Die Antifa veranstaltete am Samstag nach dem Demoverbot in Leipzig eine Gewalt- und Brandstiftungsorgie. Unter anderem wurden in einem Mercedes-Autohaus fünf Fahrzeuge in Brand gesteckt. Vier Brandstifter konnten auf frischer Tat ertappt und festgenommen werden.

Linke aus Leipzig und dem ganzen Bundesgebiet wollten am Samstag in Leipzig in mehreren Sternmärschen zum Stadtteil Connewitz hin demonstrieren. Ihr Motto: „Alle zusammen – autonom, widerständig, unversöhnlich!“

Gerade die letzten Parolen wie auch die jahrelange Erfahrung mit den aggressiven Krawallbrüdern hatten zu einem Verbot dieser merkwürdigen „Demonstrationen“ geführt. Man befürchtete Gewalt, und das zurecht. Trotz eines Aufgebots von 2000 Polizisten bestätigten die Linken laut dem MDR die erwartete Gewaltbereitschaft:

So wurden laut Polizei in der Richard-Lehmann-Straße

– gegen 0:22 Uhr fünf Fahrzeuge eines Autohauses angezündet. Die Polizei nahm zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren vor Ort fest. Verletzt wurde niemand, aber es entstand ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich.

– Im Leipziger Westen brannten in der Neuen Gutenbergstraße ebenfalls zwei Autos. Ähnlich war das auch in der Großen Fleischergasse, wo ein Auto in Flammen stand und vier andere Autos durch die Hitze beschädigt wurden […].

Weitere „Aktionen“, so der MDR weiter, gab es im Bereich der Bornaischen Straße:

– Gegen 0:40 Uhr brannten in der Straße eine Mülltonne sowie Äste und Holzlatten. Mehrere Personen blockierten damit die Straßenbahn.

– Als die Polizei die Barrikade löschen und beseitigen wollte, wurden die Beamten nach Reporterangaben mit Steinen beworfen. […]

– Zu einer Sachbeschädigung kam es laut Polizei kurz nach 2 Uhr auch in der Kantstraße, als zwei 23 Jahre alte Frauen eine Bankfiliale mit Teer beschmierten und mit Steinen bewarfen. Sie wurden von der Polizei gestellt. Die höhe [Fehler im MDR-Original, Anm. PI] des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Insbesondere das Bewerfen von Polizeibeamten mit Steinen zeigt die weiterhin vorhandene Mordlust der so genannten „linken“ Weltverbesserer. Wie geht die Politik mit solchen um? Der zitierte MDR lässt einen Linken und einen Grünen zu Worte kommen (warum eigentlich keine AfD-Politiker?). Zuerst der Grüne:

Der Rechtsanwalt und Grünen-Stadtrat Jürgen Kasek schrieb bei Twitter, dass

– Leipzig einer Festung gleiche.
–  Es seien Polizeibeamtinnen und -beamte in einer vierstelligen Zahl vor Ort,
–  dazu gebe es Personenkontrollen und Hubschrauber.
– „Das ist im Ergebnis vor allen Dingen unverhältnismäßig.“

„Unverhältnismäßig“ meint der Grüne. Inwiefern? Sollten mehr Polizisten eingesetzt werden, damit die Brandstiftungen und versuchten Körperverletzungen doch noch hätten verhindert werden könnten? Oder weniger, damit sich der linke Mob noch mehr austoben kann? Vielleicht schreibt Kasek uns das ja mal. Wir versprechen, dass seine Stellungnahme auf PI-NEWS veröffentlicht wird.

Und wie steht der Linken-Stadtrat Michael Neuhaus zu den Ausschreitungen, zu den Mordversuchen an Polizisten? Der MDR berichtet von seiner Kritik. Diese richtet sich nicht etwa gegen die „Demonstranten“, sondern gegen die Polizei:

„Die Polizei hatte gestern angeblich keine Mittel, um das im Grundgesetz verbriefte Recht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten, konnte aber mit hunderten Polizisten ein so begründetes Demoverbot durchsetzen und die halbe Stadt abriegeln“, schrieb er. Das sei politisch motiviert.

Nein, das war motiviert, um Leib, Leben und Eigentum ehrlicher Bürger und Ordnungskräfte zu schützen. Und wie man sieht, sehr zurecht. Die erwartete Gewalt war ja trotz des Demoverbotes und der hohen Präsenz der Polizei deutlich geworden. Und die durch das Grundgesetz verbriefte Meinungsfreiheit, die Neuhaus hier anmahnt, sieht auch anders aus als die Gewaltorgien der durch die Linken protegierten Leipziger „Demonstranten“. Auch diesem linken Blasenbewohner geben wir gerne die Möglichkeit, seine kruden Ansichten und seine Kritik einmal ausführlich auf PI-NEWS darzustellen. Aber Vorsicht: Denkende Leser und Kommentatoren!

Fehlt noch die Stellungnahme des MDR, die eigentlich in einem Bericht nichts verloren hat. Der MDR gab sie trotzdem, und zwar in der Überschrift:

„Steinwürfe und Brandstiftungen nach zunächst ruhigem Polizeieinsatz in Leipzig“.

Nachdem die Polizei zuerst also noch ruhig gewesen war, gab es dann Steinwürfe. Von der Polizei etwa? Oder von anderen, weil die Polizei nicht mehr ruhig war? So wie Grüne und Linke sich in einer Blase bewegen, tut es auch der MDR und zeigt es hier zwischen den Zeilen durch seine verräterischen Formulierungen. Das waren die Demos vom Samstag in Leipzig und ihre Wahrnehmung bei Grünen, Linken und staatlicher Presse.

(Spürnase: MKULTRA )

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Aha, Linke Chaoten dürfen also nach Ansicht der Linken für irgendwelche abstrusen Forderungen demonstrieren. Seit fast 2 Jahrenwird jegliche Demo für die immerhin verfassungsmässigen Rechte der Bürger verboten. Daa werden völlig harmlose Bürger, welche nur nicht den Forderungen der Polizisten sklavisch folgen
    niedergeknüüppeöt, teilweise verhaftet, obwohl sie gegen kein Gesetz verstossen haben. Die Reaktion der beiden Linksgrünen dazu würde mich mal interessieren. Naja, eher nicht, die sind sicher der Meinung, dass da die Polizei viel zu harmlos agiert hat.

  2. Hallo und guten Morgen

    Ich habe das ungute Gefühl das in den nächsten 4 Jahren noch viel Unheil auf uns zu kommt . Alleine wenn ich ich an Frau Borbaeck denke wird mir ganz anders . Borbaeck als Aussenministerininnen . Ist die dann Aussen und Innenministerininnen ???

    Alles Liebe

    Da_Sepp

  3. uli12us 25. Oktober 2021 at 10:01

    „Gerade die letzten Parolen wie auch die jahrelange Erfahrung mit den aggressiven Krawallbrüdern hatten zu einem Verbot dieser merkwürdigen „Demonstrationen“ geführt.“

  4. Nur Folgerichtig, dass Daimler sich aus Deutschland zurückzieht. Das Titelbild, das PI hier gewählt hat, könnte symbolträchtiger nicht sein.

    Fast nur noch minderwertiges Humankapital steht in Aussicht in Form von,

    – parasitären Klimasteuerschmarotzern und FFF-Fehlgeleitete die nie arbeiten werden,

    – Parasitäre gewaltbereite ANTIFA Zecken die aus Prinzip nicht arbeiten, aber auf Geld von dem Staat
    hoffen, den sie verachten

    – Geistig verwirrte Gendermenschen und queere Regenbogenfarbenschwenker

    – immer mehr Unintegrierbare Steinzeitislamasylanten und Neger die fernab jeder Zivilisation stehen, aber
    zu exzessiver brutaler Gewaltbereitschaft neigen

    Darauf kann man keine hochtechnologiebasierte Gesellschaft aufbauen.
    Für Daimler wie für viele andere Deutsche Großunternehmen heißt die Zukunft Asien.

    Angesichts der immer stärker aufkeimenden sozialistischen-Öko- und Klimaideologie und Menschen die für Technik, nicht mehr nur, nicht zugänglich sind, sondern Technik feindlich eingestellt sind, wird man in Deutschland die Werke schließen.

    Die Konzernchefs wissen, dass Deutschland schon bald vor nicht mehr sicherer Stromversorgung und noch mehr inneren Unruhen stehen wird, al la Leipzig.

  5. Trotz personellem Großaufgebot hat die Staatsmacht in Leipzig den Deckel also nicht so recht auf dem linken Topf gehalten!? Vielleicht sind die Ordnungshüter aus „Dunkeldeutschland“ einfach nur ein wenig überfordert und sollten sich künftig von ihren Berliner Kollegen mit Rat und Tat unterstützen lassen. Denn die Polizisten aus der Hauptstadt, zumindest spezielle Einsatzkräfte, sind für ihre besondere „Bürgernähe“ und „Schlagfertigkeit“ bekannt und auch hoch motiviert. Der Berliner Innensenator Geisel (SPD, vormals SED) könnte dann seinen kampferprobten Heerscharen voraus reiten, auf einem weißen Pferd, oder auf einem roten Elefanten.

  6. Viel schlimmer ist es natürlich, wenn friedliche Demonstranten gegen die Coronpolitik demonstrieren und keine Masken tragen. Die gefährden Menschenleben.
    Steine auf Polizisten zu werfen und Autos anzuzünden dient doch einem guten Zweck. Diese Demonstranten/Aktivisten zeigen Haltung.

  7. Hallo

    Leider wird sich das in den nächsten 4 Jahren noch verschlimmern . SPD und Grüninnen sind ja Sponsoren der Antifa . Ich weiß oft nicht mehr was man davon halten soll das 90 % der Mitbürger das so haben wollen .

    Im übrigen treiben sie den Kimmich jetzt wie die Sau durchs Dorf . Auch die Zahnfee Lauterbach hat auf Sport1 Stellung bezogen

    Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (58) äußerte sich am Sonntag bei „Sport 1“: „Dass er nicht geimpft ist, ist nicht gut. Wenn er sagt, er wartet ab, dann ist das schwierig. Eine Impfung bei ihm wäre wertvoll, denn davon geht eine enorme Symbolwirkung aus für junge Leute, die epidemiologisch ein Problem darstellen.“

    Lauterbach bot Kimmich bei Twitter zudem an, dass er dessen Impf-Bedenken in einem Gespräch wissenschaftlich widerlegt!

    Kranke deutsche Welt

    Herzlichst

    Da_Sepp

  8. Diese roten Horden reiten sich interessanterweise überall dort aus, wo de SPD Bürgermeister stellt.

  9. Hallo

    Nachtrag . Das junge Menschen jetzt ein epidemiologisches Problem sind ist die Höhe . Kann man dem Lauterbach nicht mal den Saft abdrehen ??

    Da_Sepp

  10. INGRES
    25. Oktober 2021 at 10:31
    Das einzige was hilft wäre schon seit Jahren mit einem Maschinengewehr rein schießen.
    ——
    Beide Daumen hoch !

  11. In den Wasserwerfern Wasser und Chloramin T einsetzen. Das färbt das Hydroxyprolin in der Hornhaut schön Bernsteinfarben und läßt sich nicht abwaschen da die Hornhaut selbst verfärbt ist. So kann man die Chaoten selbst nach 4 Wochen noch einwandfrei identifizieren. Außerdem sind die Vögel richtig „hübsch“ anzusehen.

  12. allein die Wortwahl der ÖR lässt die Sympathie zu den Terroristen erkennen. Dafür müssen wir auch noch GEZ zahlen. Wann hat das ein Ende?
    Kein Wort davon, daß die erkannten Brandstifter — auf wessen Anweisung auch immer — wieder frei gelassen wurden. Wozu macht die Polizei überhaupt Dienst, wenn die Verbrecher wieder auf freien Fuß gesetzt werden, statt sofort hinter Schloss und Riegel gebracht werden?

  13. Linke aus Leipzig und dem ganzen Bundesgebiet wollten am Samstag in Leipzig in mehreren Sternmärschen zum Stadtteil Connewitz hin demonstrieren.

    Es fehlt das Wort „friedlich“.

    Frage: wer „aktiviert“ Aktivisten ?

  14. INGRES 25. Oktober 2021 at 10:31

    Das einzige was hilft wäre schon seit Jahren mit einem Maschinengewehr rein schießen.

    Aber nur mit Wttebällchen, denn sonst könnte es hässliche Flecken auf dem Boden geben.
    ,

  15. Marie-Belen 25. Oktober 2021 at 10:52

    schon klar, ich wollte nur darauf hinweisen, dass man schon wieder die „deppenkarte“ zieht.

  16. Irgendwann wird auch der letzte erkannt haben das das ganz BRDDR 1998 2.0 System das die „Sozialisierungsverkommene“ hier binnen 20 Jahren errichten ließ der eigentliche Feind der Freiheit des Deutschen Volkes ist.
    Das Volksverbrecher System der Mauermörder DDR hat nie aufgehört zu existieren ,der Abschaum hat sich nur in den Untergrund verzogen – und heute rächt sich bitter das 1989/90 nicht die rumänische Lösung gewählt wurde.
    Wird wieder Normalität einkehren , vermutlich nicht …denn Grundvoraussetzung wäre das die Ostzone das System DDR genau so bewertet wie 80% aller Deutschen das System des Dritten Reich.
    Das heutige System BRDDR 1998 2.0 sollte sich nicht BRD sondern DDR nennen – Deutsche demokratische Republik paßt viel besser zum heutigen Demos Krötie geschändeten Deutschland als Bundesrepublik Deutschland.
    Demos kratie = Demos = Herrschaft des Pöbel …vielleicht sollten wir es einmal mit Freiheit anstatt Pöbelherrschaft probieren.

  17. .
    .
    Die dt. Polizei darf das Eigentum steuerzahlender Bürger NICHT mehr schützen.
    .
    Jeder Polizist hat eine Dienstwaffe oder in Ausnahmefällen eine MP5 um sich und andere zu schützen. Sie müssen endlich zur Anwendung kommen.
    .
    Linke wollen Terror, dann muss man sie auch mit Waffen bekämpfen. Alles andere ist weichgespülte Kinderkacke..
    .
    Leipzig zeigt es uns, dass die Polizei durch die linke Politik angehalten wird, keine scharfen Waffen gegen linke Zecken, Extremisten oder linke Terroristen einzusetzen. Das Eigentum der Steuerzahler ist für linke Gewalttäter/Extremsten/Anarchisten frei gegeben.
    .
    Das ist nicht mehr mein Land!
    .

  18. Ist durch die Genehmigung der Demonstration mit den dabei erfahrungsgemäß zu erwartenden Sachschäden und sonstigen Straftaten bereits der Tatbestand der Beihilfe gegeben?

    Aus meiner Sicht eindeutig ja.

    Die AfD sollte das mal prüfen.

  19. Ich dachte, Frauen seien stets Opfer…..sagt man in bestimmten Kreisen heutzutage.
    Oder stimmt das etwa nicht?

    .
    „Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Zehn Jahre Haft für Jennifer W.

    .
    Die Bundesanwaltschaft hatte der 30-Jährigen aus Lohne in
    Niedersachsen vorgeworfen, im Irak tatenlos dabei zugesehen zu haben, wie ihr damaliger Ehemann ein kleines, jesidisches Mädchen in einem Hof ankettete und dort verdursten ließ. Das Kind sei „wehrlos und hilflos der Situation ausgesetzt“ gewesen, sagte Richter Baier. Die Angeklagte habe „von Anfang an damit rechnen müssen, dass das in der Sonnenhitze gefesselte Kind sich in Lebensgefahr befand“. Sie habe aber „nichts unternommen“, um dem Mädchen zu helfen – obwohl ihr das „möglich und zumutbar“ gewesen sei. Das Gericht zeigte sich auch überzeugt davon, dass Jennifer W. der Mutter des Mädchens später, als diese um ihr Kind weinte, drohte sie zu erschießen, wenn sie nicht damit aufhöre.“
    https://www.rnd.de/politik/is-prozess-in-muenchen-zehn-jahre-haft-fuer-jennifer-w-ULRIYM2LAAL5CMRWXAD3JNUWBQ.html

  20. Warum wird der linksradikale Abschaum nicht endlich mal gestoppt ? Hochgradig kriminell das Pack,und die Flachpfeifen in den zuständigen Executiven strotzen vor Passivität !

  21. Ich schätze mal diese ganzen Reemtsma Zöglinge sind verwöhnte Bildungsversager, die erkannt haben dass man sie in einer auf Fortschritt basierenden Leistungsgesellschaft nicht gebraucht werden und es gibt nicht genug Posten für all diese Faulpelze a la Baerbock und Claudia Roth.

    Deshalb streben sie den Sozialismus an, da sie sich ausmalen, dort, in diesem System, in der Führung auf Kosten der Werktätigen schmarotzen zu können.

  22. Wenn ich schon höre „AktivistInnen“,da kommt mir mein Mittagessen wieder hoch!
    Das sind schlicht und ergreifend gestörte,linke,gewalttätige,mordende Terroristen,die eine Zerstörung genau des Staates anstreben,an dessen Geldtröpfen sie hängen.
    Jeder der da mitmacht,gehört verurteilt und lange Zeit eingeknastet.
    Die offen zur Schau gestellten Sympathien der linksgrünen Politiker für dieses Gesindel müßten auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen,da Schäden an Leib und Leben von Unbeteiligten und der Polizei in Kauf genommen werden.

  23. Gab es von Seiten der Polizei ebenfalls tätliche Übergriffe wie bei den Querdenker-Demos? Wahrscheinlich nicht. Da beziehen sie die Prügel, kann nicht sagen, dass mir das Leid tut. Die linke Gewalt ist gesellschaftsfähig, nicht nur in der Politik, sie ist überall angekommen und wird toleriert und unterstützt.

  24. Was der Rechtsanwalt und Grünen-Stadtrat Jürgen Kasek auf Twitter schrieb, mag bei regierungskritischen Demos (nennen wir sie Andersdenkende) zutreffen, auf Demos gewaltbereiter Chaoten sicher nicht.
    Sagt wer? Ein Alt-68er.

  25. Im vermerkelten Buntland hat die radikale Linke in all ihren Facetten, ihre Schlaegertruppe Antifa und schwarzer Block als auch die Zerstoerer durch ihre kranke Idiologie der sie angehoeren die Moslem Asylbetrueger Narrenfreiheit, ebenso wie volle finanzielle Unterstuetzung.

    Der D Steuersklave hingegen wird je naeher er der Wahrheit in seinen Aeusserungen ist, umso infamer verfolgt, benachteiligt in allem selbst ge oder erschlagen.

    Wer so etwas organisiert hat wie M, dem gehoert kein Blumenstraus sondern ein Prozess vor einem neutralen, pro D gesinnten Volks Tribunal, bevor sie unerreicht nach Suedamerika entschwindet.

  26. Antifanten-Anarchie zur Manifestierung der Öko-Kommunistenscheiße. Hauptsache jedwede liberalen, bürgerlichen und kapitalistischen Ideen werden mit Stumpf und Stiel ausgemerzt. Hauptziele: Banken & Geschäfte als kapitalistisch-konsumistische Sündenpfuhle sowie Automobile, als Symbol für den unabhängigen, selbstbestimmt-mobilen Bürger.

    Willkommen im besten Dummschland, dass es jemals gegeben hat. Covid, Klima, Migranten, Islam, Gender, Rassismus…Themen die Dummschland zutiefst bewegen.

    Wir haben fertig.

  27. Ausschreitungen am Samstag auch in Stuttgart.
    Und nach dem Ende der Veranstaltung und der Abreise, brannte es in einem Autohaus bei Schwäbisch Gmünd.
    5 Fahrzeuge ausgebrannt.
    Bestimmt nur Zufall und Festnahmen wird es wie immer keine geben.

  28. Die Polizei waere sehr wohl in der Lage, die Terrorhandlungen der Leipziger Kommunistenbanditen zu beenden, die Befehle von oben hindern sie offenbar, aehnlich brutal wie gegen Coronaskeptiker vorzugehen,
    auf einen groben Klotz gehoert ein grober Keil sagt ein bekanntes D Sprichwort.
    Die Staatsorgane, Polizei, Justiz behandeln Radikalinski Banditen wie sie kaserniert in Leipzig, Berlin, Hamburg ansaessig und finanziert werden mit Glacehandschuhen, ebenso wie ihre Verbuendeten die Mosleme, einzeln und in Kompaniestaerke +, da wird gedultet und mit angezogener Handbremse vorgegangen,
    im Gegensatz wo sie Rot d.h. Rechts sehen, woher zumindest von der AfD niemals Gewalt ausgeht oder zu erwarten ist, da zeigt der Staat seine brutale Gewalt und Ueberlegenheit um Einzuschuechtern.
    Die Polizei Dein FREUND UND HELFER war einmal.

  29. Es gibt hir nur eine klare Antwort auf die politisch geduldete, ja sogar gewollte exzessive Gewalt durch Linksextreme, die, wenn über haupt bei der jetzigen Politik nur mit Glacehandschuhen angefasst werden dürfen:
    Die rigerose Durchsetzung des Rechtsstaates, notfalls mit Waffengewalt.

    Mit den jetzigen Regierungsparteien ist diesed nicht möglich.
    Dieses gilt übrigens für alle Kartellparteien, auch für die stark linkslastige FDP!
    Der Linksstaat zeigt hierbei einmal mehr seine hässliche Fratze. Die linke Gewalt ist das Produkt des deutschen Linksstaats, der diese toxische Saat, die nun wunschgemäß ihre zu erwartbaren Blüten treibt, reichlich gesät und finanziell üppig mit Steuergeldern genährt und von den verantwortlich Regierenden als eine Art höhere Gewalt verkauft wird, an der nun die Gesellschaft und insbesondere die Polizei Schuld haben soll.
    .
    Das von einem Linken und Grünlinken abgegebene Statement ist daher reine Heuchelei und zeigt deutlich wie sich diese Herrschaften aus ihrer eigenen Verantwortung stehlen!

    Tatsächlich bedarf es in Sachsen eines vollkommenen politischen Paradigmenwechsels, zurück zur Rechtsstaatlichkeit und einer bürgerlichen Vernunftspolitik.
    Eine solche Politik kann gegenwärtig nur die AfD leisten und wird es eines Tages auch leisten!
    Politisch gesehen, ist die AfD jetzt schon die stärkste Partei in Sachsen!
    Die Sachsen werden nicht mehr lange diesem linksextremistischen Gewalttreiben nur zuschauen.
    Niemand brauch diese hochkriminelle exzessive Gewalt und keine Wiederholung der Weimarer Verhältnisse.
    Die wahren Verantworlichen sitzen im sächsischen Parlament und im Bundestag, die den linksextremen Irrsinn und dessen Organisationen massiv unterstützen.

    Kein Jota Rechtsstaat darf den Linken überlassen bleiben, damit sie keine rechtsfreien Räume schaffen können.
    Die Zustände in Leibzig sind nichts anderes als bürgerkriegsähnliche Verhältnisse.

    In Leibzig wird aufgeräumt werden müssen und der zunehmend ausgehöhlte Rechtsstaat muss erst wieder auf solide und verlässliche Füße gestellt werden, damit die Rädelsführer und die im Hintergrund wirkenden Strippenzieher endlich ihrer gerechten Strafe zugeführt werden können.

    Es fehlt eigentlich nur der politische Wille dazu, mit diesen verfassungsfeindlichen, den demokratischen Rechtsstaat hassenden und zerstören wollenden Linken endlich konsequent zu begegnen, um diesen linken Irrsinn ein für alle mal in Leibzig ein Ende zu bereiten.
    Wer nun glaubt, ausgerechnet mit den Regierungsparteien aus CDU, SPD und Grünen würde sich an diesen unhaltbaren Zuständen wirklich etwas ändern können, der müsste sich schon seit vielen Jahren enttäuscht fühlen.
    Kretschmer (CDU), der Versager, windet sich hier schon seit Jahren um eine wirkliche Lösung dieses immer größer werdenden Problems linker Gewalt.
    Mit diesen linksextremen Koalitionspartnern in Sachsen, u.a. mit einer linksextremen Justizministerin von den Grünen, wird sich an dieser ausufernden Bedrohung ändern, sondern diese Linksradikalen weiter üppig alimentiert.

    Herr Urban von der AfD macht da doch einen unvergleichlich seriöseren und kompetenteren Eindruck als z.B. Herr Kretschmer von der CDU, bei dem diese linken Gewaltspiele garantiert sehr schnell ein Ende hätten.

    Die CDU könnten mit der AfD eigentlich eine bürgerliche Koalition bilden, doch Herr Kretschmer bevorzugte stattdessen eine Koalition mit Linksextremisten, auf Weisung seiner großen Vorsitzenden.
    Vor der Wahl, das wissen wir schon lange, ist für die CDU nicht nach der Wahl.

    Dieses entspricht der neuen Beliebigkeit der CDU, selbst mit der vielfach umbenannten Mauermörderpartei, wie in Thüringen, gemeinsame Sache zu machen.

    Der Schlüssel für ein Ende linker Gewalt in Sachsen liegt in einer Mehrheitsbildung der AfD!

Comments are closed.