Auch in Israel gibt es die Sorte Gutmenschen, die den eigenen Soldaten, deren täglichem Einsatz sie ihr Überleben zwischen mörderischen Araberbanden zu verdanken haben, in den Arm fallen. Wie überall auf der Welt sammeln sich auch in Tel Aviv nicht die hellsten Köpfe unter der bedingungslosen Friedensfahne. Und so brauchte man eine geschlagene Stunde, bis auffiel, dass sich eine Gruppe „russischsprachiger Personen“ mit merkwürdigen Botschaften unter die gegen Israel demonstrierenden Araberfreunde gemischt hatte.

MIG-News hat die Bilder der kreativen Aktion, die sich teilweise auf Zitate des satirischen Friedensflottensongs bezieht:

» Weitere Fotos…

(Spürnase: Nashorn)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

68 KOMMENTARE

  1. Geil ich kann nicht mehr vor lachen, das ist mal ne geile idee 🙂

    We cum in Sheep BEST SHIT EVER ^^

  2. Erst mal warum soll es die da nicht geben ! Es gibt Juden die Arbeiten mit den Arabern und Iraner offen gegen Israel! Es gibt Juden die auf NPD Veranstaltungen auftreten! usw!
    Solche Veräter gibt es in jedem Volk!
    Der Unterschied ist bloss das wohl kein Land und kein Volk so stark gefärdet und bedroht wird wie Israel! Das macht dise Veräter noch schlimmer wie die Deutschen Veräter die uns an die Moslems verkaufen!
    Das was die Russen dort machen ist allerdings Nachamenswert ! So könnte mann bei uns ganze Gutmenschendemos friedlich lächerlich machen lololol

    Hier alle News ständig auf neuesten Stand . Auch jetzt vor der Wahl schon viele Pressestimmen zu Geert Wilders
    Parlamentswahlen Niederlande am 09.06.2010 Geert Wilders

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  3. @Centurio65

    das sieht mir aber eher nach einer pro-Israelischen Demo aus.

    Immerhin haben Sie keine Stunde für diese Feststellung gebraucht…

  4. Köstliche Plakate wie „We believe in blah-blah-blah“ und vor allem „Peace activists – We cum in Sheep“ (letzteres übersetze ich besser nicht 😉 )

  5. “Peace activists – We cum in Sheep” (letzteres übersetze ich besser nicht

    „Wir kommen in Schiffen“ – Woran haben Sie denn gedacht? 😛

  6. Das sind keine Russen. Das sind „Russen“, also
    Juden aus GUS Staaten! Als ich das erste mal sah, bin sofort vom Lachen unter dem Tisch
    gefallen und habe den Link an PI gesendet.

    Shalom an alle nicht Moslems!

  7. OT: Hallo, ich möchte heute wieder den täglichen Hamburger Mordversuch posten:

    Hamburg – Wieder Bahnhof Harburg: Mann niedergestochen – Lebensgefahr</b

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/harburg118.html

    Um 5.30 Uhr wurde die Feuerwehr zum Harburger Bahnhof gerufen. Dort lag ein 45-jähirger Mann, der durch diverse Messerstiche unter anderem in den Hals und den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden war.Die Polizei übernahm sofort die Ermittlungen am Bahnhof. Die Kriminalpolizei ist eingeschaltet. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht und dort notoperiert. Der 45-Jährige schwebt in akuter Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

  8. #5 IK
    Das nennt man wohl das berühmte Brett vor dem Kopf.
    Kann ja mal passieren ,oder? 🙂

  9. Die russischen Olim unterstützen die rechten Kräfte Israels, genauso wie die meisten von Sephardi Tahor Juden, weil die meisten von denen in den Kampf Einheiten ihr Militärdienst leisten, hab neulich einen israelischen Bericht gesehen, dass sie während wer Einsätze dreisprachig agieren, damit die Araber nichts verstehen. Ein bekannter von mir ist ein Offizier in ShaLDaG Einheit, sie machen Tatoos auf Hebräisch, Russiach und Ladino, weil die meisten von Soldaten russischer und sephardischer Herkunft sind.

  10. Stichwort: „virales Marketing

    http://de.wikipedia.org/wiki/Virales_Marketing

    Virales Marketing (auch Viralmarketing oder manchmal Virusmarketing) ist eine Marketingform, die soziale Netzwerke und Medien nutzt, um mit einer meist ungewöhnlichen oder hintergründigen Nachricht auf eine Marke, ein Produkt oder eine Kampagne aufmerksam zu machen.

  11. Was vor allem von Linksgrün und Greenpeace gemacht wird ist „Ambush Marketing“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ambush_Marketing

    Unter Ambush Marketing (auch Parasite Marketing oder Schmarotzermarketing genannt) versteht man abwertend Marketingaktivitäten, die darauf abzielen, die mediale Aufmerksamkeit eines Großereignisses auszunutzen, ohne selbst Sponsor des Events zu sein. Der Begriff ambush kommt aus dem englischen und bedeutet Hinterhalt. Auch wenn die negative Attributierung dies nahelegt, sind Ambush-Marketing-Maßnahmen nur in Ausnahmefällen illegal.

  12. #10 Crisp (08. Jun 2010 12:17) OT:

    Vielleicht wird man die beiden unangenehmen Subjekte aus dem Bundestag doch irgendwie los, die so gerne mit türkischen Nazis und Jihadisten Boot fahren:

    Gaza-Flotte: Strafanzeige gegen Politiker der Linkspartei
    **********************************************
    Bei der Frage, ob die Deutschen Parlmentnazis von der LINKEN von den Absichten und Waffen der Angreifer-Djihadisten gewußt haben, wird wahrscheinlich die

    „Deutsche Standardantwort Modell 1945“
    dabei herauskommen:

    WIR HABEN ES NICHT GEWUSST!

    😆 😯 🙄 😆

    Hoffentlich bringt die Strafanzeige etwas!!!
    Ich drücke ganz fest die Daumen.

  13. We cum in sheep ?

    Stimmt, die Boten des Friedens kommen im Schiff und im Schaf

  14. #8 IK (08. Jun 2010 12:15) “Peace activists – We cum in Sheep” (letzteres übersetze ich besser nicht

    “Wir kommen in Schiffen” – Woran haben Sie denn gedacht?

    **********************************************
    Im Hotelzimmer:
    I want a fresh shit on my bed!

    Im Restaurant:
    I want a fuck on the table! Not a spoon!

    😯 😆 😯

  15. Ein wirklich humorvoller Protest. Die „Friedensaktivisten wurden in der nglischen und Russchen Sprachen durchs Kakao gezogen. Vor allem der Plakat „Peace da!“ ist klasse. Übersetzt ins russische heißt das die Scheide

  16. Entweder ist die Ironie so hoch, dass sie sich selbst überholt, oder das ist alles ernst gemeint.

    Wie dem auch sei: „We cum in sheep!!!“ lol – ich lach mich kaputt.

  17. Auf einem Schild steht auf Russisch, übersetzt, uns sind die Fakten scheißegal.

    Helle Köpfe!

  18. Irgendwie schon komisch, dass ein paar von denen, die es am besten wissen müssten sich für den einseitigen Frieden auch noch einsetzen.

  19. N-TV

    Panorama

    Montag, 07. Juni 2010
    So groß wie Katzen
    Teheran kämpft gegen Ratten
    Irans Hauptstadt sieht sich einer Rattenplage ausgesetzt. Die Teheraner Behörden verschärfen nun den Kampf gegen die Nager,m die nach Medienberichten teils die Größe von Katzen erreichen sollen.

    „Ich sehe oft auch bärtige so groß wie Menschen“ 😉

  20. Scheiss auf die Fakten „Fuck the Facts“ ist Genial.

    Besser kann man die ganze Berichterstattung um Gaza nicht bezeichnen.

  21. @Islamonix

    Irans Hauptstadt sieht sich einer Rattenplage ausgesetzt.

    Nicht nur die Hauptstadt.

  22. #4 Andre (08. Jun 2010 12:08)
    Erst mal warum soll es die da nicht geben ! Es gibt Juden die Arbeiten mit den Arabern und Iraner offen gegen Israel! Es gibt Juden die auf NPD Veranstaltungen auftreten! usw!

    Das mit der NPD hat sich erledigt, das waren russische Einwanderer, die sich den jüdischen Pass erschlichen hatten.

    Die Linken in Israel und auch die linken Juden weltweit sehen das eben so:

    Für linke Israelis ist klar, dass der ganze Konflikt unsere eigene Schuld ist. Unsere Schuld, dass es keinen Frieden gibt, unsere Schuld, dass es besetzte Gebiete gibt, oder sogar unsere Schuld, das es vorher überhaupt Krieg gab. Ja, selbst der Terror der Palästinser ist für sie im Grunde eine verständliche Reaktion auf unser unpassendes Verhalten den Arabern gegenüber.

    Um so radikaler man ist, umso absoluter schreibt man diese Dinge dann zu. Sieht der Druchschnittslinke die meisten Fehler bei uns und einige bei den anderen, so kennt der radikale Linke keine Fehler der anderen, sie machen alles richtig, nur Israel und die Juden machen alles falsch.

    Antiisraelis eben, genau wie es hier Antideutsche gibt, das Problem eben, daß Israel, wie du schon bemerkt hast, gefährderter ist als alle anderen Staaten und die Linken genau darum gefährlich sind, brandgefährlich für die Existenz Israels…..eben weil die Antisemiten weltweit sich auf diese Linken berufen, wie Shlomo Sand, Avraham Burg, Chomsky, Mearsheimer ect…….Die sind für die Antisemiten die „Vorzeigejuden…..

  23. es war eine linke demo in Tel-Aviv und die jungs haben sich entschloßen die etwas zu sabotieren. gut gelungen

  24. #35 IK (08. Jun 2010 13:27)

    Nicht nur die Hauptstadt.

    Und nicht nur im Iran.

  25. Übrigens tut sich auch im linken Spektrum Israels etwas……

    Israelis haben die Falschdarstellungen und verlogenen Empörungen gestrichen voll
    Ich studiere an einer traditionell sehr linken Akademie in Israel, mit teilweise sehr linken, ja sogar anti-zionistischen und anti-jüdischen Lehrern – ‘liberale Weltbürger’ versteht sich, für die jeder jüdische Staat oder Terrorbekämpfung unsinnig, überfluessig, wenn nicht Verbrechen sind. Und traditionell, waren auch die Studenten in diesen Punkten auf Linie gebracht und es gibt sie auch noch hier und da. Nur als ich jetzt die Tage an der Uni war und mit den Leuten redete, fiel mir auf, wie viele dieser oft eher linken Mitstudenten die israelische Aktion bei der Gasaflotte befürworteten und verteidigten.

    Und nein, keine national-religiösen Kippaaträger, wie ich, sondern säkulare, junge Mainstream-Israelis. Und auch Leute, die sich sonst nicht für politisches Zeug interessieren, waren plöztlich in Facebook aktiv dabei, diskutierten und schickten auch schon mal eine Rundmail. Auch in der Uni wurde es zum Thema Nr. eins, auch wenn wir dort sonst fast nie über Politik oder Armeeeinsätze reden. Es war allgemein ein Gefühl von <b‘Es reicht!’, ‘Wie lange kann man uns noch verleugnen?!’, ‘Das Fass ist übergelaufen!’, ‘Diesmal haben sie es mit den Lügen zu weit getrieben!’, ‘Unsere Soldaten kämpfen gegen Militante, wurden schwer verletzt, und werden als Aggressoren dargestellt!’ und ‘Wie verlogen kann die Welt eigentlich sein!?’

    Sprich, die Islamisten, die übrigens auch immer denken, dass somehr sie uns angreifen und um so mehr es in den Medien als unsere ‘Verbrechen’ dargestellt wird, auch die israelische Gesellschaft innerlich moralisch zermürbt wird, haben sich diesmal etwas verrechnet. Ihre Lügen und ihr Vorgehen war so frech und zum Himmel schreiend, dass selbst gute alte Linke den Faden gestrichen voll haben. Die Islamisten haben diesmal das Gegenteil erreicht.

    Und ungewöhnlich rauh ging auch der Streit in der Knesset vor sich. Die arabische Abgeordnete Suabi, die auf der Marmara dabei war, wegen ihrer parlamentarischen Immunität gleich wieder frei gelassen wurde, stellte sich grinsend ans Rednerpult und sagte allen, dass sie ihr(den Lügen) zuzuhören haben, Wort für Wort, so verlangt es die demokratische, rechtliche Ordnung Israels.

    Sie wurde mehrmals in einem ungewöhnlich starken und erbitterten Wortgebrüll zum Schweigen gebracht und beinahe entwickelten sich in der Knesset sehr seltene Handgreiflichkeiten mit männlichen arabischen Abgeordneten, die nur schwer die Fassung behielten. Man sagte im Fernsehen, dass es in der Knesset noch nie so einen Tumult gegeben hatte – ein Wiederhall des tiefen Frusts des Unrechts, was Israel schon wieder geschieht und der simplen Frechheit der israelfeindlichen Lügner von den Schiffen, denn z.B. Suabi hatte behauptet (die LINKE lässt grüssen) dass KEINERLEI Waffen auf dem Schiff waren. Ja, sure. Für wie dumm hältst du uns eigentlich? Kannst du nicht ein bisschen kreativer anti-Israelpropaganda machen, anstatt alle unserer Augen zu beleidigen, die Barbaren mit Keulen sehen?

    Und was war vor den israelischen Universitäten los? Die Unis waren oft ein Ort der linken, israelkritischen und arabischen Gruppen, die Dozenten oft links und indoktrinieren sogar im Unterricht gegen Israel und für die ‘Palästinenser’, wie ich es selbst erlebt hatte. Aber seit dem Gazakrieg kam eine neue Entwicklung auf.

    Plötzlich sammelten sich gegenüber von arabischen Israelbashing-Demos auch Studenten mit Israelfahnen und Herzlhemden. Eine neue pro-israelische und pro-zionistische Bewegung wurde ins Leben gerufen (Im Tirzu), die dem rechten, pro-zionistischen Spektrum nahe steht und immer mehr Demos organisiert. Nach der Gazaflotte sahen wir an den Unis von Haifa und Jerusalem, vor allem aber in Beer Schewa, spontane pro-zionistische Demos, und jetzt erst eine grosse Demo von der türkischen Botschaft in Tel Aviv, wo sogar schon Gegenstände gegen die Botschaft geworfen wurden – meiner Erinnerung nach einmalig in Israel.

    Der Frust ist gross und es scheint sich ein deutlicher Paradigmenwechsel zu vollziehen, der sich auch im rechten Wahlsieg letztes Jahr schon widerspiegelte. Er wurde nicht zuletzt durch die Verlogenheit und Einseitigkeit des Westens und westlicher Medien bewirkt und die damit sich entwickelende Gewissheit alleine im Kampf um sein Land und um die Wahrheit zu kämpfen. Auch an Strassenkreuzungen und anderen Orten kommt es zu spontanen Solidaritätsdemonstrationen mit unseren Soldaten der Schajetet 13.

    http://aro1.com/wendepunkt-gasaflotte/

  26. Geile Aktion!
    Das würde bestimmt auch bei uns klappen.
    Die linken Torfköpfe von Friedensaktivisten sind doch so sehr von sich selber überzeugt, dass sie noch nicht mal auf die Idee kämen, dass sie jemand auf diese Weise verarschen könnte.

  27. Israelische Studenten planen eine Counter-Flotille zur Türkei.
    Sie wollen Hilfsgüter/Hilfe zu den unterdrückten Minderheiten in der Türkei bringen.Man erinnert an den Völkermord an den Armeniern und…
    hier gäbe es eine viel größere Minderheit, die Kurden, die einen eigenen Staat wollen, die viel länger einen eigenen Staat anstreben als Israel überhaupt existiert.
    Sie suchn noch das passende Schiff . Einen Marine-Offizier als Kapitän haben sie schon.
    Sie würden gerne ender der Woche in See stechen.
    http://www.israeltoday.co.il/default.aspx?tabid=178&nid=21251

  28. #26 Lampe
    Solltest dir eventuell ne neue Birne kaufen, Lampe…
    Die Aktion trieft nur so vor Ironie !

    Lang lebe Israel !

  29. @ #38 Zahal (08. Jun 2010 13:56)

    Danke für die super Infos!

    Wirst deinen Leuten da unten auch sagen, daß sie nicht allein dastehen – daß die Israelunterstützung auch in Deutshcland wächst: obwohl die Medien dies meistens totschweigen;

    Warum wächst die Israelunterstützung?

    Weil jetzt plötzlich auch Deutsche in die gleiche Situation kommen, wie Israelis bzw. Juden:
    egal was sie machen, sie sind immer Schuld:

    sie sind schuldig, weil sie leben und sie sind schuldig, weil sie sich weigern, auszusterben!

    Das ist die gemeinsame Schicksalssituation von Deutschland und Israel …

  30. #41 Alster

    Wie geil is das denn… Genial ! Könnte man nicht auch ne „PI-Flotte“ nach Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln und München schicken, um den ausgeschlossenen Politikern ala Sarrazin, Stadtkewitz & Co Solidarität zu beweisen… 😀

  31. einfach genial!
    ich fliege jetzt dann für einen monat nach israel! vielleicht kann ich ja mal mitdemonstrieren.

    Zahal
    auf welcher uni studierst du?

  32. Klasse Aktion! Und vor Allem unter Benutzung von Etwas das die Musels auf den Tod nicht ausstehen können: Humor.
    Besonders freut es mich immer wenn ich sehe wie viele junge Leute sich beteiligen, die Hirnwäsche der Medien scheint auch dort immer weniger zu fruchten.

  33. Die Sprüche sind gut
    „We cum in sheep“
    „Don’t mess with the Zohan“ hat mir auch gut gefallen! Haha!
    Die Sprüche muss man sich merken!

    Der Flottillen Song hat auf der Originalseite LatmaTV schon mehr als 1,6 Millionen views! Klasse!

  34. Lustig sind auch die versteckten russischen Schimpfwörter 😀 wie Peace da :DDD zusammmengefügt bezeichnet dieses Wort eine Region der Weiblichkeit, die die Musels nur zu gerne besuchen, es jedoch nur bei Müttern anderer Leute zugeben (Isch f… deine Mudda).

  35. @25 lorbas:

    Klar wandern nur Akademiker, Hochqualifizierte und Facharbeiter aus. Anders als Deutschland, das jeden dahergelaufenen, kriminellen Analphabeten aus dem Orient mit offenen Armen in der sozialen Hängematte willkommen heißt, hat man bekanntlich in den angelsächsischen Ländern im wesentlichen nur eine Chance, wenn man im wirtschaftlichen Sinne eine ‚Bereicherung‘ für das aufnehmende Land ist.

  36. Hehehehehehehe! Kamenka hihihih! Wudnerbar, und wie die Russen sich hier nichts von den Muselgranten gefallen lassen, so auch in Israel nicht!

    Ich lache mich scheckig über die Transparente1

    Auch und besonders die in kyrillischen Buchstaben!

    Well done!!!

  37. Wie geil… 🙂

    Die Gutmenschen durch parodistische Einlagen lächerlich zu machen, macht noch mehr Spaß als sich über deren Beschränktheit aufzuregen.

    In den USA waren es die „Communists for Kerry“, aus denen der „People`s Cube“ hervorging (übrigens von einem früheren ukrainischen Zeichner von KP-Agitprop-Plakaten gegründet), in Spanien gibt`s „Stalin vive“, wir haben das Konzept hier mit „Bluthilde“ übernommen (unser Facebook-Account hat „Freunde“, die bis heute noch nicht gerafft haben, dass das Satire ist 🙂 ).

    Und jetzt auch in Israel… echt klasse!

  38. #46 vivaeuropa

    Jetzt bedrohen Muslime auch noch alle „SÄFTE“ dieser Welt! Die kennen doch echt keine Grenzen mehr! 🙂

  39. „Captain Stabbin‘ and his Crew“ auf Landgang – und die LRG-Autisten bekommen in ihren Mantra-Geschwafel nicht einmal gerafft, dass ihre „Demo“ gekapert wurde!

    P(EA)IS-DA! oder Erdogan = islamistskii PIDARAS Und ich dachte, dass ich mein Russisch nicht mehr brauchen würde :mrgreen:

    Zum kaputt-lachen war auch „Don’t mess with the ZOHAN!“-Plakat, oder „What the hell am I doing here?“!

    Typisch jiddischer Humor – trifft gerne auch mal in die Weichteile…. 😀

  40. #47 chaja (08. Jun 2010 14:49)
    einfach genial!
    ich fliege jetzt dann für einen monat nach israel! vielleicht kann ich ja mal mitdemonstrieren.

    Zahal
    auf welcher uni studierst du?

    Viel Spaß in Israel, erzähl, wenn du zurückkommst. Zu deiner Frage, der Text stammt von aro1, der studiert noch in Tel Aviv, meine Studiumszeit liegt schon etwas zurück – aber für den Reserviedienst bin ich immer noch einsetzbar 😉

    Hier schreibt an die verwundeteten Soldaten:

    Wer den israelischen Soldaten seine Solidarität vermitteln will, kann das hier tun.
    Bitte schreibt, zeigt, daß es in Deutschland auch Stimmen gibt, die sie verstehen.

    http://www.flotillafacts.com/

    und die Petition nicht vergessen zu unterschreiben:

    http://www.petitiononline.com/gaza10/

    Ich rechne mit wenigsten 10.000 Stimmen.

  41. #43 Denker (08. Jun 2010 14:30)
    Wirst deinen Leuten da unten auch sagen, daß sie nicht allein dastehen – daß die Israelunterstützung auch in Deutshcland wächst: obwohl die Medien dies meistens totschweigen;

    Denker, sie lesen mit 🙂

    Warum wächst die Israelunterstützung?

    Weil jetzt plötzlich auch Deutsche in die gleiche Situation kommen, wie Israelis bzw. Juden: egal was sie machen, sie sind immer Schuld. Sie sind schuldig, weil sie leben und sie sind schuldig, weil sie sich weigern, auszusterben! Das ist die gemeinsame Schicksalssituation von Deutschland und Israel …

    Na, dann, wißt ihr wenigstens, wie wütend man wird als ewiger Sündenbock. Schade, daß es erst solche Zustände brauchte, damit sich das Rad etwas drehen kann, gewarnt ist Deutschland schon lange, die Dienste können nicht sagen, sie hätten nichts gewusst.

    Aber es ist noch nicht zu spät, wartet ihr noch ein paar Jahre, und es gibt kein Point of Return mehr…….also dran bleiben – toda….

  42. achsooo ich dachte du studierst noch.
    wohnst du in deutschland oder in israel(ata medaber ivrit?)
    ich fliege jedes jahr nach israel…hab dort sehr viel familie!
    naja was ich sonst noch sagen wollte: deine beiträge sind immer äußerst gut! weiter so!

  43. Auf den Fotos steht:

    Erdogan islamischer Arschloch.
    Peace JA
    Fakten? Wir scheissen auf Fakten!
    Raichel Kori – Mensch und scheisse labberin

  44. peace da ist in dem fall ein wortspiel…
    peacda heißt auf russisch so viel wie (ja ich muss mich jetzt so ausdrücken) fotze bzw auch einfach nur „was für ein scheiss“

  45. Zahal

    Der Frust ist gross und es scheint sich ein deutlicher Paradigmenwechsel zu vollziehen, der sich auch im rechten Wahlsieg letztes Jahr schon widerspiegelte. Er wurde nicht zuletzt durch die Verlogenheit und Einseitigkeit des Westens und westlicher Medien bewirkt und die damit sich entwickelende Gewissheit alleine im Kampf um sein Land und um die Wahrheit zu kämpfen.

    Noch schlimmer als im Westen ist die Situation für die Wahrheit in der Türkei. Barry Rubin besdchreibt die Lage dort so:

    The Turkish media censored out almost everything that challenged the narrative of peace-loving demonstrators brutally attacked. Thus, Turks–largely locked into only there own media due to language–don’t have the basis to question what they are being told.

    ( http://rubinreports.blogspot.com/2010/06/turkish-regime-changes-sides-west.html )

  46. #59 Zahal (08. Jun 2010 20:45)

    wir haben den Konvertiten Stefan Kramer und den Edathysmus in Deutschland: die schlechtesten Voraussetzungen, um rechtes Verständnis für Israel zu entwickeln.

    Trotz dieser Widrigkeiten sind wir aber, wie man auch an diesem Blog auf PI hier sieht, ganz schön weiter gekommen.

  47. „Peace Activists – we cum in sheep“…ich lach mich weg…Ideen haben die…

Comments are closed.