Die CDU und das FIFO-Prinzip„Das neue Stimmvieh, auf dessen Rücken wir in Zukunft Politik betreiben werden, ist ein Herdentier“, verkündet die CDU in ihrer „Berliner Erklärung“. Diese Personengruppen, für die sich die Partei zur eierlegenden Wollmilchsau generieren möchte, sehen wie folgt aus:

(Von StaderGeest)

Da wären laut Spiegel zunächst die taktischen Wähler, die die FDP gewählt hätten, um die große Koalition abzuwählen. Die Wirtschafts- und Finanzpolitik der CDU steuert jedoch in die andere Richtung, zumal diese Wähler nie „verloren“ waren. Zweite Zielgruppe sind die enttäuschten SPD-Wähler, die den Linksruck nicht mitgehen wollten. Dabei übersieht man den Selbigen in der eigenen Partei und revidiert die Aussagen, die man über die erste Zielgruppe getroffen hat, da man zum ersten Mal die immer abgestrittene Sozialdemokratisierung eingesteht. Völlig absurd wird es, bei Grünen-Wählern mit Klima- und Umweltschutzthemen fischen zu wollen. Was passiert, wenn zwei völlig konträre Politikmodelle aufeinandertreffen, kann man zur Zeit in Hamburg begutachten. Am Kohlekraftwerk Moorburg – von der Atompolitik gar nicht zu sprechen – schieden sich die Geister, an der Schulreform wird diese Symbiose im Zuge des Bürgerbegehrens scheitern.

Zu guter Letzt habe man die Stammwähler im Blick. Deren Zustimmung „erfolgt nicht automatisch“, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe. Für sie gelte aber vor allem, „dass wir für die Weiterentwicklung unserer Politik werben und diese erläutern“. Ältere Unionsanhänger wüssten „sehr genau, dass Politik für ihre Kinder und Enkel den heutigen Lebensbedingungen gerecht werden muss“. Man muss also solange auf die „älteren Unionsanhänger“ einreden, bis sie ihre richtigen Überzeugungen über Bord werfen. Nun fühlt sich der Autor dieses Artikels mit 21 Jahren noch nicht alt, aber dies sei dahingestellt. An dieser Stelle handelt man nach dem aus der Wirtschaft bekannten FIFO-Prinzip. „First in – first out“ bedeutet im übertragenen Sinne, dass diejenigen Wähler, welche der CDU am längsten treu waren, als erste einer neuen Politik geopfert werden. Um dieses Phänomen mit Zahlen zu untermauern, ziehen wir eine Studie der „Sinus Sociovision“ zu Rate:

Demnach zählen zu den Konservativen 5% oder 3,2 Millionen Wahlberechtigte, von denen 62% oder circa 2 Mio. potentielle Wähler der CDU sind. Gerade diese „First-in-Klientel“ wird durch die Berliner Erklärung ans Ende der Prioritätenliste gesetzt. Aber auch die 10% (6,5 Mio.) Etablierten, davon 50% CDU-Wähler, fühlen sich vor den Kopf gestoßen, da nicht mehr für ihren Anspruch gesorgt wird, dass diejenige, die mehr leisten, auch mehr verdienen. Weniger verlustreich wird der neue Kurs bei den 14% Traditionsverwurzelten (41% CDU) und 15% der „bürgerlichen Mitte“ (40% CDU) ausfallen, da vermeintlich sozialdemokratische und grüne Themen dort auf fruchtbaren Boden fallen. Nichtsdestotrotz wird die „Christlich“ Demokratische Union den Anfang des Endes der letzten Volkspartei Deutschlands einläuten. Ob die Zahl der Nichtwähler weiter ansteigen wird oder freiheitliche, konservative und bürgerliche und rechtsdemokratische Hoffnungsträger wie die Bürger in Wut, die Pro-Bewegung oder neuzugründende Parteien dieses Potential ausschöpfen können, werden die nächsten Jahre zeigen. Ansonsten gilt: Gute Nacht, Good old Germany!

PI-Beiträge zum Thema:

» Berliner Erklärung: Merkel “modernisiert” die CDU
» CDU will soziale und multikulturelle Partei werden
» CDU-Landespolitiker kritisieren Merkel-Kurs

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

111 KOMMENTARE

  1. In Berlin niedergestochenem Polizisten geht es besser!

    Sehr geehrter Herr argy110,

    nicht dass Sie denken ihre Anfrage würde unbeantwortet bleiben: Dem niedergestochenen Polizisten geht es deutlich besser, er soll auch nicht mehr auf der Intensivstation liegen, sowie keine bleibenden Schäden davontragen. Da es keine neuen Ermittlungsergebnisse gibt und der Polizist noch vor Medien abgeschirmt wird, gibt es momentan für uns keinen Grund zu berichten.

    Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne melden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter Rossberg
    (Bild-Zeitung)

  2. “Das neue Stimmvieh, auf dessen Rücken wir in Zukunft Politik betreiben werden, ist ein Herdentier”, verkündet die CDU in ihrer “Berliner Erklärung”.

    Es soll aber schon vorgekommen sein, dass die Herde sich ein neues Leittier gesucht hat, wenn das alte unfähig war, die Herde zu leiten, Frau Merkel.

    Auch kann es bei Herdentieren geschehen, dass eine Bedrohung, auf die das Leittier falsch reagiert hat, in Stampede fällt.

    Die Herde will das nicht immer aber diese Mechanismen haben den Herdentieren bisher jahrhunderttausende lang ihr Überleben ermöglicht.
    Nur Ignoranten glauben, sich über fest verankerte Instinkte hinwegsetzen zu können.

  3. Gute Analyse! Fast genauso sehe ich auch die Situation. Erstaunlicherweise hat man sich in der CDU-Zentrale überhaupt keine Gedanken darüber gemacht, was für Auswirkungen das Überbordwerfen der letzen noch annähernd „traditionellen“ Überzeugungen haben wird.
    Falls das Anlocken von SPD-Wählern und sonstigen erratischen Wählergruppen nicht gelingen sollte (sehr wahrscheinlich), sind ja auch die früheren Stammwähler weg. Die CDU steht also praktisch „nackt“ da.
    Umgekehrt wäre es logisch gewesen: Auf die paar verbliebenen „Traditionen“ beharren und dadurch wankelmütige und unsichere andere Wähler überzeugen. Oft genug suchen diese Wählergruppen genau diese „Grundüberzeugungen“.
    Die CDU hat einen fatalen strategischen Fehler begangen.

    OT
    Ausstellung erinnert an Michael Gartenschläger:
    http://www.mv-online.de/lokales/kreis_steinfurt/rheine/1252742_Sie_haben_ihm_keine_Chance_gelassen.html
    Michael Gartenschläger wurde 1976 durch ein Sondereinsatzkommando der DDR hingerichtet, als er an der DDR-Grenze eine Selbstchußanlage demontieren wollte. Dieser Hinterhalt war durch den SED-Staat lange vorbereitet worden. Gartenschläger hatte bis dahin mehrfach in Westdeutschland gegen die unmenschlichen Grenzanlagen der DDR protestiert.
    Die Linkspartei als Nachfolgerin der SED betrachtet bis heute die DDR nicht als Unrechtsstaat. Sogar der SPD(!)-Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern sieht die DDR nicht als Unrechtsstaat, wie er kürzlich erklärte.

  4. Jenseits allen Jonglierens mit Statistik bleiben zwei Hauptlinien:

    1. Merkel macht Ernst und will mit der CDU die bessere SPD werden, also eine Partei „der Mitte“ ,mit allen Anbiederungen an Zeitgeist und Links, was nur geht – und sie kann sich (kurzfristig? – leider!) wohl tatsächlich einen (Machtgewinn und) Wahlerfolg davon versprechen

    2. So eine vaterlandslose Umwidmung, Umerziehung, Neusprech hat es überhaupt noch nicht gegeben. Sie beraubt die CDU (der letzten Reste von) ihres Rückgrats. Und allen echten CDU-Freunden wird nur noch schlecht … über dieser ekelerregenden Wendehälsigkeit

    Darüberhinaus darf man nicht das Kind mit dem Bade ausschütten. Es wird noch länger eine vor rot-rot-grün schützende CDU-Substanz vorhanden sein.

    Langfristig MUSS aber eine neue (christliche) konservative Kraft rechts von der CDU erwachsen !

  5. OT

    München brutal! U-Bahn-Prügler tritt schlafenden Mann (18) blutig

    15.01.2010: Video-Bilder aus dem Bahnhof Aidenbachstraße München brutal! U-Bahn-Prügler tritt schlafenden Mann (18) blutig. So sieht der Schläger aus (Bild: HIER): Zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Auffallend: die weißen Turnschuhe. Die Polizei jagt diesen Brutalo. Ganz ruhig und überlegt hat er einen jungen Mann in der U-Bahn zusammengeschlagen.

    Sein Opfer war ein 18-Jähriger aus Hohenschäftlarn. Mit einem Freund hatte der Lehrling einen lustigen Abend in Schwabing verbracht. Alkoholschwer setzten sich beide ins Taxi, fuhren zur Aidenbachstraße in Obersendling. Der Freund ging heim. Der Lehrling lief zur U-Bahn, hoffte wohl auf Anschluss nach Fürstenried. Daraus wurde nichts. Er sank auf der Sitzbank hin und schlief ein. Die letzte Bahn fuhr ohne ihn.

    Um 3.45 Uhr tauchte der Schläger auf. Die Polizei hat seinen Weg mit Hilfe der Video-Überwachung aufgezeichnet. Zuerst wollte er über den Haupteingang zum Bahnsteig kommen, doch das Tor war bereits verschlossen. Er ging wieder raus. An einem Seiteneingang an der Gmunder Straße fand er ein offenes Tor, schlenderte zum Bahnsteig. Dort entdeckte er den schlafenden Lehrling. Er guckte ihn lange an, von allen Seiten.

    Dann baute er sich vor ihm auf und trat ihm voll gegen den Kopf. Und noch mal. Und noch mal. Schlaftrunken rappelte sich das Opfer auf. Der Schläger trat einfach weiter. Plötzlich forderte der Unbekannte Geld. „Ich habe keins“, antwortete der Lehrling und gab ihm den Geldbeutel. Tatsächlich: alles leer.Wütend drosch ihm der Schläger noch ein paar Mal die Faust ins Gesicht – und rannte weg. Blutverschmiert wankte der Lehrling zum Ausgang. Oben traf er einen Wachmann. Mit Gehirnerschütterung und abgesplitterten Zähnen kam er ins Krankenhaus. Die Polizei fahndet jetzt mit Plakaten nach dem Täter.

    http://www.bild.de/BILD/regional/muenchen/aktuell/2010/01/15/muenchen-brutal/u-bahn-pruegler-tritt-schlafenden-mann-blutig.html

    Weitere Einzelfälle: Hier

  6. #5 Herbert Klupp (15. Jan 2010 23:26)

    Vielen Dank für ihre Einschätzung! Sehe ich genauso. Wer könnte diese rechte Kraft sein?

  7. Ich gebe uns Islamkritikern noch 10 Jahre Zeit, in denen wir die aktuelle Situation noch politisch lösen können. Danach gewinnt die Seite, die die besseren Waffen und die meisten Anhänger hat.

  8. Wechselwähler und(!) Stammwähler will man ansprechen ?

    Ja, zunchst sollte man mal seine lieben Stammwähler bedienen, sonst laufen sie in Scharen davon. Das sollte man wissen. In Bayern wird es noch viel weniger, wenn dem Seehofer nichts Besseres einfällt, als zu den Problemen zu kichern und zu hüsteln. Und mit einer FDP, die in München den „Ökologen“ und Grünen hunnterherhechelt, ist ohnehin kein Staat zu machen.

    Stammwähler sind ein solides Publikum, Leute, die wissen, was sie wollen. Sie erwarten das auch von der Partei, die sie wählen.

    Wechselwähler kann man mit Geschenken auf seine Seite ziehen, mit Kugelschreibern oder mit einer Tombola „Anatolische Südküste“.

    Wer das alles nicht weiß, sollte hautberuflich die Wollmilchsau jagen. Oder, wie das Vieh in Bayern heißt — der WOLPERTINGER.

    In der Gegend der Winkelmoos und rund um den Tüttensee findet man den Wolpertinger sicher, im Grunde aber haust er überall, bayernweit….

    http://www.wolpertinger.net/wolpertinger.html

  9. #8 PortaVoz

    Wenn sich wenigstens die „christlichen“

    cm – pbc – zentrum

    einigermassen einig wären, könnte hier eine Art Kristallisationskeim entstehen – aber die sind ja dermassen gegeneinander …

  10. Ihr habt Probleme…

    Ihr redet von „Rente“, „Wirtschaft“ und traut euch in manchen Städten nicht einmal mehr im Dunkeln auf die Strassen.

    Ein Staat, der das elementarste Anrecht seiner Bürger, nämlich das Recht auf körperliche Unversehrtheit, nicht mehr in ausreichendem Masse gewährleisten kann, hat viel gravierendere Probleme.

    Und ich sehe keine etablierte Partei, die dieses Problem anspricht.

    Ein 5 jähriger absoluter Immigrationsstop wäre das MINDESTE. Mit Option zur Verlängerung.

    Das nächste wäre die sofortige Ausweisung von Ausländern, die eine Straftat mit Körperverletzung begehen oder gegen das Waffengesetz verstossen (damit endlich mal die verdammten Messer verschwinden!).

    Damit wäre der Grundstein, das absolute Minimum, gelegt. Aber das steht nicht einmal zur Debatte. Die CDU ein Partei der Mitte, die die Ängste und Sorgen der Bevölkerung ernst nimmt?

    Schwachsinn. Eine Partei, die sich bei dem moslems anbiedert, weil sie die demographischen Entwicklungen kennt. Die Deutschen sterben aus, die moslems sind die Menschen der Zukunft. Leicht zu beherrschen, sie wollen ja von sich aus keine Demokratie. „Freedom go to hell“.

    Was die CDU nicht bedenkt: Sobald die Ausländer hier wählen können, wird die CDU abdanken und sich eine islamische Partei etablieren. Wer also in der CDU nicht rechtzeitig konvertiert, der hängt am Baukran. Aber was bedeutet einem Menschen ohne Gewissen schon die Konvertierung zum islam, wenn man dafür mehr Macht bekommt? Ein guter Deal für euch Verräter.

    Wenn ihr damit durchkommt, habt ihr gewonnen. Wenn ihr aber verliert, werden wir euch nicht vergessen.

  11. Immerhin hat der sprechende Hosenanzug es schon geschafft, die CDU zum miesesten Wahlergebnis aller Zeiten zu treiben. Und dass eine Mehrheit der Bürger mit ihrer Arbeit zufrieden sei/gewesen sei, muss eine Statistik-Fälschung sein. Dummerweise sind die meisten unserer „Volksgenossen“ zu uninteressiert und zu großen Teilen zu stark verblödet, als auf die Strasse zu gehen und für einen Umschwung zu kämpfen, weil sie denken, man kann ja eh nichts machen. Offensichtlich geht es vielen wirklich noch zu gut. Merkel und Co scheinen sich ihrer Sache sehr sicher zu sein, wenn sie sich da mal nicht verrechnen…

  12. Die neue Vorgehensweise von Frau Merkel zur Gewinnung von Wählern könnte man auch als „Straßenstrich-Strategie“ bezeichnen: Man stellt sich dorthin, wo man die meisten Freier vermutet. Wer die Typen dann sind, ist egal. Hauptsache sie zahlen bzw. wählen richtig.

  13. Leute

    Schon der absolut schwammige Begriff von der „Mitte“ zeigt doch,wie zutiefst konzeptionslos das alles ist.

    Darunter kann sich letztlich jeder alles vorstellen,das ist dehnbar wie ein Luftballon,der dann irgendwann luftmässig überfüllt platzt.

    Die Wollmilchsau.

    Was ist denn nun genau die Mitte ?

    Das „Weiter-so “ ?

    Oder :Es muss sich alles ändern ,damit es so bleibt wie es ist.

    Luftblasen,Sprechblasen,Seifenblasen.

    Kann mir das mal einer bitte erklären.

  14. Es ist wirklich faszinierend, was die CDU da wieder abliefert.

    Schauen wir uns einmal die momentane Ausgangssituation an:
    Die SPD ( als größter politischer Gegner ) befindet sich im freien Fall, der sich mit dem neuen „Kompetenzteam“ um Gabriel noch beschleunigen wird.
    Europaweit stehen die Zeichen auf Rechtsruck ( GB, NL, I ), weil die Leute von Multi Kulti, Masseneinwanderung und EU Sozialismus die Nase voll haben, die bisher stärkste Waffe der Linken, die Nazikeule, ist Stumpf wie nie und CDU/FDP hätten jetzt die Chance für einen konservativen Neuanfang.

    Und was macht der wandelnde Hosenanzug? Springt ( völlig ohne Not ) der SPD hinterher in den Abgrund.

    Das kommt davon, wenn man Mittelmaß per Quote an die Spitze hievt.

  15. Meine These zu einen FREUND:“ Ja, klar neh CDU wählen heißt Grün abwehlen!“

    Nach der Hamburg Wahl!

    ER:“STIMMT, war auch das letzte mal!“

    BIW in Hamburg wäre nicht schlecht!

  16. #7 abderit (15. Jan 2010 23:38)

    OT
    PI, bitte unbedingt ganz groß rausbringen:

    68er-Antisemitismusprofessor Dr. para.dig.dum. Wolfi Benzilein von NAZI-Geist getränkt!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_nazi_und_sein_schueler_karl_bosl_und_wolfgang_benz/

    Ja, er ist noch fruchtbar, der Schoß, aus dem das alles kroch…

    Habe ich es nicht erahnt!
    <blockquote#77 Traurig (05. Jan 2010 00:46)

    Ich hasse diese kostümierten Antisemiten!

    Aus den Kommentaren zu:
    http://www.pi-news.net/2010/01/sz-islamkritiker-sind-die-antisemiten-von-heute/

    Diese Leute fallen langsam auf!

  17. “Kompetenzteam” um Gabriel

    Also wenn schon, dann doch nicht ohne dieses Bienen In also „Inkompetenzteam“

  18. Ein überraschender Schachzug von Queen Mum. Der ist so offensiv. Jetzt schnell umstellen, in 3 Jahren zur nächsten Wahl haben die Deppen das vergessen und sie die Mehrheit. Ob mit Wallach oder Esel, Hauptsache Macht.

  19. Hi Leute, ich bin wieder online. Am wichtigsten scheint mir derzeit der 20.1.10 und der Schauprozess gegen Wilders zu sein. Wer noch nicht weiß, wie er helfen kann

    http://kairos.myblog.de/kairos/art/6696370/Unterstutzt-Geert-Wilders-

    Zur CDU kann/ muss ich nur sagen: C – lächerlich! – D – nimmermehr! und U – vielleicht noch zu Kohls Zeiten.

    Wir Rheinländer und Westfalen sollten vor allem dafür sorgen, dass am 9.5. möglichst keiner Rüttgers oder Kraft wählt! Vor allem die älteren Leute („Die SPD hat alles verraten, woran ich glaube, aber was soll ich sonst wählen?!) müssen überzeugt werden, z.B. indem man erläutert, dass die Pro Bewegung NICHT aus glatzköpfigen Dünnbrettbohrern besteht.

    ES GIBT ALTERNATIVEN!

  20. In besseren Zeiten hat die CSU einen Stimmanteil von 50% plus x gehabt weil sie Stimmen aus dem mitte-links Milieu bekommen hat. Warum? Weil sie das, im besten Sinne des Wortes, Konservative im Menschen angesprochen hat.

    Die mitte-links eingestellten Menschen sind ja nicht blöd.Sie, wie auch ihr konservatives Pendant wollen das selbe, eine intakte Umwelt, funktionierende Schulen, wo ihre Kinder was lernen können und einen funktionierenden Staat. Was, was wie sie genau wissen, Grün/Rot/Dunkelrot absolut nicht liefern kann. Kurz, sie wollen, dass ihr Leben in vernünftigen verlässlichen Bahnen verläuft. Der Unterschied zu den Konservativen ist, dass die meisten mitte-links Wähler mit dem Herzen links und mit dem Verstand konservativ gestrickt sind. Sie blinken links um dann in der Wahlkabine rechts abzubiegen, wenn es keiner sieht.

    Was CDU und CSU momentan machen, ist dem vermeintlichen linken Zeitgeist hinterherzulaufen um an Wählerstimmen zu kommen – der im übrigen schon wieder ganz woanders weht. Sie stoßen ohne Not ihr konservatives Klientel vor den Kopf, verlieren ihr Profil um die Herzen der mitte-links Wähler zu erobern. Mit linken Themen hinterherlaufen gewinnt man als CDU/CSU keinen einzigen mitte-links Wähler zusätzlich, wie die letzten Wahlen, u. a. in Bayern, ja gezeigt haben.
    Mit dieser Politik sind CDU und CDU mittelfristig auf dem Weg zu 20% plus x Partei. Warum soll man die noch wählen? Um eine „bessere“ SPD mit all den Laschets und Böhmers zu bekommen?
    Wohl kaum!

  21. Man darf annehmen das der Parteizentrale andere und zukunftsorientierte Zahlen vorliegen. Daher die arrogante Selbstsicherheit der Berliner Internazis.

    In er Tat ist der rechtskonservative Flügel nicht nur in der Partei geschasst worden, sondern liegt auch im Land im Abwärtstrend, rechts alles pfui, schon in der zweiten Klasse.
    Die wenigen Foren die wir kennen sind nicht repräsentativ.
    Zurück gehend, sehen wir in welchen Dekaden und Regierungswechsel jeweils an den Schul-und Erziehungsgesetzen manipuliert wurde. Oder auch anders gesagt, nichts reformiert wurde.Z.B.Eliteförderung.
    Die Dominanz in den Kultusministerien hatten,- heute wissen wir das auch vorgeblich Kons Parteien,-immer linke Menschenexperimentierer die Leitlinien bestimmt haben.
    Irgendwie hat das System. Wir stehen schon einer egalisierten Nachwuchsgeneration gegenüber. Verstärkend in dieser Annahme dürfte eben auch die aggressive Potenzierung unserer raumfremden Bereicherung sein.

    Vernachlässigend für CDU sind weiter die BdV die totale Stigmatisierung jeder Splitterpartei (Zucht KgR), ja und in der EKD sowieso und den Katholen ebenfalls der Abwärtstrend. Das Ländliche hatte nur bei FJS noch Zugkraft.
    Fazit: Realismus ist angesagt und keine Illusion. Gebe es ein Wahrheitsministerium sehe die Aufklärung anders aus. 150Tsd Blog-und JF Leser können sich zwar bemerkbar machen (Feindbild) aber keine Breitenaufklärung betreiben.
    Dazu ist anderes Kaliber nötig.
    ===========================================
    Ja, ich weiß meine Wortmeldung zieht nach unten, aber auch ich lass mich ab und an noch auf den Topf setzen. Nichts für ungut Landsleute.

  22. #22 Kairos (16. Jan 2010 00:30)
    Ganz deiner Meinung. Wenn du nach Duisburg fährst, sag mal Bescheid……
    Ich bin zwar kein Pro-Mitglied, aber möchte mir das ganze mal anschauen und -hören.

  23. Excuse my french,

    aber das ganze Parteienspektrum ist so dermaßen für den Arsch. Ich verabscheue die Politikerkaste und ihre moralische Selbstgerechtigkeit.

  24. Man hat fast das Gefühl, die Wähler würden wirklich „aussterben“, zur Mangelware verkommen, dass sich selbst die CDU aufgibt, um mit allen Gemeinplätzen der Welt die meisten Wählerstimmen zu ergaunern!

    Woher kommt diese Selbstvernichtungsstrategie???

    Auch die SPD hätte der Linken das Leben sehr schwer machen können, wenn sie mit Gradlinigkeit, Anstand und gegen die SED auf klarer alter SPD-Linie Front gemacht hätte. Stattdessen hat sie lieber den lautlosen Selbstmord gewählt.
    Die CDU scheint sich da ganz ähnlich in Luft aufzulösen.

    @#14 killerbee (15. Jan 2010 23:51)
    Zustimmung!
    So ist es.

    Wer steckt dahinter???

    Es braucht dringend eine bundesweite Alternative.
    Dass es diese nicht gibt, wie in Holland mit Geert Wilders oder in Österreich mit FPÖ und BZÖ spricht Bände über die reale Demokratie Deutschland, seine Souveränität und die Meinungsfreiheit.
    Danke Medien!

  25. Diese Frau muß weg!
    Was ich nicht verstehe: die SPD schafft es regelmäßig, alle paar Jahre ihren Vorsitzenden in die Wüste zu schicken. Wieso bekommt die CDU einen solchen Putsch nicht hin, sind die im Intrigieren nicht so gut?
    Es sind doch noch genügend Konservative in der CDU-Führungsriege (Koch, Müller, Wulff,Böhmer, etc.). Wer von denen wagt es, den ersten Stein zu werfen???

  26. @ RobertOelbermann

    Das BZÖ kann kein Vorbild sein! Das Sprichwort sagt „Totgesagte leben länger“, doch kann ich mir nicht vorstellen, daß die Ex-Haider-Partei jemals wieder einen Fuß auf den Boden bekommen wird.

  27. Was gäbe ich für ein Mehrheitswahlrecht.
    Wer die meisten Stimmen in einem Wahlkreis hat, gewinnt den Wahlkreis. Die Parteien bekommen nix. Klare Verhältnisse!

    Wir waren mal kurz davor, bis die SPD sich an die FDP verkauft hat, um Heinemann mit den Stimmen der FDP zum Bundespräsidenten zu wählen. Das war 1969(?) und der Anfang allen Elends.

  28. Die Linke ist international extrem gut vernetzt (Internationale). Gibt es etwas ähnliches für die konservativen Rechten?

  29. Die CDU beginnt, sich selbst überflüssig zu machen und der SPD ohne Not in den Abgrund hinterher zu springen.
    Die CDU als Wunschkonzert, eine Wundertüte und ein Kessel Bundtes. Das wird nicht funktionieren. Die Menschen wollen KLarheit und keine Nebelkerzen.

  30. @ johannwi: bin leider derzeit völlig verplant (gerne wäre ich auch heute nach düdo zur kopten demo gegangen).

    ich werde aber jede anti-laschet demo mitnehmen, die sich bietet. zudem bastle ich gerade beruflich an einem anti-islam projekt.

    wissen Sie eigentlich, wie es mit pi gruppen im rhein/ruhr gebiet ist? Meine Kontaktversuche blieben bisher unebantwortet.
    kairostheos@aol.com

  31. Ist ja ein Hammer dieses Bild! hat da einer Spaß mit Photoshop gehabt?

    Das Wollmilchsauschafskuhhuhn, dass goldene Eier legen soll?

  32. Das musste mir jetzt näher erklären… Was hat denn der zu Guttenberg mit der Website zu tun ?

    Wenn man auf der manche Beiträge im Forum liest, dann sieht man auch einige „integrierte“ Türken schreiben… Seeehr interessant !

  33. Warum glaubt ihr, daß Unsummen in den Kampf gegen Rechts investiert werden. Es geht nicht um ein paar NPD-Glatzköpfe. Die bürgerliche Mitte soll eliminiert werden. Die Ideologie des sozialistischen Gutmenschentums soll installiert werden.
    Eurabia ist Programm…angereichert mit ein paar Mio. Negern.
    Nochmals zerbrecht Euch nicht den Kopf, wen ihr wählen sollt.
    Alles das Gleiche. Es gibt nur marginale Unterschiede in der Sozial- und Wirtschaftspolitik.
    Die Vernichtung der europäischen Nationen ist beschlossen.

  34. Ahh… glaub das war ein Tippfehler von dir… War nicht für mich…
    Jetzt hab ichs 😉

  35. #9 Nordisches_Licht (15. Jan 2010 23:45)
    „P.S

    Ist Euch auch aufgefallen das die Budndeswehr immer Werbung im TV schaltet ?!“

    Ja ist es, erstmalig beim zappen auf MTV, nach 00:00Uhr! Da ist ja wohl klar wer da billig geködert werden soll. Und der Werbebeitrag ist dazu einfach nur zum kotzen, allein diese überhübsch in die Kamera grinsende Eurofighter-Pilotin am Ende.

  36. Was ist eigentlich mit dem Andenpakt los?

    Schafft der keinen Putsch gegen Merkel?

    1989 wollte die Viererbande um Süßmuth, Späth, Geisler und Albrecht Kohl stürzen, Kohl stürztet die Putschisten.

    Und heute, wo bleibt der Pacto Andino Segundo?

    Ach so:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Andenpakt_%28CDU%29

    Unter dem Namen Andenpakt (auch: Pacto Andino Segundo) beschrieb das Magazin Der Spiegel Ende Juni 2003 eine nichtoffizielle Interessengruppe innerhalb der CDU. Die Gruppe erlangte größere Aufmerksamkeit in den Medien, da ihr erheblicher politischer Einfluss und eine Konkurrenz zu Angela Merkel zugeschrieben wurde. Offizielle Äußerungen der angeblichen Mitglieder des Andenpaktes zur Existenz eines solchen Paktes und zu dessen Zielen sind kaum bekannt, nur vereinzelt wurde die Existenz eines entsprechenden politischen Netzwerkes eingeräumt.

  37. #46 Freiheitstanz (16. Jan 2010 02:04)

    Die ganzen Landesfürsten: Wulff, Koch, Müller….

    Nach Ulfkotte soll Koch die Putschvorbereitungen laufen lassen, heute fiel kurzzeitig der Euro an den asiatischen Börsen, weil Rücktrittsgerüchte bzgl.Merkel die Runde machten, dann der Brief der Vier diese Woche, wer weiss, was gerade in der CDU abgeht.

    Am 30. Juni 2003 veröffentlichte das Magazin Der Spiegel einen Artikel mit dem Titel Der Männerbund,[1] der vom Entstehen und Wirken eines organisierten Netzwerkes in der CDU berichtete. Nach Angaben dieses Berichtes hatten am 25. Juli 1979 auf einem Nachtflug von Caracas nach Santiago de Chile zwölf Mitglieder einer Delegation der Jungen Union im Scherz ein Bündnisdokument aufgesetzt. Im Laufe der Zeit seien neue Mitglieder hinzugekommen, und aus dem Spaßbündnis sei eine „mächtige Seilschaft innerhalb der CDU geworden“; seine Mitglieder träfen sich im Geheimen und organisierten gemeinsame Auslandsreisen. Zu den ungeschriebenen Gesetzen des Bündnisses zähle vor allem Loyalität: Kein Mitglied des Paktes kandidiere gegen ein anderes Mitglied des Paktes oder fordere öffentlich dessen Rücktritt. Dem Andenpakt wurde gezielte Einflussnahme auf politische und personelle Entscheidungen in der CDU zugeschrieben, insbesondere habe man die Kanzlerkandidatur von Angela Merkel im Jahr 2002 verhindert, die durch die CDU-Spendenaffäre unerwartet zur CDU-Parteivorsitzenden geworden war.

    Als Mitglieder des Andenpaktes wurden im Spiegel in einer Infografik 17 Personen benannt, andere wurden im Artikeltext und von anderen Medien mit dem Pakt in Verbindung gebracht. Zu den im Spiegel-Artikel benannten Personen zählen: Günther Oettinger, Franz Josef Jung, Peter Jacoby, Volker Bouffier, Kurt Lauk, Elmar Brok, Hans-Gert Pöttering, Wulf Schönbohm, Jürgen Doetz, Bernd Huck, Helmut Aurenz, Heinrich Haasis, Roland Koch, Christian Wulff, Friedbert Pflüger, Christoph Böhr, Matthias Wissmann. Generalsekretär des Bundes sei Bernd Huck. Darüber hinaus wurden weitere Personen, z.B. Peter Müller und Friedrich Merz[2] in Verbindung mit dem Pakt genannt. Weiter führt der Spiegel-Artikel aus, dass Frauen im Andenpakt „nichts verloren“ hätten, von Ostdeutschen trenne die Mitglieder die andere politische Biografie.

    Seit 2007 wurde vom Ende des Andenpaktes berichtet.[3][4]

  38. Wie das heutige Politbarometer gezeigt hat, steht Guttenberg in der Beliebtheitsskala vor Merkel.
    Daraus könnte sich etwas entwickeln.

  39. Wenn die Medien , allen voran die Springer-Medien und natürlich das Staatsfernsehen ihrer Pflicht nachkämen und mal schonungslos offen und ehrlich über die ehemalige Kaderkommunistin berichteten, wäre Madame Mörkel längst weg vom Fenster.
    Die Frau ist schlicht führungs- und regierungsunfähig und genau das wird in den Medien entweder nicht thematisiert oder aber es wird gegen diese Tatsache angeschrieben und anmoderiert.
    Sollte allerdings der selbsterannte Arbeiterführer die Wahlen in NRW verlieren, dürfte Madame Mörkel selbst im Kanzlerwahlverein CDU ins Wackeln geraten.

    PS.
    Ihre merkwürdige Propagandashow im Staatsfernsehen werde ich mir natürlich ansehen.
    Mal sehen, was sie sich nun wieder zusammenlügt.

  40. #7 abderit (15. Jan 2010 23:38)

    68er-Antisemitismusprofessor Dr. para.dig.dum. Wolfi Benzilein von NAZI-Geist getränkt!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_nazi_und_sein_schueler_karl_bosl_und_wolfgang_benz/

    Das ist ein ausgesprochen gut recherchierter Artikel. Ob man Benz deswegen als Nazi bezeichnen kann, ist allerdings fraglich. Er scheint aber wohl eine Nähe zu totalitärem Gedankengut leicht verzeihen zu können. Ob das der tiefere Grund für seine Islamapologetik ist?

  41. „Nichtsdestotrotz wird die “Christlich” Demokratische Union den Anfang des Endes der letzten Volkspartei Deutschlands einläuten.“

    Das ist vor allem das Werk Merkels, die kaum politische Inhalte vertritt, dafür einen ungebändigten und skrupellosen Machtwahn, der sich nur noch von Wahlkampf zu Wahlkampf hangelt. Aber anscheinend durchschaut der Bürger die Machenschaften der angeblich braven und biederen Landesmutti (in Wirklichkeit neoliberale Marionette der Groß-und Finanzindustrie) immer mehr, das gibt noch etwas Hoffnung.

  42. Ganz offensichtlich ist so manchem hier der Realitätssinn abhanden gekommen.

    An der Auflösung der europäischen Nationalstaaten wird nicht mehr gebastelt, sondern es ist bereits geschehen. Welche Rückwirkung da eine Länderwahl wie jetzt in NRW hat, mag begreifen, wer kann !
    Wer nicht, kann ja lärmen !

    Immer wieder, bis zum Erbrechen, tönen hier Leute für eine neue starke nationalstaatliche Partei im rechten Spektrum.
    Vollkommen bar jeder Wahrnehmung der so offensichtlichen kleingeistigen Zerstrittenheit der vorhandenen konservativen Kleinstparteien. Selbst deren Vertreter betätigen sich lieber im eitlen Behauptungswillen und häßlichen Tiraden gegen ihresgleichen, als eine tragfähige Verbundenheit für das gemeinsame Ziel herzustellen.
    Und das soll nun die Wahlalternative zur etablierten Elite sein ? Sie schaffen es ja noch nicht mal, in einer gemeinsamen Partei ihr Potential zu bündeln !!

    Einen europäischen Anschluss an einen europäischen politischen Widerstand gegen den Islam zu organisieren, sind diese Leute eh nicht in der Lage.

    Wenn dann eine Merkel aus politischer Realitätsklugheit zumindest den Versuch macht, eine ihren konservativen Zielen dienende Wählerschaft zu organisieren, beschweren sich die vorgenannten Uneinigen und zur Gemeinsamkeit Unfähigen lauthals über ihr Gebaren.
    Immer nach dem Motto: Hauptsache, man kann seine eigene Unfähigkeit überdecken.

    Eins ist jedenfalls sicher:

    So gewinnen wir noch nicht mal einen Blumentopf gegen den Islam !

  43. Diese Aktion ist auch ziemlich dreist.

    Raubüberfall mit Messer in der Fußgängerzone
    Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren wurden gestern Nachmittag Opfer einer Gruppe von Südländern, die den beiden Jungen ihre gerade erworbenen Jeans raubte.

    Die beiden Jugendlichen hatten gerade mit ihren Einkaufstüten ein Bekleidungsgeschäft in der Hutfilterstraße verlassen, als sie von einer vierköpfigen Gruppe junger Südländer umringt wurden. Die Angreifer setzten den Jugendlichen Messer an den Hals und durchsuchten sie. Da beide nur geringe Bargeldbeträge bei sich trugen, zwangen die Angreifer ihre Opfer, mit ihnen in das Bekleidungsgeschäft zu gehen und dort die zuvor gekauften Jeans in für die Täter passende Größen zu tauschen. Nach der Tat bedrohten die Südländer die Jungen für den Fall einer Anzeigeerstattung und flüchteten.

    Die Südländer wurden als dunkel gekleidete junge Männer im Alter von 17 bis 18 Jahren beschrieben. Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, den Kriminaldauerdienst unter der Tel.Nr: 835-4488 zu informieren (presseportal.de):

    http://www.citybeat.de

  44. #17 C. Mori (16. Jan 2010 00:02)
    Die neue Vorgehensweise von Frau Merkel zur Gewinnung von Wählern könnte man auch als “Straßenstrich-Strategie” bezeichnen: Man stellt sich dorthin, wo man die meisten Freier vermutet.

    So etwas nent man: Polit-HURE. Sie macht es aus rein christlicher Überzeugung und ohne NOT!!

    Abgesang der CDU wurde hiermit eingeläutet!

  45. #61 Ritter 1 (16. Jan 2010 08:20)
    @ Kein Rechststaat # 60
    Die Angabe der Stadt wäre hilfreich.

    Ort: Bremen, Hutfilterstraße Zeit: 14. Januar 2010, 17.10 Uhr

  46. @ #11 Nordisches_Licht (15. Jan 2010 23:45)

    P.S

    Ist Euch auch aufgefallen das die Budndeswehr immer Werbung im TV schaltet ?!

    Die suchen Personal, finden aber keins was sich zu den Konditionen abknallen läßt

  47. #61 Ritter 1 (16. Jan 2010 08:20)

    @ Kein Rechststaat # 60

    Die Angabe der Stadt wäre hilfreich.

    Die Stadt heisst Bremen.

    Also das Rot-Grüne Rattenloch im Norden.

  48. #61 Ritter 1
    „@ Kein Rechststaat # 60
    Die Angabe der Stadt wäre hilfreich.“

    Könnte sich um das vorbildlich bereicherte MultiKultiProjekt Bremen handeln.

  49. Ist es nicht rassistisch von Roland Koch, schmarotzenden Hartz IV-MohammedanerInnen das Recht auf Faulheit (Gerhard Schröder) zu verbieten?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article5868714/Koch-fordert-Arbeitspflicht-fuer-Hartz-IV-Empfaenger.html

    Koch fordert Arbeitspflicht für Hartz-IV-Empfänger
    (0)
    16. Januar 2010, 09:17 Uhr

    Bei den geplanten Hartz-IV-Reformen fordert CDU-Vize Roland Koch eine Arbeitspflicht als Gegenleistung für die öffentliche Unterstützung. Zugleich setzt sich der hessische Ministerpräsident für höhere Hinzuverdienstgrenzen als Anreiz zur Annahme von Arbeit ein.

    Welcher schmarotzende Hartz IV-Mohammedaner möchte dann noch seine zwangsverheiratete Frau in Deutschland verprügeln undvergewaltigen, wenn das Geld der biodeutschen Scheißsteuerzahlern nicht mehr automatisch fliesst?

    Den Park der dreckigen Deutschen fegen, den Müll der Christenkartoffeln abholen?

    Das ist Rassismus, Herr Koch! 🙂

    Herr Koch, werden Sie nach Rütggers verlorener Wahl im Mai Bundeskanzler?

  50. Wenn die KanzlerIn schon aus der DDR kommt, dann sollen auch im Kalifat NRW die DDR-Bräuche gelten:

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/Muelheimer-Oberbuergermeisterin-ruft-zum-Protest-gegen-Pro-NRW-auf-id2391181.html

    Mülheim. Die Stadt Mülheim wappnet sich gegen einen Aufmarsch der Rechten vor der Fatih-Moschee. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld hat zum Protest gegen eine Kundgebung von „Pro NRW” am 26. März aufgerufen. Gleichzeitig bittet sie die Polizei, die Rechten-Demo noch zu verhindern.

  51. Es ist den etablierten Parteien wirklich gelungen uns glauben zu machen, wir hätten eine Demokratie mit Wahlen, Regierung Opposition und sonstigem Brimborium. Dabei haben wir längst die „Einheitspartei“, nur aufgespalten in Regierung und Opposition. Man schaue sich nur die „Berliner Erklärung“ der CDU an und man sieht schwarz, gelb, grün und rot in einer Partei. Die Zwangsvereinigung mit den anderen Parteien wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

  52. Das Wunder von Marxloh, Folge 2341173/01/2010:

    Rund um die Merkel-Moschee orientalisch-südländisches Flair:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Massenschlaegerei-in-Duisburg-Hintergrund-unklar-id2392114.html

    Kriminalität : Massenschlägerei in Duisburg – Hintergrund unklar

    Duisburg, 15.01.2010, Christian Gerstenberger

    Duisburg. Bei einer Massenschlägerei in Duisburg-Obermarxloh ist am späten Freitagnachmittag ein Schuss gefallen. Verletzt wurde niemand. Im Zuge der Ermittlungen wurde eine Waffe sichergestellt. Die Hintergründe der Geschehnisse sind unklar.

    Bei einer Massenschlägerei am späten Freitagnachmittag in Duisburg-Obermarxloh im Bereich Kalthof/Körnerstraße fiel ein Schuss. Es hatten sich etwa 40 Personen versammelt, bewaffnet mit Stuhlbeinen oder Baseballschlägern. Verletzte gebe es aber offenbar nicht, heißt es von der Polizei. Sie sperrte den Bereich weiträumig ab. Die Hintergründe der Geschehnisse sind noch nicht klar.

    Im Zuge der Ermittlungen habe die Polizei auch eine Schusswaffe sichergestellt, so Polizeisprecher Ramon van der Maat. Ob mit dieser tatsächlich geschossen wurde, muss noch festgestellt werden.

    In einem Bus der Duisburger Verkehrsgesellschaft DVG wurden am Freitagabend 17 Beteiligte aufs Präsidium transportiert, um ihre Personalien festzustellen. Nach Abschluss der Überprüfung wird über die Folgemaßnahmen entschieden.

  53. #5 Herbert Klupp:

    „Langfristig MUSS aber eine neue (christliche) konservative Kraft rechts von der CDU erwachsen !

    So eine Christen-Partei wird ca. 0.5% Stimmen bekommen. Ich würde die nie wählen. Warum auch?
    Religion hatr in der Politik nichts zu suchen, egal, welche.

  54. als eltern von 5 söhnen machen wir uns jeden tag sorgen um unsere kinder.
    alle 5 haben sie schon erfahrungen mit diesem pack gemacht.

  55. Christlich ist ja so peinlich, die Umerziehung in der DDR prägt fürs Leben und langsam bekommt man das wahre Gesicht Frau Merkel zu sehen. Dass die Männer vom Westen gegen Sie den kürzeren ziehen, erscheint wohl jedem pi-news Leser plausibel. Jeden Tag lassen sich doch etliche Wessis von Türken und anderen Vollblut-Messerstecher vorführen. Da kann Frau Merkel für ihre NewDU tatkräftige Anhänger finden. Die werden dem Rest des Kartoffelpacks ihren Platz in der Gesellschaft zeigen. Fleißige Kartoffel zahlen Steuern und die Messerstecher machen Ficke-Ficke und leben vom merkelschen Bürgergeld. NewDU ist endlich in der breiten Bevölkerung angekommen hurra, Genossen, hurra, Genossinnen.

  56. “Das neue Stimmvieh, auf dessen Rücken wir in Zukunft Politik betreiben werden, ist ein Herdentier”, verkündet die CDU in ihrer “Berliner Erklärung”

    Gibt es einen Nachweis für dieses Zitat? In der „Berliner Erklärung“ konnte ich nichts dergleichen finden.

  57. Erster!
    Bei mir steht schon ein ausgestopfter Wolpertinger als Trophäe auf dem Kamin!
    Meine Kinder haben geschimpft, daß hässliche Teil müsse da weg.Und mein kleiner Neffe hatte Angst davor, als er den bösen Watz erblickte.Ich hab ihm dann zur Beruhigung die Kuckucksuhr daneben angemacht, als er den „Vogel“ da raushüpfen sah, konnte er wieder lachen.

  58. 33 Alkibiades (16. Jan 2010 00:41)
    Diese Frau muß weg!…. Wer von denen wagt es, den ersten Stein zu werfen???

    Wenn sich keiner traut, mach’s eben ich…. meinen Kindern zuliebe!

    Es ist eine Frechheit wie Merkel mit dem Begriffen „Christ“ und „christlich“ umgeht.
    Tritt Begriffe wie Tradition, Kultur und Vaterland mit ihren stinkigen Füßen.

    Ihr Verhalten vor dem Türkentum samt Koalitionspartner ist Anbiederung aufs Höchste. Mit ihrer Kanzlerdiktatur gehört sie zum verlogenen, politischen Abschaum, der bewusst gegen das eigene VOLK regiert.

    Ihre Verdummungspolitik gepaart mit Taqiyya-Taktik erreichen in ihrer Berliner Erklärung den Höhepunkt. Hiermit hat sie den Abgesang der CDU eingeläutet.

    MERKEL hat fertig! … Schlüpfer hochziehen und gehen!

    !! WIR sind das VOLK !!

  59. 4 johannwi (15. Jan 2010 23:22)

    Falls das Anlocken von SPD-Wählern und sonstigen erratischen Wählergruppen nicht gelingen sollte (sehr wahrscheinlich), sind ja auch die früheren Stammwähler weg. Die CDU steht also praktisch “nackt” da.

    ich gehe mal davon aus,daß ersteresnicht gelingen wird (anlocken neuer Wähler )

    allerdings gehe ich auch davon aus, daß die überwältigende Mehrheit der bisherigen CDU-wähler treu -loyal ergeben auch DIESEN weg mitdackeln wird.

    nur ein paar % Stammwähler werden das NICHT mitmachen und zu 2 großen gruppen wandern.

    A. den nichtwählern
    B. den alternaviten(Rep/Pax/Pro/BIW und so weiter)

    die nichtwähler sind wie wir wissen unbedeutend für das gesamtergebniss.

    aber der verlust von (man muß realistisch bleiben) 1-3% CDU-wähler hin zu den alternativen sind u.u. die entscheidenenden paar Stimmen mehr, um rot-rot-grün zu toppen.

    natürlich werden jetzt wieder viele denken“ dann wähle ich doch besser schwarzgelb, strategisch,um immerhin rotgürn zu verhindern“

    Nein!

    GENAU DARAUF spekulieren die doch!

    Merkel und co WISSEN daß es rechts von ihnen keine ernstzunehmende alternative gibt!

    , weil die wähler zu FEIGE sind auch mal die magische 5% hürde zu vergessen und ihrer ÜBERZEUGUNG nach zu wählen.

    nur deshalb können sie sich überhaupt LEISTEN, so weit zur „mitte“(links) zu rücken.

  60. Beitrag 12 hat mich darauf aufmerksam gemacht, daß es auch in Bayern unter der CSU gärt und rumpelt. Meinen bayerischen Bekannten habe ich gefragt, was das sei, Haberfeldtreiben, Wolpertinger, Montagsdemonstrationen von Bauern aber auch das massive Vorgehen von „zivilcouragierten“ Gentechnikgegnern? Er verwies mich zunächst wieder hierauf http://snipurl.com/u3p25 bei dem diese Entwicklung als nonkonformes Aufbegehren erklärt wird. Wobei aber gerade immer wieder festzustellen sei, daß solche „Zivilcourage“, vorallen von den Grünen, für ihre Parteipolitik mißbraucht wird. Dennoch, wenn die Unionsparteien das nicht ernst nehmen, dann werden die sich noch wundern.

  61. #8 abderit (15. Jan 2010 23:38)
    OT
    PI, bitte unbedingt ganz groß rausbringen:
    68er-Antisemitismusprofessor Dr. para.dig.dum. Wolfi Benzilein von NAZI-Geist getränkt!
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article ein_nazi_und_sein_schueler_karl_bosl_und_wolfgang_benz/

    Geahnt haben es wir ja alle, dass hinter der Agitation linker Gutmenschen der Geist des sogenannten Dritten Reiches steckt.

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“ Ignazio Silone, italienischer Schriftsteller

  62. Eine Sache hat Frau Merkel nicht vergessen. Das Wahlrecht muss in dieser Legislaturperiode an das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes angepasst werden. Künftig gibt es keine Überhangmandate mehr, die Koalitionen werden wohl ganz anders aussehen. Deshalb der linke Kurs. Aber Einfacher wäre doch den Parteinamen anzupassen: CSIAAKÖDMU20+. Christlich Soziale Islamische Arbeiter Arbeitsloser Konservative Ökologische Deutsche Migranten Union 20+. Das zieht doch die Leute an, die Magie de Symbole!.

  63. Die Frau ist schlicht führungs- und regierungsunfähig und genau das wird in den Medien entweder nicht thematisiert oder aber es wird gegen diese Tatsache angeschrieben und anmoderiert.

    Diese Frau ist die geborene Intriegantin und Strippenzieherin hinter den Kulissen,bist du nicht für sie und drehst ihr den Rücken zu,hast du schob einen tödlichen Giftpfeil drinnen.

    Geschickt verbirgt sie ihre wahren Ziele vor den Menschen und labert Sprechblasen um sie einzulullen.

    Jetzt kommet sie endlich aus der Deckung und mit ihr das ganze CDU Pack,ihr Hoofstaat,ihr Girls-Camp.

    Sie ist jetzt unter Zugzwang geraten,musste Reaktion zeigen,nachdem sich Unmut in den eignen Reihen breit gemacht hat.

    Merkel gibt nur etwas von ihren wahren Plänen preis,wenn man sie dazu zwingt,die Dinge offenzulegen.

    Dieser Druck kann aber nur aus den eigenen Reihen kommen,damit auch sie endlich wissen,woran sie mit dieser Frau sind,die sich bis jetzt geschickt bedeckt gehalten hat.

  64. Es ist sowieso eine Schweinerrei das Christentum im Namen einer Partei zu missbrauchen.

    Christentum kann nie parteiisch sein,es ist überparteilich.

    Insofern ist der Name CDU schon eine Sauerrei,denn hier wird der Anspruch erhoben etwas zu sein,was dann doch nicht geliefert wird,sondern nur relativierender Mitte-Eiheitsbrei.

    „Die CDU ist keine Partei der Christen“

    Volker Kauder

    Das wissen wir schon lange,Herr Kauder,ihre Partei ist eine Mogelpackung und ein Etikettenschwindel wie auch die SPD.

    Ihre CDU ist eine Schande für Christen und das Christentum,eine Negativwebung für das Christentum,durch ihre Partei wird es entehrt.

    Sie Falschspieler von der CDU gehören weggeputzt,genauso wie die Italiener die Democratia Christiana weggeputzt haben.
    Die waren deutlich schlauer als die Deutschen.

    Ihre Partei ist eine Schande für das Christentum,das Gerede kohls von der geistig-moralischen Wende nur leeres Getöse um verdummte Wählerschichten noch länger zu binden.

    Uns aber streuen sie keinen Sand mehr in die Augen.

  65. Frau Merkel umgibt sich geschickt mit Leuten,die noch wesentlich inkompetenter sind als sie.

    So kann sie auch wieder glänzen,denn unter den Blinden ist der Einäugige König.Sie hat nicht den Mut wirklich starke Leute in ihrer Nähe zu dulden,weil sie dadurch unliebsame Konkurrenz wittert.

    Und käme doch mal so jemand vorbei,liegt die Säge schon griffbereit.

  66. #54 Humphrey (16. Jan 2010 05:08)

    Das muß wohl auch passieren, bevor der letzte Depp begreift – was sich hier entwickelt!
    *
    Komisch, oder auch nicht komisch, ist die Tatsache, daß in Deutschland noch nichts diesbezüglich passiert ist.
    *
    Vermute, daß bis jetzt nur Amateure am Werk waren.
    Die Profis warten ab, weil sie ja von unseren Politikern alles umsonst und ohne Risiko bekommen. Die kommen erst zur finalen Schlacht heraus, um eventuellen Restwiderstand zu beseitigen. Schuld an der Situation sind einwandfrei die rote + grüne Ideologen und Dogmatiker in D+EU !
    *
    Das die CDU jetzt auch noch ihre Richtung wechselt ist ein gesellschafts-politische Katastrophe!
    *
    Die politische Klasse hat die Demokratie missbraucht, ihre politische Aufsichtspflicht durch PC und Konsenzgesellschaftsgeschwaffel verletzt und die Massen verdummt und ist dabei die Demokratie komplett abzuschaffen und zu zerstören. Übrig wird bleiben ein Art sozialistischer Katastrophenstaat/Kontinent der am Schluß im Feuer moslemischer Krieger untergeht – denn ich sehe nirgendwo echten Freiheitswillen mehr vorhanden. Die Dummheit, Feigheit und/oder Größenwahn einiger Politiker sind die Ursachen, die zur Vernichtung der besten Kulturepoche in Europa führen wird.
    *Na ja, alles hat einmal ein Ende, nur die Wurst hat Zwei!
    *
    Die Justiz wurde unterwandert, Richter richten nicht mehr*, sonder setzten nur noch politisch gefärbte Expertenmeinungen (oft Pseudo-Theorien) in Urteile um.
    Grund: Die Masse der Politiker sind dumme Feiglinge, nur ihrem Gehaltsscheck, ihrer Macht und Karriere sowie Parteiführer hörig, nur deshalb haben wir diese schreckliche Situation,
    oder haben die tatsächlich keine Ahnung was sie da tun????

    Na ja, wenn Banker schon in Ministerien sitzen und ihre eigenen Gesetzen formulieren,
    Gute Nacht Deutschland!

  67. Das Heimtückische an der CDU ist,daß sie in der Wirtschaftspolitik sich liberal gibt,gesellschaftspolitisch Dank Merkel aber stramm sozialistisch daherkommt.

    Insofern ist die CDU auch hier ein Mischwesen,das die weit verbreitete Geisteskrankheit,die Bewusstseinsspaltung vieler Menschen in Deutschland trefflich wiederspiegelt:

    Sozialisten und Kommunisten, -ohne es vielleicht wirklich bewusst zu registrieren-in der Gesellschaftspolitik, aber mit vollen Einkaufstüten und sich für liberale Demokraten haltend.

  68. Ich denke die SPD und nun auch die CDU treffen mit derartigen Aussagen die ersten
    Vorbereitungen um das Wahlrecht in Deutschland zu verändern.
    Eine 2/3 Mehrheit würde man bestimmt erreichen.
    Wenn die Stimmung im Land kippt muss man ganz schnell neue Wähler schaffen.
    Ein Ausländerwahlrecht muss her.
    Die Erschaffung islamischer Parteien und somit deren Einzug im Bundestag wird man als deutliches Zeichen der gelungenen Integration verstehen.
    Wenn Geert Wilders verurteilt wird…..wird bald in ganz Europa jegliche Islamkritik unter Strafe gestellt.
    Freedom go to Hell ( traurig aber wahr )

  69. Agenda 2010 (Wie vernichtet man Demokratie)
    Das Kapital, die politische Klasse, die Medien haben beschlossen, dass es für sie doch alle lukrativer sei, wenn sie nicht mehr in unterschiedlichen Booten unterwegs sind – und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung der gegenseitigen Kontrolle nachgehen, sondern sich in einem Boot vereinigen um Synergien freizusetzen. (Synergie=Bereicherung)
    *
    In dieser Konstellation kann man das Volk am besten betrügen, die Ergebnisse in der Schulpolitik z.B. sagen alles. Scheiße produzieren und dann dem Volk sagen, passt euch an dieser Scheiße an, wenn es nicht funktionier seit ihr selber Schuld! – Das ist einfach nur noch Politik von Irren – leider auch noch unterstützt von sogenannten Qualitätsmedien!
    *
    Um sich als Heilige verkaufen zu können muß man einen Feind haben.
    Den haben die rot-grünen Dogmatiker gesucht und auch gefunden – die Neo-NAZIS.
    Was würden sie machen, wenn es dies drei Heinis nicht gäbe?
    Ganz einfach, sie hätten sie erfunden, damit sie ihre pseudo-sozialistischen Ideen verkaufen können – nach dem Motto: Außer uns gibt es nur noch Nazis, ergo sind alle die nicht denken wie wir, automatisch NAZIS – mindestens arbeiten sie den Nazis (die es so wie sie immer dargestellt werden gar nicht gibt) in die Hände.
    Seit rund über 20 Jahre schreien Sie überall NEONAZIS usw, wenn man genauer hinschaut findet man heute im wesentlichen arabische und türkische Faschisten, eingeladen von den ROT-GRÜNEN , verklärt als Kulturgut! Merkwürdig ist dabei die Tatsache, dass die Grünen ohne dieses Kulturgut politisch nicht mehr überleben würden. Armes Deutschland!
    Die Grünen haben nur noch eine Kompetenz, das ist die Umweltpolitik, allerdings nur deswegen, weil die anderen Parteien diesbezüglich TOTALVERSAGER sind!

    Die Art und Weise wie ROT-GRÜNE-DOGMATIKER Politik machen, ist der Art und Weise der echten Nazis (1933-45) näher als der Demokratie. Wahrheit wird systematisch unterdrücken und verleugnen sowie Einwanderungspolitik für Wahnsinnige betreiben – wo am Ende nur der Bürgerkrieg stehen muß!

    Die SPD steht nur noch für Worthülsen – also für nichts mehr wirklich Wichtiges!

  70. #16 killerbee (15. Jan 2010 23:51)

    Stimme völlig überein außer

    Immigrationsstop 10 Jahre
    (Ausnahmen echte Spezialisten)

  71. #17 Seeburg19 (15. Jan 2010 23:53)

    Immerhin hat der sprechende Hosenanzug es schon geschafft, die CDU zum miesesten Wahlergebnis aller Zeiten zu treiben

    Die DDR „Mutti“ ist gar keine Frau, der/die ist gegendert und kommt mittlerweile durcheinander über das, was sie/er ist. :mrgreen:

  72. Ich blöder Naivling dachte immer, Parteien entstehen, indem sich Menschen zusammentun, die gleiche Interessen verfolgen.

    Die CDU kommt mir allerdings wie ein Huren-Club vor, der sich fragt, mit welchen neuen „Techniken“ man eine potenzielle Kundschaft dazu bewegen könnten, sie weiterhin zu alimentieren.

  73. Jetzt weiss ich auch,warum der Kasner-Pfarrer damals zu den Kommunisten in die DDR „rübergemacht“ hat,ein geradezu Wahnsinniger Vorgang.

    Etwas ,was man nur macht,wenn man selber ein Kommunist war oder harmloser, einfach nur total verrückt.

    Dort hat er gelernt,wie man sich im christlichen Millieu einschleicht.dasselbe also was Töchterchen jetzt bei der CDU macht.

    Jetzt ist auch viel klarer,warum in der evangelischen Kirche soviele Krypto-Kommis sitzen und die Katholen und Orthodoxen in Russland mit diesen Falschspielern nix zu tun haben wollen.
    Nicht umsonst wendet sich Papst Benedikt eher der russischen Orthodoxie zu und nicht dem deutschen evangelischen Sozi-Christentum.

  74. http://lora924.de/?p=210

    Die neue Wählerschaft,die Merkel erschliessen will :

    Die christlichen Fundamentalist_innen um „Euro Pro Life“ planen für den 24. Oktober 2009 einen neuen „1000-Kreuze-Marsch“ durch München. Sie wollen der „Kinder“ gedenken, die jedes Jahr in Deutschland abgetrieben werden. Für die Leben der schwangeren Frauen interessieren sie sich nicht …

    Linke Idioten innerhalb der katholischen Kirche reihen sich in die ANTIFA Reihen ein :

    „Von Rechtsextremen unterwandert“

    Das Münchner Erzbistum hat sich von einem für den 24. Oktober geplanten Gebetszug von Lebensschützern distanziert. Der Erzdiözese liegen nach eigenen Angaben Informationen vor, wonach rechtsextreme Gruppierungen planten, die Veranstaltung zu unterwandern. Dies sei auch schon im vergangenen Jahr passiert. Deshalb sei den Teilnehmern der Veranstaltung die Nutzung kirchlicher Räume nicht gestattet worden. Die Demonstranten wollten ursprünglich in der Kirche Sankt Paul eine Messe feiern und den Rosenkranz beten.
    Im Antifa-Magazin von a.i.d.a. wird es am Mittwoch, den 23. September zwischen 19 und 20 Uhr einen Beitrag zum Thema Abtreibung geben.

    In der Sozialen Welt kommt am Mittwoch, den 7. Oktober um 17 Uhr eine Sendung zum Thema Abtreibung und das Recht der Frauen auf reproduktive Selbstbestimmung.

  75. “dass wir für die Weiterentwicklung unserer Politik werben und diese erläutern”. Ältere Unionsanhänger wüssten „sehr genau, dass Politik für ihre Kinder und Enkel den heutigen Lebensbedingungen gerecht werden muss“.

    Eben, deshalb nicht mehr „C“DU wählen, es sei denn, die Älteren hätten es gerne, dass ihre Enkel einmal als Minderheit in einem islamisierten „Deutschland“ leben müssen.

  76. @ abderit
    Mich reißt die Erkenntnis, dass irgendwelche Tattergreise, zumal Historiker, in der Nazipartei vor 1945 waren, nicht wirklich vom Stuhl, und dass Menschen lügen, auch nicht. Viel wichtiger wäre mir, was ist mit Gysi, Stolpe und Genossen, wer war bei der Stasi und welche aktiven Seilschaften gibt es heute noch. Forsche doch mal auf diesem Gebiet, du sagst doch selbst, der Schoß ist fruchtbar noch.

  77. #7 abili (15. Jan 2010 23:38)
    Es wird Zeit, die Todesstrafe wieder einzuführen, aber mit der Härte der amerikanischen Todesstrafen der 20- er Jahre
    (Gaskammer, elektrischer Stuhl). Das bedauernswerte Täterlein soll bei seiner Exekution wenigstens noch die Zeit bekommen um
    festzustellen, dass er was falsch gemacht hat…
    Für solche Ratten wie die in Deinem Beitrag beschriebene ist die Giftspritze entschieden zu human.
    Eine Alternative wäre auch die spanische Garotte. Aber bitte- langsam zudrehen!!
    Gruss

  78. #88 Holzmichl

    Ich befürchte, dass die Vernichtung „alten“ Europas kaum noch aufzuhalten ist. 🙁

  79. 7 abderit (15. Jan 2010 23:38)

    OT
    PI, bitte unbedingt ganz groß rausbringen:

    68er-Antisemitismusprofessor Dr. para.dig.dum. Wolfi Benzilein von NAZI-Geist getränkt!

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_nazi_und_sein_schueler_karl_bosl_und_wolfgang_benz/

    Ja, er ist noch fruchtbar, der Schoß, aus dem das alles kroch…

    Echt interessant. Das sollte Pi groß aufmachen. Der feine Doktor Professor Benz promovierte beim Altnazi, sitzt im Institut für Antisemitismus und schwadroniert im Plädoyer in der SÜDDEUTSCHEN darüber, ob Islamkritiker die „neuen Antisemiten“ wären. Bumm – Eigentor.

    Auch wird wieder deutlich, wie sich links („rechtsextrem“) des NationalSozialismus und linkslinks der SED Extreme überschneiden, besonders in ihrer Verblendung und Verniedlichung in Zusammenarbeit mit dem totalitären Islam (dem wirklich neu-altem Antisemitismus der Gegenwart & Zukunft. Die SÜDDEUTSCHE ist extremistisch verbandelt.
    ————

    Die CDU verabschiedet sich so langsam von seiner deutschen Wählerschicht…

    Und Tschüss, Euch braucht auch keiner mehr!

  80. Nachdem sich die SPD selbst erlegt hat versucht das jetzt auch die CDU. Die FDP hat sich schon verabschiedet. Einzig GRÜNE und LINKE profitieren.
    Es wird Zeit für eine PI Partei. 😀

  81. #30 johannwi (16. Jan 2010 00:38)
    #22 Kairos (16. Jan 2010 00:30)

    Hallo zusammen,

    meine Rede schon vorher, man kann wählen oder
    weiter jammern.

    An die Ängstlichen, Bedenkenträger usw.:
    Lasst Euch doch nicht ins Bockshorn jagen, wenn die Linksfaschisten aus
    Linke, Grüne und SPD Euch als „Nazis“ beschimpfen.
    In der Wahlkabine sieht Euch doch keiner.
    Notfalls mit dem Handy noch ein Photo vom Wahlzettel knipsen und wenn einem zu wenig Stimmen im Wahlergebnis vorkommen, Einspruch einlegen. (Siehe BIW-Ergebnis 4,99%). Wir müssen diese Leute jetzt vor uns hertreiben.

    Zu Killerbee:
    Sie schreiben immer sehr schonungslose für
    manche Zeitgenossen hoffnungsraubende Bei-
    träge, möchte Ihnen aber Ihnen aber entgegen-
    halten, daß unsere Position weit aus besser ist, als z.B. die der Staaten der ehemaligen
    Sowejtunion. Ich denke Sie wissen, wie brutal
    dort nationale und religiöse Gruppen verfolgt
    wurden. Hier ist dies noch nicht der Fall.
    Es reicht immer eine kleine robuste Gruppe von
    Aktivisten, die die Sache in die Hand nimmt.
    Dafür geht es hier immer noch vielen Leuten
    viel zu gut.

    Außerdem was habt Ihr denn von Angie erwartet?
    Sie war doch beim Kohl in der Polit-Lehre.
    Ein Grund, weshalb ich auf Landes- und Bundesebene noch nie CDU oder FDP wählte.

  82. Bei all dem pompösen Modernismus Geschwätz der CDU gilt zu bedenken,daß die Lügen dieser Politiker stets die Alten bleiben werden.Da werden sie eisern konservativ bleiben,das ist auch das Einzige worauf sich wirklich alle felsenfest verlassen können.

    Also relativiert sich diese Werbephrase ziemlich schnell und es bleibt nicht weiter zurück als heisse Luft.

    „Modern“ und fortschrittlich wollten auch schon die Kommunisten sein,insofern ist da nichts Neues dran.

    Modern…dieser Begriff ist inzwischen ziemlich abgenudelt,weil jeder ihn benutzt, und stammt von einer Avantgarde von Vorgestern die heute schon am Stock geht.

    Die Jugend heute sucht wieder klare Werte nicht irgendwelche Hirngespinnste von angeblicher Modernität,die ihnen andere einzureden versuchen.

    Das was wahr ist,ist wichtig.

    Und die Wahrheit ist immer zeitlos.

    Modern sind immer nur Moden und die vergehen,weil sie eben dieser Zeit,der einzigen Wahrheit, nicht standhalten.

  83. Ich finde wir sollten alle der CDU bei der Modernisierung helfen und die alten Köpfe austauschen.

  84. „Angesichts immer schnellerer Veränderungen und einer gewachsenen Vielfalt unterschiedlicher Lebensentwürfe sind beständige Anstrengungen unserer Partei auf allen Ebenen erforderlich, um diese feste Verankerung in der Gesellschaft zu erhalten.“

    Die CDU übersieht dabei,daß die Menschen nur bis zu einer bestimmten Grenze belastbar sind und es darüber hinaus zu einer existenziellen Überanstrengung des Menschen kommen kann,die verheerende Folgen nach sich ziehen wird.Das ganze System kann dadurch umkippen,der mensch kollabieren.

    Nicht umsonst werden die sogenannaten „Burnouts“ oder auch Depressionen immer mehr:Erschöpfungszustände

    Als ich meinen ersten Computer kaufte hatte der 80 Megaherz und man konnte noch verschnaufen,heute sind die 3 Gigaherz überschritten,das heisst,ich muss wesentlich schneller arbeiten,weil mein Rechenknecht auch viel schneller fertig ist mit seiner Arbeit.

    Wenn die technische Entwicklung so rasend weitergeht,wird unser Gesundheitssystem irgendwann kollabieren.Dann wird es nur noch heissen :Rette sich wer kann.Unsere Bedrohung wächst also auch durch unsere eigenen Anstrengungen.

  85. Der feine Doktor Professor Benz promovierte beim Altnazi, sitzt im Institut für Antisemitismus und schwadroniert im Plädoyer in der SÜDDEUTSCHEN darüber, ob Islamkritiker die “neuen Antisemiten” wären. Bumm – Eigentor.

    Das nennt man dann wohl Dialektik.

    Damit ein echter Anti-semitismusforscher auch genau weiss,was das alles denn nun im Einzelnen genau ist,muss er erst selber einmal erst Antisemit gewesen sein.

    Learning by doing

  86. Was soll die Überraschung? It´s the media, stupid!

    Die Politik folgt den Medien und die sind weit Links. Also entweder werden PI&Co noch deutlich bekannter, z.B. durch Werbung zur Wahl, oder es wird halt immer so weiter gehen.

  87. Wenn die CDU immer vom „christlichem Menschenbild“ redet,dann ist zu bedenken,daß es dieses spezielle Menschenbild ja nicht ohne Jesus Christus geben kann.

    Dieses christliche Menschenbild hängt ja engstens mit dem christlichem Gottesbild zusammen,es gibt nicht das eine OHNE das andere.

    Dort im Christentum ist Gott SELBER Mensch geworden,also etwas sehr Ungewöhnliches,was es so im Judentum und Islam nicht gibt,dort gibt nur Propheten.

    Reklamiert die CDU also das „christliche Menschenbild “ für sich,dann reklamiert sie zugleich automatisch auch das christliche Gottesbild für sich.

    Aber wie wir gesehen haben,ist dieses christliche Gottesbild ,in dem Gott selber Mensch wird, nicht so ohne Weiteres kompatibel mit der Islamischen und jüdischen Gottesvorstellung.

    Wer sagt,alle Religionen sind alle gleich,und es ist im Grunde egal,was du glaubst,der lügt hier einfach.

  88. Frau Merkel hat wohl nicht Unrecht wenn sie Wählerpolitik nicht anders betreibt wie einen Strassenstrich.
    Das seid mitte der 80-er Jahre in immer stärkeres Abwenden -vor allem der CDU FDP- von moralischen Verhaltensweisen zu beobachten ist wird kaum jemand bestreiten können.
    Herr Kohl hat dieses so weit getrieben das er ganze Bevölkerungsschichten wider alles Menschenrecht wegen ihrer Herkunft benachteiligen liess (solches ist auch mir geschehen) NUR UM wiedergewählt zu werden, hat der nichtbenachteilte Gesellschaftsteil großzügig ignoriert; eben divide et impera- oder so-
    Das es den GRÜNEN meisterlich gelang zu ihrem eigenen Nutzen einen ganzen Staat zu hysterisieren und Schröder mit der Politik klamauk betrieb
    und Westerwelle damals wie jetzt den politischen Hampelmann hergibt
    BESTÄTIGT NUR DIE RICHTIGKEIT DER MERKELSCHEN NEUEN LINIE

  89. Weg mit der Ossi-Tussi und dem Weichei Seehofer.
    Euer neues Wahlmotto 20% –
    Deutschland braucht in der Politik wieder richtige Männer die den Muselpak den Weg nach Ankara zeigt und Politiker die sich für das eigene Volk einsetzen.
    Wenn es soweit ist, werden auch die Christen wissen wo die Baukräne für euch stehen.

  90. Es GIBT doch ein Potential rechts der CDU !?!

    Welche „PI-Partei“ wird das ausschöpfen können ?

    Es müßte eine Partei sein, die sich zur Lehre von Jesus Christus bekennt (DENN „OHNE“ WIRD SIE EIN NICHTS SEIN, TERMINIERT DURCH MAMMON, MACHT, GIER, NEID, STREIT, HASS)

    Und WENN es sowas gäbe – es würde sogar die „Merkel-CDU“ wieder zurechtrücken (vielleicht dann GANZ OHNE ANGIE ?)

Comments are closed.