Fritz KuhnLieber Fritz Kuhn, ich erlaube mir einmal, als einer derjenigen, die seinerzeit den Grünen zu ihren ersten Wählerstimmen verholfen haben und als jemand, der im ‚Realo‘-Flügel der Grünen einen wichtigen Fortschrittsfaktor für unser Land gesehen hatte, Ihnen als einem Vertreter meiner ehemaligen Hoffnungen direkt zu schreiben, und zwar bezüglich Ihrer Stellungnahme zum Weblog „PI“ auf abgeordnetenwatch.de.

(Offener Brief von PI-Leser Micha an Fritz Kuhn)

Ich erlaube mir diesen Brief, weil Sie mich auf übelste Weise beschimpfen und beleidigen. Und dagegen möchte ich mich wenden.

Sie bezeichnen die Inhalte dieses Blogs als rassistisch, hasstreibend, intolerant und vieles mehr. Da ich dort regelmäßig mitlese und auch -kommentiere, bezeichnen und beleidigen Sie mit diesen Worten auch mich.

Ich lese – und unterstütze inhaltlich – diesen Blog aber nicht, weil ich intolerant bin, sondern weil ich GEGEN Intoleranz bin. Ebenso wenig, weil ich Hass schüren möchte, sondern dem Schüren von Hass entgegentreten möchte. Und ebenso wenig kann ich durch Befürworten des Blogs rassistisch eingestellt sein, weil das Hauptthema des Blogs, der Islam, nicht eine Ethnie darstellt, sondern eine rassistische, hasstreibende und intolerante Weltanschauung, der im übrigen wohl Vertreter jeglicher Ethnie auf diesem Planeten angehören. Zum Beispiel der urdeutsche Ex-Boxer Pierre Vogel oder die ebenso urdeutschen verhinderten Kofferbomber, die so gerne den Bahnsteig derart mit Leichenteilen übersät hätten, dass sie extra noch Nägel in die Sprengmasse getan hatten.

Wer ist hier menschenverachtend? Diejenigen, die solches deckeln und vertuschen – wie Sie oder die Figur, die Sie auf abgeordnetenwatch befragt hat – oder diejenigen, die sagen: eine Ideologie, die wieder und wieder solche Mordlust fördert, verdient auf Ihre Vereinbarkeit mit unseren Werten hin untersucht zu werden – wie ich?

Und da ich mich seit vier Jahren intensiv mit dieser Weltanschauung und ihren Auswirkungen beschäftige, habe ich meine ursprüngliche unkritische Auffassung zu dieser „Religion“ geändert – inklusive des Umstandes, dass ich sie mittlerweile primär als Gesellschaftssystem und nicht als Religion betrachte.

Sie scheinen jedoch auf ihrer jugendlich-unkritischen Auffassung hängen geblieben zu sein.

Haben Sie – wie ich – den Koran gelesen? Oder wenigstens in Teilen?

Haben Sie erfahren, dass der Koran im Gegensatz zur Bibel in seinen schrecklichen Textstellen nicht als Bericht historischer Vorgänge gesehen wird, sondern als Handlungsanweisung für jeden Moslem zu allen Zeiten?

Wissen Sie, dass die Attentäter des 11. September sich mit ihrer Tat konkret auf eine Koransure stützen?

Können Sie mir christliche Gruppierungen zeigen, die Tausende dahinmorden und das als Auftrag aus der Bibel rechtfertigen? Oder, um im Vergleich zu bleiben: allein von 2001 bis 2008 sage und schreibe ELFTAUSEND dahingemordet haben? Und problemlos auf zahlreiche Textstellen der Bibel verweisen können, die das alles im Licht von Glanztaten erscheinen lassen?

Haben Sie eine Idee, wieso ausnahmslos JEDES Gesellschaftssystem, in dem der Islam den Alltag bestimmt, bezüglich Menschenrechten und Demokratie – und fast immer auch technisch – so rückständig ist, dass man sogar als Atheist Gott danken würde, dort nicht zu leben?

Können Sie mir erklären, warum Frauenrechte, die diesen Namen verdienen, in KEINEM EINZIGEN islamisch dominierten Land existieren? Und die Tötung Andersgläubiger (oder anders Lebender wie z.B. Schwule) genau da gehäuft auftritt, wo der Islam herrscht?

Wissen Sie eigentlich, was Sie da tun? Wem Sie die Steigbügel halten?

Wenn hier einer verdient hat, beleidigt zu werden, dann Sie!

Entweder ob Ihrer Weigerung, sich ordentlich über die Dinge zu informieren, über die Sie sich zu urteilen erlauben, oder weil sie tatsächlich wissen, was Sie da tun und es trotzdem tun. Im ersten Fall müsste ich Sie der Arroganz und der Dummheit zeihen, im zweiten wären Sie nicht besser zu beurteilen als die übelsten Nazi-Schergen.

Und so leid es mir tut: tertium non datur.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

200 KOMMENTARE

  1. Das kann man ganz gut mit Gandhi beantworten

    First they ignore you. Then they lough at you. Then they fight you. Then you win.
    — Mahatma Gandhi

    Wir sind gerade bei Then they fight you.
    Und das letzte kommt auch noch

  2. @PI: Verklagt diesen giftgrünen Hetzer und Verleumder! 50.000€ Strafandrohung, und dem Verleumder geht ganz schnell die Klappe zu.

    Seine Hetze ist justiziabel!

  3. „Rassismus“ rufen, „Hass“ brüllen, und nie an Fakten aufzeigen, oder sich der Diskussion stellen.

    Grossmäulig. Kleingeistig.

  4. Den Gruenen schwimmen die Felle davon. Sie müssen eine verbrecherische Ideologie, die koranische Lehre, als Botschaft des Friedens ausgeben und die Kritiker dieser Ideologie als hasserfüllte Meute. Wie soll das gut gehen?

  5. Kann ich nur voll unterschreiben. Ich gehörte zu den Mitgliedern der Alternativen Liste in Berlin als Vorläufer der Grünen und war sogar mal „Antiamerikaner“ und „Israelkritiker“.

    Heute drücke ich bei Guantanamo beide Augen zu und bin Zweckzionist.

  6. Gleich eine Wohnung am Hermanplatz für ihn und seine Familie anmieten, wo er dann auch mindestens ein Jahr wohnen muß. Mal sehen wie lange er das durchhält?

  7. Giftgrüne Kreativität 🙂 🙂

    Fritz Kuhn (GRÜNE) zum Thema Inneres und Justiz
    21.05.2008 | Bundestag
    Sehr geehrter Herr Näher,

    vor dem Internet-Weblog „Politically Incorrect“ kann aus meiner Sicht nur gewarnt werden, dieser Blog behauptet, proisraelisch und proamerikanisch zu sein und lehnt doch mit jedem neuen Beitrag genau die Werte ab, für die diese pluralistischen Demokratien stehen. Behauptet wird, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Islamisierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle Moslems geschürt. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern, dabei ist es dieser Blog, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt. Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln. …

    Mit freundlichen Grüßen,

    Fritz Kuhn

    ___

    Renate Künast (GRÜNE) zum Thema Inneres und Justiz
    10.03.2008 | Bundestag
    Sehr geehrter Herr Näher,

    Vor dem Internet-Weblog „Politically Incorrect“ kann aus meiner Sicht nur gewarnt werden. Dieser Blog behauptet, proisraelisch und proamerikanisch zu sein und lehnt doch mit jedem neuen Beitrag genau die Werte ab, für die diese pluralistischen Demokratien stehen. Behauptet wird, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Islamisierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle Moslems geschürt. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern. Dabei ist es dieser Blog, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt. Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln. …

    mit freundlichen Grüßen,

    Bettina Jarasch
    Vorstandsreferentin

    ___

    http://www.abgeordnetenwatch.de/renate_kuenast-650-5670–f102214.html#frage102214

  8. Gut gebrüllt, Kuhn.

    Aber, die anderen zwei Sonderschüler der Demokratie. Hans-Christian Pöpele und Claudia Kot, werden Dich bestimmt überbrüllen.

    Ich freu mich drauf.

  9. Dietmar Näher und Fritz Kuhn spielen sich doch die Bälle gegenseitig zu. Das läßt sich schon an der Fragestellung des Herrn Näher erkennen.

  10. Kritik von den Grünen bedeutet, dass man richtig liegt! Mehr fällt mir dazu und zu dem nicht ein.

  11. Brilliantes Schreiben, 100% meine Ansicht

    Dem Kuhn wird’s allerdings am A… vorbeigehen,
    der hat an seine Rente zu denken und zu verdrängen, dass er und seine grünen Strolche für diese Zustände mit die Verantwortung tragen (wie alle anderen im Bundestag vertretenen Parteien mehr oder weniger).

    Wie deprimierend, auf der Zielgeraden seines Lebens erkennen zu müssen, dass man zeitlebens voll an der Realität vorbeigeschrammt ist.

  12. Sehr geehrter Herr Kuhn, sicherlich sind sie sich mit dem obszessiven Inernetblogwart und Gewaltrelativierer auf teufel komm raus, Dietmar Näher, einig, daß man die Süddeutsche Zeitung wegen Volksverhetzung verklagen muß:

    http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/751/149393/

    Wenn ein Muslim sein Leben im bewaffneten Kampf für den Glauben lässt, kommt er ins Paradies – 40 Prozent der Muslime, die das Bundesinnenministerium befragen ließ, glauben diesen Unsinn. Das ist erschreckend, so, wie es erschrickt, dass 14 Prozent der Muslime die Demokratie ablehnen und 25 Prozent Gewalt gegen Andersgläubige gutheißen.

    In den Augen von Innenminister Wolfgang Schäuble hat Deutschland deshalb ein Islamismus- und damit auch ein Terrorismusproblem.

    Klagen sie, würgen sie jede Kritik und Aufklärung auch besorgter Familienväter ab und sie werden bald Autokräne in Europa sehen, mit klatschenden Menschenmengen in hochgradig monokulturellem „Outfit“ davor.

    Der kanadische Journalist Mark Steyn hat zum kulturellen Selbstmord Europas, im Hinblick auf politisch -auch durch Sie und Ihre Partei- in grotesker Weise vorangetriebene demographische Faktoren, einmal folgendes geschrieben:

    http://www.welt.de/print-welt/article196655/Selbstmord_Europas_-_Essay.html

    Aber wenn der eine Teil einer Bevölkerung an die liberale, pluralistische Demokratie glaubt und der andere nicht, spielt es eine große Rolle, ob der Teil, der es tut, 90 oder nur 60, 50 oder 45 Prozent der Bevölkerung auf sich vereint.

    Denken Sie mal darüber nach. Lange und gründlich.

  13. Kuhn hat sich bislang auch nur durchs Leben gemogelt. 6 Jahre studiert, 6 Jahre gearbeitet, Rest „Politik“. Tolle Leistung.

  14. Das ist doch Wort für Wort der gleiche Antwort- Text ?

    Unglaublich, wie sich der Kuhn blamiert !!!

    Der kann nicht mal selber eine Antwort formulieren. 😆 😆 😆

    #7 Philipp

    Giftgrüne Kreativität 🙂 🙂

    Fritz Kuhn (GRÜNE) zum Thema Inneres und Justiz
    21.05.2008 | Bundestag
    Sehr geehrter Herr Näher,

    vor dem Internet-Weblog “Politically Incorrect” kann aus meiner Sicht nur gewarnt werden, dieser Blog behauptet, proisraelisch und proamerikanisch zu sein und lehnt doch mit jedem neuen Beitrag genau die Werte ab, für die diese pluralistischen Demokratien stehen. Behauptet wird, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Islamisierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle Moslems geschürt. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern, dabei ist es dieser Blog, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt. Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln. …

    Mit freundlichen Grüßen,

    Fritz Kuhn

    ___

    Renate Künast (GRÜNE) zum Thema Inneres und Justiz
    10.03.2008 | Bundestag
    Sehr geehrter Herr Näher,

    Vor dem Internet-Weblog “Politically Incorrect” kann aus meiner Sicht nur gewarnt werden. Dieser Blog behauptet, proisraelisch und proamerikanisch zu sein und lehnt doch mit jedem neuen Beitrag genau die Werte ab, für die diese pluralistischen Demokratien stehen. Behauptet wird, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Islamisierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle Moslems geschürt. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern. Dabei ist es dieser Blog, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt. Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln. …

    mit freundlichen Grüßen,

    Bettina Jarasch
    Vorstandsreferentin
    ___

    http://www.abgeordnetenwatch.de/renate_kuenast-650-5670–f102214.html#frage102214

  15. Ich fühle mich hier auf der Seite verstanden!! Ich bin weder rassisstisch noch hasserfüllt! Ich habe ANGST!! Ich sehe hier nur Selbstverteidigung!

  16. Habe beide Briefe gelesen. Kuhn hat recht, der Rest der Kommentare hier ist Gequake im Froschteich.

    „Frösche müssen Störche haben!“ (Luther)

  17. #7 Philipp (26. Mai 2008 12:38)

    Das gibt es doch nicht, teilen die sich die Tippse, äh, Vorstandsreferentin ?

    Bei solchen, immer topinformierten Politikern, wo Recherche noch ganz groß geschrieben wird, kann unserem Land ja nichts mehr passieren.

    Unsere Zukunft ist gerettet!

    Ironie aus.

  18. Je mehr diese Herrschaften „brüllen“, desto mehr bin ich überzeugt, daß ich mich beim „richtigen“ Blog informiere.
    Wer „schreit“ hat Unrecht!

  19. #17 Gast2408 (26. Mai 2008 12:52)

    Womit genau? Sie können doch bestimmt einige Beispiele bringen, oder?

    Aber ansonsten schon ein starker Beitrag, Danke für die konstruktive Kritik.

  20. Zitat:
    „KEINEM EINZIGEN islamisch dominierten Land existieren? Und die Tötung Andersgläubiger (oder anders Lebender wie z.B. Schwule) genau da gehäuft auftritt, wo der Islam herrscht?“

    Zitat:
    „Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern,“

    Pressemeldung von Heute:

    Dubai: Ausländische Frauen wegen Kuss zu 1 Monat Haft verurteilt, und aus Dubai ausgewiesen

    http://www.kurier.at/nachrichten/162534.php

  21. #7 Philipp

    Klingt zu 99% wie eine Kopie von Teilen eines Textes von Herrn Niggemeier, der irgendwann mal in irgendeiner Zeitung erschienen ist, kann das sein?!

    Da sieht man mal wieder, wie viel Ahnung Politiker wirklich von der Sache haben…KEINE…und wie anmaßend sie trotzdem selbige vorzugaukeln versuchen.

  22. #20 Wolfrabe

    #17 Gast2408 (26. Mai 2008 12:52)

    Womit genau? Sie können doch bestimmt einige Beispiele bringen, oder?

    Aber ansonsten schon ein starker Beitrag, Danke für die konstruktive Kritik.

    Der Gast2408 ist bestimmt ein Ochsenfrosch:

    Der Ochsenfrosch ist, gerade in Baden, ein Beispiel für neu auftretende Arten, die ökologisch große Schäden anrichten. Doch wie dieses Beispiel ebenfalls zeigt, sind diese an das vorhandene Ökosystem nicht angepaßten Arten, sogenannte Neozoen, überwiegend vom Menschen eingeschleppt und nicht etwa eingewandert. Ochsenfrösche wurden wegen der Froschschenkel gezüchtet, fremdländische Schildkröten als Weihnachtsgeschenke mißbraucht und danach ausgesetzt, Pelztiere entkamen Zuchtfarmen und vermehrten sich unkontrolliert… 😆

  23. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern

    Der Unterschied zwischen Ideologie und Mensch, also zB der Unterschied zwischen Nationalsozialismus und Deutschen, scheint den Leuten wie Künast und Kuhn nicht klar zu sein.

  24. Es ist immer so eine Sache mit Begrifflichkeiten. Toleranz heißt wörtlich übersetzt „Duldung“. Und etwas dulden, bedeutet nicht, daß man es verinnerlichen muß. Intoleranz heißt ergo etwas nicht zu dulden. Wenn man Herrn Kuhn ins Gesicht spuckt und er läßt es sich nicht gefallen, dann ist auch er somit intolerant, weil er es nicht duldet. Und man kann ihn auch nicht dafür kritisieren, wenn er den Spucker haßt. Aber Duldung, Hass und Liebe, Sympathie und Antipathie lassen sich nicht befehlen. Kurioserweise jedenfalls, ist es genau die christliche Lehre, die empfiehlt – nicht gebietet – daß, wenn man auf die linke Wange geschlagen wird, auch die rechte hinhalten soll. Wo findet sich eigentlich im Islam eine vergleichbare Aufforderung zur Toleranz?

  25. die meisten PI-Leser (abgesehen von einigen dummen Rechtsextremen die sich hier leider auch tummeln) sind:

    1. USA-freundlich

    2. Israel-freundlich

    Und das sind Rassisten definitiv nicht

  26. Ich kann den oben genannten Brief glatt unterschreiben.

    Habe viele Jahre die Grünen – aus tiefer Überzeugung – gewählt.

    Inzwischen frage ich mich aber jeden Tag aufs Neue, ob die Grünen noch alle Tassen im Schrank haben.

    Dieses „mangelnde Geschirr“ beziehe ich in erster Linie auf die unerträgliche Negierung der Probleme, die sich durch völlig unkritisches Multi-Kulti-Wie-haben-uns-alle-lieb-Gehabe, alltäglich zeigt.

  27. @ 15 schweinebacke

    Die üben schon für ihren Auftritt als Quartett
    im Großen Sendesaal an der Masurenallee !

    Da muß die Kakophonie gleichklingen, der Text muß von allen beherrscht werden.

    Bitteschön, verehrte Zuhörer, hier nun zum ersten Mal gemeinsam,

    DAS PANIKQUARTETT,

    Renate Spleenast, Claudia Kot, Hans-Christian Blödele und Fritz Moon ………

  28. Das bisweilen üble und grottenschlechte Kommentarniveau hier soll mich nun gar nicht davon abhalten, „Nie wieder GRÜN!!“ zu sagen!

  29. …der Kuhn ist doch auch einer von diesen K-Gruppen-Heinis, die ´83 die Grünen kaperten, um in deren Hülle ihre altkommunistischen Mütchen weiterhin zu kühlen. Ja, ich geb´zu , dass ich dem Umstand damals nicht genug Rechnung trug, – und trotzalledem dort noch oft mein Kreuzchen machte. Aber jetzt langsam gehen sie einem allesamt auf die Nerven mit ihen alten Posen , ihren alten Unfähigkeiten
    und besonders ihren alten Dummheiten.

  30. @Schweinebacke (26. Mai 2008 13:03)

    Hat halt auch mal „dürfen“, zeigt jetzt der Laberclique von PK, wie toll er das gemacht hat.

  31. Irgendwo habe ich den zweiten Teil schonmal gelesen. Ich glaube die Grünen antworten da mit einem Textbaustein.

  32. Herr Kuhn und die Grünen sind schon längst zum
    Sprachrohr der Eliten und Priviligierten verkommen, die mit der Multi-Kulti-Ideologie ihren Reibach machen, während die Bevölkerung die unangenehmen Nebenwirkungen einer völlig verkorksten Zuwanderungspolitik am eigenen Leibe spürt. Diese Typen fürchten nichts mehr, als durch Kritik am Islam und der aufgezwungenen islamischen Zuwanderungswelle, ihre Pfründe schwinden zu sehen.
    Dafür gibt es den Ausdruck „Volksverräter“.

  33. „Kuhn: “PI besteht nur aus Hass und Rassismus”“

    So ein Schwachsinn. Es gibt hier regelmäßig interessante Beiträge zu Reissäcken in China.

    Ach ne, die Beiträge zu Herrn Asamoah waren natürlich von Nächstenliebe geprägt und sicher nicht rassistisch.

  34. Auweia…wo befinde ich mich denn hier…
    In einem „Blog, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt“…
    Hätte ich dass mal vorher gewusst… 🙂

  35. @ #26 BePe 🙂

    Das ist doch wirklich eine tolle Botschaft für Kuhn, Näher und Künast. Wann wird Volkan Beck mit Freund nach Dubai ziehen ?

    http://www.kurier.at/nachrichten/162534.php

    Dubai: Frauen wegen Kuss verurteilt

    Die beiden Ausländerinnen wurden jeweils zu einem Monat Haft verurteilt. Die dortige Polizei hat außerdem Transvestiten im Visier.

    Nach der Verbüßung ihrer Haftstrafen sollen die 30 Jahre alte Libanesin und die 36 Jahre alte Bulgarin abgeschoben werden.

    Die Polizei von Dubai habe außerdem unter dem Motto „Unsere gesellschaftlichen Werte sind wertvoll (…) lasst sie uns verteidigen“ eine Kampagne gegen Transvestiten begonnen, berichtete die Zeitung.

  36. 33: Daher tragen sie ja „proamerikanisch“ und „proisraelitsch“ so vor sich her.

    Und wo sich proamerikanisch und rassistisch ausschließen, hätte ich gerne erklärt bekommen.

  37. Vertreter der Grünen müssen früher oder später „PI“direkt attackieren,da sie massgeblich an der islamischen Masseneinwanderung mitschuldig sind und eines Tages dafür zur Rechenschaft gezogen werden!
    Hauptverantwortliche sind:Roth-Kuhn-Ströbele und Konsorten!
    Da die Karre jetzt im Dreck hängt wollen sie retten was zu retten ist!
    Nur wenn die Grünen das Ruder um 360´rumreisen können sie die Kathastrophe noch verhindern.
    Die Opfer der Islamisierung gehen auf ihre Kappe!

  38. Die größten Rassisten sind, und den meisten Hass im Lande verbreiten, die sogenannten linken Antifaschisten.

    Nur einige Beispiele von linken Hass und Rasissmus:

    „Deutschland verrecke“

    „Deutschland muß sterben“

    „Bomber-Harris do it again“

  39. Who the fuck is Fritz Kuhn?
    Die Grünen haben etwa 50.000 Mitglieder. PI hat in einer Woche in einer Woche mehr als dreimal so viel Zugriffe.

  40. Es scheint heute mehr und mehr zur Gewohnheit zu werden, in der Politik exakt das Gegenteil dessen zu behaupten, was die Realität ist. Nicht PI ist voll Haß – sondern die Leute auf der Straße fürchten sich vor einem nicht geringen Teil unserer Migrationshintergründler.

    Ebenso wird in der Presse gelogen und oftmals genau das Gegenteil dessen berichtet, was sich wirklich zugetragen hat. Zum Beispiel in Köln-Ehrenfeld, bei dem eine große Gruppe gewaltbereiter Linker eine friedliche Bürgerversammlung stören wollten, jedoch ohne Erfolg. In der Presse dagegen wurde die Veranstalterin als kriminell und gewalttätig bezeichnet. Aber seht selbst …

    Linke Randale am 15. Mai 2008 im Rathaus in Köln-Ehrenfeld (Video dauert ca. zehn Minuten – Randale dauerte erheblich länger)
    http://de.youtube.com/watch?v=L2WQMX4EDXs

  41. hahaha, das Popelnde Kleinkind schreit nach der linksbraunen Mama und dem linksbraunen Papa im AbgehalftertenKindergartenWatch. Der kleine süße Fratz mit dem Politischen Korinthenkackersyndrom hat soviel Mühe und Zeit in seine Fragen investiert und dann das.

    Da antworten BSE-Renate und Hamas-Fritzle (so sagt man doch im Ländle?) auch noch Stereotyp als hätte es eine besoffene Pörek-Köchin getipselt. Sowas aber auch.

    Der ärmste, da erhofft sich der kleine vom Gablenberg große Antworten von seinen Volksvertretern und bekommt nichts anderes als die üblichen Phrasen präsentiert. Wie ernüchternd muss das sein. Ob da die Gesichtsfarbe in ein leichtes Popel Kuhn umgeschlagen ist. Ich könnts verstehen.

  42. Dem Islam und allen Moslems wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern,

    Wundert das eigentlich noch irgendwen ????

    Bei dem was man alles hier so liest und überall anders verschleiert oder gar nicht erst gebracht wird, kann man im Grunde wenn man sein Land wirklich liebt und zusehen muss wie es langsam aber unaufhörlich durch solche Gutmenschen den Bach runtergeht nur Intolerant und Hasserfüllt werden.

  43. OT

    Schariatisches Werbeverbot für „Alltagsdrogen“ im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg beschlossen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Werbeverbot-Friedrichshain-Kreuzberg;art270,2537880

    Kreuzberg-Friedrichshain verbannt Werbung für Alltagsdrogen

    Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg will seine Straßen säubern – von allen Werbeplakaten für Tabak und Alkohol.

    Dazu hat man ein berlinweit einmaliges Verbot beschlossen.

    Andere Bezirke und der Senat sollen folgen, um Jugendliche vor Exzessen zu schützen.

    Rechtgeleitete, Grüne Prohibitionisten waren auch bei der Entscheidungsfindung beteiligt.

  44. Gutes Statement. Allerdings ist es sinnlos, mit Grünen diskutieren zu wollen. Die sind genauso ideologisch verblendet wie Nazis. Verschenkte Lebenszeit, an dieses Pack zu schreiben.

  45. #50 Kybeline

    Wohl wahr…
    Leider bedeutet Demokratie nach „grüner“ Leseart dass 50000 Auserwählte, welche die Weisheit und Wahrheit per se für sich gepachtet haben, über die Geschicke von 82 Millionen entscheiden dürfen….
    Nicht nur dürfen…ja sogar sollen…sie sind quasi dazu berufen uns auf den rechten…sorry… linken oder zumindest grünen Weg zu führen…
    Ganz basisdemokratisch natürlich…versteht sich… 🙂

  46. die ebenso urdeutschen verhinderten Kofferbomber

    Nun, wenn die NRW-Kofferbomber gemeint sind:
    Sie heißen Youssef el-Hajdib und Jihad Hamad. Zumindest einer der beiden ist wohl auch libanesischer Staatsbürger. Und den anderen, sollte er auch die deutsche Staatsbürgerschaft haben, würde ich wohl auch nicht als „Urdeutschen“ bezeichnen.

    Ansonsten danke für den Brief, Micha.

  47. #47 Douglas (26. Mai 2008 13:24)
    „Nur wenn die Grünen das Ruder um 360´rumreisen können sie die Kathastrophe noch verhindern.“

    Bloß nicht!Dafür gibt es keine Erfolgsgarantie, weder in der Schifffahrt (bei einer Ruderdrehung von 180, bzw 360° fährt das Schiff weiter in dieselbe Richtung, noch in der Politik.

    Der Bombenbastler der RAF, „Bommie“ Baumann war auch vorher bei den NPD-Faschos(Wiking-Jugend) und der jetzige NPD’ler Horst Mahler war davor bei der RAF.

  48. # 2 Phillipp
    # PI
    “ Seine Hetze ist justiziabel!“
    Kann ich nur unterstützen. Klagen! Nur so kann man die dummfreche Klappe zur Raison bringen. Nur dann parieren sie und legen die Ohren an.

  49. @#8 Philipp
    Ja, das ist wieder einmal typisch.

    Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig.

    Winston Churchill

    Ok, in diesem falle trifft das sogar auf beide zu, aber ich glaube der Punkt ist klar.
    Warum leisten wir uns eigentlich so ein riesiges Parlament. Jeder einzelne Abgeordnete braucht ein Büro und Mitarbeiter und ein Gehalt und was weiß ich nicht noch alles. Und dann stimmen alle gleich ab und antworten auf Fragen auch noch das gleiche.

    Warum setzen wir nicht einfach für jede Fraktion einen Abgeordneten rein und der bekommt dann so viele Stimmen, wie diese Fraktion eigentlich Abgeordnete hätte. Könnte man viel Geld sparen.

  50. Auszug aus den Kommentarbereich (DG)
    „Sharia in Stuttgart“

    A)Dem beruehmten Stuttgarter Blogger, Baron von PK wurden beide Haende „halal-gerecht“ abgehackt. Die ueblichen Betroffenheitsblogger Fareus, Nicals und Shell uberhaeufen sich mit Aussagen „Das hat nichts mit dem Islam zutun“ aber uns vorliegenden Berichten zufolge wurden im Alten Schloss, dem Wohnsitz des Barons, ein gruener Schal und ein angebissener Doener entdeckt!

    B)Anonym hat gesagt…
    iss viel kirschlis und beerle
    da kann man den darm gut entleere

    das ist die rubrik “schwäbisch für reigschmeckde”, also quasi schwäbisch for runaways.

    Schaffe, schaffe, Häusle baue und m‘ Nochbr‘ alles klaue.

    warum müssen die Ziegenficker alles abschauen?

    C)gablenberger-grünen-jäger hat gesagt…
    hahaha … der typ hat was an seiner linksbraunen klatsche. den typen kann man nicht ernst nehmen.

    wenn man ein wenig im web sucht entdeckt man die witzigsten dinge. der fängt alles an und bringt nix zu ende.

    aber am interessantesten sind die pornolinks auf dem flachbrüstigen forum. wir haben das durch zufall entdeckt und die screenshots gesichert.

    wie sagte schon mohammed, wer mit kamelen vögelt soll nicht die euter der ziegen streicheln oder so ….

  51. Der Bombenbastler der RAF, “Bommie” Baumann war auch vorher bei den NPD-Faschos(Wiking-Jugend) und der jetzige NPD’ler Horst Mahler war davor bei der RAF.

    DAS ist ja gerade die Ur-Lüge der Sozis, Linken, Grünen und der 68er-Lehrerschaft, dass NationalSOZIALISTEN und das Linke Pack, die gleiche Ideologie verfolgen. Nur die einen trällern die Internationale und die anderen bauen ihren Sozialismus-Traum auf bspw. Antisemitismus auf (der allerdings auch in der DDR und SU weit verbreitet war).

    Was man uns immer eintrichtern will ist ein Zusammenhang zwischen Konservativismus und braunem Gedankengut, den es aber so nicht gibt! Der typische Neonazi würde sich eher in der SPD oder bei SED/die Linke wiederfinden, denn irgendwo rechts von der SPD.

  52. ich(wir)habe ein recht auf informationen aller art…ich bin mündig und bild mir meine eigene meinung, ich muß nicht von irgend etwas gewarnt werden…was soll das…

    Kuhn ist auf dem Holzweg…

  53. #8 Phillip

    Gut recherchiert.
    Respekt.
    Ziemlich peinlich für die Grünen, wie mit Bürgeranfragen umgegangen wird…
    Naja…wozu gibt es sonst „copy and paste“ ?
    Ausserdem kann man das Geld für die Einstellung eines zusätzlichen Schreiberlings, welcher die Fragen des gemeinen Pöbels beantworten darf, auch sinnvoller ausgeben z.B. für den Kampf gegen Rechts oder gegen Windmühlen…
    Obwohl Windmühlen ja etwas sind, mit dem sich ein jeder Grüne identifizieren kann und sogar muss 🙂

  54. Fritzlis Geist ist klein, die Klappe groß, er kann´s einfach nicht besser. Ein Schwafler erster Güte.

  55. Da die Antwort von Kuhn ja wohl offensichtlich eine Standardantwort der Grünen ist, war die Mühe des offenen Briefes zwar nicht umsonst, dennoch aber bestimmt nicht hilfreich, um ein Umdenken bei Kuhn, Roth und Co. zu erreichen. Dennoch sehr guter Brief, Micha.

    Der eigentliche Skandal sollte sein, daß auf die Fragen bei abgeordnetenwatch nicht wirklich eingegangen wird, sondern offensichtlich zu den einzelnen Themen Standardantworten existieren. Es wird vorgegaukelt, daß die Abgeordneten die Fragen und Bedürfnisse der Bevölkerung ernst nehmen, welche dann mit Standardantworten abgespeist werden.

  56. „Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen.“

    – Abraham Lincoln, US-Präsident von 1860 bis zu seiner Ermordung 1865, (1809-1865)

  57. Verleumder kann und soll man juristisch begegnen. Ein Abgeordneter steht nicht über dem Gesetz.

  58. @47 Douglas,
    also, wenn man das Ruder um 360° herumreißt, dann bleibt die Richtung, wie sie ist. Nicht überdrehen. 180° ist die Gegenrichtung.

  59. Mein Schreiben an AW:

    Say?n Fritz Kuhn!

    Wie ist es zu erklären, dass Sie zum Thema „Inneres und Justiz“, im Speziellen zum PI-Blog die deckungsgleiche Antwort geben, wie sie Ihre Kollegin Renate Künast bereits am 10.03.08 beantwortet hat?

    Würden Sie die Unterdrückung und Verfolgung von Christen, Yeziden, Bahai, Zoroaster und anderer religiöser Minderheiten in muslimischen Staaten ebenfalls als rassistisch bezeichnen und wie vereinbaren Sie die Rolle der Frau im Islam mit der gesetzlich garantierten Gleichstellung der Frau in Deutschland?

    Würden Sie den Umstand, dass ich als Murtadd (Apostat, Ex-Muslim) von Muslimen weiterhin mit dem Tode bedroht werde und dies nach islamischem Recht gedeckt ist, als Ausdruck religiöser Freiheit für Muslime bewerten?

    Glauben Sie, dass es sinnvoll ist, eine Religion uneingeschränkt zu tolerieren, deren Ziel es auch ist, die Strukturen eines demokratischen Staates zu zersetzen, um eine intolerante theokratische Staatsform zu etablieren und wie vereinbaren Sie dies mit Ihrer politischen Zielsetzung?

    Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus!

    Sayg?lar?mla
    Hassan Kal

    http://www.ex-muslime.de/

    Hinsichtlich der Veröffentlichung auf AW werden noch Wetten entgegen genommen! 🙂

  60. #74 Frett
    Und da behaupte noch einer bei PI könne niemand zählen.
    Stimmt natürlich was du sagst Frett.

  61. Der offene Brief von Micha ist in der Sache 100 % korrekt, brillant formuliert und ich stimme ihm voll zu. Großes Kompliment an Micha. Sollte man drucken und als Flugblatt verteilen.

    Kuhn hat sicher nur einen kurzen Blick auf PI geworfen, bestimmt nur wenig Sachkenntnis vom Koran und denkt gewiß an alle die vielen Wähler „mit Migrationshintergrund“, die für ihn und seinen Politjob ihr Kreuzchen machen.

    Gut ist auch das Zitat von Gandhi. Ja, PI wird zur Kenntnis genommen und bekämpft. Eigentlich ein gutes Zeichen. Ich habe das Gefühl wir werden immer mehr, die ihre Stimme erst per Tastendruck im Internet und in nicht mehr allzu ferner Zukunft per Stimmzettel an der Wahlurne erheben werden.

    PI sollte vielleicht selber eine Partei gründen. Ich wette, auf Anhieb wären auf kommunaler Ebene bis zu maximal 5 bis 10 % drin. Je nachdem, wie viele Moscheen in der Nähe sind und wie angenervt die Restdeutschen im Stadtviertel von den zunehmenden Auswirkungen der Islamisierung ihres Alltags sind.

  62. Die Zeit der linksgrünen Meinungsdiktatur geht zu Ende. Die einzigen, die das noch nicht realisiert haben, sind die Linken und die Grünen.

    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!

  63. @ #75 Hassan Kal

    Da wird Kuhn sicherlich kurz die Stirn in Falten legen, angesichts gut gewählter Argumente, danach aber wieder reflexhaft losbrüllen. 🙂 Mit Vernunft kann man diesen Grünen Taliban nicht wirklich beikommen.

  64. @ #58 Fenris

    Nun, wenn die NRW-Kofferbomber gemeint sind:
    Sie heißen Youssef el-Hajdib und Jihad Hamad.

    Richtig. Vermutlich liegt eine Verwechslung mit der sog. Sauerland-Zelle vor, bestehend aus den beiden Konvertiten Fritz Gelowicz und Daniel Schneider sowie aus Adem Yilmaz und Atilla Selek. Die Zelle flog im September auf, bevor sie ihre (gigantische) Bombe fertigstellen konnte.

  65. Wer tastet sich Nachts die Finger wund??
    Es ist DIDI mit seinen Programm
    Er tastet geschwind, er tastet schnell,im Osten wird schon wieder der Himmel hell,
    Sein ist Haar ist ergraut,seine Hände zittern,vom unablässigen Speicherfüttern.
    Da aus den Speicher tönt ein Geflüster,
    Wer popelt in meinen CAR-Register?
    Bleib ruhig, bleib ruhig, mein ADS,
    Irgendwann hört er auf der Stress.
    Mein DIDI, mein Meister siehst du nicht dort,
    Aus den Aku schleicht sich das Vorzeichen fort!
    Nur ruhig,nur ruhig mein liebes PK-Kind,
    Ich hole es im Oberflow ganz bestimmt.
    Oh Meister,oh DIDI hörst du das Singen?
    Es sind die Spikes die auf den Adressbus schwingen.
    Mein DIDI ,mein DIDI hör mir zu,
    Ich löte Kondensatoren, dann haben wir Ruh.
    Mein Meister DIDI ,mein Meister DIDI hörst du
    das Grollen??
    Die versauten Bits durch den Speicher tollen!
    Nur ruhig,nur ruhig, das haben wir gleich,
    Die sperren wir in den Pufferbereich!!
    Er tastet wild, er tastet beseesen,
    Schei..
    den Programmstop vergessen!
    Plötzlich hört man wie er schreit, es fehlt genau
    1 Byte.
    Jetzt ist der Puffer übergeschnappt, er kam zu spät der Interrupt.
    Der Rechner schreit auf in höchster Qual,Da zuckt durch das
    Fenster ein Sonnenstrahl.
    Das Terminal schimmert im Morgenrot,
    Das Programm ist gestorben und DIDI tot.

  66. #76 Hassan Kal

    Da können sie lange warten. Deutsche Politiker führen lieber Dialoge mit Islamisten. Deren islamistische Organisationen zwar in ihren Heimatländern anderen Religionen keine Rechte gewähren, die aber von uns Deutschen fordern, dass wir ihnen volle Entfaltungsfreiheit gewähren und unserer Land gesellschaftlich ihnen anzupassen haben. 🙁

  67. Und bzgl. der die Nazikeule schwingenden Grünen: Jeder Schlag mit der Nazikeule ist als Ritterschlag zu verstehen.

  68. Der Kuhn soll mal abends um 20 Uhr in die Offenbacher Ludwigstraße gehen und die 50-60 jugendlichen Berufsmigranten, die sich dort täglich vor dem Norma-Markt versammeln, nach ihrem Beitrag zum „Klimaschutz“ befragen.

    Die netten Berufsmigranten würden ihn in 100 Teile zerreißen und ihn danach wieder zusammen setzen: Mit den Ohren am Arsch….

    Selbst das wäre Kuhn keine Lehre. Grüne sind politische Nullen.

  69. die angst geht um , die angst der großen das die kleinen die wahrheit erfahren.

    ich konnte in letzter zeit mit vielen leuten reden…alle waren begeistert von PI….der allgemeine tenor war…..ENDLICH DARF ICH MAL SCHREIBEN WAS ICH WIRKLICH DENKE !

    die meisten sind bitter enttäuscht von den Mainstream-Medien, wie kann es sein das man einen deutschen totschlagen darf, ohne das es in den medien erscheint, im gegenzug aber jedes kleinste delikt gegen ausländer drei wochen lang breit getreten wird.

    ich schäme mich für unsere journalisten !

  70. #20Gast2408

    Hatten Sie irgenwas zu sagen?! Geschichten über Frösche u. Störche sollten Sie im Kindergarten erzählen… wir glauben da nicht mehr dran!

  71. Und auch hier nochmal, soviel zu Ideologien:

    Ein türkischen „Spitzenkandidat“ bei der letzten Hessenwahl, gab sein Bestes (immerhin war der freien Meinung ganz demokratisch Platz gelassen worden und er durfte sich aufstellen lassen)!

    “Kannibalen Türke fordert Döner aus Menschenfleisch”!

    http://www.youtube.com/watch?v=LJHYg9acFDU

  72. Vergesst die Grünen. Sowas von vorgestrig.

    Viel peinlicher finde ich den Auftritt von Bush beim ersten unter #90 angeführten Link: „Islam is peace.“

    Überhaupt: es ist mehr als verdächtig, wie lieb Bush und seine Konsorten die Saudis haben, die ja bekanntlich DIE treibende Kraft hinter der Islamisierungsoffensive sind.

    DAS finde ich beunruhigend und nicht, dass die Grünen hirnloses Zeug schwafeln und Fanatiker des Appeasementsuizids sind.

  73. … 4:89
    Have no unbelieving friends. Kill the unbelieves
    wherever you find them.

    … 4:160-1
    For the wrongdoing Jews, Allah has prepared a
    painful doom

    … 4:173
    If you don’t do good works, Allah will punish you
    with a painful doom.

    … 5:72
    Christians will be burned in the Fire.

    … 5:73
    Christians are wrong about the Trinity. For that
    they will have a painful doom.

    … and so on

  74. #76 Hassan Kal

    Das ist ein sehr gelungener Brief, der mir auf seine Art genauso gut gefällt, wie der von Micha. Zudem ist er kürzer (weshalb er eher gelesen wird) und er ist von einem Betroffenen verfasst (dem man somit nicht so leicht unlautere Beweggründe unterstellen kann).

    Auf die Antwort auf diesen Brief, aber auch auf den Brief von Micha bin ich sehr gespannt und hoffe, dass sie auch hier publiziert werden. Allerdings erwarte ich nur wieder leere Sprechblasen aus dem Textgenerator…

  75. @91 willi
    Diese Hinweise kann man sich sparen.
    (Die wissen genau Bescheid)
    Die 68 Gruppe, hat sich nur dadurch geändert, in dem diese grünen Talibans die Fronten
    gewechselt haben, nachdem es ihnen damals nicht gelungen ist die Republik zu zerstören, versuchen sie es Jetzt mit muselmanischer Hilfe.

  76. @ #84 BePe (26. Mai 2008 14:26)

    #76 Hassan Kal

    Da können sie lange warten. Deutsche Politiker führen lieber Dialoge mit Islamisten.

    Die krassesten Dialoge führen vor allem Grüne und deren „wissenschaftliche Berater“.

    Ich empfehle gut durchzuatmen und langsam zu lesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Schiffauer

    Werner Schiffauer (* 6. Dezember 1951 in Lichtenfels, Bayern) ist ein deutscher Ethnologe und Publizist.

    Schiffauer postuliert u.a, dass erst die zweite Generation der eingewanderten Muslime Sympathien für die hierarchische und im Grunde an westlichen Maßstäben geschulte Lesart des Koran gehabt habe. Er unterstützt weiterhin die von Christian Ströbele aufgebrachte Forderung nach einem muslimischen Feiertag.

    Schiffauer ist gegen ein Verbot islamistischer Gruppen, auch wenn sie gewalttätig oder offen antisemitisch sind, da dadurch die offene Diskussion unter den Diaspora-Muslimen verhindert werde – und damit letztlich ihre Integration in die westliche Gesellschaft; der Islamismus etwa der türkischen Milli Görü?-Gemeinde sei als amorpher kultureller Ausdruck eines religiösen Konservativismus zu betrachten.

    Er warnt auch davor, auf islamistische Gruppen panisch zu reagieren, denn dort gebe es eine doppelte Öffentlichkeit: Nach außen radikal, nach innen nicht; dies sei mit den Grünen in ihrer Frühphase vergleichbar.

  77. Kuhn & Co. sind nichts anderes als opportunistische Polit-Kasperless, die in der wachsenden Zahl der Muselmanen dankbares Stimmvieh erkennen.

    Wenn alle etablierten Parteien bis zu den Christsozialen zum Dialog mit dem Islam aufrufen, evidente Probleme relativieren, verschleiern oder sogar verleugnen, ist doch eines offensichtlich:

    Nicht mehr zum verfassungsmäß beeideten Wohle des ganzen Volkes geht es unseren Volks-Vertretern, sondern mit emotionslosen Kalkül ausschließlich um den schieren Machterhalt um jeden Preis – und sonst nix.

    Die eigenen Kinder gehen ja in hochfeine Privatschulen, wo sich Migrantenhintergründe rudimentär auf elitäre Diplomatenkasten oder Unternehmerfamilien reduzieren und als Multi-Kulti-Beispiel celebrieren lassen, in Köln-Kalk, Berlin-Neuköln oder München-Hasenbergl wohnen sie ohnehin nicht.

    Sie fahren keine U-Bahn, gehen in Restaurants, wo Ali und Murrat ohnehin nicht hingeht, das ‚gemeine Volk‘ geht ihnen sonstwo vorbei.

    Der Brief ist excellent geschrieben, ich wage jedoch zu bezweifeln, dass die grünen Weltverschlechterer Einsicht zeigen. Vielleicht erzeugt es bei Fritzchen im innersten Winkel seiner Seele das Gefühl, ertappt worden zu sein. Dann hat er sich schon gelohnt.

    #9 HUNDEPOPEL

    Ich mag Deine Kommentare. 😉

  78. „nicht besser zu beurteilen als die übelsten Nazi-Schergen.“

    Ich bin ja weitgehend der gleichen Ansicht wie der Brief von Micha, würde aber niemals auf die Idee kommen, z.B. Fritz Kuhn in die Nazi-Ecke zu stellen: Micha, du weißt offenbar nicht, zu was die „schlimmsten Nazi-Schergen“ taten und diese imstande waren.

    Gegen-Beleidigungen sind nur reaktionär und helfen nicht weiter. Warum sollte man sich durch Unsachlichkeit selbst ins Aus begeben, dann fühlen sich noch die Leute wie Kuhn und Co. nur bestätigt.

    Natürlich ist das „Potential des Bösen“ in jedem Menschen angelegt, dennoch – finde ich – darf man nicht mit gleichem Mittel zurückschlagen wie Fritz Kuhn, der zu unrecht PI verunglimpft.

    Heißt es nicht auch „Liebt eure Feinde, tut Gutes denen, die euch hassen“..?

    Bei aller notwendigen Islamkritik gab es auch Tendenzen bei PI, die die Grenzen überschritten und im Blog hier selbst massiv umstritten sind und diskutiert wurden.

    Aber auch das scheint Herrn Kuhn entgangen zu sein. Es ist schade, daß man von einem Bundestagsabgeordneten in dieser Weise beleidigt wird…

  79. Die Grüne Taz-Göre die noch in einer Pubertätskriese steckt
    äussert sich ,

    Im Internet fanden diese Damen und Herren schnell dank Google
    alles über mich heraus und auch dieses Blog wurde auf deren Seite
    im Post und in den Kommentaren hinreichend ausgeschlachtet.
    Da verstieß man netterweise so gegen alles, von Urheberrecht
    angefangen bis zum Recht auf informationelle Selbstbestimmung.
    Es gab Beleidigungen, Androhungen von Gewalt mit Veröffentlichung
    meiner Wohnadresse, etc pp. Das führte dazu, dass
    ich Freitagnachmittag dieses Blog offline nehmen
    musste und meine Profile auf zahlreichen Communities
    zwar nicht löschte, aber doch so privat hielt, wie es mir möglich war.

    Uch, schluck jetzt brauche ich auch ein Taschentuch
    Ja Nadine, für jede Ursache gibt es auch einen Grund, wenn man solche Verläudungen
    in die Welt setzt, und dies noch unter dem Prädigkat „Qualitätspresse“ zu verbreiten.
    Eine Zeitung ist nur so „Glaubwürdig “ , wie seine „Redakteure-Innen

  80. #82 Hausener Bub
    Angesichts der entlarvenden Antwort bin ich mir sicher, dass der Muslimversteher die Fragen nicht mal lesen wird. Außerdem würde es mich wundern, wenn AW meine Fragen überhaupt veröffentlicht.

    #89 mr
    Ja, ja, das hab‘ ich mir auch schon gedacht! Erschwerend kommt hinzu, dass ich auch noch deutscher Staatsbürger bin und seit mehr als 20 Jahren nur noch wenig Kontakt zu meinem ehem. „Kulturkreis“ pflege. Da bin ich wahrscheinlich nicht nur Rassist, sondern in den Augen mancher Mitbürger auch gleich noch Nazi und „Hur(r)ensohn„. Das nenn‘ ich gelungene Integration! 🙂

  81. Wenn man die Berichte von Künast und Kuhn liest,sollte man meinen die leben auf dem Mond!!Die Unterwanderug der Moslems im Westen und in Deutschland, ist weiter fortgeschritten,als sich diese Beiden auch nur vorstellen können. Schade das selbst Herr Schäuble das auch nicht kapiert. Moslems sind mit ganz wenigen Ausnahmen in einer Demokratie nicht zu integrieren. Diese Politiker werden es erst dann merken , wenn es zu spät ist , wie einst in Weimar die Nazis!!!Schließe mich den Vorkritikern an.
    Gruß unorb

  82. Danke, wir müssen Beharrlichkeit zeigen im Widerstand gegen plakative Wadenbeisser aus dem linksalternativen bzw. linksterroistischen Mileu.

    Herr Kuhn hat nun einmal etwas gegen das Internet, weil hier einfach Meinungen und Informationen verbreiten werden können, die sich dem linksalternativen Meinungsdiktat vollkommen entziehen. Oder andersherum: Stell Dir vor linksalternative Lehrer wollen Dir wieder mal die Welt erklären und keiner geht hin.

    http://www.sueddeutsche.de/computer/artikel/233/175704/

  83. Ich finde die Antwort an diesen Abgeordneten nicht sehr nett. Grob unhöflich, um genau zu sein.

    Oder ist es etwa deutsche Höflichkeit, die euch vorschreibt Briefe an Kritiker mit „Lieber Fritz Kuhn“ zu beginnen, um sie dann mit „…im zweiten wären Sie nicht besser zu beurteilen als die übelsten Nazi-Schergen“ abzuschließen?

    Degradiert ihr diesen Mann (von dem ich noch nie etwas gehört habe) wegen seiner persönlichen Meinung auf die gleiche Stufe mit „den übelsten Nazi-Schergen“ wie Adolf Hitler?

    Falls „ja“, dann hätte ein „Fick dich ins Knie!“ wohl auch gereicht. Hat mehr Stil. Glaubt mir.

    Falls „nein“, dann hätte ich mir eine andere Antwort gewünscht. Schließlich fühle ich mich als Leser und Kommentator auf dieser Website von seiner Kritik genauso angesprochen wie ihr, aber gleichzeitig auch beschämt von der Art und Weise wie auf seine Kritik reagiert wird.

    Fritz Kuhn: „Behauptet wird, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Islamisierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle Moslems geschürt.“

    Fakt. Erst gestern habt ihr ein furchtbar brutales Video der Band „Justice“ präsentiert, das in mir den Drang zu Töten geweckt hat. Das habe ich euch ehrlich gesagt.

    Andere sprechen zwar nicht so unverblümt wie ich: „Feines Video…bleibt zu hoffen, daß es sehr, sehr weite Verbreitung findet. Filmchen dieser Art bauen einen Druck auf, den 10000 logisch nachvollziehbare Argumente in diesem gutmenschverseuchten Europa nicht bringen.“, aber im Grunde empfinden sie den selben Drang zu Töten wie ich. Mit dem kleinen Unterschied, dass ich mich gegen diesen Drang wehre und nie in solche eine Situation geraten will. Andere offensichtlich schon. Doch die Bilder von den bösen Moslems sind bereits in allen Gehirnen eingebrannt.

    Anderes Beispiel: Der Zwischenfall in Berlin, so eine ganze Meute von Türken ein deutsches Pärchen in einen Supermarkt getrieben hatte und ihnen die Kehlen aufschlitzen wollte. Ihr habt davon berichtet, ich habe den Wahrheitsgehalt dieser Geschichte geprüft und anschließend meiner Schwester weitererzählt, die leider sehr nah an der linken Kante zum Abgrund steht… und wisst ihr was passiert ist? Zuerst hat sie die Typen verteidigt („aufgestaute Wut“ usw.), bis ihr die Argumente ausgegangen sind und sie schließlich befahl, ich solle aufhören mit ihr über dieses Thema zu reden. Warum, fragte ich? WEIL ES HASS IN MIR WECKT, lautete ihre beschämte Antwort.

    Je mehr wir wissen, desto mehr hassen wir, was uns fremd und zuwider ist. Das ist ein natürlicher Prozess. Schämt ihr euch etwa deswegen? Anscheinend schon. Dann berichtet einfach nichts mehr über den Islam, denn Islam schürt automatisch den Hass eines jeden stolzen Europäers auf seine Anhänger. Die weniger stolzen oder schwachen Europäer konvertieren oder paktieren lieber mit den neuen Herren. Die anderen fürchten und hassen sie zugleich.

    Der Freund meiner Schwester ist noch linker als sie und meint deshalb sogar, dass alle die heutzutage Moslems kritisieren nicht besser wären, als die, die im Mittelalter Juden vorwarfen das Blut kleiner Kinder zu trinken. Hat mich auch wütend gemacht, diese Aussage. Ihn zu beschimpfen hätte ihn allerdings nicht von meiner Meinung überzeugt. Und bei euch wird es auch nicht klappen.

    Fritz Kuhn: „Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln.“

    Fakt. Ihr habt euch bewusst entschieden nur die negativen Seiten des Islams aufzuzeigen, so dass ihr die positiven inzwischen völlig ignoriert, ausblendet und sogar verleugnet. Und dabei gibt es sie. Es sind zwar wenige, aber es gibt sie. Zusammengehörigkeitsgefühl ist nur ein Beispiel dafür. Verbrüderung, auch wenn dies bedeutet, dass zwei Türken gegen einen Deutschen losgehen. Warum schreiten dann nicht 10 andere Deutsche ein, die den einen Deutschen vor den Angreifern beschützen (und den Türken eine Lektion erteilen)? Warum lernt ihr nichts von euren Feinden? Und vor allem: Warum wundert ihr euch, dass man euch auf diese Weise kritisiert? Ist nur eure Wahrheit eine bittere Medizin? Und die von Fritz Kuhn etwa nicht?

    Also… denkt über meine wohlwollenden Worte nach und blickt in eure Herzen. Es ist dort schon ziemlich dunkel geworden, nicht wahr?

  84. Die Verlogene Doppelmoral der Politisch-Korrekten ist nicht zukunftsträchtig und wird bald sein Ende finden.

    Dialoge werden zu Analoge (in Internetforen, in Streitgesprächen, in Diskussionsrunden des großen deutschen Talkfernsehens), es wird geleugnet, relativiert (wo es nichts zu relativieren gibt), um brisante Themen drum herum sich gebogen, bis sich die Balken schon von alleine biegen!

    Solch ein wackliges Lügengerüst, hält der Wahrheit nicht auf ewig stand und kann nur zusammenbrechen (2001 Twintowers, U-Bahn-Busanschläge, doch erhöhte Kriminalität unter muslimischen Migranten, Scientology ist eine Sekte…usw.). Irgendwann wird auch der Islam als das erkannt werden, was er ist!

  85. #100 Hausener Bub
    Tja, der Vorteil einer demokratischen und toleranten Gesellschaft ist, dass man (fast) alles sagen und schreiben darf und der Nachteil einer demokratischen und toleranten Gesellschaft ist, dass man (fast) alles sagen und schreiben darf.

    Herr Schiffauer ist ein anschauliches Beispiel dafür, dass der Volkssport „Geizen“ auch schon beim Denken seine Anhänger gefunden hat.

    Ärger als das Höllenfeuer ist der Umgang mit Dummen.

    Schahidi, (auch Shahidi) aus einem türkischen Schulbuch

  86. #8 Philipp (26. Mai 2008 12:38)

    > Giftgrüne Kreativität

    Die scheint sich in das Programmieren eines ignore-bots mit Textbausteinen zu erschöpfen. Tolles Demokratieverständnis.

  87. #111 smartshooter

    Die andere Fraktion ist der dumme christliche Mob, der unreflektiert gegen den Islam geifert, nicht etwa weil das Abendland in Gefahr wäre, sondern der eigene Glaube. Diesen Leuten kann man nicht deutlich genug sagen: Lebt euren Hass woanders aus!

    … ich stimme dir mit den „Agents Provocateurs“ ja zu, aber die vielen – die allermeisten – Christen, die hier schreiben, sind gerade die, die eben KEINE Beleidigungen dieser Art rausgeben. Deine Kritik an Christen ebenso unsachlich und verallgemeinernd wie die von Fritz Kuhn an PI.

    Ich selbst bin auch Christ und habe nicht „Angst um den eigenen Glauben“ haben, sondern Sorge um den Zustand der Gesellschaft und der fortschreitenden Islamisierung.

    Nimm die Inhalte der Bibel (neues Testament) zunächst zur Kenntnis, bevor du die Christen in eine falsche Ecke stellst.

    Es scheint mal wieder so zu sein, daß man mit den Christen einen Sündenbock gefunden hat, das tun ja auch die Grünen oft so. Bitte halte mal Freund und Feind auseinander. Christen und auch Christus sind nicht deine Feinde.

  88. #108 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE –

    Also Dein Geschreibe ist blanker Zynismus.

    Pressefreihet und freie Meinungsäußerung einschränken zu wollen, indem PI mehrfach als rassistisch angeprangert und mit Gesetzeshilfe zu unterbinden versucht wurde, ist in der Tat nur mit der Zeit des Nationalsozialismus zu vergleichen. Oder wüßtese Du eine Phase der BRD, wo Solches jemals versucht wurde??

    Die positiven Seiten des Islam, weil sie sich zu zweit gegen einen Deutschen verbrüdern??

    Klar, Hitler hat ja auch nicht nur schlechtes vollbracht, Autobahnen gebaut, die Familien gefördert, Arbeitsplätze geschaffen…

    Wahrheit – objektiv – ist immer eine bittere Medizin. Drum hat Kuhn’chens Fritzi sein Problem damit und versucht mit verleumderischen Mitteln Kritik an seinem rotz-grünen-linken-multikulti-Rütli-Borat-Hartz IV-Ali & Murat-Stimmvieh zu unterdrücken!

    Das ist die Wahrheit, nix anderes.

  89. #38 wolaufensie

    Kannste ma´ sehen, da habe ich die Truppe wenigstenes verlassen bevor das Schiff zu sinken begann.

    Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass habe ich die bis 2002 noch gewählt habe. Solche Typen wandern aber vermutlich ohnehin auf dauer in Richtung Linke ab, selbst wenn sich die Grünen im Spektrum der Etablierten behaupten können.

    Hoffentlich bleibt mir soviel Betriebsblindheit bei meiner Wahl einer Partei gegen die sozialistisch muslimische Monokultur erspart.

  90. @Hiob unter Satans Anklage
    Sicher ist vieles in Deinem Statement nachvollziehbar und diskutierbar. Nur was erwartest Du von einem Blog, der gerade die Themen aufgreift, die von anderen ignoriert, verschwiegen, verdreht oder weichgespült werden?

    Dieser Blog ist ein kleines Korrektiv gegen die Meinungsmacht der Moslemversteher; erst wenn aus diesem Korektiv ein Welle wird, kann man auf gleicher Augenhöhe diskutieren. Erst wenn es Fortschritte bei der Rückgewinnung demokratischer Freiheiten und öffentlicher Sicherheit gegen den moslemischen Mob gibt, kann man sich wieder den Luxus leisten zu differenzieren. Gerade dieses Differenzieren hat ja dazu geführt, dass den Moslems in diesem Land schon fast jede Gruppendynamik abgesprochen worden ist – wider besseren Wissens.

    Du schreibst von Deiner Schwester und ihrem noch linkeren Freund…So etwas hat wohl jeder im Freundes- und Bekanntenkreis. Es tut gut, sich hier mit Gleichgesinnten auszutauschen und auch einmal zu artikulieren, dass es politische Meinungen abseits des feigen und weichgespülten Breis aus CDU/CSU, SPD und anderen Splitterparteien gibt. Es ist doch geradezu widersinnig, dass Parteien, die für Schwule, Lesben und den Feminismus gekämpft haben, dies jetzt auf dem Altar falsch verstandener Fremdenfreundlichkeit opfern.

  91. Was haben Grüne und Nazis gemeinsam?

    Nr. 1
    Beide sind Problemparasiten. Sie nutzen Probleme aus – Umwelt, Versaille, Inflation, Pubertät und so fort – um sich wichtig zu machen und um an die Töpfe staatlicher Premium-Alimentierung zu gelangen. (Das Personal der n. Sozialisten und der Grünen setzt sich weitgehend aus Zivilversagern zusammen.) Welche Probleme sie ausnutzen, das ist ihnen weitgehend egal. So führte Adolf Hitler seinen Wahlkampf im August 1932 unter derm Hauptthema Friedensbewegung. Volkan leistete im Iran proktokologischen Sonderservice. Um das eigentliche Thema geht es ihnen nie.

    Nr. 2
    Die nationalen Sozialisten und die Grünen sind Sprücheklopfer. Sie erzählen und reden, was immer sie wollen, wenn es nur dazu dient, Recht zubahalten und Aufmerksamkeit zu kriegen. Die Wirklichkeit muss dabei nur geschickt tot-geredet werden. Sie ist ihnen niemals Maßstab des Denkens oder Redens. Ihre Hauptkompetenz besteht darin, gekonnt zu schwadronieren. Wortkünstler könnte man sie nennen. Man kann das sehr eindrücklich nachvollziehen, wenn man sich ihre Sprüche nach Abklingen der jeweiligen Zeitgeistwelle anhört. APO- und SDS-Reden oder Hitlerauftritte wirken gleichermaßen skurril, wenn man sie mit dem Blick der Gegenwart anschaut.

    Nr. 3
    Die Folgen ihres Handels sind beiden gleichgültig. Opfer nehmen sie in Kauf. Die Sozialisten richteten einen Massenmord an, der seinesgleichen in der Weltgeschichte sucht. In diesem Sinne muss den Grünen natürlich relative Harmlosigkeit zugebilligt werden. Ihre Opfer nehmen sich dagegen winzig aus. Opfer sind es gleichwohl dennoch: Breche nun die Stromversorgung zusammen, entstehen nun Arbeitslose über Arbeitslose, gehe die Familie vor die Hunde, werden nun Milliarden Euros in lächerlichen Politprojekten in den Wind geschossen, oder werden Mohammedanerinnen als Eigentum von Männern verhökert.

  92. #108 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE –

    Zwar nicht überall, aber grossteils Ihrer Meinung, sehr ehrlich und objektiv geschrieben.

    Passend dazu Beitrag #55 RDNZL:

    Gutes Statement. Allerdings ist es sinnlos, mit Grünen diskutieren zu wollen. Die sind genauso ideologisch verblendet wie Nazis. Verschenkte Lebenszeit, an dieses Pack zu schreiben.

    Fällt Ihnen was auf?

  93. @#108 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE
    Und was ist jetzt die „Moral “ von der Geschicht?
    Sich freiwillig unter das Schaffot legen, und sagen das wars wohl?
    So Unsinn in ein par Zeilen verpackt habe ich selten gelesen.
    Wer 40 Jahre Einwanderung „Bildlich“ mitverfolgt hat,der weiß genau, daß sich diese Kultur sich nicht Integrieren lässt.
    Wenn jemand sich das eigene Grab schaufeln möchte, soll er dies tun.
    Aber er soll sich auch bitte Alleine in diesen Sarg legen
    Es gibt sicher , und dies „Gott sei Dank “ auch gut integrierte Muslime, die werden auch nicht pauschal mit den „Nichtintegrationsfähigen “ in einen Topf geworfen ( bei mir ist es so), und diese haben
    auch kaum Zeit sich im Internet zu Äusern, weil sie ja einer Arbeit nachgehen:-)
    Und diese guten Beispiele von Gutintegrierten, werden noch von der eigenen Gesellschaft wie Aussätzige oder Abtrünnige behandelt, ganz klar nochmal, die muslimische Mehrheitsgesellschaft, ist schlichtweg Ideologisch im Mittelalter stehen geblieben, wir schreiben 2008, und nicht 1529

  94. #102 Obama im Laden (26. Mai 2008 14:59)

    Nichts für ungut, aber gerade aus diesen Kreisen werden wir inflationär als Nazis bezeichnet,da werden bewußt Karrieren zerstört, da ist nichts mehr mit differenzieren, da wird drauf gehauen, weil es ja hier um den politischen Gegner geht, der gehört totgeschlagen, da sind die kein bißchen zimperlich.

    Wir sollen jetzt vorsichtig sein? Nein, warum? zumal die Art und Weise zu denken, gerade bei den GrünInnen sehr totalitär ist und schon mein alter Herr hat die immer als Ökofaschisten bezeichnet hat.

  95. #111 smartshooter

    Da stimme ich zu. Tatsächlich gab es auch bei PI in den letzten Wochen „Qualitätsmängel“, trotzdem ist PI weiterhin unverzichtbar. Dieser Blog ist konservativ und kapitalistisch, dazu sehr erfolgreich. Das ales passt Denunzianten, Altlinken und Ewig-Gestrigen nicht.

    Wenn man Dietmar Näher`s Blog ein wenig verfolgt, erkennt man schnell, das ihm hauptsächlich einige Kommentatoren ärgern. Natürlich sind Worte wie „Kamelficker“ etc. selten dämlich, allerdings habe ich auch das Gefühl, das hinter diesen Nicks (zum Teil) extreme Linke stehen, die diesen Blog gezielt diskreditieren. Für Näher und Konsorten sind diese Ausdrücke gold wert, täglich bekommt der Leser die „Highlights“ auf PK frisch serviert. Manchmal habe ich das Gefühl, auf PK sind die beanstandeten Kommentare früher, als auf PI….

    PI macht alles richtig, solange Leute wie Kuhn, Näher, Roth und das übrige Gruselkabinett der deutschen Altlinken weiterhin PI als „No-go-area“ titulieren.

  96. Übrigens man braucht sich nur die Zahlen anschauen, wieviel Muslimas es tatsächlich schaffen „berufliche Karriere “ zu machen, das sind nicht mal 5%, so viel das dazu, wie sich eine Muslima sich selbst verwirklichen kann.

  97. Fritz Kuhn: „Der Blog versucht nichts anderes, als den Islam und die Muslime im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln.“.“

    Der Islam an sich ist bereits vom Teufel, und muß daher nicht erst „verteufelt“ werden…

    Natürlich gibt es auch „gute Eigenschaften“ im Islam, das gab es ja bei Hitler und im Sozialismus à la Marx vordergründig auch.

    #108 – HIOB: Ihr habt euch bewusst entschieden nur die negativen Seiten des Islams aufzuzeigen, so dass ihr die positiven inzwischen völlig ignoriert, ausblendet und sogar verleugnet. Und dabei gibt es sie.

    Entscheidend ist doch am Ende, WEM ich gedient habe, welchen höheren Zielen.

    Diene ich mit Gutes-Tun Gott und den Menschen, ist das gut. Diene ich aber mit Gutestun dem Islam, um diese Religion zu stärken, obwohl doch der Islam am Ende nur in die Irre führt und schlechte Früchte hervorbringt, dann ist das schlecht!

    Ich finde es wichtig auch im Islam zu differenzieren, aber so weit ich weiß, sind kommen auch auf PI auch viele Muslime zu Wort, die das Herz auf dem rechten Fleck haben und die bösen Seiten des Islam benennen und sich davon abgrenzen. Genau diese Leute sind doch GOLD wert, denn dieses Verhalten ist notwendig, und die werden auch bei PI gehört.

    Es sind zwar wenige, aber es gibt sie. Zusammengehörigkeitsgefühl ist nur ein Beispiel dafür..

    Zusammengehörigkeit ist noch KEIN Wert an sich !!! Man kann Gemeinschaft von Bösen und Lügen wie Gemeinschaft mit Gutem und Ehrbarem haben.

    Verbrüderung, auch wenn dies bedeutet, dass zwei Türken gegen einen Deutschen losgehen.

    Wie gesagt: du hast eine falsche Konsequenz in deinem Denken gezogen. Verbrüderung hatte man bei Hitler auch – ziemlich perfekt!

    Warum schreiten dann nicht 10 andere Deutsche ein, die den einen Deutschen vor den Angreifern beschützen (und den Türken eine Lektion erteilen)? Warum lernt ihr nichts von euren Feinden?

    Das ist eine zurecht erhobene Kritik! Der Islam kann uns westlichen Menschen tatsächlich IM MITTEL, in der Anwendung viel beibringen, aber bitte FÜR UNSERE WERTE – und nicht die des Islam!

    Und vor allem: Warum wundert ihr euch, dass man euch auf diese Weise kritisiert?

    Zumindest für die Nichtrassisten und Wahrheitsfanatiker bei PI gilt: „Glückselig seid ihr, wenn sie euch beschimpfen und verfolgen und jedes böse Wort lügend gegen euch reden werden um meinetwillen (um der Wahrheit willen)… denn dasselbe taten ihre Väter den Propheten“

    Also… denkt über meine wohlwollenden Worte nach und blickt in eure Herzen. Es ist dort schon ziemlich dunkel geworden, nicht wahr?

    Ja, wir müssen immer wieder LICHT in die Herzen lassen. Wir brauchen dafür Gnade von Gott (nicht von Allah, der hat keine!)..

    und wir müssen auch LOSLASSEN, wie heißt es denn außerdem: „er läßt es regnen über gute und schlechte Menschen, er läßt die Sonne scheinen über gute und schlechte.“

    Die Liebe Gottes in JESUS gilt auch den Muslimen – aber solange die „Christen“ nicht mal den Schatz entdecken, denen ihnen Gebet und die eigenen biblische Werte bieten, wie sollen denn die Muslime dann umkehren und sich verändern?

  98. #108 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE –

    Also… denkt über meine wohlwollenden Worte nach und blickt in eure Herzen. Es ist dort schon ziemlich dunkel geworden, nicht wahr?

    Ja. Stockfinster. Ich würde es Adaptation nennen. Eine Anpassung an kommende Zeiten.

  99. Der Herr Kuhn.

    Ich selber habe einem Ortsverband de Grünen vorgestanden und erleben müssen, wie sich früh unter Fischer die Schere auftat zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

    Spätestens mit der Öffnung der Bundeswehr für Einsätze außerhalb des Gebietes der Nato, das war damals die Bombardierung Belgrads, mußte Schluß sein mit der Illusion, mit Grün einer guten Sache die Hand zu reichen.

    Von allen derzeit im Bundestag vertretenen Parteien waren und sind die Grünen diejenigen, die am gekonntesten mit Illusionen der Menschen zu spielen, und zu hantieren verstehen.

    Im Gegenzug haben haben sie es bis zur Besetzung des Vizekanzleramtes geschafft.

    Das war es auch schon.

    Ichweißichweiß, der Ausstieg aus der Atomindustrie. Warten wir es ab.

    Dafür haben sie die damalige APO auf den leim gelockt, mit den vermeintlichen Möglichkeiten des deutschen Parlamentarismus geködert. Die Bürgerbewegungen korrumpiert mit der Verlockung, ihren Anliegen im Parlament bequemeres Gehör zu verschaffen. So, nur so könne etwas verändert werden, versprachen uns Joschka und seine Freunde. Seitdem haben sie ihre Außendarstellung so weit optimiert, daß man sich heute das Parlament ohne Grüne kaum noch vorstellen kann. Was etwas völlig anderes ist als die Überzeugung, sie würden etwas bewegen. Sie gehören halt dazu zu diesem politischen Betrieb, über deren vorgegaukeltes Staatsmanagement man nur noch den Kopf schütteln kann.

    Die Gründen sind die Meister der Illusionsvermittlung, sie wären geeignet, Veränderungen in Gang zu setzen. Unter allen Wählern sind die Wähler der Grünen womöglich von dieser Irrmeinung am überzeugtesten.

    Seit Jahren rutscht diese Republik immer tiefer in die Scheiße. Nichts wird wirklich gelöst. Lösungsanscheine werden öffentlichkeitswirksam gehandled.

    Niemand glaubt mehr wirklich, daß sich noch irgendwas bewegen ließe, die damals vertane Chance einer wenigstens außerparlamentarischen Opposition, das ist das historische Verdienst der Existenz der Grünen – wird nun ebenfalls nicht mehr versucht.

    Das Land ist tot. Es macht keiner mehr mit. Die Leute bleiben nur noch zu Hause.

    Fazit: Sowohl die Vertretung durch das Parlament, als auch der Versuch, von außen auf das Parlament einzuwirken: verbrannt. Danke, Grüne.

    Kein Wunder, daß sich niemand unserer Dressurelite oder der dazugehörigen Qualitätspresse mit der Tatsache auseinandersetzten möchte, daß nur noch ein Gauweiler mit seinem Anwalt Schatzschneider der Kanzlerin wenigstens die Stirn boten, gegen unsere Entmündigung durch die EU-Verfassung zu klagen. Ich will hier nicht darlegen, daß sie etwas erreicht hatten, und was sie erreicht hatten.

    Daß dies kaum jemand in dieser Republik weiß, sagt bereits alles.

    Die übrigens auch diesmal wieder Klage eingereicht haben, gegen die von unserer Dressurelite abgesegnete Neufassung der Entmachtung der Bürger.

    Wenn das schon alles wäre, was man diesem vollmundigen Kuhn entgegenhalten könnte.

    Die kulturelle Szene in Deutschland ist tot.

    Die Gruppe der zur eigenen Meinung fähigen Intellektuellen besteht noch aus etwa 3 Leuten. Die man übrigens getrost zum erweiterten Umfeld von PI zählen könnte. Kuhn scheint offenbar vor 1990 nicht gelebt zu haben, keine Vergleichsmöglichkeit zu besitzen..

    Fischers Fritze soll die Klappe halten. Er ist mapgeblich mitverantwortlich für den Zustand dieser Republik.

    Wir hätten allen Grund, ihm wirklich böse zu sein.

    E. Ekat

  100. Generell sollte man grobe Beleidigungen vermeiden (Kamelficker usw.)
    Kritik wirkt einfach kompetenter wenn sie
    nicht in Beschimpfungsorgien ausartet.

    Aber man kann und sollte natürlich an die Grenzen gehen – warum auch Rücksicht nehmen –
    und auf wen?

    Glaubt hier jemand ernsthaft man bekommt jemals Applaus
    von den Grünen oder irgendwelchen Linken
    Mullahfreunden?

    Leute, da wird mit harten Bandagen gekämpft –
    als islamkritischer Bürger muß man eine dicke Haut haben und sich als „Obernazi“
    und „Rassist“ beschimpfen lassen.
    Aber wie heißt es so schön:
    „Wer die Hitze nicht verträgt soll nicht in die Küche gehen.“

    Die Linken/Grünen haben ihre Position nur weil
    ihnen die Bürger lange nicht widersprochen haben.
    Die Musels haben nur einen Einfluß weil ihnen
    rückgradlose Politiker diesen zugestehen.

    Deshalb ist es sogar sehr wichtig Kontra zu geben – und zwar wo und wann immer es geht!
    Politiker reagieren vielfach nur auf Druck
    (Abwahldrohung) oder auf Bestechung (Posten, Abfindungen usw.)

    Deswegen muß genügend Druck aufgebaut werden –
    Also keine falsche Zurückhaltung!!!!

  101. Man muss sich den semanischen Müll, den Kuhn hier widerkäut – für eigene Antworten ist er wohl zu dusselig – einmal auf der Zunge zergehen lassen:

    Einerseits ist in „seiner“ Antwort klar zu lesen, dass PI „nur aus Hass und Rassismus besteht“. Das ist immerhin eine sehr deutliche Aussage, die förmlich nach belegen schreit.

    Man bedenke: Wer TATSÄCHLICH Hass und Rassismus verbreitet, der macht sich strafbar!

    Und nun muss unser GRÜNES intellektuelles Schwergewicht doch plötzlich merklich zurückrudern! Zitat: „Allerdings lässt das Grundgesetz auch zugespitzte und scharfe Kritik an den Religionen – hier dem Islam – zu.“

    ALLERDINGS…

    Tja, liebe GRÜNE: Dumm gelaufen. Der für mich entscheidende Punkt ist die Blödheit und Denkfaulheit, die solche hochbezahlten Polit-Hirne immer wieder offenbaren.

    „Scharfe“ und „zugespitzte“ Kritik, die die Grünen natürlich möglichst unterbunden sehen wollen, ist halt nicht wirklich Rassismus oder Hass. Und damit hat unser Herr Politiker ganz stumpf gezeigt, mit welchen Verleumdungsmethoden er bzw. seine Partei so arbeitet.

    Einem Blog wie PI gegenüber kann der gute Mann seinen Vorwurf, nur aus „Hass und Rassismus“ zu bestehen nicht aufrecht erhalten (Unterlassungsklage???) zugleich aber dürfte er Problem damit haben, die TATSACHE zu entkräften, dass der Islam eine faschistische Ideologie voller Hass und Rassismus ist. Und DAS läßt sich anhand des Koran sofort belegen.

    Ich bin immer wieder erstaunt darüber, mit welcher Geistlosigkeit Politiker – egal ob Grüne, SPD oder CDU oder was auch immer – uns regieren.

    Ich frage mich immer wieder: Für wie blöd halten die uns eigentlich?

  102. @#108 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE – (26. Mai 2008 15:03)
    Fakt. Erst gestern habt ihr ein furchtbar brutales Video der Band „Justice“ präsentiert, das in mir den Drang zu Töten geweckt hat. Das habe ich euch ehrlich gesagt.

    falls sie sich nicht beherrschen können oder psychotisch, manisch sind, sollten sie entmündigen lassen und unter sachverwalt stellen lassen…

  103. Das ist immer so, der Typ hat keine Ahnung, viele hier übrigens auch nicht…

    Es gibt neben den ganzen Verallgemeinerungsmist von beiden Seiten auch was verbindendes.

    Es gibt Konfessionen, auch im Islam, die bekanntesten wohl Sunniten und Schiiten. Die Unterscheidung ist Ali und Al Bakr, aber das soll egal sein, da es nichts zum Thema beiträgt.

    Ich befragte auf einer Diskussion im Fach Religionswissenschaften an der Uni mal einen Grünen ob er den Islam an sich nicht als Gefahr sehe, oder ob er bestimmte salafistische Kräfte als Gefahr sieht.

    Seine dämliche und nichtssagende Antwort, der Islam an sich ist nicht das Problem… Extremisten gibt es überall… und so weiter, man kennt diese Argumentation bereits, sie steht irgendwo und wird in die Köpfe der Doofis gehämmert, als ob das irgendwas erklärt.

    Auch hier allerdings gibt es Probleme mit der Darstellung, auch hier wird der Islam gesagt.

    Ich will das nicht weiter ausführen, aber möchte doch mal eine (oder mehrere) Frage stellen an den Grünen da:

    1. Sieht er den Salifismus als Problem.
    2. Er soll die Schaaria in Bezug auf die 5 Säulen erklären, er soll überhaupt mal die 5 Säulen erklären.
    3. Er soll Umna erklären

    Er wird dies alles nicht können, aber das Maul aufreissen.

    Dann einige hier sollen mir bitte mal Aleviten erklären, nicht Alewiten, aufpassen.

    Vorallem die Position der Schaaria im Alevitentum.

    Wie ihr seht ist nicht alles schwarz weiss, aber diese ganze Islamverteidigerei ist lächerlich, von Leuten die nicht mal ihre eigene Religion kennen, wie dieser ich denke mal atheisten Grüne, sehe ich auch kein Problem drin, aber solche Leute können Religionen generell nicht beurteilen, da sie sich nicht auskennen.

    Hier wird auch verallgemeinert, aber hier die Nazikeule auszupacken ist lächerlich oder aber gewollt.

    Ich sehe bis auf bei den Aleviten keinen moderaten Islam, ich lehne Sunniten und Shiiten und alle Unterformen ab, als Salafisten, d.h. Extreme. Das sind 98% aller Muslime, aber das ist halt so, die meisten leben es nicht aus, aber glauben tun sie dran, im Notfall würden sie es ausleben.

    Der Grüne versteht das nicht, gerade in Bezug auf Rechtssysteme im Islam hat dieser keine Ahnung.

    Vielleicht weiss er auch nicht, das der eigentliche Führer des Iran der 12. Nachfolger Mohammeds ist, der sich nach Glauben der meisten Moslems versteckt hält.

    Das ist übrigens auch toll, ein Mensch der nicht stirbt ;), aber diese Ungereimtheit hat mir noch nie ein Moslem beantworten können, naja hoffe euch mal auf Ideen gebracht zu haben 😉

    Hab das noch nie hier gelesen, ist ein Superargument, wenn mal wieder die Kreuzigung geleugnet wird, die Bibel als gefälscht angesehen wird und wir Ungläubige sind.

    Die total göttliche Eingebung des Koran ist auch schwachsinn, er wurde vom 3. Kalifen Othman revidiert und alle anderen Auslegungen zerstört, also Wort Gottes durch Othman, einen Mensch 😉

    Die Umna, die der Grüne erklären soll, bedeutet nichts als Koran und Ahadit, die Geschichten Mohammeds zusammenfasst, den ohne diese ist das alles gar nichts. Diese wurden aber erst 300 Jahre später aufgeschrieben und ausserdem auch nur 7%… aber alles nur und von Gott.

    Wie ich bereits sagte, die einzigen die Schaaria glaubhaft ablehnen sind Aleviten, die auch viele christliche Werte haben, aber diese gelten unter den o.a. als Kafir, d.h. Ungläubige und sind eigentlich noch schlimmer als wir, denn sie bezeichnen sich als Moslems.

    Alles Sachen die kaum ein PI Leser weiss, aber dieser Grüne Spinner auch nicht, aber der meint das Recht zu pachten und andere Faschisten zu nennen, na dann das nenne ich mal Faschismus…

  104. Wenn bei uns der viel zitierte Bürgerkrieg ausbricht, wird man nicht vergessen haben, auf welcher Seite Kühn und Genossen stehen, bzw. standen…
    Hoffe, die haben für anschliessende Friedenszeiten schon mal ein Häuschen in der Türkei gekauft. Hier werden sie dann nicht mehr geduldet!

  105. Fuer den Abgeordneten Kuhn ist pi so unannehmbar, weil pi sich um Realitaet bemueht. Der Parlamentarier ist aber fuer Sozialitaet zustaendig und da passen die Fakten nicht ins Bild.

    Unter Managern der Industrie ist das durchaus aehnlich. Dort kursiert der Spottspruch „don’t confuse me with facts“.

    Aktuell abgewandelt gilt hier der Spottspruch: „verwirre Kuhn nicht mit Tatsachen.“

  106. #131 Exmosl (26. Mai 2008 16:28)

    „Alles Sachen die kaum ein PI Leser weiss,..“

    Jetzt hast Du uns an Deinem unendlichen Wissen über den Islam…nicht wirklich teilhaben lassen. So ein Jammer. Wir sterben dumm.

    Was PI-Leser alles wissen, kannst Du sicher nicht ermessen. 😉

  107. Die Verwandlung zeigt’s:

    Fritz Kuhn (GRÜNE) zum Thema Inneres und Justiz
    21.05.2008 | Bundestag
    Sehr geehrter Herr Näher,
    vor dem britischen Sender “Stimme Europas” kann aus meiner Sicht nur gewarnt werden, dieser Sender behauptet, proeuropäisch und profreiheitlich zu sein und lehnt doch mit jeder neuen Ausstrahlung genau die demokratischen Werte ab, für die diese Eigenschaften stehen. Der Sender behauptet von sich selbst, angeblich unterdrückte Nachrichten über die Nazifizierung Europas zu verbreiten, in Wahrheit wird Hass gegen alle nationalen Sozialisten geschürt. Der großdeutschen Reichsidee und allen Nationalsozialisten wird unterstellt, nichts als Hass und Intoleranz zu verkörpern; dabei ist es aber dieser Sender, der nur aus Hass und Rassismus besteht und das perverserweise als Kampf gegen Intoleranz ausgibt. Der Sender versucht nichts anderes, als den Nationalsozialismus und das Volk der Deutschen im wahrsten Sinne des Wortes zu verteufeln. …
    Mit freundlichen Grüßen,
    Fritz Kuhn

    Diese Umschreibung zeigt die Zeitgesetze auf, die in der biographischen Identität wirken und so die Geschichte gestalten:
    Die Kinder leben die Vergangenheit der Eltern erneut durch, jedoch mit dem abweichenden Vorzeichen ihrer jugendlichen Protestation. Diese Synthese aus Gegenwart und Vergangenheit muß endlich zur reinen Gegenwart erwachen: nach den Zeitgesetzen tut sie das in großen Etappen von 60 Jahren. Kuhns und seinesgleichen werden also durch die Kinder, sobald sie das Alter der Kuhns erreicht haben, wieder kritisch modifiziert.
    Zu spät für die Rettung der Gegenwart ?
    Der christliche Glaube ist Wissen von der Gesetzmäßigkeit der Zeit. Daß Christus für unsere Sünden gestorben ist, enthält diese Gesetzmäßigkeit: Die Schadhaftigkeit der Gegenwart stammt aus der Vergangenheit. Die Erlösung der Sünden der Vergangenheit geschieht nur durch das Sterben der Chancen, die die Gegenwart haben könnte. Ein stufenweiser Abbau der Vergangenheitssünden (Fehlentscheidungen, Irrtümer, Falschmeinen) ist im religiösen Sinn nur dann der Weg in die Entschuldung, wenn man den religiösen Gesetzen der Zeiterkenntnis treu bleibt. Wer das wirklich täte, würde zum Nicht-Geborenen der Buddhisten. Leben bleibt daher Schuld, auch wenn es den SPD- und Ebert-Stiftungs-Ideologen und allen Linken nicht paßt. Die Schuld der Linken wird ihr Gegeiere nach Reinwaschung von der Vergangenheit sein: vom Regen in die islamische Traufe kommen sie dabei.

  108. @ Exmosl

    Toller Beitrag! Vielen Dank! Sie haben recht, bei vielen Beiträgen hier habe ich auch das Gefühl, dass nur polemisiert wird. Aber es gibt auch gute, fundierte Aussagen. Ich habe auch erstmal den Koran (auf deutsch) gelesen, bevor ich mir eine Meinung gebildet habe. Sicher weiß ich nicht viel über die Details des Islam, aber ich versuche mich ständig kundig zu machen. Abe je mehr ich weiß, desto mehr lehne ich diese „Weltanschauung“ ab.

  109. Sehr schöner Brief, ich hoffe der Herr Kuhn sieht, das ihm nur ein Spiegel vorgehalten wurde und erkennt was er mit seinem Handeln anrichtet.

  110. Was sollen wir denn bitte den GrünInnen zurufen, mit deren Wohlwollen hier Ehrenmorde, Zwangsheiraten und systematische Unterdrückung der Frauen durchgeführt werden? Erschließe ich aus dem Nicht-Protetst gegen solche Verbrechen und der Aussage, dass wir so etwas „aushalten“ müssen und jeder Islamist (solange Migrant) eine Bereicherung ist.
    Die einer Ideologie Beifall reden, in deren Namen gerade die oben genanten Verbrechen geschehen, in deren Namen die Anschläge vom 11. September geschahen,HaSS gegen alles Jüdische verbreitet wird, Kinder hingerichtet und Vergewaltigt werden (Iran?)
    Wenn ich dieses Appeasement bewerte, muss ich immer sehr aufpassen, dass ich nicht in die Fäkalsprache verfalle. Ich bitte Herrn Kuhn lediglich, ein berühmtes Zitat von Turnschuh-Joschka auf sich zu beziehen.

  111. Kuhn zählt zu den Mulitkulturalisten, die nicht einmal mehr das deutsche Wort „Anstand“ kennen.

  112. @ Kurnass

    Entschuldigen Sie, es stimmt, das kann ich nicht erahnen, aber ich lese ja hier mit und kann glaube ich anhand vieler Aussagen hier das doch festmachen, natürlich wollte ich niemanden angreifen.

    Ich möchte nochmals einbringen, das es sicher Türken gibt, die salafistisch sind, aber viel mehr Araber, Afghanen und Afrikaner. Gerade unter diesen Gruppen gibt es kaum moderate, das kann ich aus Erfahrung bestätigen und ich kenne viele Moscheen auch von innen. Die schlimmsten Hetzer sind die Gesellschaft Islam Verstehen e.V., die Pierre Vogel z.B. in Hannover einlaedt und als Rekrutierungszentrum des Islamismus dient. Schaut mal auf diese Scheiss Seite die-wahre-religion.de.

    Dann wiederum kann man Grüne Landtagsabgeordnete sehen, die diesen Verein besuchen, auf dem Tag der offenen Tür der Moscheen. Ich war dabei als so jemand und ein SPD Mann da sich fast bedankten als der Imam meinte er würde dafür sorgen, das keine Jugendgangs rumhingen, wer den Islam annimmt macht sowas nicht. Toll fanden viele Grüne.

    Ich kannte aber meine ehemaligen Brüder da, alle schwarzarbeiten, Arbeitsamt und der tollste Trick ist folgender, man melde seine Kinder hier an, bezieht Kindergeld und Hartz4 und Wohnzuschüsse, aber die Kinder wohnen bei den Grosseltern in Marokko 😉

    Aber der Grüne und der SPD Mann fanden das gesellschaftliche Engagement toll und die Eingleiderung als sehr geglückt.

    Meine damaligen Glaubensbrüder lachen sich noch heute tot über diese Kafir, der eine spendete noch einen Schein für die Jugendräume.

    Ich kenne die Grünen und Gutmenschen und ihren Umgang mit dem Islam, es ist lächerlich.

    Ich kenne mich da bestens aus, so hält man nichts auf, so macht man sich zum Mittelsmann.

    Ein paar Wochen später wurde übrigens gegen den deutschen Staat gehetzt, Anlass der Afganistan Krieg.

    Schon während des Besuchs wurden die Typen massiv beleidigt, aber sie grinsten, können kein Arabisch.

    Alles in allem eine Lachnummer, das nun hier ist auch nicht besser von dem Typ da.

  113. # PI-Team

    Mich beschleicht das Gefühl, dass subversive Elemente diesen thread (auf Anordnung ?) zu torpedieren versuchen – oder hab‘ ich Paranoia?

  114. Bei meiner ersten Wahl habe ich noch die Grünen gewählt. Auch wenn ich bis zu meiner letzten Wahl niemals eine rechtsradikale Partei wählen würde, so werde ich die Grünen ebenfalls nicht mehr wählen, da ich mir von diesen verraten, verkauft und zu alle dem blamiert vorkomme.

  115. @#10 Rabe:

    Der „Herr Näher“ stellt nahezu JEDEM Abgeordneten diese Fragen, einfach 1:1 kopiert.

    Natürlich möchte er nur drauf hinaus, dass es heisst PI ist böse, PI sind Nazis usw.

    Auch werden die Fragen offensichtlich nicht von den Abgeordneten selber beantwortet, sondern von beauftragten Personen. Bei Künast und Kuhn ist dieses offenbar ein und die selbe Person.
    Vielen Politiker fehlt es offenbar an eigener Meinung, dass andere antworten müssen, wenn sie nach ihrer Meinung gefragt werden.

    „Keine eigene Meinung, dafür 10 eigene Ratgeber..“

  116. #131 Exmosl

    Sehr guter und fundierter Insider-Beitrag !

    Viele Dinge waren mir durch jahrelanges Studium verschiedener Koranübersetzungen und islamischer Schriften/Bücher bekannt, aber die Bemerkung mit der Verwechslungsgefahr der „Aleviten“ (eher liberale, weltoffene Moslems) und den „Alewiten“ (Schiitensekte in der Nachfolge der Nusairier) ist sicherlich wichtig genug, um sie zu wiederholen und näher zu studieren.

  117. #108 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE

    Bei den grünen Mandatsträgern kann man nur schreiben: „Wie man in den Wald ruft, so schallt es wieder raus!“

    Ich weiß ja nicht, ob Sie schon mal einem OberGrünen begegnet sind. Also bei jedem Treffen mit so einem, habe ich immer das Gefühle, bei denen schaut die Arroganz aus allen Knopflöchern.
    Bei jeder Ansprache, die denen nicht in den Kram passt, sind Sie automatisch ein Hinterwäldler. Und Sie sprechen nicht mehr mit ihnen, weil sie wissen, daß sie bei ihnen keinen Blumentopf – sprich: Stimmen – gewinnen. Das ist ein Verhalten, das in meinen Augen einem lupenreinen Kapitalisten, auf die sie ihren Hass fuhrenweise abladen, würdig ist. Aber ich kenne Kapitalisten, die trotzdem noch mit einem weiterunterhalten.
    Die meisten Stimmen bekommen sie noch von Erstwählern, die leicht beeinflussbar ist. Aber diese Quelle versiegt auch schon.
    Diese Herrschaften ernten, was sie gesät haben.

  118. Was soll Herr Näher denn machen? Sein one-man-blog errnährt sich parasitär von PI.
    Entweder handelt es sich um einen sehr jungen Menschen (mein computerbegeistereter Neffe aus der 7. Klasse könnte einen ansprechender aufgemachten Blog gestalten) oder einen Menschen mit zuviel Tagesfreizeit.
    Lieblingshobby: mit schlecheten Wortspielchen PI-USER als Idioten, Rassisten und Rechte bepöbeln.
    Herr Näher könnte seine Freizeit sinnvoller in einem Computerkurs in der Volkshochschule verbringen, oder besser: bleib so wie du bist, bist immer wieder für’n Lacher gut!

  119. Bitte, bitte, bitte verklagt den grünen Giftzwerg.

    Ulfkotte hat ja auch schon einige Verfahren gewonnen. Das gäbe auch eine ordentliche Publizität. Außerdem kann man den Vorwurf des Rassismus nicht einfach so auf sich sitzen lassen.

    Wenn ihr keinen Anwalt habt wird sich per Aufruf sicher einer finden lassen.

  120. Meinunungsverdreher ( war schon bei Pi ein Thema)

    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2008_04_13_archive.html

    Ulfkotte hatte erst unlängst in anderen Fällen vom Landgericht Berlin von einem Berliner Blogger 12.500 Euro und von einer ebenfalls bloggenden Bundeswehrärztin Recht bekommen

    Die Qualität eines Bloghäuschens, misst man an der Integrität ihrer Einwohner.
    Sichwort;bloggenden Bundeswehrärztin, hat in einen bekannten Blog, wie es einer zum Islam konvetrierten Muslima
    zusteht dort Blogasyl bekommen.
    5000 Euro ist keine Strafe angeblich, ich glaube da muß noch eine Null in der Summe
    hintendran, wehr mehr Informationen noch lesen möchte, dann hier…
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2008/05/deutschland-pro-islamischer-blogger.html

  121. #103 Obama im Laden

    Gegen-Beleidigungen sind nur reaktionär und helfen nicht weiter. Warum sollte man sich durch Unsachlichkeit selbst ins Aus begeben, dann fühlen sich noch die Leute wie Kuhn und Co. nur bestätigt.

    Zunächst einmal sollte man ganz sachlich und ruhig betrachten, was der Kuhn und seine Parteikomplizen von Bürgerkrieg90/die GrünInnen mit ihren inflationären Nazivorwürfen dem Einzelnen antun wollen.

    Rufen wir uns Erinnerung, was haben die Nazis gemacht? Antwort: Sie waren allesamt Mordgesindel und verantwortlich für die schlimmsten Verbrechen, die jemals begangen wurden.

    Der Vorwurf ein Nazi zu sein bedeutet mithin also, auf einer Stufe mit diesem braunen Abschaum zu stehen. Es bedeutet weiterhin, ein verantwortungsloser Mörder zu sein.

    Sofern dies geglaubt wird, kann dieser Vorwurf schwere gesellschaftliche Nachteile für einen Menschen nach sich ziehen. Es kann die völlige Ächtung des Betroffenen bedeuten, quasi den gesellschaftlichen Tod.

    Genau das wollen Kuhn und seine Komplizen. Sie wollen Menschen vernichten. Menschen, deren demokratisches und freiheitliches Denken nicht ins Konzept der links-rot-grünen Chaostruppe passt.

    Ich bin deshalb der Meinung, wer wie Kuhn und seine Komplizen auf diese Weise das Leben von unschuldigen Menschen zerstören will, nur um das Scheitern des Multi-Kulti-Wahns nicht eingestehen zu müssen, hat keine Rücksichtnahme mehr verdient. Er muss mit allen rechtlichen Mitteln bekämpft und gnadenlos auf NULL gedreht werden.

  122. #140 Exmosl (26. Mai 2008 17:03)

    Gut, vielleicht haben Sie ein paar Kommentare, sicherlich nicht alle gelesen, sonst hätten sie die Aussage so nicht in den Raum gestellt.

    Wenn Sie die Unterschiede zwischen Schiiten und Sunniten lediglich auf die Bezeichnung Ali und Al Bakr runterbrechen, ohne den entscheidenden Kern zu nennen, ist diese Aussage belanglos, was Sie selbst konzedieren.

    Nur zur Vervollständigung: Die Schiiten erkennen im Unterschied zu den Sunniten nur Ali und seine Nachkommen als rechtmäßige Nachfolger (Imame) Mohammeds an. Dies bedeutet, die Schiiten halten bis heute ausschließlich Mohammeds Vetter Ali und die leiblichen Nachkommen (Aliden) aus dessen Ehe mit der Prophetentochter Fatima für berechtigt, die Gesamtgemeinde zu leiten.

    Für die Probleme in Deutschland definitiv unerheblich.

    Gleiches gilt für die Salafiten, Wahabiten Charidschiten, Alewiten bzw. Aleviten, wo nur Letztere sich zu den wirklich Gemäßigten zählen und nicht die Problemgruppe darstelt.

    Die Fakten zählen. Eine schleichende Islamisierung Deutschlands mit starken Tendenzen, nach Europa zu greifen hängt nicht von ein paar sozialschmarotzenden Muslimen ab, sondern von einer rot-grünen Beschwichtigungspolitik dümmlicher 68iger-Ex-APO-Politiker, die entweder vollkommen den Verstand oder den Selbsterhaltungstrieb verloren haben und dem agressiven Expansionsbestrebungen des Islams nicht nur verhindert, sondern eilfertig Vorschub leistet.

    Und versuchen, Medien, die wie PI unbequem sind, kaltzustellen.

  123. Und wo es keinen „Sozialstaat“ gibt ( Ostblockländer) da gibt es definitiv keine muslimische ZU-Einwanderung.
    Was hat der Sozialstat bisher ereicht?
    „Man beißt in die Hand, die einen füttert „

  124. Ich mag Herrn Kuhn hier jetzt nichts unterstellen…
    dergleichen liegt mir fern…
    im Gegenteil, ich hoffe er hat etwas mehr Ahnung als diese BT-Abgeordneten…

    http://www.youtube.com/watch?v=ANmWgzANKTE

    Falls nicht kann ich schon verstehen, dass er PI für Teufelszeug und Hexenwerk hält…

  125. Eine peinliche, dümmliche und niveaulose Antwort von Fritz Kuhn.

    Aber was soll er machen – schließlich muss er auf sein Wahlvolk Rücksicht nehmen.

    Das ist schon traurig, wenn man wie Fritz Kuhn derart seine Seele verkaufen muss, um solche geistige Schonkost abzuliefern. Denn eigentlich hat er sicher die Grundintelligenz, um zu erkennen, wie und wohin der Hase wirklich läuft.

  126. @#8 Philipp
    Sehr gut gelesen, Danke.
    Ich habe zwar schon immer, den oben besagten Abgeorneten, für eine Witzfigur gehalten, die bestätigung dessen bekam ich erst von Ihnen.

  127. @ Kurnass

    Der Unterschied ist von ihnen treffend bechrieben, allerdings kann man sich diesen bestimmt auch ergooglen.

    Ich fand dies total egal für die Probleme hier, den alle diese Gruppen, die letztgenannten von ihnen sind eh nur sunnitische Abspaltungen, die alle extrem sind, meiner Meinung nach, aber das ist hier auch nicht das Thema.

    Mir ging es genau wie Ihnen darum, dass diese Leute sich zu Dienern machen, es gibt sogar ein arabisches Wort für solche Esel. Das Problem sind nicht die Spinner in den Moscheen, die kann man nicht ändern, sondern die scheiss Akzeptanz der von ihnen angesprochenen Leute.

    Ohne Sachkenntnis irgendwas behaupten, mit dem hier angesprochenen Grünen würde ich gerne mal ein Gespräch führen, leider stellen sich solche Leute diesem gar nicht erst.

    Viele hohe Grünenpolitiker wurden zu der Islamkritischen Konferenz eingeladen und kommen nicht, da sie die Konfrontation scheuen mit Leuten wie Michael Schmidt-Salomon, Ralph Giordano, Maryam Namazie oder mir scheuen, da sie dann wirklich Ahnung von der Thematik haben müssten. Namen verschweige ich mir, aber es handelte sich um Frauen die zum Thema Frauen im Islam eingeladen wurden, keine der Grünen oder SPD Frauen hatte Interesse an so einer, wie eine mitteilte, rechtslastigen Konferenz teilzunehmen.

    Nicht mal Günter Wallraff, der zugesagt hat und sicherlich eher auf deren Linie liegt als ich konnte sie umstimmen.

    Ich behaupte weiter, weil sie keine Ahnung haben, das soll keiner merken und ansonsten finden sie den Katholizismus mindestens genau so schlimm, sagte ich schon wie mich deren Überheblichkeit und Gutmenschentum ankotzt…

  128. OT:
    Juhuh…
    ich hab es endlich geschaftt auf PK rezitiert zu werden…
    Obwohl…ich geh davon aus, dass unser allseits geschätzter Blogwart den Begriff „copy-and-paste“ auch so kursiv in seinem neuesten Beitrag zu „30, 60 oder 95 Grad“ TM Hetzblog geschrieben hätte…
    Das ist ihm vermutlich ganz alleine eingefallen…
    und kursiv kann man schon mal aus Versehen schreiben… 🙂

  129. Die große Angst der etablierten Parteien ist die geringe Wahlbeteiligung der letzten Wahlen. Besonders bei den Kommunalwahlen 2004 wie zum Beispiel in Köln eine Wahlbeteiligung von 48,2%.
    siehe hier
    http://www.wahlen.lds.nrw.de/kommunalwahlen/2004/kreisfreieStaedte_Kreise/raete_staedte/a315000kw0400.html

    Die CDU erreichte mit 114 748 Stimmen 32,7%, dass sind aber nur 15,68% bezogen auf die insgesamt 731637 Wahlberechtigten Kölner. Fritz Schramma wurde von 15,68% aller Kölner gewählt. Jetzt kommt eine Bürgerinitiative die sich um die Bürger kümmert. Und auf einmal könnte Wählen wieder Spaß machen.

    Ist doch klar das die Kühns und Co. sich unliebsame Konkurrenten vom Hals schaffen wollen.

  130. Macht nix wenn dieser Politclown das meint. Schliesslich bestehen die Grünen nur aus Weltfremdheit und Inkompetenz.

  131. Och Leute, ihr habt wieder mal alle vergessen, dass die ganze Gewalt doch nichts mit dem Islam zu tun hat…

    Vorgeschrieben ist euch der Kampf, doch ist er euch ein Abscheu. Aber vielleicht verabscheut ihr ein Ding, das gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr ein Ding, das schlecht für euch ist; und Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

    2:216

  132. #119 Domi
    „Zwar nicht überall, aber großteils Ihrer Meinung, sehr ehrlich und objektiv geschrieben.“

    Ich schreibe immer ehrlich und niemals objektiv.

    #124 Obama im Laden
    „Zusammengehörigkeit ist noch KEIN Wert an sich !!!“

    Ich muss dir widersprechen. Zusammengehörigkeitsgefühl ist sogar einer der elementarsten Werte, die wir Menschen entwickeln müssen, um eine friedliche Koexistenz auf diesem Planeten zu schaffen.

    Beispiel? Die Sprecherin einer Bürgerinitiative gegen den Ausbau eines islamischen Zentrums schlug mir vor am 12. September ein Fest mit liberalen Türken zu veranstalten. „Und was sollen wir mit Türken feiern?“, fragte ich. Sie wusste es nicht recht.

    Also fragte ich andere Menschen: „Ihre Vernichtung“, war die zweithäufigste Antwort junger Österreicher auf meine Frage. Die häufigste Antwort war: „Ich würde NIE mit Türken feiern.“

    Vor drei Tagen kamen Zeugen Jehovas zu mir und so stellte ich ihnen dieselbe Frage. Bedrücktes Schweigen und die Bitte darüber nachdenken zu dürfen, waren die Antwort. Selbst DIE sehen keine Zusammengehörigkeit zwischen uns und den Türken! Verdammt, NIEMAND sieht eine Zusammengehörigkeit zwischen uns und den Türken! Nicht einmal ich! Hmm. Vielleicht ist Zusammengehörigkeit wirklich kein Wert…

    Apropos, wüsstet ihr, was man als Österreicher (oder Europäer) zusammen mit Türken feiern könnte? Ich brauche Ideen!

    #125 Fenris
    „Also… denkt über meine wohlwollenden Worte nach und blickt in eure Herzen. Es ist dort schon ziemlich dunkel geworden, nicht wahr?
    Ja. Stockfinster. Ich würde es Adaptation nennen. Eine Anpassung an kommende Zeiten.“

    Adaption… Anpassung des Menschen an das soziale Umfeld. Ja, so könnte man es nennen. Ich persönlich ziehe den Begriff „Desensibilisierung“ vor: Das Sensible in uns geht verloren. Auch mein Herz ist im Laufe der Jahre düsterer geworden… es hat sich adaptiert. Wie ein Borg.

    #130 Walter von der Vogelweide
    Fakt. Erst gestern habt ihr ein furchtbar brutales Video der Band „Justice“ präsentiert, das in mir den Drang zu Töten geweckt hat. Das habe ich euch ehrlich gesagt.
    falls sie sich nicht beherrschen können oder psychotisch, manisch sind, sollten sie entmündigen lassen und unter Sachverwaltung stellen lassen…

    Glaubst du, dass es mir helfen würde, Walter? Könnte ich mir danach genauso seelenruhig Vergewaltigungen an Frauen oder offene Gewalt auf der Straße ansehen wie ihr, nur um wieder als „normal“ zu gelten?

    Na, ich weiß nicht recht. Ehrlich gesagt, schätze ich diese Psychose und Manie in mir sogar. Letztens hat sie z.B. einer jungen Türkin den Kopf (samt Tuch) gerettet, die von ihrem Freund bedroht wurde. Das Paar stand ca. 8 Meter vor mir entfernt, an einer Wand zu einem U-Bahn Ausgang. Ich hatte gerade einen Erste-Hilfe-Kurs hinter mir, indem ich die Wiederbelebung von Säuglingen, Kindern und Erwachsenen erlernt hatte. Doch nun befand ich mich in einer Situation, in der ich das genaue Gegenteil vom Erlernten tun wollte – ein Leben aushauchen lassen, wenn es erforderlich war. Seine Hand umklammerte inzwischen ihren zarten Hals, ihr schlanker Körper war gegen die Wand gedrückt und er spuckte aggressive, türkische Töne, die nicht verstand.

    Die Frage geht an dich, Walter von der Vogelweide: Was hätte ein psychisch gesunder Mensch jetzt an meiner Stelle getan? Hast hättest DU getan?

    Meine Reaktion: Ich blieb noch immer ca. 8 Meter hinter seinem Rücken stehen und aß meinen Muffin während ich die Szene mit Argusaugen weiterverfolgte. Wut staute sich in mir auf, Gedanken rasten, mögliche Szenarien wurden durchgespielt, aber mein Körper blieb noch immer reglos. Bis auf den Herzschlag.

    In diesem Moment kam meine Straßenbahn. Alle stiegen ein, ich aber zögerte. Der Blick der jungen Muslima hatte mich gefesselt. Augenkontakt! Sie hatte mich gesehen und ich wiederum sah meine Verantwortung. Die Straßenbahn für davon, wir waren nun alleine. Sie, er und ich.

    Grund genug mich entmündigen zu lassen? Nein? Warte, es kommt noch besser.

    Der junge Türke hat mich bereits über die Schulter gemustert und erkannt, dass er umdenken muss. „Der Junge sieht schmächtig aus, aber sein Blick ist mir nicht geheuer“, wird er sich gedacht haben. Er senkt die Stimme, seine Hand hat sich entkrampft, er schlägt nun nicht mehr gegen die Wand. Achte auf seine Körpersprache und schlage ihn sofort in die Kehle, wenn er auf dich zukommt. Dieser Plan scheint keine Option mehr zu sein, denn er nimmt die junge Frau an der Hand steigt mit ihr die U-Bahn Treppen hinunter.

    Die Frage geht wieder an dich, Walter: Was tun? Folgen? Sache als erledigt abhacken? … Weglaufen?!

    Ich warte ab. In 2 Minuten erscheint ja meine nächste Straßenbahn. Dann ein dumpfer Schlag. Und noch einer. Die Psychose in mir macht sich wieder bemerkbar: Puls rast, Gedanken rasen ebenso. Adrenalin versetzt meinen Körper in Ausnahmezustand. Hat er gerade ihren Kopf gegen die Wand geschlagen? Mein Gehirn versucht blitzschnell Eindrücke zu verarbeiten, erteilt Befehle und setzt meinen Körper in Bewegung. Ich nähere mich den beiden. Sie sitzen beide auf den Treppen, das Mädchen hat ihren Kopf gesenkt und von ihm abgewandt. Ich mache mich durch scharren der Füße bemerkbar und als er den Kopf umdreht knie ich neben ihn und sage:

    Und hier ist die letzte Frage an dich, Walter: Was hätte ein psychisch gesunder Mensch jetzt an meiner Stelle gesagt? Hast hättest DU gesagt?

    Ich sage genau das, was ich empfinde. „Junge, die Art wie du mit dem Mädchen umgehst macht mich aggressiv. Ich verstehe ja, dass ihr Probleme habt. Auch ich habe manchmal Probleme mit meiner Freundin, aber das ist keine Art mit einem Mädchen umzugehen. Schrei sie nicht an.“ Ruhiger Tonfall, entspannte Gesichtszüge und meine Hand auf seiner Schulter – das scheint gewirkt zu haben. Es beruhigt sich und nickt verständnisvoll. Entschuldigt sich sogar. Ich bin zufrieden und belass es dabei. Nicke und gehe dann wieder auf meinen Platz. Augenblicke später höre ich dann jemanden weinen… und es ist, so scheint mir, der türkische Mann. Er muss nämlich verkraften, dass seine Freundin nicht mehr Nachhause kommen will. Hier endet die Geschichte.

    Verzeiht den langen Schwulst, aber es ist für Walter. Ich will nämlich wissen, was er an meiner Stelle reagiert hätte. Falls er überhaupt reagiert hätte…

  133. Herr Kuhn, die plumpe Diffamierung unbequemer Meinungen funktioniert nicht mehr so einfach. Haben Sie es denn immer noch nicht bemerkt? Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag? Haben Sie etwa verschlafen, dass Ihre Erfüllungsgehilfen in den Medien das Informationsmonopol verloren haben? Und wann lernen Sie endlich, dass die Wahrheiten des Lebens eben nicht am Boden einer Flasche Rotwein liegen?

  134. Das ist unsere Rechtsordnung:

    Volksverhetzung liegt vor, wenn man negativ über Industriebilligarbeiter berichtet.

    Keine Volksverhetzung liegt vor, wenn Industriebilligarbeiter zu Gewalt gegen andersgläubige aufrufen.

  135. Was soll man zu diesem Menschen sagen?

    … eigentlich besser gleich gar nichts!

    Aber interessant ist es wie sie unterschwellig drohen.
    Die Drohung (Anklage Volksverhetzung) in die Tat umzusetzen birgt allerdings ein ernstes Problem.
    Es könnte die Bevölkerung erstrecht aufwecken … und genau dem eigenen Volk trauen sie nicht, …. was aber keinesfalls wundert. Wir können diesen Pöstchenbesetzern schließlich auch nicht vertrauen.

  136. ach der kuhn…
    vor jahren bei den koalitionsverhandlungen, es war irgend eine bundeswahlt, stellte sich dieser nette schwätzer vor die presse und schwällte los. „wir sind die partei für aktive lohnnebenkostensenkung…“ das laufband am unteren ende des fernsehers zeigte als breaking-news ++ rentenbeiträge steigen von 19,4% auf 19,9%“ ++

    mehr muss man über diese knallcharge nicht wissen.

  137. #103 Obama im Laden (26. Mai 2008 14:59)

    Natürlich ist das “Potential des Bösen” in jedem Menschen angelegt, dennoch – finde ich – darf man nicht mit gleichem Mittel zurückschlagen wie Fritz Kuhn, der zu unrecht PI verunglimpft.

    Man „darf“ nicht nur mit denselben Mitteln zurückschlagen. Das MUSS man sogar, wenn man Schlammschlachten wie diese nicht verlieren will. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil! Auge um Auge Zahn um Zahn!

    Obama im Laden spielt den Appeaser, den Biedermann unter den Brandstiftern. Schau in den Speigel und lies Max Frisch, Du Biedermännchen.

    Obendrein war und ist absolut korrekt, angemessen und mehr als zurückhaltend, was Micha über die Islam-Nazis und ihre rotzbraungrünen Komplicen an die Adresse dieses verbrecherischen Hochverräters Kuhn schrieb.

    Heißt es nicht auch “Liebt eure Feinde, tut Gutes denen, die euch hassen”..?

    Jaja. LOL. Sag Deine frommen Sprüchlein woanders auf. Oder willst Du uns verarschen? In der Politik hat so etwas nichts verloren. Gar nichts!

    Christen mögen sich mit Bergpredigt und Arien wie „Selig sind die Verfolgung leiden…“ an ihrem eigenen Masochismus und Flagellantentum ja gern aufgeilen. Aber in der Politik ist das doch total verfehlt, um nicht zu sagen pervers!

    Christen sind von ehrenwerten Ausnahmen abgesehen mit dem Islam im Bunde, „Allah“ und „Gott“ sind dasselbe, wie das II. Vatikanum schon 1964 „erkannte“ und sich immer wieder bestätigt findet.

    Gestern waren es die Nazis, heute sind es die Islam-Nazis, mit denen die Kirchen im Bunde sind.

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

    Es ist schade, daß man von einem Bundestagsabgeordneten in dieser Weise beleidigt wird…

    Das ist nicht „schade“. Das ist nichts weiter als ein Skandal.

    Aber Du liebst ja Deine Feinde und preist Dich selig, Verfolgung zu leiden.

    Was soll man dazu noch sagen. Ach ja. Jedem Tierchen sein Plaisirchen. 🙂

    ——————–

    alle

    Mit Islam-Nazis gibt es kein Pardon. Die gehören raus aus Europa. Alle.

    Ihre rotzbraunen staatlichen Komplicen und Hochverräter am besten gleich hinterher, sonst in Knast oder Irrenanstalt.

    Mein Brief an Kuhn wäre noch ganz anders ausgefallen als Michas dezentes Schreiben, dem ich inhaltlich voll zustimme.

    Von Leisetretereien verspreche ich mir bei diesem strunzdummen, korrupten linken Pack rein gar nichts.

    Rational überzeugen kann man den linken Mob sowieso nicht. Wenn man mit denen überhaupt „diskutiert“, sollte man ihnen so kräftig einheizen, daß ihnen Angst und Bange um ihre Pfründen und Futternäpfe wird.

    Gefahr für den Futternapf!!!

    Das ist das einzige Argument, das die linke Geisteskrankheit, diese Horde aus Schwachsinnigen, Gewalttätern, Räubern, Bejublern und Förderern von Massenmördern versteht.

  138. Kuhn, ein weiterer alimentierter Sinnfreier aus der unendlichen Reihe der indolenten GAL/Gutmenschenszene der wie ein getretener, also getroffener, Hund aufheult…….

  139. Der pubertierende Kommunist (PK) oder auch mit bürgerlichen Namen „Dietmar Näher“ hat wohl hier gelesen, dass seine Anfrage an Herrn Kuhn mit einem Standardtext beantwortet worden ist.

    Ohhhh. Wird er nicht ernst genommen? Daran sollte er doch gewöhnt haben.

  140. Mein einziger Wunsch besteht darin:

    Möge die deutsche Politk wieder „normal“ werden, sich besinnen auf Werte wie

    – Liebe zum Volk
    – Ehrlichkeit zum Volk
    – Kein Egoismus, sondern Politik die den einzelnen als Individum anerkennt und schützen kann.

    Daraus resultiert automatisch auch

    – Schutz des Volkes
    – Liebe zu den Kindern im dt. Lande
    – Begründung einer hoffnungsvollen Zukunft

    usw.

    Lynchende, gewaltbereite und auch mordende Jugendlichen sind niemals Basis einer geistig gesunden Population !

    — Radikale Elemente, die verachtend auf andersdenkende schauen sind hochgradig derer Elemente.

    Das Diktat des Relativismus durch die Politik aktuell muss aufs äußerste besser heute als morgen bekämpft werden !

    Fangen wir endlich damit an !

  141. Die Grünen haben bei den letzten LTWs Federn lassen müssen. Der Grund:

    Viele Linke (Tritt Ihn, Bütikofer,Ströbbels, Fischer, Koenig, Cohn-Bendit) sahen keinen Handlungsspielraum in K-Gruppen, da bot sich die gerade entstehende Anti-AKW-Bewegung als ideales Medium an.

    Ökologie war nie Sache dieser KommunistInnen gewesen, aber sie beherrschten die Kunst der Öko-Taqqyia, profilierten sich als „Umweltschützer“ und machten als Radikale Karriere bis zum VizekanzlerIn.

    Nun aber erstarken die SED-MauermörderInnen und viele KommunistInnen wählen lieber das Original als die Öko-TaqqyistInnen.

    Und daher zerfleischen sich gerade SED/StasispitzelInnen und Bürgerkrieg90/GrünInnen, wie man an den Fällen Schwanilanti und IM Gysi genüsslich beobachten kann.

    Zudem versuchen die GrünInnen nun im bürgerlichen Lager zu fischen, im ehemals stolzenHamburg gelang es bereits und auch die KanzlerIn lobt die GrünInnen.

    Da kommt auf uns noch einiges zu!

  142. Die Sache ist noch perfider! Es gibt zwar immer einen etwa 10%igen Wählerstamm der GRÜNEN, doch um sich auch in Zukunft Stimmen zu sichern, erleichterte die ehem. Rot-GRÜNE Bundesregierung vielen vielen Muslimen die Einbürgerung. Gleichzeitig wurden die Einwanderungshürden für deutschstämmige Spätaussiedler extrem erhöht, weil diese erfahrungsgemäß eher dazu neigten und neigen, konservativ zu wählen! Auf gut Deutsch: Wenn die Deutschen weniger GRÜN wählen, dann holt man sich das künftige Wahlvolk eben aus dem Ausland! Und neulich zur Hessen-Wahl holte sich ROT- GRÜN auch, ohne Scham, Wahlkampfhilfe aus der Türkei, wie hinlänglich bekannt ist! Früher wurden solche „Regenten“ wenigstens noch gelegentlich vom wütenden Volk auf Forken gespießt- heute blüht denen höchstens Mandatsverlust bei maximaler Pension bis ans Lebensende! Hier noch ein Umfrageergebnis aus dem Forum „Turkishvision“, das alles klar
    machen sollte!

    Welche politische Partei vertritt die Interessen der türkischstämmigen Bürger am Besten?

    Ergebnis:

    Abgegebene Stimmen insgesamt: 125

    SPD 30%
    CDU/CSU 17%
    Bündnis 90/Die Grünen 37%
    FDP 2%
    Die Linkspartei/WASG 7%
    Andere 6%

  143. #171 Gottfried von Bouillon (26. Mai 2008 20:26)

    Aber auch die SPD verrät ihr eigenes Volk:

    http://www.tuerken4spd.de/tuerken.html

    Türken in Deutschland

    Infolge des im Jahre 1999 verabschiedeten neuen deutschen Staatsangehörigkeitsrechts wächst die Zahl deutscher Staatsbürger türkischer Herkunft rasch weiter an. Ende 1998 waren es gerade 250.000 – vier Jahre später hat sich die Zahl auf fast 600.000 mehr als verdoppelt. Fast 400.000 deutsche Bürger türkischer Herkunft waren in den Bundestagswahlen 2002 wahlberechtigt. Im Deutschen Bundestag sitzen aber nur zwei Abgeordnete türkischer Herkunft, Lale Akgün (SPD) und Ekin Deligöz (Grüne).

    Die neue Bundesregierung will die Integration der über 2,5 Millionen Bürger türkischer Herkunft in Deutschland verstärkt fördern.

    Zu diesem Zweck gibt es Sonderprogramme im Bereich beruflicher Aus-, Fort- und Weiterbildung. Auch sieht das Bundesministerium für Wirtschaft Förderprogramme bei Existenzgründungen vor. Maßgeblich für die erfolgreiche Integration der türkischen Wohnbevölkerung in Deutschland ist die konstruktive Zusammenarbeit mit türkischen Organisationen. Von ihnen wird ein aktiver Beitrag für die Eingliederung der Türken in die deutsche Gesellschaft erwartet.

    Der türkische Ministerpräsident Erdogan forderte die Bürger türkischer Herkunft in Deutschland bei seinem Besuch in Berlin 2003 ausdrücklich zur Integration in die deutsche Gesellschaft auf.

  144. @ #142

    Sobald hier also mal eine Gegenmeinung zur doch sonst recht einseitigen „Diskussion“ beigetragen wird, ist das direkt eine Unterwanderung? Und dann noch auf Anordnung? Ich bin hier ganz freiwillig und, falls es Sie beruhigt: katholisch. Der Papst hat mich übrigens nicht geschickt.

  145. #13 Rabe (26. Mai 2008 12:47)

    @ Philipp

    Künast und Kuhn haben gut voneinander kopiert.
    __

    🙂

    Dafür werden sie schließlich auch VON UNS fürstlich alimentiert.

  146. Herr Kuhn,

    wer so inhaltsleer herumkeift, hat wohl erkannt, dass er mit der Wahrheit nichts zu tun hat.

    Die Grünen werden in absehbarer Zeit keine wirklich großen Sprünge mehr über ihr aktuelles Niveau hinaus mehr machen.

  147. #176 Anonymaus

    „Sobald hier also mal eine Gegenmeinung zur doch sonst recht einseitigen “Diskussion” beigetragen wird, ist das direkt eine Unterwanderung? Und dann noch auf Anordnung? Ich bin hier ganz freiwillig und, falls es Sie beruhigt: katholisch. Der Papst hat mich übrigens nicht geschickt.“
    __

    Was meint dein eigen-artiger Beitrag?

    „Katholisch“? Der korrekte Deutsche Terminus ist PAPISTISCH.

    Prof. Dr. Ratzinger (so heißt der Kollege in Wahrheit) ist ein belesener, hochintelligenter Mann.
    Nicht zuletzt deswegen wurde auf seine Veranlassung in „heiligen“ papistischen Hallen KORREKTERWEISE ein Oriana-Fallacvi-Museum eingerichtet.

    Zur Erinnerung: Die grandiose Oriana Fallaci, antifaschistische Freiheitskämpferin (ohne Anführungszeichen), ist die Doyeuse des modernen kritischen investigativen Journalismus‘.

    Zur Erinnerung II: Die erste sinngebende Amtshandlung des geschätzten Kollegen Ratzinger war ein Rendes-vous mit der kultigen, scharfsinnigen Oriana Fallaci.

    Ratzinger und Fallaci: Beide etwa gleich alt, gleich belesen, kltiviert, gebildet, IQ nach meiner Schätzung JEWEILS 😉 ~+160.
    __

    “ DT vom 03.09.2005

    Rom (DT) Benedikt XVI. empfängt eine 76-jährige, an unheilbarem Krebs tödlich erkrankte Frau diskret in Privataudienz. Das wäre keine Nachricht, sondern „normal“ und selbstverständlich. Es wird zur Nachricht, wenn diese Dame fast gleichen Alters wie der Papst Oriana Fallaci heißt. Die Werke der aus Florenz stammenden und jetzt in den Vereinigten Staaten wohnenden Journalistin und Schriftstellerin sind in dreißig Sprachen übersetzt. Bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde bezeichnete sie der Rektor des Columbia College of Chicago als eine der meist gelesenen und meist geliebten Schriftstellerinnen unserer Zeit. In den letzten Jahren gehört Oriana Fallaci aufgrund ihrer harschen und „politisch unkorrekten“ scharfen Anzeigen der Gefahren des islamischen Fundamentalismus und Fanatismus zu den viel kritisierten und angefeindeten Autoren. Ihre Warnungen vor dem Fortschreiten auf dem Weg der islamischen Kolonisierung zu einem „Eurarabien“ brachten ihr den Vorwurf ein, zu einem konkreten Krieg zwischen den Kulturen beizutragen. In ihrem letzten Buch „Die Kraft der Vernunft“, in Millionenauflage verkauft, diagnostiziert Fallaci eine progressive Islamisierung des Alten Kontinents und ein feiges Sichergeben der westlichen Völker gegenüber den „Söhnen Allahs“.

    http://www.die-tagespost.de/Archiv/titel_anzeige.asp?ID=17001

  148. @ Micha:
    Absolut treffender Text!
    Weiterverbreiten! Ausdrucken! Kopieren! Verschicken! Tätowieren lassen!

  149. #168 Ratio #103 Obama im Laden

    Man “darf” nicht nur mit denselben Mitteln zurückschlagen. Das MUSS man sogar, wenn man Schlammschlachten wie diese nicht verlieren will. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil! Auge um Auge Zahn um Zahn!

    1.) Zum Thema Vergeltung: !

    „Was die Leute euch tun sollen, das tut auch Ihnen.“…!

    und auch:

    „Rächt euch nichtb selbst, liebe Leute, sondern laßt Raum für den Zorn Gottes“…!

    und auch: !

    Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Schimpfwort mit Schimpfwort, sondern segnet vielmehr, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbt 1. Petrus 3,9″!

    Man kann sich ja nach dem Wort Gottes richten oder auch nicht – diese Entscheidung steht jedem frei!

    2. „Auge um Auge Zahn um Zahn!“
    ist KEINE Vergeltung in diesem Sinne, sondern der Vorläufer aller westlichen Schadenersatz-Regelungen!!! Ein beliebtes Mißverständnis. „Auge um Auge“ ist demnach KEINE Rache! Vergleiche bitte hier:

    http://homepages.compuserve.de/HeppyE/texte/1sahmauge.html

  150. Die Stunde der Patrioten wird kommen – spät, aber sie wird kommen und dafür umso heftiger!

    Wo Mannesmut und Frauentreu die Heimat sich erstritt aufs Neu, wo man mit Blut die Grenze schrieb und frei in Not und Tod verblieb, dort ist mein teures Heimatland.

  151. #173 Gottfried von Bouillon zitiert:

    „Welche politische Partei vertritt die Interessen der türkischstämmigen Bürger am Besten?

    Ergebnis:

    Abgegebene Stimmen insgesamt: 125

    SPD 30%
    CDU/CSU 17%
    Bündnis 90/Die Grünen 37%
    FDP 2%
    Die Linkspartei/WASG 7%
    Andere 6%“

    Da fehlt doch was. Was’n mit Neo-national-SOZIALISTEN??

    » Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. «

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html
    __

    Der Scheiß-Ausländer Hitler, die – mit Verlaub – deutschenfeindliche, blöde islamofile Mißgeburt, fälscht und lügt wie Sau!:

    „Nur beim römischen Weltreich kann man sagen, dass die Kultur ein Faktor war. Auch das Regime der Araber in Spanien war etwas unendlich Vornehmes : die grössten Wissenschaftler, Denker, Astronomen, Mathematiker, einer der menschlichsten Zeiträume, eine kolossale Ritterlichkeit zugleich. Als dann später das Christentum dahin kam, da kann man nur sagen: die Barbaren. Die Ritterlichkeit, welche die Kastilier haben, ist in der Wirklichkeit arabisches Erbe. Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt : Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades-, hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel ! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon gehalten worden.“

    – Hitler’s Table Talk 1941-1944, Enigma Books, 2000, S. 607, ISBN 1929631480

    http://de.wikiquote.org/wiki/Adolf_Hitler

  152. #162 – HIOB UNTER SATANS ANKLAGE – (26. Mai 2008 19:09)

    #119 Domi
    „Zwar nicht überall, aber großteils Ihrer Meinung, sehr ehrlich und objektiv geschrieben.“

    Ich schreibe immer ehrlich und niemals objektiv.

    #124 Obama im Laden
    „Zusammengehörigkeit ist noch KEIN Wert an sich !!!“

    Ich muss dir widersprechen. Zusammengehörigkeitsgefühl ist sogar einer der elementarsten Werte, die wir Menschen entwickeln müssen, um eine friedliche Koexistenz auf diesem Planeten zu schaffen.

    —-

    Sehr gut.

    Einigkeit und Recht und Freiheit!

    Das sind unsere höchsten heiligen Deutschen Werte.

    Unwerte: Respekt und Toleranz.

    „Respekt“ heißt „Hochachtung, Ehrfurcht“.

    Beides muß man sich, am besten durch harte Arbeit, ERWERBEN.

    „Toleranz“ heißt DULDSAMKEIT!

    „Duldsamkeit“: Was für ein schwächlich-tuntiger, masochistischer Terminus.

  153. TILT — game over
    ” Windows” is destroyed.
    ”Naties” killed:! 10.0000
    Score: 0=+1
    Insert next astro

    Berichtigung
    360° = 2PI rad
    180° = PI rad
    90*= Aufprallwinkel von Ausscheidungen

  154. @#173 Gottfried von Bouillon

    Rot-GRÜNE Bundesregierung vielen vielen Muslimen die Einbürgerung.
    Gleichzeitig wurden die Einwanderungshürden für deutschstämmige
    Spätaussiedler extrem erhöht, weil diese erfahrungsgemäß eher dazu
    neigten und neigen, konservativ zu wählen!

    Ich glaubte immer vor dem Gesetz sind Alle gleich!?
    Ist daß, wenn es wahr ist, nicht eine Diskriminierung?
    Ich glaube ,daß ein Spätaussiedler nicht weniger schnell Deutsch zu Hause
    lernt wie ein Türke?
    Ist daß auch wieder der berühmte “ Moslembonus“ , schon wie bei
    Verurteilungen?

  155. zu Michas Brief an Fritz Kuhn:

    Schade, daß auch Sie vor Jahren nicht gesehen haben, aus welchem Schoß die neuen Grünen nach Gruhl gekrochen sind …

    Es hätte viel Ärger erspart werden können.

    Denn im Grunde wird Grünes im Herbst braun.

  156. Seit 30 jahren habe ich gegen dieses stinkende Gesocks gepredigt, niemand hat geglaubt, nun haben sie ALLES zerstört, inkl. der ehemals bürgerlichen Parteien, meine Entscheidung ist gefallen, die gesamte Grossfamilie und der Freundeskreis wird LINKE wählen, wenn Chaos, dann schnell und wirksam, es muss den deutschen richtig Dreckig gehen, dann könnte es im Anschluss 2013 oder später eine gewaltige Gegenströmung nach rechts geben. Alles andere wird nicht mehr funktionieren, die Wirtschaft muss zerstört werden, damit das Futter für unsere Feinde ausgeht – sollten sie trotzdem obsiegen, darf kein Wert bleiben, alle Brücken werden gesprengt, alle Kraftwerke, Fabrikanlagen, ALLES weg, wenn Mittelalter, dann richtig.Pech gehabt – Bumms aus Feierabend, freue mich schon, wenn die ganzen schwulen Säcke am Baukran hängen, die uns das mit eingebrockt haben.
    gute Nacht.

  157. #103, #181 Obama im Laden

    Auch ich bin Ihrer Meinung, dass cholerische Ausfälle, wie sie manche hier von sich geben, unserer Sache nicht dienlich sind. Das ist aber für mich eher eine Frage der Taktik als eine Frage christlicher Ethik. Man muss m. E. versuchen, die Leute durch sachliche Argumentation zu überzeugen („Steter Tropfen höhlt den Stein“). Wenn man jedoch seiner Wut freien Lauf lässt, wird man als Depp abgestempelt, der das Thema Islam zum Ablassen seines persönlichen Frustes missbraucht und den man deshalb sowieso nicht ernstnehmen darf.

  158. Können Sie mir christliche Gruppierungen zeigen, die Tausende dahinmorden und das als Auftrag aus der Bibel rechtfertigen? Oder, um im Vergleich zu bleiben: allein von 2001 bis 2008 sage und schreibe ELFTAUSEND dahingemordet haben?

    11.000 Tote ? „schön“ wäre es, es sind 11.140 Anschläge, im Namen des ISLAMS die Zahl der Toten liegt um etliches höher:

    Alleine für den April 2008 (und das war ein vergleichsweise „ruhiger“ Monat) sieht es so aus:

    Monthly Jihad Report
    April 2008
    Jihad Attacks:
    185
    Countries:
    14
    Religions:
    5
    Dead Bodies:
    943

    vielleicht könnte ja mal jemand ne Gesamttabelle der Toten und Verletzten anlegen.

    Daten dazu unter:
    http://www.thereligionofpeace.com/

    Previous Years:

    Islamic Terror Attacks for 2007
    Islamic Terror Attacks for 2006
    Islamic Terror Attacks for 2005
    Islamic Terror Attacks for 2004
    Islamic Attacks from
    September 11th, 2001 through 2003

    Vielleicht gibt es ja jemanden der fit genug ist, das per csv in eine XLS einzulesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/CSV_(Dateiformat)

  159. @ Philipp, Zustimmung und Dank wie immer.

    Das mit den „Deutschen“ Werten war hoffentlich ein kleiner fauxpas. Werte haben weder Geschlecht noch Nationalität.

    Wir sollten uns darüber klar sein, daß wir Menschen, daß alle Menschen dieser Welt in einem Boot sitzen.

    Zwischen diesen Menschen muß man sehr wohl differenzieren.

    Da gibt es anständige wie die meisten.

    Aber da gibt es überall auch Schmarotzer, Räuber, Mörder – auch weiblicher Art (muß man heute wegen Neudeutsch ja schon extra sagen).

    Weiber sind führend im Schmusekurs mit den Barbarenhorden, die uns nach 1683 mal wieder heimsuchen und zwar massiv – mit unveränderter Zielsetzung.

    Dazu kommen ihre Quotenfreaks.

    „Vermutlich hat Gott das Weib erschaffen, um den Mann kleinzukriegen.“ – Voltaire

    Ratio

  160. Dazu kommen ihre Quotenfreaks.

    „Vermutlich hat Gott das Weib erschaffen, um den Mann kleinzukriegen.“ – Voltaire

    Ratio
    .

    Mein Mann hat mir eben diesen Witz erzählt
    Allah zu Mohamed: „Mohamed, ich habe hier eine Frau für Dich. Sie sieht toll aus, kann sehr gut kochen,
    ist phantastisch im Bett (Stiftung Frauentest „Sehr Gut“) und hat nie Migräne.“
    Mohamed (lechzend): „Was muss ich dafuer tun?“

    Allah: „Gib mir Dein rechtes Bein!“
    Mohamed: „Das ist mir zu teuer!“
    Allah: „Nun gut, ich habe noch eine andere. Sie sieht nicht ganz so gut aus … kocht nicht ganz so gut und nun ja … !“
    Mohamed: „Was willst Du haben?“
    Allah: „Deinen rechten Arm!“
    Adam überlegt, eine Frau wäre schon nicht schlecht,
    aber das ist zu teuer. Schließlich fragt er, „Was bekomme ich denn für einen Juden?…“

    Draufgabe:Widerspruch: Moses führte die Moslems 40 Jahre durch die Wüste,

    weil er sich schämte, mit ihnen auf der Straße gesehen zu werden.

  161. Haben Sie eine Idee, wieso ausnahmslos JEDES Gesellschaftssystem, in dem der Islam den Alltag bestimmt, bezüglich Menschenrechten und Demokratie – und fast immer auch technisch – so rückständig ist, dass man sogar als Atheist Gott danken würde, dort nicht zu leben?

    Ich als Atheist würde es ablehnen ihn jedweden angeblichen Gottessztaat zu leben. Vor allem aber ganz klar danke ich *wem auch immer* nicht in einem islamischen Staat leben zu müssen.

    Aber Nichtsdestotrotz gelungener Beitrag! Danke!

  162. @115 Main

    Der Kuhn ist tatsächlich immun — gegen Wahrheit, Tatsachen und besseres Wissen !

Comments are closed.