Mit einem doppelten Kieferbruch bezahlte ein 18-Jähriger die politisch verordnete Begegnung mit einem Türken und einem Albaner. Seine Freundin und ein weiteres Mädchen in seiner Begleitung wurden ordinär beleidigt. Es sind dies die Zustände, über die man nicht reden darf, ohne übel diffamiert zu werden.

David hatte mit seiner Freundin und einem weiteren Mädchen zunächst das Groucho besucht. Gemeinsam wollten die jungen Leute noch einen Abstecher ins Gasthaus unternehmen. Weil dort aber nicht mehr viel los war, machten sie sich auf den Heimweg. Vor dem Grill in der Ennester Straße standen drei junge Männer, die die beiden Mädchen plötzlich grundlos und mit den übelsten Ausdrücken beleidigten. Als David hinzukam, wurde er ohne Vorwarnung niedergeschlagen. Die Täter schlugen derart brutal und hemmungslos zu, dass sie ihm sowohl den Ober- als auch den Unterkiefer brachen. Schwer verletzt rettete sich der Junge mit den Mädchen ins nahe Gasthaus. Von dort aus wurde der Schüler, der die elfte Klasse des Rivius-Gymnasiums besucht, ins Attendorner Krankenhaus gebracht. Als die Ärzte die Schwere der Verletzungen erkannten, ließen sie ihn ins Jung-Stilling-Krankenhaus nach Siegen transportieren, in dem es eine kieferchirurgische Abteilung gibt. In Vollnarkose wurde David inzwischen zweimal operiert. Den Unterkiefer haben die Ärzte mit einer Metallplatte stabilisiert, an den Oberkiefer trauen sie sich nicht heran: Zu groß scheint ihnen die Gefahr, einen Gesichtsnerv zu verletzen, was eine Gesichtslähmung zur Folge haben könnte. Ober- und Unterkiefer sind mit einem Draht verbunden, David kann die Zähne nicht auseinanderbringen und nicht sprechen. Zwei Wochen lang wird er nur flüssige Nahrung zu sich nehmen können.

Das müssen wir aushalten, nicht wahr, Frau Beck? Das ist der Preis für die verordnete multikulturelle Gesellschaft á là lnksgrün. Endlich kriegt der Deutsche mal auf die Fresse. Endlich wird die verhasste bürgerliche Gesellschaft nachhaltig zerstört!

Während einer Stufenversammlung unterrichtete Rivius-Schulleiter Klaus Böckeler Schüler und Eltern von dem Geschehen. Er warnte die Jugendlichen zudem: „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”

David Vater Gunter Schramm (47), der sich noch in der Tatnacht erfolglos auf die Suche nach den Schlägern gemacht hatte, fordert ebenfalls Konsequenzen: „Viele deutsche Jugendliche haben mittlerweile Angst, nachts auf die Straße zu gehen. Die Täter sollte man ausweisen, denn sie haben ihr Gastrecht verwirkt und schaden dem Ansehen ihrer friedlichen Landsleute.”

Ausweisen? Wir sollten sie einbürgern, falls das nicht längst passiert ist, damit sie wissen, dass sie bei uns willkommen sind. Schließlich zahlen sie einst unsere Renten!

(Spürnasen: Tizian, Hartzhasser, Florian G., Rhesusfaktor, lobo1965 und Wiesel84)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

168 KOMMENTARE

  1. Zählt unser Volk eigentlich zu den dümmsten bekannten Lebensformen auf diesem Planeten ?

  2. Was ein Glück, dass der Vater die Täter nicht mehr gefunden hat! Man stelle sich die Schlagzeilen vor: „Gemeiner Neonaziüberfall auf friedliche Kulturbereicherer“, die Schlagzeilen würden sich überschlagen….

    So? Randnotiz über „junge Männer“ mit Meinungsverschiedenheit.

  3. Komisch. Wenn Deutsche Ausländer zusammenschlagen, ist das Rassismus.
    Wenn Ausländer Deutsche zusammenschlagen ist das…ja was?
    Achso, man muss es aushalten.

    Ich könnte kotzen.

  4. “ Meidet die Innenstadt „, “ Wechselt die U-Bahn. Das sind wirklich tolle Ratschläge.
    Es gibt NoGoAreas für Deutsche und zwar die gesamte Innenstadt. Das ist die Zukunft.
    Danke rot-grün.

  5. Kampf gegen Recht jetzt auch in Attendorn.
    …auch in Attendorn wird endlich gegen das Recht gekämpft. Zwei Aufrechte Aktivisten aus Anatolien und Albanien haben erfolgreich gegen das Recht gekämpft.

    …das Recht der körperlichen Unversehrtheit!

    WARUM GIBT ES DAZU KEINEN ARD-BRENNPUNKT???

    ES WIRD EINEN GEBEN, SOBALD DIE MITSCHÜLER AMOK LAUFEN UND DAS GESINDEL DURCH DIE STRASSEN TREIBEN …(träum…)

  6. Schwache Leistung der Kulturbereicherer !!!

    Bevor es in Deutschland nicht mindestens ein paar tausend Tote gibt schnarchen alle weiter.

    Also, strengt euch an , liebe Bereicherer, ihr habt das Potential !

    Yes, you can !!!

  7. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle”, sagte Böhmer. Und weiter: “Alle tragen mit erheblichen Anstrengungen dazu bei, dass unser großes gemeinsames Projekt, der Nationale Integrationsplan, Wirklichkeit wird…“

    Wenn man die Zahl der zensierten Online-Kommentare der Zeitung liest, dann kann man Frau Böhmer nur zustimmen, oder?

  8. Er warnte die Jugendlichen zudem: „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”

    Das nennt man dann: „multikulturell befreite (also Deutschenfreie) Zonen“.
    Fazit: Rechtstaat hat fertig!

  9. Man sollte zu einer Grossdemo aufrufen auf der die Ausweisung krimineller Schätze gefordert wird. Zugleich sollte die Bevölkerung mit Handzetteln über kriminelle Taten informiert werden!

  10. …… das kommt davon, wenn man sich die dümmste Drecksvölker ins Land holt!

    Wann stehen wir endlich gemeinsam auf und wehren und gegen diesen Abschaum!

    Ich hasse das Pack!!!!

  11. “Alle tragen mit erheblichen Anstrengungen dazu bei, dass unser großes gemeinsames Projekt, der Nationale Bürgerkrieg, Wirklichkeit wird…”

  12. Das sind doch alles nur noch alltägliche Nachrichten. In meiner Kleinstadt gehen nur wahnsinnige Deutsche nachts raus auf die Straße. Mittlerweile ist es aber auch schon lebensgefährlich, tagsüber auf die Straße zu gehen.

    Siehe auch folgende Nachricht einer Zeitung, die auf Titelseiten über Integrationsprojekte schreibt, die alltäglichen Bereicherungen aber weit nach hinten verdammt:

    » Stadthagen
    Polizei sucht Zeugen für Überfall auf Radfahrer
    Jungen Mann mit Messer bedroht und bestohlen

    STADT­HA­GEN (n­b). Die Po­li­zei sucht für einen Raub an ei­nem Fahr­rad­fah­rer, der am Mitt­wo­ch, dem 15. April zwi­schen 17 Uhr und 17.30 Uhr be­gan­gen wur­de, Zeu­gen. Ein 28-jäh­ri­ger Stadt­hä­ger war nach ei­ge­nen An­ga­ben mit sei­nem Fahr­rad auf der Stadt­hä­ger Straße von En­zen in Rich­tung Stadt­ha­gen un­ter­wegs, als er in Höhe der Bus­hal­te­stelle in der Orts­mitte von meh­re­ren Ju­gend­li­chen an­ge­spro­chen wur­de. Sie ba­ten erst um „­Feu­er“ so­wie da­nach um das Wech­seln von Geld. Nach Schil­de­rung des Ge­schä­dig­ten hielt ihm nach Her­aus­ho­len der Geld­börse ei­ner der jun­gen Män­ner ein Mes­ser an den Hals und for­derte die Her­aus­gabe des Por­te­mon­nai­es. Trotz hef­ti­ger Ge­gen­wehr konn­ten die Täter mit der Beu­te, ei­ner ge­rin­gen Bar­geld­summe flüch­ten. Bei den vier Tätern soll es sich um junge Män­ner oder Ju­gend­li­che mit „­deut­lich süd­län­di­schem Er­schei­nungs­bild“ ge­han­delt ha­ben. Da sich der Vor­gang am hell­lich­ten Tag mit­ten in En­zen zu­ge­tra­gen hat, be­steht die große Hoff­nung der Po­li­zei auf mög­li­che Au­gen­zeu­gen. Fahr­zeug­füh­rer oder An­woh­ner, die in der Tat­zeit im Be­reich der Bus­hal­te­stelle ge­genü­ber der Bä­cke­rei et­was be­ob­ach­tet ha­ben, wer­den ge­be­ten, sich un­ter der Num­mer 05721/40040 mit der Po­li­zei in Stadt­ha­gen in Ver­bin­dung zu set­zen.

    (Aus Schaumburger Wochenblatt, Mittwochsausgabe.)

  13. #3 Noergler (29. Apr 2009 18:13)

    Komisch. Wenn Deutsche Ausländer zusammenschlagen, ist das Rassismus.
    Wenn Ausländer Deutsche zusammenschlagen ist das…ja was?

    Kommt darauf an:

    Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.

    Alles klar?

  14. “Diese Menschen mit ihrer gewalttätigen Kultur, ihrem Hass und ihrer Religion sind eine Katastrophe für uns alle”

  15. „Die Täter sollte man ausweisen, denn sie haben ihr Gastrecht verwirkt und schaden dem Ansehen ihrer friedlichen Landsleute.”

    Was sind das für rechtsradikale Äusserungen? Vorfälle wie diese sind bedauerliche Einzelfälle. Ursache des Verhalten dieser jungen Menschen mit Migrationshintergrund sind in ständiger sozialer Benachteiligung und im permanenten Rassismus in Deutschland zu suchen.

    Diese jungen Migranten erleben täglich Vorurteile gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund, müssen in Schulen gehen, in denen die Lehrer immer noch permanent deutsch sprechen und Zensuren verteilt werden. Und rufen diese jungen Migranten z. B. mal Ihre Schwestern zur Ordnung, die westlich-dekandent und gegen den Willen Mohameds leben wollen, landen sie nicht immer, aber doch häufig vor Gerichte, die die kulturellen und sozialen Hintergründe manchmal nicht berücksichtigen. Schwups, schon sind sie ohne eigenes Zutun vorbestraft.

    Es muss mehr, viel mehr Geld in soziale Projekte fliessen, die sich um die belange unserer Migranten kümmern.

    Wie bitte?! Was?!
    Warum beisolchen Taten so gut wie immer nur türkische und arabische Einwanderer beteiligt sind? Sie Nazi, Sie! Sie melde ich sofort der Antifa!

  16. Es ist was faul im Staate …

    Schon erstaunlich. Anstatt daß mit aller Konsequenz gegen derartige Zustände angegangen wird, rät man lieber seinen eigenen Bürgern bestimmte Stadtteile zu meiden.

  17. Wehrt Euch! Schlagt zurück! Erinnert Euch an den getöteten marokanischen Räuber aus Köln-Kalk! Durch den von ihm verübten Überfall fand er das, was er suchte!

    Bewegt Euch NUR in großen Gruppen, seid wachsam und immer bereit, Euch, Eure Freunde und Verwandte, unsere Heimat gegen Barbaren zu verteidigen! Wie Alfredo Tucci sagt, „…wer immer noch schläft, dem ist nicht mehr zu helfen – so häßlich ist die Sache, Freunde!“
    Alle müssen mitmachen, denn alle sind betroffen!

    Die Toleranz und die Apathie sind Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  18. Die jungen Kieferchirurgen aus Anatolien und Albanien verdienen unsere Bewunderung.

    Selbstlos beginnen sie mit der Behandlung, ohne erst lange nach der Krankenkasse zu fragen.

    Des deutschen Arztes hingegen liebstes Kind ist die Versichertenkarte. Sie wird noch vor Behandlungsbeginn erbeten.

  19. So langsam frage ich mich, ob es nicht letztendlich sinnvoll wäre, in Deutschland Teile des islamischen Rechts, der Scharia, einzuführen – allerdings NUR für Muslime verbindlich. Die gehört ja zum Islam, der sich hier, ob wir nun wollen oder nicht, ausbreitet, sowieso mit dazu. Wir werden die ganzen Bereicherer sowieso nie wieder los, aber wenn sie für kleinste Vergehen drakonisch bestraft würden, hätten wir dann nicht weniger Probleme?

  20. Die Guten
    Wir sind im eigenen Land nicht mehr die Herren.

    Und die Gutigutis von den LinksGrünen glauben man könne das alles geheimhalten.
    Natürlich führt das zu einem Rechtsrutsch, ob einem das passt oder nicht.

    Was erwarten diese Schwachköpfe?
    Lassen die Menschen in der Gewalt von Schwerverbrechern und Totschlägern einer sadistischen Religion und glauben noch Zustimmung zu ernten.

  21. Diese drei jungen Türken und Albaner sind eine Schande. Sie gehören ausgepeitscht und rausgescheucht aus Deutschland.

    Man merke auf: Ich differenziere. Leute, wie der Timur, der hier den Gastbeitrag über das Türkische Konsulat geschrieben hat, haben hier gerne eine Heimat und sollen sich hier auch gewollt und dazugehörig fühlen.
    Btw habe ich mich gefreut über die vielen positiven Kommentare zu seinem Gastbeitrag und war stolz auf mein Land, sowohl wegen des Kompliments, dass er Deutschland durch sein Hier-sein-wollen machte, als auch wegen der tollen Kommentare durch die Leser. 🙂

  22. #21 BIODEUTSCHER (29. Apr 2009 18:36)

    Ach, wenn man(n) darüber doch bloß noch lachen könnte; hast aber leider nur den perversen Realitätsverlust von so einigen hier im Land in Worte gefaßt… ;(

  23. Mir wäre das nicht passiert, wenn einer meine Freundin beleidigt, werde ich zum Tier. Dafür trainiere ich viele Stunden im Fitnesscenter und mache Karate!

    Deutschland, wehre dich!

  24. So jetzt möchte ich mich mal zu wort melden!
    habe mich extra hier dafür angemeldet!

    David ist bei mir auf der schule und wohnt auhc nciht weit weg von hier! ich kenne ihn nicht genau jedoch wirkt er nach außen sehr freundlich!

    unsere stadt ist nichti n der lage dagegen vorzugehen…nachts sind 3 stadtsoldaten (3 ordnungshüter) unterwegs und sonst nichts!

    vor 2wochen war ich mit einigen freunden (alle über 18) unterwegs und uns wurde ein messer von einem 12-14 jährigen unter die nase gehalten.

    der vater hat recht!man sollte solche leute abschieben!
    die disko hier wurde vor einem halben jahr geshclossen weil sich schlägereinen immer mehr gehäuft haben und letzten endes auch ein jugendlicher gestorben ist. auffällig dabei war dass meistens „mitbürger mit imigrationshintergrund“ die ersten shcläge ausgeteilt haben.

    wie man vll meinem kommentar entnehmen kann bin ich ziemlich aufgeregt über das thema! ich hasse es dass solche leute
    1. in diesem land leben dürfen und dann sogar zT unsere steuern für HARZ4 oder ähnliches bekommen
    2. den ruf anderer ausländer herunterziehen!

    David’s vater hat völlig recht! hier leben auch friedliche ausländer die dadruch schaden nehmen! ich hoffe dass es niht soweit kommt wie in einer etwas entfernten stadt, in der nach so einer tat nachts ausländer gejagt wurden…

  25. Lest euch mal als Kontrast die hysterischen Kommentare vom „der Westen“ durch! – Wie süß 🙂 So hab ich auch angefangen. In ein bis zwei Jahren werden viele vollends auf unsere Schiene wechseln. Ab einen bestimmten Punkt, wenn die kritische Masse erreicht ist, können uns auch Politiker und Medien nicht ignorieren und dann ist es hoffentlich noch nicht zu spät!

  26. Selbst in so kleinen Nestern wie Attendorn sind die Zustände zunehmend nicht mehr ertragbar für Deutsche.

  27. Ja diese Menschen mit ihrer „Wärme und Lebensfreude“….
    Was soll man dazu sagen? Wir haben in der BRD ganz andere Probleme. z.B. bald Machtübernahme der Nazis und ständige Unterdrückung der Linken.

    Ganz ehrlich: selbst Sozialbetrug führt nicht zur ABschiebung. Ab 3 Jahre Haft ist „kann“ ab 5 JAhre „muss“. Aber am Stück! Einzelstrafen zählen nicht….

    http://www.blaulicht-blog.de

  28. Nicht vergessen….uns für die Einwanderung von mohammedanischen Kieferchirurgen bei Linken und Grünen zu bedanken.

  29. Pro Köln, Pro NRW, etc. sollten unbedingt auf ihren Wahlplakaten die Opfer migratischer Straßengewalt abbilden. Was meint ihr wie das wirkt ein völlig entstellter Deutscher mit Drähten im Kiefer, und der Rest des kopfes im Schraubstock. 2 blauen Augen, Blutergüssen Schrammen etc. solche Bilder schocken und DAS sollen sie!
    Fotos von Narben einer überlebten Messerstecherei oder so wirken genauso.
    Ist nur ein gut gemeinter Tipp von mir an die Pro Parteien.

  30. #13 Jagger

    Wer rot grün oder schwarz wählt ist an dem Debakel schuld und es wird noch viel härter für uns. Anscheinend ist ein Bürgerkrieg von der hirnlosen Politik gewollt, denn zuschauen werden die Einheimischen nicht mehr lange. Dann wird es wieder heißen die Nazis.

  31. #31 Main (29. Apr 2009 18:44)

    Dafür machen die Türken Karate, Thai-Boxen und Teak-Won-Do.
    Deswegen kommen die immer mit mindestens 3 Leuten an.

    Nun Du ………

  32. Die Forderung nach Ausweisungen hat die angebliche Volksvertreterin Roth (Grüne/ die Farbe islamistischer Schläger und Mörder) bei abgeordnetenwatch.de als Neonazi-Ideologie bezeichnet. Und trotzdem wird diese unausgebildete Studienversagerin, diese schmarotzende Kriminellenunterstützerin, auch im nächsten Bundestag sitzen. Demokratie wird uns nur vorgegaukelt, wir leben längst in einer Diktatur der Linksfaschisten.

  33. Ich begreife unsere Gutis in den maßgeblichen Positionen der Politik, Justiz, der Medien, der Behörden nicht. Die Fakten sind doch bekannt. Ich denke mal, dass es bitter für unsere durchgeknallten Gutis ist, die jahrzehnte Lebenslüge von Multikulti und „alle haben sich ganz doll lieb“ offengelegt zu sehen. Werden Menschen zusammengeschlagen ist das natürlich nur verwerflich wenn Deutsche Ausländer verprügeln – andersherum ist das normal und richtig.

  34. Es gibt gewisse finanzielle Probleme bei allen Bürgern aus der <Mittelschicht.

    Die ehemalige Mittelschicht hat jetzt mit den Prestigesubjekten der multikulturophilen Politkaste ein ziemlich großes Problem.

    Es geht mittlerweile ja nicht mehr nur um’s euphemistische ‚Abziehen‘, nein, es geht darum, dass Leute grundlos schwer verletzt, gar getötet, werden.

    Wer schon mal schwer verletzt war, ich hatte auch schon mal einen doppelten Kieferbruch, waren aber nur beide Oberkiefer, der weiß, dass sowas auch nach ‚Verheilung‘ immer wieder Schmerzen verursacht, sowohl physische, als auch psychische Schmerzen, ich sehe es als Vergewaltigung an, natürlich nur, wenn man grundlos verletzt wurde.

    Wenn dann natürlich noch die heftigen Segelurlaube als Strafe dazukommen, dann ist das Opfer einfach nur perplex.

    Es ist natürlich klar, dass es in jeder Gesellschaft asoziale, kriminelle Individuen gibt, aber dieses sollte man nicht fördern in dem man die niedersten Kreaturen aus üblen Ländern reinholt und sie perfiderweise als ‚Schätze‘ deklariert.

    Ich habe es schon tausendmal gefragt:
    Warum hassen die Politiker ihre Bürger so abgrundtief?…

    Vielleicht ist die Finanzkrise ein guter Katalysator, um dem NormBürger mal zu zeigen, dass der Staat komplett versagt.

    Klingt zwar etwas drastisch, aber ich hoffe auf ein komplettes Chaos, das Datum steht…

    Ich bin kein AntiFa-Spast, aber ich hau entweder ab aus der BRD oder ich hau alles kurz und klein.

    Verzeihung, musste mal raus.

    Ich denke mal viele Leute, die nicht aus brisanten Städten kommen, können es nicht nachvollziehen, dass man ‚recht intolerant gegenüber muslimischen Jugendlichen‘ ist und diese am liebsten weg haben würde.
    Leider wird ja gegenteilig gehandelt; es wird der Zustrom forciert.

  35. Schade übrigens, dass Blockwart Näher solche Erfahrungen nicht machen darf. Ich glaube, der schließt sich Nachmittags ab 18 Uhr in seiner Wohnung ein und traut sich bis zum nächsten Morgen, 8 Uhr, nicht mehr auf die Stuttgarter Straßen.

  36. #32 toasty

    Gegen Ausländer habe ich auch nichts, wohl aber gegen Kulturbereicherer.

    Es wäre für den Jungen sicher einfacher mit einem so traumatischen Erlebnis zurecht zu kommen, wenn er die Solidarität der Attendorner hätte. Wenn die Attendorner sagen, Attendorn frisst keine Döner mehr, denn jeder verzehrte Döner trägt zur Ausbreitung dieser Gewaltkultur bei, dann wäre dem Junge sicher geholfen.

  37. Die Täter sollte man ausweisen, denn sie haben ihr Gastrecht verwirkt und schaden dem Ansehen ihrer friedlichen Landsleute.

    Besser hätte man es nicht schreiben können.

  38. @toasty: solange die leute bei euch langsam verstehen, dass es so nicht weitergehen kann, beruhigt mich das schon etwas. mir kommts immer so vor, als dtl. nur die aoszialen und sozialhilfeempfänger dieser welt anzieht, während kluge asiaten usw. lieber nach kanada oder australien gehen.

  39. Das wahre Verbrechen gegen die
    Menschlichkeit, scheint die fixe
    Idee von der multikulturellen
    Gesellschaft zu sein und deren
    rücksichtslose Durchsetzung.

  40. #34 arjuna (29. Apr 2009 18:46)

    Lest euch mal als Kontrast die hysterischen Kommentare vom “der Westen” durch!

    Welche Kommentare ?? – sind die etwa schon gelöscht.
    Bitte Link setzen!

  41. # 51 talkingkraut
    Lesenswert die über 100 Kommentare zum Artikel in „Der Westen“, auch wenn etliche davon gelöscht werden. Und Solidarität mit dem Opfer soll auch ausgedrückt werden, denn es wird in mehreren dieser Kommentare zu einer spontanen Demo am Samstag, den 2.Mai, 14.00 Uhr auf dem Marktplatz in Attendorn aufgerufen, der man aus allen anderen Ecken der Republik nur sehr viele Teilnehmer wünschen kann!

  42. was vll interessant ist:

    die polizeiwache in attendorn sollte meines wissens fast geschlossen werden/ minimiert werden.
    mittlerweile ist sie erweitert worden,der knast inner stadt wird auch vergrößert und zum thema intigration:

    SV 04 Türk Attendorn sagt glaube ich alles

  43. Lest mal die Kommentare unter dem Artikel.
    Wenn die dort wirklich eine kleien Demo oder Mahnwache organisieren könnten, wäre es doch interessant davon in PI zu berichten.
    Kommt jemand aus diesem Ort?

  44. Im Grunde genommen, können sich die Opfer dieser mohammedanischen Horden bei den 68er-Sozialisten und ihren Anhängern „bedanken“.

    Aber ich glaube, es wird nicht mehr lange dauern und die Deutschen werden anfangen sich zur Wehr zu setzen.
    Wer selbst von diesen Barbaren verletzt gedemütigt und erniedrigt wurde oder dessen Angehörige derartigen Übergriffen ausgesetzt waren oder sind, der ist bereit sich gegen diese Gewalt zu wehren, was linke 68er dann dazu sagen, wird diese Leute nicht weiter interessieren.

  45. Brutale, verohte Scheisskerle. Wie man sie kennt.

    Bald kann man sich, in bestimmten Gebieten, Dank diese Geschmiess nicht mehr aus dem Haus wagen.

  46. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass es in kleineren Städten viel schlimmer zugeht, als in den meisten Großstädten.

    In Düsseldorf wird die Altstadt Videoüberwacht und ist voller Polizei. Nicht schön, aber man sich doch seit einiger Zeit wieder dort aufhalten.

    In kleineren Städten steht anscheinend nicht genug Sicherheitsersonal zur Verfügung.

    So oder so, überall in unserem Land wird es immer beschissener…

  47. Schlimme Sache für den Jungen und richtig krass, der Kommentar vom Rektor, ist das zynisch oder dumm:
    ———————————————–
    Während einer Stufenversammlung unterrichtete Rivius-Schulleiter Klaus Böckeler Schüler und Eltern von dem Geschehen. Er warnte die Jugendlichen zudem: „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”
    ————————————————
    damit impliziert er:
    Wärst du nicht dort gewesen, wär dir das nicht passiert!
    Sofort rausschmeißen diesen Rotweintrinker.
    Mit Verlust der Pessionsansprüche!

    Wo liegt Attendorn überhaupt? Wahrscheinlich „tief im Westen, wo die“ Gesellschaft abraucht…
    Attendorn kenn ich nur aus einem Song der Tauben
    „At At Attendorn,
    da habe ich mein Herz verlorn“…

  48. Irgendwann wird es knallen.

    Und dann wird es allen Multi-Kultis an Leder gehen. Mitgehangen, mitgefangen.
    Aber um die Meisten ist es nicht schade.

  49. Attendorn, in dem ich lebe, liegt im Sauerland. Es ist eigentlich eine schöne, kleine Stadt, leider aber sind im Zuge der kulturellen Bereicherung einige No-Go-Areas entstanden. Die Innenstadt sollte man ab 22h meiden, auch wenn der SPD Bürgermeister beschwichtigt. Stadtteile wie den Wodka-Hügel oder Schwalbenohl sollte man als Deutscher ebenfalls am besten nur tagsüber betreten.

    Ansonsten ist Attendorn aber lebens-und liebenswert.

  50. Lichterketten aus Solidaritaet in Deutschland, organisiert von den ueblichen Verdaechtigen wie Claudia Fatima Roth, Stroebele und Co. sind unuebersehbar. Die Hubschrauber kreisen auch schon.

    Oh wie mich diese Heuchelei anwidert.

  51. @ willis ich komme aus attendorn!

    @don.martin!
    unser schulleiter weiß was er sagt! attendorn ist gefährlich und david ist nicht der erste seiner schüler der im krankenhaus liegt nach einer schlägerei! wie im vorhin schon erwähnt wurde die größte attendorner disco geshclossen nachdem ein jugendlicher bei einer shclägerrei gestorben ist

    attendorn liegt 1ne autostunde von köln entfernt…

    wie gesagt verärgert mich das sehr…
    wer vll interesse an weiteren info’s oder fragen hat hab ich mal eine „fakeemail“ erstellt

    hallodu123123@web.de

    werde antworten..

    ansonsten: ich habe angst vor unserer stadt.nachts wie bei tag! wenn man zur falschen zeit am falschen ort ist bekommt man hier sogar tagsüber mal ne faust ins gesicht.

  52. „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”

    Das ist der Stand der Dinge. Wir dürfen uns in einem angeblich freien Land nicht mehr frei bewegen, weil dieses Privileg inzwischen dem gewaltkriminellen migrantischen Bodensatz vorbehalten ist.

  53. @ Candide

    Ich glaube, dass so eine Verordnung gar nicht so unrealistisch ist.
    Ursachenbekämpfung geht ja nicht, also nur die Symptome lindern…

    @ nico44

    Wer Tiere wie Schweine behandelt, hat das Prinzip nicht verstanden.
    Wenn Menschen Tiere, wie sie sich untereinander behandeln, haben sie gar nichts begriffen.

    Zur Schweinepest:
    Die Schweinepest ist harmloser als eine Standardgrippe, mit antiviralen Medikamenten behandelte Personen sterben nicht.

  54. #50 Saskia (29. Apr 2009 19:05)

    Schade übrigens, dass Blockwart Näher solche
    Erfahrungen nicht machen darf. Ich glaube,
    der schließt sich Nachmittags ab 18 Uhr in seiner Wohnung
    ein und traut sich bis zum nächsten Morgen, 8 Uhr,
    nicht mehr auf die Stuttgarter Straßen.

    scheints hat der Blog demnächst einen anderen
    Namen “ Politblogger “ , nun ob da ein Unterschied besteht ist zu bezweifeln, findet sich doch bei ihm der ganze Abschaum von Indymedia ein,
    Aufgestanden , hingegangen, abgepfiffen, mit diesen Slogan hausieren sie im Internet, von Netz gegen Nazis , bis Abdul Näher..
    Aber diese Ideoten werden es nie begreifen, daß es gegen Dummheit keine Pillen gibt, höchtens eine Kuturbereichernde Kieferchirurgie….
    Ja Abdul N, wenn die Rente nicht so hoch ausfällt ,wie erwartet, dann haben eben deine
    Freunde zu wenig eingezahlt, aber das wird ein Linker schon „Aushalten “ , für weitere Fragen wenden sie sich an Frau Beck…

  55. Fein! Die Ghettos werden also größer und wachsen über die Großstädte hinaus auf das Land. Das Problem mit moslemischen Jugendlichen trifft jetzt auch die Provinz. Das fand ich über Attendorn auf deren eigener Homepage. Es ist genaugenommen nur ein kleines Kaff mit gerade mal 25.000 Einwohnern:

    Stadtgebiet
    Geographische Lage der Stadtmitte:

    7°54’ östliche Länge

    51°07’ nördliche Breite

    Stadtgrenze
    Größte Nord/Süd-Ausdehnung: 10 km

    Größte Ost/West-Ausdehnung: 11,5 km

    Lage über NN
    Niedrigster Punkt:

    Bei Borghausen (244 m über NN)

    Höchster Punkt:

    Rüenhardt (Ebbe) (636 m über NN)

    Flächen
    Gesamtfläche: 9785 ha

    Waldfläche 5113 ha

    Wasserfläche 574 ha

    Verkehrsfläche 455 ha

    Landwirtschaftliche Fläche 2948 ha

    Gebäude- und Freifläche 597 ha

    Betriebsflächen 16 ha

    Erholungsflächen 32 ha

    Andere Flächen und Restflächen 51 ha

    Wohnbevölkerung
    (Stand 18.02.2009): 25.153

    Einwohner männlich 12.472

    Einwohner weiblich 12.681

    Einwohnerzahlen nach Ortsteilen als PDF-Dokument

    Straßen im Stadtgebiet
    Gemeindestraßen: ca. 222,29 km

    davon

    Ortsverbindungsstraßen: ca. 42,62 km

    Wirtschaftswege: 29,95 km

    Sonstige Straßen: ca. 149,72 km

    dazu Landes- und Kreisstraßen: ca. 30,90 km

    Länge Kanalnetz
    ca. 206 km

    Schülerzahlen (Stand 15. September 2008):
    Gesamtschülerzahl: 3.801

    aufgeteilt auf

    7 Grundschulen mit 1.089 Schülerinnen und Schülern

    2 Hauptschulen mit 476 Schülerinnen und Schülern

    1 Städtisches Gymnasium mit 671 Schülerinnen und Schülern

    1 Privat-Realschule mit 600 Schülerinnen und Schülern

    1 Privat-Gymnasium mit 871 Schülerinnen und Schülern

    1 Förderschule mit 94 Schülerinnen und Schülern

    http://www.attendorn.de/stadtinfo/statistik/

    umgeben von kleinen Ortschaften. Es liegt im Dreieck zwischen Meinerzhagen, Finnentropp und Olpe, 78 km von Dortmund und 90 km von Köln entfernt, im Naturpark Ebbegebirge gelegen.

    Man sieht eindrucksvoll, wie sich die Probleme so allmählich von der Stadt auf das Land verlagern und flächendeckend werden, ganz der Moscheebauinitiative der Moscheevereine entsprechend.

    Es wird auf Dauer keinen Rotweingürtel geben.

  56. „Nehmt euch in Acht, wo ihr euch in Attendorn nachts bewegt. Meidet bestimmte Gegenden. Dazu gehört auch die Innenstadt.”

    Nein, nein und nochmals nein. Nehmen wir uns in Acht. Einverstanden. Aber wir sollen Zentren deutscher Kleinstädte meiden? Glaubt denn einer ernsthaft, dass die mohammedanischen Schlägertrupps sich dann zufrieden geben? Die kommen raus zu Euch in die Vorstädte.Ganz sicher.

    Nein. Wir müssen uns gegen diese Typen wehren. Wenn dies der Staat nicht realisiert, dann müssen wir uns bewaffnen.

  57. @ Israel_Hands

    Es ist doch eigentlich unglaublich.

    Es wird quasi eine Teilschuld, oder sogar Hauptschuld, unterstellt, wenn man nicht den Waggon, die Straßenseite oder die Stadt gewechselt hat.

    Klingt zwar ziemlich ‚Rechts‘:
    Ich sehe keine Bereicherung an gewalttätigen, analphabetischen, dummen ‚Schätzen‘.

  58. Die Forderung nach Ausweisungen hat die angebliche Volksvertreterin Roth (Grüne/ die Farbe islamistischer Schläger und Mörder) bei abgeordnetenwatch.de als Neonazi-Ideologie bezeichnet.

    „Dem deutschen Volke“ gilt nicht mehr. Auch wenn man nicht mehr auf die Strasse kann, Kieferbrüche erleidert, abgezogen und rassistisch beschimpft wird. Ausweisung ist NAZI-IDEOLOGIE! -> Das ist nur mit HASS auf das eigene Volk zu begreifen. Und einem gewissen Drang zu dessen Vernichtung!

    Ich habe es schon tausendmal gefragt:
    Warum hassen die Politiker ihre Bürger so abgrundtief?…

    Die Frage stelle ich mir auch oft.

    Ich bin kein AntiFa-Spast, aber ich hau entweder ab aus der BRD oder ich hau alles kurz und klein.

    Darauf wirds hinauslaufen. Entweder Du erträgst den alltäglichen Muselterror, die Gewalt, den Hass und die Vernichtung deiner Heimat, wanderst aus oder wirst Bombenleger.

    Ich persönlich beende noch meine Fernkurse im Masterstudium und dann ab nach Australien. Segeln, Tauchen, Trekking, wunderbare Freunde und dynamische Geschäftspartner. Kultur, kein Steuerwahnsinn und eine gute Einwanderungspolitik.

    Dann beobachte ich die Entwicklung 10 Jahre aus BOMBENSICHERER ENTFERNUNG und vielleicht komme ich zurück, wenn meine Eltern alt sind. Mal sehen.

  59. Und der Buergermeister aus Stalins Partei Deutschturkistans meint, alles okay, Einzelfall halt. Der sollte sofort zurueckgetreten werden!

  60. der junge tut mir unheimlich leid, aber es müsste mehr Gymnasiasten treffen, den da wird noch hingeschaut und es passiert eventuell was.

  61. #49 Mistkerl

    Ich habe es schon tausendmal gefragt:
    Warum hassen die Politiker ihre Bürger so abgrundtief?

    Diese Frage stelle ich mir seit längerem. Sehr schön beschreibt Reinhard Mey – finde ich – die aktuelle Situation anhand des Gleichnisses vom „Narrenschiff“. Die Parabel vom Narrenschiff war im 16.Jahrhundert quasi einer der ersten deutschen Bestseller in gedruckter Form. Hatte auch so eine Art Ventilfunktion.

    Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
    Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
    Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
    Der Funker zu feig um SOS zu funken.
    Klabautermann fährt das Narrenschiff
    Volle Fahrt voraus – und Kurs aufs Riff.

    (Textauszug „Das Narrenschiff“ R. Mey)

    Das Lied ist natürlich Geschmackssache, aber mir hilft es, etwas gelassener zu werden, wenn es mal wieder zu viel an schlechten Nachrichten gibt. 😉
    (Manchmal ist aber auch AC/DC hilfreich)

    Reinhard Mey – Das Narrenschiff (live)

  62. Ja, liebe PI-Redaktion, bitte nicht vergessen – auch die Linken sind ein urrömisches Produkt (diese schieben es zwar immer den Juden unter…). Rom führt immer über Parteiungen bzw. Parteienzwist – eine fürchterliche, jesuitische Hure!

  63. #22 Vivaldi (29. Apr 2009 19:36)
    ———————————————–
    Gymnasiasten Daniel krankenhausreif geprügelt. Einfach so. Oberkiefer gebrochen, Unterkiefer gebrochen, ein Fall für den Gesichts-Chirurgen. Daniel war Mädchen zu Hilfe geeilt, die von den Schlägern übel beleidig
    ————————————————-
    Wer bin ich, Daniel oder David?
    Ich tipp auf David Sch.
    stand so bei der Westen. Aber warum schreibt der Westen seinen Namen so klar. Attendorn ist doch ein Kaff, die Familie ist ihres Lebens nicht mehr sicher! Sind denn bei euch alle verblödet? Vielleicht kriegt David auch noch den Zivilcouragepreis, eine nette Entschädigung für ein unsicheres Leben!
    OT
    Aber immer schön auf die Ossies einschlagen, HIER wär die Sache wahrscheinlich andersrum gelaufen und wir hätten jetzt wieder die allseits beliebten Mahnwachen und Lichterketten.

  64. Ich habe jetzt nichts nachgelesen, aber manchmal kann man auch durch Privatfernsehen (ca. 10 Wochen) lernen.

    „Achtung Kontrolle“ stand also auf dem Programm, es ging um Flughafenzöllner.

    Ein, im Bericht explizit erwähnter Türke, perfekt deutsch sprechend, wurde kontrolliert.

    Im Koffer wurden ca. 10 Wurfsterne gefunden, 2 Spring-Messer und diverse Schlagringe.

    Die Kontrolleure waren sichtlich „überrascht“ und fragten den Mitbürger, was er mit den diversen Utensilien denn wollte.

    Antwort:
    „Ich habe das als Spielzeug für meinen 12-jährigen Sohn mitgebracht“.

    Kurz danach habe ich mich hier registriert.

  65. #3 Unbeschnitten (29. Apr 2009 18:11)

    Das Problem ist, dass sich kein Mensch der etwas Vermögen oder ein geregeltes Einkommen hat, sich leisten kann eine Körperverletzung zu begehen. Der sieht sich dann vor lauter Arztkosten und Schmerzenensgeldzahlungen nicht mehr hinaus. Bei den Rütlis sehe nur zwei Möglichkeiten: Man treibt die Kosten bei den Eltern ein. Oder man richtet Knäste wie in Kasachstan ein: 10 Stunden Strafexerzieren täglich bevor es überhaupt etwas zum Essen und Trinken gibt. Strom und Heizung sind sowieso gestrichen. Arzt kommt nur bei Bewußtlosen. Irgendwelche Menschenrechtskomitees kommen sowenig hinein wie nach Guantanamo. Und dann das zu Tagessätzen von 10€. Für eine produktive Arbeit sind diese Typen eh nicht zu gewinnen.

  66. #29 Julkorn
    Dat geht ja runter wie Öl 😉

    Ich finde es schön, dass hier durchaus auch differenziert wird und nicht gleich jeder Türke gleich ist. Wobei ich mich nicht wirklich als Türke in Deutschland fühle. Zumindest in meinem Alltag ist es so, dass ich 100% Deutscher bin. Aber wenn Diskussionen aufkommen, merke ich dass ich türkischer Abstammung bin. Ich verachte Türken wie in dem Bericht beschrieben. Ist für mich immer eine komisch Situation. 100% Deutscher, aber doch ist ein kleiner Funke Türke in mir 😉 Mir wäre es lieb, der Funke wäre weg.
    Aber ich habe oft Türken und deren Verhalten kritisiert wo Freunde meinten: „Wenn ich das so sagen würde, wäre ich ein Nazi“ Den Bonus genieße ich dann schon 😉 Ich „darf“ freier Reden als ein „richtiger“ Deutscher… *zwinker*

  67. #33 Totentanz (29. Apr 2009 19:45)
    OT
    Dacht ich mir schon, daß Du von far far away argumentierst, weil mir Dein Ossibashing schon unangenehm aufgefallen ist. Wie ich schon mal schrieb, nicht alle sind dunkelrot oder kackbraun.

  68. Diese untragbaren Zustände dürfen erst dann offiziell thematisiert werden, wenn mehr und mehr Menschen aus Gutmenschenkreisen Bekanntschaft mit der besonderen Herzlichkeit und Lebensfreude der Kulturbereicherer machen.

    Dann aber kann es schon zu spät sein um noch mit Aussicht auf Erfolg gegenzusteuern.

    Das einzige was jetzt vielleicht noch hilft ist Aufklärung, Vernetzung mit anderen vernünftigen Menschen und konsequente Abstrafung der (un)verantwortlichen Politiker bei allen Wahlen. Das heißt: Zu jeder Wahl gehen (oder Briefwahl beantragen) und echte rechtskonservative Alternativen zum herrschenden Linkskartell wählen.

    Denn nur wenn die verträumten Mulikultur-Anbeter merken, daß ihre Futtertröge in Gefahr geraten werden sie plötzlich zu Realisten und werden – schon allein aus Eigennutz – zumindest stückweise versuchen, sich ein wenig für das Wohl der Wähler einzusetzen.

  69. Mein Gedanke zur Überschrift des Artikels:
    „Grundlos“ haben die ja eher nicht zugeschlagen.
    Aufgrund des üblichen Benehmens ist dieser Abschaum wahrscheinlich wieder mal nirgends reingekommen. Die letzte Chance, wenigstens in die Nähe von ein paar Weibern zu kommen, waren halt diese Kneipengäste, die natürlich prompt beleidigt wurden, da eben aus dem Laden kommend, wo man selbst wieder mal abgeblitzt war.
    Aus der Sicht eines völlig asozialisierten Hirnes reicht es dann eben, wenn man bei seinen Fäkalinjurien Kontra bekommt.
    Schon deswegen heißt es rasu mit sowas. Tollwütige Hunde würde doch auch niemand lange frei rumlaufen lassen.

  70. #44 Don.Martin1 (29. Apr 2009 20:06)

    Ossibashing? Wo denn? Du siehst Geister.

    Und far far away. Ja, das stimmt. Ich bin ein begeisteter Globetrotter 🙂

  71. #45 Babel

    Da war ein 18-jähriger mit zwei Frauen unterwegs, ist das nicht provokation genug?

    OT
    Eine Schweinegrippe-Kranke liegt 3000 m entfernt von mir.
    Ein bisschen Angst habe ich doch.

  72. #47 Lamm (29. Apr 2009 20:21)
    Statt teilen,
    jetzt heilen!

    Und Dein OT, dann geh in Quarantäne, Angstwurst!

  73. #28 Mistkerl (29. Apr 2009 19:39)

    Zur Schweinepest:
    Die Schweinepest ist harmloser als eine Standardgrippe, mit antiviralen Medikamenten behandelte Personen sterben nicht.

    Eben. Was soll die ganze Hysterie. Aus welchem Grund wollen sie uns vermanicheln?

  74. Training ist vielleicht hilfreich aber nicht ausreichend um sich gegen die Bereicherer zu wehren.

    Wie ist es sonst zu erklären, dass 1,60 Meter Türken einen durchtrainierten 1,90 Meter Türsteher einfach so wegpusten?
    Erinnert ihr euch vielleicht an das gelöschte You-Tube Video in dem sich mehrere Türsteher und Gäste in einer Disco vor Bereicherern verschanzen und selbst die Polente greift nicht ein sondern glotzt nur zu?
    Hätten die sich nicht verschanzt hätte es Tote gegeben.

    Die Bereicherer haben nicht den Funken Achtung vor dem Leben. Sie haben eine Art Killerinstinkt. Das haben wir nicht. Wir sind zivilisierte und tolerante Menschen.
    Das ist der Grund warum wir unterliegen.
    Training kann dabei nur wenig helfen.

  75. es wird ewig so weiter gehen.
    bis wir so sehr in der unterzahl sind , dass es keinen sinn mehr macht sich dagegen zu wehren. aber irgendwie haben wir es ja auch nicht anders verdient.

  76. Während Bürgermeister Stumpf (SPD) von einem Einzelfall spricht, meldet das Ordnungsamt:

    Wie der Leiter des Attendorner Ordnungsamtes, Karl-Josef Hammer, auf Anfrage der WR erklärte, waren in der Tatnacht sowohl die Stadtwächter, als auch die City-Streife eines privaten Wachdienstes, den die Stadt nach ähnlichen Vorkommnissen (!) im Vorjahr engagiert hat, im Einsatz.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/attendorn/2009/4/29/news-118426710/detail.html

    Ja was jetzt? Einzelfall oder nicht?

  77. Attendorns Bürgermeister schwurbelt herum („Einzelfälle“):
    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/attendorn/2009/4/29/news-118397849/detail.html

    Attendorns Bürgermeister Alfons Stumpf sagte gestern, es gebe keine Veranlassung, die Innenstadt generell zu meiden: „Auch nachts nicht.” Die Stadt tue alles, was möglich sei, um gewalttätige Exzesse zu verhindern: „Wir können aber nicht jede Straße rund um die Uhr bewachen.” Der Bürgermeister verwies darauf, dass die Stadt drei Stadtwächter und einen privaten Sicherheitsdienst beschäftige. Bei den bevorstehenden Mai-Feiern werden alles für ein sicheres Umfeld getan.

    Stumpf betonte, Gewalt gebe es nur in Einzelfällen: „Ich kann natürlich verstehen, dass unmittelbar nach dieser schrecklichen Geschichte die Emotionen hochgehen.” Die Täter, die David Schramm das angetan hätten, müssten hart bestraft werden, so der Bürgermeister.Attendorns Bürgermeister Alfons Stumpf sagte gestern, es gebe keine Veranlassung, die Innenstadt generell zu meiden: „Auch nachts nicht.” Die Stadt tue alles, was möglich sei, um gewalttätige Exzesse zu verhindern: „Wir können aber nicht jede Straße rund um die Uhr bewachen.” Der Bürgermeister verwies darauf, dass die Stadt drei Stadtwächter und einen privaten Sicherheitsdienst beschäftige. Bei den bevorstehenden Mai-Feiern werden alles für ein sicheres Umfeld getan.

    Und: warum werden die Namen des Schlägerabsch**ms nicht veröffentlich, dafür aber die Namen der Opfer/Familie?

    Achso: wir müssen (in gut eingeübter Tradition)
    die Täter „schützen“. Ah, ja…..

  78. Ich habe die Möglichkeit dieses Land zu verlassen, da ich unter anderem die irische Staatsangehörigkeit besitze, aber im Herzen bin ich Deutsch.

    Ich kann mich aber nicht mit den bösartigen Politikern und Beamten identifizieren und auch viele Mitbürger gehen mir extrem auf den Sack.

    Ehrlich gesagt ist Deutschland wohl durch.

    Vielen Dank, BRD, UNO und EU.

    Viel Spaß mit den kleinen Prinzen.

    Ich bin noch nicht ganz mit dem Studium fertig und ich bin auch nicht besonders dumm, aber Leute wie ich werden rausgemobbt, während andere Leute reingeholt werden, die ein gewisses Talent haben, mafiöse Strukturen aufzubauen, bzw. sie schon in Deutschland unterhalten zu haben.

    Was soll der Scheiß?
    Morgenthau?

    Deutschland wird ausgesaugt, alle vernünftigen Leute gehen, der Abschaum kommt nach.

    Es ist so offensichtlich, dass es schon wieder subtil wirkt.

    Ich werde mich wohl wieder in mein gewähltes Sekundärzielland verpissen, obwohl ich Deutschland liebe.

  79. Was heißt hier grundlos? Ein Schutzbefohlener (Dhimmi) hat zwei Rechtgläubigen die ihnen rechtmäßig zustehende Kopfsteuer (Dschizya) verweigert und wurde dafür mit einem leichten Schlag auf den Kopf zurechtgewiesen.

  80. #102 Karenzmann

    Erinnert ihr euch vielleicht an das gelöschte You-Tube Video in dem sich mehrere Türsteher und Gäste in einer Disco vor Bereicherern verschanzen und selbst . .

    Du meinst sicher die Vorgänge in der Leipziger Disco „Schauhaus“. Da habe ich allerdings gerade was gefunden.

    http://www.youtube.com/watch?v=L4rBy2-BeqE

  81. Danke an den Herrn Bürgermeister von Attendorn.

    WIR müssen uns inzwischen integrieren. Daher : Straßen und Plätze meiden, ordinäre Sprüche tolerieren und selbstverständlich keine Gegenwehr ! Schließlich stehen wir vor der kulturellen Schlagring-Einwanderer-Elite, der kein Haar gekrümmt werden darf.

    Aber vielleicht habe ich das Glück mal ihr „Opfer“ zu werden 🙂

    Gruß von Dawids cousin !

  82. Einfach so. Oberkiefer gebrochen, Unterkiefer gebrochen, ein Fall für den Gesichts-Chirurgen. Daniel war Mädchen zu Hilfe geeilt, die von den Schlägern übel beleidigt worden waren. Jetzt warnt der Schuldirektor seine Schüler: Geht abends besser nicht in die Stadt. No Go Area Downtown Attendorn. Willkommen im Wilden Westen.

    Und wie sieht das in Ihrer Stadt aus??

    Kommentiert hier!!!!!!!!!!

    http://wdrblog.de/aks/archives/2009/04/nogoarea_attend.html

  83. Hallo,
    schon 1982 geisterten Sprüche wie: Das Deutsche ist zu zerstören und durch eine multikulturelle Gesellschaft zu ersetzen- Ökologie ist nur das Mittel zur gesellschaftlichen Veränderung, etc.
    Autoren:
    Die „grÜnen“ NRW.
    Noch Fragen zu unseren „Klima-und Umweltrettern“ und ihren frühen „Idealen“?
    Gruss Jakob

    PS: Ich suche die gesamte Reihe Grüne NRW- Info Wirtschaft, 1982. Wie kommt man da zusammen?

  84. KV Bonn von proNRW denkt darüber nach in einem Flyer oder Plakat eine „Kopfbeschneidungsszene“ abzubilden. Dieses Muselvolk muß hier raus!

  85. @#86 Excalibur (29. Apr 2009 19:47)

    Sehr schön beschreibt Reinhard Mey – finde ich – die aktuelle Situation anhand des Gleichnisses vom “Narrenschiff”.

    Sehe ich auch so, danke für den Tipp.

    Auch in der Not ist unsere Nation durch Vertreter wie Mey in der Lage Niveau zu zeigen.

    Gruß an alle Freiheitsfreunde!

    rotgold

  86. #49 Don.Martin1

    Hast ja Recht, zwar verkündeten uns während der Ausbildung (vor Jahren) diverse Mediziner, dass die nächste Pandemie schon längst überfällig sei, aber….

    Egal, was solls es wurde nicht „GETEILT“ und dafür haben diese jungen Menschen wirklich Respekt verdient.
    So kann man sich seine potentiellen „Spielplätze“ auch kaputt machen.
    Gut, dass ich keine Töchter habe!!

  87. #41 Totentanz (29. Apr 2009 17:55)

    #37 Propaghandi (29. Apr 2009 17:36)

    Der National-Sozialismus (zB die DDR, kann mir bis heute keiner erklären wo da jetzt der unterschied war) unterscheidet sich letztlich vom internationalen Sozialismus nur in der territorialen Ausdehnung. Gut, die Nazis wollten die Juden vernichten. Ob man nun 6 Millionen Juden oder 6 Millionen Regimegegner in Lager steckt und abschlachtet, macht das einen Unterschied für den Toten?
    ….
    Das war Dein Machwerk, das letzte. Ich wurde leider bei dem nachspüren gestört, darum nur ein Häppchen…
    Schreib so weiter, dann werden GANZ dicke Freunde, aber nee. Du bist ja weit weg….

  88. welt online gibt bekannt:
    „Hesse soll Briten mit 86 Stichen getötet haben
    (3) 28. April 2009, 14:19 Uhr
    Ein 21-jähriger Deutscher aus Hessen muss sich in England vor Gericht wegen Mordes verantworten. Er soll einen britischen Studenten mit fast 90 Messerstichen getötet haben. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Angeklagter und Opfer kannten sich aus einem Internet-Forum für ein Kriegsstrategie-Spiel.“

    Tja ein Deutscher wars. Noch dazu ein Hesse, was die Tat anscheinend noch abscheulicher macht. Man siehts also wieder. Die Deutschen morden überall.

  89. „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.“

    Gerhard Schröder, zit. nach Bild, 24.12.07

  90. #22 Don.Martin1

    Ich habe immer noch nicht nachgelesen, aber leider fehlt uns das Wort „NATIONAL“ ohne weitere Zufügung.

    Alleine dieses Problem ist schwerwiegend genug.

  91. #22 Don.Martin1 (29. Apr 2009 21:15)

    Verstehe nicht was dich da hochfahren lässt. Ich sage, der braune bzw der rote Sozialismus haben beide hohe Leichenberge produziert und Regimegegner wurden gezielt verhaftet, gefoltert und getötet. Volksgruppen wurden zwangsumgesiedelt und zum Teil ermordet.

  92. Der Tag wird kommen, an dem die „“Eliten““ , die der Bevölkerung diese widerliche Brutalität der islamisch Geprägten ohne Hemmungen zumuten, ebenfalls „beglückt“ werden.

    Hoffentlich recht schnell und heftig.

  93. #19 Lamm (29. Apr 2009 21:08)
    Bevor Du mich mißverstehtst.
    Ich finde es zum Kotzen, daß es erst PI brauchte, um westlichen Toleranzbürgern und -innen die Augen zu öffnen!
    Ich bin nicht ausländerfeindlich, bin aber Ideologiefeindlich. Und da die mit dem „T“ im Kopf leider nichts besseres zu tun haben, als Angst zu verbreiten, wird es langsam Zeit, die Schrauben anzuziehen. Und wenn der Staat es nicht tun will, dann muß er weg. Wir Ossis haben eine Revolution hinter uns! Die Wessis bloß die RAF… Aber trotzdem seid ihr Wessis strahlende Sieger, ihr seid ein echtes Siegervolk, ich werd meinen Enkel dereinst vorm Kamin….

  94. #132 Don.Martin1 (29. Apr 2009 21:47)

    Wir Ossis haben eine Revolution hinter uns! Die Wessis bloß die RAF… Aber trotzdem seid ihr Wessis strahlende Sieger, ihr seid ein echtes Siegervolk, ich werd meinen Enkel dereinst vorm Kamin….

    Niemand konnte es sich nach dem Krieg aussuchen, in welcher Besatzungszone er gelebt hat. Ich denke, das Thema „BRD vs. DDR“ haben wir hinter uns.

    Die Unterschiede zwischen Braun (nationaler Sozialismus) und Rot (internationaler Sozialismus) sind kleiner als man denkt. Die NSDAP hat sich auch nie als „rechts“ verstanden (rechts war z.B. das verhaßte Zentrum), sondern immer als „links“.

  95. Gerade in solchen Dörfern sollte es doch möglich sein, eine schlagkräftige Bürgerwehr aufzustellen ?

  96. Niemand konnte es sich nach dem Krieg aussuchen, in welcher Besatzungszone er gelebt hat. Ich denke, das Thema “BRD vs. DDR” haben wir hinter uns.

    So ist es! Ich fahre auch nicht „in den Osten“ oder „in die ehemalige DDR“ sondern nach Jena, Erfurt, Weimar, nach Dresden oder nach Berlin.

  97. Kampfsport, ja das ist gut fuer die Seele und das Selbstbewusstsein. Still ruht der See.

    Aber weder dem Sozialismus, noch dem Islam, kommt man mit Kampfsport bei. Dem kommt man nur bei, indem man korrupte Politiker, da braucht man nicht lange suchen, ABWAEHLT!

  98. Ich habe zwar heute morgen nicht die Zeitung gelesen, aber mich verwundert diese Meldung nicht im geringsten. Selbst bei uns im doch noch recht beschaulichen Sauerland ist nicht mehr alles in Ordnung. Meinen Vetter hat es zB schon zwei Mal in den letzten beiden Jahren erwischt. Einmal im Zug von Attendorn nach Olpe, und dann zuletzt im Januar, als ihm ein paar „Südländer“ nach einem Discobesuch die Nase brachen, weil ihnen „sein Gesicht nicht gefiel“.

  99. #29 Totentanz (29. Apr 2009 21:40)
    Aber ansonsten alles gerade, Du redest Dich immer tiefer in die Sch… Du redest wahrscheinlich von den Mauertoten innerhalb von 40Jahren, dann frag ich mal blöd, wieviel im Straßenverkehr sterben pro Jahr?
    Oder meinst Du die Moskaugesteuerten Toten, dann frag Moskau!!!
    Ossis waren auch nur Teil eines Systems, genau wie ihr! Die einen mehr, die anderen weniger!

  100. Ja ja, der Stumpf. Der ist wirklich ein Guter… darin sich die Fakten zurechtzudrehen. Denn ja, Attendorn hat kein Gewaltproblem – wenn man das ganze unter dem Gesichtspunkt der Täter betrachtet, denn aus Attendorn kommt kaum einer. Die kommen alle „über’n Berg“ aus dem Märkischen Kreis, genauer gesagt aus Plettenberg (und zum Teil auch aus Werdohl, was selbst zu nahezu 90% eine No Go Area ist).

  101. Was uns Deutschen fehlt – was uns durch die Linke Politik geradezu aberzogen wurde – ist Solidarität und Zusammenhalt untereinander.

    Die Musels können nur deswegen zu Zehnt gegen einen Deutschen antreten, weil ihm die anderen Deutschen nicht zu Hilfe kommen.

    Sollte einer von euch Jungs mal allein in solch eine Situation geraten, dann habt einen festen und ruhigen Stand, ohne dabei rumzuhampeln oder steif zu sein. Behaltet den Gegner im Blick und wartet ruhig ab, wie er sich verhalten wird. Ihr verspürt weder Angst noch Wut – ihr seid wie der Löwe auf der Lauer, jede einzelne Muskelfaser im Körper wartet nur auf euer Kommando! Auf keinen Fall solltet ihr versuchen den Gegner zu provozieren oder als Erster zum Angriff übergehen.
    Wenn ihr alles richtig gemacht habt, wird es wahrscheinlich gar nicht erst zum Kampf kommen.
    Bei mir war es schon öfter so, dass die pöbelnden Migranten sich bei mir kampflos entschuldigt oder mir sogar respektvoll die Hand angeboten haben!

  102. #33 Plondfair (29. Apr 2009 21:52)
    Nee, glaub ich nicht! Dadurch das der Osten komplett platt gemacht worden ist und sich neu aufbauen mußte, sind unsre logistischen und infrastrukturellen Bedingungen viel besser. Das Problem stellt die Osterweiterung dar. Wie heißt es im Westen so schön: Das Kapital zieht weiter gen Osten!

  103. #39 Don.Martin1 (29. Apr 2009 22:05)

    Sach ma, muss ich jetzt mit Dir genau den gleichen Scheiß diskutieren wie mit den Muslimen?

    Wenn ich eine IDEOLOGIE kritisiere und ihre FOLGEN, dann kritisiere ich (erstmal) nicht den Menschen ansich.

    Der ISLAM ist eine IDEOLOGIE, basierend auf DOGMEN. Auch der Sozialismus hat DOGMEN. Multi-Kulti ist DOGMA! Eine Ideologie.

    DOGMEN sind schlecht. Ideologien sind schlecht.

    Es ist bezeichnend das das menschliche Hirn erstmal eine Schutzhaltung gegenüber seiner eigenen Weltsicht annimmt und dem gegenüber mit Gewalt droht. Da unterscheidest Du dich jetzt nicht von unseren giftgrünen Kotzbrocken.

  104. #142 Don.Martin1 (29. Apr 2009 22:17)

    Qutaschkopp!!

    Ihr Ossis zockt die Wessis seit jetzt über 15 Jahren unverdrossen wie geübte Parasiten mit 100 Milliarden jährlich ab.

    Ihr habt außerdem Euren Sozialismus exportiert und damit ganz Deutschland in den Abgrund manövriert.

    Die Ossifizierung des Westens
    Deutsche deprimierende Republik
    Von Maxim Biller

    Bin dafür daß die Mauer wieder hochgezogen wird, damit Ihr es Euch ohne die bösen Kapitalisten wieder gemütlich machen könnt.

    Ratio

  105. #32 Don.Martin1

    Sehe es mir bitte nach.

    Alleinerziehen, sozialer Job (Gutmenschen ohne Ende), diverse Einzelfälle ( permanent, total, absolut und überhaupt religionsunabhängig).

    Gestehen muss ich, dass ich ich die „Einzelfälle“ nicht mit der Rel…. verknüpft habe und wirklich an die „deutsche“ Jugendkriminalität mit samt ihren Auswüchsen glaubte.

    Diese „westdeutsche“ Überheblichkeit lasse ich mir aber nicht unterjubeln.

    Von Polikliniken angefangen, bis zur Kinderbetreuung, über Gleichstellung usw. hätten wir uns eine Scheibe abschneiden können.

    Es tut mir wirklich leid, aber deshalb kann ich jetzt auch nicht die Linken wählen.

  106. Hallo,
    man kann den Bürgern in Attendorn nur anraten sich zu einer Bürgerwehr zusammen zu finden und dem Pack auf der Strasse auf die „Sprünge“ helfen. Wenn der Staat seiner Pflicht nicht mehr nachkommen will oder kann hat jeder das Recht auf Notwehr um einen rechtswiderigen
    Angriff abzuwehren. Das Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen.
    Da Attendorn eine überschaubare Größe hat dürfte das eigentlich nicht so schwer sein.
    Wenn Zugereiste in Massen auftreten wird gern von Deeskalierung gesprochen, man sollte dieses „Recht“ auch einmal für Bürger in Anwendung bringen.
    Massiv Widerstand leisten zeigt dann sicher ein gutes Ergebnis.
    Es steht auch eine Wahl vor der Tür, da kann man dann bei der richtigen Partei sein Kreuzchen machen.

  107. Der GEZtapo – finanzierte widerliche, rote Hetzsender WDR zeigte den Bericht so gegen 19:00. Der war so etwas von politisch Korrekt
    einfach nur zum kotzen, ob die wohl Alle vorher genau gebrieft wurden, die da was erzählen durften ?? KEIN Wort über die Nationalität bzw. Migrahigru!!(Einer sei Polizei – bekannt).
    Allerdings war es den beiden Moderatoren spürbar wichtig, den geneigten Zuschauer davon zu unterrichten, dass das Schläger – Ungeziefer nach kurzer Festnahme sofort wieder auf freien Fuss gesetzt wurde…

  108. #43 Totentanz (29. Apr 2009 22:20)
    Natürlich nicht! Dann erwähne bitte Worte wie DDR im Zusammenhang mit Nazis
    Nee, is mir egal, bist halt weit weg.
    Und das Du mich mit Musels in einen Topf würfst, zeugt von weit weg!

  109. 145 Ratio

    Sonst schätze ich wirklich deine Beiträge aber hier schießt du über das Ziel hinaus.
    Die Wiedervereinigung war eine gute Sache und niemand braucht und will eine neue Mauer.
    Ich bezahle lieber meine Steuern für den Aufbau Ost als für die EU oder arbeitsunwillige moslemische Intensivtäter.

    Keine Sorge, ich bin nicht aus den Osten – sondern komme ganz aus den Westen Deutschlands und bin auch kein Roter sondern ich bin Ex-CDU-Wähler(Schäuble ist einer der Hauptgründe warum ich die nicht mehr wählen kann).

  110. #47 jobo

    Warum, ihr bösen Übertreiber!?

    Beachte (siehe Name) „ihm ist noch nie etwas passiert“, dass sollte uns zu denken geben.
    Hoffentlich meldet er sich bei der nächsten Diskriminierungsstudie.

    Hier wird wieder maßlos übertrieben. Typisch Deutsch halt, alles rassisten. Mir ist in Attendorn noch nie ein Haar gekrümmt worden. Schämt euch, ihr Hetzer!
    Orkan Yilmaz am 29.04.09 20:58

  111. #45 Ratio (29. Apr 2009 22:22)
    Wenn Du schon so direkt bittest, klar hoch mit der Mauer, damit wir eure Schätze nicht mehr teilen müssen! Unsre Parks sind cool, oder hast Du hier schonmal über einen vermuselten Volkspark im Osten?

  112. Hallo, saustall
    besser kann man bei diesem dünnen Etat (ca. 1,1 Mrd. Euro 2007, Quelle GEZ) nicht berichten, zumal Befehl dazu (und zur Verschleierung der Identität bei Migration)durch die Intendantin besteht.
    Mein Freund Hadamovski lässt grüssen (mal gockeln)
    Gruss Jakob

  113. Also dort (Laatzen, Region Hannover), wo ich aufgewachsen bin und wo meine Schule gewesen ist, da ist es nachts genauso wie in Attendorn, einige Straßenzüge sollte man meiden! Schlimm so etwas!
    Aber nun bin ich seit 2006 Student in Magdeburg!
    Und dort ist alles friedlich, die Musels kann man an einer Hand abzählen und die Dönerläden auch! Da fühle ich mich auch nachts sicher und tagsüber sowieso! Habe hier noch nie einen Bürger mit Migrationshintergrund gesehen, der Stress macht oder sucht! Totale Fehlanzeige!

    Also wenns nicht besser wird mit der Politik, dann werde ich mich auf jeden Fall nach dem Studium in Ostdeutschland niederlassen oder ich wandere aus! Soviel steht fest!

    Liebe Politker u. Gutmenschen, tut etwas dafür, dass die Leute nicht schaarenweise auswandern! Irgendwas läuft hier falsch!

  114. #2 Don.Martin1

    Nehmt ihr Migranten aus Bayern auf (im Ernstfall)?

    Wie gesagt es gibt anscheinend Menschen hier, die ewig viele Baustellen offen haben.

    Die Mauertheorie würde ich unterstützen, aber in einem anderen Zusammenhang.

    Ein bisschen Sicherheit für uns muss schon sein!

  115. #145 Ratio (29. Apr 2009 22:22)

    Ihr habt außerdem Euren Sozialismus exportiert und damit ganz Deutschland in den Abgrund manövriert.

    Ich glaube, da stecken ganz andere dahinter (einfach einmal nach „Wladimir Bukowski“ bzw. „Konvergenz“ suchen).

  116. #154 knvb (29. Apr 2009 22:59)

    Also wenns nicht besser wird mit der Politik, dann werde ich mich auf jeden Fall nach dem Studium in Ostdeutschland niederlassen oder ich wandere aus!

    Dann solltest du besser auswandern. Wenn der Westen leergefressen ist, kommen die Südländer auch in den Osten. Nur keine Sorge. Und zahlen mußt du für die kulturelle Bereicherung sowieso überall.

  117. Solange die weit überwiegende Mehrheit der Deutschen sich an derartigen Vorfällen nicht stört, wird es nicht nur so weitergehen, sondern noch viel schlimmer werden.

  118. Als ich den Artikel las war ich etwas verwundert, dass die Dattellutscher jetzt auch schon im beschaulichen Sauerland aus dem Ruder laufen.
    Bislang war mir das geläufig aus Berlin, dem Ruhrgebiet und anderen größeren Städten.
    Aber die Seuche scheint jetzt auch die kleinen Städte und Dörfer zu erreichen (oder schon längst erreicht zu haben ?)…

  119. Ich hab mir gerade noch das Video bezüglich der „No-Go Area“ Attendorn-„City“ angeschaut….
    Was da so abgeht ist ja wirklich eine Lachnummer… O.k., nicht wirklich lustig, eher im Gegenteil. Die Musels haben die Innenstadt fest in ihrer Hand ??? Die deutschen Schüler/Jugendlichen müssen (abends) die Innenstadt meiden oder nach der Schule rennen, um heile nach Hause zu kommen ???
    Das kann doch alles nicht wahr sein !
    Und die „kernigen“ Sauerländer, die bei den Schützenfesten und ähnlichen Feiern doch so gerne einen auf „dicke Hose“ machen, nehmen das alles so einfach hin, schaukeln sich die Eier und schauen nur zu ? Ich glaub das einfach nicht….
    Oh, hätte ich Lust auf einen Spaziergang mit ein paar „Kumpels“ in Attendorn 😉
    Aber leider gehöre ich – wie vermutlich die meisten hier – altersmäßig nicht unbedingt zur „Zielgruppe“ diese jugendlichen Dattellutscher. Schade !

  120. 164 Sternenwanderer „Oh, hätte ich Lust auf einen Spaziergang mit ein paar “Kumpels” in Attendorn.“

    Ich auch zusammen mit den netten Freunden Samuel Colt und Smith&Wesson. Dagegen sähen die Musel mit ihren Schlagringen und Messerchen alt, sehr alt aus.

  121. @Lepanto1571:

    Wär das nicht etwas übertrieben für Attendorn ? 😉
    Da sollten doch eigentlich die Freunde Hand Schuh, Base Ball und Ket Te reichen *lol*

    Deine Freunde sind doch eher was für Berlin oder Hamburg, oder ?

  122. 1 Axel_Bavaria (29. Apr 2009 18:08) Zählt unser Volk eigentlich zu den dümmsten bekannten Lebensformen auf diesem Planeten ?

    ***Nicht unser Volk, sondern nur eine Clique Blinder, Verwahrloster, “ Handtaschenräuberten“, unerzogenen Gören, die von “ traumatisierten“ Wählern Stimmen bei den verschiedenen Wahlen erhielten.

    Dehnen fehlt nur noch ein Hetzblatt wie “ Der Stürmer“……in dem Fall “ Der Linksaußen“.

    Gruß

  123. >Wir werden die ganzen Bereicherer sowieso nie wieder los, aber wenn sie für kleinste Vergehen drakonisch bestraft würden, hätten wir dann nicht weniger Probleme?<
    Aber Joey! Ein Moslem wird nach der Sharia doch nicht bestraft, wenn er einem Ungläubigen beide Kiefer bricht! Denk an Ajatollah Chomeini: „Das Töten Ungläubiger ist für uns Gebet“.

  124. Es wird irgendwann über uns Deutsche „wieder“ mal heißen, ein Volk sieht rot.
    Und siehe da, es wurde Licht!
    Oder eher nicht, zumindest nicht mit diesen Berufsverleugnern alà Wesen C. Kot etc. in Tateineit mit der Schmuddel und Lügenpresse als Mitgegner!

  125. ich war 8 Jahre Schöffe für Jugendstrafsachen.

    Der Fall ist traurig, aber 100-fach in Deutschland.

    Als ich noch CDU-Mitglied war! habe ich in einer
    öffentlichen Mitgliedersitzung mit über 60 Teilnehmern das Thema angesprochen.

    Dabei habe ich offen eine
    Rückführungsparagraphen im Einwanderungsgesetz
    ==============================================
    gefordert und alle CDU Politiker offen als
    rückradlos und feige betiteld.
    Der Saal war vor Freide am toben und klatschen
    und unserebeiden MDL und Landrad sprachlos.
    Die glotzten aber blöde aus der Wäsche.

    Nur genutzt hat es nichts, außer, das ich aus
    der CDU ausgetreten bin…….

  126. Mein Respekt an David, der den Mut besaß zwei Freundinnen (mit Worten) allein gegen zwei zugewanderte Monster zu verteidigen.
    Auch wenn man dieses Verhalten vor dem Hintergrund der Folgen nun von niemand erwarten kann, hat er sich vorbildlich verhalten.
    Leider sind wir mit dieser Ansicht mittlerweile in der Minderheit und werden von unseren eigenen Volksverrätern im Stich gelassen. Umvolkung im vollen Gange.

    Es nützt nichts, aber da selbst unsere Volksverräter nicht unsere Interessen und unser Lebensrecht vertreten, müssen wir unsere Hausaufgaben in Zweikampf nachholen, die uns unsere Kuschelpädagogen seit 30 Jahren ausreden.

  127. #3 Jakob Brandt

    So isses, die „schwarze Strumpfhose“ (Intendantin) im Kalifat Köln, braucht Zuhaus bestimmt keinen Kühlschrank bei der unheimlichen Kälte die die Arrogantin ausstrahlt…
    Wenn ich darüber hinaus daran denke, dass ich diese linksfaschistischen VolksverräterInnen auch noch mit den von mir abgepressten GEZ – Euros finanziere, könnte ich explodieren…

    Lieben Gruß, Bert.

Comments are closed.