Gleich 60 „Männer“ (aus volkspädagogischen Gründen keine näheren Angaben) gingen heute in einem Neuköllner Einkaufszentrum auf eine Polizeistreife los, die einen „Mann“ verhaften wollten. Fünf weitere „Männer“ traten auf die Polizisten ein und brachen einem von ihnen eine Rippe. Die Beamten drohten mit Pfefferspray.

DPolG-Landeschef Bodo Pfalzgraf sagte, viele Gewalttäter in der Hauptstadt würden keine Grenzen mehr kennen. Die direkte Konfrontation mit der Polizei sei „leider in Mode“ und stärke das Ansehen der Täter in der Gruppe. Pfalzgraf warnte davor, dass in den „Parallelgesellschaften der Brennpunktkieze“ der Rechtsstaat in Gefahr gerate.

Der Rechtsstaat ist nicht in Gefahr, der Rechtsstaat existiert schlicht in Teilen des Landes nicht mehr. Dort regieren von der Politik gewollt Scharia und Stammesrechte. Wer das nicht als Bereicherung empfindet, ist rassistisch. Diese Regionen weiten sich aus. Und die Polizei droht mit Pfefferspray.

(Spürnase: Hans Dampf)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. Ich tippe auf Schweden.

    Pfefferspray ! 🙂

    Sie werden umdenken müssen. Das geht ja schneller als ich dachte;

  2. Die Polizisten und Polizistinnen werden in einem ungleichen Kampf verheizt.

    Es ist überhaupt nicht gewollt, dass der Staat sein Gewaltmonopol gegenüber gewalttätigen Muslimen ausübt – das tut er nur gegen Heinz, Fritz und Christian, wo man sich keine Sorgen wegen der Reaktionen machen muss.

    Wenn Polizisten anfangen, regelmäßig von der Waffe Gebrauch zu machen, gibt es in einigen Stadtteilen Krieg. Verantwortlich sind Politik und Justiz, die eine hochaggressive, nicht von menschlichen Skrupeln behinderte und schwer bewaffnete Parallelwelt haben entstehen lassen. In Neukölln und Co können eigentlich nur noch SEK, GSG9 und KSK wirksam agieren, aber nicht der unsportliche Polizeiobermeister Müller, der mehr Angst vor seiner Glock hat, als seine Gegner.

    Dem Bürger bleibt die Gewissheit, dass der Staat ihn vor muslimisch sozialisierter Gewaltkriminalität nicht mehr schützen kann und will, wie man anhand der unzähligen Youtube-Videos sehen kann, in denen die deutsche Polizei verprügelt, beleidigt, angespuckt etc wird, ohne dass es ernsthafte Konsequenzen hätte.

    Wohin wird das führen?

  3. Schon wieder 60 Einzelfälle. Hat aber alles nix mit dem Islam zu tun, da Türken und Araber ja kaum etwas mit dem Islam zu tun haben, und der Islam hat auch nichts mit dem Islam zu tun, und Gewalt, Raub, Verteilung der Beute, Mord sowie Eroberung auch überhaupt nicht im Koran dargestellt sind, und der Mohammed ein überaus friedlicher Mensch, ja gar ein Pazifist war, der nur lauter „Warn“-Eroberungs- und Kriegszüge geführt hat, daher muss uns das alles gar nicht beunruhigen 🙂

  4. @1

    Lol.

    In keinem Land der Welt ist die Polizei so inkompetent.

    Natürlich gilt: Möglichst gewaltlos und friedlich schlichten.

    Aber wenn es zu sowas kommt, muss man hart durchgreifen.
    Knüppeln etc.
    In der Türkei kommen die immer mit Tränengas und gepanzertem Spezialwagen.
    In den USA wird , wenn es sein muss, geschossen.

    Und hier?Pfefferspray:-D:-D:-D

  5. @byzanz

    Du hast aber einen Logikfehler.
    Klar haben die Türken und Araber was mit dem Islam zu tun.
    Ja, aber unsere Kanibalen und Babymörder haben auch was mit dem Christentum zu tun.
    Und solange keiner dieser Araber oder Türken bei seiner Tat Allah u Akbar ruft oder sonst wie islamisch motiviert ist und es auch keinen direkten Bezug zu ihrer Religion gibt, wüsste ich nicht, wieso ich jetzt von ihrer Religion reden sollte.
    Ist doch vernünftig oder?

  6. ich hoffe, dass ROLAND KOCH bundespolitisch wieder eine chance bekommt und das deutsche volk sich nicht wieder von den massenmedien manipulieren lässt.

    aus volkspädagogischen gründen sage ich natürlich auch, dass wir bösen deutschen selbst an diesen zuständen schuld sind. schließlich ist unsere nation daran schuld, dass unser importiertes schmarotzertum sich lieber prügelt, als ihre spatzenhirne mit ein bisschen schulstoff zu versorgen.

    ich hoffe nur, dass diese asozialen elemente in berlin und in den anderen großstädten dort nie rauskommen und weiter so erbärmlich vor sich hinvegetieren bis ihr friedensgott sie zu sich holt.

  7. #2 Eichenlaub101 (25. Mai 2008 21:41)

    ne das warn undercover npd hanseln die Hass schürren wollten.

    Vielleicht solltest Du mal ein gutes Buch lesen. Das ist gut für die Rechtschreibung.

  8. @csm

    du hättest recht, wenn „der islam“ nur eine religion wäre.

    er ist allerdings weit mehr als das, nämlich eine (faschistische) herrschaftsideologie, die mitnichten nur das spirituelle leben ihrer anhänger regelt, sondern ganz im gegenteil faktisch jeden aspekt des alltäglichen lebens. menschen aus dem islamischen kulturkreis unterliegen also genau dieser sozialisation, dazu müssen sie überhaupt nicht „alluah akbar“ schreien oder auch nur in die moschee gehen.

    das ist ja genau das problem am islam: auf der einen seite die tiefgläubigen, die ein weltweites kalifat errichten wollen (müssen) und für den tod der ungläubigen im jenseits belohnt werden. und auf der anderen seite die nicht-religiösen, die in einer welt ohne relevante zivilisatorische (für mich v.a. westlich-aufgeklärte) errungenschaften leben und diese welt gerade nach europa, australien etc. „exportieren“.

  9. #12

    Und gutmenschlich wie unsere Volksvertreter sind kommt die dann gegen die Leute zum Einsatz die nur ihr Leben/Eigentum verteidigen wollen.

  10. Die Taten haben aber immer nur solange nichts mit dem islam zu tun wie man sich nicht als wegen der religion diskriminierten menschen darstellen kann….

    natürlich gibt es in jeder religion idioten und normale menschen – nur leider setzen sich die normalen mohammedaner nicht gegen die durchgeknallten zur wehr bzw grenzen sich nicht von ihnen ab

    pfefferspray? was soll das denn? ich wäre dafür, daß die polizei mit minischweinen ausgerüstet wird

  11. Und der deutsche Michel wählt aus Protest „die Linke“, und der politisch korrekte Hoffnungsträger Roland Koch kriecht den Grünen in den A….!

  12. An der Polizei liegt es nicht.
    Es liegt an denen die die Orders raus geben,
    an den Politikern die diese Friedensstörer (warum auch immer) nicht ausweisen wollen.

  13. Der Rechtsstaat ist nicht in Gefahr, der Rechtsstaat existiert schlicht in Teilen des Landes nicht mehr. Dort regieren von der Politik gewollt Scharia und Stammesrechte.

    Habe da ein schönes Zitat gefunden:

    „Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder den Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk.“

    (Carl Schmitt in: Der Begriff des Politischen, 3. Aufl. der Ausg. von 1963, Berlin, 1991, S. 54)

    Genau das ist der Punkt. Nur weil einige meinen, die eigene Kultur hassen zu müssen, Multi-Kulti zu verherrlichen und Dialog für das ultimative Mittel der Konfkliktlösung halten, bedeutet dies nicht, dass es andere auch tun. Die nutzen nämlich diese Schwächen aus.
    Wenn wir nicht aggressiv unsere Interessen verteidigen, werden wir schlichtweg verschwinden.
    Wir könnten unsere Interessen schnell und hart durchsetzen, wenn wir endlich die moralischen Fesseln abwerfen würden.

    PS: Wollte mich in der nächsten Zeit mit Carl Schmitt beschäftigen. Falls jemand also Literaturvorschläge und gute Einstiegslektüre kennen sollte, wäre ich dankbar.

  14. Erinnert mich irgendwie an den Film „Demolition Man“.

    „Sanfte Grüße“. „Wenn sie nicht damit aufhören, werfen wir mit Wattebäuchschen“ !

  15. @Freiherr von Stein

    Bundeswehr?und dann?

    100.000 Soldaten um gelegentlich einige Borats zu schlichten?

    In Amerika schießt man schon mal mit UZI’s auf die Polizei

    Kommt da gleich die Air Force mit F-22 Kampfjets?

  16. #20 D Mark

    wenigstens gibt es ,,korrekte politische hoffnungsträger“ wie roland koch die den mut haben mit diesen thema wahlkampf zu machen.
    wir brauchen demokratische politker die bereit sind dieses thema im land anzusprechen.

    und in den A… kriechen gehört in unserer fünf parteien landschaft leider zum politischen überleben.

  17. #8 cigarette smoking man

    Klar haben die Türken und Araber was mit dem Islam zu tun. […]

    Es ist völlig gleichgültig, ob es an der Religion oder am Nationalismus (oder einer Kombination von beiden) liegt, daß Türken und Araber so gewaltbereit sind.

    Die Tatsache, daß 71% der Berufskriminellen, äh, Intensivtäter in Berliner Gefängnissen „Orientalen“ sind (Vortrag von Oberstaatsanwalt Roman Reusch vor der Hans-Seidel-Stiftung) sagt schon alles.

    Und langsam ist es an der Zeit, aus dieser Tatsache einmal Konsequenzen zu ziehen.

  18. Es liegt aber wirklich an denen, die der Polizei ihr Handeln vorschreibt.

    Wie soll man denn den Frieden sichern, wenn man keinen Respekt bzw. Furcht vor der Polizei hat?

    Würde sich ein Borat noch an einen Polizisten wagen, wenn dieser ihm im Notfall ins Bein schießt?

  19. @ #8 cigarette smoking man

    Du hast Recht die christlichen Kannibalen in Deutschland sind echt ein Problem, vor allem die Katholiken, die Opfern ja jede Woche ein Baby für den Kriegsgott und bei den Juden versucht man Kinder zu schächten um aus ihrem Blut Matzen zu backen. LOL

  20. ot: @fenris

    meines wissens nach ist carl schmitt einer der kaderjuristen des dritten reiches gewesen und hat dem „führerprinzip“ den theoretischen unterbau geschaffen… zudem lehnte er den liberalismus konsequent ab.

    ich kenne mich mit der materie nicht aus, kann mir aber vorstellen, dass es für anhänger von demokratie, aufklärung und humanismus bessere staatsphilosophen gibt.

  21. @27 sehe ich genau so

    Schafft meinetwegen all diese Kriminellen ab.
    Kosten nur Geld, welches man hätte besser investieren können.
    Schädigen auch noch dem Ruf ihrer Landesleute.
    Das ist genau so vernünftig, wie meine Bitte, doch etwas sachlicher mit deren Motiven umzugehen.

    Vielleicht sollten wir einfach anerkennen, dass Orientalen auch kriminell werden, ohne dass sie auf irgendeiner Weise von ihrem Glauben dazu bewegt werden.
    Mag sein, dass die islamisch sozialisiert sind, aber gerade das zeigt doch, dass sie erst Recht nicht ihrem Glauben nach handeln.
    Ich hab ja oft erwähnt, dass ich in diesen Ländern war.
    Und Gewalt, Diebstähle, Missbrauch etc sind dort genau so verpönnt wie hier.
    Vielleicht sollte mal jemand dort Urlaub machen, damit er wieder klar denken kann

  22. @eternia

    Mit dem Kannibalen meinte ich da einen Bestimmten;-)

    Genau, kein Christ opfert sein Baby im Namen des Christentums;-)
    Es sind oft Mütter, die verroht sind, wenn sie ihre Babys in den Bach etc. werfen.

    Tya, schade dass wir es nicht genau so sehen, wenn einer dieser Ali’s sowas tut.

    So, ich muss dann lernen gehen.

  23. @ Templerorden

    Der gute Roland wird Dich bald in der Pfeife rauchen, da ihm die moslemischen Wähler wertvoller sind, als Du es bist (du wählst ja eh politisch korrekt CDU) – wenn Du aufwachst ist es (leider) zu spät! Überlege Dir schonmal, was Du in zwanzig Jahren Deinen Kindern/Enkeln erzählen wirst, was Du gegen die Musels gemacht hast. Mit der Ausrede „ich habe auf RoKo gehofft, denn sonst gab es nichts Wählbares“ wirst Du nicht weit kommen. Aber als Templer hast Du ja eine gewisse „Erfahrung“ darin, die wahren Hintergründe nicht zu erkennen, wenn sich die Machtverhältnisse verschieben und in Nibelungentreue an Altbewährtem festzuhalten!

  24. #32 Tommie: Danke für die Antwort. Ich habe mitbekommen, dass Schmitt umstritten ist. U.a. wird der Jungen Freiheit ja „Schmittismus“ vorgeworfen. Insgesamt hat das Thema jedenfalls mein Interesse erregt. Ich lese momentan auch etwas zur sog. Konservativen Revolution.

  25. Ist denn wenigstens die Verhaftung geglückt oder mußte die Polizei die weiße Fahne hissen und mit qualmenden Reifen das Weite suchen?

  26. Es ist ja nicht nur so, dass rot-grüner Mainstream die Polizei kastriert hat, auch von der Struktur her ist sie nicht auf einen mohammedanisch-induzierten Bürgerkrieg vorbereitet.

    In Zeiten des Kalten Krieges war unser Land wehrhaft und vorbereitet. Die Bedrohung war klar umrissen und der Staat hatte die entsprechenden Massnahmen ergriffen, auch ein Kanzler, der den Namen noch verdiente, hat sich nicht in Mogadischu mit den Terroristen zu einer „Konferenz“ und zum „interkulturellen Dialog“ getroffen, sondern die Landshut einfach stürmen lassen. Hinterher wurde ihm keine Nazi-Keule um die Ohren geschlagen und die Bundesrepublik gewann weltweit an Ansehen, auch bei Briten und Amerikanern!

    Aber heute?

    Die Luftwaffe verliert Piloten an zivile Airlines und kann anstelle der Nato-üblichen 160 Jahresstunden aus „kostengründen“ nur noch 70 Stunden anbieten, die Zahl der Leopard-Panzer wurde von einst über 3000 auf 400 kastriert.

    Und die Polizei: Die SchuPo verheizt im Tagessgeschäft ud mit kaum nennenswerten BePo-Kräften, die vornehmlich auf „Deeskalation“ gebrieft sind, was bedeutet, sie sollen sich dienstlich verprügeln lassen.

    Schon eine NPD-Demo oder ein Castor-Transport bindet bis zu 10.000 Beamte aus dem gesamten Bundesgebiet mit wochenlanger Vorbereitungszeit.

    Sollten einmal wie in Frankreich in mehreren Städten gleichzeitig Mohammedanerunruhen auftreten, könnte für den Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung nicht mehr garantiert werden, auch die Bundespolizei hat kaum mehr als 20.000 Kräfte, die unter Sparmassnahmen leiden, weil der Staat inzwischen einen Großteil seines steuerfinanzierten Etats in die Sozialhilfe für MohammedanerInnen pumpt und hier in keiner Weise an Kürzungen zugunsten von Infrastruktur, Polizei, Bildung, Forschung und Milität denkt.

    Die Ausgangslage ist denkbar schlecht, der SPIEGEL würde es mit „bedingt abwehrbereit“ umschreiben, was aber heute keine Staatskrise mehr auslöst, ist die Staatskrise doch mittlerweile gelebte multikulturelle Wirklichkeit geworden!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  27. #35 D Mark
    was erzählst du den deinen kindern/enkeln ??? die hintergründe sind mir auch klar, aber wenn du unsere deutsche gesetze kennen würdest, wüsstest du, dass wir nur auf demokratischen wege gegen die zustände vorgehen können.

  28. Das sind Zustände, die der Hauptstadt der Bananenrepublik würdig sind!
    Man stelle sich sowas an anderen Orten vor. Wie würde die Polizei z.B. auf sowas in den USA reagieren?
    Da knallt es ein paar Mal, und dann ist Ruhe im Busch. Das nächste Mal lassen ähnliche Gewalttäter es dann bleiben.
    Einzige Antwort: Nulltoleranz!
    Wird aber nicht kommen, denn die Deutschen lieben diese Zustände, denn sonst wären sie nicht so.
    Übrigens scheint ein neuer EU-Ukas ergangen zu sein, denn seit kurzem werden IN KEINER ZEITUNG mehr die Täter mit Nationalität erwähnt (wahrscheinlich ist selbst das Modewort „Südländer“ schon zu diskriminierend).
    In Berlin waren die Täter „Männer“,
    in Wien Überfall auf Soldaten im Stadtpark, Täter „Jugendliche“.
    In London wird ein Darsteller des Harry-Potter-Films abgestochen, Täter „mit Messer bewaffnete Jugendliche“.
    Sehr genaue Täterbeschreibungen, erleichtert die Fahndung ungemein!
    Allerdings kann man als Wissender schon aus den „Ingredienzien“ der Taten sehen, WER hier die Täter waren.
    Der „Pravda-Blick“ also die Fähigkeit , zwischen den Zeilen zu lesen, wird immer entscheidender in der ESU…

  29. #35 D Mark

    ich würde das schlecht integrierte pack auch sofort aus dem land schmeißen wenn ich könnte, aber wir brauchen die mehrheit unserer bevölkerung, die sich auch mal getraut flagge zu bekennen um druck in der politik zu erzeugen.

  30. Jede systematische Beschäftigung mit Ethik oder mit dem notwendigen Unterbau einer Zivilgesellschaft konfrontiert uns mit zahlreichen Moslems, die noch bis zum Schopf in der bluttriefenden Barbarei des 14.Jahrhunderts stecken. Wir haben es mit ganzen Gesellschaften zu tun, deren moralische und politische Entwicklung – was ihre Behandlung von Frauen und Kindern angeht, ihre Kriegsführung, ihre Haltung zur Strafjustiz, ihr Gespür dafür, was Grausamkeit eigentlich ausmacht – der unseren hinterherhinkt.

    Diese Aussage ist weder unwissenschaftlich noch rassistisch. Rassistisch ist sie überhaupt nicht, da die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass diese Verschiedenheit biologische Ursachen hat, und unwissenschaftlich ist sie nur insofern, als die Wissenschaft es bisher versäumt hat, sich dem moralischen Bereich auf systematische Weise zuzuwenden.

  31. Wie sagte doch einst Albert *Einstein:
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Die menschliche Dummheit und das Universum – wobei ich mir bei dem Universum nicht so ganz sicher bin.

  32. @ Templer
    Da sind wir einer Meinung, allerdings werden wir nichts erreichen, wenn wir weiterhin unser Kreuzchen bei der CDU machen! Die linken Wähler haben es uns doch gezeigt, wie es geht – durch die Wahl der linken Protestparteien (Grüne, die Linke/SED) haben sie dafür gesorgt, dass heute das ganze Parteiensystem nach links gekippt ist! Hätten sie weiterhin SPD gewählt, hätten sie nichts erreicht. Der Druck muss durch eine Protestpartei „rechts“ von der CDU kommen!

  33. #47 D Mark ,,Der Druck muss durch eine Protestpartei “rechts” von der CDU kommen“

    da stimme ich dir voll und ganz zu. das problem ist leider nur, dass diese partei dann auch fast 20 jahre brauchen wird um in der gesellschaft anzukommen.

    aber was machen wir solange???? was kann jeder einzelne tun von uns PI-lern. wir sind über das ganze land verteilt????

  34. Werdet mal als deutscher Kraftfahrer gegnüber einer Polizeikontrolle frech. Bisl Beleidigung, bissl Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, zur Krönung noch auf den Anhaltebeamten zufahren.

    Schein weg, Vorstrafe, wahrscheinlich Job weg, Existenz weg. Geht ganz schnell. Ohne dass jemand ernsthaft zu Schaden gekommen ist.

    Da schlägt das System mit voller Wucht zu. Kann ja auch kein Rassismusvorwurf kommen, denn du bist ja Deutscher.

  35. @#13 Freiherr vom Stein (25. Mai 2008 21:49) Da hilft nur noch die Bundeswehr!

    Die wird doch z.Zt. von feigen Politikern (oft ohne blassen militärischen Schimmer) u.a. eingesetzt, um die Drogenfelder in Afghanistan zu bewachen, damit die ausländischen Verbrecher hier was zu dealen haben!
    Wenn die Polizei schon keinen Rückhalt von Staat und Justiz hat, glaubst Du, mit der Bw wäre es besser?

    Dieser feige Staat muss endlich härtere Geschütze auffahren, die Polizei muss, wenn sie so massiv angegriffen wird, endlich schiessen (dürfen), notfalls mit MPi und Sturmgewehr und dieser Staat muss voll dahinter stehen!

    Herr Schäuble, das ist nur der Anfang!

  36. #48 Roland: Wir können uns auch gerne duzen.
    Stimmt, Machiavelli kann man öfter lesen. Bin aber momentan, was, sagen wir, Literatur für die Freizeit angeht, ganz gut ausgelastet. Wie oben erwähnt will ich mich ein wenig in die Konservative Revolution einlesen. Außerdem habe ich mir noch etwas von Ernst Jünger ausgeliehen und heute „In Stahlgewittern“ beendet. Faszinierend, wie ich finde. In dem von mir ausgeliehenem Band ist auch noch „Das Wäldchen 125“ und andere Erzählungen. Freue mich schon.
    Man findet so viele Bücher, die man gerne lesen würde, aber irgendwie schafft man es dann doch nicht.

  37. Danke Claudi Roth und Genosse Ströbele, ihr seit die wirklich rechtmäßigen Erben des Volkszerstörers und „Führers“ – aus rot und grün wird braun! Ihr seid fast am Ziel – denkt ihr…

    Der „Kampf gegen Rechts“ hat wohl alle Kräfte gebündelt und der Staat da alle Hände voll zu tun täglich, wa, da bleibt für die Kulturbereicherer keine Polizei mehr über, ausserdem ist das provizierend, durch deren Stammesgebiete zu fahren mit Streifenwägen.

    Solange dieser Staat auch nicht in der Lage ist, sich Muselverbrecher wieder rauszuschmeißen demonstrativ, wenn die nicht schon längst „deutsche Staatsbürger“ sind, weil bestimmte Staaten (na ratet mal?) sich völkerrechtswidrig!!! frech weigern, ihre Straftäter wieder zurück zu nehmen, (Libanon und Türkei nehmen stattdessen lieber 2-stellig millionenschwere Unterstützung) dann müssen wir halt das Spiel nach den Regeln der Steppendeppen spielen.

    Eine zeitlang. Das sind zwar viele, aber die funktionieren nach den Prinzipien der Herde, sind bissle schlicht im Geiste, da selten Input kültürbedingt seit Jahrhunderten und berühmt für ihre Feigheit, wie schön auch hier wie immer sonst auch schön zu besichtigen

    Die Beklopptenpolitiker Generation ist im abtreten begriffen… und 1/3 der Kinder und Jugendlichen ist politisch ganz unkorrekt schon der Meinung, das zu viele Ausländer, sprich Musels im Land sind – die werden irgendwann regieren und sich an ihren Schulweg erinnern.

    Ohne schlechtes Gewissen und hoffentlich ohne Beißhemmungen, so wie jene unsere kastrierten dekadenten rotrotgrünen sich selbst hassenden Politmugels immer an den Tag legen.

    Die hassen unser Land so sehr, wollen das wir gemeinsam untergehen, hm… kommt mir irgendwie bekannt vor, aber diesmal wird es, in dem Fall linksaußen keine „Vorsehung“ geben… und wir haben sie noch immer platt gemacht, in Wien stand es schon auf Messers Schneide 2 Mal, sonst wäre es hier jetzt auch so rückständig blöde wie auf dem Balkan.

    Vive la Resitance, viva la Reconquista – es lebe das freie Europa!

  38. Die Polizei – Dein Freund und Helfer. Mit dem Pfefferstreuer im Kaufhausbistro unterwegs.

  39. Da helfen nur Toto & Harry, die beiden Polizeibeamten aus dem politisch korrekten Leben (Hühnerdiebe suchen, Besoffene wegbringen, alten Omas helfen, Jugendliche beim Wasserpfeife rauchen einschüchtern).

    Die harte Realität wird den verblödeten Serienzuschauern nicht gezeigt!

  40. ´Tschuldigung, aber „Protestparteien“ sind für den Arsch…

    Als Hamburger hatte ich die Freude, den unerträglichen Roland Schill „in Aktion“ erleben zu dürfen. Protestparteien rechts der CDU neigen zudem dazu, ziemlich weit rechts der CDU zu stehen und verkappte oder unverkappte Neonazis anzuziehen.

    Die politisch beste Lösung wäre eine CDU, die sich wieder auf ihre Werte besinnt – entsprechendes Personal gibt es dort genug, es ist nur derzeit durch Fürstin Angela kaltgestellt. Aber irgendwann werden auch die CDU-Strategen begreifen, dass man die SPD nicht links überholen kann, während Problembär Beck versucht, den Kader-Sozialisten Lafontaine in Schach zu halten…

    Dazu muss nur einen etwas weniger dämlichen Wahlkampf als Roland Koch führen können.

  41. „In Stahlgewittern“ – Steht bei mir auch im Regal!!!Unglaublich intensives Buch!

    Man findet so viele Bücher, die man gerne lesen würde, aber irgendwie schafft man es dann doch nicht

    Leider nur zu wahr!

  42. #57 Tommie

    wie hätte der wahlkampf den besser laufen können????

    jeder der mit ausländerkriminalität wahlkampf mach ist von den medien zum abschuss freigegeben.

  43. @Templer

    Hast du mal die Plakate gesehen – das war so platt und dämlich, dass selbst Personen, die prinzipiell mit seiner Linie übereinstimmen, glaubten, so jemanden nicht wählen zu können. Denn eigentlich soll ja die Majorität des „Bildungsbürgertums“ CDU wählen und nicht Leute, die maximal „lieber tot als rot“ verstehen…

  44. Der Polizeipräsident informiert:
    Seit heute früh, 5.45 Uhr, wird zurückgeschossen.
    Die Polizei wurde umfangreich mit Kaliber 6mm Plastikwaffen und Platikgeschossen aus dem Spiele-Max Sortiment ausgestattet.
    Behalten Sie bitte die Ruhe und bieten sie auf solche Artikel in den nächsten 2 Wochen bitte nicht bei Ebay, die Polizei hat Nachschubprobleme und muss dort zur Zeit Material ersteigern.
    Die Polizei geht davon aus die Lage in den nächsten Jahren in den Griff zu bekommen,
    eventuell.
    Meine Frau sieht heute übrigens wunderbar aus.
    Ihnen allen einen schönen Tag und immer schön sauber bleiben „zwinker, zwinker“.

    Ihre Polizei.

  45. #52 Zenta (25. Mai 2008 22:43)

    Dieser feige Staat muss endlich härtere Geschütze auffahren, die Polizei muss, wenn sie so massiv angegriffen wird, endlich schiessen (dürfen), notfalls mit MPi und Sturmgewehr und dieser Staat muss voll dahinter stehen!

    Ja – da hast Du recht. Wenn das nicht mehr helfen sollte, kann man immer noch an die Bundeswehr denken.

  46. #57 Tommie

    Die politisch beste Lösung wäre eine CDU, die sich wieder auf ihre Werte besinnt – entsprechendes Personal gibt es dort genug, es ist nur derzeit durch Fürstin Angela kaltgestellt.

    Ich sehe das Problem darin, dass es momentan keinen Grund für die CDU gibt, sich auf ihre ursprünglichen Werte zu besinnen. Die Erfolge der Linkspartei sowie die Reaktionen auf Roland Koch und Peter Krause machen deutlich, wer momentan das Sagen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass Erfolge von Parteien rechts der CDU dazu führen würden, dass sie wieder weiter nach rechts rückt, wenn es nur Parteien gibt, die unzufriedene Wähler abschöpfen können. Man sieht ja, welchen Kurs die SPD fährt, seit es die Linkspartei gibt. Und unter Schröder galt sie ja quasi als Partei der sozialen Kälte.
    Momentan ist die CDU für mich nicht wählbar.

  47. Der Rechtsstaat ist nicht in Gefahr, der Rechtsstaat existiert schlicht in Teilen des Landes nicht mehr. Dort regieren von der Politik gewollt Scharia und Stammesrechte.

    Könnte es vielleicht sein, daß im Zuge der sogenannten „Islam/Migranten“ Konferenzen des Herrn Bundesinnenministers, von Seiten der Teilnehmer dieser Konferenz (die natürlich alle GG Konform und gemäßigt sind … 😉 schon diverse Regeln des Zusammen(k)lebens der nicht muselmanischen mit den M´s nebst territorialer Landvergabe vereinbart/diktiert worden sind , die von Seiten der Polizei als oberste borgsche direktive verwendet werden müssen ??

    Ist nur so eine schräge Idee, aber „wir“ leben ja auch in schrägen Zeiten.

  48. Zum Thema Bundeswehr stelle ich hier nocheinmal einen Kommentar ein, den ich in einem anderen Thead geschrieben habe.

    Unsere bewaffneten Sozialarbeiter, die in Afhanisten Brücken bauen, leben dort relativ ungefährlich, da sie sich von Warlords gegen Bezahlung beschützen lassen.

    Das soll jetzt nicht unsere Soldaten herabwürdigen!

    Die Politiker wollen es so.
    Man schaue sich doch nur die Bewaffnung der deutschen Soldaten vor Ort an.
    Sie dient nur der Selbstverteidung.
    Bewaffnete Sozialarbeiter eben. Politisch gewollt.

  49. #60 Tommie

    ok, da hast du nicht ganz unrecht. die frage ist aber, wie bringt man dem bildungsbürgertum, dass sich ja bekanntlich wenig in sozialen brennpunkten aufhält und die eigenen kinder nach möglichkeiten auf privatschulen schickt die alltäglichen gewaltorgien von kulturbereicherern näher????

    der klassische bildungsbürger kennt in der regel nur gut integrierte und gebildete vorzeige migranten

  50. Ein weiterer großer Mosaikstein auf unserem Weg in die Kriminellen- Migranten- und Islamgesellschaft.

    Hahahaha – ich könnte stundenlang ablachen. Pfefferspray gegen den Revoluzer-Mob.

    Inzwischen scheint es ja wohl normal zu sein, daß wenn ein entsprechender Migrantenkrimineller festgenommen werden soll, es sofort zur Zusammenrottung und Gewaltanwendung der Kulturbereicherer gegenüber der Polizei kommt.

    Ich wette – inzwischen ist das wie ein Leistungstest für die Kriminellen – der gilt etwas, wer der Polizei eines auf die Fresse haut.

    Na ihr linksGrünen Staatsverräter. Das sind ganz neue Dimensionen, die sich hier auftun. Aber klaro – drüber reden darf man nicht. Pst – linkes Ehrenwort.

    Und was ist mit dem liebenswerten WoWi? Na – was sagt denn der Berliner Chaosverwalter dazu? Kann man was hören? Nein? Nein! Warum hört man zu diesen Vorfällen nichts?

    Paßt das dem WoWilein nicht in die politische Weltanschauung? Klar – das sind Einzelfälle – halt 60 auf einmal – aber irgendwie muß es doch wegzudiskutieren sein.

    Armes Deutschland. Ich glaube wir brauchen eine neue Kampagne: Statt „Du bist Deutschland“ paßt jetzt besser: „Du bist ein Scheißdeutscher“ oder „Dich ficke ich auch noch“ oder „was guckst Du so blöd“

    Ja – so ist es halt. Fast alle deutschen Politiker verraten uns Deutsche und deutschkulturelle Bürger. Sie liefern uns gnadenlos ans Messer. Wann bekommt Deutschland seinen Geert Wilders? Deutschland braucht einen Politiker, der UNSERE Interessen vertritt. Die derzeit regierenden sind Gift für unsere Zukunft. Hochkonzentriertes.

  51. #57 Tommie

    Die politisch beste Lösung wäre eine CDU, die sich wieder auf ihre Werte besinnt […]

    Das kann schon sein, nur leider liegt die Wahrscheinlichkeit dafür irgendwo zwischen Null und weniger als Null.

  52. #33 cigarette smoking man (25. Mai 2008 22:09)

    Sie sind anstrengend!

    Aber Sie haben in so weit Recht, dass die Ausdrucksweise hier manchmal ziemlich daneben liegt. Aber ich kann die Kommentatoren auch verstehen, wenn man sich jeden Tag hier informiert, kann das sehr frustrierend sein, und die Wut steigt täglich. Förderlich für PI, sind die Stellungnahmen die deutlich unter der Gürtellinie liegen sicherlich nicht.

    Allerdings können wir uns auch zu Tode relativieren und differenzieren, überlassen wir das doch unserer Dressurelite, die haben Übung und uns genau auf die Tour in die heutige Situation gebracht.

    Zitat:

    Mag sein, dass die islamisch sozialisiert sind, aber gerade das zeigt doch, dass sie erst Recht nicht ihrem Glauben nach handeln.

    Schwachsinn, wir sind Dhimmis die ihre Steuer abzudrücken haben, und wenn das nicht freiwillig passiert, wird die Steuerkartoffel überfallen. Die handeln genau nach ihrem Glauben, auch wenn sie nicht in die Moschee gehen, saufen, Drogen nehmen oder sich sonst wie unislamisch verhalten. Den meisten von denen ist auch gar nicht bewusst, dass sie nur kleine Soldaten in dem großen Plan der Übernahme Europas sind.

    Ihre ständigen Hinweise auf die Babys, die leider in letzter Zeit vermehrt auf grausigste Art und Weise umgebracht werden, sind überflüssig wie ein Kropf.

    Es behauptet hier kein Mensch, dass die Deutschen unfehlbar sind und das es nicht auch zu unfassbaren kriminellen Handlungen unter Deutschen kommt. Wobei ihre Hinweise es handelt sich hier um Christen auch vollkommen daneben ist. Es gibt keine Anleitung zum Kindermord in der Bibel, wohingegen sich im Koran einige Anleitungen zu kriminellen Handlungen finden. Kein Wunder, war Mohammed doch selbst hochkriminell.

    Aber das ist hier nicht das Thema!!!!!!!!!!!!!!!

    Und es ist zudem unser ureigenstes Problem, mit dem wir ganz alleine fertig werden müssen.
    Nur leider ist unsere Polizei zum Großteil damit beschäftigt sich um kriminelle Ausländer zu kümmern. Es glaubt auch keiner, dass wenn alle nicht integrierten Ausländer wieder in ihren so fortschrittlichen Heimatländern sind, die Kriminalität um 70% abnimmt, da wird sicherlich wieder einiges deutsches Gesocks nachrücken, allerdings nicht in der aktuellen Brutalität und der oftmals absolut sinnlosen Gewalt, aus Rassismus.

    Zitat:

    Vielleicht sollte mal jemand dort Urlaub machen, damit er wieder klar denken kann.

    Ich kann klar denken, deswegen kriegen mich keine zehn Pferde mehr in ein islamisches Land. Danke, denen werfe ich nicht auch noch mein Geld hinterher.

    Und wie naiv sind Sie? Die sind sicherlich nicht besonders Helle, aber vollkommen bescheuert, um die Leute von denen sie über den Tourismus leben, auch noch durch Überfalle, Taschendiebstahl oder ähnliches auf nimmer Wiedersehen zu vertreiben sind die auch nicht.

    Und glauben Sie ein gestandener Staatsanwalt wie Herr Reusch, riskiert seine Zukunft, und berichtet über Lebensentwürfe von türkisch/libanesischen Großclans, in denen ein paar Jahre Knast zur Lebensplanung gehören, wenn er es nicht für absolut notwendig hält, die Gesellschaft vor solchen Entwicklungen zu warnen?

    Und wenn Sie mal wissen wollen, wie es sich in richtigen islamischen Gesellschaften fernab des Tourismus lebt, lesen Sie einmal das Buch „ Allah und Eva“, aber Sie sollten sich einen Eimer zum Kotzen neben das Sofa stellen.

    Ein Tipp von mir, lesen Sie mal bei Eisvogel (Blog: „Acht der Schwerter“), dort wird sich deutlich vertieft über diese Themen ausgetauscht. Das hat mir auch einiges an neuen Erkenntnissen gebracht.

  53. #9/29 etc cigarette smoking man:

    Sag mal, hast Du Dich schon mal mit dem Koran beschäftigt, dem Leben des Mohammed und der ganzen Raub/Mord/Eroberungs/Brutalo-Philosophie des Islam?

    Dann würdest Du Dich nicht mehr wundern, dass in Berlin 80% der jügendlichen Intensiv-Täter Moslems sind.

    Also erstmal einlesen, und dann weiter debattieren..

  54. Das hat sehr wohl was mit dem ‘Islam’ zu tun. Diese Anhänger der koranischen Lehre respektieren nicht unsere Rechtsordnung, nicht unser Grundgesetz, zum einen weil es der koranischen Lehre widerspricht, zum anderen weil diese Koraner sowieso nicht eine Rechtsordnung, die auf christlichem und jüdischem Fundament steht, akzeptieren.

    Die von den Musels errichteten Konträrgesellschaften versuchen das staatliche Gewaltmonopol immer weiter zurückzudrängen, um damit völlig ungestört ihren Krieg gegen die deutsche Gesellschaft mit den Mitteln muslimischer Multikriminalität zu führen. Dabei wenden sie ein breites Spektrum von Kriminalität an, das von gewerbsmäßiger Hehlerei, Einbruchsdiebstahl, Raub, Betrug, Drogenhandel bis zu Delikten gegen die körperliche Unversehrtheit reicht. Dieser Krieg gegen die deutsche Gesellschaft ist nur die von ihnen gewählte Form der gewaltsamen Ausbreitung des Koranismus, womit sie von ihrem Verkünder Mo beauftragt wurden.

    Sie folgen dabei nur Mos Lehre und seinem Leben, was für sie Richtschnur ihres Handelns ist. Wie man bei dieser Sachlage den Koran mit dem Grundgesetz vereinbar ansehen kann, ist mir schleierhaft.

    Jeder Versuch die koranische Lehre in unserer Gesellschaft zu verankern, hilft nur den Musels bei ihrem Krieg gegen uns. Die Bekenntnisse zum Grundgesetz, die ihnen dabei so leicht über die Lippen kommen, sind nichts wert, weil für sie weiterhin die koranische Lehre einzig gültig ist.

    Man erhält nichts, aber man gibt sehr viel preis. Schon allein die Möglichkeiten im Rahmen einer von den Krauts falsch verstandenen Religionsfreiheit, für den Krieg gegen uns in ihren Versammlungsorten zu werben, wird die deutsche Gesellschaft mit vielen weiteren Opfern zu bezahlen haben.

    Leider kennen unsere Politiker die koranische Lehre nur in der weichgespülten Form, die ihnen von den Musels in der Absicht verabreicht wird, sie über diese Lehre zu täuschen und ihre Ziel zu verschleiern, diese Gesellschaft zu zerstören, um sie anschließend zu islamisieren. Von einem verantwortlichen Politiker erwarte ich mir, dass er sich mit der koranischen Lehre bestens auskennt und er nicht dem Irrtum aufsitzt, das sei sone Art Christentum mit einem anderen Verkünder, und sone Art Christentum, das noch nicht die Aufklärung hinter sich habe. Auch müsste man gerade von Politikern aus der CDU erwarten dürfen, dass sie das Christentum so gut kennen, um zu erkennen, dass die koranische Lehre unseren christlichen Werten zutiefst widerspricht.

    Man darf als Politiker auch nicht intellektuell so unfähig sein, um nicht den Zusammenhang zwischen dem von den Musels im Koran geforderten Religionskrieg und der in Deutschland vorhandenen muslimischen Multikriminalität zu sehen.

    Es ist die Pflicht der Politiker Schaden von diesem Land abzuwenden. Da muss man diese Kriminalität an der Wurzel bekämpfen und das ist die koranische Lehre. Ihr ganz enge Grenzen zu setzen, ist dabei das Gebot der Stunde. Hier sind vor allem die Schulen in der Pflicht, die über den verbrecherischen Charakter der koranischen Lehre aufklären müssen.

  55. Ein deutscher Rentner wird in der Münchener U-Bahn von 3 Kulturbereicherern verprügelt.
    Kommen zwei PolizistInnen um die Ecke und rufen: „Mein Gott, brauchen Sie Hilfe?“

    Sagen die Kulturbereicherer: „Nee, danke Kumpels, den schaffen wir schon alleine.“

  56. #67 Eurabier

    Wir leben in einer Gesinnungsdiktatur!

    Exakt. Und aus dieser müssen wir uns befreien. Dazu gehört u.a., die Diskurs- und Definitionshoheit zurückzugewinnen. Die Linken und Migranten dürfen nicht bestimmen, was „rechtsextrem“ (momentan alles, was nicht pro Multi-Kulti ist), was „ausländerfeindlich“ und „Hetze“ ist.
    Und um das zu erreichen, braucht es eben Skandale, Menschen und Gruppen, die das „Unaussprechliche“ aussprechen und provozieren. Die CDU ist im momentanen System fest verankert und sichert sich vermutlich schon einmal Pfründe für das kommende Deutschland (falls man es noch so nennen kann). Der Fall Peter Krause hat die Unfähigkeit der CDU demonstriert. Sie hätten zum Angriff übergehen müssen, den Linken kalt lächelnd ins Gesicht sagen müssen „Peter Krause hat für eine rechtskonservative Zeitung geschrieben. Ja und?“. Sie haben es nicht getan.
    Ich kann diesen ganzen Quatsch nicht mehr ertragen. Es widert mich nur noch an.
    Wir brauchen neue Parteien, die quasi als Eisbrecher fungieren. Wenn der behäbige Passagierdampfer CDU möchte, kann er gerne der freigelegten Route folgen. Wenn die CDU es nicht möchte, muss es auch ohne sie gehen.

  57. @Templer
    Ich bin eigentlich selbst Bildungsbürger, lebe in keinem sozialen Brennpunkt, könnte mir eine Privatschule leisten und kenne eine Reihe gut integrierter Migranten.

    Ich weiß trotzdem, was läuft. Und viele aus „meinem“ Umfeld und meiner Generation (ab ca. 1970) auch. Und ich stelle seit ca. einem halben Jahr fest, dass die Einschläge näher heranrücken an die PolCor, weswegen sie sich ja auch jetzt so aufbäumt.

    „Wir“ Bildungsbürger brauchen nur eine Partei mit einem Gesamtkonzept (also auch Ökonomie, Ökologie, Außenpolitik, Bildung, etc.) und nicht nur einer „Kriminelle Ausländer raus“-Attitüde… Theoretisch kann die CDU das alles, wenn ich mal an Leute wie Bosbach, Merz usw denke.

  58. Kein Mitleid mit der Polizei, wer sich seit Jahren wie ne „Pussy“ verhält, der muss sich nicht wundern.

    Jetzt den Respekt auf der Strasse zurückzugewinnen wird doppelt schwer, selber schuld.

  59. EINE FLASCHE CHAMPAGNE AM TAG X

    Ich geb die Hoffnung nicht auf, daß eines (hoffentlich baldigen) Tages ein Polizist doch soviel Mumm und Vernunft hat und nicht mehr zu Pfeffer-Spray greift, sondern zu etwa großkalibrigerem. Irgendwann gibt es einem Polizisten, der zu oft den Schwanz hat einkneifen müssen und dem es plötzlich zu dumm wird. Ich glaube fest daran.

    An diesem Tag öffne ich eine Flasche aus Epernay. Sie liegt schon kühl.

  60. merz und bosbach sind zwei wirklich gute leute. leider hört man nur noch regelmäßig etwas von bosbach.

    ich gebe dir recht bei deiner argumentation, eine ,, kriminelle ausländerraus“ attitüde alleine hilft wenig, aber falsch wäre es trotzdem nicht, ausländer die unserem land probleme bereiten härter entgegenzutreten.

    es kann nicht sein, dass man im eigenen land eher von einer gruppe migranten krankenhausgeprügelt wird, als von den eigenen landsleuten

  61. #76 Tommie

    “Wir” Bildungsbürger brauchen nur eine Partei mit einem Gesamtkonzept (also auch Ökonomie, Ökologie, Außenpolitik, Bildung, etc.) und nicht nur einer “Kriminelle Ausländer raus”-Attitüde…

    S. auch mein Kommentar #63. Momentan traue ich der CDU wenig bis nichts zu. Meiner Ansicht nach ist die „Kriminelle Ausländer raus!“-Attitüde (die man meiner Ansicht nach noch deutlich ausweiten muss, z.B. auf nicht integrierte und dauerhaft von Sozialhilfe lebende) quasi der Lackmustest, der Parteien, die den Schneid haben, etwas verändern zu wollen, von den Beschwichtigern und Dialog-Besessenen trennt.
    Wir brauchen keinen Dialog. Multi-Kulti ist grandios gescheitert, es geht nur noch um eine Trennung mit möglichst wenig Opfern auf allen Seiten. Alles andere sorgt nur für eine längere Agonie.
    Nun kann man argumentieren, dass Parteien sich diplomatischer ausdrücken sollen. Ich sage hingegen: Irgendwann müssen die unangenehmen Wahrheiten und Lösungsvorschläge ohnehin auf den Tisch, je früher, desto besser.

  62. Der Tagesspiegel zensiert seine Kommentare übrigens heftig. Es wäre Zeitverschwendung dort etwas zu schreiben.

  63. #76 Tommie (25. Mai 2008 23:09)
    “Wir” Bildungsbürger brauchen nur eine Partei mit einem Gesamtkonzept (also auch Ökonomie, Ökologie, Außenpolitik, Bildung, etc.) und nicht nur einer “Kriminelle Ausländer raus”-Attitüde… Theoretisch kann die CDU das alles, wenn ich mal an Leute wie Bosbach, Merz usw denke.

    Theoretisch nutzt nichts, da muss auch praktisch etwas geschehen und besagter Merz ist der Merkel’schen Gesinnungsdiktatur geopfert worden, der sich nicht, wie Bosbach, an die Kette hat legen lassen…….

  64. Oh, ich wurde missverstanden. Ich unterschreibe „Kriminelle Ausländer raus“ und „solche, die hier nicht für sich sorgen können gar nicht erst rein“ sofort. Und ich bin auch dafür, dass die Polizei das Gewaltmonopol mit allen erforderlichen Mitteln durchsetzt.

    Ich sage nur, dass ich keine Partei wähle, die das als einziges Thema hat. Ein bescheuerter Innensenator hat mir gereicht…

    Bis die CDU sich wieder gefangen hat, schaue ich einfach noch ein paar Mal 300:

    Give them nothing, but take from them everything!

  65. #84 Tommie
    Ich sage nur, dass ich keine Partei wähle, die das als einziges Thema hat. Ein bescheuerter Innensenator hat mir gereicht…

    der war wirklich peinlich….

    gute nacht euch allen….

  66. Pfefferspray ist natürlich gosse Medizin
    um das Gewaltmonopol glaubhaft gegen Sozialhilfe steinzeitler durchzusetzten, die immer mehr verwildern.
    …Pfeffer…? …gehört doch irgendwie in die Küche. – damit würze ich meine Bratkartoffeln. Wäre es für den Basen-Säureausgleich vielleicht angebracht so ´ne Art Salzspray dazu noch einzuseten.
    …und überhaupt…gibt es da vielleicht noch einige geheime Polizeiwaffen ? Bachblüten- und Ayuwerda-Spray …?
    Mit Ying und Yang
    gegen die Muselgang. 🙂

  67. Schlimm, dass sich unsere Polizei heute nur noch mit Gewürzen bzw. deren konzentrierten Extrakten wehren darf.

    Wir sollten eine Neubewaffnung der Polizei erwägen, alle Schusswaffen abgeben, statt dessen Pfefferspray (gegurtet), Chili-Ketschup-Schleudern, zur Not tut’s auch der normale Salzstreuer (in die Augen).

    😉

  68. Also wirklich, das wäre doch die deutsche Polizeiwaffe der Zukunft, der Soundblaster, oder auch Sound-Taser, geladen mit Heintje-CD, oder Florian Silbereisen, die Wildecker Herzbuben usw.. Erinnert mich irgendwie an Mars Attacks.

  69. So Leute ich kann wieder schreiben !

    Kam aus dem Lachen nicht mehr hinaus.

    Witzfiguren in Grün(Blau), was machen die wenn

    Ali ne Knarre zieht ?

    Auf die Knie gehen wahrscheinlich.

    In Hamburg wurde letzte Woche auch
    auf Bullen geschossen und zurück geschossen.

    Fazit: Der Afgahne ist bei seinen 72 Männlichen Jungfrauen.

  70. tut mir leid, ich bin nun mal kein polizisten freund…..aber sie drohten mit pfefferspray ist doch wohl nur ein witz …oder ?

    bei uns kann man diese helden sehen, wie sie morgen früh an der schule stehen und die fahrräder der kinder kontrollieren.

    das sind helden…mein lieber mann !

  71. Unser guter Herr Schäuble ist ja zur Zeit geistig etwas stärker benebelt und auf seinem pro-Integrations- genauer pro-Islamisierungs-Trip.
    Wenn er wieder etwas klarer im Kopf ist, fällt ihm möglicherweise eine seiner früheren Ideen ein – Bundeswehreinsatz im Inneren!

    Wenn unsere Jungs dann statt „in Afghanistan unsere Freiheit verteidigen“ (?????) zu dürfen mal in Berlin so richtig zulangen dürften – mit scharfer Munition – was wäre das für ein Fest!

  72. Auf meinem „Pfefferspray“ steht „zur Abwehr von Hunden“ … ist das heute immer noch so?

  73. Wie lange noch agieren die „60 Männer“ so zurückhaltend mit Pfefferspray ?

    Wann bellen die automatischen Waffen ?

    Polizei, Du „Freund und Helfer“ :

    CAVE, CAVE, CAVE !

  74. „aus volkspädagogischen Gründen“ keine nähere Angaben über (Migi-Hintergrund) der Männer!

    Das sagt doch eh schon alles!!!

    Weiters zeigt der Bericht – zum x-ten Mal- daß zu uns massenweise Einwanderer kommen, deren man sich in deren wahren Heimat entledigt hat.
    Durch biologische Entsorgung nach Mitteleuropa!

  75. #9 cigarette smoking man
    Was ist an dieser Logik für Erbsenhirne denn vernünftig?

    Sie scheinen sehr wenig Kenntnisse über den Islam im Allgemeinen und dessen Auswirkung auf Verhaltensweisen von muslimischen Jugendlichen in einem Land der ungläubigen Untermenschen zu haben, sonst würden solchen Schmonz nicht schreiben.

  76. #79 MTZ:

    Gerne würde ich dann mit Dir anstoßen. Nur nutzt das dem Polizisten dann nichts mehr. Er hat eines dieser Sackgesichter dauerhaft aus dem Verkehr gezogen. Und dann? Wird man ihn aus dem Dienst entfernen, weil er seine Emotionen nicht im Griff hat. Der gute Mann wird dann für 5,70 € die Stunde bei einem privaten Wachdienst landen. Na gut, unsere eifrigen Politiker haben die Beamtengehälter in den letzten 6 Jahren ohnehin in die Nähe der Sozialhilfe gefahren, soviel Unterschied wird es nicht mehr sein. Aber eben auch kein Anreiz, dass sich andere Kollegen seinem guten Beispiel anschließen.

  77. Ich bin dafür die Gutmenschen-Labertaschen aus Filmk- Funk und Fernsehen bei solchen Mobversammlungen ihrer Schützlinge mitten ins Geschehen zu verfrachten. Danach darf sich die Polizei wie gewohnt zurückziehen.

    Für solchen Mob müssen sich täglich besorgte Deutsche als „Rechte“ und „Nazis“ diffamieren und verklagen lassen, denen die Sicherheit ihrer Familien sowie deren Zukunft in Freiheit am Herzen liegt.

    Ich fordere die Bundesregierung zum sofortigen Handeln und Abstellen des kulturellen Selbstmords auf !

  78. Da brauchts keinen Pfefferspray, 2 Schützenpanzer mit je 8 Panzergrenadieren reichen vollkommen aus. Wenn sie nicht nur drohen.

  79. @#93, Wotan

    Wenn der schlichte Streifenpolizist selber über sein Agieren entscheiden könnte, wäre er nur mit ungesicherter automatischer Waffe unterwegs und würde diese hemmungslos einsetzen. Darum haben wir z.B. in der Schweiz massiven Mangel an Polizeikräften. Man darf sich und vorallem andere nicht verteidigen, ohne mit ziemlicher Sicherheit seine eigene Existent zu ruinieren.

  80. Moin,
    Thema oben: Pfefferspray, bzw Feuerwaffe.
    Bei allem Verständnis für Emotionen, DauerFrust, etc sollten wir doch die Unterschiede zw dem Berliner und dem Hamburger Fall berücksichtigen. Auch für die Polizei gilt der §32 StGB/Notwehr.
    Also, nicht auf die „Bullen“ schimpfen, sondern unseren Gesetzgeber fordern, d.h. die Abgeordneten erinnern, Ihren Job zu machen.
    Allerdings reagieren auch Politiker auf Briefe/Mails in akzeptablem Ton besser, als
    auf Gemeinplätze mit simplen Vorschlägen.

    Ansonsten:
    Yeah, it pisses me off, too. 🙁

  81. Das alles hat nur eine einzige Ursache! Wir haben in unserem Land eine Regierung, die in Wahrheit regiert wird!

  82. Interessante, bestimmt richtige Überlegung.

    Aber wer regiert unsere Regierung, wer läßt Angela und den Außenmister (sic) wie in der Puppenkiste an Fäden baumeln und tanzen, als wären sie Hampel(frauen)männer ?

  83. Aber wer regiert unsere Regierung…

    [Speku]
    Ev. historische Gründe(~35J), NATO,
    Eiserner Vorhang, strat. Partner, etc.
    Oder als „Hidden Agenda: just Oil.“
    Ev sucht „Aussenmister (sic)“ sogar ein _quantitatives_ Offset im ziemlich fernen Osten.
    [/Speku]
    oder kurz: k.A. = keine Ahnung.
    Gelegentlich neige ich durchaus dazu, schlicht
    und ergreifend etwas simples zu vermuten.
    (alte Römer: Dick, dumm, faul und gefrässig.)

    Meine italienischen Freunde bitte ich um Nachsicht.

  84. Und die Polizei droht mit Pfefferspray.

    Lächerlich! Man könnte meinen, das Stahlmantelgeschoss sei noch nicht erfunden…

  85. Pfefferspray = Wattebausch

    darüber lachen sich die Moslems doch kaputt. In deren Heimatländern werden Hände abgehackt für geringere Verbrechen als Polizisten angreifen.

  86. Die italienischen Freunde braucht man nicht um Nachsicht bitten, die stört besonders jetzt wenig, was Leute aus anderen Ländern über ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sagen.

    Das Geheimnis des jetzigen Italian way of life besteht darin, in sich selbst so gefestigt zu sein, daß andere Einflüße wirkungslos werden.

    Die Herren Berlusconi und Bossi hatten ihre Nasen so weit im Wind, daß jedes einzelne Molekül italienischer Luft analysiert werden konnte.

    Va bene.

    Die Herren beginnen, entschlossen Hand anzulegen am Altbau Europa. Kaum begonnen, sind die Renovierungsarbeiten in vollem Gange.

    Europas Regierungen könnten sich diesem Reformprozeß anschließen wollen,die Völker jedenfalls wünschen eine italienische Lösung schon lange.

    Hoffnung, es weht ein leiser Wind von Hoffnung in Europa. Schnuppern Sie mal in den Wind, ja,ja ?

    Sind Berlusconi und Bossi Genies ?

    Nein, sie tun nur das Notwendige und erfüllen die heißen Wünsche ihres Volkes.

  87. ….glaube nicht, dass sich die Musels die Steivorlage, dass auf dem Pfefferspray draufsteht: „Zur Abwehr von Hunden“, entgehen lassen. Es ist , neben dem Abstechen ihrer Frauen, Töchter,Schwestern im Grunde das einzige, das sie so beherrschen, um weltweite Aufmerksamkeit zu bekommen. Und ich kann mir schon vorstellen, wie der Volkszorn durch die Achse des Bösen wabert, wegen der Aufschrift auf unseren Spraydosen :“Zur Abwehr von Hunden“ . Allerdings, wenn man nun umetikettierte auf :“Zur Abwehr von Museln“, gabe es ebensolche Aufregung. …will sagen: da haben sie endlich mal wieder die Möglichkeit, sich in jedem Falle als beleidigt aufzuführen und grosse Musel-Oper auf den Strassen vor Brigitte lesenden evangelischen KässmännInnen und kath. Meurern zu inszenieren.

  88. #22 Jochen10

    „An der Polizei liegt es nicht.
    Es liegt an denen die die Orders raus geben,
    an den Politikern die diese Friedensstörer (warum auch immer) nicht ausweisen wollen.“

    __

    Stimmt. „Normalerweise“ ist Selbstschutz oberstes Gebot für Polizisten; deutschenfeindliche Politiker haben „Deeskalation“ zum Obersten Gebot gemacht.

    „Deeskalation“ gegen gewaltbereite, bildungsferne Verbrecher: Wahnsinn.

    Rotgrün-multikulti-Bremen:

    “ «Wir brauchen dringend mehr Polizisten», forderte Göbel. Die geplanten 78 Neueinstellungen pro Jahr reichten «nicht einmal aus, den Status quo zu halten». Er vermisse allerdings den politischen Willen, die Polizei personell aufzustocken.

    Mit einer Aufklärungsquote von 40,6 Prozent belegt der Stadtstaat in der Kriminalstatistik für 2007 bundesweit den letzten Platz … «

    http://www.e110.de

  89. Pfefferspray? Können nur Angehörige der Volksgruppen gewesen sein, bei denen Pfeffer wächst!
    Niemals also Araber, Türken, Palästinenser, Libanesen etc!
    Insgesamt scheint das der moderne Umgang mit der deutschen Polizei zu sein? Modern wollen wir doch alle sein und nicht hinterwäldisch!

  90. „Die Einsatzkräfte drohten mit Pfefferspray.“

    Lach! Demnächst muß die Polizei noch drohen, mit Wattebällchen zu werfen, weil Pfefferspray den Gutmebschen von BügerInnenkrieg 2019/Die GrünInnen zu faschistisch vorkommt.

    Aber ehrlich, den Sätzen aus dem obigen Artikel:

    „Der Rechtsstaat ist nicht in Gefahr, der Rechtsstaat existiert schlicht in Teilen des Landes nicht mehr. Dort regieren von der Politik gewollt Scharia und Stammesrechte. Wer das nicht als Bereicherung empfindet, ist rassistisch. Diese Regionen weiten sich aus.“

    …kann ich nur zustimmen.

    Ich wiederhole meine verschiedentlich geäßerte These einer Bantusatnisierung Deutschlands, d.h. der Errichtung faktischer Parallelstaaten, in denen tribale Gruppen ihre Separatrechtordnungen errichten. Die Kartoffeln werden gezwungen bzw. sind schon gezwungen, sich zu unterwerfen oder in Enclaven sich zurückzuziehen. Gleichzeitig weiten sich die gewalttätigen Konflikt zwischen den Mirahi-Communities aus (Türkün vs. Kürdün, Charabr vs. Schwarze, Schiiten vs. Sunniten vs. Aleviten vs. Watweißnichnochfürabsurdegruppen).

    Status quo: Der Bürgerkrieg herrscht schon, die meisten haben’s nur noch nicht gemerkt. Mittelfristige Perspektive: Rassenunruhen wie in Südafrika, Bantustan.

  91. Ich habe mir gerade so meine Gedanken gemacht. Wie wäre es, wenn ich mit meinen beiden Freunden Heckler & Koch mal nachts in Berlin ein bisschen U-Bahn fahre.

  92. Hmm.

    Ich wurde wohl hier eindeutig falsch verstanden.
    Ich meine mir ist schon bewusst, dass ein Problem von Migranten ausgeht.

    Aber jemand hat mir hier eine gute Vorlage geliefert, um meine Ansicht zu erklären:

    #111 sasha (26. Mai 2008 07:08)

    Pfefferspray = Wattebausch

    darüber lachen sich die Moslems doch kaputt. In deren Heimatländern werden Hände abgehackt für geringere Verbrechen als Polizisten angreifen.

    Ich tippe mal auf Arabien oder den Iran.

    Da ist der Punkt.
    Wie können die meisten hier behaupten, dass diese Männer, obwohl sie nichts mit ihrer Religion zu tun haben, trotzdem danach leben?

    Denn man kann nicht darauf hinweisen, dass man in islamischen Ländern nach dem islamischen Recht für sowas hart bestraft wird (wegen den Regelungen des Islams),aber gleichzeitig auch erwähnen, dass solche Sachen wie Diebstahl, Gewaltdelikte etc islamisch legitim sind.

    Einmal wird es nach dem Islam mit Hand abhacken bestraft und dann ist es wieder total islamisch?

    Versteht Ihr diese Logik?

    Oder nutzt man einfach beide Sachen, um gleich 2 mal den Islam zu verabscheuen?
    Einmal dass er sowas erlaubt und das andere Mal, dass er sowas mit Körperstrafen bestraft.

    Vielleicht komm ich aber einfach nicht hinter eure Logik.
    Erklärts mir.

    Und mein Aufenthalt in diesen Ländern fand sicherlich nicht im Touristengebiet statt;-)

    Ich hielt mich nur 80 km von dem Ort entfernt, an dem der Anschlag auf die Jesiden verübt worden war.

  93. Und wieso zum Teufel sind meine Kommentare jetzt … awaiting moderation??

    Ich finde es unerhört, dass hir eindeutig rechte Parolen ohne Weiteres geduldet werden, meine Kommentare aber, die wohl nicht die Prise PI in sicht hat, gleich auf die Liste kommt.

    Tzzz

  94. Pfefferspray….vielleicht sollte sie es mal mit Lachgas oder Juckpulver probieren…???

  95. Woher soll das Kulturbereicherergesindel auch Grenzen kennen ? Es wurden ja nie welche gesetzt.

  96. #Cigarette

    Da ist der Punkt.
    Wie können die meisten hier behaupten, dass diese Männer, obwohl sie nichts mit ihrer Religion zu tun haben, trotzdem danach leben?

    Kann man nicht nach dem Islam leben und dennoch Verbrechen begehen. Mal sind die Verbrechen religiöser Art und wenn sie es nicht sind, dann bleibt die Frage offen warum so viele Migranten muslimischer Zunft, so radikal und aggressiv durch´s Leben gehen. Und da spielt die religiöse (Fehl-)Erziehung eine große Rolle, die das Patricharchatische Unwesen unterstützt, Gemeinschaftsdruck, Koranverse betont abfällig, gegenüber Nichtmuslimen suggeriert, usw.

    Denn man kann nicht darauf hinweisen, dass man in islamischen Ländern nach dem islamischen Recht für sowas hart bestraft wird (wegen den Regelungen des Islams),aber gleichzeitig auch erwähnen, dass solche Sachen wie Diebstahl, Gewaltdelikte etc islamisch legitim sind.

    Einmal wird es nach dem Islam mit Hand abhacken bestraft und dann ist es wieder total islamisch?

    Beides ist Islam. Einmal streng nach Religion zur Gewalt aufgerufen, der Gemeinschaftssinn lässt keine Toleranz aufkommen und bestraft, alle „Ausbrecher“ dieser religiösen Linie. Ein anders Mal ist mit unter die religiöse Erziehung dran schuld, auch wenn die Taten nicht direkt auf den Islam zurückgehen. Will man den die Gewalttaten ganz frei vom Islam sprechen, dann ist doch die Frage, woher sonst die Aggressionen und die gewollte Nichtanpassung kommen, wenn nicht von falscher Erziehung und Vorleben der Vorbilder (Erziehungsberechtigten..)?

    Versteht Ihr diese Logik?

    Oder nutzt man einfach beide Sachen, um gleich 2 mal den Islam zu verabscheuen?
    Einmal dass er sowas erlaubt und das andere Mal, dass er sowas mit Körperstrafen bestraft.

    Vielleicht komm ich aber einfach nicht hinter eure Logik.
    Erklärts mir.

    Leuchtet eigentlich jedem ein und ist ganz logisch!

    Und mein Aufenthalt in diesen Ländern fand sicherlich nicht im Touristengebiet statt;-)

    Ich hielt mich nur 80 km von dem Ort entfernt, an dem der Anschlag auf die Jesiden verübt worden war.

    Da frage ich mich, wenn du ja angeblich, dass letzte wahrgenommen hast, wo da jetzt noch dein Problem liegt? Ein Anschlag auf eine Minderheit, die verfolgt wird, ist kennzeichnend für den Islam! Aufruhr und Terror auf dieser Welt geht auf 90% auf den Islam zurück!

Comments are closed.