Die Hamas im Schutz der MenschenrechtsorganisationIn Gaza seien zu viele Zivilisten gestorben, die israelische Kriegsführung zeige „Elemente rücksichtslosen Verhaltens“, meint die „Menschenrechtsorganisation“. Die israelischen Streitkräfte hätten angeblich nicht zwischen militärischen und zivilen Zielen unterschieden. Dass die Hamas diese bedauerlichen Opfer als menschliche Schutzschilde missbraucht hat, ist natürlich bloß ein Detail, schließlich ist es für das Image von AI auf dem „humanitären“ Tapet besser, lauthals ins Anti-Israel-Horn zu blasen.

Mit dem 117-seitigen Bericht legte Amnesty als erste Menschenrechtsorganisation die Ergebnisse einer gründlichen Untersuchung zur Gaza-Offensive vor. Der Bericht stützt sich auf Indizien, die Amnesty im Januar und Februar auf einer Ermittlungsmission gesammelt hat.

Die israelische Regierung hatte bereits im Februar einem vorläufigen Bericht von Amnesty widersprochen und ihn als „einseitig“ und nicht objektiv bezeichnet.

Alles, wie zu erwarten war.

(Spürnase: Jan)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Es ist doch keineswegs neu, dass „Amnesty International“ Israelfeindliche Thesen vertritt.

    Ob AI oder Hamas sind doch alles Schmocks.

  2. Wenn einer von der Hamas stirbt, schmeißt man die Waffe weg…

    … und daaadaaaaa
    Ein Zivilist.

    Ich würde mich mit Angaben über zivile Opfer zurückhalten. Nicht zuletzt, weil ARD(!) vor ein paar Monaten einen Bericht zeigte, indem ein achtjähriger den Hamas-Leuten vorausging, um zu sehen, ob alles sicher ist.
    Denn wenn der kleine Junge stirbt, kann CFR wieder Aufmärsche, Entschuldigung ist ja links, Demonstrationen starten.

  3. anstatt auf den Israelis rumzuhaken sollten sich diese AI-Fritzen mal lieber um die Hamas, die Hetz-Bullah, Saudi Arabien, die Taliban, die ägyptischen Fanatiker, Irans Regierung, al-Qaida… kümmern.

    Nein, die Israelis sind viel zu brav, darum gibt’s dann solchen Schwachsinn.
    Dass die Palis von ihren arabischen „Nachbarn und Freunden“ nur verarscht und insturmentalisiert werden, kapieren die eh nie.

  4. AFP: Amnesty wirft Israel und Hamas Kriegsverbrechen vor
    http://de.news.yahoo.com/2/20090702/tpl-amnesty-wirft-israel-und-hamas-krieg-ee974b3.html

    Sicherheitsbehörden bereiten sich auf mögliche Anschläge vor

    Nach einem Bericht des „Spiegel“ sollen künftig beispielsweise verdächtige Fluggäste am Terminal vom Verfassungsschutz gezielt befragt werden. Vorgesehen sind demnach auch Hausbesuche bei den derzeit 140 Islamisten, die die Polizei als Gefährder einstuft.

    http://de.news.yahoo.com/2/20090702/tpl-sicherheitsbehoerden-bereiten-sich-a-ee974b3.html

  5. Alles Nazis, die Juden!
    Deshalb müssen sie lt. Hamas ausgerottet werden. Das hat AI wohl überlesen. Ist ja auch nicht so wichtig.

  6. Die Hamas plaziert ihre Raketenwerfer ganz bewußt direkt an Schulen, und schwups gibt es die erwarteten Kinderopfer. Einkalkuliert. Von dieser menschenverachtenden Praxis der menschlichen Schutzschilde liest man natürlich nichts im Amnesty-Bericht.

    Auch nichts davon, dass die Hamas Krankenwagen als militärische Fahrzeuge benutzt. Das Hamas-Pack ist verlogen und hinterhältig, und die Gutmenschen-Deppen von Amnesty fallen auch noch darauf herein.

    Rechts in der PI-Leiste auf dem Link „Israel in den Medien“ ist der ganze Medienschwindel der Palästinenser dokumentiert, genannt PALLYWOOD

  7. Wenn einer von der Hamas stirbt, schmeißt man die Waffe weg…

    … und daaadaaaaa
    Ein Zivilist.

    Gleiche Masche im Kosovo seitens der UCK mit im Gefecht getöteten UCK Kämpfern. Waffen weg, Leichen im Dorf verteilt: Ergo: Alles zivile Opfer.

    Das geht im übrigen auch mit „Kindern“. Mit 14 oder 15 ist man durchaus in der Lage eine Waffe zu führen oder Raketen abzufeuern.

  8. Auf die Verlautbarungen von Green Peace, AI oder der UNo geb ich inzwischen genau so viel, wie auf die von CFR, Miss Misserfolg und dem ganzen Rest der Bande.

    Hat überhaupt wer eine andere Einstellung von AI erwartet, bei dem Mangel an Einsatz im (für) Iran? Oh, da wär es ja „nur“ wirklich nötig, aber leider ist es da ja auch gefährlich für all die Helden von AI.

  9. Um es unfein auszudrücken: die Antisemiten von AI sollen sich ihren Bericht dort hinstecken wo die Sonne nie scheint.

  10. #5 byzanz

    „Einkalkuliert“ ist für mich zu harmlos ausgedrückt, denn das Wort bedeutet ja soviel wie „wenn es sich nicht vermeiden lässt“ oder „damit muss man leben“. Treffender wäre z.B. „provoziert“, denn diese Verbrecher kennen die westlichen Medien genau und planen gezielt Kinder als Opfer. Perfider geht es kaum.

  11. Die AI hatte ich auch mal für eine Verein mit fähigen Leuten gehalten, aber mit ihrer Unterstützung für das faule, verlogene und hinterhältige Palästinensergesindel, dessen einzige Produktivität in einer seuchenartigen Selbstvermehrung besteht, diskreditieren sie sich selber.

  12. #7 Totentanz (02. Jul 2009 19:34)

    Ja zum Kosovo hab ich ja erst kürzlich was gelesen, war das hier auf PI? Das man zwar die Massen an Verbrechen gegen die Serben durch die UCK nachweisen kann, es aber auch heute, all die Jahre später, praktisch keinen Nachweis für die „vielen“ Verbrechen der Serben gegen albanische Kosovaren gibt, wegen denen ja angeblich die NATO 1999 bombte.

    #5 byzanz (02. Jul 2009 19:32)
    Das Kind, der Tod und die Wahrheit – hab ich auf Festplattenrekorder, am 03.04.09 aufgenommen. Kam, wie bei den GEZ-Sendern in solchen Fällen nicht anders zu erwarten, zu nachtschlafener Zeit, haut dafür aber wie eine Bombe ein und paßt ganz in das Bild, das dieser eine italienische Reporter vom Gaza-Einsatz vermittelte. Er war, während der Kämpfe in Gaza und sah sich die Krankenhäuser an, zählte die eingelieferten, versuchte die Toten zu zählen. Seine Zahlen waren weit von den „offiziellen“ Hamas-Zahlen entfernt.

  13. Man muss sich immer vor Augen führen, mit welch brutaler Mörderbande es die Israelis zu tun haben. Moslems eben. Ein kurzer Blick in die Charta der Hamas zeigt:

    Artikel 6: Die Islamische Widerstandsbewegung ist eine eigenständige palästinensische Bewegung, (…), die dafür kämpft, dass das Banner Allahs über jeden Zentimeter von Palästina aufgepflanzt wird.

    Das heißt: Israel muss komplett verschwinden.
    Im nächsten Artikel kommt’s noch besser:

    Artikel 7: Weil Muslime, die die Sache der Hamas verfolgen und für ihren Sieg kämpfen (…), überall auf der Erde verbreitet sind, ist die Islamische Widerstandsbewegung eine universelle Bewegung. (…) Hamas ist eines der Glieder in der Kette des Djihad, die sich der zionistischen Invasion entgegenstellt. (…) Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn! (…)

    Wer sich noch Illusionen über sogenannte „Friedenslösungen“ macht:

    Artikel 13: Ansätze zum Frieden, die sogenannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung der Palästinafrage stehen sämtlichst im Widerspruch zu den Auffassungen der Islamischen Widerstandsbewegung. Denn auf irgendeinen Teil Palästinas zu verzichten bedeutet, auf einen Teil der Religion zu verzichten; der Nationalismus der Islamischen Widerstandsbewegung ist Bestandteil ihres Glaubens. (…) Für die Palästina-Frage gibt es keine andere Lösung als den Djihad. Die Initiativen, Vorschläge und Internationalen Konferenzen sind reine Zeitverschwendung und eine Praxis der Sinnlosigkeit. Das palästinensische Volk aber ist zu edel, um seine Zukunft, seine Rechte und sein Schicksal einem sinnlosen Spiel zu unterwerfen.

    Noch Fragen, ihr Vollpfosten von Amnesty International?

  14. AI Berichte über Israel sind etwa so glaubwürdig, wie in den 30/40ern eine Meldung der Gestapo, ein Jude sei beim Verhör verunglückt.

    Wobei der Gestapo kaum jemand glaubte, während sich AI auf ein Millionenheer gläubiger Idioten stützen kann.

  15. Allein schon die Begriffe „gründliche Untersuchung“ und „Indizien“ in einen Zusammenhang zu bringen, ist abenteuerlich.

  16. Amnesty sollte sich in Wikipedia die Charta der Hamas anschauen, lesen und dann überlegen was sie sagen.

    Solange die Charta der Hamas, die nicht nur die Vernichtung Israels, aller Juden auf der Welt und die Unterwerfung aller Menschen unter den Islam fordert, gilt, müssen, so bedauerlich das ist, zivile Opfer wie in jedem Krieg in Kauf genommen werden.

    Noch dazu wo jeder Palistenenser aufgrund der Milliardenhilfe der EU ja rechnerisch Millionär sein müsste…Warum leben sie in Zelten, warum wird aus dem Land nichts? WOHIN SIND UNSERE STEUERGELDER versickert?

    Noch dazu wo die muslimischen Helden Frauen und Kinder als menschliche Schutzschilde einsetzen.

    Seit ich in Frankfurt aus der Reihe der Hamas Anhänger Rufe wie „Tod den Deutschen , Tod den Juden “ hörte, mich von einem alten weißhaarigen Deutschen als Mörder beschimpfen lassen musste, als ich an der Pro Israel Demo teilnahm, hab ich keinerlei Mitleid mehr.

    Sie lügen, sie schlagen grundlos in Deutschland Leute zusammen. Sie wollen die Weltherrschaft. Israel ist das einzigste Land das sich wehrt.

    4 Millionen Juden gegen 100 und x Millionen Muslime ausenrum.

    So erklärt sich warum sie immer minimum 4 gegen einen Nichtmuslim hier auftreten…

    norbert.gehrig@yahoo.de

  17. Na dann schaut euch doch mal an, WER diese Untersuchungen geleitet hat. Donatella Rovera hat noch NIE ein gutes Haar an Israel gelassen, sie ist die Sonderbeauftragte nur für ISRAEL, und wenn sie keine Lügen mehr auftischen kann, dann ist sie ihren Posten los……..schon seit dem ersten Libanonkrieg verteidigt sie Verbrecher wie Hizbollah und Hamas, und in Tat wehrt sich Israel und weist ihre Vorwürfe als einseitig und unzutreffend zurück.EBEN EINE LINKE, was erwartet man anderes, leider aber sitzen genau diese Linken an den Schaltstellen der Macht bei fast allen NGO’s, Intellektuellen, Jornalisten und Politikerpack…….

    Dazu kommt auch wieder einmal die gesamte Qualitätspresse, denn wenn man Israel News eingibt kommen ausschliesslich Überschriften wie:

    Gaza-Krieg: Amnesty wirft ISRAEL und Hamas Kriegsverbrechen vor
    Amnesty International hat ISRAEL und die Hamas wegen schweren Verstößen gegen das Völkerrecht kritisiert. Spiegel – vor 2 Stunden, 0 Minute
    ________________________________

    Amnesty: Nahostkonflikt: Schwere Vorwürfe gegen ISRAEL und Hamas
    „Mutwillig und gezielt“: Amnesty International wirft ISRAEL Kriegsverbrechen im Gazastreifen vor. mehr…sueddeutsche.de – 02. Jul 11:10
    _______________________________

    ai wirft ISRAEL und Hamas Kriegsverbrechen vor
    Jerusalem (dpa) – Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat ISRAEL und der radikal-islamischen Hamas Kriegsverbrechen während der Offensive …DPA via Yahoo! Nachrichten – 02. Jul 10:46
    ______________________________

    Amnesty wirft ISRAEL und Hamas Kriegsverbrechen vor
    Amnesty International hat wegen des Gaza-Kriegs im Januar schwere Vorwürfe gegen ISRAEL und die radikal-islamische Hamas erhoben. Die Art der Angriffe und die hohe Zahl der zivilen Opfer zeige Elemente rücksichtslosen Verhaltens. Konsequenz müsse ein Waffenembargo sein. [mehr]
    ARD Tagesschau – 02. Jul 09:18
    ___________________________________

    Gaza-Krieg: Amnesty wirft ISRAEL und Hamas Kriegsverbrechen vo
    ISRAEL habe den palästinensischen Gazastreifen während des Krieges Ende vergangenen Jahres mutwillig zerstört, behauptet Amnesty International.
    Die Zeit – 02. Jul 10:28
    _________________________________

    Menschenrechtler werfen ISRAEL Kriegsverbrechen vor
    JERUSALEM: Amnesty International hat ISRAEL und der radikal islamischen Hamas Kriegsverbrechen während der Gaza-Offensive vorgeworfen.Deutsche Welle – 02. Jul 14:13

    UND SO WEITER UND SO FORT….Fällt euch dabei etwas auf ? So wird Krieg geführt seit mehr als dreissig Jahren, sie wissen genau, was sie schreiben, auch wenn einer vom anderen abschreibt, aber erst einmal wird ISRAEL angeschuldigt……..und erst unter Ferner liefen, auch die verbrecherische Hamas, Führen durch das Wort nennt man so etwas, und Israel verliert dabei…….

    DARUM kann Israel den Medienkrieg nicht gewinnen weil:

    Wehe denen, die das Böse gut nennen
    und das Gute böse;

    die Finsternis zu Licht machen
    und Licht zu Finsternis;

    die Bitteres zu Süßem machen
    und Süßes zu Bitterem!

    Jesaja 5,20

    http://nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/1fishman0705biglie.html

  18. #16 byzanz

    Wegen genau dieser Charta, habe ich vollstes Verständnis für Freunde aus Israel die meinen die IDF soll den Gazastreifen beim nächsten Angriff der Hamas flächendeckend und ohne lange Vorwarnzeit mit 155mm Artilleriegranaten eindecken. Soll doch Ägypten die mohammedanischen Ärsxxe die nichts anderes können als sich feige unter den Röcken ihrer Frauen zu verstecken aufnehmen.

  19. Israel braucht nur dazu überzugehen, jede Rakete , die auf sein Hoheitsgebiet abgefeuert wird, Amnesty International offiziell als Verstoß zu melden, gleichzeitig als Völkermord vor ein internationales Gericht zur Anzeige zu bringen. Wie sähe denn da die Bilanz aus ?

  20. Man fragt sich was diesen scheinheiligen Scheinmoralisten dabei abgeht wenn sie auf Israel herumkacken.

    Bei Antisemiten gibt es wahrscheinlich tiefenpsychologische Konflikte zwischen den Zehn Geboten, bzw dem Christentum als Verlängerungsstück davon, und den niederen, bestialischen Instinkten die bei Antisemiten weiter oben treiben als bei anderen.

    Juden haben nun mal unsere Vorstellungen von Anstand, Moral und Gerechtigkeit entscheidend geprägt und ein Antisemit ist einer der an die „Wurzel“ dessen heran will was er als Übel empfindet.

    Bei den Mohammedanern und bei den Grünlinksgutmenschen kann man das gut beobachten.

  21. Ich weiß nicht , ob der Bericht von AI korrekt ist . Aber es ist bewiesen , dass Hamas die eigenen Frauen und Kinder als Schutzschild benutzt hat . Ich stehe auf Seiten von Israel .

  22. #19 Norbert Gehrig (02. Jul 2009 20:01)

    Seit ich in Frankfurt aus der Reihe der Hamas Anhänger Rufe wie “Tod den Deutschen , Tod den Juden ” hörte, mich von einem alten weißhaarigen Deutschen als Mörder beschimpfen lassen musste, als ich an der Pro Israel Demo teilnahm, hab ich keinerlei Mitleid mehr.

    ———————————————

    Lasse mich mal raten – ANK und der Name war Stoodt?

  23. #15 Florian v.G.:

    Genau. „Das Kind, der Tod und die Wahrheit“ von Esther Schapira bringt die Sache auf den Puunkt. In dem Video „Israel in den Medien“ kommt sie auch im Interview gut zu Wort.

    Die Israelis sind unsere Brüder und Schwestern

  24. #22 urlaubsabgeltung (02. Jul 2009 20:05) Israel braucht nur dazu überzugehen, jede Rakete , die auf sein Hoheitsgebiet abgefeuert wird, Amnesty International offiziell als Verstoß zu melden, gleichzeitig als Völkermord vor ein internationales Gericht zur Anzeige zu bringen. Wie sähe denn da die Bilanz aus ?
    ______________________________________

    Die Bilanz sähe mehr als gut für Israel aus, nur würde sie unter den Tisch gekehrt werden, AI WILL viele gewisse Dinge nicht sehen, sie würde es ignorieren, genau wie ein internationales Gericht es schleifen lassen würde. Nein – daß Einzigste, WAS Israel IMMER geholfen hat, waren gut Freunde, die die Wahrheit weitertragen……Antisemiten oder Antizionisten KANN man nicht überzeugen, es steckt zu tief…….man kann sie aber ad absurdum führen, deshalb hat Israel ja auch gar nicht kooperieren wollen, schau AI sagt, es wäre Phosphor zum Einsatz gelangt, ja, stimmt, aber nur als Leuchtmittel, wirkliches Phosphor aber hatten die Hamas in manche Kassam versteckt, also, wenn sie wollen, daß Phosphor gefunden werden soll, dann wird es gefunden, wenn AI die Leute befragt, dann werden sie das aussagen, was sie aussagen müssen, um nicht mit durchgeschossenen Knie aufgefunden zu werden, also was soll das Ganze, AI berücksichtigt nicht die Hinterhältigkeit der Hamasleute. So war es schon im ersten Libanonkrieg………und so war es bisher immer…….

  25. AI ist längst durch entsprechende Unterwanderung zum linksgrichteten Pro-Palästina-Propagandainstrument verkommen. Die sind nicht einfach nur blind, sondern sie selektieren die Dinge und deuten sie stets in die entprechende Richtung hinein. Das war damals bei Jenin so, als sie von der angeblichen „Zerstörung der ganzen Stadt“ faselten und logen, daß sich die Balken bogen (bis einige Luftbilder das Gegenteil bewiesen) das war im Gazastreifen eben so, insofern nichts Neues. Das Ganze funktioniert nach dem goebbelschen Prinzip, daß die Lüge dann „zur Wahrheit“ wird, wenn man sie nur oft genug wiederholt. Daß Israel „den (ganzen?) Gazastreifen“ „zerstört“ habe, ist eine mutwillige Übertreibung und daher (wohl ebenso mutwillige) Falschaussage. Dasselbe ist zu der Behauptung zu sagen, es gäbe „keine Beweise“ für das Mißbrauchen von Alten, Frauen und (besonders medienwirksam!) Kindern als sog. „menschliche Schutzschilde“. Es gibt sie zuhauf (vgl. youtube) und zwar so offensichtlich, daß selbst die Mainstream-Medien nicht um dieses Thema herumkamen.

  26. Ich dachte eigentlich, dass zumindest vom Namen her sich AI auf politische Gefangene spezialisiert hätte. Was hat das mit Hamas und Israel zu tun.Beim Fall Marco Weiss, den ich zumindest als politischen Gefangenen bezeichne, (schliesslich hat der wegen dieser Sache beauftragte Arzt bestätigt, dass die Beschuldigung unwahr ist) hat man von AI hingegen nur ohrenbetäubendes Schweigen gehört.

  27. Hi,
    Amnesty International gehört wie andere NGO’s
    (als da wären Grünstück, BUND, WWF, etc.) zu den Lieblingen der grünen Kinderficker, sind somit von der Zipfelmütze als heilg und unkritisierbar hinzunehmen und deren Aussagen
    (der NGO’s) als die reine Wahrheit zu glauben und zu befolgen. Also haben sie auch hier nicht kritisiert zu werden!
    …oder sind wir hier freie Bürger?? Wenn ja, weiss ich weshalb ich mich in der PI- Gemeinde so sauwohl fühle!
    grunzt

    Yogi

    Anbei noch für neue PI- Freunde mein Lieblingslink:
    http://demokratischrechts.wordpress.com/2008/06/23/kindersex-ist-menschenrecht-volker-beck-grune/

  28. Vergangenen Samstag gab es in der NZ einen Leserbrief gegen Israel, der es in sich hatte. Triefte nur so von Resolutionen, gegen die Israel verstossen hätte und welche Greueltaten begangen wurden. Ich würde gerne auf diesen Leserbrief antworten, leider fehlen mir doch zu viele Informationen.

  29. Auch wenn ich sicherlich nicht mit allem was die Israelis so treiben einverstanden aber in der Palästinenserfrage haben sie meine volle Unterstützung. Gerade weil man doch sieht was es bringt bei diesen Leuten, wenn man ihnen die Hand gibt und tolerant gegenübertritt. Sieht man ja leider jeden Tag inzwischen hier in Deutschland.

  30. #31 spiderPig (02. Jul 2009 21:13) Vergangenen Samstag gab es in der NZ einen Leserbrief gegen Israel, der es in sich hatte. Triefte nur so von Resolutionen, gegen die Israel verstossen hätte und welche Greueltaten begangen wurden. Ich würde gerne auf diesen Leserbrief antworten, leider fehlen mir doch zu viele Informationen.
    ___________________________________

    Stell Ihn hier ein, wir werden dann schon Antworten finden……

    Bin heute Abend hier……Shalom

  31. #27 Zahal (02. Jul 2009 20:45)

    Hallo Zahal,

    habe mir bei NAI ein Stück Kassam bestellt. Du weist schon.

    Per Luftpost ca 17,00

    Liebe Grüße

    Antonio 🙂

  32. Die IDF hat in Gaza einen professionellen
    und im höchsten Maßen effektiven
    Einsatz gezeigt.
    Die Modernität der israelischen Mittel
    war dabei ohne Beispiel.
    Gerade dieser Einsatz war nicht blind
    in seinen Wirkungen gegenüber der Zivilbevölkerung,
    so wie es AI behauptet. Die Fakten sprechen
    eine ganz andere Spache.
    Die Seite welche permanent Kriegsverbrechen begangen
    hat, wie das Benutzen von menschlichen Schutzschilden
    (ohne dabei Kinder zu schonen),
    das Führen von Kampfhandlungen aus dicht besiedelten Gegenden,
    das bewusste Beschießen ziviler Ziele usw.,
    war Hamas und gerade Hamas braucht die Opfer für
    ihre verbrecherischen Ziele und ist auch weitestgehend für
    das geflossene Blut verantwortlich.

    Die Parteinahne von AI für Hamas resultiert vielmehr
    aus dem Hass heraus, dass sich Israel nicht von international
    durchgefütterten Islam-Terroristen erpressen lässt.

    Und genau dieser aus eigener Unfähigkeit gewachsene Hass spricht dann
    von der „unangemessenen“ Reaktion Israels auf die kriegerischen Akte aus Gaza.
    Als völlig irrationaler Beleg dafür werden dann auch noch die verhältnissmäßig
    geringen Verluste der IDF aufgeführt.

    Hätte Israel wegen der Amtseinführung Obamas nicht unter so extremen
    zeitlichen Druck gestanden, dann gäbe es jetzt in Gaza keine Hamas mehr.
    Die Bärte waren schon abrasiert…

    Man kann sagen, dass heute Hamas in Gaza weiter ihren Islam-Faschismus praktizieren
    kann ist der erste reale „Erfolg“ Obamas als Präsident.

  33. #34 spiderPig (02. Jul 2009 21:49)

    Kopiere ihn von der Webseite und stelle ihn hier ein.

    Gruß

    Antonio

  34. „Dass die Hamas, diese bedauerlichen Opfer als menschliche Schutzschilde missbraucht hat, ist natürlich bloß ein Detail, schließlich ist es für das Image von AI auf dem “humanitären” Tapet besser, lauthals ins Anti-Israel-Horn zu blasen.“

    Was ist das eigentlich, ‚humanitär‘? Habe da den Eindruck, dass in bluttriefenden Kaempfen immer jede Seite fuer sich beansprucht, humanitär zu sein. Und mit diesem Argument darf man dann die Gegenseite hinschlachten. Laeuft so seit mindestens drei Jahrtausenden.

    Wer loest den gordischen Knoten? Sehe da niemanden, dem ich das zutrauen wuerde.

  35. #37 antonio (02. Jul 2009 22:08)

    Ich habe den Leserbrief nur in Papierform!! An eine „Online-Version“ kommt man wahrscheinlich nur, wenn man e-Paper abonniert hat.

  36. Mir ist fast die Kinnlade runtergefallen als
    ich halbstündlich in den Nachrichten hörte
    was Amnesty I, so von sich gibt.
    Wird mittlerweile alles von den Musels diktiert?

  37. Hallo, Zahal und Antonio!

    Ich muß morgen früh ‚raus! Bin aber morgen wieder auf PI, vielleicht kommen wir dann zusammen.

    Ansonsten kann ich das Teil auch per Mail versenden. Dazu bräuchte ich allerdings Mail-Adressen. meine ist info-konto@t-online.de

  38. 39 spiderPig (02. Jul 2009 22:30)

    _________________________________

    ich werde dir eine Mail zukommen lassen ok ?

  39. #35 antonio (02. Jul 2009 22:07) #27 Zahal (02. Jul 2009 20:45)

    Hallo Zahal,

    habe mir bei NAI ein Stück Kassam bestellt. Du weist schon.

    Per Luftpost ca 17,00

    Liebe Grüße

    Antonio
    _____________________________

    den Daumen hoch Antonio 🙂 und liebe Grüße – am Israel chai bei solch guten Freunden.

  40. Hier noch etwas von Heplev zu AI…….also wenn euch mal Argumente fehlen, auf diesem und vielen ähnlichen Blogs kann man sie sich holen…….

    Vorbemerkung: Der Bericht von Amnesty International (interessanterweise bisher nicht auf der Internetseite vorhanden, sondern nur ein Bericht darüber) behauptet ausdrücklich, es würde keinerlei Hinweise dafür geben, dass die Hamas Zivilisten als menschliche Schutzschilde benutzt habe.

    Alleine diese Behauptung ist derart verlogen, dass jeder ehrliche Leser des Machwerks zugeben müsste, dass diese Menschenrechts-Organisation im Fall von Israel Partei ist und nicht ernst genommen werden darf. Die Schreiber des Berichts lügen. (Und die linke deutsche Presse hebt die Alibi-Angaben zum Hamas-Raketenterror stärker hervor, als es angemessen ist.)

    Prof. Gerald Steinberg von NGO Monitor stellt entsetzt fest, dass die Verfasser des AI-Berichts sich ausschließlich auf palästinensisches Hörensagen berufen und nicht einmal umfassend recherchierten (dafür prahlen sie damit, den „ersten umfassenden Bericht“ zum Krieg vom Jahreswechsel veröffentlicht zu haben). Als einzige Kritik an der Hamas wird deren Raketenbeschuss Israels angeführt – AI ignoriert also jedes Verhalten der Terroristen, das pal-arabische zivile Opfer verursacht hat, u.a. die Lagerung von Waffen in Wohngebäuden dicht bevölkerter Gebiete, Schulen, Moscheen und Krankenhäusern. Die angeblich den Menschenrechten verpflichteten NGOs haben jahrelang die Augen vor dem Tun der Hamas verschlossen. Stattdessen fuhren und fahren sie einseitige politische Kampagnen und verurteilen Israel für Maßnahmen, die die derzeit mögliche humanitäre Katastrophe hätten verhindern können. Steinbergs Fazit: Die Menschenrechts-Gemeinschaft, einschließlich Amnesty Internationale, Human Rights Watch und B’Tselem, hat darin versagt, sich in den Monaten vor dieser Operation klar und lautstark gegen den Missbrauch der Zivilbevölkerung des Gazastreifens durch die Hamas zu stellen. Diese Organisationen und ihre Führer müssen jetzt ihren Anteil an der Verantwortung für die Kosten an menschlichem Leben übernehmen.“ Er fordert den sofortigen Rücktritt der Führungspersönlichkeiten dieser Organisationen wegen ihrer direkten moralischen Verantwortung für den Tod palästinensischer und israelischer Zivilisten.

    Mehr:
    http://heplev.wordpress.com/2009/07/02/idf-antwortet-auf-den-amnesty-bericht/

  41. #42 Paulchen (02. Jul 2009 23:01) IDF antwortet auf Amnesty-Bericht

    http://heplev.wordpress.com/

    MfG Paulchen
    ______________________

    Sorry Paulchen, hatte nicht gesehen, daß der Beitrag schon von dir gepostet wurde, nun ja, zweimal macht auch nichts…….Shalom.

  42. Von mir aus kann sich AI auch als AH, oder als 18 statt 19 bezeichnen…lol….

  43. natürlich fallen die Gutmenschen – Deppen von AI auf die Palästinenser rein. Die Palis haben noch nie etwas gekonnt ausser Selbstmordattentaten , Entführungen und Täuschung. Und dafür zahlt ihnen die EU jedes Jahr viele Milliarden Euros.

  44. Hier sind einige interessante Erklärungen über AI aus der Beurteilung von NGO-Monitor……auch die früheren „Berichte“ werden dort kritisch hinterfragt…….Anscheinend ist für AL der größte Geldgeber genau Der- oder Diejenigen, die zu Lasten Israels agieren…….

    http://www.ngo-monitor.org/article/amnesty_international

    Eine verlogene Bande, die wie die UNO und andere NGO’s und Organisationen in radikaler muslimer Hand sind.

  45. Wer ist AI Diese Komiker haben sich noch nie vorgestellt! Wer weis schon was für Typen dort beschäftigt sind….lauter Moslems?….wie können es die Vögel wagen so gegen Israel zu hetzen….weg mit AI ist auch nur ein Hetzerverein

  46. Amnesty macht sich zum Sprachrohr der Hamas-Propaganda. Oder hat jemand schon mal einen Hamas-Kämpfer in regulärer Soldaten-Uniform gesehen?

    Es sind also alle „Zivilisten“, die dort von Israel bekämpft werden.

  47. Es ist ein seit Jahren probates Mittel der Hamas: Man feuert als Zivilist Raketen aus dichtbesiedelten Wohngebieten ab und macht sich dann schnell aus dem Staub. Die Reaktion lässt nicht lange auf sich warten und so kann Amnesty wieder die „unverhältnismäßigen“ Antworten Israels beklagen!

    Die Palästinenser scheinen es auch noch gut zu finden, dass die Hamas-Leute sie als Kanonenfutter einsetzen.

  48. AMNESY International…..

    Letzlicht hat sogar AMNESY International Poland wegen Menschenrechtsverletzung angeklagt weil dieses Land gegen die freie Abtreibung ist!!!!!

    Ist da noch etwas zu sagen?

    islaminitsownwords.blogspot.com

  49. Wann kommt der erste AI-Bericht zu Todesstrafen im Iran oder Saudi-Arabien?

  50. Die ewige Propaganda der Moslems

    Der moslemfreundliche AI-Bericht wird als einseitig pro-israelisch auch von der HAMAS abgelehnt:

    […]
    Der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas und anderen palästinensischen Gruppen wirft Amnesty vor, „wahllos“ hunderte Raketen ins südliche Israel gefeuert und dabei drei Zivilisten getötet sowie hunderttausende Menschen zur Flucht aus ihren Wohnungen gezwungen zu haben. Außerdem habe die Hamas im Gazastreifen militärische Stellungen in bewohntem Gebiet errichtet und damit Zivilisten in Gefahr gebracht. Die Hamas habe die Zivilisten aber nicht als „menschliche Schutzschilde“ benutzt, betonte Amnesty.

    Die israelische Armee wies die Vorwürfe umgehend zurück. Amnesty habe sich von der Hamas manipulieren lassen, erklärte ein Armeesprecher in Jerusalem. Der Bericht sei „unausgewogen“ und berücksichtige weder die anhaltenden Raketenangriffe der Hamas noch die Bemühungen der israelischen Armee, zivile Opfer so weit wie möglich zu vermeiden.

    Ein Sprecher der Hamas sagte, der Bericht sei „weder gerecht noch ausgewogen“. Er bringe unwahre Anschuldigungen gegen die Hamas vor und unterschlage die Schwere der israelischen Verbrechen. Zugleich würden Schuldige und Opfer auf eine Stufe gestellt.

    Quelle: http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hNK-5P8PRKclMrI0FVaPz85kpVtw

  51. Die Propaganda von AI

    Es kommt noch doller. Menschliche Schutzschilde wurden laut AI verwendet, allerdings NICHT von Hamas, sondern von Israel:

    Gleichzeitig verurteilte die Organisation auch die Raketenangriffe von Hamas auf die israelische Bevölkerung. Man habe aber keine Hinweise gefunden, „dass Hamas Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbraucht hat“, heißt es in dem Text.
    […]
    Nach Erkenntnissen von Amnesty
    benutzten israelische Soldaten Männer, Frauen und Kinder in zahlreichen Fällen als menschliche Schutzschilde. So zwangen sie palästinensische Familien, in ihren Häusern zu bleiben, während die Truppen im Inneren Kampfstellungen und Scharfschützennester einrichteten. Andere mussten vor einrückenden Bodentruppen herlaufen. Ein Mann berichtete, er habe drei Tage lang leer stehende Häuser auf Sprengfallen abgesucht, bis die Israelis ihn endlich gehen ließen.

    Quelle: http://www.zeit.de/online/2009/28/israel-gaza-amnesty

  52. Ambnesta International hat ebenso die Hamas kritisiert (und wird daher auch von der pro-palästinänsichen Seite angefeindet). Amnesty International hat die Raketenangriffe verurteilt, und sich ebenso dem Thema „Menschliche Schutzschilde“ gewidmet. Von Eibnseitigkeit kann also überhaupt nicht die Rede sein.
    Man mag vielleicht herauslesen, das an Israel höhere Ansprüche gestellt werden, als an die Palästinänser. Das mag aber auch damit zusammenhängen, dass man Israel als Teil der zivilisierten westlichen Welt und nicht für irgendeinen Rabaukenstaat hält.

  53. Die Propaganda der Medien

    Vergleicht man unter news.google.de, wie die AI-Meldung in den verschiedenen Medien aufbereitet wird, sieht man allein schon an den Überschriften, wie Propaganda betrieben wird.

    Ein Teil schreibt „ausgewogen“

    Schwere Vorwürfe gegen Israel und Hamas Amnesty: Nahostkonflikt

    Amnesty wirft Israel und Hamas Kriegsverbrechen vor

    .

    Andere (z.B. Welt) verkürzen zu

    Amnesty wirft Israel Kriegsverbrechen vor

    Amnesty wirft Israel in Gaza Verbrechen vor

    und zeigen somit den ihrer Meinung wahren Schuldigen.

    Den Gipfel an einseitiger Israel-Anklage ist der oben schon zitierte ZEIT-Kommentar:

    Harte Vorwürfe von Amnesty gegen Israel

    (http://www.zeit.de/online/2009/28/israel-gaza-amnesty)

    Die Süddeutsche hingegen berichtet im letzten Absatz von einem angeblich weiteren Verbrechen Israels, das gestern stattgefunden haben soll:

    Ein palästinensisches Mädchen ist am Donnerstag im Gaza-Streifen nach Angaben örtlicher Krankenhaus-Mitarbeiter durch israelischen Beschuss ums Leben gekommen. Das Kind starb demnach, als ein israelischer Panzer auf den von der radikal-islamischen Hamas kontrollierten Küstenstreifen feuerte.

    (http://www.sueddeutsche.de/q5j389/2952636/Kriegsverbrechen-durch-Israel-und-Hamas.html)

    Die „örtlichen Krankenhaus-Mitarbeiter“ waren natürlich beim Beschuss dabei…

  54. #62 StefanJahnel (03. Jul 2009 10:26)

    Ambnesta International hat ebenso die Hamas kritisiert (und wird daher auch von der pro-palästinänsichen Seite angefeindet). Amnesty International hat die Raketenangriffe verurteilt, und sich ebenso dem Thema “Menschliche Schutzschilde” gewidmet. Von Eibnseitigkeit kann also überhaupt nicht die Rede sein.
    […]

    Wem die „menschlichen Schutzschilde“ vorgeworfen werden, hast du aber verstanden? Siehe den Beitrag direkt über dem deinigen 😉

  55. #62 StefanJahnel (03. Jul 2009 10:26)
    […]
    Man mag vielleicht herauslesen, das an Israel höhere Ansprüche gestellt werden, als an die Palästinänser. Das mag aber auch damit zusammenhängen, dass man Israel als Teil der zivilisierten westlichen Welt und nicht für irgendeinen Rabaukenstaat hält.

    Damit magst du Recht haben, Stichwort „Die edlen Wilden“. Auch eine Art von Rassismus.

    Dumm ist nur, dass ein großer Teil der Medienkonsumenten dies nicht versteht. Warum wird der Staat Israel von einem Großteil der Deutschen als „schlimmste Bedrohung für den Weltfrieden“ angesehen. Warum als Apartheitstaat? Warum als Nazideutschland Reloaded? Diese „Wahrnehmungsstörung“ müsste doch auch den Medien bewusst sein – warum manipulieren sie dann weiter?

  56. Dazu kommt ja noch, daß Israel gezwungen ist, sich auf eine assymetrische Kriegsführung einzulassen, die leider sehr perfide und zu Lasten ziviler Menschen geht. Nur frage ich mich, wer denn diese zivilen Opfer provoziert ? Der Staat, der zu solch einer Kriegsführung gezwungen wird oder diese feigen Terrorgruppen, die entgegen jeder Genfer Konvention sich nicht an die Regeln halten.

    Es gibt keine offizielle Armee, wie es früher bei feindlichen Staaten oder Länder vorkam, sondern man muss sich gegen versteckte Kriegsführung (Terroranschläge, Selbstmordattentate) wehren, auch das wird in der ganzen Welt nicht berücksichtigt…….

    Kriegsverbrechen haben einen neuen Namen – Hamazid !!!

    Dem Sohn des syrischen Oppositionellen Farid Ghadry gebührt das Verdienst, einen neuen, nützlichen Begriff in die politische Diskussion eingeführt zu haben, den des “hamacide”. Unter “hamacide” – zu deutsch “Hamazid” – versteht man die Strategie einer bewaffneten Gruppe, sich im Wissen um die moralische Überlegenheit des Gegners wie auch die Menschenverachtung der eigenen Ideologie hinter der eigenen Zivilbevölkerung zu verstecken, um möglichst große Opferzahlen bei ihr zu erreichen, statt sich wie jede andere Armee vor sie zu stellen, um sie zu schützen.

    http://nbfs.wordpress.com/2009/01/14/lexikon-der-kriegsverbrechen-h-wie-hamazid/

    Dazu kommt, daß AI auch jetzt genug zu tun hätte um anzuklagen.

    Hamas behandelt Fatah-Häftlinge unmenschlich

    Die Hamas macht noch immer Jagd auf Fatah-Palästinenser im Gazastreifen. In dem Küstengebiet sitzen bereits 500 Fatah-Palästinenser in Haft, die von Hamas-Palästinensern wegen ihrer Zugehörigkeit zur Fatah-Partei verhaftet wurden. Die Hamas versorgt diese Häftlinge im Gefängnis nicht mit Essen und Trinken, selbst bei der jetzt herrschenden Hitzewelle bis zu 35 Grad und fordert die Angehörigen der auf, ihre Leute selber zu versorgen. Wenn so in einem israelischen Gefängnis mit palästinensischen Gefangenen umgegangen werden würde, wäre garantiert mit einem internationalen Aufschrei gegen Israel zu rechnen. In diesem Fall aber schweigen die Menschenrechtsvereine, so wie sie schweigen, daß im Iran mehr als 500 Menschen in einer großen Zelle zusammengepfercht sein sollen und unter Folter leiden.

    Dazu folgender Bericht:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/Iran_Raetsel_um_verschwundene_Menschen/789262?inPopup=true

    Ja, ja, ausgewogen………

  57. Man kann Israel durchaus kritisieren. Die israelische Regierung sollte auf jeden Raketeneinschlag in Israel unmittelbar reagieren. Nur so erkennen Palis und Gutmenschen Ursache und Wirkung.

    Diesen Zusammenhang hat sogar die deutsche Justiz erkannt, die jetzt bestrebt ist, Straftaten südländischer Jugendlicher so schnell wie möglich zu verhandeln.

  58. #62 StefanJahnel (03. Jul 2009 10:26) Ambnesta International hat ebenso die Hamas kritisiert (und wird daher auch von der pro-palästinänsichen Seite angefeindet). Amnesty International hat die Raketenangriffe verurteilt, und sich ebenso dem Thema “Menschliche Schutzschilde” gewidmet. Von Eibnseitigkeit kann also überhaupt nicht die Rede sein.
    Man mag vielleicht herauslesen, das an Israel höhere Ansprüche gestellt werden, als an die Palästinänser. Das mag aber auch damit zusammenhängen, dass man Israel als Teil der zivilisierten westlichen Welt und nicht für irgendeinen Rabaukenstaat hält.
    __________________________________________

    weißt du, wo dein Denkfehler liegt ? Indem du der „nichtzivilisierten“ Kriegsführung einen Freifahrtschein gibst. Denn genau darum wird die westliche Welt verlieren, was nützt es denn, wenn man zivilisierte Armeen und Staaten einem höheren moralischen Anspruch abverlangt (ügrigens auch unseren Jungens in Afganistan), halten sich die muslimischen Rabaubrüder daran ? NEIN, sie gewinnen zudem moralische Ansprüche, und das muss erkannt werden, bevor der Westen niedergemacht wird unter dem Banner des Islams.

    Lies einfach die Charta der Hamas und wenn du dann die Zielsetzung begriffen hast, dann wirst du verstehen, warum es tödlich für reguläre Armeen ist, derart in ihrer Kampfführung auf das Niveau eines Unrechtstaates heruntergezogen zu werden.

    Auch AI unterliegt dieser Fehleinschätzung, denn sie bestärktt mit diesen Verurteilungen den Terror und leistet somit den Tod vieler Zivilisten Vorschub. Hamas wird von AI, wenn überhaupt erst IMMER zweitrangig verurteilt und nicht so, wie es sein müßte, man müßte diese Art von Krieg ächten, sonst wird das auch nichts ändern. Terrorgruppen sehen nämlich, wer zuerst verurteilt wird, ausserdem bezieht AI ihre Informationen IMMER von den Aussagen der Palis, und die werden einen Teufel tun und sich selbst anklagen.

  59. Darf ich daran erinnern, dass die Kritik Israel würde „nicht zwischen militärischen und zivilen Zielen unterschieden“ auch von Soldaten der IDF, die an der Operation beteiligt waren, erhoben wurde?

  60. #50 Teufel (02. Jul 2009 23:39)

    natürlich fallen die Gutmenschen – Deppen von AI auf die Palästinenser rein. Die Palis haben noch nie etwas gekonnt ausser Selbstmordattentaten , Entführungen und Täuschung. Und dafür zahlt ihnen die EU jedes Jahr viele Milliarden Euros.

    Lieber Teufel, die West-Römer, welche uns mit einem neuen Einheitsbabylon beglücken wollen – sie glauben nicht, dass es ihnen so ergehen wird, wie dem frühreren Babylon! – zahlen nicht zum Plausch jährlich Milliarden an die Palis. Die Palis sollen für sie die Derckarbeit machen! D.h. mindestens einmal den Grund schaffen, dass man Israel mit den gesamten One World-Streitkräften angreifen kann (vorausgesagt u.v.a.m. im Sacharja 12,3 – wobei sich die Infrastrukur bis dahin noch gewaltig verändern wird…). Wir werden gezwungenermassen irgendwann mal wieder echte Grüne, zwar hochtechnisiert aber doch wieder urig!

  61. #69 Hannes (03. Jul 2009 12:15)

    Darf ich daran erinnern, dass die Kritik Israel würde “nicht zwischen militärischen und zivilen Zielen unterschieden” auch von Soldaten der IDF, die an der Operation beteiligt waren, erhoben wurde?

    Danke Hannes, du verdeutlichst hier wunderbar, wie meine oben beschriebene Manipultion durch die Medien funktioniert.

    Der von dir ins Spiel gebrachte Kriegsverbrechensvorwurf wurde damals in allen Medien groß rausgebracht. Nachdem herauskam, dass die Behauptungen nicht auf Tatsachen, sondern auf Gerüchten und hypothetischen Fällen beruhten (über welche von zwei oder drei Soldaten, die nicht am Gazaeinsatz teilnahmen, in einem Gesprächskreis geredet wurden, PI berichtete), suchte man eine Meldung darüber in den Medien in der Regel vergebens. Ergo: In den Köpfen der Leute ist hängengeblieben, dass selbst israelische Soldaten Kriegsverbrechen zugegeben haben sollen (was ja nun eben nicht der Fall ist).

  62. Natürlich ist jeder Kuttenbrunzer, der eine Rakete abschießt ein Zivilist.Kennen wir doch.

  63. @ Amnesty International:
    Betragen – Note 6! Setzen!

    Ab sofort nichts für AI spenden! Das ist die Lehre aus dem Verhalten der AI-Herrschaften, die sich an die Seite von Steinzeitfans stellen.

    @ #27 Zahal (02.Jul 2009 20:45)
    @ #35 antonio (02. Jul 2009 (22:07)
    Shalom, Ihr beiden,
    auch ich habe mir bei NAI den Artikel aus Kassam-Raketen-Stahl, den Ihr bestellt habt, auch bestellt. Es ist die Landkarte von Israel mit dem Spruch „AM ISRAEL CHAI“ in hebräisch. Dieser Artikel zeigt, dass Israel für immer und bis in alle Ewigkeit bleibt.

    AM ISRAEL CHAI!
    VIVA ISRAEL!
    LANG LEBE ISRAEL!
    LONG LIVE ISRAEL!

  64. #69 Hannes (03. Jul 2009 12:15) Darf ich daran erinnern, dass die Kritik Israel würde “nicht zwischen militärischen und zivilen Zielen unterschieden” auch von Soldaten der IDF, die an der Operation beteiligt waren, erhoben wurde?
    _______________________________________

    Die sich dann aber auf Falschaussagen und Missverständnissen erwiesen haben ?

    NUR und das muss ich immer wieder mit Nachdruck sagen, die Weltpresse hat das sofort aufgegriffen und als Schlagzeilen unter die Leute verbreitet, als sich das Ganze aber als Lügen und Missverständnis herausgestellt hat, gab es keine Veto oder Berichtigung weltweit……..

    Einfach aufmerksam nachlesen:

    http://heplev.wordpress.com/2009/03/25/israels-moralischer-tsunami/

    NIEMAND HAT ES SPÄTER RICHTIG GESTELLT

  65. nochmals Hannes,

    Die Kriegsverbrechen waren “Gerüchte”

    Der militärische Anwalt hat die Akte zu vermeintlichen Kriegsverbrechen israelischer Soldaten während des Gazakrieges im Januar geschlossen. Die Anwälte der Armee hatten zwei vermeintliche Fälle der Erschießung von „unbeteiligten Nicht-Kombattanten“ untersucht…

    Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 30. März 2009

    Nach Angaben von Soldaten bei einer Konferenz im Rabin-Militärischen Vorbereitungs-Zentrum sei während des Krieges eine alte Frau erschossen worden, die sich trotz Warnschüssen und Handzeichen und trotz Ausgangssperre einer Gruppe von Soldaten genähert habe, bis sie niedergeschossen wurde. An ihrer Leiche habe man keine Sprengstoffjacke gefunden. In einem anderen Fall wurden eine Mutter und ihre zwei Kinder erschossen, weil sie sich in die falsche Richtung bewegten, als von den Militärs vorgegeben.

    Diese Ereignisse hat es nicht gegeben. Die vermeintlichen Augenzeugen haben gegenüber dem Militäranwalt gestanden, nur Gerüchte gehört zu haben und dann beiden Geschichten „übertrieben und bewusst übertrieben“ erzählt zu haben, um anderen Soldaten „ein Zeichen zu setzen“. Sie gestanden, nicht Beteiligte gewesen zu sein und konnten deshalb auch keine Angaben über den Ort und Zeitpunkt der von ihnen beschriebenen vermeintlichen Kriegsverbrechen machen. Die angebliche Ermordung der zwei Frauen und Kinder hatten in Israel wie in der Welt einen Sturm der Empörung ausgelöst.

    Zu dem Fall der angeblich erschossenen Frau und ihren zwei Kindern ergab die Untersuchung, dass es ein „ähnliches“ Ereignis gegeben habe, bei dem jedoch die Soldaten auf zwei Hamas-Kämpfer geschossen hätten, nicht aber auf die in der Nähe stehenden Frau und Kinder.

    Einige Soldaten hatten sich auch zu dem Einsatz von Phosphormunition geäußert. Auch in diesem Fall stellte sich heraus, dass sie ihre Aussagen nicht aufgrund eigener Erlebnisse oder Erkenntnisse gemacht hätten, sondern ungeprüfte Presseberichte zitierten.

    http://www.hagalil.com/archiv/2009/03/30/kriegsverbrechen/

    Doch niemanden hat diese Gegendarstellung interessiert – ausser PI und andere Blogs!!!!! Von der Qualitätspresse KEIN WORT – und/aber im Hinterkopf vieler Leute u. A. auch dir wird dies dennoch bleiben. Der Schaden, der dadurch entstanden ist und Israel langfristig schädigt, kann NIEMAND wiedergutmachen. Und so geht das schon über dreissig Jahre……….Lügen, Falschdarstellungen, Verleumdungen. Alles Zugunsten der Araber, die das genau wissen und weidlich ausnutzen, dennoch aber den Westen wegen seiner grenzenlosen Dummheit auslachen und verachten !!!!!!!

  66. Human Rights Watch ist der gleiche Drecksverein, auch er bezieht seine Infos lediglich aus Interwievs mit Palis und ageblichen Opfern……….All diese Organisationen leben von Spenden, die Israelfeinde GERNE bezahlen, um die öffentliche Meinung zu manipulieren, den Erfolg sieht man heute mehr denn je………Israelbashing – und das in Deutschland ist heute wieder an der Tagesordenung. Und alles, damit unter dem Banner des Islams der Westen untergehen soll, stirbt Israel, kann sich der Islam noch besser auf Europa konzentrieren………wer dann Töchter hat, sollte sie besser gleich………..

    Gaza Civilians Killed by Israeli Drone-Launched Missiles
    June 30, 2009
    This 39-page report details six incidents resulting in 29 civilian deaths, among them eight children. Human Rights Watch found that Israeli forces failed to take all feasible precautions to verify that these targets were combatants, as required by the laws of war, or that they failed to distinguish between combatants and civilians. Israeli and Palestinian human rights groups have reported a total of 42 drone attacks that killed civilians, 87 in all, during the fighting in December 2008 and January 2009.

    „Precisely Wrong“ is based on field research in Gaza, where Human Rights Watch researchers interviewed victims and witnesses, examined attack sites, collected missile debris for testing, and reviewed medical records. The Israel Defense Forces turned down repeated Human Rights Watch requests for a meeting and did not respond to questions submitted in writing.

    http://www.hrw.org/en/reports/2009/06/30/precisely-wrong-0

Comments are closed.