Freiheitsliebender Demonstrant auf einer Querdenker-Demo 2020 in Stuttgart.

Von SELBERDENKER | Die Welt ist in politischer Geiselhaft und scheint sich langsam an das Gängelband zu gewöhnen. Diese Gewöhnung ist auf lange Sicht eine noch größere Gefahr als Corona, Wirtschafts- und Migrationskrise zusammen! Corona wird als Halsband genutzt, das an einer Kette hängt. Das Halsband ist austauschbar. Die Mächte am anderen Ende der Kette können das Halsband nach Belieben lockern oder straffen. Der erklärte Notstand macht es ihnen möglich.

Sie haben Ungeimpfte bereits weitgehend aus dem gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Sie können uns sogar von der Lebensmittel- und von der Gesundheitsversorgung abschneiden, wenn wir nicht spuren. Viele Eiferer fordern das bereits. Auch Geimpfte können sich davor bald nicht mehr sicher fühlen. Die Decke der Zivilisation hat schon Risse. Es geht Schritt für Schritt, sodass wir uns daran gewöhnen können. Wir dürfen uns aber niemals an Unfreiheit gewöhnen, wie auch immer man sie nennen wird!

Keine Sklavenlogik verinnerlichen

Die erwähnten Herrschaften am anderen Ende des Gängelbandes herrschen mit Zuckerbrot und Peitsche, profitieren enorm und scheinen sich darin zu gefallen. Mit diesem Herrschaftsinstrument haben sie einige Geimpfte schon erfolgreich gegen Ungeimpfte aufgebracht, Keile in Freundschaften und Familien getrieben: „Ihr Ungeimpften seid schuld, dass wir von den Herren kein Zückerchen bekommen. Wir bekommen die Peitsche ab, die eigentlich nur ihr Ungeimpften spüren solltet.“ Das ist Sklavenlogik, liebe Mitbürger. Wer sich daran gewöhnt, hat dauerhaft verloren.

Freiheit für ein Zückerchen abzugeben, ist leicht. Andere für ein Zückerchen auszugrenzen, ist noch leichter. Um Freiheit zurück zu bekommen, muss man erst mal begreifen, dass uns die Zückerchen längst gehören, die sie da verteilen. Die Peitsche ist Unrecht, vor dem uns Bürger eigentlich das Grundgesetz zu schützen hat. Dafür wurde es geschaffen. Es wurde nicht für Merkel geschaffen, nicht für Scholz und auch nicht für Harbarth, Haldenwang oder Kramer.

Freiheit muss rechtschaffenen Bürgern nicht erst gegeben werden

Wie oft in der Geschichte wird einer Minderheit Unrecht getan, natürlich „zum Wohle der Allgemeinheit“, so wurde das dann immer genannt. Über jahrelange mediale Indoktrination und Zensur unliebsamer Ansichten wurden Mehrheiten erzeugt. Diese fühlt sich nun im Recht, nicht weil sie Kritiker widerlegt oder gar überzeugt hat, sondern einfach nur, weil sie Mehrheit ist. Den Wert einer Demokratie macht aber nicht die harte Herrschaft der Mehrheit über die Minderheit aus, sondern die Möglichkeit der Minderheit, die Mehrheit noch zu überzeugen. Der respektvolle, ehrliche Umgang miteinander ist Voraussetzung dafür, dass Demokratie den Frieden sichern kann. Deshalb muss Protest immer friedlich bleiben, selbst wenn einige untaugliche Polizisten im Amt mal wieder ihre Gewaltfantasien gegen Schwächere ausleben.

Regierung und Staatsmedien scheinen unerwünschten Protest zu ignorieren, machen ihn verächtlich, spielen ihn herunter, so wie sie es gewohnt sind. Dennoch nehmen sie ihn wahr. Das macht sie nervös. Doch statt mit Gesprächsbereitschaft und Vermittlungswillen auf die Leute zuzugehen, wird weiter kalte Macht demonstriert. So reagieren nur argumentativ Schwache. Staatsmännische Kompetenz ist an solchem Verhalten nicht erkennbar. Die Politik hat längst das rechte Maß verloren, hetzt die Bürger aufeinander, zerstört Vereine, Gemeinden, Existenzen, Freundschaften, Familien und unsere traditionellen Feste. Das alles schadet mehr, als es dieses Virus in all seinen Mutationen jemals vermocht hätte. Einigkeit und Recht und Freiheit sind unsere Hymne, unsere Stärke. Spaltung, Rechtsaussetzung und Unfreiheit sind unsere Realität.

Eine wachsende Minderheit – geimpft oder nicht geimpft – hat längst erkannt, dass etwas gehörig schräg liegt, dass etwas faul ist. Sorgen wir zusammen dafür, dass diese Minderheit immer größer wird. Wir sind nicht machtlos, es ist nicht hoffnungslos, auch wenn wir das glauben sollen.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. SELBERDENKER, auch Ihnen muß ich sagen, wenn endlich keiner mehr diese Lügner und Betrüger wählen würde, wäre sofort Schluß mit dem Gängelband des (kapitalgedeckten) Kommunismus.
    Aber anscheinend findet es die Masse gut so.

  2. Wenn man es entwicklungsgeschichtlich betrachtet, dann ist „Unfreiheit“ die Folge der Vermassung. Der Großstädter (um ihn als Beispiel zu nennen) hat jeden Tag Unfreiheiten zu ertragen, aber er merkt es gar nicht mehr. Ihm wird z. B. ein Anliegerparkplatz zugewiesen, den er auch noch bezahlen muss usw. Er steht in Schlangen am Zebrastreifen oder and er Bushaltestellen, quetscht sich in Straßenbahnen – merkt aber sein Unfreiheit gar nicht bzw. akzeptiert diese.

    Der Landbewohner ist demgegenüber im Tagesablauf immer noch ein (halbwegs) freier Mensch.

    In der Politik ist es ähnlich. Die schleichenden Grundrechtsbeschneidungen werden von vielen als unumgänglich akzeptiert, weil es die GEZ-Zwangs-Medien so darstellen.

    Der Motor der Unfreiheit sitzt in den Gehirnwäschefabriken der GEZ-Zwangs-Medien. Deren Dressur im Sinne des Meinungskartells lähmt den Normal-Bürger und lässt ihn die Unfreiheit als „regelgerecht“ akzeptieren.

    Was in D als einem (noch) zivilisierten Land alles an Unfreiheit inzwischen installiert wird, wäre z. B. in einem Entwicklungsland – wie Namibia, im dem ich mich aufhalte, so gar nicht denkbar bzw. durchsetzbar.
    Traurig – aber wahr!

  3. Bei Nachtschweiß, Schmerzen im Körper, Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halskratzen, Trockenhusten und Hautrötungen schiebe ich mir meine „Freiheit“ sonstwo hin.
    Ach so, „Namibier“ : In der RSA sind grade mal 6% der Bevölkerung über 65 Jahre alt. Das erklärt so einiges.

  4. bei den Superreichen ist ein Wettstreit am laufen, wer wird der erste Billionär?

    Wir sind nur die Deppen die das Geld für den Wettstreit heranschauffeln – so siehts aus

  5. Wenn nur 50% der ungeimpften, zusammenhalten würden,
    könnten die da Oben,ihre Allmachtsphantasien,vonwegen
    Impfzwang,ganz schnell zu den Akten legen.
    Und ich sage es immer wieder, die Freiheit bekommt man
    nicht zum 0 Tarif.
    Mittlerweile muss man wieder darum kämpfen,und es gibt
    genügend,Gewaltfreie Möglichkeiten,um Sand ins Getriebe zu
    streuen,aber man muss es wollen,und die Wohlfühlzone verlassen !

  6. Freiheit ist nur eine abstrakte Idee. Wenn man nach Freiheit wozu und wovon fragt, wird man feststellen, dass sich 90% der Leute im Grunde einig sind. Niemand stellt die Voraussetzungen in Frage, die das aktuelle Theater erst ermöglichen, und es gibt keine politische Kraft, die den allgemeinen Konsens brechen möchte.

  7. Es herrscht bei zahlreichen arbeitenden Menschen (vor allem bei abhängig Beschäftigten) üblicherweise gar nicht das Gefühl der Unfreiheit vor – obwohl die meisten täglich acht bis zehn Stunden im engeren Sinne „unfrei“ sind. Eine gewisse Logik und der Wille, sich selbst zu ernähren, lässt viele Menschen morgens um sechs Uhr aufstehen und „ran ans Schaffen“ laufen.

    Aber:
    Etwa 3,9 Millionen Menschen leben in Deutschland 2021 von der Grundsicherung, auch Hartz IV genannt. Einmal abgesehen von Menschen dieses Personenkreises, die krank und nicht erwerbsfähig sind, sind es Millionen Alimentierte, die rpo Person knapp 500 € im Monat zum Leben erhalten (Miete, Strom usw. zahlt der Staat). Eine tolle Idee diese Grundsicherung: Der Staat gewährt allen das Recht auf ein zwar nicht luxuriöses, aber menschenwürdiges Dasein – einschließlich des Freiseins von Zwängen. Man liegt bis 11.00 im Bett und lässt die anderen für sich (in Unfreiheit) arbeiten.

    Auch da beginnt die staatlich verordnete Unfreiheit bereits: „Der „Dumme“ muss Steuern zahlen, um die „Freiheit“ der Untätigen zu fianzieren.

    Ich will auch mit diesem Beispiel nur vor Augen führen, dass in diesem „zivilisierten“ Staat die Unfreiheit bereits zur Kultur gehört, aber kaum jemand empört sich darüber. Gewöhnung?

  8. Wenn die menschliche Natur nicht wäre. Abhängig und „unfrei“ zu sein, ist bequem und der leichte Weg.

  9. „In Urlaub kann man ja nicht fahren, denn wenn man
    während des Urlaubs Corona bekommt, haben sie evtl.
    nicht einmal eine Sauerstoffflasche mehr zur Hand und
    ich muss sterben !“
    Das habe ich gerade bei einem Gespräch serviert bekommen.
    So viel zum indoktrinierten Doofmichel und der Propaganda
    der Schw….medien !

  10. Ist es wirklich so?
    Geben sich Intelligenz und politische Bequemlichkeit in Deutschland,wie in keinem anderen Staat der Welt die Hand?

  11. Endlich! Die Menschen wachen auf!
    „CORONA – PROTESTE IN DER REGION“ AfD -Politiker Thomas Seitz (Bundestagspolitiker) geht mit auf die Straße
    Proteste in :
    Oberndorf – Villingen-Schwenningen – Lahr -Loerrach -Schopfheim – Balingen – Rottweil – Wolfach – Baiersbronn – Calw
    Schömberg – Bad-Liebenzell
    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.corona-proteste-in-der-region-afd-politiker-thomas-seitz-geht-mit-auf-die-strasse.c6e955d4-6ad8-4184-b3d5-3a337f94fc77.html

  12. Seit 2020 wurden allen Karotten vor die Nase gehalten. Es gab viele Versprechungen von Normalität und wieder Freiheit, wenn man sich impfen läßt. Inzwischen waren viele bei der Impfung. Geändert hat sich trotzdem nichts. Laßt euch nicht verarschen und kämpft zusammen für die Grundrechte, die uns lt. GG zustehen.

  13. Freiheit hin, Freiheit her –

    viel wichtiger ist die Intensivierung des Kampfes gegen Rechts!

    Außerdem:

    Vorwärts zum Siege des Sozialismus!

    Linksgrünes Schweinepack wird ewig und überall siegen!

    Vor allem im Bundestag!

    Weitermachen!

  14. @gonger 22. Dezember 2021 at 14:48

    Bei Nachtschweiß, Schmerzen im Körper, Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halskratzen, Trockenhusten und Hautrötungen schiebe ich mir meine „Freiheit“ sonstwo hin.

    Es steht jedem frei, sich nach Belieben spritzen zu lassen, Masken, Gesichtsschilder, Handschuhe und Desinfektionsmittel einzusetzen und Abstand zu halten. Niemand wird ihn dann mit irgendwas anstecken können, kein Geimpfter, kein „Geboosterter“ und auch kein Ungeimpfter.
    „Nachtschweiß, Schmerzen im Körper, Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halskratzen, Trockenhusten und Hautrötungen“ wirst Du in der Regel als gesunder Mensch wieder los. Dafür hast Du ein funktionierendes Immunsystem und all die Mittel, die Dich vor „Corona“, all die vielen Jahre, auch wieder auf die Beine gebracht haben. Erinnerst Du Dich?
    Wenn Du Dir Deine Freiheit „sonst wohin“ schieben willst, bekommst Du die da allerdings so schnell nicht wieder raus. Unfreiheit, einmal etabliert, wird man nur sehr sehr schwer wieder los. Viele Völker können da ein Lied von singen.
    Ich halte meine Freiheit deshalb lieber ebenso hoch, wie meine Gesundheit.

  15. Freiheit ist für die meisten Mitbürger der „Nanny-Staat, der sich um alles kümmert aber einen im persönlichen Bereich im Wesentlichen in Ruhe lässt. Das ging im Nachkriegs-Deutschland jahrzehntelang gut aber seit ? Jahren wird dieses System zunehmend durch (a) ausländische aber auch (b) selbst herangezüchtete Ereignisse auf den Prüfstand gestellt.

    Beispiel für (a) sind das China-Virus und seine indischen, afrikanischen Varianten.
    Die Globalisierung an sich.
    Beispiel für (b) sind z.B. die de facto Aufgabe der eigenen Energieversorgung dabei werden 28% der Energie durch die Kohle-Verstromung erzeugt (BILD heute).
    Während Frankreich, Polen und die Niederlande AKW’s als „Grüne Energie“ deklarieren, schalten wir 3 AKW’s ab : Brokdorf an der Unterelbe, Grohnde bei Hameln und Gundremmingen.
    Außerdem das Kohlekraftwerk Deuben bei Zeitz. („Kohleverstromungsbeendigungsgesetz“). So ein Name kann sich nur jemand ausdenken, der einen an der Waffel hat.

  16. Richtig! Niemals dürfen wir uns an die Entrechtungen gewöhnen. Freiheit und soziale Marktwirtschaft bekommt man nicht geschenkt, die Bürger müssen sie immer wieder neu erkämpfen.

    “ Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“
    Benjamin Franklin

  17. Was sollen die großen Worte. Natürlich werden sich auch (fast) alle im Blog hier an den Zustand gewöhnen. Fast alle.

  18. gonger
    22. Dezember 2021 at 14:48
    Nachtschweiß, Schmerzen im Körper, Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Halskratzen, Trockenhusten und Hautrötungen …
    ++++

    Bekomme ich regelmäßig, wenn ich an Claudia Roth denke! 🙁

  19. meinem sprech-gefühl nach – ich hab den duden grade nicht zur hand –
    wird das „kniend“auf dem gezeigten schilde knie-end = knieend geschrieben,
    so wie man es spricht. aber via geistiger autokorrektur habicht es verstanden.

  20. VIELLEICHT SOLLTE MAN ES VOM ENDE HER DENKEN ! Nehmen wir irgendeinen Durchschnittstypen der BEFÜRWORTER GRUPPE – vor 22 Monaten hatte er wie jeder von uns 2 Optionen : PRO ; CONTRA VACCINE. Wahrscheinlich hat er wie wir darüber nachgedacht und war genauso skeptisch wie wir – die ersten 8 IMPFGIFT freien Monate boten ja durchaus Vorteile – Frühling und Sommer , falls im Staatzsdienst tätig entfielen nervige Kundenkontakte . das Geld kam weiterhin pünklich ,die Ehefrau deren Lieblingshobby Shopping ist „staatlich gebremst“ ; die flügge gewordene Tochter fast allabendlich im Haus – so häufig hat die Familie lang nicht mehr zusammengesesssen…WÄRE DA NICHT DIE DIE PRO CONTRA VACCINE FRAGE die immer näher rückt.
    Perfide bei der Nummer – einmal für PRO VACCINE entschieden ist das GIFT/Heilmittel für immer im Körper ,das ist neu bei MRNA Impfstoffen. Nach einer PRO ENTSCHEIDUNG gibt es de facto nichts mehr zu entscheiden. Völlig menschlich das man dann nichts mehr vom CONTRA Bereich hören will ,das Wissen würde ja nichts nützen sondern nur bestätigen das man einen nicht mehr rückgängig zu machenden Fehler begangen hat. Es ist ja leider nicht wie bei einer altherkömmlichen Grippe Impfung wo die Beurteilung „Okay ,war scheisse ,grosser Fehler – nie mehr!“ nach spätestens 12 Monaten wieder zum Zustand vor der Impfung führt.
    ***
    Also bleibt man völlig verständlich beim Pro ,komme was wolle …es ist der einfachste Weg ! Was wäre den die Alternative ?! Staatsfeind – in ewiger Feindschaft mit denen die einen indirekt gezwungen haben – ein Zwang der aber zumindest die Wankelmütigkeit einer Entscheidung abnahm. NEIN ; HIER WURDE KEINE FREIE ENTSCHEIDUNG – VON NIEMANDEN- GETROFFEN: Die Tatsache das es sehr vielen sehr recht war das ihnen die Entscheidung aufgezwungen wurde ändert da nichts.
    Natürlich weiß der System Abschaum das aufgrund der Unabänderbarkeit -das Gift ist im Körper ,die Zustimmungsrate immer nähig der Impfquote sein wird. Setzte ich 75,1 % als absolute Mehrheit an habe ich bei 80% Impfquote immer die absolute Mehrheit solange nur eine Minderheit der Geimpften auf den Strassen verreckt. Solange jährlich nicht mehr als 5% der GEIMPFTEN ALS IMPFFOLGE verrecken habe ich die absolute Zustimmungsmehrheit solange ich die Impfquote auf 80% plus halte.
    ***
    Perfide dabei – da man es nicht mehr rückgängig machen kann sind die Nebenwirkungen völlig egal .Mehr noch ,gemäß dem Motto „geteiltes Leid ist halbes Leid“ ist davon auszugehen das desaströse Nebenwirkungen den IMPFDRUCK DER GEIMPFTEN AUF UNGEIMPFTE sogar noch erhöhen – das Unerträglichste wäre für einen GEIMPFTEN der Gedanke das UNGEIMPFTE richtig lagen und er demzufolge einen SUIZID gleichen Fehler begangen hat.
    ***
    Demzufolge wäre eine Abstimmungsmehrheit aufgrund der unterschiedlichen Optionen GEIMPFT/UNGEIMPFT nicht 50,1 % für eine Maßnahme sondern IMPFQUOTE PLUS 5 % ;respektive Nein bei IMPFQUOTE minus 5 % .Dato sind 70 % GEIMPFT – EINE Mehrheit wäre demzufolge 73,51 % UND NICHT 50 ,1 % DA BEI EINER ABSTIMMUNG mehrere gleiche Optionen für jederman zwingend gegeben sein müssen wenn es um eine nummerische Mehrheitsentscheidung
    BEISPIEL: leben in einem Land 70% Muslime und 30% Christen wäre eine Entscheidung per Abstimmung „Nur noch eine Religion Christen oder Muslime“ nach Mehrheitsprinzip von vornherein unredlich – die einzig logische Abstimmung könnte sich inpuncto Sieger an 70% plus respektive 30% plus orientieren wobei der Sieg wertlos wäre da die Frage selbst bereits diktatorisch ist.
    ***
    Im Impfdiktaturbereich kann die Grundlage nur die EU RESOLUTION 2361 sein – freiwillig ohne Druck und Zwang ,alles andere ist ein Volksverbrechen. Schon heute stellt sich die Frage wie berechtigt eine Klage eines GEIMPFTEN im Schadensfall wäre – de facto wurde er genötigt ,selbst zur Einwilligungsunterschrift.
    ***
    DIE EIGENTLICHE FRAGE IST der exakte Vertragswortlaut zwischen Hersteller und Gesundheitsministerium der BRDDDR 1998 2.0 Volksverbrecherbande. NICHT nur die Haftungsfrage : warum wurde exakt auf die Herstellerhaftung verzichtet. Wie taxieren Arzeimittel Experten den Prozentsatz Wertminderung bei Haftungsausschluss. Wie genau wurde kalkuliert – was genau ist im Impfmittel enthalten. All diese Fragen mögen in den Bereich Geschäftsgeheimnis fallen – nur gilt das sicher nicht im Bereich Zwangsimpfung. In diesem Fall wäre sicher eine Verstaatlichung der Rezeptur aufgrund übergeordnetem Interesse der erste Schritt – anders dürfte ein Impfzwang von Haus aus nicht machbar sein. Der Staat als neuer Eigentümer wäre dann zumindest pro forma in der Haftung.
    ***
    Völlig absurd ist jedoch ein dubioses haftungsfreies „Medikament“ das zwangsweise verabreicht werden soll ,riesige Gewinne bringt die im später eventuell eintretenden Schadensfall völlig unangetastet bleiben. Weiter muss es eine Garantie geben das kein BRDDR 1998 2.0 PRO VACCINE SHOT Entscheider jemals direkt oder indirekt Profit aus dem MRNA Impfstoff Geschäft zieht !
    ***
    Weiter braucht es eine wirtschaftliche neutrale Expertise die den Wert eines Medizinproduktes mit Haftungsfreiheit genau taxiert. Hier gibt es ja genug Orientierungspunkte im Bereich herkömmlicher bewährter Mittel.

  21. @ EddyGavon1 22. Dezember 2021 at 15:48

    Niermand will Haftung für Impfschäden übernehmen. Hersteller und Regierung drücken sich davor. Man unterschreibt vor der Impfung dafür. So bleiben Geschädigte auf den Folgen sitzen.

  22. Nächster Schritt in der dritten Diktatur in Deutschland innerhalb von 100 Jahren:
    Auf der riesigen Hamburger Demo haben Menschen „Armbinden, gelb in Form eines Sterns! (?)“, auf dem „ungeimpft“ draufstand, getragen. Das nennt sich jetzt „Volksverhetzung“! Wieso? Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Den Trägern drohen bis zu 5 Jahren Haft! Willkommen in Absurdistan!
    Also ich fasse mal zusammen: Impfstofffreie werden in Radio, Fernsehen und Internet rund um die Uhr verunglimpft, beschuldigt (für alles was nicht gelingt) und fertiggemacht, wo immer es möglich ist. Ranghöchstte Politiker nennen sie öffentlich Sozialschädlinge, Nazis, Covidioten, Aasgeier! DAS ist systematische Volksverhetzung und Entmenschlichung wie sie im Gesetzbuch steht!!! Ist irgendeiner dieser Volksverhetzer belangt worden? Und die dauernde Hetze und Gehirnwäsche wirkt: ein Großteil der Gesellschaft ist dermaßen hysterisiert, dass die Spaltung bereits zu tief ist um sie zu kitten. Die QZ – Quarantänelager – gibt es bereits. Impfstofffreie dürfen nirgens mehr rein, Hunde schon. Impfstofffreie werden bedroht, angegriffen, fertiggemacht. Die Hetze geht soweit, dass Pogrome gegen Ungeimpfte erwünscht und zu erwarten sind. Die AntiFa-SA lauert bereits ungestört an den Großdemos und greift an! Wie auf der letzten Großdemo. Sicher wird das für für die neue SA keine Folgen haben. Alles was der Regierung nicht passt wird gelöscht oder zensiert. Schauspieler, Fußballer, Ärzte, Medien – alle gleichgeschaltet. Die Grundrechte gelten nicht mehr. Die Justiz macht mit. Die Ärzte machen mit. Statt heimlich Westfernsehen, wird jetzt heimlich Schweizer Fernsehen geguckt, wo die aus Deutschland geflohenen oder mundtot gemachten Wissenschaftler und Gelehrte sprechen dürfen. Viele Kritiker sind ins Ausland gegangen. Eine Kennzeichnungspflicht wird immer wieder diskutiert. Menschen verlieren ihre Existenzgrundlage und haben Angst vor Verfolgung.
    Mit Verlaub, da frage ich mich: Wo sind da eigentlich noch die Unterschiede zu 1933 ???
    ——————————————————————————————————————–
    Es gibt verschiedene Stufen der Sklaverei:
    1. Der Sklave wehrt sich gegen das Unrecht, das ihm geschieht.
    2. Der Sklave ist durch Gewalt gebrochen, er hat resigniert und gehorcht.
    3. Der Sklave hat das Denken seines Herren übernommen und verteidigt die Sklaverei.

    Auf der tiefsten Stufe, der dritten, sind viele Deutsche bereits angekommen. Hannah Arendt: „Niemand entgeht der dauernden Wiederholung!“ Sie muss es wissen. Und jetzt wissen 20 Millionen verfemter deutscher Menschen es auch!

  23. @gonger 22. Dezember 2021 at 14:48
    „Bei Nachtschweiß etc. …schiebe ich mir meine „Freiheit“ sonstwo hin.“

    das wuerd ich auch machen, wenns laenger als nen grippaler infekt dauert:
    ne woche habe ich das ganze programm immer ausgehalten, seit 6 dekaden.
    mein hausmittel sind vitamine, heisse fette Milch/Kakao mit jaegermeister, schlafen.
    danach war gut, und zwar fuer den rest des winters.

    solange ich mich gesund fuehle und genug milch/Jaegermeister etc im haus habe,
    brauch ich schlicht keine spritze. nur wenns laenger als die normalen 7-10 tage dauert
    oder atemmaessig unertraeglich wird, wuerd ich mal zum arzt durchklingeln.
    ich bin rational insofern ganz bei dir.

  24. Als ich noch zur Schule ging – lang lang ist´s her – wurden dort Wilhelm Tell und Don Carlos gelesen. Eindringliche Sehnsucht nach Freiheit. Es würde mich nicht wundern, wenn das alles heute auf dem Index „unerwünscht“ steht und als unzeitgemäß abgelehnt wird.
    Wer kann mir sagen, was die heutige Jugend stattdessen an Bildung vorgesetzt bekommt?

  25. Mit dem Begriff Freiheit ist das so eine Sache.
    Man hat natürlich immer die Freiheit eine eigene Entscheidung treffen. Jedoch unter Abwägung der Konsequenzen.
    Wenn ich mich frei dafür entscheide, nicht mehr zu arbeiten, dann entscheide ich mich eben auch dafür, die Konsequenz des weniger Geldhabens zu tragen. Das ist in dem Sinne keine wirklich freie Entscheidung. Aber ich glaube, in dem Artikel oben geht es auch um etwas anderes.

    Ich glaube hier in dem Artikel ist Freiheit in Bezug auf eine Entscheidung gemeint, die – egal wie man sich entscheidet – keine (!) negativen Konsequenzen für einen zur Folge hat. Und davon gibt es eine ganze Menge. Ich kann mich z.B. entscheiden, ob ich Spazieren gehe, oder eine Fahrradtour mache. Freie Entscheidung für mich. Ohne negative Konsequenzen. Oder welche Partei ich wähle. Alles ohne negative Konsequenzen für mich persönlich. Das ist dann Freiheit! Wenn es, egal wie ich mich entscheide, keine negativen Konsequenzen für mich hat.

    Die Freiheit wird aber dann beschnitten, wenn an bisher fehlenden negativen Konsequenzen zu einem Sachverhalt plötzlich massiv gedreht wird. Wie im aktuellen Fall.
    Freiheit in Sachen Impfen gab es ja bis vor kurzem. Nämlich in Bezug auf die frühere Grippeimpfung. Für diese konnte man sich entscheiden, wenn man möchte, oder auch nicht. Ohne negative Konsequenzen für einen, wenn man sich dagegen entscheidet. Diese Freiheit ist uns tatsächlich genommen worden. Und zwar seit diesem Sommer schon. Denn es gibt jetzt massive negative Konsequenzen, wenn man sich nicht impfen lässt! Erst Testpflicht, dann kostenpflichtige Tests, dann Arbeiten nur noch mit Test, usw.
    Also: Durch das Einführen von negativen Konsequenzen, wo es ehemals keine gab (!), wird Freiheit beschnitten! Der Mensch ist in Bezug auf einen konkreten Sachverhalt dann nicht mehr frei, eine eigene Entscheidung treffen zu dürfen.

    Freiheit ist, wenn es – egal wie man sich entscheidet – keine negativen Konsequenzen für einen hat!

  26. Eine erste Impfpflicht gab es im Königreich Bayern bereits 1807, damals gegen Pocken. Eine allgemeine Impfpflicht gibt es für das gesamte Deutsche Reich seit 1876 bis heute und sie war noch nie eine Frage der Freiheit. Ob also Einschränkungen auf Grund des Infektionsschutzgesetzes nötig sind oder nicht, hängt davon ab, wie gefährlich man das Virus Covid 19 beurteilt und ob man davon eine Impfpflicht ableiten kann wie bei Pocken, Masern etc. Dass es grundsätzlich eine Impfpflicht geben kann, sollte nicht bestritten werden. Sie dient dem Schutz der Gesellschaft insgessmt.
    Es kann also immer nur darum gehen, ob von diesem Vrius eine erhöhte Gefahr ausgeht und ob die Mittel, die dagegen ergriffen werden, dem Problem angemessen sind. Die Mehrheit der international anerkanntern Fachleute und fast aller Regierugnen der Welt halten das Virus gefährlich genug, um Einschränkungen zu verhängen.
    Der grundsätzliche Fehler alle Impfgegner und ihrer Demos ist, die Impffrage nicht auf diesen Sachverhalt zu reduzieren, sondern mit Allgemeinparolen die Impfpflciht als solche in Frage zu stellen ohne jede Differenzierung. Dazu klommt,. dass viele das Impfproblem mit ganz anderen Problemen der Gesellschaft verknüpfen und mit ihrer Opposition ihr Missbehagen über das System und ihre Parteien ausdrücken, also die Vermengung von Problemen, die nichts miteinander zu tun haben.-
    Die Impfgegner sollten deutlicher formulieren, dass sie Einschränkungen wegen Corona ablehnen, weil sie das Virus für harmlos halten. Das wäre wenigstens ehrlich und würde für Klarheit sorgen. So wie jetzt erwecken sie den Eindruck, jedwede Impfpflicht abzulehnen. Damit gewinnt man keine Anhänger.
    Auch die Geimpfen als Systemlinge und Systemsklaven zu beschimpfen ist kontraproduktiv. Wenn man schon für Entscheidungsfreiheit ist, muss das auch für die gelten, die pro sind.

  27. Demokratie mit Gewaltenteilung und Freiheit hängen eng zusammen.

    Aber:
    Die Gewaltenteilung in der deutschen „Demokratie“ ist längst zermalmt – und durch das BVerfG abgesegnet worden:

    Regierungsmitglieder dürfen gleichzeitig Bundestagsabgeordnete sein (!) und sich schließlich selbst kontrollieren. Beschließt die Regierung Freiheitsbeschränkungen, dann gibt es im Grunde keine unabhängige Volksvertretung, die das kontrolliert, denn alles ist miteinander verwoben!

    Das ist so, als wenn ich meine eigene Steuererklärung konrtollieren würde und mir dann einen Bescheid erteile. Traumhaft?

    Bereits das seinerzeitige Ermächtigungsgesetz von 1933 hob die Gewaltenteilung zwischen Regierung und Parlament auf. Mit einem Parteiengesetz, das alle weiteren Parteien außer der NSDAP verbot und die Neubildung von Parteien unter Strafe stellte, vollzog sich schließlich der endgültige Umbau der damaligen Republik in eine Diktatur, die Drittes Reich genannt wurde.

    Nun, ein solches Parteien-Verbotsgesetz gibt es (noch) nicht – aber de facto ist die AfD als Partei freier Bürger „kaltgestellt“ – man schließt sie nahezu von allem aus. So in etwa als wäre sie verboten.

    Das heißt:
    Auch hier ist bereits die „Freiheit der Opposition“ arg zerbröselt worden durch das Parteien-Kartell.

  28. @ Selberdenker 22. Dezember 2021 at 16:34

    Boris-Palmer hatte ich mal für vernünftig gehalten. Nun scheint auch bei ihm irgendwas ganz zentral durchgeschmort zu sein:
    ____________________________

    Der Mann ist einfach nur ein exzentrischer Spinner, ein Selbstdarsteller. Er könnte auch Fettecken ausstellen und sich dafür bewundern lassen anstatt seine Neurose auf grün zu tünchen und in seinen stockbiederen schwäbischen Geist zu wickeln.

  29. Mattes 22. Dezember 2021 at 16:57
    @ Selberdenker 22. Dezember 2021 at 16:34

    „Boris-Palmer hatte ich mal für vernünftig gehalten. Nun scheint auch bei ihm irgendwas ganz zentral durchgeschmort zu sein.“

    Nein, ich glaube viel eher,daß er sich versprochen hat,und über die
    Zukunft berichtete.
    Oder glaubt wirklich jemand,uns drohen keine Corona KZ´s.
    Wenn Volkes Wille gebrochen werden soll,greifen die Mächtigen,
    zu allen erdenklichen Restriktionen , deshalb ist die Masse ja so wichtig.
    Einige kann man einsperren,
    Hunderttausende oder eine Million, nicht !

  30. Nun sag‘, wie hast du’s mit der Impfung? Du bist ein herzlich guter Mann, Allein ich glaub‘, du hältst nicht viel davon.

    „EKD-Chefin Annette Kurschus verspricht zu Weihnachten auch für Ungeimpfte kirchliche Angebote. Sie betont aber: Sich aus religiösen Gründen nicht gegen Corona impfen zu lassen, könne heißen, Gott herauszufordern. “

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article235797536/EKD-Chefin-Annette-Kurschus-Die-Verletzlichkeit-ist-offenbar-nicht-das-Ende-im-Gegenteil.html

  31. Dauernd Fernsehwerbung für die „Booster Impfung“ was für ein bescheuertes Wort Konstrukt!
    Jedes Kind weiß inzwischen das Impfen nicht vor einer Infektion schützt und trotzdem führt man grad das Impf Abo ein. Ich kenne bis Heute Niemanden persönlich der ernsthaft erkrankt ist, nur mehrere Verläufe die harmlos waren. Vor was will man uns eigentlich so besessen um jeden Preis schützen?

  32. Hessener 22. Dezember 2021 at 17:38
    Vor was will man uns eigentlich so besessen um jeden Preis schützen?

    Vor dem bösen Wolf 🙂
    WANN hört dieser Wahninn auf!?

  33. @ Blimpi 22. Dezember 2021 at 17:23

    Mattes 22. Dezember 2021 at 16:57
    @ Selberdenker 22. Dezember 2021 at 16:34

    „Boris-Palmer hatte ich mal für vernünftig gehalten. Nun scheint auch bei ihm irgendwas ganz zentral durchgeschmort zu sein.“

    Nein, ich glaube viel eher,daß er sich versprochen hat,und über die
    Zukunft berichtete.
    _____________________________
    Das ist gut möglich, und zwar in Form von Beugehaft wegen nicht bezahlter astronomischer Bußgelder.

  34. Mich wundert es, dass die Eltern diesen Lehrern, von denen Helmut Seifen ab Minute 2.20 berichtet, nicht die Zähne einschlagen.

  35. Sie wollen den Great Reset, sie wollen den Irrsinn von Klaus Schwab durchsetzen, das wird immer deutlicher!!!

  36. @Blimpi 22. Dezember 2021 at 17:23

    Palmer (GRÜNE) hat seine „Beugehaft für Ungeimpfte“ wohl im Zorn gefordert. Sowas darf er aber als verantwortlicher Politiker nicht bringen. Es zeigt seine gefährliche Geisteshaltung und disqualifiziert ihn eigentlich als Verantwortungsträger.
    Gerade trendet noch eine andere unglaubliche Entgleisung einer GRÜNEN bei Twitter. Die nette grüne MdB Saskia Weishaupt haute das hier raus:

    Saskia Weishaupt
    @SaskiaLeaRaquel Die Taktik von den Querdenker:innen ist es, sich Stück für Stück die Straße zu erkämpfen. Polizei muss handeln und im Zweifelsfall Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen. Wir dürfen ihnen kein Millimeter überlassen!

    https://twitter.com/SaskiaLeaRaquel/status/1473724395214581765

    Kaum sind DIE GRÜNEN wenige Tage an der Macht, möchten sie Ungeimpfte inhaftieren lassen, unliebsame Demonstranten mit Reizgas besprühen und sie von der Polizei niederknüppeln lassen, weil sie sich von ihnen auf der Straße gestört fühlen.
    GRÜNE haben sich immer über Polizeigewalt beschwert.
    Wenn die ehemaligen „Scheißbullen“ jetzt unter ihrer Fuchtel stehen, sollen sie aber mal richtig auf Leute einprügeln, die ihnen nicht passen, die aber ihre hohen Polit-Gehälter finanzieren müssen. Erst Macht offenbart das wahre Gesicht!

  37. Zum Aufruf, zum Aufmacher zum Beitrag, „Wir dürfen uns niemals an die Unfreiheit gewöhnen!“ passt dann der auf 1&1 vorhandene Beitrag, „Protest gegen Corona-Maßnahmen in München: Ausschreitungen und verletzte Polizisten“.
    Wenn Polizisten, so wie auf dem Bild zum Beitrag, vermummt und wie „Schlägertruppen“ auf die Menschen im Lande losgelassen werden/losgehen, braucht sich niemand zu wundern, wenn es zu Ausschreitungen kommt – dies insbesondere auch und wegen der mehr als fragwürdigen „Coronamaßnahmen“.
    Die Menchen im Lande haben es endlich satt, ständig von Politikern, die vor „lauter Kraft kaum gehen können“ und glauben, sie seien die besseren Menschen aber der „Bürger einfach“ sei zu dumm für das Leben, gegängelt zu werden.
    Aus gleicher Quelle verlautet dann der größte Krakeeler im Lande, „Karl Lauterbach rechnet mit großer Omikron-Welle zum Jahreswechsel“.
    Wie schon mehrfach an anderer Stelle festgestellt, bei dem politischen Personal in diesem Lande wird mir regelmäßig kotzübel.

  38. Diejenigen, die jetzt gegen die Zustände auf die Straße gehen, sind die Helden der FREIHEIT und der VERFASSUNG

    Sie haben gesehen, sie haben erkannt UND sie haben GEHANDELT !

Comments are closed.