Im Schatten der internationalen Empörung über Guantanamo fast unbemerkt foltert Russland bis heute Oppositionelle. Erst am Dienstag wurde Lev Ponomarev, Kopf der Moskauer Gruppe “For Human Rights”, brutal zusammengeschlagen. Im Januar wurden Mitarbeiter der Zeitung Novaya Gazeta, Menschenrechtsanwalt Stanislav Markelov und Anastasia Baburova, in Moskau hingerichtet.

Im Russland Medwedews, das in Wirklichkeit immer noch das Russland Putins ist, existieren derzeit wieder etwa 50 Folterlager. Den vollständigen Bericht über die russischen Gräueltaten gegen die Menschenrechte lesen Sie hier.

Video über die russischen Folterlager

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

54 KOMMENTARE

  1. Aber Gerhard Schröder sagt doch Putin sei ein „Lubenreiner Demokrat“?????

    Schröder und die SPD haben uns nur belogen !!!!

  2. Es ist vollkommen gerechtfertigt, dass Leute, die nur weil sie Terroristen sind, aus solch einem Gefängnis freikommen und Menschenrechtler nicht!
    *Ironie off*

  3. Es gibt im Westen Leute, die sehen in Rußland immer noch die Sowjetunion. Und es gibt die Eurabisierungsbanden, die Rußland schlecht machen wegen Tschtschenien.

    Man muß bei der Wahrheit bleiben, und darf auch in diesem Zusammenhang den Lügenmedien nicht alles glauben.

    Blättern Sie mal in den folgenden Seiten. Sie werden feststellen, daß Putins Rußland leidenschaftlich gegen Folter jeder Art Stellung bezieht.

    http://www.ruvr.ru/main.php?Ing=ger&q=2530&cid=102&p=10.12.2008

  4. Russland ist ein brutales Land. Während der Regierungsjahre von Kohls Saunakumpel Jelzin war die durchschnittliche Lebenserwartung der Bevölkerung um 4 Jahre gesunken. So ist verständlich, dass Putin in der russischen Bevölkerung einen breiten Rückhalt hat.

  5. Heute Abend bei Anne Will:

    Kirsten Heisig beantwortet nach der Sendung Ihre Fragen im ANNE WILL Chat.

    Frage an die Jugendrichterin:
    Wie ist die Verteilung Täter mit Migrationshintergrund / dt. Täter ??
    Mal gespannt wie political correct sich da wieder herausgeredet wird???

  6. Ob es in Russland Folterlager gibt oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass man in diesem Video kein Folterlager sieht. Es ist ein Versuch, einen Gefängnisaufstand zu unterdrücken. In der Vollversion des Videos sieht man nämilch, dass diese Leute keine politischen Häftlinge sind.

  7. Ich habe mal in Moskau gearbeitet und
    dort einer Verhaftung zusehen duerfen.
    Oh mein Gott!

    Das war 1989 und auch damals hat ein
    Mensch in Russland nichts gezaehlt.
    Durch Putin hat sich nichts geaendert,
    auch nicht zum Schlechteren. Es war dort
    schon immer so.

  8. Das alles sehe ich auch so, nur mal stelle sich vor, Russland wäre ab sofort demokratisch!? Was wäre da wohl los???

  9. @ 11 Bob Denard

    Verbrecher erhalten in Moskau keine Chance, den Staat zu verhöhnen, Kommentator.

    Das stimmt. Sie werden der Schwere ihres Vergehens entsprechend angefaßt.

    Sie konnten das beobachten, nicht wahr ?

  10. Nun ja, Ex-Geheimdienstmann Putin ist nach den Vorstellungen eines gewissen „Sozialdemokraten“ halt ein lupenreiner Demokrat. Insofern darf man – konsquenterweise – wohl annehmen, daß die vorgezeigten Szenen dessen Vorstellungen einer „lupenreinen Demokratie“ entsprechen.

  11. Kohls Saunafreund Jelzin, Schröders Duzfreund Putin. Ich weiß nicht was diese Idioten immer mit diesem Russland haben. Russland hält uns in gewisserweise den Islam im Osten vom Leib. Ja. Aber ich empfehle trotzdem mal sich eher an die USA oder die EU-Nachbarn zu halten als immer mit denen Paktieren zu wollen die einem in der Geschichte am meisten geschadet haben.

  12. @12 Bundespopel

    Ich habe nur die Verhaftung gesehen. Die
    war dermassen brutal, dass man sich sowas
    gar nicht vorstellen kann. Ob der Mann
    schuldig war, das weiss ich natuerlich
    nicht.

  13. Na ob der Kommentar bei Anne Will freigeschaltet wird

    Es sind nicht “die” Kinder-Gangster! Es sind muslimische Kindergangster, aber diese Wahrheit wird auch hier wieder einmal verschwiegen. Wenn man von Jungedkriminalität redet, wäre der Rückgang enorm, gäbe es nicht diese nicht näher zu bezeichnenden Jugendlichen, die einer Religion angehören, über die niemand sprechen darf!

    Ein dänische Psychologe, der jahrelang in dänischen Jugendknästen gearbeitet hat, sagt aufgrund seiner Erfahrungen, dass Muslime nicht in die westlichen Gesellschaften integriert werden können. Oh nehme ich sofort zurück, darf man ja nicht sagen, solche Binsenwahrheiten!

    http://europenews.dk/de/node/21875

  14. tja, da wünschen sich bestimmt viele den deutschen Knast. Mit Bücherei, Fitnessraum, Möglichkeit eine PlayStation2 anzuschließen da TV auf dem Zimmer, 3x lecker Essen.

    Und wenn man sich richtig gut anstellt darf man nach einem Mord auch wieder nach 12 Jahren für ein paar Stunden draußen spazieren gehen.
    Nach 15 Jahren die vorzeitige Entlassung wegen guter Führung beantragen.

    Aber in Russland ist das anders.
    Da geht man ungerne in den Knast. 🙁

  15. Russland wurde schon immer so regiert, ist schon wie die einfachen Patriatischen Strukturen in Afganisten. Sie kennen es nicht anders.
    Ich behaupte mal Russland zerbricht sonst. Nen mir mal ein Russisches Staatsoberhaupt der humaner ist!
    Bingo! es gibt keinen. Unter Stalin gab es Quoten von Menschen, die täglich in Lager eingewiesen werden mussten.

  16. Ich kann den Kommentatoren nur zustimmen, die sagen, dass es in Russland noch nie besser zuging als jetzt, aber ich würde seit langem liebend gern einmal detaillierte Berichte über die Förderung der Opposition zum Beispiel in Saudi-Arabien, Indonesien, Ägypten, Pakistan, Türkei, Iran oder Tschad sehen.

  17. Und wer sind die Leute, die da augenscheinlich an der Wand knien?

    Sind das alles „Menschenrechtler“?

    Warum sind diese alle eingesperrt?

    Wo kommt das Video her?

    Wer kann das verifizieren?

    Wenn man nur unzureichend über die Istzustände informiert ist, kann man sich kein Urteil bilden.

    Ich bin nicht ausreichend informiert.

    Ausser, das ich Alexander Solschenizyn ’s Archipel Gulag I-III gelesen habe. Das hat der Autor erlebt, das glaube ich.

  18. @ 20 sniperkater

    Danke, Kommentator.

    Sie bringen ein wenig Licht in die Dunkelheit….

  19. Ich sehe weder Folterlager noch Folter in dem Video. Würde Russland so lasch regiert wie Absurdistan, dann wäre das Land schon unter seinen Nachbarn aufgeteilt.

  20. Wer erinnert sich noch an den Überfall von Tscheschenen auf hunderte von Schulkindern in Beslan?

    Gibt es solche Terrorakte noch heute?

    Sitzen solche Terroristen ebenfalls in den Gefängnissen?

    Also, bevor man nicht weiss, wo solche Videos herstammen, sollte man vorsichtig sein.

  21. #28 karlmartell

    Wo das Video her ist, steht auf dem Vorspann.
    Jekaterinaburg, 2006, Strafkolonie (das ist so was wie Gefängnis hier, Gefängnis auf Russisch=Zuchthaus hier).
    Wenn man Kriminelle als „Opposition“ ausgibt, naja… wohl Auslegungssache. 😉

    #27 Erich H

    Eben. Da ist auch keine „Folter“ zu sehen. Ich habe eine Langversion (14MB), da bekommen die richtig Haue und es ist zu sehen, wie die Aufenthaltsräume gefilzt werden.

  22. warum wurde #25 sniperkater gelöscht ???

    ich frag mich nämlich auch, welche intension der author dieses themas wohl hat…

  23. Bei Russland wird jeder Quatsch von angeblichen Menschenrechtlern geglaubt. Das ist ein normales russisches Gefängnis. Die Russenknäste werden beherrscht von Mafiabanden, da muss man schonmal durchgreifen.

  24. Tja. Dafür gibts dort weniger Bereicherung. Und wenn wir dank Obamas Unterstützung Eurabisiert und Kalifat des türkischen Imperiums geworden sind, werden die die jetzt auf die Russen schimpfen, beten das uns die Russen wieder befreien.

    Wo gibt es Demokratie? Hier..ja klar. Siehe pro Kölndemo. Türkei..dort fördert man das Christentum in dem man Missionaren das Schächten beibringt, am eigenen Leib.

    Iran, Irak, Afghanistan…natürlich. In Afghanistan kämpft man auch dafür, das der Pfizer Konzern sein Rohopium bekommt, das man nur dort anbauen kann, wegen der klimatischen Voraussetzungen.

    Ungerechtigkeit gibt es überall auf der Welt. Die USA löst Guantamo auf und lässt die Mörder wieder auf die Menschheit los. So etwas, so hart es ist, ist in Russland undenkbar.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  25. #36
    So etwas, so hart es ist, ist in Russland undenkbar.

    Sie irren sich, leider.
    Auch in Russland wurde schon mindestens ein freigelassener Guantanamo-Häftling wieder einkassiert, weil er Anschläge plante.
    Wenn ich die Quelle finde, poste ich sie. War 2008.

  26. #30 sniperkater (05. Apr 2009 21:33)

    Im Header dieses Blogs steht „für Menschenrechte“. Und Menschenrechte sollten überall auf der Welt geachtet werden.

    Sollten!

    Werden sie aber nicht. Auch nicht in Deutschland. Zwar nicht vergleichbar mit anderen Ländern, aber das Recht der freien Meinungsäusserung mit allem damit Verbundenen ist mehr, als in Gefahr – auch bei uns.

    Bei der PI-Leitung scheint es sehr unterschiedliche Strömungen zu geben.
    Vielleicht soll das paritätisch sein.
    Auf der einen Seite Kritik an USA, zack folgt eine Kritik an Russland.

    Wenn ich noch keinen Nick hätte, würde ich jetzt „Rudi Ratlos“ wählen.

  27. Ich bin ja wirklich froh, daß PI immer wieder „brisante und politisch unkorrekte “ Themen (u.a. Islamisierung Europas,Migrantenkriminalität,unfaire Beurteilung Israels etc.) aufgreift,
    aber der Bericht mit der Überschrift
    PUTINS FOLTERLAGER
    hat den erkennbaren Geruch einer Diffamierungskampagne gegen Russland.

    DIE WAHRHEIT IST:
    Es gibt eine systematische und für mich unfaire Einkreisungspolitik gegen Russland

    Moskau fürchtet eine systematische Einkreisung durch die Nato. Das Raketenabwehrsystem in der Tschechei und Polen hat sicher nichts mit einer iranischen Bedrohung zu tun, sondern richtet sich gegen Russland.

  28. #karlmartell

    Du hast wirklich Recht:
    MSM in seiner schönsten, aber auch gefährlichen Form!

    Wir brauchen nämlich auch ein gutes Verhältnis zu Russland.

    Hat man Stalingrad mit seinen zahlreichen Opfern auf beiden Seiten schon vergessen ??

  29. Die russische Regierungsform ist zur Zeit:

    der Nationalsozialismus

    Das ist leider so! Putin hat Russland vom Kommunismus in den Nationalsozialismus geführt!

  30. Human Rights, was ist das
    http://www.pi-news.net/2009/02/human-rights-watch-kaempft-fuers-kopftuch/
    http://www.pi-news.net/2009/01/hamas-setzt-phosphor-ein/
    O-Ton Steinhöfel:
    Lev Ponomarev, Kopf der Moskauer Gruppe “For Human Rights” brutal zusammengeschlagen.
    Wer hinter dem allen steht ? Ich habe keine Ahnung“.

    „Häftlinge werden von Wächtern in die klirrende Kälte gezerrt, ausgezogen und brutal zusammengeknüppelt.
    Daraufhin schnitten sich etwa 700 Häftline die Venen auf“.(700 Tote ???)
    Ein anderer Gefangener namens Fargiyev wurde als Vergeltung für seinen Versuch, sich zu erstechen, 52 Tage in Handschellen gefesselt.
    (besser Segeltörn in de.)

    Mein lieber Scholly Popuschinsky Steinhöfel.- das ist absolut unterirdischer Schmieren-Journalismus. Ihre Wortwahl „Gulag und Folterlager“ Herr Steinhöfel, entliehen von Alexander Issajewitsch Solschenizyn ,aber kein Buch von ihm gelesen, oder was ?

    Das schadet deinem Image als Aufdecker von PC,-hinsetzen ’ne 6 Steinlöffel (noch ’nen Stein)

    Kriminelle exportieren nach Yekaterinburg ist angesagt,-caramba
    ==================================================

  31. #38 karlmartell sagt:
    Wenn ich noch keinen Nick hätte, würde ich jetzt “Rudi Ratlos” wählen.
    ——————————————–
    ..abgelehnt, das passt überhaupt nicht zu Deinem Wissen.
    Wenn ich nicht schon anderswo den nn.“rechtsvorlinks“ hätte, würde ich ihn Dir überlassen, ha ha, wer ist schon Rudi ?

    Wenn schon ‚Randolf‘, ein Auszug aus einem Döntje von mir, wie folgt:

    September anno 2023
    Weil die Türken gerade mal Deutschland wieder aufbauen müssen, sucht das türkische AA in Ankara biodeutsche Arbeitskräfte zum Dattelnschütteln, Korinthenkacken* und Kümmelkerne suchen. Bei letztgenannten bittet man den Hausstaubsauger mit zu bringen.
    Das haben wir schon mal vorab erfahren. Wir,- das ist das Vorauskommando, ein Bergsachse und ich ein Vogt von Norddeich. Auf der Anreise nach Kleinasien mit dem Orientexpress, fragten wir besorgt den Schaffner, warum unser Zugabteil leer sei und wir rückwärts fahren, ‚tja‘ meinte der ,’weil es nur den Rechtgläubigen vorbehalten sei nach Osten vorwärts zu sitzen, aber dafür rückwärts in Richtung Provinz nach Allahmany fahren‘. Randi mein Begleiter schob die Unterlippe vor. Das macht er immer wenn er beleidigt ist. Bei mir kam aber nun endlich auch die Erleuchtung, weshalb die Flieger der Ögerhansa alle Drehstühle haben. Bei der Gelenheit erfahre ich auch das mein Sachse nicht Randfichten heißt, sondern den schönen, germanischen Namen Randolf trägt, „Der mit dem Wolf kämpft“. Dabei grinste er so breit das ich befürchten musste er verschluckt seine Ohrläppchen.
    #################################################

  32. #44 Plebiszit (05. Apr 2009 23:19)

    Ich würde aber auf „Rudi“ bestehen. 😉 Wenn schon ratlos, dann Rudi.

    Hier ist noch ein Posting von einem Kommentator hier:

    1.#25 Prosemit   (13. Jan 2008 08:58)  

    Es war ein beeindruckendes Erlebnis!
    100.000 Türken demonstrierten gestern friedlich in Köln gegen den Terror gegen die Christen in der Türkei. Viele trugen Bilder der ermordeten christlichen Opfer und skandierten : “Wir schämen uns für unsere türkischen Brüder” oder schon etwas gewagter : “Finger weg von christlichen Kirchen. Wir fordern Respekt für den christlichen Glauben.”
    Von dem Generalsekretär der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC), Ekmeleddin Ihsanoglu, wurde eine flammende Botschaft verlesen, in der er die Türkei zur Toleranz gegenüber Andersgläubigen aufrief.
    Der Vorsitzende der türkischen Gemeinde Deutschlands, Kenan Kolat, konnte seine Rede nur verspätet beginnen, er hatte noch die Opfer der verschiedenen U-Bahn Schläger besucht und zusammen mit einem Blumenstrauss die Entschuldigung der türkischen Gemeinde Deutschland übermittelt.
    Der türkische Präsident Abdullah Gül schickte ein Telegramm an die Kanzlerin Merkel, in der er seinen Abscheu über die Angriffe auf Christen in der Türkei zum Ausdruck brachte und eine neue Christlich-Türkische Freundschaftsbewegung ins Leben rief. Nach Verlesung des Telegramms gingen viele türkische Demonstranten schweigend zum Domportal, um dort Blumen für die Opfer des türkischen Terror abzulegen.
    Es war ein beindruckender Moment.
    Das war doch gestern? Oder irre ich mich? Oder bringe ich etwas durcheinander? Wieso lese ich davon noch nichts in der Zeitung?

    Fiktion.

  33. #46 karlmartell
    ha ha, mich legst Du nicht rein, die ersten 2 Zeilen, fake erkannt.
    Gut, „die Dinge beim Namen nennen“ heißt es zu deutsch, nur was soll ich einen Ratlosen fragen ?,oder was sagt ein Ratloser dem anderen Ratlosen ?
    Zudem gibt es ja schon den nn.# R.R.

    Dabei ist der Rudi keinesfalls zu diskreditieren, mein Lapsus sollte bei ihm Nachsicht finden, zumal auch er nicht das Putin-bashing glaubt.
    Wenn es sein muss, RudiMartell, (Lapsus 2 ?)
    =================================================0

  34. Jetzt muss ich hier auch mal was sagen:

    Und zwar, dass Putin ein Guter ist und völlig recht hat!
    Alle kritisieren sie immer, dass er angeblich demokratische Standarts nicht einhält. Ja das stimmt, aber was ist, wenn diese Demokraten nur Revolutionen anzetteln wollen wie in Georgien (Rosenevolution) um dann gegen alte Ordnungen zu stänkern. Das sind Unsicherheitsfaktoren, deren Auswirkugen einschnitte in der Demokratie rechtfertigen. Schauen wir uns doch mal Russland unter dem Suff-Demokrat Jelzin an:

    Der hatte den Reichtum seines Landes an internationale Großkonzerne verschleudert. Und rund 10 Oligarchen verfügten über den gesammten Reichtum des Landes. Ich bin alles andere als ein Kommunist/Sozialist oder umverteiler, aber wenn 10 Mann den Reichtum eines gesammten Landes durch gute Kontakte verdanken und die Bevölkerund hat NICHTS, dann muss man dagegen was tun.

    Er hat ja auch was dagegen getan. Er hat die Oligarchen entmachtet, weil sie das Land geplündert haben und den Reichtum der Bvölkerung zu Gute kommen lassen. Gut, jetzt wo die Krise zuschlägt sieht man das nicht mehr so, aber vor der Krise ging es den Russen wesentlich besser, als zu Sovjet- oder Jelzinzeiten. Als Chodorkowski verhaftet wurde, heulte die deutsche Presse auf und behauptete, er würde sämtliche nicht staatliche Konzerne enteigen.

    Haben sie jemals gehört, dass Siemens in Russland ein Haar gekrümmt wurde?

    Übrigens ist Putin doch genau das, was ihr euch im Umgang mit dem Islam wünscht. Als die Anhänger der Ziegenreligion meinten, mit Bomben in Moskau Tschtschenien befreien zu müssen, gab er die passende Antwort. Hier im Westen ist es doch so, das ein Musel beleidigt Terror machen muss, damit der Westen verhandelt. In Russland wird er erst erschossen und dann wird verhandelt. Die einzige Sprache, die sie verstehen.

    Und noch was. Er vertritt erst die Interessen Russlands und der Russen.
    Hier in Deutschland werden erst alle anderen Interessen (besonders Orientalische) vertreten und nur, wenn sie in keinem Widerspruch zu irgendetwas stehen, die Interessen der Landsleute (wenn überhaupt).

    Ich als treuer Monarchist halte von Demokratie eh nur bedingt was (höchstens nach Schweizer Modell) habe nichts gegen einschränkung der Freiheit, wenn Freiheit Revolution und die Einschränkung der Freiheit mehr Wohlstand bedeutet. Nichts anderes ist in Russland geschehen.

    Und es macht mich zuversichtlich, das ein Mann wie Putin immer noch die Zügel in der Hand hält. Vielleicht schwappt diese Art der Politiker die sagen: „Unser Land und unsere Bürger zuerst!“ ja irgendwann mal über die Oder.

    Ich würde einen Deutschen Putin jedenfalls wählen!

  35. Die Verrohung des Ostens nach jahrzentelanger kommunistischer Herrschaft ist nicht verwunderlich. Habe es dort nach monatelangem Aufenthalt schmerzlich erfahren müssen. Folter an Strafgefangenen ist dort üblich, das Rechtssystem eine einzige Katastrophe. Etliche sitzen nur im Knast, weil sie mit jemandem Streit hatten, der über mehr Geld zum Bestechen der Richter verfügt. Gewalt in der Familie ist so normal und diese geht nicht nur von den Männern aus. Jeder Dritte Mann in den Dörfern ist morgens schon betrunken. Kinder werden überbehütet, werden sehr ängstlich vor allem möglichen geschützt, und mit strenger harter Hand erzogen. Sehe dies auch in der Siedlung, in der ich sehr viele Osteuropäer als Nachbarn habe. Gewalt als Erziehungsmittel wird ungehemmt auch in der Öffentlichkeit ausgelebt. Man ist sich keiner Schuld bewußt. Gleichzeitig werden sie überängstlich beschützt. Für die Zwangsdiktatur im Osten können wir nichts, es ist nicht unser Problem. Unser Problem ist vielmehr, wie schützen wir uns vor den Menschen aus diesen Gewaltkulturen. Wie viele können wir aufnehmen, ohne dass wir unsere Humanität und mühsam erlangte Friedfertigkeit aufgeben?

  36. @kleinchuck

    Das war auch schon vor dem Kommunismus so. Die Russen waren lange gezwungen in Staatskneipen ihr letztes Hemd für Wodka zu verpfänden. Wer keinen Wodka kaufte war Staatsfeind. Damit haben die ihren Zar und Kriege finanziert.

  37. Kaum einer hier redet dem russischen System das Wort.
    Warum auch. Putins „Gelenkte Demokratie“ ist ebenso undurchsichtig wie Schröders „Lupenreiner“ Spruch. Taten sprechen Worte und nicht Sprüche.
    Und die können sich allemal sehen lassen.

    Putin und sein Nachfolger sind ein Gespann was für die Russen Politik macht und nicht dem Westen nach dem PC Maul redet. Das ist Charakterstärke die bei jedem Westler fehlt, oder kennt jemand Einen ?

    Ich bin nicht russophil, verehre aber den bekennenden Slawisten A.Solschenizyn der eben kein Chauvinist war so wie sich z.B. die Polenelite immer darstellte und heute darstellt.

    Zukünftige Allianzen zwischen USA, Türkei, UK, Tschechei und Polen welche heute schon wieder auf der Carta stehen, lassen nichts Gutes erahnen. Die Beschwörungen derer hören sich an wie die polnische Zbignev Bryzinski Doktrin. Einkreisen. Ob Russland oder Deutschland dabei in die Zange genommen wird ist unerheblich.
    Die Okkupation der türkischen Islamisten kommt diesen Protagonisten gerade recht. Der Bürgerkrieg wird dabei ein lohnendes Geschäft mit reichlich Beute für jeden. Alsdann werden mal wieder neue Grenzen gezogen. Polens ewiger Wunsch an die Elbe, der Rest fusioniert in Allahmany und Frankrabia.
    ===================================================
    To keep the
    Americans in, to keep the Russians out, and to keep
    the Germans down.

  38. Das konnte man ja wohl erwarten.
    Viel wichtiger aber finde ich, dass es in Guantanamo tatsächliche Folterlager gibt.
    Und zwar unter kubanischer Leitung.

  39. @PI-Redaktion

    Wie Schizophren Ihr doch seid. Ihr beklagt Euch wieder und wieder – zurecht -, dass das rot-grüne Pack sich hier unverhältnismäßig für die Rechte des Islam stark macht.

    “For Human Rights” ist genau so eine Gruppe. Habt Ihr eigentlich nur im geringsten eine Ahnung, wie sehr Russland durch diese Islamisten belastet ist? Und solch eine Pappnase möchte die Politische Korrektheit auch dort durchsetzen, wie wie sie hier kennen. Vielleicht ist das Vorgehen der Russen ein wenig zu hart, aber wenigstens unternehmen sie etwas und können mehr als nur reden. Denkt mal drüber nach.

Comments are closed.