Ronald MicklichKnapp sechs Wochen vor der mit Spannung erwarteten Kommunalwahl in NRW ist es gestern Nacht zu einem Überfall auf den stellvertretenden pro NRW-Landesvorsitzenden Ronald Micklich (Foto) gekommen. Der Leichlinger Bürgermeisterkandidat wurde vor seinem Privathaus von vier Linksextremen überfallen und zusammengeschlagen. Der 56-jährige Familienvater wurde zur Behandlung ins Leverkusener St. Remigius Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei konnte noch in der Nacht drei der vier Täter festnehmen. Mehr zum Überfall…

(Spürnase: Peter S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Wie? Linksextremisten? Sind das Leute, die Sebastian Edathy, Stephan Kramer, Petra Pau oder Wolfgang Thierse nur falsch verstanden haben? Oder war das eine todesmutige Aktion ala „Bunt statt Braun?“

    Natürlich ist so etwas durch den Kampf gegen Rechts voll legitimiert.

  2. Mein Beileid und gute Besserung.

    @Täter

    IHR DRECKSSÄCKE IHR FEIGEN, IHR SCHLAGT MENSCHEN WEGEN IHRER POLITISCHEN MEINUNG ZUSAMMEN IHR DIE ANGEBLICHEN ANTIFASCHISTEN.

  3. Hat der Überfallene aber Glück gehabt, dass er keinen Antifaschisten verletzt hat, während der Abwehr der Schläge. Sonst würde er jetzt in Untersuchungshaft sitzen wegen brutalen Überfalls auf vier Jugendliche aus dem linken Spektrum. Schwein gehabt.

  4. Wo gehobelt wird fallen nun mal Späne.
    Und der Zweck heiligt hierbei die Mittel. Immerhin sind wir im Kampf gegen miese, in der Menschheit einmalige, unmenschliche Bestien – wir sind im KAMPF GEGEN RECHTS!

  5. roter straßenterror der SAntifa. so kennen wir das gesocks.
    wetten, daß es schon heute abend lichterketten gegen gewalt geben wird?
    nein, das war nicht ernst gemeint…

  6. Ich nehme an der Staatsschutz ermittelt bereits.
    Sitzen die Tatverdächtigen schon mit verbundenen Augen und von der GSG 9 bewacht im Hubschrauber nach Karlsruhe?

  7. Wie wäre es wenn man wohl nun umgekehrt die Adressen der Schläger veröffentlichen würde?
    Selten so eine verlogene Drecksbande gesehen wi die Antifa. Gegen Rechts mit den gleichen Methoden wie die Nazis damals. Die sind so bescheuert, dass sie es nicht mal merken. Man kann auch anders gegen rechts vorgehen. Dreckspack.

  8. Es erinnert mich an den letzten Staatschef der DDR Hans Modrow. Die Familie der Modrows war im gleichen Flüchtlingslager untergebracht wie meine Familie. Das letzte was die Familie von Ihrem Sohn hörte, war, wie er mit einer Hakenkreuzfahne um den Bauch gewickelt in den Kampf gezogen ist. Offensichtlich haben Die Russen gleich erkannt, dass solche Opferbereichtschaft auch für Ihre totalitären Methoden zu verwenden sei.

    Der wahre Faschismus in unserer Zeit kommt nicht von an Intelligenz mangelnden Neonazis, sondern von solchen Leuten die für Ihre eigene Arguemtation jede gegenläufige Argumente als Faschistisch abstempeln und zum stillschweigen bringen möchten.

  9. Da bin ich aber mal gespannt wie die Gerichtsurteile ausfallen!
    Hätte die Roth oder Ströbele was vor die Birne gekriegt würde jetzt die gesamte Front deutscher Realitätsverweigerung nach der unnachgiebigen Härte des Rechtsstaates schreien.

  10. Und natürlich kein Wort davon im Kölner Stadtanzeiger. War aber klar, die sympathisieren mehr als offen mit Linksextremen.

  11. Nun ist der Beweis für die D`dorfer Politiker doch endgültig da,dass die PRO-Partei rechtsradikal und verfassungsfeindlich ist. Denn nur solche Leute werden von der Antifa besucht und bekehrt.

  12. In 40 Jahren werden diese Ratten ihren Enkeln (wenn vorhanden) dann erklären, dass man damals (also heute) eben nicht anders konnte. Das könne man als Nachgeborener eben nicht verstehen.

  13. Vier gegen einen alten Mann, wow, wie tapfer! Antifaschisten ‚kämpfen‘ mit faschistische Methoden, wow, wie selbstentlarfend. Und Politik und Medien schauen weg, wow, wie politisch korrekt!

  14. und wieder die türkei …….
    gestern wurde ein deutscher mann dort vor den augen ihrer frau erstochen , im videotext stand fast nichts .
    heute dreht wieder ein türkischer vater mit seinen 2 söhnen durch und bringen 6 menschen um . welch ein schönes urlaubsland .

  15. Es hat sich in den letzten Wochen regelrecht angebahnt, doch Politik, Medien und Staatsorgane schauten weitgehend passiv zu: Der Terror gegen pro NRW steigerte sich in diesem Wahlkampf von Tag zu Tag, ohne dass dies irgendjemanden zu stören schien.

    Das kennen wir. Das sind wir schon lange
    gewohnt. Die Deutschen Menschen mit Gewissen
    und Blick auf das Volk sind durch Politik,
    Medien und Staatsorgane für Vogelfrei
    erklärt worden. Aber sie haben die Rechnung
    ohne den Deutschen Wirt gemacht, das werden
    sie sehr bald zu spüren bekommen, davon bin
    ich überzeugt. Es wird der Tag kommen, wo
    Presse, Medien und Politik Angst haben
    müssen, überhaupt zur Arbeit zu gehen,
    sie werden Angst um ihre Familien und ihre
    Kinder haben, denn sie haben das Volk so
    unglaublich belogen und hintergangen und
    verraten und verkauft, sie haben es
    regelrecht Vergewaltigt und immer weiter
    gedemütigt. Familien die Angst vor der
    Zukunft haben wurden als Nazis beschimpft,
    sie wurden angespuckt und tyrannisiert
    und ihr habt das zugelassen, ihr habt
    sogar die Frechheit besessen, auch noch
    mit dem Finger auf diese Familien zu
    zeigen. Lauft so schnell ihr könnt, wenn
    hier die Dämme brechen, denn ich gebe
    nicht dem Ausländern die Schuld, sondern
    Politik, Medien und Staatsorganen, die
    total versagt haben.

  16. Das sind einfach Tpyen, die nichts zustande bringen, ihre Schwäche spüren und den Frust darüber durch Schädigung Anderer ausleben. Weil sie wissen, daß der Staat Gewalt/Vergehen gegen Personen, welche die Wahrheit öffentlich aussprechen, milde oder gar nicht ahnt, haben sie dabei solche Menschen im Visier.

  17. Tja, jetzt fragt sich, was wird man zukünftig von den drei (vllt. vier) Verhafteten noch hören. Nichts, gar-Nichts oder überhaupt-Nichts?

    War schließlich eine politisch korrekte Tat im Sinne der heutigen Zeit.

    Hat man denn je noch was von Mannichl gehört, seit evtl. gar kein Rechter Anschlag mehr vermutet wurde?

    Links bekommt Support, Rechts hat fertich!

  18. Antifa SA und Islam beides die gleiche Kloake!

    Geschwister im Geiste, immer mit mehreren gegen eine einzelne Person. Feige bis ins Mark das Pack 🙁

  19. #22 lfroggi (21. Jul 2009 14:08)

    Wie oft soll ich es noch sagen: Verdammt noch mal. Solche Meldungen bitte immer mit Quelle

  20. das sind bereits weimarer verhaeltnisse.
    die taeter bekommen jetzt sicher ein wahlprogramm der gruenen auf bewaehrung und duerfen sowas fruehestens demnaechst wieder machen!

  21. Er hätte doch einfach den Waggon – pardon – die Partei wechseln können.

    Mit der SPDLINKSGRÜN wär ihm das nicht passiert.

  22. Bekommen die Tä… upps Antifa-Kämpfer denn jetzt das Bundesverdienstkreuz für ihre couragierte Handlung ?

    Zeit wär’s ja !!

  23. Im Kampf gegen Rechts (TM) scheint jedes Mittel recht zu sein.
    Hoffe ProNRW weiss nun den Faux-Pas dieser Gutmenschen auszunutzen!

  24. Es ist nicht mehr weit vom Kampf gegen Rechts zum Mord gegen Rechts. Und von da geht’s dann stracks weiter zur Diktatur gegen Rechts.

  25. Der Leichlinger Bürgermeisterkandidat wurde vor seinem Privathaus von vier Linksextremen überfallen und zusammengeschlagen.

    Es ist nicht das erste Mal.

    Wer kann mir den Unterschied zu den Methoden von Hitlers SA erklären?
    So stirbt Demokratie – und kein Mensch wird über diese erneute, feige Gewaltaktaktion ein lautes Wort verlieren.

    So sehen also „Argumente gegen Rechts“ aus.

    Vorsicht, Deutschland! Wehret den Anfängen!

  26. Die Polizei konnte noch in der Nacht drei der vier Täter festnehmen.

    die bekommen sicher das bundesverdienstkreuz für kampf gegen rechts…

  27. Ihr müsst das mal so sehen, wäre Hitler gleich in der Wiege erwürgt worden, wäre das ALLES nie passiert. So gesehen, haben die 4 Tapferen ziemlich spät begonnen, Widerstand zu leisten. Ich meine, jeder von uns kann doch der nächste Diktator sein, Jeder. Auch der, der sagt, er nicht. Da sollten wir doch froh sein, kommt ein Antifaschist daher und haut uns zu Mus.

  28. #29 Koltschak (21. Jul 2009 14:23)

    #22 lfroggi (21. Jul 2009 14:08)

    Wie oft soll ich es noch sagen: Verdammt noch mal. Solche Meldungen bitte immer mit Quelle

    das mit dem Amoklauf war BTO Kurznachrichten

  29. @19 Carl Morrissey (21. Jul 2009 14:04)

    #Zur Sicherheit gibts noch nicht mal einen Pressemeldung von der Polizei: http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_story.htx?firmaid=12415#

    Mittlerweile traue ich Behörden so ziemlich alles zu. Ist es denkbar, daß in Polizeiberichten Personen absichtlich falsch beschrieben werden, um von ihrem -Hintergrund abzulenken bzw. die Erkennung zu vereiteln und deren Ergreifung/Bestrafung zu umgehen.

  30. Manche sagten hier, man soll an die Adressen der Täter kommen.

    Und dann?

    Selbst ein Rollkommando zu denen schicken?

    Damit würde man sich auf das gleiche Niveau hinabbegeben, auf dem sich die Täter befinden.

    Ausserdem hat der Staat bei uns immer noch das Gewaltmonopol. Man würde sich selbst angreifbar und strafbar machen.

    Die Behörden sollen dafür sorgen, dass die Täter eine angemessene Strafe erhalten. Das dürfte ja in diesem Fall kein Problem sein, da ja drei der vier Täter gefasst sind. Wenn die Behörden und die Justiz nicht dafür sorgen, dass die Täter bestraft werden, dann ist es auch kein Rechtsstaat mehr.

    In einem anderen Fall sind die Täter mit Namen bekannt. Es existieren sogar bei den Opfern dieser Straftat Fotos der Täter. Und? Was nutzt das, wenn der Staatsanwalt sich weigert, gegen die Täter Anklage zu erheben, wie in diesem Fall geschehen?

    Dann ist es eben mit dem Rechtsstaat bei uns nicht mehr weit her. Wer anderer Meinung ist, macht sich halt Illusionen.

  31. Lasst uns doch endlich mal, gleiches mit gleichem vergelten!!!!!!
    Wird Zeit, dass wir uns nicht mehr verkriechen!!!

  32. @#25 underdog

    Auf deinen Kommentar habe ich gerade noch gewartet.
    Ja klar ist der Überfallene selbst schuld. Anstatt sich im Haus zu verbarrikardieren – das ist ja wohl keine Zumutung heutzutage – und wach zu bleiben, wollte er vor das Haus gehen und nachsehen, vielleicht um Ruhe bitten. Und dann passiert halt was schlimmes, wenn man nachts vors Haus geht, selber schuld!

    Sind wir schon so vor die Hunde gekommen, dass dann auch noch Kommentare wie deiner kommen?

  33. SA marschiert!

    Die Straßengewalt in diesem Land kommt von den Sozialisten und den Islamfaschisten. Die decken 90% aller Gewalttaten.

    Angriffe auf Infostände, demokratische Kandidaten und Büros sind die Sprache von EXTREMISTEN.
    Eine Sprache, der sich die angeblich so EXTREME Rechte nicht bedient.

    Von eigenen Roll-Kommandos muss man absehen. Noch. Es liegt am Staat, die Gewalt der Linken und der Muselgangs einzudämmen. Tut er das nicht, gefährdet er die Demokratie.

  34. Ich finds immer gut, wie die Antifaschisten hier schreiben, „such doch mal einer die Adressen raus“ oder „Gleiches mit Gleichenm vergelten“, und das dann gleich in ihrem Blog verwenden als Beleg für die Gefährlichkeit von PI.

    Also wenn ich ANTIFA-NAZI wäre, ich würd das auch so machen. Und der nächste fängt am Besten an von Waffen- und Sprengsstoffbeschaffung zu fantasieren, um es abzurunden, das Bild.

    8)

  35. Qunderdog
    Also bitte! Den Typen hätte selbst ein Großaufgebot der Polizei nicht mehr helfen können! Wer in so einer Situation so leichtsinnig handelt und auch noch seine Frau in Gefahr bringt, der ist ein schlechtes Vorbild!

    Er ist wirklich ein schlechtes Vorbild,
    mit seiner Familie in Deutschland „frei“
    leben zu wollen und Politik für den Bürger
    machen zu wollen, wo kommen wir denn da
    hin? Eer hat gefälligst das Maul zu halten
    und zu kuschen! Wenn nicht wird sein Haus
    belagert und die Familie bedroht, notfalls
    wird er dann brutal zusammengeschlagen, wenn
    er das Haus verlässt, als freier Mensch
    dieses Landes. Sind wir schon so weit das
    andere Menschen darüber bestimmen, wann
    und wie wir unser Haus zu verlassen haben?

  36. Bei der angegebenen Quelle handelt es sich um eine Eigenmeldung von Pro-NRW. Gibt es auch eine objektive Quelle, die über diesen Vorfall berichtet?

  37. Vor 15 Minuten habe ich bei google noch keine Pressemeldung gefunden, sondern nur Blogs, die die Eigenmeldung von proKöln bzw. pi übernommen haben. Offiziell ist also noch gar nichts.

    Wieso gibt proKöln/proNRW denn keine Meldung an die Agenturen?

  38. In der Schmierenpresse sowieso nicht – aber interessanterweise berichtet auch die zuständige Polizei Rheinisch Bergischer Kreis (POL-RBK) nichts von dem Überfall auf Micklich und seine Frau…

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/62459/polizei_rheinisch_bergischer_kreis/?day=21&month=07&year=09

    Kann nicht mal ein Ortskundiger bei den Freunden und Helfern förmlich nachfragen ?

    Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
    51465 Bergisch Gladbach Hauptstraße 1-9

    Tel: 02202 205 120 Fax: 02202 205 285

    pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

  39. @underdog
    Was lallst Du da. Hast Du Dir die Mühe gemacht und durchgelesen worum es geht?

    Im Übrigen hätte ein freier Bürger in einem freien Land das Recht, solches Gelichter mit angemesseneren Mitteln als mit Worten von seinem Boden zu vertreiben. Aber eben nicht in diesem Land.

  40. Überfall auf pro NRW-Bürgermeisterkandidaten

    Bis jetzt ist es keinem Massenmedium eine Meldung wert. Genau dieser etablierte, linkslastige Filterjournalismus der Grund, warum Medien wie PI dringend notwendig geworden sind.
    PI & Co. sind nicht neutral – sie bilden aber das dringend notwendige Gegengewicht zu den Massenmedien, die eigentlich zur Objektivität verpflichtet wären, es aber nicht annähernd mehr sind. Man muss nicht Anhänger der Pro-Bewegung sein, wenn man in Gewalt gegen Parteien und deren Vertreter eine eindeutige Gefahr für die Demokratie erkennt und dies dann auch meldet.
    Wenn sowas aus politischen Gründen verschwiegen wird, verrät man die Demokratie und schadet ihr noch weiter.

    Offensichtlich wird das von der machthabenden medialen Volkspädagogik in Deutschland in Kauf genommen. Das macht mir eigentlich noch mehr Sorgen als die Gewalt gegen Rechts.

  41. Da zeigt sich mal wieder, dass die Antifa in etwa so antifaschistisch ist wie die Kommunisten in China antikapitalistisch.

  42. Die rote SA hat also wieder zugeschlagen. Vermutlich kommen die Täter mit einer Geldstrafe davon. Die Knete kommt dann wieder mal einer Organisation zugute, die sich gegen rechte Gewalt engagiert. Weimarer Verhältnisse!

  43. zu #56 zu den Videos´s

    Ich denke mal das dieser Typ der hinter dem ganzen steckt, auch an dem Überfall beteiligt (aktiv und oder passiv) gewesen sein könnte.
    Der Stil ist jedenfalls absolut nichts neues, und auch nicht die satanische Art der formulierung.
    Solche Typen setzen Bausätze für Kirchen ins Web um diese dann zum abfackeln „aufzufordern“ nicht wahr Herr W. aus We……. ???
    ==============================================
    Das gilt auch für Pseudo Blogs und sonstigen Müll aus der Vergangenheit.
    Und das aus dem Zusammenhang reißen von Kommentaren ebenfalls nicht.

    Aber ganz offensichtlich hat you tube die Seite gesperrt ….denn hätte es der „User“ geschlossen würde da nur stehen dieses „Konto“ wurde geschlossen.

  44. Man stelle sich vor, es wäre umgekehrt gewesen – also 4 ProNRW-Leute hätten einen Antifanten oder gar Moslem zusammengeschlagen. Das hätte wochenlanges Geschrei in den Medien, nebst Herumreichen des Opfers durch sämtliche Talkshows gegeben. Aber so: Bestenfalls ein 4-Zeiler in der lokalen Tageszeitung.

  45. Bis jetzt wurde dieser Fall noch nicht
    bestätigt. Es ist mir ehrlich gesagt zur
    Zeit auch völlig egal. Hunderte von
    Berichte konnte man hier lesen, noch bevor
    sich der Mainstream daran getraut hat und
    trotzdem wird man das Gefühl nicht los
    das einige darauf warten bis mal eine
    Falschmeldung kommt und sie dann dieses
    Board zerreißen können. Das erinnert mich
    an hunderte „ehrengemordete“ Menschen die
    nicht wahrgenommen werden, aber „ein“
    Kopftuch in Dresden verursacht eine
    Hasswelle in der Welt und Politiker wie
    Franz Müntefering erniedrigen sich bis ins
    Bodenlose, mit weiser Rose in der Hand.
    Wo ist Franz, nachdem ein Deutscher
    Tourist in der Türkei niedergemetzelt
    wurde, weil er einem Bettler kein Geld
    geben wollte? Wo ist Erdogan, der stets
    von seinen türkischen netten und friedvollen
    Menschen gepredigt hat? Wo ist Ägypten?
    Wo sind die moslemischen Menschen, die den
    unsinnigen Tot der Marwa S. beklagt haben?
    Gewalt wird niemals die Welt regieren.

  46. …aber das Video läßt keine Fragen offen.

    Nein! Das lässt es wirklich nicht. Immer
    dann wenn ich meine, nicht mehr schockiert
    werden zu können, passt immer noch was drauf.

  47. Es wäre gut, wenn ein Vertreter von Pro NRW diesen Überfallverifizieren und weitere Informationen nachtragen könnten

    Wie geht es Ronald Micklich?
    Konnte er bereits das Krankenhaus verlassen?
    Wurde Anzeige gestellt?
    Sind die Festgenommenen noch in Haft?
    Hat die staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen?
    Wurde der Staatsschutz eingeschaltet?
    Warum erscheint der Vorfall nicht in einem Polizeibericht?

  48. Die anderen Pro-NRW Meldungen auf deren
    Seite teils mit Verlinkung zur Polizei
    NRW aufgrund von Gewalttaten gegen
    Wahlplakate usw. lesen sich ja wie
    Horrormeldungen.


    Montag, 20. Juli 2009
    Schüsse auf pro-NRW-Wahlhelfer!

    Was ist denn das los?

  49. Kann nicht mal ein Ortskundiger bei den Freunden und Helfern förmlich nachfragen ?

    Ich kann folgenden post von David auf unserem Forum anbieten:

    Ich habe vor ein paar Stunden mit Ronald telefoniert. Ihm geht es den Umständen entsprechend schlecht.
    Er überlässt diese Angelegenheit der Polizei und den Anwälten. Für die Behandlungskosten von Ronald und seiner Frau müssen die Linken aufkommen (Trostpflaster).
    Zum Glück war die zuvor gerufene Polizei vor Ort, so dass wenigstens drei der 4 Täter gefasst werden konnten. Auch der vierte Täter soll schon gefasst sein.
    Ich bin gespannt, was aus der politisch motivierten schweren Körperverletzung wird.
    Einer der Täter durfte wenigstens noch die Faust von Ronald schmecken

    Ich wünsche dem Ronald eine gute Besserung

  50. Hör mal man weiß schon wer
    Ich finde deine Meinung ehrlich gesagt ziemlich naiv.
    Du berufst dich auf das staatliche Gewaltmonopol?
    Die werden wahrscheinlich mit ein paar sozialstunden und anschließendem Gruppenkuscheln belegt werden.
    Wow!!! Was für eine abschreckende wirkung!
    Ne ordentliche Wucht mit mehrere Monate andauernder Rhea wirkt auf Nachahmer viel abschreckender. Wetten?

  51. Das erinnert fatal an die Anfänge der SA. Diese Leute waren, als sie jüdische Schaufenster einschlugen und auf Leute mit in ihren Augen abweichender Meinung einprügelten felsenfest davon überzeugt, im Interesse des Volksganzen zu handeln. Große Teile der für die öffentliche Ordnung Zuständigen und der veröffentlichten Meinung sympathisierten mit ihnen. Die Ausschreitungen wurde auf das Niveau von Lausbubenstreichen reduzierten und entsprechend bestraft, was sie ihrem Handeln bestärkt und zur fortschreitenden Entmenschlichung beitrug, was letztendlich zu den Gaskammern führte.
    Was ist heute so viel anders?
    Offenbar wiederholt sich die Geschichte.

    Heute schlagen Politik und Justiz auf der einen Seite drakonisch zu, und auf der anderen Seite drücken sie augenzwinkernd beide Augen zu. Ist doch ein gutes, erhebendes Gefühl auf der „richtigen“ Seite zu stehen und gefahrlos handeln zu können – gestern, wie auch wieder heute.

  52. Diese feigen Schweine werden hoffentlich ihre Bestrafung erhalten ! Bitte PI bleibt an dem Fall dran ! vor allem wenn es zur Gerichtsverhandlung kommt !

    Gruß Andre
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  53. Das erinnert fatal an die Anfänge der SA. Diese Leute waren, als sie jüdische Schaufenster einschlugen und auf Leute mit in ihren Augen abweichender Meinung einprügelten felsenfest davon überzeugt, im Interesse des Volksganzen zu handeln.

    Du hast halt ein ganz schlechtes Geschichtswissen, halt das was uns überall verkauft wird.

    In Wirklichkeit haben sich damals zwei Gruppen bekriegt, „Bolschewiten“ gegen „Braunhemden“

    Dabei gingen beide Gruppen äusserst brutal vor, die Bolschewisten waren sicherlich nicht weniger zimperlich. (daran darf natürlich heute nicht mehr erinnert werden)

    Die Juden waren eher eine Randnotiz.

    Heute ist die Sache doch total anders. Es gibt keine „rechtsextreme Szene“, (extrem heisst für mich „gewalttätig“). Nicht weil das so gute Menschen sind, sondern weil die Strafmassnahmen drakonisch gegen diese Leute sind, sie aber im Prinzip keine Chance haben sich zu wehren (die haben halt kein Amnesty usw. im Rücken wie linke Krawallmacher weltweit es haben…)

    Linke haben selbst unter Hitler noch medialen Zuspruch gehabt, wenn dann auch nur aus dem Ausland heraus.

    „Rechte“ haben das heutzutage praktisch nicht mehr, sie sind unfreier als es jeder Linke im 3. Reich jemals war.

  54. Zu viert gegen einen fast 60jährigen Familienvater…Respekt, da hat der Kampf gegen Rechts ja mal wieder ne ganz neue Dimension angenommen ! Das linke Pack scheint von seinen Muselmanischen Freunden gelernt zu haben.

  55. Tja, der SS-Sturmtrupp der Linken Politiker ist halt rigoros. Der Unterschied gegenüber solchen Überfällen von Rechtsextremen ist der, dass es auf der linken Seite eben durch Politik und Medien legitimiert ist. Oder noch präziser, von denen unterstützt und gewollt ist!

  56. CH4200 (21. Jul 2009 17:37)

    Jüdische Schaufenster einschlagen trat gehäuft erst nach 33 auf, als die SA sich als „mainstream“ empfand, so wie heute die linke SA, fand aber schon vorher statt.

    Kommunisten, Sozialisten und Braunhemden lieferten sich vor 33 erbitterte Saal- und Straßenschlachten. Der überwiegende Teil der Schläger (die waren genauso brutal wie die Braunhemden) wurde dann nach 33 sehr schnell in die SA integriert da sehr große ideologische Gemeinsamkeiten zwischen Nationalsozialismus und Kommunismus/Sozialismus auf der anderen Seite existierten, so z. B. die Ablehnung der Demokratie und des Kapitalismus, sowie ein große Bereitschaft zum Führerkult.

  57. Ist wie vor ca. 70 Jahren, da haben die Nazis auch schon andersdenkende verkloppt. In ein paar Jahren werden alle „Rechten“ wieder in die neu eröffneten KZ’s deportiert!!!

  58. Die autonomen Terrorbanden samt ihren asiatischen Killertrupps arbeiten im Auftrag der Brüsseler Eurabisierungsbanden und unter dem Kommando des radfahrenden Kreuzberger Blutgreises effektiv.

    Grölend prügeln sie ungehindert auf Deutschlands Straßen und Plätzen jeden nieder, der für Freiheit und Demokratie steht.

    Berlin schaut augenzwinkernd klammmheimlich zu.

    Wir brauchen eine Regierung, die den Terror entschlossen und kompromßlos bekämpft !

    W I R — W Ä H L E N — D I E — F R E I H E I T !

    (Konrad Adenauer, Bundeskanzler)

    http://www.bendecho.com/ea430f597b-ssgt-barry-sadler-ballad-of-the-green-beret

  59. Weil es Nazis gegeben hat, ist die
    politische „Rechte“ Hälfte nicht mehr
    präsent. Lebt denn eine Demokratie nicht
    vom politischen Ausgleich? Und in den
    heutigen wirren ist es modern geworden,
    ein Familienvater mit seiner ganzen
    Familie als „Nazi“ oder „Rechtsextreme“
    zu betiteln, Repressalien auszusetzen,
    weil sie über ihre Ängste und Nöte bei der
    Entwicklung dieses Landes sprechen. Diesen
    Menschen wird abgesprochen, sich eine eigene
    Meinung über die Entwicklung unseres Landes
    zu bilden und diese auch frei mitzuteilen.
    Eine demokratische Meinungsbildung wird
    „niedergeschlagen“, um eine geheuchelte
    Toleranz zur Intoleranz zu wahren. Eine
    Elefantenherde würde das Leittier töten,
    das sie in die Falle geführt hat. Tja, die
    Natur ist ja so grausam. Dieser politische
    Kurs ist vergleichbar mit einem Boot auf
    See wo alle Güter und Menschen, alles was
    Gewicht hat, sich auf der „linken“
    Schiffsseite aufhalten muss, dieses Schiff
    hätte große Schieflage, kaum fahrt und wäre
    nur sehr schwer steuerbar. So eiern wir in
    unsere Zukunft, die eigentlich Stärke und
    Ausgeglichenheit bedarf und sind nicht in
    der Lage, die dummen Offiziere über bord
    zu werfen.

  60. NationalSOZIALISTISCHE Deutsche ARBEITERPARTEI hat für mich noch nie nach rechts geklungen. Eine sozialistische Arbeiterpartei war und ist für mich ultra-Links!!!

  61. #31 Koltschak (21. Jul 2009 14:23)

    ich habe es heute morgen im videotext
    ( sat1 ) auf seite 115 gelesen .

  62. #45 Sotiris (21. Jul 2009 15:01) Lasst uns doch endlich mal, gleiches mit gleichem vergelten!!!!!!
    Wird Zeit, dass wir uns nicht mehr verkriechen!!!

    ich bin voll deiner meinug , die zeiten haben sich schon in der bibel geändert , da heisst es auch nicht mehr “ halte auch die andere wange hin“ , sonder auge um auge zahn um zahn !und ich wette das die linken brüder laufen wie die hasen , wenn sie gegenwehr bekommen !!

  63. NationalSOZIALISTISCHE Deutsche ARBEITERPARTEI hat für mich noch nie nach rechts geklungen. Eine sozialistische Arbeiterpartei war und ist für mich ultra-Links!!!

    Trennungen sind immer schwierig.

    Allerdings hatte Hitler schon auch im „rechtem“ Bürgertum gewisse Sympathien, aber auch viel Ablehnung.

    Die NSDAP war halt damals auch das „kleinste Übel“, so wie heute die CDU gesehen wird.

    Für mich tragen solche Hetzer wie Schramma eine gehörige Mitschuld an diesem Verbrechen gegen den OB Kandidaten.

    Wenn die Mauermörderpartei öffentlich zu Gewalt aufruft ist das eine Sache (man erwartet auch nix anderes), wenn das von der ehemals „bürgerlichen“ CDU kommt ist das schon etwas anderes.

    Trotzdem werden sicherlich wieder viele Kölner „Rechte und Konservative“, den linken Hetzer und Antidemokraten Schramma wählen, da er das „kleinere Übel“ ist.

  64. Noch etwas zur Frage, warum über so etwas nicht berichtet wird:

    Dann wären Medien, Politik und Polizei gezwungen, sich „zur Sache“ zu äussern, und das soll auf jeden Fall verhindert werden. Denn dann würde das ganze Lügengebäude der Bereicherung ganz schnell wie ein Kartenhaus zusammenbrechen, weil die Faktenlage einfach nur erschreckend ist.

    Im Gegensatz zu vielen die hier schreiben bin ich selbst ein grosser Ausländerfreund, egal welche Konfession.

    Ich mag sogar im Prinzip die Türken, möchte da unbedingt mal demnächst hinfahren, hab schon viel gutes gehört. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Ausländer oft freier denken als wir dressierten Deutschen.

    Trotzdem bin ich für eine ganz strikte Einwanderungspolitik, weil man überall auf der Welt sieht, dass dort wo Einwanderung in grossem Stil befeuert wird, es riesige Konflikte gibt, vor allem dann wenn arm zu reich strömt. Dass darf man diesen Leuten nicht verübeln, ich tät es genauso machen.

  65. Die meisten dieser „Antifas“ sind sowieso nur dumme kleine Kinder, die von Politik und dem Weltgeschehen überhaupt nichts verstehen.
    Seinen politischen Gegner bekämpft man nicht mit Gewalt, man versucht, seine Argumente zu widerlegen. Im Falle von pro Köln tut das niemand!

    OT:
    Bei mir im Ort wird hin und wieder der Bahnhof von so einem Antifa-Spinner heimgesucht. Der kritzelt dann überall „Nazis raus!“ und „Antifa“ hin und malt auch mal gerne das Anarchisten-Symbol, wohl in dem Glauben, dass das „A“ für Antifa steht (oder steht das irgendwie in Verbindung mit der Antifa, weiß das jemand?).
    Ich habe mir dann mal den Spaß erlaubt, da neben seine geistigen Ergüsse zu schreiben, dass die Antifa Brandschatzer, Schläger, Steiniger (in Anspielung auf eine Karikatur von Wiedenroth) und eben Linksfaschisten sind. Und natürlich habe ich noch ein kleines Pi dazugemalt 😉 Mal schauen, bisher scheint dieser Kerl das noch nicht entdeckt zu haben und es wurde auch von niemand anderem überkritzelt. Mir kommt das manchmal so vor, als ob der Typ vollkommen in Rage ist, wenn er den Bahnhof verunstaltet – ich frage mich, wie er erst drauf sein wird, wenn er das entdeckt 😉

  66. Wie #67 Mike Melossa schon berichtete, diese Geschichte ist ja mindestens genau so extrem:
    Schüsse auf pro-NRW-Wahlhelfer!
    http://www.pro-nrw-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1209:schuesse-auf-pro-nrw-wahlhelfer&catid=104&Itemid=240
    Hat jemand mit Kontakten zu proNRW mehr Informationen?

    Wenn die Sache stimmt, dann sollte auch den letzten Wohlmeinenden klar sein, was hier in ein paar Jahren los sein wird. Friedlich kommen wir aus der Nummer nicht mehr raus, wenn wir uns nicht komplett unterwerfen wollen.

  67. #84 CH4200

    Du hast allerdings übersehen, dass unser Freund Schramma gar nicht mehr zur Wahl antreten wird. Ein gewisser Peter Kurth aus Berlin wird für die CDU kandidieren. Ob sich aber mit ihm als OB was ändern würde, wage ich zu bezweifeln – Stichwort: Kölner Klüngel. (Deinem Nick nach tippe ich, du bist Schweizer. Da ist es mehr als verzeilich, wenn du das nicht weißt).

  68. Die Gleichung Rot- = Braunhemden hat sicherlich in vielen Ausprägungen seine Berechtigung.

    Aber der Unterschied in Fragen der Wirtschaftpolitik, insbesondere zu dem Thema Privateigentum an Produktionsmitteln ist entscheidend. Die Roten waren für die Abschaffung und die Braunen unterstützten doch die Großindustriellen zum Zwecke der Rüstungsproduktion.

  69. Warum geht der Familienvater nach Draußen?

    Um die neuen Faschisten zu besänftigen oder die Stimmung weiter anzuheizen?

    Naivität unterstelle ich nicht, er kennt sicherlich sehr genau die Gefährlichkeit der linken Schläger.

    Warum wartete er nicht das Eintreffen der Polizei ab…?

  70. #85 Andromeda (21. Jul 2009 18:54)

    Immer noch nix auf der Seite der Polizei: 🙁

    Und was bedeutet das nun? Willst du damit vielleicht sagen, dass der Vorfall von Pro-NRW erfunden wurde?

  71. Ich glaube, dass immer mehr „Kulturbereicherer“, inbes. der türkischen Seite, sich mit dem Outfit der Antifa schmücken. Eine bessere Tarnung für Straftaten gibt es z. Z. in Deutschland nicht!

    Lasse mich aber gern überzeugen, dass ich spinne, wenn wieder das Herkunftsland der Eltern genannt werden darf.

  72. bezüglich Polizeibericht:

    Solche Vorfälle erscheinen nie im Polizeibericht, jedenfalls ist von allen mir bekannten solchen Vorfällen niemals eine Notiz im Polizeibericht erschienen.

    Und auch nicht in den Medien. Als Mitglieder und Sympathisanten von pro Köln von Linksextremisten vor einigen Jahren in einer Gaststätte überfallen wurden, rief ein pro-Köln-Mitglied die Kölner Presse an (ich glaube, es war Express). Express äußerte großes Interesse, als gesagt wurde, dass ein Überfall stattgefunden hatte. Dann fragte Express (ich glaube, es war eine Frau am Telefon), wer denn die Überfallenen seien. Als sie hörte, daß es pro Köln sei, sagte sie: „Kein Interesse“ und hängte ein.

    Es gibt offenbar zwei Arten von Gewalt bei uns:

    Die rechtsextreme. Politik und Presse haben ein ausserordentliches Interesse an ihr. Da sie aber zum größten Teil eine Chimäre ist (d.h. es gibt sie nicht oder kaum), werden alle möglichen Vorfälle hochgespielt, bis sich dann herausstellt, dass es wieder einmal eine Zeitungsente war (Sebnitz, Mannichl, und … und … und … die Liste ist mittlerweile sehr lang).

    Und es gibt die linksextreme Gewalt. Diese gibt es tatsächlich. Doch es kann nicht sein, was nicht sein darf, deshalb wird das vertuscht und verschwiegen, so auch in diesem Fall, jedenfalls bis jetzt. Das darf nicht an die Öffentlichkeit kommen, denn es würde ja das Image der Linken als die Guten ankratzen. Und vor allem würde pro NRW in Dormagen bei den Wahlen punkten – das darf erst recht nicht sein!

    Wenn pro NRW schlau ist, dann werden sie noch eine Flugblattaktion in Leichlingen zu dem Vorfall starten. Öffentlichkeit muss her!

  73. Die Idioten wurden ja geschnappt. Bleibt zu hoffen, dass diese Verbrecher zur Rechenschaft gezogen werden.

    So geht’s halt nicht!

  74. Die Polizei kommt natürlich nicht, was hat man denn von der „deutschen“ Polizei erwartet?
    Außer Israel-Flaggen abnehmen kann die ja nix.

    Wir erleben gerade das Vorspiel auf dem Theater.
    Terror wird nur durch Terror bekämpft!
    Bald spielt es Bürgerkrieg, erster Akt.

    Vorhang auf!

  75. Wir vom Pro NRW Kreisverband Bonn wünschen Ronald Micklich gute Besserung und hoffen das es dir bald wieder gut geht.

    Wer glaubt diese hinterhältige Attacke gegen einen unserer geschätzten Parteikollegen oder der Einsatz von Waffengewalt könnte uns in irgendeiner Weise einschüchtern, der irrt sich gewaltig! Diese Angriffe zeigen das wir auf dem richtigen Weg sind. Wir werden weiterhin unsere Plakate aufhängen und weiterhin unsere Flyer verteilen! Wir werden uns diesem Totalitarismus, geduldet durch die etablierten Alt-Parteien, nicht beugen!

    Alle Patrioten die uns unterstützen möchten wenden sich bitte entweder an info@pro-nrw.net oder für Bonn an info@pro-nrw-bonn.de

    Freiheit und Demokratie schützen!

    Dirk Kramer
    dirk.kramer@pro-nrw-bonn.de

  76. das ist nichts neues. ueberfaelle zur einschuechterung waren eine spezialitaet der sa.
    und ernst roehm koennte heute fuer die linksfaschisten – umlackierte national-sozialisten – wieder karriere machen. allein schon deshalb, weil er auch einer „diskrimnierten“ minderheit angehoert: er war schwul! (dies soll kein angriff auf schwule als solche sein – chacun à son gout – herrgott, wo ist auf diesem amerikanischen keyboard der accent auf das u? – es geht hier um die zumutungen des zeitgeistes)

  77. Hat unser Innenminister Ingo Wolff höchstperssönlich seine Beamten angewiesen über diese Tat nicht zu berichtren?
    Ich würde es ihm zutrauen!

Comments are closed.