Die WELT erklärt uns, dass jeder fünfte Enwohner einen Zuwanderungshintergrund habe. Abgebildet werden Türken, im Balkendiagramm zum Beitrag – welch Witz – sucht man sie vergeblich. Unsere Zuwanderer bestehen wohl hauptsächlich aus EUlern und Schweizern.

Die WELT berichtet:

Erstmals lebten im vergangenen Jahr mehr als 16 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland. 2005 waren es noch 15,3 Millionen Menschen ausländischer Herkunft, teilte das Statistischen Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mit. Demnach stieg der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an der Gesamtbevölkerung von 18,6 auf 19,6 Prozent.

Für den prozentualen Anstieg gibt es den Statistikern zufolge vor allem zwei Gründe: Von 2005 bis 2009 ist der Bevölkerungsteil mit fremdländischen Wurzeln durch Zuzug und Geburten um 715.000 Personen angewachsen. Zugleich schrumpfte die einheimische Bevölkerung um 1,3 Millionen, hauptsächlich durch Todesfälle.

Dazu kommentiert „Peter“:

Im Balkendiagramm hat man mit Absicht auf die Anzeige von Türken, Arabern usw. verzichtet. Man möchte die Deutschen doch schließlich in Sicherheit wiegen. Außerdem wären die Balken sehr hoch geworden, soviel Platz gibt es auf dieser Seite anscheinend nicht.

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. bald wirds jeder 4. dann 3. dann 2. und irgendwann nach 100 Jahren sind alle Moslems und es herrscht Frieden

  2. Die Kommentarfunktion zu diesen Artilkel in der Welt wurde bereit nach zirka einer Viertelstunde wieder geschlossen.

    Es ist aber auch grob ungehörig von den Kommentatoren wenn sie Auffassungen und Meinungen vertreten, die so garnicht dem von Politik und Medien vorgegeben Duktus entsprechen.

  3. Die Welt ist das letzte „Schmierblatt“ !

    Lügen, Gutmenschen-Propaganda und Desinformationen.

    Bei den Abstimmungen wird aufs ÜBELSTE manipuliert.

    Und zensiert wird im Kommentarbereich schlimmer als in China.

    Pfui deibel!

  4. Die Umvolkung wird wie eh und jeh massiv betrieben. Ebenso die Entreicherung Deutschlands zugunsten anderer Staaten und wiederholt der Banken, die mehr als leichtfertig Kredite vergeben haben.
    Wielange halten wir das noch aus?

  5. #2 Mastro Cecco (14. Jul 2010 18:52)

    Am Samstag wollen 6000 rote Nazis Randale machen:

    blockaden-sollen-rechte-stoppen

    Was ich mich immer frage ist, warum die sg. „rechten“ nicht einfach fern bleiben.

    Demo anmelden, alles linke marschiert auf, und dann einfach nicht erscheinen.

    Wäre doch zu ulkig 🙂

  6. Ich würde gern wissen, wie viele Menschen in Deutschland aus dem islamischen Kulturkreis zugewandert sind.

    Alle anderen fügen sich nämlich ein, sind am friedvollen und produktiven Zusammenleben interessiert.

  7. Die einheimische Bevölkerung wird weiter schrumpfen – durch Flucht!
    Ist in max. 5 Jahren nicht eine deutliche Trendwende zu erkennen, bin ich auch weg.
    Eigentlich könnte ich schon mal die Koffer packen, denn die Chancen auf Änderung gehen doch eher gegen Null!

  8. Wie war das noch mit „Deutsches Blut verdünnen“?
    Die Umvolkung läuft auf Hochtouren.

  9. Wieviel Millionen Menschen mit Einwanderungshintergrund in Deutschland leben,
    kann nur geschätzt werden.
    Wir sind ein Land ohne Grenzen.
    Die Spanier haben etwa 800000 Tausend Muslime eingebürgert und die haben das Recht nach Deutschland zu reisen und sich hier niederzulassen.
    Dazu kommen die Illegalen, das alleine dürften schon Millionen sein.
    Ich schätze die Einwanderer in Deutschland insgesamt auf ungefähr 25-30 Millionen.

  10. #3 Eduard
    „Die Kommentarfunktion zu diesen Artikel in der Welt wurde bereits nach zirka einer Viertelstunde wieder geschlossen.“

    Schlichte Einfalt, stille Größe.

    Hat mit der Verarschung der Leser wohl nicht, wie erhofft, hingehauen. Hätten aber die 9 kritischen Kommentare auch löschen sollen.
    Ist doch nur peinlich.

  11. #8 Noergler

    Das stimmt nur zum Teil. Afrikaner, egal ob Moslems oder Christ, sind nicht gerade für ihre Friedfertigkeit bekannt.

  12. Das ist schon ein Witz, dass man ausgerechnet den dicksten Brocken in dem Diagramm weglässt. Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ein Unding – jedem Studenten würde man sowas um die Ohren hauen. Aber klar, würde man das Diagramm korrekt darstellen, dann gingen alle anderen Migrantenherkunftsländer unter. Man sähe nur einen fetten Balken für die Türkei und unten (auf der X-Achse) eine dünne bunte Linie.

  13. Tja, laut Grüssaugust Wulff und anderer Genozidbefürworter muss Deutschland noch „bunter“ werden.

    Wann ist Deutschland denn „bunt“ genug?

    Mit nur noch 70% Deutschen? Oder nur mehr 60%?
    Oder 50%?

    Na, wie „bunt“ hättens Sies denn gern?

  14. #8 Noergler (14. Jul 2010 18:59)

    Alle anderen fügen sich nämlich ein, sind am friedvollen und produktiven Zusammenleben interessiert.

    Sprechen sie mit mir ? 🙂

    Aber hochstwahrscheinllich -wenn meine Tochter auf der Welt ist- sind wir wohl bald in Danzig oder bei mir in old Irland.
    Das muss noch letzendlich ausdiskutiert werden.

    Beides ist verlockend, auch für meine Verlobte. Der Hacken ist, dass einer von uns wieder bei seiner Familie sein wird, während der andere noch entfernter von ihr lebt.

    Wobei ich jetzt schon merke das
    Hamburg mir fehlen wird 🙁

  15. #9 Tess (14. Jul 2010 18:59)

    Die einheimische Bevölkerung wird weiter schrumpfen – durch Flucht!
    Ist in max. 5 Jahren nicht eine deutliche Trendwende zu erkennen, bin ich auch weg.

    Ich genau so, nach Ausbildung noch etwas Geld ansparen und dann ab über den Teich in die USA. Hoffe ich kann dann noch ein paar zukünftige GI´s zeugen, werden benötigt wenn die Islamische Union Europa den USA den offenen Jihad erklärt.

  16. Die Bundesregierungen der vergangenen Jahrzehnte, haben ihre frohlockenden Botschaften klar und deutlich in die Welt gerufen.

    Völker hört die Signale, Deutschland ist ein Land ohne Grenzen, mit Sozialhilfe bis ans Lebensende für jeden.

  17. In den Städten wohl eher jeder Zweite! Mittlerweile denke ich, wenn man hier noch mal was ändern will, wird man wohl das Land gewaltsam zurück erobern müssen.

  18. (Den Hinweis gab schon im Westerwelle-Strang ein Beitragschreiber.
    Nachdem jetzt hier ein eigener Strang daraus geworden ist, bringe ich meinen damaligen Beitrag zu diesem Sachverhalt nocheinmal.)

    Hallo,
    #38 Karl Friedrich der letzte   (14. Jul 2010 10:46)  
    (aus dem Westerwelle-Strang)
    ich bin deinem Netzhinweis gefolgt und habe das gelesen:

    Noch nie haben in Deutschland so viele Menschen mit Migrationshintergrund gelebt wie heute.
    Im vergangenen Jahr wurden beim Mikrozensus erstmals über 16 Millionen dieser Einwohner gezählt, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit war etwa jeder fünfte Bürger (19,6 Prozent) ein seit 1950 Zugewanderter oder deren Nachkomme. 

    Das ist nichts schlimmes.
    In den Zeitungen wird der Ausländeranteil künstlich hochgespielt und stark übertrieben dargestellt. Es soll der (falsche) Eindruck erweckt werden: Das sind schon so viele, da ist nichts mehr zu machen.

    ***

    Du kannst dir diese Zahl aufschlüsseln:
    Ein Teil dieser Menschen seit 1950 und deren Nachkommen sind sowieso Deutsche aus dem Karpatenland, aus dem mittleren und östlichen Mitteleuropa, aus Rußland.
    Des weiteren ist eine Wanderung innerhalb Europas ohnehin nichts Schädliches, solange es nicht im Übermaß geschieht.
    In dieser Zahl sind auch Franzosen, Polen, Russen, Norweger enthalten. Diese Menschen stammen alle aus dem deutschen/europäischen Lebenskreis. Sie sind in Aussehen, Verhalten, Sicht auf das Leben einander sehr ähnlich.
    Wir Deutschen sind ja selbst auch ein Mischvolk, Beiträge aus Frankreich, Polen, Dänemark und den anderen europäischen Ländern hat es immer gegeben, aufgrund der Ähnlichkeit der Völker ist dies aber am Aussehen des Einzelnen meistens nicht feststellbar.

    ***

    Zieht man von der Gesamtzahl der Menschen mit Ausländereinschlag die oben genannten Gruppen ab, dann ist die verbleibende Zahl sehr viel geringer.
    Der Anteil der Europäer in Europa beträgt weit über 90%, und nach Ansicht mancher ist es gut, wenn das auch so bleiben wird.

    ***

    Vielleicht denken manche Menschen, man würde Schwarzafrika, Nordafrika, und dem Nahen Osten einen Gefallen tun, indem man viele Menschen aus deren Unterschicht bei uns aufnimmt.
    Wer zu dieser Denkrichtung neigt, soll bitte eines beachten: In diesen Ländern sind 6 bis 10 Kinder je Frau nichts ungewöhnliches.
    Es ist vollkommen gleichgültig, wie viele davon nach Europa gelangen, es werden dann einfach immer neue gemacht.

    ***

    In Nordafrika bildet sich die Massenvermehrung zurück, weil die Länder ihre nachhaltig verfügbaren Lebensgrundlagen überschritten haben.
    Auch in Städten wie Istanbul haben viele Familien nur ein bis zwei Kinder, weil sie diese eben gut erziehen und gut ausbilden können und die Eltern von ihrem Einkommen nur diese beiden sich leisten können.

    Dagegen hat die türkisch-kurdische Unterschicht, insoweit sie nach Deutschland gekommen ist, drei bis viele Kinder, eben weil die Kosten für Wohnung, Nahrung, Schule, Arzt, Heizung, Kleidung, Wohnungseinrichtung, Taschengeld vom deutschen Steuerzahler übernommen werden und mit der Kinderzahl auch noch aufgestockt werden.

    Am Beispiel El Masri wurde gezeigt, welche Kosten eine einzige von diesen Familien den Europäern aufbürdet.

    Es sind aber in der Regel nicht Einzelne oder Familien, es sind meist Großsippen, Clans oder Dorfgemeinschaften, die hier in Europa eindringen und sich massenhaft vermehren.

    ***

    Dabei liegt die Schuld nicht an diesen Nichteuropäern, die millionenfach nach Europa hineinkommen und sich hier massenhaft vermehren,
    — sondern an den europäischen Gesetzen, die dieses ermöglichen,
    — an den Politikern, die diese Gesetze gemacht haben und
    — an den Wählern, die über 40 Jahre hinweg diese Politiker immer wieder gewählt haben.

    ***

    Den Politikern gebe ich die geringste Schuld, die machen genau das, wofür sie gewählt wurden. Falls nicht, werden sie ja beim nächsten Mal nicht wiedergewählt.
    Sobald der Wähler anders entscheidet, als er es in den letzten 40 Jahren getan hat, wird die Politik sofort folgen.

    Aber jeder, der einmal im Bekanntenkreis diese grundlegenden einfachen Zusammenhänge anspricht, wird merken, daß dann das Gespräch sofort einschläft.

    Über Fußball, das Wetter, irgendwelche gemeinsamen Bekannten kann man sich lange Zeit mit den Menschen unterhalten, sobald es um das Überleben als Volk geht, um die eigene Zukunft, um das, was der Einzelne dazu beitragen kann, wird das Gespräch vom Gegenüber binnen 30 Sekunden beendet.
    Das kann jeder einmal selbst ausprobieren.

  19. Im Balkendiagramm hat man mit Absicht auf die Anzeige von Türken, Arabern usw. verzichtet. Man möchte die Deutschen doch schließlich in Sicherheit wiegen. Außerdem wären die Balken sehr hoch geworden, soviel Platz gibt es auf dieser Seite anscheinend nicht.

    Ha…
    Haha…
    Grmpf…
    Nicht auf dieser Seite.
    Auf der nächsten Seite auch nicht.
    Auf der übernächsten schon gleich gar nicht.

    Auf meinem Bildschirm gemessen betragen die cm für die Italiener rund 7,5 cm…
    würde man die Balken für Türkische Araber usw… einfügen, käme man auf eine Höhe von 2,70m – in Worten: Zweimetersiebzig.
    Wohlbekomms liebe Freunde von der Welt!

  20. Den Balken bzw. das Brett haben diese Manipulierer vor dem Kopf, außerdem will man keine „Ängste schüren“, das darf man nur bei der Erderwärmung, Rechtsruck und so…..Na, wie’s halt gerade opportun ist.

  21. Die Marxismusbeauftragte des Berliner „Tagesspiegel“, Andrea Dernbach, meint zum Thema von heute:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/sie-sind-wir/1883794.html

    Migranten

    Sie sind wir

    Inzwischen leben mehr als 16 Millionen Menschen in diesem Land, die nicht seit Generationen Deutsche sind.

    Anderswo greift das aufgeklärte Europa zu kindlicher Magie, die Schweiz verbietet Minarette, die Franzosen und Belgier ganzkörperverhüllte Frauen.

    Und bei uns: keine brennenden Vorstädte, dafür ab und zu Glaubenskriege um die angeblich tiefverwurzelte Neigung von Migranten zur Gewalt und Sarrazins Knallchargieren über die ökonomische Verwertbarkeit von Arabern.

  22. #13 KDL (14. Jul 2010 19:02)

    Das ist schon ein Witz, dass man ausgerechnet den dicksten Brocken in dem Diagramm weglässt. Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ein Unding – jedem Studenten würde man sowas um die Ohren hauen. Aber klar, würde man das Diagramm korrekt darstellen, dann gingen alle anderen Migrantenherkunftsländer unter.

    Die MSM werden immer dreister je mehr sich die Lage zuspitzt.
    Auf RBB(Berlin/Brandenburg tv) hat irgent nen Fuzzi sich ewig drüber ausgelassen wie sehr die Hitze aufs gemüt schlägt und das es deshalb zur räumung des Neuköllner Schwimmbades kam. Wortwörtlich hier es, spätestens wenn die Temparaturen höher als die Körpertemperatur sind, wird gefährlich. Ich dacht ich hör nicht richtig. Komischerweise knallen aber nur die Islamisten bei dem Wetter durch. Und bei jedem anderem Wetter auch.

  23. Laut Wikipedia lebten ende 2006 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Deutschland 6,75 Millionen Ausländer, zu denen 1,739 Millionen Türken zählten, gefolgt von 535.000 Italienern, 362.000 Polen und 317.000 Serben und Montegriner, 304.000 Griechen und 228.000 Kroaten. Am 31. Dezember 2007 waren 25,4 Prozent aller in Deutschland lebenden Ausländer türkische Staatsbürger.

    Im Diagramm von welt.de Hat es am meisten Italiener gefolgt von Griechen, Polen und Portugal. Ausserdem sind die Daten absteigend nach „Deutsche im Ausland“ geordnet.

  24. Wie blöd sind die? Türkei ist im Balkendiagramm nicht vorhanden, aber darunter der Text:

    Die meisten in Deutschland lebenden Ausländer sind Türken (nicht in der Grafik). Außerdem leben hier besonders viele Italiener, Polen und Griechen. Viele Deutsche zieht es in die beiden Nachbarländer Schweiz und Österreich sowie nach Spanien

    darf dann wohl doch sein? Wollen die ganz langsam mit der Wahrheit rausrücken und uns nicht überfordern, damit wir nicht gleich aus allen Latschen kippen?

    Liebe Journalie, ihr braucht keine Rücksicht nehmen. Jeder eigenständige und selbstdenkende Mensch, der mit offenen Augen durch die Städte geht, weiß eh Bescheid. Aber wie wäre es denn mal mit einer konkreten Zahl an türkischen Migranten in Deutschland, anstatt nur „die meisten“? Wie viele sind es nun?

    Und bis auf Japan und Korea sind nur europäische Länder im Balkendiagramm ersichtlich . Merkwürdig…

  25. # 5 Schultheiss
    Sicherlich ein Moslem/Osmane an den entscheidenden Tastaturen der Welt. Die gutmenschlichen Pflichtbesetzungen mit Musels ist doch neben einschlägigen Parteibüchleins immer häufiger der Grund von manipulierter Berichterstattungen etc.
    Ich empfand das Balkendiagramm auch als einen schlechten Witz. Die Italiener balkentechnisch morts hoch. So kann man auch manipulieren. Zwischen 3 und 13 ist halt doch viel Luft für Größenvergleiche. Dass die Türkenfraktion aussen vor gelassen wurde, ist bezeichnend für das schlechte Gewissen der herrschenden Kaste. Die wissen doch genau, was Sache ist. DDR in Reinkultur. Und dann noch Ministerinnen vom Schlage Kraft … BRD wird eine reine Dödelrepublik für Pisa-Loser.

  26. Die wollen uns raus „züchten“, so wie es die Kosovo-Albaner mit den Serben in „ihrer Heimat“ machen….

  27. WELT-Online ist mittlerweile zu einer der widerlichsten Maulhuren der Islamverharmlosung in Deutschland geworden. Das Diagramm mit den gefälschten Proportionen wurde vor ein paar Tagen schon einmal dort verwendet – damals noch ohne den Hinweis darauf, daß muslimische Zuwanderer ausgeblendet wurden, damit man den Rest überhaupt erkennen kann 🙂

    Axel Cäsar Springer hätte die derzeit den Ton angebenden Nachplapperer des Zuwanderungsbereicherungsagitprop mit eisernem Besen aus der Redaktionsstube gekehrt. Nun bleibt allein die Hoffnung, daß das Funkenmariechen des Multikulturalismus mit Namen „WELT“ den Weg der Süddeutschen in die Pleite gehen möge. Und da wird dann keine SPD-Medienholding mal eben ein paar Milliönchen für die weitere Hofberichterstattung einschießen.

  28. Von 1995-2006 Gab es 585’935 Einbürgerungen zuvor türkischer Staatsbürger.

    Seit dem 1. Januar 2000 erhalten in Deutschland geborene Kinder türkischer Staatsangehöriger automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit. Eine Einbürgerung erübrigt sich bei diesen (anders als bei den vor dem 1. Januar 2000 geborenen) Kindern.

  29. Ich bin völlig schockiert! Das ist die schlimmste Propaganda nach Adolf!
    Ich dachte immer PI-News übertreibt, aber das was Welt-Online da fabriziert grenzt an Verhetzung.
    Wenn das die Medien-Zensur-Landschaft der Tyrannen Herrschaft der EU ist! Dann haben wir ein ganz anderes Problem als die paar Moslems!!!!!

  30. wenn ich das lese bekomme ich wahrhaftige agressionen! das ist unser land verdammt !!! ich habe nicht vor es zu teilen das land gehört uns hier leben wir seit jeher sowas ist ein verbrechen an der menschheit- an uns !! ich will nicht unter bunten menschen leben ich will in meiner volksgruppe leben und diese bewohnt nunmal ganz deutschland verdammt ! 3% ausländer das ist inordnung und eine bereicherung aber nicht 15%,20% ,30% oder weiss gott wieviel % das noch wird!!! man verdammt das ist meine heimat und ich habe nur die eine volks-zugehörigkeit und es ist kein verbrechen wenn man in ein volk reingebohren wird, das durch leistung, verstand und moral ein land von der größe deutschlands bewohnt und dieses land durch diese tugenden zu einem der reichsten länder der welt gemacht hat – also wieso zum teufel soll ich(sollen wir)das mit jmd teilen, sind wir irgendwem irgendwas schuldig?!!!! nein sind wir nicht und schongarnicht in der hinsicht als das wir dafür unser volk und unser land verkaufen müssten!!!! diese ganzen volksverräter die sowas zulassen und zugelassen haben sollten alle standrechtlich…………………………………………..

    so und wenn hier die post abgeht dann gehts ab in die usa sollen diese ganzen dekandenten und total verblödeten deutschen die das ja anscheinend zu geschätzten 90% alles unterstützen und ganz toll finden und nichts schlimmes in der vernichtung des eigenen volkes sehen…sollen diese ganzen wichser doch hier massakriert werden in ihrer frohen kunterbunten multikulti spasten welt ! mal sehen ob wieder ein paar GIs hier aufräumen müssen!!

    alles hodenlose bastarde in diesem land!

  31. @ #20

    Genau daran habe ich auch schon sehr oft gedacht, dann geht die ländliche größtenteils Deutsche Bevölkerung los und zieht in die Muslimischen Städte Deutschlands. Maximal in 30 bis 40 Jahren gehts los wenn nicht sogar früher.

  32. Freund / Feind Erkennung

    Hallo Leute,

    wir beschweren uns hier immer aber selber haben wir nicht mal eine Freund / Feind
    Erkennung wenn ich mich in den Straßen um schaue trägt kein Mensch ein Kreuz wenn ich im Libanon bin erkennt man seine Freunde sofort da jeder Christ sein Kreuz
    so trägt das man es sofort sehen kann – vielleicht sollten die Deutschen auch mal wieder anfangen Kreuze zu tragen damit man weiß wer sein Freund auf der Straße ist

  33. #34 lebaneseforces

    Vielleicht sollten wie uns bewaffnen und das Pack aus dem Land jagen.

  34. Und wenns dann den Einheimischen mal reicht und sie scharf rechts wählen, sind die deutschen „Nazis“ wieder Schuld. Das kennen wir ja, wenn man gegen Überfremdung und Islamisierung ist, dann kommt der von den Volksverrätern dressierte Mob und zündet dein Auto an, denunziert dich beim Arbeitgeber und ruft Nazis raus.

    Na mal sehen, die Bevölkerungsbombe geht bald hoch, so wie gewollt. Ich wars nicht, wenn unsere Städte brennen, das Sollen die „Eliten“ sich mal hinter ihre roten Ohren schreiben!

  35. Nicht vergessen, ein großer Haufen Russlanddeutsche und sicher auch andere Ausssiedler aus dem Osten mit deutschen Wurzeln zählen auch zu dennen mit Migrationshintergrund. Obwohl das Quatsch ist und sie die nur mit in die Statistik reinnehmen, um uns zu beweisen, daß es das deutsche Volk nicht oder nicht mehr gibt.
    Alles Lug und Trug.

  36. #11 RChandler (14. Jul 2010 19:01)
    #19 RChandler (14. Jul 2010 19:09)

    Naja, ganz so einfach ist das Niederlassen auch für EU-Bürger in Deutschland nun doch nicht. Es ist zumindest ein Arbeitsvertrag notwendig, um sich hier „niederzulassen“. Ansonsten wird die Freizügigkeit entzogen und es gibt keinen Pfennig „Sozialhilfe“ (i.d.R. ALG II).

    Warum man nun diese Auflage nur gegenüber EU-Bürgern macht und nicht gegenüber den Wirtschaftsflüchtlingen von noch weiter weg… keine Ahnung.

  37. Soweit die immer schneller steigenden offiziellen Zahlen. Wer möchte jetzt die Dunkelziffer schätzen?

    PLUS Illegale
    MINUS Maria Böhmers interkulturelle Kompetenzen

    Gebote werden entgegengenommen, der linksgewollte Bevölkerungsaustausch schreitet munter voran!

  38. Ja wie hätte das denn ausgesehen, 530000 Italiener (Balken) und 6 Millionen Türken (Balken über 3 Seiten)

    Wir haben dazu in Deutschland noch rund 3-4 Millionen Illegale, alleine in Frankfurt offiziell 50.000 vermutlich aber über 100.000

    In Nürnbberg-Südstadt offiziell 40% Immigranten und Hintergrund (inoffiziell mindestens 50-60%), 120 verschiedene Sprachen werden in der Südstadt gesprochen. Wenn ich durch den Park in meiner Nähe gehe, sehe ich nur noch schwarz, Afrika, Bangladesch, Pakistan..

    Offiziell 40% in der Südstadt kassieren Hartzer….da kann sich jeder ausrechnen, wer hier Hartzer kassiert…

  39. #34 lebaneseforces (14. Jul 2010 19:33)

    In HH wirst Du und andere mich an der gelben Schleife erkennen und den Deutschland-Pin am Jacket.

    Und da ich vermutlich der einzige in HH bin der eine gelbe Schleife trägt, werde ich ab jetzt wohl noch öfters angesprochen werden 😉

  40. Heute liegt der Migrantenanteil bei 20 Prozent. Schon bald werden es 50% sein (etwa 65 Prozent aller Neugeborenen in den deutschen Großstädten haben, nach Angaben der Tagesschau, einen (in der Regel muslimischen) Migrationshintergrund, in Pforzheim sind es sogar 77,1 Prozent), und dann werden die Deutschen (Europäer) nichts mehr zu lachen haben, denn dann übernehmen die Muslime die Macht. Dann ist nämlich Scharia (Bürgerkrieg) angesagt und es ist Schluß mit Demokratie und Menschenrechten, mit Religionsfreiheit und Frauenrechten, sowie mit Presse- und Meinungsfreiheit. Aber das wollen die Deutschen (Europäer) heute noch nicht sehen. Wenn es soweit ist, erwarte ich Zustände, wie sie heute bereits in Nigeria herrschen. In spätestens 20 Jahren beginnt der Tanz. Und dann Gute Nacht Deutschland bzw. Gute Nacht christliches Abendland.

    Die EU hat übrigens beschlossen, noch weitere 50 Millionen Muslime aus Nordafrika nach Europa einwandern zu lassen. (siehe: Europas absehbarer Untergang) Was das bedeutet kann man sich bereits heute in Brüssel ansehen, wo die Marokkaner die größte Einwanderungsgruppe ist. Brüssel ist heute die Kriminalitätshauptstadt Nummer eins in Europa. (siehe: Die Gewalt in Brüssel eskaliert)

    Aber auch in anderen europäischen Großstädten bzw. Vostädten, wie z. B. in Paris, Malmö, Oslo, Stockholm, Kopenhagen, Antwerpen und etlichen anderen Städten, herrschen bereits heute bürgerkriegsähnliche Zustände in den Stadtteilen, in denen die Muslime die Mehrheit bilden. Die einheimische Bevölkerung wird derart terrorisiert, dass sie fluchtartig die Städte verläßt. Dies wird mit großer Sicherheit bald auch unser Schicksal sein, wenn wir nicht endlich aus diesem verlogenen Multikultitraum aufwachen. Man braucht gar nicht einmal nach Brüssel oder in die Pariser Vorstädte zu schauen, um die kommende Entwicklung zu erahnen. In Hamburg wurden in den letzten 8 Wochen 6 Menschen von Menschen mit Migrationshintergrund erstochen.

    Wer sich darüber informieren will, was in den oben genannten Städten (und in anderen nicht genannten) abgeht, der schaue unter Ist Europa bald muslimisch? nach. Dort habe ich einige Fälle dokumentiert.

    Man erinnere sich nur einmal an die Worte des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Andere islamische Politiker stehen ihm an Deutlichkeit sicherlich in nichts nach bzw. äußern sich noch wesentlich radikaler. Was die Europäer einfach nicht kapieren wollen ist, dass der Islam nicht nach Europa gekommen ist, um sich hier zu integrieren, sondern um die Macht zu übernehmen. Und was machen die (korrupten und unwissenden) europäischen Politiker? Sie öffnen ihnen Tür und Tor. Sie werden es eines Tages bitter bereuen, denn wir werden unsere Toleranz mit sehr viel Blut bezahlen müssen.

    Hier einige Erdogan-Zitate:

    „Demokratie ist wie eine Straßenbahn. Wenn du an deiner Haltestelle angekommen bist, steigst du aus.“

    „Gott sei Dank sind wir Anhänger der Scharia.“

    „Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.“

    „Assimilierung (Integration) ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich verstehe sehr gut, dass ihr gegen die Assimilierung seid. Man kann von euch nicht erwarten, euch zu assimilieren.“

    „Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan.“

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

    http://zoelibat.blogspot.com/2010/07/20-prozent.html

  41. Wir werden belogen und betrogen.

    #27 ratio2010

    nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Deutschland 6,75 Millionen Ausländer, zu denen 1,739 Millionen Türken zählten, “

    ist ja interessant, laut Statistischen Bundesamtes leben jetzt nämlich schon 3 Millionen Türken in Deutschland!

    Entweder hat man 2006 gelogen, oder aber es findet eine massive türkische Zuwanderung statt, die uns die Politiker verschweigen! Egal wie, ich glaube den Zahlen nicht mehr, wer durch „deutsche“ Städte fährt merkt doch was los ist. Ich gehe von 5 bis eher 7 Millionen Moslems aus, die Masse aus der Türkei.

    „Gut 3,0 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund haben ihre Wurzeln in der Türkei,“

    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pm/2010/07/PD10__248__122,templateId=renderPrint.psml

  42. Und Erdowahn verbietet die anonyme künstliche Befruchtzung um das türkische Blut nicht zu verwässern. Wenn wir aber keine kriminellen Schmarotzer im Land dulden wollen sind wir Nazis. Tja, ich freu mich drauf, wenn die zuständigen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

    Das kommt, die können sich dann weltweit verkriechen, hilft alles nix.

  43. ShahudaTombola,

    Komischerweise knallen aber nur die Islamisten bei dem Wetter durch. Und bei jedem anderem Wetter auch.

    Und das obwohl die Wüstenvölker doch gerade die Hitze gewöhnt sein müssten.

  44. #43 BePe
    Die Zahl welche ich angegeben habe sind NUR Türken in Deutschland ohne deutsche Staatsangehörigkeit. Zu den 3 Millionen mit Migrationshintergrund zählen wohl auch eingebürgerte und nach dem 1. Januar 2000 in Deutschland geborene Kinder türkischer Staatsangehöriger, welche automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten.

  45. #24 Hausener Bub

    ach die gute Andrea muß sich wahrscheinlich eh bald einen neuen Job suchen. 🙂 Die Auflagen der Zeitungen sinken schon seit Jahren, und die Werbeeinnahmen brechen ein. 🙂 Die Verlage müssen rationalisieren, und ein Ende des Niedergangs der Mainstreammedien ist nicht absehbar. 🙂

  46. ach und nochwas: warum kann sich der islam breit machen? weil es keine männliche leitkultur gibt die jemand weiterführen will! dadurch kann sich die eine männliche kraft durchstezen(=islam!) die leitkultur die man noch so nennen mag beruht auch auf weiberei und somit wird kein mann in diesem land dem freiwillig folgen, was auch heute schon damit bewiesen wird wenn man sich den zustand in unserer gesellschaft und kultur ansieht…da wo keiner mehr für arbeitet verkommt alles = siehe unsere kultur, erziehung usw alles halt und warum ? weil es keine leitwölfe mehr gibt/geben darf in der weibischen gesellschaft die hier insgeheim vorherrscht…deshalb geht hier alles den bach runter weil keine männliche geselleschaftsform (= der leitwolf des volkes sozusagen) mehr existiert vielmehr wird unserer gesellschaft von einer schaar alternden waschfrauen geführt denen niemand mit verstand folgt!

    !!!!

  47. Wenn ich dieses Foto sehe und an die derzeit herrschende Hitze denke – die müssen doch schwitzen wie die Affen – und vermutlich auch entsprechend riechen. Nur ausgesprochen verblödete Geschöpfe tun sich das freiwillig an.

  48. Jedem seine Statistik…. oder anders gesagt: Märchenstunde für Besserwisser!!!!

    Ich bin für eine korrekte Volkszählung.

    Das Ergebnis würde jede bisher „angefertigte“ Statistik in den Schatten stellen und die meisten Menschen vom Hocker hauen.

    Ich glaube, dass sich da einige „Politiker“ und „Journalisten“ erschrecken würden, speziell wenn es um die Bevölkerungsdichte der Muslime in Deutschland geht……..

    ca 10 Mio ist mein Tipp (inkl. der nicht offiziell angemeldeten Personen).

  49. @ #14 KDL

    Das ist schon ein Witz, dass man ausgerechnet den dicksten Brocken in dem Diagramm weglässt. Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ein Unding – jedem Studenten würde man sowas um die Ohren hauen.

    und es ist auch saudumm, denn jeder Leser merkt doch sofort, dass die hochbeliebten Muslime fehlen. So lent man sie Konzentration des Lesers überhaupt erst auf das Diagramm, welchese bei Vollständigkeit von 90% der Leser gerade wieder vergessen worden wäre.

    Das sind wirklich die Methoden der Linken, die ihre eigene Dummheit zur Dummheit aller machen wollen.

  50. #53 Wintersonne
    „die müssen doch schwitzen wie die Affen – und vermutlich auch entsprechend riechen“

    Genau! Ich möchte wirklich wissen, wer denn da die Affen und Schweine sind, wie es im Koran steht.

  51. Die Demokratie ist die einzige Staatsform die sich selbst abwählen kann.
    Ab 30-40% spätestens reicht ein einziger muslimischer Führer die diese Kräfte bündelt, danach kann der selbstsüchtige Debattenclub in Berlin einpacken.
    Entweder kommt es dann zum Kampf oder zur Unterwerfung.
    Gleichzeitig gibt es in muslimischen Ländern keine einzige stabile Demokratie.
    Welche Staatsform uns dann erwartet dürfte jedem klar sein.

    In Berlin, wie auch sonstigen Landeshautstädten, hören wir von der Politik ständig.
    Wenn diese Leute den Pass bekommen, würden sie sich besser heimisch fühlen und sich freudig leichter anpassen.
    In Frankreich bekommt jeder Algerier sofort die Staatsbürgerschaft. Die Sprache ist kein Problem in Algerien sprechen die meisten Menschen Französisch oder als Zweitsprache.
    Gibt es hier noch mehr, denen da Zweifel kommen?
    Irgendwie sieht die uns ständig angekündigte Integration völlig anders aus.
    Wenn das die Zukunft ist, dann Gute Nacht.

  52. Trau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Das jeder fünfte Enwohner einen Zuwanderungshintergrund hat, bedeutet nicht viel, da alle erfasst werden, die einen ausländischen Elternteil haben oder nach 1950 eingewandert sind. U.a. ca. 4 Millionen Spätaussiedler.

  53. @BePe

    hier alles schön sortiert:

    http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Statistiken/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Migrationshintergrund/Tabellen/Content100/MigrationshintergrundStaatsangehoerigkeit,templateId=renderPrint.psml

    Die Zahlen werden mal abgesehen von einer gewissen Schwankungsbreite von etwas +- 5% (Konfidenzintervall) stimmen. Ich kenne die Methode des Bundesamtes und zumindest haben die Mitarbeiter in Wiesbaden keinen Grund etwas zu verfälschen oder zu beschönigen. Dass einem die Zahlen vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen ( a la: gelogen!! sind sicher viel mehr, wir werden beschissen..usw.) nicht ganz zusagen ist nachvollziehbar aber man sollte mal bedenken: Die „neuen“ Bundesländern sind tatsächlich noch weitgehend deutsch besiedelt. Selbst im Westen gibt es Gebiete, die bislang nur begrenzt kulturell bereichert wurden. In westliche Ballungsgebieten hingegen, (nicht nur Großstädte) ist vor allem die islamische Bevölkerung überrepresäntiert. Dazu kommt: je jünger, desto höher deren Anteil.

    Nur so kann ich mir die Diskrepanz zwischen den offiziellen Statistiken aus Wiesbaden und dem Gefühl der meisten hier erklären.

  54. Die migrationsbedingte Verblödung hat sich in Deutschland offensichtlich noch beschleunigt.

    Vor der Migration lag der durchschnittliche IQ der Bevölkerung bei ca. 102.
    Neuerdings lag er durch die Migration bereits bei ca. 99.
    Diese Zahl dürfte nach dem neu veröffentlichten Migrationsanteil tatsächlich noch geringer sein.

    Da es eine eindeutige Korrelation zwischen dem IQ einer Bevölkerung und ihrem Lebensstandard gibt dürfte klar sein, was breiten Schichten der Bevölkerung in Deutschland bereits blüht und zukünftig noch stärker blühen wird.

    Die Entwicklung ist diesbezüglich vergeichbar mit der in den USA.

    Dort gibt es einerseits die größte Millionärsdichte und andererseits riesige Slums, von Schwarzen, Latinos und Indianern bevölkert.

    Vor allem islamischen Migranten sind vergleichsweise unsere Schwarzen, Latinos und Indianer.

    Sie werden in etwa genauso verarmen, wie sie bereits in ihren Muselländern verarmt waren.

    Trotzdem wird es ihnen Dank der von Politikern ermöglichten Plünderung unserer Sozialsysteme noch deutlich besser ergehen, als in ihren angestammten Ländern.

    Die „Mitte“, also besonders Facharbeiter, Handwerker, Techniker und Ingenieure wird steuerlich noch stärker ausgequetscht werden und die Zeche für unsere unfähigen islamischen Migranten bezahlen müssen.

    Die Millionäre werden trotzdem zahlreicher und sich weiter durch Kapitalflucht ins Ausland drücken können.

    Unsere Politikverräter, besonders von rot/rot/grün, werden versuchen das Volk weiter für blöd zu verkaufen und es mit Hilfe der MSM schaffen, sich auch noch von der „Mitte“ wählen zu lassen! 🙁

    Meinen Kindern wird es durch diese unheilvolle Entwicklung einmal deutlich schlechter ergehen, als mir. 🙁

  55. Diese „WELT-Journalisten“ werden erst verstehen, was wir mit muslimischer Migrantengefahr meinen,
    wenn eines guten Tages ein muslimischer Familien-Clan sich mit den Worten:

    Dasse meine Laden !!!!

    Einlass in die Chefetage verschafft, die Schriftzeichen austauscht um dann das Ganze zu übernehmen.

    Dann ist es aber zu spät meine Herren!!!!
    Dann geht nichts mehr!!
    Dann helfen auch die besten, getürkten
    Statistiken nicht mehr weiter………

  56. Das haut dem Fass echt den Boden raus. Wollen die uns allen Ernstes erzählen das wir nur Migranten aus diesen Ländern haben????????? Ich zeige diese Tabelle mal im Freundes und Bekanntenkreis mit der Frage „Wo ist der Fehler?“ Die Antworten werden klar und deutlich sein.

    @#37 lebaneseforces (14. Jul 2010 19:33)

    Freund / Feind Erkennung

    Hallo Leute,

    wir beschweren uns hier immer aber selber haben wir nicht mal eine Freund / Feind
    Erkennung wenn ich mich in den Straßen um schaue trägt kein Mensch ein Kreuz wenn ich im Libanon bin erkennt man seine Freunde sofort da jeder Christ sein Kreuz
    so trägt das man es sofort sehen kann – vielleicht sollten die Deutschen auch mal wieder anfangen Kreuze zu tragen damit man weiß wer sein Freund auf der Straße ist.

    Im Ansatz ein sehr guter Gedanke den ich auch schon hatte. Allerdings nicht mit einem Religiösen Kreuz. Du musst bedenken das nicht alle PIler und Islamkritiker Christen etc sind. Wenn der Papst allerdings zum neuerlichen Kreuzzug aufruft bin ich gern dabei. 😉 Bedenken muss man aber auch, dass wenn man sich „Kennzeichnet“ auch der Feind sofort weiss wer man ist/wofür man steht. Das könnte hier in Köln Mülheim sehr gefährlich werden.

  57. Was ist ein Paradoxon?
    Zuwanderer sollen das Geburtendefizit in Deutschland und Europa ausgleichen.
    In den muslimischen Staaten ist die Geburtenrate hoch.
    Diese Staaten sollen sich dem Standart in Europa anpassen.
    Wenn das gelingt können von dort keine Zuwanderer mehr kommen.
    Wenn es nicht gelingt wird der Feminismus und der Genderwahn durch natürliche Auslese aussterben.
    Kann mir irgendjemand hier beantworten wie das Ende sein wird?

    Eine Gesellschftsform die sich in einem Paradoxon selbst auslöschen wird und damit gerade die zu Siegern machen wird, die sie angeblich so sehr bekämpft.

    Entweder der Feminismus und Genderwahn erklären das sie nicht funktionieren und wiedernatürlich sind. Oder sie werden aussterben.
    So oder so wird sich dieses so tolle neue moderne Gesellschaftsmodell selbst auslöschen bzw. selbst zum aussterben verurteilen oder eben selbst erklären müssen das es falsch ist.

    Fragt mal Linke Gutmenschinnen wie sie das erklären wollen.
    Viel Spaß dabei 🙂

  58. Das ist immer noch ganz bescheiden im Vergleich zu den Zahlen und Realitäten in der CH.

    Ich wr neulich zum ersten mal in einer grösseren Stadt in D. Als erstes habe ich mich gewundert, dass es fast keine „Kopftuchfrauen“ gab und auch sonst wenig „Muslimisches“. Ich habe mich fast schon ein bisschen gefragt, was ihr auf PI auch immer habt…

  59. Migrationshintergrund haben auch
    van Beethoven, Fontane und Littbarski, aber um die geht es ja nicht bei der Integration…

  60. So, so… Die Italiener stellen also die größte Einwanderungsgruppe (hinter den Türken, die es nicht in die Grafik geschafft haben). Nun ja, Italiener sind mir auch willkommene Zuwanderer.

    Die Grafik ist wirklich ein großer Witz, da sie den Leser bewusst täuscht. Ich hoffe nur, dass es viele Protestbriefe an die Weltredaktion hagelt. Ich finde es sehr erschreckend, dass man sich mittlerweile kaum noch Mühe macht, um Manipulationen zu verschleiern. Die „Welt“ muss ihre Leser schon für ziemlich dumm halten.

  61. #63 anti-aischa
    Das ist ganz einfach zu erklären, du warst im falschen Stadtteil, bzw. zur falschen Zeit am falschen Ort.

    Geh Mal Nach Berlin Wedding, Kreuzberg, Mitte…
    Koln Chorweiler, Kalk
    Hamburg Harburg, Steilshoop …

    Usw. usf, etc. pp.

  62. #15 nicht die mama (14. Jul 2010 19:03)

    Tja, laut Grüssaugust Wulff und anderer Genozidbefürworter muss Deutschland noch “bunter” werden.

    Christian-Mohammed Wulff (C*DU) kann es ja gar nicht „bunt“ genug sein.

    Ich empfehle ihm, mit seiner Holden in eine Berliner Justizvollzuganstalt einzuziehen. Dort beträgt der islamische Buntheitsgrad bekanntlich 90% ! Praktisch: im Knast könnte die first lady ihren Rassekörper von Profi-Stechern mit weiteren Tattoos veredeln lassen.

  63. Da fällt mir bei genauerem Hinsehen noch was auf in der Grafik: Nicht nur, dass die Türkei ausgespart wurde. Bei der Grafik wurden alle muslimische Staaten ausgenommen (ausser Belgien 😉

    Stattdessen sind so bedeutende Zuwanderungsländer wie Luxemburg benannt. Sehr, sehr merkwürdig.

  64. Zuwanderer der dritten und vierten Generation, also jene, die uns besonders zu schaffen machen, zählen übrigens nicht zu den Migranten.

    Es gibt also noch wesentlich mehr im Land, die keine ethnischen Deutschen sind und auch nicht sein wollen.

  65. @ #55 Abzocke

    Ich glaube, dass sich da einige “Politiker” und “Journalisten” erschrecken würden, speziell wenn es um die Bevölkerungsdichte der Muslime in Deutschland geht……..

    Die wissen das auf 1.000 Personen genau, soweit es die (inoffiziellen) Statistiken eben hergeben. Sonst müssten sie doch gar nicht so verzweifelt lügen.

  66. @ #69 aj41

    Deutschlands Zukunft:
    http://www.heimatforum.de/images/migrantenkinder.gif

    Quelle: Statistisches Bundesamt, Mikrozensus 2005, Kinder unter 6 Jahren

    Jetzt, fünf Jahre später, darf man sicher den „Migranten“kindern jeweils 20% mehr geben. Ist das nicht die Gelegenheit für die neuen Bundesländer, uns etwas zurück zu geben: Das Bewusstsein, Deutsche zu sein, und ruhig auch ein wenig Stolz darüber?

  67. Die Gute Nachricht ist das jeder 2te kein Muselant ist. Migranten kein Thema. Das Problem sind die Soziopathen. Politisch korrekt Muslime genannt.

    Stellt Euch eine Einwanderung in Israel vor und jeder 2te ist ein Nazi. Genau das passiert in Europa. Die größte Geisteskrankheit der Weltgeschichte wird von Politikern hofiert!
    Nazis waren eine Episode, die Kommunisten der größte Irrtum des Humanismus aber Muslime berufen sich seit 1400 Jahren mit ihren Rassismus (Quran) auf Gott.

  68. #6 HarryM (14. Jul 2010 18:57)

    Die Umvolkung wird wie eh und jeh massiv betrieben. Ebenso die Entreicherung Deutschlands zugunsten anderer Staaten und wiederholt der Banken, die mehr als leichtfertig Kredite vergeben haben.
    Wielange halten wir das noch aus?

    Na bis kein Deutscher mehr da ist (oder die Deutschen massiv in der Minderheit sind) und auch der letzte Cent ausgegeben und die Schulden trotzdem nicht getilgt sind. Diese Politik muss kein Wählerurteil fürchten.

    #14 KDL (14. Jul 2010 19:02)

    Das ist schon ein Witz, dass man ausgerechnet den dicksten Brocken in dem Diagramm weglässt. Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ein Unding – jedem Studenten würde man sowas um die Ohren hauen. Aber klar, würde man das Diagramm korrekt darstellen, dann gingen alle anderen Migrantenherkunftsländer unter. Man sähe nur einen fetten Balken für die Türkei und unten (auf der X-Achse) eine dünne bunte Linie.

    Der „längste“ Balken ist der Italiener mit (abgerundet) 500.000, d.h. bei 3 Mio. Türken hätte der entsprechende Balken 6mal länger als der der Italiener sein müssen (oder 10mal so lang wie der griechische Balken), nur auf die nichteingebürgerten beschränkt, also etwa 1,5 Mio., immer noch fast 3mal so lang. Die Skala reicht nur bis 600.000 – einem Fünftel der für den türkischen Balken (3 Mio.) benötigten Skala. Das hätte kaum noch in den Ausschnitt gepasst.

    #59 Henry the 9th (14. Jul 2010 20:37)

    Trau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast. Das jeder fünfte Enwohner einen Zuwanderungshintergrund hat, bedeutet nicht viel, da alle erfasst werden, die einen ausländischen Elternteil haben oder nach 1950 eingewandert sind. U.a. ca. 4 Millionen Spätaussiedler.

    Dann sollen wir also diese ziemlich üble Statistik letztlich so interpretieren, dass alles nur halb so schlimm ist?
    Ganz ehrlich: Diese Zahlen sind so übel, dass ich mich ja wundere, dass sie überhaupt veröffentlicht worden sind. In diesem Zusammenhang das überstrapazierte Selbst-gefälschte-Statistik-Zitat anzuführen ist widersinnig, denn eine gefälschte Statistik hätte die Zahlen weiter verschleiern, also einen geringeren Migrantenanteil, ausweisen müssen.

    Was bei der Welt fehlt, liefert die Junge Freiheit dann noch nach:

    Einwanderer oder aus Einwandererfamilien stammende Personen seien doppelt so häufig erwerbslos wie autochthone Deutsche (12,7 Prozent gegenüber 6,2 Prozent aller Erwerbspersonen), teilte das Bundesamt mit.
    Weiter heißt es in dem Bericht der Behörde: „So sind Personen mit Migrations­hintergrund deutlich jünger als jene ohne Migrationshintergrund (34,7 gegenüber 45,6 Jahre), weitaus häufiger ledig (45,8 Prozent gegenüber 38,3 Prozent), und der Anteil der Männer unter ihnen ist höher (50,3 Prozent gegenüber 48,7 Prozent).“
    Außerdem sei bei ihnen ein fehlender allgemeiner Schulabschluß ebenso häufiger anzutreffen (14,0 Prozent gegenüber 1,8 Prozent) wie ein fehlender beruflicher Abschluß (42,8 Prozent gegenüber 19,2 Prozent).

    Quelle: Junge Freiheit: Erstmals über 16 Millionen Menschen mit Zuwanderungshintergrund

    Die Einwohnerstatistik mal kurz zusammengefasst:
    81 Millionen Einwohner (100%)
    davon
    73,8 Millionen Staatsangehörige (91,2%)
    davon:
    8,4 Millionen eingebürgerte Ausländer (10,4%)
    und
    65,4 Millionen autochone Deutsche (80,74%)

    (Fehlbetrag zu 100 entsteht durch Rundungsfehler)

    Zum fröhlichen Abschluss noch ein Bonbon:
    „Interkulturelle Kompetenz“ soll Teil der Grundausbildung werden

  69. „Die meisten in Deutschland lebenden Ausländer sind Türken (nicht in der Grafik).“

    So ein Schwachsinn…
    Für wie blöde halten die ihre Leser?

  70. Bald (2012?) kommt eine Einwohnerzählung: und da erlebt mancheiner eine Überraschung – statt 4 Mio. Muslime 6 oder 8 Mio. + Eingebürgerte!

  71. Himan 84

    Du glaubst aber auch an den Weihnachtsmann der durch den Kamin kommt:

    Die Stadt Nürnberg war sehr überrascht, als die Schüler fürs neue Schuljahr angemeldet wurden. Mit so vielen Schülern hatte man nicht gerechnet..!!

    Wie das, wenn die Statistiken so genau sind??

    Man erzählt uns ja auch laufend, dass immer weniger Kinder geboren werden und wurden:

    In Nürnberg wurden letztes und dieses Jahr 2 neue Schulen gebaut und dazu 2 weitere Schulen erweitert…! Jetzt werden 2 weitere Schulen bis 2013 gebaut. Für wen und was wenn es weniger Kinder gibt??

  72. Zitat „Welt“:

    Die meisten in Deutschland lebenden Ausländer sind Türken (nicht in der Grafik).

    Wozu ist eine Graphik eigentlich gut, wenn die wesentlichen Infos nicht enthalten sind?

  73. #80 Marquis (14. Jul 2010 21:55)

    Bald (2012?) kommt eine Einwohnerzählung: und da erlebt mancheiner eine Überraschung – statt 4 Mio. Muslime 6 oder 8 Mio. + Eingebürgerte!

    Vergiß es. Die Frage nach der Religionszugehörigkeit wird es nicht geben, schon vor Jahren ist diese Frage aus den Planungen für die nächste Volkszählung gestrichen worden.

    Wir werden erst dann annähernd belastbare Zahlen bekommen, wenn Herr Gabriel allen Muslimen den deutschen Paß hergeschenkt hat und sich eine Muslimpartei anschickt, in diesem Land auch formal die Machtfrage zu stellen (faktisch tun die Mohammedaner dies schon heute).

  74. Die Graphik ist übrigens ein guter Anlass, ein neues Wort in die deutsche Sprache einzuführen:

    etwas enttürken. Heißt: alles, was auf Türken hindeuten könnte, streichen.

    Diese Graphik wurde nicht „getürkt“, sondern „enttürkt“!

  75. Aaalso. Ich muß hier ‚mal die sog. „bunte“ Republik erläutern:
    Bei dieser Buntheit handelt es sich nämlich um jene, die auch zur Charakterisierung verschiedener Kuhzüchtungen verwendet wird. Dabei ist die Züchtung der sog. „Rotbunten“ in Wirklichkeit nur rotweiß gefärbt:
    http://www.bauernhof.net/kuehe/rinderrassen/rotbunt.jpg
    und die sog. „Schwarzbunten“ nur schwarzweiß:
    http://www.treckerclubhaale.de/mediac/400_0/media/schwarzbunt.jpg

    Hinzufügend muß man noch sagen, daß der Weißanteil in unserer rotbunten Republik deutlich schrumpft, evtl. sogar komplett verschwinden wird.

  76. #64 EinSuchender (14. Jul 2010 20:54)
    @@
    Linke und Grüne verwechseln eh dauernd Äpfel mit Birnen, da sie das allen Anschein nach nicht stört. 😯
    Machen sie halt aus einer Birne und einen Apfel einen * Birnpfel* 😀

    Drunt in der gräna (grünen) Au steht a Birnpfelbaum sche blau…juche… :mrgreen:

    Man wird die Äpfel und die Birnen wohl sehr vermissen. :coops:

    Gruß

  77. PI „Zugleich schrumpfte die einheimische Bevölkerung um 1,3 Millionen, hauptsächlich durch Todesfälle. “
    Wieviele davon wurden von den islamistischen Gewalttätern ermordet ??

  78. Deutschland ist nicht multikulti, sonder Islam Monokulti!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Volksverdummung………..
    Völkermord,
    Volksausrottung
    von islamistischen Rassisten

  79. In der freihen u.Messerstechestadt bohren die Wähler keine dicken Bretter so auch in Bremen.

  80. Die kopfbetuchten Mädels auf dem Bild des Artikels sind vermutlich Polinnen oder Schweizerinnen.

    Mal im Ernst, würde man einen Balken für die Türkei in das Diagramm mit einfügen, wäre das optisch zu schockierend für den gutmenschlich bestrebten Leser, lieber mal klein irgendwo im Text erwähnen.

Comments are closed.