'Wir behandeln die Deutschen wie Dreck'Die RTL-Sendung „Extra“ vom vergangenen Mittwoch ist eine eindrucksvolle Bestandsaufnahme, wie die Integration weiter Teile der türkischen Bevölkerung gescheitert ist. Die absolut sehenswerte Reportage taucht in eine abgeschlossene Parallelwelt mitten in Berlin ein.

Onur Bakir beispielsweise ist ein Kind der dritten Generation türkischer Einwanderer. Er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen. Der 17-jährige besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft, sagt aber trotzdem:

„Ich bin ein vollblütiger Türke, der stolz auf sein Heimatland ist“.

Damit meint er selbstverständlich nicht Deutschland. Er lebt ein Leben wie in der Türkei mit komplett türkischer Infrastruktur. Für ihn sei das wie „Klein-Istanbul“, und darauf scheint er stolz zu sein. Gegen ihn läuft ein Verfahren wegen Körperverletzung. Zur Zeit wiederholt er die 10. Klasse. In seiner Schule haben 80% der Mitschüler einen Migrationshintergrund. RTL zitiert eine Studie, wonach die türkische Migrantengruppe die am schlechtesten integrierte in Deutschland sei (PI berichtete). Nur 30% von ihnen schafften einen Schulabschluss. Onur beispielsweise schwänzt oft den Unterricht. Aber Schuld an seinem schulischen Versagen hat selbstverständlich nicht er, sondern die deutsche Mehrheitsgesellschaft:

„Hier hat man doch gar nicht viele Chancen, vor allem als Schwarzkopf“.

Die Lehrerin Dörte Sanders stellt fest, dass die türkischen Migranten immer weniger Sinn in der Schule sähen. Der Kriminologe Christian Pfeiffer sieht einen Zusammenhang zwischen der Anzahl türkischstämmiger Kinder in einer Klasse und der Integrationsverweigerung. Je weniger es seien, desto eher lernten sie deutsch, hätten auch deutsche Freunde und fügten sich in die Gesellschaft ein. Dort, wo die Türken starke Gruppen bildeten, könne man eine starke Abkapselung beobachten.

In der RTL-Reportage wird dargestellt, dass sich mitten unter uns eine Parallelgesellschaft mit eigener Infrastruktur gebildet hat, die sich an speziell muslimische Anforderungen orientiert. Man bleibe eben unter sich. Was in diesen Kreisen von Deutschen gehalten wird, äußert einer der Jugendlichen:

„Die Deutschen sind nichts für uns. Wir behandeln sie wie Dreck.“

Und was ist mit deutschen Frauen? Hat man als Türke ihnen gegenüber so etwas wie Respekt? Onur Bakir quittiert dies mit einem höhnischen und geringschätzigen Lächeln:

„Nein, wieso soll ich Respekt vor denen haben“.

Aber all das hat selbstverständlich nichts mit dem Islam zu tun…

Hier das Video:

(Text: byzanz, Videobearbeitung: Antivirus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

183 KOMMENTARE

  1. stimmt, alle türken sind so.

    ich hab heute auch rassisten im fernsehen gesehen.. alle deutschen sind so.

  2. Im Westen Nichts Neues. Ich habe es schon längst kapiert, wie es hier mittlerweile läuft. Mich wundert es nur, dass es noch viele gibt, die die Realität nicht wahrhaben wollen. Nicht wenige sagen zu mir: „Ich weiß es, aber ich beschäftige mich lieber nicht damit, sonst bekomme ich schlechte Träume“. Ob es besser ist, die Augen zu schließen,? Ich glaube nicht. Mir wird es auch schlecht dabei aber wir müssen uns wehren, wir müssen dagegen kämpfen!!

  3. @windowsfenster

    NIRGENDWO in diesem Artikel wird geschrieben das ALLE Türken so sind! Lern lesen bevor du den Kommentarbereich mit deiner gutmenschlichen Dummheit beschmutzt…

    Die 2-3 türkischen Nicht-Muslime
    sind nicht so 😉

  4. „Wir behandeln ander wie Dreck“ und stolz drauf = Korankonform und tief in dieser „Kultur“ seit 1400 Jahren verankert…

  5. Wir könnten es in Geutschland soooo schön haben, wenn wir endlich auf die Muslime hören würden:

    Wenn Muslime wirlich integriert wären

    Alle öffentlichen Toiletten (insbesondere an Schulen) würden dem Vorbild von selbstreinigenden Autobahntoiletten folgen und zudem noch eine Art “Duscheinrichtung“ für bestimmte Körperöffnungen anbieten, was zu einer Steigerung der Hygiene und Abnahme an Krankheiten in bestimmten Bereichen führen könnte.

    Die Fleischindustrie würde auf “Halal“-Produkte umstellen, da es für einen Nichtmuslim keinen Unterschied macht, ob das Tier geschächtet ist

    Deutschland könnte sogar zu einer Art Vorreiter der interreligiösen Kultur werden, in dem die Gemeinsamkeiten der Religionen herausgestrichen werden. Ohne eine unreligiöse Fixierung auf “Israel“ wäre das auch heute schon zwischen Juden und Muslimen möglich.

    Ist die Gesellschaft an mehr gesellschaftliche Freiheit und Gerechtigkeit auf Kosten von “individueller Freiheit“ interessiert?

    ..es führt kein Weg daran vorbei ein zukünftiges Deutschland mit Muslimen zu planen. Alle rechtsradikalen Bewegungen, die Muslime am liebsten rausschmeißen würden, sind pure Heuchelei! Kaum einer jener Demonstranten mit Anti-Moschee-Plakaten würde auf seine Rente verzichten, wenn sie zukünftig von Muslimen eingezahlt wird.

    Es wird Zeit, dass auch Verantwortungsträger unter deutschen Politikern zusammen mit ihren Hofjournalisten das verstehen. Aber dafür müsste man sie erst einmal in die Gesellschaft integrieren. Wie wäre es, wenn der Islamrat und der Zentralrat der Muslime eine Deutsche Integrationskonferenz einberufen, und dazu alle Politiker aller Parteien und alle Journalisten einladen, die ein ernsthaftes Interesse an der Integration haben.

    Das aber ist nur möglich, wenn die Mehrzahl der Individuen den Gemeinsinn vor den Eigensinn stellt. Genau das wäre aber der wesentliche Aspekt, den ein gelebter Islam in die Gesellschaft einfließen lassen könnte.

    Die ganzen Erkenntnisse hier:

    http://www.muslim-markt.de/forum/messages/1659.htm

    Auch interessant:

    http://www.muslim-markt.de/forum/messages/1650.htm

  6. In Deutschland geboren?????
    Da sprechen z.B. Polen, die hier seit 10 Jahren leben und nicht hier geboren sind, besser Deutsch. Das Desinteresse, sich zu integrieen, ist augenscheinlich und wird teilweise von unseren „Politikern“ noch unterstützt.

  7. Gewalttätige Türken ziehen ihre Arroganz und ihre Gewalttätigkeit unbewußt aus dem islam.

    Der islam entmenschlicht seine Opfer („Ungläubige sind keine Menschen“), genau so, wie es der Nationalsozialismus tat. Von daher haben Ungläubige den Gläubigen nicht in die Augen zu sehen, müssen Platz machen und leben eh nur durch die Gnade der Herrenmenschen. Wenn der Rechtgläubige jedoch schlechte Laune hat, kann er mal einen abstechen- am besten in der Gruppe, weil er dann weniger hart bestraft wird.

    Und was windooffenster angeht:

    Deine rhetorischen Kniffe für Sonderschüler kannst du dir stecken.

    Altbekanntes Muster der linken in Argumentationen: Wenn man ein konkretes Problem anspricht, verallgemeinern sie es, beweisen dann, dass die Verallgemeinerung nicht stimmt und wollen einen dann zur Untätigkeit verdammen.

    Beispiel:

    Ali schneidet Stefan die Kehle durch. Einfach so.

    Forderung: Wir müssen Ali bestrafen.

    Schema der Linken:

    „Aber es gibt auch gesetzestreue Türken!“

    Im Grunde genommen völlig schwachsinnig, mit solchen Idioten zu diskutieren. Wir fordern ja nicht die Bestrafung gesetzestreuer Türken, sondern nur die Bestrafung von Ali. Indem sie aber Verallgemeinern, müssen wir uns auf einmal für Sachen rechtfertigen, die wir gar nicht gefordert haben und die uns nur unterstellt worden sind.

    Bestes Mittel gegen solche Diskussionen: Man haut dem Gegenüber „eins in die Fresse“. Er will eh nicht diskutieren, er will seine Propaganda verbreiten und mich beleidigen. Dafür habe ich keine Zeit.

  8. “Die Deutschen sind nichts für uns. Wir behandeln sie wie Dreck.”

    Und was ist mit deutschen Frauen? Hat man als Türke ihnen gegenüber so etwas wie Respekt? Onur Bakir quittiert dies mit einem höhnischen und geringschätzigen Lächeln:

    „Nein, wieso soll ich Respekt vor denen haben“.“

    Und die 68er finden das auch gut so.

  9. Die leben nur das was sie in der Moschee hören und ihnen Papa, Bruder und Hodscha eingehämmert haben!
    Deutsche scheißendreck Alda, aber Geld von Scheiß Deutsch gut!
    Und den Mustertürken mag es geben, der würde, vor die Wahl gestellt mit eherner Sicherheit für sein Turkvolk sein!
    Selbst wenn diese Sendung von morgens bis Abends liefe, würde ein Mehrheit sagen, ich kenne den oder den die sind nicht so, blabla…
    Hier gibt sich der Muslim so wie er sein darf, tumb umd gewaltbereit.

    Andreas Hofer übernehmen Sie!
    Gott schütze unser Vaterland!

  10. #1 windowsfenster:

    Auch wenn es in Ihrem gutmenschlichen Schädel wehtut:

    Nein, nicht alle Türken sind so – aber es sind mehr Türken so als es Deutsche, Italiener, Griechen, Spanier, Engländer, Franzosen, Polen oder sonstwer sind.

    Und das hat etwas mit ihrem kranken Nationalismus zu tun, für den Deutsche schon wieder längst als Nazis angeprangert würden und mit dem Islam, der sie lehrt, das wir üngläubiger Dreck sind.

    Wenn diese ganzen islamophilen Spinner in dieser Republik und Europa mal nur den Koran, die Hadithe und ein gutes Geschichtsbuch über den Dschihad seit dem 7. Jahrhundert gelesen hätten, DANN würden sie nicht einen solchen Bullshit daherlabern.

  11. Man kann nicht oft genug wiederholen, dass es bei all dem Gesülze um “Menschen mit Migrationshintergrund” und um die “vermehrten Integrionsanstrengungen”, die die “Mehrheitsgesellschaft” leisten muss, NIE um Russen, Vietnamesen, Italiener, Portugiesen oder christliche Afrikaner geht, sondern IMMER um moslemische Türken und Araber. Warum? Weil die am wenigsten Integrationsbereitschaft zeigen, am meisten Probleme machen und am meisten Geld kosten

    Aber Wurst! Rechtsextremismus muß bekämpft werden!!

    Ich sehe jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit tausende randalierende jugendliche Neonazis durch die Innenstadt laufen und Pararellgesellschaften bilden.
    Sie pöbeln vor allem Rentner, Kinder und Frauen an. Ständig werden es mehr. Es gibt heutzutage kein ernsteres Problem. Ich fordere 20x so viel Geld wie bisher im Kampf gegen Rechts.

    Hab gestern seit langer Zeit wieder mal einen Stern gelesen (früher Pflichtlektüre). Hätte so kotzen können! Gleich am Anfang ein kleines Palästina Mädchen das tapfer auf dem Weg zur Schule ist obwohl hinter ihr die Israelischen „Nazis“ hocken, die die Grenze bewachen. Israel ist ja soooooooo schlimm (stand so nicht da aber in der Art)

    Weiter hinten dann ein SECHS SEITIGER BERICHT über diesen El soweiso der den Bürgermeister verprügelt hat. Einen Metro Markt hat er auch angezündet weil er die Verkäferin für eine Mitarbeiterin der Geheimploizei (!!!???!!!) hielt. Tenor des ganzen:

    Wir sind Schuld! Wir!!! Wir!!! Wir!!!

    Der arme Islamist konnte ja nicht anders. Er versteht die Welt nicht mehr1 Er dachte Deutschland sei ein Rechtsstaat! Aber hier leben ja nur Nazis und Böse Menschen! Auf Seite drei dann ein zuckersüssen P.C. Foto mit seiner Kopftuschnalle und den Orgelpfeifen.

    Am Ende des Berichtes habe ich einen kleinen Hinweis vermerkt dass es sich bei dem Edelwilden um einen Mörder handelt und auf PI hingewiesen.

    Es ist zum Irre werden in diesem Saustall!

    Islam bedeutet Frieden!
    Der Mond ist aus Käse
    Freiheit ist Sklaverei
    Krieg ist Frieden!
    Dummheit ist Scharfsinn!
    Gewalt ist Sanftmut!

  12. #1 windowsfenster:

    Das ist so ein völlig schwachsinniges Argument von der Sorte „Man darf nicht alle über einen Kamm scheren“. Das ist an sich richtig, wird im Artikel aber gar nicht gemacht. Das Entscheidende ist doch, wie groß der prozentuale Anteil von Türken ist, die sich so benehmen. Und der ist in Deutschland definitiv viel zu hoch.

  13. Die ganze Entwicklung läuft wie auf Schienen Richtung Bürgerkrieg, oder aber schleichender Untergang des deutschen Kulturraumes.

  14. @11 WirsinddasVolk

    Von einem anderen Blickwinkel betrachtet, sind die Deutschen wirklich schuld an den Zuständen.

    Oder haben sich die Politiker an die Macht geputscht?

    Als ich letztes Mal auf den Wahlzettel geschaut habe, gab es tatsächlich Parteien, die meine Forderungen vertreten haben. Aber 99% der Wähler wollten die islamisierung. Gut, sie haben sie bekommen.

    Parteien zu wählen, die offen für die islamisierung sind und sich dann über die islamisierung zu beschweren- so dumm sind wohl nur die Deutschen.

    Die Engländer und Niederländer stellen ihr Wahlverhalten um. Die Deutschen wählen auch dann noch die Grünen, wenn die eigene Tochter vergewaltigt und geschächtet wurde.

    Wohl bekomms !

  15. Was wäre wenn ein Deutsche vor der Kamera sagen würde: „Wir behandeln die Türken wie Dreck.“ oje oje…

  16. #1 windowsfenster (09. Apr 2010 14:46)

    Die Argumentation von Menschen wie Ihnen ist geradezu pathologisch. Solange sich nur ein einziger Türke findet, auf den die Beschreibung nicht zutrifft, weil er sich integriert hat, deutsch spricht und nicht von Sozialleistungen lebt, darf über die Millionen anderer, auf die das weithin sichtbar NICHT zutrifft, per Dekret nicht gesprochen werden. So etwas nennt man gemeinhin Meinungsdiktatur und steht im Konflikt zum deutschen Grundgesetz. Aber für Leute wie Sie sind die Freiheiten unseres Grundgesetzes ja bekanntlich ausschließlich für Zuwanderer reserviert, damit sie in den umfassenden Genuß aller nur denkbaren Vorteile kommen. Der Einheimische darf sich von seinen Rechten mittlerweile großflächig verabschieden.

  17. Na mal ehrlich, als typischer Islamoneandertaler, der nur seinesgleichen kennt, hätte ich vor der hiesigen Gesellschaft auch keinen „Respekt“. Vor was denn auch? Aus Feigheit werden hier offensichtliche Probleme nicht einmal klar benannt, geschweige denn dass echte Lösungsversuche diskutiert werden. Im Gegenteil: Die Justiz bestärkt kriminelles Verhalten durch lächerliche Urteile. So etwas nennt man klassische Konditionierung!

  18. Bei Fernsehsendungen soll man vorsichtig sein. Vieles ist gestellt, siehe ORF und WDR. Trotzdem gut, dass es solche Sendungen gibt, selbst wenn sie (teilweise) gestellt sind. Die Tatsachen kennen wir ja auch aus anderem Zusammenhang.

  19. Dies ist doch alles schon seit Jahren bekannt. Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Städte geht, für den ist das die Realität des Alltages.
    Merkwürdig an den Ganzen ist lediglich, daß es derart viele gutmenschliche Realitätsverweigerer gibt, die immer noch an das Taka – Tuka – Multi – Kulti – Paradies glauben. Dies gilt verstärkt für die Volksverblöder der öffentlich – rechtlichen Meinungsmafia, sowie der verblödetetn Journallienkamarilla.
    Erstaunlich ist auch, daß trotz dem ganz normalen Alltagsterror der Ausländerhorden, der naive Wahlbürger sein Kreuzchen bei jeder Wahl den altbekannten Systemparteien gibt, statt aufzustehen und durch Wahl von Alternativparteien dem Schrecken ein Ende zu bereiten.

  20. @ #1 windowsfenster

    Sie haben heute 8 Rassisten im Fernsehen gesehen, macht dann 0,00001% der Deutschen -das macht nicht alle Deutschen zu Rassisten.
    Wenn aber 70% der Türken den Schulabschluss nicht schaffen, dann sind nicht ALLE so, aber der größte Teil.

  21. Faulheit scheint eine Islam-Ideologisch bedingte Komponente zu sein…

    Aber solange es Hartz IV gibt und man die
    Sachbearbeiter der ARGE ohne Strafe bedrohen kann, wieso denn arbeiten…

    hallalie… hoffe alle PI´ler aus NRW gehen
    am 09. Mai wäheln 🙂

  22. Die Politiker haben keine Schuld, sie sehen nicht wie es dem Ottonormalverbraucher geht.
    Aber wenn mir ein Ölscheich mit Geld vor meinem Gesicht herumwedelt würde ich auch nichts sehen.

  23. Pfeiffer ist auch nur noch eine tatternde Politikpuppe die glaubt uns noch verscheißern zu können. Wir haben eine hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland. Natürlich werden die hier nicht gebraucht. Wozu Gastarbeiter in einem Land mit hoher Arbeitslosigkeit. Und als Sozialschmarotzer ist hier auch kein Platz für sie.Sofort abschieben mitsamt den Verbrechern die die hier reingeholt haben.

  24. <blockquoteNein, nicht alle Türken sind so – aber es sind mehr Türken so als es Deutsche, Italiener, Griechen, Spanier, Engländer, Franzosen, Polen oder sonstwer sind.,
    Kann garnicht funktionieren, da es logischerweise mehr Deutsche gibt.

    Die Italiener sind die Kriminellsten in Deutschland !!

    Gehe mal an die Frische Luft unter Menschen, du hast die Realität aus den Augen verloren.

    Ich kann solch Leute wie im Video auch nicht abhaben, die sind einfach nur asozial.

  25. RTL zitiert eine Studie, wonach die türkische Migrantengruppe die am schlechtesten integrierte in Deutschland sei (PI berichtete). Nur 30% von ihnen schafften einen Schulabschluss.

    Das ist ja eine totale Katastrophe und noch schlimmer als Schrecklich.
    Nicht nur, dass sie den Bildungsschnitt versauen, weil viel zu wenige Abitur machen. Nein, die schaffen nicht mal einen Hauptschulabschluss. Sie wissen ganz genau, dass dies die Lizenz zum Gelddrucken ist: HartzIV fürs nichts tun 4life! Prügelstrafe bis sie einen Schulabschluss machen und sich einen Job gesucht haben!

  26. Und schon ist die FAZ wieder ganz weit links:
    unfassbare Argumente. Die haben eines nicht verstanden:
    Erdogan will keine zweisprachigen Schulen. Er will türkische Schulen, in denen nur tükisch gesprochen wird, die als Gymnasien anerkennt werden (müssen) und vom deutschen Steuerzahler finanziert werden müssen!

  27. Diese Bereicherer gehören abgeschoben, auch wenn es sich dabei um zehntausende handelt. Und weigern sich die Heimatländer ihre Schätze wieder zurück zu nehmen, dann müssen sie mit militärischen Mitteln dazu gezwungen werden.

    Jeder Friede bei Duldung dieser Bereicherer ist nicht nur nichts wert, sondern ist Verrat und Kollaboration.

    Zur Verteidigung der Freiheit ist die Bereitschaft zum Kampf unabdingbar.

  28. #17 ellai (09. Apr 2010 15:08)

    Was wäre wenn ein Deutsche vor der Kamera sagen würde: “Wir behandeln die Türken wie Dreck.” oje oje…

    Genauso stelle ich mir einen Stefan Raab vor: Kurze Einspielung, dann nachäffen mit umgekehrten Vorzeichen…Gibt sicher Lacher.

  29. @1 windowsfenster

    Ich persönlich habe Respekt vor allen Menschen, wenn sie sich hier anpassen und sich an unsere Gesetze halten.
    Wer sich hier nicht anpassen will, sich nicht an unsere Gesetze hält, weder lern noch arbeitswillig ist und wer nur Forderungen stellt…vor dem habe ich keinerlei Respekt.
    Wozu auch?

    Versuche das gleiche mal in der Türkei vor laufender Kamera zu sagen.

    Aha du hast also heute Deutsche Rassisten im TV gesehen? Und kam dir die Galle hoch? Bestimmt.
    Mir kommt auch die Galle hoch, wenn ich Rassisten sehe ABER anders als bei dir empfinde ich rassistische Sprüche gegen Deutsche, Amerikaner und Juden nicht als Bereicherung, wenn sie von unseren „Talenten“ kommen.

    Für mich sind Rassististen die Kotzbrocken der Evolution…aber Leute, die Bereicherer mit rassistischen Sprüchen in Schutz nehmen wollen, stehen noch ein paar Etagen tiefer auf der Evolutionsleiter.

  30. #31 nuke (09. Apr 2010 15:21)

    Der Spruch mit den militärischen Mitteln ist gut.

    Soldaten: Deutschland ca. 100.000, Türkei: ca.400.000

    Kampfpanzer: Deutschland 385, Türkei 4300

    Und so geht es in allen Waffengattungen lustig weiter. Versuch mal die Türkei militärisch mit unserer Spielzeugarmee unter Druck zu setzen. Die bepissen sich doch vor lachen.

  31. Onur uns seinesgleichen sind für mich eine Komponente eines Sprengstoffs, die beiden anderen Komponenten heißen wachsende einheimische Unterschicht und 10.000de europäische Veteranen aus den Irak- und Afghanistanengagements der NATO, welche jedes Quartal nach Hause in ihre „bereicherten“ Städte kommen.
    Irgendwann, spätestens bei der nächsten Wirtschaftskrise, die spätestens dann die Haushalte der westeuropäischen Nationalstaaten überfordern wird, knallt es.
    Onur wird dann feststellen, daß wahre Macht nicht auf einer Alphajacke und einem Springmesser beruht, sondern immer noch, wie Mao sagte, aus Gewehrläufen kommt.
    Jungs wie er leben in ihrem Viertel wie unter einer Käseglocke. Eine vage Vorstellung davon, was passieren wird, wenn die deutsche Mittelschicht sich genötigt fühlt, einen Teil ihrer Aufmerksamkeit und Energie darauf zu verwenden, Typen wie ihm seinen Verrat an der deutschen Gastfreundschaft heimzuzahlen, hat Onur bestimmt nicht.
    Die Kulturbereicherer in diesem Filmchen sollten sich mal vor die geöffnete Motorhaube eines ihrer heißgeliebten 3er BMWs stellen und darüber nachdenken, was passiert wenn dieselben Leute, die dieses Auto gebaut und konstruiert haben, sie mit allen Mitteln aus Deutschland rausschmeissen wollen.
    Vielleicht reicht die geistige Sprungkraft, trotz 20 Cousinen in der Ahnenreihe, noch aus zumindest ein mulmiges Gefühl zu bekommen.

  32. Das geniale ist ja, dass dieses Pack auch noch boxt. Der deutsche Michel imitiert da lieber den Dodo und gibt brav untertänigst seine Waffen ab.

    Was soll sowas?

    Warum dürfen Kriminelle und moslemisch-sozialisierte Menschen Kampfsport betreiben? Gerade hier muss die Politik einsetzen mit einem pauschalen Waffenverbot für dieses Klientel.

  33. Natürlich sind nicht alle Türken sooooo.

    Ganz einfach:
    diese Einzelfälle wegen Rassismus und Volksverhetzung ausweisen – jeden einzelnen Einzelfall…

  34. Und Waffenfreigabe für Einheimische.
    Naja, nach der „Wende“ bestimmt.

  35. Einer der Handlanger der türkischen Regierung in der BRD, Abdul Näher, ist ausgebrannt und erschöpft! :mrgreen:

    Auch der POLITBLOGGER braucht mal eine Pause – und die nimmt er sich jetzt. Bitte gehen Sie also weiter, es gibt hier für ein paar Tage nichts zu sehen.
    08. April 2010 | Allgemein

    Oder hat die türkische Regierung nur vergessen, den Scheck pünktlich zu schicken? 😯
    Tja, die Zahlungsmoral der Muselfuzzis ist halt nicht immer so gut, Abdul! 😆

  36. „Ich bin ein vollblütiger Türke, der stolz auf sein Heimatland ist“.

    “Die Deutschen sind nichts für uns. Wir behandeln sie wie Dreck.”

    -> Auch ihr von PI wart offensichtlich zu lange den MSM ausgesetzt denn ihr kommentiert diese Aussagen in my humle opinion falsch:

    „wie die Integration weiter Teile der türkischen Bevölkerung gescheitert ist.“

    -> Das ist eben keine gescheiterte Integration, es ist Rassismus. Und dieser Rassismus (‚ich bin vollblütiger Türke‘) wird lediglich versucht durch die Ausrede man würde ja diskriminiert zu entschuldigen:

    „Hier hat man doch gar nicht viele Chancen, vor allem als Schwarzkopf“

    -> Interessanterweise sind Vietnamesen keine Rassisten & haben keine Probleme in dieser Hinsicht.

    Grüsse,

    Arent

  37. Historisch betrachtet haben Regierungen ihren Bürgern nur das Tragen von Waffen verboten, wenn sie Angst vor ihnen hatten.

    Heute heißt das dann eben „Aktion gegen Kriminalität“, „Pazifismus“ und „Gewalt ist keine Lösung“ und anderes weichgespültes Rumgesülze.

    Da aber ein ganz bestimmtes Klientel ohne Probleme schwerbewaffnet rumläuft, kämpfen übt und unbestraft davonkommt während der deutsche Bürger, satt, überfressen, dekadent, pathologisch schutzbedürftig und träge eben Beute wird.

  38. Wir werden wie Dreck behandelt und dürfen für diese geistigen Dünnscheißer auch noch bezahlen!

  39. #1 windowsfenster (09. Apr 2010 14:46) stimmt, alle türken sind so.

    Aber nicht doch! Ich kenne die beiden anderen. Sind nette Kerle.

  40. Das sind „Pussies“, kleine Pippilutscher die in ihrem Leben noch nie was auf die Reihe gebracht haben. Würde man sie nicht durchfüttern und alimentieren und würden sie nicht mit Gewalt anderen alles wegnehmen, würden diese „Pussies“ elendig in ihren eigenen Dreck verrecken. So wie ihre Geisteshaltung. Die wissen nicht was Lebensleistung ist, denen reicht ihr dreckiger Stolz.

    „Hier hat man doch gar nicht viele Chancen, vor allem als Schwarzkopf“.

    Solche kaputten Typen werden wo nirgends eine Chance bekommen und aus ihren Heimatdörfern hätte oder hat man diese Vollversager gewiss auch vertrieben. Nur hier in Deutschland da sind sie, so glauben sie, die größten, diese kleinen armen unnützen „Pussies“. Und diese Kreaturen werden mit Hilfe von Politik und Medien heran gezüchtet. Und die ganze Berichterstattung der Medien zur Zeit, wie sehr sie doch bemüht sind diese Versäumnisse jetzt etwas aufzuholen, ist schlicht nur noch als eine Beleidigung zu empfinden. Darum sage ich hier und jetzt, ihr widerlichen „Nazischweine“ und „Rechtspopulisten“ von Medien und Presse! Den Dreck den ihr über andere ausgekübelt habt, den werden ihr noch fressen.

  41. Naja, ich behandle Türken/Araber inzwischen auch wie Dreck. Guckt mich einer von denen blöd an, dann gebe ich ihm was zwischen die Hörner.

    Die meisten von denen sind Waschlappen, die sich nur zu viert an eine Oma rantrauen. Richtige Memmen, die lieber wegrennen.

  42. Ihr immer mit eurem Schulabschluss.

    Wer bekommt denn in Deutschland noch nicht mal den Hauptschulabschluss (außer Lernbehinderte und familiär völlig Verwahrloste)?

    Hm?

    Richtig.
    Die, die sich nichts sagen lassen wollen, die alles sowieso besser wissen, die die Lehrperson verachten.
    Die, die die Schule verachten, sich mit den Lehrern streiten. Die, deren Eltern es sie nicht anders lehren (können), weil sie ebenfalls die Dimmis verachten.
    Die, die nur türkisch sprechen, sobald sie aus dem Klassenraum raus sind und keinen Text verstehen können.
    Die, die lieber aufmischen und Party machen, statt die geringste Anstrengungsbereitschaft zu zeigen.
    Die, die sich kaputtlachen, wenn der Lehrer Ansprüche stellt: Kann er ja nicht durchsetzen, ich bin ja schlauer *hihi

    Ihr immer mit eurer Bildung. Erzähl mal nem 6-Jährigen: Die Schule ist wichtig, du musst gut sein, aber die Erwachsenen, die dort arbeiten, die sind Idioten.
    Verarsch die mal, wir machen das seit 40 Jahren. Du bist Türke und das sind ungläubige Luschen.

    Kein Kind schafft den Spagat. Ein Kind muss sich identifizieren, möchte sich an guten Lehrern orientieren.
    Aber so schlau sind die Eltern nicht. Die schleimen lieber vordergründig rum und versuchen hintenrum mit dem Rechtsanwalt zu drohen.

    An den Schulleistungen erkennt man die HALTUNG der Gescheiterten.

    Just my opinion.

  43. Gab es nicht mal einen Film:
    „Die Mörder sind unter uns “ ?

    Und was diesen # 1 Forentroll angeht: Es gibt doch genug türkische Seiten, wo er seine klug durchdachten Ansichten loswerden kann. Dort gibt es sicher Beifall, aber hier sollte man schon über die 4. Klasse hinausgekommen sein.

    Ab nach Norwegen, da stehen Typen wie Du im Schaufenster ( und richten keinen Schaden an ).

  44. @ #1 windowsfenster

    Es mag stimmen, dass nicht alle so sind…Es wird ja auch oft behauptet, dass 99% aller Muslime friedlich sind… ich frage mich dann jedoch, wieso diese sich dann von nur einem Prozent so dermassen gängeln lassen und nichts gegen diesen schlechten Ruf tun, welcher Ihnen durch diese „Minderheit“ anhaftet… oder finden sie`s vielleicht gar nicht sooo schlimm??….
    Fragen über Fragen…….

  45. man hat eine chance, wenn man wenigstens ohne amputierte finger bis 10 zählen kann. die drei oben auf dem foto haben wohl auch ohne handicap probleme bis 10 zu zählen. ihre herkunft der drei C&A-gestylten typen würde sogar ein blinder erschnuppern.

  46. Selbst wenn das ganze nichts mit dem Islam zu tun hat, so hat es was mit den Migranten zu tun.

    Und es zeigt, daß deren Ansiedlung in Deutschland den Einheimischen nicht zuzumuten ist.

  47. Was hat dieser Inzuchtprolet auf dem Kopf. Hat die Dummheit in seinem Hohlkopf nicht mehr platz? Sieht ja aus wie ein Hundehaufen.
    Diesen geistigen Tieffliegern ist wohl nicht klar, dass sie der letzte Dreck sind.
    Nur unseren doofen Politikern und Dummenschen haben sie es zu verdanken, dass sie noch hier sind. Die deutsche Bevölkerung will sie schon lange nicht mehr haben.
    Wird zeit das die Pro-Partein und Rep´s mehr Stimmen bekommen, dann werden wir dieses Volk zu Ihren Inzuchtprimaten Erdoarsch zurückschicken.

  48. 2000 Jahre weinerliche Dekadenz. 2000 Jahre Kampf gegen alles Höhere – das hat diesen Dreck hervorgebracht!

  49. # terminator

    Sind Sie so Etwas wie der selbsternannte Moralapostel?

    Klingt sehr nach linker Soße, Ihr Gequatsche.
    „Alle sind doof, außer ich.“

    Wie auch immer, auf Ihrer Demokratiewolke wird dieser Krieg jedenfalls nicht entschieden, und mit Wattebäuschen leider auch nicht. Sie Träumer!

  50. Na, das wird den Linksgrünfuzzis aber gar nicht schmecken! 😈

    Ich werde persönlich den Aufruf von „Mehr-Demokratie” unterzeichnen und empfehle dies auch den Anhängern von Pro-NRW, von denen etliche sowieso bereits dem Verein “Mehr-Demokratie” als Mitglied angehören.

    http://www.pro-nrw.net/?p=630

    Oje, ich seh schon die Schlagzeile im „Kölner Stadtanzeiger“: „Mehr Demokratie e.V. von bitterbösen Nazis unterwandert! Bitte komm schnell und hilf uns, lieber Josef Stalin“ 😆

    Spaß beiseite: Selbstverständlich finde ich es eine sehr gute Sache, daß PRO NRW das Thema Direkte Demokratie entdeckt und aufgegriffen hat. Auch Rechtsparteien sollten für mehr Demokratie kämpfen, dieses wichtige Thema darf nicht auf ewig den Steinzeitkommunisten überlassen werden!

  51. Selbst der massenmediale Universalexperte…

    Der Kriminologe Christian Pfeiffer sieht einen Zusammenhang zwischen der Anzahl türkischstämmiger Kinder in einer Klasse und der Integrationsverweigerung. Je weniger es seien, desto eher lernten sie deutsch, hätten auch deutsche Freunde und fügten sich in die Gesellschaft ein. Dort, wo die Türken starke Gruppen bildeten, könne man eine starke Abkapselung beobachten.

    Ach, welch bahnbrechende neue Erkenntnis! 🙁

    Konsequenzen?

    EU Vollmitgliedschaft der Türkei, die mit unsteuerbaren und unfilterbaren Steigerung der türkischen Massenmigration nach Deutschland verbunden wäre.

    Ergebnis?

  52. „Alle rechtsradikalen Bewegungen, die Muslime am liebsten rausschmeißen würden, sind pure Heuchelei! Kaum einer jener Demonstranten mit Anti-Moschee-Plakaten würde auf seine Rente verzichten, wenn sie zukünftig von Muslimen eingezahlt wird.“

    Die Typen oben auf dem Bild werden unsere Rente nicht bezahlen.
    WIR werden denen bis zu ihrer Rente Hartz IV zahlen.
    Es sei denn, bis dahin leben sie da, wo der Muezzin täglich 5 x zum Gebet blökt.

  53. Pass wegnehmen und in die Türkei zurück. Soll sich Führer Erdogan um diese Faschistenbrut (Bozkurtlar) kümmern.
    Ein Gutmensch würde vermutlich vom pubertären Macho Gehabe sprechen. Nein, meine Lieben Menschenfreunde, dass bekommen diese Menschenverachter von klein auf an von ihren Eltern in den Kopf geimpft.

  54. Mittlerweile sind diese türkischen Schmalspurakrobaten eine größere Bedrohung für die deutsche Bevölkerung, als die ach so schlimme Bedrohung von Rechts. Jeder weiß es aber keiner tut etwas. Jeder normale Deutsche vermeidet es sich mit diesen Hinterwäldlern abzugeben. Warum auch?

  55. #46 LastGermanSamurai

    „Historisch betrachtet haben Regierungen ihren Bürgern nur das Tragen von Waffen verboten, wenn sie Angst vor ihnen hatten.“

    Richtig, eine Demokratie hat kein Interesse an einer vollständigen Entwaffnung ihrer Bürger, nur ein Polizeistaat hat ein Interesse daran. Und siehe da, es gibt Stasi Unterlagen mit nahezu vollständigen Listen von Mitglieder von Schützenvereinen in der BRD – denn im Kriegsfall hatte die PDS/die Linke keine Angst vor der Bundeswehr (die war unterwandert) sondern nach einem Sieg Angst vor Widerstand aus der Bevölkerung. Wenn man sich dann noch ansieht wie die PDS schon vor 60 Jahren in der BRD mit Pazifisten zusammengearbeitet hat & dieselben Pazifisten in der DDR eingesperrt hat wird überdeutlich wieso die PDS gegen Waffen der Bevölkerung ist. Ich für meinen Teil hoffe ich habe Ende des Jahres endlich meine WBK 😛

    Grüsse,

    Arent

  56. Die Italiener sind die Kriminellsten in Deutschland !!

    Warum wohl, sind dann 80% der Gefängnisinsassen Moslems?

    Das schärfste in dem ganzen Film, war der Vater des einen, der davon fabuliert, dass sein Sohn studiert, obwohl er grade ne Ehrenrunde in der Realschule dreht, ohne nennenswerte Chance ne mittlere Reife zu kriegen. Abschluss kriegt er natürlich schon, schliesslich hat er seine Jahre abgesessen.
    Zum Studieren ist aber immer noch ein (fach-gebundenes-)Abi nötig. Heutzutage auch öfters mal eine abgeschlossene Lehre mit mindestens nem Zweier Durchschnitt.

  57. @64 Jussuf Ben Schakal

    Drehen wir den Spieß um:
    “Alle linksradikalen Bewegungen, die Islamkritiker am liebsten rausschmeißen würden, sind pure Heuchelei! Kaum einer jener Demonstranten mit Nazis-raus Plakaten würde auf seine Rente verzichten, wenn sie zukünftig von Islamkritikern eingezahlt wird.”

  58. Der Erkenntnisprozeß ist abgeschlossen. Ich kann mir diese Scheiße einfach nicht mehr ansehen. Dennoch: immer wieder zeigen!

  59. Diese hochaggressiven beschäftigungslosen boxenden Kraftpakete aus Anatolien, die sich besser auf dem Heimatacker ihrer Eltern hätten betätigen können, werden aus vielen Gegenden in Deutschland Bürgerkriegsgebiet machen.

  60. Eine Frechheit und Arroganz sondergleichen, die Deutschen wie Dreck zu behandeln. Frechheit und Dummheit geben sich die Klinke in die Hand. Da reift in Deutschland eine schöne Dreckskaste von Dummköpfen, Nichtstuern und Nichtskönnern heran. Wenn ich denke an Deutschland in der Nacht …
    Wenn man denkt wie der NRW-CDU-Laschet letzthin im ORF gesungen hat, die dritte Generation der Migranten bereite sozusagen gar keine Probleme mehr in Deutschland und das würde dann auch für Oesterreich gelten, unglaublich.

  61. Zum Ausgleich mal das ganze Elend in ein Gedicht gebracht, das kein Moslem verstehen wird, da ihm Humor fremd ist:

    Suleika meine liebe Frau!
    Ich nix mehr arbeiten am Bau.
    Auch viel Kollega schon entlassen.
    Polier sagt:”Nix Geld mehr in Kassen.”
    Doch Du nix denken dass sei schlimm,
    ich trotzdem froh und munter bin.
    Denn Allah hat mich nicht verdammt,
    war gestern schon beim Arbeitsamt.
    Weil ich noch ein Jahr Aufenthalt,
    komm nicht nach Hause ich sobald,
    muss meiden noch Moschee und Tempel.
    Zeig´Arbeitsamt Papier, macht Stempel.
    Dass ganze Arbeit, nix mehr bücken,
    und kann noch immer Geld Dir schicken.
    Hier scheint mir alles wie verhext,
    brauch´nur noch schlafen, Konto wächst.
    Und ganz bestimmt bis nächsten Winter
    zahlt Arbeitsamt mir Geld für Kinder.
    Ich bin jetzt schon drei Jahre fort.
    Vieleicht hast Du noch Kinder dort,
    wo ich nix weiß? – Ist mir ganz egal,
    Du musst mir melden nur die Zahl
    und schleunigst schicken mir nach hier
    vom Amt beglaubigtes Papier.
    Du sollst mal sehen, wie dann geht munter
    Einkommen rauf und Steuer runter.
    Heute Zahnarzt sagen ganz gewiss,
    bis Montag hab´ich neu Gebiss.
    Vieleicht, wenn es ist Allahs Wille,
    bis anderen Mittwoch neue Brille.
    Das alles macht mir viel gut Spaß,
    weil alles zahlt die Krankenkass.
    Wenn Ostern Oma kommt, will sehen,
    dass sie auch kriegt so schöne Zähn,
    damit nix warten muss beim Essen,
    bis Opa fertig hat gegessen.
    Weil es doch immer besser ist,
    jeder hat sein eignes Gebiss.
    Wir sind hier kleine Kolonie
    und spielen Karten oft bis früh.
    Du Deutschland schönstes Land der Welt,
    nix Arbeit und viel Stempelgeld.
    Ich wohn´ im Altbau noch ganz nett
    mit Wasser, Strom und Plumpsklosett.
    Ist Zimmerchen auch ziemlich klein,
    fühl ich mich wohl, als wie daheim.
    Und Hausbesitzer läßt mich walten –
    kann mir sogar Kaninchen halten.
    War erst heut´ morgen eins noch krank;
    hab´s rausgemacht aus Kleiderschrank.
    Hab´den ganzen Tag noch bewacht
    und dann am Abend notgeschlacht.
    Das gleich verkauft dann wieder weiter
    an eine Freund – auch Gastarbeiter.

    Hast du auch unser Zelt geflickt
    von Geld, was ich Dir hab geschickt?
    Halt Eisamkeit noch ein Jahr aus,
    dann bring´ich Geld und bau´ein Haus,
    vermiete Zelt dann mit viel List
    an deutsche Familie, die Tourist,
    will wohnen in Nomadenzelt,
    will wandern viel in Wüstensand,
    weiß nicht wie schön ist eignes Land.
    Und nun ich machen Brief jetzt Schluß,
    will senden dir ganz viele Gruß.
    Bleib schön gesund, grüß alle Lieben,
    sag´ihnen Ali hat geschrieben
    aus Deutschland, schönstes Land der Welt,
    wo man für Faulheit kriegt noch Geld;
    denn wenn Vertrag hier ist am Ende,
    komm ich in Heimat noch mit Rente:
    Vorbei ist Armut, Not und alles –
    Deutschland, Deutschland über alles !!

    aus: Die Refornmverhinderer, H. Bachmann, Frieling-Verlag Berlin

  62. @windowsfenster
    Du gehst mir langsam auf die Nerven, was suchst du überhaupt im Internet, heute ist Freitag und da solltest du als braver Moslem lieber in die Moschee!

  63. #72 Sauron

    „Diese hochaggressiven beschäftigungslosen boxenden Kraftpakete aus Anatolien…

    …sind führerlos. Und genau SO sehen sie auch aus. 🙂

  64. @67

    Das sehe ich auch so. Wenn sich das deutsche „Opfer“ wie Dreck behandeln läßt…..

    Sehen wir doch mal, was das für Leute sind, Jugendliche, die meist nicht mal einen Hauptschulabschluss haben, dafür aber utopische Berufswünsche. Im Grunde sind sie wie große, geistig Zurückgebliebene. Sie hassen die Deutschen, weil die besser gebildet, daher auch bessere Berufe haben. Und weil sie selbst, das nie schaffen würden mit ihren geistigen Defiziten.

  65. Statistisch gilt Onur überhaupt nicht mehr als Migrant. Denn er gehört ja schon zur „dritten Generation“, und wird somit als Deutscher gezählt.

    Migranten sind nämlich nur Einwanderer und ihre Kinder, nicht aber ihre Enkel

  66. #69 r2d2

    auf seine Rente verzichten,“

    tun die Deutschen heute schon aufgrund der millionenfachen Einwanderung ins Sozialsystem!

  67. #1 windowsfenster:

    „stimmt, alle türken sind so.

    ich hab heute auch rassisten im fernsehen gesehen.. alle deutschen sind so.

    Einem Problem auszuweichen löst es nicht – wenn du verstehst, was ich meine.

  68. MannMannMann, was uns diese Parasiten kosten, abgesehen von dem Territorialverlust…..

  69. …und dann wundern die sich das wir Waffen tragen? Zuerst dieses Pack loswerden und dann diese ganzen Fatimas Roth

  70. #47 nordwind1959

    Wir werden wie Dreck behandelt und dürfen für diese geistigen Dünnscheißer auch noch bezahlen!

    Nix für Ungut, aber wer weiterhin diesen „etablierte-Parteien“-Dreck wählt, dem gehörts auch nicht anders!

  71. Es ist schon wirklich interessant: E sgibt in D Russen, Polen, Spanier etc. Alle waren sie in der Lage deutsch zu lernen.

    Ausnahme die Türken: Die sind offenbar zu BLÖD eine andere Sprache zu lernen.

  72. Es geht nur über die finanzielle Schiene. Arbeitsloser Nicht-EG -Ausländer?: OK Hartz-4- Unterstützung gemäß eingezahlter Beiträge. Z.b. pro Voll-eingezahlt- Jahr einen Monat Unterstützung. Mit der Unterstützung endet die Aufenthaltsgenehmigung und jegliche weitere Alimentierung. Das würde die Sintflut erst mal etwas eindämmen. Mit den bereits eingebürgerten Schätzen müßte sich dann eine eigene Regelung a la Geld gegen Arbeit finden.

  73. Man kanns nich oft genug wiederholen.
    Genau so, will es der Gutmensch haben. Der Gutmensch findet das total geil.

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”
    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  74. #30, stolze Kartoffel

    Wozu Prügelstrafe? Warum dulden wir solch ein Pack überhaupt noch in unserem Land? Molsems ohne Abschluß, ohne Arbeit, ohne Zukunft-RAUS mit denen

  75. #82 pbxx
    Alle waren sie in der Lage deutsch zu lernen.

    Ausnahme die Türken:“

    Wenn man ein Land kulturell übernehmen will, macht dieses Verhalten auch Sinn. Das ist dann nicht BLÖD, sondern ziemlich clever.

  76. #82 pbxx
    das kommt durch Inzucht.Eine Türkin hat dazu mal eine Untersuchung gestartet. Liegt an Zwangsheiraten innerhalb einer Familie. Daher auch die „Lernschwächen“. Es ist nicht so das Türken kein deutsch lernen wollen-die können´s einfach nicht.

  77. Hat es der deutsche Staat besser verdient?

    Er ernährt, bekleidet und behaust diese Leute. er wird bestohlen und seine Bürger beleidigt. Die Bürger werden vergewaltigt, ermordet, verletzt und bestohlen und der Staat hoffiert sie trotzdem unentwegt.
    Wo ist da noch Würde?

    Wer hat vor Würdelosen noch Respekt?

  78. @#37 mel gibs ihm (09. Apr 2010 15:33)

    Leider ist die Türkei kein Nachbarstaat von Dumland. Die „Anfahrt“ ist sehr lang (Nicht das Sie sich noch verfahren).

    Die können noch soviel Waffen haben, wenn Israel oder Russland auf den Knopf drücken, bleibt von Dönerland nichts mehr übrig.

    Desto mehr Reci dönert und die Türkis hier aufbgegehren, deso mehr werden hier aufwachen:-D.

  79. Die müßten doch ein an der Pfeife haben wenn Sie sich anders entwickelt hätten.
    In einem aus Vollidioten dirigierten und moderierten Habitat mit existenzdruckbefreitem Persilschein von selbigen augefüllt wird sich eine Horde von Dorftrotteln sicher nicht zu Quantenphysikern entwickeln.
    Fragt sich nur was sich die Kreatonisten dieser Posse dabei gedacht haben weiterhin Asozialntransfer aus aller Herren Länder ins deutsche Sozialsystem durchzuführen. Die Mär der hierdurch stabilisierten Sozialsystem ist nachhaltig widerlegt. Zum Döner benötige ich keinen Familienimport aus Antolien oder dem Libanon. Wenn man sich ne Tüte Popcorn besorgt kommt doch auch keiner auf die Idee Andenanalphabeten als Ausstaffierung des Essgenusses ins Sozialsystem zu setzen.

    Der Spuk hat erst ein Ende wenn die Beamtenpensionen und Bezüge nicht mehr gezahlt werden können. Wobei die Dienst sicher Ihren Teil leisten werdn dass hier der 10te brav gezahlt wird.
    Ansonsten gilt des Joseph-Credo: Kommt alle rein auf dass dieses Land verrecke (sorry : heterogenisiert wird)

  80. Der Kriminologe Christian Pfeiffer sieht einen Zusammenhang zwischen der Anzahl türkischstämmiger Kinder in einer Klasse und der Integrationsverweigerung.

    Logisch erfolgt darauf die Konsequenz, die Anzahl der türkischstämmiger Kinder in einer Klasse zu reduzieren, bzw. eine Quote für den maximalen Anteil einzuführen.

    Mit dieser Meinung, bzw. der logischen Konsequenz, besteht für Herrn Pfeiffer der Verdacht einer rechtsextremen Gesinnung:

    Aktuelle Anhaltspunkte für den Verdacht rechtsextremistischer Bestrebungen

    Auf einem ‚Jugend pro Köln‘-Flyer (Titel: „KÖLN ist UNSERE HEIMAT“) war die Forderung zu lesen:
    „Maximal 30% Kinder ausländischer Herkunft in den Schulklassen“.

    Verfassungsschutzbericht des Landes Nordrhein-Westfalen über das Jahr 2008; Pressefassung, S. 42.

  81. @windowsfenster

    Du nervst dermassen, dass ich keine stechendere Antwort finde als die von r2d2. Vielen Dank r2d2, deine Antwort ist dezent und gleichzeitig nachdrücklich.

    Schliesse mich an…

    Heeee duuuuu @windowsfenster

    Für mich sind Rassististen die Kotzbrocken der Evolution…aber Leute, die Bereicherer mit rassistischen Sprüchen in Schutz nehmen wollen, stehen noch ein paar Etagen tiefer auf der Evolutionsleiter.

  82. Kleiner Beitrag von Welt
    _____________________________________________
    08.04.2010,
    18:52 Uhr
    kölner sagt:
    .

    IST KEIN WITZ

    bei uns in der Firma hat sich einer von der Hauptschule beworben, Lebenslauf und Anschreiben waren absolut in Ordnung, A B E R das Foto !

    Er hatte unseren Geschäftsführer 3 Monate vorher abends in der City mit 2 Landsleuten verprügelt.

    Nee was haben wir gelacht, und die Polizei hat gelacht.

    Vor Gericht keine Strafe aber bei uns auch keine Ausbildung.
    Ich bin sicher das ein Gesetz kommt was uns zwingt so einen trotzdem einzustellen aber bis dahin lache ich noch.
    _________________________________________

    Wenn das nicht nach Kültürbereicherer riecht. Leider schon gelöscht !

  83. Der Pfeifer ist für mich ein übles A….l…!
    erst vor 2 Tagen donnerte er im Frühstücksfernsehen , wie „Kontraproduktiv“ hohe Strafen für Üble Gewalttäter seien

    Wie der Stehler.. so auch der Hehler .. und diese üble pfeife benimmt sich genau so !!

  84. “Wir behandeln die Deutschen wie Dreck”

    Dann behandeln wir die Türken auch wie Dreck, mehr möchte ich nicht dazu sagen, würde sonst gesperrt.

  85. #99 Chester (09. Apr 2010 16:59)

    Der Pfeifer ist für mich ein übles A….l…!
    erst vor 2 Tagen donnerte er im Frühstücksfernsehen , wie “Kontraproduktiv” hohe Strafen für Üble Gewalttäter seien

    Komisch. Man sieht nur wie kontraproduktiv die Gesellschaft versinkt, im exakt umgekehrtem Falle; bei unseren Antiagressionstrainingseinheiten & Segeltörngeschichten. Das nehmen die als kostenlosen Unterricht und als Urlaub dankend an. Abschreckend auf andere Straftäter ist das ganz sicher nicht!

  86. #99 Chester (09. Apr 2010 16:59)

    Pfeiffer ist wirklich ne Pfeiffe !

    Was hält er dann erst von Bootcamps.

    Vermutlich die Vorstufe von Kz´s !

    Aber ich finde gerade für solche Machos und auch unter Bezugnahme unserer gelangweilten BW sollte man ein Paar Feldwebel abkomandieren.

    Wenn sie mein alten erwischen, denn sollen die mal dumm kommen, gibs gleich Bunker 😉

  87. @#29 El Ali Helmut
    Die Italiener sind die Kriminellsten in Deutschland
    Zahlen mit Quelle bitte.
    Aber wieder mal einer mit einen Linken Loch im A… aber keine Beweise. Klingt genau so wie, wenn ich behaupten würde, die Einheimischen (Italiener) wären die Krimminellsten, dabei sind es 80% Mohamedanische Kulturbereicher die die Gefängnisse in Bella Italia füllen

  88. Das schlimmste ist wenn Politiker in ihrer völlig realitätsfernen Traumwelt davon sprechen, dass Parallelwelten verhindert werden müssen, obwohl diese längst existieren und kaum noch aufzulösen sind !

  89. PI was ist das für ein beschissenes Video??? Ich versuche das schon seit 1 Stunde zu laden aber der bleibt immer hängen. Wenn der mal auf 100% geladen hat ist es mir nicht möglich vor oder zurückzuspulen.

    Was redet ihr hier immer von Itakas.. Die meisten sind doch eh wieder nach Italien gezogen. Auf dem Papier leben hier viele Italiener, aber wo sind sie alle? Wenn ich auf die Straßen gehe, höre ich selten eine Familie Italiensich reden. Das war in den 90er ganz anders. In meinen alten Schulen gab es höchstens immer 3 oder 4 Italiener…

  90. “Wir behandeln die Deutschen wie Dreck”

    Diese kleinen Spacken behandeln die Deutschen wie Dreck, bei denen sie glauben, es sich erlauben zu können.
    Das sind in der Tat aber nicht Wenige, weil es Deutschen seit Jahrzehnten anerzogen wurde und anerzogen wird, „gut und edel“ den Schwanz einzuziehen.
    Viele dieser komplexbeladenen türkischen Würstchen (Hühnchen oder Lamm) achten jede Sekunde darauf, auf wessen Kosten sie ihr angeknackstes Selbstwertgefühl für kurze Zeit aufpolieren können.
    Da kommt jeder Trotteldeutsche gerade recht.

    🙁

  91. #95 HarryM (09. Apr 2010 16:43) Hat es der deutsche Staat besser verdient?

    Er ernährt, bekleidet und behaust diese Leute. er wird bestohlen und seine Bürger beleidigt. Die Bürger werden vergewaltigt, ermordet, verletzt und bestohlen und der Staat hoffiert sie trotzdem unentwegt.
    Wo ist da noch Würde?

    Wer hat vor Würdelosen noch Respekt?
    ————————

    man hat den deutschen jahrzehntelang schulisch und medial eingehämmert, wie verdorben, schuldig bis zum ende der welt, bösartig und für alles elend in der welt verantwortlich (den übrigen europäern kommt man eben mit kolonialismus), ihnen so gut wie täglich (für mich der grund, wieso ich nicht mehr fernsehe) gefärbte berichte über den 2. wk, juden, gräuel, eingehämmert und dann soll der europäer würde und selbstbewusstsein haben?

    er wurde doch von so gut wie allen interessierten institutionen kastriert.

    und die islamisierung ist gewollt.

    wozu brauchen diese rütlis bildung? um einen stock, eine pistole, ein gewehr zu handhaben, genügt eine hand oder zwei. bildung und intelligenz schadet da nur.

    die europäer hat man zum pazifismus erzogen und bei den mohammedanern fördert man die aggressivität.

    was sagt uns das wohl?

  92. #38 Jennerwein (09. Apr 2010 15:34)

    Eine vage Vorstellung davon, was passieren wird, wenn die deutsche Mittelschicht sich genötigt fühlt, einen Teil ihrer Aufmerksamkeit und Energie darauf zu verwenden, Typen wie ihm seinen Verrat an der deutschen Gastfreundschaft heimzuzahlen, hat Onur bestimmt nicht.
    Die Kulturbereicherer in diesem Filmchen sollten sich mal vor die geöffnete Motorhaube eines ihrer heißgeliebten 3er BMWs stellen und darüber nachdenken, was passiert wenn dieselben Leute, die dieses Auto gebaut und konstruiert haben, sie mit allen Mitteln aus Deutschland rausschmeissen wollen.
    Vielleicht reicht die geistige Sprungkraft, trotz 20 Cousinen in der Ahnenreihe, noch aus zumindest ein mulmiges Gefühl zu bekommen.

    Köstlich !

    Vielen Dank !

  93. #102 Oppeano (09. Apr 2010 16:51)
    @windowsfenster
    Du nervst dermassen, dass ich keine stechendere Antwort finde als die von r2d2. Vielen Dank r2d2, deine Antwort ist dezent und gleichzeitig nachdrücklich.

    Schliesse mich an…

    Heeee duuuuu @windowsfenster

    Für mich sind Rassististen die Kotzbrocken der Evolution…aber Leute, die Bereicherer mit rassistischen Sprüchen in Schutz nehmen wollen, stehen noch ein paar Etagen tiefer auf der Evolutionsleiter.

    Dem schliesse ich mich auch an.
    Besser kann man es wirklich nicht ausdrücken.

  94. #6 srg (09. Apr 2010 14:56)

    so lächerlich es auch ist, aber die scheinen tatsächlich zu glauben, daß es IHR Land ist.
    ..und wir hätten uns bei IHNEN zu integrieren?

    Und es gäbe keinen Weg am Islam in D vorbei?
    Die werden sich noch wundern, welche Wege es noch geben wird.
    Mit den momentanen 68er Pappnasen allerdings eher nicht.

  95. Ich gehe jetzt mal davon aus, das Onur und seine Jungs unser Rentensystem nicht retten werden. Dazu wurde sie von den rot-grünen Multi-Kultifaschisten aber importiert. Angeblich jedenfalls.

  96. Sie werden ernten, was sie sähen. Dank Allah wird die Ernte äusserst üppig ausfallen.

  97. Wir aufrechten deutschen Männer sollten die Ärmel hochkrempeln und diesem Pack zeigen, wo der Hammer hängt.

    Diese ehrlosen Flachpfeifen sind abhängig von Widerstandslosigkeit. Zeigt man endlich mal n paar Eier, gehen die laufen.

  98. Unsere Politiker tuen mir schon leid …

    Die Geister die man rief, wird man nun nicht mehr los!

    Jo mei, do hoabts eich woas eingebrockt.

  99. #119 Mahner
    Mit Typen wie Onur wollen die Linken die verhasste bürgerliche Gesellschaft zerschlagen.
    Solche Typen sind den Linken lieber als „Spießbürger“!

  100. “Wir behandeln die Deutschen wie Dreck”

    Wer sich obiges ins Land holt, darf sich über die adäquaten historisch gewachsenen Umgangsformen nicht wundern.

  101. #65 Jussuf Ben Schakal (09. Apr 2010 16:09) “Alle rechtsradikalen Bewegungen, die Muslime am liebsten rausschmeißen würden, sind pure Heuchelei! Kaum einer jener Demonstranten mit Anti-Moschee-Plakaten würde auf seine Rente verzichten, wenn sie zukünftig von Muslimen eingezahlt wird.”

    …und ab wann wird das, Ihrer Meinung nach, soweit sein ?

    Bis jetzt und in weiterer Zukunft, sind es doch die Deutschen, welche die Mohammedaner und ihre Brut finanzieren.

    Da werden wir wohl noch lange darauf warten können, bis die Mohammedaner etwas zum Bruttosozialprodukt in Deutschland beitragen.

    Bislang lassen die sich doch mehrheitlich vom deutschen Steuerzahler alimentieren.

  102. #101 – da ist wirklich ein ZUsammenhang – bei mir im Ort kannst Du die Türken an zwei Händen abzählen und komischerweise sprechen die zweite und dritte Generation perfekt deutsch, gehen arbeiten und haben nicht mehr auf dem Kerbholz als die einheimische Dorfjugend – oder sind das die Elitetürken ? Heute durch Köln gefahren – das ist wahrlich eine andere Welt…

  103. #127 Eduard:
    >> Da werden wir wohl noch lange darauf warten können, bis die Mohammedaner etwas zum Bruttosozialprodukt in Deutschland beitragen. Bislang lassen die sich doch mehrheitlich vom deutschen Steuerzahler alimentieren.<< <<

    Damit ja noch nicht genug: Bedenke, dass Onur in ein paar Jahren seine erste Importbraut aus Anatolien mitbringen wird, die wir dann auch noch mit durchfüttern und alimentieren dürfen inklusive der dann wieder zahlreich gezeugten 4. Generation.

  104. #65 Jussuf Ben Schakal (09. Apr 2010 16:09) “Alle rechtsradikalen Bewegungen, die Muslime am liebsten rausschmeißen würden, sind pure Heuchelei! Kaum einer jener Demonstranten mit Anti-Moschee-Plakaten würde auf seine Rente verzichten, wenn sie zukünftig von Muslimen eingezahlt wird.”

    Da steht´s und man kann es gar nicht genug hervorheben: …WENN…!!!

  105. Bezüglich der Anzahl (bzw. Prozente) scheint Herr Sarazzin Recht zu haben:

    70% der Türken und 90% der Araber sind nicht integrierbar (-willig).

  106. Der „Selbstversuch“ mit der Frau im islamischen Badeanzug war vollkommen einseitig. Das muss man dem Film darum lassen. Dass seine Macher selbst das Hetzen können.

    Ich würde vorschlagen, wie es hier schon einmal vorgeschlagen wurde: eine weibliche junge blonde deutsche „Versuchsperson“ geht allein in eine Türkendisco!

    Hätte RTL so etwas gefilmt, dann hätte man die kleinen Bakirs dort mit versteckter Kamera ohne Maske filmen können.

    RTL, dieser Film ist verlogen!

  107. #62 berlin-brummt:

    Ich weiß, daß Sie sauer auf mich sind, weil ihc Ihnen hier Ihre schöne Tour vermasselt habe.

    Aber wenn Sie mich schon angreifen wollen, dann bitte ein wenig mehr Niveau. Ihr Gegeifer wirkt, als ob Sie mein Posting null gelesen haben.

    Jedenfalls disqualifizieren Sie sich hier so immer weiter. Ich würde sagen, das war’s: Zumindest den Nicknamen haben Sie schon verbrannt.

    Für Ihre U-Boot Tätigkeit müssen Sie sich einen anderen suchen und versuchen, sich das nächste Mal intelligenter anzustellen.

  108. #133 Marmor (09. Apr 2010 18:49)

    „Ich würde vorschlagen, wie es hier schon einmal vorgeschlagen wurde: eine weibliche junge blonde deutsche “Versuchsperson” geht allein in eine Türkendisco!“

    aber nur mit Keuschheitsgürtel, Pistole im BH, und SEK am Hintereingang, sonst gehört die der Katz

  109. Man kann nicht oft genug wiederholen:
    Das Problem sind nicht Muslime. Das Problem sind europäische Politiker, denn sie stellen die Weichen für ein muslimisches Europa und achten verbissen darauf, daß der Zug so fährt.

  110. Ich bin alles andere als ein „Gutmensch“ im Sinne, lasst sie mal machen.
    Doch sich wegen diesen gestellten Bildern aufzuregen ist nicht besonders schlau…
    Ich rege mich wegen den Kulturbeicherern schon lange nicht mehr auf, weil ich mich lieber auf mein eigenes Leben konzentriere…
    Erst wenn die Politik anfängt, den zügellosen Zuzug zu stoppen, kann man etwas dagegen unternehmen.
    Ansonsten hat man nur das Gefühl der Ohnmacht…
    Ich habe mich trotz meiner eigentlichen „Linken“ Einstellung schon sooft zu diesen und ähnlichen Kulturbereicherern geäußert, doch im Kern bleibt leider nur die Enttäuschung über unsere bestehenden politischen Kräfte…
    Sie lassen immer mehr hier herein und wundern sich über die Parallelgesellschaften…wie doof muss man eigentlich sein…???

  111. #138 generaloberst01:
    >> Ich rege mich wegen den Kulturbeicherern schon lange nicht mehr auf, (…) <<

    Nimm’s mir bitte nicht persönlich; aber wie wär’s erstmal mit etwas eigener Kultur?:
    Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod, oder wie?
    😉

  112. #39 LastGermanSamurai (09. Apr 2010 15:36)

    „Warum dürfen Kriminelle und moslemisch-sozialisierte Menschen Kampfsport betreiben? Gerade hier muss die Politik einsetzen mit einem pauschalen Waffenverbot für dieses Klientel.“

    Wovon träumen sie Nachts?
    Gesetze und Verbote sind nur für die Gesetzestreuen!
    Diejenigen, die gemeint sind interessieren sich einen Sch… für Verbote!

  113. Ja „Graue Eminenz“ ist schon ein Kreuz mit der Tastatur…
    Doch in der Sache kommt leider wie bei vielen Menschen (so wie Du wahrscheinlich) nicht viel…

    So gesehen, nichts neues, stattdessen nur Gutmenschen-Gequake…

  114. #1 windowsfenster (09. Apr 2010 14:46)

    ich hab heute auch rassisten im fernsehen gesehen.. alle deutschen sind so.

    Wo?

    Und sollten es Deutsche gewesen sein, dann haben wir mit dem kleinen Häuflein der Unbelehrbaren aus der kackbraunen Ecke selber fertig zu werden.

    Das verhält sich jedoch bei dem eingewanderten, im Kopf verwahrlosten, zumeist orientalischen Prekariat völlig anders.

    Mit denen müssen wir nur insoweit fertig werden, als wir sie des Landes verweisen, wie das mit solchem Abschaum im Regelfall in den klassischen Einwandererländern, wie USA, Kanada, Australien usw., auch geschieht.

    Die kriminellen Türken, Kurden, Marokkaner, Libanesen oder Schwarzafrikaner sind nicht unser Problem, sondern das ihrer jeweiligen Herkunftsländer.

    So einfach ist das – im Prinzip.

  115. RTL macht die große Kohle mit dem DASDS-Migrantenstadtl und genauso verlogen und unseriös, bzw. gestellt sind RTL-Reportagen wie die obige.

    Es geht um Manipulation der Massen und schon gar nicht um Aufklärung (wäre ja noch schöner.

    Ganz passend wird einmal mehr der deutsche Chef-„Experte“, Christian Pfeiffer, nach seiner verlogenen Meinung befragt. Leider vergessen die Menschen im modernen Mediajunkie-Zeitalter viel zu schnell, sonst würden sie -so wie ich- beim Namen „Experte Christian Pfeiffer“ sofort abschalten. Dieser Experten-Dauerparasit, der vom Leiden der autochthonen und integrierten Zuwandererbevölkerung wie die Made im Speck lebt, ist für folgendes „krimologisches Gutachten“ verantwortlich gewesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Pfeiffer

    Der „Fall Sebnitz“ [Bearbeiten]

    Im Jahre 2000 beförderte ein Gutachten Pfeiffers maßgeblich den so genannten Joseph-Fall um den Tod des achtjährigen Joseph Kantelberg-Abdullah in der sächsischen Kleinstadt Sebnitz.

    Pfeiffer attestierte die Glaubhaftigkeit der Aussage der Mutter, die bis zu diesem Zeitpunkt kein Gehör gefunden hatte. Nach dieser Aussage hätten über 200 Einwohner der Stadt zugesehen, als ihr Sohn von rechtsradikalen Jugendlichen im örtlichen Freibad im Rahmen einer so bezeichneten „Hinrichtung“ ertränkt worden sei.

    In den nächsten Tagen übernahmen zuvorderst die Bild, aber auch viele andere Tageszeitungen das Gutachten ohne weitere Prüfung und lösten eine Welle der Entrüstung aus.

    Erst nach einer Woche erhärtete sich die gegenteilige Annahme, dass das Kind in Wahrheit verunglückt sei.

    Pfeiffers Gutachten hatte bis dahin aber weltweite publizistische Resonanz gefunden, tiefe Betroffenheit über die scheinbar noch immer virulenten rechtsradikalen Aktivitäten in Deutschland hervorgerufen und zum Empfang der Mutter durch den SPD-Vorsitzenden und Bundeskanzler Schröder geführt.

    Zu diesem Zeitpunkt lag der Unfall rund drei Jahre zurück.

    Pfeiffer ist ein ganz mieser Typ und vor allem kein Experte, sondern Dilettant, eine Politmade und bezahlter Manipulator, der immer wieder gerne für viel Kohle „beauftragt“ wird.

  116. #143 generaloberst01

    Wie gesagt/geschrieben: Nimm es bitte nicht persönlich. Ich konnte es mir nur nicht verkneifen.

    Bitte, nicht böse sein.

  117. #17 killerbee (09. Apr 2010 15:06)

    Die Engländer und Niederländer stellen ihr Wahlverhalten um.

    Das ist richtig und auch gut so!Ich bin mir sicher das in anderen EU-Ländern das auch passieren wird bzw.schon so ist!Das könnte dann dazu führen das hier in Deutschland auch ein Umdenken stattfindet!Der Anstoß muß wohl wirklich erst von unseren europäischen Nachbarn kommen! 🙂

  118. Es geht im Kern ja auch darum, dass man den Zuzug von Ausländern erst einmal zu 100% stoppen müsste…
    Wer keine sozialversicherungsplichtige Arbeit nachweisen kann, hat drei Monate Zeit das Land zu verlassen. Dies ist in Canada oder anderen Ländern kein Problem.
    Dann kann man Straftäter SOFORT ausweisen.
    Integrationsunwillige setzt man Fristen, ansonsten erfolgt die Ausweisung und so kann man diesen Sumpf Schritt für Schritt austrocknen.
    Man darf sicherlich nicht nur davon reden, sondern muss dies einfach und endlich machen…
    Es wäre sehr schnell Ruhe…

  119. #139 Heribert (09. Apr 2010 19:14)
    Der Tag wird kommen an dem all dieses auf sie zurückfallen wird…

    Was fällt dann??.. der Koran…????!!

    vom Himmel???

  120. “Wir behandeln die Deutschen wie Dreck”

    Tja, ca.99% der deutschen habens leider auch nicht besser verdient!!!!!

    wer zu naiv oder zu ängstlich ist, bei den ganzen Wahlen der letzten JahrZEHNTE!! diese Zustände abzuwählen, der will offenbar noch intensiver „bereichert“ werden und nimmt Opfer in Kauf.

  121. Bezeichnend ist die Szene als die Burkiniträgerin in den Whirlpool steigt und alle anderen verschwinden…gut wenn man noch einen Platz hat wohin man verschwinden kann. Was aber wenn nicht?:-)

  122. Moggy73…ja so kann man es auch sehen…
    Wir sind selbst Schuld…
    Ich weigere mich zwar dagegen aber eine gewissen Logik kann man Deinem Argument nicht absprechen…

  123. Was passiert eigentlich, wenn ein Deutscher sagt: „Wir behandeln die Türken wie Dreck?“.

    Das würde ein Nazi-Geschrei aus grüner/linker Ecke geben.

  124. Mir ist es völlig egal, ob die alle so sind oder nicht. Fakt ist, daß es mit Türken und Arabern hier enorme Probleme gibt und man von denen aus dieser Gruppe, die angeblich froh und glücklich sind, hier leben zu dürfen, nie was hört. Bzw, es sind so wenige, daß man sie bundesweit namentlich kennt. Bevor man jetzt ständig an den Symptomen herumdoktert und nicht erreicht, sollten wir so schnell wie möglich einen absoluten Zuzugsstopp für diese Menschen aussprechen und alles unternehmen um so viele wie möglich so schnell wie möglich wieder in ihre „Heimat“ zurückzuschaffen. Wer sich nicht integriert, fliegt raus.

  125. @ 151 Moggy

    Und welche Wahlalternative hätten die Wähler in diesem Punkt gehabt? Darf ich es beantworten: Keine!

    Keine der Parteien hat etwas gegen die Zuwanderung und die Zustände unternommen. Selbst dann, wenn populistische Sprüche in die Öffentlichkeit gestreut wurden, hat man hinter den Kulissen an gegenteiligen Verträgen und Verordnungen geschmiedet. Jede Partei! Da nimmt sich selbst die CSU nicht aus!

  126. @Rabe

    Es gab IMMER eine Wahlalternative, nämlich die REP und seit kurzem die Pro Bewegung. Diese Ausrede zählt nicht, das dumme Volk ist viel selber schuld.

  127. #133 srg (09. Apr 2010 18:44)
    Bezüglich der Anzahl (bzw. Prozente) scheint Herr Sarazzin Recht zu haben:

    „70% der Türken und 90% der Araber sind nicht integrierbar (-willig).“

    Das (-willig) kannst Du getrost streichen. Lt. Bericht des BMI, unter dem damaligen Innenminsiter Schäuble, bezeichnen sich mehr als 80 Prozent der in Deutschland lebenden Muslime als „gläubig“ bis „streng gläubig“, wobei besonders bei jungen Moslems der zunehmende Hang zur Radikalität feststellbar ist.

    Moslems dürfen eben nicht zwei Herren (der Demokratie) dienen:

    Sayyid Ab? l-A?l? al-Maud?d? brachte es in simpler Sprache auf den Punkt:

    „Säkulare Demokratie beziehungsweise Demokratisierung wird, da man nicht zwei Herren dienen kann, nur von den Parteigängern des Satans vorangetrieben, dein Herr muss aber Allahgott bleiben, andernfalls wirst du und wird deine Familie dereinst im schmerzlichen Höllenfeuer schmoren und bist du kein Muslim, sondern Apostat!“

    Uns je mehr Moscheen von den orthodox-fundamentalistischen Moslem-Organisationen gebaut werden, um so geringer die Chance, die übergroße Mehrheit der Moslems integrieren zu können.

    Dabei müsste unseren verantwortlichen Politikern eigentlich klar sein, dass es gerade die Fundamentalisten und Religiösen (Moslems) sind, die keine andere Autoritäten als den Koran, die Sunna und die 5 islamischen Rechtsschulen anerkennen!

    Alles andere wäre Shirk (verbotene Beigesellung)- Sprich:

    “Denn Alles ist von Allah.” (4:78) –

    oder Taghut (unzulässige Grenzüberschreitung)- beides Todsünden im Islam und gleichzusetzen mit Apostasie, dem Abfall vom Glauben, ein im Islam todeswürdiges Verbrechen!

    Die Kette der “göttlichen Herrschaft” erstreckt sich von den Propheten, über die Imame bis hin zu den Apologeten des Islam:

    Denn „Wer dem Gesandten gehorcht, der hat Allah gehorcht.“ (4:80)

    „Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch. Und fürchtet Allah; wahrlich, Allah ist streng im Strafen.“ (59:7)

    „O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt besitzen.“ (4:59).

    Alles klar?

  128. Sie wissen ganz genau, dass dies die Lizenz zum Gelddrucken ist: HartzIV fürs nichts tun 4life!

    Nicht mehr lange, denn bald ist der Staat bankrott. Dann wird es interessant sein zu beobachten, gegen wen sich der Hass der durch Hyperinflation enteigneten deutschen Bevölkerung entladen wird: Gegen die Politiker, gegen die Kapitalisten oder gegen wie zugewanderten Sozialschmarotzer.

  129. Viele von denen sind „Naturdoof“,was will man mehr erwarten,bei dem kleinen Genpol.Ehen unter Vettern,Nichten,Neffen und das über Jahrhunderte,man muß kein Biologe sein,um zu verstehen,wie einige von denen „drauf“ sind.

  130. Diese „dritte“ Generation der Mihigru-Verbrecher wie der Bakir paßt nicht nach Deutschland und Europa.

    Eine künftige national-konservative Regierung wird Mittel und Wege finden, derartige Individuen in die Herkunftsländer ihrer Erzeuger auszuschaffen.

    Das ist sicher.

  131. Der Film ist schon einige Monate alt, hatte die Reportage damals auch schon gesehen.
    Nun ist der gute Onur ja kein Deutscher mit türkischen Wurzeln, sondern vielmehr ein Türke, der völlig unverständlich einen deutschen Pass bekommen hat. Und das, obwohl seine Eltern selbst nur mit Aufenthaltsbewilligung hier sind.
    Und wenn ich sehe, das gegen Sozialleistungserschleicher vorgegangen werden kann, wenn sie sich in Vormittags-Assi-Talkshows noch gross damit produzieren, das sie nicht schaffen gehen, aber ganz gut von Stütze und Schwarzarbeit leben können, dann sollte es doch ohne weiteres möglich sein, einen Ausländer wieder auszuschaffen und den deutschen Pass wieder abzuerkennen, wenn er sich öffentlich im Fernsehen GEGEN unsere freiheitliche Ordnung ausspricht! Das Argument, er sei nicht in der Türkei aufgewachsen und kenne sich dort nicht aus etc. pp., verhebt in dem Fall ja auch nicht, da er sich ja ohnedies nur als Türke fühlt, der ganz arg stolz auf sein „Vaterland“ ist!
    In der Schweiz haben wir auch einen recht hohen Ausländeranteil. Im Unterschied zu Deutschland integrieren sich die Ausländer dort aber deutlich besser. Wer nicht lernen und schaffen will, ist auch recht schnell wieder dort, wo er einst her kam! Mein geliebtes deutsches Vaterland, nimm dir doch bitte für einmal an der Schweiz ein Beispiel!

  132. Der bevorstehende Staatsbankrott wird bereits kurz nach der NRW Wahl verkündet werden. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass Medien und Bevölkerung dafür nicht die ungesteuerte Zwanderung in die Sozialsysteme der letzten 40 Jahre verantwortlich machen dürfen, sondern dankbar auf Ackermannn & Co. einschlagen werden…

  133. #38 jennerwein:

    Super auf den Punkt gebracht !

    #44 ruhrgebiet:

    Die Einschätzung teile ich auch.
    Vielleicht dauert es nicht einmal mehr so lange (s.o.)

    „Die Deutschen sind nichts für uns. Wir behandeln sie wie Dreck“

    Das muss man erst einmal zulassen…Ich werde es nicht tun !
    Auch auf die Gefahr hin, irgendwann einmal vom Opfer zum Täter gemacht zu werden.
    Schließlich möchte ich morgens noch in den Spiegel schauen können ohne kotzen zu müssen !
    Die Jungs haben doch keine Eier und sind nur in der Gruppe stark.

    Und nein, ich bin nicht ausländerfeindlich… Die Frau, mit der ich schon lange zusammen lebe, kommt aus einem so genannten Drittland. Sie absolvierte ihr Studium in Deutschland (alles selbst verdient ohne einen Cent vom deutschen Staat), Abschluss Diplom und später Promotion.
    Und was für ein Theater und welche Probleme hatte sie ständig zwischendurch (während des Studiums) mit der Ausländerbehörde und auch nach dem Studium wegen der Arbeitserlaubnis (sie hatte schon ein unbefristetes Arbeitsangebot).

    Tja, als unqualifizierte Museltante hätte sie es vermutlich wesentlich einfacher gehabt.
    Aber dann wäre ich auch nicht mit ihr zusammen 😉

  134. das seh‘ ich mir nicht an.

    Ich musste mir heute in der U-Bahn von einem Araber anhören , ich sei eine Fascho-Rassistin, würde meine Tasche festhalten, sobald ich ihn sehe, weil ich Araber für Diebe halte.

    Tatsache ist, dass ich den Typen gar nicht wahrgenommen hatte, mich umdrehte (und meine Tasche mit), weil die U-Bahn kam.
    Tatsache ist aber vor allem, dass der Typ sich an mir vergriffen hat, ganz gezielt, weil ich als blonde Frau das gefundene Opfer für ihn darstellte. Der Fascho-Rassist ist er.
    Als ich dann auf ihn zuging, womit er nicht gerechnet hatte, ihn anschrie , was er sich eigentlich herausnehme, drohte er mir kurz und bündig mit zwei Kugeln im Kopf.
    So einfach ist das.

    Die übrigen Fahrgäste, sahen natÜrlich in Richtung Boden. Da hätte mir im Notfall nicht ein einziger geholfen, das wissen solche Typen natürlich auch…

  135. Mit denen müssen wir nur insoweit fertig werden, als wir sie des Landes verweisen, wie das mit solchem Abschaum im Regelfall in den klassischen Einwandererländern, wie USA, Kanada, Australien usw., auch geschieht.

    Ohne hier irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, aber derartige Kommentare (die ich mittlerweile schon öfters auf PI lesen durfte)zeugen von einer profunden Unkenntnis der Situation in klassischen Einwanderungsländern wie den USA, Australien, Kanada etc.
    Dieser Länder haben mit denselben Problemen zu kämpfen wie Europa. Die harten Einreisebedingungen gelten dort ausschließlich für Europäer. Mohammedaner und andere Staatsbürger aus Drittweltländern können praktisch immer den Status einer verfolgten und unterdrückten Minderheit inklusive Vorzugsbehandlung bei der Einreise erlangen. Die berufliche Qualifikation spielt in diesen Einwanderungskategorien keine Rolle. Desweiteren wird seit dem Immigration Act von 1967 in den USA beispielsweise aktiv die Zuwanderung aus Nicht-Europäischen Staaten im Zuge der „Diversification Maßnahmen“ gefördert. In den anderen, klassischen Einwanderungsländern gelte ähnliche Gesetze. In Kanada und Australien sind die Probleme mit mohammedanischen Migranten sogar noch gravierender als in der BRD. In den USA gilt selbiges in Bezug auf die Latino-Gemeinde (Wenn die Anzahl somalischer Flüchtlinge, die in die USA umgesiedelt werden, allerdings noch weiter so rasant ansteigt, wird der Wind auch bald aus der Islamisten-Ecke wehen). Verglichen mit der grassierenden Gutmenschenseuche in den USA und Kanada sind unsere linksgrünen Freunde in Europa noch die reinsten Waisenknaben (mit Außnahme von UK und Schweden)!
    Allen die bereits an ihren Auswanderungsplänen schmieden sei gesagt, dass die gesamte Westliche Welt kein Refugium vor dem Multikulti-Wahnsinn bietet! Unsere Nationen sitzen alle im selben Boot.

  136. Die sollen unsere Rente verdienen?
    Kein Problem .Sofort anfangen.
    Danke Schön.
    Gruß an unsere Regierung.

  137. 1.

    dem 17 järigen onur würde bei uns sofort die fresse poliert !

    2.

    die burkina trägerein würde bei uns innert sekunden untergetaucht, für immer ….!!!!

    was sollen unsere kinder von diesem gesindel halten ? ? ? ? ? ? ?

  138. #3 schnuppe (09. Apr 2010 14:53)

    Mich stört schon, wie die Sprecherin das “r” rollt – Onurrrr Bakirrrr.

    hatten wir doch schon , so um 1933-1945 da sagte man ja auch zu den deutschen herrrrr

  139. Liegen gut 13 Jahre zwischen den Beiträgen. Und, hat sich seither was verändert?

    Ich bin stolz, ein Türke zu sein (Bärbel Schäfer am 08.10.1997 um 14.00 Uhr in Solingen):

    Chiat, hier geboren, 17 Jahre alt, in der Ausbildung zum Kaufmann, trotz Problemen mit der deutschen Sprache, lebt in der dritten Generation in der BRD („Ich fühle mich oft ausgegrenzt“ und: „Meine Heimat ist die Türkei“ ). Ist Anhänger der Grauen Wölfe, hat deren Fahne in seinem Zimmer hängen: „ganz alte Fahne der Türken, drei Halbmonde bedeuten Europa, Afrika, Asien“.

    Schäfer: Sprecht Ihr zu hause mehr deutsch oder türkisch“

    Chiat: Wie jeder andere Türke türkisch, natürlich!

    Schäfer: Was ist das Ziel der Grauen Wölfe?

    Chiat: Wir haben kein Ziel. Sage ich mal so.

    Schäfer: Ich dachte, daß die wieder das Osmanische Reich wollen.

    Chiat: Ja, natürlich, wir wollen immer noch den alten Vergangenheit wiederhaben. Mir sind türkische Traditionen sehr wichtig. Unsere Vergangenheit würde ich gern wiedersehen in der Türkei, wie wir groß waren. Unsere Mentalität war sehr schön gegen jeden.

    Türkische Traditionen sind wichtiger als deutsche. Setzt türkische Traditionen „natürlich“ höher als deutsche.

    Patricia, 32, aus Köln, fordert Anpassung an das Gastland. Es folgen Buh-Rufe aus dem türkischen Publikum.

    Chiat: Ich bin voll dagegen. Wenn die (P.) vier Wochen nach Türkei geht, paßt die sich auch nicht an. Meine Heimat ist die Türkei.

    Patricia: Warum gehst Du nicht in die Türkei?

    Chiat: Da muß ich mich auch anpassen. Das ist nicht so leicht. Wir werden von Deutschen und deutschen Gesetzen immer zur Seite geschoben.

    Söhret (21), hat „gesundes Nationalbewußtsein, keinen Nationalstolz in dem Sinne“ und meint: „Mit Kopftuch nimmt man mich ernst.

    Patricia: Türken provozieren oft ihre Ausgrenzung.

    Doris (44) aus Wetzlar: Ich erwarte, daß Türken lernen, sich anzupassen. Anpassung heißt 1., die deutsche Sprache zu lernen (Buh-Rufe aus dem türkischen Publikum).

    Chiat: Was meinst Du denn damit?

    Doris: Moment, Moment, so lange das nicht funktioniert, kann eine Verständigung zwischen Deutschen und Türken nicht stattfinden. Und die hat auch nie stattgefunden. Bisher. Und mit welchem Recht sagst Du, Ihr hättet Deutschland aufgebaut? Mit welchem Recht? Deutschland haben unsere Eltern aufgebaut.

    Chiat: (brüllt) Eure Eltern? Ihr wart zu Hause und wir haben geschuftet für zehn oder fünf Mark. Welcher Deutsche hätte für fünf Mark gearbeitet?

    Doris: Deutschland haben unsere Eltern aufgebaut.

    Chiat: Wie! Ihr habt die Deutschland kaputtgemacht. Wenn Sie so etwas sagen, ist das eine Unverschämtheit. Die Situation ist wie in Jugoslawien, wenn wir nicht gekommen wären…

    Doris: Als die Türken kamen, ist denen nie eingefallen, mit uns in Kontakt zu treten.

    Schäfer: Warum sollen die Türken die Initiative ergreifen?

    Doris: Weil sie Gast in unserem Land sind.

    Söhret: Die Sprache (des Gastlandes) lernen, ist ein bißchen Unterwerfung.

    Murat (aus dem Publikum): Ich habe heute meinen deutschen Paß abgeholt, ich bin aber trotzdem ein Türke und bleibe ein Türke. Ich bin stolz, ein Türke zu sein!

    Meldung aus dem Publikum an Chiat: Er kann ja nicht in die Türkei zurückgehen, weil die Gruppierung der Grauen Wölfe, der Du angehörst, in der Türkei verboten ist. Also kommt ihr hier nach Deutschland und wollt Euer Muslim verbreiten.

    Chiat: Aber wenn jemand sagt, wir sollen uns anpassen, dann werde ich mich nie anpassen. Wo bleibt denn Demokratie, ich denke, jeder darf machen was er will! Wozu verlangt Ihr, daß wir uns anpassen sollen.

    Schäfer: Du kannst hier etwas ausleben, in einer Organisation, die in anderen Ländern verboten ist. Bist Traditionalist. Du nutzt diese politische Freiheit aus. Bei uns sind sie auch verboten, die Grauen Wölfe.

    Chiat: Wenn mir jemand was schenkt, schenke ich ihm auch was, ich passe mich also an.

    Erdal, 22, Düsseldorf: Natürlich bin ich stolz, ein Türke zu sein, klar

    Schäfer: Gibt es etwas in Deutschland, das Du magst?

    Erdal: Eigentlich wenig. Ich komme grundsätzlich mit der deutschen Mentalität nicht ganz zurecht. Wir Türken sind sehr viel warmherziger als die Deutschen.

    Schäfer: Und was ist mit den deutschen Mädchen?

    Erdal: Ich bin stolz darauf ein Türke und Moslem zu sein, aber ich habe natürlich auch meine Triebe. Natürlich ist klar, wenn mir ein Mädel gut gefällt, gehe ich und baggere sie an.

    Schäfer: Könntest Du Dir auch vorstellen, ein deutsches Mädchen zu heiraten?

    Erdal: Ich könnte mir das schwer vorstellen, weil ich wüßte, daß das auf die Dauer einen Haufen Konflikte gäbe, traditionelle wie auch religiöse. Ich bin Türke und ich bleibe Türke.

    Schäfer: Ihr lebt in Deutschland und habt dann noch eine eigene, andere Welt. Glaubst Du denn, daß eine Integration zwischen Deutschen und Türken funktioniert? Ihr entzieht Euch dem doch.

    Erdal: Ja. Wir haben auch die Berechtigung, uns dem zu entziehen. Ich persönlich habe nicht das Bedürfnis, mich hier groß anzupassen, weil ich weiß wo ich herkomme und wo ich hingehöre und ich weiß, wo ich beerdigt sein will (Türkei). Ich sag’ jetzt genau, warum ich nicht zurückgehe: Ich gehe nicht zurück, weil man hier besser verdienen kann. Die Deutschen haben eine angeborene Abneigung gegen alles Fremde.

  140. #175 gadsche (10. Apr 2010 03:34)
    Ehrlich gesagt scheint es schon zu spät zu sein.
    Kleine Minderheiten unterdrücken uns ganz eindeutig und die Politiker sehen zu.
    Wenn du Kinder hast, Jugendliche, weisst du, dass sie die Wahl haben zwischen :
    Blick senken oder jeden Tag mit irgendwelchen Geschichten nach Hause kommen. Ich könnte eine Lange Liste mit Zwischenfällen machen,und muss jeden Tag damit rechnen dass auf dem Schulweg etwas passiert.
    In den Grossstädten haben die Leute Angst, die Weissen, um es auszusprechen.
    Sie füllen zwar morgens die U-Bahnen und Busse, aber gegen 12Uhr ist man in der Stadt nicht mehr sicher, als Weisser jedenfalls.
    Das gilt für alle Lebensbereiche : Schule, Bus/Bahn, Innenstadt, Arbeit.
    Der Hass steigt, fast jeder kennt mittlerweile die Kriminalitätsstatistik.
    In letzter Zeit ist meiner Meinung nach die Aggressivität der Muslime stark gestiegen.
    Ich sehe in der Stadt täglich verbal oder körperliche Angriffe.

  141. Ich möchte noch etwas hinzufügen.

    Wir sind diesen Leuten im Falle eines Bürgerkrieges nicht gewachsen, da sollte man sich keine Illusionen machen.
    Unsere Kinder haben nicht halb so viel Gewaltpotential wie diese Leute, weil wir auf Bildung setzen, die im Strassenkampf -selbst in der Selbstverteidigung , nicht viel nützt.
    Der Staat weigert sich multikultiverliebt, den BÜrger vor den gefährlichen und polizeibekannten zu schützen und sich durchzusetzen.

  142. Zitat:“ wenn ich durch Istanbul gehe, trage ich auch kein Fc Köln Shirt“????So kann nur ein dummer Hauptschüler antworten.

    Ich persönlich sehe keine Chance einer Intergration der hier lebenden türkischen Staatsbürger. Das Thema sollte man für immer abhaken.

  143. Hier trifft zu: Asozial!

    die deutsche Staatsangehörigkeit macht ihn nicht deutsch und auch nicht integriert!

  144. @Inga

    So pessimistisch sehe ich das nicht. Es stimmt zwar, dass unsere verpussyfizierte Gesellschaft dem Alltagsterror der Türken und Araber momentan nichts entgegen zu setzen hat, aber je weiter ein Pendel in die eine Richtung schwingt, umso heftiger wird der Ausschlag zurück.

    Der Hass, der sich vor allem bei der deutschen Jugend gegen Türken und Araber aufstaut, wird so gewaltig das mir (obwohl ich zum reinigenden Big Bang keine großen Alternativen mehr sehe) Angst und Bange wird.

    Und vor allem sollte den Musels Angst und Bange werden, vor dem was ihnen in Europa bevor steht, wenn die Dämme brechen.
    Nur sehen die das nicht in der ihnen eigenen Selbstüberschätzung.

    Wenn es drauf ankommt, hat eine gut ausgebildete deutsche Leopard 2 oder Tornado Besatzung mehr Vernichtungspotential als 1000 inzuchtdegenerierte Großstadtmusels – da kann deren Gewaltpotential noch so groß sein.

    Das sieht man doch jetzt schon in Afgahnistan und dem Irak – oder wenn die Legion mal wieder irgendwo in Afrika aufräumt. Überall da. wo westlichen Einheiten die Hände nicht durch selbst auferlegte rules of engagement gebunden sind, endet die Sache regelmäßig mit einem totalen overkill für die Gegenseite.

  145. Ist es da nicht verständlich, wenn man Kita Plätze als Deutscher ablehnt, wo 90% Migranten in der Gruppe sind? Wie soll mein Kind da bitteschön noch Deutsch lernen und die Deutsche Kultur leben???

  146. #182 Eugen von Savoyen (10. Apr 2010 10:24)
    „Der Hass, der sich vor allem bei der deutschen Jugend gegen Türken und Araber aufstaut, wird so gewaltig das mir (obwohl ich zum reinigenden Big Bang keine großen Alternativen mehr sehe) Angst und Bange wird.“

    Das kann ich durchaus bestätigen und wird allgemein bei der europäischen Jugend so sein.
    Ich höre oft davon, wenn meine Kinder mal plaudern. Aber der Hass staut sich auf und sie sind dennoch Opfer.
    Man kann (leider!!) nur hoffen, dass es nicht so bleibt.

  147. Lieber Hausener Bub!

    Du äußerst Deine Entrüstung im Kommentar „#145 Hausener Bub (09. Apr 2010 19:23)“ über die Äußerungen von Prof. Pfeiffer im Zusammenhang mit dem „Fall Sebnitz“.

    Pfeiffer ist ein ganz mieser Typ und vor allem kein Experte, sondern Dilettant, eine Politmade und bezahlter Manipulator, der immer wieder gerne für viel Kohle “beauftragt” wird.

    Ich teile Deine pauschale Verurteilung von Christian Pfeiffer nicht!

    Wir wären heute ohne die befreienden Veröfentlichungen von Christian Pfeiffers bezüglich der Gewaltbereitschaft türkischer und arabischer Migration womöglich immer noch im bleiernen pseudomoralischen Gefängnis der Linken und Alternativen gefangen, wenn er nicht gewesen wäre!!!

    Folgender Artikel aus der taz Nr. 6021 vom 20.12.1999, Seite 18, Interkulturelles! Damit Dir ein Licht aufgehen möge über die wahre Bedeutung von Herrn Pfeiffer für jeden Widerstand gegen die Einsackung unserer deutschen Gesellschaft durch Erdogan & Moslem-Gewaltkultur. Und dazu: der Artikel stammt, ironischerweise, obendrein noch aus der taz selbst:

    Vom Aufklärer zum Ketzer

    Nach der „Töpfchen-These“ nun die „Macho-Kultur“. In der Sozialforschung ist er der Mann des Jahres: Christian Pfeiffer. Wo der schlacksige Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen 1999 öffentlich auftrat, herrschte Aufruhr, hagelte es Polemik, schnappten die Zuhörer erregt nach Luft – in Magdeburg, in Schwäbisch Gmünd, in Berlin.

    Vom Aufklärer zum Ketzer – eine überraschende Karriere. Denn bis vor einem Jahr war der Hannoveraner nur ein kompetenter Professor. Stets darum bemüht, wissenschaftliche Erkenntnis aus dem Elfenbeinturm in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Stets bereit, ordnungspolitischen Hardlinern das Geschäft zu verderben. Ruhig und gelassen, aber unermüdlich konfrontierte er innenpolitische Scharfmacher mit kriminologischen Tatsachen. Wenn sich der konservative Dreisatz – häufiger, länger und härter bestrafen – in der Vergangenheit von Leuten wie Manfred Kanther nicht umstandslos durchsetzen ließ, dann ist das vor allem auch ein Verdienst von Christian Pfeiffer, dem Aufklärer. Er ist es, der auf Alternativen zum Wegsperren hinweist, der dem Zeitgeist widersteht, und den Zusammenhang zwischen sozialer Spaltung der Gesellschaft und Kriminalitätsentwicklung belegt.

    Nun wird der Aufklärer immer häufiger als Ketzer gebrandmarkt. Ein Schicksal, das dem Verkünder von unbequemen Wahrheiten seit Menschengedenken zugedacht ist. An den Pranger gestellt werden in Ostdeutschland nicht jene, die in der ehemaligen DDR eine Erziehungskultur der Intoleranz zu verantworten hatten und unfähig zur Selbstreflexion sind.

    Der Angeklagte ist Pfeiffer, der zum Nachdenken über die Spätfolgen eines Systems anregt, das nicht nur auf dem Feld der Ökonomie, sondern auch in der Erziehung scheiterte. Pfeiffer wird zum Ketzer, weil er nicht nur sagt: „Die Verhältnisse sind schuld“ – und die Menschen aus der Verantwortung entlässt. Er appelliert an die Eigenverantwortlichkeit, denn Verhältnisse ohne handelnde Subjekte gibt es nicht.

    Nun droht Pfeiffer neue Gegnerschaft. Seit Monaten schmort eine brisante Studie vor sich hin. Der Befund: Der Anstieg der Jugendgewalt in den Neunzigerjahren geht auf das Konto der Einwanderer aus Südeuropa, vor allem aus der Türkei. Ist das Ergebnis zu heikel für eine breite öffentliche Diskussion? Pfeiffer schwankt zwischen Optimismus und Pessimismus. Zu viele Menschen reagierten mit einer Schere im Kopf, klagt er. Offensichtlich gilt es in Deutschland immer noch als politisch unkorrekt, sich mit den Schattenseiten der Migration zu beschäftigen. Um so erfreulicher sind die Reaktionen in der Türkei. Hier stößt die Studie auf Interesse.

    Ab Januar 2000 eruiert ein türkisch-deutsches Forschungsprojekt, ob sich die Männlichkeitsvorstellungen junger Türken in der Türkei und in Deutschland unterscheiden.

    Egal, wie verpflichtet Pfeiffer seiner „schlacksigen“ gutmenschlichen Weltsicht sonst verpflichtet sein mag. Aber er hat bereits mehr zum Aufbrechen des von seinesgleichen verhängten Redeverbotes über die Kosten der Einwanderung getan als irgend ein anderer seiner SPD-Genossen!

    Außer Sarrazin.

    Herr Pfeiffer, dafür mein Dank! Sie haben uns, vielleicht ungewollt, dafür aber wissenschaftlich fundiert, aufgeklärt und befreit wie sonst keiner von den Herren und Damen Professoren, die eher unseren gesellschaftlichen Untergang durch Einwanderung mit ihrem akademischen Werk abgesichert vorantreiben.

Comments are closed.