Von MANFRED ROUHS | Die umstrittene Publizistin und Politologin Ferda Ataman wird neue Antidiskriminierungsbeauftragte der Bundesregierung. Damit wird der Bock zum Gärtner gemacht, meint der Psychologe Ahmad Mansour.

Denn Ferda Ataman diskriminiert am liebsten Deutsche, deren Bezeichnung als „Kartoffeln“ sie in einer Kolumne im „Spiegel“ nicht selbst verwendet, aber verteidigt hat. Sie führt sich als Sprachpolizistin auf und ist Mitglied eines Journalistenvereins, der im Rahmen eines Glossars Begriffe wie „Ehrenmord“, „muslimischer Antisemitismus“, „politischer Islam“ und sogar „Integration“ als rassistisch auf den Index setzt.

Das heißt: Im politischen Milieu der Ferda Ataman werden politische Gegner, die solche Begriffe verwenden, also z.B. von Zuwanderern Integration einfordern, Ehrenmorde verurteilen, muslimischen Antisemitismus anprangern und den politischen Islam kritisieren und dessen Strukturen in Deutschland aufdecken, allen Ernstes als vermeintliche Rassisten wahrgenommen.

Ihr schräges Weltbild zieht nun ein ins Bundesministerium des Inneren einer Nancy Faeser, die noch im Jahr 2021 einen Gastbeitrag für das Magazin „Antifa“ beigesteuert hat, das Gewalt als Mittel politischer Auseinandersetzungen zu legitimieren versucht, und die jetzt vorgibt, Recht und Gesetz in Deutschland verteidigen und nicht etwa von oben zerstören zu wollen.

Diese offizielle Version der Ampelregierung, Wahrer und nicht Zerstörer von Recht und Gesetz zu sein, ist mit der Personalie Ferda Ataman noch etwas weniger glaubwürdig geworden. Der Fall hilft, das politische Berlin zu entlarven. – Wenn doch die Leute nur hinschauen würden!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Microsoft Windows



Microsoft Office



Office AppleMac



Software Downloads



Microsoft Reseller

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

151 KOMMENTARE

  1. „Die umstrittene Publizistin und Politologin Ferda Ataman wird neue Antidiskriminierungsbeauftragte der Bundesregierung. Damit wird der Bock zum Gärtner gemacht, meint der Psychologe Ahmad Mansour.“

    Ferda Ataman, Ahmad Mansour … Der Drops ist doch gelutscht.

  2. .
    .

    Moslemischer Terror ist in diesem
    .
    BRD-Regime erwünscht und wird gefördert.. ..

    .
    Dieser Moslem-Terror soll uns als vielfältig und Bereicherung verkauft werden. Jede Woche werden weitere tausende Moslems aus Afghanistan und anderen Moslem-Länder geholt. Die Auswüchse sehen wir in Holland, Schweden, Belgien, England, Italien (aktuell am Gardasee), Dänemark, Frankreich.. DE.. ganz Europa..
    .
    Die gewalttätige Umvolkung geht jeden Tag mit Volldampf weiter!

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Ampel kehrt Problem
    .
    des Islamismus unter den Teppich“

    .
    Islam-Expertin Susanne Schröter sieht ein hohes Gewaltpotenzial
    .
    .

    Debatte
    .
    „Die Bundesregierung vernachlässigt
    .
    das Problem des Islamismus“

    .
    Susanne Schröter wirft der Bundesregierung zu wenig Engagement im Kampf gegen den Islamismus vor
    .
    https://www.juedische-allgemeine.de/politik/die-bundesregierung-vernachlaessigt-das-problem-des-islamismus/
    .
    Juden und Europäer werden in Europa nicht mehr sicher sein.
    .
    .

  3. Die umstrittene Publizistin und Politologin Ferda Ataman wird neue Antidiskriminierungsbeauftragte der Bundesregierung. Damit wird der Bock zum Gärtner gemacht, meint der Psychologe Ahmad Mansour.

    Es soll Metzger geben, die ihren Fleisch- und Wurstvorrat von einem Rudel Dobermännern bewachen lassen.

  4. Es wird eine Zeit kommen , da werden wir die Migranten in ihren Ländern zurück führen . PS: Die uns den Schlamassel eingebrockt haben , werden für ihr Handeln einen massiven Preis bezahlen müssen.

  5. Pferda passt doch zu 100% zu dem Rest des politischen Abfalls in diesem Land . Damit ist doch alles gesagt .

  6. Blackwater 18. Juni 2022 at 17:33

    Es wird eine Zeit kommen , da werden wir die Migranten in ihren Ländern zurück führen . PS: Die uns den Schlamassel eingebrockt haben , werden für ihr Handeln einen massiven Preis bezahlen müssen.
    —————————
    Wann soll das sein? Dieser Zeitpunkt ist längst überschritten.
    Und die uns den Schlamassel eingebrockt haben sind entweder längst tot (Politiker der 60er) oder haben sich abgesetzt (Neue Rattenlinie).

  7. @ Blackwater

    „Es wird eine Zeit kommen , da werden wir die Migranten in ihren Ländern zurück führen . PS: Die uns den Schlamassel eingebrockt haben , werden für ihr Handeln einen massiven Preis bezahlen müssen.“

    Klingt traumhaft. Bleibt aber nicht mehr viel Zeit.

  8. Diese Schreckschraube passt genau auf den Posten ,daß Sie mal in eine Situation kommt wo ihr sexuelle Gewalt oder Vergewaltigung droht,ist sehr unwahrscheinlich.Einfach eine abstoßende, vertrocknete, frustierte fiese Fregatte

  9. Das passt alles in den Untergang Deutschlands.
    Wann merken die Arbeitssklaven,daß sie nur noch
    für andere arbeiten gehen und diese damit pampern.
    Ja und der Islam wird doch von allen Seiten gestützt,
    und hoffiert,selbst vom Zentralrat der Juden.
    Milliarden für die Ukraine und Almosen,sowie Spenden
    für das Ahrtal,wem das bisher nicht aufgefallen ist.
    Lebensmittel für die Ukraine und der arme Deutsche
    kann sehen wo er bleibt,wir sind schliesslich ein reiches Land !

  10. Blackwater 18. Juni 2022 at 17:33
    Es wird eine Zeit kommen , da werden wir die Migranten in ihren Ländern zurück führen .

    Vergessen Sie das einfach.

  11. Wintersonne 18. Juni 2022 at 17:18
    […]
    Ferda Ataman, Ahmad Mansour … Der Drops ist doch gelutscht.

    Schon bemerkenswert, dass man sich inzwischen als Deutscher von Migranten erklären lassen muss, was man als Deutscher in seinem Land denken, sagen und tun darf.
    Es zeigt wie wirkmächtig die Reeducation war und immer noch ist.

  12. „Kartoffeln“ ist aber nicht Gendergerecht! Wenn es die Kartoffeln heissen soll, fühlt sich der Kartoffel genderrechtlich diskreminiert.

    Also, wenn schon Antidiskreminierungsbeauftragte, dann auch bitte mir korrekter Sprache.

  13. Es weiß doch mittlerweile jeder, dass man in der antideutschen/antiweißen BRD

    straflos Deutsche bzw. Weiße beleidigen, diskriminieren, demütigen oder gegen sie hetzen darf.

    Man kann als PoC sogar seine gesellschaftliche oder politische Karriere fördern wenn man ordentlich gegen Deutsche hetzt. Das deutsche BRD-Establishment sieht so etwas gerne und fördert dann solche PoC’s.

    Die Deutschen sind in diesem Shithole aus Sicht des BRD-Establishments doch der Letzte Dreck der nur noch als Arbeits- und Steuerknecht in diesem BRD-System vorübergehend geduldet wird.

    Aber der Masse der Deutschen gefällt das noch, die werden dann ganz doll weinen wenn ihre geliebte BRD absehbar zusammenbricht.

  14. Auch hier wieder das Zitat nach W. I. Lenin:

    Schlimmer als der, der nicht sehen kann, ist der, der nicht sehen will.

  15. In der Politik nur noch alte Alleinzerziehende und alte Jungfern.
    Dann klappt es auch mit der Sprachpolizei.

    Die Familie Ataman kommt ursprünglich aus Griechenland wanderte aber aus der Türkei hier ein.
    Sieht aus als wurden die aus Griechenland vertrieben. Die Griechen hassen die Türken.
    Die Eltern waren aber vorher schon aus Spanien geflohen.

    Die Dame Ataman sollte besser FLUCHTMINISTERIN werden, das haben wir hier noch nicht, das sind ja ihre Familien-Gene immer auf der Flucht.
    Nationalität der Großeltern? In diesem Kartoffelland noch unbekannt.

  16. Amos 18. Juni 2022 at 17:04
    Cäsar Cakigula hatte sein Pferd zum Konsul ernannt.
    —————————–
    Caligula hat sein Pferd zum Senator gemacht, nicht um das Volk sondern den Senat zu beleidigen, das römische Parlament. Faeser will mit der Ernennung von Ataman sicher nicht den Bundestag beleidigen. Im Übrigen kann man rückgratlose Schmierpilze auch nicht beleidigen.


  17. .
    .

    Der grüne FANATISMUS kennt keine Grenzen.
    .
    Wichtigen Wald abholzen für Klimarettung!!!!..
    Irrsinn!!
    .
    Rot/grüne Klima-Fanatiker wollen sogar wertvollen und ökologisch wichtigen Wald abholzen.. Das ist völlig krank!
    .
    Mich würde nicht wundern, wenn Grüne bald festlegen mit Menschen/Kritikern zu heizen die gegen den grünen Klimawahnsinn sind..

    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Windräder statt Märchenwald:
    .
    Ist das Kunst, oder kann das weg?

    .
    Noch im Herbst pflanzte die Documenta-Leitung Eichen im märchenhaften Reinhardswald bei Kassel, um das Klima zu retten. Nun soll der Wald Windrädern weichen, die das Klima noch besser retten. Ein Musterbeispiel für die Absurdität der deutschen Energiewende.
    .
    In Nordhessen, in der Mitte Deutschlands, liegt eines der grössten zusammenhängenden Waldgebiete Mitteleuropas, der als «Märchenwald» bekannte Reinhardswald. Die Deutschen und ihr Wald – das ist ein geschichtsträchtiges Thema, bei dem nationale Identität, historische Mythen und politisierte Romantik wichtige Rollen spielen. Auch Untergangsszenarien zählen dazu: etwa das als endzeitlich wahrgenommene Waldsterben in den achtziger Jahren oder die apokalyptischen Klimawandelprognosen heute.
    .
    Im Reinhardswald befindet sich nicht nur die weithin als «Dornröschenschloss» bekannte Sababurg, sondern auch ein historischer Tierpark, ein sich selbst überlassenes Urwaldareal und etliche jahrhundertealte Eichen. Die rund 200 Quadratkilometer grosse geschlossene Waldfläche ist für die Artenvielfalt von grosser Bedeutung, sie beherbergt etwa seltene Wildkatzen und Populationen weissen Rotwildes oder gilt als «Trittstein»-Biotop für wandernde Luchse.
    .
    In diesem Frühjahr haben die nordhessischen Behörden der Errichtung eines Windparks mit mindestens achtzehn 240 Meter hohen Windanlagen mitten in diesem Waldgebiet zugestimmt, was weithin Bestürzung ausgelöst hat.

    .
    https://www.nzz.ch/feuilleton/windraeder-statt-maerchenwald-deutschlands-absurde-energiewende-ld.1680906

  18. Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 17:48
    Blackwater 18. Juni 2022 at 17:33

    Es wird der Tag kommen, an dem die Migranten freiwillig in ihre Heimatländer zurückgehen werden,

    aber nicht weil Deutsche sie dazu zwingen werden, sondern weil die Lebensbedingungen ihren Heimatländern mit guten Beziehungen zu Russland und China dann geradezu paradiesisch sind im Gegensatz zu den katastrophalen Lebensbedingungen im Shithole BRD (mit ständigen Blackouts, fieren im Winter, Nahrungsmittelzuteilungen, zeitweiliger Hungerphasen, usw.).

  19. Wintersonne 18. Juni 2022 at 17:18
    Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 17:51

    Ferda Ataman, Ahmad Mansour … Der Drops ist doch gelutscht.
    ——-
    Schon bemerkenswert, dass man sich inzwischen als Deutscher von Migranten erklären lassen muss, was man als Deutscher in seinem Land denken, sagen und tun darf.

    Geht gerade so weiter. Zu dem Handwerker, der in Bremen von einem kriminellen Neger/Nafri ausgeraubt wurde – der, wo sich ein Passant mit kuffnuckischem Akzent lautstark einmischte und verlangte, den Dieb sofort laufen zu lassen, sonst Raaasssisssmusss – hat Blöd nun ein Stück „Jetzt sprechen die Bürger“. Und wer sind die Bürger? Fünf (!) Leutchen. Als erstes ein Türke (Deniz Güner aus der Westtürkei Duisburg-Marxloh), dann ein Araber (Mohammed Ali Slim. Der auch noch bei der BW war). Drei sind dann gnädigerweise Deutsche. Der woke Migranten-Proporzhammer kreist erbarmungslos im Hause Springer.

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/aufschrei-der-anstaendigen-jetzt-sprechen-die-buerger-uns-reichts-80435538.bild.html

  20. Drohnenpilot 18. Juni 2022 at 18:11

    Das läuft unter Zerstörung der deutschen Kultur/Identität. Sichwort: cancel culture

    Aus Sicht des BRD-Establishments ist ein deutscher Mächenwald Nazi und diskriminierend weil er PoC’s ausschließt die in deutschen Märchen nicht vorkommen.

  21. Tja, die „anti“kolonialistische und „anti“rassistische Kolonialtürkin Ataman passt doch hervorragend in das „anti“rassistische und „anti“kolonialistische Horrorkabinett, welches sich unter autokolonialistischen EUdSSR-Schranzen etabliert hat.

    Scholz macht ja mittlerweile gar keinen Hehl mehr daraus, dass die EUdSSR und damit auch die Minorisierung der indigenen Völker durch „Humanbestandsumverteilung“ absoluten Vorrang hat.

  22. Im Land der Kameldunghäuser und Ziegenkäsehersteller, würde sie im Hause verrotten.
    In der Freiluftklappse hat se Freigang.

    p-town

  23. jeanette 18. Juni 2022 at 18:05

    Die alte Junger darf man bestimmt auch nicht fragen: „Wo kommen Sie denn her?“

    Das ist auch nicht wichtig, wichtig ist nurmehr die Antwort auf die Frage: „Na, wo werden Sie denn jetzt hingehen?“

  24. Babieca 18. Juni 2022 at 18:12

    Wir sollten die BRD-Altpolitiker nicht bei den Abbrucharbeiten an ihrer BRD nicht stören, einfach machen lassen, je früher bricht der antideutsche ..laden zusammen. 🙂

  25. Das ist aber jetzt schnell gegangen, verstehe ich nicht, daß solche inkompetenten Personen noch vor
    dem Untergang ins Amt drängen und meinen, weiter zum Untergang beitragen zu können, obwohl das für Sie nur heißen kann, das danach eine Gefängniszelle auf Sie wartet, sofern Sie danach noch am Leben sind.

  26. „Sie sprechen aber gut deutsch“
    Rassismus, laut der grün rot linken mischpoke.
    Schild am Bus “ Fahrer spricht deutsch“
    Ganz klar Rassismus, riesen bohei, alle Medien berichten bundesweit.

  27. Mansours Artikel ist übrigens auch im Focus erschienen und die meisten Leser sind mit Atamans Auftrag nicht einverstanden.
    Ausser die üblichen linken Autorassisten, Mohammedaner und als linke Autorassisten getarnte Mohammedaner.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/kolumne-von-ahmad-mansour-ferda-ataman-das-abstruse-weltbild-unserer-neuen-anti-hass-beauftragten_id_107972725.html

    ——————————————–

    jeanette 18. Juni 2022 at 18:02

    Die Familie Ataman kommt ursprünglich aus Griechenland wanderte aber aus der Türkei hier ein.
    Sieht aus als wurden die aus Griechenland vertrieben. Die Griechen hassen die Türken.
    Die Eltern waren aber vorher schon aus Spanien geflohen.

    Keine Ahnung, wo die Atamans im Laufe der Geschichte umhernomadisiert sind, der Name Ataman jedenfalls ist so turkvölkisch, wie es turkvölkischer nicht geht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ataman

  28. Kolumne von Ahmad MansourIrrsinn! Eine Frau, die Deutsche „Kartoffeln“ nennt, soll jetzt gegen Rassismus kämpfen
    https://www.focus.de/politik/deutschland/kolumne-von-ahmad-mansour-ferda-ataman-das-abstruse-weltbild-unserer-neuen-anti-hass-beauftragten

    Streit um Posten
    :„Krasse Fehlbesetzung“: Auch Muslime lehnen Ferda Ataman ab
    Und auch in der Ampel-Koalition selbst wird Ataman nicht nur geschätzt. Die FDP-Bundestagsabgeordnete Linda Teuteberg kündigte bereits an, dass sie Ataman, die vom Bundestag bestätigt werden muss, ihre Stimme nicht geben wird.
    https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/auch-muslime-lehnen-ferda-ataman-ab-sie-ist-blind-fuer-nicht-weissen-rassismus-li

  29. Warum werden nur unfähige befördert?
    Peter (1919 – 1990). Diese besagt, dass jeder, der Mitglied in einer komplexen Hierarchie ist, so lange befördert wird, bis er seine absolute Unfähigkeit erreicht hat. Folglich wird jede Position irgendwann von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist diese Position und die damit einhergehenden Aufgaben zu erfüllen.

  30. Solche Nominierungen wie die von Pferda Ataman sind politisch motivierte Provokation gegenüber Deutschen. Damit sollen sie gedemütigt werden. Ob das zum Zusammenhalt der Gesellschaft führt, darf bezweifelt werden.

  31. OT
    Hamburg Harburg ,Attacity, maximal bereichert
    Im Westen nichts Neues, sondern alltägliches Ritual,
    “ Streit“ zwischen Männern ,
    „Einmann“ sticht zu, zwei bleiben liegen,
    Einer wird notoperiert, einen Tag später stirbt er, Täter auf der Flucht,
    Siehe Presseportal Polizei haramburg

  32. Ferda, du bist die schönste Kartoffel, die ich je gesehen habe. Deine Haut gleicht ihrer Schale, deine Augen sind wie ihre.
    Wenn ich in dein Gesicht schaue, ist es mir, als hätte ich dich gerade mit der Mistgabel ausgegraben, du Frische, du Schöne.
    Ferda, du klingst so anmutig, so ferdaäpfelig, als sei der beste Dünder in dir zum Tragen gekommen. Ferda, ich liebe dich. Sei du mein neuer Kartoffelschwarm.

  33. Daher weht übrigens der Wind für Atamans Beförderung:

    Die antideutsche grüne Bundesfamilienminister_In Lisa Paus hat Pitbull Ataman auf uns Deutsche losgelassen und Pinscher Laschet hatte es eilig, vor Freude darüber mit dem Schwanz zu wedeln.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article239371543/Ferda-Ataman-soll-neue-Antidiskriminierungsbeauftragte-werden.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa_Paus
    Man beachte ihre politischen Prioritäten „Mitgliedschaften“.

  34. rotgold 18. Juni 2022 at 18:42

    Warum nur muss ich plötzlich an eine Kartoffelkanone denken?
    :mrgreen:

  35. Herzchen des Tages:

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/eifersuchtsdrama-in-kalletal-mann-toetet-nebenbuhler-mit-axt-fahndung-80439564.bild.html

    Kalletal – Mit einem Polizei-Großaufgebot, zwei Hubschraubern und einem Spezialeinsatzkommando jagt die Polizei in NRW einen Axt-Killer!

    Elchin Agaev (36) soll am frühen Morgen den Liebhaber seiner Ehefrau erschlagen haben. Er ist auf der Flucht.

    Elchin Agaev ist ca. 170-175 cm groß, wiegt ca. 65 kg und trägt mittellange schwarze Haare. Er ist schlank, hat einen dunklen Teint, eher kräftige Arme und Tattoos – am rechten Arm im Schulterbereich einen Skorpion und an der Innenseite des Unterarmes ein Schwert.

    https://www.haz.de/der-norden/nach-toetungsdelikt-grossfahndung-nach-taeter-in-rinteln-AAM6GXA6AP5MZ5QKAWA6V2PZPU.html

    Seit Sonnabendmorgen gibt es ein größeren Polizeieinsatz nahe des Doktorsees in Rinteln (Kreis Schaumburg).

    Wie die Polizei bestätigt, gab es ein Tötungsdelikt in Stemmen, ein mutmaßlicher Täter soll über die Landesgrenze nach Schaumburg geflohen sein.

    Die Beamten suchen mit einem Großaufgebot und zwei Hubschraubern nach ihm.

  36. Danke, liebe Türkei, super Aktion, solltet ihr öfter mal machen, spart uns ne Menge Geld.

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/killer-rocker-in-der-tuerkei-blitz-einbuergerung-verhindert-auslieferung-80433044.bild.html

    Er gilt als der brutalste Rocker und auf der Fahndungsliste der Kölner Ermittlungsbehörden als einer der meistgesuchten Verbrecher: Erkan A. (35), Ex-Boss der berüchtigten Hells-Angels-Gang „C-Town“.

    Nach sechsjähriger Flucht saß er zuletzt im türkischen Izmir in Auslieferungshaft.

    Er soll einen Albaner (†29) kaltblütig erschossen zu haben, eine brutale Vergeltungstat.

    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/der-kriminelle-wochenrueckblick-der-pistolen-mann-von-lichtenberg-li.237442

    *https://www.welt.de/regionales/nrw/article239320623/55-Jaehriger-schlaegt-zu-Junger-Mann-stirbt.html

  37. Migranten schulden Deutschland nichts: Kommentar von Ferda Ataman
    „Gastarbeiter“ ist wirklich ein schräges Wort. Wer bitte lässt seine Gäste Toiletten putzen und Akkordarbeit am Fließband verrichten? Einwanderer wie meine Eltern wurden geholt, um die Drecksarbeit zu machen. Das Wörtchen „Gast“ sollte eigentlich nur klarstellen: die gehen wieder.
    https://www.dgb-bildungswerk.de/migration/migranten-schulden-deutschland-nichts-kommentar-von-ferda-ataman

    Ataman sollte ihren Eltern dankbar sein, das sie damals einen Arbeitsplatz in Deutschland ergattern konnten, und sie als Kind nicht im Entwicklungsland Türkei aufwachsen musste.

  38. Die Ampel puscht unheimlich viele nutzlose, unfähige, hasserfüllte Quotenweiber auf alle möglichen sinnlos Posten. Hauptsache die kosten viel Geld und treten den Michels täglich medial dafür in die kleinen Eier. Aber bitte feste, sonst merken die es gar nicht mehr.

  39. In diesem Verein ist sie Vorsitzend:innin, Thema Medienkritik:

    „Darüber, wie über bestimmte Themen in der Einwanderungsgesellschaft berichtet wird oder eben nicht. Das reicht von der Herkunftsnennung in der Kriminalitätsberichterstattung …“

    „Wir verleihen die „Goldene Kartoffel“ seit 2018 traditionell an Berichterstattung, die ein besonders verzerrtes Bild vom Zusammenleben im Einwanderungsland Deutschland zeichnet, die Probleme und Konflikte stark übertreibt, Vorurteile verfestigt und gegen journalistische Standards verstößt. “

    https://neuemedienmacher.de

  40. @Mantis, 18:59 Uhr

    „Wer bitte lässt seine Gäste Toiletten putzen und Akkordarbeit am Fließband verrichten?“

    Gäste nicht, Gast-Arbeiter schon. Man muss bedenken, dass nur solche Arbeiten in Frage kamen, bei denen man nicht die deutsche Sprache beherrschen musste. Ausnahmen gibt es natürlich, wie „Mübeccel“. Akif Pirincci hat seiner Tante mit diesem wunderschönen Text ein Denkmal gesetzt:
    https://der-kleine-akif.de/2021/12/22/die-weihnachtsgeschichte-muebeccel/

  41. Die Böckin wird zur Gärtnerin gemacht, hier passt das in der Tat. Wie war das mit dem Gessnerhut bei Tell? So ähnlich wird das für die Kartoffeln.

  42. „Statt über Black Lives Matter diskutieren wir über die Frage, wie man die deutsche Polizei vor randalierenden „Ausländern“ in Stuttgart schützen soll. Papiere aus Bosnien, Portugal, Iran, Irak, Kroatien, Somalia und Afghanistan hatten die Täter, wurde berichtet. Für den Polizeivizepräsidenten Thomas Berger war es ein „bunter Mix rund um den Globus“.

    Schwupps, da steckten People of Color also schon wieder in ihrer traditionellen Rolle: die der kriminellen Täter und nicht der Opfer.“

    (obiger link)

    Im Übrigen bin ich der Ansicht, daß über die 2000 Opfer von Pesciera del Garda zu spät bis überhaupt nicht berichtet wurde. Aber es werden zahlreiche weitere Gelegenheiten folgen, ganz sicher.

  43. Neunzehnhundertvierundachtzig 18. Juni 2022 at 18:37
    Solche Nominierungen wie die von Pferda Ataman sind politisch motivierte Provokation gegenüber Deutschen. Damit sollen sie gedemütigt werden. Ob das zum Zusammenhalt der Gesellschaft führt, darf bezweifelt werden.
    ————————-
    Frau Ataman sagt:“Deutsche können auch türkische Namen haben.“
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-03/ferda-ataman-integration-migration-rassismus

    Frau Ataman muß wohl noch lernen dass Deutsche wegen einer oberlehrerhaften besserwisserischen Art oft auf totale Ablehnung stoßen.

    Niemand möchte sich von Deutschen belehren lassen.
    Auch Deutsche untereinander reagieren darauf empfindlich.
    Wenn ihr selbst also als „Deutsche“ Ablehnung entgegen schlägt, sie dies aber als Rassismus wertet, hat sie die deutsche Kultur und Denkweise nicht richtig verstanden.
    Es ist kein Rassismus sondern die Ablehnung eines oberlehrerhaften Politik-Stils der nicht gut ankommt.
    Ataman such Fehler nicht bei sich selbst sondern schuld sind die Deutschen. Niemand ist fehlerfrei, aber das gilt auch für eine Frau Ataman.

  44. Wenn die ganzen Türken in den Parlamenten sitzen, dann holen sie alle ihre Freunde und Familienmitglieder nach. Bald ist da kein weißes Gesicht mehr zu sehen, ein Deutscher im Parlament, bald so selten wie Schnee in Athen!

  45. WARUM LASTENRÄDER IN KÖLN ZUM PROBLEM WERDEN
    Komplizierte Kisten!
    Zu breit für den Radstreifen ++ bremsen den Verkehr aus ++ blockieren Gehwege

    https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/komplizierte-kisten-warum-lastenraeder-in-koeln-zum-problem-werden-80387644.bild.html?dicbo=v2-2b459a2a6536c8e8a18ebd770f680f25&cid=kooperation.article.outbrain.desktop.AR_2.bild

    Aber die Gröönen wollen den gesamten Güterverkehr in D mit Lastenfahrrädern abwickeln!!!

    Genau so ein Megaflop wie diese nutzlosen E-Roller, die überall die Bürgersteige blockieren!!!

    Warum wird D immer wieder zum Experimentierfeld und zur Spielwiese dummdreister Sozialisten und weltfremder Traumtänzer!!!?

  46. Mattes 18. Juni 2022 at 19:16
    Rassismus: Schluss mit dem Betroffenheitsporno!
    Was bei der jüngsten Rassismusdebatte schiefgelaufen ist. Ein Gastbeitrag von Ferda Ataman.

    https://www.vice.com/de/article/m7j333/rassismus-schluss-mit-dem-betroffenheitsporno

    Viel Vergnügen.

    Zitat: „Die erste richtige, große Rassismusdebatte im Land, das die Rassenlehre erfand…“

    Zu viel der Ehre, das war England.

    Aber der Ottomotor in unseren Wägelchen, ja, das war ein Kartöffelchen.

    Das wurde in der Tat bei der „Reeducation“ erfolgreich den Deutschen untergejubelt.

    Die These von der vermeintlichen Notwendigkeit eines höher entwickelten Herrenvolkes und einer Herrenrasse kam ursprünglich von Aristoteles.
    1921 und 1932 fand zum zweiten und dritten mal ein „Internationaler Eugenik-Kongress“ in New York statt, bei dem über das Thema heftigst diskutiert wurde.
    Eine der bekanntesten Gegenspielerin der Herrenvolk-Theorie war wieder mal wer?
    Richtig:
    Margaret Mead, auf deren Hirngespinste und Phantasieprodukte von der „Freien Liebe“ , die sie angeblich selbst bei den Naturvölkern gesehen haben wollte, die Ursprünge von der „sexuellen Befreiung“ und Gleichheit aller Rassen beruhten.

    Die Dame schien trotz nachgewiesenen Wissenschaftsbetruges sehr umtriebig gewesen zu sein.

  47. Wir wollen mehr Ferda wagen:

    „Moderatoren verwendeten kolonialgeschichtliche Worte wie „Farbige“. Immer wieder wurde in Menschen „schwarzer“ und „weißer Hautfarbe“ unterschieden. Dabei muss man nicht einmal Fachfrau sein um zu wissen, dass es weder das eine noch das andere geben kann.“ (Brille? Fielmann)

    „Vielen Deutschen fehlt der Grundkurs Rassismus“ (Ich dachte,wir seien die Erfinder. Dann können wir auch unmöglich Auto fahren, weg mit den Dingern.)

    (link siehe oben)

    Ich habe fertig.

  48. Mattes 18. Juni 2022 at 19:06
    In diesem Verein ist sie Vorsitzend:innin, Thema Medienkritik:

    „Darüber, wie über bestimmte Themen in der Einwanderungsgesellschaft berichtet wird oder eben nicht. Das reicht von der Herkunftsnennung in der Kriminalitätsberichterstattung …“

    „Wir verleihen die „Goldene Kartoffel“ seit 2018 traditionell an Berichterstattung, die ein besonders verzerrtes Bild vom Zusammenleben im Einwanderungsland Deutschland zeichnet, die Probleme und Konflikte stark übertreibt, Vorurteile verfestigt und gegen journalistische Standards verstößt. “

    https://neuemedienmacher.de

    —————————————–

    Hätte da noch ein paar Ideen für rassistische Anti-Preise:

    Das Goldene Messer

    Die Goldene Shishapfeife

    Die Goldene Axt

  49. Die „Grünen“ in meiner Heimatstadt sind nur noch peinlich und zum fremdschämen.
    Am Montag, 20. Juni, findet um 18 Uhr auf dem Marktplatz eine Kundgebung für Demokratie und Solidarität in der Pandemiebekämpfung statt. Die Teilnehmenden wollen auch ein Zeichen setzen für Frieden und gegen den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine. Bei der Versammlung soll eine Regionalgruppe von „OMAS GEGEN RECHTS“ gegründet werden. Auch Opas sind willkommen.

  50. .
    .
    Ich sags immer wieder..
    .
    Es gibt in diesem kranken und entarteten BRD-Regime nichts was es sich lohnt zu verteidigen.

    .
    Das sage ich als langjähriger noch wehrfähiger Ex-Soldat.
    .
    .
    Wenn die Chinesen, Russen oder sonstiger feindlicher Gegner vor den dt. Grenzen stehen.. sorry Grenzen darf es ja nicht mehr geben.. werde ich nichts tun..
    .
    Warum sollte ich für dieses Altparteienkartell, deutschen feindliche, Steuer auspressende, korrupte BRD-Regime in den Krieg ziehen und sterben?
    .
    Sollen doch die dt. Politiker mit ihren Kindern selber in den Krieg ziehen und für ihr Regime kämpfen, wenn es ihnen so wichtig ist.
    .
    Meine Ex-Kameraden und Ich sind raus..

    .
    .

  51. @ Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 19:28

    War da nicht Anfang des 20. Jh. ein Houson Steward Chamerlain? Allein aufgrund unserer späten Kolonialgeschichte ist die Zuschreibung dieser Erfindung ziemlich abwegig.

    P.S.: Frau Mead wird mir immer sympathischer.

  52. Welcher Verschwörungstheoretiker hat hier was von „Islamisierung“ gesagt? In der Türkei ist man nicht gegen die Einheimischen, dort herrschen ein ganz anderer Stolz und ein anderes Nationalbewusstsein als bei uns..!

  53. Mattes 18. Juni 2022 at 19:45
    @ Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 19:28

    War da nicht Anfang des 20. Jh. ein Houson Steward Chamerlain? Allein aufgrund unserer späten Kolonialgeschichte ist die Zuschreibung dieser Erfindung ziemlich abwegig.

    In der Tat sahen sich die Engländer auf dem Höhepunkt ihres Weltreiches des britischen Empires als einzig wahres Herrenvolk.

    P.S.: Frau Mead wird mir immer sympathischer.

    Mir ganz und gar nicht.
    Die war nichts weiter als eine durchtriebene Wissenschaftsbetrügerin.

  54. Tatverdächtiger flüchtete nach Rinteln
    Erst Stunden nach seiner Flucht: Wieso warnt Polizei so spät vor dem flüchtigen Axt-Täter? (Mit Kommentar)
    Ungewöhnlich zurückhaltend: So reagierte die Polizei den gesamten Samstag über auf Anfragen der SZ/LZ zu dem Tötungsdelikt in Stemmen und der großen Täter-Suche in Rinteln. Erst etwa 10 Stunden nach seiner Flucht wurde die Öffentlichkeit gewarnt. Dabei suchte die Polizei den mutmaßlichen Mörder direkt neben dem extrem gut besuchten Doktorsee. Wie konnte das sein?
    https://www.szlz.de/blaulicht/blaulicht-szlz_artikel,-erst-stunden-nach-seiner-flucht-wieso-warnt-polizei-so-spaet-vor-dem-fluechtigen-axttaeter-mit-kommenta-_arid,2751610.html
    In Bückeburg ist Landpartie man will doch niemanden beunruhigen.

  55. Im Namen des Volkes,
    die Publizistin und Politologin Ferda Ataman (Antidiskriminierungsbeauftragte der Bundesregierung) wird vom Vorwurf der Volksverhetzung,
    Freigesprochen.
    Gründe:
    Die Angeklagte wurde von einem Netzwerk ,
    der „Deutschland Abschaffer“ und ihrer Helfershelfer in Amt gedränk,somit ist die Angeklagte Frei zu Sprechen da sie Legelicht Fahrrad Beauftragte werden wollte.

  56. nicht die mama 18. Juni 2022 at 20:30

    Und nein, ein indigenes Volk definiert man nicht durch die Länge von Baströckchen und Penisköcher und auch nicht durch die Anzahl der Knöchelchen in Lippen, Ohren und in den Haaren.

  57. .
    .
    Besser kann man es nicht schreiben oder zeigen!
    .
    Das zeigt schön das politische Vollversagen des BRD-Regimes (auch Merkelsystem) und der naive, hilf- und wehrlose Umgang mit unintegrierbaren moslemischen Fremden die schon vor Jahren ausgewiesen werden müssten.
    .
    Faeser und andere Systemparteien machen den moslemischen Terror hoffähig.
    .
    Und so ein entartetes BRD-Regime soll ich als dt. Soldat verteidigen?
    .
    Auf gar kein Fall!

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Auf Foto mit der Innenministerin
     
    Faesers „Verfassungsschüler“ zeigen islamistische Gesten

    .
    BERLIN. Das ging nach hinten los: Ein Foto mit von ihr ausgezeichneten „Verfassungsschülern“ bringt Innenministerin Nancy Faeser (SPD) in Erklärungsnot. Einige der von ihr als „Vorbilder, um Demokratie zu erleben“ bezeichneten Jugendlichen, posieren so gar nicht verfassungstreu. Die von der Ministerin als „einmaliges Demokratieprojekt“ hochgelobte Initiative hat ihr Ziel offenbar verfehlt.
    .
    Auf dem Bild mit der Ministerin zeigen drei Schüler das unter Islamisten beliebte „R4bia“-Zeichen, das als Solidaritäts-Adresse an die Moslembrüder gilt. Dabei spreizen sie vier Finger ab und klappen den Daumen ein. Ein anderer Jugendlicher posiert mit dem unter Salafisten und auch bei der Terrororganisation „Islamischer Staat“ verbreiteten gestreckten Zeigefinger. Und ein weiterer präsentiert den Wolfsgruß türkischer Rechtsradikaler. Auch auf das Konto der „Grauen Wölfe“ gehen zahlreiche Morde. Andere Schüler recken geballte Fäuste in die Luft – der internationale Kommunistengruß.
    .

    https://jungefreiheit.de/allgemein/2022/faesers-verfassungsschueler-zeigen-islamistische-gesten-2/

  58. Drohnenpilot 18. Juni 2022 at 20:36

    Alles halb so wild findet Frau Fäser, das ist keinen SEK-Einsatz, keine Beobachtungen durch das Jugendamt und keine drastischen Bestrafungen wert, es waren ja keine Deutschen.

  59. Man sollte ihm endlich ein Dreirad spendieren. Mit Zugschelle und Polizeilicht am Lenker.

    🚨

  60. Autonom fahrend mit Software sowie garantiert nachhaltiger und niemals brennender Tesla-Batterie von „Elon the Eagle“ Musk.

    🔋 🔥

  61. Antidiskriminierungsbeauftragte auch noch. Und dann noch mit so einem Namen. Eine Fremde quasi.
    Da will ich nur noch weinen.
    Die wissen alle was Taqiyya bedeutet und praktizieren es Tag für Tag.
    Und dieses leichte Spiel was die hier haben, macht mich alle.
    Dieses Volk ist bald Geschichte.

  62. Die 2 ehemaligen Dicken Berthas als PI-Autoren schiessen höchstens noch mit Knallblättchen. Ich will ihnen nicht Unrecht tun. Falls es gesundheitliche Gründe geben sollte, wäre aus meiner Sicht eine einfache Erklärung angebracht, ohne jegliche Details über die Art der gesundheitlicher Beeinträchtigung, einfach ein Hinweis an die treuen Leser, dass es vorübergehend Abstriche an ihrer gewohnten Leistung zu machen gilt.

    Für diesen Fall von ganzem Herzen Gute Besserung.

  63. bobbycar 18. Juni 2022 at 22:11

    Und dieses leichte Spiel was die hier haben, macht mich alle.
    Dieses Volk ist bald Geschichte.
    ————————————-
    Und doch glauben einige (nicht wenige), dass hier noch was zu retten ist.
    Das Einzige was uns noch rettet, wäre ein Meteoriteneinschlag (Dinosauriergröße) in Afrika oder ein Bombeneinschlag beim nächsten WEF (wo die ganze Mischpoke zusammenhockt) in Davos (würde mir allerdings für Davos leid tun).

  64. .

    An: Qualitäts-Journalisten Herrn Manfred Rouhs,

    .

    danke für den Erkenntnisgewinn durch Ihren Artikel.

    .

    Friedel

    .

  65. Viper 18. Juni 2022 at 22:30

    So ein Einschlag ist möglich. Und wenn man sich das Elend in der Welt ansieht, wäre es nicht die schlechteste Variante um adios zu sagen. Jeden Tag passieren weit grausamere Dinge.

  66. Ohne die Bio-Deutschen Deutschenhasser in der Regierung (Faeser ist ja nur eine von ihnen), käme Ataman erst gar nicht zum Zuge. Die größte Gefahr sind jene Deutschen, die ihre Heimat abgrundtief hassen und den biodeutschen Bürger fertig machen wollen. Ataman profitiert vom Irrsinn dieser Selbsthasser-Bande.

  67. OT . . . . Thema Covid 19 Ipfungen

    Netzfund Screenshot Foto aus Tirol! vom 13.6.2022

    Ohne jetzt schon die Zahlen zu wissen, ist jetzt schon eine große Gen-Impf-spritzen-Aktion für Sommer/ Herbst geplant. Beginn am 27. August. 2022

    Natürlich werden die Leute vorher überall in den Zeitungen , im Radio und im TV verrückt gemacht, verängstigt , beunruhigt , verunsichert und über die dringende Notwendigkeit dieser Impfung gegen irgendeine sonnst den Tod bringende außergewöhnlich gefährliche Variante irgendwas zu hören bekommen

    Hoch prekär !, Grundimpfung sollen drei .(!). Impfungen sein , Schüler und Kindergartenkinder ab 5 Jahren sollen spätestens 14 Tage VOR Schulbeginn geimpft werden,

    Bekannt sei auch, dass bei schweren Verläufen (damit gemeint ist wohl OHNE Impfung) , vulnerable Gruppen, ältere Leute ab 80 Jahren schneller altern und ihre Lebensqualität verschlechtert würde, als würde die gleiche Altersgruppe mit Impfung dann demnächst wegen ihrer sportlichen Fitness olympisches Gold im Bodenturnen zu erwarten haben

    wir dürfen gespannt sein, was demjenigen erwartet, wer sich NICHT an diese Impfvorgabe hält, welche Sanktionen werden folgen, … klick !

  68. Eine Welt, in der Menschen gesteinigt, verbrannt und vergewaltigt werden, muß wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht werden. Und das schafft nur das Universum.

  69. Wer in diesem „Staat“ noch einer steuer- und sozialabgabenpflichtigen Tätigkeit nachgeht und mit seinem Fleiß und seinem Schweiß dieses System am Laufen hält, der hat die Bezeichnung „Kartoffel“ wahrlich verdient.

  70. Viper 18. Juni 2022 at 22:30

    Und doch glauben einige (nicht wenige), dass hier noch was zu retten ist.
    […]

    …vor allem die, die wegen 0000,3% mehr Stimmen für die AfD in Jubelarien ausbrechen

    Das Einzige was uns noch rettet, wäre ein Meteoriteneinschlag (Dinosauriergröße) in Afrika oder ein Bombeneinschlag beim nächsten WEF (wo die ganze Mischpoke zusammenhockt) in Davos (würde mir allerdings für Davos leid tun).

    Geschichtliche Veränderungen zum Besseren bzw. Schlechteren oder Wiederherstellungen alter Ordnungen bekommt man nur durch Blut und Eisen und durch nichts anderes – das ist eines der ältesten Gesetze der Menschheit und bestätigt sich zum wahrscheinlich Tausendsten mal in der Ukraine.
    Endlose Parlamentsdebatten und Wahlen haben noch nie etwas bewirkt und werden auch nie etwas bewirken.

  71. Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 23:17

    Viper 18. Juni 2022 at 22:30

    Endlose Parlamentsdebatten und Wahlen haben noch nie etwas bewirkt und werden auch nie etwas bewirken.
    ————————————-
    Dazu fällt mir folgende Frage ein:
    Erstaunlicherweise funktionieren endlose Parlamentsdebatten und Wahlen in die (von uns) nicht gewünschte Richtung, aber nicht umgekehrt. Wie gesagt, ich finde das sehr erstaunlich und gilt aufgeklärt zu werden.

  72. Viper 18. Juni 2022 at 23:35

    Dazu fällt mir folgende Frage ein:
    Erstaunlicherweise funktionieren endlose Parlamentsdebatten und Wahlen in die (von uns) nicht gewünschte Richtung, aber nicht umgekehrt. Wie gesagt, ich finde das sehr erstaunlich und gilt aufgeklärt zu werden.

    In ALLEN westlichen Demokratien hat sich das System der zugelassenen „Bandbreiten“ etabliert, in denen bereits Mechanismen eingebaut sind, die jede rapide Kursänderung nahezu unmöglich machen.
    Wir stehen hier auch vor der Frage, ob Politiker und Parteien, die „anders“ agieren, als es diese „Bandbreiten“ zulassen, gelenkte und künstliche Überdruckventile oder Betriebsunfälle sind.
    Sind sie letzteres, sind diese „Betriebsunfälle“ in der Regel nach einer Legislatur wieder beseitigt, wie beispielsweise Trump und inzwischen zähle ich auch Sarkozy dazu, nachdem ich im Nachhinein einiges über ihn und seine Absichten erfuhr. Auch Le Pen wäre nach fünf Jahren nicht mehr Präsidentin gewesen, hätte man sie gewählt.

  73. Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 23:54

    Was Sie schreiben macht schon Sinn, aber…

    In ALLEN westlichen Demokratien hat sich das System der zugelassenen „Bandbreiten“ etabliert, in denen bereits Mechanismen eingebaut sind, die jede rapide Kursänderung nahezu unmöglich machen

    Wäre das so, hätte Merkel ihre Energiewende nie durchgebracht (aus ehemals „schwarz“ mach „gröön“)
    Diese krasse Fehlentscheidung ist aber (scheinbar) nicht mehr rückgängig zu machen (im Gegenteil). Und das ist nur ein Beispiel ihrer (Merkel) rapiden Kurswechsel.

  74. Viper 19. Juni 2022 at 00:05

    Wäre das so, hätte Merkel ihre Energiewende nie durchgebracht (aus ehemals „schwarz“ mach „gröön“)
    Diese krasse Fehlentscheidung ist aber (scheinbar) nicht mehr rückgängig zu machen (im Gegenteil). Und das ist nur ein Beispiel ihrer (Merkel) rapiden Kurswechsel.

    Man darf hier nicht vergessen, dass es immer darauf ankommt , wer welchen „rapiden Kurswechsel“ wünscht – und die werden nicht im Kanzleramt oder im Élysée festgelegt – an der Wahlurne schon gar nicht – sondern seit Jahrzehnten in Davos, in München oder auf den Bilderbergertreffen.
    Was die Energiewende angeht, vollendete Merkel das Werk von Schröder/Fischer und Trittin. Unerwartete Argumentationshilfe kam durch den Tsunami und die dadurch verursachte angebliche Raktorkatastrophe in Fukushima.

  75. Das_Sanfte_Lamm 19. Juni 2022 at 00:13

    Man darf hier nicht vergessen, dass es immer darauf ankommt , wer welchen „rapiden Kurswechsel“ wünscht – und die werden nicht im Kanzleramt oder im Élysée festgelegt – an der Wahlurne schon gar nicht – sondern seit Jahrzehnten in Davos, in München oder auf den Bilderbergertreffen.
    ——————————
    Jetzt kommen wir der Sache schon näher – oder auch nicht, denn wir sind wieder bei meinem Kommentar von 22:30 Uhr

    Viper 18. Juni 2022 at 22:30

    bobbycar 18. Juni 2022 at 22:11

    …..ein Bombeneinschlag beim nächsten WEF (wo die ganze Mischpoke zusammenhockt) in Davos

  76. Ich stelle das nochmal in den Nachtstrang zur Diskussion:

    Mangel unserer Demokratie:

    Ein wahrer Bundespräsident hätte
    längst die körperlichen Angriffe auf AfD-Politiker, deren Häuser, Autos und deren Veranstaltungsorte sowie die unsäglichen Gegen-Demonstrationen längst thematisiert und kritisiert.

    Ein/e wahre Bundestagspräsident/in hätte
    längst der AfD das Recht auf verfassungsgemäße Besetzung eines Vizepräsidenten-Posten
    zugestanden und wäre dafür eingetreten.

    Ein wahrer Bundesverfassungsschutz hätte
    die Beobachtung der größten und neuesten Oppositionspartei als parteipolitisches Instrument verweigert.

    Ein wahres Bundesverfassungsgericht hätte
    Die Regierung Merkel früher ausgebremst und die Rechte der Oposition bestätigt.

    Wahre Medien und deren Kontrollorgane hätten
    die AfD als neue Partei nicht ausgegrenzt und totgeschwiegen, sondern fair berichtet.

    Bei diesem Staatsversagen auf allen Ebenen ist eine freiheitliche Demokratie von informierten, freien Bürgern nicht mehr vorstellbar.

    Daher geht es jetzt in den moralisch hochwertigen Überwachungsstaat mit engen Grenzen der Meinungsäußerung. Nicht das eigene Wohl und der eigene Wille entscheidet, sondern die Weltmoral und das Gutmenschentum auf anderer Leute Kosten.

  77. Viper 19. Juni 2022 at 00:24

    Jetzt kommen wir der Sache schon näher – oder auch nicht, denn wir sind wieder bei meinem Kommentar von 22:30 Uhr

    Dieses System ist inzwischen so offensichtlich und leicht durchschaubar, dass man geneigt ist, davor zu resignieren.

    Weltweit sind es gerade einmal 389 Personen, die den aktivistischen Kern der transnationalen Klasse des Kapitals bilden.
    Quelle: David Rothkopf *„Die Superklasse.Die Welt der internationalen Machtelite“ (München Goldmann 2009)

    Ich denke daher, dass gewählte Politiker aus der „Bandbreite“ so gut wie keine aktiven Entscheidungs- und Eingriffsmöglichkeiten bei festgelegten Zielen und Prozessen haben, sondern diese lediglich auszuführen haben.

    *David Rothkopf war unter Präsident Clinton stellvertretender Staatssekretär im Handelsministerium der Vereinigten Staaten.

  78. Oberhalb des Rheins, kann Putin gerne die Gebiete haben, was da „herumläuft“, hat mit Deutschland sowieso nichts mehr zu tun. Warum ich jetzt mit Putin „daherkomme“? Nun die Politiker setzen alles daran, Deutschland sowohl innenpolitisch, als auch außenpolitisch (siehe Waffenlieferung an die Ukraine) zu zerstören.

  79. Ich hatte auf den „Furor teutonicus“ der konservativen Kräfte gehofft,
    das die Schlafschafe irgendwann doch mal aufwachen und erkennen,
    wohin uns diese Politik treibt.

    Aber jetzt scheint es so, als ob der „Furor teutonicus“ bei den Links-grünen Parteigestalten beginnt, zu wüten.
    Mit brutaler Gewalt machen sie jeden Andersdenkenden fertig.
    Auf jedem Politikfeld.
    Migration.
    Corona.
    Inflation.
    Krieg und Frieden.
    Gender-Gaga.
    Klimawandel.
    Ja, der grün-linke „Furor teutonicus“ tobt und überzieht unser Land.

  80. So eine häßliche Frau, vor einen Ehrenmord, muss sich dieses Etwas nicht fürchten, wer will die heiraten, bzw. berühren, würg, mir kommen die Kartoffeln hoch. Außerdem sollte dieses Etwas, sich anständig kleiden und Kopftuch tragen

  81. Barackler 18. Juni 2022 at 22:21
    Die 2 ehemaligen Dicken Berthas als PI-Autoren schiessen höchstens noch mit Knallblättchen. Ich will ihnen nicht Unrecht tun. Falls es gesundheitliche Gründe geben sollte, wäre aus meiner Sicht eine einfache Erklärung angebracht, ohne jegliche Details über die Art der gesundheitlicher Beeinträchtigung, einfach ein Hinweis an die treuen Leser, dass es vorübergehend Abstriche an ihrer gewohnten Leistung zu machen gilt.

    Für diesen Fall von ganzem Herzen Gute Besserung.

    ————–

    Na, wenn das mal kein Aufruf und gleichzeitige Chance an Miesepetri-arroganti und Dauerkrittler Baracke ist, es endlich besser hin zu bekommen. Also ran an den Speck, erster PI – Artikel v. Barackler mit mehr als zwei bis vier Zeilen, das wär doch mal ne Ansage, statt immer nur rumnölen.

  82. Seit mehreren Monaten werden in Deutschland Bürger mit Strafverfahren wegen angeblicher Billigung von Straftaten überzogen, wenn sie den Buchstaben Z verwenden. Eine Frau, die bei einer Demonstration auf ihrem T-Shirt ein „Z“ trug, wurde nun vom Amtsgericht Bautzen freigesprochen.
    weiterlesen bei jouwatch

  83. OT MAX:

    „Frau verwechselte Notrufsäule mit einer Dusche.“

    Quelle: Kronenzeitung (Informations-Ergänzungsmittel)

    🚿

  84. „Frau verwechselte Notrufsäule mit einer Dusche.“

    @ HRB

    Ist Dir das auch schon mal passiert ?

  85. Zeugenaufruf wegen sexueller Nötigung
    Gruppe männlicher Jugendlicher begrapscht drei Mädchen (12) im Freibad Kaufbeuren

    Am Dienstagnachmittag hat eine Gruppe Jugendlicher zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr drei 12-jährige Mädchen im Freibad in Kaufbeuren begrapscht und sexuell genötigt. Die männlichen Jugendlichen, die zwischen 12 und 17 Jahre alt sind, umringten die drei Mädchen im Warmwasserbecken des Bades. Laut Polizeimeldung hielt die Gruppe die Mädchen teilweise fest und berührte sie unsittlich.
    Bademeister schreitet ein

    Der Bademeister bemerkte die Situation schließlich. Er verwies die Jugendlichen des Freibades. Dabei waren dem Bademeister allerdings die übergriffigen Handlungen, zu denen es im Wasser gekommen war, noch nicht bekannt.
    Zeugenaufruf der Polizei

    Die Mädchen wandten sich nach dem Vorfall zusammen mit ihren Erziehungsberechtigten an die Polizei Kaufbeuren. Die Kripo Kaufbeuren führt mittlerweile die Ermittlungen in diesem Fall. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise und haben folgende Fragen:

    Wer befand sich zur Tatzeit im Schwimmbad und hat die Mädchen oder die männliche Gruppe beobachtet?
    Wer befand sich sogar am oder im Warmwasserbecken?
    Wer hat Foto- oder Videoaufnahmen vom Warmwasserbecken oder der Umgebung gemacht?

    Beschreibung der Gruppe

    ➡ Bei der Gruppe Jugendlicher handelt es sich der Beschreibung nach um sechs Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren. Sie hatten „einen dunkleren Teint und dunkle kurze Haare“, wie es im Polizeibericht heißt, und sie sprachen gebrochenes Deutsch.

    Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall haben, melden sich bitte unter der Telefonnummer 08341 933-0 bei der Polizei Kaufbeuren.

    https://www.all-in.de/kaufbeuren/c-polizei/gruppe-maennlicher-jugendlicher-begrapscht-drei-maedchen-12-im-freibad-kaufbeuren_a5163296

    https://www.merkur.de/bayern/schwaben/kaufbeuren-kreisbote/sexuelle-noetigung-durch-gruppe-von-jungs-im-schwimmbecken-des-kaufbeurer-freibads-91613137.html

  86. Hat die dumme Pute nicht vielleicht einen Bruder, der sich durch sie in seiner „Ehre verletzt fühlt“?

  87. Entlarven solltet ihr die AfD, die zu solch Entwicklung keine Strategie, Taktik, Raffinesse entwickeln kann,
    sich beklagt, jammert u. nach Luft schnappt.

  88. @ Das_Sanfte_Lamm 18. Juni 2022 at 17:51
    @ Wintersonne 18. Juni 2022 at 17:18
    „… Ahmad Mansour … Der Drops ist doch gelutscht. “

    Darf ich als neugieriger Beobachter des Zeitgeschehens freundlich fragen,
    weshalb Sie Mansour in die gleiche Kategorie wie die Dame einordnen ?
    Was zeichnet Mansour an Werken und Wirken ebenso aus,
    oder was macht Mansour konkret/aktuell gar anders .

    Ich moechte mehr Belege wissen als platte Schlagworte, verstehen Sie ?
    Aber keinen grossen, Aufwand, 3x links mit kurzer Erklärung reichen.

  89. Jameikas letzte Volksbespassung vor dem grossen Frieren:
    HAhttps://www.kn-online.de/resizer/QI9Eg0avBnvku81B_l4nTBsItNI=/596×335/filters:quality(70)/cloudfront-eu-central-1.images.arcpublishing.com/madsack/OVVQXXPDTD73BHWYKJ3X45HEVE.jpg

  90. @ Barackler 19. Juni 2022 at 01:43
    „Frau verwechselte Notrufsäule mit einer Dusche.“

    Nun, ich im fortgeschrittenen Alter verwechsele auch eindeutige Sachen,
    zb die rechte mit der linken Socke, einen Essloeffel mit einem Teelöffel.
    oder auch mal die dünne 1.5er Milch mit der fetten 3.8er.

    Wie man aber eine solide Notrufsäule mit einer hohlen Dusche verwechseln kann,
    erschliesst sich mir nicht: Nixht nach Form, Ausstattung, Bedienelementen.

    Eventuell ist eine Telefonzelle gemeint, aber eben nicht angeführt.

  91. @ ike 19. Juni 2022 at 00:02
    „…berliner-senat-will-afd-richterin-in-den-ruhestand-schicken.html“

    Sofern damit komplett dienstfrei ist und die Altersbezüge gleich bleiben,
    würde ich mir dieses Angebot in der Situation dieses rotrotgrünen Bundesland
    nicht zweimal sagen lassen. Anwalt einschalten, alles schriftlich machen,

    und endlich in Ehrenamt, Sportverein, Schrebergarten dem Volk wirklich dienen.

  92. @ Acheles 18. Juni 2022 at 20:41
    „… -Biden-stuerzt-bei-Fahrradtour-Offenbar-keine-Verletzungen.html “

    UN-VER-ANT-WORTL-ICH von der Weisshaus-Verwaltung !
    Die körperlich-motorischen/geistigen Einschränkungen/Defizite/Anormalitäten
    des Herrn B. sind selbst für aien dermassen augenscheinlich auffällig sichtbar,

    dass ein Dreirad (besser ein Kettcar) hier zwingend angebracht wäre.

  93. Einige Anmerkungen:
    Fremdgruppen betreiben ihr eigenes Ding. Es ist normal, daß sie nach ihrem eigenen Vorteil sehen. Es ist normal, daß sie sagen: Aber wir haben doch einen deutschen Paß, seit Generationen schon, wir sind doch auch Deutsche, genau wie ihr auch. Wenn man genauer hinschaut, dann haben viele von denen Häuser und Verwandtschaft im Ausland sowie das Recht, einen zweiten Paß zusätzlich zum deutschen Paß zu erlangen (Türken, Juden). Sie tragen also auf zwei Schultern, selbst in den Fällen, in denen sie sich selbst als Deutsche fühlen, nicht nur als sogenannte Paßdeutsche.
    Mit derartigen Dingen kann man umgehen, denn Minderheiten hat es immer gegeben und wird es auch immer geben. Voraussetzung ist, daß die Zahl nicht so groß wird und zweite Voraussetzung ist, daß die das Weiterbestehen der europäischen Völker oder Gastvölker nicht unmöglich machen.
    Fremdgruppen können eine Bereicherung sein, ein Ärgernis sein oder auch ein tödliche Gefahr für den Weiterbestand der europäischen Völker sein. Fremdgruppen sind also nicht immer und überall von vornherein negativ einzustufen, fallweise aber schon. Vor allem aber haben wir nicht das moralische Recht, denen vorzuwerfen, daß diese für sich selbst und für ihre Gruppe den Vorteil suchen. Denn genau so ein Verhalten ist ja ein grundlegendes Menschenrecht.
    Fremdgruppen sind nicht der Feind, zumindest nicht der alleinige oder wichtigste Feind/Sündenbock. Der schlimmste Feind sind die Gutmenschen, das ist jene Gruppe der Deutschen, die viele Millionen möglichst fremdartige Ausländer ins Land holt, vom Geld der Deutschen durchfüttert und sich freut, wenn die auch noch viele Millionen Kinder haben. Diese Gutmenschen betreiben Völkervernichtung und sie freuen sich noch daran. Gutmenschen sind das Ekelhafteste, was es auf der ganzen Welt gibt.

  94. @ Karlfried 19. Juni 2022 at 07:01
    „Fremdgruppen… nicht das moralische Recht…vorzuwerfen…Vorteil suchen.
    …grundlegendes Menschenrecht….Der schlimmste Feind sind die Gutmenschen,…“

    Danke für deinen differenzeirten, juristisch und realitaetsnnahen Beitrag.
    Dem stimme ich aus ebensolchen Gründen in allen Punkten zu.
    Es ist der ungebildet-unkritische, einseitig-emotional informierte schlichte Gutmensch,
    der deshalb keine vorausschauende Weitsicht auf sein egoistisches Handeln hat.

    Die gut situiert-verbeamtete, alleinstehend-kinderlose studienrätin mit grauer
    kurzhaarfrisur aus dem Rotwein-Speckguertel, die Teddybären auf Illegale wirft.
    Oder der SPD-nahe Asylindustrielle/Pfaffe, der bizarresten F-Initiativen unterstützt –
    mit dem selbstlosen Hintergedanken, in die lokale SPD-Madsack-Presse zu kommen,

    oder der Grüne Khmer/Tonne mit Päd-Psych-Soz-Lyrik-Studium ohne Abschluss,
    der auf Klimahüpfer Happenings dem Volk was über Grundlagen der Energie vorlügt.
    Oder als Minister auswendig gelernte Phrasen und Lustschlossmärchen.

    Ja, es gibt Ausnahmen, aber der Gutmensch ist der Kultur und Nationenvernichter. #1

  95. Neues aus der Messe(r)Stadt Hannover

    Immer wieder geraten Täter und Opfer an Stadtbahnstationen aneinander.
    Es ist gefährlich geworden, den öffentlichen Nahverkehr zu benutzen

    Zur Zeit kostet es im Monat 9 € mit den Öffis zu fahren; aber es könnte einen das Leben kosten, und das ist am Ende zu teuer.
    .

    Messerattacke in Hannover: 16-Jähriger sticht Kontrahenten nieder

    Die Polizei Hannover ermittelt nach einer Messerattacke im Stadtteil Döhren. An der Hildesheimer Straße neben der Stadtbahnstation Fiedelerstraße soll ein 16-Jähriger einen 25 Jahre alten Mann niedergestochen haben. Der Verdächtige konnte zunächst fliehen.

    Hannover. Ein 25-jähriger Mann schwebt nach einem Messerangriff an der Hildesheimer Straße in Hannover-Döhren in Lebensgefahr. Am späten Sonnabend soll ein 16-Jähriger mit dem Opfer aneinander geraten sein und es dabei mit einem Messer schwerstverletzt haben. Der junge Kontrahent ergriff nach der Attacke die Flucht, die Begleiter des Niedergestochenen alarmierten die Polizei.

    Die Tat ereignete sich stadteinwärts gegen 21.10 Uhr in Höhe des südlichen Endes der Stadtbahnstation Fiedelerstraße. An der dortigen Fußgängerampel zeugten zahlreiche Blutspuren von der Auseinandersetzung. Deren Verlauf deutet darauf hin, dass der 25-Jährige nach dem Zustechen offenbar versuchte, dem 16-Jährigen auszuweichen und zu entkommen. Das Opfer brach schließlich knapp 40 Meter weiter an der Ecke zum Reinbothweg zusammen.“

    https://www.haz.de/lokales/hannover/messerattacke-in-hannover-doehren-16-jaehriger-sticht-kontrahenten-nieder-JQW3KTW7S76L4TCIZ5VRGJ4RSY.html

  96. Heute in der HAZ

    Auweia, der Chrupalla konnte aus dem Stand kein Gedicht aufsagen! 🙁
    Das disqualifiziert auf ganzer Linie…

    .
    „Durchmarsch des radikalen Lagers

    Beginnt in der AfD jetzt die Ära Chrupalla?

    Lange wurde AfD-Chef Chrupalla unterschätzt. Der sächsische Malermeister galt als überfordert, leistete sich einige Patzer, auf die Frage eines Kinderreporters fiel ihm kein Gedicht ein. Doch seine Strippenzieher­qualitäten halfen ihm, sich an der Spitze zu halten. Kann er jetzt ein starker Vorsitzender werden?“

    https://www.haz.de/politik/afd-chrupalla-koennte-nach-parteitag-neue-aera-einlaeuten-3PZ3UKOROVAGFFGXMLTVM3TYOE.html

  97. @Barackler

    Aus dieser unvollständigen Meldung (sogar ein Kind wäre fähig, hier mehr Informationen zu liefern),
    vermute ich mal ganz stark, daß das eine der Deutschen Sprache nicht mächtigen ausländische
    Kartoffel war !
    Wie gesagt, nur eine an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit !

  98. „..mit der Personalie Ferda Ataman noch etwas weniger glaubwürdig geworden….“ Etwas weniger? Das ist sehr milde formuliert!

  99. @ LEUKOZYT 19. Juni 2022 at 07:54 @ Karlfried 19. Juni 2022 at 07:01
    Vielen Dank für deine sehr zutreffende Beschreibung der allseits bekannten Gutmenschen.
    Wie kommen wir aus dieser Falle heraus? Der Gutmensch vernichtet Völker, vernichtet das Gute und er glaubt, daß er keinen Gegenwind bekommt, weil er denkt, im allgemein zugelassenen Meinungsbereich zu sein, den man äußern darf. Und innerhalb dieses Bereiches legt er noch eine Schippe drauf, um sich abzuheben, um auf den Normalbürger herabblicken zu können. Oder aber, er sagt die Pro-Multikultidinge nur, weil er Angst hat, daß er sonst selbst ausgegrenzt wird.
    Wie können wir dieses Ausweichen und dieses Lügen knacken? Jahrzehntelang habe ich es mit Gesprächen versucht, ohne jeden Erfolg, in Jahrzehnten nicht. Seit einigen Jahren folgende Herangehensweise: Erstens meide ich das Thema, ich beklage mich nicht. Nur beiläufig dann einmal ein Satz wie „…Millionen von denen durchfüttern, manche finden das ja gut…“ Oft steigen die Leute ein, stimmen zu. Dann bestärken wir uns kurz, ohne das Thema auszuwalzen.
    In einer anderen Situation: Ein Gutmensch und ein Neutraler und ich: Ich komme sofort auf den Punkt und lasse den Gutmensch mit seiner irrsinnigen Weltsicht schlecht aussehen. Dann sofort Gesprächsabbruch, es ist klar, daß der Gutmensch nichts sinnhaftes bringen kann.
    Erfolg: Der Gutmensch ist blamiert und der Neutrale staunt Bauklötze, wie leicht das ging und wie hilfslos der Gutmensch dastand.
    Die Lebenserfahrung hat gelehrt: Den Gutmensch muß man sehr scharf angehen, ihm keinerlei Zugeständnisse machen, keinen Mittelweg gehen. Der Mittelweg ist nämlich in diesem Fall kein Mittelweg, sondern ebenfalls unser Tod (Beispiel: Dann nehmen wir nicht 3Millionen im Jahr auf, sondern „nur“ 300.000. Das ist auf mittlere Sicht ebenfalls tödlich).

  100. „Grünen-Chefin Lang kündigt weitere Entlastungen für die Bürger an“

    Ich würde erstmal mit eigenen Entlastungsmassnahmen anfangen.
    Herz, Gelenke, Korsett/Strapse, Schuhsohlen und Absätze, Fahrersitz/Fahrradsattel

  101. Als autochthoner Bürger dieses Landes frage ich,
    was haben muselmanischen Schlächteranhänger
    und christenfeindliche Hetzbolzen eigentlich in
    unseren Regierungskreisen zu suchen ???

  102. @ Marie-Belen 19. Juni 2022 at 08:07
    „Lange wurde Habeck unterschätzt. Der Energie-fachlich unbeholfen-stotternde,
    gelernte Pötrie-Schlemmer gilt als überfordert, leistete sich dauernd Patzer.
    Auf die Frage eines Kinderreporters zur Preisbildung von „Angebot und Nachfrage“
    im Zusammenhang mit Energie und Rohstoffen fiel ihm keine Erklärung ein.

    Auch die Ausweichfrage „Nenne 3x Dinge, die bei Stromausfall weg sind“
    konnte der ungepflegt wirkende Märchenonkel nicht beantworten“

  103. @ lorbas 19. Juni 2022 at 03:14
    „Zeugenaufruf wegen sexueller Nötigung…im Freibad Kaufbeuren“

    mit groesster empoerung/anwiderung nehme ich die straftat zur kenntnis,
    verfalle aber mal nicht in ironie, ideen zum beistand oder böser selbstjustiz.
    statt frage ich das freibad-personal von kassierer bis aktueller beckenaufsicht:

    wo waren eure augen, der gesunde erfahrene menschenverstand,
    wo treffen eure beobachtungen und bedenken zusammen > kommunikation ?

    Bei Aldi Nord haben alle MA im Laden eine Kopfausstattung („Hett Zett“),
    die bidirektional sprechfunk erlaubt, zb um auf pot Diebe oder Ware hinzuweisen.
    Ich gehe davon aus, dass ihr Freibad auch sowas hat.

    Wenn also der Einlass nach Statistiken/Gefuehl pot. Verdaechtige Personen
    vorsorglich der ebenso erfahrenen Beckenaufsicht meldet, ist die gebrieft.
    Identifizierte Gruppen/Einzelne hat man so leichter und oefters im Blick.
    Und ja, das geht auch mit 10 Gruppen im weitlaeufigen Alpen-Freibad.

    Keine Mitschuld, aber ersthafte Fragen warum Zielgruppe nicht bemerkt.

  104. @ nicht die mama 18. Juni 2022 at 20:30

    Im Grunde ist Ferda das Musterbeispiel für Rassismus.

    Eine weisse Person mit osmanischem Kolonialerbe masst sich an, ein indigenes Volk bevormunden zu dürfen.
    ___________________________

    Und wenn man diese Reflexion einfordert ist man rassistisch…geschickter Teufelskreis.

  105. @ lorbas 19. Juni 2022 at 03:14

    Zeugenaufruf wegen sexueller Nötigung
    Gruppe männlicher Jugendlicher begrapscht drei Mädchen (12) im Freibad Kaufbeuren

    ? Bei der Gruppe Jugendlicher handelt es sich der Beschreibung nach um sechs Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren. Sie hatten „einen dunkleren Teint und dunkle kurze Haare“, wie es im Polizeibericht heißt, und sie sprachen gebrochenes Deutsch.
    ____________________

    Ich zitiere die neuemedienmacher.de :

    „Darüber, wie über bestimmte Themen in der Einwanderungsgesellschaft berichtet wird oder eben nicht. Das reicht von der Herkunftsnennung in der Kriminalitätsberichterstattung …“

    Und Ferda im Gastbeitrag auf vice.com

    „Schwupps, da steckten People of Color also schon wieder in ihrer traditionellen Rolle: die der kriminellen Täter und nicht der Opfer.“

  106. LEUKOZYT 19. Juni 2022 at 05:42

    Darf ich als neugieriger Beobachter des Zeitgeschehens freundlich fragen,
    weshalb Sie Mansour in die gleiche Kategorie wie die Dame einordnen ?
    Was zeichnet Mansour an Werken und Wirken ebenso aus,
    oder was macht Mansour konkret/aktuell gar anders .

    Ich moechte mehr Belege wissen als platte Schlagworte, verstehen Sie ?
    Aber keinen grossen, Aufwand, 3x links mit kurzer Erklärung reichen.

    Ich persönlich habe ein großes Problem damit, warum keine hier geborenen indigenen Wissenschaftler oder Politiker gegen solche Personalien angehen, oder gar die Notwendigkeit einer „Antidiskriminierungsbeauftragten“ als das bezeichnen, was sie ist: überflüssig.

  107. Barackler 19. Juni 2022 at 01:50
    „Frau verwechselte Notrufsäule mit einer Dusche.“

    @ HRB

    Ist Dir das auch schon mal passiert ?

    —————————————

    Nicht mal in der Telefonzelle … obwohl der Hörer wie ein Brausekopf aussieht … 🙂

  108. ………““wenn doch die „Leute“ nur hinschauen würden““ …… TUN SIE ABER NICHT !!!!!!!
    ?Frage? weshalb installiert man weitere Abpraller und Querschäger ??
    die bereits Installierten reichen doch absolut für die Zerstörung aus –
    oder will man nur beschleunigen ???

  109. Da sind sie wieder in der Täterrolle, die armen Opfer des Rassismus:

    „Nach dem Unterricht um 18 Uhr hat mein Sohn seine beiden Schwestern abgeholt. Am Nachhauseweg wurden sie dann von A. hergeschlagen und mein Sohn musste alles mit ansehen.“

    „Tatsächlich ist schwer festzumachen, wer wirklich Täter und wer Opfer ist, zumal der nun gewalttätig gewordene Schüler seit geraumer Zeit aufgrund seiner Hautfarbe und Herkunft mit massiven rassistischen Beleidigungen und Kränkungen konfrontiert ist.“

    https://www.krone.at/2737677

  110. Mattes 19. Juni 2022 at 11:58
    Ausblick vom Schmelztiegel der Kulturen, der uns in Europa immer ein paar Jahre voraus ist:

    „Gewalt in der U-Bahn: US-Bürger meiden den öffentlichen Nahverkehr “

    https://web.archive.org/web/20220618161239/https://www.handelsblatt.com/politik/international/verkehr-gewalt-in-der-u-bahn-us-buerger-meiden-den-oeffentlichen-nahverkehr-/28403318.html

    Warum immer so weit in die Ferne schweife, wo Frankreich, Holland, Belgien und England viel näher sind.
    Und bestimmte Linien im Rhein-Main-Gebiet oder Berlin, sollte man nach Ende der normalen Tageszeit auch nicht mehr benutzen.

  111. Das_Sanfte_Lamm 19. Juni 2022 at 11:29

    Unsere indigenen Wissenschaftler unterlagen bzw. unterliegen an den Unis einem kulturmarxistischen Drill, die glauben, dass Ataman die richtige für den Posten ist, die glauben auch, dass so ein Posten an sich gebraucht wird und die wissen dass, wenn sie das nicht glauben und rezitieren, ihre Karriere wegen Ratzissmussanwürfen beendet wird.

    Mansour hat da wegen seiner Herkunft einen kleinen Bonus bei der „anti“rassistischen Linken und es hat etwas gedauert, bis die Linksgrünen versuchen, Mansour mittels Rassissmussanwürfen zu delegitimieren, aber das kommt.

  112. Pferda redet von Kartoffeln und Mansour von alten weissen Männern und die wollen Antidiskriminierungs Spezialisten sein und sind wohlmöglich auch noch Muslims?? Einfach kaum zu glauben ! So was kommt nächst, die Mafiakartelle für Drogenbekämpfungen und als Steuer und Finanzexperten ??? So bin ich nun doch froh das meine Familie und ich schon seit weit über 50 Jahren nicht mehr in Deutschland zu leben.

  113. Das_Sanfte_Lamm 19. Juni 2022 at 11:29

    Unsere indigenen Wissenschaftler unterlagen bzw. unterliegen an den Unis einem kulturmarxistischen Drill, die glauben, dass Ataman die richtige für den Posten ist, die glauben auch, dass so ein Posten an sich gebraucht wird und die wissen dass, wenn sie das nicht glauben und rezitieren, ihre Karriere wegen Ratzissmussanwürfen beendet wird.

    Mansour hat da wegen seiner Herkunft einen kleinen Bonus bei der „anti“rassistischen Linken und es hat etwas gedauert, bis die Linksgrünen versuchen, Mansour mittels Rassissmussanwürfen zu delegitimieren, aber das kommt.

  114. Das_Sanfte_Lamm 19. Juni 2022 at 12:48

    Mattes 19. Juni 2022 at 11:58

    Also, ich weiss von Frankreich, dass es dort seit gut dreissig Jahren No-Go-Areas für Franzosen gibt, was No-U-Bahn-, und No-Autofahren-Areas einschliesst.

    Belieter Trick war damals, eine hübsche Frau an die Strasse zu stellen, die ein Winzling von Maghrebiner „belästigt“. Und wenn der Edle Ritter das bemerkt, anhält und versucht, die holde Maid zu retten, dann springen aus den Büschen weitere Maghrebiner, um den Edlen Ritter materiell zu erleichtern.

  115. nicht die mama 19. Juni 2022 at 13:06

    Mansour hat da wegen seiner Herkunft einen kleinen Bonus bei der „anti“rassistischen Linken und es hat etwas gedauert, bis die Linksgrünen versuchen, Mansour mittels Rassissmussanwürfen zu delegitimieren, aber das kommt.

    War alles schon da, als die deutsche Radikallinke dem israelischen Militärhistoriker Martin van Creveld Antisemitismus (!) vorwarf und er von einer Vortragsreihe ausgeladen wurde.

  116. nicht die mama 19. Juni 2022 at 13:15
    […]

    Also, ich weiss von Frankreich, dass es dort seit gut dreissig Jahren No-Go-Areas für Franzosen gibt, was No-U-Bahn-, und No-Autofahren-Areas einschliesst.

    Ich kenne es schon aus den Neunzigern, als man abends nach Anbruch der Dunkelheit bestimmte Autobahnabfahrten bei Marseille sperrte, um zu verhindern, dass vor allem Touristen nicht aus Versehen falsch abbogen und in den berüchtigten Hochhausvierteln landeten.
    In Paris halten abends die Metrozüge nicht an bestimmten Haltestellen.

  117. Tja, „Deutschland schafft sich ab“ war eine Bestandsaufnahme und keine Gebrauchsanweisung. Wieviele Türken setzen die uns noch vor in Dummland, hoch gehievt auf staatstragende Positionen?

  118. @ nicht die mama 19. Juni 2022 at 13:15
    Das_Sanfte_Lamm 19. Juni 2022 at 12:48

    Bin in Paris in den 80ern mal in die falsche Metro gestiegen. Plötzlich war Afrika, nur noch Schwarze, Trommelklänge an den Haltestellen. Etwas unheimlich, aber damals noch nicht bedrohlich. Berlin letztmalig 2008. Asslig (haste mal n Euro?), Bierflaschen, aber noch überlebbar. Aber wir holen rasant auf, Nebelgranaten und wahllose Schüsse wie in New York sind sicher auch bald drin.

  119. Dieses Türkenweissbrot kann das nur machen, weil es die Mehrheit der Deutschen mit sich machen lässt.
    Hätte die Mehrheit der Deutschen noch ein bisschen Restnationalstolz, würde man dieses Weib nach Ankara jagen, statt in hohe Ämter zu hieven.

  120. Ferda Ataman? Ist das nicht die Dame, die behauptet hat, auf den deutschen Intensivstationen würden Covid-Patienten mit Migrationshintergrund schlechter behandelt als andere? Diese Behauptung wird natürlich von einer bestimmten Community, die sich sowieso immer gern in der Opferrolle suhlt und ständig jammert und fordert, bereitwilligst geglaubt. Ataman schürt Hass und gefährdet den inneren Frieden in diesem Land. Solche wie Ataman gehören bekämpft und nicht in Ämter gehoben.

  121. @ LEUKOZYT

    @ Wintersonne 18. Juni 2022 at 17:18
    „… Ahmad Mansour … Der Drops ist doch gelutscht. “

    „Darf ich als neugieriger Beobachter des Zeitgeschehens freundlich fragen,
    weshalb Sie Mansour in die gleiche Kategorie wie die Dame einordnen ?
    Was zeichnet Mansour an Werken und Wirken ebenso aus,
    oder was macht Mansour konkret/aktuell gar anders .2

    Allein Ihre Frage bestätigt meine Aussage.
    Ein (gemäßigter) Esel schimpft den anderen (nicht gemäßigten) Langohr.
    Bei Bedarf einfach nochmal nachfragen.

  122. Das_Sanfte_Lamm 19. Juni 2022 at 16:24
    Ein OT-chen in Ehren……

    Eben mal aus Interesse ein vom YT-Algorithmus vorgeschlagenes Video angesehen.
    Wa, bzw. wen entdecke ich bei min 3:05?

    Seht selbst So schnell kann es in der heutigen Zeit gehen – vom gefragten Experten zur Persona non grata

    uuups, falscher Strang

  123. Frau Ferda Ataman: Geschickte Agitatorin und Propagandistin
    Viel wurde bereits über Frau Ferda Ataman, das unter Dauerkränkung leidende „Gastarbeiterkind“, geschrieben. In diesem Essay werde ich daher eine Tiefenanalyse unterschiedlicher Aussagen von Frau Ferda Ataman vornehmen, in denen sie Manipulationsstrategien verwendet, die von emotionaler Erpressung, Zorn, Ärger, Kränkung bis hin zur Ausnutzung von Schuldgefühlen und Mentizid (geistigem Mord) reichen. Von Maria Schneider.
    https://beischneider.net/2022/06/19/frau-ferda-ataman-geschickte-agitatorin-und-propagandistin/

  124. Der Fall zeigt hervorragend, dass Türken nicht integrierbar sind, selbst wenn sie in Deutschland geboren sind. Wer die bewohner des Landes, in dem er geboren ist, als Kartoffeln bezeichnet, der ist in unserer Kultur niwe angekommen und ein bösartiger Fremdkörper den man ausmerzen muss. Solchen Leuten einen deutschen Pass zu geben, ist der größte Fehler, den man nur machen kann. mit derart rassistischen Äußerungen muss jede deutsche Staatsbürgerschaft verwirkt sein. Das einzig richtige wäre die Abaschiebung!

  125. Wen interessiert eine Frau Ataman? Für exakt Leute wie sie wurden Ämter wie Genderbeauftragte und Ausländerbeauftragte schließlich geschaffen. Wenn dann einmal im Jahr der große Bericht erstellt werden muß, ist es natürlich schwierig, ein Volk als rassistisch zu verunglimpfen, dem der kriminelle und arbeitsscheue Bodensatz der ganzen Welt zuströmt; insbesondere jene Nationalitäten, wo Kriegsflüchtlinge vor allem gesunde junge Männer sind, deren vorrangiges Augenmerk den Mädchen und jungen Frauen in Deutschland gilt. Also „erkennt“ man dann, daß das Amt des Ausländerbeauftragten selbst schon rassistisch ist, denn schließlich sind die Deutschen ja auch Ausländer – fast überall auf der Welt. Flugs benennt man sich dann in Antidiskriminierungsbeauftragte und hat wieder Großes vollbracht. Und was heißt hier, sie beleidigt die Deutschen? So jemand kann Deutsche gar nicht beleidigen. Viel gravierender hingegen ist, daß dieselbe Ministerin mit SPD-Parteibuch wohl am konsequentesten die ihr unterstellten Behörden zu muslimischen Kaderschmieden umgestaltet. Dieser Tage wurde eine Muslimin zur stellvertretenden Verfassungsschutzpräsidentin ernannt – immerhin die Angehörige einer Religion, die nicht eine Verfassung (oder ein Grundgesetz) als höchstes rechtsetzendes Dokument anerkennt, sondern die Scharia. Dabei geht es nicht um Belanglosigkeiten: respektiert jemand das Toleranzgebot des Grundgesetzes gegenüber Andersdenkenden oder Andersgläubigen oder steht man fest auf dem Boden des Koran, der die Tötung von Ungläubigen fordert? Hier geht es anders als bei der Antidiskriminierungsbeauftragten, nicht um einen hochbezahlten Schwafeljob für geltungssüchtige Unterqualifizierte. Vom Handeln eines solchen Amtsträgers können Menschenleben abhängen. Wo wir inzwischen gelandet sind, zeigte sich, als sich bei der Verhaftung des vermutlichen Grüne Gewölbe-Mittäters Jihad (22) die gesamte Ermittlungsakte anfand. Die Integration von Migranten in den öffentlichen Dienst einschließlich der Sicherheitsorgane zeigt offensichtlich umfassende Erfolge. Von den zwei stellvertretenden Verfassungsschutzpräsidenten ist – das sei nur ganz am Rande erwähnt, keiner eine Kartoffel, um mit den Worten der Frau Ataman zu sprechen. Einer ist gebürtiger Türke und nun eine Iranerin – wobei ausdrücklich nicht die Nationalität, sondern die Religion kritisch erscheint. Beruhigen mag zumindest, daß die Dame auf dem Feld der Bekämpfung von Rechten tätig ist (sie hat sich wohl das Vertrauen von Frau Faeser im Kampf gegen die AfD erworben) und nicht ihre eigenen Glaubensbrüder und -schwestern überwachen soll. Beim Kampf gegen Rechts macht es vermutlich keinen Unterschied, ob eine deutsche Antifaschistin oder eine iranische Muslimin agiert. Vielleicht sind die Beweggründe des Handelns unterschiedlich, das Handeln selbst dürfte sehr identisch ausfallen.

Comments are closed.