Götz WiedenrothIn Deutschland waren islamkritische Zeichner vor dem Karikaturenstreit rar gesät – danach muss man sie mit der Lupe suchen. Doch es gibt sie noch: zu nennen sind Steven Flier (PI), Bernd Zeller (Pardon-Magazin) oder der hier abgebildete Götz Wiedenroth, dessen politisch inkorrekte Zeichnungen bei Muslimen zunehmend auf heftige Kritik stoßen.

Wir veröffentlichen eine Email an Wiedenroth – Fehler authentisch!

Hallo Herr Wiedenroth,

ich habe mal kurz Ihre Karikaturen des letzten Monats analysiert. In 6 wurde die CO2 Problematik als Schwachsinn hingestellt. Wusste nich das Sie ein Klimaexperte sind.

In 9 wurden Moslem negativ karikutiert (in einem Monat). Naja, das wenigsten ist ja uns bekannt. So wie Sie die Moslem malen, wollen Sie doch nur diese Menschen als Monster hinstellen. Aber Sie haben recht, das hat mit den Juden im 2 Weltkrieg genauso funktioniert. Die wurden erst unmenschlich in Karikaturen gezeigt. Das abmetzeln danach hat ja die so hoch humanstisch überlegegen Rasse nicht interessiert. Wenigsten die 60 Mil toten im 2. WK können sie ja den moslems nicht in die Schuhe schieben.

Ich habe beschlossen, jede Zeitung einzeln anzuschreiben, und auf Ihre Gesinnung , hinzuweisen. Ich will nicht das mein 3 jähriger Sohn in eine Welt reinwächst, wo er als Monster gesehen wird.

Rassisten sollten keine Karikaturen veröffentlichen dürfen.

Mit nicht freundlichen Grüssen.

Sen,

Hier eine der Wiedenroth-Karikaturen, die den Kulturbereicherer so erzürnte:

Wiedenroth-Karikatur

» Email an Götz Wiedenroth: gwiedenroth@googlemail.com

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.