Ulrich GollWeil 25 Prozent der Einwohner Baden-Württembergs einen Migrationshintergrund haben, setzt sich der Justizminister und Integrationsbeauftragte des Landes, Ulrich Goll (Foto), für Kindergärten in muslimischer Trägerschaft ein. „Wir leben längst in einer Einwanderungsgesellschaft. Neben den beiden christlichen Konfessionen und dem Judentum gehört der Islam zu den großen Religionen im Land. Für mich ist es daher eine natürliche Entwicklung, dass auch die Muslime Kindergärten und Schulen betreiben“, so Goll. Die Junge Union und auch die Caritas befürchten hingegen, eine solche Einrichtung in muslimischer Trägerschaft könne die Kluft zwischen Muslimen und Deutschen vertiefen.

Auch die Bürgerbewegung Pax Europa hat sich in einer Presseerklärung gegen Kindergärten in muslimischer Trägerschaft ausgesprochen:

Presseberichten zufolge unterstützt der baden-württembergische Integrationsbeauftragte, Justizminister Ulrich Goll, die Einrichtung von Kindergärten in muslimischer Trägerschaft. Analog zur jungen Union und der Caritas, befürchtet die BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA einen weiteren Rückschritt in der Integration von Kindern mit muslimischem Hintergrund. Gerade im frühkindlichen Alter ist es enorm wichtig, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass sich unsere Kinder im späteren Leben als hier heimisch fühlen und Differenzen, bedingt durch die Herkunft der Eltern in Bezug auf Bildung, Weltanschauung und Heimatkultur, zurückgedrängt werden.

Kindergärten in muslimischer Trägerschaft tragen unter den gegebenen Bedingungen nicht zur Integration bei, sondern festigen im Gegenteil die muslimische Gegengesellschaft. So werden nur wenige nichtmuslimische Eltern bereit sein, ihren Nachwuchs in einen derartigen Kindergarten zu schicken. Während Kindergärten in christlicher, kommunaler oder freier Trägerschaft auch für muslimische Kinder offen stehen, wird dies umgekehrt de facto nicht der Fall sein. Säkulare Muslime, die ihre Kinder weltoffen erziehen möchten, werden so einem verstärkten gruppensozialen Druck ausgesetzt, ihre Kinder dem Einfluss der konservativen muslimischen Verbände auszusetzen.

Im Interesse der Kinder fordert der baden-württembergische Landesverband der BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA Justizminister Goll auf,
– empirische Erhebungen in den Kommunen über den tatsächlichen Bedarf an Kindergärten in muslimischer Trägerschaft vorzulegen
– zu erklären, wie muslimische Kindergärten besser als andere zur sprachlichen und kulturellen Integration beitragen werden, zumal zu erwarten ist, dass in solchen Einrichtungen praktisch ausschließlich Migranten-Kinder unter sich sein werden
– mitzuteilen, ob es erwünscht ist, dass sich der Einfluss der konservativen und teilweise unter Zielvorgaben ausländischer Regierungen stehenden Islam-Verbände hierzulande durch verstärkten Einfluss auf die frühkindliche Bildung steigert
– darüber Auskunft zu geben, wie Kinder aus muslimischen Familien stattdessen vor dem Einfluss des konservativen Islam, der auf die Errichtung einer islamischer Gegengesellschaft ausgerichtet ist, geschützt werden können.

Gemmingen, den 4. März 2009
Conny Axel Meier
BPE-Landesgeschäftsführer

» goll@fdp-bw.de

(Spürnase: AlterQuerulant)

image_pdfimage_print

 

173 KOMMENTARE

  1. …hallo Ihr Deppen – aufwachen! Das ist keine Religion das ist eine faschistische
    Weltanschauung. Brandgefährlich…

  2. Also ich finde das gar nicht schlecht. Wenn die Mohammedaner Kinder in ihren eigenen Kindergärten und Schulen bleiben sind unsere Kinder vor ihnen sicher.

  3. Wir leben längst in einer Einwanderungsgesellschaft. Neben den beiden christlichen Konfessionen und dem Judentum gehört der Islam zu den großen Religionen im Land. Für mich ist es daher eine natürliche Entwicklung, dass auch die Muslime Kindergärten und Schulen betreiben

    Alles davon stimmt. Ist auch für mich eine natürliche Entwicklung. Nur halt mit anderem Vorzeichen…

  4. „Islam should not be defined as a religion. It should rather be compared to totalitarian ideologies like communism or fascism“

    — Geert Wilders, holländischer Patriot

  5. Diese Kindergärten müssten die Muslime dann selbst organisieren und selbst bezahlen. Dann liegen sie uns weniger auf der Tasche und unsere Schulen sind dann wieder wie von selbst türkenfrei. Die Idee ist nicht so schlecht, wie sie sich zunächst anhört.

    Machen wir uns doch nichts vor, wenn wir die in unseren Einrichtungen belassen, sind sie danach auch ohne Abschluß und islamisiert, unsere Kinder müssen sie dann aber immer ertragen. Wenn sie ihre eigenen Einrichtungen bekommen, dann müssen die sie nicht mehr ertragen und können wieder normal in den Kindergarten und zur Schule gehen.

    Abschieben kann man diese LEute dann auch viel leichter.

  6. wie wäre es mit altenheimen, wo die
    bewohner über die vorzüge des islams
    aufgeklärt würden? von einem iman natürlich.

    zur erinnerung: das islamische paradies soll ja am meisten spass machen! (geifer,geifer)

    also politiker: krempelt die ärmel auf und
    packt es an für die lieben steuerzahler !

  7. Es hat doch sicher seinen Grund, dass alle diese höchst unsympathischen Menschen, wie auch dieser FDP-ling, dieses abstossende, an Penner erinnernde, ungepflegte Aussehen haben.

  8. Wenn die Kostenträger, die Kosten auch tatsächlich selber tragen, ist dagegen eigentlich nix einzuwenden. Dann bleiben die deutschen Kinder von den Moslems verschont und dürfen vielleicht zur Abwechslung mal wieder eine Schinken oder Schnitzelsemmel in der Pause essen.

  9. Die CDU übernimmt die sozialistischen Parolen der SPD, die FDP ist mittlerweile ebenso multikulturell verblendet wie die Grünen.

    So oder so kriegen wir im September eine Rot-Grüne Koalition, bleibt bloß die Frage ob mit oder ohne die SED.

  10. #10 Sagax (03. Mär 2009 22:11) „Es hat doch sicher seinen Grund, dass alle diese höchst unsympathischen Menschen, wie auch dieser FDP-ling, dieses abstossende, an Penner erinnernde, ungepflegte Aussehen haben.“

    Das Gleiche mußte ich auch sofort denken …

  11. Manche Politiker haben von Integration so viel Ahnung wie ein Schiff vom Fliegen!!
    Das bezieht sich jetzt nicht auf den Kindergarten!
    #5 Misteredd (03. Mär 2009 22:08)

    Diese Kindergärten müssten die Muslime dann selbst
    organisieren und selbst bezahlen. Dann liegen sie
    uns weniger auf der Tasche und unsere Schulen sind
    dann wieder wie von selbst türkenfrei. Die Idee ist
    nicht so schlecht, wie sie sich zunächst anhört.

    Ganz deiner Meinung!!
    Denn ein gemeinschaftlicher Kindergarten hatte bis jetzt erfahrungsgemäss keine großen Integrationserfolge gebracht, und ausserdem braucht man nicht mehr auf Speisevorschriften Rücksicht nehmen
    Sie erziehen die Kinder so wiso wie sie Wollen, nämlich islamisch, die werden sich nie anpasen, sollen sich doch ausgrenzen, tun sie eh..doch schon seit fünfzig Jahren gewollt!

  12. #3 pilotmen (03. Mär 2009 22:04)

    Also ich finde das gar nicht schlecht. Wenn die Mohammedaner Kinder in ihren eigenen Kindergärten und Schulen bleiben sind unsere Kinder vor ihnen sicher.

    Das Problem entseht dann, wenn sie aus der Schule rauskommen.

  13. Wir brauchen KEINE
    „Kindergärten in muslimischer Trägerschaft“,

    sondern

    Kindergärten in rechtsstaatlicher Trägerschaft

    losgelöst von jedem „Glauben“;

    nur den Rechtsnormen und Werten UNSERES Gemeinwesens verpflichtet !

    Eckhardt Kiwitt

  14. Ich schließe mich der Meinung einiger Vorredner an: es wäre tatsächlich besser, wenn Mohammedaner unter sich blieben. Normale Menschen könnten dann endlich ruhiger und unbehelligter leben als im gegenwärtigen Multikultischwachsinn.

    Freilich sollten die Mohammedaner selbst für die Kosten ihrer Einrichtungen aufkommen. Dann können sie meinetwegen soviele halal-Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern usw gründen und unterhalten wie sie wollen (und finanzieren können).

    Es wäre ein großer Gewinn für die normale Mehrheit in diesem Land, nicht mehr von Islamanhängern in öffentlichen Einrichtungen belästigt zu werden.

    #5 Misteredd hat recht; es ist völlig egal, ob mohammedanische Kinder mit dreckigen Ungläubigen zusammen dieselbe Schulbank bzw. denselben Stuhlkreis drücken oder nicht – gehirngewaschen werden sie allemal. Der ungläubige Kindergärten richtet da gar nichts aus.

  15. Da man wohl davon ausgehen kann, daß nicht alle der 25 % Migrationshintergründler mohammedanischen Glaubens sind, fordere ich im Sinne der Gleichbehandlung auch Kindergärten mit buddhistischer und hinduistischer Trägerschaft.

  16. Ah und Sitzplätze in Bussen für Muslime und Waschbecken für Muslime? Und Sozialämter für Muslime?

  17. „die FDP ist mittlerweile ebenso multikulturell verblendet wie die Grünen.“

    Inzwischen ringt die FDP mit den Grünen um Stimmen in der Schickeria des Linksbürgertums. Lang, lang ist es her, als die FDP in den 1950er Jahren noch stramm nationalliberal war. Solche Unsinnsprojekte wären damals in Bausch und Bogen abgelehnt worden, doch vor einigen Jahrzehnten hat man per SPD die Segnungen der Beliebigkeit und Mittelmäßigkeit übernommen.

  18. #17 ElGreco (03. Mär 2009 22:21)

    Das Problem entseht dann, wenn sie aus der Schule rauskommen.

    Nun ja, dann sind sie wenigstens strafmündig – sofern sie keinen Kuschelrichter bekommen…

    Und vorher verprügeln sie sich und ziehen sie sich nur gegenseitig ab, also, ich finde diesen Vorschlag höchst sympathisch.

  19. #17 ElGreco : Das Problem entseht dann, wenn sie aus der Schule rauskommen.““

    Unsere eigene Schuld-wenn sie da wieder raus kommen- eigene Schulen, Kindergärten-Stadtteile, Moscheen-und dann-wie GAZA-abriegeln.
    Da können uns die alten Stasihasen noch nützlich werden.
    Nun sind sie hier, wir sind demokratisch und friedlich, aber müssen uns schützen, dass ist GG – geben wir ihnen ihre Slums – haben sowieso zuviel Fläche in Zukunft, wir teilen gern, aber wir bestimmen die Regeln!

  20. #22 Stolze Kartoffel (03. Mär 2009 22:27)

    Ah und Sitzplätze in Bussen für Muslime und Waschbecken für Muslime? Und Sozialämter für Muslime?

    Positive Diskriminierung ist doch gewollt und wünschenswert.

    Oder, Moment mal, wie war das nochmal???

    😀

  21. womit zwischen den Zeilen mal wieder klar ist, aus welcher „community“ der forderungskräftigste weil agressivste und größte teil der 25% migrationshintergründler wohl stammt, wenn die reaktion darauf der ruf nach extra-kindergärten ist….

    das „unter sich bleiben“ hat immerhin den vorteil, daß die reibereien weniger hftig sind als bei erzwungener vermultikultimischung.

    auch eine zukünftig größere RÄUMLICHE trennung via großvolumige Rückführung richtung sharia-länder wäre dann leichter zu bewerkstelligen.

  22. Pro muslimischer Kindergarten aktuell in Mannheim ist natürlich Özdemir
    http://www.morgenweb.de/service/archiv/artikel/679597959.html
    auch Goll ist dafür
    http://www.linie1-magazin.de/linie1/news/Politik/artikel.php?id=49423
    http://www.ad-hoc-news.de/minister-goll-fuer-kindergaerten-in-muslimischer–/de/Politik/20081915
    Na ja, die Mannheimer Moschee ist ja berüchtigt
    http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=7866266&top=SPIEGEL&suchbegriff=mannheim+moschee+graue+wölfe&quellen=%2BBX,WIKI,%2BSP,%2BMM,ALME,%2BMEDIA&vl=0

    Und was kostet die ganze Sache in Mannheim?
    …..Wie bei anderen Einrichtungen müsste die Stadt 82 Prozent der Betriebskosten übernehmen, etwa 220 000 Euro im Jahr. Zusätzliche Investitionskosten würden nicht anfallen, erklärte Warminski-Leitheußer, da es ja schon Räume gibt…..
    Der Original-Link auf dem Mannheimer Morgen ist leider nicht mehr erreichbar.

  23. i>Wir brauchen KEINE
    “Kindergärten in muslimischer Trägerschaft”,

    sondern

    Kindergärten in rechtsstaatlicher Trägerschaft

    losgelöst von jedem “Glauben”;

    nur den Rechtsnormen und Werten UNSERES Gemeinwesens verpflichtet !

    Eckhardt Kiwitt

    Dann trichtere dies Mal einen Türkenpapa oder Mutti ein,
    meistens mußt du noch einen Dolmetscher mitnehmen,
    weil die meisten nicht mal deutsch verstehen

  24. Aber wenigstens spricht ers einmal aus, wie hoch der Ausländeranteil hierzulande tatsächlich ist. Auch wenn die Moslems daran grade nen Anteil von rund 50% haben.
    Die restlichen Politiker faseln ja immer was von 3Mio.

  25. und redet denen die Burka nicht aus-die sehen ab 10 überwiegend aus wie Zuchtsäue-so ist besser, schont unsere Augen.

  26. Sollen sich doch absondern, um so schneller kommt der Kampf der Kulturen .
    Jedenfalls ist ja politisch Deintgration ja erwünscht!
    Von diesem Umstand haben ein Heer von Sozialarbeitern- Pädagogen- Anwälte ( Kriminalität-Abschiebung ) reichlich Broterwerb, solche Arbeitsplätze arf man nicht wegargumentieren:-)

  27. 🙁

    Der Herr Goll hat NICHTS kapiert!

    Integration kann nur erreicht werden, wenn die muselmanischen Kinder (und auch die Eltern) schon früh mit Deutschen alltäglich in Kontakt kommen. Der Kindergarten ist auch der Schlüssel zum Spracherwerb, der möglichst früh nachweisslich am besten gelingen kann!

    Herr Goll redet fein den Islamisten nach dem Maul, die das genaue Gegenteil von Integration wollen.
    Was würde in solch reinen Muselmanengärten herangezogen?
    Gut eingenordeter Nachwuchs für die expandierende Moslem-Gegengesellschaft in unserem Land.

    Wer hat solche Trottel ohne Ahnung zu unseren Vertretern gewählt?

  28. #20 Bohemund (03. Mär 2009 22:25)

    Freilich sollten die Mohammedaner selbst für die Kosten ihrer Einrichtungen aufkommen.

    Natürlich müssten diese auch ihre Arbeitslosen bzw. HartzIV Empfänger selber finanzieren!

    Optimal wäre natürlich Rückführung in ihre Heimatländer und das so schnell wie möglich.

  29. @22 stolze kartoffel

    wären nicht spezielle grüne busse mit
    halbmond-emblem lustiger ?

    der driver müsste dann aber werbung für burkas
    machen und selber eine solche tragen.
    ist sicher auch in sachen verkehrssicherheit ein interessantes experiment!
    könnte uns also auch erfahrungsmässig bereichern !

  30. „Die Junge Union und auch die Caritas befürchten hingegen, eine solche Einrichtung in muslimischer Trägerschaft könne die Kluft zwischen Muslimen und Deutschen vertiefen.“

    Und das waere gut! Je tiefer die Kluft, um so eher kommt es zum laengst noetigen Big Bang. Anders gibts offenbar keine Loesung.

  31. Weil 25 Prozent der Einwohner Baden-Württembergs einen Migrationshintergrund haben

    Kann ich davon ausgehen das in BW 25% Mohammedaner wohnen? Oder will der gleich die Kinder von Italienern, Spaniern ect. pp mit vermuseln.

  32. ..da sieht man es-diese GOLLDschätzchen sind quer durch alle Parteien vertreten, das muss man den 68′ lassen, ganze Arbeit, haben nur vor lauter schwul-lesbisch-gender und sonstwas vergessen, für Nachwuchs zu sorgen, nun sterben sie aus, die letzten werden am Baukran enden, haben sich die Henker selbst importiert-schön doof. Gute Nacht

  33. Na klar Herr Goll! Und später brauchen wir auch eigene Altersheime für profilierungssüchtige FDP-Spinner.

  34. Schaut mal in der ARD Maischberger!

    Da gibts ne nette Vertreterin von antiautoritäter Erziehung! 😉

  35. Hallo ich heiße Goll,

    ich möchte Behinderte integrieren. Daher möchte ich sie aus ihren jetzigen Arbeitsplätzen und Universitäten herausnehmen und in gesonderten Behindertenheimen unterbringen.

    /IRONIE

    Goll bau deine Kindergärten in der Türkei auf dann haben wir nichts dagegen. Ansonsten halts Maul.

  36. Na da ist wohl einer auf der letzten Türkei Messe mit Frau Roth zusammen nach Hause gegangen.
    Anders lassen sich solche Ansichten nicht mehr erklären.

  37. #27 pink oil (03. Mär 2009 22:29)

    20 Liter Kamelmilch am Tag-dann ist es der Zwillingsbruder vom Beck.

    Lol. Am Sonntag aber soll er die Dattel+Gurkenmischung bekommen, womit auch Aisha gemästet wurde, oder?

    Du hast das wohl an den islamischen Mastvorschriften für Kindsbräute in Mauritanien bezogen, wenn ich mich nicht irre.

  38. Heute im Zug:

    Eine Zugfahrt die ist lustisch und bin heute nach Köln gefahren.
    Im Zug waren drei(3)!!! Zugbegleiter(früher auch Schaffner genannt).
    Ich bin schon etwas älter aber 3 Zugbegleiter habe ich im Leben bisher noch nicht erlebt.Die trauen sich wohl nicht mehr alleine in den Zug und wollen nicht südlänisch bereichert werden. Einer von denen stammte aus Südland(mit einen schönen Bart)
    Bestimmt war er der Deeskalationsexperte des Trios.

    Unternehmen Zukunft: Tali-Bahn

  39. Also: Dss muslimische Kinder in separate Kindergärten kommen finde ich gut. Das würde ich unterstüzen.
    Die Leitung und das Programm dieser Kindergärten sollten allerdings nicht die Museleltern übernehmen, sondern PI persönlich.
    Dann wird alles gut 😉

    Es geht darum diese Kinder isoliert von ihren Eltern sehr streng nach freier abendländischer Kultur zu erziehen. Am besten in Internaten. Da deutsche Kinder diesen strenge Erziehung aufgrund ihres Elternhauses nicht brauchen, ist eine separate Erziehung der Moslemkinder durchaus sinnvoll.

  40. Petra Gerster sagt grad bei Maischberger, dass Erziehung mit Werten seit 1968 nicht mehr stattfindet, und merkt an, dass sie hofft, dass das Thema 68er noch drankommt. Hört, hört.

  41. Solche Politiker müßen mit Hochdruck aus der Verantwortung unserer Gesellschaft schleunigst weggespült werden. So undemokratisch sie gewählt sind, so undemokratisch vertreten sie die Interessen einer kranken psychopathischen Minderheit, die das Double der Version Nationalsozialismus ist! Noch dazu wird diese „islamische Behinderung“ auf volle Kosten der Mehrheitsgesellschaft getragen. Das kann nicht gutgehen.

    Weil 25 Prozent der Einwohner Baden-Württembergs einen Migrationshintergrund haben

    Solche Politiker haben sich und unsere Kultur schon aufgegeben, wenn man mit solch fadenscheinigem Grundverständnis bevorzugt Desintegration betreibt, statt Probleme zu lösen!!! RAUS mit dem kranken POLITPACK!!

  42. Nicht dass ich linksliberale Dhimmikommunisten in Schutz nehmen moechte, aber bei den Konservativen (CDU) und den Liberalen (FDP) treiben sich genau so viele Dhimmsi umher, wie auch bei den Gründhimmis.
    Wie heißt der andere Scheisshaufen noch mal, der die Sharia in Deutschland einführen wollte? Barfuß RICHTIG!
    Und vom muslimisch-konservativen Schramma brauchen wir erst garnicht anfangen.
    Schoen, dass wir so eine grosse Artenvielfalt von Dhimmis haben. Das ist doch mal eine echte westliche Errungenschaft. Jeder Gutmensch und Freund des Wuestendaemons auf seine eigene Art.

  43. Weil 25 Prozent der Einwohner Baden-Württembergs einen Migrationshintergrund haben

    Das ist wie, wenn 25 % der Bevölkerung mohammdeanische Kifi`s sind. Was dann? Brauchen wir dann auch Volksschulkurse, um bessere „Qualität“ im Kifi-Pornogeschäft zu erhalten.

  44. Die Junge Union und auch die Caritas befürchten hingegen, eine solche Einrichtung in muslimischer Trägerschaft könne die Kluft zwischen Muslimen und Deutschen vertiefen.

    Wenigstens scheint es in der Jungen Union und der Caritas in BW noch ein paar vernünftige Leute zu geben.

    Immerhin ein gutes Zeichen. Sind wohl doch noch nicht alle gleichgeschaltet. Erfreulich.

  45. Herr Goll, vielen Dank ! Sie haben unserer Familie eine große Entscheidung abgenommen: Wen sollen wir wählen 2009 … Sie und Ihre Partei definitiv nicht.

  46. Ulrich Goll, scheint keine Ahung von Islam zu haben ,aber es soll öfter vorkommen das Juristen
    welche eigentlich von nichts ausser Jura Ahnung
    haben , Dinge beurteilen die sie einfach nicht verstehen oder begreifen ,zB Medizin ,Naturwissenschaften, Religion,Handwerk usw.
    da helfen dann auch keine Gutachter.

    So besteht auch unsere Regierung fast nur noch aus Juristen -wohin das uns jetzt geführt hat
    sieht man ….

  47. #5 Misteredd
    Dir ist dann klar, wer solche Kindergaerten finanzieren wird, wenn nicht der Staat?
    DITIB und Saudi Arabien werden sich der Sache annehmen, da brauchst du dir garkeine Sorgen zu machen.
    Was denkst du, woher die Muslime so viel Geld fuer ihre monstroesen Prachtmoscheen her kriegen, obwohl die meisten doch in der Unterschicht leben…
    Von Spenden werden solche Einrichtungen sicherlich nicht bezahlt.
    Dafür sorgt Ongel Erdogan und das restliche Islamistengesindel aus Uebersee schon.

    Man sollte es hier, wie in Bosnien handhaben: Alle eingebuergerten Islamisten wieder ausbeurgern (die bosn. Regierung hat Ex-Kaempfern aus Saudi Arabien die bosnische Staatsangehoerigkeit weggenommen) und alle Zahlungen aus Saudi Arabien stoppen.
    Der Laden namens DITIB muss sowieso laengst geschlossen werden, das sagt sogar der Volker Beck von den Gruendhimmis.

  48. Na wenn es die Kluft vergrößert, dann erhöht es auch das Potential für uns…

  49. Sehr geehrter Herr Groll,

    Ich hoere Sie wollen moslemische Kindergaerten haben.

    Sind sie sich im Klaren hieruber dass Islam dieselben deklarierten Feindbilder hat wie der Nazionalsozialismus: Schwule, Juden und Demokratie!
    Auch die Nazis waren weitgehendst friedlich und demokratiekonform bevor sie an die Macht kamen.
    Die Grundlagen des Islam sind nicht besser, sondern extremistischer als jene des Nasionalsozialismus.

    Nun, man denkt dass reife Leute aus der Geschichte was lernen.
    Was um Himmels willen laesst sie am Glauben festhalten, dass die islamischen Grundlagen in Deutschland nicht realisiert werden wuerden, oder finden sie am Ende Gefallen an dieser Idee?

    Ich wuenschte ich koennte in Ihr Gehirn sehen, um eine Antwort zu finden.
    Lautet sie Unwissenheit? Kriminelle Blauaeugigkeit ? Mentale, politische oder finanzielle Korruptheit ?
    Woher kommt 70 Jahre nach Hitler das fuer den Menschen mit einem Minimum an Haus- und Naturverstand unbegreifliche Verlangen einer buchstaeblich MENSCHENVERACHTENDEN IDEOLOGIE Vorschub zu leisten.

    Versuchen Sie sich die Antwort selbst zu geben.

    Herbert Pedron
    Prag

  50. kämen ausbildungscamps für kleinkinder
    in afghanistan nicht billiger ?
    ich habe immer gedacht, das die FDPler etwas von ökonomie verstehen !

  51. Morddrohungen in Paris
    Pistolenkugeln an Sarkozy

    In Frankreich haben Staatspräsident Nicolas Sarkozy und Regierungsmitglieder Morddrohungen mit beigelegten Pistolenkugeln erhalten. Die identischen Schreiben seien bei Sarkozy sowie bei den Ministerinnen für Inneres, Justiz und Kultur eingegangen, teilte die Justiz in Paris mit. Anti-Terror-Ermittler fahnden nun nach einer bisher unbekannten „Zelle 34“, die sich als Absender angab. In den Briefen heißt es unter anderem: „Sie glauben, über unser Leben zu bestimmen, aber im Gegenteil, wir bestimmen über Ihr Leben und das Ihrer Familie und Freunde.“

    In den Schreiben befanden sich laut den Ermittlern Patronen der Kaliber neun beziehungsweise 38 Millimeter, die für Pistolen oder Revolver verwendet werden. Die Briefe an Innenministerin Michèle Alliot-Marie, Justizministerin Rachida Dati und Kulturministerin Christine Albanel gingen Ende vergangener Woche ein. Am Montag erhielt auch der ehemalige Premierminister und heutige Bürgermeister von Bordeaux, Alain Juppé, ein solches Schreiben. Schon zuvor waren zwei Senatoren der Regierungspartei UMP Adressaten ähnlicher Briefe gewesen.

    Der Brief sei mit der Maschine geschrieben, erklärte die Staatsanwaltschaft, die den Text als „zusammenhanglos“ bezeichnete. Am Ende wird Bezug auf eine Gruppe namens „cellule 34“ („Zelle 34“) genommen, die „10.000 Kämpfer“ haben soll. „Minister, Abgeordnete, Senatoren, Lieferanten von freiheitstötenden Gesetzen“, heißt es in dem Brief. „Ihr seid Tote auf Bewährung.“ Der Brief sei die letzte Warnung. Ab jetzt halte die Gruppe „totale Funkstille“.

    In dem Schreiben werden insgesamt zehn Vertreter der regierenden Konservativen namentlich bedroht, darunter auch UMP-Sprecher Frédéric Lefebvre. Drohungen werden auch generell gegen die Regierungspartei gerichtet sowie deren „Kollaborateure“ aus Zentrumsparteien und von den Sozialisten.

    http://www.n-tv.de/1113800.html

  52. @ #24 pink oil
    @ #23 S.H.
    Wer glaubt Ihr, wird die separaten Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen wohl bezahlen? Die Muslime? Wohl kaum. Nie im Leben würde die Finanzkraft dieser Klientel ausreichen, um die gleiche Infrastruktur zu unterhalten, wie die Kufar.
    Ausser der freiwilligen Überlassung von Gebäuden, Land und anderem Kapital, hätten wir dann auch noch für Betrieb und Instandhaltung zu sorgen.
    Unabhängig davon, hätte kein Nichtmuslim Einblick in den Lehrstoff. Da könnten wir auch gleich Taliban-Trainingszentren aufbauen ud feierlich an die Imame zur unentgeltlichen Nutzung übergeben.
    Wenn wir mit dieser „Trennung“ beginnen, müssten wir sie auch konsequent weiterführen. So lange, bis wir pleite sind oder die Muslime in der Mehrheit sind. Oder beides.
    Solches Vorgehen wäre all denen Migranten ungerecht gegenüber, die sich hier mit Mühe und gutem Willen integriert haben. (Schliesse mich mal ein). Wir würden dann zur Kasse gebeten, um Systeme zu finanzieren, vor denen wir hierher geflüchtet sind. Und – am Ende bekommen wir auch noch die Mütze verbogen, weil im Eifer des Gefechts niemand fragen wird, ob wir integriert sind oder nicht.
    Die Ganze Energie und das ganze Kapital, was in eine solche Trennung investiert werden müsste, wäre verloren. Meiner Meinung nach hilft nur ein gewisser Druck, auch auf die Eltern, um die Kinder verschiedener Ethnien unter EINER Gesellschaftsordnung aufwachsen zu lassen.
    Lass uns in zwei, drei Jahren mal vergleichen, wie sich UK im Gegensatz zu Österreich entwickelt. UK lässt die Muslime (radikale und integrierte) weitgehend gewähren. Es gibt dort schon Viertel, in denen kein Kufar sich hineintraut. Aber ich habe nicht den Eindruck, dass sich die Muslime dort mit dem erkämpften Terrain zufrieden geben.

  53. Am 03.03.1878 wurde der Friedensvertrag von San Stefano unterschrieben. Und der Sieger über das Osmanische Reich war kein anderer als Russland. Und wieder die sog. westlichen Grossmächte (insbesondere das frischgeschlüpfte Deutsche Reich)haben den Arsch der Türken schon damals gerettet – die Russen waren schon gerade 20 km. vor Konstantinopel (unter Musels und Gutmenschen als „Instanbul“ bekannt). Immerhin feiert heute Bulgarien seinen Nationalfeiertag!

  54. Vielleicht haben die Musels Herrn Goll eine Wellnessloge in Allahs Himmelpuff versprochen, damit er ihnen diesen Gefallen tut…

    Kleine Anmerkung:

    Was macht ein Handelsvertreter? – er verkäuft Handelswaren!
    Was machen Volksvertreter????

    Ich erinnere mich noch, wie ich im Polytechnischen Lehrgang war, waren die Musels empört, weil ich Schinkenbrötchen aß.

    Sie schimpften: „Du frißt Dreck!“ und so…bis ich es eines Tages satt hatte und die Penner mit den Schinkenscheiben abschoß, ähnlich wie ein Wurfstern…hmm, sollte man wieder machen…ist zwar schade ums Essen (obwohl ich kein Schwein mehr esse, aber es gibt viele Menschen die hungern) aber eine gute Idee.

    Außerdem, die Feuerwehr könnte als Geheimwaffe, ein Feuerlöscher gefüllt mit flüssigen Schweinefett verwenden…

    Die Idee mit den Kampfschwein war aber auch nicht schlecht!

    Man sollte das Schwein zum Wappentier machen! 😉

  55. #32 Schlernhexe

    Sollen sich doch absondern, um so schneller kommt der Kampf der Kulturen .

    Irgendwie habe ich ein Problem damit den Islam mit Kultur in Verbindung zu bringen.
    Die Mohammedaner haben ihren Koran, sonst nix.

  56. muslimische kindergärten , schulen, unis , arztpraxen , moscheen usw.

    von mir aus….

    in ANKARA

    hier muss schluß sein mit der verbreitung dieser faschistoiden „Null Toleranz Ideologie“

    Nächste Wahl – PRO Bewegung.

    wer hat weitere Vorschläge?

  57. #38 jojo (03. Mär 2009 22:47)
    Kann ich davon ausgehen das in BW 25% Mohammedaner wohnen?

    Also, ich bin jedenfalls keiner 😈

    Man mag die offiziellen Zahlen anzweifeln. Die Regierenden schummeln ja gerne, um das Volk zu täuschen.

    Aber 25 Prozent Moslems im Landesdurchschnitt? Nein, das ist Unsinn.

    In den genannten 25% stecken auch die 500 Tausend Aussiedler aus Osteuropa mit drin. Und die Italiener, Spanier, Griechen, Kroaten usw.
    Die offizielle Muselzahl in BW ist 600 Tsd (= 5,6% der Einwohner).

    Und unser Lieblingsgegner von politischkorrekt ist einer davon, ge Abdul?

    Abdul, da Moschdkopf un Hosesaicha! :mrgreen:

  58. Na Hallo Herr Goll,wir sind kein Einwanderungs-land,sondern ein unkontrolliertes Zuwanderungs-
    land!!Einwandern impliziert sich einzubringen
    und die Werte des “ Gastlandes “ anzunehmen!
    Zuwanderung impliziert zum „Gastland“ zu kommen
    um im „Gastland“zu sein und dessen Vorteile zu
    eigenen Zwecken auszubeuten!!!Richten Sie doch
    einen christlichen Kindergarten in der Türkei ein,ich bin gespannt,ob das in Muselstan möglich
    wäre!!

  59. Für mich ist es daher eine natürliche Entwicklung, dass auch die Muslime Kindergärten und Schulen betreiben”,

    Was meint der Herr Goll denn, was in islamischen Kindergärten und Schulen gelehrt und gelernt wird? Vielleicht die Abkehr von der ungläubigen Gesellschaft? Oder die mit dem Grundgesetz und den Menschenrechten unverträglichen Suren und Gesetzen des Koran?

    Oder was sonst?

    Ich weiß nicht, wie intelligent Minister sind, die ohne Zwang ganz freiwillig die Islamisierung in ihrem eigenen Land betreiben!

  60. #55 ElGreco (03. Mär 2009 23:19)

    Also, wollte mich nicht bis ins Detail austoben hier. Ist auch eher Satire, weil sowieso alles ziemlich sinnlos zur Zeit. Also-zu Ende gedacht- wir bezahlen sie ja sowieso-ändert sich nichts-aber die Kosten steigen durch Geburten usw.-also- geschlossene ( GAZA eben-MauernMinen usw)Bezirke und dann langsam aber stetig die Unterstützung/Versorgung drosseln, und dann gibt es 2 Alternativen-Ausreise oder gegenseitig auffressen…so-nun bin ich müde- ist alles so unproduktiv und demotivierend, habe auch wirklich gute Ideen – aber nicht öffentlich.Dobranoz

  61. Es hat sich noch keiner von denen gefragt, warum die Muslime in vielen Belangen sich von der Restbevölkerung absondern.
    Bei allen anderen Migranten hat es sowas nicht gebraucht.
    Man wird uns erzählen das sei unerlässlich für eine gelungene Integration und gegen die Berührungsängsten gegenüber uns Ungläubigen.
    Wir müssen schon akzeptieren, dass man sich vor uns graust, jedoch nicht vor unsere Solidarität in Form von Harz 4 usw…

  62. …Genau!
    Sollen die Gläubigen doch auch „eigene Sozialwerke“ aufbauen, mit eigenes Geld versteht sich….

  63. Nein, Her POLITIKER! Wir leben NICHT in einem Einwanderungsland und wir wollen auch keine Moslem-Kindergärten!

    So sind sie die Politiker: Sie versuchen wider das eigene Volk Fakten zu schaffen – und dann kommt das dusselige Gequatsche: „Wir sind doch schon längst ein Einwanderungsland, also…“

    In 15 Jahren dann: „Bismillah… Wir sind doch schon längst ein mehrheitlich muslimisches Land, also…

    Schon längst? Von wegen…

    Wären wir ein tatsächliches Einwanderungsland, dann hätten wir nicht diese Moslem-Millionen und endlose Massen an Vollidioten aus der III. Welt, die hier mehr Sozialhilfe kassieren als sie in ihren Länder je verdienen würden…
    Dann hätten wir wenigstens Einwanderer, die man auch als solche bezeichnen kann und nicht etwa afrikanischer Asylanten als Dealer, arabische Straßen-Gangs und vergleichbares Pack mitsamt der Burka-Trägerinnen.

    Moslem-Kindergärten: Was da drin gezüchtet wird, können wir uns schon gut genug vorstellen. Das wird die zukünftige Anti-Gesellschft – die fordert, fordert und fordert, und wenn keine Forderungen kommen, dann Drohungen und Randale…

    Wer FDP wählt, wählt Islam!

    Also: Finger weg!

  64. wie nett, danke!
    Fremdsprachen sind nicht meine Stärke, ich hoffe man versteht den Kern der Aussage.

  65. kein problem.

    denke ja genauso.
    hätte nur ergänzt – „in ihrem eigenen land“

    ok?

  66. Mail an Herren Goll und Westerwelle ist ´raus:

    Verehrter Herr Professor,

    zu Ihrem Vorschlag mitsamt Begründung von hier
    (http://www.dernewsticker.de/news.php?id=91003 )
    kann ich nur dringendst empfehlen, zum klassischen deutschen Rechtssystem ggfs noch ein „Postgraduate“ Studium der Scharia hinzuzufügen; am besten in einem islamischen Land, um praktische Beispiele gleich live vor Ort verfolgen zu können.

    Ersatzweise schlage ich für 2 verregnete Wochenenden die intensive Nutzung des Internets vor; Aufwand ca 4*5=20 Stunden.
    Als Startpunkt könnte eine Glatzen-/Springerstiefel-Seite dienen:
    ttp://www.pi-news.net/

    Mit begrenzter Hochachtung

    [/Ironie]
    NB:
    Meine langjährige Neigung, FDP zu wählen, schwindet dramatisch.

  67. Mitglieder der FDP unterstützen eine faschistische Ideologie.

    Herr Goll macht nach Kohler und Mayzek die FDP unwählbar.

    Pfui!

  68. #25 Rechtspopulist (03. Mär 2009 23:49)
    #11 nowhereman:
    Genau so sieht das aus! 100% meine Rede!
    Ich erkenne,wir verstehen uns!!!

  69. #69 Mastro Cecco
    Das ist schon klar, dass die 25% ‚unsinn‘ sind.
    Mannheim hat auch erst ca. 15% Mohammedaner. Tendenz steigend.

    Interessant ist natürlich wie der Goll die Gesamtmigrantenzahl zu Gusten der Mohammedaner benutzt.

  70. „Ich schließe mich der Meinung einiger Vorredner an: es wäre tatsächlich besser, wenn Mohammedaner unter sich blieben.“

    Wie jetzt? Haben wir schon den 1. April oder ist das ernst gemeint? Der Musel wird bald unter sich sein, weil er unser Land, unsere Kultur, unsere Sprache, unsere Religion, unseren Stolz und unsreren Optimismus genommen und uns zum Teufel gejagt hat. Und genau dort gehört ein „Volk“, das sich so widerstandlos vorführen, entrechten und ausplündern lässt, auch hin.

  71. ich vermute , die pappnasen wachen erst auf , wenns ans eigene geld geht.

    dh:
    die „forderer“ bezahlen den schwachsinn den sie verzapfen selbst.
    hier:
    die fdp mitglieder die kindergärten nebst betriebskosten.

    die deutschland verrecke90/die GrünInnen + SED bezahlen die kosten der unkontrollierten massenzuwanderung.
    (falls es die parteikasse zulässt.)

    wenns an deren geld geht , is hier schnell schulz mit lustig.
    solange es das wehrlose „steuererhöhungsopfer“ zahlt und zahlt und zahlt – ändert sich hier nie was.

    oder?

  72. Herr Goll macht nach Kohler und Mayzek die FDP unwählbar.

    plus Prof. Dr. Barfuß aus BY. 🙁

  73. #64 ElGreco (03. Mär 2009 23:19)

    Yes, Sir!!!

    Werde den *Ironie*-Smiley nicht mehr vergessen!

    *Ironie*

    😀

  74. Sollen sie ihre islamischen Kindergärten bekommen.
    Ich würde sogar mich mit einer Spende beteiligen.

    Einzige Bedingung: Baut die Kindergärten in der Türkei.

  75. Ich frage mich, was für ein Anforderungsprofil der Job eines „Integrationsbeauftragten“ hat. Welche Sorte Politiker, was für Menschen werden dafür ausgewählt? Was für Menschen stellen sich dafür zur Verfügung? Glaubten diese Menschen das, was sie als „Integrationsbeauftragte“ äußern, schon vor ihrer Bestallung, oder haben sie es erst später adaptiert, weil es zum Job gehört?

    Maria Böhmer, deren glorreiche Zitate hier allenthalben bekannt sind, wurde in einem „Spiegel“ Artikel vor nicht langer Zeit als Fehlbesetzung in ihrem Amt als Migrations- und Integrationsbeauftragte der Bundesregierung dargestellt, mit der ihre Klientel, die Migranten, auch sehr unzufrieden sei – weil nämlich Böhmer den Migranten sage, was die Regierung wünscht, statt, wie es ihres Amtes sei, der Regierung zu sagen, was die Migranten wünschen.

  76. Na dann Herr Groll, wie wärs mit einer fröhlichen Softinfubalation für Ihr Fräulein Enkelin? Ein millionenfach parktizierter islamischer Brauch: Entfernen der Klitoris, Beschneiden der kleinen und Zunähen der großen Schamlippen bis auf einen kleinen Spalt für Urin und Menstruationsblut. Dann können sie mit ihrem Mirgrationsbeglücker-Schwiegersohn stolz das blutige Hochzeitsnacht-Laken vorweisen. Das küsst man dann und wirft – urig, nicht? – Geld drauf. Das haben Sie reichlich. Denn wer sich wie Sie, ohne jede Skrupel, für finale Umvolkung und Ausplünderung einsetzt, kann es in diesem Staat weit bringen.

  77. ich glaube , das ist ein vorislamischer brauch.

    welcher lediglich in (heute) islamischen ländern verbreitet ist.

    aber auch nicht nur dort.

    letzter satz – volle zustimmung

  78. Der Kerl ist genauso glaubhaft wie der Rest seiner Partei!! Gegen das Konjunkturpaket wettern,dass es nichts bringt, aber dafür stimmen !! Diese Penner !!

  79. So langsam aber sicher lassen die „“Eliten““ der FDP ihre Wünsche und Vorstellungen aus dem Sack. Gnade uns Gott, wenn Guido Westerwelle bei der Bundestagswahl mehr als 10 % bekommt. Und natürlich haben sie auch schon die passenden Leute in Mayzek und Ayub Köhler, oder der Silvana Koch-Mehrin.

    Die „“Eliten““ sämtlicher Parteien sind sich einig bei der Islamisierung Deutschlands.

  80. Ich kenne die Familie Lambsdorff persönlich und bin mir ziemlich sicher dass dieser FDP-Wahnsinnige nicht die Hauptlinie der Partei vertritt. Trotzdem bedenklich dass viele Liberale Liberalität als „anything goes“ interpretieren, und nicht als unbedingten Zwang zu Menschenrechten, Aufklärung und Grundgesetz.

  81. “Wir leben längst in einer Einwanderungsgesellschaft.[…]“

    Und das hat wer gleich nochmal festgelegt? Etwa die deutsche Bevölkerung? Vielleicht sogar im Rahmen einer Volksbefragung?

    Neiiiiiiin, eine Volksbefragung durchzuführen, das wäre ja populistisch. Wo kämen wir da hin, wenn nun schon das Volk mitbestimmen dürfte. Politiker haben es entschieden und die Bevölkerung hat sich gefälligst danach zu richten.

    …denkste!

    Wahltag ist Zahltag 😛

  82. Was sollen Deutsche mit mohammedanischen Kindergärten?
    Eine Einwanderung hat das Ziel, sich dem Einwanderungsland anzupassen.
    Oder etwa nicht? 😉

    Bin mal gespannt, wie das nach deren Vorstellung noch weitergeht…wenn man sie lässt.
    Mohammedanische Kindergärten —>
    Mohammedanische Schulen —>
    Mohammedanische Stadtteile —>
    Mohammedanische Städte —>
    Mohammedanische Bundesländer, das Kosovo lässt grüssen.

    Bitte, von mir aus gerne…aber alles in Mohammedanistan.

  83. #97 Vintersorg (04. Mär 2009 00:42)

    Der gute Herr Genscher ist mit Sicherheit auch sehr :mrgreen: ehrenwert. Hat er doch die EU und alles „Rassismusgesetze“ mit zu verantworten. Wer mag kann danach googeln, ausserdem ist Herr Genscher ein guter Freund von Henry Kissinger, welcher die NWO so liebt.

    Ja, die FDP ist wirklich eine schöne gelbe Partei. Und wofür steht eigentlich deren Gelb?

  84. Erster Gedanke: wenn muslimische Trägerschaften Verantwortung für diese Kindergärten übernehmen sollen, dass müssen sie sich auch finanziell und moralisch daran beteiligen. Das war vielleicht der gute Gedanke des FDP-Ministers. Zweiter Gedanke: Die Konsequenz wäre noch mehr Eigenbrödlerei und eine noch stärkere Bildung von Parallelgesellschaften. Wir sollten insgesamt die Machenschaften islamischer Verbände viel stärker im Auge behalten und ihre Verfassungskonformität prüfen. Ohne Regulation und Beobachtung islamischer Verbände werden wir die Entwicklung von solchen Parallelgesellschaften kaum in den Griff bekommen und dadurch die Kluft zwischen den Anhängern des Islam als auch Christen weiter verschärfen.

  85. Weil 25 Prozent der Einwohner Baden-Württembergs einen Migrationshintergrund haben, setzt sich der Justizminister und Integrationsbeauftragte des Landes, Ulrich Goll (Foto), für Kindergärten in muslimischer Trägerschaft ein.

    Das ist an Dreistigkeit schwer zu überbieten!
    Da werden einfach alle Einwanderer zu Moslems gemacht, damit die sich ja sehr zahlreich fühlen.
    Herr Goll, wieviele dieser Leute mit Migrationshintergrund sind denn praktizierende Moslems, die einen moslemischen Kindergarten benötigen?

  86. Die FDP, ich bedauere und betrauere das,

    ist unter dem Einfluß der Homos, Weiber, Linken, Musels

    zu einem Sauhaufen verkommen.

    Nicht besser als andere „Etablierte“.

    Die PROs habe ich hier übrigens schon unterstützt als PI noch dagegen war. 😉

    Ratio

  87. #2 Darek (03. Mär 2009 23:06)

    Nicht dass ich linksliberale Dhimmikommunisten in Schutz nehmen moechte, aber bei den Konservativen (CDU) und den Liberalen (FDP) treiben sich genau so viele Dhimmsi umher, wie auch bei den Gründhimmis.

    Also Wiki verortet ‚Konservativ‘ als ‚Der Konservatismus – auch Konservativismus – (von lateinisch conservare „erhalten, bewahren“ oder auch „etwas in seinem Zusammenhang erhalten“).

    Was um Alles in der Welt erhält die CDU noch? Die CDU hat in meinen Augen ihren Anspruch auf ‚Konservativ‘ längst verloren und ‚bürgerlich‘ ist sie in der einen oder anderen Wirtschaftsfrage vielleicht noch, grundsätzlich aber hat sie, wie alle Etablierten, Schiß vor Populismus und das schließt Volksnähe nuneinmal aus.

    Versteh das bitte nicht als persönlichen Angriff 😉

  88. Na zumindest die Familie Lambsdorff ist nicht vollständig geisteskrank (was bei „von“ Familien sehr selten ist) =)

  89. #84 jojo (04. Mär 2009 00:02)
    Interessant ist natürlich wie der Goll die Gesamtmigrantenzahl zu Gusten der Mohammedaner benutzt.

    Kann er ja. Denn Widerspruch gegen die Machenschaften der Mächtigen ist auch im Spätzlestaat gefährlich.

    Die Landesregierung hier will sogar das Versammlungsrecht (immerhin ein Grundrecht!) faktisch abschaffen. China läßt grüßen.

    So ist das halt leider, wenn die politische Macht wuchern kann, wie sie will, und der Bürger nichts dagegen tun kann. Wenn die Machthaber den gesamten Staatsapparat mit ihren Gefolgsleuten zersetzt haben und die Medien sowie weite Teile der Zivilgesellschaft durch Zuckerbrot und Peitsche gefügig gemacht wurden.

    Demokratie? Nur Fassade, hinter der gähnende Leere herrscht.

    Aufmucken? Gefährlich. Hier genauso wie in Rußland. Mit dem wichtigen Unterschied, daß man hier wenigstens keine Kugel in den Kopf kriegt.
    Na ja, immerhin ein erkennbarer zivilisatorischer Fortschritt.

  90. Wählen ist heute, wie wenn man Scheiße nach dem Geruch sortiert.

    Trotzdem haben wir keine andere Wahl – außer Bürgerkrieg.

    Ratio

  91. #102 Campo Santo (04. Mär 2009 00:54)

    Hinter den grauen Bartstoppeln verstecken die alten Säcke 😉 ihre nichtssagenden Gesichter, wie Kurt Beck und viele andere.
    Irgendwo habe ich gelesen, dass es früher einen SPD Mann Ehmke gab, ebenfalls mit grauem Bart. Ein Grüner soll zu dem gesagt haben: „Wenn ich ihren Bart ansehe, weiss ich, wie ein Bär an den Eiern aussieht.“

    Der Vergleich würde gut passen. :mrgreen:

  92. #7 Vintersorg (04. Mär 2009 01:07)

    Na, ich weiss nicht so recht. Googeln Sie mal nach „Lambsdorff“ und „Flickaffaire“. Sieht sehr nach Selbstbedienungsmentalität aus.

  93. #109 Ratio (04. Mär 2009 01:09)
    Trotzdem haben wir keine andere Wahl – außer Bürgerkrieg.

    Ich bin zwar ein sehr harter Kritiker, aber Gewalt lehne ich strikt ab.

    Wollen Sie eine neue RAF? Ohne mich.

    Das ist einfach Quatsch, denn mit Gewalt kann man Menschen nicht überzeugen (höchstens einschüchtern und zwingen).
    Wenn man was verändern will, braucht man Verstand und gute Argumente.

    Auch in der DDR hat das funktioniert. Die Menschen gingen auf die Straße – friedlich, ohne Gewalt. Und es hat gewirkt.
    Wenn es so weit ist, wenn die Zeit gekommen ist, dann werden auch wir uns durchsetzen.
    Was in anderen Ländern geht, das schaffen wir auch. Die Erfolgsmeldungen aus Österreich, Schweiz, Italien, Belgien zeigen: Es geht ohne Gewalt!

  94. #114 Mastro Cecco (04. Mär 2009 01:33)

    Ich bin zwar ein sehr harter Kritiker, aber Gewalt lehne ich strikt ab.

    Bei Aggressor-Gewalt stimme ich zu, wenn es aber darum geht, etwas oder jemanden gegen Gewalt zu schützen, dann muß der, der Gewalt ausübt, auch damit rechnen dürfen, Gewalt zu ernten, ansonsten bekommt man das, was im Internet in vielen Videos zu sehen ist: Flitzende Polizisten, zerstörte Dienstfahrzeuge, lachende, respektlose Gewalttäter.

    Kuscheln war gestern und hat uns beschert, was wir heute haben.

  95. #111 karlmartell (04. Mär 2009 01:16)

    Ich glaube nicht, daß es so weit kommen wird.

    Das haben die auch gar nicht nötig. Denn hochentwickelte, intelligente Regime haben genügend „weiche“ Instrumente, um Regimegegner auszuschalten.
    Tödliche Gewalt wird von primitiven Regimen angewandt, z.B. Rußland, China, Simbabwe, Sudan, Saudi-Arabien, Afghanistan usw.

  96. Der Typ ist nicht ganz dicht …

    Frei nach dem Motto: Bei mir wurde eingebrochen – 3 Täter. Ich bin alleine – also nur eine Person.

    Insofern muß ich mich auf die Belange der Täter einstellen, da diese Bestandteile – äh… meiner Wohnung – sind.

    Geht’s noch … ?

  97. Die FDP war und ist die VERRÄTER-PARTEI Nr.1!

    Die liebe Oriana, RIP, berichtet in ‚Die Kraft der Vernunft‘ in den Kapiteln 5 u. 6 darüber wie die Kungelei mit den Arabern angefangen hat, 1973/74 im Rahmen der Ölkriese.
    SPD-Brandt/FDP-Scheel, ab Mai 1974 SPD-Schmidt/FDP-Genscher waren zusammen mit den Franzosen die Haupt-Protagonisten und Initiatoren der Islamisierung Europas.

    Die FDP hat weiterhin ununterbrochen bis 1998 den Außenminister gestellt. Der arabophile Möllemann war ein Spezi von Genscher. In den 70er Jahren, bis 1982, stellte sie auch die entscheidenden Innen- u. Justiz-Minister.

    Gestern wie Heute, unbelehrbar und eiskalt ziehen sie ihr Ding durch. Überall wo sie die Politik mitbestimmen.
    Das Perfideste: Sie instalieren das islamische Mafia-Verbrechertum und beschweren sich dann bei der Bekämpfung über die Einschränkung der Bürgerrechte (Leutheuser-Zeckenberger).
    Nicht zu vergessen: Die Apostel des Mörder-Propheten und Menschenschinders, Mazyek und AA Köhler sind mit dabei, in der Verräter-Partei!
    FDP, im Verrat an der Freiheit unserer Kinder bist (und bleibst?) du die Nr.1!
    AT II

  98. Pressemitteilung 20.09.2018:

    die Regierungskoalition aus
    Pro Deutschland, Partei für Die Freiheit und Bündnis2017/DieGrünen, gibt bekannt, dass die Checkpoints um Köln und Ludwigshafen wegen andauerndem Raketenbeschuß umgehend abgeriegelt werden.

    Ok, war nur Spaß.

  99. Die Politiker tuen immer so, als wenn die Islamisierung wie eine Eiszeit auf uns zukommt.

    OK, gegen eine Eiszeit können wir nichts machen.

    Aber gegen die Islamisierung schon.

    Wie sagte Kaya Yanar: Du kommst hier net ‚rein …

  100. Was wir in Deutschland brauchen, ist eine eigene Rechtskonservative Partei, mit Männern und Frauen an der Spitze wie Wilders.

    Von den nützlichen Idioten der Islamisierung Deutschlands, aus den etablierten Parteien, von Linke bis CSU, haben deutsche Patrioten nichts mehr zu erwarten.

    Die interessieren sich einen Dreck für die Belange und die Zukunft ihres eigenen Volkes.

  101. Das Ansinnen dieses Politikers wundert mich nicht, sieht man doch auf seiner Homepage, wie er ohne Helm Rad fährt… 😉

  102. die FDP ist also nicht wählbar (schon lange!), die REPs auch nicht (siehe beitrag zu Ludwigsburg) – was bleibt? die PRO! leute lasst uns einig werden und dieser neuen bewegung ein chance geben.

  103. Unmöglich was diese wahnsinnigen wollen!!!
    dann laßt uns bitte den Bundespräsidenten durch Ayatollah Ali Al Sistani
    und die Bundeskanzlerin durch Dr. Yousif Al Qaradawi ersetzen.
    dann wird Herr Goll endlich kappieen, was er hier für ein Unsinn erzählt.

    Deutschland ist leider mit solchen „einfallsreichen“ Politikern unerträglich geworden. Nix wie weg…aber wohin? Der Octopus ist überall.

  104. wer es bisher nicht kapiert hat dann wiederhole es nochmal.
    Was Herr Goll sagt ist sicherlich nicht seine Idee. Er versucht uns auf die unvermeidbare Islamisierung einzuführen. Islamisierung der Welt ist ein Teil des Globalisierungskonzeptes. Herr Goll ist nicht dumm, auch Schäuble nicht. Das Drehbuch dieses Theaters ist bei den Wirtschaftsbossen. Der Islam wird hier als Werkzeug dieser Politik benutzt. Die Politiker haben es erkannt, welche Macht und Power hinter dem Ruf “ Allahu Akbar“ steckt.
    Selbst Saddam Hussein ein ehemaliger „Islamfeind“ erster Klasse mußte, nach den Niederlagen im Krieg gegen Iran (ab 1985), die sekulare Baath Ideologie aufgeben und die Islamisierung des Landes forcieren. Er hat eigenhändig „Allahu Akbar“ auf der irakischen Flage in grün geschrieben. Seit dem ist Allahu Akbar auf der irakischen Flagge zu lesen ist. Mit seinem Blut wurde ein Koran handschriftlich geschrieben und sich eine Familienstammbaum anfertigen lassen, sodass er Proph. Muhammads Sippe angehören würde.
    Mich würde es gar nicht wundern, dass bald auch auf die amerikanischen Flagge „Allahu Akbar“ zu lesen ist. Die Wahl Obama´s ist der Anfang in dieser Richtung.

  105. Was habt ihr gegen den Vorschlag des Herrn Goll. Endlich einer der etablierten den den Mut hat zu sagen : „Leute schaut, Integration ist gescheitert. Moslems sind nicht integrationsfähig. Sie brauchen ihre eigenen Schulen, ihre eigenen Kindergärten, Wohnviertel etc.

    Das ist doch endlich einmal eine Ansage. So gesehen machen Schäubles Bemühungen Sinn, gesetzlich zu verankern, das die Bundeswehr im innern eingesetzt werden kann. Denn wenn in ein paar Jahren gegenden wie Duisburg-Marxloh, Köln Ehrenfeld, Frankfurt am Main, die dann noch defacto Bundesgebiet sind, aber unter moslemischer Besatzung stehen, befreit werden müssen ist dies ohne Probleme möglich.

    Deswegen auch der Afghanistaneinsatz. Die Bundeswehr braucht erfahrene Soldaten im Straßen und Häuserkampf, im Umgang mit Selbstmordattentätern.

    Also nicht meckern wenn einmal einer die Wahrheit sagt.

    Danke Herr Goll.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  106. Kopie der E-Post an Herrn Goll
    Guten Tag Herr Goll,

    mit Befremden habe ich von Ihrer Forderung nach muslimischen Kindergärten gehört.

    Mit solchen Einrichtungen werden noch mehr Parallelgesellschaften gefördert und Integration verhindert.

    Es müsste eine Kindergartenpflicht für alle 3 Jährige eingeführt werden.
    Außerdem sollte dieser verpflichtende Besuch kostenlos sein.
    Dann würden die Kinder mit Migrationshintergrund besser Deutsch lernen und schneller integriert werden. Muslimische Kindergärten dürfte es aber auf gar keinen Fall geben.Wir sind „noch“ ein christlich geprägtes aufgeklärtes Land. Und Assimilation ist kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit , wie es Erdogan sieht, sondern ein notwendiger und natürlicher Vorgang für ein friedliches Zusammenleben.

  107. Liberale Gemüter mag der Zorn über den Verrat der MuKu-FDP im Gesicht stehen.

    Das Personal-equipment der Wimpel-Partei, zu deutsch, ist eine politische Beriebsanlage mit einem Bahnhofschaffner als Vorsitz im Betriebsrat. W.Gerhardt und Genscher fungieren als Schlafwagenschaffner,-Brüderle, Niebel,Solms als Kelner zur Bedienung von Ayub Kohler, Schnarre und Pieper in Mayzek’s Fresswaggon.
    Die Geschichte der FDP im gelben U-Boot,-
    http://www.youtube.com/watch?v=mdeHYlfnd_g
    erzähle ich ein andern mal.

    Dehler, Heuß und Mende rotieren auf Gottesäckern.
    Dahrendorf der Lord, ist Toppschweiger und beklagt „das“:
    http://www.welt.de/print-welt/article203401/Schweigen_der_Freunde.html
    ,ohne Roß und Reiter zu benennen

    „Wer allen dient, macht sich keinem
    verbindlich.“
    kann hier treffender nicht sein.

    Verbleibt eine Suchmeldung auszusprechen;
    „nobody missed Yellows“
    ############################################

  108. Heute Morgen bin ich schlecht drauf!! Ich glaube, ich will nur noch eins:

    Ich will hier raus

  109. dieser goll fordert mohammedanische kindergärten.
    für sine enkel und urenkel?
    warum tut er das?
    das einfachste motiv menschlichen handelns ist stets geld, man liegt damit fast nie daneben?
    von wem?
    von der ditib?
    milli görüs?
    sicher nicht vom verarschten wähler dieser figuren.

  110. als politischer repräsentant und „volks“vertreter könnte sich herr goll wieder mal rasieren. ich fühle mich von solchen politikern nach außen schlecht und würdelos vertreten. gepflegtes auftreten ist wohl das mindeste, was von solchen überbezahlten figuren
    erwartet werden kann. ich persönlich fühle mich in meiner ehre gekränkt und diskriminiert.

  111. “Wir leben längst in einer Einwanderungsgesellschaft.“

    Die klassischen Einwanderungsgesellschaften, die mir bekannt sind, wählen unter den Bewerbern solche aus, die sich in der Einwanderungsgesellschaft mit hoher wahrscheinlichkeit assimilieren werden. Einwanderer verlassen ihre Heimat, um einem neuen Volk zuzugehören. Das aber beabsichtigen die Mohammednaer mitnichten. Nö, Herr Goll, in einer Einwanderungsgesellschaft leben wir keinesfalls.

    Worin wir leben, das ist eine Gesellschaft, die kolonialisiert wird und deren Kolonilalisierung wir bezahlen. Mohammedaner, die in wachsender Zahl in unser Land strömen, denken nicht im Traum daran, zu unserem Volk zu gehören. Sie bilden vielmehr eine abgeschottete Antigesellschaft, die immer weitere Bereiche unseres Lebens durchdringt und im Sinne ihrer archaischen, rechtsfremden Pseudoreligion verändert. Mohammedaner integrieren nicht sich sondern uns.

    Wir sollten den Kolonialherren nicht mehr, sondern gar keine Sozialknete zur Verfügung stellen. Dann löst sich der ganze Spuk binnen einer Dekade in Wohlgefallen auf. Denn ihre Kraft begründet sich nicht in Tüchtigkeit, überlegenem Wissen oder militärischen Fähigkeiten. Im Gegenteil. In den Schulen oder im Berufsleben scheitern sie rundum.

    Ihre einzige Strategie ist ihre Skrupellosigkeit, mit der sie von unserer Sozialknete leben. Wir müssen nur diesen Hahn zudrehen, dann fehlt der entscheidenden Mehrheit der Kolonialisatoren das Motiv und das Vermögen, unser Land zu übernehmen.

  112. Das ist die Frucht der „evolutionären“ Maurerei der „römischen“ Bauleute (1. Petrus 2,6-8). Das nennt „Rom“ Entwicklung in die richtige Richtung. Nachdem die Gleichschaltung via Kriege dem vermeintlich „geheimen Oberen“ alias Pontifex Maximus nur teilweise gelang (immerhin haben wir als Resultat jetzt die UNO, Vorläufer des „One World“?)!), werden die Nationalstaaten nun durch Einwanderung kulturell auf chaldäischem Stande verbliebener Migranten jesuitisch zerstört…

    http://www.aaronedition.ch/Aus_kleinen_Steinen_Freimaurer_Religion_der_Maechtigen,aktuell.pdf
    http://www.aaronedition.ch/Aus_kleinen_Steinen_Moslem_Koran,aktuell.pdf

  113. scheisse !
    ich bin schon zu alt und zu krank um nach
    neuseeland auswandern zu können…ausserdem
    habe ich nicht den richtigen beruf…..

    was macht man da wohl am besten ?

  114. #133 sto12

    ein billigland aussuchen, in dem man auch mit kleiner rente noch geachtet und menschenwürdig leben kann. ein beispiel von vielen: thailand.
    südamerika? usa, canada, neuseeland, australien sind für einen gesicherten lebensabend zu teuer.
    ich selbst werde jetzt für einige wochen verstummen, weil ich genau das mache: meine neue heimat besuchen, in der ich seit jahren mein neues zuhause aufbaue. weg von dieser unsäglichen totalitär-bürokratischen linken brd und auch von einem deutschland, das mich jahrzehntelang ausgebeutet und verarscht hat. das deutschland, das ich geliebt habe, existiert seit 20 jahren nicht mehr.
    dennoch möchte ich den rest meines lebens noch in würde verbringen. das ist hier nicht möglich.

  115. Dieser Unfug gallopiert schon seit einiger Zeit durch fast alle Parteien. Jeder, der etwas auf sich hätl, fordert und fordert, mal mehr Moscheen, mal islamische Kindergärten, mal Islamunterricht in den Schulen und macht sich damit zum Affen für integrationsunwillige, kriminelle, sozialschmarotzende Angehörige einer bestimmten Einwanderergruppe. Nein Herr Goll, drei Mal nein. Wir brauchen und wollen keine islamischen Kindergärten. Wir sind hier in Deutschland und wir sind kein muslimisches Land.

  116. @37 auyan

    thailand ist aber auch ein wenig exponiert..
    geographisch meine ich.

    aber danke für den tip !

    hoffentlich muss man sich dort dann keine
    typen,a la goll anschauen müssen.
    er soll gefälligst bei seinen freunden in
    europa bleiben!!!
    (einreisesperre für goll in thailand,fordere
    ich deshalb !)

  117. Islamophober:
    „Solche Politiker müßen mit Hochdruck aus der Verantwortung unserer Gesellschaft schleunigst weggespült werden. So undemokratisch sie gewählt sind, so undemokratisch vertreten sie die Interessen einer kranken psychopathischen Minderheit, die das Double der Version Nationalsozialismus ist!“

    Psychologen stellen schon seit einiger Zeit fest, dass immer mehr Psychopathen in Führungspositionen geraten, zynische Zocker, die nicht nur die Wirtschaftskrise verursacht haben, sondern definitiv diese Gesellschaft zerstören wollen. Die Förderung der Islamisierung gehört zu den dringlichsten Interessen dieser Spezies.

  118. Liebe Politiker, fragt doch mal die Bürger was
    die wollen.
    Den Mumm habt ihr nicht. Jedem ist sofort klar was dabei raus käme.
    Ihr seid einfach nur Verräter.

  119. #130 auyan (04. Mär 2009 07:58)

    warum tut er das?
    das einfachste motiv menschlichen handelns ist stets geld, man liegt damit fast nie daneben?

    Ist zwar aus nem Film, aber deshalb nicht automatisch unwahr:

    „Willst du Verbrechen aufklären, folge dem Geld“

  120. Auf den ersten Blick, eine vernünftige Lösung. Allerdings: Wo leben wir denn, daß es tatsächlich eine gelebte Spaltung der Gesellschaft nach Religionszugehörigkeit gibt? Die Trennung von Evangelen, Katholiken, Juden und Moslems im Zuge eines Religionsunterricht ist ja noch nachvollziehbar und völlig in Ordnung. Aber wenn sich eine Spaltung durch die Gesellschaft zieht, wird’s problematisch. Nicht nur, daß sich im Extremfall Parallelgesellschaften entwickeln.

    Wie sieht das denn in der Praxis aus: Eine Quote für muslimische Kinder in Kindergärten führt mitunter dazu, daß deutsch-christliche Kinder abgewisen werden, obwohl im Kindergarten eigentlich noch Plätze frei wären.
    Und beim Krankenhaus? Werden dann Patienten mit dem falschen Glauben abgewiesen? Wo bliebe da die gerechte Versorgung mit medizinisch bestmöglichen Methoden? („Vor dem Gesetz sind alle gleich“). Was ist, wenn in einer Stadt ein jüdisches oder muslimisches Krankenhaus entsteht, dieses aber durch Spendenhilfe (wie beim Moscheebau in Köln) mit medizinischer Spitzentechnologie ausgerüstet wird? Wenn dann gleichzeitig ein kommunales Krankenhaus aufgrund von Geldmangel nur noch Drittklassig ist? Haben dann Moslems und Juden die Möglichkeit, Spitzenmedizin in Anspruch nehmen zu können, während der authochtone deustche Christ, sich mit „schäbiger“ Standardmedizin zufrieden geben muss?

    Andererseits: Von mir aus sollen sich die nicht Inegrationswilligen abspalten. Eigene Kindergärten, eigene Schulen, eigene Krankenhäuse. Dann steigt das Niveau in den Schulen wieder und man hat mit diesen Leuten nichts mehr zu tun.

  121. Sonst geben sich Politiker doch auch differenzierter, und setzen Migrationshintergrund nicht mit Islam gleich. Hier scheint es nütztlich zu sein, um neues Wählerpotential zu erschließen. Selbstverständlich dient alles der Integration, die JU und Caritas müssen mit ihrer Befürchtung falsch liegen. Übrigens wächst die Kluft zwischen Deutschen und Muslimen auch ohne muslimische Kindergärten, aber das scheint bis zu den Verantwortlichen noch nicht durchgedrungen zu sein.
    Erstaunlich ist auch, jahrzehntelang wurde Tür und Tor für Unterschichtenimport aus islamischen Ländern geöffnet, und jetzt heißt es immer wieder Deutschland ist ein Einwanderungsland, um das Vorgehen rechtzufertigen.

  122. bitte gott

    lass apartheit vom himmel regnen !

    ich möchte dann aber auch öffentliche
    pinkelstuben nur für mormonen.
    (mormonen wurden in den letzten jahren extrem
    benachteiligt ! vielleicht wegen der
    polygamie…wer weiss?)

  123. Also ich finde das gar nicht schlecht. Wenn die Mohammedaner Kinder in ihren eigenen Kindergärten und Schulen bleiben sind unsere Kinder vor ihnen sicher.

    Genau! Ich finde das inzwischen gut.
    Außerdem noch eigene Stadtviertel. Also wirklich eigene! Nicht einfach nur No-Go-Areas mit Moschee.
    Und wenn die aktuelle Clique der Regierenden in Nürnberg 2 zitternd vor dem Richtertisch steht, kann man gleichzeitig schnell einen Zaun um die Viertel legen und entsprechend der vorhandenen Logistik (Güterzüge, Flugzeuge, Schiffe) mit der Rückführung beginnen

  124. Als FDP-Politiker, der unser Steuersystem ablehnt, Steuern zu hinterziehen ist doch nur konsequent. Daraus kann man Otto von Lambsdorff doch keinen Vorwurf machen 😉

  125. Ja, die FDP ist wirklich eine schöne gelbe Partei. Und wofür steht eigentlich deren Gelb?

    Ja, wenn man das so genau wüsste, aber zumindest bei uns in Bayern wusste jedes Kind, dass man gelben Schnee nicht essen sollte.

  126. Mandy Koslowsky ,

    deine Worte bringen es für mich auf den Punkt. Nur wenn die aufnehmende Gesellschaft auswählt, nur menschen mit Intergrationswillen akzeptiert und das wohlfahrtstaatliche Füllhorn verschließt, dann wir sich etwas ändern.

    Die mohammedanischen Eingereisten verhalten sich aber nicht wie eingliederungswillige Menschen sondern wie Eroberer/Kolonisten (vgl. Erdogan in seiner Rede in Köln).

    Vergessen wir auch einen weitern Punkt nicht.

    Marxistische Sozialphrasendrescher und die Nutznießer aus der Verteilungspolitik.

    Schauen wir in die Politik und betrachten wir das Unwesen der „NGO“ Gruppen. Da liegt das eigentliche Problem, denn das ist deren Einnahmequelle. Wenn denen die Finanzierung genommen wird gehen bei denen die „Lichter aus“.

    Was wir brauchen ist eine volkommen unverbrauchte politische Bürgerbewegung, die sich an den Interessen des Souveräns, also laut GG an uns, ausrichtet und nicht an denen der poltischen Machthaber.

  127. Habe so eben diesem „Netten“ Herrn folgende Mail geschickt:

    Sehr geehrt kann ich mir bei dieser Partei ersparen.
    Ihre Kinder, falls sie welche haben und auch der von anderen „Politikern“, brauchen sich nicht mit diesem Moslemischen Mist herumschlagen. Eure gesamten Sippe (Poiltiker), ist ja auch besonders, von gezahlten Steuern der Bürger, sogar sehr gut abgeschirmt. Dabei werden die „Politiker“ dafür bezahlt, sich für das Deutsche Volk mit aller Kraft einzusetzen und auch das Deutsche Volk zu schützen und nicht den Willen des Volkes zu ignorieren und damit die Steuergelder zu misbrauchen, um nicht integrierbare Ausländer fett zu füttern und obendrein noch etliche Milliarden Schäden anstellenden ausländische Verbrechenbanden zu unterstützen. Auch nicht, dass die Moslems, deutsche Bürger beschimpfen, anspuken, bis zur Bewußtlosigkeit verprügeln dürfen und sich hier unter dem als Religion versteckt, mit deren islamische Invasion, unser Land in das Steinzeitalter zurück versetzen können und auch dafür unsere Steuern zu diesem Umstand missbraucht. Da muss man sich doch fragen, welche Entwicklung sie durchgemacht haben und einen Verstand haben müssen, das ebenfalls aus der Steinzeit sein muss. Sie und alle anderen Politiker, sind nicht dazu gewählt worden, unser Land in einer Steinzeit zu versetzen und dem Volk eure eingebildeten idiotischen Vorstellungen auf zu zwingen, in einer Diktatur nach dem Prinzip der Nazis oder der Honecker-Diktatur, durch zu setzen. Steht’s wird jeder, der sich das nicht gefallen läst, der Ausländerfeindlichkeit bezichtigt und auch noch juristisch verfolg, doch sie und ihre Genossen sind die Verursachen dieser angeblichen Ausländerfeindlichkeiten und merken nicht einmal das diese nach eurem Sinn bestehende Ausländerfeindlichkeit sich fast ausschliesslich auf den Moslems beschränken und andere Kleinkriminelle Ausländer. Aber nicht allen Ausländern, welche sich hier wirklich unserem Gesetzen und unserem Lebensstiehl ausgesucht haben, um hier leben und arbeiten zu wollen und auch diesem Land zum Nutzen sind, genau diese verärgert eure Zwangsintegration kriminellen Banden und die schweinischen Beschuldigungen, Beschimpfungen und anderen Schmutzigkeiten gegen den Nichtgläubigen von diesen Moslems. Diese „guten“ Ausländer, fragen sich, was für Politiker dieses Land hat und sich wundern, das dieses Volk sich das alles gefallen läst. Schon alleine in Berlin sind von den über 180 verschiedenen Nationalitäten so gut wie garnichts zu erkennen, sondern fast ganze Bezirke nur von Moslems besetzt sind und Deutsche vertrieben werden. Die sich auch direkt als den zeigen das sie sind. Nämlich die hier herrschenden Gesellschaft sind, denen man sich gefälligst unter zu ordnen haben. Deutschland braucht richtige Politiker und keine Kasperle die sich den Willen des Islam beugen, sondern welche sich auch für das Volk einsetzen, von denen sie bezahlt werden und geschworen haben, diese auch zu beschützen und nicht ihre Macht dazu mißbrauchen, eine Politik betreiben, das die Politik der Nazis sehr ähnlich ist, gegen das Volk auszuüben, also Vaterlandsverräter sind. Dazu auch noch jeden Deutschen, das sich dagegen zur Wehr setzen will, mit Nazi bezeichnen. Wenn das zu einem Bürgerkrieg ausarten sollte, dann sind sie mit dieser verbrecherischen Politik gegen das eigene Volk der Schuldigen. So blind wie diese Regierung erscheint, nicht einmal sich Gedanken über die vielen Nichtwählern macht und das Volk auch noch beschimpft, ihr mit Hilfe der dauernden Sendungen die Verbrechen der Nazis praktisch aus Butterbrot schmieren, den Deutschen Volk eine Schuld unterschieben, das sie nicht haben, auf dem Prinzip der Sippenhaftung, das sie schuldig zu sein haben, was ihre Väter begangen haben und das auch noch 1000 Jahre zu büßen haben, wird sich bald so auswirken, wie sie mit ihren eingebildeter Steinzeitidioligie nicht ertreumen werden. Ja das 1000 Jährige Reich ist ja erst in ca. 900 Jahren zu ende, scheind mir. Denn so lange scheint man unter der missbräuchlichen Bezeichnung, Demokratie, diese Nazipolitik zu betreiben und vielleicht Deutschland vernichten zu wollen, von der Landkarten verschwinden zu lassen. Deutschland ist kein Einwanderungsland, aber wegen ihrer dämlichen Politiker das Einstiegsland zur Islamisierung von Westeuropa ist, das bereits schon sehr große Fortschritte gemacht hat. Schon jetzt gehorchen die Politiker, was 4 Millionen Türken über 60 Millionen Deutschen befehlen und merken das nicht einmal. Der Kampfgeschrei „Deutschland verrecke“ von den Rotlackierten Faschisten, wird auf eigentümlicher Weise, beigestanden. So wie der KGB damals so viele SPD-Genossen mit Medalien behangen hatte, wobei der damalige Bundeskanzler Schröder sogar eines der Höchsten KGBOrden erhielt, frage ich mich, ob auch sie einen solchen Orden erhalten haben, das sie es zulassen, das ehemaligen Täter der begangenen Menschenrechtsverbrechen bis in der Regierung gelangen können und auch noch ab den 55 Lebensjahren für ihre begangenen Verbrechen an politischen Gegnern, eine Ehrenpension zwischen 650 und 800 Euro erhalten ohne jede Bedingungen und eine gerechte Entschädigung für deren Opfern blockieren, ja sogar von Amtswegen diese Opfer psychisch gefoltert werden dürfen. Ein Landesamt für Gesundheit und Soziales, eher wegen ihrer Arbeit in Sachen berechtigten Rechtsanträgen, eine Nebenstelle der Stasi ist. So wie die Opfer der Stasi, hier im Lande behandelt werden, müssten diese verantwortlichen Politiker ins Gefängnis aber nicht in der Regierung sein. Und das alles mit Unterstützung einer Partei die sich besonders hervor tut, Gerechtigkeit walten zu lassen, aber eher das Gegenteil tut. So demokratisch ist, wie es die Demokratie der sowjetischen Besatzungszone war. Denn eine Regierung, welche Täter und Mittäter von begangenen Menschenrechtverbrechen, in der Regierung duldet, ehemalige Straßenterroristen zu Ministern macht, ist keine Regierung, die das Recht hat, sich demokratische nennen zu dürfen. Das eigenen Volk nur noch dazu nützlich erscheinen läst, um die Finanzlage der Politker, den Moscheen bau und die Ehrenpensioenen der Täter von begangenen Menschenrechtsverbrechern zu sichern, aber nicht die Rechte des eigenen Volkes schützt.

    Heinz Kuttnik

  128. Es gibt keine Islamisierung, verstanden!? Na, deutscher Michl – alles klar?!

    Und nun brav weiter etablierte Parteien wählen, die eigene Kinder zu Millionen abtreiben und brav „ja“ sagen zum pathologische Selbsthass.

    Armes, alterndes, wehrloses Europa!

  129. #112 karlmartell (04. Mär 2009 01:19)

    #7 Vintersorg (04. Mär 2009 01:07)

    Na, ich weiss nicht so recht.
    Googeln Sie mal nach “Lambsdorff” und “Flickaffaire”.
    Sieht sehr nach Selbstbedienungsmentalität aus.

    Wenn man sich gestern die Nachrichten angehört hat
    im Fall Althaus, und eine feine Antenne hat, dann konnte man heraushören, daß
    die Linken-Grüne-SPD es am liebsten wäre, wenn Althaus
    auf Grund seines Skiunfalles mit Todesfolge der beteiligten
    Person (Vorbestraft) nicht mehr kandidieren würde.
    Jetzt muß man sich die Frage stellen, gab es für Joschka Fischer
    andere Maßstäbe???

  130. wozu noch eigene kindergärten? in jedem kindergarten in meinem umkreis gibt es doch schon über 80% musels!

  131. #154 Schlernhexe

    Nach dem Fischer-Skandal brauch man überhaupt nicht mehr Fragen, ob jemand charackterlich für ein hohes politisches Amt geeignet ist in der BRD. Nach Fischer kann man selbst Trick-Betrügern kein Amt mehr verweigern.

  132. “Wir leben längst in einer Einwanderungsgesellschaft. Neben den beiden christlichen Konfessionen und dem Judentum gehört der Islam zu den großen Religionen im Land.“

    Der Islam ist sogar die 2. größte Religion in Deutschland. Warum sollte es dann keine islamischen Kindergärten geben????

  133. #115 CD (04. Mär 2009 01:49)

    Na, bei aller Wut, bei aller harten Kritik: Wir sollten nicht durchdrehen! So extrem schlimm und gefährlich ist die Lage dann doch noch lange nicht!

    Mein Ansatz: Sachliche, rationale Analyse, Diagnose, Therapie.

    Übrigens hatten´s die Ossis damals viel schwerer als wir heute.
    Trotzdem haben die auch nicht den Verstand verloren!

    Immer locker bleiben, Leute!

    Ein Lied von Ossis für Ossis und Wessis:

    http://www.youtube.com/watch?v=hEtB12GrMQ8

    🙂

  134. Der Goll hattse nich alle — entweder ist er voll oder er ist ein Troll.

    Oder beides, tumber Suffkopp !

  135. #159 Hans73 (04. Mär 2009 14:59)

    “Wir leben längst in einer Einwanderungsgesellschaft. Neben den beiden christlichen Konfessionen und dem Judentum gehört der Islam zu den großen Religionen im Land.”

    Der Islam ist sogar die 2. größte Religion in Deutschland. Warum sollte es dann keine islamischen Kindergärten geben????


    Warum? Ganz einfach: WEIL ISLAMISCHER FASCHISMUS synchron mit der NS-Ideologie AUSGEWIESEN WERDEN MUß!!

  136. Warum? Ganz einfach: WEIL ISLAMISCHER FASCHISMUS synchron mit der NS-Ideologie AUSGEWIESEN WERDEN MUß!!

    sehe ich genau so!

    nur wohin weisen wir die jungs mit der NS-Ideologie aus????

  137. #143 ohrwurm fragt:

    „Was ist, wenn in einer Stadt ein jüdisches oder muslimisches Krankenhaus entsteht,…..
    ……..während der authochtone deustche Christ, sich mit “schäbiger” Standardmedizin zufrieden geben muss?
    ——————————————-
    Bei ersterem liegst du falsch, du wirst weder abgewiesen noch auf deinen Wunsch nicht behandelt.
    Das Israelitische Krankenhaus in Hamburg ist für jederman zugänglich und sei gewiss, Juden sind hervorragende Ärzte.

    Um einem Moslem würde ich auch einen großen Bogen machen, da wirst du richtig liegen mit deiner Befürchtung der Konfessionstrennung und Zweiklassenversorgung.Richtig liegst du auch in der Moslem-Mästung jegicher Art und Weise, siehe Beitrag.

    Es gibt aber auch keine Antworten auf deine Fragen welche nicht radikal gelöst werden können.
    Die bislang verschleierten Zahlen der Okkupanten von 3,2 Mio sind in der Tat 7 bis 8 Mio (siehe nur die Straße) und es werden täglich mehr, und zwar Tausende Legale plus Illegale, wobei Letztere schon ein Bleiberecht erhalten bei Grenzübertritt in die EU, seit Neuestem brauche sie keine Asyl und Fluchtgründe mehr angeben. Ganz davon abgesehen das die Asylindustrie inzwischen Formen angenommen hat wo Asylhelfer wirklich jedem sein Bleiberecht bis zum EU Gerichtshof erzwingen können und auch machen.
    ——————————————-
    Kanada wird sich wohl am längsten gegen Islamisierung wehren, der Süden Thailands ist schon heute verloren, wie lange noch wenn König Bhumibol heute schon Moscheen den Segen gibt ??
    #############################################

  138. #12 Islamophober sagt:

    Ganz einfach: WEIL ISLAMISCHER FASCHISMUS synchron mit der NS-Ideologie AUSGEWIESEN WERDEN MUß!!
    ———————————————
    Forderungen erfolglos stellen wie die Moslems es erfolreich machen entbietet der Logik wenn keine Lösungsansätze vorgeschlagen werden und sei es nur eine Wahlempfehlung und da wirst du wohl hoffentlich nicht jene die des unappetitlichen Knülchs vorschlagen ?

    Alternativ sind eigene Gesetze, dann ist Islamophober Deutschlands erster Desperado und nebenbei mein Held sowieso
    ############################################

  139. Übrigens ich lebe die christlich ethische Werteordnung, verehre aber auch meine Ahnen.
    Man, das heißt jeder Deutsche sollte sich deren bewusst sein und sich einmal darüber sachkundig machen, das wäre mal was Verbindliches.

    Epilog aus meinem sf Essay „Das 1000jährige Reich Islam“

    Der Islam in Europa wird zur nächsten Eiszeit im Frost zerspringen, dann kehren die Germanen zu ihren Ahnen zurück. Nur wir wissen die Runen zu deuten und kennen die heiligen Haine, in derem Schatten alle Keltenstämme unsterblich sind. Auch Walhalla ist allgegenwärtig
    ############################################

  140. #16 Plebiszit (04. Mär 2009 16:37)

    Übrigens ich lebe die christlich ethische Werteordnung, verehre aber auch meine Ahnen.
    Man, das heißt jeder Deutsche sollte sich deren bewusst sein und sich einmal darüber sachkundig machen, das wäre mal was Verbindliches.

    Epilog aus meinem sf Essay “Das 1000jährige Reich Islam”

    Der Islam in Europa wird zur nächsten Eiszeit im Frost zerspringen, dann kehren die Germanen zu ihren Ahnen zurück. Nur wir wissen die Runen zu deuten und kennen die heiligen Haine, in derem Schatten alle Keltenstämme unsterblich sind. Auch Walhalla ist allgegenwärtig

    aber sonst gehts‘ noch????

    zu mindest deine runen sind seeeeehr eindeutig zu deuten…..

  141. whou ein ganz pc gedrillter Zeitgenosse
    bin schwer beeindruckt und der Keule wegen schon erschlagen. Du verstehst aber auch rein gar nichts, schwimm weiter im Schwarm der beschützt deine Gesinnung.
    saludas

  142. Die FDP ist unwaehlbar geworden, seit dieser aufgeblasene Mazyek da drin ist und noch einige andere seiner Sektengenossen.

  143. Nochmal:
    WIR SIND KEIN EINWANDERUNGSLAND !!

    Einwanderungsländer suchen sich Ihre Einwanderer aus. Wir sind das Sozialamt für die ganze Welt und müssen jeden Dreck durchfüttern, der es irgendwie über die Grenze schafft.

  144. Wie wär’s ausserdem mit Voodoo-Kindergärten, Mithraskult-Kindergärten und nicht zu vergessen altrömische Kindergärten?

  145. Nochmal:
    WIR SIND KEIN EINWANDERUNGSLAND !!

    Einwanderungsländer suchen sich Ihre Einwanderer aus. Wir sind das Sozialamt für die ganze Welt und müssen jeden Dreck durchfüttern, der es irgendwie über die Grenze schafft.

    sehe ich genau so! daran sollten wir als erstes arbeiten. Also ein Zuwanderungsgesetz formulieren, das klar regelt wer zuwandern darf und wer nicht.

  146. #18 Plebiszit (04. Mär 2009 17:20)

    whou ein ganz pc gedrillter Zeitgenosse bin schwer beeindruckt und der Keule wegen schon erschlagen. Du verstehst aber auch rein gar nichts, schwimm weiter im Schwarm der beschützt deine Gesinnung.
    saludas

    verstehe bei deinem Kommentar die Wörter „whou“ und „saludas“ nicht, bitte um Aufklärung…

Comments are closed.