Von MANFRED ROUHS | Zwei Afrikaner haben am Donnerstag im spanischen Molina de Segura einem Spanier aufgelauert und ihn mit Macheten angegriffen. Das berichtet die örtliche Polizei. Der 33-Jährige erlitt eine Halbamputation der Hand sowie erhebliche Schnittverletzungen an Rücken, Armen und Beinen.

Nachbarn, die zufällig Zeugen der Bluttat wurden, haben Teile des Angriffs gefilmt und die Aufnahmen bei YouTube veröffentlicht. Das Material sollte man schnell sichern, bevor es gelöscht wird …

Nach Berichten spanischer Medien sollen sich die Männer gekannt haben. Die Einzelheiten ihrer Beziehung zueinander sind aber bislang nicht publik geworden.

Mehrere Passanten, die sich am Ereignisort in einer Bar aufhielten, eilten dem Mann zu Hilfe und retteten ihm dadurch wahrscheinlich das Leben. Es gelang ihnen sogar, den Angreifern eine Machete wegzunehmen und sie zu sichern. Die beiden Afrikaner, 32 und 24 Jahre alt, wurden bei dem anschließenden Handgemenge mit den Passanten ebenfalls verletzt und von der Polizei festgenommen.

Der 33-Jährige schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Die Ärzte sind spanischen Medienberichten zufolge optimistisch, seine Hand retten zu können.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Microsoft Windows



Microsoft Office



Office AppleMac



Software Downloads



Fitowatch Warnung

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

65 KOMMENTARE

  1. Die These wer Exoten einlaesst, in diesem Falle Afrikaner=Neger bekommt deren Verhaeltnisse vor die Haustuere, Gleiches geschieht mit den Moslem Millionen die Westeuropa ruiniert haben, deshalb alle derartigen Bewegungen von UN, EU, saemtlichen Links/Gruenparteien, selbst Kirchen die im Gleichschritt mittziehen sie hereinzuholen, zeigen ihre Ziele die westliche Welt physisch zu zerstoeren.

    einige Milliardaere, die nicht wissen wohin mit ihren Geld, haben auch Gefallen daran gefunden, dies noch zu finanzieren.

  2. Der Stierkampf wurde verboten. Zu grausam!

    Jetzt findet das Gemetzel auf der Straße statt.

  3. Wie auf dem Video zu erkennen, haben sich da wenigstens noch Passanten zugunsten des Opfers eingemischt. In Deutschland könnte man sich auf solch einen Akt der Solidarität nicht mehr verlassen. Angst, vor wem, vor den Tätern, der Polizei, der Justiz, dem linken Mainstream? Und zum Schluss noch eine Frage an die Multi-Kulti-Fans: Bunt genug?

  4. Ich liebe diese überschäumende Lebensfreude unserer Neger.

    So etwas nennt man Sozialkompetenz. Und wer das nicht so sieht, ist ein rechtsradikaler Querdenker, eventuelle auch noch Klimahasser

  5. Man hat in Ruanda gesehen, welche hohen Opferzahlen (Tote, Verstümmelte) auch mit primitiven Waffen wie Eisenstangen, Hacken und Pangas binnen ganz kurzer Zeit zu „erzielen“ sind.

    Hoffen wir, daß es in Europa nie zu solchen Gewaltexzessen kommt, bzw. daß die Kinder und Enkel der Guten das locker überstehen.

  6. #bunt #vielfalt #toleranz #weltoffen #wirhabenplatz

    Lüneburg – Männliche Person entblößt sich vor einer jungen Frau – Hinweise

    Am 21.12. gegen 06:00 Uhr befand sich das 28-jährige Opfer im Durchgangsbereich zwischen dem Wandrahmpark und dem Clamartpark. Eine ihr unbekannte männliche Person sprach die 28-Jährige von der Seite an. Dieser öffnete währenddessen seine Hose und entblößte sich vor dem Opfer. Dieses entfernte sich im Anschluss an den Vorfall.

    Personenbeschreibung:

    – Männlich – circa 180cm – schlank – circa 25 Jahre –
    afrikanisches Erscheinungsbild – graue Mütze – schwarze Jacke –
    schwarze Hose – helle Schuhe – sprach deutsch mit Akzent

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/5105401

    Niedergeschlagen

    Marburg: Nachdem ein Kumpel mit einer unbekannten Person in ein Streitgespräch geriet, versuchte ein 29-Jähriger aus Ebsdorfergrund zwischen ihnen zu vermitteln. Daraufhin schlug ihn der Unbekannte unvermittelt nieder, so dass der 29-Jähirge zu Boden stürzte und daraufhin flüchtete. Sowohl durch den Schlag als auch durch den Sturz erlitt er leichte Verletzungen. Der Angriff geschah am Donnerstag (23. Dezember) gegen 01.45 Uhr in der Straße Hirschberg. Der Unbekannte ist etwa 26 bis 30 Jahre alt und 190 cm groß, hat eine schmale Statur und ein südländisches Erscheinungsbild, schwarze, gegelte Haare, einen Vollbart und trug eine dunkle Jacke und dunkle Jeans. Er war in Begleitung von zwei Personen. Die Marburger Polizei (Telefonnummer 06421/4060) bittet um Hinweise: Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet? Wer kann die Angaben ergänzen?

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/5107050

  7. Kalle 66 13. Januar 2022 at 18:43
    Wie auf dem Video zu erkennen, haben sich da wenigstens noch Passanten zugunsten des Opfers eingemischt.
    […]

    Wenigstens hätten die dem gepflegt ein paar in die Fresse geben können, bevor die Polizei kam.

  8. „[…]Nach Berichten spanischer Medien sollen sich die Männer gekannt haben. Die Einzelheiten ihrer Beziehung zueinander sind aber bislang nicht publik geworden.
    […]“

    So wie ich den baulichen Zustand der Wohngegend einschätze, dürfte sich das ganze im gesellschaftlichen Bodensatz abgespielt haben und es ging mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um Betäubungsmittel.

  9. „Kalle 66
    13. Januar 2022 at 18:43

    Wie auf dem Video zu erkennen, haben sich da wenigstens noch Passanten zugunsten des Opfers eingemischt. In Deutschland könnte man sich auf solch einen Akt der Solidarität nicht mehr verlassen.“

    Hier würden die C-Idioten wohl noch sagen zum Opfer:
    „Ihre Maske sitzt nicht richtig, oder wo ist ihre Maske“

  10. Johannisbeersorbet 13. Januar 2022 at 18:49
    Man hat in Ruanda gesehen, welche hohen Opferzahlen (Tote, Verstümmelte) auch mit primitiven Waffen wie Eisenstangen, Hacken und Pangas binnen ganz kurzer Zeit zu „erzielen“ sind.

    Hoffen wir, daß es in Europa nie zu solchen Gewaltexzessen kommt, bzw. daß die Kinder und Enkel der Guten das locker überstehen.

    Das klappt nur, wenn in Deuselann-gute-Lann und dem Rest Westeuropas weiter Geld aus Wand kommt.
    Allerdings sind laut Prognose der Oxford University durch KI und Robotik 59% der Jobs gefährdet, durch Computer ersetzt zu werden – wenn sie nicht schon vorher abgebaut und bis zur vollständigen Automatisierung in Niedriglohnländern zwecks Gewinnmaximierung verlagert werden
    Übrig bleiben dann nur akademische und hoch qualifizierte technische Berufe – die dann allerdings derart hoch durch Steuern und Abgaben belastet sind, dass auch für diese Gruppe der materielle Lebensstandard nach unten gehen wird

  11. Wikipedia:

    „Molina de Segura hat 71.890 Einwohner (Stand 1. Januar 2019). Am 14. Februar 2006 lebten 7.277 Ausländer in der Stadt. Die fünf am häufigsten vertretenen Nationalitäten waren:

    Ecuador (2.083 Personen)
    Marokko (1.328 Personen)
    Kolumbien (711 Personen)
    Rumänien (514 Personen)
    Bolivien (337 Personen)“

    Suchen Sie es sich aus. In Madrid oder Barcelona hätte es diese Rangelei nicht in die Zeitung geschafft.

  12. Das_Sanfte_Lamm 13. Januar 2022 at 19:12

    Johannisbeersorbet 13. Januar 2022 at 18:49
    Man hat in Ruanda gesehen, welche hohen Opferzahlen (Tote, Verstümmelte) auch mit primitiven Waffen wie Eisenstangen, Hacken und Pangas binnen ganz kurzer Zeit zu „erzielen“ sind.

    Hoffen wir, daß es in Europa nie zu solchen Gewaltexzessen kommt, bzw. daß die Kinder und Enkel der Guten das locker überstehen.

    Das klappt nur, wenn in Deuselann-gute-Lann und dem Rest Westeuropas weiter Geld aus Wand kommt.
    Allerdings sind laut Prognose der Oxford University durch KI und Robotik 59% der Jobs gefährdet, durch Computer ersetzt zu werden – wenn sie nicht schon vorher abgebaut und bis zur vollständigen Automatisierung in Niedriglohnländern zwecks Gewinnmaximierung verlagert werden
    Übrig bleiben dann nur akademische und hoch qualifizierte technische Berufe – die dann allerdings derart hoch durch Steuern und Abgaben belastet sind, dass auch für diese Gruppe der materielle Lebensstandard nach unten gehen wird

    Ja, und als Hühner die in der Wahrnehmung ihrer spontanen und lebensfrohen Nachbarn auf einem Nest voller goldener Eier sitzen, müssen diese „Privilegierten“ Tag und Nacht damit rechnen, daß sie nicht nur vom Staat ordentlich gerupft und ausgebeutet werden, sondern daß auch einmal der Marder oder der Fuchs vorbeischaut und ihnen das Hälschen durchbeißt.

    Keine guten Zukunftsaussichten für die Guten.

    Die können dann nur noch sagen: „Deuselan – Sssseissse Lan…“

  13. Kalle 66 13. Januar 2022 at 18:43

    Wie auf dem Video zu erkennen, haben sich da wenigstens noch Passanten zugunsten des Opfers eingemischt. In Deutschland könnte man sich auf solch einen Akt der Solidarität nicht mehr verlassen.

    Kann ich nur bestätigen. Ignoranz, gepaart mit Egoismus und Rücksichtslosigkeit.

    Bin z.Z. in einem kleinen Hotel und heute erzählt mir der Inhaber das er aus Unachtsamkeit Asche in eine Tonne gefüllt hatte und diese in der Nacht anfing zu brennen.
    Die Flammen waren weithin zu sehen. Seine Mutter hat dann den Feuerschein gesehen und ihren Sohn verständigt.

    In der Zwischenzeit sind mehrere Fahrzeuge an der Stelle vorbeigefahren. Niemand hat angehalten, die Feuerwehr gerufen oder sonstwie reagiert.
    Vielen (einigen) ist alles rundherum egal, da könnte jemand liegen und die fahren weiter oder gehen einfach dran vorbei.

  14. Diese verfluchten Buschaffen, was haben die überhaupt in Spanien zu suchen??
    Man kann es nicht fassen!
    Es ist wie in einem Horrorfilm!

    Ist das noch EUROPA?

  15. Wer weiß mit wie vielen Menschen die das schon gemacht habe, schlimmer als die Tiere!
    Dann können solche Bestien nach Europa ungehindert durchmarschieren!!!

    EUROPA ist krank!
    Schwer krank!!

  16. Von dieser barbarischen Schandtat distanzieren sich die feinen Öffentlichen Medien.
    Mit solch einem Schmutz möchten sie nichts zu tun haben.

  17. Das_Sanfte_Lamm 13. Januar 2022 at 19:00

    „[…]Nach Berichten spanischer Medien sollen sich die Männer gekannt haben. Die Einzelheiten ihrer Beziehung zueinander sind aber bislang nicht publik geworden.
    […]“
    ——————————-

    Drogenstreit Drogenschulden…..

  18. Zu solchen Bildern kommt es, wenn man sich „Fremdkulturen“ ins Land holt.
    Der autochthone Bürger ist dann absolut wehrlos weil das legale führen von Waffen für ihn untersagt ist.

    Dem zugewanderten Primitivling sind Gesetze und Regeln vollkommen egal, im Gegenteil er verfügt noch über ein Waffenarsenal das seinesgleichen sucht: Der Täter ein kurdischstämmiger Iraker (34) hat vor einer Diskothek in Konstanz mit einem M16-Gewehr (M16-Sturmgewehr, eine Kriegswaffe; das Standardgewehr der amerikanischen Streitkräfte) einen Türsteher getötet und drei Personen verletzt. https://www.nzz.ch/panorama/aktuelle-themen/toedliche-schuesse-in-konstanz-polizist-ueberlebt-nur-dank-titanhelm-ld.1308589
    https://www.welt.de/vermischtes/article167189064/Taeter-schoss-mit-M16-um-sich-Polizist-ueberlebt-dank-Helm.html

    Dann kommt es zu unschönen und hässlichen Bildern. Erwachsene Männer haben sich im Bataclan unter Leichen versteckt um den Schlächtern zu engehen. Wieviele Opfer könnten noch leben, hätte Frankreich andere Gesetze bzgl. Waffen und auch der Zuwanderung?

    Bataclan: Der Horror, der verschwiegen wurde
    November 17, 2017
    Viele von uns erinnern sich mit Entsetzen an die verhängnisvolle Nacht in Paris, in der am 13. November 2015 mehr als 130 Menschen islamistischem Terror zum Opfer fielen. Doch erst jetzt, zwei Jahre später, kommen Details ans Tageslicht, die den Horror verdeutlichen, dem die Täter freien Lauf ließen.
    Ein in Paris eingesetzter Untersuchungsausschuss untersuchte in den vergangenen Monaten die Vorgänge rund um den islamistischen Angriff. Hierzu wurden beteiligte Polizisten verhört, darunter ein Einsatzleiter, der im offiziellen Protokoll nur als „M.T.P.“ erscheint. Seiner Aussage nach traf er vor dem Bataclan ein, als die Terroristen dort bereits das Feuer eingestellt hatten, beziehungsweise nur noch vereinzelte Schüsse zu hören waren. Im Bataclan, das sich auf mehrere Ebenen erstreckt, waren bereits hinter dem Eingangsbereich die ersten Opfer zu sehen, die nach erster Inaugenscheinnahme wohl erschossen wurden.
    „Es wurden Menschen enthauptet, es gab sexuelle Handlungen an Frauen“
    Über den zweiten Stock gibt er Schockierendes an: „Sie [die Täter] sprengten sich nach oben [eine verschlossene Tür wurde aufgesprengt]. Es wurden Menschen enthauptet, geschlachtet, ausgenommen. Es gab sexuelle Handlungen an Frauen und Genitalverstümmelungen. Wenn ich mich nicht irre, haben sie die Augen mancher Menschen herausgenommen.“
    Original-Zitat des Verhörs: „Ils se sont fait exploser. Il y a eu des personnes décapitées, égorgées, éviscérées. Il y a eu des mimiques d’actes sexuels sur des femmes et des coups de couteau au niveau des appareils génitaux. Si je ne me trompe pas, les yeux de certaines personnes ont été arrachés.“
    Kein Wort über die Torturen der Opfer in den deutschen Leitmedien
    Zunächst hatte die französische Regierung diese Informationen scheinbar unter Verschluss gehalten. Erst mit dem Erscheinen des offiziellen Protokolls wurde bekannt, welchem Martyrium die Opfer im Bataclan ausgesetzt waren. Doch auch jetzt, einige Tage nach Veröffentlichung des Protokolls, liest man in Deutschland nichts darüber, im Gegensatz zu anderen Medien im Ausland. So berichtete beispielsweise die englische „Daily Mail“ bereits am 15. Juli: „French government ’suppressed gruesome torture‘ of Bataclan victims as official inquiry is told some were castrated and had their eyes gouged out by the ISIS killers“
    Deutsche Journalisten dümmer als die britischen Kollegen?
    Es stellt sich also die Frage: Sind deutsche Journalisten dümmer als ihre britischen Kollegen und der französischen Sprache nicht mächtig? Welcher Grund besteht dafür, dass alle Medien in Deutschland schweigen? Wir sind der Meinung, dass solche Informationen mehr als wichtig sind, damit die Öffentlichkeit sich ein Bild davon machen kann, mit welcher martialischer Gewalt Islamisten ihren Glaubenskrieg nach Europa tragen. Die Tatsache, dass mindestens einer der Attentäter als „Flüchtling“ über die Balkanroute einreiste, sollte uns alarmieren. Und dazu führen, dass die Bundesregierung ihr Versagen und ihre Mitschuld, nicht nur an französischem, sondern nun auch an deutschem Terrorismus, endlich eingesteht und entsprechend handelt.
    Und hier ein Augenzeugenbericht von Jesse Hughes von den Eagles Of Death Metal:
    „Am Tag danach haben Muslime im Stadion die Schweigeminute ausgebuht, und die Presse hat kaum darüber berichtet.
    Ich sah Muslime, die während des Angriffs in den Straßen feierten. Ich sah das mit meinen eigenen Augen. In Echtzeit! Woher wussten sie, was vor sich ging? Da muss es eine Abstimmung gegeben haben. …
    Ich sah etwa sieben Menschen sterben. Einige dieser Menschen waren weniger als einen Meter von der Barriere entfernt. Sie hätten sich nach hinten fallen lassen können und wären am Leben, aber sie waren sogar zu verängstigt, sich umzudrehen. Ich erinnere mich an eine Frau, die nur dastand — mit erhobenen Händen in einer Haltung der Unterwerfung.
    Der Terrorist sah sie schließlich, und alles, was sie tat, war: „Nein, nein, nein“ zu sagen. Sie stand da, wie jemand, der sich dem Tod preisgibt. Ich brüllte sie an, „Hey“, doch ich denke, sie konnte mich nicht hören. Sie war so in Schrecken versetzt, ich denke, sie hatte bereits aufgegeben. …
    Ich schreibe (der linken Mentalität) die volle Verantwortung zu. Wenn man Menschen sagt, dass sie sich nicht wehren dürfen, und wenn man sie wie Kinder behandelt, dann schwächt man sie bis zu einem Punkt, an dem das Leben weniger als einen Meter entfernt ist, und sie sind nicht mehr in der Lage, das wahrzunehmen, weil sie zu verängstigt sind….“

    *http://islamreligionddesfriedens.blogspot.com/2017/11/bataclan-der-horror-der-verschwiegen.html

  19. Zum Thema: Zwei Afrikaner haben am Donnerstag im spanischen Molina de Segura einem Spanier aufgelauert und ihn mit Macheten angegriffen. Das berichtet die örtliche Polizei. Der 33-Jährige erlitt eine Halbamputation der Hand sowie erhebliche Schnittverletzungen an Rücken, Armen und Beinen.

    Nachbarn, die zufällig Zeugen der Bluttat wurden, haben Teile des Angriffs gefilmt und die Aufnahmen bei YouTube veröffentlicht. Das Material sollte man schnell sichern, bevor es gelöscht wird …

    Nach Berichten spanischer Medien sollen sich die Männer gekannt haben. Die Einzelheiten ihrer Beziehung zueinander sind aber bislang nicht publik geworden.

    Mehrere Passanten, die sich am Ereignisort in einer Bar aufhielten, eilten dem Mann zu Hilfe und retteten ihm dadurch wahrscheinlich das Leben. Es gelang ihnen sogar, den Angreifern eine Machete wegzunehmen und sie zu sichern. Die beiden Afrikaner, 32 und 24 Jahre alt, wurden bei dem anschließenden Handgemenge mit den Passanten ebenfalls verletzt und von der Polizei festgenommen.

    Der 33-Jährige schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr. Die Ärzte sind spanischen Medienberichten zufolge optimistisch, seine Hand retten zu können.

    Habe eben diese Nachricht inkl. diverser Bilder der Verletzungen per WhatsApp erhalten. Ohne Worte.

  20. @ jeanette

    CFR ist an Corona erkrankt und nun in Quarantäne. Habe ich vorhin bei Twitter gelesen.

  21. Hat die evangelische Kirche diese beiden Prachtngger mit ihren Seenotrettungskreuzern ans europäische Festland gebracht.

    Bei mir in der Gegend laufen auch solche Eric-x artigen Schlachtneger herum, denen man das Rohe regelrecht im Blick ansieht.

    Mich hat deren Blick schon so erschaudert, dass ich jedesmal die Straßenseite wechsele, wenn ich sie nur schon vom weiten her sehe.

  22. Hand? Dann war es Wohl Diebstahl und Selbstjustiz?
    In Protozivilisationen so üblich, sogar unter religiöser Anleitung.
    Was alles so ungeprüft Europa betritt. So verrohte Menschen,
    haben noch mehr auf dem Kerbholz.
    Ich hasse sie aber nicht mal ansatzweise so sehr wie deren Gastgeber.

  23. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13.1.2022 – 17.44

    Claudia Roth ist mit Corona infiziert

    Die Grünen-Politikerin hat sich mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich derzeit in Quarantäne. Der neuen Staatsministerin für Kultur gehe es den Umständen entsprechend gut. Kulturstaatsministerin Claudia Roth ist mit Corona infiziert. Roth befände sich in Quarantäne, bestätigte ein Sprecher am Donnerstag in Berlin. Die CSU-Abgeordnete Dorothee Bär hatte im Bundestag gesagt, die Grünen-Politikerin sei in Quarantäne. … klick !

  24. Haremhab 13. Januar 2022 at 19:39
    @ jeanette
    CFR ist an Corona erkrankt und nun in Quarantäne. Habe ich vorhin bei Twitter gelesen.
    ——————————————————————

    Ja, hatte das auch schon mal irgendwo gesehen heute.
    Die wird Omikron haben. Alle die Geboosterten bekommen jetzt Omikron, weil deren Immunsysteme vom vielen Impfen schon lädiert sind.
    Omikron ist nicht so schlimm, das überlebt die schon. In ein paar Tagen geht es der sicher wieder besser.

    Zuletzt haut die Geboosterten ein Schnupfen um. Es wird so kommen wie es Dr. Bhakdi prophezeit hat.

    Die Pandemie samt Impfphantasien wird wohl erst dann zu Ende sein, wenn alle Geboosterten todkrank sind. Erst dann wird man hellhörig. Das werden dann die Opfer sein, deren Immunsysteme kaputt sind. Vermutlich Millionen und Aber Millionen. (Collateral damage oder intentional damage, das wird sich noch zeigen).

  25. Bei den MENSCHENFRESSERN in KAMERUN war es üblich dem Opfer nacheinander Hände und Füsse abzuhacken.
    Und im Beisein des Verblutendem roh oder gekocht zu verzehren.

  26. Na und?!

    Das geht im Grundrauschen völlig unter. Zumal in Deutschland, wo die Vielmarschierer Nazis 😉 die Schlagzeilen
    beherrschen.

    Der (Dumm)Wähler will es _genau_ so. Sonst würde Spanien z. B. die Afrikaner / Neger die auf den großen Wellensitticheen (Gran Canaria) anlanden stante pede wieder aufs Festland bringen Mauretanien z. B.. Das liegt recht nahe.

    Tun sie es?

    NÖÖÖÖÖEEEEE, tun sie nicht! Es wird gewartet bis ein paar Hundert zusammen kommen und dann geht’s ab aufs Festland.
    Nach Spananien. Dann liegt nur noch Fronkkreisch zwischen Dummland und Spanien.
    Da nur ein Teil auf den spanischen Feldern hängenbleibt und der spanische Staat selbst den eigenen Bürger nur wenig
    Geld gibt ist nach 6 Monaten Schluss mit der „Sause“.
    Frankreich hat das Negersoll in der Mannschaft ..tschulliguuunngg.. NATIONALmannschaft zu 300% übererfüllt.
    Was bleibt und liegt penetrationsbereit und strohdoof da? Teutschland.

    Ihr könnt schon an der Werbung die Stoßrichtung (hahahahaha hab n Witz gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!) sehen.

    Da in Negerien der Überschuss pro Jahr 30 Millionen lt. UN sein soll (pro Tag rd. 83.400) —- rd. 83.400 / Tag,
    sehe ich Schwarz (haha noch n Witz gemacht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!).

    @gonger

    ……..bricht auch hier die ERSTER! Seuche auf? Einfach mal was ins Thema lallen?

    Im übrigen bin ich der Meinung sich, wieder, wieder, wieder, wieder, wieder und wieder mit Einzelfällen zu befassen / abzuarbeiten, sich dann aufzuregen um dann auf den nächsten Fall zu warten ziemlich besche….iden ist.

    Das muss in klaren, einfachen Forderungen kristallisieren die von mind 75% mitgetragen werden.

    1. Obergrenze
    2. Nix ohne Pass. Gar nix
    3. Abschiebungen, Abschiebungen und Abschiebungen.

    Nb. Hat Spanien vor vllt. 10 Jahren 1 Million Illegale zu Legalen gemacht.

  27. Wersich in DEUTSCHISSTAN in multikulte MACHETENwettbewerbe einmischt –
    muss nicht ganz echt sein!

  28. „Einwanderungsland“: Faeser kündigt Aktionsplan gegen Rechtsextremismus an
    Die größte Gefahr für die Demokratie geht laut Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) vom Rechtsextremismus aus. Deshalb habe dessen Bekämpfung besondere Priorität. Außerdem auf der Agenda: sichere Fluchtwege, „damit das Sterben im Mittelmeer endlich ein Ende hat“
    https://www.migazin.de/2022/01/13/einwanderungsland-faeser-kuendigt-aktionsplan-gegen-rechtsextremismus-an/

    Sterben auf der Straße darf sein?

  29. Wenn die Macheten-Freunde geimpft und geboostert sind, könnte man tatsächlich einen Impfschaden zur verminderten Schuldfähigkeit anführen, falls auch noch Moslems dazu zusätzlich.

    Und falls noch schwarz und schwul, gibt es nicht nur Freispruch, sondern sogar ne Staatsurkunde mit Leuchtkeksen und eine Aufenthaltsberechtigung für 1000 Jahre!

  30. OT

    IM GÜTERSLOHER BÜRGERBÜRO gibt
    es als Chef einen arab. Omaschreck. Er
    heißt zwar mit Vornamen Sebastian, macht
    sich aber wie ein finsterer Muslimbruder zurecht.
    https://www.die-glocke.de/kreis-guetersloh/guetersloh/artikel/ein-laecheln-wird-automatisch-aussortiert-1637773814
    Ist von den Vorteilen des Selbstbedienungsterminals überzeugt: Sebastian Sadeghi, Leiter des Gütersloher Bürgerbüros. Es sei ein weiterer Schritt in Richtung digitale Verwaltung, sagt er.
    Foto: Stadt Gütersloh
    Ausführlich hier im Januarheft S. 20
    https://www.zumstickling-druck.de/bonewie

  31. @ Waldorf und Statler 13. Januar 2022 at 20:29

    SATIRE
    Claudia Roth ist mit Pest, Cholera u. Pocken infiziert.
    „Der neuen Staatsministerin für Kultur gehe es den
    Umständen entsprechend gut.“ Aber sie hat den Tod
    vor Augen. Noch ist sie nicht über dem Berg. 😉

  32. @jeanette

    Gestern kam wieder Aktenzeichen XY ungelöst. Bereits der erste Fall hat es in sich. 3 junge Männer feiern in einer Kneipe. Als sie auf den Heimweg sind, kommt eine Gruppe junger Moslems vorbei. 3 Männer wurden niedergeschlagen, teilweise mit bleibenden Schäden.

  33. Ich finde in EUROPA haben Menschen nichts zu suchen, die unehrlich sind, lügen, klauen, keine ordentliche Schule besucht haben, Messer oder gar lächerliche Schwerter mit sich herumschleppen, die sie dann auch noch gegen Menschen oder Tiere einsetzen. Auch Menschen, die vor Bäumen kein Respekt haben, achtlos Olivenbäume fällen, um sie zu Brennholz zu verarbeiten. Menschen die mit den Händen essen, für die Singvögel nur als Nahrung dienen.

    Solche Primitivlinge haben in Europa überhaupt nichts zu suchen, unkultiviert, ungebildet und dann auch noch verlogen, diebisch, betrügerisch und geldsüchtig. Einige sogar Drogensüchtige und Drogendealer.

    Wenn man Europa mit solchen Völkern besetzt, dann wird ganz Europa zu einem Negerkral!
    So etwas haben die gebildeten, kultivierten Europäer nicht verdient!

    Das hat EUROPA nicht verdient.

    Retten wir nicht das Klima und die Welt.

    Retten wir lieber erst EUROPA!

  34. @ Maria-Bernhardine 13. Januar 2022 at 21:22
    @ Waldorf und Statler 13. Januar 2022 at 20:29

    SATIRE
    Claudia Roth ist mit Pest, Cholera u. Pocken infiziert.
    „Der neuen Staatsministerin für Kultur gehe es den
    Umständen entsprechend gut.“ Aber sie hat den Tod
    vor Augen. Noch ist sie nicht über dem Berg. ?
    ——————–
    Und Ich dachte, auch Viren haben Ihren Stolz.

  35. @ lorbas 13. Januar 2022 at 19:32

    Ich sah Muslime, die während des Angriffs in den Straßen feierten. Ich sah das mit meinen eigenen Augen. In Echtzeit! Woher wussten sie, was vor sich ging? Da muss es eine Abstimmung gegeben haben. …
    ——————————————————————–
    Ich war am 11.Sept. 2001 mit dem PKW unterwegs um in einem türkischen Restaurant in Köln etwas zu essen; im Autoradio erfuhr ich von den Anschlägen auf das WTC. Dort im Restaurant (oder nennt man das großer Imbiss mit Tischen und Stühlen war es, wie meist, recht voll. Das war eine Feier, alle Augen leuchteten. Wie mir ein zuverlässiger Informant später sagte, galt ich seitdem dort als Spitzel. Es war aber wirklich Zufall.

  36. -@Jeanette

    Du hast mit deinem Beitrag mein Herz berührt.

    Du sprichst mir aus der Seele.

    Ich hätte stundenlang weiterlesen können.

  37. Mantis 13. Januar 2022 at 21:01

    „Einwanderungsland“: Faeser kündigt Aktionsplan gegen Rechtsextremismus an
    Die größte Gefahr für die Demokratie geht laut Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) vom Rechtsextremismus aus. Deshalb habe dessen Bekämpfung besondere Priorität. Außerdem auf der Agenda: sichere Fluchtwege, „damit das Sterben im Mittelmeer endlich ein Ende hat“
    https://www.migazin.de/2022/01/13/einwanderungsland-faeser-kuendigt-aktionsplan-gegen-rechtsextremismus-an/

    Sterben auf der Straße darf sein?
    ————————————————
    Diese Transe Nancy ist wirklich unheimlich. Eine Transe als Innenministerin. Buntland macht’s möglich.

  38. oak 13. Januar 2022 at 18:31

    „Die These wer Exoten einlaesst, in diesem Falle Afrikaner=Neger bekommt deren Verhaeltnisse vor die Haustuere,“

    Ich kenne das so: Man kann einen Neger aus dem Dschungel holen, aber nicht den Dschungel aus dem Neger.

    jeanette 13. Januar 2022 at 19:24

    „Ist das noch EUROPA?“

    Na klar, und zwar das beste, das wir jemals hatten… weiß man doch.

    dr.ngome 13. Januar 2022 at 20:11

    „Welche Strafe ich für diese Humanoiden im Kopf habe, darf ich hier leider nicht sagen.“

    Humanoiden? Mbeke und Ntutu sind ganz bestimmt friedliche und bestens integrierte Staatsbürger Spaniens, die sich lediglich verteidigt haben, aber soweit würde ich dann doch nicht gehen.

  39. An Claudia Roth sieht man doch , dass zwei oder drei Impfungen nicht vor Corona schützen . Ich gehe davon aus , dass Sie die Impfungen erhalten hat … oder war Ihr Impfausweis vielleicht nur gefälscht ?? In diesem Fall könnte es gut oder böse ausgehen . Sie feixen doch so gern , diese Grünen , wenn es politische Gegner trifft und nun muss ich leider feststellen , dass es Menschen gibt , die in diesem Fall ebenfalls eine klammheimliche Freude empfinden !! Was ich zwar verstehen kann , aber nicht muss !

  40. Bzgl. Fatima Roths Corona Infektion.
    „C. F. Roth hat Corona. Den Viren geht es den Umständen entsprechend gut.“

  41. Solche widerwärtigen Mordtaten gingen vor Kurzem noch um die Welt. Heute sind wir in unserer deutschen Blase abgeschottet wie einst in der DDR und werden nur noch mit Corona und Klimaschutzpropaganda zugedrönt. Als Konsument der öffentlich Rechtlichen kann ich mir sicher sein im sichersten Deutschland aller Zeiten zu leben. Straftaten die erwähnt werden sind „fremdenfeindliche Beleidigungen“ in Bus und Bahn, meist gegen Mütter mit Migrationshintergrund. Hier beleidigt immer die AFD ein bisschen mit. Insofern muss unbedingt mehr gegen Rechts gekämpft werden.

  42. Nb. Hat Spanien vor vllt. 10 Jahren 1 Million Illegale zu Legalen gemacht.
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    falls das jemand nicht glauben kannn,dem empfehle ich einen besuch der schönen stadt saragossa,,pünktlich zur dämmerung kommen horden von denen wie kakerlaken aus allen dunklen ecken der stadt gekrochen. irgendwie sind die alle nachtaktiv. bis auf ein paar nutten sieht man tagsüber nichts davon….

  43. oder auch sehr empfehlenswert, innenstadt madrid…..hier sind die nicht nur nachtaktiv sondern beleben das strassenbild mit ihren offensichtlichen drogengeschäften auch tagsüber.

  44. Barackler 13. Januar 2022 at 19:41
    Queen Mom hat noch mehr Pep als unser ganzer BT.

    „WEGEN MISSBRAUCHSVORWÜRFEN – Queen lässt Prinz Andrew fallen! – Militärische Dienstgrade weg ++ Schirmherrschaften entzogen ++ Der Herzog verteidigt sich gegen Virginia Giuffre im Zivilverfahren als Privatbürger
    —————————————————————-
    Ist der mutmaßliche Mißbrauch denn bewiesen oder ist das bis jetzt nur eine Anschuldigung? Weil würde sich die Anschuldigung als falsch herausstellen dann wären einige im Palast ziemlich gekniffen.

  45. Komisch, am Schluss des Videos stehen die vorher Macheten-behackten Opfer vom blutigen Boden auf und machen andere Dinge.

  46. „Ihre Länder werden mit Füßen getreten, und ihre Ehre besudelt. Ihre Widersacher haben in ihren Angelegenheiten das Sagen, und die Riten ihrer Religion sind in ihrem eigenen Wirkungsbereich außer Gebrauch, ganz von ihrem Unvermögen zu schweigen, die Einladung zum Islam zu verbreiten. Deshalb ist es für jeden einzelnen Muslim eine Verpflichtung, von der es kein Entkommen gibt, seine Ausrüstung vorzubereiten, den Entschluss zu fassen, sich für den Jihad zu verdingen, und sich auf ihn einzustimmen, bis die Gelegenheit reif ist und Gott eine Sache veranlasst, die sicher zu erfüllen ist.“
    Hassan al-Banna (Begründer der Muslimbruderschaft)

    Er gilt im Vergleich zu den späteren Denkern der MB noch als relativ zurückhaltend. Die Hamas ging aus der MB hervor. Die AKP beruft sich auf die Lehren der MB. Die AKP hat Einfluss auf die Moscheen in Deutschland. Es gibt ja auch genug Stimmen, die die Hamas von der Terrorliste streichen wollen, gar als soziale Bewegung anerkennen wollen. Es ist eine verrückte Welt da draußen.

  47. Dem Opfer wünsche ich gute Besserung ! Aber es handelt sich doch bestimmt um einen bedauerlichen Einzelfall, oder nicht ? Echte „Goldstücke“ (Ironie, für alle mitlesenden Schlapphüte der „Sicherheits“behörden) würden so etwas nicht tun ! Die Täter sind wahrscheinlich von ihrer Umsiedlung immer noch umfassend traumatisiert, denn ist wahrscheinlich in der Vergangenheit nicht genug geholfen worden

  48. Die Ampel wird in diesem Land für ähnliche Zustände sorgen … und eigentlich haben wir sie längst, nur werden die täglichen Messerangriffe und Vergewaltigungen von den deutschen Kackmedien unterschlagen und nicht gemeldet. Sind wir mal ehrlich: Eigentlich will sie niemand so recht: den sleepy AngOlaf, die Grünen und die Lindner-Partei … die wissen das auch, deswegen holen sie sich ihr neues Wahlvolk von außen bei … und der Doofmichel merkt es nicht mal, der ist ohnehin angepaßt und pflegeleicht, und die anderen Parteien dämmern ja auch vor sich hin: Welcher Muselmann wählt schon eine Partei mit einem „C“ im Namen? Eine fast ähnliche Funktion hat auch die Forderung nach Wählen mit 16 … die nutzt nur den oben genannten Scharlatanen.

  49. Das hat mit normalem zivilisierten Leben nichts, aber auch gar nichts, zu tun.

    Diese Einwanderung wirft uns um Jahrhunderte zurück. Das muss man sich mal vorstellen: Wir müssen uns dadurch wieder mit Dingen auseinandersetzen, die wir schon viele Generationen hinter uns haben. Das ist wie im Mittelalter.

Comments are closed.