Die multikulturelle Bereicherung durch „Südländer“, macht sich besonders durch steigende Beteiligung an der Kriminalstatistik bemerkbar, obwohl die Polizei durch politisch verordnete Correctness alles versucht, dies zu verschleiern. Dass die „Südländer“ in aller Regel muslimisch geprägt sind, darf man schon gar nicht sagen. In Berlin wurden jetzt die beiden „Südländer“ verhaftet, die am 2. März einem Busfahrer mal eben ein Messer in den Rücken stießen, weil dem ihre Dialogbemühungen mit anderen Fahrgästen zu viel wurden. Es sind – wir staunen – Türken.

Der Busfahrer (34) war am 2. März in seinem Fahrzeug der Linie M 29 an der Kreuzberger Oranienstraße niedergestochen worden. Zwei junge Männer hatten der Polizei zufolge gegen 23.20 Uhr in dem Bus Fahrgäste angepöbelt. Als der Fahrer sie rauswerfen wollte, kam es zur Rangelei. Einer der beiden stieß dem BVG-Mitarbeiter ein Messer in den Rücken. Als eine 40-jährige Frau schlichtend eingreifen wollte, wurde sie von einem der jungen Männer getreten und aus dem stehenden Bus gezerrt. Der Busfahrer musste ins Krankenhaus, die verletzte Frau wurde ambulant behandelt. Eine 24-jährige Zeugin erlitt einen Schock. Die Täter flüchteten. (…) Aufgrund von Zeugenaussagen und weiteren Ermittlungen waren zwei Männer namens Selcuk B. und Mehmet S. schnell als Verdächtige ins Visier der Kripo geraten. (…) Zehn Tage nach der Tat stellte sich dann der 23-jährige Selcuk B. der Polizei. (…) Seinen Komplizen nahmen Beamte der Bundespolizei am Montag auf dem Flughafen Tegel fest. Er hatte sich offenbar doch in die Türkei abgesetzt. (…) Auch dieser junge Mann erhielt einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der brutale Angriff auf den Busfahrer ist damit aufgeklärt.

Ebenfalls am 2. März ereignete sich eine weitere Messerattacke in Berlin, diesmal im kulturell besonders hochwertig aufgewerteten Neukölln.

Derzeit werde mit Bildern und einem Video nach vier Jugendlichen gesucht, die am 2. März gegen 3 Uhr auf einem Bahnsteig des U-Bahnhofs Boddinstraße in Neukölln drei Männer mit Messern angegriffen hatten.

Ein 26-Jähriger erlitt dabei nach Polizeiangaben eine Stichverletzung am Oberarm sowie zwei Stiche in den Rücken. Einem 35-Jährigen wurde ein Messer in den Rücken gestoßen, außerdem verletzten die Täter einen anderen 26-Jährigen an Brust und Oberschenkel. Einem Zeugen rissen sie bei der Flucht das Handy aus der Hand. Mit der geraubten EC-Karte von einem der Verletzten habe ein Mann an demselben Tag versucht, in einer Sparkasse in der Nähe des Tatortes Geld abzuheben. Dabei wurde er von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Erstaunlicherweise gibt es diesmal neben der in solchen Fällen üblichen Täterbeschreibung „Jugendlicher, vermutlich Südländer, Hemd, Hose, Turnschuhe“ sogar Video-Aufzeichnungen der Tatverdächtigen zu sehen. Ist es rassistisch zu vermuten, dass die Vornamen Mehmet, Hussein oder Machmut lauten werden und nicht Alberto, Paolo oder Francesco?

(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print

 

107 KOMMENTARE

  1. Bei Militärmanövern heißt es ja auch gerne „Rotland gegen Blauland“ um niemanden zu beleidigen.
    Daran erinnert mich dieses Südländer-Gefasel.
    Wenn man wenigstens „Orientalen“ sagen würde…

  2. Südländer, dass klingt trotzdem irgendwie abwertend für diese edle Spezies. Ein neue Bezeichnung muss her. Z. B. „Levantiner“ klingt dagegen richtig vornehm. Der geneigte Leser könnte aus solch gewählten Bezeichnungen schließen, hier seien richtig kultivierte Herrenmenschen am Werk. Das müsste doch im Sinne von Frau Roth & Co. sein. Müßte man glatt bei Abgeordnetenwatch vorschlagen.

  3. Ich meine im Fernsehen gesehen zu haben, dass der niedergestochene Busfahrer auch Türke ist.
    Daher kann man wohl kaum von Ausländerfeindlichkeit sprechen, wenn man derartige Gewaltauswüchse verurteilt.
    Es ist im Interesse aller friedliebenden Menschen in Deutschland, härter durchzugreifen.
    Ausländerfeindlich sind vor allem die Linken, die durch ihre Kuschelpolitik Mitverantwortung an den Eskalationen tragen.

  4. Zum Thema passend heute abend

    auf WDR 22.40 Uhr hartaber fair

    “Wegschauen oder eingreifen –
    wieviel Zivilcourage trauen wir uns zu?”

    Danke für den Tipp, ich bin mal gespannt was es da so zu hören gibt!
    Zur Sicherheit sollte PI die Sendung mal aufzeichnen, wäre vielleicht einen Artikel wert. 😉

  5. Diese Lügenbegrifflichkeit zeigt doch, dass die Gutmenschen alle Rassisten der übelsten Sorte sind. Damit werden die wirklichen „Südländer“ massiv diskriminiert und diskreditiert.

    Das interessiert die abstoßende Bande von Weltverbesserern aber nicht, weil sie des abscheulichsten Geistes Kinder sind.

  6. Bei „Hart aber Fair“ geht es bestimmt zu 90% um „Mut gegen rechte Gewalt“. Wenn es hingegen um Angriffe in der U-Bahn geht, spricht man dann lieber von „gewaltbereiten Jugendlichen“.

  7. Im allgemeinen heulen dann die Türken auf und bestehen das die Täter Kurden sind oder irgendeine andere Volksgruppe von der , der durchschnittliche Mitteleuropäer noch nie was gehört hat. Aber NIEMALS Türken. Also jetzt Türken im Sinne von Türken. So türkische Türken halt und keine Getürkten.

  8. Zum Thema passend heute abend

    auf WDR 22.40 Uhr hartaber fair

    NÖÖÖÖÖÖÖ!!!

    hartaberfair kommt auf ARD!!!!

    Seit langer langer Zeit schon.

  9. Man muss sich mal klar machen, was einer, der einem anderen ein Messer in den Rücken sticht, riskiert. Sein Opfer kann tot sein oder für den Rest des Lebens querschnittgelähmt. Jedem zivilisierten Menschen wäre so eine Tat doch kaum möglich. Der sofort präsente Gedanke „das ist ein Mensch so wie ich“ würde nicht zulassen, dass seine Hand die Tat ausführt. In vorzivilisatorischen Köpfen geht es anders zu. Da sind Gedanken wie „das ist nur eine ungläubige Kartoffel“ und „meine Ehre muss unbedingt wieder hergestellt werden“ vorherrschend, und die Messerhand sticht munter drauflos.

    Niemand würde auf die Idee kommen, es könnte gutgehen, wenn Steinzeitmenschen per Zeitmaschine ins 21. Jahrhundert reisen und dort bleiben und sich vermehren. Jedem wäre klar, dass dies unüberbrückbare Konflikte nach sich ziehen MUSS. Wir müssen uns bei hierherkommenden Muslimen klarmachen: Die kommen nicht nur aus einem anderen Land – die kommen aus einer anderen Zeit!

  10. Es mag nicht unbedingt rassistisch sein, aber ohne ausreichende Kenntnis der Faktenlage die Vornamen erraten zu wollen, ist blöde Kaffeesatzleserei.
    Die Messerstechenden Araber in dieser Gegend sind wohl bekannt, man kann da durchaus auch von Nazis sprechen, gute Chancen abgemurkst zu werden hat man, wenn man irgendwo am Körper einen Davidstern trägt.

  11. 9 Fenris (19. Mrz 2008 21:22) Bei “Hart aber Fair” geht es bestimmt zu 90% um “Mut gegen rechte Gewalt”. Wenn es hingegen um Angriffe in der U-Bahn geht, spricht man dann lieber von “gewaltbereiten Jugendlichen

    Die Gästeliste finde ich nicht besonders vielversprechend.
    Krombiegel, von den Prinzen ,wird , selbstverständlich unter tosendem Beifalls der Studiogäste, erklären, dass Nazis wieder kurz vor der Machtübernahme stehen.
    Zum Thema Linksradikalität wird man nichts hören.

  12. #12 Ragtimer (19. Mrz 2008 21:25)
    Ja, es ist schwer zu verstehen.
    Es sind Kriminelle,es ist pure Kriminalität.
    Das kann man als gesunder Mensch nicht verstehen.

  13. Das hier die eindeutig vorderasiatischen Vornamen genannt werden ist schon erstaunlich.

    Die WAZ Bochum macht sowas nicht. Die WAZ hätte getitelt: 2 Bochumer stachen …. oder, bei einer doppelten Staatsangehörigkeit: 2 Deutsche stachen ….

    Die multikulturelle Bereicherung durch “Südländer”, macht sich besonders durch steigende Beteiligung an der Kriminalstatistik bemerkbar, obwohl die Polizei durch politisch verordnete Correctness alles versucht, dies zu verschleiern.

    Wie verschleiert die Polizei in ihren Statistiken die Ausländer- bzw Migrantenkriminalität?

  14. #5 ProRatio81 (19. Mrz 2008 21:16)

    „Ich meine im Fernsehen gesehen zu haben, dass der niedergestochene Busfahrer auch Türke ist.
    Daher kann man wohl kaum von Ausländerfeindlichkeit sprechen, wenn man derartige Gewaltauswüchse verurteilt.“
    —–

    Soviel haben wir doch inzwischen gelernt:

    Ob es sich bei diesem Messerangriff durch den Türken Selcuk B. um eine ausländerfeindliche oder eine deutschfeindliche (also eher unerhebliche) Straftat handelt, kann erst nach Klärung der jeweiligen Staatsbürgerschaft Täter/Opfer fesgestellt werden.

    War also das Opfer Türke mit deutschem Pass, der Täter aber Türke ohne deutschen Pass, handelt es sich um eine weniger gravierende Straftat, da Deutschfeindlichkeit von Ausländern bekanntlich nicht strafbar ist.

    Hat der türkische Busfahrer dagegen keinen deutschen Pass, Selcuk B. aber ist deutscher (Doppel-)Staatsbürger, handelt es sich eindeutig um eine auslanderfeindliche, rassistische Straftat, wegen der eigentlich ein Hubschrauber aus Karlsruhe fällig gewesen wäre.
    Da in solchen Fällen aber die medizinische Versorgung des Opfers auch in Berlin eher Vorrang vor Feststellung der Staatsbürgerschaft hat, hat die Polizei in solch komplizierten Fällen einfach noch nicht die nötige Routine.
    Durch tägliche Übung wird dieser Mißstand aber bald behoben sein.

  15. Es mag nicht unbedingt rassistisch sein, aber ohne ausreichende Kenntnis der Faktenlage die Vornamen erraten zu wollen, ist blöde Kaffeesatzleserei.

    Entschuldigen Sie, aber eben dies ist doch ein wichtiges Fazit dieses Artikels: Vermeintliche Südländer sollen nunmal die Sachlage ein wenig beschönigen.
    Natürlich könnte es sich diesmal zufällig um einen Italiener/Griechen/etc. handeln. Aber um ehrlich zu sein, zu oft wurden wir schon eines besseren belehrt.
    Darüber hinaus wurde eh nur eine Frage bezüglich der Namen gestellt. Was damit impliziert wird, liegt alleine an Ihnen. 😉

  16. Nachtrag (bevor es mir zu Last gelegt wird):

    Ja, mir ist bewusst das zu den U-Bahn Schlägern von München auch ein Grieche gehörte.

  17. #23 Fentanyl (19. Mrz 2008 21:47)

    Nachtrag (bevor es mir zu Last gelegt wird):

    Ja, mir ist bewusst das zu den U-Bahn Schlägern von München auch ein Grieche gehörte.

    Auf die Tatsache, daß einer Grieche war, dürften gewisse Kreise gewiss mit Genugtuung herumreiten, so wie Fr. Zypries in der „Briefing“-Hart-aberFair-Sendung, als bekannt gegeben wurde, daß bei einem tätlichen Überghriff ein Deutscher beteiligt war.
    Ihr war die Erleichterung deutlich anzusehen.

  18. Auf die Tatsache, daß einer Grieche war, dürften gewisse Kreise gewiss mit Genugtuung herumreiten, so wie Fr. Zypries in der “Briefing”-Hart-aberFair-Sendung, als bekannt gegeben wurde, daß bei einem tätlichen Überghriff ein Deutscher beteiligt war.
    Ihr war die Erleichterung deutlich anzusehen.

    Eben das meine ich Joe.
    Wobei man ja ruhig mal wie Frage stellen kann, wie der Migrationshintergrund dieses Griechen genau ausschaut. Aber das würde nun wieder zu weit führen denke ich.

  19. #9
    Fürchte ich auch. Heute in der Berliner Abendschau ging es ausführlichst, mit allen Einzelheiten der deutschen Täter, um den Fall eines türkischen Imbissbesitzers im islamisch bis jetzt nicht kolonisierten Bezirk Lichtenberg, der von Rechtsradikalen in seinem Laden belästigt und vertrieben werden sollte.

    Nicht das ich Übergriffe auf türkische Imbissbesitzer befürworte, nur, hier wird seitens der Presse wiedermal die rechte Gewalt aufgebauscht und in einer Ausführlichkeit dargestellt, die wir bei Taten islamischer Kolonisten niemals zu sehen/hören bekommen. Bspw über den Kopf-Messerstecher von vor 2 Wochen aus Neukölln.

    Und wenn ich ehrlich bin, da ich oft durch die Sonnenallee fahren muss (mittlerweile als Berliner „Gaza-Streifen“ wegen des arabisch-palästinensischen Stadtbilds im Sprachgebrauch), bin ich froh, wenn ich wieder über die Grenze nach Treptow fahre, wo man sich noch halbwegs wieder in Westeuropa fühlt.

  20. In unserer Lokalpresse hatte ein Tankstellenräuber einen „dunklen Teint“!

    Ich vermute, ein Colonel der US-AIr Force aus Ramstein mit Geldsorgen oder ein Isländer, der aus dem Solarium kam!

    2050 – Claudia Fatima Roth wird wegen Landesverrats nach Südland ausgewiesen!

  21. @ #27 realityreloaded

    Es ist wirklich erstaunlich: Die (leider) gewählten Volkszertreter greifen jeden kleinen Akt deutschstämmiger Kriminalität auf, um uns einzureden, dass wir nicht besser sind als die Barbaren.

    Doch jeder, der dieses oder nächstes Jahr in der Wahlkabine steht, sollte ganz genau wissen, dass ALLE jetzigen Bundestagsparteien für den massenhaften Barbaren-Import und alle aktuellen Probleme verantwortlich sind!

    Jede Stimme, die eine andere Partei außerhalb des Parlaments bekommt, ist eine Stimme für die Freiheit unseres geschundenen und sterbenden Volkes.

  22. Also ein Griechen muss kein Grieche sein, Murat Beck-Kurnaz ist schließlich auch kein Deutscher!

    Es gibt an der griechischen und der bulgarischen Grenze zur Türkei turkomohammedanische MinderheitInnen, die fatalerweise EU-Bürger sind!

  23. @#7 NoDhimmi (19. Mrz 2008 21:16)

    Zum Thema passend heute abend

    auf WDR 22.40 Uhr hartaber fair

    “Wegschauen oder eingreifen –
    wieviel Zivilcourage trauen wir uns zu?”
    ———–

    Plasberg war bisher einer der Wenigen, die die sonst konsequent verschmähten heißen Eisen mit wachem Verstand angefasst hat.
    Da war er noch beim WDR. Man darf gespannt sein, ob die Sendung es unter der direkten Kontrolle (SPD)- ARD es auf Dauer weiterhin verdient, ihren Namen zu tragen.

    We´ll see…

  24. Mir ist vorhin beim Durchstreifen einer Einkaufsmeile ne Idee gekommen, als mir mal wieder im wiederholten Fall ein muslimischer männlicher Mensch ca. 40 years old mit einer etwa 20 jährigen blonden Frau händchenhaltend entgegenkamen, das Mädchen stocksteif, ohne Regung im Gesicht und todernst — wo ich nebenbei dachte — wo ist hier die LIEBE im Spiel ——

    Zur Idee:

    Den beiden unaufällig folgen — bei Gelegenheit dem Mädchen nen Aufkleber von pi zustecken — wenn mehr Zeit ist, folgendes ansprechen:

    1) Ist Dein Begleiter Muslim ?
    2) Bist Du Dir der Gefahr bewusst ?
    3) Lese bitte mal PI und gebe bitte die Adresse Deinen Freundinnen weiter

    usw …..

    Bitte macht alle mit, Aufklärung tut not !!

  25. #28 FreeSpeech: “Schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet.”

    Genau! Endlich mal ’ne klare Ansage.

    Und das steht immerhin im Grundgesetz!

    Äh, nee, nicht GG – das war vielmehr … ja: das war doch die Bibel!

    Halt – auch nicht … das war … Moment, es fällt mir sicher gleich wieder ein …

  26. @ Eurabier:

    Womit wir bei einem weiteren Problem sind: der EU!

    Die EU ist die größte Freiheitsvernichtungsmaschinerie seit dem 3. Reich oder dem Stalinismus. Nur dass es diesmal subtil arbeitende Beamte übernehmen, die Freiheit einzuschränken. Es ist nicht offensichtlich.

    Leider sind die Grenzen dieser EUdSSR durchlässig wie ein Schweizer Käse. Dank der Mittelmeerunion werden Abermillionen Muslime die EU stürmen, die Völker im Pluralismus zersetzen und unsere Freiheit als gewalttätige Unterschicht weiter bedrohen.

    Oder glaubt hier einer, dass Spitzenkräfte zu uns kommen werden? Die wissen schon, wo man das wahre Geld machen kann.
    Und das ist sicher nicht im deutschen PDS/CDU-Sozialismus!

  27. Hin und wieder meldet sich hier regelmäßig ein User namens „Deutsches Opfer“, samt seiner email-Adresse.
    Er wurde immer – auch von mir – wegen seinen kurzen, verschwörerischen Postings mehr oder weniger ignoriert.
    Vielleicht zu Unrecht.
    Möglicherweise könnte er mehr zum Thema beitragen.

  28. @ Micha:

    Weißt du, wo das steht? Es ist tief in die Herzen eines jeden aufrechten Deutschen eingebrannt und bald wird sich auch die Vernunft nicht mehr dagegen wehren können.

    @ True7:

    Gute Idee. In meinem Bekanntenkreis hat sowieso jede Frau schon genug von „Dönerspießen“. Das Problem sind vielmehr die Frauen ab 40, diese Emanzen, die deutsche Männer verweichlicht haben und nun mal wieder von nem Wilden bearbeitet werden wollen…

  29. Hier ei Auszug aus wikipedia bezüglich des Versuchs der Definition „Südländer“:

    „…insbesondere gastarbeitende Südländer (Italiener, Griechen, Spanier) wurden in Österreich und Deutschland mit … , so etwa in Rainer Werner Fassbinders Film Katzelmacher (1969)“.

    Sollen wir Claudia mal auf abgeordnetenwatsch fragen, was die GRÜNEN gegen die gewaltätigen Horden spanischer Jugendlicher machen wollen, von denen die Medien immer berichten

  30. OT

    Aus der z.Zt. laufenden Sendung
    „Hart aber Fair“:

    Erstes Beispiel für Übergriff zum Theme „Zivilcourage“: 1984 – Nazi greift Ausländerin an.

    Zweites Beispiel: Von Skinheads angegriffen worden.

    Ich fürchte, der Großteil der heutigen Problematik wird doch auch bei „Hart aber Fair“ ausgeblendet und vermieden.

    Wie traurig…

  31. Ich fühle mich betroffen! Wohne auch im Süden und spreche Südstaatendialekt (frei nach „Schuh des Manitu“).
    Mir sind noch keine messerstechenden, plündernden und prügelnden Horden von Österreichern in Berlin oder Köln begegnet!
    Wenn die da oben im Norden aber weiter von „Südländern“ sprechen, wenn sie Mörderbanden meinen, könnte ich mir vorstellen, gewissen Leuten mal zu zeigen, was Landes Brauch ist…

  32. OT

    Ich fürchte, der Großteil der heutigen Problematik wird doch auch bei “Hart aber Fair” ausgeblendet und vermieden.

    Nun gut, dass nicht explizit von „Ausländern“ gesprochen wird habe ich bereits erwartet.
    Aber sehenswert fand ich zumindest den Teil über Frau Metzger.

  33. @#37 VoxPopuli

    Das steht in einem Gedicht (H.v. Kleist):

    Chor:
    Wer, in unzählbaren Wunden,
    Jener Fremden Hohn empfunden,
    Brüder, wer ein deutscher Mann,
    Schließe diesem Kampf sich an!

    Alle Triften, alle Stätten
    Färbt mit ihren Knochen weiß;
    Welchen Rab‘ und Fuchs verschmähten,
    Gebet ihn den Fischen preis;
    Dämmt den Rhein mit ihren Leichen;
    Laßt, gestäuft von ihrem Bein,
    Schäumend um die Pfalz ihn weichen,
    Und ihn dann die Grenze sein!

    Chor:
    Eine Lustjagd, wie wenn Schützen
    Auf die Spur dem Wolfe sitzen!
    Schlagt ihn tot! Das Weltgericht
    Fragt euch nach den Gründen nicht!

    Nicht die Flur ists, die zertreten
    Unter ihren Rossen sinkt;
    Nicht der Mond, der in den Städten
    Aus den öden Fenstern blinkt;
    Nicht das Weib, das mit Gewimmer
    Ihrem Todeskuß erliegt,
    Und zum Lohn, beim Morgenschimmer,
    Auf den Schutt der Vorstadt fliegt!

    Wir pflegten das bei der Armee immer umzudichten:
    Schlagt sie tot! Das Kriegsgericht
    Fragt euch nach den Gründen nicht!

    Aber damals konnte man das noch sagen…

  34. OT

    Aus der z.Zt. laufenden Sendung
    “Hart aber Fair”:

    (Teil 2)

    Drittes Beispiel:

    Türke wird von „Glatzen“ mit Auto gehetzt.

    Es geht weiter mit Berichten über deutsche Rechtsradikale.

    Sonst ist nur von „Jugendlichen“ die Rede (Es sei denn, die Täter sind „Nichtmigranten“)

    😀

  35. weitere Beispiele bei „Hart aber Fair“:
    „Glatzen“, „Rechte“ etc.

    Wenn schon die Zecke von den Prinzen dabei ist, kann das Thema nur rechte Gewalt sein.

    Er sagte dcoh grade, dass in Pirna das Straßenbild noch anders aussehe als in Köln.
    ZUM GLÜCK!

    Jeder gebeutelte Deutsche in der Moslem-BRD könnte von Glück sprechen, wenn er in 10 Jahren in einem beschaulichen Städtchen wie Pirna wohnen darf.

  36. OT

    Ich muss meine Aussage wohl noch etwas relativieren: Bei „Hart aber fair“ werden nicht nur einfach Worte wie „Migrant“ und „Ausländer“ vermieden, Gewalt geht mal wieder nur von Deutschen, Nazis und deutschen Nazis mit Glatzen aus.

  37. Was meint ihr, warum die Sendung nicht „live“ ist?

    Jetzt kommt auch noch Mügeln. Ich lach mich weg! Die alte Leier! Dass die Gewalt aber ganz klar von den Indern ausging, wird verschwiegen. Ebenso werden die vagabundierenden Moslembanden verschwiegen, die Nacht für Nacht und nicht nur auf einem Volksfest die Menschen in Angst und Schrecken versetzen.

    Alles verlogenes Medienvolk. Aktuelle Kamera der DDR war hier ausgewogener!

  38. Die Sendung „hartaberfair“ ist super.

    Stellt euch den Nazi-Horden entgegen.

    Ich habe noch keine gesehen.

    Und die Sache mit den Indern ist auch spitze. Die Frage ist: wie kam der Streit zustande?

  39. OT

    Aus der z.Zt. laufenden Sendung
    “Hart aber Fair”:

    (Teil 3)

    Viertes Beispiel: „In Mügeln prügeln 59 Neonazis 8 Inder halb tot“ Das die Inder auch einen Anteil an dem Streit hatten, es überhaupt keine 50 „Neonazis“ gegeben hat, passt nicht ins Konzept und wird glatt verschwiegen.

    „Hart aber Fair“ hat für mich die Berechtigung verloren, diesen Namen zu tragen.
    Das ist nurnoch idiologisches 08/15 (SPD)- ARD – Gesülze. Plasberg wurde erfolgreich auf Linie getrimmt.

    Wie erbärmlich…

  40. #43 Selberdenker (19. Mrz 2008 23:12)

    Im Bereich „Politisch motivierte Kriminalität -rechts“ wurden 18.142 Fälle (2005: 15.914) diesem Bereich zugeordent.

    12.629 Fälle (2005: 10.905) stellten sog. „Propagandadelikte“ dar. 1115 Delikte (2005: 1034) waren Gewaltdelikte. Davon richteten sich 320 (2005: 316) Taten gegen „Linksextremisten oder vermeintliche Linksextremisten“. 91 Delikte (2005: 116) gegen „sonstige politische Gegner.

    http://www.sebjo.de/home/spengler/Verfasungsschutzbericht2005/

    Und wieviel mohammedanische Gewalttäter, auch die, die antisemitisch und zutiefst rassistisch agieren, sitzen in deutschen Gefängnissen?

  41. Ich habe zwar ‚Hart aber fair‘ von heute nicht gesehen, die Kommentare hier lassen aber den Schluss zu, dass Plasberg nach der Zypries-Briefing-Sendung und anderen nicht ganz PC-konformen Beiträgen Konzessionen machen musste – oder wollte.

  42. Hartaberfair – von wegen: Die pure Heuchelei

    Wie zu erwarten war bei dieser Gutmenschen-Versammlung: Türken gibt es nur als Opfer, Gewalt geht grundsätzlich von Deutschen aus.

    Überall Nazis – geht dem „Kampf gegen rechts“ schon wieder das Geld aus?

    Schade für die Zeit…

  43. OT

    Aus der z.Zt. laufenden Sendung
    “Hart aber Fair”:

    (Teil 4)

    Der „Prinz“ erzählt grad was von Gehirnwaschung durch Medien in der Nazi- Diktatur.
    Was wir da gerade bei “Hart aber Fair” erleben ist zwar nicht vergleichbar aber von der Methodik ähnlich.

  44. Der „Prinz“ scheint seine Kindheit vergessen zu haben.

    Die DDR war ein Kapitel für sich. Aber halt nicht erwähnenswert.

    LOL

  45. OT

    Die sind sich bei “Hart aber Fair” ja alle wahnsinnig einig. Warum machen die zum Thema nicht einfach ne Quatschbude a la Maischberger oder Kerner auf?

    Das wäre ähnlich sinnlos. 🙁

  46. Der Alte von der SPD bei Hart aber Fair erklärt uns Zivilcourage:

    Man muss auch gegen die Obrigkeit zu seiner Meinung stehen- Pah! Das soll er mal dem deutschen Strafrecht erzählen! Das bestraft doch im Überwachungsstaat der BRD jede freie Meinungsäußerung, sobald diese der 68er PDS/CDU-Politik oder Justiz nicht gefällt.

    Heute kommen zwar keine SA- oder Rotfront-Truppen mehr. Das gesellschaftliche Leben wird aber perfekter zerstört als es jede deutsche Diktatur bisher schaffen konnte.

    Hat sich einer schon mal mit nem Ausländer geprügelt?
    Da ermittelt sofort der „Staatsschutz“. Mensch zweiter Klasse ist man geworden. Das spiegelt sich auch in der Kriminalitätsstatistik. Türkische Opfer sind dort doppelt so viel wert wie deutsche.
    Unsere Ahnen sind für die Freiheit und die Souveränität dieses Fleckens Erde gestorben. Unsere Volkszertreter verscherbeln sie nun an die Migranten-Unterschicht und die EU…

  47. OT

    Heute war in der berliner Morgenpost wieder ein Fall von besonderst brutaler „südländicher“ Gewalt, zwei als „erwachsende Deutsche“ beschriebene Männer wurden von mehreren „Südländern“ angegriffen, einer wurde durch mehrere Messerstiche schwer verleztt, einer wurde in das Gleisbett geschubst, bin leider zu blöd Zeitungsanzeigen ins Netz zu setzen, ist hier zufällig ein Berliner, der die BM noch hat, der das kann?

  48. Hallo alle zusammen.
    Im Forum herrscht allgemeiner Optimismus in Punkto der Verbreitung und Durchschlagskraft von Pi.
    Viele und ich glaube vor allem junge Pi ler überschätzen die Zahl der Besucher hier im Forum ganz gewaltig.
    Sie meinen wohl wenn sie sich drei – viermal am Tag einloggen, sich die Inhalte reinziehen und Kommentare schreiben, ganz Deutschland würde nun zusehen.
    Dem ist lange nicht so. Nur weil man selbst auf Pi fanatisch, reagiert tun das andere noch lange nicht.
    Wir im Forum tun uns alle mehr oder weniger solidarisieren. Geht aber mal auf die Straße und fragt Außenstehende.
    Wer kennt Pi?
    Im Durchschnitt liegen wir zur Zeit bei knapp 28 000 Besuchern pro Tag. Dies sind mehrfach Besuche und es handelt sich fast immer um die gleichen Personen.
    Die unten aufgeführten Zeitungen haben eine Auflage von ca. 14 000 000 und mehr als 20 000 000 Leser.
    Es ist zwar ein Fehler in dieser Aufstellung da die Zeitungen und Verlage ihre Auflagenstückzahl nicht in einer einheitlichen Form angeben. Dies ist aber unrelevant.
    Hinzu kommen jetzt noch die Wochenzeitschriften, Illustrierten, Schülerzeitungen, Pfarrblätter, Gemeindeblätter, Fachzeitungen, Jugendjournale,
    Politische Zeitungen, Bundesbroschüren, usw.
    Allein Gemeinde und Pfarrblätter dürften bei einer Auflage von 50 000 000 Millionen liegen.
    Dazu kommt jetzt die Internetpräsenz dieser genannten Verlage, Städte, Gemeinden, Parteien.
    Hinzu die gesamte Internetpräsenz der <<Gegenteiligen Gutmenschen.<<
    Zur Zeit sind in Deutschland ca. 50 000 000 Millionen PKW und 3 000 000 Millionen LKW zugelassen. In jedem dieser Fahrzeuge dudelt ein Radio, mit Sicherheit nicht auf der Konservativen Welle.
    Jedes Fernsehgerät empfängt mindestens 12 Sender, die rund um die Uhr Volksverdummung betreiben.
    Gegen all dies steht Pi mit 28 000 Besuchern täglich.
    Auf mit Pi sympathisierenden Internetseiten kommt dann eine mir nicht bekannte Zahl von Patrioten hinzu, von denen eine ganze Reihe noch Ungerechtfertigterweise
    als rechtsradikale bezeichnet werden.
    Fazit: Der Bürger Gebetsmühlenartig manipuliert.
    So Leute das ist die Situation.
    Auf eine PI Meinung, kommen etwa 2000 andere Meinungen. Und das ohne Einbeziehung von Rundfunk und Fernsehen. Dies Zahlen sind zwar auch nicht genau,
    tendieren aber in die richtige Richtung.
    Wahrscheinlich kann jemand anderes dies viel präziser ausrechnen.
    Also packen wir es an.

    Verlag Nürnberger Presse
    DONAUKURIER
    WESER-KURIER/
    Bremer Nachrichten
    Verdener Nachrichten
    Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
    Der Kreisbote
    Das Gelbe Blatt
    Memminger Kurier
    Mindelheimer Wochen Kurier
    Wilhelmshavener Zeitung
    Nordwest Zeitung
    Neue Osnabrücker Zeitung
    Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung
    Der Tagesspiegel
    Trierischer Volksfreund
    Lausitzer Rundschau
    Main-Post
    Saarbrücker Zeitung
    Südkurier
    Allgemeine Zeitung Uelzen
    Der Patriot
    Lüdenscheider Nachrichten
    Lüdenscheider Nachrichten
    Soester Anzeiger
    Westfälischer Anzeiger
    Kreiszeitung Syke
    Offenbach-Post
    Hessische/Niedersächsische Allgemeine
    Oberbayerisches Volksblatt
    tz
    Münchner Merkur
    Ostthüringer Zeitung
    Thüringische Landeszeitung
    Thüringer Allgemeine
    Iserlohner Kreisanzeiger
    Westfalenpost
    Westfälische Rundschau
    Neue Rhein/Ruhr Zeitung
    Westdeutsche Allgemeine Zeitung
    Bild-Zeitung

  49. ich versteh den chat nich, is grad niemand drin?
    ich seh nur 1000 andere chats?!? was sind den die Tags?

  50. #39 Selberdenker

    Habe die ersten Minuten angeschaut …
    Dann ausgeschaltet.

    Diese Sendung hat keinerlei Signalwirkung auf die wirkliche, aktuell auf uns einwirkende Gewalt, die durch die Unterwanderung unserer abendländischen Kultur durch roher, barbarischer Tendenz islamistischer Kräfte verursacht wird.

    Diese Sendung hatte nur einen kommerziellen Aspekt, eine Schande für ganz Deutschland, denn das deutsche Volk und ihre friedlichen ausländischen Mitbürger sind im Moment zutiefst verunsichert, inwiefern Friede, Freiheit und Zukunftsperspektive für unsere Kinder durch die Bundesregierung geschützt wird !!!

  51. @delafemme:
    Werbung für PI ist der Schlüssel zum Erfolg. Ich habe diesen wunderbaren Blog nur durch einen absoluten Zufall entdeckt. In einem anderen Forum hatte ein User PI lobend erwähnt.

    Zur Hart aber Fair Sendung. Plaßberg hat mich in der gebrieften Sendung ,anfang des Jahres ,positiv überrascht. Seine heutige Performancce war enttäuschend. Wer bei der Auswahl der Gäste nicht auf Ausgewogenheit achtet, nimmt bewusste Propaganda billigend in Kauf. Über gelenkte Berichterstattung in China regt man sich auf. Und was geschieht hier? Einfach nur abartig diese Doppelmoral von Politikern und Medien.

  52. @delafemme

    Auf den Punkt gebracht.

    Allerdings ist jeder Anfang schwer.

    Ich kannte PI auch nicht. Ein Freund von mir, der bei der UNO ist (z.Z. Libanon) brachte mich drauf.

    Also. Mach doch einer mal eine interessante Kettenmail fertig.

    Ich werde sie weiterleiten.

    Gruß

  53. Da hat delafemme wohl recht. Hier ist nur eine verschwindend kleine Minderheit organisiert.

    Viele haben bestimmt auch Berührungsängste, weil die nicht glauben können, was nicht sein darf.

    Ich weiß absolut nicht, wie lange das dämliche Gutmenschengelüge noch weitergehen kann. Irgendwann muss doch selbst dem verschlafensten Michel auffallen, dass es so nicht weitergehen kann und wir die Probleme endlich klar ansprechen können.

    Es gibt hier viele Ausländer, die etwas leisten wollen und nichts mit dem Islam am Hut haben. Manche sind hierhin gekommen, um den gewaltvollen Nachstellungen der Muslime zu entkommen. Auch diese werden durch Leute wie Schäuble bedrängt.

  54. Man liest immer wieder, daß sogenannte Südländer zugestochen haben. Noch sind wir in der Mehrheit, wieso schaffen wir uns keine Messer an und verteidigen uns gegen dieses Schlangengezücht ???

  55. Wenn Du dich verteidigst, gibt es wieder 1 Straftat mehr in der Statistik „Rechtsradikalismus“

  56. genauer:

    Der Komponist Albert Methfessel (1785-1869), ein großer Meister der Chöre, schuf die mitreißende Melodie zu Arndts Freiheitsgedicht.

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte!
    Drum gab er Säbel, Schwert und Spieß dem Mann in seine Rechte.
    Drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede.
    Dass er bestände bis aufs Blut, bis in den Tod die Fehde.
    So wollen wir, was Gott gewollt, mit rechten Treuen halten
    Und nimmer um Tyrannensold die Menschenschädel spalten.
    Doch wer für Tand und Schande ficht, den hauen wir in Scherben,
    der soll im deutschen Lande nicht mit deutschen Männern erben!
    O Deutschland, heil’ges Vaterland, o deutsche Lieb und Treue!
    Du hohes Land, du schönes Land, wir schwören dir aufs Neue:
    Dem Buben und dem Knecht die Acht,
    der speise Kräh’n und Raben!
    So ziehn wir aus zur Hermannsschlacht und wollen Rache haben!
    Lasst brausen, was nur brausen kann, in hellen, lichten Flammen!
    Ihr Deutsche, alle Mann für Mann, zum heil’gen Krieg zusammen.
    Und hebt die Herzen himmelan und himmelan die Hände.
    Und rufet alle Mann für Mann: Die Knechtschaft hat ein Ende!

    Nur die Zeile mit der Hermannsschlacht ist nicht mehr ganz aktuell, sollte man ändern.

  57. # 63

    Da hast Du vollkommen recht, die Leute die bei PI lesen und schreiben ist eine absolut kleine, unbedeutende Minderheit, sicher weit weniger als 1% der Bevölkerung, aber wie willst Du das änderen??
    Ich behaupte, dass kann keiner hier irgendwie beeinflussen
    Die einzige Chance, dass sich hier bzw. in den anderen EU-Staaten irgendwie etwas ändert wäre eine Katastrophe, z.b. ein Wirtschaftszusammenbruch, ein Massenaufstand von muslimischen Jugendlichen usw.
    Die paar abgestochenen deutschen Jugendlichen, die nimmt die Bevölkerung für Demokratie und Multikulti gern in kauf, dass interessiert den typischen deutschen Spiesser doch nicht die Bohne, was hier täglich z.b. in Berlin abgeht, ach Gottchen, Sven wurde von Ali abgestochen, na und?
    Zynisch, aber so sehe ich die Wirklichkeit.

  58. Südländer?

    Ich fühl mich mal wieder diskriminiert mit meinem östereichischen Migrationshintergrund. Ich werde mich mal bei Claudia F. Roth beschweren, so geht das nicht.

  59. # 69

    Weil Du dann in aller Regel nicht einem „Messer-Ali“ gegenüberstehst, sondern 10, und dann siehst du verdammt blass aus. Ausserdem selbst wenn Du „Erfolg“ hättest, was würden die mit Dir machen, Hubschrauberfreiflug nach Karlsruhe, zehn Jahre Knast????

  60. Wenn ein Ausländer Täter und ein Deutscher Opfer ist, handelt es sich um einen Streit, der leider eskaliert ist.
    Wenn ein Deutscher Täter und ein Ausländer Opfer ist, ist der Deutsche ein Nazi, der eine hohe Geld und Haftstrafe verdient hat.
    Justizia ist auf dem rechten Auge blind.

  61. „Hart aber fair“ ist seit der Briefing-Aufdeckung für mich nicht mehr ernstzunehmen…da wird warscheinlich immer gebrieft ?
    WDR,WAZ,FR und die bezahlten Politiker versuchen noch krampfhaft den Laden zusammenzuhalten aber die Bürger sind längst aufgewacht und spätestens ab dem 28.3. wenn der schöne Hollandfilm kommt wird auch noch der letzte Unwissende wach werden was ISLAM in Europa bedeutet..

    Zum Fall in Berlin: Schade das unsere Polizei immer so korrekt ist, in anderen Ländern wären diese Verbrecher einfach vom Erdboden verschwunden 🙂

  62. Aber ihr wisst doch, wenn ein Süd-West-Asiat in eine Gewalttat verwickelt wird, sind nur wir schuld, weil wir ihn nicht richtig intergriert haben. Es ist doch immer wieder das gleiche. Ich kanns bald nicht mehr hören: Ja aber die Deutschen sind auch nicht besser. Ja aber die haben ja auch keine Chance in unserer Gesellschaft. Ja aber du bist doch ausländerfeindlich. Ja aber …

  63. Hart aber fair.
    Obwohl alle gut gebrieft waren, die ängstliche Spannung bei Plasberg, ob nicht doch „etwas unvorhergesehenes“ herausrutscht, war ihm, meiner Meinung nach, deutlich anzumerken.
    Und ich dachte der hat „Eier“.
    Wohl doch nur verkümmerte Leistenhoden.

  64. Wie zählt man die Türken in Berlin?

    Man zählt die Keller zusammen und multipliziert mit 14.

  65. Plasberg hatte schon zu dem „Karikaturen-Streit“ die Hose voll.

    Er, der Herr Plasberg nimmt Rücksicht auf die Gefühle anderer.Aus diesem Grund wurden die Karikaturen nicht gezeigt.
    Ich wußte also als Zuseher nicht worum es ging.
    Auch einige meiner Postings ins Forum Hart aber Fair wurden zensiert.
    Schmierentheater und Volkverdummung das Ganze.

    Die Sendung gestern war unter aller Kanone.
    Ich werde es mir nicht mehr ansehen,das harte und faire Geblubber von den gekauften Vollpfosten.

    Gesellen ohne eigene Zivilcourage!

    Alles Nazis.

  66. Migrantengewalt :

    Von 1641 Frauen in Frauenhäusern stammen gerade 36% aus österreichischen Familien (die eingebürgerten Passösterreicher Migranten mit eingerechnet 😉 )

    64% stammen aus Migrantenfamilien. Diese bleiben überdurchschnittlich lange bis zu einem Jahr in den Frauenhäusern.

    Man könnte ausrechnen, ob 80 oder 90 % der Kosten auf Migrantenhintergrund zurückgeht…

    Migrantengewalt in Österreich

  67. wann gehen wir endlich gegen diese Südländernation vor. Ständig schicken sie terroristische Agenten die unsere Bevölkerung masakrieren. Wo liegt dieses Südland? Ist das ein Angriff auf unsere Heimat?

  68. Der rotdurchwanzte ARD-Programmrat hat den Plasberg durchgebrieft.

    Wunderbar. Jetzt ist wieder alles gut in Deutschland. Wir wissen, wo der Feind sitzt. Es sind die bösen Nazihorden, die anscheinend tagtäglich Deutschlands Straßen unsicher machen. Sieht sie jemand?

    Und all die bedauernswerten Opfer mit Messern im Rücken und kaputtgetretenen Schädeln sind nur Erscheinungen deutscher ausländerfeindlicher Diskriminierung und falscher Integrationspolitik.

    Wir sind noch keine richtigen Dhimmis..

    Wenn diese erbärmlichen Mainstream-Medien so weitermachen, wird der Kessel wirklich irgendwann überkochen.

  69. @ paul2007:

    Tolles Stück deutscher Kultur. Könnte unser Leitspruch werden.

    @ delafemme:

    Sicher trifft sich bei PI nicht die Mainstream-Gemeinde. Bei deiner Aufstellung vergisst du nur eine Sache:

    Es mögen zwar Tausende Meinungen auf eine PI Meinung kommen. Von diesen anderen Meinungen haben aber schon mindestens 50 % schlechte Erfahrungen mit Moslems gemacht (das dekadente Bürgertum mal ausgenommen, das sich doch meist seinen Stoff bei den netten Herren aus der Teestube besorgt).

    Und auch unsere Gesinnungsgemeinschaft hier besteht ja nicht nur aus Rechnerhengsten. Wir kleben Werbung für PI, verteilen Handzettel und sprechen mit Freunden und Nachbarn über die drohende Auslöschung unserer Kultur.

    Wir sind im besten Sinne Multiplikatoren. Mund-zu-Mund-Propaganda ist meist wichtiger als die Scheiße in den Medien, von der doch eh jeder weiß, dass sie genauso lügen wie unsere Volksver(t)räter in den Parlamenten.

    Es gibt viele Rentner in Armut, die keinen Internetzugang haben, aber sehr wohl um den Zustand des deutschen Volkes wissen.
    Es kommt deshalb nicht darauf an, wie viele Menschen PI kennen, sondern wie viele Menschen erkennen, dass die heutige(!) BRD am Ende das deutsche Volk mit in den Untergang nehmen wird.

    Was meint ihr, warum die Gestapo 2.0.(Verfassungsschutz) im Moment so arbeitet? Sie soll die politische Kaste nicht nur vor den Kommunisten von links schützen, sondern auch vor den immer ärmer werdenden Bürgern, die tagtäglich mit Migranten-SA belästigt werden.
    Sicher liest die Schnüffelbehörde zur Kontrolle des eigenen Volkes auch bei PI mit. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Telefonanschlüsse von PI-Autoren überwacht werden. In Deutschland sind wir ja diesbzgl. Weltmeister.
    Für den Verfassungsschutz, der ja sauber zwischen Islamismus und Islam zu trennen weiß, spielt es nämlich keine Rolle, ob man von der NPD, von ProKöln oder von PI kommt. Islamkritik soll unterdrückt werden (siehe auch kleine Anfrage der Linken in der Quasselbude oder die gestrige Sendung von Hart aber Fair).

  70. wenn unsere migranten-unterschicht einen bruchteil der zeit, die sie für gewalt- und straftaten für ihr bildung- und ihr sozialverhalten verwenden würden, dann würde es im leben auch ein bisschen besser laufen.

    aber deutsche immer ohne einen richtigen grund zu belästigen die zum größten teil ihr hartz 4 finanzieren ist eine frechheit.

    in einem(ehemaligen) deutschten stadteil zu leben und hier geboren zu sein macht offensichtlich noch keinen guten bürger.

    ZUM GLÜCK BEKOMMEN MENSCHEN BEI GEBURT NICHT AUTOMATISCH DIE DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT.

  71. @ Templerorder1118

    Wenn ich dich mal aufklären darf:

    Jedes Kind bekommt SOFORT die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn es Produkt von Eltern ist, die länger als 8 Jahre in der Migranten-BRD leben! Unabhängig von der Staatsangehörigkeit der Eltern!

    Dies wurde möglich durch eine Reform des Staatsangehörigkeitsrecht unter Rot-Grün. Und Schwarz-Rot hat es nicht zurückgenommen. BEVÖLKERUNGSAUSTAUSCH in Reinform.

    Bisher wurde nämlich auf die Abstammung geachtet. Deutscher ohne deutsche Eltern konnte man nur durch Adoption udn Einbürgerung werden.

    Jedes Türkenbalg, was hier geboren wird, ist DEUTSCHER! Zumindest Pass-Deutscher der BRD. Was du was das für die Kriminalitätsstatistik in 20 Jahren bedeutet? Alles wieder Deutsche. Und das System BRD funktioniert, nur eben ohne wahre Deutsche.

    Nachzulesen unter § 4 Absatz 3 Staatsangehörigkeitsgesetz:
    „Durch Geburt im Inland erwirbt ein Kind ausländischer Eltern die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn ein Elternteil seit acht Jahren rechtmäßig (in der BRD keine Kunst) seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland hat.“

    Also Templer, bitte vorher informieren, bevor du hier Hoffnungen versprühst. Unsere Staatsangehörigkeit wird verschenkt an jeden Dahergelaufenen! Berühmte Staatsrechtler kritisieren das ja auch (weil es dekadente Bürgerliche sind, machen sie nur nichts). Zu einem Staat gehört nämlich ein Staatsvolk. Und das wird von der politischen Kaste und der Wirtschaft konsequent vernichtet und zersetzt!

    Wäre im Übrigen wieder mal ein Fall von Hochverrat. Das ganze BRD-Parlament müsste abgeführt werden!

  72. @Paul
    An das Lied bzw Gedicht von Ernst Moritz Arndt musste ich auch schon oft denken…und irgendwie macht es einem Hoffnung – schon so oft wurde unser Land überrannt und schien verloren, und es hat sich doch immer wieder aufgerappelt. Also vielleicht auch diesmal?

    Mit Theodor Körner, Arndt’s Zeitgenosse:
    „Volk, steh auf und Sturm, brich los!“

  73. #26 Fentanyl

    Wobei man ja ruhig mal wie Frage stellen kann, wie der Migrationshintergrund dieses Griechen genau ausschaut. Aber das würde nun wieder zu weit führen denke ich.

    Dieser „Spiridon L.“ ist wahrscheinlich genauso griechisch wie der, der den Rabbi in Frankfurt niedergestochen hat, deutsch war (das war nämlich ein Afghane, der irgendwie an einen deutschen Paß gekommen ist).

  74. #29 Eurabier

    2050 – Claudia Fatima Roth wird wegen Landesverrats nach Südland ausgewiesen!

    2050 ist Claudia Roth schon längst begraben (oder werden Grüne eigentlich kompostiert?).

  75. Ohne Nahverkehr wäre das nicht passiert. Offenbar haben die in Deutschland gefangen gehaltenen Türken eine Nahverkehrsphobie entwickelt. Kein Wunder! Sind sie doch gezwungen, selbige zu nutzen, um auf den Ämtern das Geld abzuholen, welches wir ihnen schulden. Dabei müssten wir Deutschen ihnen die Steuern bringen, dass geht nur so! So staut sich Frust und Ärger auf, über die ungläubigen Dhummies, der sich dann ab und zu im Nahverkehr entlädt. Das würde jedem von uns mit einer Phobie so gehen.

    Schafft Busse und Bahnen ab oder liefert unseren in Gefangenschaft gehaltenen Gästen das Sozialgeld per Boten aus. Wie sich das gehört!

  76. Also irgendwie erinneren mich solche Türken an die Borg. Ihr Verhalten und die Sprüche passen dazu. T-Borg eben.

    „Widerstand ist zwecklos.“

  77. http://www.akte-islam.de/3.html

    Belgische Universität: Die europäische Hauptstadt Brüssel wird in etwa 15 Jahren islamisch sein

    Die katholische Universität von Leuven/Belgien genießt einen guten Ruf. Die Wissenschaftler zählen nicht zu den Panikmachern. Nüchtern haben sie jetzt die Lage in der europäischen Hauptstadt analysiert, in der nach offiziellen Angaben 57 Prozent der Neugeborenen Moslems sind. Nach Angaben der Universität ist heute schon ein Drittel der Einwohner Brüssels muslimischen Glaubens. Und das hat in Hinblick auf die Geburtenrate dieser Bevölkerungsgruppe schon bald erhebliche Auswirkungen: In 15 – spätestens 20 Jahren -, so die Universität in einer Studie, wird die europäische Hauptstadt Brüssel islamisch sein. Die Studie wurde im Auftrag der belgischen Zeitung „La Libre Belgique“ durchgeführt. (Quelle: Guysen. International News 11.3.2008 18.43 Uhr, Originaltext: „Belgium: Brussels could have a Muslim majority in two decades. According to a survey conducted for the daily, La Libre Belgique, the RTBF and the Catholic University of Leuven, a third of the population of the capital is Muslim. The high birth rate and intensity of religious practice should result in a Muslim majority in 15 or 20 years, according to a Belgian university.)

  78. Ich finde die Bezeichnung Südländer als Täterbeschreibung extrem rassistisch, da sie unsere portugiesischen, spanischen, italienischen und griechischen Freunde, die hier bestens integriert sind, zutiefst beleidigen. Es ist ja mittlerweile relativ einfach die Nationalität des Täters zu erkennen. Wird die Nationalität in den Medien nicht explizit erwähnt, handelt es sich mit 99%-tiger Wahrscheinlichkeit um moslemische Kulturbereicherer. Man kann sie aber mittlerweile auch an ihren Taten erkennen. Von Grund auf feige, attackiert die Kulturbereicherer gerne die Rückseite eines Gegners.
    Ich kann nur jedem empfehlen sich zu bewaffnen und bei Angriff gnadenlos zurückzuschlagen.

  79. in beiden hier erwähnten Fällen fiel mal wieder auf: Das Messer wurde (mehrfach) in den Rücken gestochen!
    Also wieder feige von hinten und das sind keineswegs Einzelfälle!

    Reaktion der BVG: man setzt nunmehr 120 statt 60 Sicherheitsleute ein, die auch in Bussen mitfahren sollen – wohlgemerkt für ganz Berlin!

  80. Ehrlich gesagt, wen ich „Südländer“ im Zusammenhang mit „Messer in den Rücken“ oder „Tritt ins Gesicht“ lese, denke ich nur an eine südländische Nationalität ! Gewissermaßen ist diese Kombination doch ein SYNONYM für „Türke/n“

  81. @ Berlinerkind

    Türken sind keine Südländer in unserem Sprachgebrauch.

    Türken sind Vorderasiaten.

    In Erdkunde nicht aufgepasst?

  82. Neues vom „Südländer“:

    20.03.2008 | 10:37 Uhr
    POL-BO: Bochum
    Vergewaltigung auf Spielplatz

    Bochum-Innenstadt (ots) – Am Dienstagabend, nach 22.15 Uhr, wurde eine 16-jährige Jugendliche auf einem Spielplatz in der Bochumer Innenstadt von einem noch unbekannten Täter vergewaltigt.

    Er wurde wie folgt beschrieben: – Südländer, vermutlich Türke; ca. 17 – 18 Jahre alt; ca. 175 cm – 180 cm groß; normale Statur; – Bekleidung: hellblaue Jeanshose; schwarzes Kapuzenshirt; weiße Wollmütze; schwarz-weiß gemustertes Beduinentuch. Hinweise zur Tat oder zu der beschriebenen Person nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter Tel.: 0234 / 909 3121 entgegen

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11530/1158157/polizei_bochum

  83. @ #98 tristan

    Aber, aber….

    sehen Sie das doch bitte im Zusammenhang mit dem gebräuchlichen „Zeitungs-Jargon“, lieber tristan.
    Vielleicht hätte ich das Wort südländische auch noch in „…“ fassen sollen…

  84. „Südländer“ unterwegs.

    Die Zahl der Straftaten ist angeblich „rückläufig“.
    Das geht so:

    „… Ein 19 Jahre alter Serbe wird beschuldigt, im September im „Moby Dick“ einen Mann niedergestochen zu haben. Nach einem jungen Südländer wird nach einer Messerstecherei im November in der Diskothek „Alptraum“ gesucht. Außerdem beschäftigten organisierte Banden von Kfz-Aufbrechern die Kripo. … „

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/03/20/860764.html

  85. Bewährung, Therapie, Jugendstrafe …

    S-Bahn-Schläger verurteilt

    Ein S-Bahn-Schläger (22) ist vom Amtsgericht München wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung zu einer 22-monatigen Haftstrafe verurteilt worden. Sie wurde gegen die Auflage einer ambulanten Alkoholtherapie zur Bewährung ausgesetzt. Sein 18 Jahre alter Mittäter bekam eine Jugendstrafe von zwei Jahren. Sobald dieser eine stationäre Therapie antritt, wird über eine mögliche Aussetzung seiner Strafe entschieden. Das Duo hatte betrunken in einer S-Bahn einen Mann mit einer Bierflasche bewusstlos geprügelt. Der 48-Jährige ist noch arbeitsunfähig. Im Dezember hatte ein ähnlicher Fall in einem Münchner U-Bahnhof für Schlagzeilen gesorgt. Damals hatten ein Grieche (17) und ein Türke (20) einen Rentner brutal zusammengeschlagen.

    http://www.suedwest-aktiv.de/

  86. All diese Meldungen zeigen doch: Die wahren Ur-Deutschen sind Menschen zweiter Klasse in der BRD.

    Ich warte nur darauf, dass sie uns Nummern eintätowieren…moment mal: Das haben sie ja schon gemacht! Mal wieder nicht offensichtlich, aber subtil. RFID-Chips in den Pässen. Lebenslange Steuernummer, mit der sie auch noch die Erben zur Kasse bitten können. Totale Überwachung aller Orten. Die Deutschen müssen ja brav im Käfig gehalten werden, damit sie die Sozialabgaben unserer eingewanderten Moslem-Unterschicht bezahlen.

    Echt clever diese Jungs von der BRD! Wäre ich nicht durch jahrelange linke Gehirnwäsche durch Schule und Medien umerzogen worden, würde ich das glatt als Faschismus bezeichnen…

  87. Südländer, hmm? Das ist eigentlich Diskriminierend – Den echten Südländern gegenüber – oder?

  88. Kein Wunder das die Kinder immer dümmer werden.

    Wenn man schon die Türkei und die arabischen Staaten als „Südland“ bezeichnet. Für mich ist das ganz klar süd-ost-ost.

  89. # 95

    Na ja, wer einigermassen denken kann, der weiss ganz genau das mit Südländer nur Türken/Araber evtl. Leute aus dem ehemaligen Yuguslawien gemeint sind, und halt keine Spanier, Italiener usw.

    Na ja mit Zurückschlagen wäre ich sehr vorsichtig, will das nicht als Aufruf zur Feigheit verstanden wissen, aber die „Südländer“ greifen in aller Regel nicht alleine an und sind dann auch noch bewaffnet.

  90. #87 VoxPopuli (20. Mrz 2008 10:28)
    Jedes Kind bekommt SOFORT die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn es Produkt von Eltern ist, die länger als 8 Jahre in der Migranten-BRD leben! Unabhängig von der Staatsangehörigkeit der Eltern!

    DU HAST ( leider ) RECHT.

    HIER NOCH EINEN ZUSATZ

    Bis zum 23. Lebensjahr müssen sich diese Kinder nach dem Optionsmodell entscheiden, ob sie ausschließlich deutsche Staatsbürger sein wollen.
    Bis zum 23. Lebensjahr müssen sich diese Kinder nach dem Optionsmodell entscheiden, ob sie ausschließlich deutsche Staatsbürger sein wollen.

Comments are closed.