Multikulturelle Bereicherung für Kieler PolizeiSpiegel TV Digital hat am Sonntag eine Reportage gezeigt, die einen kleinen Einblick in den Alltag gibt, den deutsche Polizisten in so genannten „Problemvierteln“ erleben dürfen. Die Kamera ist live dabei, als die Beamten versuchen, „Jugendliche“ während ihres südländischen Temperamentsausbruches ruhigzustellen. Dabei wollten sie doch sicher nur spielen.

Diese aufschlussreichen Aufnahmen wurden im bereicherten Stadtteil Kiel-Gaarden vorgenommen:

Geradezu aufsässig der Kommentar des Reporters: „In wenigen Stunden wird die Polizei die Festgenommenen wieder laufen lassen müssen“. So was aber auch. Das war doch nur Körperverletzung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Beamtenbeleidigung inklusive Anspucken. Kaum nennenswerte Bagatellen also. Beachtlich auch, mit welch sprachlicher Gewandtheit die Beamten bedacht wurden:

„Arschloch. Wichser. Fick Dich, Du Hurensohn. Scheiß Wichser. Pissbulle. Verfickte Missgeburt“.

Da soll noch mal einer behaupten, Migranten der Problembezirke hätten Schwierigkeiten bei der Beherrschung der deutschen Sprache. Und als Belohnung für diese linguistische Kompetenz werden die „Jugendlichen“ unmittelbar danach wieder freigelassen. Wenn das mal keine wirkungsvolle Abschreckung ist, damit so etwas nicht wieder vorkommt.

(Text: Michael Stürzenberger / Videobearbeitung: theAnti2006)

image_pdfimage_print

 

128 KOMMENTARE

  1. Man braucht weder große Argumente noch umfangreiches Wissen, um die Mehrheit der Bevölkerung auf unserer Seite aktiv werden zu lassen!

    Man zeige ihr nur solche Video-Mitschnitte!

    Das reicht völlig! Niemand kann sich der Macht eines solchen Videos entziehen; daher brauchen wir mehr Videos dieser Art.

  2. Wird höchste Zeit, in diese Problemviertel mit Kampftruppen und Schützenpanzern einzurücken, sämtliche Wohnungen der Beteiligten zu stürmen, zu durchsuchen, die beteiligten in Gewahrsam zu nehmen!

    Und ein Kampfhubschrauber obendrüber!

    Die Moslems wollen Krieg, so sollen sie Krieg haben!

  3. Ob Mutti die Omis ernst nehmen wird?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Die-Konservativen-der-CDU-begehren-auf-id3871401.html

    Die christdemokratische Seniorenunion ist ein wichtiges Forum für die Parteispitze. Fast jeder zweite, der bei der Bundestagswahl 2009 sein Kreuz bei der Union machte, war über 60. Unter den 57 000 Mitgliedern dieser Parteiorganisation gibt es Unmut über den Kurs. Man fordert, wie der NRW-Chef der Organisation, Leonhard Kuckart, strengere Maßstäbe für die Integration von Mi­granten: „Wem es nicht gefällt, der kann wieder gehen.“ Man will „Redefreiheit für Sarrazin“ und dass „das C im Namen der Partei wieder Inhalt der Politik wird“.

  4. in Russland wäre das Problem schnell, kurz und Bündig erledigt gewesen !!!
    Auf die Nuss , Sammel-Abtransport und erst mal wochen im Knast

  5. Ooooch nun seit doch nicht so streng mit den Kindern und Jugendlichen. Die wollen doch nur ein wenig Kräftemessen, spielen, Grenzen austesten …

    Das sind alles nur

  6. Wenn man das Video so sieht, verstehe zumindest ich warum die Gutmenschenpolitik, auf allen Polizeirevieren und bis in die letzte Ecke Videokameras montieren ließ. Währen diese nicht vorhanden, würden die Delinquenten bei der nächsten Verhaftung sicherlich freundlicher sein 😉

  7. „Pflegen sie ihre Kultur, lassen sie uns daran teilhaben.“ (Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der CDU bei der Einbürgerung im Bundestag)

    Nichts anderes machen diese „Fachkräfte“

  8. Für so etwas benötigen wir endlich Schnellgerichte, innerhalb 24 Stunden angeklagt und abgeurteilt, grundsätzlich KEINE Bewährung bei
    Widerstand gegen Polizisten.
    Dann wäre schnell Ruhe im Karton.

  9. @ #6 Chester (26. Okt 2010 09:14)

    In den USA wäre das genauso einfach!
    Wer dort einen Polizisten anrempelt, der läuft Gefahr, erschossen zu werden!

    Ich würde unsere Polizei auch mit Taser austatten! Selbst wenn man die Verbrecher wieder laufen lassen muss, so tuts doch wenigstens bei der Festnahme ordentlich weh.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Taser

  10. Arschloch. Wichser. Fick Dich, Du Hurensohn. Scheiß Wichser. Pissbulle. Verfickte Missgeburt“.

    Ich bin mir sicher: Würde ich bei einer Routinekontrolle den Polizisten, der mich anspricht, auch nur mit einem dieser Kosenamen antworten, würde ich für eine Nacht eingebuchtet und ein paar Wochen später vor Gericht stehen und eine saftige Strafe in Empfang nehmen. Und warum? Weil ich Deutscher bin. Auch noch blond und über 190m.

    Das wäre doch ein Aktionstag von PI:
    Sprecht alle Polizeibeamten die Ihr seht mit den obigen Kosenamen an. Bundesweit. Eine Protestaktion gegen den tagtäglichen Rassismus gegen Deutsche und gegen die lasche Ahnung solcher Vergehen bei unseren Kulturbereicheren.

    Versteht mich nicht falsch. Das ist als AKTION FÜR DIE POLIZEI gedacht. Laßt die Polizei nicht alleine!

  11. Begriff Südländer

    Könnte PI bitte den Begriff Südländer unterlassen. Er ist sehr missverständlich und könnte sich auch auf Schweizer, Italiener, Griechen, Spanier, Portugiesen und sogar Südfranzosen beziehen. Oder ist das gewollt?

  12. Und wer hat’s verbrochen?

    Die angeblich von uns gewählten Politiker!
    Die vor Heisigs und Sarrazins Büchern die Probleme ignoriert haben und nach Sarrazins und Heisigs Büchern so tun, als wäre alles auf dem besten Wege.
    Es sind die gleichen Leute, die unsere Bürgerrechte und das Grundgesetz mißachten, aber ständig davon schwafeln…

  13. Dieser Bericht ist nicht wirklich neu den gibts schon lange das genaue Erscheinungsdatum weiss ich nicht habe diesen allerdings schon vor langer Zeit bei youtube mal gesehen.

    Das schlimme ist , mittlerweile ist es noch schlimmer.

    Wann werden wir dieses Pack endlich los , ich fordere bei solchen Fällen sofortiger Einsatz der Gummiknüppel ohne wenn und aber.

  14. @ #8 Biker (26. Okt 2010 09:17)

    “Pflegen sie ihre Kultur, lassen sie uns daran teilhaben.” (Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der CDU bei der Einbürgerung im Bundestag)

    Nichts anderes machen diese “Fachkräfte”

    Das ist ja interessant!
    Maria Böhmer meint also, daß wir GENAUSO brutal, blutrünstig und ruchlos werden sollen, wie unsere Kulturbereicherer es uns vormachen!

    Maria Böhmer ruft damit indirekt zu mehr deutscher Gewalt auf!

  15. Der Schlußsatz ist das wo man aufmerken sollte!:

    „Ausbildungsleiter X sieht es gelassen, so ist der Alltag im Revier.“

    Und genau darum geht es!!!
    Diese Dinge sind Alltag geworden und keine Einzelfälle!

  16. @ #11 Platow (26. Okt 2010 09:18)

    Wir müssen den Polizisten eine Lobby geben! Zumindest mal kontaktieren und als PI-Leser gewinnen – das wäre schon ein Anfang.

  17. Vor einiger Zeit erzählte mir ein Polizist über die Ausbildungsmethoden der neuen Anwärter, daß diese nun auch Vokabeln lernen wie: „Bitte! Lassen Sie sich verhaften.“
    Deeskalation ist eben gängige Lehrmeinung und berücksichtigt damit auch die Arbeit der weiblichen Polizeibeamten.

    Tja, wir lassen uns nichts mehr gefallen. Dann werden eben die Parkbänke abgeschraubt. Es wird hart durchgegriffen. Jetzt wird „zurückgeduckt“…..

  18. in den USA und deren „Heimatländern“ hätte man diesen „Jugendlichen“ (20+) wohl kurzerhand die Kniescheiben weggeschossen und es hätte ruhe geherscht.
    solche Szenen kenne ich nur aus Europa.

    STOPP! oder ich spraye!
    lächerlich

  19. Grundsätzlich gibt es mit Migranten aus der ganzen Welt keine Probleme und nicht derartige Gewaltausbrüche, ausser sie kommen aus dem Mittelalter Morgenland.

  20. Macht nicht der Polizei Vorwürfe, die macht was die Politik vorgibt.

    Jagt endlich die Politiker zum Teufel!

  21. @ #18 Der Christ (26. Okt 2010 09:27)

    Vor einiger Zeit erzählte mir ein Polizist über die Ausbildungsmethoden der neuen Anwärter, daß diese nun auch Vokabeln lernen wie: “Bitte! Lassen Sie sich verhaften.”

    Jemanden, der Krieg will, kann man keinen Frieden aufzwingen!

    das gilt auch auf der Straße:

    Derjenige deer die Eskalation will, den kann man nicht deeskalieren!

  22. #14 Denker

    @ #8 Biker (26. Okt 2010 09:17)

    “Pflegen sie ihre Kultur, lassen sie uns daran teilhaben.” (Maria Böhmer, Integrationsbeauftragte der CDU bei der Einbürgerung im Bundestag)

    Nichts anderes machen diese “Fachkräfte”

    Das ist ja interessant!
    Maria Böhmer meint also, daß wir GENAUSO brutal, blutrünstig und ruchlos werden sollen, wie unsere Kulturbereicherer es uns vormachen!

    Maria Böhmer ruft damit indirekt zu mehr deutscher Gewalt auf!

    Denker, Sie es habe ein wenig mißverstanden. Maria Islamophilia-Nazi-Böhmer sagt doch ganz klar „UNS“, somit möchte sie also zuallererst einmal selbst teilhaben, erst einmal selbst eine reingezimmert kriegen. 🙂

  23. Leute der Film ist mindestens 2 Jahre alt, wenn nicht älter und kam schon oft wo als „gelungenes“ Beispiel!

  24. Ich gebe meinen Vorrednern recht. Die Polizei kann ihre nötige Arbeit nicht mehr machen, weil über ihren Schultern diese Drecksorganisationen wie Amnesty International schauen.

    Der Staat hat keine Eier mehr und unsere Polizei läuft kastriert herum und keiner hat mehr respekt vor ihr… Das ist die traurige rot/grüne Realität in unserem Land… Wir brauchen eine KONSERVATIVE Renaissance europaweit….nur mit starker Hand können wir gerade den Migranten klar machen, dass Europa keine „Hure“ ist, die man einfach so beflecken und besteigen kann wie man eben gerade will….

  25. #23 Denker (26. Okt 2010 09:34)

    … ganz mein Reden. Dieses Gutmenschentum basiert auf der Grundlage von zivilisierten Menschen. Wir aber wissen… es gibt auch andere. Letztlich pervertiert die ganze Gesetzesinterpretation. Ich als Boxer weiß, daß es weder Nothilfe noch Notwehr gibt. Zumindest nicht im Sinne der Worte. Jedoch ist mir bewußt wie gut meine sportlichen Argumente von einem gewissen Kulturkreis verstanden werden. Da gibt es kein Übersetzungsproblem.

  26. #28 Der Christ

    Genau so ist es. Es ist einfach eine vollkommen asymmetrische ‚Kriegsführung‘. Die einen, zivilisierten, kämpfen unsinnigerweise mit guten Worten, die anderen hauen einfach drauf.

    … Versuch, den hungrigen Löwen mit Eiapopeia in den Schlaf zu singen … muß schief gehen.

  27. „Türkisch oder kurdisch?“

    Das wurde ich vor ca. 15 Jahren in Düdo schon am Telefon gefragt.
    Damals war ich erst einmal erstaunt und wußte nicht, was das sollte.
    Nun haben wir mit dem Bereicherungsproblem auch noch das Nationalitätenproblem zwischen Türken und „Bergtürken“ ererbt. Die Türkei macht da eher kurzen Prozeß. „Unsere Lösungsansätze“ kosten eine Menge Geld und bringen letztendlich nichts.
    Die Jungs sind nicht ausgelastet und führen aus Langeweile ihren Ersatzkrieg auch auf unsere Kosten.
    Meine Meinung dazu, sie sollen sich zu hause bekriegen…

  28. #13 Jaime I El Conquistador

    Begriff Südländer

    Könnte PI bitte den Begriff Südländer unterlassen. Er ist sehr missverständlich und könnte sich auch auf Schweizer, Italiener, Griechen, Spanier, Portugiesen und sogar Südfranzosen beziehen. Oder ist das gewollt?

    Da ist PI mal ganz PC und dann ist es auch wieder nicht Recht. Wenn man es genau nimmt hat die MSM den Begriff „Südländer“ zur neuen ethnischen Gruppe definiert. „Südländer“ ist nicht etwa jemand der in einem Land des Süden wohnt, oder aus einem solchen kommt. Südländer ist per Definition, Türke, Araber, sicherlich Moslem und jemand der auf Deutschland scheisst, aber dennoch sämtliche Sozialleistungen in Anspruch nimmt.
    Südländer ist sozusagen ein Sammelbegriff für alle Einzelfälle die jeden Tag an die 100 mal in der Presse auftauchen. Südländer sind die importierten NEO Faschisten aus der Türkei. Südländer sind…..

    Sehen Sie? Da würde ja jeder Bereicht alleine durch die Notwendigkeit der politsch korrekten Beschreibung mehrere Seiten ausfüllen. Da ist es doch mal gar nicht so verkehrt den MSM Begriff Südländer, der alle diese Dinge beinhaltet zu verwenden. Er beinhaltet aber eben NICHT, dass es sich hierbei um Menschen aus Italien oder Spanien handelt!

    PC..können wir ab und zu auch!! 🙂

  29. #4 nuke
    So sehe ich das auch. Wir müssen hier mal
    richtig schön aufräumen.
    Und uns würden die Augen aufgehen, was die
    an Waffen gehortet haben.
    Wir müssen wieder die Oberhoheit in unseren
    Städten bekommen und auch behalten. Daher
    sofortiger Einsatz der BW im Inneren.
    Aber was passiert. Die BW wird verkleinert.
    Wenn sie dadurch schlagkräftiger wird. Is oK.
    Wir bekommen das drängende Problem nur durch
    Gegengewalt in den Griff.

  30. Bundesinnenminister Thomas de Maizière will künftig schärfer gegen Migranten vorgehen, die sich nicht integrieren wollen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10538611/Regierung-will-haerter-gegen-Verweigerer-vorgehen.html

    Ich lach‘ mich schlapp. Das übliche Geschwätz – seit Sarrazin den ganzen Politgaunern Feuer unter ihren Hintern gemacht hat.

    Ein Leserkommentator bringt es auf den Punkt:

    26.10.2010 05:34 Uhr Integrationspflicht??? sagt:
    Warum in aller Welt muessen wir ueberhaupt Menschen aufnehmen die man durch ‚Massnahmen‘ zur Integration zwingen muss??? Es gibt mehr als genug Menschen die sich gerne und freiwillig integrieren, sollte Bedarf bestehen.
    Alle anderen sollten endlich abgeschoben werden!

    326 Leser sind bis jetzt seiner Meinung, nur 2 Leser nicht

  31. @ #13 Jaime I El Conquistador (26. Okt 2010 09:18)

    Nein – wir brauchen diesen Begriff „Südländer“!
    Dieser Begriff muss ein Synonym für „moslemischer Gewaltverbrecher“ werden.

    Durch dauernde Wiederholung in diesem Kontext nimmt der Begriff auch diese Bedeutung an. („Deutungshoheit erringen“ bzw. „Sprachentwicklung“)

  32. Es ist erschreckend viel Primitivität zu erkennen. Solche Reportagen sagen mehr als 1000 Worte oder Herr Sarrazin.

  33. Die Polizisten tun mir echt leid, leider haben sie keine Handhabe, sich anders zu verhalten. Solange ein Polizist mit solchen Schimpfwörtern beleidigt wird, und sich nicht wehren darf, solange wird es keine Ruhe geben. Haben die Jugendlichen Respekt? Wo ist die gute Erziehung? Ich glaube nicht,daß sie in den Herkunftsländern ihrer Eltern so mit der Polzei reden bzw. umgehen würden. ALLE mitnehmen, einsperren, SChnellgericht, und ab mit denen in den Knast. Dann wär schnell Ruhe. Wegen ihrem Arbeitsplatz braucht sich auch niemand Sorgen machen, die haben sicher keinen. Mir macht das Angst.

  34. #39 Denker
    #13 Jaime I El Conquistador

    Italiener und Spanier sind auch Südländer . Die mit den Moslems in Zusammenhang bringen wäre wohl nicht so klug.

  35. #38 Denker

    Ja! Deutungshoheit gewinnen! Es bedeuten
    1- Südländer (mosl. Gewaltverbrecher)
    2- Nazi, Rechtsextremist, Rechtspopulist (Muslime sowie Islamophile Gutmenschen)

    Das muß man immer und immer wieder in den online-Kommentaren so oder so ähnlich schreiben. Islamverherrlichender Artikel – „Lieber Autor, Sie sind rechtspopulistisch.“

  36. Da hilft nur eins: Knüppel aus dem Sack, quer über die Fresse ziehen, bis die Zähne im Ar… Klavier spielen…!!!
    Die verstehen eben nur Gewalt.

  37. @ 36 Feuersturm (26. Okt 2010 09:59)

    Aber was passiert. Die BW wird verkleinert.
    Wenn sie dadurch schlagkräftiger wird. Is oK.

    Überleg doch mal logisch!
    Wie soll man denn mit einer Truppenreduzierung eine Kampfkratsteigerung erreichen? Das ist genauso als ob man sagen würde:

    Ich halbiere den Tank eines Autos zwar, aber dafür habe ich jetzt die doppelte Reichweite!
    ¿¿¿¿¿

    Das ist Blödsinn.
    Truppenreduzierung bedeutet IMMER einen Kampfkraftverlust! Fehlende Manpower lässt sich nicht durch Ausrüstung wieder wettmachen.

  38. @ #41 nachbar27 (26. Okt 2010 10:07)

    Irrtum!
    Italiener und Spanier sind Europäer!

    Südländer sind Türken und Araber!
    Übrigens haben die MSM maßgeblich Anteil an der bEdeutung des Wortes „Südländer“. Immer wenn von „Südländern“ geschrieben wird, heißen die Typen „Mustafa, Cem, Mohammed, Ahmed“ etc.
    Da war noch nie ein „Sergio“ dabei!

  39. Tja, nun ist es offiziell, der Staat kann seine Bürger nicht mehr schützen:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,721741,00.html

    26.10.2010

    Arabische Großfamilien

    Staat kuscht vor kriminellen Clans

    Die Polizei sieht dem Treiben oft nur noch zu: Arabische Großfamilien haben sich zu festen Größen der Organisierten Kriminalität entwickelt. Selbst öffentlich angekündigte Offensiven des Rechtsstaats scheitern – sie zerfasern im Behördenkleinklein.

    Bremen/Berlin – Sie waren gekommen, um in Bremen zu bleiben: Die beiden Brüder einer berüchtigten kurdisch-arabischen Sippe erschienen im Ausländeramt, sie hatten sogar ihren Anwalt mitgebracht, das war im August. Doch als das Gespräch nicht den gewünschten Verlauf nahm, gerieten Mohammed und Halil M. in Rage. Sie schrien, fluchten, beleidigten eine Beamtin und gingen laut Polizei auch auf einen Wachmann los. Doch der, ein tschetschenischer Kickboxer, setzte sich zur Wehr: Einer der Brüder stürzte eine Treppe hinab.

    Stunden später, die Polizei hatte die Situation schließlich irgendwie beruhigen können, polterten die Schläger auf dem Revier: Sie wüssten, wo der Wachmann wohne, sagten sie den Gesetzeshütern ganz unverblümt, sie kennten seine Familie und, so schilderten es die Beamten, sie würden ihn fertigmachen, umbringen. Und weil das Duo über eine entsprechende „polizeiliche Vita“ verfügte, wie es später hieß, kam es in Haft. Und der Wachmann wurde beschützt, vorübergehend.

  40. @#41 nachbar27

    Italiener und Spanier sind auch Südländer . Die mit den Moslems in Zusammenhang bringen wäre wohl nicht so klug.

    Per Definition der MSM eben nicht. Zwar könnte ein Spanier oder Italiener auch ein Südländer sein, aber sie sind es eben per MSM Definition nicht weil Sie zufälligerweise Italiener oder Spanier sind. Südländer sein muss man sich erst verdienen. Das schaffen eben nur unsere Kulturbereicherer!! Vermutlich kommt auch daher diese Bezeichnung Bereicherer??

  41. #45 Denker
    „Immer wenn von “Südländern” geschrieben wird, heißen die Typen “Mustafa, Cem, Mohammed, Ahmed” etc.“

    Korrekt heißen die Südländer aber „Jugendliche“ und werden aus Datenschutzgründen und zur Rassismusvermeidung in Gustav, Tim, Martin und Achim umbenannt. 🙁

  42. #44 Denker (26. Okt 2010 10:08)

    Überall in Europa rüsten die Armeen ab, in Umma Kingdhim werden zwei Flugzeugträger gebaut (sonst gibt hohe Konventionalstrafen, aber für die Flugzeuge ist kein Geld mehr da, die Royal Navy beeindruckt nicht einmal mehr die Schweizer Marine!

    Wir haben kein Geld und Opfern die Streitkräfte, für das mohammedanische Hartz IV-Präkariat hingegen ist unbegrenzt Geld vorhanden, beim Bürgerkrieg haben wir dann nicht einmal mehr die Bundeswehr!

    Deutschland, nein, ganz Europa schafft sich ab!

  43. Kleine Korrektur: Das ist nicht in Gaarden sondern direkt in der Innenstadt. Genauer genommen in der Bergstraße, wo zahlreiche Bars und Kneipen sind.
    In Gaarden wäre so ein Einsatz wahrscheinlich nicht möglich, weil die Polizei gleich 50 Cousins und Brüdern gegenüberstehen würde, wenn sie jemanden verhaften wollten.
    Dass der Bodensatz von Gaarden sich in immer größeren Zahlen in den Vergnügungsvierteln rumtreibt und dort eine Herrenmenschmentalität an den Tag legt, gehört aber schon zum Alltag.
    Ich gehe meistens nur noch in kleinere, abgelegene Bars, da man da vor diesem Geschmeiß Ruhe hat. Außerdem ist die Musik dort besser 😉

  44. Pfefferspray…
    Das ist doch einfach nur lächerlich. Bei Angriffen gegen die Beamten gehört ein Warnschuss abgegeben und der zweite Schuss sitzt dann aber auch.

  45. @ #50 Eurabier (26. Okt 2010 10:27)

    Dabei sind die verpflichtenden Grundregeln soooo einfach:

    1. Die Mannstärke einer Armee wird durch die Bevölkerungsanzahl des Volkes festgelegt (ca. 1% in Friedenszeiten)
    2. Die Ausrüstung einer Armee wird durch die Wirtschaftskraft des Volkes festgelegt.

    Wenn man sich daran hält, dann hat man schon mal nichts falsch gemacht und man erhält die sicherheitspolitische Handlungsfähigkeit der Regierung aufrecht.

  46. @ #47 Platow (26. Okt 2010 10:21)

    Per Definition der MSM eben nicht. Zwar könnte ein Spanier oder Italiener auch ein Südländer sein, aber sie sind es eben per MSM Definition nicht weil Sie zufälligerweise Italiener oder Spanier sind. Südländer sein muss man sich erst verdienen.

    Es gibt tatsächlich eine geografische Definition von „Südländer“:

    Die Südländer sind alle Länder südlich von Europa!

    Und Südländer als Personen sind eben Menschen aus einem Land südlich von Europa.

  47. #46 Eurabier (26. Okt 2010 10:21)

    schon vor einem jahr stand im spiegel ein artikel über dieses gesindel:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665912,00.html

    Die Strategie des Innensenators gegen die Straftäter aus den Reihen kurdisch-arabischer Großfamilien sieht nun ein koordiniertes und entschlossenes Vorgehen aller beteiligten Behörden vor. Besuche von Sozialarbeitern, Gerichtsvollziehern und Lehrern sollen demnach von der Polizei begleitet werden. In der Praxis jedoch habe es trotz dieser Ankündigungen bislang keine entsprechenden Einsätze gegeben, sagt ein Beamter.

    und jetzt in diesem artikel derselbe scheiss:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,721741,00.html

    Die Zerschlagung solcher krimineller Strukturen werde „nur noch in Teilbereichen“ möglich sein. Und das auch nur bei Zusammenarbeit „aller mit der Thematik befassten Behörden, justizieller Unterstützung und dem Ausbau kriminaltaktischer Ermittlungsmaßnahmen“. Sprich: eigentlich nie.

    und dann wundern sich die politdeppen und die MSM, dass sich 10% der bevölkerung einen starken mann wünschen, für den die lösbarkeit dieses problems überhaupt kein thema wäre.

    was wird wohl in einem weiteren jahr bzgl. dieses gesindels im spiegel stehen ?

  48. Hatte uns nicht gerade erst vor wenigen Wochen ein Herr Hauptkommissar Fegebank der Kieler Polizei anläßlich eines Vortrages wissen lassen, dass die Kriminalität in Kiel in den letzten 20 Jahren garantiert nicht zugenommen habe. Alle anderen Behauptungen seien schlicht falsch.
    Hatten wir wirklich vor 20 Jahren schon solche Bilder im Fernsehen??

  49. @#52 Skalli

    Pfefferspray…
    Das ist doch einfach nur lächerlich.Bei Angriffen gegen die Beamten gehört ein Warnschuss abgegeben und der zweite Schuss sitzt dann aber auch.

    Das sehe ich auch so. Aber die linksextremistische Regierung, mit Wurzeln in den 68igern und noch schlimmer, sorgen doch bereits seit Jahrzehnten dafür das die Executive aus der Hand der Polizei, aus der Hand des Staats gegeben wird.
    Dem neuen Zeitgeist entsprechend geht diese fliessen über in die Hand des Islams. Ganz gemäßt den Geboten des Propheten.

    Man stelle sich vor, in dem Film wäre einem der Polizsten der Kragen geplatz. Waffe gezogen. Warnschuß und bei weiterer Gegenwehr gegen den das executiv Organ unseres demokratischen Rechtstaats, ein Schuß ins Bein. Der Polizist würde bereits am Baukran hängen. Zwar noch nicht direkt vom Schariagericht verurteilt, aber vermutlich weil sein Leben, seine Karriere und seine Pension verspielt wäre und er sein Leben selbst ein Ende gesetzt hätte.

  50. dieses dreckspack noch in der gleichen nacht in den sammelcontainer und auf der schiene ab, wo es hergekommen ist. deutscher pass ? gerade eingezogen worden. bei illegaler rückkehr und einreise mögliches risiko der todesstrafe.
    ohnehin durch diesen akt sozialhilfeanspruch der gesamten familie erloschen.
    es könnte so schön, friedlich und sauber sein. aber nicht mit diesem unkultiviertem,asozialem
    gesindel.

  51. #54 Denker

    LOL…von wann ist denn diese Definition? 1951? Deutsch ist doch eine lebendige Sprache. Da ändern sich Begriffe und Definitionen. War z.B. 1950 ein Polizist noch eine Respektperson bei der jeder Normalbürger aufmerksam und aufrecht Respekt gezollt hat, bleibt man heute sitzen und blöckt Ihn an „was willst Du Du Nasi?“ Aber man muss da gar nicht unsere Multikulturelle Bereicherung und MSM Definition des Südländers heranholen. Da kann man doch die Klimaerwärmung zu Rate ziehen. Schliesslich wird es bei uns immer wärmer. Wir gehören doch jetzt auch zu Südland. 🙂

  52. HAHA! „die randalierenden Jugendlichen…“
    feige Medien.

    So wie ich das da sehe, stehen diese Polizisten auf einer Stufe mit den Ganoven.
    Besonders filmreif ist doch die Passage, wo der „Jugendliche“ seine Jacke von sich wirft und kampfbereit seine Brust zeigt, als sei er im Urwald.
    So wird das ja nichts. Die Polizei muss sich natürlich erst einmal Respekt verschaffen.
    Ich weiss , sie haben wahrscheinlich die Anweisung , erst einmal zu kuscheln…selbst wenn sie bespuckt werden. Wenn das Weisse wären, würde die Sache ganz ausgehen.
    Seit wann dürfen Polizisten denn lange Haare haben? Das ist doch im Zweikampf ein Schwachpunkt. Ich weiss ja, dass kurze Haare „Autobahn“ ist aber als Polizist geht es doch weniger darum , cool auszusehen, oder ? lächerlich.

    und die Moral von der Geschicht‘ ?
    Der Durchschnittsbürger fragt sich wieder mal, was wir uns da eigentlich, wozu, ins Land geholt haben.

  53. @ #58 Platow (26. Okt 2010 10:49)

    die Definition ist vom 26.10.2010

    :mrgreen:
    Man muss doch den Begriffen die korrekte Bedeutung geben – und so falsch ist diese Bedeutung ja wohl nicht, denn genauso wird sie von den MSM verwendet.

  54. #50 Eurabier (26. Okt 2010 10:27)
    Wenn man die Hilflosigkeit des französischen Staates bei den „Schüleraufständen“ erlebt hat, kann einem Angst und Bange werden, wenn man an einen ernsthaften, organisierten Angriff dieser Leute im Lande denkt.
    Dann kann man nur noch darauf hoffen, dass die zu blöd sind , etwas zu organisieren, und darauf , dass sie sich gegenseitig zu sehr hassen um sich zusammenzuschliessen.
    Verteidigen können wir uns im Ernstfall im Land nicht mehr.

  55. Definition Südländer:

    Zitat: […]Gerüchten zufolge soll Südland von der Atlantikküste Portugals bis zur türkisch-irakischen Grenze reichen, es gibt aber auch viele Leute, die der Meinung sind, dass es über Afrika bis zum Südpol reicht. Das würde bedeuten, dass auch alle Afrikaner im weitesten Sinne Südländer sind. […]

    Hier gehts weiter

  56. #46 Denker

    nach dem Willen „NICHT unseres BP “ sind diese Südländer dann keine Südländer mehr… Dann müssen wir sehr wohl unterscheiden wenn unsere Bereicherer zu uns gehören.

  57. Also Leute, wirklich! Da kommen Fachkräfte aus dem Ausland her um unser Land aufzubauen und dann werden sie promt von einem massiven und martialischen Staatsapparat provoziert! Man muss diesen Menschen doch erst einmal etwas Freiraum gewähren und die interkulturellen Besonderheiten erkennen und würdigen! Also die Polizisten sollten sich was schämen!
    😉

  58. LÖiefe das nach meinen Vorstellungen, stünden diese „Jugendlichen“ im Zuge eines Schnellverfahrens vor dem Richter, würden als Urteil ihre sofortige Ausweisung erhalten und – ab gen Heimat damit.

    Die wären so schnell draußen, so schnell könnten diese Freaks nicht gucken – falls die von den Linken deutsche Pässe geschenkt bekommen haben: sofort wieder abnehmen – Schluss mit lustig.

  59. #62 inga (26. Okt 2010 10:59)

    Wenn die DITIB einen organisierten befehl zu Aufständen in 10 deutschen Großstädten gleichzeitig gibt, dann haben wir keine Chance mehr auf Gegenwehr.

    Früher hatte die Bundeswehr 2500 Leopard, jetzt nur noch lächerliche 350, die Bundeswehr hat nach der nächsten Reform weniger Soldaten als die NVA der „DDR“.

    Unsere Polizei hat mehr Angst von AI und den LinksgrünInnen, kann eh keine Bereiitschaftspolizei in 10 NRW-Großstädten abstellen.

    Die autochtone Bevölkerung entwaffnet und kastriert, wenn es losgehen wird, können wir einpacken!

  60. Und hier in Nürnberg, hat man die Marktfrau „Gunda“ in zahllosen Prozessen vor Gericht gezerrt, und in den Ruin getrieben, nur weil sie einen Polizisten mit „DU“ angesprochen hatte….!!

    richtig Deutsch knnen sie nicht diese Dumm-Dödel, aber spucken und die aussergewöhnlichsten Schimpfworte schon…

    Habe gestern gelacht, als ich in einer Berliner Zeitung gelsen habe, dass nach Aussage einer Lehrerin diese moslemischen Kinder aus den Problemvierteln in der 3. Klasse, also mit 9 Jahren noch mit Windeln rumlaufen, weil sie sonst noch in die Hose machen…..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wundern tut mich das aber nicht!!!

  61. jedem polizisten eine 12er pumpflinte mit oo geladen und reichlich gebrauch davon machen wenn einer nicht hört
    dann sind die problemkinder ganz schnell ruhig
    die reste kann man dann in ruhe ausweisen

  62. # 44

    wenn ich dafür jedem eine richtige Waffe gebe und nicht eine Spatzenflinte, deren Geschosse eine nasse Zeitung aufhält, ist das schon sinnvoll!!

  63. #68 Eurabier (26. Okt 2010 11:08)
    Der Staat entwaffnet, die Bevölkerung kastriert.
    So sieht es in Europa aus.

  64. #69 hundertsechzigmilliarden (26. Okt 2010 11:22)

    […]Habe gestern gelacht, als ich in einer Berliner Zeitung gelsen habe, dass nach Aussage einer Lehrerin diese moslemischen Kinder aus den Problemvierteln in der 3. Klasse, also mit 9 Jahren noch mit Windeln rumlaufen, weil sie sonst noch in die Hose machen…..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wundern tut mich das aber nicht!!!

    looooooooooooool….. das federt bestimmt gut beim Kamel- oder Eselreiten…. 😀

  65. Das Video ist schon mal irgendwo gesendet worden. Die Lage hat sich mittlerweile allerdings verschlimmert. Wenn in Berlin ein Bereicherer verhaftet wird, rotten sich sofort 50-100 Kackbratzen zusammen und gehen auf die Polizei los. Meistens sind die dermaßen in der Unterzahl, das sie den verhafteten wieder laufen lassen muss. Das ist der aktuelle Stand der Dinge.

  66. @ #75 Ragnaroegg (26. Okt 2010 11:47)

    Meistens sind die dermaßen in der Unterzahl, das sie den verhafteten wieder laufen lassen muss.

    Dann muss man eben mal Schusswaffen einsetzen! Dafür sind die Dinger ja beschafft worden!

  67. Die Ortographie der jungen Machos ist besser als erwartet. Da besteht Hoffnung!!!
    Für einen besseren Lernerfolg sollte der Unterricht verstärkt der Vulgarität angepasst werden.

    Selbst in Mathe geht das:
    Ein krasser Typ zieht einem Wichser 30 Euro ab. Später holt er sich von einem anderen Hurensohn 20 Euro. Er selbst legt 10 Euro dazu und kauft sich von dem Geld eine neue Hose, um die blonde Schlampe aus seinem Ghetto zu beeindrucken.

    Frage: Wieviel Geld musste der Checker für die Hose bezahlen?

    Antwort:
    a) Nichts, er hat die Hose abgezockt
    b) 60 Euro
    c) 30 Euro

  68. Wiesbaden, Hermannstraße, 24.10.10, gg. 08.05 Uhr

    Bei Widerstandshandlungen eines 23-jährigen Mannes gegen mehrere Polizeibeamte, sind am Sonntagmorgen in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Hermannstraße drei Polizeibeamte leicht verletzt worden. Dem Sachverhalt voraus ging eine häusliche Gewalt und Sachbeschädigungen in der Wohnung.

    Um kurz nach 08.00 Uhr meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei, die mitteilten, dass es in einer Wohnung in der Nachbarschaft zu lauten Streitereien und Handgreiflichkeiten käme. Sofort machten sich zwei Streifenwagenbesatzungen auf den Weg zur betreffenden Wohnung, wo den Beamten der 23-jährige Mann die Wohnungstür öffnete. Der Mann war teilweise blutverschmiert und verletzt, verweigerte den Polizisten jedoch den Zutritt zur Wohnung. Bei der folgenden Festnahme wehrte sich der Mann heftig mit Schlägen, Tritten und Bissen gegen die Maßnahme.

    Durch den Lärm im Haus wurden weitere Hausbewohner auf den Sachverhalt aufmerksam, die daraufhin Anstalten machten, ebenfalls gegen die Beamten vorzugehen. Daher forderten die Polizisten Verstärkung an, worauf weitere Steifenwagen in die Hermannstraße fuhren. Nur unter erheblichen Kraftanstrengungen gelang es, den 23-Jährigen festzunehmen. Auf dem Revier wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Beschuldigte anschließend in Polizeigewahrsam genommen. Es wurde Strafanzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

  69. #75 Ragnaroegg (26. Okt 2010 11:47)
    „in der Unterzahl“ natürlich.
    deshalb ist der Polizist ja eigentlich bewaffnet….

  70. Die dummen Gutmenschen in diesem Land sind unser größtes Problem.

    Weichspülen, Wegschauen, Schönreden, Nichwahrhabenwollen,
    tolerieren bis zur Selbstaufgabe.

  71. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

    “Wir können auf kein Talent verzichten.” (Angela Merkel, Oktober 2007)

  72. Reden mit Moslems hat noch nie zu irgendwas geführt.
    Das Pack braucht die Faust, also gebt sie ihm.

  73. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,721741-2,00.html

    Der Politische Versager Hinners

    Dem Bremer CDU-Politiker Hinners scheint der Kampf gegen die Clans längst verloren. „Ich befürchte, der Zug ist abgefahren, die Strukturen werden wir nicht mehr zerschlagen.“ Es gehe nur noch darum, den Einfluss der kriminellen Familien auf das öffentliche Leben einzudämmen. „Sonst werden wir uns irgendwann noch sehr wundern.“

  74. #68 Eurabier

    Lieber Eurabier, so sehr ich Sie schätze, aber hier ist etwas mehr Optimismus angebracht.

    – Wie Sie wissen, führt die DITIB die Anweisungen des türkischen Religionsministeriums aus. Sollte die DITIB hier zum Aufstand aufrufen, kommt dies einer Kriegserklärung der Türkei an Deutschland gleich, mit entsprechenden Konsequenzen (vor allem für die Türkei).

    – Um mit einem marodierenden orientalischen Pöbel fertig zu werden, brauchen wir keine Leopard-Panzer. Da würde ein Schießbefehl für die Polizei ausreichen. Vergessen Sie nicht, die Bereicherer führen sich nur so auf (auch in Frankreich) weil die wissen, dass ihnen ja letztlich (noch) nichts passiert. Dies ist ein politisches, aber kein militärisches Problem.

    – Und sollte die Polizei doch noch Hilfe benötigen: Die BW kann kurzfristig knapp 100.000 (gediente) Reservisten mobilisieren.

    Im übrigen hoffe ich, daß es nicht so weit kommt.

  75. Tragen die eigentlich immer noch richtige Waffen oder wurden die inzwischen durch eine ordentliche Portion Mitgefühl und Verständnis für die armen unterdrückten „Jugendlichen“ ersetzt.
    Mein Vorschlag:

    ERSCHIESSEN DIESES PACK!

  76. Es ist schon Traurig – was man sich als Polizist in Deutschland von solchen Asis gefallen lassen muss.
    Solange wir die Gutmenschen in unserer Regierung haben –
    wird sich wohl kaum etwas ändern.
    Muss hier den wie in Holland – auch erst ein Geert Wilders erscheinen, der den Menschen hier zeigt wo’s lang geht?
    Stellt euch mal vor, es geht zur Wahl und jemand sagt den Menschenzu – hier – ich räume auf mit dem scheiss –
    wer die Polizei angreift –
    5 Jahre Haft ohne Bewährung –
    Wiederholungstäter mit Migrationshintergrund –
    5 Jahre Haft,
    mit abschliessender Abschiebung vom Gefängnis aus –
    ohne Wiederkehrmöglichkeit ect.
    dann wollen wir doch mal sehen –
    wieviele Stimmen diese Person bekommt!
    Es wird meiner Ansicht nach, nicht mehr lange dauern –
    bis so etwas Passiert –
    aber ich werde einer der ersten sein –
    der diesen Menschen wählt.

  77. Zur Integrations-Debatte

    Der kommende Kampf

    Meinungsfreiheit funktioniert nur, wenn alle den gleichen Höflichkeitsregeln folgen – sonst wandelt sich Multikulturalismus in Ignoranz und Hass. Ein Plädoyer für eine linke Leitkultur.

    Am 17. Oktober 2010 erklärte Kanzlerin Angela Merkel, dass der multikulturelle Ansatz des Zusammenlebens gescheitert sei. Nun sollte man ihr zumindest anrechnen, dass sie die konservative Linie der Debatte über eine „Leitkultur“ von vor zwei Jahren konsequent weiterführte. Diese vertrat die Ansicht, dass jeder Staat auf einem vorherrschenden Kulturraum basiert, den die Mitglieder anderer Kulturen, die dort leben, respektieren sollten…

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/zur-integrations-debatte-der-kommende-kampf-1.1015975

  78. In anderen normalen Ländern kommen solche Typen in den Knast und werden danach abgeschoben.Da schreit seltsamerweise kein Hahn danach wie es üblich ist wenn das europäische Staaten so machen würden.Offenbar zieht hier immer noch der Drittweltbonus.

  79. Oh Mann, da geht einem ja das Adrenalin bis zur Kinnlade hoch, wenn man das Video ansieht!
    Wie können wir uns solche Zustände, oder solche, die der SPIEGEL heute über libanesische Clans in Bremen und Berlin darstellt, ohne „Begleitmusik“ bieten lassen?!

  80. Leute, ich weiß gar nicht, was Ihr alle habt?

    „Diese Menschen mit ihrer Herzlichkeit und Freundlichkeit sind doch eine Bereicherung für uns alle…“

    Sind das nicht die Fachkräfte, die wir alle so dringend benötigen? Die Fachkräfte, die mal unsere Renten zahlen sollen?

    Ich geh dann mal ne Runde Randalieren…

  81. Ja das finde ich auch, genau wie in Kreuzberg in Berlin,

    Frau Roth von den Grünen hat es doch laut und deutlich gesagt, das ist so ein „lebendiger“ Bezirk, und in Bremen ist es halt auch ein bisschen „lebendig“ nun seid bloß nicht so spießerhaft.

    Am besten, wir schicken mal die „lebendigen“ Fachkräfte in den Schwarzwald zu Frau Roth , mal sehen was die dann sagt, diese Trulla

  82. Eine deutsche Blondine aus einem Single-Forum (kein Witz, das steht da genauso drin):

    übrigens sehen südländische männer oftmals
    einfach zu gut aus…da kann man nicht wiederstehen
    aussehen ist natürlich nicht alles…dunkle augen, lange
    schwarze dichte wimpern leicht gebräunte
    haut…und dieses temperament…wow… sorry aber da kann ich nicht wiederstehen

  83. #5 Eurabier

    Man sind die Senioren-CDUler naiv! Die Merkel wird die genauso abfertigen wie die Junge Union! Das einzige was sie noch tun können ist aus der CDU austreten, Einfluß haben sie eh keinen mehr, die sind noch noch „Stimmvieh“. CDU, FDP, SPD, Grüne und die Wirtschaft haben längst beschlossen, Deutschland in einen islamisierten MultiKulti-Staat zu verwandeln. Und unsere Kultur und Identität auf den Müllhaufen zu werfen.

  84. Also mir wurde ganz warm ums Herz als ich das Video gesehen habe. Diese gelebte Herzlichkeit und Lebensfreude…..Die Polizei ist selber schuld, ich meine eine Beamtin gesehen zu haben die nicht verschleiert war. So eine massive Provokation geht ja mal gar nicht.

  85. Zitat eines pI-Lesers:
    „Wenn man die Hilflosigkeit des französischen Staates bei den “Schüleraufständen” erlebt hat, kann einem Angst und Bange werden, wenn man an einen ernsthaften, organisierten Angriff dieser Leute im Lande denkt.
    Dann kann man nur noch darauf hoffen, dass die zu blöd sind , etwas zu organisieren, und darauf , dass sie sich gegenseitig zu sehr hassen um sich zusammenzuschliessen.
    Verteidigen können wir uns im Ernstfall im Land nicht mehr.“
    Genau denn die Türken sind ausgesprochene Kriegs-Experten und sehen Deutschland seit ca.10Jahren als Beutegesellschaft.

  86. #103 Black Templar

    Geile Knarre! Ich finde jeder anständige Bürger sollte sich mit so einer wehren dürfen.

  87. #100 Staatsfeind No 1 (26. Okt 2010 13:21)
    „…Ich geh dann mal ne Runde randalieren…“

    Genau weil wir das nicht tun, haben wir die Zustände, die wir beklagen!

    Uns ist selbst – bei allem Verständnis für die begründete Wut gegen Medien und Politik – eine natürliche Robustheit abhanden gekommen, die überlebensnotwendig ist.

    Warum kann es denn passieren, dass 5 Einzeller einen unschuldigen Deutschen halb tot oder ganz tot treten?

    Weil sie wissen, dass sie nichts zu befürchten haben:

    Weder Gegenwehr (es ist nicht nur theoretisch möglich, gegen 5 Einzeller erfolgreich zu sein!), weder Unterstützung von Passanten, noch Rückenstärkung von Justiz oder Pozilei.

    Wir sind einfach verlascht.
    Wir verdienen den Untergang.

  88. #112 Smithers (26. Okt 2010 15:49)
    Das sieht gestellt aus.

    Aber es wird Zeit für den Taser in Deutschland.
    Und es wird vor allem Zeit, dass solche Leute sofort vor Gericht kommen und aus Deutschland geschmissen werden, wenn sie keine Deutschen sind.
    Sind sie es, dann sicher nicht lange genug um die Sache, wie Sarkozy es vorhat, rückgängig zu machen und sie rauszuschmeissen.

    Wir sollten endlich dafür sorgen, dass mit der Narrenfreiheit Schluss ist.

  89. alos ich würde die Polöizei auch mehr integrieren. Sprich die Polizei behandelt Leute so wie sie von ihnen behandelt wird.

    Nur ist es heute ja schon erstaunlich ,dass die Polizei sich sogar verteidigen darf und das auch noch mit Pfefferspray.

    Ist das jetzt ein fortschritt oder net?

  90. Selbst wenn türkische Staatsbürger wegen gefährlicher Körperverletzung an ihren eigenen Landsleuten(!) zu Bewährungsstrafen verurteilt werden, fordern Sie von der deutschen Justiz Freisprüche wegen Notwehr in einer brenzligen Situation.

    OLDENBURG/VECHTA – Wegen gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung in mehreren Fällen stehen zwei 22- und 24-jährige türkische Staatsbürger seit Montag, 25. Oktober, vor dem Landgericht Oldenburg. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagten eine Massenschlägerei initiiert haben, die die Vechtaer Polizei am 14. November 2009 in Atem gehalten hatte.
    Es geht um brutale Schläge
    Dieser Auffassung war auch das Amtsgericht Vechta gewesen, wo der Fall schon einmal verhandelt wurde. Erst instanzlich waren die beiden jungen Männer im Sinne der Anklage schuldig gesprochen und zu Freiheitsstrafen von einem Jahr beziehungsweise sieben Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Der Vorhalt lautete: Die Angeklagten hätten Landsleute mit Messern sowie Baseballschlägern angegriffen und verletzt. Die Wucht der Schläge sei so heftig gewesen, das ein Schläger zerbrochen sei.

    Doch damit waren der 22-Jährige und der 24-Jährieg nicht einverstanden gewesen. Sie wollen unschuldig sein. Gegen das Vechtaer Urteil hatten sie Berufung eingelegt. Nun muss das Landgericht den Prozess neu aufrollen. Mindestens 16 Zeugen sind geladen. So erhoffen sich die Oldenburger Richter, Beginn und Verlauf der Auseinandersetzung rekonstruieren zu können. Zu Beginn der Berufung ließen die Angeklagten durch ihre Anwälte erklären, sie seien am Tattag angegriffen worden.
    Angriff und Abwehr
    Wie ein Überfallkommando seien mindestens sieben mit Messern, Schlagringen und Baseballschlägern bewaffnete Landsleute über sie hergefallen. Sie hätten sich gewehrt. Der Prozess ist auf drei Verhandlungstage terminiert.

    http://www.nwzonline.de/Region/Artikel/2461267/Landgericht+Oldenburg+verhandelt+brutale+Schl%E4gerei.html

    Mein lieber Mann, die verhalten sich (wenn keine Beute-Ungläubigen zum Boxxxen und Messsern parat stehen) wie Tiere, die ihre „kranken“ und „verletzten“ Artgenossen zerfetzen und verputzen.

  91. Ein Traum von mir:

    Einen Flieger chartern, kurdische und türkische verfeindete Familien mit Fallschirmen ausstatten und über der Türkei die Luke öffnen.

    Gerne auch wöchentlichen Dauerflugverkehr.

    Ein guter Rat an Polizeischüler Lasse:
    Nach solchen Erlebnissen immer schön GRÜNE wählen, das verhilft dir zu einem spannenden Berufsleben. 😉

  92. ja… genau das ist sie,die traurige Wahrheit – und so wird es bald in noch viel mehr Gegenden zugehen. Es handelt sich hierbei um Polizeibeamte wohlbemerkt!!! Das lässt erahnen wie diese Kulturbereicherer mit normalen deutschen Jugendlichen umgehen, nur weil die mal eben vielleicht falsch geguckt haben. Genau das ist eben dieser aggressive Machtanspruch mit allen dazugehörigen Mitteln. Und Gewalt in Reinkultur ist dabei Standard. Aber was will man erwarten von ungebildeten Pseudomachos, die seit Kind an von Ihren Eltern beigebracht bekommen, dass dieses Land und sein Volk nur ungläubig und verachtenswert ist… wenn sie von Anfang an den gesamten Lebensunterhalt vom deutschen Steuerzahler via unseren Politikern ohne Rückgrat auf dem silbernen Tablett serviert bekommen… wenn sie selbst nach 20, 40 oder 100 Straftaten nicht ausgewiesen werden oder lange Haftstrafen verbüßen müssen… wenn ihnen der deutsche Polizist auf der Strasse mit Pfefferspray begegnet (wie lächerlich, warum nicht gleich ein Gummientchen).
    In den Staaten wäre da längst die Pistole im Anschlag gewesen – da weiß selbst der zurückgebliebenste Cracknigger, dass er sich mit den Bullen besser nicht anlegt. Wir deutschen sind an Dummheit, Großzügigkeit und Realitätsverlust einfach nicht zu übertreffen. Aber Hauptsache unseren Weichrücken im Bundestag geht es blendend, der Mercedes-Stern glänzt und ihre Kinder werden nach der Privatschule wohlbehalten in der Stadtvilla im Nobelviertel ohne Ausländer abgeliefert… dann ist sie wieder in Ordnung – die Welt der uns vertretenden Parallelweltler. Sorry, muß jetzt weg… brechen gehen!

  93. NEUKÖLLN
    Polizisten beschützen Frau und werden von Schlägern attackiert

    Samstag, 23. Oktober 2010 18:22
    Zeugen haben am Freitagabend die Polizei zu einer Bushaltestelle am S-Bahnhof Hermannstraße nach Neukölln gerufen, weil zwei junge Männer gegen 21.50 Uhr ohne ersichtlichen Grund eine 21-jährige Frau geschlagen hatten. Anschließend waren die Männer in Richtung Silbersteinstraße geflüchtet.

    Eine Polizeikommissarin versuchte, einen der beiden Flüchtigen zu stoppen. Dieser schlug ihr daraufhin ins Gesicht, wodurch die Polizistin zu Boden stürzte. Ein Polizeimeister, der ihr zu Hilfe eilte, erhielt Schläge ins Gesicht, gegen den Hinterkopf und den Oberkörper. Zwischenzeitlich hatte sich eine Personengruppe um die Polizeibeamten gesammelt, die schließlich bis auf 40 Personen anwuchs. Aus der Gruppe heraus wurde zunächst der Angriff auf den Polizeibeamten bejubelt, die Einsatzkräfte beleidigt und auch versucht, den zwischenzeitlich festgenommenen 17-jährigen Schläger aus dem Griff des Polizisten zu befreien.

    Um sich die zunehmend aggressive Menschenmenge vom Leib zu halten, setzte der Beamte schließlich Pfefferspray und einen Mehrzweckstock ein. Als Unterstützungskräfte eintrafen, konnte der 17-Jährige endgültig festgenommen und in einen Funkwagen gebracht werden. Kurz darauf erschien an dem Fahrzeug ein 19-Jähriger und versuchte die Fahrzeugtür zu öffnen, um den Festgenommenen zu befreien.

    Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel, in dem es dem Beamten gelang, den Angreifer zu Boden zu bringen und mit einer Handfessel zu fixieren. Dabei wurde der Polizist leicht an der rechten Hand verletzt. Die Beamten brachten die beiden Festgenommenen zur erkennungsdienstlichen Behandlung und Blutentnahme zum Polizeigewahrsam wo sie anschließend wieder entlassen wurden.

    Die drei verletzten Polizeibeamten traten vom Dienst ab. Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

  94. Bewundernswert, wie ruhig die Polizisten bleiben. Ich selbst könnte mich nicht zurückhalten, ich würde diese sinnlosen Mohammedaner-Kreaturen totschlagen.

  95. Das schlimmste sind bei so was immer die Deutschen tussis die bei diesem assi pack rumhängen wie erbärmlich und runtergekommen kann man eigentlich sein?Dreckshuren!

  96. Bei Angriff auf Polizeibeamte 3 Jahre ohne Bewaehrung. Ob Bunkerhaft in Isolation oder Zuchthaus mit schwerer Arbeit, da bin ich mir noch nicht schluessig.

    #119 Ragnaroegg

    Mehrzweckstock ist schoen und gut, aber ein paar 9mm waeren da besser geeignet bei 40 Angreifern.

  97. Ich würde solche Probleme auf nordkoreanische Art angehen. Solche Gestalten sollte man für 10 Jahre in ein Arbeitlager stecken. Am besten gleich in Nordkorea selbst.

  98. #90 Censor

    – Wie Sie wissen, führt die DITIB die Anweisungen des türkischen Religionsministeriums aus. Sollte die DITIB hier zum Aufstand aufrufen, kommt dies einer Kriegserklärung der Türkei an Deutschland gleich, mit entsprechenden Konsequenzen (vor allem für die Türkei).

    —-

    W e r sollte denn diese Konsequenzen ziehen und
    wer sagt denn, dass überhaupt bekannt werden muss, dass die DITIB (oder irgend eine andere türkische Organisation) zum Aufstand aufgerufen hat?

    Die werden dann wohl nicht so blöd sein und das vorher in der Hürriyet oder auf n-tv bekanntgeben und „Verantwortung übernehmen“.

    Wenn dies oder jenes nicht nach den Vorstellungen des Eroberervolkes läuft und es „zahlenmäßig“ stimmt, wird die bereits erfolgte Ankündigung aus einer Türkenorganisation „Dann gibt es Krieg“ ganz sicher wahr werden.

  99. Mir zieht sich alles zusammen, wenn ich solche Videos sehe.

    Dieser Hass, diese Gewaltbereitschaft, diese Null-Achtung unserer Lebensweise und diese vollkommen defensiv-armseelige Reaktion unseres Staats, der angeblich das Gewaltmonopol innehat.

    Solange sich Politik und Justiz weigern, das Verhalten muslimischer Migranten in einer unmissverständlichen Weise zu adressieren, solange wird alles nur noch schlimmer.

    Die Zivilisation verliert an Boden.

    Wer Polizisten in dieser Art und Weise angreift, auf den muss ein lethale Waffe gerichtet werden, kein Pfefferspray, mit dem sich die nur noch in Deeskalation (=Rückzug, Aufgabe, Niederlage) geschulten Polizisten auch noch selber behindern.

    Wenn man unzivilisierte Menschen dermaßen in einer modernen und friedlichen Zivilgesellschaft gewähren lässt, wird diese Gesellschaft unzivilisiert.

    Ich verstehe nicht, dass die Politik nicht reagiert. Noch schreiben sich nur alle auf PI den Frust von der Seele, aber das wird nicht dauerhaft so sein. Es wird der Moment kommen, wo sich frustrierte Polizisten oder sogar unserem Land verbundene Soldaten mit engagierten Bürgern zusammen tun werden und das Problem dann so lösen, wie man es lösen kann.

    Denn nur weil die Kieler, Hamburger, Bremer, Berliner, Duisburger, Münchener oder Sonstige Regierung bereit ist, ihre Stadt und die dort lebenden Menschen um des lieben Frieden willens den Barbaren zu überlassen, werden diese Barbaren noch keine Ruhe geben.

    There will be blood.

  100. #119 Ragnaroegg

    „Eine Polizeikommissarin versuchte, einen der beiden Flüchtigen zu stoppen. Dieser schlug ihr daraufhin ins Gesicht, wodurch die Polizistin zu Boden stürzte. Ein Polizeimeister, der ihr zu Hilfe eilte, erhielt Schläge ins Gesicht, gegen den Hinterkopf und den Oberkörper.“

    —-

    Mir ist völlig unverständlich, dass bei Polizeieinsätzen dieser Art immer noch Frauen eingeteilt werden, die dann gegen derart brutale Gewalttäter völlig chancenlos sind.

    Eine Polizistin, die wehrlos am Boden liegt und nur durch die Hilfe eines Kollegen vor Schlimmerem bewahrt werden kann – deutlicher kann die Ohnmacht unseres Staates gegenüber diesem Gesindel nicht demonstriert werden.

    Dass der zuständige Innensenator offenbar völlig untätig bleibt angesichts solch desolater Zustände, lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass diese von der Politik so gewollt sind.

Comments are closed.