Von MANFRED ROUHS | Der Krieg, den Russland gegen die Ukraine führt, hat zwei Gesichter. Er ist nicht einfach nur schwarz oder weiß, gut oder böse, richtig oder falsch. Er markiert einen Bankrott westeuropäischer Politik, den noch zum Jahreswechsel kaum jemand für möglich gehalten hätte. Und er ist gleichzeitig ein Debakel für Russland. Aber der Reihe nach …

Einerseits haben wir da das wohlbekannte Bemühen der US-amerikanischen Finanzoligarchien, sich jeden irgendwie wirtschaftlich interessanten Winkel der Welt Untertan zu machen. Osteuropa mit seinen immer noch üppigen Rohstoffvorräten ist ein extrem interessanter Winkel der Welt für diese Geldadeligen, und die Ukraine war bis vor kurzem noch eine wichtige Figur auf ihrem Schachbrett.

Wer will es den Russen verdenken, dass sie sich nicht einkreisen und sich schon gar nicht auf den Aspekt der eigenen Nützlichkeit für die wirtschaftlichen Optimierungsinteressen dieser Clique skrupelloser Global Player reduzieren lassen wollen?

Was die Russen derzeit tun in der Ukraine, ist brutal, zweifellos. Menschen sterben, darunter auch Zivilisten. Aber haben es die US-Amerikaner jemals anders gemacht? Ist es nicht legitim, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben?

Europa schaut dabei übertölpelt und handlungsunfähig zu. Die US-Amerikaner aber triumphieren, haben sie es doch immer schon besser gewusst.

So ist nun die Lage, einerseits. Andererseits hat das ukrainische Volk wie jedes andere ein Recht auf einen eigenen Nationalstaat und auf politische Selbstbestimmung. Es hat sogar innerhalb gewisser Grenzen ein Recht darauf, bestimmte Kreise in den USA falsch einzuschätzen und sich von ihnen gegen Russland instrumentalisieren zu lassen. Dagegen hilft öffentliche Aufklärung, meinetwegen auch regelrechte Propaganda, jedenfalls aber gilt es, den Kampf um die Köpfe und um die Herzen der Menschen zu gewinnen, statt ihnen Panzer vor die Häuser zu stellen und Bomben in den Vorgarten zu werfen.

Diesen Kampf um die Köpfe und um die Herzen der Ukrainer hat Wladimir Putin am 24. Februar 2022 verloren. Der russische Bär ist seinen US-amerikanischen Widersachern auf den Leim gegangen und steht nun mit blutverschmierter Pranke im Scheinwerferlicht der Weltöffentlichkeit.

Die US-Finanzoligarchien sind jetzt schon die Gewinner des russisch-ukrainischen Krieges von 2022. Sie werden anstelle der Russen überteuertes Gas nach Mittel- und Westeuropa liefern, aller geografischen Realität zum Trotz. Und sie werden sich als Friedensmacht in Szene setzen, die sie in Wahrheit nicht sind. Jede Gegenposition hierzu wird in Mittel- und Westeuropa noch schwieriger vermittelbar werden, als sie es bislang ohnehin schon war.

Wladimir Wladimirowitsch Putin, dieser Krieg ist ein echter Bärendienst – für Russland, für die Ukraine, für ganz Europa. Russland hat sich selbst mit dem Einmarsch in die Ukraine keinen Gefallen getan. Der Schaden ist so schnell nicht wieder gut zu machen.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Mini Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Konfuzius-Tee

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

118 KOMMENTARE

  1. Das alles erinnert aber auch an Spanien und den Katalanen., die per Volksabstimmung die Unabhängigkeit wollten. ( Panzer, Polizei, Verhaftungen ) Man vergisst so einiges! Der Russe hat sich da nicht eingemischt. Die EU sollte den Ball ganz flach halten. Die Russische Vörderation ist nicht anderes als das Gegenteil zur EU, nur das die Bevölkerung kein großer Rückenhalt in der EU ist. Wie derzeit zu sehen, lassen sich die Ukrainer auch alles über sich ergehen, wie die Afganen. Das Links-Grüne Weltbild hat ausgedient—schon lange !

  2. Sehr treffend beschrieben.

    Als Freund Osteuropas schwer getroffen.
    Brüdervölker massakrieren sich gegenseitig.

    Putin hat damit eine furchtbare Krise ausgelöst, es lässt sich nicht mehr schön reden.
    So sehr ich Russland schätze aber dieser Überfall ist ein Verbrechen.

  3. „[…]Der russische Bär ist seinen US-amerikanischen Widersachern auf den Leim gegangen und steht nun mit blutverschmierter Pranke im Scheinwerferlicht der Weltöffentlichkeit.[…]“

    Eher umgekehrt.
    Was will man nun genau gegen den „russischen Bären“ unternehmen?

    Westeuropa begeht kulturellen und sozialen Selbstmord und die letzten Zuckungen des alten Kontinents auf der kulturellen Ebene werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.

    Wirtschaftssanktionen?
    was genau will man boykottieren – Technologien kann Russland heuer in China und Südkorea zu besseren Konditionen bekommen.

  4. Na Troll 25. Februar 2022 at 16:33

    Sehr treffend beschrieben.

    Als Freund Osteuropas schwer getroffen.
    Brüdervölker massakrieren sich gegenseitig.

    Putin hat damit eine furchtbare Krise ausgelöst, es lässt sich nicht mehr schön reden.
    So sehr ich Russland schätze aber dieser Überfall ist ein Verbrechen.
    —————————————
    Also ich habe von Massakern noch nichts gesehen. Hier eine Livekamera vom Maidan. Sehen Sie hier massakrierende Ukrainer und Russen? Häuserkämpfe?
    https://www.skylinewebcams.com/de/webcam/ukraine/kyiv-city-council/kyiv/maidan-square.html

    Die Russen operieren scheinbar sehr defensiv, sprich Konzentration auf militärische Anlagen/Stützpunkte der Ukrainer. Keine Angriffe auf Zivilbevölkerung. Jendenfalls bislang.

  5. Das_Sanfte_Lamm 25. Februar 2022 at 16:35

    Wirtschaftssanksionen?

    Ich werde Vladimir vorschlagen die Gaspipline ( durch die Ukraine nach Frankreich ) aus Sicherheitsgünden zu sperren und den Verlust durch Die Ostsee2 zu leiten !!! Mal sehen wie lange die geschlossen bleibt. — – Die Ukraine ist balt Frei !!!

  6. du lieber Himmel, dieses Männchen da auf BR24 #infofluencer ist ja nicht zu ertragen, dieser Hampelmann. Außerdem: ich möchte NICHT von Leuten, die mich nicht kennen GEDUZT werden! Das ist auch so eine neue „moderne“ Seuche!
    Den Kerl hab ich nur bis Minute 8 ertragen …

  7. Habe wohl noch nie solch eine dämliche Begründung für diesen kriminellen Überfall gehört … Russland will einen “ Genozid gegen Russen “ verhindern und die NAZI – Regierung in Kiew ausrotten ! Also ein ukrainischer Präsident Selinski ist Jude und wird als Nazi bezeichnet !
    Geht es eigentlich noch bescheuerter ?? Ein Mann der die Krim hinterhältig überfallen hat und nun wohl alle westlichen Regierungschef voll angelogen hat , ist völlig unglaubwürdig und seine gesamte Clique sollte nicht mehr an Verhandlungen Teil nehmen dürfen ! Er ist und bleibt ein kGB – Mann der das NKWD – System adaptierte und dazu gehört auch , dass er ein unglaublicher Lügner ist , der dabei auch über Leichen geht ! Eigentlich ein Mörder übelster Sorte … siehe die Ermordungen von über 250 Journalisten / innen , auch die Ermordungen seiner politischen Gegner auch im Ausland . Mit solch einem Verbrecher kann sich niemand mehr an einem Tisch setzen . Hierbei fällt ein ehemaliger Bundeskanzler besonders auf , eigentlich müsste man Schröder den Beamtenstatus aberkennen . Man schämt sich für solch einen SPD – Mann !! Werden deshalb die ukrainischen Demokraten von der SPD daran gehindert deutsche Waffen zu kaufen ??

  8. Hallo “ Penner “ Die Ukraine hat im 2.Weltkrieg den Nazis geholfen die Juden zu verfolgen. Ja die müssen wir unterstützen !

  9. Laut deutscher Presse soll ein Sonderzug Einwanderer aus Saporoshje evakuieren.

    Meine Freunde in Saboroschja wissen davon nichts und ich habe das Gefühl, dass sie ein ganz normales Leben weiterführen.

    Es ist schwer, sich ein Bild über die tatsächliche Lage zu machen. Sowohl in Deutschland wie auch in der Ukraine herrscht die Desinformation vor. Vor den Tankstellen gibt es lange Warteschlangen, aber offensichtlich immer noch genügend Treibstoff

  10. Putin machte einen Riesenfehler. Und es ist SEIN privater Krieg. Kein Russe und kein Ukrainer hat Interesse an dieser Auseinandersetzung.

    Ich habe für Putin nur noch Verachtung übrig.

  11. Penner 25. Februar 2022 at 16:50

    Habe wohl noch nie solch eine dämliche Begründung für diesen kriminellen Überfall gehört … Russland will einen “ Genozid gegen Russen “ verhindern und die NAZI – Regierung in Kiew ausrotten ! Also ein ukrainischer Präsident Selinski ist Jude und wird als Nazi bezeichnet !
    Geht es eigentlich noch bescheuerter ?? Ein Mann der die Krim hinterhältig überfallen hat und nun wohl alle westlichen Regierungschef voll angelogen hat , ist völlig unglaubwürdig und seine gesamte Clique sollte nicht mehr an Verhandlungen Teil nehmen dürfen ! Er ist und bleibt ein kGB – Mann der das NKWD – System adaptierte und dazu gehört auch , dass er ein unglaublicher Lügner ist , der dabei auch über Leichen geht ! Eigentlich ein Mörder übelster Sorte … siehe die Ermordungen von über 250 Journalisten / innen , auch die Ermordungen seiner politischen Gegner auch im Ausland . Mit solch einem Verbrecher kann sich niemand mehr an einem Tisch setzen . Hierbei fällt ein ehemaliger Bundeskanzler besonders auf , eigentlich müsste man Schröder den Beamtenstatus aberkennen . Man schämt sich für solch einen SPD – Mann !! Werden deshalb die ukrainischen Demokraten von der SPD daran gehindert deutsche Waffen zu kaufen ??
    ———————————
    Putzen Sie mal den Schaum vor Ihrem Mund ab. 🙂

    Schauen Sie den ganzen Tag BLÖD TV und die Fake-Videos aus 2015 vom Rotze-Ronzheimer oder was ist los mit Ihnen?

  12. Laut deutscher Presse soll ein Sonderzug Einwohner aus Saporoshje evakuieren.

    Die Google Korrektur macht, was sie will

  13. Sehr zu meinem Bedauern stoßen die meisten der uns nahestehenden Politiker jetzt, da die Russen mit dem Rücken zur Wand stehen, mit Altparteien und deren Medien in selbe Horn. Dieser Krieg hat jedoch nicht erst jetzt begonnen. Er begann vor über acht Jahren im Donbass, ausgeführt durch eine von Selenskij gelenkte ukrainische Soldateska an der eigenen (russischen) Bevölkerung begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, und wird letztlich hervorgerufen durch eine NATO, die durchaus kein Friedensbündnis ist und in ihren Expansionsbestrebungen auf Kosten der Sicherheitsbedürfnisse anderer Länder – siehe die aktuelle Debatte auch mit den Russen – buchstäblich bereit ist über Leichen gehen.

    Dort liegt dann auch eigentliche Wurzel des Geschehens, das ohne sie nicht stattgefunden hätte. Diese Toten, sowie die durch verbrecherische Willkürmaßnahmen der Kiewer Zentralregierung hervorgerufenen Leiden der Zivilbevölkerung dort, weswegen man sich dort überhaupt erst an Rußland mit Bitte um Hilfe gewandt hatte, aber haben bisher niemanden interessiert. Jetzt erst werdet ihr lebendig, das es die trifft, die der Brüsseler und Berliner Nomenklatura von Nutzen sind? Das hat etwas von „zweierlei Opfern“ und somit von Heuchelei.

    Wer immer nur einseitig „den bösen Putin“ verurteilt, als habe der nichts besseres zu tun, als „jeden Tag eine böse Tat“ zu verüben, der hat im Grunde nicht verstanden oder will nicht verstehen, worum es in Wirklichkeit geht. In Wahrheit stehen die Russen, deren Sicherheitsbedürfnisse direkt betroffen sind, mit dem Rücken zur Wand. Insofern wäre nicht nur Herrn Rouhs, sondern auch Teilen der AfD sowie der FPÖ um Herrn Kickel, die leider ins gleiche undifferenzierte Horn blasen, etwas Nachhilfeunterricht zu empfehlen.

  14. Jakobus 25. Februar 2022 at 16:55

    Deutsche Einheit….4+2 Vertrag Ostereiterung der Nato nein -danke!!! Ach so und ganz persönlicher Krieg vo Biden…. Trump hat kein Krieg geführt!!!

  15. Ist ein OT erlaubt ❓

    Lüneburg

    Lüneburg – Frau unsittlich angefasst – Polizei ermittelt wegen sexueller Belästigung – Frau setzt sich zur Wehr, so dass Täter flüchtet – Zeugen gesucht

    Wegen sexueller Belästigung ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den späten Nachmittagsstunden des 24.02.22 im Bereich des Kleingartenvereins Moldenweg am Kreidebergsee. Ein Mann hatte sich gegen 17:30 Uhr einer 33-Jährigen von hinten genähert und die Frau unsittlich berührt. Diese schrie den Mann an, so dass dieser die Flucht ergriff. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    – männlich
    – schlanke Figur
    – ca. 20-30 Jahre alt
    – etwa 1,75 m
    – dunkle Hautfarbe
    – weiß/beige Jacke mit Kapuze über dem Kopf
    – blauer Rucksack mit auffällig großem weißen „Adidas“-Logo.

    Die weiteren Ermittlungen dauern an.

    Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215 bzw. -1863, entgegen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/5156740

    @Musste denn die ➡ – dunkle Hautfarbe erwähnt werden ❓

    Polizeiinspektion Lüneburg
    ++ Seniorin belästigt ++ Polizei ermittelt mit Phantomskizze ++ „Wer erkennt den Mann und kann Hinweise geben?“

    Lüneburg (ots)

    ++ Seniorin belästigt ++ Polizei ermittelt mit Phantomskizze ++ „Wer erkennt den Mann und kann Hinweise geben?“ ++

    Lüneburg

    Bereits in den Morgenstunden des Dienstags, 03.08.21, kam es in dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Theodor-Haubach-Straße in Lüneburg zu einer sexuellen Belästigung einer Seniorin. Eine 94-Jährige wurde dabei gegen 09:30 Uhr im Keller von einem Unbekannten belästigt (siehe auch Pressemitteilung v. 06.08.21). Der Unbekannte, ein Mann von ca. 20 Jahren, stand im Treppenhaus und telefonierte, als die Seniorin das Haus betrat. Der Mann hatte der 94-Jährigen zunächst Hilfe angeboten und ihren Rollator in den Keller getragen. Im Anschluss folgte er der Seniorin und griff ihr dann unvermittelt unter den Rock. Geistesgegenwärtig wehrte sich die 94-Jährige erfolgreich, indem sie ihn mit ihrem Rollator „anfuhr“ und wegschubste. Der Unbekannte lief daraufhin davon.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    – ca. 20 Jahre alt,
    – vorderasiatischer, mutmaßlich irakischer Herkunft,
    – ca. 180 bis 185 cm groß,
    – schlank,
    – kurze, schwarze Haare,
    – glatt rasiertes Gesicht,
    – sprach gebrochen Deutsch,
    – bekleidet mit einer schwarzen Hose und einem kurzärmeligen,
    roten oder rotbraunen Hemd.

    Im Rahmen der weiteren Ermittlungen veröffentlicht die Polizei nun mit Beschluss des Amtsgerichts Lüneburg ein Phantombild des Unbekannten (siehe *www.polizeipresse.de ).

    Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131-8306-2215 bzw. -1857, entgegen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/5044054

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    *https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2012/12/121225-Weihnachtsansprache.html

  16. Ich habe in den letzten zwei Tagen sämtliche noch in Betrieb befindlichen Webcams in der Ukraine abgerufen.Ich wünschte in meiner Stadt wäre es so ruhig.Und die Sonne hat auch noch dazu geschienen.
    Noch etwas:Wer seine Nerven schonen möchte,läßt den zwangsfinanzierten Volksempfänger diese Tage aus.Die Hetze ist unerträglich.

  17. Die Ukraine ist nur der Anfang.
    Die Putin-Versteher werden wohl erst dann aufwachen, wenn die Rote Armee am Rhein steht.
    Aber dann wird es zu spät sein.

  18. Nein, nein, nein, Herr @ Rhous. Was sehen Sie eigentlich als Ihre Aufgabe bei PI News. Doch hoffentlich Aufklärung der Leserschaft über aktuelles Geschehen und Hintergründe entgegen der von den MSM verbreiteten Lügen.

    Russland hat immer wieder und bis zuletzt Angebote gemacht, die Causa Ukraine einvernehmlich und friedlich zu lösen, sich aber irgendwann nicht mehr mit Scheingesprächen und Betrügereien seitens der von den USA vom Weissen Haus, dem Pentagon und dem CIA befohlenen Five Eyes, NATO, EU und unseren eigenen Transatlantikern zufrieden geben können.

    Die RF hat Rote Linien gezogen und diese sehr klar kommuniziert. Die USA haben weitergemacht.

    Jetzt ist der Un-Staat Ukraine eben fällig. Je schneller, desto besser, um so weniger Opfer.

    Wer soll überhaupt das Volk dieses durch und durch korrupten und von dem Komiker, der Biden-Family und etlichen Oligarchen verschiedener Couleur und Provenienz in einen Failed State verwandelten Shit-Hole sein. Wahrscheinlich die Banderas-Nazis.

    Die armen Teufel in der Ukraine, egal ob West oder Ost, werden dankbar sein, endlich von diesem Gesindel erlöst zu werden.

    🖤 🖤 🖤

  19. Für meine Begriffe war dieser Krieg gewollt.
    Es geht mal wieder ums schnöde Mammon.
    Die Menschen, die dabei Schaden nehmen,interessieren
    in Wirklichkeit,niemanden.
    Und das der Westen an dem Krieg interessiert war,wahrscheinlich
    die USA,
    belegt der Umstand,dass eine Ukraine Erklärung,
    gegenüber eines Nicht Natobeitritts, nie erfolgte,im Gegenteil,
    es wurde mit diesem Szenario immer gedroht.
    Und dann noch die Isolation Putins, G 7, ect., so
    etwas nimmt die russische Seele sehr übel.
    Nun knallt es eine Weile,und am Ende wird man einen
    grandiosen Frieden feiern.
    Weil, für die Ukraine,wird nicht ein einziges A-Raketensilo,
    auch nur entlüftet,und nen Atomkrieg kann sich niemand leisten.
    Das crasht dann jeden Markt und jede Volkswirtschaft.
    Und siehe da, wir sind schon wieder beim schnöden Mammon gelandet.
    Und nun singen wir alle:
    „Money makes the world go around
    …the world go around
    …the world go around.“
    Aus Cabaret !

  20. Putin hat mit einer Engelsgeduld die Einkreisung Russlands ertragen Er hat auf keinerlei Provokationen, Beleidigungen, Bedrohungen reagiert. Er hielt stillt, als über Jahre hinweg Russen und Ukrainer von Agenten und ukrain. Milizionären angegriffen, vergewaltigt und getötet wurden.
    Wer hat vor wenigen Tagen die Kampfhandlungen begonnen?
    Putin ist ein Freund der Deutschen und weiß, dass aufgehetzte Lügenmedien und Afterpolitiker nicht unser Volk repräsentieren. Für Buntland gilt die Parole Raushalten! Nicht dieselben Fehler machen wie im shithole Afghanistan u.a.
    Im Hintergrund reiben sich die Kriegshetzer an der Westküste die Hände. An der Wallstreet auch.
    Amerika hat seit 45 etwa 50 Kriege und krieger. Handlungen auf seiner Blutliste.
    Nur Friedenspräsident Trump hat keinen Krieg geführt. Unter ihm wäre es nichtzu einer Eskalation in der Ukraine gekommen. Denn Putin und er verstanden und respektierten einander.
    Demenzpatient Biden wird von niemandem für vollgenommen. Außerdem war er zeitlebens auch ein Kriegstreiber. Die eigentliche Us Politik machen im dark room Einweltler Obama und der Deep State.
    Biden ist nur eine kranke Gummipuppe, doch ist seine Nachfolgerin Kamel Harris so dämlich, dass der senile Greis noch durchhalten muss. Vollgepumpt bis obenhin. Eine Schande!

    Die lächerliche ukrainische Armee soll kapitulieren, dann ist der Spuk vorbei.
    Putin hatAngebote gemacht. Und die Amis sollen ihr Lügenmaul halten.

  21. .

    Solange die Amerikaner selber noch russisches Öl in erheblicher Menge kaufen,

    .

    dürfen wir auch billiges Gas (Nord Stream 2) beziehen, ohne den Westen zu verraten.
    _________________________________________________________________________

    .

    1.) Dschjörmany först.

    2.) Millionen Deutscher (prekärer) Haushalte (von insgesamt 42 Mio. Privathaushalten) der Unter- und Mittelschicht geraten in finanziell in Bedrängnis,

    3.) weil die Gaspreise explodieren.

    .

    Friedel

    .

  22. Jetzt wird auch die Bauwut der letzten zweiJahre in Buntland klar!
    Es wird mit 5 Millionen „Flüchtlingen“ aus der Ukraine gerechnet…
    Alle ein großer Plan?

  23. Blimpi 25. Februar 2022 at 17:24

    Warum läßt du eigentlich die Satzzeichen nicht ganz weg
    und schreibst dann alle Wörter zusammen?

  24. Herr @ Rhous sollte seinen Artikel besser bei BILD oder WELT als gemässigte Stimme in einem Gastkommentar veröffentlichen.

    🐩

  25. Warum greift Putin an?
    Ganz einfach, weil er es kann!
    Jetzt kann Deutschland mit seiner glorreichen Armee, und einer Regierung die ihres gleichen sucht,
    Russland den totalen Krieg erklären.
    Unternehmen „Baerbockrossa“ muss mit aller Härte geführt werden. Die BW soll ihre dritte Geschlecht Toiletten und Frauenpower Truppe nehmen, und in Russland einmarschieren.
    Putin wird sich totlachen, und der ganze Spuk ist vorbei!
    Vae victis
    Gute Nacht Deutschland

  26. dr.ngome 25. Februar 2022 at 17:31

    Jetzt wird auch die Bauwut der letzten zweiJahre in Buntland klar!
    Es wird mit 5 Millionen „Flüchtlingen“ aus der Ukraine gerechnet…
    Alle ein großer Plan?

    ****
    Habe ich da was verpasst? 5 Millionen? Haben Sie eine Quelle
    Das darf nicht wahr sein…ich ahne, an wen der Löwenanteil geht.
    In Deutschland geht bald kein Appel mehr zur Erde, geschweige denn, wer soll das bezahlen?
    Nein. Ich mag nicht mehr.

  27. Schon witztig – Putin lügt vor einer angebl,ichen Einkreisung. Russland hat 50.000 km Grenzen, davon sind 2 % im Westen. Einkreisen sieht anders aus.
    Putin hat eine Lawine losgetrteten, die ihn selbst unter sich begraben wird. Solche Despoten haben im 21. Jahrhundert in Europa nichts verloren. Wer hier Putin zujeblt, sollte wissen, dass er damit jeden Toten dieses Krieges verhöhnt. Alles richtig, wenn es nur ghegen den verhassten Westen geht – das ist ein Motto, das man nur bei Rechtsextremen und Neonazis findet. Solche Wirrköpfe sind keine Patrioten, sondern nur die Feinde auch unseres Landes.
    Im übrigen – ein gewonnene Schlacht ist noch kein gewonnener Krieg. Die Langzeitwirkung dieses Einmarsches wird Russland noch Jahrzehnte spüren. Die NATO und die EU ist aufgewacht. Dagegen ist Russland nur ein Zwerg, nicht grösser als Putin selbst.
    England, die USA und Frankreich und anderen Länder liefern weiter Waffen für einen Partisanenkampf. Asymetrische Kriegsführung wird den Russen hohe Verluste zufügen. Zum Nulltarif ist die Ukraine nicht zu haben.

  28. Die Trinkerin Nancy Pelosi hat Putin gestern als Hitler bezeichnet. Darauf hatte ich gewartet.
    Kennen wir das nicht von Saddam Hussein, Gaddafi, Kaiser Bokassa und anderen?
    Alles Männer, mit denen die USA vorher super Geschäfte gemacht hatten.
    Wann kommt die Story mit den abgehackten Kinderhänden (WWI) und den aus den Brutkästen gezogenen Babies?? (Irak)

  29. Barackler 25. Februar 2022 at 17:36
    Herr @ Rhous sollte seinen Artikel besser bei BILD oder WELT als gemässigte Stimme in einem Gastkommentar veröffentlichen.

    Danke Herr Barackler

  30. Ja … Putin dein Freund und Helfer , will die Ukraine befreien ! Was für eine krankhafte Vorstellung . War da nicht schon mal so ein Idiot , der die Sudetendeutsche befreien musste ??
    Wer Putin wirklich ist , hat man im Tchetchenien-Krieg gut erkennen können . Er hat ohne Rücksicht seine Soldaten geopfert und diese wiederum haben die Menschen massakriert ! Habe soeben im TV sehen können , wie ein russischer Panzer ohne ersichtlichen Grund, ganz bewusst einen PKW überrollte ! Hierbei hat der Panzerfahrer eine abruppte Links Bewegung gemacht und den PKW von der Seite völlig überfahren !!

  31. Nicht zu vergessen , es werden nahezu täglich hunderte Neger von RotGrünen Schlepperbanden aus dem Meer gefischt und nach Europa geschippert . Die wollen auch alle nach Buntland .

  32. MiaSanMia 25. Februar 2022 at 16:55
    Penner 25. Februar 2022 at 16:50

    Jeden Satz, jedes Wort von dem was Penner(hübscher Name)geschrieben hat, kann man mit einen dicken Ausrufezeichen versehen. Sind Sie von der SPD, denn die hat bisher Waffenhilfe und echte Sanktionen gegen Russland verhindert?! Könnte mir sogar vorstellen das die Putin falsch beraten haben. Und wenn Russland jetzt einen Großteil seiner Sibirischen Kolonien verlieren sollte, liegt es daran das die Russen es nicht geschafft haben Sibirien in 400 Jahre zu kultivieren. China wird es besser machen. Oder wer auch immer.

  33. Penner 25. Februar 2022 at 17:45

    Ja … Putin dein Freund und Helfer , will die Ukraine befreien ! Was für eine krankhafte Vorstellung . War da nicht schon mal so ein Idiot , der die Sudetendeutsche befreien musste ??
    Wer Putin wirklich ist , hat man im Tchetchenien-Krieg gut erkennen können . Er hat ohne Rücksicht seine Soldaten geopfert und diese wiederum haben die Menschen massakriert ! Habe soeben im TV sehen können , wie ein russischer Panzer ohne ersichtlichen Grund, ganz bewusst einen PKW überrollte ! Hierbei hat der Panzerfahrer eine abruppte Links Bewegung gemacht und den PKW von der Seite völlig überfahren !!
    —————————————
    Wieder Videos vom Ronzheimer aus 2015? 🙂 🙂

  34. In wenigen Tagen stoppt Putin seine Sonderaktion, wenn der als Präsident agierende ukrain. Komiker zur Vernunft kommt. Letzterer hat die Hosen voll und schon Gespräche gesucht. Nachdem er gestern noch zur Bewaffnung der Zivilbevölkerung aufrief und riet, die Russen mit Molotowcocktails anzugreifen.
    Beides völkerrechtswidrig und ein Verstoß gegen die Haager Landkriegsordnung!

  35. 2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel in der Ukraine investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert und sich auf der Krim ihren Stützpunkt gesichert.

    1948 manipuliert die CIA die Wahlen in Italien, 1950 bombardieren die USA Nordkorea, 1953 stürzen die USA im Iran die Regierung, 1954 stürzen sie die Regierung in Guatemala, 1961 Versuch die Regierung in Kuba zu stürzen „Schweinebuchtinvasion“ es funktioniert jedoch nicht, 1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren, die USA behaupten die Vietnamesen hätten angefangen (Tonkin-Zwischenfall eine bewiesene Kriegslüge) 11 Jahre Krieg und 3 Millionen Toten, 1973 Sturz der Regierung Salvador Allende in Chile und installieren Augusto Pinochet Militärjunta (Es hat eine Art Verschiebebahnhof des Todes nahe Caldera gegeben haben. Über die Schienen wurden die Leichen der Opfer, falls diese nicht sogar noch lebendig waren, an die Küste transportiert und ins Meer geworfen. So verschwanden politische Gefangene und Gegner von Pinochet spurlos. Keine Leichen, keine Spuren. Zurück blieben verzweifelte Angehörige, die bis heute auf die Aufklärung des Schicksals ihrer Verwandten hoffen.) 1979 Unterstützung der Mudschahidin in Afghanistan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt. 1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unterstützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988) gleichzeitig beliefert man beide Seiten mit Waffen. 1986 bombardiert man Libyen. 1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die USA bombardieren den Irak. 1996 sagt die US-Außenministerin Madeleine Albright das es der Preis Wert gewesen wäre das durch das Embargo mehr als 500.000 (Fünfhunderttausend) Kinder gestorben sind. 1999 Die Grünen und Schröder (SPD) machen mit und bombardieren Serbien ohne UNO Mandat. Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan. 2003 Irakkrieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge. 2011 Bombardierung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an. 2011 Syrien die CIA hat eine MIlliarde Dollar investiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen, der Regimewechsel hat nicht funktioniert. 2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert. Obama der Friedensnobelpreisträger hat in 2016 insgesamt 7 Länder bombardieren lassen und zwar Afghanistan, Pakistan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien und Libyen. Agent Orange (Es stört hormonelle Signalwege und führt zu schweren Fehlbildungen bei Kindern. Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Vietnamese Association of Victims of Agent Orange an Spätfolgen von Agent Orange, vor allem an Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Immunschwächen.), sowie die Atombombenabwürfe auf Nakasaki und Hiroshima seinen ebenfalls noch erwähnt.

  36. Was heißt hier „Putin ist den US-Amerikanern auf den Leim gegangen? WELCHE Alternativen hatte er denn?

  37. @Tom 62 16:58h

    Dass der Präsident, der ab 2014 die russische Zivilbevölkerung im Donbass bombardierte, nich Selenskij sondern Petro Poroschenko hieß, macht die Sache nicht besser.

  38. Berlin 59 25. Februar 2022 at 17:47

    MiaSanMia 25. Februar 2022 at 16:55
    Penner 25. Februar 2022 at 16:50

    Jeden Satz, jedes Wort von dem was Penner(hübscher Name)geschrieben hat, kann man mit einen dicken Ausrufezeichen versehen. Sind Sie von der SPD, denn die hat bisher Waffenhilfe und echte Sanktionen gegen Russland verhindert?! Könnte mir sogar vorstellen das die Putin falsch beraten haben. Und wenn Russland jetzt einen Großteil seiner Sibirischen Kolonien verlieren sollte, liegt es daran das die Russen es nicht geschafft haben Sibirien in 400 Jahre zu kultivieren. China wird es besser machen. Oder wer auch immer.
    ———————————-
    Ja genau am besten Russland aus SWIFT werfen, damit wir Deutschen frieren und unsere Wirtschaft massiv geschädigt wird. Sie wollen deutscher Patriot sein? Informieren Sie sich lieber mal. Sanktionen können Putin und Russland so gut wie nix anhaben. Russland hat 600 Mrd (!) USD Devisenreserven. Dazu nach unseren „westlichen“ Masstäben einen nahezu schuldenfreien Staatshaushalt. Mit anderen Worten: Sanktionen sitzt Putin locker mit einer A…backe an. Sanktionen wie Rauswurf aus SWIFT würde massiv Deutschland schädigen. Auch Italien. Daher hat Scholz sogar einmal etwas richtiges gemacht, indem er diese Sanktion blockierte.

  39. Will die EU resp. DE überteuertes, schmutziges Frackinggas an die Ukraine liefern, die dies nicht bezahlen, können oder wollen? Die Ukraine hat sich zum Handlanger des Westens gemacht. Warum hat sie sich nicht neutral verhalten? Weil Geld floss aus Amerika, die Bidens waren dick im Geschäft. Dass Russland von den Faxen der Nato und der Ukraine voll hatte, kann man ihnen nicht wirklich übel nehmen. Krieg ist immer brutal, aber manchmal scheint er notwendig zu sein. Amerika mag einen kurzen Triumpf feiern, der im Grunde kein echter ist. Biden mag im Moment wieder obenauf sein, aber das ist eine Frage der Zeit. Der Westen ruiniert sich selbst, ist auf dem absteigenden Ast einschl. den USA. Auch der Wirtschaftskrieg gegen die EU wird ihnen nicht auf Dauer helfen. Russland hat sich frühzeitig andere Partner gesucht, wirtschaftlich ist es vom Westen nicht abhängig. Im Osten, in Asien liegt die Zukunft. Inwieweit sich China, zusammen mit Russland und der Türkei, von den Globalisierern ausbeuten und in weitere Kriege verwickeln lassen, lassen wir einfach einmal im Raum stehen. Denn die Taktik der Amerikaner ist immer die gleiche und das wissen sie alle.

  40. Wenn Sie die Rechnungen für Licht und Heizung nicht mehr bezahlen können, gehen Sie in die Parkhäuser. Dort ist es immer hell und warm.

    🦊

  41. Penner 25. Februar 2022 at 17:45

    Habe soeben im TV sehen können , wie …

    … seit 2016 „Russische Fallschirmspringer wie Hornissen vom Himmel fallen“ und wie mitten in der Ukraine im Jahr 2022 eine Detonation in der chinesischen Stadt Tianjin aus dem Jahr 2015 zu sehen ist.

    https://www.pi-news.net/2022/02/bild-gesteht-fehler-bei-berichterstattung-ueber-russland-angriff-ein/

    Wie können Fallschirmspringer 6 Jahre in der Luft überleben? Wie kommt die chinesischen Stadt Tianjin in die Ukraine? Was war mit dem Giftgas im Irak das es nicht gab (übrigens eine Million Tote und fünfhunderttausend tote Kinder durch das Embargo).

    Bilder lügen nicht. Niemals.

  42. @lorbas 17:51h

    Danke für die Auflistung. Da sehen Sie mal, wie intensiv sich unsere Freunde um die Verbreitung von Demokratie und Menschenrechten verdient gemacht haben. Da kann sich der Wladimir eine Scheibe von abschneiden!

  43. buntstift 25. Februar 2022 at 17:59

    Will die EU resp. DE überteuertes, schmutziges Frackinggas an die Ukraine liefern, die dies nicht bezahlen, können oder wollen? Die Ukraine hat sich zum Handlanger des Westens gemacht. Warum hat sie sich nicht neutral verhalten? Weil Geld floss aus Amerika, die Bidens waren dick im Geschäft. Dass Russland von den Faxen der Nato und der Ukraine voll hatte, kann man ihnen nicht wirklich übel nehmen. Krieg ist immer brutal, aber manchmal scheint er notwendig zu sein. Amerika mag einen kurzen Triumpf feiern, der im Grunde kein echter ist. Biden mag im Moment wieder obenauf sein, aber das ist eine Frage der Zeit. Der Westen ruiniert sich selbst, ist auf dem absteigenden Ast einschl. den USA. Auch der Wirtschaftskrieg gegen die EU wird ihnen nicht auf Dauer helfen. Russland hat sich frühzeitig andere Partner gesucht, wirtschaftlich ist es vom Westen nicht abhängig. Im Osten, in Asien liegt die Zukunft. Inwieweit sich China, zusammen mit Russland und der Türkei, von den Globalisierern ausbeuten und in weitere Kriege verwickeln lassen, lassen wir einfach einmal im Raum stehen. Denn die Taktik der Amerikaner ist immer die gleiche und das wissen sie alle.
    —————————————
    So siehts aus. Witzig ist ja, daß Selenskyj Putin nun angeboten hat, daß die Ukraine sozusagen „neutrale Zone“ wird zwischen Nato und Russland. Jetzt wo sein A… auf Grundeis geht, lenkt er ein. Das hätte er billiger ohne Krieg haben können. Aber Selenskyj und der Westen haben Putin (mal wieder) unterschätzt und hatten alle Verhandlungen dsbzgl. abgelehnt. Manche müssen halt erst Härte spüren, bevor sie das Notwendige sehen. 🙂

  44. Wenn ich an das Ende von Osama bin Laden denke, frage ich mich, warum Putin, den völlig durchgeknallten Despoten, nicht das gleiche Schicksal ereilt. Oder hat Biden keine Seals mehr?

  45. Marie-Belen 25. Februar 2022 at 16:53
    Im Corona Ausschuß wurde gerade die Möglichkeit eines Deals zwischen Biden und Putin diskutiert.
    Putin wird am Ende die Ukraine zugestanden
    und Biden hat eine weiteres Angstscenario bei der abflachenden Coronapanik auf dem Weg zur Weltregierung.
    ————————————
    Nicht nur das: Die USA liefern jetzt ihr überteuertes Fracking-Gas nach Westeuropa.
    Und die NATO, die Macron schon für überflüssig erklärt hatte, ist wieder von Bedeutung.
    Das ist ja im Kern das, was Prof. Hamer hier sagt: Der Krieg in der Ukraine schwächt Europa (vor allem Deutschland) und stärkt die Amerikaner:
    https://www.pi-news.net/2022/02/die-sanktionen-richten-sich-auch-gegen-deutschland/
    Insofern: So ein Deal ist gar nicht so unwahrscheinlich. Cui bono.

  46. @ lorbas 25. Februar 2022 at 17:51

    Danke für diese weitere Zusammenstellung. Vielleicht noch etwas optimieren und in nicht zu grossen Abständen immer wieder hier einstellen, gegliedert mit Pfeilen wie Ihre andere Aufstellung. Vielleicht begreifen ein paar Mitforisten doch noch irgendwann mal etwas.

    🦊

  47. @ HARMS 25. Februar 2022 at 17:43
    Barackler 25. Februar 2022 at 17:36

    Herr @ Rhous sollte seinen Artikel besser bei BILD oder WELT als gemässigte Stimme in einem Gastkommentar veröffentlichen.

    Danke Herr Barackler

    *****************

    Dank meinerseits für die freundliche Rückmeldung.

  48. @lorbas 25. Februar 2022 at 17:51

    Vielen Dank für die Auflistung der wichtigsten Völkerrechtsverbrechen der USA der letzten 7 Jahrzehnte. Barackler hat Recht, diese Liste der USA-Schande sollte man in regelmäßigen Abständen immer weider hier einstellen. Damit solche User wie Penner, Berlin 59 oder klimbt immer daran erinnert werden, welch‘ tollen „westliche Werte“ und „Demokratie“ die USA und ihre Vasallen in die Welt tragen.

  49. Eistee 25. Februar 2022 at 18:10
    Marie-Belen 25. Februar 2022 at 16:53
    MiaSanMia 25. Februar 2022 at 17:54

    Die Wahrscheinlichkeit, dass SWIFT für die Russen gesperrt wird ist eher gering, denn das würde den USA Schaden zufügen. Die US-Börse ging hoch, als klar war das SWIFT nicht für die Russen gesperrt wird, also der sehr wichtige Handel mit russischen Rohstoffen weiterhin für die Amis möglich ist.

    Wie ich schon sagte, Biden hat nur Deutschland mit schweren Sanktionen (Nord Stream 2) belegt!

    Wir werden finanziell bluten und die Frackingindustrie reich machen und retten, und die deutsche Wirtschaft wird durch sauteures Gas als Konkurrenz teilweise ausgeschaltet. Mir kommt es eher so vor, als ob Biden/die US-Demokraten gegen uns Deutsche einen Wirtschaftskrieg führen und nicht gegen die Russen.

  50. Endspiel um Champions League von St. Petersburg nach Paris verlegt. Das wird Wladimir Wladimirowitsch nicht gefallen. Vielleicht nimmt er dafür Restgeorgien gleich mit, das sich schon wieder mal mausig machen will.

  51. BePe 25. Februar 2022 at 18:22

    Eistee 25. Februar 2022 at 18:10
    Marie-Belen 25. Februar 2022 at 16:53
    MiaSanMia 25. Februar 2022 at 17:54

    Wir werden finanziell bluten und die Frackingindustrie reich machen und retten, und die deutsche Wirtschaft wird durch sauteures Gas als Konkurrenz teilweise ausgeschaltet. Mir kommt es eher so vor, als ob Biden/die US-Demokraten gegen uns Deutsche einen Wirtschaftskrieg führen und nicht gegen die Russen.
    ———————————–
    Ja der Gedanke ist nicht abwegig. Klammheimlich werden sich die USA freuen, denn sie sind (zumindest kurzfristig) der große (finanzielle) Sieger bei der ganzen Sache. Aber Ziel der USA und der NATO war es ja seit jeher, Deutschland klein zu halten und vor allem ein enges Bündnis Deutschlands mit Russland zu verhindern.

  52. Kann mir mal jemand verraten was der Begriff „deep state“ umfasst? Er wurde hier in Kontext mit dem Ukraine Konflikt häufig verwandt. Danke im Voraus.

  53. unbetreutes Denken 25. Februar 2022 at 18:07
    Ein Sandalen trages Nachthemd mit Ak auszuschalten, ist etwas anderes als KGBPutin.
    Solche Einheiten sind wertvoll. Ich wäre echt beeindruckt, wenn das Gelänge.

  54. Im Corona Ausschuß wurde gerade die Möglichkeit eines Deals zwischen Biden und Putin diskutiert.
    Putin wird am Ende die Ukraine zugestanden und Biden hat eine weiteres Angstscenario bei der abflachenden Coronapanik auf dem Weg zur Weltregierung.

    – – – – – – –

    Das halte ich für eine unzutreffende Verschwörungstheorie.

    Die können doch ihre Angstszenarien über ihre gleichgeschalteten Medien erzeugen, solange es noch genug Regimegläubige gibt. Da brauchen die keinen „Deal“ mit Putin.


  55. Was die Russen derzeit tun in der Ukraine, ist brutal, zweifellos. Menschen sterben, darunter auch Zivilisten. Aber haben es die US-Amerikaner jemals anders gemacht? Ist es nicht legitim, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben?

    Was hat die Ukrainisch Familie, auch auf der Flucht oder im Bunkrer, gestört in Ihrem Leben mit den US-Amerikanern zu tun.

    WAs hat der verletzten oder getöteten Vater, Mutter, Oma, Opa Mama Papa Kinder und Enkel damit zu tun.

    Mit dem Schrott der vom Himmel fällt. Ob Bombe abgestürztem Marschflugkörper oder Flugzeug.

    Wer zahlt eigentlich die durch Panzer zerstörten Straßen oder anderes.

  56. Guter Beitrag vom Autor Herrn Rouhs, so sieht es aus. Bei Reitschuster de bin ich für immer raus. Bei Reitschuster de wäre das Thema ebenso gut angebracht, doch Herr Boris Reitschuster ist ein extremer Hetzer gegen Putin, ein U-Boot. Keine Spende für Reitschuster.

  57. Wenn man den Kampfverlauf so sieht sind die durchschlagenden Erfolge der Russischen Armee bis jetzt ausgeblieben. Die paar Russen die man auf den einen oder anderen Panzer gesehen hat, waren nicht die jüngsten. Wahrscheinlich alles Berufssoldaten zwischen 20 -40 Jahre, die meisten sicher verheiratet, 2-3 Kinder vielleicht schon die ersten Enkel da und die müssen jetzt die Ukraine angreifen. Die Ukraine ist ja nicht über Nacht verloren gegangen, sondern existiert ja schon über 30 Jahre. Ich will damit sagen das die Russischen Soldaten und Offiziere nicht sehr hoch motiviert sein werden. Auch die Russische Bevölkerung scheint mir nicht sehr begeistert. Putins Argumente wie Genozid und Neonazis dürften in die Rubrik Wunschdenken fallen. Wenn sich Ukrainische Freiwilligenverbände Nordische Abzeichen ans Revers heften sind Sie deshalb noch lange keine National Sozialisten sicherlich aber Russenhasser. Aber die Russen/Bolschewiken haben den Ukrainer sehr großes Leid zugefügt. Das vergisst man nicht. Also, wenn die Russischen Verluste steigen(ein abgeschossener Panzer macht 4-5 Tote Russische Soldaten +4-5 Witwen usw.) wird die Armee ganz schnell auf Putin einwirken. Da kann es dann ganz schnell gehen und Putin kriegt die Papiere. Vielleicht kann Er ja bei Frau Faeser als Fachberater anfangen. In welches Fach ordnen wir den diesen Systemkritiker ein Frau Faeser?

    Zur Zeit sieht es so aus, das die nördliche Panzerspitze die Kiew angreift nach Westen abgedrängt wurde. Das dürfte wehgetan haben. Plötzlich werden schon Verhandlungsangebote gemacht. Schön.

  58. Es wurden schon Stimmen laut das Ganze sei möglicherweise ein Deal:
    Der Bär bekommt die Ukraine und der Westen bekommt seine große Kriegsshow samt Ölkrise zur Verteuerung aller Rohstoffe passend in sein Klimaprogramm. Das ist jedoch nicht beweisbar.

    Nebenbei hat der polnische Präsident am 23. Februar eine Vereinbarung getroffen, dass Amerikanische Soldaten, Britische Soldaten, Nordirische Soldaten und Kanadische Soldaten auf polnischem Territorium Waffen benutzen dürfen.

    Jetzt, wo die Krankenversicherungen in Deutschland, wie in den USA, mobil machen, überdimensionale Impfnebenwirkungen beklagen, wird mit Krieg, einem größeren Problem davon abgelenkt.

    Auch in den USA spricht man nun von der „Zweiten Sterbewelle: Indirekter Covid, verursacht durch die Impfungen. Die Versicherungen schließen nun schon höhere Verträge mit Rückversicherungen ab. Beispielsweise hatte eine Versicherung 33 Mio USD Zahlungen im Vorjahr zu leisten, so hatte sie im nächsten Jahr 110 Mio USD Verlust. Diese Versicherungen haben nun Rückversicherungen über 1.5 Milliarden USD abgeschlossen.

    Falls es zu Auszahlungen an die Versicherten kommt und die noch glauben, dass es gut ist geimpft worden zu sein, wird das dann gegen die Leute auch noch verwendet werden. Das wird ihnen aber vorher selbstverständlich nicht gesagt.

  59. Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.
    Die korrupten Regierungen der Ukraine wurden gerade auch von Deutschland immer wieder mit Milliarden gepempert. Warum eigentlich?
    Warum hat die Ukraine jährlich Milliarden erhalten, nur weil sie das Gas in den über ihr Gebiet gehenden Pipelines durchließ, ohne sonst noch irgendetwas dafür zu tun? Wo sind diese Gelder geblieben? In den Taschen der Oligarchen? Das Volk hat davon jedenfalls nichts bekommen!
    Mit aller Macht haben Biden und seine Freunde (nicht die amerikanischen Bürger!) darauf gedrungen, dass die deutschen Gasgeschäfte nicht mit Russland, sondern mit amerikanischem Fracking-Gas getätigt werden sollten. Zum Nachteil für die deutschen Verbraucher. Dass dabei der Boden zerstört wird, interessiert nicht mal die GRÜNEN! Die waren und sind von Anfang an gegen Nordstream 2 gewesen.
    Die Grünen interessiert auch nicht, wenn nun die Preise für Strom und Gas erheblich steigen und den normal verdienenden Bürger stark belasten. Allein die grünen Bundestagsabgeordneten kriegen für ihr Nichtstun einen Haufen Geld und können hohe Energiekosten mit links bezahlen.

    In dieser Krise muss nun auch die dritte Verteidugungsministerin im Amt eingestehen, dass die BW von diesen drei unfähigen Ministerinnen zugrunde gewirtschaftet wurde und eigentlich gar nicht mehr wirksam eingesetzt werden kann – außer in Mali.
    Und wieder einmal spuckt Uschi-Gertrud vdLeyen – von ihrem Vater liebevoll Röschen genannt – große Töne und droht nun auch Putin. Präsident Trump hatte diese kleine Blondine ebenfalls gedroht.
    Sie selbst hätte schon längst wegen ihrer Versäumnisse bei der BW und ihrer korrupten Beschaffungsaufträge sowie kostspieligen „Beraterverträge“ vor Gerichts gestellt werden müssen.
    Nun sitzt sie dank Merkel an der Spitze der auseinanderbröckelnden EU und erhält immer noch 28.000 Euro monatlich plus …..
    Man munkelt ja, dass sie inzwischen eine Damentruppe aufstellen will, mit der sie Putin in die Schranken weisen will. Da müssten sich doch jetzt viele, viele Feministinnen melden und zum Kampf antreten …

  60. Die radioaktive Strahlung in Tschernobyl soll sich deutlich erhöht haben. Wenn Putin, der kleine größenwahnsinnige Irre, die Atomruine als Waffe einsetzt, hoffe ich, dass ihm einer seiner Generäle, der noch einen Funken Verstand hat, eine Kugel in den Kopf jagt!

  61. @Theo65 25. Februar 2022 at 16:54

    „Hallo “ Penner “ Die Ukraine hat im 2.Weltkrieg den Nazis geholfen die Juden zu verfolgen. Ja die müssen wir unterstützen !“
    Ist lannge her
    Wolodymyr Selenskyj kam in der Industriestadt Krywyj Rih in einer russischsprachigen jüdischen Familie zur Welt.

  62. Einerseits haben wir da das wohlbekannte Bemühen der US-amerikanischen Finanzoligarchien, sich jeden irgendwie wirtschaftlich interessanten Winkel der Welt Untertan zu machen. Osteuropa mit seinen immer noch üppigen Rohstoffvorräten ist ein extrem interessanter Winkel der Welt für diese Geldadeligen, und die Ukraine war bis vor kurzem noch eine wichtige Figur auf ihrem Schachbrett. (MANFRED ROUHS)

    Ich weiß ja nicht, ob man westliches oder auch nur amerikanisches „Interesse“ derartig reduzieren kann.
    Was es gibt – im „Westen“ – ist eine konzertierte Aktion aus linken – liberalen bis extremistischen – Ideologemen im politmedialen Bereich einerseits, deren Mehrheit aus neo-bolschewistischem Neusprech und entsprechenden „Theorien“, nicht etwa aus „Russland“ oder China, Paris oder Frankfurt stammt, sondern „Made in USA“ ist: PC, Gendergaga, Feminismus, Antirassismus, linker Konsumkritik (!), und finanzkapitalistischen Globalisierern andererseits.
    Dass diese “Brave New World“ mit nach dem Kalten Krieg auftauchenden neuen Mächten kollidieren würde, war abzusehen, wobei die linke Abschaffung von Nationalstaaten nach außen und Rechtsstaatlichkeit nach innen ausschließlich den Westen betrifft, der kräftig dabei ist, sich und seine zivilisatorischen Grundlagen zu zerstören, indem er seine multikulturelle und lasziv-dekadente Auflösung auch noch mit „antirassistischen“ Kampagnen verschärft und mit potentiell gegnerischen Mächten einen überstaatlichen Migrationspakt schließt (UNO), und damit Millionen nomadisierender Modernisierungsverlierer und -verweigerer aus Afrika und dem Nahen Osten zur Landnahme einlädt!

    Putins russischer Nationalismus dagegen, nur zum Beispiel, wird intern weder von Rechtsstaatlichkeit gezügelt, noch schlägt er sich in einem „Nationalstaat“ nieder, wie ihn wir Europäer kennen (kannten), deren abendländische Geschichte auch im Sinne Hegels gleich der Weltgeschichte war, an deren Rändern immer noch andere Kulturen standen (Gesellschaftskörper im Sinne Toynbees, Kultur-Organismen im Sinne Hegels), die in einer multipolaren Welt, inzwischen ebenfalls zum Teil technisiert, industrialisiert und hochgerüstet, „dem Westen“ auf Augenhöhe gegenüberstehen – ganz wie zu Beginn seiner Entwicklung aus Abwehr des ISlam und Reformation und Aufklärung, und einer weltumfassenden Expansion, beginnend mit der Eroberung der beiden Amerikas und „einem“ immer schon globalen Kapitalismus.

    Die letzten Zuckungen des westlichen Imperialismus als Menschenrechtskolonialismus gewissermaßen mit sogenannten „Demokratisierungsmaßnahmen“, die an den Rändern Russlands, auf dem Balkan und dem Nahen Osten mit inszenierten coloured revolutions und auch militärischen Interventionen stattfanden (und sehr wohl wirtschaftlichen Interessen!), provozierten nachhaltigst Russland, wie „wir“ – vor allem die Ukrainer! – gerade schmerzhaft zu spüren bekommen, und führte auch und gerade zum Siegeszug des ISlam, des einzigen Kulturkreises, der sich eher nicht entwickelt (hat) – und wenn dann zurück …

    Obendrein machten die menschenrechtskolonialistischen Aktionen – zuletzt Irak, Afghanistan, Mali usw. – immer deutlicher, wie schwach tatsächlich der Westen inzwischen ist, ganz egal, für wie mächtig man die „amerikanischen Finanzoligarchien“ halten mag, die ja vor allem in Kumpanei mit einer linksradikalen Kulturrevolution – hierzulande bunt-linksgrün und quer durch alle Blockparteien -, die eigene Abschaffung organisiert.

    Fakt ist, dass „der Westen“ unterhalb der atomaren Schwelle nicht nur Putin kaum etwas entgegenzusetzen hat.
    Westeuropäische Staaten – vorneweg „Deutschland“, „natürlich“! – sind nicht einmal mehr bedingt abwehrbereit, übrigens auch nicht gegenüber der aggressiven ISlampenetration, die uns von den Negativeliten seit Jahrzehnten als „alternativlos“ und als „Bereicherung“ und als „Fluchtbewegung“ vertickt wird!
    Folglich fällt dem Westen jetzt auch nichts außer wirtschaftlichen Sanktionen ein.

    Das heißt nicht ganz: Baerböckin und Co. erklären, an Putin gewandt, dass er sich in der „Weltgemeinschaft“ (als linksradikalem Ideal), „isolieren“ würde, ganz so, als ob der gerade stattfindende Konflikt in China, Indien, Iran, Saudi-Arabien, Brasilien, Somalia, Jemen, Venezuela, Kolumbien, Nordkorea usw. usf. – bei allen Unterschieden der Genannten – irgendjemand wirklich interessieren würde!
    Aber Baerbock und Co. haben noch härtere „Ideen“, zum Beispiel solle der „oberste Gerichtshof“ der Ukraine, der EUdSSR oder wo auch immer, gegen Putin Anklage erheben. Das wäre freilich die ultima ratio, mit zwei möglichen Höchststrafen für Putin: entweder ein Genderseminar bei der grünen Heinrich-Böll-Stiftung oder Aufenthalt im Dschungelcamp, wo dann ein Kevin-Justin oder Erkan stammeln wird, „Ay Alder, isch kenn disch doch …“
    Ob beides mit den Menschenrechten vereinbar ist?

  63. @unbetreutes Denken 25. Februar 2022 at 18:46

    „Die radioaktive Strahlung in Tschernobyl soll sich deutlich erhöht haben. Wenn Putin, der kleine größenwahnsinnige Irre, die Atomruine als Waffe einsetzt,….“
    Dann hat es in 2 Tagen in Sankt Petersburg leuchtenden Schnee.

  64. Fehler wurde m.E. auf beiden Seiten begangen.

    1) Putin mit seinem Groessenwahn moegl. die Grenzen der alten Sowjetunion wiederherzustellen, beginnent mit der Ukraine, die allerdings zu Russland gehoerte.

    2) Der Westen konnte leicht der Ukraine empfehlen, neutral zu bleiben, die Verpflichtung zu unterschreiben kein Natomitglied zu werden, vielleicht haette damit der brutale Einmarsch der Russen vermieden werden koennen und verindert werden, dass viel Porzellan zerbrochen wurde, was schwer zu heilen ist.

  65. jeanette 25. Februar 2022 at 18:41
    Es wurden schon Stimmen laut das Ganze sei möglicherweise ein Deal:
    Der Bär bekommt die Ukraine und der Westen bekommt seine große Kriegsshow samt Ölkrise zur Verteuerung aller Rohstoffe passend in sein Klimaprogramm. Das ist jedoch nicht beweisbar.
    ————————————————————————————————————-
    das kam mir auch schon in den Sinn, ( Staat verdient an MwS ) Ich denke aber bis Montag ist die Sache mit der Ukraine erledigt. Dann haben wir auch keine Kriegsflüchtlinge mehr. Wie heißen die Flüchtlinge dann. Wie hießen die Mitläufer da in Afganistan, die unbedingt mit raus müssen?

  66. wenn man die pro-amerikanische Positionierung dieses Blogs nun inhaltlich komplett über Bord geworfen hat, wäre es dann nicht konsequent, das auch aus den Leitlinien zu entfernen?

  67. Schnellwienix 25. Februar 2022 at 18:39

    Guter Beitrag vom Autor Herrn Rouhs, so sieht es aus. Bei Reitschuster de bin ich für immer raus. Bei Reitschuster de wäre das Thema ebenso gut angebracht, doch Herr Boris Reitschuster ist ein extremer Hetzer gegen Putin, ein U-Boot. Keine Spende für Reitschuster.
    ——————————————
    Reitschuster hat 16 Jahre für das transatlantische Burda-Blatt Focus gearbeitet. Da sollten Sie nicht zu viel erwarten. Reitschuster war während der letzten 2 Jahre P(l)andemie clever, indem er als einer der ersten aus den sog. „Alternativen Medien“ sich an die Spitze der (journalistischen) Coronamassnahmekritiker setzte und damit einen unglaublichen Reichweitenschub verzeichnete. Dazu kamen seine BPK-Auftritte, die er auch geschickt in Szene setzte. Abseits vom Thema Corona unterscheidet sich Reitschuster in anderen Themenbereichen nur in Nuancen von den Mainstreammedien.

  68. ich2 25. Februar 2022 at 18:50

    ja ich mag sein ist lange her. Ich bin theo65 und weil ich gegen die coronaauflagen oder mit Pegida demonstriere nennen mich die Beamtendiktatur Nazi…… Denk mal darüber nach!

  69. Gerald21 25. Februar 2022 at 19:01

    wenn man die pro-amerikanische Positionierung dieses Blogs nun inhaltlich komplett über Bord geworfen hat, wäre es dann nicht konsequent, das auch aus den Leitlinien zu entfernen?
    ——————————–
    Pro Amerikanisch heißt nicht automatisch pro Deep State oder pro NATO. Genauso wie pro Deutschland nicht gleich pro Ampel-Regierung bedeutet. Oder pro Merkel. Eigentlich einfach zu verstehen.

  70. @Theo65 25. Februar 2022 at 19:04

    „ich2 25. Februar 2022 at 18:50

    ja ich mag sein ist lange her. Ich bin theo65 und weil ich gegen die coronaauflagen oder mit Pegida demonstriere nennen mich die Beamtendiktatur Nazi…… Denk mal darüber nach!“
    Spricht nicht für Putin wen er Juden als Nazis beschinft

  71. @ MiaSanMia 25. Februar 2022 at 19:07
    Gerald21 25. Februar 2022 at 19:01

    wenn man die pro-amerikanische Positionierung dieses Blogs nun inhaltlich komplett über Bord geworfen hat, wäre es dann nicht konsequent, das auch aus den Leitlinien zu entfernen?

    ——————————–

    Pro Amerikanisch heißt nicht automatisch pro Deep State oder pro NATO. Genauso wie pro Deutschland nicht gleich pro Ampel-Regierung bedeutet. Oder pro Merkel. Eigentlich einfach zu verstehen.

    ******************

    Danke, dass Sie immer wieder die Geduld aufbringen. Das Problem dabei ist, dass diese anderweitig Begabten meist quer einsteigen, kurz abrotzen und sich sofort wieder verpissen. Trotzdem müssen wir weitermachen.

    🦊

  72. ich2 25. Februar 2022 at 19:19
    @Theo65 25. Februar 2022 at 19:04

    „ich2 25. Februar 2022 at 18:50

    ja ich mag sein ist lange her. Ich bin theo65 und weil ich gegen die coronaauflagen oder mit Pegida demonstriere nennen mich die Beamtendiktatur Nazi…… Denk mal darüber nach!“
    Spricht nicht für Putin wen er Juden als Nazis beschinft

    Auch Juden hier in D gehen zu Pegida und Coronademos, die werden hier auch als Nazi beschimpft. Wo ist der Unterschied?

  73. Zu @ Miasanmia …. kommen Sie mit und erleben Sie selbst , was dort abgeht . Ja … und dann sehen Sie die weinenden 5-6 jährige Kinder , die ihnen sagen ich möchte aber noch nicht sterben !! Manoman … was ist los mit Ihnen ??
    Ja … das gilt auch für die Kinder in Luhansk , Donbass usw. ! Ich bin mit aller Gewalt gegen den Krieg … egal von welcher Seite ! Ich wünsche mir , dass es hierbei kein wenn und aber gibt !!

  74. Theo65 25. Februar 2022 at 19:00
    das kam mir auch schon in den Sinn, ( Staat verdient an MwS ) Ich denke aber bis Montag ist die Sache mit der Ukraine erledigt. Dann haben wir auch keine Kriegsflüchtlinge mehr. Wie heißen die Flüchtlinge dann. Wie hießen die Mitläufer da in Afganistan, die unbedingt mit raus müssen?
    — Ortskraefte! + deren Grossfamilien. Werdet Ihr auch Ukrainer kriegen -all die Menschenverbrenner aus Odessa und deren Sippen. Werdet echt bereichert…..

  75. weil die Nato denkt, die Russen würden sich mit „Regenbogenfarbenen Feenstaub“ verteidigen. hat man Putin erstmal mit knallharten Strafen und Sanktionen von in die Enge getrieben

    passend zum Thema ….Meldung vom 25.2.2022 – 17.54

    Wegen Ukraine-Krieg – Russland vom ESC ausgeschlossen! … klick !

  76. unbetreutes Denken 25. Februar 2022 at 18:46

    Die radioaktive Strahlung in Tschernobyl soll sich deutlich erhöht haben. Wenn Putin, der kleine größenwahnsinnige Irre, die Atomruine als Waffe einsetzt, hoffe ich, dass ihm einer seiner Generäle, der noch einen Funken Verstand hat, eine Kugel in den Kopf jagt!
    ——
    Bei solchen Aussagen frage ich mich immer wieder, wie man solchen Stuss ernsthaft glauben kann. Wieso soll dort die radioaktive Strahlung erhöhen? Bei Merkel im Pfüsigseminar gesessen? Seit dem Unglück ist die Umgebung unterschiedlich stark belastet. Strahlungsfreie/-arme Flächen gehen unvermittelt in Bereiche mit Gammastrahlung über. Mit dem zweiten Satz bringen Sie mich ins Grübeln, ob betreutes Denken manchmal besser wäre.

  77. Waldorf und Statler 25. Februar 2022 at 19:35
    weil die Nato denkt, die Russen würden sich mit „Regenbogenfarbenen Feenstaub“ verteidigen. hat man Putin erstmal mit knallharten Strafen und Sanktionen von in die Enge getrieben

    passend zum Thema ….Meldung vom 25.2.2022 – 17.54

    Wegen Ukraine-Krieg – Russland vom ESC ausgeschlossen! … klick !

    —-Heufiger mal so! Gestern im Russischem Fernsehen beim Soloviev: der kollektive Westen hat gedroht mit Sanktionen aus Hoelle. Auf Russisch -Sankciji s ada der begabte Moderator hat den Namen kurz angepast: Sankciji s zada/ deut.Sankzionen aus dem Arsch….

  78. Nordachse 25. Februar 2022 at 18:28
    Kann mir mal jemand verraten was der Begriff „deep state“ umfasst? Er wurde hier in Kontext mit dem Ukraine Konflikt häufig verwandt. Danke im Voraus.
    ——————————
    Der ganze Mist (wie Gender-Wahn, und Vieles andere) kommt offenbar von mächtigen Leuten in den USA. Die beherrschen zur Zeit wieder den Staat (Biden, usw.), so daß das jetzt identisch erscheint. Aber in der Zeit als Trump regierte, wurde sehr deutlich, daß die amerikanische Regierung und der Deep State nicht identisch sind.
    Niemand kann (mir) sagen, wer genau der Deep State ist, aber man sieht, was er macht. Dabei handelt er gegen die Interessen des amerikanischen Volkes (also gar nicht „America first“), und auch gegen unsere Interessen (Merkel). Mit Hilfe von Großunternehmen und Regierungen wohlgemerkt. Das ist alles eine gewisse Verschwörungstheorie, aber man sieht ja die Auswirkungen.

  79. @OSIm2012 18:50h
    Ihr Beitrag analysiert den gegenwärtigen Zustand des „Westen“ vortrefflich und demaskiert die „Maßnahmen“ als das, was sind: Heuchelei und Bigotterie in Reinstform.

  80. Deep State heisst mit Steuern bestens finanzierter Staat, mit vielen Buerokraten, der diese Mittel einsetzt, um sich bei der Bevoelkerung beliebt zu machen, d,h. zu bestechen um diese Regierung wieder zu waehlen,
    nicht etwa um fuer die Zukunft, auch was Sicherheit anbelangt, geruestet und vorbereitet zu sein.

    Ein Sprichwort besagt, willst du den Frieden – musst du geruestet sein.

  81. @ ich2 25. Februar 2022 at 19:19 | Theo65 25. Februar 2022 at 19:04

    Spricht nicht für Putin wen er Juden als Nazis beschinft

    1. Lernen Sie lesen und schreiben. Nach „Putin“ kommt ein Komma, „wenn“ schreibt sich mit zwei „n“, „beschimpft“ schreibt sich mit „m“ und „p“ nach dem „i“ und an das Ende des Satzes gehört ein Punkt. Fünf Fehler in einem Satz, das schaffen nur wenige.

    2. Putin hat niemanden aufgrund seiner Zughörigkeit zum jüdischen Volke als „Nazi“ bezeichnet. Das tut auch hier niemand. Andererseits kritisiert man auch hier einen Herrn Soros Senior, der bekanntlich im letzten Krieg sich als Nazikollaborateur betätigt und beim Ausrauben seines eigenen Volkes mitgewirkt hat, obwohl er Jude ist. Letzteres ist hierbei jedoch vollkommen unerheblich. Auch ein Herr Marx war bekanntlich Jude und Antisemit.

    Es geht um Verhaltensweisen, nicht um eine Zugehörigkeit – wozu auch immer. Das wird der russische Präsident auch beim Herrn Selenskij, der bekanntlich für die Massaker und Drangsalierungen im Donbass wenigstens mitverantwortlich ist, zumal das von ihm zumindest geduldete Asow-Regiment sich dort entsprechend betätigt hat, so gemeint haben. Die Truppe ist eine menschenverachtende und brutale Ansammlung von Hardcore-Nazis, die von einem Herrn Hitler ganz begeistert sind und sich entsprechend verhält.

    Ich hoffe doch, ich habe mich auch für die etwas schlichteren Seelen unter uns einigermaßen verständlich machen können.

  82. @john3.16 25. Februar 2022 at 18:44

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.

    Das ist ein Märchen. Es gibt keine derartigen Absprachen. Selbst Gorbatshow hat das eigeräumt.
    Es ist festgelegt das jeder seinen Bündnispartner selber wählen kann.
    Wie soll während der UDSSR – Existentz andere Staaten über das Gebiet der Sowietunion entscheiden.

    Russland hat Verträge mi der Ukraine die Besagen sie erhalten Sicherheit ihr unsere Atomwaffen.
    Russland hätte derartige Abmachungen mit der Ukraine abmachen müssen. Haben sie aber nicht.

    @john3.16 25.

    Die korrupten Regierungen der Ukraine wurden gerade auch von Deutschland immer wieder mit Milliarden gepempert. Warum eigentlich?

    Viel ist in den Sarkofark von Tscherobyl gegangen. Weil Russland eben für die Grobschlechtigkeit nicht aufkommt. Dieses Schäden nicht beseitigt oder dafür aufkommt.
    Das ist wegern der frei gesetzten Radioaktivität in unserm Interesse.
    Wenn es einer Ukraine gut geht dann wird sie Kunde in Deutschland. Anschubfinazierung.
    Das System Russland mit Ollegarchen sollte überall überwunden werden. In der Ukraine ist auf dem Weg.
    Zur Zeit hat das System Vorteile weil auch Privates Militär, in den Firmen angesiedelt, tätig ist.

    @john3.16 25.

    Warum hat die Ukraine jährlich Milliarden erhalten, nur weil sie das Gas in den über ihr Gebiet gehenden Pipelines durchließ, ohne sonst noch irgendetwas dafür zu tun?

    Das ist normal da man seinen Grund vermieten kann. Dienstleistungen zu Betreibung verkaufen kann.

    Frau Schwesig, MekPom, hat mit 200000 Euro Einlage 20 Millionen von GasProm für ein Stiftung bekommen. Das ist mehr oder weniger illegal. Aber so wird Politik Käuflich.
    Die Energiepreise sind mit ihren beispringenden Politik nicht umsonst so hoch. Sie vertreten nicht den Bürger. Sie sitzen in Aufsichtsrat von Energieunternehmen, Vertreten ihre eigenen Interessen.

    @john3.16 25.

    In Wahrheit stehen die Russen, deren Sicherheitsbedürfnisse direkt betroffen sind, mit dem Rücken zur Wand.

    Die Ukraine ist ein eigenständiger Staat. Er hat nicht zu entscheiden wer in einem anderen Land an der Regierung ist.
    Die Ukraine hatte Ambitione zur ihr häher stehenden gewachsenen Kultur der Demokratischen wie Europäisch Union.
    Die Ukraine war bis zur Annektierung der Krim und Donbass Neutral. Dann entstad die Ambition der NATO beizutreten.

    Angemerkt: In der Enklave Kaliningrad stehen Atomraketen der Russen, umzingelt von der NATO.
    Wenn die Ukraine Russisch werden würde gibt es direkte Grenzen mit der Nato.
    Russland macht Raketentests mit Atomwaffenfähigen Raketen an der Ukrainisch Grenze.

    Es ist eine Menge Propaganda unterwegs. Muss man zweimal hinschauen. Also auch meines Hinterfragen.

  83. @ Bernhardiner 25. Februar 2022 at 17:52 | Tom 62 16:58h

    Dass der Präsident, der ab 2014 die russische Zivilbevölkerung im Donbass bombardierte, nich Selenskij sondern Petro Poroschenko hieß, macht die Sache nicht besser.

    Danke für die Ergänzung. Sie haben natürlich recht. Herr Selenskij hat sich jedoch sogar im Kiewer Parlament fast wörtlich dementsprechend gleichlautend positioniert, so daß jeder Richter ihm daraus einen Strick drehen könnte, nachdem es im Donbass unter ihm genauso weitergegangen ist wie unter dem Vorgänger.

  84. @ Bernhardiner 25. Februar 2022 at 17:52 | Tom 62 16:58h

    Dass der Präsident, der ab 2014 die russische Zivilbevölkerung im Donbass bombardierte, nich Selenskij sondern Petro Poroschenko hieß, macht die Sache nicht besser.

    Danke für die Ergänzung. Sie haben natürlich recht. Herr Selenskij hat sich jedoch sogar im Kiewer Parlament fast wörtlich dementsprechend gleichlautend positioniert, so daß jeder Richter ihm daraus einen Strick drehen könnte, nachdem es im Donbass unter ihm genauso weitergegangen ist wie unter dem Vorgänger.

  85. @ ghazawat 25. Februar 2022 at 16:55
    „Meine Freunde in Saboroschja wissen davon nichts…ganz normales Leben weiterführen.“

    ob die autofabrik noch teile fuer den luftgekuehlten hecktriebler produziert ?
    „1967: Der Saporoshez wird in die DDR importiert
    Der „Sapo“: Das Auto, das keiner wollte“
    https://www.mdr.de/geschichte/ddr/wirtschaft/verkehr/saporoshez-sapo-auto-pkw-udssr-100.html

    „Die alten Herren waren mit dem Auto äußerst zufrieden,
    haben es zehn Jahre ohne Probleme gefahren. Haben sie es dem Enkel geschenkt,
    stand er spätestens in vier Wochen bei uns in der Werkstatt. Motor kaputt.“
    (Thomas Eggert, Automonteur)

  86. Bedenke 25. Februar 2022 at 20:03

    Es ist eine Menge Propaganda unterwegs. Muss man zweimal hinschauen. Also auch meines Hinterfragen.

    —————————————-
    Ja, daß wir Ihre Propaganda hinterfragen, lieber Ukrainer, davon können Sie gewiss ausgehen. 🙂 🙂

  87. Penner 25. Februar 2022 at 19:30

    Zu @ Miasanmia …. kommen Sie mit und erleben Sie selbst , was dort abgeht . Ja … und dann sehen Sie die weinenden 5-6 jährige Kinder , die ihnen sagen ich möchte aber noch nicht sterben !! Manoman … was ist los mit Ihnen ??
    Ja … das gilt auch für die Kinder in Luhansk , Donbass usw. ! Ich bin mit aller Gewalt gegen den Krieg … egal von welcher Seite ! Ich wünsche mir , dass es hierbei kein wenn und aber gibt !!
    ———————————-
    „kommen Sie mit“…Ohje Sind Sie etwa auch Ukrainer? Ist ja schon ein richtoges Nest hier. 🙂
    Nö lassen Sie mal. Was soll ich in dem Shithole Ukraine?
    Was machen Sie denn jetzt in der Urkaine? Zusammen mit User Bedenke Putin’s Waterloo den Weg bereiten? 🙂

  88. @ Bedenke 25. Februar 2022 at 20:03 | john3.16 25. Februar 2022 at 18:44

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.

    Das ist ein Märchen. Es gibt keine derartigen Absprachen. Selbst Gorbatshow hat das eigeräumt.

    Falsch. Ich habe Ihr schönes Märchen unter der Adresse

    https://www.pi-news.net/2022/02/weltwoche-daily-putin-der-ueberlegene-stratege/#comment-5812821

    anhand von Original-Nachweisen und öffentlichen Reden, einiges davon stammt von NATO-Servern selbst, entsprechend ausführlich widerlegt. Bei Interesse dort nachlesen. Sie verbreiten Lügen. Die NATO steht im Wort und hat es dennoch, und das mehrfach, gebrochen. Es hieß „keinen Zoll weit“. Führende Politiker wie Genscher, Wörner als damaliger NATO-Chef und Baker haben das damals öffentlich bestätigt.

    Es ist festgelegt das jeder seinen Bündnispartner selber wählen kann.

    Das ist zwar nicht falsch. Was Sie aber unterschlagen, ist die Tatsache, daß auch festgelegt worden ist, daß dabei niemand die Sicherheitsinteressen eines anderen Landes einfach übergehen oder verletzen darf, was unter anderem die USA gleich zweimal unterschrieben haben, und zwar 1999 in Istanbul und 2010 auf dem Gipfeltreffen in Astana.

    Die Ukraine ist ein eigenständiger Staat. Er hat nicht zu entscheiden wer in einem anderen Land an der Regierung ist.

    Das hätte Kiew sich überlegen müssen, als es sich dazu entschloß, die Sicherheitsinteressen ihres Nachbarlandes zu verletzen, indem es sich dem Westen als Vasallenstaat hingegeben hat und um jeden Preis in die NATO wollte. Man wußte sehr wohl, was man damit auslösen würde.

    Die Ukraine war bis zur Annektierung der Krim und Donbass Neutral. Dann entstad die Ambition der NATO beizutreten.

    Das ist eine glatte Lüge, zumal der Donbass von den Russen bis dahin nicht annektiert worden ist, während in Kiew eine Marionettenregierung am Werke ist, deren Ursprünge letztlich in dem vom Westen (Soros-NGO, EU, NATO, Pentagon) aus angezettelten Maidan-Putsch zu suchen sind, deren Machenschaften, bis hin zum Massaker von Odessa, alles folgende erst provoziert haben.

    Es ist eine Menge Propaganda unterwegs. Muss man zweimal hinschauen.

    Wie man sieht, haben Sie damit völlig recht, weswegen ich mich versucht gesehen habe, wenigstens etwas davon geradezurücken.

  89. Nordachse 25. Februar 2022 at 18:28
    Kann mir mal jemand verraten was der Begriff „deep state“ umfasst? Er wurde hier in Kontext mit dem Ukraine Konflikt häufig verwandt. Danke im Voraus.

    – – – – – – – – –

    „Deep state“ kann man denke ich auch mit „militärisch-industrieller Komplex“ übersetzen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Milit%C3%A4risch-industrieller_Komplex

    „Popularität erlangte der Begriff durch den US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower, der in seiner Abschiedsrede vom 17. Januar 1961 ausdrücklich vor den Verflechtungen und Einflüssen des militärisch-industriellen Komplexes in den USA warnte.“

    Wobei, das war 1961. Heute müsste man korrekter von einem „militärisch-industriell-medialen Komplex“ sprechen, weil die Verflechtungen mittlerweile auch die wichtigsten Medien der westlichen Länder umfassen.

  90. Bedenke 25. Februar 2022 at 20:03
    @john3.16 25. Februar 2022 at 18:44

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.

    So eine Abmachung hat es nie gegeben. Russland hat eine direkte Grenze zum NATO Mitglied Norwegen und zum NATO Mitglied USA (Beringstrasse). Das ist nur ein Pseudo Argument der Russland Fraktion. Genau genommen läuft jetzt der gleiche Film wie 1939. Ribbentrop läßt sich von Molotow bei den Verhandlungen voll über den Tisch ziehen. Die Bolschewiken erzählen viel, in den Verträgen steht nichts konkretes. Als Hitler Polen angreift erklären England und Frankreich Deutschland den Krieg. Am 17.09.39 marschiert die Sowjetunion in Polen ein. Von England und Frankreich erfolgt keine Kriegserklärung an die Sowjetunion. Am 30.11.1939 überfällt die Sowjetunion ohne Kriegserklärung Finnland es folgt das Baltikum und Bessarabien. Von den Westmächten keine Reaktion. In knapp einen Jahr hat die Sowjetunion sich 6 Länder einverleibt. Mal kurz folgende Frage, als Putin jetzt die Ukraine überfallen hat, gab es da eine förmliche Kriegserklärung? Gibt es überhaupt noch Kriegserklärungen?

  91. Bedenke 25. Februar 2022 at 20:03
    @john3.16 25. Februar 2022 at 18:44

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.
    ————————————————

    “ … Das ist ein Märchen. Es gibt keine derartigen Absprachen. Selbst Gorbatschow hat das eingeräumt. …“
    ——————————————————-
    Auch wenn ich in der Tendenz bei Ihren Ausführungen zu diesem Themenkomplex bin, @Bedenke, muss ich Ihnen in diesem Punkt widersprechen.

    In einem Interview mit der „Bild“-Zeitung sagte Gorbatschow im Jahr 2009, Deutschland, die Vereinigten Staaten und andere Staaten des Westens hätten ihm nach der deutschen Wiedervereinigung – also auch nach den Verhandlungen zum Zwei-plus-Vier-Vertrag von 1990 – versprochen, „dass die Nato sich keinen Zentimeter nach Osten bewegen würde“. Daran hätten sich die Amerikaner nicht gehalten, und den Deutschen sei es gleichgültig gewesen. Dies habe dazu geführt, so Gorbatschow, „dass die Russen westlichen Versprechungen nun nicht mehr trauen“.

    So viel sollte dann doch zur geschichtlichen Wahrheit dazu gehören. Habe nebenbei mir erlaubt, Ihre Namensschreibung und Orthographie in Ihrem obigen Satz ein wenig zu korrigieren, hoffe ich verstoße damit nicht gegen eventuelle Urheberrechte.

  92. @Berlin 59 25. Februar 2022 at 21:19

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.

    So eine Abmachung hat es nie gegeben.

    Falsch. Ich habe Ihr schönes Märchen unter der Adresse

    https://www.pi-news.net/2022/02/weltwoche-daily-putin-der-ueberlegene-stratege/#comment-5812821

    anhand von verlinkten Original-Nachweisen und öffentlichen Reden, einiges davon stammt von NATO-Servern selbst, entsprechend ausführlich widerlegt. Bei Interesse dort nachlesen. Die NATO verbreitet Lügen, denn sie steht im Wort und hat es dennoch, und das mehrfach, gebrochen. Es hieß „keinen Zoll weit“. Führende Politiker wie Genscher, Wörner als damaliger NATO-Chef und Baker haben das damals öffentlich bestätigt.

    Russland hat eine direkte Grenze zum NATO Mitglied Norwegen und zum NATO Mitglied USA (Beringstrasse). Das ist nur ein Pseudo Argument der Russland Fraktion.

    Mir ist das zu billig. Das Argument ist schon anhand der Waffensysteme an den russischen Grenzen, die das Ganze mit sich bringt, aber nun einmal nicht von der Hand zu weisen. Die Häufung ist das Problem; die Menge macht das Gift, wie Paracelsus schon sagte. Auch die Russen haben Rechte, und 1939 und Stalin sind lange vorbei.

  93. @Berlin 59 25. Februar 2022 at 21:19

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.

    So eine Abmachung hat es nie gegeben.

    Falsch. Ich habe Ihr schönes Märchen unter der Adresse

    https://www.pi-news.net/2022/02/weltwoche-daily-putin-der-ueberlegene-stratege/#comment-5812821

    anhand von verlinkten Original-Nachweisen und öffentlichen Reden, einiges davon stammt von NATO-Servern selbst, entsprechend ausführlich widerlegt. Bei Interesse dort nachlesen. Die NATO verbreitet Lügen, denn sie steht im Wort und hat es dennoch, und das mehrfach, gebrochen. Es hieß „keinen Zoll weit“. Führende Politiker wie Genscher, Wörner als damaliger NATO-Chef und Baker haben das damals öffentlich bestätigt.

    Russland hat eine direkte Grenze zum NATO Mitglied Norwegen und zum NATO Mitglied USA (Beringstrasse). Das ist nur ein Pseudo Argument der Russland Fraktion.

    Mir ist das zu billig. Das Argument ist schon anhand der Waffensysteme an den russischen Grenzen, die das Ganze mit sich bringt, aber nun einmal nicht von der Hand zu weisen. Die Häufung ist das Problem; die Menge macht das Gift, wie Paracelsus schon sagte. Auch die Russen haben Rechte, und 1939 und Stalin sind lange vorbei.

  94. Tom62 25. Februar 2022 at 22:05
    @Berlin 59 25. Februar 2022 at 21:19

    Es darf bei allem nicht vergessen werden, dass bei der deutschen Wiedervereinigung von allen Seiten versprochen wurde, dass die NATO sich nicht bis an die russische Grenze ausdehnen darf.

    So eine Abmachung hat es nie gegeben.

    Falsch. Ich habe Ihr schönes Märchen unter der Adresse

    Damals kam schnell und für den Westen völlig überraschend die Deutsche Wiedervereinigung auf die Tagesordnung. Wenn man Genscher damals irgendwelche Fragen zur Nato Osterweiterung gestellt hat dann hat Genscher als Politprofi so geantwortet das er die Wiedervereinigung nicht gefährdet. Unverbindliche belanglose Aussagen. 1990 war die Sowjetunion noch eine Macht. Kaum einer im Westen ahnte oder wollte wissen wie hohl die Sowjetunion zu diesen Zeitpunkt schon war. Wichtig war auch das Polen, Tschechien, Ungarn usw. aus diesen fürchterlichen Sozialistischen Machtbereich nachhaltig und unumkehrbar heraus gebrochen wurde. Und heute, über 30 Jahre später marschiert Russland ohne Kriegserklärung in die Ukraine ein. Und das kann man auch schon sagen, die Ukraine hat sich bis jetzt gut geschlagen, fast alle Angriffe erfolgreich abgewehrt. Wenn die Angriffe weitergehen wird sich Russland wohl durchsetzen aber ihre Ehre haben die Ukrainer schon gerettet. Und Russland steht ziemlich blöd da. Die Vorgänge 1939 und 2022
    kann man sehr wohl vergleichen man kann auch bis in die Zarenzeit zurückblicken. Die Russen machen meistens kein großes Gewese, wenn man schwach ist ist man fällig.

  95. Sehr wohl gibt es nur schwarz oder weiß. Die Ukraine hat das Recht auf Souveränität und wenn Putin die massivste Invasion in Europa seit dem 2. Weltkrieg startet, dann ist er alleine verantwortlich zusammen mit seinen KGB-Freunden.

  96. @Berlin 59 25. Februar 2022 at 22:59

    Damals kam schnell und für den Westen völlig überraschend die Deutsche Wiedervereinigung auf die Tagesordnung. Wenn man Genscher damals irgendwelche Fragen zur Nato Osterweiterung gestellt hat dann hat Genscher als Politprofi so geantwortet das er die Wiedervereinigung nicht gefährdet. Unverbindliche belanglose Aussagen.

    Ebenso falsch, wie sich dies aus meiner oben verlinkten Aufstellung ergibt. Es entspricht westlicher Hybris, daß ein Wort nichts gilt. Das hat auch etwas mit der Sozialisation zu tun und ist schon bei einfachen Leuten zu beobachten gewesen, für uns ehm. DDR-Bürger durchaus ein Schock, daß Versprechungen, oft „aus praktikablen Gründen“, nichts wert waren, man sich darauf also nicht verlassen konnte und somit, manchmal buchstäblich, im Regen stand.

    Die Zusagen, die NATO „keinen Zoll“ über das Beitrittsgebiet hinaus erweitern zu wollen, sind damals durchaus als verbindlich erkannt worden und zwar von den besagten Politikern selber, die dies selbst mehrfach bekräftigt haben. Die Russen bestehen darauf mit völligem Recht, sind um dasselbe aber über dreißig Jahre lang betrogen worden. Sagen Sie mir einen Menschen, der so etwas mit sich machen lassen würde, ohne eines Tages auszurasten – mit Putin konnte man es machen. Das kann nicht ewig gut gehen.

    1990 war die Sowjetunion übrigens im Zustand gravierender Schwäche angekommen, auf jedem Gebiet, weswegen Gorbatschow auf einer schriftlichen Fixierung nicht bestanden hat, was ein Fehler war – ein Zeitfenster, das also durchaus genutzt worden ist. Das ändert aber nichts an dem Sachbestand.

    Und heute, über 30 Jahre später marschiert Russland ohne Kriegserklärung in die Ukraine ein.

    Der Einmarsch ist angekündigt worden, gesetzt den Fall, man würde sich mit den russischen Forderungen, die vor allem auch die von Kiew aus betriebenen genozidalen Geschehnisse im Donbass betrafen, weiterhin nicht auseinandersetzen wollen. Wenn eine Armee einmarschiert, entstehen logischerweise Kriegshandlungen. Es ist als nicht „nichts“ erklärt worden.

  97. Heidewitzka Herr Kapitaen 25. Februar 2022 at 21:40

    War diese Seite nicht einmal pro-amerikanisch?

    pro-amerikanisch heißt aber nicht das man sich mit Verbrechern, Mördern und Gesindel gemein macht.
    pro-amerikanisch hat einen anderen Hintergrung, eine andere Bedeutung, da geht es um ein freies Leben in einer freien Welt. So zumindest mein Verständnis von pro-amerikanisch.

    2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel in der Ukraine investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert und sich auf der Krim ihren Stützpunkt gesichert.

    1948 manipuliert die CIA die Wahlen in Italien, 1950 bombardieren die USA Nordkorea, 1953 stürzen die USA im Iran die Regierung, 1954 stürzen sie die Regierung in Guatemala, 1961 Versuch die Regierung in Kuba zu stürzen „Schweinebuchtinvasion“ es funktioniert jedoch nicht, 1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren, die USA behaupten die Vietnamesen hätten angefangen (Tonkin-Zwischenfall eine bewiesene Kriegslüge) 11 Jahre Krieg und 3 Millionen Toten, 1973 Sturz der Regierung Salvador Allende in Chile und installieren Augusto Pinochet Militärjunta (Es hat eine Art Verschiebebahnhof des Todes nahe Caldera gegeben haben. Über die Schienen wurden die Leichen der Opfer, falls diese nicht sogar noch lebendig waren, an die Küste transportiert und ins Meer geworfen. So verschwanden politische Gefangene und Gegner von Pinochet spurlos. Keine Leichen, keine Spuren. Zurück blieben verzweifelte Angehörige, die bis heute auf die Aufklärung des Schicksals ihrer Verwandten hoffen.) 1979 Unterstützung der Mudschahidin in Afghanistan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt. 1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unterstützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988) gleichzeitig beliefert man beide Seiten mit Waffen. 1986 bombardiert man Libyen. 1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die USA bombardieren den Irak. 1996 sagt die US-Außenministerin Madeleine Albright das es der Preis Wert gewesen wäre das durch das Embargo mehr als 500.000 (Fünfhunderttausend) Kinder gestorben sind. 1999 Die Grünen und Schröder (SPD) machen mit und bombardieren Serbien ohne UNO Mandat (Am 24. März 1999 begannen Nato-Streitkräfte, die Bundesrepublik Jugoslawien zu bombardieren. Es war der erste Kampfeinsatz des Bündnisses – und der erste Kampfeinsatz deutscher Truppen seit 1945. Im serbischen Fernsehen verkündete der Nachrichtensprecher:
    „Guten Abend, meine Damen und Herren. Die feindlichen Aggressoren, die Nato-Luftstreitkräfte, haben gegen 20 Uhr erste Raketenangriffe auf unser Land ausgeführt. In einer ersten Welle der Aggression gegen unser Land hat die Luftwaffe heute Abend Ziele in Priština, Kuršumlija, Užice, Danilovgrad, Novi Sad, Pan?evo und Podgorica beschossen.“
    Es war tatsächlich ein Krieg, nicht einfach ein Konflikt oder eine Operation. Zwischen zwölf- und fünfzehntausend Menschen kamen ums Leben zwischen diesem 24. März 1999 und dem 12. Juni, als Nato-Truppen die umstrittene serbische Provinz Kosovo besetzten. Ungefähr 500 Zivilisten wurden Opfer der Luftschläge. Ob der Angriff gerechtfertigt war, ist bis heute umstritten.). Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan. 2003 Irakkrieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge. 2011 Bombardierung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an. 2011 Syrien die CIA hat eine MIlliarde Dollar investiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen, der Regimewechsel hat nicht funktioniert. 2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert. Obama der Friedensnobelpreisträger hat in 2016 insgesamt 7 Länder bombardieren lassen und zwar Afghanistan, Pakistan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien und Libyen. Agent Orange (Es stört hormonelle Signalwege und führt zu schweren Fehlbildungen bei Kindern. Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Vietnamese Association of Victims of Agent Orange an Spätfolgen von Agent Orange, vor allem an Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Immunschwächen.), sowie die Atombombenabwürfe auf Nakasaki und Hiroshima seinen ebenfalls noch erwähnt.

  98. Überall liest man die Russen werden es erleben, es wird wie Tschetschenien….

    Wer ist mit in Russlands Aufgebot.
    Truppen von Kadyrov.

    Wenn noch Zweifel am Ernst der Operation vorhanden waren.

    Die Ukraine sollte die Kämpfe einstellen das bringt so wenig wie das letzte Aufgebot in Deutschland 45.
    Unsinnig wird das Leid verlängert.

  99. @dr.ngome 25. Februar 2022 at 17:31
    „Jetzt wird auch die Bauwut der letzten zweiJahre in Buntland klar!
    Es wird mit 5 Millionen „Flüchtlingen“ aus der Ukraine gerechnet…
    Alle ein großer Plan?“

    Es waere akzeptabel, wenn ein Austausch 5 Mill Ukrainer, akzeptiert werden solche bis 45 Jahren, gesund mit Ausbildung beginnent mit Berufsabschluss bzw. Abitur, bzw. Studium

    gegen 5 Mill Moslemen, egal woher bevorzugt nach Afrika, ob mit oder ohne D Pass die dafuer zurueck in ihre Herkunftslaender muessen.

  100. Ehrenwerte und im Großen und Ganzen richtige Gedanken, insbesondere was den Sieg der amerikanischen Gasexporteure betrifft. Für Russland jedoch war m.E. Nach jede Option für Verhandlungen mit Aussicht auf Erfolg bei der Wahrung legitimster Interessen im Vorfeld zunichte gemacht worden. Bei friedlichem Verlauf stünden über kurz oder lang noch mehr NATO-Raketen an der Grenze Russlands, würden in dessen Umfeld von Soros und Co. immer wieder „Farbenrevolutionen“ inszeniert, würde das Thema Krim bis zur Kotzgrenze weiter strapaziert werden. Fazit ist jedoch, dass Russland einen riesigen Energiemarkt verloren hat und wir zur Freude Uncle Sams die Zeche bezahlen.

  101. @lorbas 25. Februar 2022 at 17:51
    „2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel in der Ukraine investiert (Victoria Jane Nuland US-amerikanische Diplomatin) und die Russen haben darauf reagiert und sich auf der Krim ihren Stützpunkt gesichert…“
    ————–
    Danke für Ihre Zusammenstellung US-amerikanischer Menschenrechtsverbrechen. Ich habe mir Ihre Ausführungen für meine Unterlagen kopiert. Man kann sie unseren scheinheiligen US-Propagandisten nicht oft genug unter die Nase reiben!

  102. kritischer Leser 26. Februar 2022 at 09:56

    @lorbas 25. Februar 2022 at 17:51

    Zusammenstellung US-amerikanischer Menschenrechtsverbrechen.

    Die Liste lässt leider noch Raum für Ergänzungen und andere Länder fehlen noch.

  103. Dumme Frage, er wurde praktisch gezwungen und gedrängt dazu, das er gar nicht mehr anders konnte !
    Das versteht auch nur, wer zumindest rudimentäre Grundkenntnisse in Geopolitik hat und das sind in der
    „BRD“ mit ihren Politikdarstellern so gut wie keine !
    Wohl am bestens könnte dies der leider schon verstorbene Peter Scholl-Latour erklären, doch selbst
    wenn er noch leben würde, dürfte er mit Sicherheit in keiner „Talk-Show“ oder sonstwo im TV auftreten !

  104. Im Gegensatz zum Beitrag von „KEWIL“, dessen erschreckend fehlende Kenntnisse über aktuelle aber und auch gerade hinsichtlich historischer Gegebenheiten, an Unsinnigkeit kaum zu überbieten sind, ist dieser Beitrag fundiert und beschreibt wohltuend unaufgeregt den Ist-Zustand Russlands aber auch Deutschlands/der EU, das/die außer Dummschwatz nichts zu bieten hat – vielleicht noch eine Lieferung an Schutzhelmen!
    Die Entscheidung des urkainischen Präsidenten, ein „Gespräch“ mit Bärbock abzulehnen, ist nachvollziehbar und sollte dem „Bunten“ Berliner Kabarett eigentlich zu denken geben.

  105. Dieser Krieg ist nach meiner Ansicht schwer einzuschätzen. Jedenfalls ist es viel zu früh zu konstatieren, daß der Krieg den Amerikanern in die Hände spielt und den Russen schadet. Die blutverschmierte Tatze mag das sein, was jetzt im Spotlight steht. Langfristige Folgen sind jedoch schwer zu prognostizieren – außer natürlich, daß es solche geben wird.
    Mir zumindest ist die geostrategische Zielrichtung der Angriffe auf die Ukraine noch unklar.
    Ohne jede Zweifel hat die Putin-Administration die aktuell sichtbaren Folgen auf dem Radar gehabt. Ich gehe davon aus, daß die gesamten direkten Auswirkungen durch die Russen eingepreist waren und damit bewußt und mit vollem Willen in Kauf genommen wurden.
    Daher stellt sich die Frage nach dem Ziel um so mehr. Die banale Erklärung: Unterstützung der beiden Mini-Volksrepubliken oder die zum Framing benutzte Einordnung, die Nazis aus der Ukraine zu vertreiben, greift sicher zu kurz und dürfte nicht einmal in geringem Ausmaß hinter den Militäraktionen stehen.
    Deutlich näher liegt es, anzunehmen, daß Putin die Aktion als Kommunikationsmittel an den Westen benutzt – als großes rotes Ausrufezeichen über dem Gebiet der Ukraine.
    Davon ausgehend würde ich die nächsten Schritte darin sehen, daß die Militärhandlungen rasch zum Erliegen kommen, bilaterale Verhandlungen mit der Ukraine stattfinden und – ohne Wechsel des Personals – Verpflichtungsverträge der Ukraine mit Russland herauspurzeln, welche die wieder engere Anbindung an Russland, wirtschaftlich und politisch, sowie den Verzicht auf jedwede Westbindung zum Inhalt haben. Parallel dazu dürfte die Ukrainische Führung die beiden auf Oblast-Größe erweiterten Volkrepubliken als autonom zu respektieren und diese dadurch in den ukrainischen Staatsverband zurückzukehren haben. Putin wird eine intakte Ukraine ohne viele Schäden hinterlassen mit Preesfotos über eine neue Freundschaft zwischen Selenski und Putin. Dies wäre das best-case Szenario.
    Worst Case wäre die gewalttätige Absetzung der Selenski-Regierung und die Installation einer Marionettenregierung. Das ginge nach hinten los.
    Die NGOs dieser Welt warten bereits darauf die abgesetzten Westbindungpolitiker als volksnahe, bewaffnete Opposition zu untersützen und eine neue „Volksrevolution“ loszutreten und wenn erst einmal der Bilderkrieg im Westen gewonnen wurde ist kein Halten mehr. Dann hätte der Autor recht. Dann wäre das Pokerblatt leer und die Partie verloren.

    Aber kann Putin so blöd sein, das Risiko nicht zu kennen? Kann es wirklich sein, daß im Vorfeld nicht Bereitschaft und Korruptionsaffinität geeigneter ukrainischer Schlüsselfiguren nicht ausgelotet wurden? Bislang neigte Putin nicht zu hasardeurhaftem Verhalten. Ich kann nicht glauben, daß ihm „einfach die Nerven durchbrannten“. Die beiden russophilen Volksrepubliken liegen Russland nicht besonders am Herzen. Er kann kein Interesse an einer zerfledderten, durch seine Schuld zerfledderten Ukraine an seiner Südflanke haben – wohl aber an einem durchaus prosperierenden, intakten, verbündeten Staat der nicht mehr ausscheren wird. Hierzu müssen antirussische Propaganda und prowestliche Infiltration in diesem Staat beendet werden. Das und nur das müsste das Ziel sein, versetzte ich mich in die Lage der russischen Führung. Dann bliebe das Ausrufezeichen über dem ukrainischen Staatsgebiet erhalten und der Westen wäre dauerhaft in seine Schranken verwiesen.

  106. Kaeptn 26. Februar 2022 at 09:15
    Ehrenwerte und im Großen und Ganzen richtige Gedanken, insbesondere was den Sieg der amerikanischen Gasexporteure betrifft.

    da ist noch nichts in trockenen tüchern. bis verladestationen gebaut sind für seetransporte aus usa vergehen mindestens 5 jahre (eher 10, siehe flughafen berlin).
    nun schließen die russen nur einen vertrag ab, wenn er mindestens 30 jahre läuft zu marktüblichen preisen, ansonsten wird die lieferung sofort beendet.
    viele möglichkeiten am verhandlungstisch…..

Comments are closed.