zumuten. Das wäre… wäre ja echte Arbeit, igggittt. “

    Sie haben völlig recht. Ich habe während der MOSAiC Expedition den Blog wirklich täglich mit größtem Interesse verfolgt.

    Manchmal kommentierte ich ihn auch, denn er war so aufschlussreich wie selten etwas.

    Bei den Fotos von wissenschaftlichen Vorträgen waren die Frauen völlig offensichtlich in der Unterzahl. Sie waren wahrscheinlich anderweitig beschäftigt und interessierten sich für die Themen nicht.

    Dafür waren die Frauen fast unter sich, wenn von zu Hause Süßigkeiten kamen und gemeinsam ausgepackt wurden.

    Die Fotos ohne Männer existieren noch. Genauso, wie die Fotos ohne Frauen. Allerdings gibt es genügend Fotos von Frauen mit dem Gewehr in der Hand bei der Eisbär Wache. Es gab offensichtlich genügend Eisbären, obwohl sie schon seit langem ausgestorben sind.

  40. BILD entlarvt die neue Corona Panikmache!

    „Riesen Zoff um geheimes Panik-Papier des RKI!“

    Die Leute lassen sich nämlich nicht weiter impfen. Und das passt nicht in den großen Plan.
    50 % sind vollständig geimpft und 10 % halb geimpft, lassen es schleifen, schwänzen die Termine.
    Eine Impfstagnation ist eingetreten, die sich auch nicht mit „Oberarm frei!“ Aufrufen oder TV Nadeln, die sich tief ins Fleisch reinstechen, beseitigen lässt.

    Komm zu mir, ich ramme dir die Nadel in den Oberarm!
    So verschreckt man eher die Leute!
    Nur die Perversen lockt man damit an.

    Der TIERARZT WIELER will alle einsperren einen erneuten Lockdown!!
    Er tönt: DIE VIERTE WELLE HAT BEGONNEN!
    Wie ein Hundefänger zieht er mit seinem Käfig durch die Gassen, um alle der Freiheit zu berauben!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/geheimes-panik-papier-des-rki-die-vierte-welle-hat-begonnen-77205704.bild.html

  41. Ich gestehe, dass ich von Fußball keine Ahnung habe.

    Aber gerade sehe ich dass die Elfenbeinküste mit 1 zu 0 gegen Deutschland führt. Ich versuche mir die ganze Zeit zu erklären, wieso wir Mulatten, Pakistani und Ghanaer in der deutschen Olympiamannschaft haben, die offensichtlich nur dumm in der Gegend herum stehen.

    Ich denke wir haben ausreichend deutsche Kreisliga Spieler.

  42. Barackler 28. Juli 2021 at 09:49

    Seriös untersuchen wird das niemand. Deshalb habe ich ja auf das Gespräch mi Marion Maron und Cora Stephan verwiesen und auf meine persönlichen Erfahrungen. Natürlich gab es im Studium einige feministische Szenen, aber wenn die zu eindeutig waren, habe ich da ja nicht nachgehakt. Im Beruf habe ich nie etwa bemerkt. Die Frauen waren allenfalls irritiert, wenn man allzu beflissen seiner Arbeit nachging und sich nicht persönlich um sie kümmerte (also zumindest mal einen Plausch einlegte). Ich sage nur Sekretärinnen, aber nicht nur die.

    Ich hatte lediglich einmal in München eine Präsentation für eine Pharmafirma (klein aber fein) aus Biberach an der Riss. Die Präsentation habe ich mit einer Mitarbeiterin aus der Siemens-Zentrale durchgeführt (hört sich jetzt größer an als es war, aber es war halt so).

    Zu Tisch kam das Gespräch doch irgendwie darauf, dass die Mitarbeiterin meinte: Sie wäre schon befremdet, wenn sie als Ingenieur (statt Ingenieurin) angesprochen würde, Ich weiß nicht mehr, wie es dazu kam, ich hatte damit aber bis dahin nichts zu tun.
    Aber ich hab dann was dazu gesagt. Und zwar meinte ich, natürlich könne man Ingenieurin sagen, nur wenn ich die Tätigkeit einer Hebamme ausüben würde, würde ich mich nicht diskriminiert fühlen, wenn man mich Hebamme nennen würde. Geburtshelfer müsse nicht sein.

    Es herrschte betretenes Schweigen unter den Herren Chemie-Ingenieuren aus Biberach an der Riss und der Ingenieurin. Und ich merkte auch , dass ich vielleicht nicht in jeder Situation was dazu sagen müßte,

  43. Maria-Bernhardine 28. Juli 2021 at 11:11

    vera cornette @veracornette
    https://twitter.com/veracornette/status/785457684011180032
    Late Life Lesbians. Still laughing – beste Alliteration seit @ClausKleber
    und Gundula Gause ? NZZ am Sonntag
    @NZZaS Warum eine wachsende Zahl von Frauen ihre Ehemänner
    verlässt und zu «Late Life Lesbians» mutiert.
    +https://nzzas.nzz.ch/gesellschaft/maenner-dann-frauen-lesbisch-auf-umwegen-ld.148130
    +++
    also, mein Männe und ich, wir haben uns schon vor langer Zeit dem neuen life style angepaßt: Ich bin offenbar schwul und er ist unheilbar lesbisch. Deswegen klappt es auch schon so lange. 😛

  44. Lesbe(?) Vera Cornette

    Christopher Street Day in München
    Große Party mit politischem Hintergrund

    Mehr als 100.000 Menschen sind beim Christopher Street Day in München mit einem bunten Straßenumzug für die Rechte von Homosexuellen eingetreten. Der CSD war allerdings mehr als eine Party – gerade in diesem Jahr wiesen die Veranstalter auf die massiven Probleme von Flüchtlingen hin.

    Von: Vera Cornette
    Stand: 09.07.2016
    in großes Thema waren dieses Jahr auch die Probleme von Flüchtlingen. Beispiel Doreen: Sie sei noch jung, er können ihr helfen, sie korrigieren – das sagte Doreens Onkel zu ihr, bevor er sie zum ersten Mal vergewaltigte. Die 28-jährige Doreen stammt aus Uganda, einem Land, in dem Homosexualität völlig tabuisiert ist – und mit Haftstrafen von bis zu 14 Jahren geahndet wird. Was bleibt einer jungen Frau, die in ihrer Heimat Exorzismus und Prügel ausgesetzt ist? Die Flucht. Erst nach Kenia, dann mit einem Schleuser nach Deutschland.

    Uganda ist längst nicht das einzige Land, in dem Homosexualität bestraft wird: auch in Afghanistan, Ägypten, Iran werden Schwule und Lesben zu teilweise lebenslänglichen Haftstrafen verurteilt – in ingesamt 77 Ländern werden Homosexuelle verfolgt.

    Die Verfolgung geht in Flüchtlingsheimen weiter…

    „Auch in Deutschland hat sich die Situation verschlechtert: Wenn ich zum Beispiel +++Pegida zuhöre… ich dachte, diese Ansichten hätten wir längst hinter uns gelassen.“ (Rita Braaz, CSD München)

    „Der erste Teil bezieht sich auf alle Ebenen, wo wir Respektlosigkeit erfahren: Soziale Netzwerke, +++rechtspopulistische Parteien. Aber der Hauptfokus liegt auf den LGTBI-Flüchtlingen, und wie mit ihnen umgegangen wird.“ (Thomas Niederbühl, Politischer Sprecher CSD München)
    https://www.br.de/nachricht/csd-muenchen-2016-100~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.jpg?version=a31c0

    Friedrich-Ebert-Stiftung Bayern
    Penda Ukurasa Huu · 24 Machi 2017 ·
    Ein Mann ist keine Altersvorsorge! Fishbowl-Diskussion am 21. März 2017,…
    Finanzratgebern und Kolumnistin für Brigitte und Brigitte Woman und
    der Moderatorin Vera Cornette, Bayerischer Rundfunk.
    https://sw-ke.facebook.com/BayernFES/photos/a.1162174843892886/1162175713892799/?type=3&theater

  45. Nachricht für Herrn STÜRZENBERGER!

    Nun kommt ein wertvoller Verbündeter, der sich ebenso gegen den ISLAMISMUS in EUROPA einsetzt. JULIAN REICHELT von der BILDZEITUNG: Der Islamismus ist die Ideologie des Islams.

    Befragt über die Aussage von Kanzler Kurz: „Ich möchte diese kranke Ideologie nicht in Europa haben!“ stimmt er diesem in vollem Umfang zu.
    Diese Islamisten seien nicht wandlungs- und integrationsfähig, sie wollen nur eins wandeln, wie wir leben, nicht wie sie leben.

    Er spricht von einer archaischen barbarischen Form von Brutalität bei der Gewaltkriminalität, die eingewandert ist, mit dem Messer als Normalzustand der Problemlösung. Man müsse sich fragen wo Islamismus beginnt, ob erst beim Planen eines terroristischen Anschlags oder reicht es schon, wenn ich glaube, Frauen seien weniger wert, Frauen hätten im Schwimmbad nichts zu suchen und dürfen nur vor die Tür, um die Tiere zu füttern und Homosexuelle müssen zur Strafe vom Dach geworfen werden, dann bin ich ein Islamist.
    Ergänzend Ich glaube, dass Islamismus schon da beginnt, und wenn diese Ideologie mit unserem Grundgesetz nicht vereinbar ist, dann beginnt da der Islamismus und nicht erst bei der Anschlagsplanung. Wir müssen diese Grenze ziehen und wir müssen noch restriktiver sein bei der Zuwanderung. Weil der Islamismus deutlich früher beginnt, als wir uns das immer eingestehen. Der Islamismus ist kein Phänomen der Anschlagsplanung und des Terrorismus, sondern es ist ein Weltbild.

    Er ist der Meinung, solch ein Weltbild hätte auf diesem Kontinent rein gar nichts zu tun, und diese kranke Ideologie sollte keinesfalls nach Europa importiert werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=CIZt8M-KxQA
    ?

  46. Maria-Bernhardine 28. Juli 2021 at 11:11
    +++
    ein Gedanke betreff der Mutation von Individuen zur Lesbe und zum Schwulen kommt mir in den Sinn:

    Es ist vielleicht eine hormonell eingebaute Vorsichtsmaßnahme von Mutter Natur, damit sich ungeeignete Personen sich nicht auch noch weiter fortpflanzen können?

    Sie werden nämlich dadurch zu einem hohen Anteil vom Genpool ausgeschlossen.

  47. OT:
    Es gibt einen neuen Corona-Trick in dem Medien: Überschrift: diese Stars sind währen der Pandemie gestorben. Man denkt natürlich: was diese tolle junge Frau ist an Corona gestorben? Natürlich war mir klar, bevor ich das öffnete, dass das nicht der Fall ist, sondern dass die eben nur zeitlich zusammen fallend mit dem Corona-Fake gestorben sind. Und so ist es dann auch. Bei keinem Star steht die Todesursache dabei.

    Wie ich immer schon sage. Vielleicht gibt es ein Virus, dass als COVID19 bezeichnet wird, vielleicht gibt es sogar Delta, aber dem muß ja anscheinend als gefährlich nachgeholfen werden.

    PS: ich habe übrigens heute Nacht Schmerzen in der linken Gaumenmandel gehabt. Also habe ich einen grippalen Infekt (oder Erkältung) und sofort mit heißer Kamille die Mandel gegurgelt.
    Danach waren die Schmerzen weg. Jetzt habe ich auch keine, aber tagsüber gehen die sowieso bei leichter Entzündung weg. Mir läuft aber ein bißchen die Nase und ich bin ein wenig heiser. Es sieht so auf, dass ich rechtzeitig gegurgelt habe, aber es ist noch nicht sicher. Leichte Muskelbeschwerden habe ich auch. Aber si ist das eit 70 Jahren bei einem grippalen Infekt.

    Aber wie kam es dazu. Nun, ich habe im Fitness am offenen Fenster trainiert und da es nicht so warm und recht zugig war, habe ich mir wohl Sonntag einen weg geholt. Ich dachte auch daran (ich weiß ja, das Zug kritisch ist und es war definitiv zu viel), aber ich konnte mit der Kurzhantel nur da am Fenster trainieren.
    Ob ich heute hingehe , weiß ich nicht. Normal trainiere ich ja sogar bei einem härteren Infekt (wenn auch nur zu Hause oder auf den Rad, Bewegung und frische Luft ist am Besteb). Aber es soll die Gefahr von Herzmuskelentzündungen dabei geben. Und da ich ja nun immer älter werden, werde ich heute dann wohl nicht trainieren.

  48. Betr. Maria-Bernhardine 28. Juli 2021 at 11:36

    Nachfolgendes glaube ich nicht, denn wenn in Uganda
    Homoseualität „völlig tabuisiert ist“, woher wollte
    der Onkel wissen, daß seine Nichte lesbisch sei?

    Von: Vera Cornette*
    Stand: 09.07.2016
    Ein großes Thema waren dieses Jahr auch die Probleme von Flüchtlingen. Beispiel Doreen: Sie sei noch jung, er können ihr helfen, sie korrigieren – das sagte Doreens Onkel zu ihr, bevor er sie zum ersten Mal vergewaltigte. Die 28-jährige Doreen stammt aus Uganda, einem Land, in dem Homosexualität völlig tabuisiert ist – und mit Haftstrafen von bis zu 14 Jahren geahndet wird. Was bleibt einer jungen Frau, die in ihrer Heimat Exorzismus und Prügel ausgesetzt ist? Die Flucht. Erst nach Kenia, dann mit einem Schleuser nach Deutschland.

    +++++++++++++++++

    *VERA RELOTIUS-CORNETTE! 😉

  49. Kassandra_56
    28. Juli 2021 at 11:46

    „Sie werden nämlich dadurch zu einem hohen Anteil vom Genpool ausgeschlossen.“

    „Genpool“ ist so ziemlich das Rassistischste überhaupt. Gesunde Männer, gesunde Frauen und gesunde Kinder sind so out wie nur irgendetwas.

    Gefragt sind Menschen wie Helge Lindh, der sicherlich ein Vermögen für Stricher ausgibt.

  50. Jeanette, morgen werde ich mich mit ein paar älteren Bekannten treffen, die allesamt dem Mann/ der Frau im Fernsehen glauben. Sie nutzen meist nur diese „Informationsquelle“. Ich werde sie nach den Straftaten unserer lieben Gäste der letzten Tage fragen. Vergewaltigung in Leer, Kopf ab in Bayern, sie werden es nicht wissen. Ich habe manchmal den Eindruck, sie wollen es nicht wissen.

  51. Maria Koenig 28. Juli 2021 at 11:56

    “ Ich habe manchmal den Eindruck, sie wollen es nicht wissen.“

    da liegen sie nicht falsch.

  52. ghazawat 28. Juli 2021 at 11:51
    Kassandra_56
    28. Juli 2021 at 11:46

    Gefragt sind Menschen wie Helge Lindh, der sicherlich ein Vermögen für Stricher ausgibt.
    +++
    dieser ansonsten bedauernswerte Typ (wäre er nicht ein Parteidummschwätzer mit begrenztem Durchblick, IQ-Somalia) durfte sogar vor der Kamera ein Säckchen halten und seiner Neigung Ausdruck verleihen.

  53. aenderung 28. Juli 2021 at 09:41

    wann wird ein moslem deutscher kanzler?

    …………………………………………………………….

    Keine Ahnung. Aber eines ist sicher: Eine Kanzlerin werden sie nicht stellen 😀

  54. Maria Koenig 28. Juli 2021 at 11:56

    aber nuada meint ja, wir hetzen gegen deutsche.

    dabei sind die meisten bekloppt.

  55. zur info, ich lache nicht…..

    „Was für eine Olympia-Blamage für unsere Fußballer!

    Deutschland schafft am Mittwoch im Gruppenfinale gegen die Elfenbeinküste nur ein 1:1, fliegt damit aus dem Turnier. Dabei hatten Max Kruse (33) und Co. zuletzt noch von der Gold-Medaille gesprochen…“

  56. Kassandra_56
    28. Juli 2021 at 12:00

    „Dieser ansonsten bedauernswerte Typ“

    Eine intellektuelle Witzfigur für die es glücklicherweise die Partei gibt. Für sein Aussehen kann er nichts, er wurde einfach mit dem Gesicht geboren.

  57. aenderung
    28. Juli 2021 at 12:08

    „Deutschland schafft am Mittwoch im Gruppenfinale gegen die Elfenbeinküste nur ein 1:1, fliegt damit aus dem Turnier. Dabei hatten Max Kruse (33) und Co. zuletzt noch von der Gold-Medaille gesprochen…““

    Ich habe das Spiel tatsächlich gesehen. Ich habe mich die ganze Zeit gewundert, wieso wir unbedingt Neger und Mulatten brauchen, die dumm in der Gegend herum stehen. Ich denke, wir haben in jeder Kneipen Mannschaft bessere Spieler.

    Die sind allerdings nicht Woke und divers.

    Es ist eindrucksvoll, wenn man bei einem Fußball Neger gegen Neger spielen sieht und weiß, es ist Deutschland gegen die Elfenbeinküste.

  58. @ aenderung 28. Juli 2021 at 12:05:

    aber nuada meint ja, wir hetzen gegen deutsche.

    Allerdings. Beispiel:

    dabei sind die meisten bekloppt.

    Ausdruck von Respekt für ein Volk ist das nicht, wobei das hier noch die eher harmlose Variante ist.

    Ich nehme selbstverständlich auch Beklopptheit wahr. Ich halte das aber nicht für eine Eigenschaft von Deutschen, sondern für eine Eigenschaften von Demokraten, bzw. von Menschen, die in Demokratien leben.

  59. Gender Studies gibt es an vielen Hochschulen. Dabei hat das nichts mit Wissenschaft zu tun, denn es werden keine wissenschaftlichen Methoden verwendet. Ergebnisse stehen bereits am Anfang fest. Gender ist in der Kategorie Esoterik.

  60. Nuada 28. Juli 2021 at 12:12

    hätten die meisten deutschen einen gesunden menschenverstand, dann hätten wir die probleme, die wir haben, nicht.

  61. Blitzleuchte 28. Juli 2021 at 12:17

    war/ist „Kameltreiber“ nicht ein ehrbarer beruf?

  62. aenderung
    28. Juli 2021 at 12:16

    „hätten die meisten deutschen einen gesunden menschenverstand, dann hätten wir die probleme, die wir haben, nicht.“

    Ein großes Problem. Denken sie bitte daran, dass jeder 20-Jährige nur Frau Dr Merkel und die täglichen Lobpreisungen dieser Titanin aller Titanen kennengelernt hat.

    Da hast Du ein ganzes Leben nichts anderes registriert, als das Frau Dr Merkel die unwahrscheinliche Fürsorgerin ist, die jeder Krise meistert. Die Idee, dass sie eine Idiotin ist, kommt ihm nicht.

  63. Da wird wieder mal typisch Moral-BRD etwas aufgebauscht, seien wir uns mal ehrlich, wenn die Moslems
    auf alles verzichten würden, was Christen und Juden erfunden haben, dann könnten Sie tatsächlich
    noch auf ihren Kamelen durch die Wüste ziehen und ihre Frauen „Bereiten“ was Sie sowiso am besten können,
    https://www.unsertirol24.com/2021/07/28/olympia-skandal-im-tv-hol-die-kameltreiber/

    Eigentlich wäre das schon mal auf PI wert , darauf zu reagieren, im Zusammenhang
    mit den Antrittsboykot, der Kameltreiber
    beim Judo

  64. Anita Steiner 28. Juli 2021 at 12:22
    „Da wird wieder mal typisch Moral-BRD etwas aufgebauscht, seien wir uns mal ehrlich, wenn die Moslems….“

    aber moralisch sind wir weltmeister, kriegen nichts hin, siehe fussball.

  65. Nuada 28. Juli 2021 at 12:12
    @ aenderung 28. Juli 2021 at 12:05:

    aber nuada meint ja, wir hetzen gegen deutsche.

    Allerdings. Beispiel:

    dabei sind die meisten bekloppt.
    +++
    es gibt eine treffendere Formulierung für die geistige Verfassung der meisten Bio-Deutschen: „TV-hörige Untertanen“.

  66. Kassandra_56 28. Juli 2021 at 12:25

    sie haben recht, ich werde mich in zukunft gewählter ausdrücken.

  67. aenderung 28. Juli 2021 at 12:20

    war/ist „Kameltreiber“ nicht ein ehrbarer beruf?
    ___________
    Ich würde sagen ja, ähnlich wie Cowboy oder Schafhirte. Mücken seihen und Kamele verschlucken. Während eine Köpfung, Gruppenvergewaltigung u.ä. im TV so viel ich weiß keinen Eklat auslöst, ist so ein Witz aus dem Sport wieder ein Drama.

  68. Der aktuelle Denkfehler.

    Auch geimpfte müssen sich Testen lassen, ob sie gerade infektieus sind, damit sie nicht Geimpfte wie Ungeimpfte, in der Fase der infektieusität, infizieren.

    Geimpft zu werden, ist eben nicht Sollidarisch, da geimpfte Corona unentdeckt, weil die Krankeitssymptome milder sind, sich nicht Testen lasen. Unbemerkt Corona weiterverbreiten.

    Es wird immer gesagt das der Verlauf der Coronainfizierung, bei Geimpften, harmlos seih. Ist das wirklich so? Gibt es nicht doch Langzeitwirkungen auch bei neuinfizierung von Geimpften?

    Ungeimpfte stellen nur für sich eine Gefahr, weil der Geimpfte genauso Corona verbreiten, ungeippfte stärker, in der Infektion, erkranken können.

    Der Ungeimpfte macht eine willentliche Entscheidung, vielleicht weiler er sich nicht dem Risko der Behelfsimpfstoffe aussetzen möchte.

    Das Menschenexpreriment geht weiter.

    Minderheiten sind zu schützen.

    Geimpfte tun sich durch die Impfugen wichtig und halten sich, durch Nichteihaltugn der Hygieneregeln, rücksichtslos. Das gilt auch für experimentierfreudige Ärzste.

    Fahlässig ist, das jetzt die Infizierungen immer wider stattfinden sollen.

    Es ist abzusehen das gerade Geimpfte, besodere Coronavarianten, ausbrüten werden, da das Virus weiterexistiern will und Impfstrategieen überwinden wird.

    Alle müssen ale Hygienregel einhalten! Infizierugen müssen vermieden werden. Impfen hilft da nicht!

    Fangt an die asiatischen Methoden der Seucheabwehr zu verinnerlichen und zu leben. Diese sind noch zu verfeinern.

    Wer kommt da auf die Ideee die Testas zum Nachteil aller einzuschänken oder mit Kosten, zu belegen. Weniger Testen heißt mehr infektionne. Gerade geimpfte müssne geteste werden, da die Infektion unerkenbarrer sind. Denkfehler^2

  69. @ Blitzleuchte 12:20
    @ aenderung 12:17

    Selbstverständlich ist das dort ein angesehener Beruf.

    Das Wort Kameltreiber ist aber bei uns als abwertend konnotiert, weshalb ich auf Camel Herder ausweiche.

    Man sollte Bodo Schiffmann fragen, der ja erfolgreich auf diesen Beruf umgeschult hat.

  70. Blitzleuchte
    28. Juli 2021 at 12:31

    „war/ist „Kameltreiber“ nicht ein ehrbarer beruf?
    ___________
    Ich würde sagen ja, ähnlich wie Cowboy oder Schafhirte“

    Kameltreiber ist ein höchst wichtiger Beruf. 2081, wenn in Deutschland die tropischen Wälder herrschen und durch die Brandenburger Wüste die Kamelkarawane ziehen, sind die Kameltreiber die Wichtigsten zur Nahrungs Versorgung.

    Unerschrocken kämpfen sie die wenigen Wasserlöcher frei, die von Löwen und Krokodilen belagert werden.

    Herr Latif und Herr Rahmstorf werden ihnen das alles genau erklären. Herr Rahmstorf ist allerdings vorsichtiger geworden.
    Es kann 2081 sein, aber es kann auch 7891 Jahre später sein.

  71. Barackler 28. Juli 2021 at 09:49

    Ich meine nicht einmal, dass die Grünen die entscheidende Kraft waren. Die machen das doch extrem primitiv. Dazu können sich feministisch angehauchte Damen auch hier im Blog doch gar nicht bekennen.

    Viel gravierender und mysteriös war doch die Erklärung von Feminismus/Genderismus zur Chefsache durch Schröder. Einem Macho, der Frauenangelegenheiten doch vorher als Gedöns bezeichnet hatte. Aber Schröder machte es dann nach irgendeiner UN-Konferenz dann zur Chefsache.

    Also die Grünen sind nur primitive Trittbrettfahrer, die den Bogen auch überspannen könnten.
    Dann ist auch die Frage wo das überhaupt herkommt interessant. Da ist zum einen Judith Butler zu nennen, aber auch die hatte möglicherweis Vorläufer und Auftraggeber, bevor sie sich auf Foucault oder irgend so jemand stützte um ihren Irrsinn zu Papier zu bringen.

    Der Vorlauf von Judith Butler könnte so ausgesehen haben:

    https://www.danisch.de/blog/2015/06/01/quelle-des-genderismus-die-unterwanderung-der-wissenschaft-durch-marxistische-sozialwissenschaften/

    Ist natürlich etwas länger, aber sollte man schon lesen, wenn man mitreden will (obwohl wir das natpröich auch hier als Diskussion erledigen können). Ich habe in meiner Dip-Arbeit in Soziologie eigentlich mit den Folgen dieses Krempels zu tun gehabt. Aber damals (vor über 40 Jahren) wußte ich nicht, dass es vermutlich die Folgen eines Komplotts waren.

  72. @ aenderung 28. Juli 2021 at 12:16

    hätten die meisten deutschen einen gesunden menschenverstand, dann hätten wir die probleme, die wir haben, nicht.

    Wir Deutschen sind, WIE WIR SIND. Und so wie wir sind, sind wir richtig. Wir können nicht anders sein und wir sollen auch nicht anders sein. Unsere Natur ist die Konstante und das System, in dem wir leben, ist die Variable.

    Klar, man kann sich natürlich Außerirdische mit Designer-Eigenschaften ausdenken, die diese Probleme vielleicht wirklich nicht hätten. Aber das sind doch sinnlose Überlegungen, die konsequent zu
    Ende gedacht bedeuten: Die Deutschen müssen weg, damit wir das herrschende System behalten können, in dem die Deutschen (und auch andere menschliche Völker) offenbar nicht zu ihrem eigenen Vorteil funktionieren. Und mit „Die Deutschen müssen weg“ ist man nicht sehr weit von der Bundesregierung und ihren Strippenziehern entfernt.

    Darüber hinaus kann man sich auch mal fragen, WER auf dem Schulhof rumschreit, Erstklässler wären doof. Es sind im Allgemeinen nicht die Abiturienten, die das tun, sondern die Zweitklässler 😉

  73. Barackler 28. Juli 2021 at 12:39

    Das Wort Kameltreiber ist aber bei uns als abwertend konnotiert,….
    ___________
    Das Schöne ist ja, daß in solchen Momenten die wahre Einstellung hervorbricht, da kann er sich hernach noch so lange im Reuetrog suhlen. Das ist halt die Heuchelei, die man bringen muß, wenn man öffentlich dabei sein will. Also bei den Älteren schlägt die Gehirnwäsche mittels Dauerframing einfach nicht mehr richtig durch, geht mir auch so.

  74. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 28.07.2021 – 12:14

    Rassistische Trainer-Entgleisung live iM TV . . . „Hol die Kameltreiber!“ . . . Video im Link

    Unfassbare Rassismus-Entgleisung bei Olympia!

    Beim olympischen Zeitfahren feuert Sportdirektor Patrick Moster (54) seinen Schützling Nikias Arndt (29) mit den Worten an: „Hol die Kameltreiber! Hol die Kameltreiber!“ Alles live in der ARD! Zu diesem Zeitpunkt fahren der Eritreer Amanuel Ghebreigzabhier (26) und der Algerier Azzedine Lagab (34) vor Arndt. Ein Tweet von „Deutschlandfunk Sport“ zeigt die Szene. Der ARD-Kommentator Florian Naß (53) kann es kaum fassen, sagt: „Wenn ich das so richtig verstanden, was er da gerade gerufen hat, war das total daneben, aber sowas von daneben!“ Moster zu BILD: „Ich bin kein Rassist und ich stehe für die Werte des Sports. Ich achte die Leistung aller Teilnehmer und habe mich bereits öffentlich entschuldigt für diese Aussagen. Sie tun mir unendlich leid und sind auch mit der oft rauen Sprache im Sport nicht zu entschuldigen.“Wie konnte es dazu kommen? „Ich stand in der Verpflegungszone und habe Nikias angefeuert. Im Eifer des Gefechts und mit der Gesamtbelastung, die wir momentan hier haben, habe ich mich in der Wortwahl vergriffen.“… ganze Meldung … klick !

  75. Maria Koenig 28. Juli 2021 at 11:56
    „Jeanette, morgen werde ich mich mit ein paar älteren Bekannten treffen, die allesamt dem Mann/ der Frau im Fernsehen glauben. Sie nutzen meist nur diese „Informationsquelle“. Ich werde sie nach den Straftaten unserer lieben Gäste der letzten Tage fragen. Vergewaltigung in Leer, Kopf ab in Bayern, sie werden es nicht wissen. Ich habe manchmal den Eindruck, sie wollen es nicht wissen.“
    ————————————————————————————-
    Da bin ich mir gar nicht mal so sicher, Frau Koenig, ob die das nicht wissen oder nicht wissen wollen. Da könnten seitens Ihrer „älteren Bekannten“ ziemlich harte Worte fallen. Aber wenn es so kommt, dann schieben Sie mal ganz vorsichtig den Satz hinterher: „Ja, aber müsste man dann nicht eigentlich AfD wählen?“ Und da werden Sie dann wieder auf härtestes Granit beißen. Denn, nein, das geht doch gar nicht, das sind doch Nahtzies.

  76. aenderung 28. Juli 2021 at 12:16

    hätten die meisten deutschen einen gesunden menschenverstand, dann hätten wir die probleme, die wir haben, nicht.

    hätten die meisten US-Amerikaner einen gesunden menschenverstand, dann hätten die die probleme, die die haben, nicht.

    hätten die meisten Franzosen einen gesunden menschenverstand, dann hätten die die probleme, die die haben, nicht.

    hätten die meisten Holländer einen gesunden menschenverstand, dann hätten die die probleme, die die haben, nicht.

    hätten die meisten Briten einen gesunden menschenverstand, dann hätten die die probleme, die die haben, nicht.

    hätten die meisten Belgier einen gesunden menschenverstand, dann hätten die die probleme, die die haben, nicht.

  77. NENA
    bekommt gleich vom TAGESSPIEGEL eins auf den Deckel für ihr „fragwürdiges Freiheitsverständnis“!

    Was Freiheit ist bestimmt jetzt der Tagesspiegel.
    Darunter ist ein Abstimmungstest: Sollen die Test kostenpflichtig sein?
    Die verfluchten Geimpften haben zu 45 % mit JA gestimmt. Denn für sie wären die Tests frei.

    So solidarisch sind die GEIMPFTEN. Wer sollte sonst so stimmen? Sie wollen Strafe, für die Ungeimpften!
    48 NEIN Stimmen.
    Es wird noch einen Kampf geben zwischen den Alten Geimpften und denen, die das Leben leben wollen.

    Es sind die GEIMPFTEN, die alle einsperren wollen!!

    Jetzt haben sie doch ihre dämliche Impfung, die nicht wirkt und sind noch nicht zufrieden. Denn sie sind noch immer ansteckend. So ist es wenn man sich mit jedem Dreck „impfen“ lässt, während die Regierung das Trommelfeuer zum Impfen verzweifelt weiter schlägt.

    Es ändert sich einfach nichts für die Regierungstreuen Geimpften. Wie ärgerlich.

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/aufregung-um-konzert-in-schoenefeld-das-zweifelhafte-freiheitsverstaendnis-von-nena/27455228.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Gestern kam noch ein Satz in der LANZ Show vor:

    „Keiner hat die Pflicht, überhaupt kein Risiko keine Gefahr für andere zu sein!“

  78. „Wir Deutschen sind, WIE WIR SIND. Und so wie wir sind, sind wir richtig. Wir können nicht anders sein und wir sollen auch nicht anders sein. Unsere Natur ist die Konstante und das System, in dem wir leben, ist die Variable.“

    was soll man da noch schreiben? dann geht mit euren schlauen sprüchen unter.

  79. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2021 at 13:06
    +++
    Sie haben schon recht mit der Feststellung, daß dies Krankheit Pan-westlich ist.

    Allerdings vergessen Sie die simple Nebensächlichkeit, daß Deutschland den gesamten Schei$$ immer freiwillig selber bezahlt.

  80. @ INGRES 12:49

    Haben Sie eine Quelle dafür, dass Schröder sich für Gendersprache eingesetzt hat?

  81. Sprache ist das Herrschaftsmittel schlechthin
    ————————
    Das hat PI sehr gut erfasst.
    Und genau deswegen ist das generische Maskulinum eben nicht so einfach, wie in diesem Artikel dargestellt wird.
    Es ist immer zweideutig und kann sowohl Männer und Frauen als auch ausschließlich Männer meinen. Und genau deswegen ist es gerade in unserer Zeit, in der die Islamisierung Deutschlands immer realistischer wird, abzulehnen.
    Denn schon 1918 und 1933 wurde das Maskulinum dazu missbraucht, Frauen ihrer Rechte zu berauben. Auch die soooo demokratische Schweiz hat das Maskulinum dazu missbraucht, Frauen vom Wahlrecht auszuschließen.
    Gerade in unserer heutigen Zeit ist das Maskulinum eine Gefahr für Frauen, deswegen sollte man sich die Mühe machen, immer beide – real existierenden – Geschlechter zu bennen, damit eben kein Sprachmissbrauch stattfinden kann.
    Und nur so nebenbei, in dem Wort Virologin ist der Virologe mitgemeint, das ist viel deutlicher zu erkennen als umgekehrt. Aber komischerweise ist die generische Verwendung des Femininum nach wie vor ein rotes Tuch für die Menschen, die der Meinung sind, dass Frauen sich nicht so anstellen sollen, wenn sie im Maskulinum – vielleicht – mitgemeint sind.

  82. Maria Koenig 28. Juli 2021 at 11:56
    Jeanette, morgen werde ich mich mit ein paar älteren Bekannten treffen, die allesamt dem Mann/ der Frau im Fernsehen glauben. Sie nutzen meist nur diese „Informationsquelle“. Ich werde sie nach den Straftaten unserer lieben Gäste der letzten Tage fragen. Vergewaltigung in Leer, Kopf ab in Bayern, sie werden es nicht wissen. Ich habe manchmal den Eindruck, sie wollen es nicht wissen.
    —————————————-

    Vermutlich ist der Tag dann „versaut“.
    Die wollen das gar nicht wissen, weil sie es nicht ertragen könnten.
    Das einzige was dabei herauskommt, die laden Sie nicht mehr ein.
    Hinter Ihrem Rücken werden sie sich die Mäuler zerreißen um ihren Seelenfrieden
    wieder in Balance zu bekommen.

    Alles nach dem alten Spruch:
    Das Urteil auch des weisesten Elefanten gilt einem Eselchen lange nicht so viel wie das Urteil eines andern Eselchens.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Ich mache das nicht mehr, dieses Missionieren!
    Wenn ich merke die sind blöd, dann halte ich „neuerdings“ den Mund.

  83. Alter_Frankfurter 28. Juli 2021 at 13:04

    Maria Koenig 28. Juli 2021 at 11:56
    „Jeanette, morgen werde ich mich mit ein paar älteren Bekannten treffen, die allesamt dem Mann/ der Frau im Fernsehen glauben. Sie nutzen meist nur diese „Informationsquelle“. Ich werde sie nach den Straftaten unserer lieben Gäste der letzten Tage fragen. Vergewaltigung in Leer, Kopf ab in Bayern, sie werden es nicht wissen. Ich habe manchmal den Eindruck, sie wollen es nicht wissen.“
    ————————————————————————————-
    Da bin ich mir gar nicht mal so sicher, Frau Koenig, ob die das nicht wissen oder nicht wissen wollen. Da könnten seitens Ihrer „älteren Bekannten“ ziemlich harte Worte fallen. Aber wenn es so kommt, dann schieben Sie mal ganz vorsichtig den Satz hinterher: „Ja, aber müsste man dann nicht eigentlich AfD wählen?“ Und da werden Sie dann wieder auf härtestes Granit beißen. Denn, nein, das geht doch gar nicht, das sind doch Nahtzies.
    —————————–

    Um Gottes Willen!
    Bloß nicht das Wort AFD fallen lassen bei den falschen Leuten.

  84. aenderung 28. Juli 2021 at 13:14

    und die ungarn?

    Die selbstauferlegte Abschaffung jedweder ethnischen, kulturellen und nationalen Identität hin zum Multikulturalismus ist definitiv eine Idee der westlichen Welt.
    In Osteuropa werden die Menschen den Teufel tun, ihre kollektive und individuelle Identität zugunsten einer amorphen verklumpten Masse wieder aufzugeben.

  85. Jeanette, fast Alle sind „durchgeimpfte“ CDUler, Merkelverehrer, sie wissen, dass ich AFD wähle und nicht geimpft bin. Trotzdem bin ich willkommen, wir haben ja nicht nur die beiden Themen, über die wir diskutieren.

  86. Das_Sanfte_Lamm 28. Juli 2021 at 13:03

    Gerechterweise muss man sagen, dass Multikulturalismus und Abschaffung der traditionellen Geschlechterrollen definitiv keine Ideen von Marx sind.

    Ich habe den alten Rauschebart nicht im Original gelesen, glaube Ihnen aber, dass er das wirklich nicht propagiert hat.

    Ich glaube allerdings, dass ich die Essenz verstanden habe, die hinter den Ausführungen von Marx steht. Er hat das Proletariat benutzt, um die Bourgeoisie zu enteignen – natürlich nicht zugunsten des Proletariats, das war im Kommunismus mindestens genauso arm und unterdrückt wie vorher.

    Diese Essenz kann ich sowohl beim Multikulturalismus als auch beim Feminismus so glasklar erkennen, dass ich sogar Schwierigkeiten habe, es zu erklären, weil es mir dermaßen offensichtlich auf der Hand zu liegen erscheint. Frauen werden gegen Männer gehetzt, Migranten bzw. Neger werden gegen Einheimische bzw. Weiße gehetzt. Männer und verwurzelte Sesshafte sind diejenigen Gruppierungen, die den größten Störfaktor bei der Errichtung der NWO (eine Art Weltkommunismus) darstellen. Deshalb werden schwächere Gruppierungen künstlich gestärkt und gegen diese Störfaktoren gehetzt, so wie weiland beim klassischen Marxismus das Proletariat gegen die Bourgeoisie gehetzt wurde, und bei seinem Vorläufer, der frz. Revolution, die Bourgeoisie gegen den Adel.

  87. @ aenderung 13:13

    So ist es. Wir Dodos werden in den tiefsten Abyss einer Klimadiktatur der GrünInnen stürzen.

    Wir werden Soja-Tofu-Dreck und Insekten fressen, für mehr wird es nicht mehr reichen. Vielleicht kommen bald neuartige grüne Kekse hinzu.

    Unsere befreundeten Nachbarn werden zum Teil bedröppelt von oben herunter schauen, andere auf uns pissen.

  88. @ Nuada 28. Juli 2021 at 12:48
    Wir Deutschen sind, WIE WIR SIND. Und so wie wir sind, sind wir richtig. Wir können nicht anders sein und wir sollen auch nicht anders sein. Unsere Natur ist die Konstante und das System, in dem wir leben, ist die Variable.Huch, was ist das denn für ein Menschenbild? Erinnert mich an eine Werbung aus den frühen 90-er Jahren, glaub irgendein Fettarm-Abnehm-Produkt, ganz auf Frauen zugeschnitten: „Ich will so bleiben wie ich bin!“

    Zum Glück entwickeln sich nicht nur Menschen individuell in ihrer Lebensspanne weiter, sondern auch Völker, z.B. Deutsche, Italiener, Franzosen, und Stämme: Friesen, Sachsen, Hessen, Ripuaren… Zur Sozialbiologie gibt es ein neues Buch von Andreas Vonderach.

  89. @Nuada 28. Juli 2021 at 12:12

    Der antideutsche Selbsthaß ist hier leider so verbreitet wie das schier unausrottbare Geseiere vom „Dosenpfand-Trittin“.
    Das werden Sie aus gewissen Birnen so wenig herausbekommen wie in Hirne von Grüngretahüpfern den Zusammenhang zwischen Energie- und Platzbedarf zu Kernkraft und Migration hinein. Aussichtslos.

  90. @ aenderung 28. Juli 2021 at 13:14

    und die ungarn?
    Abwarten.
    Die hinken uns eben 30 bis 40 Jahre hinterher. Wahrscheinlich geht’s aber schneller.

  91. Entschuldigung für fett, sollte ‚blockquote‘ sein, neuer Versuch:

    @ Nuada 28. Juli 2021 at 12:48

    Wir Deutschen sind, WIE WIR SIND. Und so wie wir sind, sind wir richtig. Wir können nicht anders sein und wir sollen auch nicht anders sein. Unsere Natur ist die Konstante und das System, in dem wir leben, ist die Variable.

    Huch, was ist das denn für ein Menschenbild? Erinnert mich an eine Werbung aus den frühen 90-er Jahren, glaub irgendein Fettarm-Abnehm-Produkt, ganz auf Frauen zugeschnitten: „Ich will so bleiben wie ich bin!“

    Zum Glück entwickeln sich nicht nur Menschen individuell in ihrer Lebensspanne weiter, sondern auch Völker, z.B. Deutsche, Italiener, Franzosen, und Stämme: Friesen, Sachsen, Hessen, Ripuaren… Zur Sozialbiologie gibt es ein neues Buch von Andreas Vonderach.

  92. @18_1968 28. Juli 2021 at 13:37

    Der antideutsche Selbsthaß ist hier leider so verbreitet wie das schier unausrottbare Geseiere vom „Dosenpfand-Trittin“.
    Das werden Sie aus gewissen Birnen so wenig herausbekommen wie in Hirne von Grüngretahüpfern den Zusammenhang zwischen Energie- und Platzbedarf zu Kernkraft und Migration hinein. Aussichtslos.

    Ja, das ist wohl wahr. Ich hatte erst vor Kurzem in der 3D-Welt ein Gespräch dazu, bei dem mir auch gesagt wurde „LASS ES!“ Ich will diesen Rat ja eigentlich auch befolgen, werde aber wohl immer wieder rückfällig. Auch eine Art von lernresistenter Sturheit vermutlich. 🙁

  93. Luise59 28. Juli 2021 at 13:42
    Hier eine gute Analyse zu Corona und den Impfungen:
    https://nbc-jakob-tscharntke.de/kurz-bemerkt/144-kategorie-uebersicht-kurz-bemerkt/gebetsinitiative/697-25-7-2021-298-abend-der-gebetsinitiative
    ———————–

    Wovor schützt die Impfung?
    Wie es aussieht vor Überbevölkerung.
    Man wusste, man darf nicht in eine Pandemie hineinimpfen, das führt zu unkontrollierbaren Mutanten.

    Es ist als wolle man eine Schwangerschaft auf 3 Monate begrenzen, kann nicht abwarten bis sie auf natürliche Art zu Ende geht.
    Dr. Bhakdi warnte schon vor langer Zeit vor dem Mutanten-Desaster.
    Aber er gilt als Verschwörungstheoretiker.
    Jetzt bewahrheitet sich seine Theorie.

    Wenn jemand eine Ausschlag hat, der nicht weggeht, und er schmiert alles drauf, landet zuletzt in der Hautklinik,dort wird man auch ihn auch nur einsalben können, den Patienten zum Abwarten auffordern können, ob es passt oder nicht.

    Vielleicht schwant jetzt schon so manchen: Die sog. Impfung ist kein Wundermittel, auch kein besonders gutes Hilfsmittel, könnte sogar brandgefährlich werden.
    Die Impfzentren sind leer.

    Jetzt will man sich aufmachen, Busse in die Migrantenzentren zu schicken, dort nicht nur (unlesbare) Flyer in Landessprachen verteilen, sondern auch persönliche Aufklärungsarbeit leisten.
    Viel Spaß dabei!

  94. 18_1968 28. Juli 2021 at 13:37
    @Nuada 28. Juli 2021 at 12:12

    Der antideutsche Selbsthaß ist hier leider so verbreitet wie das schier unausrottbare Geseiere vom „Dosenpfand-Trittin“.

    ———————
    Also ich würde diese Äußerungen hier im Blog nicht als Selbsthaß bezeichnen. Es ist die Verzweiflung über den objektiven Tatbestand, dass die Deutschen eben mehrheitlich das System nie abgewählt haben. Diese Äußerungen sind vor allem eines: überflüssig. Denn wenn das so ist, dann werden die Deutschen eben dieses System nicht abwählen. Es muß etwas anderes dazu geschehen.

    Es gibt übrigens auch eine andere Variante der Geringschätzung Deutschlands. In der werden alle anderen Nationen überhöht, wenn man da Urlaub gemacht hat. Da hat man nämlich nur die Schönheiten des Landes und die Herzlichkeit der Menschen erlebt, aber nicht den politischen Alltag. Und da meint man alles ist dort schön und herzlich. Schaut man genauer hin, so gibt es abgesehen davon, dass überall nur Verbrecher herrschen mal da einen Vorteil, mal in der BRD einen Vorteil (wobei das gegen die überall bestehende Herrschaft natürlich eine Marginalie ist). Ich habe aber den Eindruck (das Vorausurteil), dass sich diese Ausgeglichenheit immer mehr zum Nachteil Deutschlands verschiebt. Ob das richtig ist weiß ich nicht. Denn die Griechen sind ja ehr tief gefallen, davon bekommen wir ja so richtig vielleicht nichts mit.

  95. @Nuada 28. Juli 2021 at 13:46
    @18_1968 28. Juli 2021 at 13:37
    „Ich will diesen Rat ja eigentlich auch befolgen, werde aber wohl immer wieder rückfällig. Auch eine Art von lernresistenter Sturheit vermutlich. ?“

    Beste Krankheit wo gibt, Aller, bin auch angesteckt 😉

    @INGRES 28. Juli 2021 at 14:03

    Auch Ihnen volle Zustimmung. Ich schwärme ja noch heute von Rumänien… war so schön dort, tüdelidüü 🙂

  96. Sprache ist ein Kommunikationsmittel, das rationell sein muß, und kein Spielzeug für durchgeknallte (ideologische) Minderheiten, die aus allem Diskriminierung, Rassismus und Hastenichgesehen machen.

    Schon die Rechtschreibdeform der 90er Jahre hat unsere Sprache schwerstens ge- und beschädigt.

    .
    Mir ist bei all diesen verqueren ideologischen Hirnfürzen diverser sich überlappender Minderheiten permanent nur noch retroperistaltisch. Unter diesen Minderheiten sind etliche, die über beträchtliche Vermögen verfügen. Sollen diese Typen zusammenlegen und sich irgendwo ein großes Grundstück kaufen, das mit einer Mauer (ohne Tore) umgeben, die mehrere Meter in die Tiefe und in die Höhe reicht und eine große Kuppel hat. Da können die dann alle hinziehen und in aller Ruhe ihre seltsamen gesellschaftlichen, ideologischen, unwissenschaftlichen usw. Experimente machen. Aber es hat von vornherein klarzusein, daß es keine Rückkehr gibt, wenn das nicht klappt. Die haben unserem Volk und Land, unserer Heimat, so stark geschadet, daß es keine Gnade geben kann.

    Wenn hier der eine oder andere Kommentator oder alle Kommentatoren denen das verzeihen kann/können: Ich kann das nicht, weil mich das alles zu sehr an Staatsbürgerkunde und marxistisch-leninistische Dialektik erinnert – bzw. das schon weit übertrifft.

  97. jeanette 28. Juli 2021 at 13:59

    Die Impfung ist vollkommener Unsinn obwohl sie ist ja ein geplantes Verbrechen). Sie schützt die Alten anfälligen überhaupt nicht. Und für die jüngeren ist sie gegenüber einer möglichen COVID-Infektion das größere Risiko.

    Ich habe es zu Beginn der Kampagne als besonders pervers empfunden, dass sehr alte Menschen zuerst (sogar vor Publikum) geimpft wurden, um sie angeblich zu schützen. Ich dache, das Alte anfällige doh am ehesten unter Nebenfolgen leiden würden (obwohl das wohl nicht so einfach ist).

    Wie gesagt , ich hatte nur so ein Gefühl, dass das sinnlos und damit pervers sei mit den Alten.
    Aber hier werde ich nun bestätigt.

    Die Kernthese lautet, es ist natürlich sinnlos einen Menschen zu impfen dessen Immunsystem nicht mehr intakt ist. Keine Impfung kann ein nicht mehr intaktes Immunsystem reparieren. Die alten geimpften sterben also an ihrem nicht intakten Immunsystem. Wovor sie die Impfung nicht bewahren kann. Die Impfung ist also in diesem Fall allenfalls sinnlos. Und das akzeptieren Ärzte und Gesundheitsfachleute.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2021/07/25/warum-sterben-geimpfte-an-covid/

  98. Barackler 28. Juli 2021 at 13:16
    @ INGRES 12:49

    Haben Sie eine Quelle dafür, dass Schröder sich für Gendersprache eingesetzt hat?

    ————————
    Ich habe im Kopf (und da irre ich mich eigentlich nie), das Schröder es nach einer Konferenz der UN „zur Chefsache“ gemacht hat. Dabei meine ich nicht die Gendersprache, darüber weiß ich nichts. Ich meine den Genderismus. Aber ich habe jetzt keine Quelle, aber wie gesagt, ich bin davon überzeugt es mal gehört zu habe und da irre ich mich eigentlich. Man müßte mal Googlen.

  99. @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:03

    Also ich würde diese Äußerungen hier im Blog nicht als Selbsthaß bezeichnen. Es ist die Verzweiflung über den objektiven Tatbestand, dass die Deutschen eben mehrheitlich das System nie abgewählt haben.

    Ja, ich glaube auch, dass das die Ursache für diese Äußerungen ist, die rein wortwörtlich betrachtet, zuweilen aber schon gewaltig wie Selbsthass aussehen, und mit der Zeit zwangsläufig auch zu etwas Derartigem werden.

    Das ist ganz besonders traurig, weil es eigentlich ursprünglich die liebevolle Sorge um unsere Heimat und unser Volk war, die diese Entwicklung angestoßen haben, und weil ich glaube, dass die Betreffenden nicht glücklich und zufrieden mit dieser negativen Haltung zum eigenen Volk sind. Das entfremdet. Wir SIND nun mal Deutsche, da beißt keine Maus keinen Faden ab, und es ist letztlich egal, ob man sich von dieser Identität entfremdet, weil die angeblich „nazimäßig“ ist oder weil die angeblich „zu obrigkeitshörig und doof ist, AfD zu wählen“. Das Ergebnis ist das gleiche!

    Wer diese Haltung behalten möchte, dem kann niemand helfen. Aber wer nicht zufrieden damit ist, dem könnte man vielleicht raten, zu überlegen, ob es wirklich jemals möglich war oder möglich sein wird, das System abzuwählen (ich glaube das nicht!). Und vielleicht auch den Wert unseres Volkes an anderen Dingen als an einer Wahlentscheidung festzumachen.

    Vielleicht ist die Anwesenheit dieser Fremden eine gute Gelegenheit, zu erkennen, was wir sind, indem wir zunächst einmal erkennen, was wir NICHT sind. Bei einer spirituellen Betrachtungsweise könnte man sogar so weit gehen, zu sagen, es war notwendig, weil wir vergessen haben, was wir sind.

    Wir haben großes Potential, genau deswegen stehen wir auch so unter Beschuss, und ich vermeine schon zu erkennen, dass es sich langsam entfaltet. An Wahlerergebnissen sieht man das aber nicht.

  100. NGRES 28. Juli 2021 at 14:25
    Barackler 28. Juli 2021 at 13:16
    @ INGRES 12:49

    Nun ja, gefunden habe ich das. Und ich hätte natürlich selbst drauf kommen müssen, die Grünen waren natürlich schon beteiligt. Wenn, dann hat Schröder das ab 1998 zusammen mit den Grünen zur Chefsache gemacht.

    Von Gedöns bis Gender
    Schein und Sein rot-grüner Gleichstellungspolitik:

    SPD und Grüne traten im Oktober 1998 dafür an, die Gleichstellung, Zitat: „zu einem großen gesellschaftlichen Projekt“ werden zu lassen. Die Koalitionsvereinbarungen von 1998 und 2002 haben vorgesehen, die gesellschaftliche Stellung von Frauen spürbar zu verbessern. Dazu muss Gleichstellungspolitik, so ein Regierungsziel, in allen Politikbereichen stattfinden. Die klaffende Gerechtigkeitslücke zwischen männlichen und weiblichen Durchschnittseinkommen soll geschlossen, die Erziehungszeiten von Müttern in der Sozialversicherung stärker berücksichtigt werden. Und Frauen sollen in der beruflichen Karriere die gleichen Chancen wie Männer haben.

    https://www.deutschlandfunk.de/von-gedoens-bis-gender.724.de.html?dram:article_id=97816

  101. Sie glauben, dass in dem Moment, in dem Frauen, Männer und überhaupt alle Menschen genannt werden, auch die Vorstellungen von „typisch Mann“ und „typisch Frau“ wegfallen. Ihr Ziel ist, dass die Sprache gerechter wird. Deswegen ist häufig die Rede von gendergerechter Sprache.
    https://www.zdf.de/kinder/logo/gendern-gendergerechte-sprache-geschlechter-100.html

    Man sollte den Kindern aber auch erklären, das Gendern ein „Irrglaube“ ist.
    Sprache ist Sprache, sie ist weder gerecht noch ungerecht, da kann man,frau gendern auf Teufel komm raus, es wird niemals gerechter werden.

  102. Barackler 28. Juli 2021 at 13:32
    @ aenderung 13:13

    So ist es. Wir Dodos werden in den tiefsten Abyss einer Klimadiktatur der GrünInnen stürzen.

    Wir werden Soja-Tofu-Dreck und Insekten fressen, für mehr wird es nicht mehr reichen. Vielleicht kommen bald neuartige grüne Kekse hinzu.
    +++
    Soylent Green ist wirklich nicht mehr weit.

    Die grünen Sozi-Dummfunzen können sich in ihren Erbsenhirnen nicht einmal ausmalen, daß sich selbst auch mal älter werden.

  103. Covidioten sind immer noch an Merkels Seite. Klabauterbach sieht man öfter im TV. Nur Drosten hat sich verkrümelt.

  104. @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:03

    Gegen antideutschen Hass hilft nur eins. Alle Grünen ausschaffen. Vorher natürlich die BRD-Staatsbürgerschaft abnehmen.

  105. Nuada 28. Juli 2021 at 14:31
    @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:03

    Wir SIND nun mal Deutsche, da beißt keine Maus keinen Faden ab, …..

    Meine Eltern waren ja Heimatvertriebene. Ich damit auch. Ich habe keime Ahnung, ob das jemals irgendeinen Vorteil gebracht hat. Mein Vater war Pommer und meine Mutter aus Oberschlesien.
    Nun war es bei meiner Mutter irgendwie im Familienstammbuch passiert, dass dort Gertruda statt Gertrud stand. Und da war sie immer erbost. Besonders weil ich sie öfter damit aufgezogen habe: „Du bist ja eine Polin“. Ich bin Deutsche hat sei da aber immer gesagt.

    Ich glaube, kaum jemand würde das heute noch mit innerer Überzeugung sagen. Aber meine Eltern (und damals die Nachbarn und die Lehrer usw.) das waren auch noch Deutsche.

  106. @Barackler 28. Juli 2021 at 13:32

    „Wir werden Soja-Tofu-Dreck und Insekten fressen, für mehr wird es nicht mehr reichen. Vielleicht kommen bald neuartige grüne Kekse hinzu.“

    Tofu aus dann ehemaligen Regenwald werden „Grüne“ zu sich nehmen, Kulturmenschen hingegen unsere sechsbeinigen Freunde kulinarisch so wertschätzend verspeisen wie heute die sündhaft teuren, dabei ihren Preis werten Nordseekrabben.

    Die „Grünen“ werden uns Pack natürlich die von Ihnen angedeuteten Nährmittel aus dem Hause Soylent anempfehlen – der Film hatte was Seherisches, so wird es kommen.

  107. Nuada 28. Juli 2021 at 14:31
    @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:03
    Also ich würde diese Äußerungen hier im Blog nicht als Selbsthaß bezeichnen. Es ist die Verzweiflung über den objektiven Tatbestand, dass die Deutschen eben mehrheitlich das System nie abgewählt haben.
    Ja, ich glaube auch, dass das die Ursache für diese Äußerungen ist, die rein wortwörtlich betrachtet, zuweilen aber schon gewaltig wie Selbsthass aussehen, und mit der Zeit zwangsläufig auch zu etwas Derartigem werden.
    ——————————————-

    Ein ordentlicher Deutscher ist ein Mensch, der in einer Reisegruppe ordentlich und pünktlich alles macht was ihm erklärt wird und alles unterlässt was er nicht machen soll. Je zivilisierter, umso hilfloser. Er befolgt alle Regeln, richtet sich nach allem, was der Reiseführer vorgibt. Denn schließlich will er vor Schaden geschützt sein und Vorteile für sich in Anspruch nehmen, keine Risiken eingehen, die ihm finanziell oder sonstig zum Nachteil werden könnten.
    So geht das nun schon seit Jahrzehnten.

    Plötzlich soll er selbst denken, selbst entscheiden, kann sich nicht mehr auf den Reiseführer verlassen, der Reiseführer mutiert zum dubiosen Kaffeefahrtenveranstalter. Jetzt wird die Reisegruppe unruhig, sucht nach einem seriösen Helfer, der sie aus der Schieflage befreit.

    Auf was kann man sich noch verlassen?
    Aufs deutsche Fernsehen, was die sagen ist die Wahrheit!

    Und alle, die dem nicht Folge leisten, aus der wohl geordneten Reihe tanzen sind Verrückte, Abenteurer, Asoziale, Geisteskranke und natürlich Gemeinschaftsschädlinge, die zuletzt bekämpft werden wollen. Notfalls schließen sich die Hilflosen auch gegen diese Schädlinge alle zusammen, bekämpfen sie, um sich vermeintlich selbst zu retten.
    So ticken die ordentlichen Deutschen!

    Selberdenken – Fehlanzeige! Selbst entscheiden – Fehlanzeige . Das alles grenzt an Anarchismus.

  108. @INGRES 28. Juli 2021 at 14:25

    Schröder selbst hatte sich um das Gendergedöns nie gekümmert – aber er stieg mit der Partei ins Koalitionsbett, welche das zum Programm hatte und hat, mithin ist er mitschuldig im Sinne der Anklage.

  109. Öh, ich weiß jetzt gar nicht an wen ich das „@“ richten soll, zum Thema „Deutschlandhass“ auf PI:

    Ich bin ein Deutscher Patriot. Ich liebe meine Heimat in der meine Väter begraben sind, die mir mein Leben ermöglicht, die Heimat meiner Kinder und Enkel sein soll. Genau aus diesem Grund bin ich ein Gegner (Politischer Gegner im Sinne demokratischer Gepflogenheiten) der Buntschland SR Teilrepublik der EUDSSR.

    Meine Großväter mussten für die nationalen Sozialisten bluten.
    Die internationalen Sozialisten haben unsere Familie der Heimat beraubt.
    Und die Öko Sozialisten vernichten unsere Kultur restlos.

    Wie B. Brecht in seinem Gedicht über das „Große Karthago“ beschreibt führen uns Letztere in den totalen Untergang, dagegen wird der 8. Mai 1945 ein Kindergeburtstag gewesen sein. Die „Khmer Vert“ sind schlimmer als ihre Vorgänger, denn Sie vernichten ihr Problem, das „Deutsches Volk“, an der Wurzel.

    Und ich verachte die Dummheit des deutschen Stimmviehs das weiterhin zu etwa 20 % die Ökosozialisten „Grüne“ wählt. Ich verachte die Dummheit des deutschen Stimmviehs das zu 14 % die Genderfaschisten und Cum Ex Gangster der SPD wählt. Und ich verachte die Dummheit des deutschen Stimmviehs das zu fast 30 % die Multikulti Selbstbedienungstruppe der CDU wählt.

    Ich habe keinen Respekt vor diesen ungebildeten und denkfaulen Vollpfosten. Genau wegen deren Faulheit was Denken anbelangt wird gerade jetzt, vor unseren Augen die freiheitlich demokratische Grundordnung abgeschafft und durch ein sozialistisches System ersetzt. In einer Republik die den Namen „Demokratisch“ verdienen würde wäre es nämlich die Aufgabe ihrer Bürger eine Entwicklung wie sie zurzeit immer rasanter zutage tritt an der Wahlurne zu verhindern.

    Stattdessen lässt sich das Stimmvieh einlullen und macht das Kreuz „Wie immer“. Und das bei Täglich 15 sexuellen Straftaten durch „erst kürzlich zugereiste Straftäter mit einschlägigen Profilen“ (BILD online). Also Kameltreibern mit Testosteronüberschuss und NULL Respekt vor Deutschland. Aber ein Radtrainer der das Wort Kameltreiber in den Mund nimmt schafft es vor bösem Rassismus auf die Titelseiten der Gazetten der Nation.

    Grüße
    Peter

  110. Wer diesen GEZ Mist noch freiwillig konsumiert, der begeht geistige Selbstverstümmelung!
    Die Tageslüge hatte ich noch zur großen Invasion 2015 komplett gesehen, seit Beginn von Corona sind Ard zdf komplett entsorgt worden!

  111. @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:45:

    Und da trifft es sich gut, dass ich heue das gefunden habe.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2021/07/26/#das-ist-unser-volk/

    Oh ja, das trifft sich wirklich gut. Genau das ist es!

    Das ist ein wunderbares Video, das eindrucksvoll zeigt, worauf es wirklich ankommt. Und wer immer noch glauben möchte, Deutsche wären scheiße, der kann sich ja mal überlegen, ob ihm der Umgang mit den Herrschaften aus den Asylantenheim angenehmer wäre. Doch lieber nicht? Eben! 🙂

  112. @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:25

    Barackler 28. Juli 2021 at 13:16
    INGRES 12:49

    Haben Sie eine Quelle dafür, dass Schröder sich für Gendersprache eingesetzt hat?

    ————————
    Ich habe im Kopf (und da irre ich mich eigentlich nie), das Schröder es nach einer Konferenz der UN „zur Chefsache“ gemacht hat. Dabei meine ich nicht die Gendersprache, darüber weiß ich nichts. Ich meine den Genderismus …

    ********************

    Genderismus ohne Gendersprache gibt es nicht.

  113. Von Verhunzerinnen der Tagesschauin hab ich auch nichts anderes erwartet, als dass sie bei dieser Fülle an Unmutsäusserungen nicht mehr in ihrer Lagin sind, diese persönlichin zu beantwortin.
    Lollopädin ist das mindeste.

  114. @ INGRES 28. Juli 2021 at 14:35

    INGRES 28. Juli 2021 at 14:25
    Barackler 28. Juli 2021 at 13:16
    INGRES 12:49

    Nun ja, gefunden habe ich das. Und ich hätte natürlich selbst drauf kommen müssen, die Grünen waren natürlich schon beteiligt. Wenn, dann hat Schröder das ab 1998 zusammen mit den Grünen zur Chefsache gemacht.

    Von Gedöns bis Gender
    Schein und Sein rot-grüner Gleichstellungspolitik:

    SPD und Grüne traten im Oktober 1998 dafür an, die Gleichstellung, Zitat: „zu einem großen gesellschaftlichen Projekt“ werden zu lassen …

    **************************

    Das ist nicht Genderismus.

  115. @ Luise59 28. Juli 2021 at 13:34:

    Hallo liebe Luise59,

    ich habe die Predigt noch nicht hören können, aber ich kenne den Pastor. Ich würde mal sagen das er einen guten Riecher hat.

    Es liegt in der Natur menschlicher Gesellschaften das sie sich Regeln geben. Derjenige der diese bestimmt kann entweder eine Gruppe dominieren welche die Regeln ausformuliert, oder die Regeln selbst erstellen und entscheiden das nur jene zu seiner primären Gruppe gehören die seine Regeln befolgen und durchsetzen. In jeder Gruppe gibt es einen formellen oder informellen Meinungsführer, ob Klassensprecher oder „Boss vom Böse Buben Club“ in der letzten Reihe, einer ergreift zuerst das Wort und lenkt die Anderen in seinem Sinne. Das muss per se auch für Jene gelten die uns die „Herrschende Meinung“ vorgeben. Es muss einen Mittelpunkt, eine zentrale Gedankenquelle für all diese radikalen Umbrüche geben. Einen den die Anderen über Länder- und religiöse Grenzen hinweg für eine herausragende Lichtgestalt halten und ihm somit folgen.

    Einen Lichtbringer, lateinisch „Lucis ferre“ – Das Licht bringend: Luzifer. Wer es wohl sein wird wenn er sich offenbart?

    Grüße
    Peter

  116. @Maria-Bernhardine 28. Juli 2021 at 16:29
    „Konzerte sollen „keine politische Bühne“ sein“ – und religiöse auch nicht, darum gibt es ja weder Aufführungen von Arbeiterliedgut noch Weihnachtsoratorien 🙂

  117. @ jeanette, 28. Juli 2021 at 13:09

    Teil 1/2

    Das ist an sich schon stark, daß die vor der staatlichen Gewalt Eingeknickten, die „Geimpften“, inzwischen dauernd fordern, daß Gesunde die Teste selber bezahlen sollen und nicht die Gesellschaft. Und offenbar tritt bei vielen eine große Lust daran zutage, andere Menschen mittels Repressalien (Grundrechteentzug dauerhaft oder bis sie Einsicht in die Impfnotwendigkeit zeigen) zu quälen.

    Aber die gesunden und bisher z. T. noch nicht getesteten Bürger, die sämtliche Teste und Impfungen mitbezahlen mußten, die dürfen mit ihren Steuern und KK-Beiträgen weiterhin blechen – ohne dann selber die Teste bezahlt zu bekommen. – Da hört dann die Solidarität der heroischen „Geimpften“ auf. – Und interessant ist auch, wieviel der ach so selbstlosen „Geimpften“, die gerne reisen und feiern wollen, von gesellschaftlicher Solidarität quaken und sich fürsorglich geben.

    In Artikelforen der ör Zeitungen geht dahingehend die Post ab.

    Mal ein paar Zitate ohne Quellenangabe (Fehler nicht korrigiert):

    „[…] Es sind aber die ungeimpften sie eine Gefahr für unsere Wirtschaft für unser Gesundheitssystem und für sie große Gruppe der Kinder die nicht geimpft werden können.
    Uns wer die Freiheit sich nicht zu impfen in Anspruch nimmt, hat die Einschränkungen wie in Frankreich zu ertragen“

    „[…] Und jemand der ohne vernünftigen Grund als Virenschleuder andere Menschen in Lebensgefahr bringen kann, wenn diese aus medizinischen Grün nicht geimpft werden können ist in einer Gesellschaft kaum tragbar.“

    „[…] Und Geimpfte haben Angst davor, dass eine Bevölkerung, in der sowohl Geimpfte als auch Ungeimpfte rumrennen, die Ungeimpfte nach und nach eine Variante „heranzüchten“ die gegen die Impfung immun ist.“
    _____
    (Bemerkung: Was nach meinem Wissen Humbug ist, da es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur die paar Mutationen gibt, mit denen den Leuten Angst gemacht wird … Nur hat die anderen niemand entdeckt. – Wer weiß, vielleicht gibt es ja im Schlamm am Grund des Marianengrabens Salamander?)

    „[…] Sich nicht impfen zu lassen bedeutet mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit, sich bald zu infizieren. Alle Risiken der Infektion übersteigen bei weitem die der Impfung.
    Sich ohne besondere Indikation nicht impfen zu lassen ist wenig sozial und wenig durchdacht.“

    „Ich empfinde eher die Ignoranz der „Impfgegner“ als pervers. […]“

    „[…] Und hier verstehe ich auch die Impfgegner nicht. Der Gurt schützt nur den Benutzer selbst. Das Impfen dagegen bedeutet auch einen gewissen Schutz für andere. Allein deshalb sollten sich auch Impfskeptiker impfen lassen, oder?“

    „“Und wovor haben die Geimpften denn Angst? “
    … davor das wieder die Intensivstationen volllaufen und andere wichtige Operationen nicht stattfinden können…
    … davor das Kinder, die nichts für die Ansichten ihrer Eltern können, nicht geimpft werden und einem erhöhten schweren Krankheitsrisiko ausgesetzt werden bei neueren Varianten…
    … davor, das Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, oder bei denen die Impfung nicht anschlägt angesteckt werden… […]“

    „[…] Die Geimpften haben die nicht unberechtigte Angst, dass sich unter den Ungeimpften eine Virus Variante entwickelt, die den Impfschutz umgeht.
    Die Geimpften haben auch die Menschen im Auge, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können und möchten, dass diese Gruppe so klein wie möglich ist. […]“

    „[…] Allein, dass sie es sein werden, die mit schweren Verläufen im KH landen werden und dort auf Wochen oder Monate die Intensivstationen verstopfen und so dem Staat eine Menge kosten, obwohl es verhinderbar wäre, ärgert mich. Insofern bin ich zwar nicht für einen gesellschaftlichen Ausschluss, wohl aber für einen erhöhten Krankenkassenbeitrag der Ungeimpften. Das wäre gerecht.“

    „[…] Ungeimpfte verlängern unnötig die Pandemie und somit Einschränkungen. Hier geht es nicht um Impfschäden. Sondern um Egoisten die ihren verwirrten Willen der Gesellschaft aufzwingen indem sie sich verweigern. […]“

    „[…] 1. Ich mache mir Sorgen, dass die Impfmuffel im Winter das Gesundheitssystem überlasten werden, so dass die Qualität meiner Versorgung leidet, wenn ich aus einem anderen Grund (z.B. Unfall) stationär behandelt werden muss. Es ist also keineswegs möglich, einfach alle Restriktionen aufzuheben und die Ungeimpften das erhöhte Corona-Risiko wählen zu lassen.
    2. Ich mache mir Sorgen um diejenigen in unserer Gesellschaft, die sich nicht impfen lassen können: Schwangere, Stillende, Menschen unter bestimmten Formen der Immunsuppression und vor allem Kinder, mit anderen Worten: Ich denke solidarisch.“

    „„Pervers“ und „feiern“ sind schon einmal die völlig falschen und unangebrachten Wörter!
    Aber rücksichtslos und ignorant vor Fakten würde ich sehr viele bezeichnen, die so etwas wie Sie schreiben.
    Lieber Nach-denken statt quer denken! “

    „[…] Solange eine Impfung aber nicht gegen alle möglichen Mutanten vollständig schützt (und nach derzeitigem Stand tut sie es nicht), sind Impfverweigerer schlicht Feinde einer freien Gesellschaft, welche sie entsprechend behandeln sollte. “

    „[…] Die Gefahr von Nebenwirkungen bei Paracetamol oder Ibuprofen ist weit höher als bei der Corona Impfung.
    Lesen Sie keine Beipackzettel?“

    „Zuviel Nichtgeimpfte = Einschränkungen der Grundrechte für alle.
    Warum soll ich es gut finden, als Geimpfter wegen asozial Menschen meine Grundrechte einschränken lassen?“
    _____
    (Bemerkung: Daß diejenigen es sind, die sich impfen lassen, die die Grundrechte aller einschränken, kommt denen nicht in den Sinn!)

    „Alle Geimpften leiden unter den Einschränkungen ihrer Grundrechte.
    Wer sich jetzt nicht impfen lässt, ist schlicht ein Egoist.
    Wegen solchen Menschen werden wir eine Impfpflicht bekommen, na vielen dank! Das ist echt Kindergarten… “

    „Es ist nicht akzeptabel, wenn sich nach 1,5 Jahren Pandemie Einige immer noch die Freiheit nehmen, ihr Verhalten nach ihrem individuellen Gustus zu gestalten. […] Zweckmäßig ist die Ankündigung von gezielter Diskriminierung in begründeten Fällen: Fußballstadien, Kinos, Flugzeuge, Kontaktarbeitsplätze etc.“

    „“Wir sind alle geimpft […] Angst haben wir keine vor Ungeimpften.
    Aber keine Lust mehr auf geschlossene Schulen, komische Arbeitsmodelle, […]“
    Danke. Genau das ist der Punkt. Wieso soll ich mit all diesen und noch viel mehr Einschränkungen Ungeimpfte schützen? Inzwischen gibts genug Impfstoff für jeden. Ungeimpfte haben kein Recht darauf, dass sich Geimpfte weiter einschränken. […]“

    „Wir feiern sicher keine Diskriminierung. Aber ich z. B. habe auch keine Lust mehr, mich wegen euch wieder in einem Lockdown vorzufinden. “
    ____
    (Bemerkung: Der 11/2020 verhängte LD gilt immer noch!)

    „das problem ist eben wenn die ungeimpften die krankenhäuser fluten und deswegen der staat wieder alles dicht macht, […]“

    „[…] Ungeimpfte sind immer eine Gefahr für die gesamte Gesellschaft. Sie dienen als Inkubatoren für neue, gefährlichere Virusvarianten, ggf. sogar Escape-Varianten, die den Immunschutz der Geimpften umgehen können. Je mehr Ungeimpfte sich infizieren, […] Ungeimpfte sind auch immer eine Gefahr für das Gesundheitswesen, weil sie sich infizieren, tendenziell eher schwer erkranken und dann unsere Intensivstationen füllen. […]“

    „[…] Die Geimpften haben Angst vor einem neuen Lockdown, den sie dann den Ungeimpften zu verdanken hätten.“

    „Pervers ist die Tatsache, daß meine privaten Beiträgen zur Krankenversicherung steigen, weil Typen ohne Verstand und Gewissen als Ungeimpfte unsere sündteure Intensivmedizin in Beschlag nehmen.
    So konsequent ist dann doch keiner von denen.“

    „[…] Ich finde es pervers, wie viele Ungeimpfte etwas dagegen haben, dass Geimpfte wieder Dinge tun dürften, die sie nicht dürfen. Es ändert sich für die Ungeimpften doch nichts, wenn Gemipften wieder etwas erlaubt wird. […]“

    „[…] Vielleicht sollte die PKV einfach kostendeckende Risikoszuschläge für Impfmuffel einführen. In der GKV geht das ja leider nicht.“

    … und dgl. viel mehr!

  118. @Waldorf und Statler 28. Juli 2021 at 12:56
    Kameltreiber
    —–

    In welcher Disziplin sind bei Olympia Kamele im Spiel das es Kameltreiber bedarf?

    Ist doch ein Angeshener Beruf, oder?

    Kamelsport ist in Saudiarabien ein hochagesehener. Wer möchte schon seine Lieblinge von Ihrgrend jemanden beteuen lassen.

    Spätestens wenn in Dubai Olympia angekommen ist, wird eine Disziplin mit Kamelen eingeführt. Da war bestimmt eine Vorhut unterwegs.

    Die Chinsen sollen heute schon in die DNA Kamelgene einbauen, damit die Sportler die Hitze besser vertragen können. Es stöhren dann nur die Höcker und der Sportler fängt an zu sabbern. Da sind die Araber wohl schon weiter? Die arbeiten noch am Gesichtsausdruck. Hängende Lippe und so.

  119. @ jeanette, 28. Juli 2021 at 13:09

    Teil 2/2

    Teile einiger der wenigen Gegenmeinungen:

    „[…] Insofern führt auch der Zwang zur Impfung nicht zum Verschwinden des Virus. Es gab und gibt immer Menschen, die in irgendeiner Form gefährdet sind. Die kann jede Infektionen das Leben kosten.
    Ich habe noch nie gehört, dass denen zuliebe der Rest der Bevölkerung mit Zwangsmaßnahmen drangsaliert wurde.
    Das ganze ist mit größter Vorsicht zu betrachten. Was kommt dann als nächstes?“

    „Für die merkwürdigen Umstände können aber die Ungeimpften auch nichts.
    Das waren und sind politische Entscheidungen. Die Risikogruppe kann sich impfen lassen. Danach muss es gut sein.
    Dass Sie niemandem ein Leid antun möchten ist sehr lobenswert. Allerdings hat unsere bloße Existenz Auswirkungen auf die Mitmenschen. Teils positiv, teils negative. […]“

    „Die Masse macht’s mit also muss es richtig sein“ gilt seit der Antike als klares Scheinargument, dass NICHTS aber NICHTS über die sachliche Richtigkeit oder ethische Standards.
    Ich spare mir jetzt die Aufzählung welche Verbrechen der Welt schon alles so von „einer Mehrheit der Bevölkerung getragen“ wurden und noch werden.“

    „[…] Das Schlimme: Früher hatten Menschen nicht die politische und sozialpsychologische Bildung, die ihnen dabei hätten helfen können, zu reflektieren welchen Mechanismen sie da eigentlich erliegen. Heute eben schon, aber keiner nutzt das vorhandene Wissen.“

    „Der Lockdown war nie ein Ergebnis von Impfquoten sondern schon immer eine politische Entscheidung.
    Ich rate Menschen, die sich für intellektuell halten möchten, in der Diskussion ja immer zu inhaltlicher Trennschärfe.“

    „Viren verändern sich das ist ganz normal. Manchmal entstehen dabei Varianten, die sich leichter verbreiten, weil sie gegen Angriffe des Immunsystems besser gewappnet sind, was auf Impfungen zurückzuführen ist.Warum soll ein Virus sich bei einem ungeimpften ändern? Eher doch bei Geimpften, damit dieser trotzdem den Körper befallen kann. Sowas nennt man Escape Mutation. Das sieht man doch gerade in England und Israel, wo bei sehr hoher Impfquote die Infektionszahlen in die Höhe schießen.“

    „[…] „Man darf sich dabei eine Impfpflicht nicht als einen durch Behörden angeordneten physischen Zwangsakt vorstellen.“
    Ein sehr schöner Satz für die Durchsetzung einer Körperverletzung mit einem bedingt zugelassenen Impfstoff. Man kann sich alles weich und schön reden. […]“

    _____

    Mich hat übrigens noch nie ein Raucher, der sich z. B. an einer Haltestelle neben mich stellte und bevor er seinen Stinkstengel anzündete, gefragt, ob ich den Mief einatmen möchte. Auch habe ich noch nie Äußerungen von Rauchern gehört, daß sie mit dem Rauchen aufhören, weil sie andere Menschen, die sie übers Passivrauchen schädigen/schädigen können (auch Husten und tränende Augen gehören dazu) und u. a. der Krebs- u. a. gesundheitlichen Gefahr aussetzen, schützen wollen.

    Wieviele von den geimpften Diskriminierungsbefürwortern mögen wohl Raucher sein?

  120. Sprache und Politik lassen sich aber nicht immer trennen. Sprache ist das Herrschaftsmittel schlechthin, wie wir aus George Orwells 1984 wissen. Deshalb wird gerade von Linken versucht, über die neue Sprache den neuen Menschen zu schaffen.

    Gut erkannt!

    Aber warum steuert ihr nicht gegen? Ihr verwendet selbst diese Sprache, statt zur alten konservativen Sprache zurückzukehren.

  121. Barackler 28. Juli 2021 at 15:38

    Ja ist prinzipiell richtig ab er auch untrennbar von der Emanzipation der Frau. Es ist ein Aufguß draus gemacht worden. Und bei Schröder ging es aber in jeden Fall um Gender (nicht Genderismus) als Chefsache. Ich habe das wahrscheinlich auch hier gelesen, aber die Stelle und die Echtheit kann ich leider nicht angeben.

  122. @Barackler

    Das hier habe ich noch gefunden:

    SPD: It’s gender, stupid! | ZEIT ONLINE – Die Zeithttps://www.zeit.de › … › Jahrgang 2017 › Ausgabe: 26
    23.06.2017 — Gerhard Schröder, ausgerechnet!, war der Erste, der ein Kabinett voller starker Frauen aufgestellt hat, auch seine Büroleiterin war eine …

    An mehr kommt man nicht, dafür mu man sich registrieren.

  123. (Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

    Viel Glück!
    Bei dem Irrsinn, schwer.

  124. Hans R. Brecher 28. Juli 2021 at 18:19
    Nazis und Nazisinnen!!!

    Da hört die Genderliebe bei den Spinnern auf. Es gibt tatsächlich immer nur Nazis raus-Gebrülle.

  125. Eurabier 28. Juli 2021 at 09:01
    https://twitter.com/MarkusWerner18/status/1420047449176018951

    Du hattest einen langen, harten Arbeitstag, bist echt fertig
    Setzt dich ins Auto,noch 30km Heimweg.
    Schaltest das Autoradio ein und.. „Mitarbeiter*Innen..Forschende..Studierende..“
    der
    @DLF
    versucht dir diese #Genderscheiße ins Hirn zu prügeln!

    ICH.KANN ES.NICHT.MEHR.HÖREN!!
    ————-
    Ich schalte dann immer auf einen Musiksender um, bevor mir der Kopf platzt.

  126. @Kassandra_56 28. Juli 2021 at 11:46
    Werte Kassandra, ähnliche Gedanken kamen Mir auch schon beim Anblick von Homosexuellen und Feminazis.
    Denn wenn sich so etwas nicht vermehrt, kann es nur gut für den Genpool sein. Eine Sicherheitsmaßnahme der Natur kam Mir dabei nicht in den Sinn. Ähnliches kennt man aus dem Tierreich, z.B. Homosexualität durch Überbevölkerung bei Nagern.

  127. bobbycar 28. Juli 2021 at 18:51
    Hans R. Brecher 28. Juli 2021 at 18:19
    Nazis und Nazisinnen!!!

    Da hört die Genderliebe bei den Spinnern auf. Es gibt tatsächlich immer nur Nazis raus-Gebrülle.

    ———————————-

    Genau! Die heissen nämlich Nazi-Schlampen!! 🙂

  128. @Nuada 28. Juli 2021 at 12:12
    Einige hetzen wirklich, doch bei den meisten(bei Mir auch) ist es mehr Frustration und Verzweiflung über das unverständliche Verhalten, gegen das man nichts Ausrichtet.

  129. @Barackler 28. Juli 2021 at 12:39
    Wie wäre es mit Teppichflieger anstatt Kameltreiber.

  130. @Alter_Frankfurter 28. Juli 2021 at 13:04
    Ich stimme denen dann zu und sage, die schlimmsten Nazis in der AFD sind im JA-Flügel. JA-Flügel, junge Alternative! Nein, Juden in der AFD, das sind die schlimmsten Nazis. Dann gibt es immer sehr verblüffte Gesichter und man kann richtig die Gehirnwindungen rattern hören.

  131. @Barackler

    Komisch, das habe ich vorhin übersehen. Hier haben wir es endlich. Das Zauberwort war weder Genderismus (das ist ja die Verhunzung) noch Gender, sondern „Gender Mainstreaming“. Und es wurde von der durch Schröder inthronisierten Ministerin Christie Bergmann formuliert. Bergamnn war meine ich auch eine Ex-DDR-lerin und machte meine ich einen recht weiblichen Eindruck. Ich habe damals jedenfalls nichts von „Gender Maistreaming“ mitbekommen. Sondern erst vor 9 Jahren oder so hier auf PI. Das war also aus den Anfängen die ich ab 1973 an der Uni erlebt hatte, mitbekommen habe.

    Schröder machte seine Gedöns-Aussage und setzte dann nach der Wahl ein Zeichen für die Frauenpolitik, für „Gender Mainstreaming“.

    Aber bitte lese Sie selbst:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/serie-schroeders-wahlversprechen-6-frauenpolitik-erfolgsbilanz-mit-schoenheitsfehlern-a-179268.html

  132. INGRES 28. Juli 2021 at 21:25

    On man Schröder wegen seiner Gedöns-Aussage vielleicht erpreßt hat, weiß ich nicht. Unter Schröder habe ich gehört, sei Gender Mainstreaming Chefsache geworden.

  133. Zu Corona und Impfung.
    Hier zur Erinnerung ein sehr langer Artikel von einer Pressekonferenz im April 2021. Da wusste die WHO schon, dass das die Welt noch bis Ende 2022 voll in der Pandemie sein wird:
    .
    29.04.2021
    CORONA-TICKER
    Pressekonferenz zur Corona-Lage – Wieler: Pandemie wird „bis Ende 2022“ Thema bleiben
    […]
    In einem europäischen Impfpass sollen nur Impfstoffe gelten, die bewiesenermaßen einen hohen Schutz garantieren.
    […]
    Wieler: „Pandemie wird noch lange unterwegs sein“
    +++ 13.14 Uhr: Wieler: „Diese Pandemie wird noch lange auf dieser Erde unterwegs sein und sie kann auch immer wieder zu uns zurückkommen.“ Deswegen sei es wichtig, das Infektionsgeschehen im Ausland im Blick zu beahlten. Alle sollen ihr Impfangebot so schnell wie möglich wahrnehmen. Die Welt werde noch bis „Ende 2022 voll in der Pandemie sein“, zitiert Wieler die WHO.
    […]

    https://www.fr.de/politik/corona-lockerungen-oeffnungen-geimpfte-pressekonferenz-wieler-spahn-heute-zr-90480676.html
    .
    Und Jens Spahn legte noch nach und sagte im Juli 2021, dass die Pandemie erst vorbei ist, wenn sie für alle in der Welt vorbei ist. Also nicht Ende 2022, wie die WHO meinte.
    Das heißt für mich = NIE.
    .
    15. Juli 2021
    Gesundheit
    Corona-Impfungen: Deutschland setzt auf mehr Tempo
    […]
    „Die Pandemie ist noch nicht vorbei“, so der Minister. Der größte Teil der Welt stehe noch am Beginn der Impfkampagne. „Es ist in unserem eigenen Interesse, dass die Welt geimpft wird“, sagte Spahn. „Diese Pandemie ist erst vorbei, wenn sie für alle in der Welt vorbei ist.“
    […]

    .
    https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-corona-impfungen-deutschland-setzt-auf-mehr-tempo-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210715-99-396879
    .
    Diese ganzen Irren müssen dringend gestoppt werden!

  134. Die Agenda des politisch.medialen Komplexes ist ganz klar die Spaltung der Gesellschaft:
    – arm gegen reich,
    – links gegen rechts,
    – jung gegen alt,
    – „Klimaretter“ gegen Klima-Anpasser,
    – Gleichmacher gegen Individualisten,
    – Deutschlandhasser gegen Patrioten,
    – Sozialschmarotzer aller Couleur gegen Steuerzahler,
    – linke, vorgegebene Einheitsmeinung gegen Querdenken,
    – GEZ Zwangsgebührenfernsehen gegen freie Medien,
    – Coriónafaschisten gegen Coronaskeptiker,
    – Obrigkeitshörige stromlinienförmige Schranzen gegen mündige, systemkritische Bürger,
    – linke Blockparteien gegen die alternative Opposition,
    – Haltung zeigen gegen gegen Systemabweichler,
    – Ideologie gegen echte Fakten,
    – Impfbeführworter gegen Menschen, die auf ihr Immunsystem vertrauen und die auf Ihr verfassungsmäßiges Recht auf körperliche Unversehrtheit bestehen,
    – Denk- und Sprachpolizisten gegen die freie Meinung und das freie Wort,
    – sich selbst moralisch höher gestellt betrachtende, als Volkserzieher auftretende neue Herrenmenschen gegen die breite Masse
    – (…)

    So viel Spalterei, Gängelei, Hass und Hetze von „oben“ hatten wir nicht einmal im real existierenden Sozialismus!

    Die Absicht jedoch, das Volk damit im Sinne der Ideologen „umzuerziehen“ wird genau so wenig gelingen, wie es den Protagonisten und die Elite der SED-Parteigenossen gelang. Sie werden sich immer tiefer in ihren eigenen Widersprüchen verwickeln, ihre Doppelmoral zur Schau tragen, sich selbst anfeinden und vernichten, bis sie die Mehrheit des Mitläufertums verlieren und dann zur Rechenschaft gezogen werden. Ihre Enkel werden auf sie mit Ekel herabblicken und sie werden nicht einmal den eigenen Blick in den Spiegel ertragen.

    Die Gedanken sind frei! Der Freiheitswille wird sich letztendlich immer wieder durchsetzen und jede Form von Dogmatismus Diktatur hinwegfegen! Eine undemokratisch agierende Regierung muss immer mehr Repressalien anwenden und sich der Lügen bemächtigen, um ihre Macht zu behaupten. Die Gradwanderung wird dabei jedoch immer schmaler.

  135. Korr. im zweiten Satz des letzten Absatzes:

    …und jede Form von Dogmatismus UND Diktatur…. (das „und“ ist mir abhanden gekommen).

  136. Und da es in Deutschland immer noch zu viele Senioren gibt, plant Niedersachsen jetzt schon einmal die dritte Impfung für Senioren.
    Wenn ich das richtig interpretiere, muss aber erst ein entsprechender Auffrischungs-Impfstoff entwickelt bzw. zugelassen werden. Die Menschenversuche gehen weiter.
    .
    Mit mobilen Impfteams
    Niedersachsen plant dritte Corona-Impfung für Senioren
    28.07.2021
    […]
    „Im September machen die Impfzentren dicht, und die mobilen Impfteams werden im Oktober in die Alten- und Pflegeheime gehen“, sagte Behrens. Voraussetzung sei, dass es bis dahin einen zugelassenen Impfstoff für die Auffrischungsdosis gebe. Behrens rechnet damit, dass der Schutz ähnlich einer Grippeimpfung jährlich erneuert werden muss.

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90526470/niedersachsen-plant-dritte-corona-impfung-fuer-senioren.html

  137. PI-User „klimbt“ wird sich jetzt sicherlich ärgern, dass er nicht in New York wohnt, denn er hat sich ohne Gegenleistung bereits impfen lassen.
    .
    New York zahlt jedem 100 Dollar, der sich impfen lässt
    28.07.2021
    […]
    New York zahlt jedem 100 Dollar, der sich impfen lässt
    Die Stadt New York bietet künftig jedem seiner Einwohner 100 Dollar an, wenn er sich die erste Corona-Impfdosis abholt. Das gab Bürgermeister Bill de Blasio am Mittwoch bekannt. Das Angebot gilt ab Freitag und kann bei allen von der Stadt betriebenen Impfzentren in Anspruch genommen werden.
    […]

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_90519970/corona-news-new-york-zahlt-jedem-100-dollar-der-sich-erste-impfdosis-abholt.html

  138. Sollte man anstelle von Virologin nicht besser Virolügnerin verwenden? Oder ganz genderkonform von Virolügenden sprechen?

  139. Kryosantheme 28. Juli 2021 at 17:44
    @ jeanette, 28. Juli 2021 at 13:09
    Teil 1/2
    Das ist an sich schon stark, daß die vor der staatlichen Gewalt Eingeknickten, die „Geimpften“, inzwischen dauernd fordern, daß Gesunde die Teste selber bezahlen sollen und nicht die Gesellschaft.
    ——————————————————————————
    Die Geimpften wollen der Nichtgeimpften Blut!
    Sie wollen die Impfverweigerer sterben oder leiden sehen!
    Die Geimpften werden aggressiv.

    Das haben wir einmal auf einer Kreuzfahrt erlebt. Wir hatten einen Ausflug in einer Gruppe gebucht, sind mit dem Bus gefahren und dort an der Küste in einem beschaulichen Städtchen ausgestiegen. Wir schlossen uns erst der Gruppe an. Der Gruppenführer führte uns über Stock und Stein hielt langatmige Vorträge. Das wurde uns zu dumm. Wir wollten in den hunderten niedlichen Boutiquen stöbern und merkten gleich, da kommen wir mit dieser langweiligen lahmarschigen Gruppe nie hin, die sich im Zeitlupentempo bewegte, sich jeden historischen Stein von allen Seiten besehen und fotografieren wollte. Wir hauten einfach ab. Jeder von uns hatte mindestens 100 EUR bezahlt.
    Als wir da so fortgingen, entdeckte uns ein Seppel und eine Tante der Gruppe, die schimpften uns laut hinterher!! Sie machten die anderen sogar auf uns aufmerksam, Die ganze miese Gruppe schimpfte uns laut hinterher! Sie forderten uns würtend auf zurückzukommen! Später meckerten sie auch noch weiter. Unfassbar!

    Da fragt man sich was geht die das an? Haben die für uns mitbezahlt!
    Ich konnte die Logik nicht verstehen, die sich dahinter verbarg.

    Es ist dieses Phänomen wenn man noch am Buffet steht, das schon geschlossen sein sollte 5 Minuten über der Essenzeit oder wenn man als Letzte im Frühstücksraum aufkreuzt, als Vorletzte zum Bus kommt, auch noch lacht und schlendert. Die Leute hassen das wenn jemand „aus der Reihe tanzt“ sich nicht 100 % ig anpasst, vielleicht einen Sonnenhut im Regen trägt oder seine Sonnenbrille im geschlossenen Raum noch nicht abgesetzt hat. Es sind diese „Kleinigkeiten“, die solchen Leuten ein echter Dorn im Auge sind. Es reicht schon wenn man noch sitzt wenn andere in der Schlange stehen. Eine missgünstige Bagage.

    Und bei der Impfung ist nun sogar ihr kostbares Leben mit im Spiel. Da kennen die keine Gnade. Die sagen sich:“ Die ist sich zu fein, sich impfen zu lassen und wir nehmen das Risiko in Kauf? Zur Strafe sollen sie sterben oder leiden!“

    Sie gehen sogar noch weiter. Machen sich über unsere Kinder her wollen die 12 Jährigen, die gar keiner Gefahr ausgesetzt sind, einfach impfen! Dies zum Nutzen der Gesellschaft! Genau genommen zum Nutzen der alten Geimpften!
    Sie wollen unsere Kinder opfern!
    Auch den Politikern passt das in den Kram. Denn dann sparen sie viel Geld, müssen nicht landesweit teure Luftfilter einbauen etc. lieber Kinder PIEKSEN gehen!
    Eine miese Bagage!

  140. Nochmal zur Kinderimpfung

    Ein kleiner Körper wächst in rasender Geschwindigkeit, so jeder Teenager, der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren. Und diesen hochgefahrenen leistungsbelasteten Kinderkörper nun mit einer unerforschten nicht ausgetesteten Genbehandlung zu irritieren und zu gefährden, alles mit unbekanntem Ausgang, das ist keine MEDIZIN, das ist ein Frankensteinexperiment, EIN VERBRECHEN an den Kindern.

    Ob aus Ignoranz der Eltern oder der Angst der Geimpften, es ist und bleibt eine fürchterliche Tat! Wenn es schief geht, dann reiben sich alle die Hände, keiner will die Verantworung übernehmen und bezahlen.
    Praktiziert von gedankenlosen Dilettanten und habgierigen Profitgeiern, von einer Bande eigennützigen Ignoranten, die nicht wissen was sie lostreten!

    Man impft nicht in die Pandemie, um Mutationen nicht zu beschleunigen!
    Nicht einmal an eine Jahrhundertregel können sie sich halten.
    Alles ist ihnen egal!

    Dumm, dümmer, geimpft und zuletzt trotzdem tot!

  141. DER VIEHDOKTOR WIELER behandelt
    das deutsche Volk wie eine Viehherde

    +++++++++++++++++++++++++

    Strategiepapier mit Sprengkraft
    „Gesellschaftlicher Kulturwandel“:
    ➡ RKI fordert Schulfach zur Corona-Erziehung
    Von Air Türkis – Mi, 28. Juli 2021

    Das neue Strategiepapier des RKIs hat es in sich – wieder einmal legt es Horrormodellierungen vor. Im Fokus stehen allerdings die Schulen: Dort soll mehr getestet werden, außerdem wohl keine vollständige Rückkehr zum Regelschulbetrieb stattfinden.

    Dafür empfiehlt das RKI, eine Art Umerziehungsoffensive zu starten.

    (:::)

    Es ergebe sich nämlich „die Chance“ ein Schulfach „Gesundheitserziehung“ einzuführen. Im Klartext soll das wohl bedeuten: Die Bemühungen der Schulen, Kinder zu einem coronakonformen Verhalten zu erziehen, sollen erweitert werden. Wie und was in so einem Schulfach mit welchen pädagogischen Mitteln gelehrt werden sollte, ist rätselhaft. Geht es darum, die Kinder mit noch mehr Panik und Horrorszenarien zu begeisterten Maskenträgern und Maskenmahnern umzuerziehen?

    An anderer Stelle spricht das RKI jedenfalls von einem „gesellschaftlichen Kulturwandel“ zum Eigen- und Fremdschutz.

    Im Papier geht es weiter. Ganz unverblümt kündigt das RKI eine dritte Impfung an: „Regelma?ßige Boosterimpfungen werden vermutlich in zu bestimmenden Bevo?lkerungsgruppen und Impfabsta?nden erforderlich sein.“…
    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/rki-strategieplan-fuer-den-herbst-modellierungen-gesundheitserziehung/

  142. Die passiver Genderverweigerer und die Gendermüden erkennt man am mittlererweile inflationären Gebrauch des Wortes „Menschen“. Frauen und Männer, Bürgerinnen und Bürger, Mütter und Väter, Onkel und Tanten … sind ausgestorben und Fremdsprachler, die mit dem Gedanken spielten, die deutsche Sprache zu erlernen, bräuchten diese Worte eigentlich gar nicht mehr zu büffeln. Ich glaube aber eher, dass der Kuddelmuddel und die Vergewaltigung der deutschen Sprache, „Menschen“ aller Geschlechter und Hautfarben eher abhalten wird, die deutsche Sprache zu erlernen.
    Die Frau Merkel hat in den USA anläßlich des Hochwassers auch von den „Menschen in Deutschland“ gesprochen und für mich hat es sich angehört wie „die Fremden da drüben“.
    Gendern entfremdet und befremdet. Punkt.

  143. @ INGRES 28. Juli 2021 at 21:25

    Barackler

    Komisch, das habe ich vorhin übersehen. Hier haben wir es endlich. Das Zauberwort war weder Genderismus (das ist ja die Verhunzung) noch Gender, sondern „Gender Mainstreaming“ …

    ***********************************

    Das ist in der Tat interessant. Ich hatte das seinerzeit nicht mitbekommen, vielleicht weil ich mich in einem Langzeit-Auslandseinsatz befand. Gender Mainstreaming war mir bisher nicht geläufig. Auch wenn es noch kein Genderismus ist, so handelt es sich vielleicht um den entscheidenden Übergangspunkt, den Anfang der laufenden Machtübernahme und Übergang zum Bonobo-Matriarchat.

    Danke für den Link.

    🦊

  144. Barackler 28. Juli 2021 at 23:48

    Ja es sieht auch für mich jetzt im Nachhinein so aus, dass das der entscheidende Übergang war. Aber auch ich habe davon zeitnah nichts mitbekommen, obwohl ich damals noch die FAZ abonniert hatte und mir um die Jahrtausendwende einige entscheidende Sachen schon auffielen. Aber es firl eben auch in die Zeit als die Grünen mit an die Macht kamen, das war mir komischerweise so auch nicht bewußt.

    Es bestätigt sich aber auch, dass ich geschrieben habe, dass die sog Frauen-Emanzipation (bzw. das Gerede von der Veränderung der Situation der Frauen usw.) am Ende in Feminismus und Gender (Mainstreaming) und 1000 Geschlechtern) aufgegangen ist.

  145. Wenn man den vielen wahren aktuellen Herabwürdigungen und Bedrohungen aus dem Weg gehen will, beschäftigt man sich solchem Kokolores.

  146. Nazi gesundheit

    Wer krank ist und Nuschelt sagt nicht hatschi sondern nazi.

    So drängt es aus dem Sozalisten, der sich in wirklichkeit wie ein Nazi benimmt, nein ein Nazi im Geist ist.

    Der Faschimus ist überall gleich und nur Marginal unterschiedlich.

    Es ist egal mit welcher Begründung man seine Meinung mit Gewalt durchsetzen will.

    Meinung ohne Argument, sodern mit Druck zu verbreiten scheitert immer an dehen die Denken können und die Argumente, mit logik, abwägen um so zu einer Meinugn zu kommen.

    Es scheiter auch daran das nach dem leiblichen wohl, das Wohl des Geistes die Freiheit ist.

    Geistige Gesundheit ist eben nicht, wenn man in seinem gelebten hass, zu Anderen Nazi sagt.

    Argumnte nehmen ihrne Lauf, verändern den Zeitgeist.

    Geistige verwirrung, bis politisch Gesiteskrankheit, kann nur mit Ideologien wie dem Sozialismus oder Islam weitergeben.

    Beim Islam benent man den Untermenschen als Dimmi.

Comments are closed.