Giordano SchäubleIn der morgigen FAZ-Printausgabe wird ein Streitgespräch zwischen dem Publizisten Ralph Giordano (l.) und Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (r.) zu lesen sein. Einige online abrufbare Auszüge zeigen einen klugen Mann mit glasklarem Verstand und einen Innenminister, von dem man sich wünscht, er hätte eine andere Berufung für sich gewählt, als die Zukunft unseres Landes gestalten zu wollen.

Der verzweifelte Wunsch nach einem gezähmten, demokratischen Islam wird von Schäuble inzwischen als existierende Realität wahrgenommen. Seine Äußerungen sind so verschroben, dass man sich fremdschämen möchte, zum Beispiel diese:

Man müsse klar unterscheiden zwischen den Integrationsproblemen und den Bedrohungen durch den islamistischen Terrorismus.

Erstens ist der hausgemachte Terrorismus die direkte Folge von Integrationsproblmen. Zweitens sind es vor allem die Integrationsprobleme, unter denen der dem „normale“ Bürger leiden muss und drittens entstehen diese Integrationsprobleme aus der grundsätzlichen Unvereinbarkeit von Islam und Moderne. All das begreift Schäuble nicht, freut sich stattdessen über seine DiaLÜG-Konferenzen.

Ralph Giordano warf dem Minister vor, durch die Konferenz „üble Vertreter des politischen Islams“ zu hofieren. Das gelte für die islamistische Organisation Milli Görüs.

Schäuble hofiert nicht nur den politischen Islam. Er führt seine Gespräche mit den Integrationsverweigern.

Die Deutsche Islamkonferenz habe dazu geführt, die Vielfalt islamischen Lebens in Deutschland zu sehen – „da habe ich selbst viel dazugelernt“, sagte Schäuble.

Vielleicht am Ende zu viel, so dass sogar Erdogan hofiert und als leuchtendes Beispiel für die Demokratiefähigkeit des Islam hingestellt wird?

Zugleich nahm er den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen harsche Kritik des Publizisten Giordano in Schutz. Erdogan halte sich „in der Türkei an den Grundsatz von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, anders als manche befürchtet haben

Gut zu wissen. Die Kurden, Aleviten und Christen in der Türkei könnten hierzu allerdings eine gänzlich andere Meinung haben.

Giordano sagte hingegen: „Erdogan ist ein Wolf im Schafspelz.“ Die Botschaft des „entlarvenden Auftritts“ Erdogans in Köln sei: „Lernt Deutsch, aber bleibt Türken! Und: Bildet einen Staat im Staate, aber nennt es nicht so!“, sagte Giordano. Die Rede Erdogans sei „eine Kriegserklärung an unsere Gesellschaft“,

Schade, dass Leute mit Verstand wie Giordano in der Politik kaum zu finden sind, bzw. dass sie vorhandenen mit der Macht sofort verlieren.

(Spürnasen: MozartKugel, Humphrey, Italienischer Beobachter, Dominik L.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

168 KOMMENTARE

  1. Giordano spricht Klartext, Schäuble windet sich in „deeskalierendem“ Geschwätz.
    Da gibt es wenig zu diskutieren.

    Aber Erdogans Politik „Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“ zu attestieren, grenzt schon an Tatsachenverfälschung. Soll er doch gleich sagen, er will diesen tollen Rechtsstaat, der nur „Frieden und Freude bringt wo er hinkommt“ (siehe Nordirak) in der EU.

  2. Schade aber auch, daß Leute vom Schlage Erdogans nicht deutsche Interessen vertreten.

  3. Ich glaube nicht, dass Schäuble dumm ist.

    Ich glaube, dass Schäuble inzwischen eine nackte, panische Angst hat. Eine ganz persönliche Angst, dass Dinge aus dem Ruder gelaufen sind und er die Konsequenzen nicht überblicken kann.

    Er redet wie ein gehetztes Tier, das auf den Wolf einredet, dass er eigentlich ein ganz braver Vegetarier ist … „und dahinten ist frisches Gras, lieber Wolf!“

  4. Denke ich das nur oder hat Wolfgang Schäuble auf dem Foto eine auffallend rote Nase?

  5. gelöscht

    Giordano ist nicht mehr der Jüngste, hat bestimmt seine Plagen, aber er kämpft um das Wesentliche : Die Freiheit!

  6. #8 Jutta
    Noch mehr Behindertenwitze und ich kehre PI den Rücken zu…was soll den das ?

  7. Man müsse klar unterscheiden zwischen den Integrationsproblemen und den Bedrohungen durch den islamistischen Terrorismus

    Entweder begreift er es nicht oder negiert es schlichtweg, daß der ISLAM an sich das Problem ist (sagte auch schon Giordano).

  8. Es ist hart sich zuzugeben, dass wir es bei Terrorismus und bei Integrationsproblemen mit Fanatikern zu tun haben – Leuten, die von ihrem Gott überzeugt sind und dafür in ihrem Wahn alles zu tun bereit sind (Das heisst das Wort).

    Mit Fanatikern gibt es keinen Dialog, nur Wegsperrren, gute Worte und Valium.

  9. #10 Sauerkraut29

    Dein comment ist auch nicht besser

    Bist du hier der Blockwart von der CDU? Der fortschreitende Realitätsverlust von Wolfgang Schäuble muß irgendeine Ursache haben, und das wäre zumindest eine Möglichkeit.

  10. Herr Schaeuble uebernehmen Sie: Gewalttaetige Suedlaender in der U-Bahn

    SPON: „Vermutlicher Suedlaender“ tritt Mann in U-Bahn bewusstlos

  11. @Sauerkraut
    das war kein Witz, das war eine Aufforderung, sich geistig nicht hängen zu lasse, sie Witzbold

  12. Bin bestimmt kein Blog/-oder Blockwart.
    Wenn man Schäuble nicht mag..okay..aber nicht dummes Rumgereite auf seiner Behinderung.

  13. #18 TheDoctor

    Herr Schaeuble uebernehmen Sie: Gewalttaetige Suedlaender in der U-Bahn

    SPON: “Vermutlicher Suedlaender” tritt Mann in U-Bahn bewusstlos

    Wolfgang Schäuble hat bereits alles gesagt, was es zu diesem Thema zu sagen gibt: von Al-Qaeda wird er schon nicht gleich sein, also handelt es sich um einen jungen Mann mit Integrationsproblemen. Also kein Grund zur Beunruhigung.

  14. #20 Sauerkraut29

    Bin bestimmt kein Blog/-oder Blockwart.
    Wenn man Schäuble nicht mag..okay..aber nicht dummes Rumgereite auf seiner Behinderung.

    Seit wann ist übermäßiger Alkoholkonsum eine Behinderung?

  15. Um es nochmal klarzustellen: Ich teile Schäubles Meinungen bei weitem nicht, aber ein bischen Anstand sollte man schon erwarten können.

  16. Innenminister Schäuble hat als Volksvertreter einen immens wichtigen Auftrag für unsere innere Sicherheit übernommen, und er hat das im Bundestag auch geschworen. Wir dürfen auch von ihm verlangen, dass er diese Aufgabe so gut wie möglich ausführt, oder?

  17. #23
    Giordano sieht auf dem Foto auch nicht aus, als käm er gerade aus der Sommerfrische.

  18. #25
    Klar dürfen wir das.
    Stimmt.
    Ich mags halt nicht wen auf seinem Handicap rumggeritten wird. Das hat damit ja wohl nix zu tun.

  19. Schäuble ist einfach endlos NAIV und glaubt die TAQIYYA, die ihm vorgesäuselt wird…

    Er leidet, wie der „Vater aller kölschen Türken“ Abu Fritzchen Schramme, zunehmend am Stockholm Syndrom!

  20. Sauerkraut29 (01. Mrz 2008 21:32)

    Recht hast du. Behinderungen wichtig machen ist dann ein Thema, wenn alle Argumente fehlen und man noch keine Biombe gebastelt hat.

  21. Der verzweifelte Wunsch nach einem gezähmten, demokratischen Islam wird von Schäuble inzwischen als existierende Realität wahrgenommen.

    ilusorische Realität wäre treffender.
    Es gibt kein demokratischer Islam, das ist nur eine Ilusion

  22. #24 Sauerkraut29

    Wir sind hier bei PI Politically Incorrect falls Sie es noch nicht gemerkt haben.

    Und deshalb wird hier zum Thema kommentiert, klar?

  23. Schweinsohr (01. Mrz 2008 21:33)

    Schäuble ist nicht naiv, und er glaubt auch keine Taqiya, aber er meint, dass man mit Fanatikern reden solle. Ist auch ok, solange man ihnen einfach zuhört und sie nachher wegsperrt.

  24. Erstens hat Ralph Giordano bei weitem keine so rote Nase wie Wolfgang Schäuble und zweitens ist er 20 Jahre älter.

    Und drittens ist weder Giordanos, noch Schäubles physischer Zustand Gegenstand der Diskussion und entbehrt jedem Anstand.
    Hier ging es doch schliesslich um die Thesen, die beide vertreten, nicht wahr?

  25. Bei Schäuble ist anzunehmen, dass er die selbe Taktik verfolgt wie einige der Türkei-EU-Beitrittsbefürwörter, die das Land als Außenpuffer in das christlich, abendländische Europa integrieren wollen. Er ist sich vermutlich der Unvereinbarkeit mit unseren Werten und der Gefahr, die vom Islam ausgeht, durchaus bewusst, versucht aber gleichzeitig Deutschland aus dem Brennpunkt herauszuhalten, indem er beschwichtigt und den Dialügkurs fährt. Nichts anderes als eine Form des Appeasment und eine Abwälzung des Unvermeidlichen auf künftige (Polit)-Generationen und unsere Nachbarn.
    Das Auftreten des Türkenführers Erdogan in Deutschland, können wir im Nachhinein positiv bewerten. Es hat vielen Leuten die Augen geöffnet.

  26. seltsam, vorgestern hat Schäuble noch die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen gutgeheissen – heute die schnelle Wendung?

    Nein, Schäuble ist nicht naiv, ich glaube, er weiss genau, wie gross die Bedrohung ist. Er hat Angst – grundsätzlich ist Wolfgang Schäuble noch einer der wenigen halbwegs glaubhaften Politiker, es gibt echt schlimmere.

  27. #37 Jutta (01. Mrz 2008 21:38)

    Der ist zwar für kulturelle Bereicherung zuständig, Schäuble aber für unsere Sicherheit!!!Die Sicherheit, die auch in Zukunft einen Quasthoff singen lässt!!!

    Sehr gut formuliert !

  28. #36 Fentanyl

    Hier ging es doch schliesslich um die Thesen, die beide vertreten, nicht wahr?

    Schon klar.

  29. „Sie“ kommen mir vor, wie die Aliens bei „Indipendence Day“.
    Sie vermehren sich wie die Heuschrecken, und wenn „sie“ Europa „abgegrast“ haben, verschwinden sie wieder.
    Aber ich habe echt keinen Bock, das abzuwarten.
    Wir müssen etwas tun – je eher, desto besser.
    Hat einer einen Vorschlag?

  30. #39 streawrov

    Bei Schäuble ist anzunehmen, dass er die selbe Taktik verfolgt wie einige der Türkei-EU-Beitrittsbefürwörter, die das Land als Außenpuffer in das christlich, abendländische Europa integrieren wollen.

    Wenn er ernsthaft glaubt, daß das funktionieren kann, dann sollte er besser heute als morgen in Rente gehen.

  31. #41 Bokito (01. Mrz 2008 21:41)

    Nein, Schäuble ist nicht naiv, ich glaube, er weiss genau, wie gross die Bedrohung ist.

    Das weiß nicht nur er, sonder die gesamte Politelite, die uns genau deshalb seit Jahren für dumm verkauft, damit das bescheuerte Wählervolk sie immer wieder wählt.

    Ich schätze aber, daß die bald die Rechnung ohne den Wirt gemacht haben, und dann die rechten Parteien von der jahrelangen Entmündigung, Gängelung und Verdummung profitieren werden.
    DANN werden sie „Muffensausen“ bekommen, falls das Volk sie nicht schon vorher im Rahmen eines Bürgerkriegs vor ein Volkstrinbunal gebracht haben.

  32. #6 Plondfair

    Denke ich das nur oder hat Wolfgang Schäuble auf dem Foto eine auffallend rote Nase?

    So ähnlich, nur ein wenig länger, sieht Pinocchios Nase auch ständig aus, wenn er mal wieder gelogen hat. 😉

  33. #44 Urtica

    Unsere 2. Kanzlerin der Republik, Wowereit zusammen mit den Kommunisten, müssen wir 2009 noch ertragen, dann gehts ab, noch ist der allgemeine Leidensdruck noch nicht groß genug…

  34. Opportunimus ist unter Politikern keine völlig neue Erscheinung.
    Dies trägt zwar nicht zur Glaubwürdigkeit bei, aber liefert zumindestens kurzfristigen Erfolg.
    Einschneidende Erlebnisse, wie Attentate, verändern natürlich die Sicht der Dinge.
    Bei PI sollte ein bisschen Zynismus möglich sein, ohne das direkt ein Schwall der Empörung losgetreten wird.
    Also entspann dich Sauerkraut29.
    Relax, take it easy 8)

  35. Leider setzt Herr Schäuble sein Augenmerkt vornehmlich auf Al-Kaida und ähnliche Terroristen (Risiko geringer) als auf den täglichen Terror in deutschen Straßen (Risiko höher – siehe wieder heute in der U-Bahn-Berlin). Das ist eine verbreitete Ansicht der Muselgefahr.

    Mal etwas zynisch: Ist es nicht eine gute islamische Idee, ein paar wirklich fanatische Jungs auszubilden und zu unterstützen, die hin und wieder ein paar Hochhäuser und S-Bahnen in die Luft sprengen und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, damit die Sicherheitskräfte der USA und Europas in Atem gehalten werden. Währenddessen arbeiten andere klammheimlich und weitgehend unbehelligt an der eigentlichen Eroberung Europas durch die islamische Ideologie.

  36. #7 Sauerkraut29

    … und was ist das was der mann mit unserem volk,kindern/enkelkindern/land macht?

    das ist bei dem amtwelches er inne hat meiner meinung nach landesverrat.

    da darf man wohl schon einmal spekulieren … hier nicht. gelöscht

  37. #53 erwin r analyst

    Ich verstehe Schäuble nicht.

    Wolfgang Schäuble ist doch nur Innenminister von Angela Merkels Gnaden (wie die ganze Elite, die sie in ihrem Kabinett versammelt hat). Angela Merkel will unbedingt Bundeskanzlerin spielen und wenn sie auf ihrem Egotrip Deutschland endgültig gegen die Mauer fährt, ist ihr das auch egal.

  38. Ich denke Politiker und „Dienste“ wissen genau bescheid, was abgeht. Es werden ja auch Organisationen wie Hizb-ut-Tahrir verboten.

    Sie schauen sich an, wie die Muslim-Brudersachaft die Islamisierung vorantreibt und reagieren aber NUR auf Auswüchse, statt selbst die Regie zu übernehmen für unsere Interessen, wie es die Dänen nach Jahren schmerzhaften Lernens nun tun, bzw. Erdogan für die Türken.

    http://www.derprophet.info/anhaenge/brotherhood-project.htm

  39. #49 Schweinsohr

    Ich kann nicht mehr. Und ich habe nicht mehr allzu viel Zeit.
    MEIN Leidensdruck ist groß genug. Und sicher auch der Leidensdruck anderer Opfer. Wer heute nichts tut, soll sich morgen nicht beschweren.
    Bitte haben Sie den Mut – Sie ALLE – und tun Sie etwas! Und sei es nur, sich persönlich zu treffen. Und vielleicht sogar über eine Parteiengründung nachzudenken.
    PI ist ein wunderbarer Anfang. Aber es kann doch nicht alles sein.
    An alle Berliner: Morgen treffen wir uns. Wer mittun möchte, schreibe mir bis Mittag an Nordwind4@gmx.de. Dann werde ich Termin und Treffpunkt bekannt geben.

    Herzliche Grüße,
    die Brennessel

  40. Schaeuble sollte freiwillig abtreten, er ist ein noch groesseres Problem, verglichen mit seinem Vorgaenger Otto Schill, der wenigstens hin und wieder auch mal Rueckgrat zeigte.

    Die Bevoelkerung muss anderenfalls nachhelfen, man kann nicht nur durch erfolglos versuchte Computeraufklaerung die Islamisierungsprobleme aus der Welt schaffen, diese sind real, die Uhr steht 5 Minuten vor 12./

  41. Schäuble hat insofern recht, als der Terrorismus mit den Integrationsproblemen tatsächlich nur lose verbunden ist. Die schiere Masse der Menschen aus einer anderen Kultur macht ihre Integration bzw. Assimilation aussichtslos. Es ist egal, ob die Türken sich als Muslime oder türkische Nationalisten selber ausgrenzen.

  42. #56 Urtica

    pass auf die Antifanten auf, lesen hier fleissig mit und terrorisieren…

    Kann deine Ungeduld verstehen, Schnellschüsse bringen nix. Partei gründen ist extrem aufwändig und durch die Istitutiontn dauert. Siehst du an den 68er losern, die jetzt erst da angekommen sind, wo sie hin wollten. Klär dein Umfeld auf, der Scgneeballeffekt wird dann eintreten, wir sind alle sehr fleissig dabei. Druck dir hier http://in.cafe150.com/ flyer aus, kopieren, verteilen usw… sehr mühsam, aber es wirkt!!!

  43. @55

    Und wieso „dialogiert“ Sch. dann mit Vertretern der Milli Görüs? Oder läßt zu, daß der türkische Staat hier Politik macht (über die DITIB)?

  44. #57 Schweinsohr (01. Mrz 2008 21:59) #52 ilex

    warum etwas zynisch? SO LÄUFT ES!!!

    Interessante Theorie, imho aber eine Überschätzung des Islam.

  45. Ich frag mich wirklich ob Herr Schäuble einfach nur bescheuert ist.

    Glaubt der wirklich das hinter der Taqiiya-Fassade nichts mehr ist?

    Oder weiß er ganz genau bescheid und hat schon aufgegeben?

    Ich verstehe einfach nicht wie man sich ekelhafter PC-Manier immer wieder im islamischen Schleim suhlen kann ohne das einem das Gewissen mit nacktem A* ins Gesicht springt und einen aufwachen lässt.

  46. Historisch gesehen ist es Deutschlands Pflicht, die Juden und somit Israel zu unterstützen wo immer es geht. Zum Beispiel mit Aufbauhilfe für die Mauer, um die Israelis vor diesen Mistviechern von Turbanträgern zu beschützen.

    Da man von unserer schlappschwänzigen Regierung sowas ganz bestimmt nicht erwarten kann, sollte man aber mindestens darauf pochen, dass sich um die Sorgen in Deutschland lebender Juden gekümmert wird. Und diese Juden haben Angst vor neuen Pogromen, ausgehend von der NPD-Wählerschaft im Osten und von den Islamo-Faschisten im Westen.

    Aber wie ich das Politik-Gesocks kenne, wissen die sowieso alles besser.

  47. #59 Schweinsohr

    Ihre Internet-Adresse habe ich leider nicht öffnen können.
    Aber ich danke Ihnen für Ihren Hinweis und Ihre Warnung.

  48. Es gibt sicher Politiker, die wie viele von uns hier, der Meinung sind, notwendig sei ein:

    Einwanderungsstopp für Muslime, Ausweisung von Kriminellen u. Integrationsunwilligen, Verschärfung des Asylrechts u. der Einwanderungsbestimmungen, Sprach- u. Wissenstests, Verpflichtung auf die Verfassung
    etc.

    Sobald sie das alleine öffentlich äussern, werden sie sofort in der Luft zerrissen.
    Also müssen sie abwarten, bis es Gründe gibt, das zu fordern, bzw. erst Parteiflügel dafür stärken.
    Wahrscheinlich muss es uns erst richtig dreckig gehen, bevor wir u. unsere Vertreter bereit sind unsere Interessen konsequent zu vertreten.

    Ich empfehle dazu auch den eindrucksvollen Dänemark-Beitrag
    http://www.pi-news.net/2008/02/daenemarks-fahne-symbol-der-westlichen-freiheit/#more-7459

  49. ==============================================
    #40 Jutta (01. Mrz 2008 21:40) Entschuldigung, aber das war an alle Sauerkrauts und Gutmenschen gerichtet
    ==============================================

    Du musst Dich nicht entschuldigen.
    Ich denke, man hat Deinen Kommentar in erster Aufgeregtheit mit dem von #4 Abendland-1 (ist dies ein Taqiyya-Nick, A b e n d land?) Ohne den Kommentar gelesen zu haben, bevor er gelöscht wurde, ich konstruiere infolgedessen einmal, er unterstellte Schäuble
    Hass infolge des Attentats, dies ist so ziemlich das Verwerflichste, was man tun kann, es reihte sich psychologisch gesehen ein in das Selbstverständnis des „Abend“(Morgen)landes, in dem oft Hassprediger diejenigen sind, die ein körperliches Gebrechen aus welchen Gründen auch immer haben, siehe den Hamas-Rollstuhl-Guru, dem man den Rollstuhl unterm Hintern weggeschossen hat, eine reife technische Leistung!
    Dies Hass-Haltung ist in einer Gewalt-Gesellschaft nicht verwunderlich, sie entspringt dem Verhalten dieser „Gesellschaft“ gegenüber den Schwachen, und ein typischer „Abend“länder
    projiziert dies in seiner endlich begrenzten „Weisheit“ auf Menschen wie Schäuble.
    Außerdem ist solch ein Kommentar (den in leider nur konstruieren kann) angetan zu spalten.
    Eben typisch für einen „Abend“länder.

  50. 😀

    Na was weiß ich denn. Bei dem Wetter geh ich sonst doch net aus’m Haus. 😀

  51. #68 kritischer Blog-Betrachter

    Vorsicht!
    Der Beitrag ist in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“

    Die müsste es am Hbf geben.

  52. Ich denke, man hat Deinen Kommentar in erster Aufgeregtheit mit dem von #4 Abendland-1…
    …in einen Topf geworfen.

  53. Mann, wie habe ich das nur überlesen können! *Asche auf mein Haupt streu*

    Schäuble hat ja tatsächlich eine rote Nase!
    Eine Rotverfärbung läßt auf erhöhte Temperatur und damit auf erhöhten Stoffwechsel schließen.
    Da gibts zwei Möglichkeiten:
    Entweder er hat auf einmal den richtigen Riecher oder in seinem Riechorgan finden massiv Wachstumsvorgänge statt.

    Ich tippe eher auf Letzteres. 😉

  54. Vielleicht hat Schäuble auch nur Angst das es ihm wie R.Koch ergeht wenn er die Probleme öffentlich beim Namen nennt.

  55. #71 int

    einfach toll ihr geistiger erguss.

    auf die idee dass die äusserung in medizinisch neurologischer richtung gemeint war kommen sie wohl nicht.

  56. Frage der Süddeutschen Zeitung an Schäuble im Interview am 14.02.2008:
    „Viele haben aggressiv auf die Rede (von Erdogan in Köln) reagiert. Haben Sie den Satz von der Assimilierung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit falsch verstanden?

    Antwort Schäuble
    „In der deutschen Begrifflichkeit würde der Satz nur Sinn machen, wenn Erdogan Zwangsassimilierung gesagt hätte. Und davon kann in Deutschland wahrlich nicht die Rede sein. Insofern sind wir von diesem Satz nicht betroffen und sollten uns nicht so aufregen.“

    Schäuble hat offensichtlich nicht begriffen, dass Erdogan mit seinem Satz von der Assimilierung als Verbrechen gegen die Menschlichkeit überhaupt nicht Deutschland, sondern ausschließlich die Türken gemeint hat, die aus der Türkei nach Deutschland gekommen sind und sich nicht nur vordergründig integriert haben, sondern vollständig und mit aller Konsequenz Mitglieder der deutschen Gesellschaft geworden sind.

    Schäuble hat nicht begriffen, dass Erdogan eine bösartige Drohung gegen türkischstäämige deutsche Staatsbürger aussprach. Mit seiner Meinung, dass wir von Erdogans Äußerungen nicht betroffen wären, offenbart Schäuble seine naive Inkompetenz. Es wäre nämlich insofern Schäubles Plicht als Innenminister gewesen, sich über die Unverschämtheit und Frechheit Erdogans auzuregen.

    Ich bin überzeugt: Schäuble ist für das Amt des Innenministers ungeeignet und soll zurücktreten!

  57. Ralph Giordano, ein Mann mit Vernunft der Klartext spricht.. Hoffe das er sich nicht unterkriegen lässt und uns weiter mit seinen geistvollen, ehrlichen Aussagen unterstützt..

    Wann wird in Deutschland eigentlich eine professionelle Partei geschaffen die sich mit dem Islam auseinandersetzt?..

  58. Ich komme immer mehr zu der Überzeugung daß unseren Politikern die Zustände im Lande sehr wohl bekannt sind. Nur jeder hat Angst den Zündfunken der Deutschland ins Chaos stürzt zu zünden.

  59. Schäuble hat , wie unsere anderen Politiker auch, Angst.
    Seit Erdogan da war, scheinen sie alle wie die Zombies , völlig betäubt, durch die Diskussionsrunden zu kriechen.
    Wen wunderts, keiner von ihnen hat den Mut gehabt, den Mann (Erdogan) rauszuschmeiBen.
    Keiner hat zur Zeit den Mut, die täglichen Beschimpfungen Deutschlands in der türkischen Presse zu beenden.
    Unsere Politiker taugen nichts.

  60. Schäuble hat – weil er sportlich und durchtrainiert war – eine Schußverletzung überlebt, bei der die meisten direkt den Löffel abgegeben hätten. Und die Folgen einer Querschnittslähmung sind mannigfach. Da sind Witze über seine rote Nase allerunterste Schublade.

    Ansonsten wünsche ich mir natürlich auch einen Innenminister, der zu allererst das Wohl und den inneren Frieden unserer Gesellschaft im Auge hat. Bei Schäuble hoffe ich immer noch, daß er in die richtige Richtung denkt.

  61. #83 Grant

    Bei Schäuble hoffe ich immer noch, daß er in die richtige Richtung denkt.

    Wenn es darum geht, Deutschland an die „Orientalen“ (Roman Reusch) auszuliefern, dann stimmt die Richtung.

  62. #41 Bokito seltsam, vorgestern hat Schäuble noch die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen gutgeheissen – heute die schnelle Wendung?

    gelöscht. ist ja ekelhaft!

  63. Herrn Schäuble habe ich einige Male persönlich getroffen über den TUS Hofweier, ehemaliger Handballbundesligist.
    Ist lange her, noch vor seiner Behinderung.
    Schäuble ist in positiver Hinsicht volksnah, und ganz bestimmt kein Blender.
    Ein sehr kluger und guter Mann, daran gibt es keinen Zweifel.
    Das ist kein Türkenfritze!
    Aber er steht halt in der Bredouille.
    Was er wirklich empfindet (mit Sicherheit viel Frust) kann er nicht ungefiltert äussern.
    Und handeln?
    Was soll er denn tun – ganz konkret in der Praxis?
    Die CDU wurde vom Koalitionspartner SPD daran gehindert, das Zuzugsalter für Migranten auf 21 Jahre zu erhöhen (so sind es nur 18 Jahre).
    Auch die Frage nach dem Einsatz der BW im Inneren (für alle Notfälle) wurde verhindert, und viele guten Gesetzesinitiativen werden blockiert von Zypries & Co.
    Und man merkt, dass die 68er den Durchmarsch in die Institutionen geschafft haben (Justiz, Schulen, und vor allem MSM).
    Machen wir uns nix vor:
    Die CDU ist weitgehend handlungsunfähig.
    Das Beste wäre ein System, in dem der Bürger viele politische Entscheidungen selber treffen kann (Volksentscheide), von Parteien – allen Parteien – wird man immer nur enttäuscht.
    Weil es das aber so bald nicht geben wird, braucht man noch eine rechte Partei, ein Gegenstück zu den Grünen (nicht zu den Kommunisten).
    Das kommt auch, in einigen Jahren sieht die Parteienlandschaft ganz anders aus.

  64. Das Niveau dieses Treads ist einfach nur allerunterste Schiene.
    Das Aussehen oder eine Behinderung (diese sogar durch einen Mordanschlag) eines Menschen zu negativen Rückschlüssen auf seinen Intellekt zu machen, wirft ein bezeichnendes Licht auf diejenigen, die diese verfassen.

  65. #86 Steppenwolf

    Das Aussehen oder eine Behinderung (diese sogar durch einen Mordanschlag) eines Menschen zu negativen Rückschlüssen auf seinen Intellekt zu machen, wirft ein bezeichnendes Licht auf diejenigen, die diese verfassen.

    Es geht nicht darum, wie Wolfgang Schäuble aussieht, sondern darum, was er macht (oder eben nicht macht). Immerhin hat er als Bundesminister einmal einen Eid geschworen:

    „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Und tut mir leid, ich kann bei Wolfgang Schäuble nichts davon erkennen.

  66. Schäuble hofft sicher auf hochdotierte Beraterverträge mit islamischen Firmen. Anders kann ich mir diesen Aktionismus kaum erklären.

  67. #87 Plondfair
    Die Poltik dieses Menschen wiedert mich auch an.
    Ich wollte damit sagen, sich über das Äußere eines Menschen zu mokieren ist einfach nur dumm.

  68. Die Rede Erdogans sei „eine Kriegserklärung an unsere Gesellschaft“,

    Endlich wird es mal deutlich ausgesprochen, danke Herr Giordano!

  69. Man müsse klar unterscheiden zwischen den Integrationsproblemen und den Bedrohungen durch den islamistischen Terrorismus.

    …ist genauso, als würde man zwischen einer Flüssigkeit, die bei Null Grad gefriert , und Eis unterscheiden.

  70. #88

    Sehe ich auch so. Lex Schröder läßt grüßen.
    Liebe Schäuble-Fans, an seinen Taten sollt ihr einen Menschen messen, nicht an dem, was ihr ihm für Eigenschaften andichtet!

    Kluger, weiser Mann. Ja, alles klar, nach 2 Besuchen beim Handballclub.
    Weise ist ein Mann im Alter von Giordano. Da hat der Herr Innenminister noch bissel Zeit.

  71. #85

    Handlungsunfähige Regierungsmitglieder brauchen wir nicht.
    Punkt.

    Mir kommen schon die Krokodilstränen aufgrund seines inneren Zwiespaltes. Au wei, auch Schäuble darf nicht sagen, was er denkt!
    Na, wenn sogar der Herr Minister…. da hat das gemeine Volk selbstverständlich auch die Klappe zu halten. Wenigstens sind wir dann nicht allein beim Stillhalten.

  72. Herr Schäuble,

    Sie haben einen Amtseid abgelegt, der Sie auf das Wohl des Deutschen Volkes, nicht irgend eines x-beliebigen Volkes verpflichtet.

    Herr Schäuble: Ich bin der Meinung Ihnen gehört Ihr Gehalt und Ihre Pension genommen, denn Sie verraten Deutschland.

    mfg
    olifant

  73. #98 olifant

    Sie haben einen Amtseid abgelegt, der Sie auf das Wohl des Deutschen Volkes, nicht irgend eines x-beliebigen Volkes verpflichtet.

    Dsa ist doch gar kein richtiger Eid (jedenfalls kann man dich nicht wegen eines Verstoßes gegen diesen Eid belangen). Ist doch praktisch.

  74. #38 Sauerkraut29 (01. Mrz 2008 21:38)

    #34
    Is einene feine Sache, wenn wir uns hier selbst zerfleischen. Super.

    Das ist der Grund, warum Deutschland untergehen wird:
    Statt dass wir angesichts eines gefährlichen Feindes zusammenstehen und tatsächlich etwas unternehmen, wissen wir nichts besseres, als uns gegenseitig anzuscheißen und Behinderte zu beleidigen. Innerer Zusammenhalt sowie Anstand sind mit Deutschland wohl völlig inkompatibel geworden.

  75. <i<Die Deutsche Islamkonferenz habe dazu geführt, die Vielfalt islamischen Lebens in Deutschland zu sehen – „da habe ich selbst viel dazugelernt“, sagte Schäuble

    Freut micht zu hören, daß die Islamkonferenz, wenigstens zur privaten Selbstfindung von Herrn Schäuble beiträgt.

  76. #101 JJPershing

    Statt dass wir angesichts eines gefährlichen Feindes zusammenstehen und tatsächlich etwas unternehmen, wissen wir nichts besseres, als uns gegenseitig anzuscheißen und Behinderte zu beleidigen.

    Wenn Wolfgang Schäuble auch nur ansatzweise seine Aufgaben als Bundesinnenminister erfüllen würde, wäre das doch überhaupt kein Thema.

  77. Demnächst lädt Schäuble die Taliban zu einem Sommerchamp mit der JU in der Werbelliner Heide ein! Integrationsgipfel 3.0

    Wir, das Deutsche Volk, sollte den Politikern für immer die Leibwächter und Panzerlimousinen entziehen, dann klappts auch wieder mit dem Denken!

  78. # sauerkraut 29

    auf die gefahr hin, so wie sie nun ebenfalls angegriffen zu werden: behinderung ist schon ein thema, vor allem, wenn man geistige behinderung in den raum stellen muß. wenn es um wohl und wehe eines ganzen volkes geht, muß die frage nach der physischen und mentalen befähigung nicht nur erlaubt sein, sie ist geradezu geboten. als älteres semester kenne ich schäuble und seine politik noch aus der zeit vor dem attentat. und gerade deshalb werde ich den verdacht nicht los, daß er da nicht nur physisch was abbekommen hat. alles klar?

  79. #100 Plondfair (02. Mrz 2008 07:53)

    #98 olifant

    Sie haben einen Amtseid abgelegt, der Sie auf das Wohl des Deutschen Volkes, nicht irgend eines x-beliebigen Volkes verpflichtet.

    Dsa ist doch gar kein richtiger Eid (jedenfalls kann man dich nicht wegen eines Verstoßes gegen diesen Eid belangen). Ist doch praktisch.

    Dieser Eid stammt noch aus einer untergegangenen Epoche, als man es als selbstverständlich betrachtete, geleistete Eide auch zu EINZUHALTEN.

    Darum hat man es leider für unnötig befunden, den Bruch des Eides gesetzlich zu koppeln.

    Es wäre KEIN Problem, diese Lücke zu schließen!
    , aber da diese Lücke genau von DEN Personen geschlossen werden müßte, die ihn nahezu täglich kaltlächelnd aus berechnung oder naivität brechen, wird das in DIESEM System nicht erfolgen.

    Schade daß der Zahn der Zeit auch an Giordano nagt.

    Man muß sich leider darüber im klaren sein, daß er -sofern kein baldiges, unerwartetes großereigniss oder wunder in Sachen ent-islamifizierung passiert- als wohl derzeit wichtigster contra-geber in wenigen Jahren ausfallen wird.

    eigentlich wäre es am sinnvollsten, wenn einige kluge Köpfe bei ihm „in die Lehre gehen“, um den staffelstab weiterführen zu können.

  80. ich halte w.schäuble für einen integren mann.
    politiker legen eine andere denkweise an den tag wie du oder ich.politik ist in erster linie diplomatie. aber ich denke, dass er entschlossener und differenzierter die probleme angehen,und die kritik von r.giordano -die von den bürgern hier im land
    geteilt wird- ernst nehmen sollte.
    es bleibt festzustellen, dass die politiker allgemein in europa, auf grund des gewaltpotentials der islamisten, verängstlicht sind und die bürger vor eskalationen schützen möchten.
    wer sich aber der erpressung preisgibt, wird die freiheit verlieren.
    ich glaube allerdings, das w.schäuble das falsche ministerium leitet. er ist ein gebranntes kind.

  81. Die Deutsche Islamkonferenz habe dazu geführt, die Vielfalt islamischen Lebens in Deutschland zu sehen – „da habe ich selbst viel dazugelernt“, sagte Schäuble

    Joo, vll. haben ihn ja Alboga u. Kolat die Schahada sprechen lassen u. Schäuble ist schon längst Moslem, ohne es zu wissen.
    Bei soviel demonstrierter Naivität kann ich mir selbst das vorstellen.

  82. man kann und sollte w. schäuble kritisieren,
    aber man muss ihn nicht beleidigen.
    wir sollten nicht der grün-schwulen terminologie folgen.

  83. #6 Plondfair (01. Mrz 2008 21:18)
    Denke ich das nur oder hat Wolfgang Schäuble auf dem Foto eine auffallend rote Nase?

    ich kenne menschen, die eine rote nase haben
    obwohl sie antialkoholiker waren und sind.

  84. #107 rechtsanvolt

    ich halte w.schäuble für einen integren mann. politiker legen eine andere denkweise an den tag wie du oder ich.politik ist in erster linie diplomatie. […]

    Lösungen, die auch funktionieren, sind meistens ziemlich einfach. Komplizierte Lösungen sind im Allgemeinen einfach nur kompliziert.

  85. #110 rechtsanvolt

    ich kenne menschen, die eine rote nase haben obwohl sie antialkoholiker waren und sind.

    Das haben wir schon gestern durchdiskutiert. Diese Bemerkung war vielleicht nicht besonders geschmackvoll; das ändert aber nichts daran, daß Wolfgang Schäuble (genau wie die anderen leisetreterischen Gesellen in dem Kabinett Angela Merkel) seine Aufgaben als Bundesminister in keinster Weise erfüllt.

  86. Zitat v. Wolf Biermann.
    “ Nicht wir haben Angst, sondern die Angst hat uns“
    Das ist hier ganz deutlich bei Herrn Schäuble zu erkennen, wie bei so vielen Politikern!!
    Angst um sich selber, um seine Kinder, um seine Familie.
    Herr Schäuble ist ein „gebranntes Kind“.
    Wir brauchen Mutige (Koch), ganz vorne!!

  87. An PI
    Ihr müsst auch noch #41 löschen, denn da wird das Gelöschte von #37 lobend wiederholt.
    Habt Ihr Mazyek in euer Team aufgenommen?

  88. Ich meine, es wäre völlig verfehlt, Herrn Schäuble Naivität oder gar Unkenntnis der Verhältnisse zu unterstellen. Es liegt mir fern, ihn verteidigen zu wollen, dazu finde ich seine Haltung und seine Äußerungen zu wenig an der Problematik orientiert. Doch gerade hier liegt das Problem, er ist gut informiert, bestimmt besser als wir alle miteinander. Doch bezieht er nicht die klare Stellung, die wir erwarten könnten. Nämlich unsere Interessen zu verteidigen und als oberste Priorität seines Handelns zu sehen.
    Und noch etwas: Ich bewundere und schätze Herrn Giordano für seine klare Haltung sehr. Doch ist es nicht beschämend, dass immer wieder er, und eigentlich fast nur er, in der Öffentlichkeit auftritt und das ausdrückt, was viele bewegt. Gibt es keine Mitstreiter?? Oder haben alle Angst davor, so wie Roland Koch, von der überwiegend linkslastigen Gutmenschenjounaille abgewatscht zu werden?

  89. #115 donan

    Ich meine, es wäre völlig verfehlt, Herrn Schäuble Naivität oder gar Unkenntnis der Verhältnisse zu unterstellen. Es liegt mir fern, ihn verteidigen zu wollen, dazu finde ich seine Haltung und seine Äußerungen zu wenig an der Problematik orientiert.

    „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“ (Matthäus 7,16)

    Es geht nicht darum, was Wolfgang Schäuble im stillen Kämmerlein denkt und was er vielleicht gerne machen würde – sondern nur darum, was er wirklich gegen die schleichende Islamisierung Deutschlands macht. Und das ist erschreckend wenig.

  90. 117
    Bitte auch den zweiten Teil lesen. Das ist nämlich genau das, was ich ihm vorwerfe. Er weiß genau, was los ist, doch er vertritt nicht die Interessen des deutschen Volkes. Was er denkt ist völlig gleichgültig, aber nicht das, was er in der Öffentlichkeit sagt und tut!

  91. die ausländerpolitik wird durch die unrühmliche deutsche geschichte geprägt.

    das wird sich nie ändern! man lässt sich lieber auf die fresse hauen, als sich von der welt politisch demütigen zu lassen!

    die da oben bekommen von mir keine stimme mehr. man muss bereit sein eine veränderung herbeizuführen. das erreicht
    man aber nicht parteiintern, weil sich jeder an die innerparteilichen vorgaben zu richten hat. innerhalb der partei stösst demokratie an ihre grenzen. den koch haben sie mundtot gemacht und ins abseits gestellt. wahrscheinlich werden sie ihn sogar fallen lassen. man muss den mut haben etwas neues zu ninstallieren.

  92. als heranwachsender in den 60er- und 70er-jahren habe ich dieses deutschland geliebt: ein demokratisches, wirtschaftlich starkes, kulturell hochstehendes und allseits geachtetes gemeinwesen.
    heute, 40 jahre später, habe ich für dieses gebilde und seine hauptstadt berlin, wo 45 % der bevölkerung als abhängiges harzIV-stimmvieh für die linken leben und als solche gehalten werden, nur noch hohn und spott und blanke verachtung.
    das heutige berliner regime ist eine mischpoke aus straftätern, steinewerfern, hausbesetzern,
    terrornahen linken extremisten, ehemaligen bordellaushilfen u.v.a.m.. natürlich sind auch anständige drunter, nur nimmt man die in der masse fast nicht mehr wahr.
    von unserem grundgesetz ist nicht mehr viel übrig: meinungsfreiheit? persönliche wirtschaftliche freiheit bei dieser steuergesetzgebung? recht auf ein verständliches, nachvollziehbares steuergesetz, das man auch ohne „experten“ halbwegs nachvollziehen kann? demokratie? angesichts der aufgezwungenen euro-einführung, einer volksfeindlichen einwanderungspolitik,
    einer wiedervereinigung ohne plebiszit?
    wo ist der schutz der bevölkerung, den uns dieser staat schuldet, der das gewaltmonopol für sich reklamiert, mit seinen waffengesetzen aber nur die anständigen bürger entwaffnet? kriminelle haben immer ihre waffen und obendrein noch den schutz der justiz. wieviele
    ermordete mädchen könnten noch am leben sein, die opfer von kinderschändern wurden, weil die rote justiz systemimmanent und permanent versagt?
    kim kerkow, christine nytsch… sagen euch diese namen überhaupt noch was? nein?
    ich jedenfalls habe genug von diesem doitschland. mein aus der schulzeit noch vorgehaltenes druckexemplar des „grundgesetzes“ habe ich vor wenigen tagen auf dem recyclinghof entsorgt.
    der teufel soll dieses doitschland holen. und er kommt,der islam!
    und es soll niemand sagen, die entwicklung sei schicksalhaft. das doitsche stimmvieh hat diese zustände gewählt, in seinem blöden epikureischen hedonismus, einem neuen, gutmenschlich getrimmten herrenmenschendenken:
    ali darf hier einwandern und seine 19köpfige fanmilie auch, und sie alle dürfen die wohltaten unseres gemeinwesens in vollen zügen in anspruch nehmen, weil wir ja alle so gute gutmenschen sind. und dafür macht dann ali unsere kanalisation wieder sauber, istvan leert die mnülleimer, tatjana schuftet in altenheimen, sarah aus sri lanka im krankenhaus, börek steht schon morgens um 5 in der bäckerei. 5 stunden bevor hans und klaus und martin und jutta und silke und mandy ihre brötchen holen, bevor sie wieder zum arbeitsamt/Sozialamt müssen. denn obige arbeiten sind ihnen nicht zuzumuten. aber auf diesen trichter kommen unsere migrantenfreunde eben auch. wer will es ihnen verdenken?
    andere länder haben alle ausnahmslos ein intelligentes einwanderungsrecht und holen sich nicht wahllos ein mit sozialen und politischen problemen überfrachtetes elendsproletariat unter völligem mißbrauch des
    asylartikels im grundgesetz (womit wir wieder beim thema wären) ins land.
    noch vor hundert jahren war deutschland eine weltmacht, und zwar auf allen gebieten.
    schaut euch ruhig an, was davon noch übrig ist nach zwei verlorenen weltkriegen und einer beispiellosen 68er-degeneration.
    würg….

  93. Ich glaube, Schäuble trinkt!
    Und zwar Unmengen…

    Sehr Euch mal dessen Nase an!
    So sehen oft Alkoholiker aus, mit dem so genannten „Whisky-Zapfen“!

  94. @#5 Prosemit

    Er redet wie ein gehetztes Tier, das auf den Wolf einredet, dass er eigentlich ein ganz braver Vegetarier ist … “und dahinten ist frisches Gras, lieber Wolf!”

    😆

    „Und der da hinten, der schmeckt noch viel besser, an mir sind doch nur Haut und Knochen!“

  95. nach den Gesetzen einfacher politischer Logik kann Schäuble doch nur so handeln. Die herrschenden Systemparteien haben zuerst als Erfüllungsgehilfen ihrer Förderer und organisatorischen und privaten Sponsoren Millionen Moslems als vermeintlich billige Arbeitskräfte ins Land geschaufelt (und dadurch Automation verzögert). Nachdem die aus dem Schlaraffenland nicht mehr wegwollten, den weiteren Zustrom, den Import von verschleieren Haustieren,im nunmehr von den Linken angestachelten ideologischen Vollrausch, zugelassen, geduldet, gefördert. Im Wahn neue Kreuzchenmacher zu gewinnen haben die Systemparteien massenweise Pässe unter das Moslemvolk gestreut. Durchaus erfolgreich, wie Türkengerd und seine volksfeindlichen Spießgesellen mit ihrer Machtergreifung bewiesen haben. Die politische Hure CDU rennt den roten Spitzbuben atemlos hinterher, hat längst alle Grundsätze, so sie denn je welche hatte, als vermeintlichen Ballast abgeworfen.
    Die gleichgerichteten Bild- und Wortmedien trommeln den Takt zum Totentanz der europäischen, deutschen Kultur und des Volkes, von dem sie leben.
    Und jetzt verlangen wir den Offenbarungseid, das Eingeständnis, unfaßbares, womöglich nicht Wiedergutzumachendes Unheil angerichtet zu haben und darüber hinaus noch unfähig zu sein eine Lösung anzubieten.
    Mit der herrschenden Grundordnung ist das Problem Islam nicht lösbar, wir brauchen eine neue, endlich demokratische, Grundlage für Deutschland. Dazu sind wir, als das Volk, aufgerufen solange es noch möglich ist. Es ist eine Verpflichtung unseren Ahnen und Kinder gegenüber. Lassen wir die Hände im Schoß, wird unser Land im Bürgerkrieg versinken und die grüne Pest wird ihm den Rest geben.

  96. #120 auyan (02. Mrz 2008 10:45)

    man kann sich entweder den frust von der seele schreiben, oder man verändert die besetzung der legislative.

    leider wählt das volk immer egoistisch.
    es ist zwar demokratisch verhindert aber
    gemeinwohlinteressen.

  97. Man kann vielleicht auf weite Sicht mit dem Islam friedlich nebeneinander leben, miteinander nicht!
    Das verhindert allein schon die Tatsache, dass der Islam in seinem absolutistischen Anspruch die einzig wahre Religion zu sein, somit alle anderen, älteren Glauben nicht als vollkommen gleichwertig betrachtet und respektiert und allen anderen seinen Glauben, sowohl schleichend wie bei uns, aber notfalls auch mit Gewalt, aufzwingen will!

    Sie (die Muslime) mögen es leugnen, aber es ist so!

    Auch die Tatsache, dass alle anderen, die doch viel länger glauben, frech und dreist als „Ungläubige, Kuffars“ beschimpft werden, dass man sich für die „Grössten“ hält, obwohl sie es weder wissenschaftlich, noch militärisch, sozial, technisch oder humanistisch sind!

    Der Neid auf all das, was wir durch unser freiheitlich kreatives Denken und Forschen ohne Islam geschaffen haben, führt schlichtweg zu Hass auf uns, weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

    Hat Mohammed ihnen doch genau das Gegenteil prophezeit!
    Statt dessen führen Moslems global betrachtet ein Dasein im Schatten des Westens, des Christentums!

    Das alles führt mit der Zeit zu Spannungen, die dann in Gewalt ihren intoleranten Höhepunkt finden, siehe Asien, siehe Afrika, siehe auch Europa…Spanien, Grossbritannien, Frankreich, Dänemark, Holland, siehe Naher Osten, Indonesien, siehe ganze Welt! Nun auch bald bei uns? Die Uhr tickt. Und die Schläfer stehen bereit…
    Die ersten Bomben bei uns sind nur durch Pfusch nicht detoniert!
    Aber es waren Mohammedaner, die sich „eingehender mit dem Koran beschäftigt haben“!
    Salman Rushdie hatte vollkommen Recht!

  98. #123 luther

    nach den Gesetzen einfacher politischer Logik kann Schäuble doch nur so handeln.

    Das sehe ich anders. Noch bilden die autochthonen Deutschen die Mehrheit in Deuschland. Mit einer Politik, die nachweislich(!) die Interessen dieser Gruppe vertritt, könnte man sehr wohl Wahlen gewinnen.

  99. Nachtrag zu #125:

    Und die gefolterten, grausam enthaupteten, gesteinigten, erhängten, verstümmelten Geiseln, Frauen, Schwulen, Intellektuellen, …die Frauen, die man unter Burkha und Kopftuch zwingt, die Frauen die sterben müssen für die „Ehre“ ihrer egoistischen, selbstverliebten Männer, beweisen es, der real existierende Islam ist fürwahr eine Religion des Bösen!
    Von einem gütigen, verzeihenden Gott kann derlei Abartiges nicht kommen!

  100. #115 donan (02. Mrz 2008 10:18)
    Doch ist es nicht beschämend, dass immer wieder er, und eigentlich fast nur er, in der Öffentlichkeit auftritt und das ausdrückt, was viele bewegt. Gibt es keine Mitstreiter?? Oder haben alle Angst davor, so wie Roland Koch, von der überwiegend linkslastigen Gutmenschenjounaille abgewatscht zu werden?

    Giordano hat -aufgrund seiner Lebensleistung, Intellekt und Erfahrung- quasi den status eines Unangreifbaren.

    Und er ist als damals verfolgter sensibilisiert über den Fakt, was totalitäre Ideologien anrichten können.

    Dinge, die den meisten Leuten heute eben fehlen.

    Es ist ihnen nicht BEWUßT, daß die Breitmachung des Islams in Europa MASSIVE Probleme mit sich bringt.
    und letztenendes gravierender auf die entwicklung europas sein wird, als Pest, Kriege, hungersnöte, Diktaturen usw. in der Vergangenheit.

    vor allem, weil diese faktoren nie gANZ Europa betroffen haben, es gab immer mehr oder minder große „inseln“ , an denen der Kelch vorüberging.

    die islamisierung aber findet in ALLEN Ländern Europas statt.

    ich glaube, daß zumindest ansatzweise es einige „entscheidungsträger“ gibt, die sich dieses Problems bewußt sind und es auch als solches ansehen.

    Aber es sind zuwenige. viel zu wenige.

    und ich fürchte, wenn es MEHR werden, denen das Problem dann als solches auffällt, ist das Problem bereits soweit verankert, daß man es nicht mehr lösen kann.

  101. Die Ursache aller bisher entstandenen Probleme mit der
    Integration von Ausländern, liegt
    nicht bei diesen, sondern ist
    einzig und allein bei den Ober-
    bedenkenträgern zu suchen, die
    vorgeben politische Verantwortung
    zu tragen und permanent vor immer
    dreisteren Forderungen den Buckel
    krumm machen. Für die Meinung der
    Mehrheit in diesem Land haben sie
    höchsten bei einer drohenden Wahlniederlage ein Ohr und das
    schadet dann massiv der Glaub-
    würdigkeit. So etwas nenne ich
    schlechtes Handwerk.

  102. Schäuble dachte doch immer, er könnte Kohl beerben. Dieser erkundigte sich nach dem Attentat doch nicht einmal nach seinem Wohlbefinden (Quelle: Spiegel). Das sieht man, was Schäuble dem Kohl wert war, nämlich nichts. Und für Deutschland taugt er auch nicht viel. Soll er doch die Terroristen hier bomben lassen, was offenbar seine Hauptsorge ist. Dann wacht doch der letzte Gutmensch auf. Terroranschläge auf deutschem Boden -> dann Neuwahlen und vernünftige Gesetze gegen den Islam!

  103. Giordano wollte noch vor ein paar Jahren die Kuffnucken gegen die Deutschen bewaffnet sehen.

  104. #5 Prosemit

    „Ich glaube nicht, dass Schäuble dumm ist.

    Ich glaube, dass Schäuble inzwischen eine nackte, panische Angst hat. Eine ganz persönliche Angst, dass Dinge aus dem Ruder gelaufen sind und er die Konsequenzen nicht überblicken kann.

    Er redet wie ein gehetztes Tier, das auf den Wolf einredet, dass er eigentlich ein ganz braver Vegetarier ist … “und dahinten ist frisches Gras, lieber Wolf!”

    Sehr gut!
    Schäuble ist feige.

    wolfgang.schaeuble@bundestag.de

    “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.”

  105. Wg. „Integrationsproblemen“, die Wurzel des Übels:

    Sure 4:144: „O die ihr glaubt, nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden vor den Gläubigen. Wollt ihr wohl Allah einen offenkundigen Beweis gegen euch selbst geben?“

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Sure 8,55: „Siehe, schlimmer als das VIEH sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

    „Der Koran ist die verbale Offenbarung Gottes“
    (Islamische Charta, Art. 3, Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.).

  106. Der verzweifelte Wunsch nach einem gezähmten, demokratischen Islam wird von Schäuble inzwischen als existierende Realität wahrgenommen.

    Nicht nur von Schäuble. Alle politischen Vertreter unseres Landes sind der Meinung, der Islam könne inegriert werden, man (wir Deutsche) müsse nur wollen.

    Hierzu die Meinung eines Islam-Vertreters, des Terroristen-Führers Abu Bakar Bashir:

    Frage an den wichtigen indonesischen Moslemführer Abu Bakar Bashir in Bezug auf die weltweite Lage, welche Dinge kann der Westen, besonders Amerika, tun, um die Welt friedlicher zu machen? Welche Einstellungen müssen geändert werden?

    Antwort: Sie müssen aufhören den Islam zu bekämpfen, aber das ist unmöglich, weil es “sunnatullah” (Vorbestimmung) ist, wie Allah es im Koran gesagt hat. Sie werden immer Feinde sein. Aber sie werden verlieren. Ich sage dies nicht, weil ich fähig wäre, die Zukunft vorherzusagen, aber sie werden verlieren und der Islam wird siegen. Das war es, was der Prophet Mohammed gesagt hat. Der Islam muss gewinnen und der Westen wird zerstört werden. Wir müssen sie nicht zu Feinden machen, wenn sie dem Islam erlauben weiter zu wachsen, so dass sie vielleicht einwilligen unter [der Herrschaft] des Islams zu sein. Wenn sie es ablehnen unter [der Herrschaft] des Islams zu sein, wird es das Chaos geben. Punkt. Wenn sie Frieden wollen, müssen sie einwilligen unter der Herrschaft des Islam zu leben.)

    http://jamestown.org/terrorism/news/article.php?articleid=2369782

  107. Also bei aller Kritik Schäuble gegenüber. Er reizt seine Möglichkeiten in diesem Land ja schon ziemlich stark aus. Würde er Giordanos Meinung sein, wäre er ja sofort weg vom Fenster und ein evtl. Amtsnachfolger wäre ja sicher sehr viel weicher. Er hat schon in vielen Fragen Kampfgeist bewiesen. Die Islamfrage ist allerdings eine Nummer, die einem in diesem Land verdammt schnell über den Kopf wachsen kann.

    Ich denke aber auch, dass es für Herrn Schäuble jetzt an der Zeit wäre, die wahren Fakten auf den Tisch zu legen. Den treffenden Experten Giordano kennt er ja bereits, da könnte er sich beraten lassen.

  108. Soviele „gelöscht“ wie in diesem Beitrag habe ich auf PI noch nie gesehen. Leute, was soll das?

    Diskussion mit Fakten ist eine Sache, aber mit Dingen herumwerfen, die dann gelöscht werden, das muss nicht sein.

    Genau deshalb hat die muselmanische Eroberung ja solchen Erfolg. Wir gehen uns lieber gegenseitig an die Kehle als uns zu vereinen. Aber wie hat schon Karl Merkatz in „Der Bockerer“ gesagt: „Bevor die Wiena zaumkumman, geht die Wöd unta“. Was, für die nördlicheren Ureinwohner übersetzt, so viel heisst wie: bevor sich die Wiener vereinen, geht die Welt unter.

    Traurig, dass das nicht nur für die Wiener zutrifft.

  109. Wie meinte SChäuble noch?
    Die MSMs sollten doch gefälligt nett über den Mohammedanismus „berichten“.

    Mal ‚was Nettes aus Islamistan: 🙂

    Mit einer von einem Hubschrauber abgefeuerten Lenkrakete haben die US-Streitkräfte nach eigenen Angaben einen Kommandeur der Terrororganisation Al Qaida im Irak und dessen Begleiter getötet. …

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=3910042.html

    Auch nett:

    „Bei einem Selbstmordanschlag im Nordwesten Pakistans sind laut Medienberichten zahlreiche Menschen getötet worden. Der private Fernsehsender Aaj berichtete, mindestens 20 Menschen seien in den Tod gerissen und 20 weitere verletzt worden. Nach Angaben des Staatsfernsehens sollen mindestens 25 Menschen getötet worden sein. Nach Angaben eines Militärsprechers sprengte sich der Attentäter bei einem Treffen von Stammesältesten in Darra Adam Khel südlich der Stadt Peshawar in die Luft. … „

    (BILD Newsticker)

    Folklore halt.

    Was Nettes für Steinschleimer aus dem nicht-arabischen islamischen Paradies:

    Zwei Drahtzieher der Anschläge von Bali im Jahr 2002 haben ihre Finanzierung durch das Terrornetzwerk al-Qaida bestritten. „Das Geld kam von anderen Leuten“, sagten die inhaftierten Imam Samudra und Ali Ghufron in einem in der der britischen Zeitung „Sunday Times“ veröffentlichten Interview. Die Gelder seien dagegen von Unterstützern aus Malaysia und Indonesien geflossen. „Einige Leute versuchen, eine Verbindung zwischen al-Qaida und uns herzustellen. (…) Aber wir sind nicht verbunden“, sagte Samudra.

    Das einzige Bindeglied sei der Glaube und die Lehren des Islam.

    (BILD Newsticker)
    _

    Noch ein Grund zum Jubeln: 🙂

    „Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad ist zu einem historischen Besuch im Irak eingetroffen. …

    Ahmadinedschad sagte im Vorfeld, er hoffe auf eine „Verstärkung der brüderlichen Bande“ zwischen beiden Ländern. … „

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=3910042.html

  110. #131 Diplomat ..nur wenn etwas im Spiegel steht, muss es noch nicht der Wahrheit entsprechen. Helmut Kohl eilte nach dem Attentat per Helikopter nach Freiburg/Offenburg(?) in die Klinik. Kohl hat doch gemerkt, was für ein Wolf im Schafspelz Schäuble ist. Daher hat er ihn fallen gelassen. Alte Dinosaurier wie Kohl, Strauss und Brandt existieren nicht mehr in der Politik.

  111. Ralf Giordano wird als einer der Wenigen in die Geschichte eingehen, die den Mut zur Wahrheit hatten.
    Die Befürchtungen, für die ich z.B. noch vor zwei Jahren verlacht und als paranoider Rechtsradikaler bezeichnet wurde, sind heute volle Realität. Ich wundere micht teilweise selbst, wie berechtigt meine Befürchtungen von damals waren.
    Die idiologisch gefärbte, politisch korrekte, selbstverleugnerische Ignoranz dieser Tage in Politik und Medien wird in Jahrzehnten negativ beurteilt werden.

    Das Kritik am teils offen aggressiven, politischen Islam in Deutschland und anderswo
    durch den Kunstbegriff „Islamphobie“ pathologisiert wird, ist für die heute herrschende Idiologie bezeichnend.

    sapere aude

  112. Wolfgang Schäuble ist doch nur Innenminister von Angela Merkels Gnaden (wie die ganze Elite, die sie in ihrem Kabinett versammelt hat). Angela Merkel will unbedingt Bundeskanzlerin spielen und wenn sie auf ihrem Egotrip Deutschland endgültig gegen die Mauer fährt, ist ihr das auch egal.

    So sehe ich das auch, Plondfair.
    Schäuble möchte wahrscheinlich ganz anders handeln – Äußerungen u.a. nach seiner Türkei-Reise wie auch zu dem Karrikaturenstreit in Dänemark belegen das – Frau Merkel pfeift ihn m.E. zurück.
    Sie weicht grundsätzlich allen Auseinandersetzungen aus, läßt die betroffenen Politiker fallen wie eine heiße Kartoffel: Herr Merz, Prof. Kirchhoff, jetzt auch Roland Koch sind die besten Beispiele.
    Und – sie nähert sich im Hinblick auf die Bundestagswahlen 2009 schon mal den „Grünen“: in Hamburg werden die ersten Versuche gestartet.
    Und wenn die Grünen im Boot sind, egal, ob bei den Roten oder Schwarzen, ist jegliche Kritik an „Multi-Kulti“ sowieso für die Katz!

    Erst wenn wir eine Partei rechts von der CDU bekommen – demokratisch, nicht rechtsextrem – wird sich die CDU an ihre Stammwählerschaft erinnern – vorher nicht!

    Wobei natürlich die Gefahr besteht, daß NPD und Konsorten erstarken – dafür mache ich Frau Merkel persönlich verantwortlich!

  113. @#143 Biggy

    Die NPD ist völlig unwichtig. Das sind vom VS unterwanderte (national?-) SOZIALISTEN, die sich ein patriotisches Deckmäntelchen überstülpen.
    Die wollen einen „nationalen Sozialismus“, die Linksfaschisten einen „inter-nationalen“, die LÜgner und Betrüger wollen einen Brüsseler €U-Sozialismus.

    Hoffnung: Der rasante Mitgliederzuwachs bei den NRW-Pro-Bewegungen. Z.T. (noch) AUSSERPARLAMENTARISCHE OPPOSITION!
    Davor graut’s den Pseudolinken:

    APO! 🙂

    WIR SIND DAS VOLK!

  114. Herr Schäubele, der allseits beliebte Innenminister Deutschlands will partout nicht zur Kenntnis nehmen, was der überwiegende Teil der Mohammedaner in Deutschland denkt:

    Im Namen Allahs, Des Allerbarmers, Des Barmherzigen
    Die „Islam“-Konferenz ist eine politische Falle!
    As salamu alaikum liebe Geschwister im Islam,der folgende Aufruf soll uns Muslime aufrütteln und uns die Augen öffnen vor den hinterhältigen Angriffen auf den Islam und dessen Werte.

    In letzter Zeit vernehmen wir zunehmend Aussagen und Handlungen der Kuffar und ihrer Diener, den Islam, den uns Allah (swt) über seinen Gesandten (saw) überbracht hat, zu verfälschen und ihn in das westlich-säkulare System zu integrieren.

    Als Instrument zur Umsetzung dieser Ziele wurde vom deutschen Staat die so genannte „Islam-Konferenz“ einberufen, die vor kurzem zum zweiten Mal tagte.

    Es wird beabsichtigt einen so genannten „deutschen Islam“ zu erschaffen. Dieser „Islam“ soll soweit uminterpretiert werden, dass er mit den hiesigen Kufr-Gesetzen in Einklang gebracht werden kann.

    Homosexualität, die Ablehnung von Allah (swt) als Gesetzgeber, Säkularismus, der Abfall vom Glauben und viele andere Schlechtigkeiten sollen von den Muslimen toleriert und sogar als islamkonform angesehen werden. Der Islam soll auf einige ethische Aspekte und Glaubensrituale beschränkt werden.

    Sein Anspruch, das gesamte Leben eines Muslims zu lenken und zu ordnen, soll aufgegeben werden. Um von den Kuffar akzeptiert und anerkannt zu werden, sind leider auch einige Muslime und ihre Organisationen bereit, diesen Weg, trotz zahlreicher verbaler Erniedrigungen seitens der Kuffar, mitzugehen.

    Obwohl sie dies als einen Erfolg für ihre Gemeinden und die Muslime feiern, stellt es im
    Grunde nichts anderes als einen Verrat am Islam, seiner Botschaft und seinem Gesandten (saw) dar.

    So wie es keinen türkischen, afghanischen oder arabischen Islam geben kann, so kann es auch keinen „Euro“-Islam oder „deutschen“ Islam geben. Der Islam ist universell und spricht alle Nationen gleichermaßen an. Es war gerade diese Botschaft, die uns Muslime in einem einzigen Staat über 1300 Jahre vereint hat.

    Mit dem Versuch der Gründung eines „deutschen Islam“ beabsichtigen der deutsche Staat und seine Vasallen, die globale islamische Ummah zu spalten und damit ihr Zusammengehörigkeitsgefühl und ihre Solidarität mit den übrigen Muslimen weltweit zu kappen.

    Muslime in Deutschland sollen sich in Unterscheidung zu ihren Geschwistern in der islamischen Welt als „deutsche Muslime“ fühlen, die einen anderen Islam, einen „deutschen Islam“, praktizieren.

    Tatsache ist, dass wir Muslime weltweit eine einzige Ummah sind. Unsere leidenden Geschwister im Irak, Palästina oder Tschetschenien sind ein fester Teil dieser Einheit. Diesen Bund zu brechen ist die Absicht der erklärten Islamgegner, denn nur so können die westlichen Staaten ihre abscheulichen Verbrechen in unseren Ländern begehen, ohne dass sie einen nennenswerten Widerstand seitens ihrer muslimischen Minderheiten zu befürchten haben.
    Des Weiteren beabsichtigen sie, ihre „kapitalistisch-säkularen Errungenschaften“ unseren elementaren Grundüberzeugungen aufzudrücken. So sollen wir Muslime es endlich hinnehmen, dass unser Prophet (saw) unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit beleidigt werden darf, dass unsere Schwestern in den Schulen ihre islamische Kleidung ablegen und dass die Schüler gezwungen werden am gemischten Schwimmunterricht teilzunehmen.

    Diese und viele andere Boshaftigkeiten können sie nur erreichen, wenn sie den Islam, den uns der Prophet Muhammad (saw) überlassen hat durch einen Islam á la Schäuble und Co. ersetzen. Aus diesem Grund unterstützen sie auch die Idee eines Seite | 2
    deutschsprachigen Religionsunterrichtes an den Schulen, denn nur hier könnten sie flächendeckend ihre „säkulare“ Version des Islams unseren Kindern „einimpfen“.

    Wir sind Muslime, nicht weil wir Ali, Ay?e oder Mustafa heißen oder weil unsere Eltern Muslime waren.

    Nein, wir sind Muslime, weil wir die Lebensordnung Allahs (swt) als die beste Rechtleitung für die Menschheit akzeptiert haben. Weil wir Träger der islamischen Botschaft sind und weil wir einen Bund mit Allah (swt) eingegangen sind: Den Islam in unserem Leben zu praktizieren und SEINEN Din an die gesamte Menschheit heranzutragen, auf dass Allah (swt) auch sie mit dem Islam rechtleiten und erretten möge.

    Schon in der Anfangszeit des Islams versuchten die regierenden Mekkaner mit List, Hinterhältigkeit und unter Androhung von Gewalt unseren Propheten (saw) und seine Gefährten, möge Allah (swt) mit ihnen zufrieden sein, dazu zu bringen, Teile ihres Glaubens aufzugeben. Die Reaktionen dieser ehrenhaften Menschen sind uns wohl bekannt. Sie hielten trotz aller Erschwernisse am Islam fest und vermieden es, selbst kleinste Abstriche von Allahs (swt) Din vorzunehmen. Ihr Verhalten änderte sich
    auch nicht, als sie unter brutalsten Verfolgungen ihre Heimstätten verlassen mussten und ein Teil von ihnen nach Abessinien auswanderte. Entstand etwa dort ein abessinischer Islam? Keineswegs!

    Und Allah (swt) beschenkte die Muslime mit einem gewaltigen Sieg, denn sie hatten die schwere Prüfung mit Hilfe ihrer Standhaftigkeit bestanden.

    O Muslime!
    Die so genannte „Islam-Konferenz“ von Innenminister Schäuble dient allein dazu, den Islam zu bekämpfen. Der Islam soll säkularisiert werden und einen nationalen Charakter erhalten.

    Muslime sollen sich von jenen Teilen des Islams distanzieren, von denen die Islamgegner meinen, dass sie nicht im Einklang mit dem Grundgesetz stehen.

    Kurzum: Wir sollen die Botschaft Allahs (swt) für den kleinen Preis der Anerkennung und Akzeptanz durch die Kuffar verraten! Sie sollten wissen: Niemals werden wir eine Verfälschung des Islams, gleich welcher Art, hinnehmen.

    Bleibt daher standhaft und klärt bitte eure Verwandten und Freunde über die Machenschaften der Kuffar auf. Spricht mit euren Imamen und Hodschas über diese Themen und sagt den Vorständen in den Moscheen und muslimischen Verbänden, dass sie sich nicht von den Kuffar täuschen oder erniedrigen lassen sollen und sich niemals von auch nur einem Teil des Islams distanzieren dürfen!

    Falls sie es dennoch tun, so lasset sie wissen, dass sie dann ganz gewiss nicht uns Muslime repräsentieren, da uns Allah (swt) vor solch einer Tat auf eine sehr heftige Art und Weise warnt:

    „[…] Glaubt ihr denn an einen Teil des Buches und leugnet einen anderen? Für diejenigen unter euch, die solches tun, gibt es aber keine (andere) Vergeltung außer Schande im diesseitigen Leben, und am Tage der Auferstehung werden sie der strengsten Strafe zugeführt werden […]“

    (ungefähre Bedeutung des Quran, Sura al-Baqara 2, Aya 85) Muslim§Recht

    Weitere Informationen über die Muslim§Recht-Aktion und die „Islamkonferenz“ finden Sie auf http://www.muslimrecht.org

    Entnommen aus:

    http://www.akademikum.org/muslimrecht/homepage/dateien/mrflyer.pdf

    Können die Moslems noch deutlicher sagen, was sie wollen?

    Herr Schäubele ist ein Realitätsverweigerer.

  115. #143 biggy

    Wie es @Philipp schon sagt: in der NPD sind wahrscheinlich mehr V-Leute als (Neo)Nazis. Die NPD ist nur ein rechtes Feigenblatt, mit dem unsere „etablierten“ Parteien zu verschleiern suchen, daß diese Parteien immer mehr nach links rücken. Die NPD ist politisch unbedeutend, also harmlos. Wenn es eine konservative Partei gäbe, die unseren Volksverrätern gefährlich werden könnte, wäre sie schneller verboten als man bis drei zählen kann.

  116. Und dieser Herr Schäuble ist ein „Politiker“ einer „Mitte-Rechts“ Partei.

    Der, wie auch alle anderen sich derzeit im Amt befindenden Politiker, leiden unter einem Realitätsverlust höchster Güte.

    Armes Deutschland.

  117. @Plondfair und Philipp

    ja, das ist wohl richtig – sehe ich auch so: die Angst vor rechtsradikalen Bewegungen wird künstlich geschürt-
    die „pro“_Parteien gleich mit in die rechtsradikale Ecke gestellt, um sie mundtot zu machen.
    Meine Hoffnung beruht ebenfalls auf einer Stärkung und Ausweitung der „pro-Parteien“, wobei ich mich immer noch frage, warum Giordano „pro Köln“ so vehement bekämpft.

  118. #143 biggy (02. Mrz 2008 14:42)
    Schäuble möchte wahrscheinlich ganz anders handeln – Äußerungen u.a. nach seiner Türkei-Reise wie auch zu dem Karrikaturenstreit in Dänemark belegen das – Frau Merkel pfeift ihn m.E. zurück.
    Sie weicht grundsätzlich allen Auseinandersetzungen aus, läßt die betroffenen Politiker fallen wie eine heiße Kartoffel: Herr Merz, Prof. Kirchhoff, jetzt auch Roland Koch sind die besten Beispiele.
    Und – sie nähert sich im Hinblick auf die Bundestagswahlen 2009 schon mal den “Grünen”: in Hamburg werden die ersten Versuche gestartet.
    Und wenn die Grünen im Boot sind, egal, ob bei den Roten oder Schwarzen, ist jegliche Kritik an “Multi-Kulti” sowieso für die Katz!

    Erst wenn wir eine Partei rechts von der CDU bekommen – demokratisch, nicht rechtsextrem – wird sich die CDU an ihre Stammwählerschaft erinnern – vorher nicht!

    So sieht’s aus. Die hohen Zugrifsszahlen bei PI und anderen Blogs lassen darauf schließen, dass eine entsprechende neue Partei durchaus Erfolgspotential hätte.

  119. Der Schäuble ist für mich einn einzige Enttäuschung. Ich dachte mal er würde endlich aufräumen mit diesen ganzen linken Spinnereien und Utopien rund um MultiKulti und Einwanderung. Aber jetzt macht er mitsamt seiner GoKo alles noch schlimmer.

    Das Desaster nimmt seinen Lauf.

  120. Herr Schäuble- Sie und die gesammte deutsche Politische Kaste sind Landesverräter!
    Man muss sich für Euch erbärmlich schämen das sie unser land voberhaltlos Aufgegeben haben!

    Wo sind die barrikaden?
    Wo ist das Deutsche Volk?

  121. Schäuble, der Kohl-Arschriecher, muss weg. Schiebt ihn auf das Abstellgleis oder in eine seiner geliebten Moscheen. Er und Kohl haben doch die ganze Misere mitzuverantworten. Zur Strafe hat Kühl nun eine türkische Schwiegertochter!!! Was will man da erwarten? Dass man die eigene Familie abschieben lässt?

  122. Ich glaube, viele hier tun Schäuble Unrecht.

    Zwischen den Zeilen glaube ich zu erkennen, dass auch er erkennt.

    Aber, wie bereits hier angesprochen, ist er ratlos, wie mit dem, was er erkennt, umzugehen ist.

    Es geht nur noch um Deeskalation durch Fügsamkeit des Gastorganismus. Der Übergang soll möglichst wenig violent sein….

  123. Noch eine Anmerkung:

    Wer sich erst im eigenen Land ohne erkennbaren Widerstand unter Generalverdacht stellen lässt, wie nach Ludwigshafen, und dann über das Ausbleiben weiterer paranoider Verunglimpfungen und Beleidigungen durch die Türken so froh ist, dass er zu Erdogans skandalöser Rede schamhaft und dankbar schweigt, der hat den Übergang schon fast geschafft….

  124. Schäuble ist wesentlich gefährlicher als Roth und andere offene Islamverherrlicher. Da er CDU-Mann ist, denken viele, er wird schon die deutschen Interessen vertreten. Ab und an mal ein paar kritische Töne um Sympathien zu gewinnen, am Ende aber immer den weiteren Ausbau an Rechten für Islamer und die immer weiter in intime Bereiche führende Bespitzelung der deutschen Zahlsklaven vor Augen.

    Bei der Parteispendenaffäre, die ihn nicht zu Unrecht völlig aus dem Geschäft gespült hat, haben wir gesehen, wie dreist dieser Mann seiner Karriere willen lügen kann. Abwählen!

  125. # 160

    Vielen Dank! Schäuble lügt schamlos….

    U.a. hier:

    „…Die Anwerbung von Gastarbeitern aus dem ländlichen Raum der Türkei war eine ausgesprochen egoistische, auf ökonomischen Notwendigkeiten basierende Entscheidung der Bundesrepublik…“

    Die Türkei war froh durch die Kinderlandverschickung, ihren Arbeitsmarkt entlasten und ihren fragilen gesellschaftlichen Zusammenhang durch die Abschiebung von Massen aliterater nicht kemalisierender Landbevölkerung zu sichern.

    Das bestätigt einem übrigens auch jeder gebildete Türke, mit dem man sich über das Phänomen Beginn der „Gastarbeiter“-einwanderung unterhält.
    Die Türken klatschten sich vor Freude auf die Schenkel, den Plebs problemlos hier abladen zu können.

    Der Tonfall, den Schäuble in obigem Zitat anschlägt, versucht nur wieder ein schlechtes Gewissen zu schaffen, wo keines angebracht ist, um den gastorganismus fügsam zu machen…

  126. Es sagt viel über den Zustand des Landes aus, wenn ausgerechnet ein Jude zum letzten Retter der deutschen Zivilisation wird. Wo sind denn all die „Promineten“, die sonst so penetrant ins Fernsehen drängen? Angst, daß es zu einem Karriereknick kommen könnte? Lieber nichts sagen, Hauptsache Geld machen.

    Gibt es ein Land, das mehr Hosenscheisser hat als Deutschland?

  127. # 162

    „Es sagt viel über den Zustand des Landes aus, wenn AUSGERECHNET ein Jude zum letzten Retter der deutschen Zivilisation wird.“

    wie meinen??

  128. Hier wird einfach deutlich, dass unserem Innenminister, die Hände durch das Grundgesetz gebunden sind.

    Das ist überhaupt der einzige Knackpunkt der gesamten Diskussion. Unser Grundgesetz!

    Dieses Gesetz ist nicht da für geschaffen worden, um Millionen von Muslimen in unserem Land aufzunehmen, sondern der Gewalt – und Unrechts der Nazis Rechnung zu tragen.

    Wer weis’s, vielleicht bekommt ja Deutschland jetzt seine Strafe! Wenn man sich Deutschland im allgemeinem, und Westdeutschland nach dem 08.05.45 mal im besonderen anschaut… außer Gebietsverluste, im Osten, hat man das Gefühl, gut weggekommen zu sein. Wirtschaftlicher Aufschwung, Wohlstand, Rechtsstaat…alles hatte man…bis man Anfing Musels als Gastarbeiter ins Land zu holen.

    Hatten wir solche Probleme mit Italienern, Griechen, Spaniern? NEIN!

    Erst mit den Musels. Derweil waren ja die ersten Gastarbeiter noch anständige fleißige Leute, aber eben auch was völlig fremdes für unsere Gesellschaft. Sie waren nie teil unserer Kultur! Und auf beiden Seiten gab es auch keine Bereitschaft, daran was zu ändern. Das werfe ich ja auch niemanden vor. Aber wir sind nun mal die Deutschen in Deutschland, und wir sollten sagen, wo es lang geht.

    Aber wir tun es nicht. Mit freiwilligen Appellen, erreicht man man diesen Menschen nichts. Unsere Hände sind geknebelt, durch das Grundgesetz…jeder rechts konservative Mensch in Deutschland, müsste jetzt noch auf Hitler spucken…Denn dieser Teufel in Menschengestalt, quält durch sein handeln, die Deutschen heute noch!

  129. Schäuble nimmt Erdogan in Schutz

    Zugleich nahm er den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen harsche Kritik des Publizisten Giordano in Schutz. Erdogan halte sich „in der Türkei an den Grundsatz von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, anders als manche befürchtet haben“, sagte Schäuble der F.A.S.

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~EEEDDBFDEBDEC41238E9EDB4180E51287~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_aktuell

    Ja klar. Erdogan, Islamist, Wolf im Schafspelz und Führer der Türken, hat massgeblichen Anteil daran, dass das Kopftuchverbot gekippt wurde, wie demokratisch!

    Schäuble, Du bist ein politischer Wechselbalg ohne Mumm!
    Mal jammerst Du uns was von den Gefahren durch den Islam vor, warnst vor Terroranschlägen und dann bekommst Du den Spiegel vors Gesicht gehalten von einem mit Mumm, Ralph Giordano, und ruderst feige zurück!

    Islam und Demokratie sind unvereinbar!
    Mit einem wie Schäuble ist diese Demokratie zum Untergang verurteilt!

  130. Herr Schäuble, es muss für Sie schwer sein, so zu lügen!

    Ich denke, Sie sind innerlich sehr verbittert, Sie müssen getreu der PC Dinge sagen, die Sie selber nicht glauben!
    Aber im Gutmenschenstaat Germanistan muss man als Politiker wohl so sein wie Sie!

  131. Ich habe mir die FAS gekauft, es lohnt sich!

    Giordano lässt nicht locker und Schäuble redet Schwachsinn!

  132. #106 auyan (02. Mrz 2008 09:30)

    hurra, es gibt doch noch denkende.

    danke für die gelungene „übersetzung“ von #4

    # sauerkraut 29

    auf die gefahr hin, so wie sie nun ebenfalls angegriffen zu werden: behinderung ist schon ein thema, vor allem, wenn man geistige behinderung in den raum stellen muß. wenn es um wohl und wehe eines ganzen volkes geht, muß die frage nach der physischen und mentalen befähigung nicht nur erlaubt sein, sie ist geradezu geboten. als älteres semester kenne ich schäuble und seine politik noch aus der zeit vor dem attentat. und gerade deshalb werde ich den verdacht nicht los, daß er da nicht nur physisch was abbekommen hat. alles klar?

Comments are closed.