Mit Freunden wie den Muslimen, braucht Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble wahrhaftig keine Feinde mehr. Im Internet wird auf einem deutschsprachigen Islam-Forum dazu aufgerufen, die Mitglieder der deutschen Islamkonferenz, a.k.a. „Söhne von Affen und Schweinen“, die sich für mehr Verständnis und Toleranz gegenüber den „muslimischen Mitbürgern“ einsetzen, insbesondere Schäuble selbst, aber auch Ayyub Axel Köhler vom Zentralrat der Muslime sowie den EKD-Ratsvorsitzenden Bischof Wolfgang Huber zu ermorden.

User-YusufQ meint frei übersetzt nach Koran:

„Schlachtet sie ab! So wird Allah sie durch eure Hand bestrafen und demütigen und euch gegen sie helfen und den Herzen eines gläubigen Volkes Heilung bringen.“

Als nachahmenswertes Beispiel werden die Sauerland-Terroristen gepriesen:

„Gewiss wird Euer Herr Eure Übel von Euch nehmen und euch in Gärten führen, durch die Bäche fließen.“

Außerdem wird auf dem friedlich-islamischen Forum ein Foto des Vorsitzenden Richters am Oberlandesgericht Düsseldorf, wo der Sauerland-Prozess geführt wird, Ottmar Breidling, gezeigt. Bildunterschrift:

„Ist das noch ein Lebewesen oder lediglich eine Hülle einer innerlich leeren, hässlichen Puppe?“

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Aber, aber Herr Cleverle…äh Herr Schäuble,
    wie sagt doch gleich ein altes , deutschen Sprichwort?“
    wer mit dem Teufel speisen will, braucht einen sehr , sehr langen Löffel“.

    Zitat eines Users in der Welt

  2. Entwarnung! Im gleichen Artikel:

    „Richtig übersetzt hätte es heißen müssen: „Bekämpft sie…“ statt „schlachtet sie ab“.“

    Also, da hat der möchtegern Islamist sich wohl geirrt. Bekämpfen hat nichts mit Gewalt, Waffen, Mord und Totschlag zu tun, sondern mit Friede, Freude und Kuchenbacken.

    Vielen Dank, BLÖD 🙂

  3. Mit tut dieser Kriecher gar nicht Leid, wenn sich ein par Angstschweistropfen , auf seiner Stirn bilden. Luft aus der Reifen lassen und in Rente schicken…

  4. “ Die Geister, die ich rief, werd ich nimmer los“
    Sich mit Leuten an einem Tisch zu setzen, die dich hassen, war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Aber in Gutmenschenmanier versucht man es, aber gibt auch nicht das Scheitern zu.
    http://www.demokratische-liga.de

  5. Mord ist eine Tat aus „niederen Beweggründen“.
    Das läge hier nicht vor …….., also eher „grober Unfug“.

  6. Also, jetzt mal Butter bei die Schweine – äh Fische: Ich hoffe

    1., daß es sich nicht um einen plumpen Trick von Schäuble & Konsortem handelt, um die DDR 2.0 noch besser ausspähen zu können, und ich hoffe

    2., daß es insbesondere Schäuble, Köhler und Huber erwischt – und zwar wirklich. Denn wahrscheinlich erst dann werden die Kärcher aufgefahren und Großreine gemacht.

    Schade daß es soweit kommen mußte, aber sie haben es nicht anders gewollt.

  7. @gegen links: Die CDU Umfrage Spricht ja Bände (gut zu wissen das der Bürger aus seinem Dornröschenschlaf erwacht):

    Soll die Türkei der EU beitreten dürfen?
    178 Stimme(n) [3.16 %]
    Ja, das wäre eine kulturelle Bereicherung für uns alle
    205 Stimme(n) [3.64 %]
    Später, wenn sich die Türkei an westlichen Werten orientiert
    5217 Stimme(n) [92.66 %]
    Nein, das würde Europa vollkommen überlasten
    30 Stimme(n) [0.53 %]
    Ich habe dazu keine Meinung

  8. Ein par nette Zitate von Usern auf der Welt gefunden

    [ Wer sich Kinder- und Frauenschändern an einen Tisch setzt,
    braucht sich nicht zu wundern, das er selbst auf der Liste ganz oben steht.]

    [Wer sich mit Hunden ins Bett legt, wacht mit Flöhen auf!]

    [Die Welt ist wirklich ungerecht, ausgerechnet der Schäuble,
    der uns alle drei Wochen von der Schönheit des Islam erzählt.]

    Dieser Kommentar durfte auch nicht fehlen:

    [Wolfgang Schäuble weiss, was Deutschland, Europa,
    ja die ganze Welt, den Türken, bzw. den islamischen
    Völkern schon zu verdanken haben und was noch an guten
    Dingen bei ernsthafter Kooperation folgen kann.]

    Da könnte ich ein Buch darüber schreiben,
    was wir den Türken zu „Verdanken “ haben,
    an den Kommentator Tofu, du bist ein Arsch mit Ohren

  9. #2 Merodach (29. Apr 2009 13:05)
    “Richtig übersetzt hätte es heißen müssen: „Bekämpft sie…“ statt „schlachtet sie ab“.

    Genau! Auch die Frankfurter Rundschau erteilt diesbzgl. Islamunterricht… unsere korrekten MSM-Redakteure haben den Koran offenbar ständig griffbereit oder bereits auswendig gelernt! 😉

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/1737369_Internet-Forum-Morddrohung-gegen-Schaeuble.html

    Und garniert wird der Artikel auch noch mit einer Werbeanzeige von http://www.muslima.com :

    „Finden Sie Moslems zur Heirat!

    Muslima.com ist eine Datingseite für Moslems, die Personen hilft, einen Moslemischen Partner für Freundschaft, eine Romanze oder zur Heirat zu finden. Sie finden auf unserer Seite Moslemische Singels, Moslemische Frauen, die nach Heirat suchen, einen Moslemischen Chat, Moslemische Freunde und Moslemische Brieffreunde.“

    Only for Moslems! Nein, das MohamedanerINNENtum ist kein Apartheitssystem…

  10. Irgendwie kann ich mir denken, auf welchem Forum das gepostet wurde. Warum der/die aber auch den guten Jupp Köhler umbringen will? Der hat sich bis jetzt doch immer sehr islamisch korrekt ausgedrückt.

  11. „Ist das noch ein Lebewesen oder lediglich eine Hülle einer innerlich leeren, hässlichen Puppe?“

    DAS frage ich mich allerdings immer angesichts finster blickender, muslimischer Männer in Pluderhosen und beim Anblick der Burka-, Tschador- oder Hijab-Pakete, die einem in Berlin zuhauf über den Weg laufen.

    Und zu Herrn Schäuble hier ein populäres Zitat einer deutschen Politikerin: „Das müssen wir aushalten!“

    http://www.demokratische-liga.de

  12. Islamistenszene in Niedersachsen wächst.
    Die Bedrohung durch Islamisten ist in Niedersachsen erheblich größer geworden. Von islamistischen Terrorgruppen gehe die größte Gefahr für die innere Sicherheit des Landes aus, sagte Innenminister Uwe Schünemann (CDU) am Mittwoch in Hannover bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2008.
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/

  13. @ #8 Ausgewanderter (29. Apr 2009 13:21)

    Zu deinem Punkt 2:

    Diese Leute haben ein Heer von Leibwächtern des BND (ja – der deutsche Geheimdienst).

  14. Wie heißt es so schön?

    Man liebt den Verrat,

    ABER NIE DEN/DIE VERRÄTER

    Wie wahr – wie wahr!

  15. #9 Sheldon (29. Apr 2009 13:22)

    Die Umfrage der CDU ist eine Farce!

    Der Beitritt der Türkei wurde schon 1995 beschlossen. Alles andere ist Lüge.

    Googeln Sie nach Barcelona-Declaration.

  16. @ #13 unrein (29. Apr 2009 13:28)

    Melde dich mal als Christ: du willst eine Muslima heiraten!!

    Wenn sie dich ablehen: dann verklag sie auf Schadensersatz auf Grundlage der neuen linksgrünen Rassegesetze.

  17. Das mit dem „Abschlachten“ ist bestimmt wieder nur symbolisch gemeint, denn Jihad soll ja auch nur „innerer Krieg“ mit sich selbst bedeuten, überhaupt sagen manche Taqqyia-GroßmeisterInnen, dass, wer einen Menschen töte, die ganze Menschheit töte….

    Alles Bredehorst oder was?

  18. Moslem wird man durch Geburt…..

    Konvertiten sind nur zweitklassige Musels, deren Dummheit gerne zur Welteroberung eingesetzt wird.

  19. @Schlernhexe:

    die kommentare eines gewissen Tofu haben auch mich in ihrer infatilen dämlichkeit und volkommenen Weltfremdheit und geschichtlichweltpolitischen Unkentniss überrascht, aber so stellt der normale gutmensch sich die Welt nunmal vor:

    Er hat alle lieb und deshalb müssen ihn auch alle lieben (und irgendwo springen rosa Einhörner umher in dieser Welt). Die Realität sieht leider gar nicht so rosig und kuschellieb aus, in der Realität ist Krieg:

    Weltkrieg quasi, zwischen den von Muslimen bombardierten sogenannten „Kreutzfahrern“ und der Islamsichen Welt die (wegen welch kleingeistigkeit auch immer) nicht weis warum man ihre Friedensbotschaften (9.11. Madrit, London etc.) nicht verstehen will und auch nicht einsieht warum man dan nicht zu ihrem ach so wahren (Un-)glauben konvertieren will!

  20. @karlmartell: (gut gewählter name übrigens).

    Sicherlich ists ne farce und die Turkeizwangseumitgliedschaft beschlossene sache aber es zeigt auch wie das Volk wahrhaftig im Gegensatz zu seinen Politkern denkt!

  21. Diese zuhnehmende Pingeligkeit bei Übersetzungen muslimischer Drohungen geht ja sowas von auf den Keks.

    Als wolle man der drohenden Auseinanderstzung mit vorzeitiger geistiger Erschöfpung unserer Kultur aus dem Wege gehen.

    Aber immerhin bequemen sich diese Trottel endlich mal, sowas mit dem Urtext abzugleichen. Vielleicht fällt dem ein oder anderen Bürokraten dabei ja doch der Zusammenhang mit dem Koran als Motor für die negative Entwicklung in Europa auf.

  22. #18 Denker (29. Apr 2009 13:36) @ #8 Ausgewanderter (29. Apr 2009 13:21)

    Zu deinem Punkt 2:

    Diese Leute haben ein Heer von Leibwächtern des BND (ja – der deutsche Geheimdienst).

    Die Lachnummern? Die konnten ja nicht einmal den Messerstecker damals zurückhalten.

    Museln pfeiffen auf das Leben und wollen schnell zu ihren 72 Burkas kommen. Degegen wäre sogar die GSG 9 ein Kirchenchor.

    Ich hoffe also weiter – zuletzt auf die Kärcher.

  23. ich glaub Herr Schäuble hat mal am Jahresanfang sowas gesagt, wie „Diese Menschen stellen gar keine Bedrohung dar…“ usw. (Setze nicht fort, weil ich gerade gegessen habe…)

    Gut, dass er mal auf der eigenen Haut erleben kann, was die deutsche Bevölkerung seit Jahren zu spüren bekommt.

  24. Diese blödsinninge „Bedrohung“ stinkt zum Himmel und den einzigen Sinn, den ich darin erkennen kann, ist die Ablenkung von dem Vorwurf der Bildung einer kriminellen Vereinigung von einigen Teilnehmern der Islamkonferenz.

    Trotzdem empfehle ich alle Lebenkuchenmesser von Schäuble und Jojo Köhler fernzuhalten, es könnte zur Dramaturgie gehören. Wie eigentlich der Huber, der noch nicht einmal bei der Islamkonferenz teilnimmt in das Visier dieses Fakeislamisten gerät, ist mir ein Rätsel, vermutlich um das ganze etwas abzurunden.

    Vermutlich hat sich der Verfassungsschutz, nach dem er den Kampf gegen Rechts der Antifa übertragen hat, nicht ausgelastet gefühlt und sich etwas Arbeit beschafft.

    Besonders delikat finde ich, dass sich mittlerweile der VS für die Richtigkeit von Koranübersetungen zuständig erklärt.

    Ich hoffe der VS hat bei dieser Gelegenheit sich mit dem vollständigen Inhalt der Suren 5 und 9 vertraut gemacht, der unter §130 Stgb fallen müsste.

  25. @ #25 Laurel

    dito, aber ich schäme mich nicht.
    Endlich weht diesen Verrätern mal der Wind ins Gesicht.

  26. #25 Laurel (29. Apr 2009 13:47)

    Ich schäme mich weil sich bei mir ein Gefühl der Häme breit macht.

    Ich schäme mich nicht die Bohne, und das, obwohl ich hoffe, daß es die drei erwischt. Redlich verdient! Oder sollen weiter unsere Leute sterben, die die Bereicherung außerhalb der Elfenbeintürme ertragen müssen? Jetzt stehen endlich die richtigen im Visier. War lange überfällig! Und das nächste entführte Flugzeug fliegt hoffentlich direkt in eine Berliner Glaskuppel! Auch da trifft es immer die Richtigen – jedenfalls noch.

  27. Solange die nicht drohen, Holpergang-Baba die Luft aus den Rollstuhlreifen abzulassen, kann man das getrost unter Bluff abhaken.

  28. #23 TITO (29. Apr 2009 13:44)

    Leider ist noch nicht bei jedem Wähler angekommen, das bei der Europawahl lediglich über drei Themen abgestimmt wird:

    a) Nein zum Türkeibeitritt
    b) Nein zum Vertrag von Lissabon (ich weiß, dass unsere „Volksverteter“ diesem aus eigennutz bereits zugestimmt haben, ohne den Inhalt zu kennnen)
    c) Nein zur Islamisierung

  29. #26 Sheldon und Schlernhexe
    Den Beitrag dieses „Tofu“ auf Seite 9 der WELT-Kommentare habe ich zunächst auch als echtes Gutmenschengeschwafel aufgefasst. Andere WELT-Leser (auf Seite 10) haben ihn jedoch als äusserst witzige Satire bezeichnet. Nach dem erneuten Lesen schliesse ich mich denen an. Also nicht aufregen sondern mitlachen!

  30. Jeder Vollpfosten erhält Drohungen sobald man medial irgendwo in irgendeinem Zusammenhng erwähnt wird. Jede wie auch immer tickende Zeitgenosse der sich berufen fühlt kann hier tätig werden -so auch in diesem Fall – wo der Droherling möglicherweise aus der Tatsache heraus daß er in der Nachbarschaft keine Esels- (siehe Tierschutzgesetz) und Schweinepimmel (siehe Schweinegrippe) mehr zum Lutschen findet zum Drohschreiber wird. Das frustet natürlich und man sucht sich adäqate Führer und Anleitungen.

    Das der gute Axel Drohungen erhält ist ja wirlich furchtbar. Ich denke die Moslembruderschaft hat ihm schon berichtet inwieweit er das tatsächlich ernst zu nehmen hat … munkelt man doch daß mindestens einer seiner Bekannten – dem er auch soooo viel zu verdanken hat — beste Kontakte besitzt.
    Aber gute PR für ihn !
    Wer Drohungen erhält muß doch einfach auf dem richtigen gegenkurs sein … oder ?!?

    Man soll ja nicht hoffen daß den Herrinnen und Daminnen ernsthaft etwas passiert… wäre doch zu schade wenn Leuten die das Boot gegen eine Klippe fahren auch noch ein Felsen von dort auf´s Hirnlein fällt und die Burschinnen niederstreckt. Möglicherweise kommt die Drohung ja von verdeckten Mitarbeitern des BND die sich in der Szene beweisen müssen… hahahaha… man kennt das ja aus der rechten Szene.

  31. Würde mich sogar an der Anschaffung eines Lebkuchenmessers beteiligen, bloß, wo geht das?

  32. Auch Israel braucht keine Feinde, wenn es solche Freunde hat…

    Syrien und die Türkei führen erstes gemeinsames Manöver durch

    Zum ersten Mal findet derzeit ein gemeinsames Manöver zwischen syrischen und türkischen Truppen statt, das drei Tage andauert. Aus Ankara wurde mitgeteilt, dass es dazu dienen solle, die Freundschaft, die Zusammenarbeit und das Vertrauen zwischen beiden Ländern zu stärken.

    Im letzten Jahr traten zum ersten Mal Zeichen auf, dass die Türkei, die lange Jahre gute Beziehungen mit Israel führte, sich nun versucht, von dem jüdischen Staat zu distanzieren.

    Verteidigungsminister Ehud Barak sagte, dass dieses Manöver eine ernstzunehmende Entwicklung sei. Er hofft und glaubt jedoch, dass die strategischen Beziehungen zwischen Israel und der Türkei den Drang, sich Syrien zu nähern, überwinden würde.

    Syrien und die Türkei planen ein Abkommen für Zusammenarbeit in der Rüstungsindustrie. Syrische Vertreter werden diese Woche an einer Waffenausstellung in der Türkei teilnehmen.

    Die Webseite der türkischen Tageszeitung Todays Zaman berichtete, dass es sich bei dem Abkommen mehr um politische Beziehungen handelt, als gleich gemeinsam sich in Waffenproduktion zu stürzen.

    http://www.nai-israel.com/default.aspx?tabid=179&nid=18679

  33. Bestimmt war das nur ein Missverständnis oder Übersetzungsfehler aus dem Koran und hatte gar nichts mit dem Islam zu tun.

  34. Wenn es wundert, warum gerade islamkonforme Leute wie Schäuble, Köhler, Huber bedroht werden? Na, weil sie eifrige Beschwichtiger und Schönredner des Islam sind. Das ist islamische psychologische Taktik – „Wenn schon diese Leute bedroht werden …“ – und das soll die Terror-Wirkung erhöhen und die Unterwerfung beschleunigen. Zumindest habe ich mal irgendwo gelesen, daß dies die Überlegungen auf islamisch-terroristischer Seite sind.

  35. ich habe damals die RAF Zeit in Bonn hautnah miterlebt. Bei uns vor dem Haus lief das BKA Wache. Ich hab den Jungs Kaffee gegeben. Die Zeit war richtig spannend und unterhaltsam. Da machte es mal „päng“ und schon war wieder richtig Unruhe.
    Fehlt uns das nicht wieder? Da wir nun aber 30 Jahre weiter sind sollten auch ein paar Viren dazu kommen oder AOK Shopperrennen vom Drachenfels mit unserem Spitzenkandidaten aus dem Innenministerium. Alles sportlich sehen meine Herren Altpolitiker

  36. Und ich sage Euch (*verschwörerisch flüsternd*):
    Die gesamte arabische Liga und mittlerweile auch die Türken hecken da was aus.

    Die Taliban versuchen die pakistansichen Atomwaffen zu bekommen, Iran wird auch in Kürze atomar bewaffnet sein.
    Dann wird aus heiterem Himmel Israel zerstört werden, atomar vernichtet, der Westen vrfällt in eine Schockstarre und dann ruft Erdogan alle Türken im Westen zum Bürgerkrieg auf. Niemand wird darauf vorbereitet sein ! Niemand ! Und wird ein blutiges Massaker geben auf europäischen Strassen !

  37. …in SChweden wird am meisten in der EU vergewaltigt . Laut Welt, weil die Schweden so viel Party machen, deren Frauen sich, dumm wie sie sind, im Anschluss vergewaltigen lassen und danach aber so selbstbewußt sind, die Vergewaltigung zur Anzeige zu bringen .

    Kein einziges Wort über die Ursache Nummer eins.

    Das ist schon fast so dreist, als ob man feststellen würde, dass die Sterblichkeit in Polen im September 1939 stark zugenommen hätte, ohne ein einziges Mal das Wort Deutsche zu benutzen.

    http://www.welt.de/politik/article3643996/Vergewaltigungsrate-in-Schweden-am-hoechsten.html

  38. Bravo!!

    Bravo, daß unsere Muselfreunde jetzt endlich unser verbrecherisches Politikerinnen-Gesindel ins Visier nehmen! Diesem hochverräterischen Pack weine ich keine Träne nach.

    Wir sollten unsere lieben Freunde bei dieser ehrenwerten Tätigkeit gewähren lassen.
    Musels, wäre hätte das gedacht, erledigen die Drecksarbeit für uns!!!

    Wenn sie damit fertig sind, kommen sie nach alter Revoluzzer-Sitte natürlich selbst dran. Dann frißt die Revolution ihre Kinder.

    Viva Allah!!

    Ratio

  39. #20 karlmartell (29. Apr 2009 13:40)

    Der Beitritt der Türkei wurde schon 1995 beschlossen. Alles andere ist Lüge.

    Das kann schon sein, aber mit etwas Glück hat sich der Moloch „EU“ bis dahin in seine Bestandteile zerlegt und dann haben die Kleinasiaten wieder einmal Pech gehabt.

  40. Wenn man die Täter zur Rechenschaft ziehen wollte dann würden sie halt behaupten, das war kein Mordaufruf sondern lediglich ein Gebet. Wahrscheinlich könnten sie den Kläger noch wegen religiöser Diskriminierung belangen. Unsere Liberalität und Humanismus offenbaren immer mehr ihre Schwächen.

  41. Er kennt sich bereits mit „Messer am Hals“ aus, machen wir uns also keine Sorgen um ihn.

  42. … sollten die Talibanisten die Islamkonverenz mitsamt Rollstuhlisten abmessern/bomben dürften sie wohl das erste Mal gewisse Sympatien in der deutschen Bevölkerung geniessen .
    Vom Ermorden von Bischhöfen würde ich, wäre ich Imageberater der Talibanisten , stark abraten, da freuen sich zwar ein paar linksgrüne Spinner, die Durchschnittskartoffel dürfte aber weniger amused sein.

  43. Es klingt jetzt völlig bescheuert und tut wahrscheinlich auch wenig zur Sache aber ich bin heute mit Ayyub Axel Köhler kurz vor 12 Uhr in der Linie 16 in Köln Strassenbahn gefahren. Er saß mir schräg gegenüber und stieg am Ebertplatz aus. 😀
    Ich habe noch überlegt, ob ich ihn auf seine Meinung zu Mor Gabriel anspreche, war mir abe nicht zu 100% sicher, dass er es wirklich war.
    Der alte Herr telefonierte und erwähnte auch etwas von „Presse“ und „wegen dem Mordaufruf“.

    Wenn ich mir überlege, dass ich potentiell Zeuge eines innerislamischen Mordes hätte werden können, wird mir anders. Es waren genügend strenggläubig bekleidete Moslems in der Bahn.
    Die Person Ayyub Köhler und seine Aktivitäten finde ich grauenhaft. Der Mensch tut mir im Moment trotz allem irgendwie leid. 🙁

    (Im Notfall hätte ich Ihnen wahrscheinlich trotz ihrer seltsamen Haltung, meinen Möglichkeiten entsprechend, beigestanden, Herr K. – das verlangt mein christliches Menschenbild von mir. 😉 )

  44. @ #29 Lyllith (29. Apr 2009 14:03)

    Ich hoffe der VS hat bei dieser Gelegenheit sich mit dem vollständigen Inhalt der Suren 5 und 9 vertraut gemacht, der unter §130 Stgb fallen müsste.

    Die zustimmende Verbreitung des Koran fällt unter Verbrechen und Vergehen im Sinne des StGB gleich serienweise.

    Was tut das Politgesindel dagegen? – Nichts. Das wird sogar gefördert, an den Schulen gelehrt und als Staatsideologie verbreitet.

    Die ganze Bande gehört in den Knast.

    Wenn sie sich vorher erst mal selbst dezimiert – umso besser.

    Ratio

  45. #40 grausam (29. Apr 2009 14:40)

    Was hecken Sie denn aus? Djihad? Wer Augen und Ohren hat, der weiss WAS der Erdogan ist.

    Erdogan hat oft genug GESAGT, was Sache ist und wie bei allen MENSCHEN sollte man GANZ GENAU Wort und Tat vergleichen!

    Wann sind eigentlich wieder Wahlen in der Türkei?

  46. #47 pilotmen (29. Apr 2009 14:52)
    Unsere Liberalität und Humanismus offenbaren immer mehr ihre Schwächen.

    Es müssten nur bestehende Gesetze konsequent umgesetzt werde.
    Z.Bspl. bietet der Islam genügend Gründe, die es rechtfertigen würden, dass er demokratiefeindlich eingestuft und damit verboten würde, aber wer traut sich da ran, selbst die Justiz knickt ein.

  47. Wie müssen sich unsere sehr verletzlichen, ihre weibliche Seite auslebenden, gefühlbetonten MSM Online Moderatoren nicht nur in der Welt eigentlich vorkommen. Welche Höllequalen sind sie gezwungen zu erleiden.
    Linksgehäkelt (gelernt ist gelernt), multikulti, aus großem Verantwortungsgefühl heraus konsequent Grün/SPD/Linke wählend und als bekennende Sensibelchen müssen sie Tag für Tag zunehmend rechtes Hardcor-Gedankengut lesen, das zensieren, die redaktionsintern festgelegten Netiquette einhalten und als letztes verzweifeltes Mittel die Kommentarfunktion abschalten. Wie tun die mir doch leid, die armen Sensibelchen.

  48. DeutscherPsycho

    Der mit dem Messer am Hals war Lafontaine. Schäuble wurde angeschossen.

  49. Nene, das war keine Morddrohung. Schließlich ist der Islam doch im Grunde friedlich, er ist gewollt und bereichert uns doch alle jeden Tag aufs Neue. 😀

    Vielmehr ist das wohl als Hilfeschrei zu verstehen, da aufgrund der Krise befürchtet werden muß, daß weniger staatliche Mittel für Moscheebauten und somit zur Landnahme zur Verfügung stehen könnten. Ebenso ist zu befürchten, daß integrationsunwillige Muslime aufgrund der bis zum Anschlag ausgeschöpften und immer mehr Schulden machenden (Staats)Kassen finanzielle Kürzungen oder gar die Ausweisung – also mal eine konsequente Umsetzung unserer Gesetze – zu spüren bekommen werden. Nicht zu vergessen der Kampf gegen Islamophobie – auch dieser Kampf muß viel stärker ausgeweitet werden.

    Nebenbei mal was anderes: Jeden Tag, wenn ich von oder zur Arbeit fahre, muß ich mitten durch Reinickendorf und Wedding durch. Erstaunlicherweise sehe ich dort immer öfter Halteverbotsschilder wegen „Umzugs“. Insgeheim hoffe ich jedes Mal, daß es eine muslimische Familie ist, die das Feld dort räumt und hoffe noch inständiger, daß sie nicht nur innerhalb Berlins umziehen, sondern wieder in ihre Heimatländer.

  50. Vielleicht leidet Schäuble einfach nur unter dem Stokholm-Symptom seit er 1990 von einem psychisch Kranken angeschossen wurde und nur knapp dem Tod von der Schippe gesprungen ist. OK, der Attentäter war kein Moslem, aber ebenso gewalttätig.

  51. Hm, ob der Schäuble immer noch Islamkonferenzen einberufen will? Ob unsere Politclowns jetzt endlich aufwachen? Wieso den Ayyub Köhler, der ist doch so begeistert vom Islam? Oder ist das nur eine Fake? Wie auch immer, mein Mitleid hält sich sehr in Grenzen. Wer meint, sich mit Islamisten an einen Tisch setzen und sich von denen erklären lassen zu müssen, wie die deutsche Integration in den Islam zu funktionieren hat, hat keinerlei Mitleid verdient.
    „Diese Menschen sind so gewünscht und gewollt. Du glaubst ja gar nicht, wie nett diese Leute sind.“ Nicht wahr Herr Schäuble!!
    Nur damit ihrs wisst: Islam ist Frieden und wenn du das nicht glaubst, schlag dir den Schädel ein. Wenn man den Deutschen die Pulsadern aufschneidet, fließt braunes Blut und die größte Gefahr für unser Land sind Lebkuchenripper und Leute mit einem bestimmten Haarschnitt und einer bestimmten Kleidung.

  52. „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin möglicherweise um.“

    Die Islamkonferenz war die Gefahr, von der die Drohungen ihren Anfang nahmen.

  53. Qatala = töten beruhtauf q-t-l, dies steht für Töten. Selbst im zweisprachigen Koran der „toleranten“ Ahmadyya steht in der deutschen Übersetzung „TÖTEN“ – Sure 2/192. Aber gegen jemand kämpfen, deutet schon den Kampf auf Leben und Tod an. Haarspaltereien sollen die Absicht vernebeln, daß es munter auf dem Marsch ins Kalifat weiter geht.

  54. Zur Causa Schäuble:

    Wer als Innenminister für den Schutz unserer Verfassung und der inneren Sicherheit verantworlich ist und genau das Gegenteil dessen tut, wozu er laut Amtseid verpflichtet ist, der hat nicht nur seinen Beruf verfehlt.

    Das ist ein Schwerverbrecher im Sinne des Strafgesetzbuchs (Hochverrat, §§ 81, 82 StGB).

    Schwerverbrecher an der Spitze eines Staates sind ein klarer Fall auch im Sinne des Art. 20 Absatz 4 GG.

    Tatbestandsmäßigkeit und Rechtswidrigkeit seines Tuns sind unzweideutig bereits im Wege der Ferndiagnose zu bejahen.

    Als Richter hätte ich vorbehaltlich allenfalls noch des subjektiven Tatbestands kein Problem, den Mann lebenslänglich einzusperren.

    Ratio

  55. Ach herrjemine, die haben den Koran bestimmt nur falsch verstanden ! Der predigt doch nur Friede, Freude und Rezepte für Eierkuchen !

  56. Die Stelle findet man rasch, wenn man auf http://qibla.appspot.com/ „Hand“ eingibt:

    14. Bekämpft sie; so wird Allah sie durch eure Hand bestrafen und demütigen und euch gegen sie helfen und den Herzen eines gläubigen Volkes Heilung bringen

    14. ???????????? ????????????? ??????? ????????????? ???????????? ?????????????? ?????????? ???????? ??????? ?????? ???????????

    14. Fight them! Allah will chastise them at your hands, and He will lay them low and give you victory over them, and He will heal the breasts of folk who are believers.
    _____________________________

    Man kann dort auch in den Text hineinklicken und bekommt alle weiteren Fundstellen für ein Wort angezeigt.

  57. Auch diese massiven Drohungen werden die gutmenschlichen Wegbereiter der Islamisierung Deutschlands und Europas nicht im geringsten zur Einsicht bringen.

  58. #2 Merodach (29. Apr 2009 13:05)

    Entwarnung! Im gleichen Artikel:

    “Richtig übersetzt hätte es heißen müssen: „Bekämpft sie…“ statt „schlachtet sie ab“.”

    Also, da hat der möchtegern Islamist sich wohl geirrt. Bekämpfen hat nichts mit Gewalt, Waffen, Mord und Totschlag zu tun, sondern mit Friede, Freude und Kuchenbacken.

    Vielen Dank, BLÖD 🙂
    ———————————-
    finde ich klasse, dass endlich mal nen muselfreund, es der bevölkerung gestattet, landnehmer zu bekämpfen…ja, damit kann man leben!

  59. Waere es um irgend eine dieser genannten Personen schade? Ich fuerchte, ich kaeme zu einem brutalen Schluss, daher hoere ich hier auf zu denken.

  60. Wie war das noch, Herr Schäuble?

    „Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung…“

    Na also, dann ist es ja gut. Verlassen Sie sich einfach darauf, dann kann Ihnen auch nichts passieren.
    Schlimmstenfalls werden Sie höchstens ein bißchen bereichert.
    So wie es Tausenden von „Ungläubigen“ in diesem Lande auch schon passiert ist.

  61. #15 karlmartell (29. Apr 2009 13:30)

    Islamische “Freunde” bedrohen Schäuble

    Ja, da bleibt nur “viel Glück” zu wünschen!

    Ja, aber wem?

  62. Irgendwie kann ich mir denken, auf welchem Forum das gepostet wurde. Warum der/die aber auch den guten Jupp Köhler umbringen will? Der hat sich bis jetzt doch immer sehr islamisch korrekt ausgedrückt.

    @ (#14) Maethor (29. Apr 2009 13:28)

    Bitte lies diesen Bericht von Udo Ulfkotte, auch zwischen den Zeilen, achte besonders aber die Namen der Club-Mitglieder die dort aufgeführt werden (etwa unterhalb der blauen Fahne). Achte bitte auch auf die Ziele dieser Clubs, wieder zwischen den Zeilen, dann weißt Du welcher Ideologie sie verpflichtet sind, und welchem Herrn (Geist) sie dienen.

    http://info.kopp-verlag.de/news/lautlos-im-visier-muslime-bereiten-terroranschlaege-auf-rotary-und-lions-clubs-vor.html

    Lautlos im Visier: Muslime bereiten Terroranschläge auf Rotary und Lions Clubs vor

    Durch Udo Ulfkottes Artikel im Kopp-Verlag, bin ich auf diese Kariere-Clubs aufmerksam geworden.
    Wikipedia verrät uns, wo sich unsere „Eliten“, bzw. unsere Meinungsmacher außerparlamentarisch orientieren, bzw. „orientiert werden“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rotary_International

    [….] In den europäischen Staaten unter sowjetischer Vorherrschaft – so auch in der DDR – waren die Clubs verboten wegen ihrer Zusammenarbeit mit den Freimaurerlogen und anderer zahlreicher internationaler Beziehungen vornehmlich zu den USA und westlichen Ländern. Nach dem Fall der Mauer 1989 wurde der Rotary Club in Dresden, der ursprünglich 1928 gegründet worden war, als einer der ersten in den neuen Bundesländern am 17. Juni 1990 wiedergegründet. [….]“
    Hier werden nur Rotarier von nationaler bzw. [….] aufgeführt.

    Aus dem deutschsprachigen Raum

    Konrad Adenauer †, ehemaliger deutscher Bundeskanzler
    Götz Alsmann, Entertainer
    Ernst Benda, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts
    Roland Berger, Unternehmensberater
    Karl-Friedrich Beringer, Leiter des Windsbacher Knabenchores
    Ole von Beust, Erster Bürgermeister von Hamburg
    Gerhard Cromme, Aufsichtsratsvorsitzender von Thyssen-Krupp und Siemens
    Udo Di Fabio, Richter des Bundesverfassungsgerichts
    Johannes Friedrich, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
    Michael Eichberger, Richter des Bundesverfassungsgerichts
    Hans-Dietrich Genscher, ehemaliger deutscher Außenminister
    Herbert Hainer, Vorstandschef bei Adidas-Salomon
    Roman Herzog, ehemaliger deutscher Bundespräsident
    Wolfgang Huber, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland
    Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
    Hans-Joachim Jentsch, Richter des Bundesverfassungsgerichts a. D.
    Margot Käßmann, Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers
    Klaus Kinkel, ehemaliger deutscher Außenminister
    Paul Kirchhof, ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht
    Klaus Kleinfeld, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Siemens
    Klaus von Klitzing, Physiker und Nobelpreisträger
    Horst Köhler, deutscher Bundespräsident
    Hans Küng, Theologe
    Karl Kardinal Lehmann, Bischof von Mainz
    Otto Graf Lambsdorff, ehemaliger deutscher Bundeswirtschaftsminister
    Sandra Maischberger, Fernsehmoderatorin
    Thomas de Maizière, Chef des Bundeskanzleramts
    Thomas Mann †, Schriftsteller
    Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising
    Angela Merkel, deutsche Bundeskanzlerin
    Friedrich Merz, Politiker
    Franz-Josef Paefgen, Vorstandsvorsitzender von Bentley
    Ferdinand Piëch, Aufsichtsratsvorsitzender von Volkswagen
    Heribert Prantl, Journalist, Ressortleiter bei der Süddeutschen Zeitung
    Walter Scheel, ehemaliger deutscher Bundespräsident
    Helmut Schlesinger, ehemaliger Präsident der Deutschen Bundesbank
    Horst Seehofer, bayerischer Ministerpräsident
    Andreas Voßkuhle, Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts
    Wolfgang Wagner, Leiter der Bayreuther Festspiele
    Richard von Weizsäcker, ehemaliger deutscher Bundespräsident
    Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen
    [….]

    MfG Paulchen

  63. Paulchen, es ist äusserst irritierend, dass man an allen „Vereinigungen“ stets auf die gleichen Namen trifft. Illustre Gesellschaft, diese. :mrgreen: Best regards from Baphomet!

  64. @Paulchen

    Ja, da ist sie aufgelistet – unsere „Elite“.

    Da sieht man auch ohne Brille von Fielmann gleich etwas klarer…

  65. Wann gedenkt der Mann zurückzutreten ?
    Wenn täglich Übergriffe von Islamisten auf Ungläubige stattfinden ? Oder Stündlich?

  66. Und ich sage Euch (*verschwörerisch flüsternd*):
    Die gesamte arabische Liga und mittlerweile auch die Türken hecken da was aus.
    Die Taliban versuchen die pakistansichen Atomwaffen zu bekommen, Iran wird auch in Kürze atomar bewaffnet sein.
    Dann wird aus heiterem Himmel Israel zerstört werden, atomar vernichtet , der Westen verfällt in eine Schockstarre und dann [….]

    @ #46 grausam (29. Apr 2009 14:40)

    Da Israel wieder existiert, wird es weiter angegriffen werden, bis der HERR Jesus Christus wiederkommt (Sacharja, Kapitel 14).
    Wenn der HERR zur Erlösung Seines Volkes Israel wiederkommt (besonders Sacharja 14, Verse 3-4), genau an der Stelle (Ölberg), da wo Er einst Seine Jünger verließ (Apostelgeschichte 1, Verse 9-11).

    http://www.bibel-online.net/buch/38.sacharja/14.html

    Ich wünsche eine gute Nacht.

    MfG Paulchen

  67. Was haben unsere Gottesanbeter denn an den Rotariern auszusetzen???

    „Das Ziel von Rotary besteht darin, das Ideal des Dienens als Grundlage des Geschäfts- und Berufslebens zu fördern, indem seine Mitglieder:

    1. freundschaftliche Beziehungen entwickeln, um sich anderen nützlich zu erweisen.

    2. hohe ethische Grundsätze im Geschäfts- und Berufsleben verwirklichen, den Wert jeder nützlichen Tätigkeit anerkennen und die berufliche Tätigkeit jedes Rotariers als Möglichkeit zum Dienst an der Gesellschaft würdigen.

    3. das Dienstideal in der privaten, beruflichen und öffentlichen Tätigkeit jedes Rotariers verwirklichen.

    4. Völkerverständigung und Frieden durch eine im Ideal des Dienens vereinte Weltgemeinschaft aus beruflich erfolgreichen Frauen und Männern zu fördern“

    Jeder Rotarier soll sein Verhalten nach der 4-Fragen Probe ausrichten.

    Bei allem, was wir denken, sagen oder tun, sollten wir uns fragen:

    1. Ist es WAHR?

    2. Ist es FAIR für alle Beteiligten?

    3. Wird es FREUNDSCHAFT und GUTEN WILLEN fördern?

    4. Wird es dem WOHL aller Beteiligten dienen?

    Rotary über Rotary

    ————

    Eine höchst ehrenwerte Organisation, in der Tat.

    Allein die Sozialleistungen, die die Rotarier in den letzten Jahrzehnten Höhe von weit über eine Milliarde Dollar allein für Polio Plus zur Ausrottung der Kinderlähmung erbracht haben, haben die christlichen Kirchen in einem Jahrhundert nicht zusammen gebracht.

    Dafür sitzen die Kirchen allein in Deutschland auf einem Vermögen von sage und schreibe 500 Milliarden Euro und kassieren jedes Jahr weitere 34 Milliarden vom Steuerzahler. Davon 9 Mrd als Kirchensteuer, den Löwenanteil rauben sie mir und anderen, die mit diesem heuchlerischen Saftladen nichts zu tun haben wollen.

    Ratio

  68. #39 Ratio (30. Apr 2009 01:26)

    An den Rotariern gibts gar nicht auszusetzen. Im Gegenteil Wie die meisten Clubs oder auch Logen dienen sie meist guten, natürlich auch eigennützlichen Zwecken.

    Und zum Mordaufruf Schläuerle:

    Ich denke eher, dass Herr Schäuble sich in Zukunft darum bemühen wird, noch weniger religiöse Gefühle zu verletzen.

Comments are closed.