Print Friendly, PDF & Email

Einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns noch bevorsteht, bekamen jetzt Polizeibeamte der Polizeiwache in Dortmund Mengede zu spüren. Nachdem ein 32-jähriger Türke, der unter Drogeneinfluß randalierte und von der Polizei nur durch Gewalt und mit Pfferferspray gebändigt werden konnte, verstarb, belagerte ein aggressiver Mob aus bis zu 50 jungen Türken die Polizeiwache in DO-Mengede und skandierte lauthals: „Mörder, Mörder“.

Das SPD-Portal „Der Westen“ berichtet:

Pfefferspray kommt in Verruf

Dortmund. Nach dem Tod eines 26-jährigen Dortmunders in der Nacht zu Donnerstag erhitzen sich die Gemüter. Rund 50 Türken skandierten vor der Polizeiwache in Dortmund-Mengede „Mörder, Mörder!“ Inzwischen liegt das vorläufige Ergebnis der Obduktion vor. Doch noch ist unklar, ob ein Pffefferspray-Einsatz der Polizei die Todesursache war.

Rund 50 aufgebrachte Türken skandieren lauthals „Mörder, Mörder“. In der Nacht zu gestern vor der Polizeiwache in Dortmund-Mengede ist die Stimmung aggressiv. „Die haben ihn umgebracht“, ist sich Adam (26) sicher. Er hat den Protest organisiert. Mit „die“ meint Adam Polizisten, die einen 32-jährigen türkischstämmigen Deutschen einen Tag zuvor nur mit Pfefferspray bändigen konnten. Wenige Stunden später starb der Mann im Krankenhaus. Nüchtern liest sich das Ergebnis der Obduktion: „Hinweise auf einen übermäßigen Einsatz körperlicher Gewalt bei der Festnahme fanden sich bei der Obduktion nicht“, so Oberstaatsanwältin Dr. Ina Holznagel.

Von der Polizeiführung liest sich das in feinster Dhimmi-Manier so:

In den späten Abendstunden des 23.06.2010, 23.15 Uhr, versammelten sich vor der Polizeiwache Mengede, Amtsstraße 13, eine Gruppe, zumeist türkische Mitbürger, die in einer insgesamt gegen die Polizei gerichtete aggressiven Grundstimmung Parolen skandierten.

Diese Parolen nahmen Bezug auf den Tod eines 32-jährigen Mannes türkischer Abstammung, der wie durch die Staatsanwaltschaft Dortmund berichtet, im Rahmen eines Polizeieinsatzes zunächst kollabierte und dann am gestrigen Mittwoch im Krankenhaus verstarb.

Die Gruppe der Demonstranten vergrößerte sich in der Folgezeit auf ca. 50 Personen. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren und mögliche Übergriffe zu verhindern. Die Demonstration löste sich dann gegen 01.20 Uhr auf. Zu Straftaten kam es dabei nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Vorsicht Bürgerkrieg

(Herzlichen Dank allen Spürnasen)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

115 KOMMENTARE

  1. Es wäre nicht hilfreich, hier schadenfroh und gehässig auf diese Nachricht zu reagieren.
    Trotzdem war so etwas schon lange zu erwarten und es wird sich häufen…

    Ergebnis einer verschlafenen Verdrängungs- und Beschwichtigungspolitik. Je länger die Behörden hier warten, um so drängender wird das Problem.
    Jetzt betrifft es nicht „nur“ mehr Privatpersonen, sondern Staatsdiener direkt. Wielange kann ein Staat sich so etwas bieten lassen, ohne noch den letzten Rest an Glaubwürdigkeit zu verlieren?
    Oder sind wir schon ein Anhängsel der Türkei? Dann wird es natürlich so weitergehen.
    Erdogan verhält sich ja schon so gegenüber Deutschland…

  2. Wetten, dass hier niemand eine Demonstration / Versammlung angemeldet hat?! – Lasst uns das mal als Deutsche tun, dann kassieren die uns wegen Landfriedensbruch… 🙁 Verlorenes Land, das mit seinen eigenen Leuten, die und deren Vorfahren es aufgebaut haben, härter umgeht, als mit ungefragt zugewandertem Volk… 🙁

  3. Wir bräuchten spezielle Gesetze für Ali und Co.
    Anfang der 90ger Jahre hatte der Vorsitzende der tschechischen Republikaner die Herabsetzung des Strafmündigkeitsalters speziell für Zigeuner auf 14 Jahre gefordert.
    Dann setzte er noch einen drauf:
    „Aber eigentlich müßte man es auf null Jahre senken, denn ihr eigentliches Verbrechen besteht in ihrer Geburt.“

  4. Besser als jeder Richter. Dem Verhalten des Verstorbenen nach zu urteilen kein Verlust für unser Land.

  5. Bin mir nicht mehr ganz sicher. Aber ich glaub ich hab mal gelesen, dass es auch in den USA mehrere Todesfälle bei Pfeffersprayeinsatz gab.

    Die haben da festgestellt, dass die jeweils Betroffenen Drogen konsumiert hatten.

    Jedoch gabs noch keine endgültige Lösung. Möglichkeit 1 war, dass die durch den Drogenkonsum zunächst irgendwie immun gegen das Spray waren, man dann immer mehr einsetzt (man weis ja nicht, dass der unter Drogen ist) und dann aber plötzlich halt zuviel eingesetzt ist und der Typ an zuviel Spray stirbt.

    Möglichkeit 2 ist, dass die Mischung aus Drogen und Pf.-Spray plötzlich irgend so einen Schock auslöst, der dann die Type umhaut.

    PS: stellt Euch vor, Ihr habt Stress, den solch ein Türke von Zaun bricht, der Türkenanwalt gibt aufgrund der Akteneinsicht Eure Adresse weiter und dann stehen die vor der Haustür !!

    In Berlin sollen die Anklagen gegen Gewaltverbrechertürken neuerdings mehr und mehr im sande verlaufen, weil die Opfer plötzlich vor Gericht gar nicht mehr aussagen…..

  6. Tja, wer hat sich denn durch die Polizei nicht bändigen lassen, so daß Pfefferspray eingesetzt werden mußte ?
    Die Tatsachen wurden doch voll verdreht, so wie Musels halt die Welt sehen; Sie sind der Mittelpunkt.

    Die nächste Stufe ist dann, daß so eine Polizeistation vom türkischen Mob gestürmt wird.
    Dann wird sich zeigen, ob sich die Beamten messern lassen, oder ob die Erfindung von Herrn Mauser u.a. zum Einsatz kommt.

    Das ist auch wieder ein Testballon von Erdo-Khan, wie weit sich die Dhimmis einschüchtern lassen.

    Wer eine Polizeistation belagert ( das sollten mal Deutsche bei den Türken versuchen, ich krieg`mich nicht mehr ein !! ), sollte einen Denkzettel erhalten. Der Staat hat versagt. Ein Wasserwerfer und eine Hundertschaft wären das mildeste Mittel gewesen.
    Wehret den Anfängen !

  7. @#2 HarryM (25. Jun 2010 07:23)

    Oder sind wir schon ein Anhängsel der Türkei? Dann wird es natürlich so weitergehen.
    Erdogan verhält sich ja schon so gegenüber Deutschland…

    Das ist doch die Masche des Hernn Erdogan gegenüber Deutschland. Er zieht die Fäden in Ankara und die „Auslandstürken“tanzen.

    Gegen Gefälligkeiten hält er sie ruhig, sonst droht Massenmobilisation. Wir sind schon lange nicht mehr Herr im eigenen Haus….sei es durch Ankara mit den Massen an Auslandstürken oder der EU mit ihrer Politik.

  8. Ach, ich lese gerade: Ich bin unter Moderation. D.h. es blinkt, wenn ich was schreibe ?
    Na ja, war ich schon viele Monate nicht mehr und wie schrieb mal Einer hier:
    Vielleicht ist es als Auszeichnung zu verstehen.

    Ich bin halt ein wenig politisch inkorrekt.
    🙂

  9. Beim Eishockey nennt man dieses Phänomen „Rudelbildung“. Das Rudel fürchtet wohl, sein Gewaltmonopol wieder an die Polizei zu verlieren. Ein Wunder, dass sich die Antifa nicht herbeitwittern liess.

  10. Wenn ich die Äußerung dieses Adam lese, die Polizei hätte den Türken umgebracht, wird mir schon wieder speiübel! Verfügt denn diese Bande nicht über ein bißchen Unrechtsbewußtsein? Ein unter Drogeneinfluss stehender Türke randaliert auf einer Polizeiwache, mit was sollen sich denn die Polizisten nach seiner Ansicht zur Wehr setzen, mit Stöckchen? In anderen Ländern wird bei Übergriffen auf die Polizei sofort von der Schusswaffe Gebrauch und kurzer Prozess gemacht, da können sich solche Subjekte schon über die vergleichsweise nachsichtige Behandlung glücklich schätzen. Ich empfinde absolut kein Mitleid mit diesem Türken, bin allerdings erleichtert, dass kein Polizist zu Schaden gekommen ist. Unseren verantwortlichen Politikern wünsche ich dieses Spektakel und Randale jeglicher Art allabendlich vor der heimischen Haustür – damit sie die Bereicherung in vollen Zügen genießen können. Danke, ihr Verbrecher, für solche Zustände in Deutschland 2010!

  11. #15 Wintersonne (25. Jun 2010 08:01)

    Ich denke, es geht den Leuten nicht um Recht oder Unrecht.
    Man versucht auf allen Ebenen immer wieder, auch über Randale, Druck zu machen und der senile deutsche Staat weicht immer mehr zurück und lädt damit zu neuen Aktionen ein.

    Privat läuft das übrigens genauso. Auch hier werden die Entreicherer immer wieder von den Behörden ermutigt, worauf die auch immer frecher werden, denn sie werden regelrecht unterstützt.
    Deutscher im eigenen Land – verraten und verkauft, nur noch zum Abzocken gut…

  12. Ich warte darauf, das irgendwo die erste Polizeiwache angezündet wird.
    Aber das werden dann bestimmt wieder Nazis gewesen sein…

  13. Ja, ja, die türkischstämmigen Deutschen haben doch eine sonderbare Auffassung von Demokratie und Recht. Aber schlimm ist, wie man mit der Situation umgeht, denn nun stehen türkischstämmige Deutsche, die einen Deutschen Pass haben und das deutsche Grundgesetz repräsentieren sollen und auch müssen, vor einer Polizeiwache und begehen Landfriedensbruch. Und die Polizei schaut zu. Haben die dafür noch Verständnis?

    In diesem Sinne

  14. Diese Polizisten sind, neben den nicht im Rotweingürtel lebenden LRG, diejenigen. die als Puffer die obsolete Migrationspolitik unserer Volkszertreter auzubaden haben. Da täuschen auch keine sinnfreien Berichte einer Jornaille aus dem Hause DuMont „Der Westen“ darüber hinweg. Diese Segregation unserer Kultur und Werteordnung, bis hin zu festgeschriebenenen Gesetzen oder Verordnungen und Einsatzempfehlungen für unsere BOS, ist schon lange zu Gange. Wie denn sonst lässt sich ein solcher Mob erklären, der ethnisch bedingt, mit den hier dargestellten Mitteln nur teilweise in den Griff zu bekommen ist. Die Antworten zu diesen Entwicklungen, die nur aus den politschen Lagern kommen können werden solange auf sich warten lassen, solange die bisherige Segregationspolitik unserer, durch uns, alimentierten Volksumschichter erlaubt ist….

  15. Gibt es in den Köpfen der Köpfen der Politiker eigentlich ein Übermaß an „kultureller Bereicherung“? Ich denke eher nicht.

    PS: Und falls der „gute“ alberto hier mitliest, kann der gerne hier Wörter in meinem Beitrag hier suchen, wo er die Rassismuskeule wieder schwingen kann, viel Spaß 😉

  16. Da ist es wieder und es ist zum kotzen. Hier leben Menschen in unserem Land, die sich weder mit unserem Werte- noch mit unserem Rechtssystem auskennen und auch nicht auskennen wollen.
    So tragisch der Tot des jungen Mannes auch auch ist, so kann man davon ausgehen, dass die Polizei in Notwehr gehandelt hat und zwar zu 99,9%.
    Meiner Meinung nach hätte der Mopp vor der Polizeistation nötigenfalls mit Gewalt aufgelöst werden müssen. Nur so hätte sichergestellt werden können, dass die übrigen rechtschaffenen Bürger auch weiterhin im Notfall auf die Polizei Zugriff haben. Des Weiteren kann nur so diesen Leuten klar gemacht werden, dass man mit unserer Exekutive keinen „Spaß“ macht. Anzeigen wegen Landfriedensbruch und Behinderung der Polizeiarbeit in besonders schweren Fall (falls es diese Qualifizierung überhaupt gibt) hätten folgen müssen, natürlich mit dem Ergebnis mit entsprechend hohen Haftstrafen.

    Wie gesagt…. ich könnte kotzen!!

  17. Die Polizeibeamten hätten etwas „anderes“ sprühen sollen. Dann wäre diese „Person“ gleich verschwunden, und Meldung hieße dann „Unbekanntes Wesen hat sich in Luft aufgelöst“. Wer vermißt schon jemanden, der garnicht existiert hat?! 

  18. Die Aufgabe des staatlichen Gewaltmonopols der steuerfinanzierten Polizei ist ein Abgleiten des deutschen Rechtsstaates in eine islamische Bananenrepublik.

    Die Bürger zahlen zwar noch die hohen Steuern für Polizei und Justiz, bekommen dafür aber im Gegenzug keinen Anspruch mehr auf die Durchsetzung des staatlichen Gewaltmonopols.

    Wie wird es weiter gehen, wenn der Staat die Bürger hilflos der migranto-mohammedanischen Gewalt in unserem Lande ausliefert, dennoch aber die Finanzierung der Beamtenbesoldung fordert?

    Begeht der Staat damit nicht Vertragsbruch?

    Ein Bürgerkrieg in 2015?

    Yugoslavien, Thailand, Philippinen, Libanon, Indien, die Ursachen sind stets dieselben!

    „Die Grenzen des Islam sind blutig“

    Samuel P. Huntington

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

    Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008

    Dagegen:

    “Deutschland braucht mehr Moscheen!”

    Jürgen Rüttgers, CDU, 2008

  19. Binnenkrieg, nicht Bürgerkrieg.

    Denn Bürger wehren sich gegen die Demontage von Demokratie und Freiheit durch Nichtbürger. Jedem Deutschen ist es gegeben, das Grundgesetz zu schützen in der Stunde der Gefahr.

    In Athen, wo gestern abend wiederum ein Polizeibeamter durch eine kommunistische Bombe zerfetzt wurde, ist mittlerweile das Undenkbare denkbar.

    http://www.ahistoryofgreece.com/photos/junta2.htm

    Pradigma für das geschundene Europa ? Was sagen sie dann, die Schlaumeier in Paris, London und Berlin ?

    Die „Krise“ wäre vorbei im Morgengrauen.

  20. @ HarryM # 18

    So oder so, es wird im Chaos enden. Bis jetzt gab es allenfalls Geplänkel.

  21. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren und mögliche Übergriffe zu verhindern.

    Recht auf Versammlungsfreiheit? Inwieweit war diese „Demonstration“ denn angemeldet? Sind Ansammlungen von geifernden und krakeelenden Dönerschwertträgern neuerdings ein „schützenswertes Rechtsgut“?
    Ich erinnere mich dunkel an die von der Puzzilei mit aller Härte aufgelöste „Spontan“-Demonstration von Israel-Unterstützern gegen die Hamas-Aufmärsche letztes Jahr!

    Bei den „Drogen“ des „derángierten“ Anatolen scheint es sich wohl um Tilidin gehandelt zu haben – macht gegen Schmerzen unempfindlich, da hilft auch kein OC-Spray! In den USA oder Kanada wäre der Galgenvogel mit zwei lustig kribbelnden Elektroden gespickt worden – und fertig ist’s!
    Ich empfehle den Puzzilisten im Falle von weiteren „Protesten“ ihre Wache so auszubauen, wie die Forts der Légion Étrangère in Nordafrika, um sich gegen die Überfälle der Wüstennomaden zu schützen! Soll heißen – Fenster zumauern, Schießscharten einbauen!

  22. Raus mit dem Musels aus der BRD;dazu noch die Gutmenschen in die Türkei wo es doch sooo Schööön ist!!!

  23. @ GeorgOs # 23

    „So tragisch der Tot des jungen Mannes auch auch ist, …“

    Da sieht man mal wieder, wie weit uns die Gutmenschlichkeit schon gebracht hat. Selbst kritische Menschen benutzen mittlerweile solche Floskeln, als ob sie sich rechtfertigen müssten! Warum um alles in der Welt ist denn der Tod eines drogensüchtigen Türken, der auf einer Polizeiwache randalierte, dort von den Beamten nur mit Pfefferspray ruhig gestellt werden konnte und an den Folgen seines (!) Handelns verstarb, tragisch? Wäre einer der Polizisten oder ein Unbeteiligter ums Leben gekommen, das wäre TRAGISCH.

  24. Wahrscheinlich 300 Einträge bei der Polizei, Besitz von Drogen, Drogenhandel, Körperverletzung usw, spricht nur gebrochen deutsch, aber ohne Probleme Deutscher geworden.

    Die Linken sind nur noch nicht auf der Straße weil noch diskutiert wird ob man für die „Kartoffel“ demonstriern soll, oderob er in seinem Herzen noch Türke war.

  25. heute ist freitags und die moslems putzen wieder die böden in ihren moscheen-wartet mal ab,ob sich da heute nicht noch etwas tut.

    bestimmt gibts heute unruhen in dortmund,irgendwie glaub ich nicht,das dies daß letzte wort war.

    pack elendes-ausweisen und fertig

  26. also ich bin dafür, bevor die Drogenkonsumenten das Pfefferspray nicht vertragen, sie besser zu erschießen 🙂

  27. Hätte man schon vor Jahren den richtigen politischen Weg gewählt, wäre dieser Vorfall gar nicht erst entstanden. Diese Kulturbereicher hätten n i e einen deutschen Pass erhalten und wären -nach 6 Monaten ohne Arbeitsnachweis- ausgewiesen worden.

    Ich werde noch ein bischen weiterträumen……….

  28. wie sagen da die türkschländer ?
    IS SU SCHARFFF!

    #Tobias Schmidt
    warum nur für drogentürken? bei messertürken, prügeltürken, klautürken, ehrenkilltürken, bereicherungstürken…geht es auch oder?
    😉

  29. #5 Eine_Kleine_Machtmusik
    in ihrer Geburt.”

    Auch wenn es Andere gesagt haben, sollte Solches hier nicht wiederholt werden.
    Denn in Deutschland hatten wir das schon mal.

  30. Lerne: Wenn Du Kokain nimmst solltest Du nicht randalieren und Dich nicht der Polizei wiedersetzen.

    Pfefferspray kann tödlich wirken, wenn man gekokst hat…

  31. wer so blöd ist und Drogen konsumert, ist selbst Schuld!

    Sollten sich die Polizisten bei der Festnahme etwa verprügeln lassen von so einen Drogi…
    wenn jemand vollkommen betrunken oder mit Drogen zugepumpt ist, so ist diese Person kaum zu bändigen, da das Schmerzempfinden fast völlig abgeschaltet ist.

    Der Einzig Schuldige hier ist der Dorgi selbst!
    Es war sein Entschluß Drogen zu nehmen, also muß auch er die Konsequenzen tragen!

    *hallalie… Walküre liebt einen klaren Kopf!

  32. „Die haben ihn umgebracht“

    Selbst wenn… Wer sich der Polizei widersetzt, der muss damit rechnen gewaltsam zur Ordnung gerufen zu werden. Der Fehler ging von diesem blöden Türken aus.

  33. Wo nehmen unsere Bereicherer schon am Nachmittag die Zeit her, das sind doch bestimmt nicht alles Schichtarbeiter mit Status Nachtschicht…

  34. Naja die Polizei ist auch zu schwach und verweiblicht. Es werden ja Frauen zu Oberkommissaren die Angst haben eine Pistole abzudrücken…

    Templer

  35. #21 Zu Ende Denker (25. Jun 2010 08:15)

    Diese Polizisten sind, neben den nicht im Rotweingürtel lebenden LRG, diejenigen. die als Puffer die obsolete Migrationspolitik unserer Volkszertreter auzubaden haben.

    Also mein Mitleid mit ihnen hält sich in sehr engen Grenzen. Es sind Beamte, und dieser Berufszweig stand stets in den vordersten Reihen, wenn es um Unterdrückung ging.

    Nicht umsonst stellte Ralph Giordano fest, daß der Holocaust ein „Verwaltungsmassenmord“ war. Und genau diese wie andere Beamte werden, wenn es dann wieder hart auf hart geht, auf die sie al-mentierenden Bürger schießen und – wenn die Sache in die Hose geht – sich auf den Befehlsnotstand zurück ziehen. Sie sollen ihren Job machen, wie ihn das Gesetz vorschreibt; das ist das Mindeste, was man von ihnen für die Ali-mentierung verlangen kann.

  36. Aber schön zu wissen, daß Pfefferspray auch gegen total zugekokste Leute wirkt.
    Das ist nämlich nicht selbstverständlich. Kokain und Heroin wurden als starke Schmerzmittel von der Bayer AG entwickelt. Das unter Türken so beliebte Tilidin setzt auch das Schmerzempfinden so weit herab, daß jemand der voll drauf ist und mit einem Messer auf einen Polizisten losgeht, gar nicht merkt wenn der ihm ins Bein schießt. Der muß ihm schon die Kniescheibe zerschießen, damit der umknickt. Aber einen Schuß in den Oberschenkel stoppt die Drogies nicht.
    Merke: So war Heroin (Hero = Held) ja geplant. Einem Kriegsverwundeten im WK 1 die Welt im Lazarett bunt und pelzig zu machen, bis er am Wundbrand stirbt.

  37. Nun führen die ins Land geholten Unterschichten-Migranten das fort, was Linksrotgrün begonnen hat: Die Vernichtung unseres Staates, Angriff auf Repräsentanten, Respektlosigkeit und Aussaugen des Sozialsystems.

    Das Buch von Dr. Udo Ulfkotte: „Vorsicht Bürgerkrieg“ ist keine Utopie. Diese Zustände werden real.

    Wenn unsere Sozialsysteme früher oder später zusammenbrechen, haben wir den Mob auf den Straßen!

  38. Wann werden diese trojanischen Pferde und türkische islamistischen Brückenköpfe Erdo-Wahns endlich im grossen Stil heimgeführt ins Osmanische Reich ?

    Schluß mit Ghettos , Schluss mit lebenslanger Unterstützung ====> Bedeutet Frieden für die späteren Generationen

  39. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren und mögliche Übergriffe zu verhindern.

    Recht auf Versammlungsfreiheit? Inwieweit war diese “Demonstration” denn angemeldet? Sind Ansammlungen von geifernden und krakeelenden Dönerschwertträgern neuerdings ein “schützenswertes Rechtsgut”?

    Die Versammlungsfreiheit ist in Artikel 8 des Grundgesetzes als Grundrecht garantiert. Artikel 8 lautet:

    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Ergo ist die Versammlungsfreiheit ein Bürgerrecht und steht nicht jeder Bevölkerungsgruppe in Deutschland automatisch zu.

  40. Gerase heute hat mir wieder so ein Türkisches gelgesteiltes A. schäumend erklärt , das ich gefälligst die Klappe zu halten habe.. schliesslich habe sein Vater ja Deutschland wieder aufgebaut

  41. In Frankreich wurde in einem etwas ähnlich gelagerten Fall die Familie des Verstorbenen, Zusammenstoß Moped-Polizeiwagen, vom Staatspräsidenten höchst persönlich in seinen Regierungspalast eingeladen, um die Wogen zu glätten. Mich würde wirklich mal interssieren, wie hinter verschlossenen Türen über die Gefahren der Massenimmigration aus fremden Kulturkreisen geredet wird.

  42. Dazu fällt mir nur noch ein:
    Ist der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert!

  43. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren

    Wenn ich daran denke, wie ordnungsgemäß angemeldete, friedliche Demonostrationen von der Polizei garantiert werden, so z.B die von Pro Köln in Köln, ja dann……

    ….dann könnte ich kotzen

  44. Nun, das sind ja Zustände wie in den Kurdengebieten, nur andersherum. Vielleicht sollte Deutschland langsam beginnen, von Erdogan zu lernen, der unlängst den Kurden androhte, im Blut zu ersaufen.

    Natürlich ist Gewalt keine Lösung – außer, sie wirkt und es muß ja auch nicht immer gleich Pferrerpray sein, der altmodische Knüppel reicht. Man muß sich nur mal anschauen, wie pakistanische Polizisten ausgerüstet sind, mit langen Bambusknüppel. Das sind nachwachsende Rohstoffe, die ganz vorzüglich die innere Ordnung regulieren.

    Deutschland hat immer so einen Horror – ohjee, II. Weltkrieg, ohjee, Polizeistaat – aber eine Ordnung, die nicht durchgesetzt wird, ist keine Ordnung. Kommt noch soweit, daß die Leute nach den bildungshungrigen Taliban rufen, damit überhaupt eine Ordnung und Rechtssicherheit herrscht.

  45. #48 Chester (25. Jun 2010 09:28)

    Gerade heute hat mir wieder so ein Türkisches gelgestyltes A. schäumend erklärt , das ich gefälligst die Klappe zu halten habe.. schliesslich habe sein Vater ja Deutschland wieder aufgebaut

    Vermutlich wird der Mutant die Prozentrechnung nicht begreifen, aber man muss die Leute fragen, wie das sein kann:

    Wenn 0,3 % der Bevölkerung (denn mehr waren die Türken in Deutschland Mitte der 60er Jahre nicht) hier maßgeblich diese schöne Deutschland geschaffen haben, dann müsste ja die Türkei -wo 100% Türken wohnen- das Paradies auf Erden sein.

    Wenn man aber anschaut, dass in der Türkei allein über 6 Millionen Analphabeten leben, dann muss man schon ins Grübeln kommen….

    PS: diese Wiederaufbaustory wird ganz bewusst als Teil der imperialistischen Übernahmenpläne unter die türk. Jugend gestreut. Die glauben das einfach. Die wissen in Wirklichkleit gar nicht, dass das glatt gelogen ist !

  46. #42 templarii

    Naja die Polizei ist auch zu schwach und verweiblicht. Es werden ja Frauen zu Oberkommissaren die Angst haben eine Pistole abzudrücken

    Es zeichnet unsere westliche Gesellschaft aus, dass Frauen genauso wie Männer zur Polizei, zur Bundeswehr und überhaupt überall hingehen können, wo sie das wollen. Die Tatsache, dass sich unsere Polizisten, Männlein oder Weiblein, gerade mal und auch nur in Notsituationen mit dem vergleichsweise „niedlichen“ Mittel Pfefferspray zur Wehr setzen, hat eine andere Ursache.

    Polizisten werden doch primär in Richtung Deeskalation ausgebildet und wenn sich einer erdreisten sollte, seine Dienstwaffe zu benutzen, folgt der grosse Medienshowdown und endlose Untersuchungen gegen den vermeintlichen Rambo. Erinnert Ihr Euch an die Bilder bei den Maikrawallen? Da gibt es dann Lautsprecherdurchsagen à la „Jetzt hört aber bitte mal auf, Gebäude und Autos in Brand zu setzen, sonst werden wir echt böse“. Polizeigewalt ist doch längst ein Fremdwort geworden, aber das hat nichts mit dem Geschlecht der Polizisten zu tun, sondern mit der Gesellschaft und der Politik, für die agressive Mobs den Inbegriff der Versammlungsfreiheit darstellen.

  47. # 51 Ludwig wilhelm von Baden

    Wenn ich daran denke, wie ordnungsgemäß angemeldete, friedliche Demonstrationen von der Polizei garantiert werden, so z.B die von Pro Köln in Köln, ja dann……

    ….dann könnte ich kotzen

    100% Zustimmung! Deshalb habe ich auch nicht das geringste Mitleid mit diesen charakterlich amorphen, rückgratlosen Vollstreckungsbütteln, die vor Osmaniacs buckeln, gegen autochthone Deutsche aber treten, sogar wenn sie die Leidtragenden der Überfremdung sind. Anstatt sich mit islamkritischen Gruppierungen zu solidarisieren und polizeiinternen Protest bis in die höchsten Reihen zu koordinieren, knüppeln sie lieber auf Biodeutsche rechts von der C*DU drauf – da ist wenigstens keine Gegenwehr zu erwarten…und nicht einmal beim Wahlverhalten zeigen sich die Polizisten einsichtsfähig, sicher sind sie am 09.05. wie die hirntoten Zombies zum Wahllokal gewankt, und die „rechteste“ Partei, die sie wählten, war C*DU…

    Hat denn keiner der Beamten ein Video der Belagerung gedreht? Das hätte man VolksverräterInnen á la Rüttgers, Wulff, Polenz, Böhmer, Roth u. v. a. m. zu Therapiezwecken in „Clockwork Orange“-Manier vorführen können.

    Zum üblen Schluß noch die übliche Gutmenschen-Phraseologie der DuMont-Presse:

    Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren

    oder, am allerbesten,

    Pfefferspray kommt in Verruf

    …wenn der Türke in Handschellen kollabiert wäre, wären Handschellen in Verruf geraten, wenn ein Schäferhund ihn gebissen hätte, wären Deutsche Schäferhunde in Verruf geraten, wenn die Beamten ihn mit Wattebällchen beworfen hätten, wären Wattebällchen in Verruf geraten!!!

  48. Die Polizei ist in ihrem Vorgehen anhängig vom politischen Rückhalt den man ihr gibt.
    In den Linksregierten Ländern, wie NRW, werden jetzt schon die Polizisten medial geschächtet, weil der Muchel dummerweise draufgegangen ist.
    Was wäe erst losgewesen, hätten sie den Mob vor der Station mal ordentlich rangenommen.
    In Bayern dagegen wurde ein durchgedrehter Student von Polzeikugeln regelrecht durchsiebt. Die müssen mehrmals nachgeladen haben. Das finde selbst ich untersuchenswert, ob das nicht doch was übertrieben war.
    Aber die Polizisten in Regensburg bekommen trotzdem auffallend viel Rückhalt von offizieller Seite

  49. #56 VoiceOfAmerica (25. Jun 2010 10:02)

    Es zeichnet unsere westliche Gesellschaft aus, dass Frauen genauso wie Männer zur Polizei, zur Bundeswehr und überhaupt überall hingehen können, wo sie das wollen.

    Absolut richtig.

    Nur, es gibt bei der Polizei eine Frauenquote. Das heißt, das nicht mehr die besten (Mann und Frau) genommen werden, sondern es MÜSSEN, wenn die Quote nicht erfüllt wird (DDR lässt grüßen), dann auch Frauen eingestellt werden, die total ungeeignet sind für den Polizeidienst. Und das ist nicht wirklich selten. Von daher wurde der Einstellungstest bei der Polizei immer weiter nach unten geschraubt, damit auch gänzlich ungeeignete Personen es schaffen, zu bestehen. Und so ist der Einstellungstest heute bei der Polizei ein einziger Witz, was sich auch immens auf die Qualität der Ausbildung niederschlägt. So kommt sowas dann zustande.

  50. Quatsch: Nachgeladen haben die nicht. War leider bei der Schnellsuche auf einer linken Seite gelandet. Es haben wohl 8 Polizisten das Feuer auf ihn eröffnet.

  51. #54 srg (25. Jun 2010 09:54)
    #48 Chester (25. Jun 2010 09:28)

    Gerade heute hat mir wieder so ein Türkisches gelgestyltes A. schäumend erklärt , das ich gefälligst die Klappe zu halten habe.. schliesslich habe sein Vater ja Deutschland wieder aufgebaut.

    Die Tatsache, daß die deutschen Trümmerfrauen bei ihrer Arbeit Kopftücher trugen, damit ihre Haare nicht so verstauben, ist für diese schlichten osmanischen Gemüter offenbar Beweis genug, daß Ayse, Fatima, Yüksel und Melek Deutschland wiederaufgebaut haben !

  52. Es gibt aber auch geeignete Polzistinnen.
    Vor meiner Stammkneipe haben mal 3 Kulturbereicherer unsere Motorräder umgetreten.
    Dann sind wir raus. Zwei haben sich diirekt gewehrt und ordentlich von uns die Fresse vollgekriegt, der dritte war friedlich den haben wir nur festgehalten.
    Dann kamen ein Polizist und eine Polizistin winzigkklein, blond, zierlich und sogar ziemlich hübsch.
    Ich dachte auch erst was macht so ein Persönchen bei der Polizei.
    Aber die wußte genau wo sie anfassen muß. Das sah aus wie beim Rodeo wo die die Kälber einfangen. Zack Zack Zack, nach 3 Sekunden war der Muchel zu einem handlichen Paket verschnürt und als sie ihn zum Polizeibus getragen haben, ist er mit dem Kopf noch an einem Stahlpoller hängengeblieben. AUA!
    Sie sachte mit diebischem Grinsen Huch! und feixte mit ihrem Kollegen von wegen Frauen und schlechtem räumlichen Vorstellungsvermögen 😉

  53. Im Rahmen eines auch von der EU mitfinanzierten Projekts wurden in 190 türkischen Schulbüchern 4.000 Beispiele für religiöse, rassische und geschlechtliche Diskriminierung festgestellt. Selbst in Neuauflagen von Schulbüchern werden die nicht-muslimischen Mitbürger als „Spione“, „Verräter“, und „Barbaren“, ihre Schulen, Kirchen und Synagogen als „schädliche Gemeinden“ beschrieben.

    Bildungsminister der Türkei ist Hüseyin Çelik.Er ist Gründungsmitglied der Adalet ve Kalk?nma Partisi (AKP).
    Er sitzt im Kabinett von Recep Tayyip Erdo?an. Recep Tayyip Erdo?an ist ein türkischer Politiker. Er ist derzeit Vorsitzender der Adalet ve Kalk?nma Partisi (AKP) und seit dem 11. März 2003 Ministerpräsident mit dem zweiten Kabinett Erdo?an. Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister Istanbuls. Im September 1998 wurde er wegen Volksverhetzung mit lebenslangem Politikverbot belegt. Von März bis Juli 1999 war er inhaftiert.

    Bekannte Zitate Erdogans:
    „Demokratie ist wie eine Straßenbahn. Wenn du an deiner Haltestelle angekommen bist, steigst du aus.“

    Wen wundert da eigentlich noch das Verhalten der Türken wenn deren Regierung Ihnen nur Scheisse beibringt.

  54. Warum erinnert mich das so sehr an die alten Hollywood-Schinken, mit den Indianern und den Siedlern mit ihrem Wagentreck? Nur ist hier im ganzen Lande keine Kavalerie zu sehen.

  55. #30 @Wintersonne

    Du hast natürlich Recht. Nichts desto trotz ist ein Mensch gestorben und da mache ich keinen Unterschied zwischen einem Polizisten oder einem drogensüchtigem Muselmann, wenn auch mein Mitgefühl bei einem ums Leben gekommenen Polizisten ein ganz anderes wäre.

    DAS unterscheidet uns nämlich von denen, die sich da vor der Polizeiwache zusammengerottet haben um unsere Exekutive als Mörder zu beschimpfen. WIR kennen und kritisieren zwar die sehr deutlichen Unterschiede, jedoch respektieren WIR das Leben anderer.
    Aus diesem Grund habe ich den die Tragik besonders betont!

    Im Übrigen hat es hier wohl niemand nötig besonders „korrekt“ zu schreiben. 😉

  56. Tobias Schmidt (25. Jun 2010 10:19)

    So muss das sein 🙂 Ich schätze, die Polizistin hatte einigen Spass an dem Tag.

  57. Wer käme schon auf den Gedanken, daß der Türke wegen der Dorgen kollabierte und daran verstarb? Aber illegale Drogen sind ja harmlos und grundlos verboten, Krieg ist Frieden und Islam heißt (ewiger) Frieden (für alle andersgläubigen).

  58. Durch Pfefferspray sterben???

    Da lag wohl eher ein genetischer Defekt vor, der sich mit Pfefferspray nicht verträgt! Gut zu wissen!

    Bevor jetzt Pfefferspray verboten wird, kauf ich mir noch ein paar Döschen!

  59. @ 10 srg

    In Berlin sollen die Anklagen gegen Gewaltverbrechertürken neuerdings mehr und mehr im sande verlaufen, weil die Opfer plötzlich vor Gericht gar nicht mehr aussagen…..

    Die permanente Bedrohung der Richter genügt nicht mehr, die „Kuschelurteile“ sind inzwischen zu auffällig. Also muss eine Stufe höher her.

  60. 50 jungen Türken die Polizeiwache in DO-Mengede und skandierte lauthals: “Mörder, Mörder”.

    ,

    Im Artikel darunter ist ein Bild. Auf dem ist die Kraft. Die wurde vor kurzem gewählt, wenn ich mich richtig erinnere.

    Im Text steht:

    (SPD) hat einen aufschlussreichen Brief der „Union der Türkischen Vereine in Deutschland“ erhalten, der PI vorliegt. Darin wird die schnellere Integration von Zuwanderern gefordert. Um dies zu bewerkstelligen, wird die Ernennung der 41-jährigen Duisburgerin Zülfiye Kaykin (Foto neben Kraft) zur Integrationsministerin erbeten.

    Daraus schließt ich: Es kann alles nicht so schlimm sein in NRW. Die Mehrheit in NRW ist Rot/dunkelrot/Grün. Selbst der „Arbeiterführer“ Rüttgers der ja auch schon rot genug ist, hat aber keine Mehrheit.
    ——————-

    Für #22 Linkenklatscher
    Es gibt also viel Arbeit in NRW. Du liebst die Linken doch über alles. Dann man ran, schick der Kraft eine Mail. Die ist übrigens richtig links, mein Lieber, also richtig austeilen. Sie lädt Euch bestimmt zum Gespräch ein. Vielleicht kannst Du dann mit Altsachse und den anderen Deppen zusammen bei Ihr die erst Strophe des Deutschlandliedes singen. Herrmannn Löns wäre auch nicht schlecht. „Am Sonntag singen wir ein Lied Hermann Löns“ hat doch eh einer geschrieben. Also los nach Düsseldorf. Die Kraft wartet auf Euch!!!! das Lied der Deutschen (1 Stophe nicht vergessen)und Hermann Löns vortragen.

    Ich bin Teutone hoch vier. Wir haben genug mit Humanistik, National-Altruismus und Internationalismus uns kaputt gemacht, so sehr, daß ich eine ganz gehörige Portion Chauvinismus sogar für unbedingt nötig halte. Natürlich paßt das den Juden nicht…

    Dann berichte hier mal wie es Dir und Euch so ergangen ist. Ich bin gespannt. Dann sogar mit Bildchen, wenn Du willst.

    Alternativ und das geht vielleicht leichter:

    Der Zwanziger als DFB Boss hockt in Frankfurt. Ist nach Deiner Meinung ja auch ein Linker. Vielleicht kannst Du mit dem mal versuchen über Nationalspieler wie den Özil zu diskutieren. Der freut sich bestimmt wenn Du Ihm schreibst: Zitat Linkenklatscher

    Zitat Linkenklatscher

    na, welches Stadium der Hirnfäule haste schon erreicht? Scheinst ja kurz vor dem Ende zu sein, du kleiner linker Vollpfosten!

    Das es Hass gibt in Deutschland, ist richtig, aber dieser Hass besteht nicht auf Fremde, sondern auf die Einheimischen. Diese Inländerdiskriminierung kommt auch nur von einer einzigen Gruppe der “Migranten”. Dreimal darfste raten, welche! (Stichwort Islam)

    Aber naja, Linke, die allesamt bekanntlich absolut hirntot und faktenresistent sind, brauch man das ja nich zu erzählen. Die leben in ihrer eigenen Traumwelt. So, und jetzt kannste dir wieder einen runterholen gehen auf deine illusorische “Multi.Kulti”-Welt!

    info@dfb.de

    Hannelore Kraft noch:
    spd-fraktionsvorsitzende@landtag.nrw.de

  61. Apropos:

    Die Gruppe der Demonstranten vergrößerte sich in der Folgezeit auf ca. 50 Personen. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren und mögliche Übergriffe zu verhindern.


    Wahrscheinlich will die Polizei nur
    das Recht verteidigen, dass sie sich
    in Dortmund, nebst ihrer Verstärkung,
    gegen Straftäter versammeln kann.

    …und eigentlich fehlt da doch noch was… ,
    plus dazu noch noch ein Hartwig aus
    Krefeld und ein mutig positioniertes Plakat. Um allen Sozi-Fächer-Schleimer(Inn)en an Ruhr und Rhein gerecht zu werden.

  62. Es ist wäre zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre:

    Das SPD-Portal “Der Westen” berichtet:
    Pfefferspray kommt in Verruf

    Jaja, liebes SPD-Blatt, das böse Pfefferspray (mit Sicherheit können jetzt auch Sachen Neonazi sein) kommt in Verruf.
    Sollte es nicht besser heissen
    Kokain kommt in Verruf,
    Drogensüchtige kommen in Verruf,
    Türken kommen in Verruf
    oder
    Nichtintegrierte / Moslems kommen in Verruf
    ?!?

  63. „Die haben ihn umgebracht“, ist sich Adam (26) sicher.

    Da schließt einer von sich auf andere. Wer selbst beim geringfügigsten Anlass oder auch ganz ohne „Anlass“ bereit ist, Menschen abzumessern, traut das natürlich jedem zu.

  64. Frau Böhmer sagt : “ Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle! “
    Frau Merkel sagt : “Wir können auf kein Talent verzichten.”
    Frau Marieluise Beck sagt : “ Das müssen wir aushalten.“
    Dr. Wolfgang Schäuble sagt : “Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung, sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt.”
    Ich sage : “ Mein Mitleid mit diesem kriminellen Gesindel hält sich in Grenzen.“

    Wer hat wohl recht ?

  65. Kein
    Reiner Zufall,
    dass gestern die aktuelle stunde auf wdr berichtete:
    Jugendliche haben demonstriert, gegen die polizei….

    Die verlogenheit durch die medien ist grenzenlos und kann bestens beschrieben werden mit Martin Luther King:

    Die grösste Lüge ist die Halbwahrheit!

  66. Hieraus sollten vorsorglich Konsequenzen einer erweiterten Ausrüstung der Polizei gezogen werden, um mit möglichen Aufständischen fertig zu werden. Hierzu gehören auf alle Fälle Maschinengewehre.

    Der Vorschlag der CSU zur Kürzung der Bundeswehr ist in diesem Zusammenhang natürlich ein Unsinn. Selbstverständlich ist momentan der Einsatz der Bundeswehr im Inneren sehr begrenzt. Das kann sich aber schnell ändern, wenn das erste Blut fließt und die Polizei mit dem fremdländischen Mob nicht fertig wird. Man sollte auch an die fortschreitende Loslösung der Türkei vom Westen denken, wenn man die Bedrohung durch die muslimischen Türken, die bereits hier sind, für die Zukunft einschätzen will.

  67. „In den späten Abendstunden des 23.06.2010, 23.15 Uhr, versammelten sich vor der Polizeiwache Mengede, Amtsstraße 13, eine Gruppe, zumeist türkische Mitbürger, die in einer insgesamt gegen die Polizei gerichtete aggressiven Grundstimmung Parolen skandierten….Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren“

    Demnächst werden PolizeihelferInnen den spontanen Demonstranten Messer, Molotowcoktails und Baseballschläger reichen, damit diese ihre allzu verständlichen Gefühlsregungen ihrem Kulturkreis und Tradition entsprechend friedlich artikulieren können. Es lebe die Toleranz! Auch wenn Deutschland dabei draufgeht….

  68. Ich wiederhole mich zwar, aber:

    Dieses Land, unser Land, wird von Tag zu Tag gräßlicher.

    Unsere Schwestern, Töchter, Frauen und Mütter werden vergewaltigt und misshandelt.
    Unsere Brüder, Söhne und Männer, werden erstochen oder ins Koma getreten.
    Juden werden öffentlich mit Steinen beworfen.
    Am Groung Zero wird eine Moschee gebaut.
    Die Polizei lässt sich von 50 durchgeknallten Türken belagern und tut gar nichts.

    Gegenwehr ist strengstens verboten.

    Wenn uns das nicht passt, dann können wir ja wegziehen.

    (Zum Glück muss ich nur noch 6 Monate in Absurdistan aushalten und kann dann endlich weg.)

  69. Na, das nenne ich Solidarität: ein „Deutscher“ randaliert, überlebt den Polizeieinsatz nicht und 50 Türken machen sich daraufhin für den Mann stark…

    Man sieht also, es sind nicht nur Ausländer, die unsere Kriminalitätsstatistik bereichern – es sind schließlich auch nicht wenige „Deutsche“.

    Da sollte die Zeitungen aber auch nicht vergessen, zu erwähnen, dass ein Detuscher randaliert hat…

    „Türkisch-stämmiger Deutscher“, das ist so schräg wie „deutsch-stämmiger Chinese“.

    Dass unsere DDR-II-Diktatur die Staatsbürgerschaften verschenkt, zählt zu den Maßnahmen der herrschenden Klasse, um die sie niemand aus dem Volke gebeten hat.

    Deutschland ist kein Einwanderungsland – selbst wenn unsere Polit-Kaste es uns noch so sehr aufzuzwingen sucht.
    Da mögen noch so viele Parallelgesellschaften entstehen und man mag uns aufzulösen versuchen. Aber letztlich wird das Ganze eher im Untergang der jetzigen Strukturen enden, als im Erfolg des Islam.
    Überall in Europa zeichnen sich die gleichen Tendenzen ab, einschließlich No-Go-Areas für Einheimische. Da möchte ich nicht wissen, wie die politische Landschaft in 12 Jahren aussieht, wenn unsere Clique endlich mal komplett abgewirtschaftet hat.

  70. von diesen mysteriösen Todesfällen im Zusammenhang mit Drogen und Pfefferspray hab ich aber auch schon gehört…

  71. moment mal, Demonstrationen und Versammlungen muß man doch anmelden – wissen das die Polizisten etwa nicht mehr?

    Wie können sie denn die Versammlungsfreiheit bei unangemeldeten Demos bzw. Versammlungen schützen wollen?

  72. ah, ja – ich vergaß zu erwähnen, dass der Guardian Angel 2 in Deutschland nur zur Tierabwehr erlaubt ist.
    Was auch immer man unter “ Tierabwehr “ verstehen soll !!! ??? *fg*

  73. Wenn jemand eine schwache Konstitution hat, sollte er sich nicht mit Drogen vollknallen und danach die Polizei angreifen.

    Man haette die unerlaubte Demo aufloesen sollen.
    Fuer Opfer von Jugendgangs gibt es schliesslich auch keine Spontandemos.

    Mehr ist zu dem Thema nicht zu sagen.

  74. Vom Guardian Angel oder Jet Protector halte ich gar nichts!
    Zwei Schuss und das Ding ist leer.
    Einer vorbeigeschossen, beim zweiten dreht der Angreifer das Gesicht weg und Muchel bereichern gerne in der Gruppe. Das ist Selbstmord!!!!
    Ein normales Pfefferspray mit Treibgas kann man besser dosieren und auch besser damit treffen, eben weil der Strahl auseinandergeht.
    Auch Gaspistolen sollten mindestens 5 Schuß haben, besser mehr.
    Die Reck Goliath gab es früher mit 8 Schuss (einer im Lauf) jetzt nur noch 4 leider. Schön klein und wirksam. Wer noch eine alte kriegt, sollte sie nehmen!

  75. ALLE mit denen ich auf solche Themen komme, regen sich furchtbar darüber auf und die Wut ist groß. ( Außer bei Lehrern und Sozialarbeitern, die sind wirklich komplett hirngewaschen !!!! )

    Ich weise dann darauf hin das auch die Leute die sich so aufregen die politisch verantwortlichen ja immer und immer wieder wählen !

    So manchen hat das zum nachdenken gebracht.
    Steter Tropfen höhlt den Stein 😉

  76. Vorhin lief was im Verblödungsfernsehen von einer Verfolgungsjagt auf der A1 bei Dortmund, irgendwann haben die Polizisten den dann eingekeilt ( es waren mind. 3 Polizeiwagen und locker mal 5 – 8 Polizisten die mit gezogener Waffe vorgehen, dann gibt der Fahrer (26 Jahre ohne Lappen Tankpreller und Kennzeichen geklaut) wieder Gas und fährt dabei fast noch einige Polizisten über den Haufen (die aber zur Seite springen) und Ihre Waffen wieder „einstecken“…..

    Haben die nix gelernt ?
    WAS GEHT IN DEREN KOPFR VOR ?
    Wieso haben die nicht wenigstens die Reifen zerschossen ??

    In den USA …. aber in Germanistan isses eben so -KOTZ-

    siehe auch:
    http://www.rp-online.de/duesseldorf/duesseldorf-stadt/nachrichten/blaulicht/Wilde-Verfolgungsjagd-auf-der-Autobahn_aid_873787.html

    http://www.rtl.de/cms/information/rtlaktuell/news.html?set_id=49946

  77. Ich kann mich einigen Vorkommentatoren nur voll und ganz anschließen:
    „Recht auf Versammlungsfreiheit“??? Das ist ja einige völlige Verdrehung des Grundgesetzes. Man hätte den Bewohnern von Konstantinopel 1453 und Wien 1683 wohl mal besser erklären müssen, daß die Türken doch nur ihr „Recht auf Versammlungsfreiheit“ in ihren Städten wahrnehmen wollten. Gibt es eigentlich ein Recht auf Dummheit? Wenn nein, muß das jetzt schnellstens ins Grundgesetz eingefügt werden.
    In Hamburg-Harburg haben übrigens ca.70 Deutsche zum Gedenken an den kürzlich von einem Türken ermordeten Deutschen ihr recht auf Versammlungsfreiheit wahrgenommen und die Bremer Straße blockiert, weiter so, wehrt Euch, und herzlich willkommen bei PI!

  78. Und selbst wenn sie ihn umgebracht haben.
    Hand aufs Herz Leute!
    Ist hier irgendjemand der tiefes Bedauern empfindet?
    Besser so als wenn er im Koksrausch noch irgendein armes Schwein totgefahren oder geprügelt hätte.
    Weg mit Schaden!

  79. Bedank euch bei denen, die jahrezehntelang das „kleiner Übel“ (CDU/CSU) gewählt haben, wobei sich „das kleinere Übel“ nun bereits ganz offen für „mehr Zuwanderung“ einsetzt.

    Rückführung statt Zuwanderung.

  80. 50 aggressive Türken umlagern Polizeiwache

    Da kann man nur sagen, die Integrations-Politik des DFB ist grandios gescheitert. 🙂

    Da können die Medien noch so sehr den Özil in den Himmel loben, die Einwanderung der turk-arabischen Moslems ist gescheitert.

  81. #90 robz

    Der 32-jährige drogensüchtige vierfache ?! Vater soll lt. Aussage seiner 16-jährigen?? Tochter absolut fit gewesen sein.
    Die gesamten Lebensumstände dieses Typen sind ja wohl wieder außerordentlich bereichernd.

  82. Wenn ich solche Meldungen auf PI lese, und mir als Kontrast dazu die Netzseiten/Zeitungen/Fernsehsendungen der Volksverblödungsmedien anschaue, beschleicht mich das Gefühl, in eine „Akte X“-Folge geraten zu sein.

    Und zwar diejenige, in der Scully und Moulder in ein riesiges Pilzgeflecht geraten, das sie mit halluzinogenen Substanzen einlullt und ruhigstellt – während ihre Körper langsam von den Verdauungssekreten des Pilzes zersetzt und skelettiert werden…

  83. #19 Temper

    Aber das werden dann bestimmt wieder Nazis gewesen sein…

    Lies mal den neuesten Kriminalitätsbericht mit der Bestätigung der überbordenden linksextremen Gewalt: Dort ‚vermutet‘ man auch eine Tarnung rechter Gewalt durch Antifa-Kleidung und Nachahmung linker Taten. Dümmer geht’s nimmer!

  84. Aus dem Beitrag:

    Nachdem ein 32-jähriger Türke, der unter Drogeneinfluß randalierte und von der Polizei nur durch Gewalt und mit Pfferferspray gebändigt werden konnte, verstarb,…

    Vom Drogendelirium direkt zur 72-jährigen Jungfrau: Besser kann ma es wohl nicht machen – oder habe ich da etwas falsch verstanden? 😉
    Mal im Ernst: Er hat damit dem deutschen Staat eine Menge Ärger und Geld gespart.

  85. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren

    Wie wunderbar wenn die „Richtigen“ „demonstrieren“.

    Wie war dass nochmal im September 2008:

    Im September 2008 organisierte pro Köln einen so genannten Anti-Islamisierungskongress in Köln.
    Die Polizei von NRW zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren.
    Gab es nicht, eher im Gegenteil.
    Ach das waren die Falschen (Pro NRW), da gibt es keinen Polizeischutz.

    Die Polizei wird immer Antideutscher.

  86. Nicht nur beim täglichen Messermorden und Komaschlagen sind „die“ besser. Nein, auch wenn es darum geht, für die eigenen Opfer zu demonstrieren, sich zu organisieren, bekommen die Leute zusammen.
    Warum skandieren wir nicht vor Türken/Araberhäusern „ihr seid Mörder“ wenn diese unsere Bürger auf der Straße wöchentlich abschlachten?

  87. #94 michel3

    Ich kann mich einigen Vorkommentatoren nur voll und ganz anschließen:
    “Recht auf Versammlungsfreiheit”??? Das ist ja einige völlige Verdrehung des Grundgesetzes. Man hätte den Bewohnern von Konstantinopel 1453 und Wien 1683 wohl mal besser erklären müssen, daß die Türken doch nur ihr “Recht auf Versammlungsfreiheit” in ihren Städten wahrnehmen wollten. Gibt es eigentlich ein Recht auf Dummheit?

    Ja das gibt es!! Man kann das gelegentlich (in letzter Zeit immer häufiger) sogar hier bei PI in den Kommentaren sehen und lesen!

    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit

    Trotz der klugen Erkenntnis eines Dummen,
    dass er dumm ist,
    sollte man nicht so dumm sein
    den Dummen nur deshalb für klug zu halten,
    weil er in seiner Dummheit
    zu einer klugen Erkenntnis gekommen ist,
    sondern den klugen Schluß ziehen,
    dass eine kluge Erkenntnis eines Dummen
    noch nichts darüber aussagt,
    ob er nun klug oder dumm ist.
    Alles andere wäre dumm!
    Auch, wenn es der Kluge ist, der in seiner Klugheit
    nicht klug genug, sondern dumm genug ist,
    eine einzige kluge Erkenntnis eines Dummen
    schon für Klugheit zu halten.
    Denn selbst der Dumme ist meist klug genug,
    seine Dummheit klug aussehen zu lassen,
    obwohl er dumm ist.
    Und wenn man zu dumm ist,
    trotz vermeintlicher Klugheit, damit zu rechnen,
    ist man am Ende selbst der Dumme.

    ( Annette Andersen)

    Es gibt sogar einen Darwin Award. Man achte bei dem beispiel auf den Vornamen!!

    Ein junger Mann aus Houston erhielt eine Lektion in Sachen Waffenmechanik, als er mit einer halbautomatischen Pistole, 45-er Kaliber, Russisches Roulette spielte. Rashad, 19 Jahre, besuchte Freunde als er die Absicht verkündete das tödliche Spiel zu spielen. Er wußte offensichtlich nicht, daß eine halbautomatische Pistole, entgegen einem Revolver, beim Laden automatisch eine Patrone dem Lauf zuführt. Seine Chance eine Runde Russisches Roulette zu gewinnen war null, wie sich schnell herausstellte.

    (Houston Chronicle)

  88. „Die Gruppe der Demonstranten vergrößerte sich in der Folgezeit auf ca. 50 Personen. Die Dortmunder Polizei zog daraufhin Einsatzkräfte zusammen, um das Recht auf Versammlungsfreiheit zu garantieren…“

    Ja, so ist das auch bei uns, mit dem Handy werden sofort die Kumpels -die ja sofort kommen, weil sie nichts anderes zu tun haben- gerufen.
    AHA! Das Recht auf Versammlungsfreiheit!
    Ich muss jetzt wieder über uns dumme Deutsche lachen.
    Wenn sich das nicht bald ändert, werden wir noch unsere eigenen Hinrichtungen durch unsere Polizei schützen lassen, „im Namen des Rechtes auf Versammlungsfreiheit!“

  89. also ich bin für die polizei, solange nur törken drauf gehen unterstütze ich die polizei jederzeit….

    freiheit für deutschland !
    freiheit für das abendland!

  90. Herr Erdogan hat für solche Fälle doch sicher ein paar Reservetürken klar stehen.
    Wozu also überhaupt die ganze Aufregung ?

  91. Das ganze fand ungefähr 1 km von meinem Wohnort statt. Wenn ihr nur diese Hasserfüllten Gesichter gesehen hättet! Ich sag es euch, diese Leute hassen uns und unsere Gesellschaft!
    Stellt euch mal vor unsere liebe Polizei hätte ein Pro-Nrw Mitglied umgebracht. Anschließend hätten ein paar Pro-ler vor der Polizeiwache demonstiert! Hätte es Versammlungsfreiheit gegeben? Nein wahrscheinlich hätte man wegen akuter Bedrohung Wasserwerfer eingesetzt. Ferner wären noch Busweise Antifanten angerückt und hätten der Polizei zu ihrer gloreichen Tat gratuliert. Die Zeitung hätte es anschließend so gedreht, das der getötete Pro-ler eh ein extremer Rassist war und sein Tod selbstverursacht hat.
    Deutschland hat fertig!

  92. @ #91 Tobias Schmidt

    Die Walther P22 ist auch nicht zu verachten.
    Die ist nicht viel grösser als die Goliath und fasst trotzdem bis zu 8 Schuss.Ich
    habe meine P22 IMMER dabei wenn ich aus
    dem Haus gehe.

  93. Ach? War das eine angemeldete „spontane“ Versammlung….deren Freiheit garantiert werden musste??

  94. #108 alberto (25. Jun 2010 16:20)

    Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit

    Du bist der beste Beweis dafür.

Comments are closed.