NPD für PalästinaDie NPD interessiert sich gemeinsam mit zahlreichen Linken für das Schicksal Palästinas, weil die Unterstützung Palästinas primär gegen die Juden geht. Mit viel Druck auf die Tränendrüsen wurde bei einem Vortrag in Dortmund das Leben eines armen Palästinenserjungen erzählt, dessen Schicksal den Hass gegen die „israelischen Besatzer“ aufstacheln soll.

Er ist im Gazastreifen, in der Nähe der Grenze zu Israel geboren. Seine Stadt ist seit er denken kann im permanenten Kriegszustand. Auch wenn keine Bomben fallen, wird sich für den nächsten Angriff gerüstet. Immer wieder gibt es Angriffe der israelischen Aggressoren: Den meist Jugendlichen bleibt nicht anderes über, als gepanzerte Fahrzeuge und mit Maschinengewehren bewaffnete Soldaten mit Steinen zu bewerfen. Der Referent ging damals einen Schritt weiter. Warf einen Molotowcoctail auf ein gepanzertes Fahrzeug. Wurde durch einen Schuss ins Bein verletzt. Zwei Freunde erlagen ihren Verletzungen. Er kommt für über ein Jahr in israelische Haft, bis er durch eine Gefangenenbefreiung frei kommt. Trotz des jungen Alters war er sehr aktiv, sprühte im Gazastreifen nationalsozialistische Symbolik an Mauern und Häuserwände, um die Besatzer zu provozieren. Er erzählt aus seinem Leben.

Aus seinem Judenhass macht der „nationalsozialistische Symbolik“ versprühende palästinensische NPD-Gastreferent auch gar keinen Hehl. Dass die NPD-Deutschen Ausländer nicht mögen würden, findet er völlig in Ordnung und ergänzt, er würde die fünf Millionen Ausländer in seinem Palästina auch nicht dulden. Damit meint er die fünf Millionen Juden in der jüdischen Heimat Israel, die er vertreiben oder vernichten möchte – ganz eines Sinnes mit der NPD.

(Spürnase: Stefan J.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

41 KOMMENTARE

  1. Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der Forderung Zuwanderungsstopp und Ausweisung für kriminelle Ausländer den PI vertritt und dem der NPD?

  2. Kann mir jemand bitte erklären, was die
    „Juden“ so schlimmes in dieser Welt getan
    haben, das man ihnen seit Jahrtausenden
    so nachstellt? Ich verstehe das nicht.
    Hat denn nicht jede Kultur, jede Nation,
    jede Religion „Dreck“ am Stecken? Ob die
    Amerikaner (Europäer) die Indianer
    „erobert“ und abgemetzelt haben, die
    Spanier u.a. Südamerika, die Deutschen
    über die Juden, der ISLAM über alles was
    nicht ISALM ist, die Chinesen über Tibet,
    die Engländer mal über Indien, Afrika,
    welches Land eigentlich nicht? Da passt
    der Spruch, wer ohne Sünde sei, möge den
    ersten Stein (als Nation) werfen sehr gut rein. Jede Kultur, jede Nation, jede
    Religion sollte vor die eigene Türe
    kehren. Da gibt es genug zu tun. Es fehlt
    immer mehr die Identifikation mit seiner
    Heimat. Man wird mit Multikulti und Europa
    förmlich erschlagen. Man weiß gar nicht
    mehr wo man sich festhalten soll. Es sind
    wirklich wirre Zeiten.

  3. Die NPD und die Islamisten passen wirklich wunderbar zusammen. Freiheitsverachtende Faschisten und Antisemiten unter sich. Wie wunderbar die Antifa da noch mit aufs Familienbild passen würde.

  4. in dieser melange fehlen eigentlich nur noch die linksfaschisten von der antifa für eine ménage à trois. gesindel!

  5. Auch Umvolker Beck lernt gerade, dass die GeisterInnen, die er rief, eine Bedrohung für sein Leben sein können. Und heute überrascht mich Beck, das hätte ich nicht gedacht: Er nennt Bushido einen „Hasssänger“!

    http://www.abgeordnetenwatch.de/volker_beck-650-5916.html

    Sehr geehrter Herr Beck,

    auf der Internetseite des Medienboards Berlin- Brandenburg lese ich heute folgendes (Stand des Abrufs: 3.07.09, 00:28 Uhr):

    „Achtung, Freunde des guten Geschmacks: „Zeiten ändern sich“ (Constantin Film Produktion, 650.000 Euro) ist das Biopic über den Berliner Skandal-Rapper Bushido, der sich nach anfänglichen Negativschlagzeilen inzwischen einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreut. Nach „Der Baader Meinhof Komplex“ die nächste Zusammenarbeit von Produzent Bernd Eichinger und Regisseur Uli Edel“.

    Bushidos Aussagen über Schwule sind hinreichend bekannt, auch in seinen Texten: „Berlin wird wieder hart und wir verkloppen jede Schwuchtel“. Erst am vergangenen Samstag (Transgenialer CSD in Kreuzberg) gab es einen homophoben Vorfall, an dem Bushido beteiligt war. Erst gestern wurde im Raum Paderborn ein schwuler Chatter von drei homophoben Jugendlichen ermordet. Wie kann es sein, dass ein Film über den bekennenden Schwulenhasser und Antidemokraten Bushido mit einer Summe von 650.000 € gefördert wird? Wer ist dafür beim Medienboard verantwortlich? Wie förderlich ist dieses Medienboard für unsere Demokratie überhaupt noch? Hier MÜSSEN Sie intervenieren! Mit freundlichen Grüßen, H.
    22.07.2009
    Antwort von
    Volker Beck

    Sehr geehrter Herr ,

    wir haben uns an die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH mit der Bitte um Mitteilung gewandt, welche Botschaft der Fim über das Leben des Hasssängers Bushido haben soll. Ebenfalls zeigten wir den Filmförderern mehrere Beispiele auf, in denen Bushido explizit zur Gewalt gegen Homosexuelle aber auch gegen Frauen aufgerufen hat. Uns ist nicht bekannt, dass sich Bushido von seinen Aufrufen zu Diskriminierung und Gewalt in irgendeiner Form distanziert hat , daher baten wir die Geschäftsführerin des Medienboards Berlin-Brandenburg uns anderslautende Informationen zukommen zu lassen. Für uns besteht die Gefahr, in einem Film über Bushido in der möglichen Darstellung und Inszenierung der Heroisierung des Rappers statt seinen politischen Hintergrund auch kritisch zu sehen. Sollten die Fördermittel des Medienboards nicht mit dem Zweck verbunden sein, dass der Film gerade die frauen- und minderheitenfeindliche Haltung von Bushido als menschenverachtend entlarvt, wäre die Filmförderung eines solchen Projekts ein weiterer Schlag ins Gesicht für all jene, die bereits frauenfeindliche und homophobe Anfeindung und Gewalt erfahren haben.

    Mit den besten Grüßen

    Büro Volker Beck

  6. Zeigt das Foto bitte noch in Originalgröße, momentan kann ich Ströbele so schlecht erkennen, wo isser bloß?

  7. In meiner Heimatstadt Göttingen war es allein die NPD die öffentlich wagte gegen den Bau
    von zwei Moscheen zu protestieren..Und leider
    sind es auch nur die Russlanddeutschen und Nationalisten die eine direkte Kofrontation mit gewaltätigen Ausländern,besonders Türken, riskieren..Was den vermeintlichen Nazis am Islam gefällt ist dessen starke innere Führungsstruktur,die Ihn auch so gefährlich für seine Gegner macht..Eine Führung die Deutschland und Europa längst verloren hat und das schockierende Ergebnis ist täglich auf PI zu lesen…..

  8. HAHAHA….NPD macht Multikulti! lol
    Da würde mich interessieren, was die Leute sagen, die hier in letzter Zeit zum wählen dieser Partei aufgerufen haben?!

  9. Auf youtube habe ich vor ca 1 Woche ein Video von denen gesehen, in dem sie gegen Islamisierung wettern, dabei sind die Büroboten der Islamisierung die „radikalen“ Moslems, also natürlich auch Hamas und Konsorten.
    Vorsicht, ist ein ganz verlogener Scheißverein, wie die Linken und Grünen auch.
    Aber alle politischen Extreme tun alles um an die Macht zu kommen. Huren.

  10. #14 Y1aB (23. Jul 2009 19:02)

    Ich kann nicht erkennen, wo die NxPxD im Inland „Multikulti“ erhalten wollte.

  11. Das lustige dabei, wenn Pallis als solche erkennbare Hartz4 (oder auch nich) Empfänger, durch NPD Länder ziehen würden….mann, die müssten rennen…hahahahaha

    Der FEIND meines Feindes, ist nur solange mein Freund, wie ich Ihn benötige.

    Selbst dazu sind Pallis zu blöde!

  12. Na da wächst zusammen was zusammengehört. Die NPD als Nachfolgepartei der NSDAP als die Deutsche Linke, die fälschlicherweise als rechts bezeichnet wird.

    Wer für den Islam ist , ist Nazi. Geschichtlich bis zu Hitler und Himmler nachzuweisen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  13. #5 Prinz Eugen 2. (23. Jul 2009 18:26) Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der Forderung Zuwanderungsstopp und Ausweisung für kriminelle Ausländer den PI vertritt und dem der NPD?

    Es geht hier bei PI um kulturrelativistische Moslems die sich in der sozialen Hängematte ausruhen und nicht um „Ausländer“.

    Hochkriminelle Ausländer gehören abgeschoben. Einwanderung muss qualitätsbezogen sein und dem Volk nutzen.

    Was die NPD will weiss ich nicht. Und sollte sie das gleiche wollen, dann ist es so.

    Die NPD ist wie die LINKE und die Grünen ein SOZIALISTENCLUB, die lieber anderer Leute Geld verteilen und ihrer jeweiligen STARREN IDEOLOGIE folgen.

  14. Die NPD hat ein ambivalentes Verhältis zum Islam:

    Genau wie alles andere „Fremde“, so werden auch der Islam und seine Anhänger nicht gerne auf deutschem Boden gesehen. Daher warnt auch die NPD, genau wie wir auf PI, vor einer Islamisierung Deutschlands und Europas, und demonstriert gegen Moscheebauten in deutschen Städten.

    Jetzt kommt aber die andere Seite der Medaille: Die NPD hat nichts gegen den Islam an sich. Im Gegenteil, beim Kampf gegen das vehasste Judentum und die USA gelten die islamischen Länder als Verbündete. Solange sie nicht in Deutschland/Europa sind, werden die Muslime also auch keineswegs negativ gesehen. Daher wird man es bei der NPD sicher auch gern gehört haben, dass sich dieser palästinensische Redner indirekt gegen eine Islamisierung Deutschlands ausgesprochen hat (siehe vorletzter Satz des PI-Artikels).

  15. Wie bekloppt.NPD bleibt unwählbar.

    #5 Prinz Eugen 2. (23. Jul 2009 18:26)

    Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der Forderung Zuwanderungsstopp und Ausweisung für kriminelle Ausländer den PI vertritt und dem der NPD?

    Die NPD ist für ein reines und nur deutsches Deutschland, sprich alle, kriminelle und nichtkriminelle Ausländer müssen raus. Aber auch da werden einige in Graustufen dazwischen denken. Die Graustufen sind doch fließend. Ein Schwarz weiß gibt es wohl nicht.

    Für Pi kann ich nicht sprechen, sondern nur für meine Meinung.
    Ich persönlich bin für ein 100%iges Raus bei schwerkriminellen & gewalttätigen Ausländern, sowie bei Terroristen. Ebenso haben Muslime nichts in Europa verloren, wegen ihrer religiös-fanatischen Ideologie.

    Da es für mich aus logischen Gründen auch so ist, daß Überfremdung & Masseneinwanderung eine negative Abfärbung auf ein Volk und eine Kultur haben, bin ich auch hier für eine streng geregelte & kontrollierte Einwanderung (vielleicht 5% Ausländeranteil).

    Mehr tut m.E. einem Volk nicht gut und führt nur zu inneren und unnötigen Unruhen, Spannungen, Unfrieden, daraus resultierenden Diskriminierungen bis hin zum Krieg.

    Pi ist sicherlich auch keine Partei, wie die NPD, sondern eine breite Massenbewegung, deren Leser aus allen Bereichen des Lebens sind und politisch wohl eher parteilos sind & parteiübergreifend (fast) alles wählen werden, was den Islam stoppt und für die Freiheit steht!

  16. Volksverräter in den Parlamenten,Antifa,Linke,NPD.
    Man weiß langsam wirklich nicht mehr auf wen man zuerst schießen soll!! 🙁

  17. Bevor man hier wieder die NPD „in die Pfanne“ haut, sollte man deren Wahlprogramme zur Landtagswahl in Thüringen und Sachsen lesen, von Judenablehnung und Moslemfreundlichkeit kein Wort. Spinner, Extreme und Wirrköpfe gibt es überall, sowohl bei der NPD als bei PI ( jeder auf seine Art ), aber Pauschalverurteilungen jeder Art lehne ich ab.

  18. Da sind wir rechtskonservative selber Schuld. Wenn wir es nicht auf die Reihe bekommen, eine konservative Partei zu gründen, die auch die Schichten anspricht, die sonst nicht nur CDU ode FDP wählen würden. Wenn man keine CDU-Klon-Partei wäre, dann könnte man auch viele NPD-Wähler gewinnen, in dem man soziale Werte vertritt und sihc bespw. für Mindestllöhne einsetzt. NPD-Wähler wollen keine Antisemiten oder Geschichtsverfälscher sondern bspw. EU-Austritt, Islamisierung stoppen und die Widerbelebung Ur-Konservativer Werte, was Multi-Kulti entgegen CDU-Aussagen kein konservativer Wert ist.

  19. Na ja lieber gnef!
    Ich kenne auch ein paar Symphatisanten der NPD.
    Was die manchmal so absondern da kann einem schon der Kamm schwellen.Neuerrichtung eines Führerstaates ,wiederherstellung der deutschen Grenzen vor 38 und ähnliches.Am unangenehmsten stößt mir dann immer wieder dieser krankhafte Judenhass auf.(Als ob jemand von denen jemals von einer Horde Juden bedroht worden ist )
    Allerdings gebe ich contralinks recht wenn er meint daß es erstrebenswert wäre einige von denen Rechtsdemokratisch sozusagen umzuerziehen!!

  20. Meine persönliche Abneigung gegen den Islam und kriminellen Ausländern kommt daher, dass ich meine Freiheit geniessen möchte und hohen Wert auf körperliche Unversehrtheit und ein angenehmes Lebensumfeld lege. Für mich aber auch für meine Familie und meine Nachkommen.

    Aus diesem Grund sind mir Neonazis und Antifas genauso suspekt wie oben genannte Gruppen. Die wollen meinen Freiheiten nämlich genauso an den Kragen und wieder eine Diktatur errichten wenn sie nur könnten. Und rechte und linke Schlägerbanden empfinde ich genauso schlimm wie kriminelle Jugendbanden mit Migrationshintergrund.

  21. #26 Rechtspopulist

    Bist du Mitglied bei den Reps?

    Jedenfalls haben sich die Reps mit ihrem Krampf aus den Verfassungsschutzbüchern rauszukommen in die Bedeutungslosigkeit verabschiedet…gab ja in letzter Zeit einige Austritte von Reps zur DVU. Auch so ein kleines Licht. Was soll das noch werden? Und die Reps vertreten bei wichtige Fragen wie im Bildungssystem die CDU und FDP-Linie! Sorry, damit kann ich nichts anfangen…

  22. blockquote>#6 Mike Melossa
    Kann mir jemand bitte erklären, was die
    “Juden” so schlimmes in dieser Welt getan
    haben, das man ihnen seit Jahrtausenden
    so nachstellt?
    Ja.
    Sie sind JHWHs erwähltes Volk.
    Das haben nicht mal die Juden getan, sondern ER.
    Trotzdem werden sie stellvertretend verfolgt, den an JHWH kommt keiner ran.
    Die ganze Story kann man in der Bibel nachlesen.

  23. Es gab einmal vor einiger Zeit eine NPD-Demo,auf der ein riesiges Transparent mit der Aufschrift „Mein Freund ist Ausländer“ und dem Bild von Bin-Laden gezeigt wurde.Das sagt doch wohl alles über diese alte historische Allianz (s. auch Himmler mit seinen muslimisch-bosnischen SS-Verbänden). Weiß jemand noch,wo man dieses Photo findet ?

  24. Ich finde es sehr schade, dass die NPD eine derart israelfeindlich & muselmannfreundliche Linie vertritt!
    Eine Regierungsmehrheit dieser Partei wäre sicher genauso schädlich, wie die Rot-grün-schwarz-gelbe Volksverdummung.
    -> Dennoch darf man nicht vergessen, dass die NPD die einzige rechte Partei ist, die genügend Protestwähler mobilisieren könnte, um die Alteingesessenen in sämtlichen Parlamenten wenigstens zu stören. (siehe Sachsen & Mecklenburg)
    -> Faktisch-praktisch wünscht sich hier sicher NIEMAND eine NPD mit CSU-Wahlergebnissen, dafür wünsccht hier sicher JEDER die Etablierten in die richtige Richtung zu lenken. Vielleicht kann das nur mit den bösen Buben gelingen…?

  25. #34 Michaelaa (23. Jul 2009 23:10)

    -> Dennoch darf man nicht vergessen, dass die NPD die einzige rechte Partei ist, die genügend Protestwähler mobilisieren könnte, um die Alteingesessenen in sämtlichen Parlamenten wenigstens zu stören. (siehe Sachsen & Mecklenburg)
    -> Faktisch-praktisch wünscht sich hier sicher NIEMAND eine NPD mit CSU-Wahlergebnissen, dafür wünsccht hier sicher JEDER die Etablierten in die richtige Richtung zu lenken. Vielleicht kann das nur mit den bösen Buben gelingen…?

    Ich würde zwar auch eher die NPD wählen als irgendeine der Altparteien, da sie abgesehen von NS-Verherrlichung, beschissenen außenpolitischen Vorstellungen, irrsinnigem Judenhass und sozialistischem Schwachsinn elementare Schnittpunkte mit „uns von PI haben“ (ich weiß, dass das sehr viele nicht gerne hören resp. lesen werden) die da wären fundamentale Opposition gegenüber Islamisierung und linkem Gutmenschentum. Aber solange es noch vernünftige rechtsdemokratische Parteien wie PRO oder REP gibt, sollte man die auch wählen. Und wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann das hier http://fusionspartei.wordpress.com/ zustande. *träum*

  26. #35 Agent Provocateur

    NPD hin oder her, jeder soll seine Prioritäten für sich selber setzen.
    Wichtig ist nur, dass die verehrten PI-Leser ÜBERHAUPT wählen gehen und ÜBERHAUPT eine rechte Partei wählen werden!
    Denn bekanntlich können die lieben Deutschen am besten JAMMERN und LABERN, um dann schließlich doch NICHTS ZU BEWEGEN…(*Ende der Provokation wählen zu gehen*)

  27. #36 Michaelaa (23. Jul 2009 23:40)

    Da sind wir uns natürlich einig. Ich hatte ja vor der Europawahl einige Diskussionen auf PI, v.a. mit Leuten die meinten mit der CDU/CSU/FDP das „kleinere Übel“ gefunden zu haben. Es ist mir leider nicht gelungen, sie von diesem Unsinn abzubringen.

  28. #37 Agent Provocateur

    Glaub ich Dir gerne! Es ist leider bei vielen Wählern noch nicht angekommen, dass das GROSSE C bei CDU/CSU/(FDP) für alles andere, aber nicht für christlich steht. Erschweren kommt hinzu, dass die CDU/CSU pünktlich zu jeder Wahl auf fremden Wiesen weidet und Parolen a la „Gegen EU-Beitritt der Türkei“ abgibt.
    Mein aktueller Favorit: „Ehrliche Arbeit statt Spekulationen“ -CSU wählen! -> Wäre das Plakat nicht blau, würde es rot werden vor Scham!
    Jedenfalls hast Du bei deinen Diskussionen künftig einen Verbündeten 🙂

  29. Also mal ganz ehrlich gesagt: Die Xenophobie, insbesondere die Islamophobie die man alltäglich auf der PI-Webseite präsentiert bekommt, unterscheidet sich doch in nichts, nicht einmal in der Semantik von jener der NPD. Vielleicht sollte sich so manch einer hier mal an die eigene Nase fassen, bevor er über die „Gemeinsamketen von NPD und Muslimen“ schwadroniert, pardon, philosophiert – bei der PI sind ja nur geistig gefestigte Blogger zugange…..

    Beste Grüße

    Giovanni

  30. #39 Giovanni (24. Jul 2009 10:01)

    Durch steineschmeißen und unterdrücktfühlen wird die Welt besser. Schuster bleib bei Deinen Leisten. 😉

  31. @#13 Roswita
    In meiner Heimatstadt Göttingen war es allein die NPD die öffentlich wagte gegen den Bau
    von zwei Moscheen zu protestieren..Und leider
    sind es auch nur die Russlanddeutschen und Nationalisten die eine direkte Kofrontation mit gewaltätigen Ausländern,besonders Türken, riskieren..

    Klar, der Rest von Deutschland hat auch jegliches Rückgrat verloren. Gegen kriminelle Banden helfen eben auch nur andere kriminelle Banden. Die NPD-Kameradschaften haben ebenso wie turkarabische Großfamilien, Osteuropäer oder linke Schlägertrupps eben noch einen starken inneren Zusammenhalt, der dem deutschen Durchschnittsbürger schlichtweg ausgetrieben wurde.
    Aber ich brauche wirklich keine gröhlenden Glatzen, die Ausländer – vom Türken bis zum Chinesen – halbtot prügeln, nur um meinen Gerechtigkeitssinn wiederhergestellt zu sehen. Pazifismus ist hier natürlich auch kein Mittel der Wahl, aber wenn alle anderem in diesem Irrenhaus BRD sich schon wie die Schweine benehmen, müssen wir als konservative Kräfte das nicht auch noch übernehmen.

    #Contralinks
    NPD-Wähler wollen keine Antisemiten oder Geschichtsverfälscher sondern bspw. EU-Austritt, Islamisierung stoppen und die Widerbelebung Ur-Konservativer Werte, was Multi-Kulti entgegen CDU-Aussagen kein konservativer Wert ist.

    Bitte?
    Natürlich, ich habe auch schon Interviews mit NPD-Kandidaten gehört, die sehr vertretbar klangen und insgesamt einen sympathischen Eindruck bei mir hinterlassen haben. Gleiches finde ich aber auch bei vielen Kommunisten. Das heißt aber nicht, dass ich sie deshalb wähle.
    Den EU-Austritt will die NPD, das ist wahr. Aber auch nur, weil sie ein Europa der Völker möchte, das sich gegen alle anderen Kontinente wehren kann. Und wenn ich sowas von einer Partei höre, die auf Wahlkampfveranstaltungen noch „Deutschland, Deutschland über alles“ singt, dann weiß ich, dass das nichts Gutes heißen kann.
    Von „Islamisierung stoppen“ hab ich bei der NPD noch nichts gehört, abgesehen von ein paar braunen Burschen, die sich gelegentlich auf Anti-Moscheebau-Demos verirren, weil sie einfach dufte finden, dass es da irgendwie gegen Ausländer geht. Die NPD heißt den Islam eher willkommen und heißt die Destabilisierung des Staates durch islamische Aggressoren gut. Vermutlich träumt man schon gemeinsam von einem Deutsch-Islamischen Reich ohne Juden, Katholiken, Russen, Polen, Amerikaner oder Engländer. Da träumen NPD und Moslems nämlich eindeutig denselben Traum.
    Und was deren Verständnis „ur-konservativer Werte“ betrifft – damit wäre die Unabhängigkeit der Frau in Deutschland endgültig begraben. Urkonservativ heißt hier nämlich, dass die Frau wieder als Gebärmaschine missbraucht wird und ihr Leben lang hinterm Herd steht und für die Familie lebt. Urkonservativ könnte auch heißen: nur noch deutsche Kunst, deutsche Kultur und deutschsprachige Musik, deutschsprachige Medienquellen. Und damit wären wir wieder beim Islam…;) Na, klingelt’s!?

  32. #41 Gegendemonstrant (24. Jul 2009 14:02)

    Von “Islamisierung stoppen” hab ich bei der NPD noch nichts gehört, abgesehen von ein paar braunen Burschen, die sich gelegentlich auf Anti-Moscheebau-Demos verirren, weil sie einfach dufte finden, dass es da irgendwie gegen Ausländer geht. Die NPD heißt den Islam eher willkommen und heißt die Destabilisierung des Staates durch islamische Aggressoren gut. Vermutlich träumt man schon gemeinsam von einem Deutsch-Islamischen Reich ohne Juden, Katholiken, Russen, Polen, Amerikaner oder Engländer. Da träumen NPD und Moslems nämlich eindeutig denselben Traum.

    Vielleicht solltest du dich erstmal informieren, bevor du Unsinn verbreitest. Wie die NPD zum Islam steht, kannst du z.B. in meinem Beitrag #20 lesen. Außerdem kann man das recht schnell nachgoogeln…
    http://antifaunited.files.wordpress.com/2008/08/npd.jpg

    Wie schon vorher gesagt, die NPD ist nicht mein Ding. Dazu hat sie bei vielen wichtigen Themenfeldern zu stark von meinem Geschmack abweichende Positionen. Dazu gehört jedoch nicht die Islamisierung.

Comments are closed.