Die ARD berichtete ganz offen über Moslems, die die Religion des Friedens verlassen und zum Christentum übergewechselt sind, und deshalb auch in Westeuropa um ihr Leben fürchten müssen. Vermutlich haben da Moslems, denn von ihnen gehen die Bedrohungen aus, Sure 4, Vers 89 im Koran falsch verstanden. Die Politik und die meist linksgerichteten Medien zeigen ihre Menschenfeindlichkeit, indem sie diese Fälle ignorieren, starrsinnig darauf beharren, dass dies nichts mit dem Islam zu tun habe und diejenigen als „rechtsradikal“ diffamieren, die auf die Gegensätzlichkeit von Theorie und Praxis hinweisen. Hier anschauen… auch für Gesinnungsjournalisten empfehlenswert.

(Spürnase: Puseratze)

image_pdfimage_print

 

50 KOMMENTARE

  1. Hallo PI Leser,
    ich lese schon seit einigen Monaten
    täglich in PI und denke Tag für Tag darüber nach wie wir PI Leser etwas bewegen können.
    Steigende Leserzahlen in allen Ehren, und auch
    die Tägliche Arbeit von PI achte und bewundere
    ich sehr. Ich selbst spreche Freunde, Bekannte und Kollegen an und mache sie auf PI aufmerksam.
    Erstaunlicher Weiße ist es sehr mühselig Interesse zu wecken, obwohl ich überall Zustimmung finde.
    Meist trauen sie der Sache nicht
    60 Jahre Erziehung zeigen eben Ihre Wirkung) oder andere Sachen sind eben wichtiger.
    Allerdings habe ich oft den Satz gehört “also ich habe so noch keine Erfahrungen mit Moslems
    gemacht“, platt gesagt: die meisten werden erst wach wenn sie ein paar aufs Maul bekommen
    haben.
    So lang die Gettos in einem anderen Stadtteil
    liegen bekommen sie eben nichts mit.
    Bei den Grünen damals war es einfach, die Vorstellung in einem AKW gibt es einen Störfall machte sofort
    Angst, denn eine Radioaktive Wolke kann überall hinziehen.
    Das heißt wenn die Menschen nicht nach PI kommen,muss PI eben zu den Menschen kommen.

    Die Idee ist noch nicht ganz gereift, aber es bilden sich in Deutschland PI Gruppen
    ( bis jetzt 26 )
    aber nicht jeder möchte in eine Gruppe gehen.
    Ich stelle mir vor es bilden sich kleine Gruppen 1-5 Leute gerne mehrere in einer Stadt, in jedem Stadtteil, geheim, wenn es mehr als fünf Leute sind muss sich eine neue Gruppe bilden wie in einem Schneeballsystem.
    Die Gruppen müssen klein sein weil sie schneller reagieren können und es ist ungefährlicher für alle, jeder kennt jeden und U-Boote haben keine Chance.
    Selbst wenn eine Gruppe ausfällt, ist der Schaden gering.
    Die Aufgabe jeder Gruppe besteht darin
    Bundesweit zur gleichen Zeit Aktionen zu starten,keine Straftaten und nichts was Leib und Leben kostet.
    Ich denke die Hauptaufgabe heißt Artikel aus PI an öffentlichen Stellen zu verteilen, z.B. Schule,Arzt, Verwaltung Toiletten usw.
    und dabei nicht auffallen.
    Am besten die die mich am meisten aufregen z.B.
    „Türken wehrt euch Botschafter“ Ahmet Acet
    PI müsste diese als Druckversion festlegen,
    wir drucken sie aus, kopieren sie und verteilen
    sie. Die Kosten wären gering und tragbar für jeden,das würde im nu die Auflagenstärkste Zeitung
    Und die Jungs und Mädels die hier so fleißig
    kommentieren (Gruß an alle!!!) kommen auch mal
    An die Luft.

    Ich habe alles nur grob umrissen, Einzelheiten kommen später, deshalb kein Email Adresse.
    Ich warte erst einmal das Echo ab.
    Über Kritik und Vorschläge freue ich mich!

  2. Vorneweg: Klasse, wenn sich mal einer hinsetzt und sich Gedanken macht, wie man PI bekannt macht!

    Jetzt ans Eingemachte:

    Ich stelle mir vor es bilden sich kleine Gruppen 1-5 Leute gerne mehrere in einer Stadt, in jedem Stadtteil, geheim, wenn es mehr als fünf Leute sind muss sich eine neue Gruppe bilden wie in einem Schneeballsystem.
    Die Gruppen müssen klein sein weil sie schneller reagieren können und es ist ungefährlicher für alle, jeder kennt jeden und U-Boote haben keine Chance.
    Selbst wenn eine Gruppe ausfällt, ist der Schaden gering.

    Bis hierher klingt es schwer nach subversiver Zusammenrottung 😉

    Die Aufgabe jeder Gruppe besteht darin
    Bundesweit zur gleichen Zeit Aktionen zu starten,keine Straftaten und nichts was Leib und Leben kostet.
    Ich denke die Hauptaufgabe heißt Artikel aus PI an öffentlichen Stellen zu verteilen, z.B. Schule,Arzt, Verwaltung Toiletten usw.
    und dabei nicht auffallen.

    Ahh, Puls senkt sich wieder. Warum müssen (sollen) die Verteilaktionen bundesweit gleichzeitig passieren?

  3. Unsere Schwäche hat noch andere Ursachen. Eine der schlimmsten ist unsere verfallene Moral.

    Entgegen dem Gebot, ´Du sollst nicht ehebrechen!´ hat die EKD eine geschiedene Frau zu ihrer Vorsitzenden gewählt. Damit verhöhnt diese Institution ihre Grundlagen. Das sind nun mal die zehn Gebote. Sie spielen in unserer europäischen Gesellschaft kaum noch eine Rolle, oder gar keine mehr.

    Da sollten wir uns nicht wundern, wenn wir von anderen, die an ihre tradierten Werte glauben, an die Wand gedrängt werden.

  4. Ebbelwei Express

    Naja ich denke manche Nachrichten werden
    schnell alt ( Sarrasin )

    In andern Fällen hast Du recht!

  5. …starrsinnig darauf beharren, dass dies nichts mit dem Islam zu tun habe und diejenigen als “rechtsradikal” diffamieren, die auf die Gegensätzlichkeit von Theorie und Praxis hinweisen.

    Diesen Satz halte ich für ein bisschen misslungen, denn die Theorie ist eben das, was im Koran steht. Also diese ganzen schrecklichen, menschenverachtenden Dinge wie Steinigung von EhebrecherInnen oder die Tötung von Apostatikern. Dagegen ist die Praxis, das was tatsächlich gemacht wird. OK, in manchen islamischen Ländern wie Saudi-Arabien oder Iran ist die Praxis mit der Theorie weitgehend identisch. Dagegen weicht z.B. bei uns die Praxis zum Glück weit von der Theorie ab. Noch jedenfalls.

  6. ich denke, die gutmenschen werden nun kaum
    mehr schlafen können vor empörung und betroffenheit.
    sie werden aufrecht im bett stehen und kerzen
    in die luft strecken.dabei wird die bettdecke
    durch tränen vollständig unter wasser gesetzt und alle feuerwehrpumpen müssen kapitulieren.

    ist dies die apokalypse, die uns vielfach
    angedroht worden ist!?

    irgendwer gnade uns!

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST EINE ZUMUTUNG FÜR MENSCH,PFLANZE UND TIER

  7. Man erinnere sich an Sayran Ates!!!!

    Die schrieb nur ein Buch und muss jetzt aus der Öffentlichkeit verschwinden!!

    Der Spiegel brachte erst nach meiner Nachfrage einen sehr sehr kleinen Artikel!!!

    In der BILD und in der Welt kam nichts!

  8. Vortrag von Nassim Ben Iman aus dem Fernsehbericht am 19. Novenber in Reutlingen:

    „Herausforderung Islam – Antworten mit Nassim Ben Iman“

    Nassim Ben Iman war Moslem und ist heute Christ!

    Wann: Donnerstag, den 19. November 2009, 19:30
    Wo: Reutlingen, Hotel Fortuna, Carl-Zeiss-Str. 75
    Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

  9. Der Fall zeigt, wie sehr die Islamfaschisten nervös werden, wenn einer von ihnen die Seite wechselt. Denn so eine Person hält den Muslimen den Spiegel vor und entlarvt ihre menschenverachtende Einstellung.
    Aber auch die Gutmenschen werden mit solch einem Fall konfrontiert, aber leider leben diese in einem prosthistorischen Paradies, wo die heile Welt durch die gutmenschliche Realitätsverweigerung am Leben gehalten wird.

  10. Mehr Informationen zum Vortrag von Nassim ben Iman gibts auf der Homepage der Bürgerbewgung Pax Europa unter Veranstaltungen.

  11. Vermisst habe ich in dem Bericht die Stellungnahme eines hohen Moslems in Deutschland. Aber da wollte wohl keiner und der ARD hatte dann wohl doch nicht genug Courage, die Verweigerung publik zu machen.

  12. # BRATWURST # mach bitte weiter! finde idee super, subversiv ist alles solches was mit straftaten zu tun hat trifft hir ja nicht zu. wenn sich in deutschland 7 leutchen zusmmentun sich ne satzung geben und bürgerrechtsverein oder so nennen sind sie auch gleich ein E.V. der zusammenschluss solcher ist ein verband und bundesweit ein bundesverband oder von mir aus initiative das gantze kann spendenquittungen ausstellen mittel vom staat kassieren, hauptamtliche mitarbeiter anstellen, sozialarbeit organisieren, experten berufen, expertisen ausstellen. beim nachdenken wirds einem schwindlig ……
    DRANNBLEIBEN

  13. #9 George Washington (30. Okt 2009 17:59)
    aber leider leben diese in einem prosthistorischen Paradies
    ———————————–

    PROSTHISTORISCH wäre aber wirklich schon
    fatal!

    PROST and cheers:

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM HAT NOCH NIEMALS ETWAS VON HUMOR GEHÖRT

  14. „Jugendkriminalität“ – ein Beispiel

    Provoziert allein durch Blicke

    Zwei Heranwachsende prügeln nach einer durchzechten Nacht auf einen Passanten ein. Das Opfer geht zu Boden. Dennoch wird es mit Tritten traktiert. Anlass war der bloße Blickkontakt, durch den sich die jungen Männer provoziert fühlen. So beschreibt die Polizei einen authentischen Fall in Südosthessen.

    Die 19 und 20 Jahre alten Türken wuchsen in einer Hochhaussiedlung auf. Die Eltern des 20-Jährigen leben schon lange in Deutschland, pflegen aber die Kultur des Heimatlands.

    Hier gehts weiter:

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/stadt_offenbach/2049142_Jugendkriminalitaet-ein-Beispiel-Provoziert-allein-durch-Blicke.html

  15. Was muss noch alles passieren, wieviele Betroffene und Kenner der Islam-Szene müssen noch Alarm schreien, bis unsere linksgrüne Gesellschaft aufwacht. All die Edathys, Jessens, Prantls, Roths usw. sind derart lernresistent und realitätsfern, dass sie selbst noch auf der Leiter unterm Baukran glauben, das sei alles noch Teil von Multikulti.

  16. Irgend etwas habe ich da sicherlich falsch verstanden …

    Denn Claudia Roth und ihre linksgrünen Parteikomplizen hyperventilieren doch immer den Satz: „Islam ist Frieden“! Und die angebliche Toleranz des Islam wird auch immer wieder betont …

  17. Ich werde niemals begreifen warum man sich derart für solche primitive Lebewesen einsetzt, sie gegen ihren Willen bei zu integrieren sucht und sie dafür auch noch gratis ohne jegliche Gegenleistung durchfüttert. Selbst Neandertaler mußten jagen und sammeln.
    Ich kann niemanden akzeptieren der im 3ten Jahrtausend noch Menschen quält , verstümmelt und massaktiert.
    Ich komme immer mehr zur Überzeugung das die rot-grünen Sippschaften den einmalig und fast 70-jährigen Frieden in Europa nicht mögen und nun einen Bürgerkrieg provozieren wollen.

  18. @Bratwurst…

    Du hast Recht. Das sage ich auch schon eine Zeit lang. PI MUSS sich vergrößern und verbreiten. Eine eigene Zeitung bzw. Flugblätter mit aktuellen Geschehnissen würde da viel erreichen denke ich.

    Wichtig ist auch, dass es einen Wiedererkennungswert gibt. Ich würde ja vorschlagen, bei einem stilisierten PI-Zeichen in einem Kreis zu bleben.

    PI Bräuchte quasi eine kleine Corporate Identity. Darüber hinaus finde ich die Idee spitze, nachts Plakate aufzuhängen, A3 oder A2…dort wo man sie gut sehen kann… mit ein paar Schlagworten und Infos.

    Und ach ja… am meisten kann man MEnschen natürlich per Film erreichen… da bin ich aber schon mit etwas beschäftigt seit 2 Monaten 🙂

  19. Übrigens kann Pfarrer Bela, ohne um sein Leben fürchten zu müssen, zum Islam konvertieren, wenn er unbedingt Allahu Akbar brüllen möchte, aber bitte nicht in der Herz Jesu Kirche, wenn er das als frisch konvertierter Muselman dann dort macht, muss er mit einem Strafverfahren wegen Gotteslästerung rechnen.

    Allahu Akbar durch den Imam in der Singener Herz Jesu Kirche? Bischof Zollitsch sagt nein.

    Der Südkurier hat einen Artikel zu einer neulich auf PI gebrachten Meldung. Dort ging es um eine Messe, die an Allerheiligen in der Herz Jesu Kirche in Singen aufgeführt werden soll. In dieser Messe sollte der Imam der Singener Moslem-Gemeinde den Ruf Allahu Akbar brüllen. Der Südkurier titelt, Islamgegner bedrohen katholischen Pfarrer. Nachdem ich den PI-Artikel noch einmal mit den Kommentaren durchgelesen habe, konnte ich dort keine Bedrohung des Pfarrers durch uns feststellen. Die Überschrift ist ja auch sehr reißerisch, denn in dem Artikel selbst, heißt es dann nur noch die Islamgegner hätten mit Kirchenaustritt gedroht. Was natürlich etwas anderes ist als die in der Überschrift behauptete Bedrohung des Pfarrers. Allerdings heißt es, es sei mit hässlichen Angriffen auf den Pfarrer gedroht worden. Das konnte ich beim Lesen des PI-Artikels und der Kommentare nicht verifizieren. Es ist wohl so, dass der Südkurier hier mit haltlosen Beschuldigungen gegen uns Islamgegner operiert, um uns zu verunglimpfen.

    Wenn der Südkurier von Islamgegnern spricht, kann ich da nur für mich reden. Ich betrachte mich tatsächlich als Islamgegner. Möglicherweise bezeichnet Ihr Euch nur als Islamkritiker.

    Die Messe sei schon im letzten Jahr in der Stadthalle aufgeführt worden, ohne dass sich jemand daran gestört habe. Es ist aber schon ein Unterschied, ob so ein Schwachsinn in einer Stadthalle oder in einer katholischen Kirche aufgeführt wird. Dieser wichtige Unterschied scheint den dummen Journalisten vom Südkurier entgangen zu sein.

    Der PI-Artikel hat aber doch einen Erfolg gehabt, weil man sich in Freiburg der Sache angenommen hat. Auch Bischof Zollitsch scheint nicht glücklich darüber gewesen zu sein, als er auf PI lesen musste, dass ein Imam in einer katholischen Kirche in seinem Zuständigkeitsbereich Allahu Akbar brüllen sollte.

    Bischof Zollitsch hat nun dem Pfarrer der Herz Jesu Kirche untersagt, in dem Artikel heißt es empfohlen, dass der Imam das Allahu Akbar ausruft, der Ruf solle von einem Gemeindemitglied gesprochen werden. Nur denke ich, da wird sich keiner bereit erklären. Das wäre ja nach katholischem Glauben Gotteslästerung in einer katholischen Kirche. Zollitsch sollte diese Empfehlung noch einmal überdenken, er würde doch hiermit jemanden zu Gotteslästerung anstiften. Also sollte er sich vielleicht dazu durchringen, Pfarrer Bela von seinem Vorhaben, in der Herz Jesu Kirche Allahu Akbar brüllen zu lassen, ganz abzubringen. Vielleicht kann ja die Stadthallen noch einmal gemietet werden, um diese idiotische Darbietung über die Bühne gehen zu lassen.

    http://www.pi-news.net/2009/10/allahu-akbar-in-der-herz-jesu-kirche/

    Hier noch der Link zu der Südkurier-Meldung, bitte nicht ärgern, der Südkurier ist keine Zeitung, die journalistischen Maßstäben an eine faire Berichterstattung auch nur im Entferntesten gerecht wird. Die Kommentare darunter sind von den üblichen SED-Leuten, von denen Konstanz stark bis völlig unterwandert ist.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Islamgegner-bedrohen-katholischen-Pfarrer;art372458,4010005

  20. Heute ist Freitag, und was machen die Moslems Freitags in Frankreich??

    Richtig, für ihr „Gebet“ die Straßen der Ungläubigen sperren!

    Frankreich: Moslems sperren öffentliche Straßen für Freitagsgebete

    (Bewegungs)Freiheit für Andersdenkende ist im islamischen Kulturkreis nicht vorgesehen – zumindest nicht während der Gebetszeiten. Wie selbstverständlich sperren Moslems inzwischen in Frankreich immer öfter ganze Straßenzüge zu ihren Gebetszeiten ab – die Polizei schaut bei dieser nicht genehmigten „kulturellen Bereicherung“ weg und auch die Medien schauen weg.
    http://www.ripostelaique.com/Cartographie-des-zones-islamisees.html

    Hier mit Foto, unter Nachrichten:

    http://www.akte-islam.de/3.html

  21. Sind getötete Apostaten nun linksgrüne Einelfälle (TM) oder Opfer ritueller Gewalt?

    Im letzteren Falle gibt es nun einen Arbeitskreis oder geht es hier wieder nur um okzidentale Schweinereien?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/witten/2009/10/30/news-138859601/detail.html

    Gesellschaft
    Arbeitskreis hilft Opfern ritueller Gewalt

    Witten. Der Fall des Satanisten-Paares, das in seiner Wohnung einen Bekannten „auf Befehl Satans” ermordet hatte, war vor sechs Jahren Anlass für die Gründung einer Expertengruppe in Witten. Deren Erkenntnis: Häufig machen sich die Täter ihre Opfer mithillfe pflanzlicher Drogen gefügi

  22. Wenn ich das Video „Vom Islam zum Christentum“ ansehen will, bekomme ich immer die Meldung „Connection failed“. Woran kann das liegen?

    Ich möchte alle PI-Leser auch noch auf den Artikel „Islam und Terrorismus“ von Mark A. Gabriel aufmerksam machen. Mark A. Gabriel lehrte als Professor für Islamgeschichte an der Al-Azhar Universität in Kairo. Außerdem war er Imam an der Moschee von Gizeh. Als er an der Friedfertigkeit des Islam zweifelte und sich dem Christentum zuwandte, wurde er von der ägyptischen Polizei verhaftet, ins Gefängnis gesteckt, gefoltert und sollte getötet werden. Auch sein Vater wollte ihn töten, als er erfuhr, dass er sich zum Christentum bekannte. Als man ihn wieder frei ließ, floh er aus Ägypten. Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz seiner Familie vor radikalen Islamisten änderte er seinen Namen in Mark (Marc) A. Gabriel. Heute lebt er in den USA

    http://www.aaronedition.ch/Islam_und_Terrorismus_Mark_Gabriel_Zitate.pdf

  23. #16 bertony (30. Okt 2009 18:15)

    CFR und co. sind eben spirituell weiterentwickelt.
    denn sie wissen, dass das arme sterbliche „etwas“ erst frieden findet, wenn
    es gutherzig aus dem leben gerissen wird.
    so ist auch die toleranz gegenüber der toleranz des islam zu erklären.

    allerdings: what the hell is CFR doing at the
    moment? is she caught in a tent already ?

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM HÄTTE FREUD VIEL FREUDE GEMACHT

  24. en. Hier anschauen… auch für Gesinnungsjournalisten empfehlenswert.

    Also, die können ja gerne noch so oft malzur Vernunft kommen und reales, ohne Volkszuchtpropaganda berichten, etwas von nem Öffentlich Rechtlichen Sender werde ich meinen Lebtag nichtmehr freiwillig konsumieren.

    Den Link kann man sich sonstwohin schieben.

    Eh man sichs versieht beginnt man wieder den Einsäuselungen der roten Verbrecher zuzuhören. Wenn sich die Bevölkerung beruhigt hat gehts dann wieder weiter mit dem roten Dreck.

    Jeder, der halbwegs gesund bleiben will sollte ganz auf die Glotze verzichten und vor allem die Öffentlich Rechtlichen boykottieren und keine Gebühren zahlen.

    [Bloß nicht vergessen wie Kurt Beck seinen 60sten gefeiert hat und wer das bezahlt hat.]

  25. #5 Bratwust

    Da hat man schonmal eine richtig gute Idee und dann kommt sofort einer und kritisiert rum 😉

    Es tut mir leid, das ist bei mir berufsbedingt. nochmal zu Ihrer Idee: Super.
    Vielleicht für den Anfang noch zu vereinfachen: Plakate und Flyer oder Aufkleber ausbringen kann jeder – wenn er Material hat.
    Vielleicht reicht es für den Anfang, hier einen Downloadbereich einzurichten, in den über PI Vorlagen hochgeladen werden können. Ich selber würde ein paar Motive beisteuern und bin für Anregungen offen. Der Vorteil: Wir sparen uns erstmal die ganze Gruppenorganisation.
    Ich tanze schon auf recht vielen Hochzeiten, einem weiteren Verein möchte ich derzeit nicht beitreten. Aber trotzdem muss ich ja nicht untätig sein!

  26. #31 erna

    Keine Sorge, wir sind die Guten™!
    Das sind nur Provokationen, die hier gestreut werden, damit daraus mal wieder ein dämliches Schmähvideo zusammengeschustert werden kann.

  27. Dirty Harry:

    „Brr, is das kalt!Ich hab gehört in Berlin ist es so kalt: Thilo Sarrazin trägt Kopftuch.“
    muhahaha

  28. #31 erna
    (Ich nehme Sie jetzt einfach mal ernst, obwohl Sie keine Beispiele für ihre Befürchtungen geliefert haben.)

    Wer will denn hier „mit irgendjemandem fertig werden“? Es geht hier um das Aufzeigen, Sammeln und Diskutieren von Missständen. Das Ändern dieser Missstände kann nur durch eigene Einsicht der Kritisierten, auf öffentlichen Druck oder gesetzliche Regelung hin gelingen.

    Warum sollte nach der (illusorischen) Lösung aller Konflikte eine neue „Zielgruppe“ gesucht werden? Wir kritisieren Verhalten, egal von welcher Gruppe.

    Was gibt es an Schwulen oder Künstlern auszusetzen? Wie kommen Sie auf diese „Kategorisierung“ von Menschen nach Neigung oder Beruf?

    Was macht den einen „stinknormalen Bürger“ aus? Sind wir das nicht alle?

    „Nicht links, nicht rechts“ – wenn sie politisch neutral wie die Schweiz sind, warum treiben Sie sich dann in Politikforen herum?

    Jetzt bin ich aber mal gespannt.

  29. Die Krux der (selbsternannten) Linken ist, dass sie eigentlich gar nicht Wissen, was „links“ bedeutet.

    Können sie auch nicht. Es gibt keine Definition.

    Kurze Überlegung: Ein „Linker“ müsste

    1. eine ausgeprägte HISTORISCHES Verständnis von Marx und Engels haben
    2. ohne weiteres die Unbilden eines Missbrauches einer Ideologie erkennen
    3. die Gefährlichkeit einer Religion im Sinne des 2. Punktes wahrnehmen

    Wieso gibt es soviele „Linke“, die keinen blassen Schimmer haben, aber mit Moslems paktieren?

    Das macht keinen Sinn.

    Es sei denn, sie wollen ihre eigene Existenzgrundlage vernichten.

  30. Muslime sind nicht bereit, exakt diesselbe Toleranz bei Konversionen vom Islam zum Christentum zu zeigen, die sie umgekehrt bei Konversionen zum Islam ganz selbstverständlich erwarten.

    Das ist ein Fakt!

    Und deshalb ist der Islam intolerant!

    Mitlesende Gutmenschen und Kulturrelativsten mögen das bitte endlich einmal zur Kenntnis nehmen.

  31. Ich glaube, es ist an der Zeit,
    dass wir uns nicht mehr gegenseitig erklären müssen, wie intolerant, menschenfeindlich, primitiv der Islam ist.

    Wir sollten etwas gegen Islam in unserem Lande tun.

    Ich will unseren Nachkommen kein Afghanistan, kein Somalia, kein Yemen, kein (bald ölloses Saudirabien), keinen Sudan hinterlassen.

    Lasst uns mehr an unsere zukünftigen Generationen denken. Weniger an uns.

  32. Das ist doch langsam nicht mehr zu glauben, wie unsere Medien funktionieren. In den letzten 3 Wochen habe ich – ohne PI und islamkritische Medien – in 2 Tageszeitungen und jetzt auch noch die ARD von der ausführlich behandelten Thematik Konvertierung vom Islam zum Christentum Kenntnis bekommen. Wenn meine Stichproben und Zufallsfunde schon so stark ausfallen, dürften die mir entgangenen Meldungen noch weitaus umfangreicher ausgefallen sein.

    Nicht das ein Irrtum aufkommt; ich finde das gut! Aber: Wie kann es sein, daß solch ein spezielles Thema ohne äußeren Anlaß wie eine Welle durch alle Medien schwappt? Läßt sich daran nun ein Umdenken ablesen oder ist es eher ein Beleg dafür, wie informell gleichgeschaltet unsere Medien schon agieren?

  33. @#42 Zallaqa (30. Okt 2009 20:38)

    Willkommen in der DDR 2.0 🙂 .

    Medien ideologisch gleichgeschaltet. So ist es nun mal.

    Medien in der Hand von gated-community-multi-kulties dominiert.

    Was erwarten Sie?

    Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum in den vergangenen 20 Jahren die Anzahl der moslemischen Bewohner in Ostdeutschland nicht in dem Masse zugenommen hat, wie in den westlichen Bundesländern?

    In Ostdeutschland haben moslemische Sozialvampire bei agressivem Verhalten gegenüber Autochtone eine viel höhere Wahrscheinlichkeit, mit härtester Gegenwehr konfrontiert zu werden. Das mögen Moslems nicht.

    Die konzentrieren sich lieber auf pseudo-pazifistische Multi-Kulti-Weicheier, die spätestens seit Anfang der 70er im Westen herangezogen wurden.

    Vielleicht wird es eine neue Aufspaltung Deutschlands geben. Moslem-West und (noch deutsch) Ost.

    In diesem Fall tendiere ich eher, mich Russland anzuschliessen, als moslemisch Nordost-Algerien zu werden (oder eben Nord-Turkistan).

  34. #35 erna

    Schade, jetzt bleiben Sie mir die Antwort schuldig.
    Versuchen Sie es vielleicht nochmal ruhig, sachlich und ohne Beleidungen? Dann klappt’s auch mit dem Admin 😉

  35. (Oder kann mir ein anderer PI-ler hier eine kurze Zusammenfassung von ernas Antwort geben? Der Admin war schneller… )

  36. http://schnellmann.org/death_for_apostasy.html

    fatwa No. 696
    fatwa No. 811
    fatwa No. 12406

    Bestseller Author („God’s War on Terror“) & ex-Muslim terrorist Walid Shoebat who knows exactly the evil of Islam (2 min 15 sec):

    „… in the Qur’an Chapter 4 Verse 89 … if they leave the faith or become renegade, seize them and slay them wherever you find them“

    In dem Koran Kapitel 4 Vers 89 … wenn sie den Glauben (Islam) verlassen oder abtrünnig werden, verfolgt sie und tötet sie wo immer ihr sie auffindet.

    Sahih Bukhari Volume 9, Book 84, Number 57
    „Whoever changed his Islamic religion, then kill him.“

    Sahih Bukhari Volume 4, Book 52, Number 260
    „If somebody (a Muslim) discards his religion, kill him.“

  37. @ Bratwurst und Faust84 : Ich bewundere Ihren Enthusiasmus, bleiben Sie bitte dran. Ich vermute mal 80-ger Jahrgänge. Wir „Alten“ sind warscheinlich zu vorsichtig.

    Zum Thema: Was Konvertiten blüht, weiß man ja wohl.

  38. Wieder mal zu Erinnerung – besonders an unsere führenden linksrechten islamophilen Faschisten gerichtet!

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc.
    http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    Mit der Zensur von Fakts über den Atheismus und dessen engen Bruder, den römischen Bauleute-Katholizismus (1. Petrus 2,6-8 etc.), die den jetzigen Schlamassel mehr oder weniger (unfreiwillig!?) gezielt verursacht haben, kommen wir nicht weiter. Wenn wir das mörderische Tier nicht beim Namen nennen, und uns nur auf dessen islamisches Ablenkungsmanöver konzentrieren, sind wir chancenlos.

    „Die Schlange häutet sich, aber ihr Charakter bleibt der Gleiche!“

    … und sind Sex-Vorgaben sogenannt von uns – wegen ihrer „Maskeraden“ (Taqiyya) – fälschlicherweise als prüde angesehener Muslime

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm (Ayatollah Khomeinis perverse Sex-
    Vorgaben)
    Khomeini wurde seinerzeit von US-Präsident Jimmy Carter und Europa (vor allem Frankreich) an die Macht gebracht. Dafür wurde der Schah Reza Pahlevi fallengelassen – weil er den Islam (die damaligen iranischen Fundamentalisten!!!) zu sehr unterdückt hätte… Jetzt tun Carters Lehrlinge wieder das Gleiche!

  39. Das Video wurde offensichtlich von der ARD-internen Zensurbehörde nicht zugelassen. Zumindest gibt es einen 404 bei dem Link. Hat jemand das Video runtergeladen und kann es bei Youtube einstellen?

Comments are closed.