Diese Regierung steht für mehr als Corona und Ukrainekrieg. Sie will die Deutschen dauerhaft umerziehen.

Von MANFRED ROUHS | Wer ein Problem erkennen will, muss zu der Sache, um die es geht, zunächst einmal Abstand gewinnen. Nichts ist dafür so hilfreich wie ein unverstellter Blick von außen, wie ihn beispielsweise Schweizer Medien auf die politischen Verhältnisse in Deutschland werfen können.

Alexander Kissler schreibt für die „Neue Züricher Zeitung“ (NZZ) aus Berlin über Deutschland – und manchmal wundert er sich, beispielsweise über die Bemühungen der „Ampel“-Regierung für einen „Umbau der deutschen Gesellschaft“.

Unsereiner hat ja eher den Eindruck, die rot-gelb-grüne Regierungskoalition sei vollauf ausgelastet mit Corona, dem Krieg in der Ukraine und der Weginflationierung des Euro. Aber nein, die Pläne dieser Regierung reichen weiter. Sie will die Bevölkerung umerziehen – wieder einmal. Dafür nimmt sie Steuergeld in die Hand. Viel Steuergeld, das in Projekte für eine „engagierte Zivilgesellschaft“ gepumpt werden soll.

Dazu bemerkt Alexander Kissler:

„Ist bereits die Zivilgesellschaft ein seltsamer begrifflicher Bastard von Staat und Gesellschaft, die sich in fruchtbarer Spannung gegenüberstehen sollten, so ist die ‚engagierte Zivilgesellschaft‘ vollends ein hölzernes Eisen. Gemeint sind gesellschaftliche Akteure, die im Sinne der derzeit regierenden Parteien agieren und dafür vom Staat bezuschusst werden. Der Staat will sich eine Gesellschaft nach seinem Bilde formen. Letztlich wird der Bürger unter Vorbehalt gestellt.

Dauerhaft förderungswürdig sind in erster Linie jene identitätspolitischen Player, die Kurse anbieten und Seminare zum ‚Kampf gegen rechts‘, gegen den Klimawandel, für Integration und für ‚Vielfalt‘. Eine Extremismusformel, mit der die Initiativen jeder extremistischen Versuchung abschwören müssten, lehnen Paus und Faeser ausdrücklich ab.“

Die neue Umerziehung fängt im Kindergarten an und endet nicht, solange der unter Vorbehalt gestellte Bürger noch lebt und wahlberechtigt ist. George Orwell lässt grüßen.

Kein Wunder, dass der geschasste frühere Präsident des Bundesamtes für „Verfassungsschutz“, Hans-Georg Maaßen, die NZZ als eine Art „Westfernsehen“ wahrgenommen hat. Alexander Kissler hält dem Souverän des deutschen Staates den Spiegel vor und zeigt ihm auf, wie gründlich er degradiert worden ist.

Das geht wahrscheinlich tatsächlich nur von außen, denn jeden, der das innerhalb des Käfigs versucht, gibt die Medienmeute zur Jagd frei.


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Microsoft Windows



Microsoft Office



Office AppleMac



Software Downloads



Fitowatch Warnung

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Wie sagte doch der De-Industrialisierer Habeck in der Erdölraffinerie in Schwedt, wegen dessen und anderer Machenschaften die Arbeiter im Werk demnächst ihre Existenz verlieren könnten und wohl auch werden, so schön:

    „Versuchen Sie, mich nicht als ihren Feind zu sehen.“

    Doch nichts liegt näher als genau das.

  2. auf dem Weg in Richtung Erziehungsdiktatur

    Die „Erziehungsdiktatur“ ist schon längst Realität.
    Nur wird sie sich jetzt für jeden bemerkbar machen, ob man will oder nicht.

  3. Wenn einer, von diesen, von mir bezahlten, Möchtegerns meint, mich erziehen zu müssen, soll er „einlaufen“, ich warte

  4. Der Anblick von diesem Chaotenhaufen ist ausreichend um ein scheiß Wochende einzuläuten,eine Figur schlimmer als die andere,der Versagertruppe würde ein Bad im kühlen Nass sehr gut tun,damit die Birnen etwas klarer werden !

  5. Ich mag den Kissler persönlich zwar nicht und bin dem, was er sagt, gegenüber immer etwas misstrauisch, aber ich muss doch zugeben, dass er vieles klar sieht und es tatsächlich auch gut in verständliche Worte fassen kann. Hut ab!

  6. Das erste mal in meinem schon
    etwas höheren Alter ,der schon länger hier lebenden,
    hab ich heute gelesen,das die
    Polizei ,nach kaputt gestochenen
    Reifen ,Hausdurchsuchungen durchführt.
    Geschehen in einem Brennpunkt-Viertel in Schwerin .
    Opfer waren ukrainische Autos,
    leben tun dort aber auch viele Russen
    andere Ausländer,und Deutsche .
    Über mögliche Täter wird der Mantel
    des Schweigen gedeckt!
    Neue importierte Probleme!

    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/NDR-MV-Kurzmeldungen,appkurznachrichten100.html

  7. Zur Erziehungsdiktatur gehört immer die Verbots- Sanktionierungs und Unterdrückungsdiktatur.

    Das geht so lange bis sich die Bonzen bis zum Stehkragen mit Lebensleistung der Bevölkerung vollgesaugt haben und dann abtauchen.

    Bei der rot-grün- gelb-schwarzen Richtung ist das Chaos vorprogrammiert, daher auch die rasant steigende Bevormundung und Unterdrückung der Untertanen.

  8. Die Leute auf dem Bild gehen noch viel zu weit rechts. Zehn Meter weiter links wäre der richtige Weg.

  9. Es geschehen noch Zeichen und Wunder!
    Ein kleiner Sieg für die Meinungsfreiheit….

    .
    „Landgericht Bremen
    Urteil: Homophobe Aussagen von Pastor Latzel sind keine Volksverhetzung

    Nach umstrittenen Aussagen über homosexuelle Menschen und Gendertheorien hat das Landgericht Bremen den evangelischen Pastor Olaf Latzel freigesprochen. Die Kammer befand die Äußerungen nicht für volksverhetzend, sondern für gedeckt durch Meinungs- und Religionsfreiheit.

    20.05.2022, 13:44 Uhr
    Bremen.Das Landgericht Bremen hat den evangelischen Pastor Olaf Latzel in einem Berufungsverfahren vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen. Die Strafkammer kassierte am Freitag ein Urteil des Amtsgerichtes vom November 2020, das den 54-jährigen Geistlichen wegen abwertender Äußerungen über Homosexualität und Gendertheorien zu einer Geldstrafe verurteilt hatte. Das Landgericht sah keine Hinweise für eine Aufstachelung zum Hass und die Äußerungen Latzels vom Grundsatz der Religions- und Meinungsfreiheit gedeckt.

    Gleichwohl nannte Richter Hendrik Göhner die Wortwahl Latzels befremdlich. „Sie sind kein Beitrag, ein gesellschaftliches Klima zu schaffen, wo alle gut miteinander auskommen“, sagte er. Latzel habe sich aber für die Äußerungen entschuldigt und mit seinen Aussagen nicht auf eine Bevölkerungsgruppe abgezielt. Vielmehr sei es ihm mit Blick auf die Gendertheorie um das soziologische Konzept und nicht etwa um Personen gegangen.“

    https://www.haz.de/der-norden/urteil-homophobie-von-pastor-latzel-ist-keine-volksverhetzung-FIDLIU2KZ7XFBPQIALM7GDROJ4.html

  10. .
    Ist nun
    einmal so.
    Alle Wege der
    linken Weltverbesserer
    führen früher oder später in
    die Diktatur. Und dies ebenso
    zwangsläufig wie notwendigerweise;
    jedenfalls wenn sie nicht beizeiten
    und noch rechtzeitig in ihrem
    idiologischen Furor
    gebremst und
    gestoppt
    werden.
    .

  11. Wie schnell sich Abwärtsspirale in Deutschland dreht, ist unglaublich.
    Die Politik und deren medialen Handlanger versuchen, die Katastrophe, in der
    unser Land steckt, zu vertuschen, aber wer nicht blind durch das Leben geht und das
    Übel sehen will, sieht es auch.
    Unsere Firma ist zum 1.4.2023 verkauft und ich fiebere auf den Moment hin,
    wenn, beim Notar, endlich Alles in trockene Tücher gebracht ist.
    Raus aus dem Hamsterrad des Netto-Steuerzahlers!

  12. Das Photo der Schwerverbrecher erinnert mich an das Auftreten der Schwerverbrecher im genialen Film „Reservoir Dogs“ von Quentin Tarantino. Wer ist Mister Orange ?

    🎥

  13. Umerziehung durch ungebildete schwarz-rot-grüne Pöbelgruppen, die sich die Macht gekrallt haben:

    DAS ist das gewünschte Ergebnis der Dehumanisierungs-Kampagnen zahlreicher Funktionäre der Systemparteien und – vor allem – des GEZ-Zwangs-Fernsehens. Die teils gleichgeschalteten Medien sind heute quasi ERSTE Gewalt (früher nannte man sie VIERTE Gewalt). Sie geben die Meinungen und Direktiven der Pöbelgruppen weiter an die Sofasitzer.

    Zunehmend werden seit Jahren Menschen, die nicht Mitläufer der Systemparteien sind undz. B. nicht an die Klima-Lüge oder die Ukraine-Lüge glauben, als „Rechte“ ausgegrenzt und geradezu dehumanisiert.

    Das Ergebnis dieses Prozesses ist, dass „Rechte“ im Grunde gar nicht mehr als Menschen anerkannt werden, sondern nur noch Hass-Objekt sind.

    Solche Objekte kann man ungestraft diskriminieren, beleidigen, es entsprucht eben dem Kampagnen-Ziel der schwarz-links-grünen Meinungsmacher.

    Diese Hasser und Diskriminierer entwickeln deshalb auch gar kein Schuldgefühl, denn sie verhalten sich so, wie das System es von ihnen offenbar erwartet und wie die Zwangs-Medien es selbst praktizieren: Aisgrenzung Andersdenkender!

    Ich nenne dies verkürzt:
    Das ist der GRÜNE HASS mit Gehirnwäschemodus, der das deutsche System beherrscht und die Unmenschlichkeit zur Maxime macht. Der Mensch als eigenständig denkendes Individuum wird nicht mehr respektiert, selbst sein Körper steht als Impfzwang-Ziel zur Disposition. Wie im Maoismis soll sich der deutsche Einheimsich für die Gesellschaft aufopfern. Wer dies nicht will, der wird öffentlich als „Aasgeier“ beleidigt (so der Maoist und GRÜNE Kretschmer).

    Der „grüne Hass“ und die Geirnwäsche beinhalten alles, was eine zivilisierte Gesellschaft auf Dauer zerstört und zur Abschaffung der Zivilisation samt der Demokratie führt.

    Einige exemplarische Beispiele für die Ziele des „grünen Hasses“, der alle Kartell-Parteien mehr oder weniger stark kennzeichnet:

    Abschaffung der Familie, Gehirnwäsche bereits bei Kindern, Hereinwinken von potentiellen Straftätern, Abschaffung des Heimat- und Nationalgefühls, Unterwerfung der Gesellschaft unter die grün-faschistoiden Ziele wie „Klimaschutz“, Dehumanisierung aller Menschen, die sich dem „grünen Hass“ entgegenstellen, Beleidigung aller Kritiker als „rechtsradikal“ etc.

  14. es geht nicht nur um Umerziehung durch die verrücktesten Politiker/Innen aller Zeiten – Merkel eingeschlossen –
    wir werden von denselben komplett betrogen und verarscht:
    TOP aktuell: News – 20.5.22
    Kopie:
    Headline „Lief gut“ – So rechnet sich Lindner seinen Gipfel schön
    Für zwei Tage trafen sich die Finanzminister und Notenbankgouverneure der führenden Industrieländer auf dem Petersberg bei Bonn. Gastgeber es G-7-Treffens waren zwei Novizen: Bundesfinanzminister Christian Lindner, seit Dezember im Amt, und Bundesbankpräsident Joachim Nagel, der zu Jahresbeginn die Nachfolge von Jens Weidmann angetreten hatte.

    Beide zeigten sich bei der Abschlusspressekonferenz zufrieden mit ihrer Leistung. „Wir dürfen uns ausnahmsweise auch mal selbst loben“, sagte Nagel. Lindner ergänzte kurz und knapp: „Lief gut.“

    Ob es wirklich so gut lief, darüber lässt sich streiten. So gehörte zum obersten Ziel des Treffens, der Ukraine kurzfristig ausreichend hohe Mittel zur Verfügung zu stellen, um den Staatsapparat trotz Kriegs am Laufen zu halten. Die Ukraine braucht das Geld unter anderem, um Renten und die Gehälter von Staatsbediensteten zu bezahlen.

    Im Vorfeld war von einer Größenordnung in Höhe von 15 Milliarden Dollar die Rede, mitunter auch von 15 Milliarden Euro, die für die nächsten drei Monate benötigt werden – fünf Milliarden pro Monat. Heraus kamen lediglich 9,5 Milliarden Dollar, die von den G-7-Staaten bereitgestellt werden.

    Als Misserfolg wollte Lindner das nicht verstanden wissen. „Die Zahlungsfähigkeit der Ukraine ist gesichert“, sagte Lindner. Man unterstütze die Ukraine schnell und umfassend. Für welchen Zeitraum das Geld reichen soll, sagte er nicht. Weitere kurzfristige Sammelaktionen, beispielsweise beim G-7-Gipfel der Staats- und Regierungschefs Ende Juni in Elmau, seien zumindest nicht notwendig.

    Lindner ging sogar so weit, davon zu sprechen, dass das ursprüngliche Ziel auf dem Petersberg übererfüllt wurde. Denn lieber als von 9,5 Milliarden Dollar sprach Lindner von 19,8 Milliarden Dollar, dieser Betrag sei insgesamt für die Ukraine mobilisiert worden.

    Genau genommen hat Lindner beim Gipfel nicht viel erreicht
    Allerdings nicht beim G-7-Treffen der Finanzminister. Denn der höhere Betrag kommt nur zustande, wenn man die bereits vor dem Gipfel zugesagten und zum Teil schon ausgezahlten Mittel des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Höhe 10,3 Milliarden Dollar hinzurechnet.“
    https://www.welt.de/wirtschaft/article238892029/G-7-Treffen-Lief-gut-So-rechnet-sich-Lindner-seinen-Gipfel-schoen.html

  15. @ Marie-Belen 21. Mai 2022 at 11:12

    „Landgericht Bremen
    Urteil: Homophobe Aussagen von Pastor Latzel sind keine Volksverhetzung“

    Selbst wenn aus ausnahmsweise einmal Gerichte das tun müssen, wozu sie eigentlich da sind, nämlich im wahrsten Sinne des Wortes Recht zu sprechen, kommt man in der Links- und Lügenpresse nicht umhin, nachzutreten und mit dem Zusatz „Homophob“ dem Leser das Prädikat unterzujubeln, unter dem er den Pastor Latzel gefälligst zu sehen habe. Auch das gehört zur sich längst nicht mehr nur anbahnenden Erziehungsdiktatur.

    Da ich an den Äußerungen Latzels, die diesbezüglich vollumfänglich von der Lehre der Schrift gedeckt sind, jedoch keine „Homophobie“ – der Definition nach wäre das eine krankhafte unbegründete Angst vor Homosexuellen – erkennen kann, steht die Frage zumindest im Raum, ob innerhalb der ihn verleumdenden inner- wie außerkirchlichen Homosexuellenszene und deren Lobbykreisen selbiger Provinienz nicht viel eher eine Furcht vor Frauen und gemeinhin vor Beziehungen zum weiblichen Geschlecht inclusive dem altbewährten „normativen“ Familienmodell besteht, auf dem jede funktionierende Gesellschaft letztlich beruht.

    Deren Hatz nun beweist eindrücklich, daß Olaf Latzel mit seiner Kritik ins „richtige“ Wespennest gegriffen hat.

  16. saubere Kleidung, Zöpfe bei Mädchen und Fitness bei Jungen , war gestern … klick !

    . . . wie erkenne ich einen Nazi . . . heute

    OT,-….Meldung vom 20. Mai 2022 – 15:30 Uhr

    Rechte Wanderlust

    Für manche Neonazis gibt es nichts Schöneres, als gemeinsam wandern zu gehen. Doch mit Liebe zur Natur hat das wenig zu tun: Dahinter steckt ein bizarrer Ahnenkult…. ganze Meldung über Bezahlschranke … klick !

  17. Der Nanny-Staat ist eine fette Glucke,
    die aus Eigennutz die Bürger erdrückt.
    Apropos Fett:
    https://c8.alamy.com/compde/2hm5a3y/berlin-deutschland-07th-februar-2022-die-designierten-bundesvorsitzenden-der-grunen-ricarda-lang-und-omid-nouripour-kredit-britta-pedersendpa-zentralbilddpaalamy-live-nachrichten-2hm5a3y.jpg
    Frl. Breits Kleid hat einen tiefen „sexy“
    Rückenausschnitt, der kiloweise
    Speck bloßlegt, vorne re. im Bild:
    https://img.welt.de/img/politik/ausland/mobile237588111/3341358657-ci16x9-w1280/sel-jpg.jpg
    Ein geschmackloses Luder im Bundestag;
    wer hinter ihm sitzt wird irritiert. Es
    Provoziert Tuscheln hinterm fetten Rücken,
    damit es sich darüber beschweren kann.

  18. hölzernes Eisen…

    Nennt sich auch GONGO:
    Government
    Organized
    Non-Governmental organization

  19. Mir ist immer noch Rätselhaft , wer diese“ Vögel „alle gewählt hat.
    Wobei eigendlich wurscht ist, wer in einer verwahrlosten Wohlstandsgesellschaft regiert.
    Haupsache die Kohle stimmt, denn wir haben 51%. die anderen 49% haben das zu mqachen was wir sagen. Basta. Das ist die BRD 2022. Herrlich wie der Russe die sogenannten schweren Waffen schon im Vorfeld vernichtet. da liest man nix bei General Rotzheimer den großen Krieger seiner Gnaden.

  20. @ Dichter 21. Mai 2022 at 11:01
    Die Leute auf dem Bild gehen noch viel zu weit rechts. Zehn Meter weiter links wäre der richtige Weg.
    ———————-
    Nutzt nichts, ohne Gewicht schwimmen die wie ein Korken, weil die so Hohl sind.

  21. Dier Umerziehung hat selbst die „Alternative“ erreicht!

    Man mag es bedauern, aber so läuft es halt:
    Auf dem folgenden Foto (unten) aus dem Bundestag sieht man links/mittig die AfD-Fraktionsvorsitzende Frau Dr. Alice Weidel klatschend – sie lassen mehrheitlich den Kriegstreiber und Friedensverhinderer Selensky hochleben. Das ist Massenhysterie vom Feinsten. Sich der Masse entgegenzustellen, das neißt, mutig zu sein. Mit der Masse zu klatschen, das ist weniger anstrengend.

    Wenn DAS nicht mal ein großer Erfolg der Umerziehung durch die schwarz-rot-grüne Kartell-„Elite“ ist, was dann?

    Da muss es nicht großartig wundern, wenn der Sofasitzer ähnlich gehirngewaschen alles abnickt.

    LINK:
    https://img.welt.de/img/politik/ausland/mobile237588111/3341358657-ci16x9-w1280/sel-jpg.jpg

  22. Wie saggten die Linken vor nicht allzu langer Zeit…

    „Wir müssen wieder hassen lernen!“

    Das Foto macht es einfach.

  23. In den Ministerien der Ampel-Koalition und ihren nachgeordneten Behörden sollen 9.600 Mitarbeiter neu eingestellt werden. Nach Abzug der wegfallenden Stellen entstehen so 6.000 neue Stellen in der kommenden Legislaturperiode und bedeutetet einen Anstieg um insgesamt zwei Prozent, berichtet die „Bild“ (Samstagausgabe) unter Berufung auf ein Papier aus Regierungskreisen. Das größte Plus gibt es demnach für Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD).

    Bei ihr entstehen 2.384 neue Stellen, u.a. für BKA, Bundespolizei, aber auch für 422 neue Mitarbeiter im Ministerium. Dieser Stellenzuwachs erfolgt, obwohl das Bauressort aus dem Innenministerium ausgegliedert und wieder eigenständig wird. Neues Personal wird auch im Ressort von Bundesfinanzminister Christian Lindner (1.714 neue Stellen) und bei Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (1.709 neue Stellen) eingestellt. Der Präsident des Steuerzahlerbunds…
    https://www.mmnews.de/politik/182320-ampel-regierung-will-10000

  24. Sie sind nicht nur Erziehungsdiktatoren, sie sind nicht nur Feinde, sie sind Feinde jeglichen Lebens. So tot, so hohl wie sie selbst muss alles und jeder werden.

  25. Nachgedacht 21. Mai 2022 at 10:37

    Wenn einer, von diesen, von mir bezahlten, Möchtegerns meint, mich erziehen zu müssen, soll er „einlaufen“, ich warte

    Das Problem ist, dass diese Verbrecher in Maasanzügen und Nadelstreifen nicht selber einlaufen, sondern andere Bürger einlaufen lassen.

    Die aufgehetzten Bürger kloppen sich gegenseitig und das Pack hat seine Ruhe.

  26. Die „Erziehung“ wird dort aufhören,
    wo der gewisse Wohlstand sein Ende findet.
    Je unzufriedener ein Volk ist,desto weniger
    kommt man noch an, wird gehört.
    Bald werden die Massen auf die Straße drängen,
    und dann wird diesen Politkaspern gezeigt,wo
    alle ein Ende hat.
    Dann gehts rund,und das nicht zu knapp,und
    das ist auch vollkommen nachvollziehbar !

  27. Tom62 21. Mai 2022 at 10:31

    Wie sagte doch der De-Industrialisierer Habeck in der Erdölraffinerie in Schwedt, wegen dessen und anderer Machenschaften die Arbeiter im Werk demnächst ihre Existenz verlieren könnten und wohl auch werden, so schön:

    „Versuchen Sie, mich nicht als ihren Feind zu sehen.“

    Doch nichts liegt näher als genau das.
    ==========================
    wär ich dort arbeiter, ich hätte dort bei seiner rede mit einer mistgabel gestanden

  28. Selbstverständlich wollen uns diese Politverbrecher umerziehen, hin zu braven, dummen folgsamen Sklaven. Und das beginnt schon im Kindergartenalter und endet vor der Bahre.
    Lassen wir uns das nicht gefallen und zeigen wir ihnen die Grenzen auf und dann gehts ab in den Knast mit diesem Dreckspack.

  29. Haremhab 21. Mai 2022 at 13:24
    Da kommt sicher noch mehr. Volkszählung 2022: Vorbereitung für Lastenausgleich? (Zensus)

    https://www.youtube.com/watch?v=Wl9YOFDz140
    ———————
    Sehr guter Beitrag.
    Der Zensus wird tatsächlich nicht stark genug diskutiert.
    Wäre auch bei Pi ein interessantes Thema.

  30. Die Jugend ist doch schon umerzogen. Wenn die Alten wegfallen (oder größtenteils weggespritzt sind), dann ist endgültig Ende. Wer soll denn dieses Land noch retten? 40 Millionen importierte Muslime oder Schwarzafrikaner?

  31. Maria-Bernhardine 21. Mai 2022 at 12:52

    Neue Stellen – Aufplustern der Verwaltung

    Die heutige V. sollte man mal mit der V. zu KAISERS Zeiten vergleichen in Bezug auf Kosten und Effektivität.

    Meine vier Urgroßväter (Handwerker) konnten mit Fleiß und ihrer Hände Arbeit ein eigenes Haus erwerben.

  32. Kuddeldaddeldu 21. Mai 2022 at 11:56

    „China läßt grüßen !
    Wir sind auf einem guten Weg.“

    Stimmt! Habeck hat sich ja als Fan von China geoutet. Es wird abartig in der Zukunft, daher hoffe ich, dass meine Vorhersage vom mittelfristigen Untergang der heutigen BRD eintrifft. Ansonsten ist das deutsche Volk und Europa nicht mehr zu retten.

  33. Wer entscheidet, was ein Zoo in Deutschland
    seinen Besuchern zeigen darf? Tierschützer?
    Nein, ein «Migrantenbeirat»

    Leipzig…
    https://weltwoche.de/daily/wer-entscheidet-was-ein-zoo-in-deutschland-seinen-besuchern-zeigen-darf-tierschuetzer-nein-ein-migrantenbeirat/

    Dahinter steckt der Migrantenbeirat von Leipzig.
    Darin hocken mehrere Moslems u. andere
    ausländische Spaßbremsen, wie Neger u. Mongolen.

    „Die Beirät/-innen des Migrantenbeirat Leipzig“:
    https://www.leipzig.de/hauptnavigation/buergerservice-und-verwaltung/stadtrat/fachbeiraete/migrantenbeirat/die-beiraet/-innen-des-migrantenbeirat-leipzig
    Gruppenfoto u. Einzelfotos in Farbe u. mit Namen usw.

  34. „A. von Steinberg 21. Mai 2022 at 12:38
    Dier Umerziehung hat selbst die „Alternative“ erreicht!
    Man mag es bedauern, aber so läuft es halt:
    Auf dem folgenden Foto (unten) aus dem Bundestag sieht man links/mittig die AfD-Fraktionsvorsitzende Frau Dr. Alice Weidel klatschend – sie lassen mehrheitlich den Kriegstreiber und Friedensverhinderer Selensky hochleben. “

    Ja, das war ein absolut katastrophaler Auftritt!
    Ich bin AfD-Anhänger und -Wähler, seit es sie gibt (2013), war vorher ca. 15 Jahre Nichtwähler!
    Nach dieser krassen AfD-Fehlleistung würde ich die AfD (Stand heute) nicht wählen! )o:)

  35. Also ich kann mit 100%iger Sicherheit sagen, daß KEINE dieser satanischen Figuren mich in irgendeiner
    Weise erziehen kann und ich kann mit 100%iger Sicherheit sagen, daß ich Sie erziehen kann, sobald
    man Sie in meine Obhut übergeben hat !

  36. Weshalb will man eigentlich die alttüddelige
    Verteidigungsmini Lambrecht wirkl. loswerden?
    FDP-Rheinmetall-Agnes hätte man gerne,
    aber sie könnte nicht Nachfolgerin werden,
    sondern wieder jmd. von der SPD. Will man
    den Waffenzauderer Scholz absägen? Dies
    ginge ja auch nicht so einfach. Oder will man
    bloß noch mehr Druck auf Scholz ausüben,
    noch mehr Kriegsgeschrei anzustimmen?

    ++++++++++++++++++++++++++

    ::Zunächst wurde suggeriert, Lambrecht habe den 21-Jährigen mit der Flugbereitschaft der Bundeswehr zu einem Sylt-Urlaub über die Ostertage einfliegen lassen. Erst eine Stellungnahme des Verteidigungsministeriums sorgte für Aufklärung:…

    Rechtlich war das nicht zu beanstanden – Bundesminister dürfen für dienstliche Termine die Flugbereitschaft anfordern und auf diesen Flügen auch persönliche Begleitpersonen mitreisen lassen, wenn die Kosten dafür getragen werden::

    Anm.: ÜBERMUTTER & MUTTERSÖHNCHEN

    ::Nach dem Bekanntwerden dieses Mitfluges erfuhr die „Bild“-Zeitung dann vom Justizministerium, an dessen Spitze Christine Lambrecht in der vorherigen Legislaturperiode stand, dass der Flug nach Schleswig-Holstein nicht die erste Reise von der Politikerin war, auf die sie ihren Sohn mitnahm. Auf sieben Auslandsreisen soll er sie begleitet haben: nach Slowenien, Helsinki, Liechtenstein, Lissabon, Luxemburg, Paris und Prag. Auch das war nicht verboten, da die Kosten stets privat beglichen worden seien. Dazu kommt der achte Flug nach Ladelund im April.

    Doch Anfragen von t-online bestätigen: In Maschinen der Bundeswehr-Flugbereitschaft reiste der Sohn von Lambrecht nur zweimal; am 13. April 2022 nach Schleswig-Holstein und am 7. Juni 2021 beim Rückflug aus Luxemburg, als Lambrecht noch Justizministerin war. Das teilte eine Sprecherin des Justizministeriums t-online mit…

    Auch weitere Minister und selbst Kanzlerin Merkel haben Familienmitglieder in Maschinen der Flugbereitschaft mitgenommen…

    Das Büro der Bundeskanzlerin a. D. teilt auf t-online-Anfrage mit, dass zu Terminen der damaligen Kanzlerin keine Familienmitglieder mitgereist seien. In den Urlaub nahm Merkel jedoch ihren Ehemann Joachim Sauer mit.

    Für diese Urlaubsreisen nutzten beide auch gemeinsam die Flugbereitschaft, denn: „Die Bundeskanzlerin a. D. war immer im Dienst, Urlaub eingeschlossen“, so eine Sprecherin. Sauer seien die Kosten dafür gemäß den Richtlinien in Höhe des Normaltarifs der Lufthansa in Rechnung gestellt worden, und er habe die Beträge beglichen.

    Auch das Auswärtige Amt bestätigt Familienmitflüge…::
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_92221038/die-mitfluege-von-christine-lambrechts-sohn-waren-kein-einzelfall.html

    Bärbock reist bestimmt lieber alleine,
    ohne ihren Ehemann, zu ihren ukrain. Nazis:
    https://twitter.com/safe_ID35/status/1525689714388484096/photo/1
    (Schrieb die Doofe wirkl. auf Twitter!)

  37. Interview mit Saad Sherida al-Kaabi „Zeit heilt alle Wunden“ – Was Katars Energieminister zur Unabhängigkeit von russischem Gas sagt…
    „So wie die Abnehmer eine Diversifizierung ihrer Bezugsquellen wollen, legen wir Wert auf eine Diversifizierung unserer Abnehmer. Ich möchte nicht all unser Gas nach Deutschland verkaufen“, sagte er dem Handelsblatt.
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/interview-mit-saad-sherida-al-kaabi-zeit-heilt-alle-wunden-was-katars-energieminister-zur-unabhaengigkeit-von-russischem-gas-sagt/28364444.html

  38. Transhumanismus

    Wird ein Menschenkind geboren
    würd‘ man am liebsten statt der Ohren
    zwei Antennen ihm aufpflanzen,
    soll damit nach Pfeifen tanzen
    derer, die sein Programm gestalten
    und es dann wie ein Haustier halten.
    Wenn es dann nicht gehorchen will,
    schaltet’s ab der Gates, der Bill.

    War das Kind doch artig immer,
    querer Denker nie und nimmer,
    dann steigt es auf in hohe Sphären,
    wo nur die Gutmenschen verkehren,
    die im Leben niemals schnallen,
    dass sie den Mächtigen gefallen,
    weil sie nach den Programmen leben,
    die von denen vorgegeben.

    Treffen die mal auf Quergedanken,
    die bringen ihr Programm ins wanken,
    dann werden die Programmgestalter,
    wie ein normaler Haustierhalter,
    den Gutmenschen halten devot
    mit Peitsche, Spielen, Zuckerbrot.
    So lassen jetzt schon ohne Chips,
    Menschen ausschalten ihren Grips.

    Dass Menschen laufen nicht im Zaum,
    verzeih’n die Programmierer kaum,
    lassen dabei sich nicht aufhalten
    Fehlprogrammierte auszuschalten.
    Wird eingeengt das geist’ge Joch,
    mit analogen Mitteln noch,
    die seh‘ zurecht ich heut‘ schon an
    als nicht so wenig transhuman.

  39. @ Willi Kammschott 21. Mai 2022 at 17:33

    Ja, das war ein absolut katastrophaler Auftritt!
    Ich bin AfD-Anhänger und -Wähler, seit es sie gibt (2013), war vorher ca. 15 Jahre Nichtwähler!
    Nach dieser krassen AfD-Fehlleistung würde ich die AfD (Stand heute) nicht wählen! )o:)

    ————————–

    Es geht mir ähnlich wie Ihnen: Auch ich halte der AfD seit 2013 die Treue und habe sie seitdem in hunderten, wenn nicht tausenden Leserkommentaren auf so viele Portalen verteidigt. Aber das war eine so düstere Stunde der Parteigeschichte, dass es mir rückwirkend übel wird und ich mir das Video gar nicht mehr ansehen möchte. Einen solchen Schweinehund und Schwerverbrecher zu bejubeln anstatt geschlossen den Saal zu verlassen. Geht’s noch!


  40. Früherer deutscher Botschafter in Moskau: Putin will Flüchtlingskrise provozieren

    AFP – Vor 46 Min.

    Der langjährige deutsche Botschafter in Russland, Rüdiger von Fritsch, wirft Moskau vor, die durch den Ukraine-Krieg verursachte globale Versorgungskrise und die dadurch drohenden Fluchtbewegungen als Mittel der Kriegsführung zu nutzen.
    „Wladimir Putin versucht gezielt, Hungerkrisen im Nahen Osten und in Nordafrika zu erzeugen“, sagte von Fritsch im Berliner „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe) über den rusischen Staatschef.
    Deshalb hindere Russland die Ukraine am Getreide-Export und bombardiere sogar Getreidesilos.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/fr%C3%BCherer-deutscher-botschafter-in-moskau-putin-will-fl%C3%BCchtlingskrise-provozieren/ar-AAXzBZh

    Hatte das schon hier vermutet.

  41. Das Bild weckt Assoziationen:

    Feme= laut Duden:

    1. besonders in Westfalen mittelalterliches Sondergericht
    für besonders schwere Straftaten.

    2. gerichtsähnliche Versammlung, die über die Kaltstellung
    politischer Gegner entscheidet.

  42. @ Wuehlmaus 22. Mai 2022 at 00:50 | Willi Kammschott 21. Mai 2022 at 17:33

    Ich war genauso entsetzt und schließe mich dem vollumfänglich an. Das war auch der letzte Anlaß, aus dem ich die AfD diesmal nicht gewählt, sondern mich der Partei der Nichtwähler angeschlossen habe – einfach deswegen, weil es nach derartigen Vorkommnissen schon aus ethisch-moralischen Gesichtspunkten für mich nichts (mehr) zu wählen gibt. Ich hatte der Partei allein deswegen Tausende an Stimmenverlusten vorausgesagt, und genauso ist es in beiden Landtagswahlen in SH und NRW dann auch gekommen, wenngleich dort auch noch andere Gründe mitgewirkt haben. Eine Alternative, die keine ist, und bei der ganze Fraktionen mit den Wölfen heulen, wenn es eigentlich darauf ankäme, Gesicht zu zeigen, braucht niemand.

    Wer mit solchen Leuten paktiert und ihnen „standing ovations“ darbietet, die in der Heimat gerade erst 11 Oppositionsparteien verboten und zahllose Sender dichtgemacht haben und ihrerseits mit Faschisten zusammenarbeiten, waschechten Nazis, gegenüber denen die aus der NxD ein Kindergartenverein sind, mit dessen Demokratieverständnis kann es nicht sehr weit her sein; bei Leuten, für die je nach Vorliebe es offenbar „gute“ und „böse“ Nazis gibt, ist es jetzt schon höchstens noch als opportunistisch zu werten.

    Das geht auch in Richtung Berlin sowie Brüssel, die unter anderem auch mit Macht den Anschluß der Ukraine an die EU betreiben: wenn denen kein Widerstand mehr entgegenschlägt, das Vetorecht einzelner Staaten in der EU gekippt ist (wie es gerade angestrebt wird) und diese Verbrecherbande (die die „Menschenrechte“ wie eine Monstranz vor sich herträgt) endlich freie Hand hat, zu tun was immer sie will, dann wehe uns allen. Wenn die letzten Masken fallen, ist es bereits zu spät. Für die sind wir alle nur Verfügungsmasse. Nur zur Erinnerung:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Jean-Claude Juncker, EU-Kommissionspräsident

    zitiert in: in Die Brüsseler Republik http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.

    „Wenn es ernst wird, muss man lügen.“

    Derselbe, in: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/a-761509.html

    Damals war der Spiegel wenigstens noch halbwegs lesbar. Das nur am Rande.

  43. Wuehlmaus 22. Mai 2022 at 00:50 Tom62 22. Mai 2022 at 10:07

    Die ganze AfD-Fraktion hätte entweder erst gar nicht an dieser Verbrecherverherrlichungssitzung teilnehmen dürfen oder- vielleicht noch besser- hätte beim Auftritt dieses Kriegsverbrechers demonstrativ den Saal verlassen MÜSSEN! Aber sich diesen Dreck anzuhören und sich dann auch noch durch „Standing Ovations“ in die Phalanx der applaudierenden Schwachköpfe und Kriegsverherrlicher einzureihen- das war das Allerletzte und die schlechteste aller Möglichkeiten!! Ich bin überzeugt davon, daß das der AfD sehr viele Stimmen und noch mehr Sympathien gekostet hat!
    Im Moment weiß ich tatsächlich noch nicht, wen oder was ich bei künftigen Wahlen wählen würde, z.B. bei der im nächsten Jahr anstehenden LTWahl hier in Bayern. Bis zu den Zeiten von Edmund Stoiber war ich seit frühester Jugend überzeugter CSU-Wähler, zu Zeiten eines FJS wäre jahrzehntelang gar nichts Anderes vorstellbar gewesen, aber jetzt…………. *Absolute Ratlosigkeit!* )o:)

  44. @ Willi Kammschott 22. Mai 2022 at 10:56 | Wuehlmaus 22. Mai 2022 at 00:50 | Tom62 22. Mai 2022 at 10:07

    Danke für die Replik, der ich natürlich nur vollständig zustimmen kann.

    Die ganze AfD-Fraktion hätte entweder erst gar nicht an dieser Verbrecherverherrlichungssitzung teilnehmen dürfen oder- vielleicht noch besser- hätte beim Auftritt dieses Kriegsverbrechers demonstrativ den Saal verlassen MÜSSEN! Aber sich diesen Dreck anzuhören und sich dann auch noch durch „Standing Ovations“ in die Phalanx der applaudierenden Schwachköpfe und Kriegsverherrlicher einzureihen- das war das Allerletzte und die schlechteste aller Möglichkeiten!!

    In Wahrheit war das gar keine Möglichkeit, sondern eine Unmöglichkeit, die man mit einer klaren Geste umgehen hätte können und zwingend auch müssen. Sicherlich wäre die AfD als Buh-Mann dargestellt worden. Das aber wird sie sowieso. So ist eine geradezu epochale Chance verspielt worden, sich vor aller Augen tatsächlich als Alternative mit Charakter und Mut darzustellen, die an diesem Kriegsgeschrei nicht nur nicht mitmacht, sondern auch die im Hintergrund agierenden Kriegstreiber in die Schranken weist, auch dadurch, indem sie Roß und Reiter klar benennt. Wir brauchen keine Wendehälse und Opportunisten, wir brauchen eine Alternative, die diesem Namen wieder gerecht wird.

    Statt dessen klatscht man im Verein mit dem korrupten Altparteienblock nicht nur einem Kriegsverbrecher Selenskij, der sein eigenes Volk verheizt, stehend Beifall und läßt sich von ihm am Nasenring durch die Manege ziehen. Warum das? Um nur ja nicht aufzufallen? Selbst der Preis dafür, nicht aufzufallen, wäre mir zu hoch gewesen. Und ja, die Verluste in SH und NRW waren auch aus dieser Perspektive mehr als nur verdient. Will die AfD in meinen Augen wieder wählbar werden, wird sie an der Stelle (und nicht nur an der) deutlich kehrt machen müssen, statt über einzelne Parteifreunde herzufallen, die das anders sehen als der Transatlantiker-Trupp als Fünfter Kolonne von EU, NATO und CIA das haben will, der nach Meuthens Weggang noch immer innerhalb der Partei sein Unwesen treibt.

    Und nein, das wird nicht mit „wir haben uns endlich wieder alle lieb“ zu kitten sein, denn das wäre die nächste Lüge, der man damit nachliefe.

  45. Tom62 22. Mai 2022 at 12:41
    Stimmt, der Buhmann ist sie sowieso, daran hätte sich auch nichts geändert, wenn man dem Kriegsverbrecher Selenski öffentlich durch Auf-die Knie-fallen oder Auf-dem-Bauch-rutschen gehuldigt hätte oder ihm eine Ehrenmitgliedschaft in der AfD angeboten hätte!

    Die Afd kann ALLES machen, was man sich nur vorstellen kann, in den Augen des Journalumpen-Gesindels ist sowieso ALLES falsch!
    Dann muß man sich eben endlich ausschließlich auf mögliche zusätzliche Wähler konzentrieren, und da führt an Leuten wie z.B. Björn Höcke kein Weg vorbei!

    Warum man z.B. in NRW nicht schon vor Jahren Guido Reil aufgestellt und aufgebaut hat, anstatt ihn in diese Sinnlosveranstaltung EU-Parlament wegzuloben, werde ich nie mehr verstehen…!

    „….das wird nicht mit „wir haben uns endlich wieder alle lieb“ zu kitten sein,…“
    RICHTIG!

  46. ARD greift durch: Nächste Flop-Serie fliegt aus dem Programm

    In „Legal Affairs“ verkörperte Lavinia Wilson eine Medienanwältin namens Leo Roth, die etwa Persönlichkeitsrechte eines Fußballstars schützen oder Rechtspopulisten das Handwerk legen wollte.

    https://www.chip.de/news/ARD-zieht-bei-naechster-Flop-Serie-Notbremse_184266768.html

    Naja, eventuell sind die GEZ-Zuschauer doch schon langsam überfüttert mit all den propagandagefüllten Themen im ÖRTV.

  47. Diese Regierung hat angesichts der zwergenhaften Stimmenanteile der einzelnen Parteien allenfalls eine rechnerische Mehrheit für eine Regierungsbildung und Verwaltung des Landes. Irgendwelche großen Umbauarbeiten an unserem Land sind überhaupt nicht demokratisch legitimiert. Das Symbolfoto zeigt ja den jämmerlichen Haufen, der dort an der Hafenkante entlangschleicht; die Esken ausgerechnet voran.

Comments are closed.