Am internationalen „Draw-Mohammed-Day“, dem 20. Mai, zeichneten Menschen auf der ganzen Welt den falschen Propheten Mohammed, um ein Zeichen gegen die Unterwerfung der westlich aufgeklärten Welt unter die steinzeitlichen Regeln des islamischen Terrors zu setzen. Auch zahlreiche PI-Leser beteiligten sich an der Protestaktion. Die Erfinderin der Aktion, eine amerikanische Künstlerin, musste jetzt auf Anraten der Behörden ihre Identität aufgeben und untertauchen.

Der Kurier berichtet:

Nach satirischen Zeichnungen des islamischen Propheten Mohammed ist eine Karikaturistin in Seattle auf Anraten der Polizei untergetaucht. Der Chefredakteur der Seattle Weekly, Mark Fefer, schrieb in der Ausgabe vom Mittwoch, der Comic von Molly Norris werde nicht länger erscheinen. Die US-Bundespolizei FBI habe Norris geraten, die Wohnung zu wechseln, ihren Namen zu ändern und ihre alte Identität auszulöschen. Grund sei ein religiöses Gutachten, das im Sommer veröffentlicht wurde.

„Sie ist praktisch in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen worden, allerdings, wie sie betont, ohne dass die Regierung die Rechnungen zahlt“, schrieb Fefer. Der jemenitisch-amerikanische Geistliche Anwar al-Awlaki hatte erklärt, Norris sei ein Hauptziel und verdiene das Höllenfeuer. Norris hatte in ihrem Cartoon Ende April den 20. Mai 2010 zum „Everybody Draw Mohammed Day“ erklärt, dem Tag, an dem jeder Mohammed zeichnen solle.

Sie schrieb später, sie habe mit dem Aufruf auf einen Streit um die Zeichentrickserie „South Park“ reagiert. Darin war Mohammed in einem Bärenkostüm dargestellt worden, woraufhin die Produzenten Drohungen erhalten hatten.

Große Schlagzeilen, die es noch in früheren Fällen wie Salman Rushdie oder Kurt Westergaard gegeben hatte, sollen offenbar vermieden werden. Was die Frage aufwirft, wieviele Menschen schon im Westen vor islamischen Morddrohungen versteckt leben müssen, ohne dass wir etwas darüber erfahren.

(Spürnase: Bernd von S.)

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Hmmmm, aber der Islam und seine Anhänger sind doch sooooooo unendlich tolerant und friedlich …….!?

    👿

  2. CIA Fahndung
    Im April 2010 wurde bekannt, dass al-Awlaki als erster US-Bürger seit 2001 auf einer CIA-Liste der meistgesuchten Extremisten gesetzt wurde, die zur Festnahme oder Tötung ausgeschrieben sind.
    In der Presse wurde die Freigabe zu einer gezielten Tötung eines US-Bürgers unter der Regierung Obama als „beispielloser Vorgang“ beschrieben.

    spiegel.de: Obama gibt terrorverdächtigen US-Bürger zur Tötung frei, 7. April 2010

    Hat den keiner in seiner Nachbarschaft wohnen?

  3. Es darf einfach keine Toleranz gegenüber dem faschistischen Islam geben. Jeder freiheitsliebende Mensch muss deutlich machen, dass er ein Gegner der Unfreiheit ist und damit auch ein natürlicher Feind des Islam.

  4. Da kommt das Merkel ja gar nicht mehr aus dem Preise-für-Zivilcourage-Verleihen o.ä. bald gar nichtmehr heraus. 😐

  5. Was die Frage aufwirft, wieviele Menschen schon im Westen vor islamischen Morddrohungen versteckt leben müssen, ohne dass wir etwas darüber erfahren.

    Interessant ist hierzu auch ein Aspekt, den Alice Schwarzer in ihrem neusten Buch (gibt’s ab 23.9.10) erwägt: Die Konvertiten spielen bei der schleichenden Islamisierung von Rechtsstaat, Bildungssystem und Medien eine Schlüsselrolle. Gemäß den Beschlüssen der Islamkonferenz sollen ja wichtige Schlüsselpositionen in Rundfunkräten u.a. stärker von Moslems besetzt werden. Und die Frage ist, wie viele unter uns sind bereits konvertiert, ohne dass wir darüber erfahren?

  6. Der Islam ist die größte Bedrohung unseres Lebens, unserer Lebensweise, unseres Lebensstils, unserer Demokratie, unserer multi-kulturellen liberalen toleranten Gesellschaft, seit dem Nationalsozialismus und dem Stalinismus.

    Und unsere Politiker, wie z.B. unsere Bundeskanzlerin, haben nichts besseres zu bieten als uns an den Islam zu verkaufen und meinen dass der Islam ein Teil unseres Lebens werden soll.

    Wir müssen diesen weltfremden Politikern die Augen öffnen und unseren Widerstand verstärken.

    Ich will nicht in einer tristen moslemischen Mono-Kulti-Gesellschaft leben, wo Frauen keine Rechte mehr haben, wo “Ungläubige” Menschen zweiter Klasse sind und wo Homosexuelle “unwertes Leben” darstellen, die zu ermorden sind.

  7. 1. Solange gebildete, berufsintegrierte und akzentfreies Deutsch sprechende Muslima in Talkshows mit wirklichkeitsfernen Sätzen wie „die Frage der Integration stellt sich gar nicht“ so tun, als sei ihr Typ exemplarisch für die muslimische Minderheit in Deutschland und die Gleichstellung muslimischer Frauen eben um die Ecke – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    2. Solange diese Vorzeige-Muslima sich lieber die Zunge abbeißen würden als einzugehen auf das, was kritische Muslima so authentisch wie erschütternd berichtet haben über den Alltag der Unterdrückung, Abschottung und Ausbeutung, der Zwangsehe und Gefangenschaft muslimischer Frauen und Mädchen bis hin zu der unsäglichen Perversion der „Ehrenmorde“ – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    3. Solange widerstandslos hingenommen wird, dass Moscheen in Deutschland nach Eroberern der türkisch-osmanischen Geschichte benannt werden, nach Sultan Selim I. oder, wie im Fall der sogenannten Fatih-Moscheen, nach Mehmet II., dem Eroberer von Konstantinopel – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    4. Solange höchste türkische Verbandsfunktionäre, wie der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mayzek, vor laufender Kamera und Millionen Zuschauern erklären können, Scharia und Grundgesetz seien miteinander vereinbar, ohne sofort des Landes verwiesen zu werden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    5. Solange rosenkranzartig behauptet wird, der Islam sei eine friedliche Religion, und flapsig hinweggesehen wird über die zahlreichen Aufrufe des Koran, Ungläubige zu töten, besonders aber Juden, Juden, Juden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    6. Solange die weitverbreitete Furcht vor schleichender Islamisierung in der Bevölkerung als bloßes Luftgebilde abgetan wird und nicht als demoskopische Realität ernst genommen – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    7. Solange von hiesigen Verbandsfunktionären und türkischen Politikern penetrant auf Religionsfreiheit gepocht wird, ohne jede parallele Bemühung um Religionsfreiheit in der Türkei – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    8. Solange nicht offen gesprochen wird über islamische Sitten, Gebräuche und Traditionen, die mit Demokratie, Menschenrechten, Meinungsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter und Pluralismus nicht vereinbar sind – so lange hat Thilo Sarrazin Recht.

    9. Solange die großen Themen der Parallelgesellschaften wie Gewaltkultur, überbordender Nationalismus, offener Fundamentalismus, ausgeprägter Antisemitismus und öffentliches Siegergebaren mit demografischer Drohung nicht zentrale Punkte des nationalen Diskurses sind – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    10. Solange Deutschlands Sozialromantiker, Gutmenschen vom Dienst, Pauschal-Umarmer und Beschwichtigungsapostel weiterhin so tun, als sei das Problem Migration/Integration eine multikulturelle Idylle mit kleinen Schönheitsfehlern, die durch sozialtherapeutische Maßnahmen behoben werden können – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    Postskriptum.

    Ein integrationsfördernder Vorschlag: Wenn denn das offene Haar der Frau die männliche Begierde weckt, wäre es da nicht besser, den Männern Handschellen anzulegen, als den Frauen das Kopftuch zu verordnen?

    http://www.welt.de/debatte/article9722366/Die-Gutmenschen-und-die-dunklen-Seiten-des-Islam.html

  8. Gäbe es den Islam nicht, wäre Multikulti eine angenehme Realität ohne die irrsinnigen Hirngespinste einer Claudia Fatima Roth, die von “Sonne , Mond und Sterne in der Türkei halluziniert.

  9. Sure 9, Vers 29: Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward, die nicht glauben an Allah und an den Jüngsten Tag und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht bekennen das Bekenntnis der Wahrheit, bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten.

    „Der muslimische Qur’an-Kommentator al-Zamakhshari (1075 – 1144) interpretierte Sure 9, Vers 29 folgendermaßen: „Die Gizya soll ihnen unter Herabwürdigung und Demütigung abgenommen werden. Der Dhimmi soll persönlich erscheinen, zu Fuß und nicht zu Pferd; er soll während der Zahlung stehen, indes der Steuereinnehmer sitzt. Der Steuereinnehmer soll ihn am Kragen packen, ihn dabei schütteln und anherrschen: „Entrichte die giziya!“ und wenn er sie zahlt, soll er ihn auf den Nacken schlagen.“ (Ibn Warraq, Warum ich kein Muslim bin, Matthes & Seitz, Berlin, 2004, Seite 317)

  10. Hat schon mal jemand ausprobiert einen Moslem mit Weihwasser zu bespritzen ?
    Vielleicht hilft das ja wie bei allen was aus der Hölle kommt 🙂 🙂

    +++
    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute aus diesen BLOG jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.pi-news.net – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden

  11. Die Frau Merkel hätte ja beinahe auch eine Morddrohung erhalten, weil sie dem Herrn Westergaard die Hand reichte. Da nutzte auch all ihr Feixen und distanziertes Getue nix!

    Sie hat aber rechtzeitig verkündet, daß die deutschen Stadtbilder bald von Moscheen geprägt werden. Nun läßt man dank des verlockenden Angebots die muslimischen Häscherhände von ihr. Sie ist ja noch behilflich!

  12. O.T.

    Perfide grüne Gewohnheitsverbrecher.

    Sie wollen die saubere Atomkraft, die eine eigenständige und unabhängige Energieversorgung unseres Landes sichert, verhindern, um 500 Milliarden Euro für Sonnenkollektoren in die Sahara zu pumpen.

    Die Abhängigkeit von moslemischem Wohlwollen (Öl und Energie) wäre dann perfekt…

    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/tid-19387/desertec-wir-sind-schon-weiter-als-gedacht_aid_534602.html

    http://www.fact-fiction.net/?p=5032

  13. @ #17 Saint George (19. Sep 2010 10:42)

    Eine Bekannte wurde neulich von einer Muslima körperlich angegriffen und angeschrien, weil Sie beim Anblick jeder Kopftuchtussi das Kreuz machte (mehr nicht).
    Daraufhin wurde die Polizei geholt, dieser Dhimmie-Polizist hat dann noch Partei für diese Kopftuchschlamp ergriffen, sie angehalten Anzeige gegen meine Bekannte zu machen wg. Beleidigung u.ä., gleichzeitig hat er Rechtsbeugung im Amt begangen und die Gegenanzeige nicht aufnehmen wollen.

  14. Islam macht dumm. Islam ist böse. Islam ist unintelligent. Islam ist primitiv.

    Islam ist der religiöse Apartheid. In allen islamischen Staaten werden Nichtmoslems unterdrückt, verfolgt, ermordet und gebrandmarkt. Mit dem Islam kann man sich nicht arrangieren, den Islam muss man bekämpfen, wie die Linke und Rechte Pest.

  15. #22 Lockheed
    Cool deine Bekannte. Man sollte denen wirklich ein Kreuz entgegenhalten plus „Weiche Satan“ oder einen Knoblauchkranz.

  16. Seltsam, mohammedanische Terroristen, die von unserem Staat geschützt werden, nur weil man ihnen den deutschen Paß nachgeworfen hat, gehen hier ganz offen und unbehellig unter ihrem Namen zum Sozialamt, um dass sauer verdiente Geld des Steuerzahlers abheben zu können. Kreaturen dieser Art bewegen sich hier in Deutschland vollkommen unbehelligt, während Zeugen, die gegen das Geschmeiss ausgesagt haben in einem Zeugenschutzprogramm vor sich hin darben müssen.

    Abschaum wird durch Abschaum geschützt! Das war schon immer so.

  17. Dafür aber darf eine „deutsche“ Kopftuchträgerin mit ihren Kindern ihre Identität behalten. Kostenpunkt: 50 deutsche Polizisten, die ihr vom deutschen Steuerzahler gestellt werden – weil ihr liebevoller islamischer Ehemann und noch liebevollerer Vater ihrer Kinder… Na ja.

    Wären wir nicht zu Tränen gerührt und würden wir unseren Sinn für den Rechtstaat und für die Menschenrechte nicht in Frage stellen, wenn diese arme Kopftuchträgerin genau so untertauchen müßte, wie eine „ungläubige“ Karikaturistin?

    Diese Frau ist schließlich eine keusche Muslimfrau, die trägt ihren Kopftuch und verspottet den Islam nicht. Also sie verdient das, was Westergaard, Robert Redecker oder Molly Norris nicht verdienen.

    Wir zahlen das ohne Wimperzucken, ohne Bedauern.

  18. #13 Half-Live (19. Sep 2010 10:33)

    Wo Scharia zu Recht wird,
    da wird Widerstand zur Pflicht.

    Totaler Widerstand. Besprüht die Halalprodukte mit verdünntem Schweinefett; 1 gr Fett mit 1 l Wasser. Einfach die Gemüseständer auf der Strasse besprenkeln und lachen über die islamische Supertoleranz.

    Scharia war sicherlich die Vorlage für die Nürnberger Gesetze der Nazis.

  19. OT OT OT OT OT OT OT OT OT OT OT OT OT OT OT

    pardon für den einwurf.

    @ PI

    bitte, liebes pi-team,

    ändert doch diesen link bzw. das „link-bild“
    vom „danke-thilo-mann“ auf der startseite.
    Jedesmal wenn ich auf eure homepage komme,
    wird man von diesem „kopp“ empfangen. und
    das ist wahrlich kein schöner anblick. es gibt
    doch sicherlich andere bilder aus dem video,
    die ihr verwenden könnt.

    ich denke, es gibt viele menschen hier, die
    das so oder ähnlich sehen, wie ich.

    bitte, bitte, bitte, bitte……..!
    ich ertrags nicht mehr…………!

    O.

  20. #33 Ordensritter

    Paolo Pinkel hat hier schon jede Menge osteuropäische Nutten integriert. Man sollte dem Mann dankbar sein. 😀

  21. O.T.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Wahl in Schweden — Konservative sichere Sieger.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Heute morgen haben in Schweden die Reichstagswahlen begonnen. Sechs Millionen Bürger gehen zur Wahl. Unsere „Schwedendemokraten“, behindert von Funk und Fernsehen, werden einen grandiosen Triumph feiern. So berichten meine schwedischen Kameraden….

    Alles über die Wahl bei Sveriges Radio.

    http://sverigesradio.se/

    Nyheter pa tyska — Radio Schweden auf Deutsch.

    http://sverigesradio.se/cgi-bin/International/nyhetssidor/artikel.asp?nyheter=1&ProgramID=2108&Artikel=513829

  22. #7 Unterhelm Falcone

    Es sieht so aus, als ob erst die 68er ihren Marsch durch die Institutionen erfolgreich angetreten haben und dass jetzt die Moslems das Gleiche machen.

    Vielleicht sollte man für Bewerber im Öffentlichen Dienst wieder den Radikalenerlass einführen (wurde er überhaupt abgeschafft?) und diesen zudem mit einem Moslemtest ergänzen: Jeder Bewerber muss ein Schweinesteak essen und ein Glas Wein trinken. 😉

  23. Wir sind das deutsche Volk, geeint durch unsere Geschichte, lebendig in unseren Traditionen und unserer Sprache, lebendig in unserem Alltag mit seinen verschiedenartigsten Ausdrucksformen des täglichen Lebens, lebendig in Dichtung, Kunst und Architektur, gewachsen über Jahrhunderte. Befohlene Zwangsvermählungen mit anderen Kulturen, befohlene Aufgabe unserer Kultur, von oben diktierte Hybridisierung mit einer anderen Kultur ist ein Eingriff in unsere grundgesetzlich verbriefte Souveränität und unsere persönliche Identität und der Identität des deutschen Volkes. Erdogan sagt, Assimilierung ist unmenschlich. Ich sage, Zwangsvermählung mit dem Islam, Hybridisierung mit einer anderen Kultur ist unmenschlich. Diese Unmenschlichkeit will aber niemand von den Gutmenschen sehen. Nicht mit uns!

  24. #22 Lockheed

    Das ist ja schon Staatliche
    Christenverfolgung – armes Deutschland.
    Aber das zeigt mal wieder wie allergisch die Moslems auf das Kreuz sind.

    Ich hoffe wenigstens ist der Staatsanwalt ist ein normaler Mensch und stellt das Verfahren gegen deine Bekannte ein.

  25. #1 Thomas Lachetta (19. Sep 2010 10:05)

    Mit der Islamisierung unserer Gesellschaft werden wir ein wichtiges Bestandteil unserer Demokratie verlieren, die Pressefreiheit.[Thomas Lachetta]

    Die haben wir schon verloren; ich habe zuerst überlegt, ob ich schreiben soll „teilweise verloren“. Aber es gibt auch nicht ein bisschen schwanger, denn die Medienlandschaft ist schon lange nicht mehr unabhängig.

    #3 sosheimat100 (19. Sep 2010 10:07)

    folgender Artike aus der NY-POST wäre empfehlenswert zu übernehmen – haben es in deutsch übersetzt!!!
    Das Islam Zentrum: unheimliches Echo des alten Terrors
    http://sosheimat.wordpress.com/2010/09/19/das-islam-zentrum-unheimliches-echo-des-alten-terrors/

    guter Artikel!

    #10 SturmZeit (19. Sep 2010 10:29)

    1. Solange gebildete, berufsintegrierte und akzentfreies Deutsch sprechende Muslima in Talkshows mit wirklichkeitsfernen Sätzen wie „die Frage der Integration stellt sich gar nicht“ so tun, als sei ihr Typ exemplarisch für die muslimische Minderheit in Deutschland und die Gleichstellung muslimischer Frauen eben um die Ecke – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    2. Solange diese Vorzeige-Muslima sich lieber die Zunge abbeißen würden als einzugehen auf das, was kritische Muslima so authentisch wie erschütternd berichtet haben über den Alltag der Unterdrückung, Abschottung und Ausbeutung, der Zwangsehe und Gefangenschaft muslimischer Frauen und Mädchen bis hin zu der unsäglichen Perversion der „Ehrenmorde“ – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    3. Solange widerstandslos hingenommen wird, dass Moscheen in Deutschland nach Eroberern der türkisch-osmanischen Geschichte benannt werden, nach Sultan Selim I. oder, wie im Fall der sogenannten Fatih-Moscheen, nach Mehmet II., dem Eroberer von Konstantinopel – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    4. Solange höchste türkische Verbandsfunktionäre, wie der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mayzek, vor laufender Kamera und Millionen Zuschauern erklären können, Scharia und Grundgesetz seien miteinander vereinbar, ohne sofort des Landes verwiesen zu werden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    5. Solange rosenkranzartig behauptet wird, der Islam sei eine friedliche Religion, und flapsig hinweggesehen wird über die zahlreichen Aufrufe des Koran, Ungläubige zu töten, besonders aber Juden, Juden, Juden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    6. Solange die weitverbreitete Furcht vor schleichender Islamisierung in der Bevölkerung als bloßes Luftgebilde abgetan wird und nicht als demoskopische Realität ernst genommen – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    7. Solange von hiesigen Verbandsfunktionären und türkischen Politikern penetrant auf Religionsfreiheit gepocht wird, ohne jede parallele Bemühung um Religionsfreiheit in der Türkei – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    8. Solange nicht offen gesprochen wird über islamische Sitten, Gebräuche und Traditionen, die mit Demokratie, Menschenrechten, Meinungsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter und Pluralismus nicht vereinbar sind – so lange hat Thilo Sarrazin Recht.

    9. Solange die großen Themen der Parallelgesellschaften wie Gewaltkultur, überbordender Nationalismus, offener Fundamentalismus, ausgeprägter Antisemitismus und öffentliches Siegergebaren mit demografischer Drohung nicht zentrale Punkte des nationalen Diskurses sind – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    10. Solange Deutschlands Sozialromantiker, Gutmenschen vom Dienst, Pauschal-Umarmer und Beschwichtigungsapostel weiterhin so tun, als sei das Problem Migration/Integration eine multikulturelle Idylle mit kleinen Schönheitsfehlern, die durch sozialtherapeutische Maßnahmen behoben werden können – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    Postskriptum.

    Ein integrationsfördernder Vorschlag: Wenn denn das offene Haar der Frau die männliche Begierde weckt, wäre es da nicht besser, den Männern Handschellen anzulegen, als den Frauen das Kopftuch zu verordnen?

    http://www.welt.de/debatte/article9722366/Die-Gutmenschen-und-die-dunklen-Seiten-des-Islam.html

    Besonders interessant finde ich Deinen dritten Punkt. Es lohnt sich also, die Namensgebung von Moscheen differenziert zu betrachten. Dass dies in Deutschland nicht getan wird -zumindest kriege ich das nicht mit- zeigt, wie naiv und unkritisch wir Deutschen als „Masse“ geworden sind, vorneweg die „Politiker“. Die Unsensibilität, Unempathie und mit dem welchem fehlenden Resepkt vor unserer Kultur die Muslime die Namensgebungen Ihrer Moscheen vornehmen zeigen, dass die sich um ein harmonisches integriertes Zusammenleben einen Dreck scheren.
    Setzt man die eben benannten Kritierien in Relation zu den Diskussionen um Namensgebungen deutscher Kasernen, der wird sicher den Unterschied in den inneren Haltungen der beiden Kulturen bemerken.

  26. Die Leute leben im chaotische InformationsUmfeld…Der Welt schreibt:

    „Über gezielte Aufrufe des Predigers zur Ermordung einzelner Islamgegner war jedoch bislang nichts bekannt geworden.“
    …!!!! ist eine gezielte Lüge?
    Wie kann man ernst so schreiben! Schade, habe ich dieses Fakten mit unzählige muslimischen Drohungen zusammen nicht gesammeln…Vielleicht hat jemand kompiliert?
    …langsam überall verbreitet sich Taqiyya ,und unaufklärende von EuropäerIn glauben an jedes Menge muslimische Betrüge…z.B. http://www.lib-ev.de
    …so schade 🙁

  27. Folgenden Kommentar habe ich bei Tagesschau.de geschrieben zum Thema Schweden Wahlen, mein Kommentar wurde nicht veröffentlicht:

    Europa im Aufwind

    Sowie in vielen anderen Europäischen Ländern, wie z.B. Holland, erlebt nun auch Schweden eine politische Wende. Weg von der Multikulti Ideologie der linken Gutmenschen, hin zu einer Politik die die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nimmt. Die Europäer lassen sich nicht länger von den linksgerichteten mainstream Medien und EU Politikern einlullen und reagieren gegen die schleichende Überfremdung und den Verlust abendländischer Werte. Selbst in Deutschland ist der Gesinnungswandel spürbar geworden, es gibt Menschen wie zB Sarazzin die sich nicht scheuen Probleme und Wahrheiten beim Namen zu nennen, trotz des öffentlichen Drucks. Wer die Wahrheit sagt wird als Rassist und Nazi diffamiert, trotzdem wird man die freie Meinungsäußerung nicht verhindern können.

    Ich werde der Redaktion eine EMail schreiben und um Erklärng Fragen, was mit dem Kommentar nicht Stimmt.

  28. ARD Pressclub Aktuell

    Was ist Konservativ?

    Absolut sehenswert
    … auch wichtig für unsere Standortbestimmung.
    Auch wichtig um blödsinnige Argumente von denen zu entkräften!

  29. Solidarität mit Thilo Sarrazin

    Tragt euch in der Unterstützerliste ein:
    http://www.thilo-sarrazin-hat-recht.info/

    Meinungsfreiheit schützen!

    WICHTIG
    Wenn nur 10.000 Leute jeden Tag 1 Geldschein mit Kugelschreiber etc… markiert mit http://www.thilo-sarrazin-hat-recht.info – macht das in Monat 300.000 Geldscheine das ist eine Riesenwerbung und macht auch Druck auf unsere Politiker bei so einer Menge wird die Bundesbank es bestimmt an die Politiker melden.

  30. Der Islam ist die finsterste Bedrohung seit den Hexenverbrennungen. Muss ich jetzt auch untertauchen, ins Zeugenschutzprogramm? Das erinnert mich alles an Stalinismus und Faschismus. Defend you freedom!

  31. Habe eben die Sendung west talk im WDR gesehen:
    http://www.wdr.de/tv/westart/sonntag/sendungsbeitraege/2010/0919/uebersicht.jsp
    Nahezu alle Gäste, auch Seyran Ates, nannten Sarrazin einen Dummschwätzer. Ates gab zu, dass sie das Buch nicht gelesen habe. Sie wolle ihn nicht finanziell unterstützen. Im Laufe der Diskussion gab sie ihm dann wieder über große Teile recht. Sehr gut gefiel mir Nicola Graef, die den Film „Kampf im Klassenzimmer“ gedreht hat. Ansonsten eine Diskussion wie vor Sarrazin. Habe mich oft ärgern müssen.

  32. #45 froschy (19. Sep 2010 12:08)

    Hallo froschy, finde deinen unermüdlichen Einsatz sehr gut :-).
    Melde dich doch bitte mal bei pi.marburgstadt@yahoo.de Danke.

    Das obige Bild ist einfach GEEEEIIILLL! 🙂

    Die dazugehörige Geschichte ist … 🙁

  33. Innsbruck: Nordafrikaner rasten aus und zertrümmern wahllos Fahrzeuge

    Kulturelle Bereicherung in Österreich: Sinnlose Gewalt im Innsbrucker Zentrum: Nach einem Streit in der Nordafrikaner-Szene zertrümmerte ein 20-Jähriger die Scheiben von fünf Pkw. „Wir waren am Dienstag gegen 21 Uhr auf dem Weg von der Fafga in ein Innsbrucker Innenstadtlokal, als wir beim Brunnen am Bozner Platz eine Gruppe von Nordafrikanern sahen“, schildert ein Koch aus Seefeld den Beginn der Gewaltorgie. Die etwa zehn Marokkaner und Algerier hatten offenbar einen heftigen Streit. „Plötzlich ist ein Bursche aufgesprungen, völlig ausgerastet, auf das nächstbeste geparkte Auto zugerannt und hat mit einem Fußtritt die Heckscheibe eingeschlagen.“ Das war allerdings nur der Auftakt. „Der Nordafrikaner lief dann zu weiteren Fahrzeugen und trat Front- und Seitenscheiben ein“, so der 39-jährige Zeuge. Schließlich lag ein Laptop der Marke Gericom am Boden – „vielleicht ein Beutestück aus einem der Autos, das der Täter auf der Flucht zurücklassen musste“.
    Der Seefelder Koch und seine Freunde verständigten sofort die Polizei. Mehrere Streifenbesatzungen machten sich auf die Suche nach dem Randalierer. Mit Erfolg – dank der recht guten Personenbeschreibung der Zeugen konnten Polizisten an der Kreuzung Wilhelm-Greil-Straße/Museumstraße wenige Minuten nach der Alarmierung einen 20-jährigen Algerier als Verdächtigen ausfindig machen. Ob die Autobesitzer den Schaden ersetzt bekommen, ist mehr als fraglich. Zumal beim Algerier nichts zu holen sein dürfte. (Quelle: http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/%C3%9Cberblick/Chronik/ChronikInnsbruck/1288362-6/algerier-lie%C3%9F-wut-an-f%C3%BCnf-autos-aus.csp ).

    **********************************************

    Großbritannien: Vorauseilender Gehorsam gegenüber Mohammedanern

    Wenn Sie demnächst Großbritannien bereisen, dann werden Sie es schwer haben, dort Speisen zu essen, die nicht islamisch konform zubereitet wurden. Die Zeitung Daily Mail hat landesweit bekannte Kantinen, Restaurants und Schulspeisungen daraufhin untersuchen lassen, ob diese insgeheim (also ohne Wissen der Kunden) die Speisen islamisch konform zubereiten und etwa beim Fleisch nur noch Halal-Fleisch nehmen (wo den Tieren bei vollem Bewusstsein die Kehle durchtrennt wird). Das Ergebnis war erschreckend. Die bekanntesten Ketten des Landes lassen nur noch islamisch konform produzieren, selbst beim traditionellen Pferderennen in Ascot gibt es nur noch islamisch konforme Kost, eine Auflistung findet sich bei der Daily Mail (Quelle: http://www.dailymail.co.uk/news/article-1313303/Britain-goes-halal—tells-public.html ).

  34. Aufruhr: 15 Jahre alte Französin in Mekka vergewaltigt

    Schon wieder ist trotz strikter Geschlechtertrennung im saudischen Mekka eine Ausländerin vergewaltigt worden. Dieses Mal traf es ein 15 Jahre altes Mädchen algerischer Abstammung, das im französischen Marseille lebte und mit seiner Familie zur Pilgerfahrt in Mekka war. Bei der Flucht vor ihren Vergewaltigern kam sie zu Tode. Ungewöhnlich ist, dass arabische Zeitungen nun groß über die vielen Vergewaltigungen in Saudi-Arabien berichten – früher war das ein Tabu-Thema. Und in Mekka gab es jetzt sogar eine Demonstration von 300 Algeriern, die zur Pilgerfahrt dort waren. Sie forderten Aufklärung über den Tod des 15 Jahre alten Mädchens und die Bestrafung der Vergewaltiger – früher war das undenkbar (Quelle: http://www.afrik-news.com/article18270.html ).

  35. Wieso?
    Das Gesicht von Mohammed ist doch in der Zeichnung oben unter der Burka verborgen.
    Man erkennt nur seine Zöpfe.

  36. @ #54 lorbas danke für deine Worte, aber ich finde copy und paste ist keine großes Heldenwerk.
    Aber ich habe am Tag bis zu 2.000 Zugriffe auf die islamkritischen Flyer bei photobuck und gehe davon aus dass die nicht nur angeschaut, sondern öfter auch runtergeladen und verteilt werden. Stell dir vor es würden noch 5-10 andere bei Mitstreiter bei PI Flyer zur Verfügung stellen, und gelegentlich die Links hier reinstellen…

    Ich werde mich bei euch melden, danke für die Aufforderung.

  37. Ich dachte nicht, dass sie das unter dem eigenen Namen machte.

    Dann hoffen wir mal, dass sie das anonym wieder macht.

  38. @ #54 lorbas

    noch vergessen zu erwähnen. Samstag ist doch immer wenig los und bis vor ein paar Monaten war Samstag der absolute Wahnsinn wenn es überhaupt über 40.000 Zugriffe waren.

    Wir werden stetig mehr aber immer nach so Hypes wie Minarettverbot und Sarrazin steigen die Zugriffszahlen eben schnell an und werden dann langsam wieder weniger, aber jedes mal sinds etliche mehr.
    Wie erwähnt, innerhalb von 2 Jahren ist PI von irgendwo 20 Tausend auf ca. 50 – 60 Tausend gewachsen.

    Deshalb noch mal Nur 10% von uns, können im Monat 1,5 Millionen Menschen alleine in Deutschland erreichen, mit Flyern die wir weiter verschicken und kleben und durch verlinken in Foren.

    Alle Mitmachen

    Danke

  39. Übrigens ist die Süddeutsche Zeitung besonders rabiat darin, dieses Terrorsystems gegen westliche Menschen als Hysterie zu denunzieren. PI berichtete, dass die SZ dazu folgende Meinung hat:

    Die ständigen Konflikte mit muslimischen Bürgern in der Alten Welt, die hysterischen Warnungen, dass bald überall die Scharia regiere, all das rief im klassischen Einwandererland Amerika über Jahre hinweg nur Schulterzucken hervor.

    [aus: SZ, “Internationale des Hasses – Islamgegner aus Europa und den USA agieren jetzt gemeinsam”, zitiert nach „Süddeutsche Verschwörungstheorien“, PI vom 18.09.2010]

    Eine Todes-Fatwa eines jemenitisch-amerikanische „Geistlichen“ [!wow, wie geistlich muss der wohl sein!] ist für diese menschenverachtende deutsche Zeitung politisch korrekt, während die POLITISCHE MEINUNGSFREIHEIT WESTLICHER BÜRGER als Hass verdammt wird.

    Parallel zu den Mord-Fatwas der „Geistlichen“ aus dem Morgenland hat die linke Presse ein „rechtsstaatliches“ Fatwa-System bei uns eingeführt. Jüngstes bekannt gewordenes Beispiel: so wurde die österreichische Islamkritikerin Elisabeth Sabaditsch-Wolff von einer linken Presse-Zecke wegen Blasphemie vor Gericht gezerrt.

    Beachtenswert dabei: wir erfahren von der menscherechtsverletzenden Praxis der gerichtlichen Jagd auf Islamkritiker Europa erst aus den amerikanischen Medien, wie hier von CBN:
    Austrian Woman Charged for Criticizing the Koran“
    !

    Das ist wiederum für die Hexenjäger von der Süddeutschen ein Zeichen dafür, dass nicht ihr eigener Missbrauch der Pressefreiheit das Verbrechen ist, sondern die Reste der wirklich Freien Presse!

    Fazit: die Süddeutsche Zeitung macht sich freiwillig zum quasi-Bestandteil der islamischen Rechtsprechung!

  40. “Sie ist praktisch in ein Zeugenschutzprogramm aufgenommen worden, allerdings, wie sie betont, ohne dass die Regierung die Rechnungen zahlt”, schrieb Fefer.

    Der Ungläubige lebt in seinem Land seine Rechte.
    Der Mohammedaner ist empört.

    Der Mohammedaner ruft zu Gewalt und Verbrechen auf.
    Der Ungläubige zahlt die Zeche und trägt die Gefahr und die Unannehmlichkeiten.

    Der Mohammedaner will aber unbedingt bei uns Ungläubigen leben.

    Cihad Mus El Mane will und der Dhimmi zahlt.

    Ungleicher kann keine andere Kosten-Nutzen-Rechnung für uns ausgehen.

    Es muss endlich empfindliche Konsequenzen für Moslems haben, wenn Moslems im Namen Allahs Scheisse bauen.

    Für jeden islamischen Anschlag eine geschlossene Moschee.

    Für jede antiwestliche Fatwa eine geschlossene Moschee.

    Die Kosten für Moslemgewalt und -bedrohungen den Moslemgemeinden in Rechnung stellen und zwangseintreiben.

    Mal sehen, wie schnell die Mohammedanergemeinden ihre Schwarzen Schafe aus der Ummah werfen.
    Oder auch nicht… 😉
    Aber dann tragen sie wenigstens selbst die Konsequenzen für die Probleme, die sie verursachen.
    Wird die Rechnung zu gross, verdrücken sie sich oder werden unfriedlich.

    Was dann aufs Verdrücktwerden hinausläuft.

  41. Der Chefredakteur der Seattle Weekly, Mark Fefer, schrieb in der Ausgabe vom Mittwoch, der Comic von Molly Norris werde nicht länger erscheinen.

    Warum denn das? Norris’ Comic kann doch weiter veröffentlicht werden, auch wenn sie ihn aus der Versenkung einsendet, oder nicht? Kurt Westergaard hat bis zu seinem freiwilligen Eintritt in den Ruhestand für den „Jyllands-Posten“ gezeichnet.
    Ist der „Seattle Weekly“ feige?
    Womit verdient Molly Norris jetzt ihren Lebensunterhalt, zumal sie ja offenbar ihr „Zeugenschutzptogramm“ selbst bezahlen muss.

    Der jemenitisch-amerikanische Geistliche Anwar al-Awlaki hatte erklärt, Norris sei ein Hauptziel und verdiene das Höllenfeuer.

    Das ist wirklich spaßig. Dieser Hass-Muslim, dieser Mord-Prediger, dieser islamische Hetzer, der einen weltweiten Mordaufruf verbreitet und einem Menschen die Identität raubt, wird als „Geistlicher“ tituliert. Doch dieselbe Zeitung nennt Terry Jones, der nur in Buch verbrennen wollte, einen „christlichen Hassprediger“!

    –> http://kurier.at/nachrichten/2030397.php

  42. Warum die Mohammedaner von dieser Zeichnung beleidigt werden, versteh ich nicht.

    Der Prophet Mohammed wurde doch vorteilhaft dargestellt:

    Er grinst nett und harmlos und trägt vorbildlich die Frau…

  43. Es zeigt sich immer wieder, dass der Islam voll eine Steinzeitkultur ist, somit nicht ins 21. Jahrhundert passt.

    Ich mache oft Stoßgebete für Israel nach dem Anblick von zu vielen Kopftuchtanten.

  44. Ich hatte übrigens 2 Mohammed Karikaturen Gesprüht, eine an eine Schule. Die Karikatur an der Schule war innerhalb von 2 Tagen weggewischt und das obwohl diese Schule von Kopf bis Fuß mit Antifa Parolen und Schimpfwörter zugeschmiert ist die keinen Stören. Die andere Karikatur war nach einem Monat weggewischt.

    OT: Ich muss mich entschuldigen, die Tagesschau hat meinen Kommentar doch gepostet, dachte bloß er wird nicht gezeigt.

  45. # 33 Ordensritter

    „….wird man von diesem ‚Kopp‘ empfangen….“

    Eine Freud’sche Fehlleistung von PI?

  46. islam muss verboten werden. weltweit.

    er muss verschwinden wie die alte inka/maya „komm ich reiss dir dein herz raus“ religion.

    oder die menschenopfernde kali hindu sekte

    oder würden wir die kannibalen traditionen aus neu guinea auch unter „religionsfreiheit“ feiern??

    islam macht weltweit nur probleme.also , weg damit, is sowieso nur ne irrlehre.von den knalltüten kommt garantiert keiner in kein paradis. rauswerfen ,nicht unterwerfen

  47. #74 meri
    Richtig!!!!!!!!!!!!
    Wie so viele Kommentare hier!!!!
    Trotzdem die Islamkritiker brauchen Millionen
    Norris, Westergards, Sarrazins, Heisigs, Broders, Keliks, Ates, Giodarnos usw. usw.usw.
    Aber es werden mehr und mehr und es tut sich was!!!!!
    Diese geisteskranke “ Religions- Sekte “ darf Deutschland und Europa nicht besetzen.
    Keine Besatzungsmacht Islam!!!!!!!!!!!
    Ist ja schon sehr weit fortgeschritten!!!

  48. IS LAM abschaffen!!!!! Sofort!!!!!!!!!!!
    Aber 1000 de Kommentare auf PI und im Schnitt 50000 Leser reichen da nicht aus.
    Ziviler Ungehorsam, Demonstrationen etc.
    Was sich da in den USA abspielt ist entsetzlich.
    Ground Zero Moschee mit dem Namen Cordoba in New York und Hussein Obamas Kommentare dazu sagen alles!!!!!!!!!!

  49. Der Islam schafft die Demokratie und die Meinungsfreiheit in der westlich orient?ierten
    ( geprägten) Welt ab!!!!!!
    Sieht doch eigentlich jeder. Nur die Islam Politiker und MSM nicht!!!!!!

  50. Was die Frage aufwirft, wieviele Menschen schon im Westen vor islamischen Morddrohungen versteckt leben müssen, ohne dass wir etwas darüber erfahren.
    (Spürnase: Bernd von S.)

    Es sind Tausende !!! Es gib auch in Europa schon ISLAM Flüchtline das ist wie immer nur noch nicht so bekannt.
    Von den ca.200000 Auswanderern in Deutschland sind schon viele Islamflüchtlinge dabei.!!!!!!!
    Na das kann was werden wenn DDR und Islam Kanzlerin eine Mauer um Deutschland baut!!!

  51. Na das kann was werden wenn DDR und Islam Kanzlerin eine Mauer um Deutschland baut!!!
    Mit Islam Wuff ( Wolff)
    Zensur findet auch in der BRDDR statt!!!!!
    Für Meinungfreiheit und Demokratie
    Gegen Islam Diktatur und Unterwerfung.
    Habe mich in Jahrzenten nicht unterwerfen lassen und jetzt auch nicht von faschistischen, imperialistischen Islam!!!!!!!!!!

  52. #76 paxi (19. Sep 2010 17:44)

    #74 meri
    Richtig!!!!!!!!!!!!
    Wie so viele Kommentare hier!!!!
    Trotzdem die Islamkritiker brauchen Millionen
    Norris, Westergards, Sarrazins, Heisigs, Broders, Keliks, Ates, Giodarnos usw. usw.usw.

    Meinetwegen auch Alice Schwarzer…
    Wo bleiben überhaupt alle diese emanzipierten Frauen in der Welt um die es ja auch bei der Frauenunterwerfung und Gewalt geht… #
    Oder wollen die alle später Koptücher oder Burka tragen und sich von ihren Paschan unterwerfen lassen????
    ( Steinigungen von Ehebrecherinnen bis zum Tode, dass ist die Todesstrafe für
    Seitenprünge in der Ehe da müßte ja fast jede zweite Frau auf der Welt bis zum Tode gesteinnigt werden, und das wollen wir doch nicht ! oder??

  53. Man fragt sich langsam, warum sich die Demokratie oder der Westen derart schwach zeigt.
    Das bestärkt doch die Fanatiker geradezu…

  54. #83 inga (19. Sep 2010 20:15)

    Lasst uns den 20. Mai 2010 als dry mohamed Tag beibehalten.

    Ja unbedingt.
    Im Kalender vormerken !! Wie 9/11 usw……..

  55. Ja weiter Sticker kleben, Flyer verteilen, Geldscheine makieren, Demos organisieren.
    Gegen faschistisch,fanatische,fundamentale Islamisten.
    Für Freiheit, Demokratie, Meinungsfreiheit und das GG…….

Comments are closed.