Multikulti vom Feinsten gabs gestern im Amtsgericht Geislingen (Foto), wo es in einem Prozess gegen türkische Jugendliche um „gefährliche Körperverletzung“ ging. Ihre – ebenfalls überwiegend polizeibekannten – Kumpels und Verwandte versammelten sich daraufhin im Gericht und bedrohten Zeugen. Der zuständige Amtsrichter holte die Polizei.

Die Südwestpresse schreibt:

Der Geislinger Amtsrichter Reinhard Wenger hat gestern die Polizei um Hilfe gerufen. Vor Beginn einer Verhandlung gegen fünf Jugendliche hatten mehrere Gruppen junger Männer versucht, Zeugen zu bedrohen.

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften hat die Polizei gestern Nachmittag auf einen Anruf von Amtsrichter Reinhard Wenger reagiert. Der hatte gegen 13.30 Uhr Polizeischutz angefordert, weil sich vor Beginn einer Verhandlung annähernd 40 Jugendliche, überwiegend türkischer Abstammung, auf der Eingangstreppe und im Flur des Amtsgerichts aufhielten. Dort versuchten sie, die zahlreich geladenen Zeugen einzuschüchtern oder zu bedrohen. Einem wurde sogar eine Ohrfeige verpasst.

Die Polizisten, die sowohl mit Streifenwagen als auch vom nahen Revier zu Fuß anrückten, bugsierten die jungen Männer aus dem Gebäude, notierten ihre Personalien und machten Videoaufnahmen. Nach Angaben von Revierleiter Manfred Malchow sind die meisten Personen polizeibekannt. Entsprechend gering war der Respekt vor den Uniformierten – was durch entsprechendes Verhalten zum Ausdruck kam.

Amtsrichter Wenger hatte auf 13.30 Uhr eine nichtöffentliche Verhandlung gegen fünf Jugendliche terminiert (15 bis 17 Jahre alt). Den jungen Männern, ebenfalls überwiegend türkischer Abstammung und in Geislingen und Umgebung wohnhaft, wurde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. An dieser Tat, die sich am 8. April in der Parkstraße ereignet hat, waren offenbar zwei rivalisierende Gruppen beteiligt gewesen – die einen aus dem Raum Geislingen, die anderen aus dem Bereich Donzdorf. Was damals genau geschehen ist, konnte die Polizei aufgrund widersprüchlicher Aussagen nur mühsam ermitteln. Jedenfalls wurde mit Baseballschlägern auf Personen und ein Auto eingedroschen, wobei offenbar die Auswärtigen den Kürzeren gezogen haben. Offenbar sollte es einen Monat später am Gingener Bahnhof um eine Revanche gehen. Doch dank eines Hinweises war die Polizei schnell zur Stelle und konnte Schlimmeres verhindern. Die Ermittlungen jedoch bezogen sich auf die „Bildung einer bewaffneten Gruppe.“
(…)
Innerhalb des Amtsgerichts sollen sie derart massiv in Erscheinung getreten sein, dass sich Zeugen nicht mehr getrauten, das Gebäude zu betreten oder das Zeugenzimmer zu verlassen. Erst als die Polizei hinzugerufen wurde, konnte die Verhandlung ungehindert vonstattengehen.

Wir müssen uns eben an etwas robustere Lebensformen gewöhnen. Sind das nicht herrliche Zeiten?

(Spürnase: Reiner H.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. So kennen wir ihneben schon seit zig Jahren: den Nachwuchs der türkischen Einwanderer, türkischen Asylbewerber. Warum hier so viel Aufwand? Zurück nach Anatolien!

  2. allein der satz:

    Nach Angaben von Revierleiter Manfred Malchow sind die meisten Personen polizeibekannt. Entsprechend gering war der Respekt vor den Uniformierten – was durch entsprechendes Verhalten zum Ausdruck kam.

    sagt schon wieder ALLES aus…

    Knüppel raus und danach flott AUSSCHAFFEN, mehr ist da nicht zu sagen!

    aber wie sich offenbar immer noch nicht rumgesprochen hat, ist das mit Wahl etablierter Parteien NICHT umsetzbar.

    wer sich also jetzt DARÜBER aufregt und morgen brav multikulti-mitten-CDU wählt= selber schuld

  3. Wir müssen uns eben an etwas robustere Lebensformen gewöhnen. Sind das nicht herrliche Zeiten?

    Der ehemalige Islamkonferentminister Wolfgang Stockholm-Schäuble hat in seinem neuen Amt den biodeutschen Scheißkartoffeln mit Steuerzahlerhintergrund schon einmal klar gemacht, dass die Steuern für die Deutschen nicht gesenkt werden, also wird die Finanzierung dieser Rütli-MohammedanerInnen durch Hartz IV munter weiter gehen, derweil die Polizei stellen einspart.

    Stockholm-Schäube wirft uns den MohammedanerInnen zum Fraß vor, die öffentliche Sicherheit und Ordnung zerbröselt wie der Einflussbereich des OKW im April 1945, nur, dass wir diesmal mitten in Friedenszeiten untergehen.

    Man schaue sich den Duisburger Lokalteil der WAZ an:

    Das Wunder von Marxloh, Folge 2341173/01/2010:

    Rund um die Merkel-Moschee orientalisch-südländisches Flair:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Massenschlaegerei-in-Duisburg-Hintergrund-unklar-id2392114.html

    Kriminalität : Massenschlägerei in Duisburg – Hintergrund unklar

    Duisburg, 15.01.2010, Christian Gerstenberger

    Duisburg. Bei einer Massenschlägerei in Duisburg-Obermarxloh ist am späten Freitagnachmittag ein Schuss gefallen. Verletzt wurde niemand. Im Zuge der Ermittlungen wurde eine Waffe sichergestellt. Die Hintergründe der Geschehnisse sind unklar.

    Bei einer Massenschlägerei am späten Freitagnachmittag in Duisburg-Obermarxloh im Bereich Kalthof/Körnerstraße fiel ein Schuss. Es hatten sich etwa 40 Personen versammelt, bewaffnet mit Stuhlbeinen oder Baseballschlägern. Verletzte gebe es aber offenbar nicht, heißt es von der Polizei. Sie sperrte den Bereich weiträumig ab. Die Hintergründe der Geschehnisse sind noch nicht klar.

    Und damit der Libanon nicht mehr 3000 km entfernt ist:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/Neuer-Anlauf-fuer-grosses-Islam-Zentrum-in-Duisburg-id2387705.html

    Neuer Anlauf für großes Islam-Zentrum in Duisburg

    * Kommentare: 7
    * Trackbacks: 1

    Nord, 15.01.2010, Gerhard Klinkhardt

    Duisburg. Der Verband islamischer Kulturzentren hat bei der Stadt Duisburg zum zweiten Mal einen Antrag auf die Errichtung eines großen Kulturzentrums mit Läden und Übernachtungsmöglichkeiten gestellt. Der erste war nach Protesten zurückgezogen worden. Die Politik bleibt skeptisch.

    Jetzt also soll sie doch kommen. Der VIKZ (Verband islamischer Kulturzentren) mit Sitz in Köln hat bei der Stadt Duisburg den Antrag auf die Errichtung eines Kulturzentrums mit Läden und Übernachtungsmöglichkeiten erneut gestellt. Nach Protesten aus Walsum hatte der VIKZ den Bauantrag zurückgezogen.

    Dabei war zugesagt worden, man werde die Pläne überarbeiten und das Raumprogramm reduzieren. Ob das jetzt auch geschehen ist, geht aus den Unterlagen wohl nicht hervor.
    7000 Quadratmeter Nutzfläche

    Der VIKZ in Köln hatte schon vor einiger Zeit einen Bautrag auf eine Begegnungsstätte gestellt. Dieser Bau wäre um ein vielfaches größer geworden als die Moschee an der Warbruckstraße (siehe Bild oben). Weil aber der Bau sehr tief in das Grundstück hineinreicht, fällt das nicht so auf. Aber 7000 Quadratmeter Nutzfläche sind schon üppig.

    Aber nicht nur das. Vor allem die 60 Betten für die Wochenend- und Ferienbetreung von Kindern waren den Politikern aufgestoßen. Dass hier auch noch viele Ladenflächen integriert werden sollen, sahen die Verantwortlichen als Bedrohung des Handelszentrums Franz-Lenze-Platz. Jetzt sind die Ladenfläche zwar weniger geworden und die Zahl der Betten, wo Kinder übernachten können, hat man auf 40 verringert, aber für die Politiker hat das keine entscheidende Auswirkung. Ihre Skepsis ist geblieben.

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  4. Ab in die grüne Minna und direkt zum Flughafen. One-way-tikets in das Land der Ahnen und ab geht´s!

    Jede weitere Sonderbehandlung belastet nur
    den öffentlichen Haushalt und somit uns alle.

    GUTE REISE…

  5. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration

  6. Schön das mal ein Richter die Früchte seiner eigenen Arbeit zu sehen bekommt. Wie ist die eigentliche Verhandlung ausgangen ? Ich rate mal , 10 freiwillige Sozialstunden.

  7. Eigentlich schade, solange sich Türkengangs gegenseitig bekämpfen, sollte man sie gewähren lassen.

  8. Solche „Einzelfälle“ wird es noch häufiger geben, wenn die CDU nun den Multi-Kulti-Wahn für sich entdeckt hat, mit dem Merkel zur LRG mutiert.

  9. Ich erinner mich an einen sehr schönen Spruch von Franz-Josef Strauß, der die kriminellen türkischen Jugendlichen treffend beschreibt: Ratten und Schmeißfliegen!

    Gegen kriminelle Türken – für die Freiheit!

  10. Sorry, zwar etwas O.T., aber dafür kurz:
    Reporter beim gestrigen Match Bayern-Hoffenheim:
    „Beim FC Bayern spielen auffällig viele Deutsche“.
    Hmmm hmm.

  11. Wartet erst mal bis 2013 wenn es eine Regierung aus Linke/SPD/Grüne geben wird. Dann werden die Schleusen richtig aufgemacht. Es ist doch eh schon zu spät um den Untergang noch aufzuhalten.

  12. Das deutsche Strafrecht hebelt den Rechtsstaat aus, einerseits weil es durch die 2. Chance bzw. die 34. Chance für Kriminelle den Opferschutz missachtet, andererseits weil durch das Resozialisierungsprinzip der 68er Wiederholungstaten erst möglich werden.

  13. Passt auch da rein.
    Christlich ist ja so peinlich, die Umerziehung in der DDR prägt fürs Leben und langsam bekommt man das wahre Gesicht Frau Merkel zu sehen. Dass die Männer vom Westen gegen Sie den kürzeren ziehen, erscheint wohl jedem pi-news Leser plausibel. Jeden Tag lassen sich doch etliche Wessis von Türken und anderen Vollblut-Messerstecher vorführen. Da kann Frau Merkel für ihre NewDU tatkräftige Anhänger finden. Die werden dem Rest des Kartoffelpacks ihren Platz in der Gesellschaft zeigen. Fleißige Kartoffel zahlen Steuern und die Messerstecher machen Ficke-Ficke und leben vom merkelschen Bürgergeld. NewDU ist endlich in der breiten Bevölkerung angekommen hurra, Genossen, hurra, Genossinnen.
    Franz-Josef Strauß:Rechts von mir ist nur die Wand. Freunde, die neue Partei MUSS “ DIE WAND“ heißen.

  14. Es ist doch eine feine Sache, wenn es unseren 68er Richtern auch einmal etwas mulmig wird. Hoffen wir, daß sich das auch in KollegInnenkreisen herumspricht.

  15. Der Islamfaschismus verachtet Andersdenkende! Dieser Fall steht stellvertretend für die anderen Millionen Fälle, die es seit der türkischen Besiedelung in Deutschland gegeben hat.

  16. #11 Ingmar
    Das war ein diskreter Hinweis für die Staatsanwaltschaft: Wahrscheinlich müsst ihr nicht wegen Manipulation ermitteln.
    Waren keine Türken und Kroaten auf dem Platz?

  17. …“polizeibekannt“ – mal wieder alles klar hier.

    „Neue Männer braucht das Land“ – die bekommt es jetzt. ein hoch auf unsere kulturelle Bereicherung! Wir freuen uns!

  18. Jedenfalls wurde mit Baseballschlägern auf Personen und ein Auto eingedroschen….

    Aber Baseballschläger benutzen doch eigentlich nur diese bösen, bösen Nazibuben die immer mit ihren Springerstiefeln und Bomberjaken marodierend durch die Straßen ziehen und völlig unschuldige und verängstigte ausländische Mitbürger hauen……so steht es jedenfalls täglich in der Zeitung…..

  19. #13 Norbert:

    „Wartet erst mal bis 2013…“

    Und 2021 hat dann sowas wie „Pro Deutschland“ 52% im Bundestag und ebenso die entscheidende Mehrheit im Rat. Dann wird’s spannend.

    Warten wir erstmal ,welche Signale aus Holland kommen – die wählen doch dises Jahr?

    Da wird Wilders wähl Stimmen bekommen. Die schweiz hat schon mit ihrer Minarett-Absage ein klares Statement abgegeben, während sich zeitgleich die Islam-Schönredner immer lächerlicher machen. Da passt es, dass die CDU sich zur Multi-Blödsinns-Partei erklärt.

  20. Die „Jugendlichen“ trainierten schon mal für Frau Böhmers Ausländerquote, mehr war da nicht.

  21. Wurde kein CDU Stand vor dem Gericht eingerichtet? Stadtrat könnte persönlich die neuen CDU-Messer künftigen Wählern überreichen.

  22. #20 Rechtspopulist (16. Jan 2010 10:28)
    #13 Norbert:

    “Wartet erst mal bis 2013…”

    Und 2021 hat dann sowas wie “Pro Deutschland” 52% im Bundestag und ebenso die entscheidende Mehrheit im Rat. Dann wird’s spannend.

    hoffen wir mal. holland wahl wird in der tat spannend

  23. Kriminalität in Deutschland läßt sich heute ganz einfach unter den drei großen „M“ zusammenfassen:

    Männlich – Migrant – Moslem

  24. Maria Böhmer 12.05.2009:

    Ich bitte Sie: Pflegen Sie auch diese Kultur, geben Sie sie weiter. Wir möchten an Ihren Erfahrungen teilhaben, wir möchten auch von Ihnen lernen.

  25. #19 FuerstPueckler
    Nazibuben haben kein Geld mehr für Baseballschläger seit ihnen die Handys von Bereichern abgenommen wurden. Erstmal muss gespart werden.

  26. Wir müssen uns eben an etwas robustere Lebensformen gewöhnen. Sind das nicht herrliche Zeiten?

    Das Problem bei diesen „robusten Lebensformen“ ist die fehlende Chancengleichheit.
    Wenn ich als Steuerkartoffel in der Straßenbahn zwei Türken, die mich überfallen, mit einem Teleskopschlagstock nieder knüppel, oder gleich messere, bin ich wirtschaftlich und sozial ruiniert.

    Die beiden Türken erhalten für das gleiche Delikt 4 Wochen Fernsehverbot und müssen ein Mal ohne Abendbrot ins Bett.

    Es gibt ausserhalb Europas Länder mit ausufernder Kriminalität, mit denen ich nicht tauschen will, aber da haben in den meisten Fällen die Bürger noch das Recht sich robust zu wehren.

    In Südafrika oder Brasilien interessiert sich niemand dafür, ob der Nachwuchsgangster am Zaun meines Grundstücks einen 50.000 V Stromschlag kriegt oder ich mein Autoradio mit Rasierklingen präpariere.
    Hier bei uns undenkbar. Der Staat WILL seine Bürger nicht mehr schützen ( von nicht können kann keine Rede sein ), die Menschen selber sollen das aber auch nicht dürfen.
    Man will ja keine „Amerikanischen Verhältnisse“.

  27. Ich habe gehört, das das Kreuz der Hagia Sophia in die Eingangsstufen eingearbeitet
    wurde, so daß jeder Besucher das Kreuz mit
    Füßen treten muß.
    Kann das jemand bestätigen? dementieren?

  28. #16 Arminius
    Was soll sich herumsprechen? Dass man einfach die Verhandlung unterbrechen darf, Kaffee und Kuchen frisst und abwartet, dass die Polizei ausrückt?

  29. #29 Eugen von Savoyen

    In Südafrika oder Brasilien interessiert sich niemand dafür, ob der Nachwuchsgangster am Zaun meines Grundstücks einen 50.000 V Stromschlag kriegt oder ich mein Autoradio mit Rasierklingen präpariere.

    Dazu fällt mir ein Fall aus Polen ein. Ein mit 10 Zentimeter langen Nägeln präparierter Autositz! Das hat gesessen. Natürlich wurde der Eigentümer wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt, typisch EU.

  30. herrlich, wie der Justiz und Exekutive ihr unvermögen vor Augen geführt wird.

    Der Bürgerkrieg wird kommen.

    Ich bin längst im Schützenverein um mich auf die schlechten Zeiten handwerklich vorzubereiten.

  31. #30 GottistdieLiebe (16. Jan 2010 10:37)
    Ich habe gehört, das das Kreuz der Hagia Sophia in die Eingangsstufen eingearbeitet
    wurde, so daß jeder Besucher das Kreuz mit
    Füßen treten muß.
    Kann das jemand bestätigen? dementieren?

    ich habe mal gelesen, dass das eine anekdote ist, die nicht stimmt.

  32. #33 MozartKugel
    Darf ein Deutschpole oder Polen-deutsche im Schützenverein mitmachen? Oder ist mein Migrationshintergrund ein Handicap?

  33. Wir haben wirklich ein Verständigungsproblem. Wir müssen lernen, die Sprache zu sprechen die verstanden wird; und damit meine ich nicht Türkisch.

  34. Es war alles so gewollt, wie uns der pädophile Linksgrüne Cohn-Bandit erklärt:

    http://www.cohn-bendit.de/dcb2006/fe/pub/de/dct/213

    Momentan wird mal wieder die Multikultigesellschaft zu Grabe getragen. Brauchen wir den Begriff noch?

    Ja natürlich. Multikulti ist keine Kitschidee konfliktfreien Zusammenlebens, sondern die Beschreibung der Realität. Was also meint das Gerede vom Ende der Multikultigesellschaft? In der Konsequenz die Rückführung von Millionen Migranten aus Deutschland. Wer die multikulturelle Gesellschaft verabschiedet, ist entweder ein Idiot oder ein Verbrecher.

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  35. #13 Norbert

    Wartet erst mal bis 2013 wenn es eine Regierung aus Linke/SPD/Grüne geben wird. Dann werden die Schleusen richtig aufgemacht…

    Diesen Angsttraum habe ich täglich. Aus einem Albtraum wacht man ja eigentlich immer irgendwann schweißgebadet auf, kommt zur Ruhe und ist froh daß es eben nur ein Traum war….. aber dieser Albtraum hält schon so lange an und es will mir nicht gelingen daraus aufzuwachen.

  36. #21 Rechtspopulist; Vor allem auch England, die haben zwar keinen Geert Wilders, aber dass man den nicht reingelassen hat, hat Liebour viele eventuell noch bestandene Sympathien gekostet. Dann noch die vielen anderen Skandale und Skandälchen.

  37. Was soll man von gengeschädigten Testosteron-Primaten auch anderes erwarten, deren Chronologie auf tausende Inzests zurückzuführen ist!

  38. @4 Gottfried Gottfried (16. Jan 2010 10:03)
    Ab in die grüne Minna und direkt zum Flughafen. One-way-tikets in das Land der Ahnen und ab geht´s!

    D´accord! Aber dann in einen Spezialflieger mit Klappen. Bastelt die NATO nicht gerade an einem großen Truppentransporter?. Der ließe sich doch leicht für sowas umrüsten. Das mir einen freiwilligen Obolus wert.

  39. Wenn Multikulti so toll ist, können wir Claudia Roth ja mal in einen besetzten Affenkäfig sperren und schauen, ob das Zusammenleben dann problemlos verläuft.
    – obwohl der kulturelle Unterschied dort geringer ist, als jener zwischen den Türken und uns!

  40. #39 felixhenn
    Willkommen im Schäuble Land!

    http://www.mediathek-neckarsulm.de/veranstaltungen_details.asp?id=255

    Freitag, 22.01.2010
    15.00 – 16.00 Uhr

    Deutsch-Türkisches Bilderbuchkino: Arthur ve Anton
    mit Nadin Cicek

    Arthur ist ein kleines Rabenkind, das als Ei von einem kinderlosen Rattenehepaar adoptiert wurde. Als Arthur älter wird, erkennt er, dass er anders ist als die anderen Rattenkinder… Nadin Cicek liest und zeigt eine Geschichte über Anderssein und Freundschaft. Dabei beschäftigen sich die Kinder sowohl mit der Geschichte als auch mit den beiden Sprachen Deutsch und Türkisch.

    Für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt 1,-€, Anmeldung ab 05.01.10

  41. Tja, man hat immer Rache zu befürchten wenn man einen von ihnen anzeigt.
    Meine Bekannten trauen sich nicht, ihre Schläger anzuzeigen, weil sie oder ihre Kumpels dann rausfinden wo sie wohnen und ihnen täglich auflauern werden (wie es bei einem anderen Bekannten schon der Fall war). Was kann man in so einem Fall tun, kennt sich jemand aus?

  42. #43 danton
    Das können nur Türken!
    Sie haben mich die alte Geschichte erinnert, Danke!
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,404748,00.html
    Dass eine solche Art vierfüßiger Fortbewegung bei Menschen überhaupt existiert, verblüfft die Experten. „Physiologisch ist es möglich, was niemand vom Skelettbau moderner Menschen her erwartet hätte“, sagte Nicholas Humphrey, Evolutionspsychologe von der London School of Economics, der Zeitung „Times“. Die Geschwister könnten sich geschickt und effizient auf allen Vieren fortbewegen, berichtet Stefan Mundlos SPIEGEL ONLINE: „Die haben an den Händen mehr Hornhaut als ich an den Füßen. Schließlich laufen sie über Stock und Stein damit.“

  43. Diese Schätze waren etwas unbeholfen, um nicht zu sagen dümmer, als die friedliche Mehrheit.

    Normalerweise werden Zeugen und Opfer sowie deren Angehörige bis hin zu deren Kinder nicht offensichtlich innerhalb der Gebäude bedroht und angegangen, sondern (wie es der „Listenschmied“ lehrte) bereits vor dem Termin und anschließend nach dem Verlassen des Gebäudes, ohne Öffentlichkeit.

  44. @ MozartKugel # 35

    Reichlich späte Erkenntnis, welche Vorbereitungen erforderlich sind.

    Aber so ist es schon richtig !

  45. Wenn wir vernünftige EInwanderergesetze würde solchen Pisser direkt vom Gericht in einen Laster gepackt und nach Südanatolien verfrachtet. Dort können die dann Ziegen abstechen und vergewaltigen.

  46. @ schmibrn # 55

    Aber nur bei ethnischen Deutschen. So war man vermutlich unter sich, und da gelten andere Regeln !

  47. #7 unmoderiert:
    „Schön das mal ein Richter die Früchte seiner eigenen Arbeit zu sehen bekommt.“

    Ich fürchte einen ganz anderen Zusammenhang.
    Unangenehme Früchte seiner Arbeit erntet er nur, wenn es den Herzchen an den Kragen gehen sollte.

    Denn auch einem Richter können bestimmte Gruppierungen sicher sehr glaubhaft erklären, dass sie wissen, wo sein Haus wohnt. Oder seine Tochter zur Schule geht, und auf dem Heimweg/an der Bushaltestelle/auf dem Schulhof ganz leicht so viel passieren kann.

    So wurde zum Beispiel Rene Stadtkewitz das Haus angezündet, während er und seine Familie darin schliefen. Sind Richterhäuser etwa davor gefeit?

    Glaubt hier irgendjemand ernsthaft, die Bedrohung und Verachtung, die hier ja überdeutlich sichtbar wurde, würde ausgerechnet vor dem Richtertisch Halt machen?

    @ #31 GottistdieLiebe:
    Das mit dem Kreuz in den Stufen der Hagia Sophia kennen ich auch nur vom Hörensagen – wäre echt schön, das endlich mal zu klären.
    Es wäre für unsere Aufklärungsarbeit wichtig, solche Dinge entweder endgültig zu vergessen – oder klar belegen zu können.
    Wie zum Beispiel die Behauptung, Khomeini habe Sex mit Babies erlaubt. Ich habe mir extra das Buch „Allahs Frauen“ von Raddatz besorgt, um den Beleg dafür endlich schwarz auf weiß zu haben. (Steht dort übrigens auf S. 84.)

  48. Das Problem ist doch, daß wie auch schon gestern in dem schönen Link „Hannibal und Hitler“ gepostet, WIR Deutschen NICHT die ersten sein DÜRFEN, die sich mit aller Gewalt wehren, weil unsere ehemaligen Feinde dann ganz schnell alle Probleme vergessen werden, um uns wieder einma auszurauben und plattzumachen, dieses mal aber endgültig.
    Der Impuls muß wie 1789, 1848 usw. aus Frankreich kommen, und wir uns im Fahrwasser anschließen. Bis dahin heißt es für uns alle: Bewaffnen, vorbereiten, überwintern…

  49. Ein Freund von mir ist Anwalt. Er berichtete mir, dass viele Richter an Amtsgerichten in einer Art „Probezeit“ sind.

    D.h.: Die versuchen sich ziemlich unauffällig durch ihre Probezeit zu schleichen, ohne aufzufallen. Das haben die Referendare damals in der Schule ja auch so gemacht.

    Und da müssen wir sie packen! Wenn ein Richter eine solche Masche fährt, dann müssen Skandalurteile publik werden und es muss Protestmails an den Amtsgerichtsditektor hageln.

  50. Zeugeneinschüchterer(innen) sollten das doppelte
    Strafmaß wie der Verurteilte (die Verurteilte)
    bekommen mindestens 1 Jahr.
    Für falsche Beschuldigung, sollte das doppelte
    Strafmaß folgen, die der falsch Beschuldigte
    bei einer Verurteilung erwartet hätte.

  51. #54 Ritter 1
    Nicht umsonst sind die Moslems wegen den Karikaturen verrückt geworden. Wer will schon ausgelacht werden. Die Idioten aus Analtolien drehen durch wenn man ihnen den Spiegel vor die Fresse hält.

  52. @ #60 Greif

    genau so sieht es aus. Wobei ob der Impuls aus F, UK, NL kommt ist dabei egal, auf jedenfall sind wir diesmal eben nicht allein.
    Bis dahin sollten wir uns im Stillen jedoch auch organisieren, um beispielsweise Menschen beizustehn, die bedroht werden und es leider die Ofiziellen nicht interessiert. Warum können eigentlich nur DIE parallelgesellschaftliche Strukturen aufbauen

  53. #27 RadikalDemokrat (16. Jan 2010 10:32)

    „Maria Böhmer 12.05.2009:

    Ich bitte Sie: Pflegen Sie auch diese Kultur, geben Sie sie weiter. Wir möchten an Ihren Erfahrungen teilhaben, wir möchten auch von Ihnen lernen.“

    Falls die verheiratet sein sollte?
    Das sollte man mal ihrem Mannn mitteilen. Wenn er ihr dann mal richtig auf die Schnauze haut, kann er sich ja jederzeit auf ihren Wunsch nach Teilhabe an solcher Erfahrung berufen!

  54. Aaaach, da wird einem ja ganz warm ums Herz bei so viel kultureller Bereicherung ! Wahrlich, was wären wir ohne die Moslems ?

  55. zumindest hört sich die Meldung so an, als ob die ausländischen High-Potentials sich hier gegenseitig die fresse polierten und polieren wollen. Das die kein Respekt vor Uniformen und erst recht nicht vor der Justiz haben, ist eigendlich nur eine Kurzmeldung wert.

  56. An diesem Fall sieht man wieder einmal deutlich, wie wichtig und sinnvoll es ist, auch im öffentlichen Dienst die 20% Migranten-Quote einzuführen.

    Ein migrationspolitisch kompetenter Richter würde die Polizei gerufen.

    Die multikulturell sensibilisierten Beamten würden daraufhin ihre Waffen erntsichern und auf die Zeugen richten.

    Und wie durch ein Wunder können alle Anklagepunkte sofort fallen gelassen werden!

    Das spart Ärger.

    Das vermeidet weitere Gerichtskosten.

    Das verhindert, dass multitalentierte Angeklagte durch deutsche FaschoRichter kriminalisiert und diskriminiert werden.

    Das bedeutet, dass diese wertvollen Mitbürger und MitBurkaInnen weiterhin einer rechtschaffenen Arbeit nachgehen und uns Biodeutschen eine Rente in Saus und Braus finanzieren können.

    Und das Allerwichtigste:

    Es bedeutet, dass besorgte Menschen wie Roth, Ströbele und Edathy sich gegenseitig auf die Schultern klopfen und nicht mehr griesgrämig, sondern mit einem heiteren Lächeln in den Talkshow auftreten können.

  57. Och, das ist ja noch gar nichts…

    OT

    Gestern abend in Duisburg-Hamborn (in Sichtweite der brandneuen Koranschule) – zwei rivalisierende Gruppen – ausnahmslos türkische MihiGrus, etwa 100 Personen – geraten aneinander, es wird scharf geschossen, allerdings niemand verletzt. Geschossen mitten in einem Wohngebiet, wo Kinder herumlaufen, Passanten einkaufen gehen, etc.
    Die Haupttäter natürlich seit langem bekannt, geraten immer wieder aneinander. Anschliessend massenwiese Funde von Messern, den beliebten Baseballschlägern, Totschlägern und auch Schußwaffen.
    Danke, Frau Böhm, danke, Frau Roth, danke, Herr Schäuble und all die anderen Irren für solche Verhältnisse in unseren Großstädten.
    Ich habe dermaßen die Schnauze voll hier…

  58. Böhmer heisst die qualifizierte Dame, sorry. Habe noch mit Gallenproblemen zu kämpfen nach gestern…

  59. Es ist wirklich unglaublich, wie diese muslemischen Rotten und Rudel versuchen hierzulande Selbstjustiz zu üben.
    Dieses primitive, zivilisationslose Gesindel setzt sich in frechster Weise über die deutschen staatlichen Autoritäten hinweg, wohlwissend, dass die windelweiche deutsche Idiotenjustiz sowieso nichts gegen diesen Terror unternehmen kann und wird.
    Und der entwaffnete, entmündigte und gleichgeschaltete deutsche Bürger schaut brav zu, wie dieser muslemisch-osmanische Gesellschaftsabfall immer weiter unser Land usurpiert.

  60. Früher oder später werden wir wohl nicht um Internierungslager herum kommen, wenn wir überleben wollen! Falls wir das wollen! Noch scheint der Druck auf unser Überlebensinstinkt nicht groß genug zu sein! Und es wird geduldet und geduldet und….

    Unglaublich, vor einem Jahr wären mir noch die Finger erstarrt beim Schreiben und Fordern von Internierungslagern. Unglaublich! Ich sehe aber keine andere Alternative, falls wir unseren Trümmerfrauen nicht in den Arsch treten wollen!

    Deutsche Trümmerfrauen! Deutsche Zukunft?
    http://tinyurl.com/y9cmnjg

  61. @#79 als ich das 2007 „nur“, für die damals angeblich „nur“ etwa 35.000 Gewaltbereiten M´s vorgeschlage habe gings ab – Ich würde den Bau von KZ ´s fordern etc.

    So sieht es aus in Doofland

  62. Wir sitzen, in Europa allesamt auf einem Pulverfass , für den einen brennt die Schnur etwas langsamer ab und für den anderen hat die Schnur schon gezündet !

    Jeder der in Europa durch Muslimische Zuwanderer aus der tiefsten Steinzeit, ins Koma geprügelt wurden, musste bereits am eigenem Leib spüren wie es sich in Wahrheit an fühlt, wenn zwei völlig Unterschiedliche Zivillisationsstufen aufeinander prallten !

    Dialog hin oder her ! Die Wahrheit ist viel viel Schmerzhafter als es die Mehrheit in Europa bereit ist einzusehen !

    Der Unterschwellige Kampf der Kulturen und eine ethnische Verdrängung hat bereits schon lange begonnen.
    Nur die völlig manipulierte Wahrnehmung der Menschen in Europa lässt es zu, das die Natter welche uns anfallen wird, auch noch von deiner mit ernährt Milch wird !

  63. #7 unmoderiert
    Schön das mal ein Richter die Früchte seiner eigenen Arbeit zu sehen bekommt. Wie ist die eigentliche Verhandlung ausgangen ? Ich rate mal , 10 freiwillige Sozialstunden.

    Habe ich mir auch gedacht. Der kennt doch sicher so einige mit Vornamen und hat sicher den ein oder anderen wegen guter Sozialprognose eine Woche vorher freigelassen 😀

  64. #69 K. auf der Schanze

    Wenn die Zeit reif ist, ist ne Bürgerwehr schnell gegründet,und die sind dann schneller als die Feuerwehr 😉

  65. Na da haben die Damen und Herren Wachtmeister es den bösen Jungens aber mal so richtig gegeben. Das werden die sich eine Lehre sein, wenn sie das nächste Mal einen von den Schweinefleischfressern zusammenschlagen. Ist ja auch immer so schön bequem, wehren tun die sich ja eh nicht und wenn, dann landen sie im Knast.

  66. #64 John Nada (16. Jan 2010 12:05)

    Bin ich dabei. Hatte auch schon solche Pläne.

    Hatte gestern schon geschrieben, dass eine Berücksichtigung des „kulturellen“ Hintergrundes GG-widrig ist (Art. 3).

    Genau DA muss man angreifen; bei der laschen Justiz. Sie trägt eindeutig Mitschuld am Problem.

  67. Die Polizisten,… notierten ihre Personalien und machten Videoaufnahmen

    Die werden sich vor Angst in die Hose gemacht haben, Respekt für diese radikalen Maßnahmen. Die machen sowas nie wieder!!!

    Aber jetzt ist es natürlich ein Fall für CFR, hier wurden doch Persönlichkeitsrechte verletzt.

  68. #87 srg (16. Jan 2010 14:11)
    Die von propagierte Konsequenz der Institutionen exestiert doch schon, aber leider nur gegen Biodeutsche und da lassen sie sich richtig aus…

  69. #89 Bundesfinanzminister (16. Jan 2010 14:15)
    Stellt eigentlich die Darstellung Claudia Roth´s im öffentlichen Fernsehen, einen Verstoß gegen die Unverletzlichkeit der Wohnung dar?
    Oder darf das, im Kontest „Gefahr im Verzug“…
    Satire off 😉

  70. Viele Straftaten, begangen durch bestimmte Türken- oder Arabergruppen werden erst garnicht angezeigt, weil man zurecht andauernde Belästigung durch deren Sippe fürchtet im täglichen Leben.
    Da toleriert man doch lieber mal eine kleine Straftat, nimmt den Spott der Täter hin – und lebt dafür weiter in relativer Ruhe.
    Auch auf deren Gewalt reagiert man als kluge Einzelperson besser „deeskalierend“. Haut man einen um, kommen zehn nach und man hat auf ewig Stress mit der Bande am Bein. Ausserdem gerät man als „Sieger“ einer Schlägerei in den Verdacht der Ausländerfeindlichkeit – diese Karte haben sie immer im Ärmel und sie spielen sie auch.

  71. Dort versuchten sie, die zahlreich geladenen Zeugen einzuschüchtern oder zu bedrohen. Einem wurde sogar eine Ohrfeige verpasst.
    Das war vor 20, 30 Jahren auch schon so. Deswegen sagen Zeugen meist gar nicht erst aus, weil der Täterstaat seine Opfer nicht ausreichend schützt und die Täter immer wieder laufen läßt. Die Justiz versagt erbärmlich in unserem Land. Wahrscheinlich nirgendwo mehr, als in Deutsch-Bananistan und dem übrigen islamsozialistischen Eu-Kalifatenstaaten.

  72. Warum kommt so etwas nicht in die Tagespresse? Und wenn irgendwo so eine Nachricht kommt dann als maximal 5 Zeiler versteckt an uninteressanter Stelle.

  73. @#85 Raubfisch
    naja ohne Vorbereitung ist das dann auch nicht so einfach. Warumwohl hatte Turnvater Jahn damals die allgemeinen Turnvereine gegründet…
    Um Bürgerwehren allerdings geht es mir derzeit noch nicht, da ist wie sie sagen, die Zeit tatsächlich noch nicht reif.
    Was ist aber mit dem Authochtonen ohne MIHIGRU, der sich einfach mal wehrt, den Autoschilderverkäufern in Berlin, die verdrängt werden, den Mädels, die als Freiwild betrachtet werden usw. Keinen an den sie sich wenden könnten, von Zusammenhalt gar keine Rede…

  74. War der Richter etwa nicht kuschelig genug?
    Hat er den Talenten keine Karibikreise versprochen?
    Da muß man doch ausrasten.

  75. #37 Harbi (16. Jan 2010 10:49)

    #33 MozartKugel
    Darf ein Deutschpole oder Polen-deutsche im Schützenverein mitmachen? Oder ist mein Migrationshintergrund ein Handicap?
    —————————-
    Das ist nur ein Handicap, wenn Du immer daneben schießt! 🙂

  76. #67 Harbi (16. Jan 2010 12:12)

    #54 Ritter 1
    Nicht umsonst sind die Moslems wegen den Karikaturen verrückt geworden. Wer will schon ausgelacht werden. Die Idioten aus Analtolien drehen durch wenn man ihnen den Spiegel vor die Fresse hält.
    ————————————-
    Die Mos hassen die Lebensfreude und das Lachen wie der Teufel das Weihwasser – deshalb sieht man sie auch nur hämisch grimassierend grinsen, aber niemals aus vollem Herzen lächeln oder lachen!

  77. Ja wie?

    Die Türkenhorde hatte Zeit, sich vor dem Gericht rumzutreiben?

    Unsere Integrationsfachleute behaupten doch ständig, die sind so wichtig, weil sie so fleissig arbeiten, Steuern zahlen, das Land aufbauen, die Renten sichern und die Sozialkassen füttern.

    Tja, da kann man mal sehen, was die alles zugleich können, unsere Schätze aus dem Morgenland.
    😉

  78. #69 K. auf der Schanze (16. Jan 2010 12:35)

    @ #60 Greif

    genau so sieht es aus. Wobei ob der Impuls aus F, UK, NL kommt ist dabei egal, auf jedenfall sind wir diesmal eben nicht allein.
    Bis dahin sollten wir uns im Stillen jedoch auch organisieren, um beispielsweise Menschen beizustehn, die bedroht werden und es leider die Ofiziellen nicht interessiert. Warum können eigentlich nur DIE parallelgesellschaftliche Strukturen aufbauen
    ————————————–
    Wir benötigen so etwas wie den Zentralrat deutscher (Verfassungs-)Patrioten! 🙂

  79. #79 WahrerSozialDemokrat (16. Jan 2010 13:15)

    Deutsche Trümmerfrauen! Deutsche Zukunft?
    http://tinyurl.com/y9cmnjg
    ——————————-
    Deutsche Trümmerfrauen?
    Die hat’s nie nicht gegeben, die Türken alleine haben Deutschland nach dem Krieg in aufopferndem Fleiß wieder aufgebaut! 🙁

  80. #102 danton (16. Jan 2010 17:10)

    Du sagst es. Zwischen 45 und 63 sind die Deutschen nur auf ihrem Hintern gesessen und haben auf die Türken gewartet.

    Deshalb gibt es grosse deutsche Firmen wie „Sümüns“, „TMW“, „Aisha-Benz“ und „Krüpp“.

    Und weil die Türken unbestritten die fleissigsten Menschen der Erde sind, ist ihre Heimat, die Türkei die führende Weltmacht was Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur angeht.

    Muuuaaahaahahaaa…….

  81. #1 LupulusLotarius (16. Jan 2010 09:57)

    So kennen wir ihneben schon seit zig Jahren: den Nachwuchs der türkischen Einwanderer, türkischen Asylbewerber. Warum hier so viel Aufwand? Zurück nach Anatolien!

    Was soll die Systempropaganda der Mär mit den Asylbewerbern?
    die BRD verzeichnet pro Jahr weniger als 20.000 Asylbewerber (und damit etwa doppelt so viele wie die USA mit ihren über 300 Mio Einwohnern)
    Die Hauptlast der Massenimmigration von über 600.000 Zuwandereren PRO JAHR entsteht durch Familiennachzug im Rahmen der von der EU-vorgegeben Familienzusammenführung von Nicht-EU-Bürgern.

    Alle Zahlen:
    http://www.destatis.de

  82. Nach Angaben von Revierleiter Manfred Malchow sind die meisten Personen polizeibekannt. Entsprechend gering war der Respekt vor den Uniformierten – was durch entsprechendes Verhalten zum Ausdruck kam.

    —-
    Respekt vor Uniformierten? Hahaha

    Wo soll denn der bei MiHigrus, insbesondere Türken, noch herkommen, wenn sie es nach Straftaten fast nur noch mit 68er- RichterInnen und auf „Deeskalieren“ dressierten deutschen Polizisten zu tun kriegen und die meisten Urteile dank Migrantenbonus dann auch zur Lachnummer geraten?

    Inzwischen ist es doch soweit, dass deutsche Polizisten in solchen Situationen froh sein müssen, wenn sie von handy-alarmierten Brüdern und Cousins und komplett versammelten Familienclans der MiHiGrus nicht tätlich angegriffen werden.
    Und im Gegensatz zu deutschen hart arbeitenden Steuerzahlern haben die „Schätze“ natürlich auch an einem Werktag nachmittags um zwei allesamt Zeit, um in einem Amtsgericht Randale zu machen.

    Warum werden solche Nichtsnutze eigentlich nicht z.B zum Schneeräumen oder andere gemeinnützige Arbeiten zwangseingeteilt?

  83. #16 Arminius (16. Jan 2010 10:18)

    Es ist doch eine feine Sache, wenn es unseren 68er Richtern auch einmal etwas mulmig wird. Hoffen wir, daß sich das auch in KollegInnenkreisen herumspricht.
    —-

    Ich vermute eher, dass es in diesem Fall kein 68er-Richter war. Ein solcher hätte wohl nicht die Polizei gerufen, um sich randalierende Türken in der beschriebenen Weise (incl. Videoaufnahmen) vom Hals zu schaffen.
    Dieses energische Vorgehen deutet eher auf schwäbische Gründlichkeit zur Wiederherstellung der Ordnung in (s)einem Gerichtsgebäude hin.
    Für einen in der Wolle gefärbten 68er wäre eine solche Maßnahme gegen „edle Wilde“ (die ja aufgrund ihres Temperaments gar nicht anders können!) undenkbar und total Autobahn.

    Vielleicht erfahren wir ja auch noch, wie das Urteil ausgefallen ist.

  84. @Wien-1683
    Strauß meinte mit „Ratten und Schmeißfliegen“ aber nicht kriminelle Jungtürken, sondern indirekt den Linksschriftsteller Bernt Engelmann, der seinerseits gegen Strauß auch schweres Geschütz aufgefahren hatte. Erinnere mich noch an die Betroffenheit im FAZ-Feuilleton.

  85. Polizeibekannte Personen sind keine ehrbaren Bürger dieses Landes und haben auf der Zuschauertribüne eines deutschen Gerichts m.E. nichts zu suchen. Für diesen Personenkreis kommt allenfalls die Anklagebank als angemessener Aufenthaltsort in Betracht. Es müßte doch möglich sein Vorstrafen sofort mit Verbot für Gerichte und andere öffentliche Gebäude (ausgenommen Polizeiwachen) zu verbinden. Bei Verstoß gleich 30 Tage Ordnungshaft ohne Verhandlung.

Comments are closed.