Print Friendly, PDF & Email

Der Kölner Schriftsteller und Islamkritiker Ralph Giordano hat in der WELT zur Diskussion um Thilo Sarrazin in zehn Punkten Stellung genommen und dem ehemaligen Politiker recht gegeben. Der überlebende Holocaust-Verfolgte greift die regierenden Politiker und die Medien, die mit Vorzeigemoslems gegen herrschende Integrationsmängel argumentieren, an, und wirft den Politikern vor, bestehende Probleme mit dem Islam zu verharmlosen. Die WELT-Online-Redaktion hat es sich nicht nehmen lassen, in Giordanos hochinteressanten Beitrag ihre berüchtigte Grafik zu setzen, in der das eigentliche Problem, die Zuwanderung aus islamischen Ländern, einfach ausgeblendet wird.

1. Solange gebildete, berufsintegrierte und akzentfreies Deutsch sprechende Muslima in Talkshows mit wirklichkeitsfernen Sätzen wie „die Frage der Integration stellt sich gar nicht“ so tun, als sei ihr Typ exemplarisch für die muslimische Minderheit in Deutschland und die Gleichstellung muslimischer Frauen eben um die Ecke – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

2. Solange diese Vorzeige-Muslima sich lieber die Zunge abbeißen würden als einzugehen auf das, was kritische Muslima so authentisch wie erschütternd berichtet haben über den Alltag der Unterdrückung, Abschottung und Ausbeutung, der Zwangsehe und Gefangenschaft muslimischer Frauen und Mädchen bis hin zu der unsäglichen Perversion der „Ehrenmorde“ – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

3. Solange widerstandslos hingenommen wird, dass Moscheen in Deutschland nach Eroberern der türkisch-osmanischen Geschichte benannt werden, nach Sultan Selim I. oder, wie im Fall der sogenannten Fatih-Moscheen, nach Mehmet II., dem Eroberer von Konstantinopel – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

4. Solange höchste türkische Verbandsfunktionäre, wie der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mayzek, vor laufender Kamera und Millionen Zuschauern erklären können, Scharia und Grundgesetz seien miteinander vereinbar, ohne sofort des Landes verwiesen zu werden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

5. Solange rosenkranzartig behauptet wird, der Islam sei eine friedliche Religion, und flapsig hinweggesehen wird über die zahlreichen Aufrufe des Koran, Ungläubige zu töten, besonders aber Juden, Juden, Juden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

6. Solange die weitverbreitete Furcht vor schleichender Islamisierung in der Bevölkerung als bloßes Luftgebilde abgetan wird und nicht als demoskopische Realität ernst genommen – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

7. Solange von hiesigen Verbandsfunktionären und türkischen Politikern penetrant auf Religionsfreiheit gepocht wird, ohne jede parallele Bemühung um Religionsfreiheit in der Türkei – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

8. Solange nicht offen gesprochen wird über islamische Sitten, Gebräuche und Traditionen, die mit Demokratie, Menschenrechten, Meinungsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter und Pluralismus nicht vereinbar sind – so lange hat Thilo Sarrazin Recht.

9. Solange die großen Themen der Parallelgesellschaften wie Gewaltkultur, überbordender Nationalismus, offener Fundamentalismus, ausgeprägter Antisemitismus und öffentliches Siegergebaren mit demografischer Drohung nicht zentrale Punkte des nationalen Diskurses sind – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

10. Solange Deutschlands Sozialromantiker, Gutmenschen vom Dienst, Pauschal-Umarmer und Beschwichtigungsapostel weiterhin so tun, als sei das Problem Migration/Integration eine multikulturelle Idylle mit kleinen Schönheitsfehlern, die durch sozialtherapeutische Maßnahmen behoben werden können – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

Postskriptum.

Ein integrationsfördernder Vorschlag: Wenn denn das offene Haar der Frau die männliche Begierde weckt, wäre es da nicht besser, den Männern Handschellen anzulegen, als den Frauen das Kopftuch zu verordnen?


PI-Update: Die WELT-Online-Redaktion hat die Kommentarfunktion bei Giordanos Artikel nach 19 Einträgen geschlossen (forum@welt.de).

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

202 KOMMENTARE

  1. Hervorragender Beitrag voon Giordano.

    Da gelingt der WELT ausnahmsweise mal wieder ein Artikel, und sie machen ihren Kommentarbereich trotzdem dicht.

  2. Schluss mit Großmoscheen, Schluss mit Minarettbau in Deutschland!

    Was sagt Stadtkewitz dazu:
    „Stadtkewitz: “Ein generelles Minarettverbot halte ich jedoch nicht für zielführend.““

    … nur als Hinweis für alle die, die wirklich denken, „DIE FREIHEIT“ würde irgendetwas ändern wollen.

  3. Natürlich darf diese gefälschte Grafik auch zu diesem Artikel nicht fehlen. Das nennt man jetzt kultursensibel wie es Özkan gefordert hat und Wulff auch in diese Richtung gehen will.
    Es grenzt an ein WUNDER dass weltonline einen solchen Artikel überhaupt zur Sprache bringt.

    Aber der Kommentarbereich wurde vorsichtshalber wieder geschlossen, zuviele Kommentare die denen nicht in den Kram passen.
    Die typische „Meinungsfreiheit“ von weltonline eben, man durfte ja nichts anderes erwarten.
    Primitives Blatt !

  4. für mich ein zeichen, dass juden in deutschland die greueltaten unserer vergangenheit nicht vergessen, aber uns vergeben haben – wenn sie sich aktiv für ein friedvolles und respektvollen zusammenleben der kulturen einsetzen ..

  5. Ich schlage vor:
    1. Wiederherstellung christlicher Werte.
    2. Verbot des Verfassungsfeindlichen Islams(Korans) in unserer Gesellschaft

    letzteres ist nicht die Einschränkung der Religionsfreiheit, daß würde auch gegen christliche Prinzipien sein, sondern vielmehr das verhindern und aussprechen der wahren Identität des Islams bzw. Korans. Glauben kann jeder was er will, aber der Islam wird niemals die Aktzeptanz im Christentum finden können, wenn man es ganz ehrlich und unzensiert so ausdrücken darf.

  6. #2 Antivirus (19. Sep 2010 13:16)

    Er hat ja SO recht..ist er nun ein Nazi ?

    mfg

    Natürlich. Ralph Giordano ist der erste jüdische Nazi – der rechtsextremen Gesellschaft in Deutschland mit ihrem tief in der gesellschaftlichen Mitte verankerten braunen Gedankengut ist das zuzurechnen.

    In anderen Ländern wäre das nicht möglich gewesen. Deutschland ist aber so rechts, dass sogar die Juden zu Nazis werden. Schlimmer gehts nicht – es müssen ganz schnell weitere Mittel für den Kampf gegen Rechts freigestellt werden, damit unsere Kinder nicht unter einem Naziregime großwerden müssen!

    Frau Roth, Herr Edathy, Herr Mayzek – HANDELN SIE ENDLICH!

  7. Ein super Bericht, kann ich zu 100% unterschreiben. Schade, daß es nicht mehr von denen gibt, aber es tut sich so langsam etwas!

  8. Wenn wir weiter so unsere eigenen Wertvorstellungen, aus denen unser Grundgesetz beruht, „vergewaltigen“, werden wir aber auch rein garnichts gegen den Islam zu bieten haben.
    Denn der wirft genau unsere Verwahrlosung im Bereich der Moral vor.

  9. Die Mahner werden immer mehr! Gott sei dank!
    Jeder von uns sollte sie nach Kräften unterstützen!

    Die Luft für die Realitätsverweigerer wird dünner!

  10. Eine passende Wortmeldung, die wieder ‚mal in’s Schwarze trifft!

    Das Schönreden der europäischen Migrationskatastrophe durch die Politikerkaste ist ein Skandal.
    Der Verrat der Politiker und der MSM an der sie fütternden Bevölkerung ist als historisch zu bezeichnen.
    Kennzeichnend ist ihre Verachtung für den Bürger.
    So groß wie ihre Gier ist die Mißachtung elementarster Demokratieregeln durch die Erfüllungsgehilfen des falschen Propheten.
    So wie sie ehrliche Politiker und andere, die die Wahrheit sagen, behandelt haben, so sollte man diese Verräter am eigenen Volk behandeln.

  11. Um es mit Neudeutsch, oder Anglizistisch, zu sagen: HIT
    Ich ziehe Deustch vor: Treffer.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Das Problem wird sein, daß es niemanden Verantwortlichen wirklich interessiert, weil die dann nicht mehr da sein werden; entweder Tod oder ausgewandert.

  12. Hallo wenn täglich nur 10% der PI Leser, nur 10 Flyer verteilen erreichen wir damit im Monat 1,5 MILLIONEN deutsche und andere hier lebende Michel.

    Das verteilen per Mail bringt am meisten Verbreitung.?Schickt die Flyer an die Kontakte in eurem Adressbuch rauf und runter.?Häufiger kann man sie gar nicht verteilen und dazu sind sie gedacht.

    Wer weiß wie viele deutsche Michel, auf einmal, einen Helden wie Robin Hood, Thilo Brave Heart, in sich entdecken und nächtens geheim islamkritische Flyer kleben, denn so wie wir denken 70% – 80% der Bevölkerung.?Die müssen nur ein bischen geschubst werden damit sie aufwachen.

    Islamkritischer Flyer
    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/WusstenSie2xproSeite/Flyer2xproSeite.jpg

    Islamkritischer Flyer
    http://i1209.photobucket.com/albums/cc387/froschy/Never%20Again/Ideologie2viele.jpg

    Alle Mitmachen.

    Danke!

  13. Ich fordere eine intensive Hexenjagd auf den Nazi Giordano. Die Inquisitoren Künast, Gabriel und Öcdedingsbums sollen schon mal die Zangen vorglühen.

  14. Biblische Moralvorstellungen übertreffen sogar den Islam bei weitem und wenn man sich die Bibel genauer anschaut, dann muß man erkennen, daß genau diese Lehren von Nächstenliebe, einer achte den anderen höher als sich selbst… usw. ein Maßstab für eine funktionierende Gesellschaft sind.

  15. Die linksgrünen TotalversagerInnen werden es noch fertig bringen, den zivilcouragierten Schriftsteller Ralph Giordano zum Nazi abzustempeln!

  16. @ #54 lorbas danke für deine Worte, aber ich finde copy und paste ist keine großes Heldenwerk.
    Aber ich habe am Tag bis zu 2.000 Zugriffe auf die islamkritischen Flyer bei photobuck und gehe davon aus dass die nicht nur angeschaut, sondern öfter auch runtergeladen und verteilt werden. Stell dir vor es würden noch 5-10 andere bei Mitstreiter bei PI Flyer zur Verfügung stellen, und gelegentlich die Links hier reinstellen…

    Ich werde mich bei euch melden, danke für die Aufforderung.

  17. #12 dwM (19. Sep 2010 13:22)

    Das bringt kein Mönch zustande, geschweige denn eine hirnlose Testosteronbombe!

  18. @ #54 lorbas

    noch vergessen zu erwähnen. Warum am Samstag so wenige Zugriffe auf PI sind. Samstag ist doch immer wenig los und bis vor ein paar Monaten war Samstag der absolute Wahnsinn wenn es überhaupt über 40.000 Zugriffe waren.

    Wir werden stetig mehr aber immer nach so Hypes wie Minarettverbot und Sarrazin steigen die Zugriffszahlen eben schnell an und werden dann langsam wieder weniger, aber jedes mal sinds etliche mehr.
    Wie erwähnt, innerhalb von 2 Jahren ist PI von irgendwo 20 Tausend auf ca. 50 – 60 Tausend gewachsen.

    Deshalb noch mal Nur 10% von uns, können im Monat 1,5 Millionen Menschen alleine in Deutschland erreichen, mit Flyern die wir weiter verschicken und kleben und durch verlinken in Foren.

    Alle Mitmachen

    Danke

  19. #7 Simbo (19. Sep 2010 13:20)

    Es grenzt an ein WUNDER dass weltonline einen solchen Artikel überhaupt zur Sprache bringt.
    ———————————————
    Vorsicht bitte!
    Die Giordano-Thesen wurden auf WO nicht als Artikel, sondern als „Kommentar“ (Meinung/blau) veröffentlicht. Das ist ein großer Unterschied, weil der Kommentar nicht unbedingt die redaktionelle Meinung widerspiegeln muss.

    Andererseits stimmt es schon bedenklich, dass sogar hier im blauen Bereich -so die Farbe für Kommentare bei WO- schon nach 12 Einträgen die Kommentarfunktion geschlossen wurde. Wie groß muss deren Angst vor der Wahrheit sein?

  20. Die ‚Normalen‘, also 80% der Deutschen können alle 10 Aussagen unterstreichen – einschließlich des Postskriptums!
    @ 3 La ola und andere: Das ist der ganz normale Zensurreflex von WON bei solchen Themen.

  21. Muuaahahaaa…da fällt mir ganz unwillkürlich eine Textzeile eines Liedes ein…

    „Wir schlagen Löcher in die Mauern aus Lügen,
    unsere Waffe ist das Wort…“

  22. Dass die Türken in dieser Grafik kurzerhand unterschlagen werden, ist eine Unverschämtheit. Für wie blöd hält man uns eigentlich? Und dass die WO-Kommentarfunktion für diesen Artikel wieder geschlossen wurde, ist symptomatisch für die gleichgeschaltete Presse in diesem Land. An Giordano kommt man wohl nicht vorbei, aber jedwede Zustimmung des Mobs muss mit allen Mitteln unterdrückt werden. Bin mal gespannt, wann Giordano von der Meinungsmafia endgültig ins rechte Lager abgedrängt und öffentlich vernichtet wird. Allmählich habe ich wirklich Angst um die Demokratie in diesem Land.

  23. #5 Gutenberg (19. Sep 2010 13:17)

    Was sagt Stadtkewitz dazu:
    “Stadtkewitz: “Ein generelles Minarettverbot halte ich jedoch nicht für zielführend.“”

    ***

    Aber gerade das würde ich von „DIE FREIHEIT“ erwarten. Sonst ändert sich nichts. Dann müßte ich mir überlegen, ob diese Partei überhaupt für mich wählbar ist.
    Mit halbherzigen Lippenbekenntnissen kommen wir bestimmt nicht weiter.

    Hut ab vor Giordano u. Sarrazin!
    Solche Männer braucht das Land!

  24. Leute, diese ganzen Solidaritäts- und Protestaktionen sind ja gut und schön, aber es zerfasert allmählich. Schließt euch endlich zu *einem* großen Bürgerbündnis zusammen und bündelt eure Kräfte, anstatt immer neue Unterschriftenaktionen zu starten, über die man schon nach kurzer Zeit den Überblick verliert.

    Im übrigen braucht PI imho dringend ein ordentliches Forum; der Blog ist gut für aktuelle Meldungen und mal eben „Dampf ablassen“, für einen konstruktiven Meinungsaustausch der Bürger untereinander und um ihren Protest angemessen zu bündeln, ist er eher weniger geeignet.

  25. Die 19 stehen gebliebenen Kommentare sind auch nur der Rest des Feigenblatts vorgetäuschter Meinungsfreiheit. Heute morgen waren es noch 26 und da war auch schon kein kommentieren mehr möglich! Man sollte sich dran gewöhnen prinzipiell screenshots zu machen damit man den Figuren ihre dreiste Verlogenheit rechts und links um die Ohren schlagen kann.

  26. @ #39 PeterMueller

    Deine Wortwahl lässt auf deinen geistigen Hintergrund schließen.

    Vergleiche mal den Koran mit „mein Kampf“ dann werden dir die Augen aufgehen.
    Und zur Info, ich war mein Leben lang, so lange es so was gab! Sozialdemokrat.

    Aber vielleicht bist du ja eines der rot braunen U-Boote hier.

  27. mein Kommentar an die Welt Redaktion:

    Der Herr hats gegeben, der Herr hats genommen.

    will sagen: einerseits veröffentlichen Sie einen wirklich interessanten Beitrag zm Thema Integation und auf der anderen
    Seite verbieten Sie den Lesern eine öffentliche Diskussion darüber indem Sie Ihr Forum schliessen, zensieren.

    Da sitzt der Frust tief. Besser wäre es doch dann solch einen Artikel nicht zu veröffentlichen wenn die Angst vor einem
    öffentlichen Diskurs gegeben ist. Warum schliessen Sie das Forum?

  28. Mit seinen 10 Thesen hat Ralph Giordano dem Gutmenschentum schwere Schläge versetzt.

    Das sind für mich keine 10 Thesen, also Behauptungen, sondern 10 Wahrheiten.

    Besonders seine Hinweise auf die angeblich vollintegrierten Vorzeigemuslimas, die in Wahrheit fanatische Djihadistinnen sind, haben voll im Leben gesessen, wie die Jäger zu sagen pflegen.

    Der Mann ist über 80, steht aber noch mitten im Leben und verfügt immer noch über einen Verstand ,scharf wie ein Rasiermesser.

    Welch ein Kontrast zu Heiner Geißler.
    Der Mann saß am Donnerstag bei Mybritt Illner in deren Talkshow und laberte wirklich nur noch weltfremden Mist und unlogisches, widersprüchliches Zeugs zusammen; und das auch noch mit einem Fanatismus, wie ein radikaler 20-Jähriger Revolutionär.

    Weiter so Herr Giordano, weiter so.

  29. Zum Thema „was ist konservativ“ hat welt online von den innerhalb einer halben Stunde eingetroffenen 160 Kommentaren 15 stehen lassen und geschlossen.
    Mir macht das Mut, denn es bedeutet daß wir verdammt viele geworden sind.
    Auch Maria Boehmers Offenbarungseid beim Thema „Integrationskurse“ dürfte wohl den massenhaften wütenden Briefen geschuldet sein.
    Ich werde auch gleich noch ein paar höfliche „Wutbriefe“ an die Volksvertreter senden.
    Hoffentlich kann man bald mehr tun!!!!

  30. #39 PeterMueller (19. Sep 2010 13:52)

    Den Koran mit “Mein Kampf” zu vergleichen oder Islam mit Nazis und Judenverfolgung? Gehts noch?

    ****

    Genau deswegen hatte ich schon mal gepostet. Wurde aber leider nicht beantwortet!!!

    Ich kann diese Flyer hier nicht verteilen, sobald die Leute nen Blick drauf werfen und „Mein Kampf“ und „Judenverfolgung“ lesen, wollen die das nicht und sagen: das können sie gleich wieder mitnehmen“!

    Dein einzigen Flyer, den ich hier verteilen kann: „Sarrazin hat recht“, weil die Leute damit was anfangen können.

  31. #41 PeterMueller („de Aap“?)
    Schau‘ dir ‚mal die Kopfzeile der PI-Seite an, da steht „Proisraelisch“. Wie gesagt, du bist hier falsch.

  32. in Stein gemeißelte Worte eines weisen Mannes.
    Lang nichts mehr gehört, aber das saß!
    Schade, daß er nicht in “DIE FREIHEIT” beitritt.
    @5 Gutenberg , freitag
    „Stadtgewitz wolle kein generelles Minarettverbot“
    Das ist halt die Dikrepanz zwischen Theorie und Praxis.
    Sei du mal der böse Papi, der sein adipöses Kind auf Trennkost setzt, während es die Mami tagsüber weiterhin nach McD mitnimmt.
    Wir können hier noch so aufheulen, letztlich muß es einer tun, der bereit ist, sich unbeliebt zu machen.

  33. #49 PeterMueller (19. Sep 2010 14:11)

    Na, wenn die Nationalen Sozialisten nicht die Bösen waren, dann erzähl doch mal, was die Braunen Deiner Meinung nach so Positives für das Deutsche Volk geleistet haben?

  34. #44 froschy (19. Sep 2010 14:00)

    Ich wollte Dich nicht wegen der Flyer beleidigen, bitte so ist das nicht gemeint.
    Du hast Dir viel Arbeit gemacht, das weiß ich schon.

    Tatsache aber ist:
    Wie sollen die Leute den Koran mit irgendwas vergleichen? Sie kennen ihn einfach nicht.
    Sie wollen ihn auch nicht kennenlernen!

    Was die Leute hier verstehen:

    Sarrazin
    Zuviele Ausländer
    Überfremdung
    Kopftuch
    Regierung fördert nur die Ausländer
    Gewalt u. Terror in Schulen
    Moscheen usw.

    Solch einen Flyer würde ich mir wünschen! 🙂

    Nichts für ungut. Du verstehst, was ich meine?

  35. Peter Müller wird jetzt ganz viele Screenshots seiner eigenen Kommentare hier anfertigen um die dann auf seiner billigen antifa-Homepage zu veröffentlichen, um damit seinen PI Hass begünden zu wollen.

  36. #49 PeterMueller (19. Sep 2010 14:11)

    Die alten Leute hier wollen garnicht mehr daran erinnert werden, was vor 60 Jahre mit den Juden geschah.
    Sie sind keineswegs antisemitisch. Sie lehnen es aber ab, nach so vielen Jahren immer noch mit ständigen Schuldzuweisungen an den Pranger gestellt zu werden.
    Das ist das Echo, welches ich hier vernehme!

  37. Was ist mit dem ZdJ los? Zumindest ein Hitlervergleich gegen Giordano wäre doch drin gewesen. Los Kramer, fang den Nazi du Konvertit, lass dich nicht von deinen Genen aufhalten.

  38. #59 Robert de Nitro
    😉 Yeah!
    Oder er startet die neue Seite „wirklich politisch unkorrekt“.
    Aus der analen Phase ist er auf jeden Fall noch nicht ‚raus.

  39. Zum Glück muß Giordano nicht um seinen Arbeitsplatz fürchten, der wäre nach diesen klaren Worten nämlich weg.

  40. Hallo? Die Statistik ist aber unvollständig!!!

    Der größte Anteil der Ausländer, die Türken, sind da überhaupt nicht aufgeführt.

    Hat man die schlichtweg vergessen oder steckt Absicht dahinter???

  41. Gottchen , Peter Müller bezeichnet sich als Antisemitisch und Antiamerikanisch und will damit als politisch unkorrekt gelten?

    Bei der Linken und under Linksextremisten gehören diese Ansichten zum guten Ton und locken Niemanden hinter dem Ofen hervor. Peterchen, du bist linker Standart und Mitläufer mit deinen Ansichten.

  42. #67 freitag: Dass die Türken nicht auftauchen in der Grafik wurde doch schon im PI-Artikel erwähnt und hier in den Kommentaren auch bereits x mal angeprangert …

  43. @ #59 freitag ich denke es ist nicht schwer den Menschen, die Nähe von Koran und Hitlers mein Kampf nahe zu bringen. Dzu reichen 3-5 Zitate von Suren oder sehr ähnlichen Stellen aus dem Koran.

    Gerade die Nähe beider Machwerke ist unsere Argumentation und die Ähnlichkeit des Verhaltens, der jeweiligen „Anhänger“ ist so frappierend dass sie, wenn darauf hingewiesen, eben auffällt.

  44. Auch Peter Zwegat ist ein Nazi, es könnte sogar vom Alter her klappen, denn er verteidigt Sarratin und seine Thesen. Berufverbot und Enteignung müssten jetzt der nächste Schritt in dieser Demokratur sein.

    Morgenpost Online: Ist Überschuldung eigentlich ein Unterschichtenproblem? Das denkt man, wenn man ihre Sendung guckt.

    Peter Zwegat: Überschuldung zieht sich durch alle Schichten. Unterschicht ist häufiger zu sehen, weil sich die Mittelschicht oft nicht in die Sendung traut. Geld, was man nicht hat, gehört zu den letzten Tabu-Themen. Man spricht mit fremden Menschen eher über Sexualität als übers Gehalt.

    Morgenpost Online: Haben Sie das Buch von Thilo Sarrazin gelesen?

    Peter Zwegat: Nee. Ich bin noch nicht dazu gekommen, es mir zu kaufen. Die Debatte um Thilo Sarrazin finde ich natürlich furchtbar – und furchtbar ungerecht. Es ist hanebüchen, wie viel Dummheit und Ignoranz bei vielen Politikern vorhanden ist.

    Berliner Illustrierte Zeitung: In welchen Thesen würden Sie Sarrazin denn folgen?

    Es gibt schon eine bestimmte Schicht, die sich der Integration verweigert, und das müsste von der Politik stärker eingefordert werden. Ich bin doch seit Jahr und Tag in Brennpunkten unterwegs. Da muss man doch nur mal durchgehen. Und wenn ich die ganzen anderen Heinis sehe, die sich jetzt oberschlau zu Wort melden, dann kommt mir nur noch die Galle hoch.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1398103/Peter-Zwegat-bekennt-sich-zu-Sarrazin.html

  45. #73 froschy (19. Sep 2010 14:33)

    Danke für Deine Antwort, froschy 🙂

    O.K. ich werde versuchen, einen eignen Flyer herzustellen. Habs zwar noch nie gemacht, doch der Mensch lernt ja bekanntlich nie aus.

    Trotzdem Danke! 🙂

  46. #74 sasha (19. Sep 2010 14:35)

    Na, ihn wegen seiner Aussagen als Nazi zu bezeichnen, ist aber harter Tobak!!!

  47. Bravo. Selten die Probleme so auf den Punkt gebracht gesehen. Kriminalität und Sozialschmarotzertum sowie Resistenz gegenüber Bildungsangeboten sollten vielleicht noch stärker heraus gesellt werden.

  48. Hallo PI

    Die Statistik oben ist aber unvollständig!!!

    Der größte Anteil der Ausländer, die Türken, sind da überhaupt nicht aufgeführt.

    Hat man die schlichtweg vergessen oder steckt Absicht dahinter???

    PI: Nicht nur Bilder gucken, sondern auch den Text lesen, inklusive der Links…

  49. Jetzt ist es mir wieder eingefallen.
    Peter Müller (Boxer):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_M%C3%BCller_%28Boxer%29
    „Ebenfalls überliefert ist, dass er 1953 in den USA sich eine Mundharmonika in den Ring geben ließ und statt der deutschen Nationalhymne das Horst-Wessel-Lied intonierte, was er fälschlicherweise für die deutsche Hymne hielt.“

    Im Gegensatz zu unserem U-Boot hier steckte beim Original-„Aap“ aber keine Überzeugung dahinter, er kannte da einfach nix anderes, habe ihn ‚mal dazu in einem Interview gesehen.

  50. Die Politik und die Medien überbieten sich wieder mit dem Schönreden von Fakten und dem
    Zurschaustellen von gelungener Integration.
    Wenn es jetzt, nach dem gelungenen Denkanstoß
    von Herrn Sarrazin, nicht gelingt einen Umbruch in unserem Land zu vollführen, dann hat es dieses Deutschland nicht anders verdient, als sang- und klanglos im globalen, multikulturellen Durcheinander unterzugehen!

  51. @ PeterMueller (19. Sep 2010 14:11)

    Machen Sie Sich vom Acker und nehmen Sie Ihren Juden- und Christenhaß gleich mit. Den NPD-Blog finden Sie woanders. Da sind Sie sicher in guter Gesellschaft. Ab die Post.

  52. #85 exguti ff.
    Bei unserem PeterMueller dürfte es sich also um einen „Kölschen“ Nazi handeln. Die Kölschen sind ja auch berühmt für ihre fröhlichen uniformierten Aufzüge. In diesem Fall tippe ich einmal darauf, daß unser U-Boot Mitglied der berühmten „Braunen Funken“ ist. 😉

  53. Halbwahrheiten
    sind halbe Lügen.

    Werden sie aus Unkenntnis ausgesprochen, nennt man
    sie Dummheiten, werden sie in Kenntnis der Wahrheit ausgesprochen, sind es ganze Lügen und Heucheleien.
    Und wer möchte schon gerne angelogen werden?

  54. @ PeterMueller
    Sie bezeichnen sich als „politisch unkorrekt“? Sorry, aber Juden zu hassen entspricht wohl eher dem links/islam-faschistischen Mainstream, ergo sind sie nichts anderes als ein angepasster gut indoktrinierte Papagei der brav alles nachplappert was der gutmenschliche Zeitgeist ihm gerade vorschreibt.
    Unter den U-Booten sind sie eindeutig die Kursk.

  55. Wir dürfen dem Herrn Sarrazin auf Knien
    danken, dass er es geschafft hat die Phalanx
    der Realitätsverweigerer und Beschwigtiger
    sowie Islamverharmloser durchbrochen zu
    haben.
    Das Buch dürfte mal die Bibel der Islamkritik
    werden.
    Und die Thesen von Herrn R. Giordano dürften
    den Stellenwert vom thesenanschlag von Luther
    erhalten.
    Danke beiden.

  56. Der Islam ist eine Fortpflanzungsgemeinschaft, die das Wachstum ihrer Population nicht der Evolution überlässt!

    Wo das Weibchen vor dem Männchen versteckt wird und das Männchen das Weibchen nicht ansehen darf, da entscheidet nicht mehr die Natur über die genetische Zusammensetzung der Nachkommenschaft.

    Zwangsläufig muss die Population genetisch verkümmern, genau so wie Dr. Sarrazin es thematisiert hat!

    Darum ist es überlebensnotwenig für die Auffrischung des Genpools der islamischen Gemeinschaft, dass ihre Männer „ungläubige“ Frauen nötigen und vergewaltigen, da ein Teil dieses Nachwuchses in die Gemeinschaft aufgenommen wird.

    Vergewaltigung der Ungläubigen ist soziobiologisch betrachtet eine Überlebensnotwenigkeit für die islamische Gemeinschaft!

  57. Der Mann ist offenbar ein jüdischer Nazi! Wer so über die Religion des Friedens spricht, muss ein Nazi sein!

  58. Die Gegenpropaganda mit allerhand Unfug:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,717902,00.html

    Lotsen für Neuankömmlinge, geringe Arbeitslosigkeit, guter Verdienst: In Schweden geht es Migranten gut, weil man Integration dort anders versteht als im Rest Europas. Nämlich nicht nur als Verpflichtung des Einwanderers, sondern auch als Bringschuld der Gesellschaft.

    Klar, wo doch Malmö-Rosegard oder Södertalje reine Hirngespinste von PI-Bloggern darstelleb!

  59. Mensch Peter Müller, es sind nicht unbedingt die Juden, der die Freiheit unseres Volkes entgegenstehen. Es sind unsere eigenen Leute.

    Die Juden haben genug mit sich selbst und ihrem arg bedrängten Israel zu tun.

    Den Juden ist zuzugestehen, dass sie trotz Vertreibung und Verfolgung und Entrechtung nicht untergegangen sind und vielleicht sollten wir uns an ihnen eher mal ein Beispiel nehmen, wie man sich nicht unterkriegen lässt und für seine Freiheit kämpft.

    Die Juden wissen wer sie sind und wo sie hingehören und sie käömpfen dafür und wir sollten das auch tun!

    Ohne wenn und aber!

  60. #2 Antivirus (19. Sep 2010 13:16)

    Das ist bei ihm nicht so einfach, man versucht es zwar aber die realität sieht so aus das jeder der einen Juden als Nazi beschimpft mit höchster Kritik rechnen muss. Daher baut man mehr auf das Alter und möglicher Krankheiten. Tja nicht bei jedem kann man eben so die Nazi-keule auspacken, allerdings gibt es ja noch mehrere Möglichkeiten einen als unglaubwürdig hinzustellen. Geisteskrankheit, Islamophobie oder aber seniles Gelaber um nur einige Ausweichmöglichkeiten der Gutmenschen zu nennen.

  61. Die Anwendung dieser Grafik beweist:
    1 Seitens der Medien besteht kein Interesse sich mit den Problemen auseinander zu setzten

    2 Man will die Leute für dumm verkaufen und bewusst in den Abgrund führen

    Wie ich schon sagte; Sarrazin hat leider wenig bewirkt, und was er bewirkt hat wird mit vollem Tempo unter dem Teppich gekehrt.

    Trotzdem gebührt ihm grosser Dank.

  62. Das mit dem WELT-Artikel finde ich schon grass und selbst für Idioten mehr als beleidigend.

    Die WELT ist seit etwa drei Jahren die amtliche Nachrichtenagentur unseres STASI-Spitzels Merkül und ist von einer ehemaligen verlässlichen Tageszeitung auf das Niveau des Neuen Deutschland gesunken.

    Klasse Beitrag!

  63. Einfach Klasse!! Die zehn These muss ich auswendig lernen wie die zehn Gebote!!! So denke ich auch, aber ich kann es nicht so gut ausdrücken!!! Bravo Herr Giordano!!!

  64. OT Guido Westerwelle denkt an Rücktritt

    Welch eine schöne Nachricht, die ich eben bei T-online gelesen habe.
    Dazu haben über 80% einer Umfrage, ob sie dem zustimmen, mit „ja“ geantwortet.

    Was für eine schöne Nachricht an so einem sonnigen Tag hier im Süden ( bei den Südländern in BW ) …

  65. #71 PeterMueller (19. Sep 2010 14:32)

    Weder Juden, Buddhisten, Hindus sind ein Problem. Sie sind tatsächlich eine Bereicherung.

  66. 11.These:

    Solange türkische staatliche Religionsbehörden wie der DITIB hier ungestört und unkontrolliert ihre Anzahl ( über 2000!!) von Brückenköpfen und trojanische Pferde ausbauen können – so lange hat Thilo Sarrazin Recht.

  67. OT: kurzes Hallo /

    Hallo zusammen- bin „neu“ hier- lese aber seit zwei Jahren immer öfter PI-News. Ihr seid einer der ganz wenigen deutschsprachigen Blogs, die kein Blatt vor den Mund nehmen. Hmm… wenn ich es recht bedenke, seid Ihr sogar die Einzigen, die offen Probleme ansprechen.
    Dafür ein dickes Lob!

    Die WeltOnline Kommentarfunktion zum Giordano-artikel war übrigens eben wieder geöffnet.
    Und in der FAZ steht heute auch was interessantes über unseren Bundespräsi Wulff.

    „Wulff will sich am 3. Oktober zu Integration äußern

    Zur Integration will Wulff sich bald wieder äußern: In seiner Rede zum Jahrestag der Deutschen Einheit wolle er dieses Thema in den Vordergrund stellen, teilte ein Sprecher am Samstag in Berlin mit. Wulff werde „am 3. Oktober in der Rede zur Deutschen Einheit ebenso klar zur Integration Stellung nehmen wie in seiner Vereidigungsrede am 2. Juli“. Damit reagierte das Bundespräsidialamt auch auf Forderungen der Grünen-Fraktionschefin Renate Künast. Die hatte zuvor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gesagt: „Seit Wochen tobt in der Republik eine aufgeregte und schrille Integrationsdebatte, in der es nicht an Versuchen fehlt, Ressentiments und Vorurteile gegen ganze Bevölkerungsgruppen zu schüren. Aber wo ist der Bundespräsident? Wo bleibt seine Mahnung zur Mäßigung?“ Wulffs Schweigen nannte Frau Künast beschämend.“

    Quelle:

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~EE2DADD11DC17416889289886BCE6423C~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  68. #5 Was sagt Stadtkewitz dazu:
    “Stadtkewitz: “Ein generelles Minarettverbot halte ich jedoch nicht für zielführend.“”

    … nur als Hinweis für alle die, die wirklich denken, “DIE FREIHEIT” würde irgendetwas ändern wollen.

    Dann les mal lieber das ausführliche Interview auf deren Seite: http://www.diefreiheit.org

    Oder hör dir mal eine der Reden von Stadtkewitz an.

    Oder hör dir mal einen Vortrag von Stadtkewitz an.

    Oder schau mal wer Geert Wilders gerade nach Berlin holt.

    Und wer deshalb aus seiner Fraktion geflogen ist und seine Partei verlassen hat.

    Bist du ein U-Boot, Gutenberg? Oder ein (*DU Funktionär, der seine Felle wegschwimmen sieht.

  69. Warum alle bigotten Muzzlixxe sehen wie die sprichwörtlichen A-Löcher aus?

    Ich kann diesen visuellen Reflex nicht loswerden.
    Ist dies ein Vorurteil oder isses angeboren? Genetisch bedingt?

  70. Bitte vergleichen und daran denken, dass sich Geschichte wiederholt:

    Erdogan:

    “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.“

    Hitler: (Hervorhebung von mir)

    „Die Verfassung schreibt uns nur die Methoden vor, nicht aber das Ziel. Wir werden auf diesem verfassungsmäßigen Wege die ausschlaggebenden Mehrheiten in den gesetzgebenden Körperschaften zu erlangen versuchen, um in dem Augenblick, wo uns das gelingt, den Staat in die Form zu bringen, die unseren Ideen entspricht.“

    Und dazu ein Kommentar von Göbbels:

    „Es wird immer einer der besten Witze der Demokratie bleiben, dass sie ihren Todfeinden die Mittel selbst stellte, durch die sie vernichtet wurde.“

    Wehret den Anfängen!

  71. Der israelische Botschafter in Deutschland über politische Inkorrektheit in Israel:

    Welt am Sonntag: Wenn Sie die deutsche und israelische Debattenkultur vergleichen – wer schneidet da besser ab?

    Yoram Ben-Zeev: In Israel gibt es keine Tabus. Bei uns wird eigentlich alles in aller Öffentlichkeit intensiv diskutiert. Das ist für die Regierung, das Militär, das politische Establishment oft ziemlich schmerzvoll. Erinnern Sie sich nur an die Diskussion über die sogenannte Gaza-Hilfsflotte, die von der israelischen Armee militärisch gestoppt wurde.

    Bei der Frage, ob der Einsatz angemessen war, wurde uns von den israelischen Medien nichts geschenkt. Eine arabische Abgeordnete hat die Regierung in der Knesset heftig attackiert, es gab regelrecht Tumulte im Parlament. Aber der Präsident der Knesset, ein Konservativer, hat ihre Redefreiheit vehement verteidigt. Darauf bin ich sehr stolz, obwohl ich das, was die Abgeordnete der Regierung vorgeworfen hat, absolut nicht teile.

    Ein anderes Beispiel: Zurzeit gibt es in Israel eine große Diskussion über rassistische Attacken ultraorthodoxer Juden auf Mädchen aus orientalischen Familien. Das läuft alles öffentlich, da wird nichts unter den Teppich gekehrt.

    aus der WO von heute: Israels Botschafter – „Ich lerne natürlich Deutsch“

    Dass das mit der Unbefangenheit so nicht stimmt, das sieht man auch am Umgang mit dem Sender Arutz Sheva, der sich für die Belange der Siedler einsetzt:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Arutz_Sheva

    Auch in Israel wird das ureigenste Interesse als vernichtenswert gelabelt. Die Linke ist dabei Israel von innen heraus zu zerstören und die Rechte wird gerichtlich verfolgt und zum Schweigen gebracht.

  72. Liebe Welt-Redaktion oder Praktianten oder wie auch immer!

    Euer Verständnis von Meinungsfreiheit grenzt an Verfassungsbruch! 19 Kommentare
    und dann ist Schluss?

    Der Einstiegspunkt zum Artikel auf der Website nach kurzer Zeit schön klein in der Ecke?

    Die Krönung : diese Grafik ist bei der aktuellen Debatte ja wohl eine reine FRECHHEIT!

    Wir reden hier über den Islam, diese betreffenden Länder fehlen komplett.

    Immerhin war der Artikel gut! Aber so geht das nur als Hofschreibertruppe für Frau Özkan und den Wulff…..

    Macht nur so weiter – Eure Zeitung kauft bald keiner mehr und wer will dann noch Werbung
    bei Euch machen.

    MFG

  73. Wieso – die Grafik stimmt doch! Dargestellt werden, grob überschlagen, 2,5 Mio Immigranten. Das sind vermutlich die, die nach Deutschland kamen um sich hier eine Existenz aufzubauen: angefangen beim freundlichen Italiener bis hin zum fleißigen Polen.
    Die fehlenden 13,5 Mio, also alle diejenigen, die es, aus welchen Gründen auch immer, nicht in die Statistik geschafft haben – tja, wer ist das wohl wieder? Türken, Araber, Nomadenvölker? Da scheint selbst das Statistische Bundesamt so seine Zweifel zu haben – anderfalls ließe sich diese Lücke wohl kaum erklären.

  74. Die Grafik ist nicht ganz so böse, wie sie vielleicht gemeint ist. Sie ist nach den roten Balken sortiert, soll uns also zeigen, wieviele Deutsche im Ausland leben, was zu diesem Thema hier natürlich völlig gleichgültig ist. Man erkennt daraus nur, dass so wenige Deutsche in der Türkei leben, dass sie rechts am Bildrand der Grafik (also rechts neben Korea, wo offenbar mehr Deutsche leben als in der Türkei!) gar nicht mehr auftauchen. Würde die Türkei aber noch recht hingepasst haben, wäre der blaue Balken so hoch nach oben, dass die ganze Grafik nur aus diesem blauen Balken und sonst viel Luft bestehen würde, denn die Zahl der Türken in der BRD dürfte mehr als dreimal so hoch sein wie der blaue Balken der rund 530.000 Italiener, die bei uns leben.

    Natürlich kann man fragen, ob diese zwar richtige, aber für diese Diskussion völlig sinnlose Grafik absichtlich eingeschleust wurde oder nur aus Dummheit, eben mal so auf die Schnelle.

  75. Bei der ganzen Integrationsdebatte wird der Islam als gewaltfordernde Ideologie viel zu sehr ausgeblendet.
    Man diskutiert am wirklichen Problem vorbei.

    Ich spreche immer wieder dieses Problem in meinen Schreiben an Politiker an, so zuletzt an Merkel, Bosbach, Althus. Aber selbst wenn ich denn mal eine Antwort bekomme, was hin und wieder vorkommt, dann geht man auf den Islam nicht ein. Es ist wohl ein zu heisses Eisen. Noch!!
    Wenn die Bevölkerung mal begreift, was da auf sei zukommt, dann werden die Politiker sich wünschen mehr Mut gehabt zu haben.

  76. Ralph Giordano ist ein echter Patriot. Er drehte einen sehr guten Dokumentarfilm über den Völkermord an den Ameniern. In Türkenkreisen und bei Guties wird er deshalb gehasst. Der Film lief in der ARD nur im Nachtprogramm. Wahrheiten werden in der ARD leider nur nach Mitternacht verbreitet.

  77. #111 Reckoning (19. Sep 2010 15:45)

    ICH bin hier nicht das U-Boot. ICH nicht.
    Frag mal bei Stadtkewitz nach.

    Oder bei „Aaron“ Koenig.

    DIE FREIHEIT soll „klassisch-liberal“ sein und nicht „rechts“. Und: „Von uns werden sie nie hören ,Abendland in Christenhand‘.““

    ICH will aber genau das von einer neuen Partei hören. ICH will hier eine deutsche FPÖ, ICH will hier einen deutschen Geert Wilders.

    Stadtkewitz und Koenig nicht. Du anscheinend auch nicht.

    Schade.

  78. #124 Titanic
    „Wahrheiten werden in der ARD leider nur nach Mitternacht verbreitet.“
    = Auf den Punkt gebracht!

    Ist wahrschl. schon ‚mal gebracht worden, aber:
    Sarrazin greift SPD-Spitze an
    http://de.news.yahoo.com/26/20100919/tde-sarrazin-greift-spd-spitze-an-e7455f6.html

    Was Siggi Pop da gemacht hat, war einfach kriminell, da er Sarrazin in die Ecke eines Mengele gerückt hat und ihn damit auch in physische Gefahr gebracht hat, denn ein solches „Monster“ sollte man ja geradezu vernichten. 😐
    S.Gabriel ist die dreckige Demagogenratte.

  79. #127 exguti (19. Sep 2010 16:28)

    Habe ich gestern noch einen Gutmenschen aus dem Rotweingürtel damit ärgern können, dass Dr. Thilo Sarrazins Buch bereits 400.000 mal gedruckt wurde, so musste mich die Lektüre Ihres Links eines besseren belehren lassen:

    Sein Ende August erschienenes Buch «Deutschland schafft sich ab» hat inzwischen eine Auflage von 650 000 erreicht, teilte der Bertelsmann-Verlag DVA der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» mit. Nur eine Woche vorher waren erst 400 000 gedruckt.

  80. #128 Eurabier
    Ich habe es gestern abend auch auf einem Nachrichtenlaufband vor einer zweiteiligen Fernseh-Doku über Richard Löwenherz gesehen – wie sinnig! 🙂

  81. #Peter Müller schreiben Sie doch mal was anderes als immer „gelöscht“ 😆

    P.S. Ich find es gut, das PI nun nicht einfach nur löscht, sondern es als solches kennzeichnet!

    Das ist gut für die Zuordnung der Antworten!

  82. Ein großartiger Kopf, der Giordano. Meinen höchsten Respekt. Wir bräuchten Hunderttausende Giordanos!!!

  83. Im SpOn-Forum schreibt ein Türke zum Thema Integration:

    Ich habe einen türkischen Pass und fühle mich auch als Türke. Ich liebe die Türkei, ihre großartige Geschichte, die Menschen und ihre vielfältige Kultur. Ich bin zwar in Deutschland geboren aber meine Heimat ist und bleibt die Türkei. „Ich lebe in Deutschland“, nicht mehr aber auch nicht weniger und allein diese Tatsache macht mich zu einem „Mit-Bürger“ Deutschlands und das wenigste, was ich erwarte, ist Respekt. Wenn man als in Deutschland lebender Türke akzeptiert wird, dann klappt auch ein Zusammenleben mit den Deutschen. Wenn man uns Türken allerdings zwangsassimilieren will, dann werden sich die Türken zu wehren wissen. Es liegt also an den Deutschen, was ihnen lieber ist…

    Eine Frechheit, was man sich von diesem Pack alles bieten lassen muss!

  84. #128 Eurabier (19. Sep 2010 16:33)

    Sarrazin hat alleine durch die Auflage seines Buches mehr für den Arbeitsmarkt gemacht, als die gesamte Politik der letzten 20 Jahre…

    Wurde das Buch auch schon in türkisch übersetzt?

  85. Juden

    Für jede anitislamische Bewegung, ob es ein Blog ist wie hier, oder eine Partei die „Die Freiheit“ ist es, von anfang an möglichst Prominente Juden zum Mitmachen zu gewinnen, damit die Nazikeule nicht mehr trifft.

    Ich weiss von mir, und von vielen Deutschen, dass sie selbst auf den leichtesten Geruch von Faschismus allergisch reagieren.

    PI macht das ganz gut mit dem Header „proisraelisch“. Für „Die Freiheit“ wäre der Gordano oder der Broder als Mitglied natürlich ein Volltreffer. Vielleicht ist der Aaron Koenig ja auch ein Jude, der ist einer der Gründungsmitgleider. Schade, dass man so wenig von „Die Freiheit“ hört.

  86. #5 Was sagt Stadtkewitz dazu:
    “Stadtkewitz: “Ein generelles Minarettverbot halte ich jedoch nicht für zielführend.“”

    … nur als Hinweis für alle die, die wirklich denken, “DIE FREIHEIT” würde irgendetwas ändern wollen.

    Das ist eindeutig einer von Pro-Deutschland. Die Spinner hetzen gerade in allen Foren und Blogs gegen die Freiheit, weil sie Angst um ihre Partei haben, anstatt sich zu freuen, dass mit der FREIHEIT endlich Hoffnung für Deutschland besteht. Daran erkennt man ihre Absichten.

    Kapiert es doch endlich: von wem sich die komplette islamkritische Szene – von Kelek über Giardano hier bis hoch zu Wilders – distanziert, der KANN KEINE FÜHRUNGSROLLE IN DER ISLAMKRITIK ÜBERNEHMEN.

    Löst euch auf, Pro Deutschland. Ihr habt versagt.

  87. Außerdem ist das Zitat von Stadtkewitz natürlich in bester Taquiyya-Manier nur halb dargestellt!

    Stadtkewitz meinte damit, dass die Islamisierung nicht gestoppt wird, nur weil die Moschee keine Türme mehr hat. Er will die ISLAMISIERUNG AN DER WURZEL STOPPEN!

    Ein neutraler Forengast hier hätte das Zitat komplett gepostet und nicht nur den halben Satz. Er hat also eine (hetzerische) Absicht.

  88. #31 Sarina

    OK. Ich nehme den Hinweis dankend zur Kenntnis.

    Grenzte meiner Meinung nach trotzdem an ein Wunder, dass sie die Meinung von Giordano auf’s Tapet brachten. War auch wieder einmal eine Gelegenheit um diese unsägliche, total verfälschte Grafik zu bringen. Alle wissen dass die nicht stimmt, die versuchen es aber wieder und wieder. Und schämen sich nicht dafür !
    Dass dort Leser noch Kommentare schreiben (oder es immer wieder versuchen) bleibt mir ein Rätsel. Was man allerdings dazu sagen kann ist:
    Auch die weltonline-Leser und Kommentarschreiber wachen langsam aus ihren Träumen auf. Daher wird der Kommentarbereich nach wenigen Kommentaren geschlossen. Weltonline glaubt immer noch, ihre Leser vera…… zu können.
    Die Verantwortlichen von weltonline wollen es partout nicht wahrhaben ! Seit Thilo Sarrazins Buch hat sich einiges geändert.
    GUT SO.
    DANKE THILO !
    Übrigens habe ich nach dem Artikel von Giordano gesucht und nichts mehr gefunden !

    @alle
    Weiss jemand wie es in Schweden bei den Wahlen steht ? Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

  89. Merkwürdig, aktuell sind mehr als die oben angegebenen 19 Kommentare bei dem WELT-Artikel, nämlich 40. Der Kommentarbereich ist aber dennoch „vorrübergehend“ geschlossen, wegen „eines technischen Defekts“. Angeblich auf der ganzen Plattform. Wer’s glaubt.

  90. #79 Demuetiger Suender (19. Sep 2010 14:40)

    Rrückkehr zu christlichen werten ? dann tut BUSSE und KEHRT um
    ————————————-
    Demütiger Sünder?
    Bei Ihnen scheint die Demut schon exzessive Züge angenommen zu haben!

  91. Wer will diese Dumm-Dödel assimilieren?? Wir wären ja schon froh, wenn sie ihren Dreck nicht auf die Strassen werfen würden, nicht rumspucken würden und keine Leute überfallen würden. Auch wären wir froh, wenn diese Dumm-Dödel nicht messern und schlägern würden, nicht Vergewaltigen und vor allem, uns Steuerzahlern nicht auf der Tasche liegen, sondern arbeiten würden.

  92. #39 freitag (19. Sep 2010 13:50)

    #5 Gutenberg (19. Sep 2010 13:17)

    Was sagt Stadtkewitz dazu:
    “Stadtkewitz: “Ein generelles Minarettverbot halte ich jedoch nicht für zielführend.“”

    Stimmt, sie halten ein Islamverbot für zielführend. 😉

    #135 Aventine (19. Sep 2010 16:56)

    Gut denkbar, will mich da aber nicht reinhängen.

    In einer Antwortmail von Marc Doll schrieb er, dass die „Islamkritik“ ganz oben steht.

  93. #134 frank2222 (19. Sep 2010 16:53)

    Ich verstehe was Sie meinen, aber ich möchte auch ungern den lieben „Juden“ als Alibi-Zeugen benutzt wissen! Es sollte schon eine innere Angelegenheit der Deutschen sein, die Aussöhnung und Partnerschaft zu Israel zu beflügeln. Nicht aus Schuld heraus, sondern der Zukunft wegen! Ich glaube Herr Giordano will in seiner Meinung respektiert werden und nicht nur weil er es als Jude sagt!

    Wir haben auch solche „Juden“ die sich nur als „Juden“ verstehen und den Mythus der ewigen Schuld benutzen, um sich zu profilieren und auch viele Parteien, die nur durch die permanente Aufrechterhaltung der Schulddebatte jeden Anti-Deutschen Unsinn, damit meine ich nicht nur Islamisierung, sondern Kulturverweigerung und Anti-Modernisierung damit begründen!

  94. #132 Kaliske (19. Sep 2010 16:49) Im SpOn-Forum schreibt ein Türke zum Thema Integration:

    Ich habe einen türkischen Pass und fühle mich auch als Türke. Ich liebe die Türkei, ihre großartige Geschichte, die Menschen und ihre vielfältige Kultur. Ich bin zwar in Deutschland geboren aber meine Heimat ist und bleibt die Türkei. “Ich lebe in Deutschland”, nicht mehr aber auch nicht weniger und allein diese Tatsache macht mich zu einem “Mit-Bürger” Deutschlands und das wenigste, was ich erwarte, ist Respekt. Wenn man als in Deutschland lebender Türke akzeptiert wird, dann klappt auch ein Zusammenleben mit den Deutschen.

    Wenn man uns Türken allerdings zwangsassimilieren will, dann werden sich die Türken zu wehren wissen. Es liegt also an den Deutschen, was ihnen lieber ist

    Eine Frechheit, was man sich von diesem Pack alles bieten lassen muss!…

    Ja unverhohlene dämonische Drohungen gehören wie Butter aufs Brot zum Islam ! Also so quasi ..halts Maul und kusche .. du dreckige deutsche Kartoffel
    Aber der Musl kann sich beruhigen .. keiner will ihn „Zwangsassimilieren“…
    Aber man wird ihm ein One-Way-Ticket with no return in die Hand drücken müssen .. je eher desto besser ….

  95. 95 Marmor
    Genau und richtig erkannt. Wenn sie sich mal
    die Mühe machen und in dem Buch von E. Flaig
    nachschauen.
    Die Muselmanen waren tatsächlich auch auf die
    menschliche Beute aus.
    Überall haben die ganze Landstrich entvölkert.
    Und wenn sie Beute gemacht haben, dann wurden
    die Frauen und Kinder mitgenommen.
    Die Männer wurden erschlagen oder in Verdun
    kastiert und als Sklaven verkauft.
    Blutauffrischung respektive Sklavenhandel ist
    dann von uns Euroäern gestoppt wurden.
    Dann ging es mit den Muselmanen steil bergab.
    Wenn die kein Öl hätten, da würde kein Hahn
    nach denen krähen.
    Aber ihre Trinkwasserversorgung besteht fast
    zu 100 % aus Meerwasserentsalzungsanlagen.
    Und diese haben wir geliefert.
    Und die Ersatzteile und die Wartung machen
    auch wir. Hier können wir den Hebel ansetzen.
    Öl kann man nicht trinken.
    Dubai ist zum Beispiel zu 99 % von den Anlagen
    abhängig.

  96. Ich hab noch ein paar weiter Ideen für neue Parteimitglieder:

    – Helmut Schmidt („Islamisch Einwanderung war ein Fehler“) – Ehrenvorsitzender
    – Friedrich Merz – Wirtschaftsminister
    – Roland Koch (wg Jugendkriminalität) Justizminister
    – Salman Rushdi (Satanische Verse) Kultur
    – Alice Schwarzer („Islam ist Faschismus der 21. Jh“) Familienresort
    – Clement , Wirtschaft

    Hoffentlich tut der Stadtkewitz auch was.

  97. @ #146 WahrerSozialDemokrat:

    Ich glaube Herr Giordano will in seiner Meinung respektiert werden und nicht nur weil er es als Jude sagt!

    Ich vermute, dass Giordano nicht zuletzt deshalb so deutlich Stellung gegen die Islamisierung Deutschlands bezieht, weil er trotz allem, was ihm und den Seinen im „Dritten Reich“ angetan worden ist, schließlich doch noch seine deutsche Heimat wiederentdeckt hat. Der Verlust des Urgefühls der Heimat ist jenes Trauma, das jüdische Zeitzeugen der verbrecherischen Politik der Nationalsozialisten zuerst erfahren mussten.
    Wir Islamkritiker brauchen „Alibi-Juden“ ebensowenig wie „Alibi-Moslems“. Jeder, der vernünftig und aufgeschlossen ist, ist uns willkommen.

  98. Es war auch zeitig, dass Herr Giordano sich zurückmeldet. Er gilt als einer der schärfsten Islamkritiker. Aus bekannten Gründen auch zu Recht. Ein ‚echter‘ Intellektueller. Man kann über PI sagen was man will, sicherlich ist PI ein streitbarer Gegenstand. Für Leute wie Goirdanao genau die ‚richtige Plattform‘. Gut auch, dass man sich nicht mit den Neo-Nazis von Pro-NRW eingelassen hat, als sie nach Bündelung ‚verlangten‘. Nicht die schlechteste Idee – wohl aber schon alt. PI ist schon weiter oder wird immer wieder gerne unterschätzt. Eine neue Rechte? Natürlich, längst überfällig! Die fehlt. Muss aber gut überlegt sein. Natürlich.

    PI macht eine süper Arbeit, ganz nüchtern betrachtet.

    DANKE, für diese ‚Institution‘! Vielen dank.

  99. 100% Zustimmung!

    Ergänzung:

    Solange Zuwanderer aus dem arabisch-moslemsichen Kulturkreis Größenwahnsinn und Selbstüberschätzung als „ihre Kultur“ gutheißen, hat Thilo recht.

    Solange auch in der 3. und 4. Generation alle arabisch-moslemischen Kinder Namen arabischer Herkunft tragen, ist Integrationsbemühen eine dreiste Lüge.

  100. #149 frank2222 (19. Sep 2010 17:29)
    – Alice Schwarzer (“Islam ist Faschismus der 21. Jh”) Familienresort

    Mit Verlaub, da machst du den Bock zum Gärtner!

    Frau Schwarzer hat bei all ihrer Islamkritik einzig ihren eigenen Status und den der Feminazis im Sinn!
    Streng genommen, hängt sie einer identisch menschenverachtenden, weil Männer hassenden Clique an.

    Frank2222, sie hasst den Islam nur mehr als dich als Mann, weil sie weiß, von wem mehr Gefahr für sie ausgeht.

  101. #154 RobertOelbermann

    Mit dieser Meinung zu Frau Schwarzerhast du sicher nicht Unrecht – ich mag sie auch nicht. Aber immerhin hat sie die große Gefahr, die vom Islam ausgeht erkannt. Die meisten ihrer feministischen Kolleginnen würden dagegen niemals den Islam kritisieren. Deswegen gilt Mrs. Emma bei vielen Linken nicht mehr als Ihresgleichen sondern schon fast als Nazi.

  102. #67 freitag (19. Sep 2010 14:27)

    Hallo? Die Statistik ist aber unvollständig!!!

    Der größte Anteil der Ausländer, die Türken, sind da überhaupt nicht aufgeführt.

    Hat man die schlichtweg vergessen oder steckt Absicht dahinter???

    Reine Absicht. Die Italiener sind mit etwa 500.000 in der Balkenstatistik vertreten,
    (der höchste Ausschlag).
    Bei 3 Millionen offiziellen Türken hier, würde
    der Balken für die Türken „durch die Decke“ gehen und den dem letzen Gutmensch klarmachen,
    woher die meisten Probleme rühren.

  103. #155 KDL (19. Sep 2010 18:17)
    #154 RobertOelbermann

    Mit dieser Meinung zu Frau Schwarzerhast du sicher nicht Unrecht – ich mag sie auch nicht. Aber immerhin hat sie die große Gefahr, die vom Islam ausgeht erkannt. Die meisten ihrer feministischen Kolleginnen würden dagegen niemals den Islam kritisieren. Deswegen gilt Mrs. Emma bei vielen Linken nicht mehr als Ihresgleichen sondern schon fast als Nazi.

    Wir haben doch hier alle unsere eigene Ausprägung der Islamkritik.
    Wenn auch Frau Schwarzer als Erstes die Unterdrückung der Frau sieht, so ist sie dennoch Islamkritiker und zieht so weit mit uns an einem Strang.

    Die Unterdrückung der Frau (neben der Verachtung Andersgläubiger) ist ja auch ein ganz wesentlicher Teil unser aller Islamkritik (hoffe ich zumindest). Also dividieren wir uns doch nicht selbst auseinander.

    Das ist ja auch eine der Ursachen, weshalb wir nicht wirklich weiterkommen.

  104. #156 elchtoeter
    Erdokahn: „Diese Statistik ist eine böse Beleidigung des Türkentums, denn selbstverständlich haben wir Türken immer den mit Abstand längsten Balken!“

    (Okay, öde, aber musste doch irgendwie sein.)

  105. Liebe Leser, wegen eines technischen Defekts muss die Kommentarfunktion auf der gesamten Plattform von WELT ONLINE leider vorübergehend geschlossen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    LOL

  106. #157 hannoman (19. Sep 2010 18:28)
    Logisch, aber zur „Familien(!!!)ministerin“ würde sie wohl auch keiner von uns hier machen wollen. Oder?

    Mehr meinte ich gar nicht.

    Natürlich brauchen wir alle Kräfte, um etwas zu erreichen.
    Aber sollten wir bald eine freie und offene Diskussion zum Thema haben, MÜSSEN wir auf Frau Schwarzer und ihre Feminazis getrost verzichten.

    Ich behaupte: Sie ist nicht nur Teil der Lösung, sondern auch ein Teil des Problems, das sich nun nach 40 Jahren Anlaufzeit in seiner ganzen Tragweite zu zeigen beginnt.

    Erst der innere Kampf und der Zank der Geschlechter öffneten findlichen Ideologien Tür und Tor, so auch den Moslems.

    Nicht die Moslems sind das eigentliche Problem, sondern die, die sie in Millionenscharen hier haben wollen und dabei unterstützen, Parallelgesellschaften und die feindliche Übernahme zu betreiben.

    Frau Schwarzer und ihre Feminazis beherrschen große Teile der Medien und haben unter anderem Eva Herman auf dem Gewissen.
    Und das Fehlen von unabhängiger freier Berichterstattung ist der Kern unseres Problems.

    Das sollten wir nicht vergessen, wenn wir Frau Schwarzer wegen irgendeiner Aktivität/Äußerung eventuell sogar sympathisch finden sollten.

    Auch Herrn Hitler und Ahmadinedschad kann man, wenn man will, etwas Gutes nachsagen.
    Es ändert aber nichts daran, dass diese Menschen Mörder durch und durch sind/waren.

  107. #110 Bertold Schwarz (19. Sep 2010 15:26) Your comment is awaiting moderation.

    OT: kurzes Hallo /

    Hallo zusammen- bin “neu” hier- lese aber seit zwei Jahren immer öfter PI-News. Ihr seid einer der ganz wenigen deutschsprachigen Blogs, die kein Blatt vor den Mund nehmen. Hmm… wenn ich es recht bedenke, seid Ihr sogar die Einzigen, die offen Probleme ansprechen.
    Dafür ein dickes Lob!

    Hier noch etwas:

    “Wulff will sich am 3. Oktober zu Integration äußern

    Zur Integration will Wulff sich bald wieder äußern: In seiner Rede zum Jahrestag der Deutschen Einheit wolle er dieses Thema in den Vordergrund stellen, teilte ein Sprecher am Samstag in Berlin mit. Wulff werde „am 3. Oktober in der Rede zur Deutschen Einheit ebenso klar zur Integration Stellung nehmen wie in seiner Vereidigungsrede am 2. Juli“. Damit reagierte das Bundespräsidialamt auch auf Forderungen der Grünen-Fraktionschefin Renate Künast. Die hatte zuvor der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gesagt: „Seit Wochen tobt in der Republik eine aufgeregte und schrille Integrationsdebatte, in der es nicht an Versuchen fehlt, Ressentiments und Vorurteile gegen ganze Bevölkerungsgruppen zu schüren. Aber wo ist der Bundespräsident? Wo bleibt seine Mahnung zur Mäßigung?“ Wulffs Schweigen nannte Frau Künast beschämend.”

    Quelle:

    Den Internetlink lass ich diemal weg- womöglich war das der Grund, das mein Posting hier nicht erschienen ist? (schon über 4 Stunden seit ich gepostet hatte…grr…)
    Der Artikel ist zu finden in der Onlineausgabe der Frnkfurter Allgemeinen Zeitung, der Titel lautet: Wulff und der Fall Sarrazin – Der Schiedrichter ist Partei gewesen.

  108. Hallo Musil – hör zu:

    Du hast nicht das Recht, unsere Geschichte und-oder unser kulturelles Erbe zu ändern.

    Dieses Land gründeten wir – nach der braun-sozialistischen Hölle – im Glauben an christliche Werte.

    Und gleichzeitig ist Dir das Recht gegeben,
    an Deine oder jede andere Religion zu glauben, oder an nichts zu glauben –
    ohne die Gefahr, dafür verfolgt zu werden.

    Der Ausspruch „Im christlichen Geiste“ ist Teil unserer Geschichte
    und unseren kulturellen Erbes !

    Und wenn Du Dich dafür nicht erwärmen kannst –

    Dein Pech – pack auf, zieh weiter !

  109. TV TIP !!!!!!!!

    Heute 22:25 Uhr
    Spiegel TV Magazin
    Titel: Islamistische Betbrüder –
    Mönchengladbach und die Salafisten

  110. TV TIP !!!!!!!!

    Heute 22:25 Uhr auf RTL
    Spiegel TV Magazin
    Titel: Islamistische Betbrüder –
    Mönchengladbach und die Salafisten

  111. Ich bin mal gespannt wie lange es dauert bis PI die Leser weglaufen, wenn man erfährt, daß PI die Freiheitspartei unterstützt, die von sich selber sagt, daß man von ihr nie Aussagen wie „Abendland in Christenhand“ hören wird.

  112. Die Kommentare waren noch mittags – bis auf eine Ausnahme – einhellig positiv.Ein Kommentator erbot sich, die Tabelle um die fehlenden Türken zu vervollständigen:

    19.09.2010,
    09:10 Uhr
    DD sagt:
    Solange noch Menschen wie Ralph Giordano den Finger in die Wunde legen können, besteht noch Hoffnung …

    19.09.2010,
    09:12 Uhr
    turtlemania sagt:
    großartiger Kommentar!

    19.09.2010,
    09:13 Uhr
    Deutschland Fan sagt:
    dem kann ich voll und ganz zustimmen!

    19.09.2010,
    09:13 Uhr
    RW sagt:
    Alle Achtung, das gehört auf die Titelseiten der Zeitungen.
    Und das werde ich gleich heute „meiner“ Bundestagsabgeordneten Frau Grütters schicken. Ich vermute, ich werde leider keine Antwort bekommen.

    19.09.2010,
    09:14 Uhr
    kaiser von Therm sagt:
    Volltreffer!

    19.09.2010,
    09:14 Uhr
    Jochen Trebmann sagt:
    Das, was Ralph Giordano in diesem Beitrag schreibt, denkt eine überwältigend große Mehrheit der autochthonen deutschen Bevölkerung. Man kann der Politik und den Chefredakteuren nur empfehlen, vom hohen Roß der Gutmenschlichkeit herunterzusteigen und zuzuhören, was Ralph Giordano erklärt.
    Denn es ist schlicht und ergreifend die Wahrheit!

    19.09.2010,
    09:15 Uhr
    Franz Steiner sagt:
    Endlich jemand der dieser Gutmenschenfraktion die rote Karte zeigt. Entweder anpassen oder sonst sofort zurück ins Ursprungsland. Zero Tolerance für Kriminelle oder Fundamentalisten.

    19.09.2010,
    10:39 Uhr
    Gadisa sagt:
    Endlich mal ein positiver Beitrag !

    19.09.2010,
    10:40 Uhr
    istanbuler sagt:
    die gutmenschen und die dunklen seiten des christentums.

    19.09.2010,
    10:41 Uhr
    Neuer Giordano-Fan sagt:
    Ich habe bisher nicht viel von Herrn Giordano gehalten. Ich muss meine Meinung aber revidieren.
    Bravo Herr Giordano, Sie haben 100%ig Recht!

    19.09.2010,
    10:41 Uhr
    JK13 sagt:
    Danke, danke, danke !!
    Ralph Giordano

    19.09.2010,
    11:08 Uhr
    scheint sehr schwer zu sein sagt:
    WELTONLINE: Soll ich Euch mal eine Grafik anfertigen, in der auch die Türkei vorkommt. Das tut ja schon weh, wenn man immer wieder sieht, wie Ihr mit veraltetem Material arbeiten müsst?
    Oder bringt Euren Praktikanten endlich den Umgang mit wahlweise Excel oder Word (Menüpunkt: Extras, Unterpunkt: Tabelle einfügen) bei.
    Selbst ein Fünftklässler könnte das heutzutage, gäbe man ihm die Zahlen vor.

    19.09.2010,
    11:10 Uhr
    hamza sperren sagt:
    und sperrt HAMZA endlich infinit!

    19.09.2010,
    11:10 Uhr
    Vielleser sagt:
    Einer der besten Beiträge, die ich je auf Welt Online gelesen habe.
    Vielen Dank!

    19.09.2010,
    11:13 Uhr
    Karolus sagt:
    Großartiger Kommentar!
    An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, dass der Vorsitzende der CDU Berlin, ein Hoffnungsträger namens Frank Henkel, sagte, die CdU sei eine Wertepartei, die die Werte, die dem Islam eigneten, anerkenne. So lange die Partei, als deren Vorsitzender Konrad Adenauer sein berühmtes „Wir wählen die Freiheit!“ ausrief, sich dieses Fundaments der alten CDU nicht mehr erinnert und dies zu leben bereit ist, sieht es schlecht aus um das Grundrecht der Freiheit, wozu auch die Freiheit, sein eigenes Leben zu gestalten gehört. Eben dies wird den Frauen des mohammedanischen Kulturkreises in unzähligen Fällen vorenthalten.

    19.09.2010,
    11:16 Uhr
    mnemonic sagt:
    Tausend Dank für diesen Beitrag!!!
    Und dann kommen die Grünen und fordern doch tatsächlich einen Integrations-Soli. Ich fasse es nicht.

    19.09.2010,
    11:16 Uhr
    Zahlen und Klappe halten sagt:
    An erster Stelle sollten die Milliarden Sozialleistungen stehen, die vom Doofmichel kommentarlos Monat für Monat und Jahr für Jahr finanziert werden.
    Aber das darf man wegen der Politcal Correctness nicht sagen.

    19.09.2010,
    11:16 Uhr
    Hans sagt:
    Hans sagt:
    Wundervoller Beitrag !!!
    Hoffentlich gehen denn Menschen mal die Augen auf?

    19.09.2010,
    11:18 Uhr
    nackt sagt:
    Großartiger Kommentar von Herrn Giordano!
    Ich denke, wir erleben jetzt das Ende des Märchens „Des Kaisers neue Kleider“.
    Thilo Sarrazin hat ausgesprochen, daß der Kaiser nackt ist.
    Jetzt gibt es kein „weiter so“ mehr.

  113. @ #177 ClarkKent

    Mich stört das nicht. Ich hab mit Christen nichts am Hut und bin auch nicht auf PI, weil ich besonders christlich bin. Der christliche Klerus setzt sich sogar für Moschebau und und Islamisierung ein. Ein Wort der Verteidgung für Sarrazin hab ich von unseren beiden grossen Kirchen auch nicht gehört, eher im Gegenteil. In meiner Heimatstadt Regensburg kriegst Du als Andersgläubiger oder als Geschiedener keinen Job im Krankenhaus oder im Kindergarte, da alle wichtigen Einrichtungen von der Kirche betrieben werden. Der Klerus weiss schon, wieso er zum Islam schweigt. Die Jungs sind mit dem Staatsapparat besstens vernetzt, auch wenn das niemand merken soll. Eine massive Islamkritik würde da nur die Aufmerksamkeit auf ihre eigenen einträglichen Pfründe und ihren Einfluss lenken.
    Meine Meinung: Religion soll reine Privatsache sein und sich den Gesetzten unterordnen. Staat und Kriche sind streng zu trennen. Einfluss von Kirchen auf den Staat oder die Gesetztgebung ist inakzeptabel, auch wenn es christliche Kirchen sind.

  114. „Solange höchste türkische Verbandsfunktionäre, wie der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mayzek, vor laufender Kamera und Millionen Zuschauern erklären können, Scharia und Grundgesetz seien miteinander vereinbar, ohne sofort des Landes verwiesen zu werden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.“

    Wird hier zensiert??

    Also noch einmal:

    Solange Herr Giordano verlangt, dass ein Mensch – wie in diesem Falle Herr Mayzek – aufgrund einer Meinungsäußerung des Landes verwiesen werden sollte – solange ist Herr Giordano kein Freund der Meinungsfreiheit und kein Freund des Grundgesetzes.

  115. Giordanos „Thesen“ sind ein bisschen zu pathetisch, dick populistisch aufgetragen und sagen den islamkritisch eingestellten Bürger nichts Neues.

    Hier einen Vergleich mit M. Luther anzustellen, grenzt wohl an größenwahnsinniger Fehleinschätzung.

    Sarrazin der Prophet und Giordano als Jünger?

    Außerdem sollte man seine linksextremistische Vergangenheit und seinen Deutschenhass nicht vergessen.

    Ebenso seine geschmacklose Entgleisung, in der er den Pro-Anhängern unterstellte, das sie ihn vergasen würden, wenn sie könnten.

    Das ändert nichts an meiner Einschätzung, dass Pro – ein dümmlicher, unfähiger und provozierender Politverein ist, der nichts weiter als verbrannte Erde und zerstörte Existenzen hinterlassen hat.Die haben total versagt und das ist auch kein Wunder bei der Herkunft des angebräunten „Führungspersonals“.

    Aber wie sagte Sarrazin, nur weil die NPD auch behauptet die Erde ist eine Kugel, behaupte ich nicht sie ist eine Scheibe.

    Giordano reitet mit schwachen „Thesen“ auf der Sarrazin-Welle, mehr nicht.

  116. Liebe Leser, WELT ONLINE hat die Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Kommentare (0)

  117. Gutenberg: ICH bin hier nicht das U-Boot. ICH nicht.
    Frag mal bei Stadtkewitz nach.

    Oder bei “Aaron” Koenig.

    DIE FREIHEIT soll “klassisch-liberal” sein und nicht “rechts”. Und: “Von uns werden sie nie hören ,Abendland in Christenhand‘.“”

    ICH will aber genau das von einer neuen Partei hören. ICH will hier eine deutsche FPÖ, ICH will hier einen deutschen Geert Wilders.

    Stadtkewitz und Koenig nicht. Du anscheinend auch nicht.

    Schade.

    Du willst einen Wilders und diffamierst den Mann als U-Boot, der Wilders nach Deutschland geholt hat?

    Du willst die FPÖ von der sich Wilders ausdrücklich distanziert?

    Du willst „Abendland in Christenhand“ hören wie Pro-D (von denen du ja bist) und damit anscheinend permanent und garantiert nie die 2% Hürde knacken?

    Jut, du bist hier falsch. Uns geht es darum die Islamisierung zu stoppen.

    Dir darum sie zum Wohle von Pro-D zu spalten.

  118. Man kann die Sache doch ganz einfach auf den Punkt bringen:

    Giordano hat den Koran gelesen. 😉

    Und weil er nicht auf den Kopf gefallen ist, zieht er daraus just die Schlüsse, die die gesamte herrschende Klasse längst hätte ziehen müssen, anstatt auf die Idee zu kommen, den Islam zu importieren, auf dass dieser unsere Zukunft werde.

    „Da politische Macht in einer Demokratie durch Wahlen errungen wird, für deren Erfolg sich das Versprechen einer sorglosen Zukunft als geeignetes Mittel erwiesen hat, ist die Verdrängung der demografischen Probleme zu einer heimlichen überparteilichen Staatsräson unseres demokratischen Wohlfahrtsstaates geworden.“

    (Herwirg Birg „Die demographische Zeitenwende – Der Bevölkerungsrückgang in Deutschland und Europa“, S. 11. München 2001, zitiert nach Thilo Sarrazin „Deutschland schafft sich ab“, S. 372f. München 2010)

    Genau DAS ist der Punkt: Die Herrschaften müssen ihren Wählern die heile Welt versprechen – trotz der bestehenden demografischen Problematik, da man ja nicht dadurch verbessert, dass man Unsummen in orientalische Unterschichten pumpt.

    Dass dabei der Islam das Problem ist, hat Giordano genau richtig erkannt. Man kann nur hoffen, dass der Mann mindestens 100 Jahre alt wird…

  119. #179 ClarkKent (19. Sep 2010 20:25)

    „Ich bin mal gespannt wie lange es dauert bis PI die Leser weglaufen, wenn man erfährt, daß PI die Freiheitspartei unterstützt, die von sich selber sagt, daß man von ihr nie Aussagen wie “Abendland in Christenhand” hören wird.“

    Das ist ein politisches Selbstbekenntnis einer jungen Partei, das vielversprechend ist und dazu führt, dass man nicht schon von Anfang an zu einem Stimmanteil von maximal 1-2% verurteilt ist, weil die restlichen 98-99% der Wähler kein „Abendland in Christenhand“ wollen. Das gab es bereits.
    Für so etwas gibt es heute nicht einmal den Hauch einer Chance. Übrigens würde sich auch ein Wilders solch einen Slogan nie auf die Fahnen schreiben.
    Ich denke nicht, dass PI dadurch die Leser weglaufen. im Gegenteil: Wenn die religiösen Fundamentalisten gehen, lassen sich die Interessen einer bürgerlichen Zivilgesellschaft, in der die Freiheit des Individiums ein zu schützender Wert ist, in den Vordergund rücken – und das dürfte erstmal für eine weit umfassendere Leserschaft sorgen als das Gezeter religiöser Fundamentalisten.

  120. #183 Dhimitri (19. Sep 2010 22:13)

    „Wird hier zensiert??

    Also noch einmal:

    Solange Herr Giordano verlangt, dass ein Mensch – wie in diesem Falle Herr Mayzek – aufgrund einer Meinungsäußerung des Landes verwiesen werden sollte – solange ist Herr Giordano kein Freund der Meinungsfreiheit und kein Freund des Grundgesetzes.“

    Du hast den Unterschied zwischen Meinungsfreiheit und Narrenfreiheit noch nicht verstanden.

    Wenn Giordano sagt, dass ein Narr, der uns die Scharia als Option aufquatschen will, außer Landes gebracht gehört, dann hat er damit völlig Recht. (Ich schreibe das Wort „Recht“ hier mal groß…)

    Eine Demokratie muss nicht jeden Mist als „Meinung“ ertragen, der darauf abzielt, ihre zivilisatorischen Standards zu unterlaufen, um ihr eine faschistoide Steinzeit-Ideologie aufzudrängen.

  121. Hab damals schon im Internetforum des WDR und des KSTA mit vielen Anderen Kritik an der DITIB Großmoschee in Köln geübt.
    Das Forum des WDR wurde damals leider plötzlich vollständig dicht gemacht, als die Diskussion über die Großmoschee gerade lebhaft im Gange war. Damals wusste noch kaum ein Mensch von einer „Großmoschee“ oder dass der Bau eigentlich schon vollständig ausgeklüngelt war.
    Im Forum des KSTA ist bis heute Moschee- und Islamproblematik das mit am stärksten diskutierte Thema. Leider wurde ich bei denen irgendwann gesperrt.
    In den Anfängen der Diskussion war die Sache noch super einfach: Es gab Gute und Nazis.

    Dann meldete sich Ralf Giordano zu Wort – und die mediale Gesinnungspolizei musste sich plötzlich etwas zurückhalten. Andere prominente Stimmen stellten sich an Giordanos Seite und eine vernünftige Diskussion begann in die politisch korrekte Kruste einzusickern.
    Dass der beängstigende Panzer des Denk- und Sprechverbotes noch lange nicht gesprengt ist, hat der „Fall Sarrazin“ bewiesen.

    Giordano bin ich aber heute noch dankbar dafür, dass er stark daran beteiligt war, das Reden überhaupt möglich zu machen.

    Danke, Herr Giordano!
    Es ist mir eine Ehre, dass ich Ihnen mal die Hand geben durfte. 😉

  122. Hallo Radix,

    die WELT gibt ja an: „Quelle: OECD“

    Das würde bedeuten, dass die die Quelle verfälscht hätten, wenn sie aus der ursprünglichen Graphik den Türkei-Balken nachträglich entfernt hätten.

    Beschwerde beim Presserat???

  123. Der gängige Vorwurf des Rechtspopulismus setzt voraus, dass die realen Verhältnisse zwar hier und da verbesserungswürdig seien, sich im Ganzen jedoch vollkommen unbedenklich entwickeln würden.

    Unter solchen romantischen Voraussetzungen wäre Giordano also nichts weiter als ein blinder Narr, der er tatsächlich nicht ist.

    „Rechtspopulismus“ ist ein Begriff, der allzu leicht Unschuldige tot schießt. Wirklich verantwortungsbewusste Medien würden ihn nicht so leichtfertig abfeuern!

  124. #139 frank2222 (19. Sep 2010 16:53)
    #152 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2010 17:15)
    #159 Maethor (19. Sep 2010 17:40)

    Wir Islamkritiker brauchen “Alibi-Juden” ebensowenig wie “Alibi-Moslems”.

    Du hast welche vergessen:

    Alibi-Linke/Opfer/Überlebende/Feministinnen/Homosexuelle/Buddhisten/Liberaldemokraten/Priester/Journalisten/Politiker/Kabarettisten/Atheisten/Liedermacher/Flüchtlinge/Menschenrechtsaktivisten/Sozialdemokraten/Professoren/Experten/Migranten/Autochthone/Schriftsteller/…

    Jeder, der vernünftig und aufgeschlossen ist, ist uns willkommen.

  125. Es wird Zeit, daß das Lügen- und Manipulations-Kartell der verbrecherischen Meinungs- und Polit-Eliten bald zusammenbricht.
    Ralph Giordano hatte mit einem donner-ähnlichen Wumms den ersten kräftigen Schuss auf diesen Bunker abgefeuert, und damit die Schlacht eröffnet.
    Dafür alleine schon sind ihm alle verantwortungsvollen Menschen, denen für unsere Kinder und Enkel ein Leben in Frieden und Freiheit am Herzen liegt, zu großem Dank verpflichtet.
    Dieser erneute Schuss von Ralph Giordano ist ein Schuss mit Sarrazin-Mantel-Geschoss. Gewünschter Effekt: Besonders durchschlagskräftig.
    Danke, Herr Giordano!
    Mit diesem penetranten, aufdringlichen, gewaltverherrlichenden, verfassungsfeindlichen, nach dem Mafia-Prinzip funktionierenden Mörderverherrlichungskult hat ein friedliches Zusammenleben noch nie funktioniert. Das sind alles Lügenmärchen, die das behaupten. Auch in den heute real existierenden Allah-Staaten funktioniert das nicht.
    Schutz-Steuer/-Geld für seine Mitmenschen, sog. Nichtgläubige zu fordern (lt. Koran ein Befehl Allahs), ist keine friedliche Handlung, sondern verbrecherische Erpressung a la Mafia.
    Die Islam-Mafia wird alles daran setzen, ihr Terrorsystem auch bei uns zu installieren. Unsere jetzigen Gesetze machen sie, ihrem dreisten Auftreten und Stellen von Forderungen nach zu urteilen, sicher, mit tatkräftiger Hilfe der Polit-Verräter dieses Ziel in etwa drei Generationen zu erreichen.

    Es kann nur eine Lösung geben:
    Die Verräter entmachten und die Mohammedaner müssen wieder zurück nach Allah-Land.
    Noch kann die Sache friedlich geregelt werden.
    Erforderlich ist die ehrliche Aussprache der Tatsache, das die islamische Praxis der nach den Schriften geforderten Ausübung mit unserer Freiheitlichen Ordnung unvereinbar ist, ja, daß sie als eine Kriegserklärung gegen diese verstanden werden muß.

    Aus der Republik Tyrannei, der Eurabischen Diktatur 1933-2.0 grüßt:
    AT II

  126. Deutschland, Europa, die Welt braucht tausende,
    Giordanus, Sarrazins,Heisigs,Broders, Ates,Keliks, Wilders und… und…und….
    Gegen imperislistisch, terroristische Islamisten.
    Islamismus ist eine Geisteskrankheit!!!!!

  127. Die Politkaste bestehend aus Politikern, Publizisten, Redakteuren, Professoren, „Institutsbetreibern“ und leider auch Kabarettisten hat jahrelang versucht die Problemlage unter den Teppich zu kehren. Kritik an Defiziten der Integration wurden mit unverschämter Überheblichkeit als fremdenfeindlich abgebügelt. Aber das Volk läßt sich nicht für dumm verkaufen. Das musste auch diese Kaste begreifen.

    Heute kann die Mehrheit die Probleme wenigstens ansprechen. Die Politkaste hat nun eine letzte Verteidigungslinie aufgebaut: Der Islam ist willkommen, der Islamunterricht vermittelt einen Islam, der mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar sein soll und für die Islamisten sind Polizei und Verfassungsschutz zuständig.

    Diese Trennung von Islam und Islamismus werden unsere Politiker nicht durchhalten können. Dass Islamisten Menschen sind, die den Islam ernst nehmen, werden sie noch einsehen. Dies wird ihnen das Volk beibringen. Und sie werden diese Lektion lernen!

Comments are closed.