Ekeltest für Hassprediger-TalenteWer es im Todeskult Islam zu etwas bringen will, dem darf es vor nichts gruseln. Theologische Kenntnisse sind nicht nötig, um die einfach gestrickten Hassparolen des Koran nach zu plärren. Aber in einer Casting-Show für den künftigen Super-Imam in Malaysia mussten die Kandidaten (Foto) als erstes vier Wochen alte Leichen befummeln. Als Preis für den Abgebrühtesten winkt Geld, ein Hasspredigerstudium in Medina und eine Anstellung an der größten Moschee des Landes.

Das pro-Medienmagazin berichtet:

„Imam Muda“ bedeutet auf Malaiisch soviel wie „junger Imam“. Wie der Name verrät, wird in der neuesten Castingshow Malaysias nicht etwa der begabteste Sänger oder der witzigste Comedian gesucht – sondern der beste Geistliche. Um den Titel kämpfen zehn Männer zwischen 19 und 27 Jahren. Die Aufgaben, die die Nachwuchsimame meistern müssen, haben es in sich: Wie die Tageszeitung „Berliner Morgenpost“ berichtet, sollten die Kandidaten in der ersten Folge Ende Juni einen Leichnam baden und begraben. Man wies ihnen drei Tote zu, die seit einem Monat anonym im Leichenschauhaus gelegen hatten. Eine der Leichen war ein HIV-Toter. Die Kandidaten meisterten ihre Aufgabe. Einige brachen am Grab in Tränen aus.

Der Manager des Fernsehkanals „Astro Oasis“, Izelan Basar, erklärt: „Wir glauben, wenn die Teilnehmer einen toten Körper und den Begräbnisprozess ertragen können, dann können sie sicher jede andere Aufgabe im Leben eines Muslims meistern.“ Obwohl in dieser ersten Woche noch keiner der Kandidaten ausgeschieden ist, wird in den kommenden Folgen gesiebt. Jede Woche bekommen sie eine neue Aufgabe, jedes Mal muss einer der Männer gehen. Die Kandidaten leben für drei Monate zusammen in einem Haus. Jede Woche müssen zwei von ihnen die Freitagspredigt in einer der großen Moscheen des Landes halten – und das, obwohl keiner von ihnen Berufserfahrung hat. Keiner hat einen religiösen Hintergrund, einer von ihnen ist Bauer, ein anderer Bankangestellter, schreibt die „Berliner Morgenpost“.

(Spürnase: Regreb)

image_pdfimage_print

 

62 KOMMENTARE

  1. kranke gesellschaft kann man nur sagen.die sendung ist sicherlich so beliebt wie die hießigen volksverdummungsversuche ala dsds usw.

  2. OT

    Flugblatt-Aktion zur Fussballweltmeisterschaft

    Wie ihr ja sicherlich bereits bemerkt habt, haben anläßlich der Fussballweltmeisterschaft eine ganze Menge Autofahrer deutsche Fahnen an ihren Autos. Sie bringen damit unter anderem auch ihre Liebe zu Deutschland zum Ausdruck. Ich denke, dies ist ein Personenkreis, den wir vielleicht ansprechen sollten.

    Wie wäre es also, wenn man diesen Autofahrern ein islamkritisches Flugblatt unter den Scheibenwischer legt? Dazu habe ich drei Flugblätter im PDF-Format vorbereitet, die ihr herunterladen, ausdrucken und verteilen könnt. Falls jemand die Texte der Flugblätter lieber im HTML-Format haben möchte, dann findet er sie HIER. Die Links für die 3 Flugblätter im PDF-Format findet ihr unten auf der Seite. Sucht euch das Flugblatt heraus, welches euch am meisten anspricht

    1. PDF-Flugblatt: http://www.freewebtown.com/nougat/nois/flugblatt1.pdf

  3. Malaysia sucht den Super-Hassprediger. Mal sehen on das Konzept in Deutschland auch erfolgreich wird.

  4. blockquote> “Wir glauben, wenn die Teilnehmer einen toten Körper und den Begräbnisprozess ertragen können, dann können sie sicher jede andere Aufgabe im Leben eines Muslims meistern.”

    Na das sagt ja schon alles über die Aufgaben eines Moslems.

  5. Programmvorschau 11. Juni 2020

    18:00 Regionalprogramme in türkischer Sprache

    20:00 Tagesschau

    20:15 Deutschland such den Süper-Imam, Moderation Umvolker Beck, live aus der Claudia-Fatima-Roth-Moschee in Köln-Ehrenmordfeld

    22:00 Das Wort zum Freitag

  6. Und der, dem es reicht und aussteigen will, ruft sicher „Holt mich hier raus, ich bin ein Christ!“

  7. Die Endausscheidung wird wahrscheinlich gewinnen, wer ohne mit der Wimper zu zucken einem Ungläubigen rituell den Kopf abschneidet.

  8. Ich dachte erst, dass wär ein lahmer Witz. Derartige Auswüchse karikieren diese Religion ins Groteske.

    @2 abili
    Sollte in den Flugblättern ebenfalls von „Fussball“ die Rede sein, empfehle ich mal Word Rechtscheibung. Es heißt Fußball. Rechtschreibfehler in Flugblättern sind sehr peinlich.

  9. vier Wochen alte Leichen befummeln

    Aha !! man kombiniere:

    Diese Leichen müssen Christen sein, weil nach der Scharia ein verstorbener Moslem innerhalb von 24 Stunden bestattet werden muss!

    d.h.
    es gibt keine moslemsiche Leiche, die 4 Wochen alt ist! Diese Leichen müssen also Ungläubige sein, weil es nach dem islamsichen Bestattungsritual nicht anders geht !!!

  10. Bestrafung Sarrazins gefordert:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/presse/dok/343/343613.deutschland_faellt_nicht_auf_sarrazins_d.html

    11. Juni 2010
    Deutschland fällt nicht auf Sarrazins Dummheit herein

    Zu den erneuten migrantenfeindlichen Äußerungen von Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin erklärt Memet Kilic, Sprecher für Migrations- und Integrationspolitik:

    Thilo Sarrazin erniedrigt erneut Migrantinnen und Migranten mit seinen rechtspopulistischen Äußerungen. Er degradierte Menschen zu Zahlen und verletzte ihre Würde. Indem er Migrantinnen und Migranten vorgeworfen hatte, sich nicht integrieren zu wollen, zeigte er bereits, dass er kein Integrationsexperte ist. Nun wirft er Menschen mit ausländischen Wurzeln genetisch bedingte Dummheit vor. Das ist offener Rassismus.

    Sarrazin lernt nicht aus seinen Fehlern. Es ist daher an der Zeit, dass seine Partei, die SPD, unmissverständlich die Konsequenzen aus den wiederholten Vorfällen zieht und ihn endlich aus der Partei ausschließt. Auch als Bundesbank-Vorstand ist Sarrazin aus unserer Sicht nicht länger tragbar.

    Migrantinnen und Migranten möchten wie alle anderen Bürgerinnen und Bürger erfolgreich am wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Leben teilnehmen. Dass ihnen das teilweise nicht gelingt, liegt an institutionellen Hürden, die sie systematisch von der Teilhabe ausschließen. Zu diesem Ergebnis kommen unter anderem die UNO, das Deutsche Institut für Menschenrechte sowie die PISA-Studien. Integration ist weder eine Bring- noch eine Holschuld, sondern ein langwieriger und individueller Prozess. Die Mehrheitsgesellschaft muss Teilhabemöglichkeiten schaffen, und Migrantinnen und Migranten müssen sich gegenüber der Gesellschaft öffnen.

  11. Ah, Malaysia! Das war doch das Vorzeigeland für einen gemäßigten ISSlam, interessant!

  12. Thilo Sarrazin erniedrigt erneut Migrantinnen und Migranten mit seinen rechtspopulistischen Äußerungen.

    Thilo Sarrazin erniedrigt niemanden. Er spricht Fakten aus. Im Gegenteil! Es sollten sich Vietnamesen, Chinesen, Amerikaner und andere integrierte und fleißige Migranten empören, dass sie mit den unwilligen Moslems, Arabern, Türken in einen Topf geworfen werden.

    Diese Gruppen verstecken sich immer schön hinter „Migranten“. Nur eine Gruppe kommt hier nicht klar!

  13. #13 Eurabier

    Das sowas kommen würde war ja sicher wie das Amen in der Kirche der Ruf des Muezzins.

  14. Also erst einmal möchte ich sagen, dass Tote -auch wenn sie schon 4 Wochen tot sind- nicht ekelhaft sind.
    Es waren Menschen, unsere Brüder/Schwestern, Eltern, Kinder und Freunde.
    Und auch wir, die pikiert und angeekelt sind, werden irgendwann den selben Weg gehen, ähnlich nach 4 Wochen tot-sein riechen und aussehen.

    Ekelhaft ist es eine TV-Show daraus zu machen.

  15. #20 PrimusPilus (11. Jun 2010 11:45)
    Spürnasen-Tipp—Spürnasen-Tipp—Spürnasen-Tipp—Spürnasen-Tipp
    AZ: “Fußball-Nationalmannschaft
    Mehr Leistung durch Vielfalt”

    Ich wünsche keinem Leid, aber langsam geht mir das Ölauge auf die Eier! Spielt er nicht, dann spielt Kroooooossss! und der ist DEUTSCHER und kein bißchen schlechter !!!

  16. @Bundesp.
    Fußball-WM- wie gerne hab ich das früher immer mit meinem Mann verfolgt! Aber:was sind denn das heute für Mannschaften?

    Ein Spieler, der medienwirksam Koranverse betet, statt die Nationalhymne zu singen? Wie weit unten sind wir schon?
    Dass sympathische Menschen ausländischer Wurzeln welche kulturell zu uns passen und welche die Nationalhymne mitsingen, eingesetzt werden, finde ich toll. Cacau ist ein super Typ!
    Aber warum diese bescheuerten Versuche, den Islam, diese faschistische Ideologie, einzudeutschen? Ich kann die Spiele der DFB-Mannschaft (die nicht mehr meine Mannschaft ist) nur mit Bauchschmerzen verfolgen.

  17. @ Primus
    Oh Gott, das hab ich ja noch gar nicht gesehen- und das in der FAZ! Gleichschaltung. Das hatten wir doch schon mal!
    Wer weiß denn, was Özil in dieser ekelhaften arabischen Sprache faucht, bevor er auf den Platz geht?

  18. Migrantinnen und Migranten möchten wie alle anderen Bürgerinnen und Bürger erfolgreich am wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Leben teilnehmen. Dass ihnen das teilweise nicht gelingt, liegt an institutionellen Hürden, die sie systematisch von der Teilhabe ausschließen.

    Ich möchte lachen, so gerne laut und herzhaft lachen. Warum gelingt mir das nicht, warum…?

  19. @Rimini-Renate:
    Ja, weiß ich. Aber eine so explizite Darstellung ist neu. Wegen solchen Gestalten wie diesem Özil vergeht mir echt die Lust auf die WM! Ich werde mich nicht freuen, wenn der ein Tor schießt und beim Public-Viewing erstmal Aufklärung betreiben müssen.

  20. Na ja,
    so etwas könnte ich mir bei so einer primitiven Sendung wie Big Brother auch gut vorstellen. Niveaulose Fehrnsehsender gibt es Weltweit.

  21. Graz – Österreich:

    Es gibt auch noch Gerechtigkeit!

    Zwei Pakistanische Brüder die im letzten Jahr eine 74 jährige Grazer Rentnerin mit der Hacke erschlugen bekamen lebenslänglich.

  22. Wieso gibt es für die Gewinner hinterher keine Fahrkarte nach Deutschland? Auf diese Talente können wir doch unmöglich verzichten!

  23. Man könnte das auch ich in ARD oder ZDF machen –

    und zwar mit Ströbele oder Trittin … die beiden sehen doch so aus, als ob sie schon seit Wochen dahingeschieden sind lol

  24. halacha (11. Jun 2010 11:29)
    „Neturei Karta“ wurde in Ungarn gegründet, vor dem re-born of Israel.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neturei_Karta

    Neturei Karta sind so zusagen „Jehudim-Meschugaim“ also Verrückten Juden. Obwohl die
    „religeosen“ kleidung tragen, würde ich auf grund deren Verhalten bezweifeln ob diese Menschen tatsächlich Juden sind. Von mir aus
    können die gleich zum Scheiß Islam konvertieren, solche Schweine braucht bei uns
    niemand die mit unseren Freuenden a la „Mahmudi“ oder „Hamas“ sich für Vernichtung Israel und somit für die Vernichtung der Juden die in diesem Land leben
    und lebten. Für diese gruppe von „Juden“ gilt
    es- die haben aus die Geschichte nicht dazu gelernt. Leider!

    Shalom

  25. Nimmt mich wunder, was die nächsten Aufgaben sind. Die nächste Aufgabe wird sein: Mit geringstmöglichem Bürokratischem Aufwand zu Sozialgeld zu kommen. Danach mit geringstmöglichem bürokratischen Aufwand die faule Sippe herzuholen, wobei Sonderpunkte geholt werden können, wenn die Reise vom Steuermichel auch noch bezahlt wird. Dann lautet die Aufgabe, für die Sippe noch rückwirkend auf die schlimme Zeit seit der Geburt Kindergeld reinzuholen. i-Tüpfelchen wird hier sein, für Kinder, die tot geboren wurden, auch Kindergeld reinzuholen. Als letzte Aufgabe heisst es, hier Moscheen zu bauen, die der Steuermichel zahlt, auf Land, das auch der Steuermichel bezahlt hat, mit Arbeitskräften, die der Steuermichel zahlt. Sollten qualifizierte (=muslimische) Arbeitskräfte fehlen, sind diese auf Kosten des Steuermichels einzufliegen.

  26. Deutschland, 2011

    Die neuste TV-Sendung, „Deutschland sucht den Super Muezzin“ bricht alle Zuschauerrekorde !

  27. Aber so nebenbei: Was RammelnTötenLallen (RTL) und Co. so bringen (Big Brother, Promidinner, Frauentausch etc etc) grenzt an Missbrauch von Informationtechnologie. Da entwickelt man Fernseher mit Hochspannungsstufen, Zeilentransformatoren, Wehneltzylindern usw, und am Schluss missbraucht man die Technik, um entweder Werbung für “ Nullhundertneunzig und sexmal die Sex“ hindurchzuschicken oder die Gesellschaft mit Richterin Barbara Salesch zu verdummen. Jeder, wie er’s verdient.

  28. Thilo Sarrazin erniedrigt erneut Migrantinnen und Migranten mit seinen rechtspopulistischen Äußerungen.

    Was heisst den hier erniedrigen?
    Die sind doch schon der Bodensatz der Gesellschaft!

  29. “Wir glauben, wenn die Teilnehmer einen toten Körper und den Begräbnisprozess ertragen können, dann können sie sicher jede andere Aufgabe im Leben eines Muslims meistern.”

    Im Leben eines Muslims geht es halt oft um Tod und unter die Erde bringen.

  30. Eigenartigerweise beschäftigt man sich zuerst mit dem Tod, bevor man sich dem „Leben“ zuwenden will:

    “Wir glauben, wenn die Teilnehmer einen toten Körper und den Begräbnisprozess ertragen können, dann können sie sicher jede andere Aufgabe im Leben eines Muslims meistern.”

    Das Ganze wirkt wie ein Initiationsritual und ist wohl, meine ich, auch als ein solches gedacht.

    Im Judentum dagegen machte der Umgang mit Toten unrein, Numeri (4. Mose) 19. 10-22 und 9. 6; s.a. Hesekiel 9. 7; Haggai 2. 13). Hier soll er „das Leben“ eröffnen oder das, was man dafür hält.

  31. “Imam Muda” bedeutet auf Malaiisch soviel wie “junger Imam”…. Um den Titel kämpfen zehn Männer zwischen 19 und 27 Jahren. Die Aufgaben, die die Nachwuchsimame meistern müssen, haben es in sich…: Man wies ihnen drei Tote zu, die seit einem Monat anonym im Leichenschauhaus gelegen hatten. … Die Kandidaten meisterten ihre Aufgabe. Einige brachen am Grab in Tränen aus.

    Na, das ist doch mal konsequent. Mit einer solchen Abhärtung rekrutiert man auch anderswo Elite-Frontkämpfer.

    Damit ist auch klar, für was die Imame dienen sollen. Für den Dschihad. Und der ist nun einmal blutig. Und in einem solchen Dschihad ist es auch möglich, daß im Kampf Gefallene eben an den Tatorten/Schlachtstätten/Schlachtfeldern verwesen oder man die heldenhaften, verstümmelten Selbstmordattentäter bergen muß. Oder heldenhafte Verstümmelte betreuen muß.

    Es heißt ja auch so schön verklausuliert:

    … dann können sie sicher jede andere Aufgabe im Leben eines Muslims meistern.”

    Und damit ist auch klar, wie friedlich die Kriegerreligion Islam ist.

  32. Tolle Unterhaltungssendung.So ähnlich wie hier
    „Verstehen sie Spass“. oder „Wer wird Millionär“

    Moslems entwickeln sich mit der Zeit,weiter so.
    Ihr seid angekommen.

  33. Eine der Leichen war ein HIV-Toter.

    Dürfen die das? Ich dachte nach islamischer Ansicht ist der HI-Virus eine Strafe Gottes… äh… Allahs die nur die Ungläubigen bekommen können.
    Darf ein Imam einen „Ungläubigen“ bestatten?

  34. Über den weltweiten Dschihad der gegen die Freie Welt ausgerufen ist gibt es keinen Zweifel mehr. Die Imame, die auch nach Europa importiert werden (es wäre auch egal, ob die Imame in Europa selbst ausgebildet werden) setzen ihre Todesideologie, wie einst der Nationalsozialismus/Kommunismus durch. Und sie werden nicht halt machen. Kleiner Trost, die linken Sozialisten/Journalisten werden die erste Gejagten im Spiel sein (und zwar von allen Seiten, den Muselherrenmenschen und den einheimischen Unterdrückten). Und ja dann wird es vorkommen das der Alt68er Süddeutsche Zeitungsredakteur im Rentenalter von seinem Altenpfleger eine Überdosis erhält, der Zahnarzt alle Zähne zieht oder der Chirurg der Nachgenerationen das falsche Bein amputiert…der Bumerang kommt zu seinem Henker zurückgeflogen…

  35. #32 Verratenes Land (11. Jun 2010 12:06)

    Na ja,
    so etwas könnte ich mir bei so einer primitiven Sendung wie Big Brother auch gut vorstellen. Niveaulose Fehrnsehsender gibt es Weltweit.

    Primitiv ja, aber nicht geisteskrank und jetzt geh wieder in deine Mullahecke deines Lieblingsimam.

  36. Der US-Bundestasst Michigan ist ganz toll bereichert.
    Desswegen verlangt der amerikanische President Obama mehr ruecksicht und sagt:

    „Wenn ein moslem einem weissen christen begegnet den er nicht kennt, dann kann es schon zu uebermaessigen verteidigungsreaktionen des moslems kommen.
    Das liegt in der jahrhunderte langen Erfahrung mit weissen christen und den somit erbbiologisch weitergegebenen genen zugrunde.“

    Das soll die Wissenschaft herausgefunden haben. Wird so an der Havard University gelehrt die gerade ihren 350gsten Geburtstag feiert.
    Na dann, wenn der Herr President und die Havard University das sagt.

    Rassistisch ist das natuerlich nicht, sondern das ist Wissenschaft aus der Klimawissenschaftsecke.

  37. #49 PallMall (11. Jun 2010 13:34) Ich muss Kotzen ..
    ————————
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erbrechen:
    FASCHISLAM ist ein ungeniessbarer stoff.
    deshalb ist es nicht verwunderlich, dass dieser reflex eintritt.
    es ist im gegenteil ein natürlicher selbstschutzreflex.

    seien Sie froh, dass Ihr körper noch adäquat
    reagiert. viele zeitgenossen haben diesen natürlichen instinkt schon lange verloren.

    Ihr IMAM: BONZO DER ERHABENE

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST FRIEDE FREUDE VÖLKERMORD

  38. toleranz (gegenüber dem Islam) ist ignoranz

    toleranz (gegenüber dem Islam) ist ein beweis des mißtrauens gegen ein eigenes ideal

    toleranz (gegenüber dem Islam)ist die letzte tugend einer untergehenden gesellschaft

  39. OT
    Warum gibt es im Iran nie am gleichen Tag Sexualkunde- und Fahrschul-Unterricht?
    Man will die Kamele nicht überfordern…

  40. Wird denn den Kandidaten auch das Köpfeabschneiden beigebracht?
    Das kann ein normaler Mitteleuropäer auch nicht, ohne zu kotzen.
    Was ist mit „halal“ geschächteten Tieren? Ich denke, das kann man ohne „Übung“ auch nicht ertragen…

  41. Gemeinde-Präsident von Estavayer-le-Lac sieht rot: Mit Gülle gegen Zigeuner

    ESTAVAYER-LE-LAC FR – Mit 60 Wohnwagen wollen sich Zigeuner in Estavayer-le-Lac niederlassen. Das passt dem Gemeindepräsident überhaupt nicht und er greift zu drastischen Mitteln.

    Letzten Sonntag gegen 14 Uhr beginnt der Ärger für die Freiburger Gemeinde Estavayer-le-Lac. Zigeuner lassen sich mit rund 60 Wohnwagen auf einem Feld in der Nähe der Autobahnausfahrt nieder. Die Folge: Ein gigantischer Stau. Sofort bittet die Gemeindepolizei die Kapo um Hilfe.

    Doch während die Kantonspolizei dafür sorgt, dass der Verkehr flüssig läuft, hat die Gemeinde ganz andere Sorgen. Die Zigeuner sollen so schnell wie möglich wieder weiterziehen. Und dafür ist Gemeindepräsident Albert Bachmann jedes Mittel recht.

    Er informiert die Polizisten, dass sein Sohn Frédéric in wenigen Minuten mit dem Traktor und dem Gülleverteiler anrücken werde. «Die Zigeuner haben bei uns schliesslich nichts verloren», sagt er gegenüber «Le Matin». Sie würden die Einwohner belästigen und das Feld verwüsten.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/mit-guelle-gegen-zigeuner-148706

  42. Sorry aber den Beitrag, und einige Kommentare, fand ich daneben (als „Kuriosum“ wäre es ok gewesen):
    1. braucht man als Imam selbstverständlich theologische Kenntnisse. Man muss sie nicht notwendigerweise an einer theologischen Fakultät erworben haben, Selbststudium tut es auch, sofern man die Prüfungen besteht.
    2. sind Tote nicht per se eklig. Oder wollt ihr das man euch einmal als „eklig“ in den Müll entsogt?
    3. gibt es natürlich auch hinsichtlich der Behandlung von Toten Regeln im islamischen Regelwerk, und als Imam sollte man die kennen, man sollte als Imam auch an solchen Zeremonien teilnehmen. Insofern ist es alles andere als abwegig dass dieseTätigkiten ins Testprogramm aufgenommen wurden. Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen praktizierter islamischer und westlicher (und auch jüdischer) Kultur besteht darin, dass im Islam „eklige“ Dinge wie Totenwaschungen, Tierschlachtungen etc. nicht im Verborgenen ausgeführt oder als unrein klassifiziert werden sondern selbstverständlich zum Leben dazugehören.
    4. auch wenn einige Kommentierer das angezweifelt haben: es handelte sich eindeutig um eine muslimische Begräbniszeremonie, ergo um muslimische Tote (im allgemeinen ist tatsächlich eine Bestattung innerhalb 24h erforderlich, aber Ausnahmen bestätigen auch im Islam die Regel, wahrscheinlich handelte es sich um Muslime ohne Familienangehörige)

  43. #53 Islamophober!!!

    1. #32 Verratenes Land (11. Jun 2010 12:06)
    Na ja,
    so etwas könnte ich mir bei so einer primitiven Sendung wie Big Brother auch gut vorstellen. Niveaulose Fehrnsehsender gibt es Weltweit.

    Primitiv ja, aber nicht geisteskrank und jetzt geh wieder in deine Mullahecke deines Lieblingsimam.

    Islamophober, genau das ist unser Problem in unserem Land. Auf welcher Seite stehe ich???
    Ist das hier nicht eine Seite wo man seine Meinung frei außern kann ohne man gleich angefrötzelt wird. Das ist genau daß!
    Ich könnte genausogut Sarrazin heißen anstatt Verratenes Land. Oder Eva Hermann. Denk da mal drüber nach.

Comments are closed.