In einem lesenswerten FAZ-Artikel weist Regina Mönch unter anderem auf die Dauer der in Deutschland vorhandenen Deutschenfeindlichkeit hin. Es war wohl seit langem so, dass diese Gesellschaft bei jedem Übergriff eines Deutschen auf einen Ausländer – berechtigterweise (!) – mit der Kerze in der Hand zur nächsten Solidaritätsdemo gerannt ist, um aber dann bei herkunftsbegründeten Übergriffen auf Deutsche schweigend auf die eigenen Schuhspitzen zu schauen und zudem Hilferufe ignoriert hat.

Menschenrechte sowie Solidarität waren und sind (noch) geteilt. Dass dies auch Rassismus ist, mag man gewusst haben, aber aus Angst vor der Nazikeule hat man dazu geschwiegen.

Mönch zeigt die Zusammenhänge zwischen Deutschen-, Frauenfeindlichkeit als auch Unterdrückung und dem Islam auf und durchbricht dieses Schweigen, wodurch sie auch die Widersprüche und die Verlogenheit dieser Gesellschaft aufzeigt. Während es für einen Deutschen – richtigerweise – strafbar war und ist, Menschen anderer Herkunft die Vergasung anzukündigen, ist es einem türkischen oder arabischen „Mitbürger“ sehr wohl erlaubt, die Sehnsucht nach Massenvernichtung zu verbalisieren.

Keine Gesellschaft hält solche Widersprüche dauerhaft aus. Dennoch dürfen die Erfolgsaussichten eines Appells an Wowereit, der hier stellvertretend für viele steht, sich mit den Inhalten des Islam zu beschäftigen, bezweifelt werden. Diese Gesellschaft muss das Konzert der Gesundbeter ignorieren und in die Realität hinein hören.

Hier gehts zum FAZ-Artikel von Regina Mönch…

image_pdfimage_print

 

82 KOMMENTARE

  1. Aber Frau Mönch, Sie werden nun mächtig Ärger bekommen, derart kulturunsensibel zu berichten und zu den „Brandstiftern“ zu gehören:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/es-ist-hoechste-zeit-fuer-eine-neue-aufklaerung/1957444.html;jsessionid=7871342C669871CF16E8EFC10C8DEEC3

    Gastkommentar „Es ist höchste Zeit für eine neue Aufklärung“

    15.10.2010 10:31 UhrVon Claudia Roth

    Union und FDP bewegen sich in einer Allianz von Populismus und Neoliberalismus, sagt Claudia Roth. So hätten sie Migranten erst Entwicklungsmöglichkeiten vorenthalten, um ihnen nun die Folgen anzulasten. Ein Gastkommentar.

    Die Zahlen der Ebert-Studie zu rechtsextremen Einstellungen sind erschreckend. Wenn sich 25 Prozent der Befragten für eine Diktatur mit völkischer Begründung aussprechen, müssen alle Alarmsirenen schrillen. Politik muss sich fragen, was sie falsch macht. Alle Institutionen des demokratischen Rechtsstaates sind in der Pflicht, ebenso wie die Verbände und Religionsgemeinschaften, die Zivilgesellschaft und die Medien mit ihrer meinungsbildenden Kraft.

    Es ist wichtiger denn je, gegen alle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus klare Kante zu zeigen: Null Toleranz für Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung – das ist eine große Aufgabe für die Aufklärung in einer Zeit, in der populistische Dunkelmänner mit Unsinn und Halbwahrheiten auf Stimmenfang gehen, Hallen füllen, Kasse und Zuschauerquote machen und das Denken von vielen Menschen beeinflussen. Es ist höchste Zeit für eine neue Aufklärung, für ein politisches und zivilgesellschaftliches Projekt, das sich für Vernunft, Humanität und Zivilität engagiert, für ein friedliches Zusammenleben in unserer multikulturellen und multireligiösen Demokratie.

  2. Noch vor 3 Monaten hätte niemand darauf gewettet, dass jemals solch ein Artikel in der FAZ stehen würde.

  3. #2 Eurabier

    Das Roth_in schafft es stets aufs Neue bei mir einen Brechreiz auszulösen. Erstaunlich, dass sie sich mit ihren Phrasen jedesmal noch steigern kann (welche Software verwendet die nur?).

  4. Das übele an der ganzen Nazikeule ist, dass diese der wichtigste Wegbereiter eines neuen Faschismus ist.

    Dabei haben wir hier Konfliktforschung, eine linke Regierungschefin und eine Meinungsfreiheit und vieles mehr und trotzdem kommt erst jetzt ganz langsam das ganze Ausmaß einer, beinahe als faschistisch zu bezeichnende, Politik ans Tageslicht.

    Ganze Feindbilder geraten ins wanken. Wer sind denn nun die Rassisten?? Ich frage mich wie lang wir immer wieder in der MSM von der „rechten“ Seite pi-news.net lesen müssen??

  5. OT

    In Bremen tritt zur Wahl im Mai 2011 erstmals
    eine türkische Partei an:

    Bürgerschaftswahl 2011
    – 15.10.2010 – 0 Kommentare
    >Türkische Partei will in Bremen antreten
    In die Bremer Parteienlandschaft kommt Bewegung: 60 Menschen mit Migrationshintergrund haben die Bremer Türk Partei (BTP) gegründet und wollen zur Landtagswahl im kommenden Mai antreten.

    „Wir möchten einen Beitrag zu einer vernünftigen Integrationspolitik in der Hansestadt leisten“, sagt Levent Albayrak, der auf der Gründungsversammlung zum Vorsitzenden gewählt wurde.<

    http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Politik/247624/Tuerkische+Partei+will+in+Bremen+antreten.html

  6. „Während es für einen Deutschen – richtigerweise – strafbar war und ist, Menschen anderer Herkunft die Vergasung anzukündigen, ist es einem türkischen oder arabischen „Mitbürger“ sehr wohl erlaubt, die Sehnsucht nach Massenvernichtung zu verbalisieren.“

    Das ändert sich, wenn wir Deutsche eine Minderheit isd. § 130 StGB – Volksverhetzung -geworden sind…

  7. Die Wertigkeit der Menschen ist eben unterschiedlich. Der deutsche Inländer macht den Depp für alle. Er arbeitet für alle, er zahlt für alle und er darf sich dafür beschimpfen und beklauen lassen. Versucht er sich zu wehren, haut man ihm amtlicherseits auch noch eine d’rauf!
    Seine größten Feinde darf er auch noch fürstlich bezahlen!

  8. #2 Eurabier (15. Okt 2010 15:31)

    AUFKLÄRUNG? WOHL EHER VERKLÄRUNG!
    ist das die echte CFR?

    SCHEINBAR HAT SIE SCHON WIEDER EIN VOLKSERZIEHERISCHES KONZEPT!
    „neue aufklärung“ superLOL!
    ausgerechnet sie, die sich nur immer für ihren
    eitlen, besserwissennichtswissenmenschen eingesetzt hat?!

    das wort „aufklärung“ und claudia roth widersprechen sich total! dass sie sich getraut das wort in den mund zu nehmen ist schon eine unverschämtheit!

    und übrigens:
    FASCHISLAM GEHÖRT AUSGESCHAFFT

  9. Deutschenfeindlichkeit gibt es seit 30 Jahren!!!

    30 Jahre haben Politiker die Tatsachen unter den Teppich gekehrt.

    Der ganze Rechtsextremismus in Deutschland entstand, weil Politiker die deutschenfeindlichkeit verdrängt haben.

    Selbst Cem Gülay sagt so, dass zuerst die Deutschenfeindlichkeit kam und dann danach erst die Vorbehalte gegen Türken.
    http://www.youtube.com/watch?v=_bR0yDj3tNk

  10. #3 Thomas Lachetta (konservativ und parteilos) (15. Okt 2010 15:35)

    Tja Thomas, Herzlich Willkommen in der Realität 2010. Auch bei wkw macht man schwer gegen rechts: Soziale Netzwerke gegen Nazis: Wir sind mit dabei!

    Liebe wkwLer,

    gemeinsam mit vielen anderen sozialen Netzwerken beteiligen wir uns an der Aktion „Soziale Netzwerke gegen Nazis“ und machen damit klar: Nazis sind bei wer-kennt-wen nicht erwünscht!

    Kommt in die Gruppe „Soziale Netzwerke gegen Nazis“, holt Euch damit den Unterstützer-Button für’s Profilbild und zeigt allen, dass Ihr gegen Nazis seid! Inzwischen nehmen schon mehr als 120.000 Leute teil – das freut uns sehr! Ihr könnt Euch in der Gruppe mit anderen austauschen und darüber informieren, was zu tun ist, um Nazis keine Chance zu geben – weder im Internet noch anderswo!

    Viele Grüße,
    Euer wkw-Team

    Was ich sehr schade finde ist, das wenn man sich in diesen „sozialen Netzwerken“ einmal umsieht, das auch Islamkritiker, Geert Wilders und Thilo Sarrazin in die rechte Ecke gestellt werden.

    Nachfolgend das Zitat des Tages, zufällig passend zu diesem Thema:

    Von den meisten Leuten, die so engagiert „Gesicht zeigen gegen rechts“, würde man nicht einmal die Nasenspitze sehen, wenn sie Nachteile davon hätten.
    Michael Klonovsky

  11. Die Jugendrichterin Heisig hat in ihrem Buch „Das Ende der Geduld“ ausführlich diese Situationen beschrieben. Auf ihren Elternabenden wurde sie besonders von arabischen Vätern belehrt, was „unsere Ehre“ bedeutet und dass da niemand reinzureden hat und dass die Deutschen noch eine gewaltige Bringschuld abtragen müssten, bevor man sie akzeptiert. Die Multikulturalisten sehen das ähnlich. Als die Richterin einmal drei türkische Schläger, die „deutsche Schlampen“ in einem Bus bespuckt und angegriffen hatten, auch wegen „Volksverhetzung“ verurteilen wollte, musste sie einlenken.

    aus dem FAZ artikel!

    dies sagt fast alles!

    RAUS MIT DEM FASCHISLAM

  12. Ich sehe das alles so:

    1. Aus der jahrzehntelangenn Nebelbank (wahlweise „Mehltau überm Land“) der Lebenslügen der 68er (u. Gleichgeschalteter) schälen sich jetzt in rasender Gechwindigkeit und überall die Konturen des Faktischen heraus.

    2. Die Wahrscheinlichkeit, dass all die Roths, Trittins, Böhmers, Merkels etc. urplötzlich abschwören, geht gegen null. Heißt: Weiterhin zu appellieren, zu argumentieren, schlimme Koransuren zu zitieren, historische Parallelen aufzuzeigen ist sinnlos.

    3. Ich glaube, die geeignetste Strategie zum jetzigen Zeitpunkt ist, die (leider jetzt etwas kompliziert) Bedeutungsebene der Fakten zum neuen Faktum zu machen. Heißt: „Liebe Polit-Clowns, wir sind uns darüber im klaren, daß es in naher Zukunft zu einem Bürgerkrieg kommen wird. Diesen werden wir mit teutonischer Entschlossenheit führen. Sollten wir, das deutsche Volk einschließlich der nicht-muslimischen Migranten, gewinnen, werden wir euch Volksverräter natürlich nicht ungeschoren davonkommen lassen. Wir werden über euch, namentlich, per Volksabstimmung richten einschließlich Vermögenseinzug. Solltet ihr euch in der Zwischenzeit ins Ausland abgesetzt haben, werden wir Häscher engagieren, um euch zurückzuholen.“

    4. Zusammengefaßt: Den Polit-Clowns muß jetzt richtig Angst gemacht werden, und zwar aus der unaufgeregt überlegenen Position heraus, dass so ziemlich alle im Land verstanden haben, was bald hier los ist. Und dieses unaufgeregte Angst-Machen eben in jeder Email, in jedem Leserkommentar etc. gebetsmühlenhaft wiederholen („Wir wissen Bescheid, Bürgerkrieg, wir werden kämpfen, die Polit-Clowns haben uns ans Messer geliefert, hoffentlich gewinnen wir, dann kann ganz entspannt wegen Volksverrat zur Verwantwortung gezogen werden.“)
    Der Hürriyet geht ja auch schon gewaltig die Düse.

  13. # 3 Thomas Lachetta

    Was ist das denn auf Ihrer Seite mit den Schreibseln von so ner unbekannten Rapperin? – Ich finde, dass solche privaten Sachen niemanden was angehen.

    Schade, ich werde Ihre Seite bestimmt nicht mehr anklicken.

  14. Keine Diskussion in dieser Richtung wird jemals zu einem brauchbaren Ergebnis kommen. Man redet doch zum Teil auch noch bewußt aneinander vorbei. Es ist doch schon mal schlichtweg kein für alle Seiten verbindliches, anerkanntes Vokabular vorhanden, wie z.B. der „Rassismus“ zeigt:
    In der Tatsache, dass nicht nur hakennasige, braunäugige, schwarzhaarige (semitische) sondern auch blond-blauäugige (nordische) Juden in die Gaskammern geschickt wurden, sowie der Ansicht einiger Leute (nämlich der eingeweihten Nazis), dass nicht nur Afrikaner und Südostasianten (in britischen und französischen Kolonien) sondern auch Weisse in Osteuropa (Russen) zur Beherrschung durch (west- bzw. mitteleuropäische) Weisse (Briten, Franzosen, Deutsche) geeignet wären, könnte man den Nazis einen konsequenten Antirassismus andichten. Die Bedeutung und die Verwendung des Begriffes „Rassismus“ entwickelt sich immer mehr zu einem grandiosen Witz.
    Und um einen anderen beliebten denunzierenden Begriff aus der Politik zu verwenden: Die Grünfaschistin Roth sollte mal in einem Lexikon nachschlagen, was der Begriff „Neoliberalismus“ bedeutet. Sonst kommt man über die Fähigkeit dieser Frau (die wohl nur als Politikerin und auf Kosten der Steuerzahler zu einem Auskommen gefunden hat), trotz ihrer Unfähigkeit ständig das Maul aufzureissen und sich unqualifiziert zu äußern, zu staunen gar nicht mehr hinaus.

  15. Seit Thilo Sarrazin kommt die islamische Unkultur langsam, aber sicher,in das Bewußtsein der breiten Öffentlichkeit. Schwule Politiker , wie der Wowereit und andere,verraten durch ihre Unkenntnis über den Islam, Volk und Vaterland.

  16. Regina Mönch hat da was ganz Tolles publiziert.In dieser Offenheit habe ich über dieses Thema noch nie in einer deutschen Zeitung aus dem Main Stream gelesen.

    Wer sich der Lesepflicht entzieht, ist selber schuld.

  17. #6 KDL (15. Okt 2010 15:38)

    Das dolle daran ist, daß sie genau von denen spricht, die sie schützen will, also in den Spiegel spricht.

  18. Ebenfalls @Thomas Lachetta

    Moderieren sie die Kommentare auf ihrer Seite nicht, oder finden sie es ok das zum Beispiel die Freiheit Zionistenbande genannt wird. Was sich bei ihnen an braunem Pack rumtreibt ist schon bedenklich. Klar das diese Leute Die Freiheit sabotieren wollen, die meinen ja auch das Sarrazin eine Nebelkerze der Zionisten ist um die natioanle Revolution zu verhindern. (gähn)

  19. @ #20 scabo:

    Vernünftige Tips zum Aufrüsten, da wird wohl Pfefferspray u.ä. nicht mausreichen;

    wenn es wahr ist, daß die gegenseite in den Moscheen Waffen für den Tag X hortet.

  20. #17 TL (kup):

    Weil ich so lange Nicks nicht mag, aber vor allem, weil Du uns hier so ans Herz gewachsen bist 😉

  21. #26 hypnosebegleiter (15. Okt 2010 16:19)

    AGREED!

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT NÜTZLICHE IDIOTEN

  22. #14 lorbas

    Ich würde diese „sozialen“ Netzwerke mal fragen, ob sie auch gegen Korannazis, Islamnazis und Kopftuchnazis sind, oder nur gegen imaginäre Verfassungsschutznazis. Und ob sie den auch wissen, dass Altnazis Sozialisten, also „links“ waren.

    Zudem finde ich diese unsägliche Einteilung in „rechts“ und „links“ verwirrend. Was bedeutet das überhaupt, ausser die Sitzverteilung im Parlament?

  23. #29 SHole

    Können Sie mir sagen, wo es solche Tips gibt? Kann man da, ohne sofort den verfassungs*sch* vor der Tür zu haben, Dinge in die Suchmaschinen eingeben?

    Ich bin da etwas ‚ungeschult‘ sozusagen.

  24. #32 DerBoeseWolf (15. Okt 2010 16:27)

    Bin heute nur durch einen Zufall darauf gestossen. Mit solchen Leuten zu Diskutieren halte ich für reine Zeitverschwendung.

    Wenn allerdings junge Mohammedaner_innen mit erhobener rechter Hand und „Juden ins Gas“ rufen durch deutsche Städte laufen, tja auf dem Ohr sind diese „sozialen Netzwerke“ TAUB.

  25. #35 lorbas

    Ich spar mir auch die Diskussion mit lernresistenten Realitätsverweigerern, die auch noch einen IQ knapp unter der Zimmertemperatur haben. Reine Energievergeudung. Aber ich informiere diejenigen, von denen ich annehme, dass sie schon etwas skeptisch gegenüber Islamnazis eingestellt sind. Ich habe dieses Jahr schon ein halbes Dutzend überzeugt und wenn jeder PI-Leser pro Jahr nur Einen dazugewinnt, dann verHUNDERT sich die Zahl in knapp 7 Jahren! DANN gibts hier keine Kopftuchnazis mehr!

  26. „Auf den Schulhöfen soll nur noch Deutsch gesprochen werden, fordern Koalitionspolitiker. Doch Migrantenverbände halten dagegen und bezeichnen die Forderung als “einen gesellschaftlichen Skandal ersten Ranges”.“

    Wer in Deutschland auf deutschen Schulhöfen nicht deutsch reden will, der soll gehen..

  27. #37 lorbas
    #34 scabo

    Handliches Gerät unterschiedlicher Marken wie Beretta, Walther oder Glock bekommt man auch beim freundlichen Pizzabäcker des Vertrauens oder ehemaliges NVA-Gerät auf dem Flohmarkt beim freundlichen Russen unterm Tapeziertisch. Preise zwischen 300 und 800 €.

    Oder hier:

    https://www.fzh-shop.de/detail/de/201168

  28. Die Türken in Deutschland machen sich schon die Pluderhosen voll vor lauter Angst, die sie vor uns haben! Was soll man da noch vom stolzen Türkentum halten, das sie uns stets breitbeinig offerieren?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article10317403/Tuerkische-Medien-fuerchten-deutschen-Rassismus.html

    Ja, und die WELT hat natürlich in weiser Voraussicht den Kommentarbereich erst gar nicht zugelassen! Bei Thema dürfte selbst den WELT-PISA-Qualitätsjournalisten klar sein, was die Kommentare ergeben würden – also ist es immer besser, erst gar keine zuzulassen. Warum auch nicht, wenn sowieso schon alles klar ist? 🙂

  29. @ Thomas Lachetta (konservativ und parteilos)

    Da gibt es nur eine vernünftige Konsequenz, lösche Deinen Account, schreibe Deinen Freunden warum du diesen löscht und besuche diese Seiten nie wieder. Mir ist das selbige bei WKW passiert und schwubs war ich bei Facebook 😉

    Ich lass mich doch von solchen Leuten nicht ärgern. -never-

  30. #44 sarina (15. Okt 2010 16:55)

    NAJA die WELT wird schon wissen was sie tut!
    aber wir wissen es auch!

    obwohl ich sagen muss, dass sie gutmenschlich gesehen, auch viel prügel bezogen haben in letzter zeit.
    vielleicht ist die redaktion eh in klausur momentan! wer weiss!?

    und übrigens:
    FASCHISLAM MUSS AUS DEM MENSCHLICHEN ORGANISMUS AUSGESCHIEDEN WERDEN

  31. #29 SHole (15. Okt 2010 16:20)

    Es ist wahr.
    Soweit mir bekannt, wurde bisher in jeder durchsuchten Moschee ein „Waffenlager“ mit zum Teil wirklich schwerem Geschütz ausgeräumt.
    Lieder war das nur ein Promilleanteil der Moscheen die es in Deutschland gibt.
    Ich denke aber, daß es in jeder Moschee so einen „geheimen“ Raum gibt.

  32. @ #47: MohaMettBroetchen

    Das Thema können sich die Leute viel besser vorstellen und als gefahr einordnen als dieses „Was will uns ein Sure, Vers oder sonstwas “ genau sagen.

    Solche Themen richtig breit getreten hätte doch einen richtigen Impact auf die Öffentlichkeit, oder ?

    Ich bin bei diesem gedanken selbst richtig erschrocken, obwohl ich kein Kind von Traurigkeit bin.

    Da müßte doch auch die größte Schlafmütze aufwachen, was das in den Händen der Kulturbereicherer bedeutet.

  33. #11 niekisch (15. Okt 2010 15:45)

    “Während es für einen Deutschen – richtigerweise – strafbar war und ist, Menschen anderer Herkunft die Vergasung anzukündigen, ist es einem türkischen oder arabischen „Mitbürger“ sehr wohl erlaubt, die Sehnsucht nach Massenvernichtung zu verbalisieren.”

    Das ändert sich, wenn wir Deutsche eine Minderheit isd. § 130 StGB – Volksverhetzung -geworden sind…
    ———————————————
    Das wird sich noch viel, viel früher ÄNDERN!
    Spätestens dann, wenn Artikel 20 Abs. 4 GG erfolgreich greift und umgesetzt wird. Dann ist Zappenduster mit dem mohammedanischen Mummenschanz! 🙂

  34. Am 20. April kam Muharrem G. übel gelaunt mit fünf Minuten Verspätung in die Schule für Lernbehinderte, trat gegen Stühle. Als der 17-Jährige dafür einen Klassenbucheintrag kassierte, flippte er aus und sprang auf die Fensterbank.
    Claudia B. wollte ihn am Sweatshirt packen und wieder herunterziehen, da schrie er: „Alte F…, ich mach dich platt“ und sprang auf die Lehrerin.

    Einzelfälle, allet Einzelfälle

  35. Der Artikel in der FAZ.NET war heute morgen noch der eyecatcher auf Seite 1 (zu deutsch: die augenscheinlichste Schlagzeile auf der Titelseite) und hat schlagartig rund 180 Leserzuschriften erhalten.

    Jetzt ist er nur noch zu finden, wenn man wie hier in PI, den Link zu ihm hat.

    Auch die BILD-Zeitung führt das Thema „Islam und Zuwanderung“ kaum noch weiter.

    Das ist kein Zufall sondern vom Establishment gesteuert. Wir müssen uns anstrengen, dass Thema in der Öffentlichkeit weiter präsent zu halten.

  36. #49 SHole (15. Okt 2010 17:15)

    Nein, nicht doch.
    Die Mohameds sind alle so peaceful und in die deutsche community embedded, daß doch nobody auf die Idee käme, daß Mohameds followers einen Impact planen.

    So what …..

  37. Mein Vorschlag für eine kommende Demo: Alle Gewaltsuren aus dem Koran auf Rund 200 Plakate malen und dann ab zu Demo. Das Problem wir sein, 200 Leute zu finden die das machen.

  38. @ DK24:

    Vorschlag: 200 Bereicherer, die Werbung für den eigenen Verein machen.

    Muß man denen nur gut verkaufen.

  39. gibt es eigentlich schon eine Seite im Web „Opfer von Gewalttaten durch Islamer in Deutschland, Österreich, Schweiz usw.“

    Oder gleich eine Art EU-Opfer-Seite ? da müsste doch was gehen…

    Wenn die Medien das unter den Tisch kehren, die Menschen in dem Umfeld vergessen das doch nicht.

    Untergliedert in Männer, Frauen, Kinder, Erstochen, Titgetreten, Totgefahren usw.

  40. Aehm, die Bildzeitung ist zwar nicht gerade meine Leib-, und Magenlektüre – allerdings bringt sie immer mal wieder Infos – so zwischen den Zeilen – da bleibt kein Auge trocken.

    Irgendwie paßt diese Meldung zum PI-Thread: Generation doof: Tabuthema importierte Inzucht.

    Ursache und Wirkung und so…

    Tatort war die Förderschule Carsten-Rehder-Straße in Altona. Seit 33 Jahren unterrichtet Claudia B. dort. Die Schüler haben zu 80 Prozent Migrationshintergrund.

    Am 20. April kam Muharrem G. übel gelaunt mit fünf Minuten Verspätung in die Schule für Lernbehinderte, trat gegen Stühle. Als der 17-Jährige dafür einen Klassenbucheintrag kassierte, flippte er aus und sprang auf die Fensterbank.

    http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/10/15/gefaehrlicher-job/mutter-verpruegelt-lehrerin.html

  41. #52 MaikTrommer (15. Okt 2010 17:18)

    Der Artikel in der FAZ.NET war heute morgen noch der eyecatcher auf Seite 1 (zu deutsch: die augenscheinlichste Schlagzeile auf der Titelseite) und hat schlagartig rund 180 Leserzuschriften erhalten.

    Jetzt ist er nur noch zu finden, wenn man wie hier in PI, den Link zu ihm hat.

    Auch die BILD-Zeitung führt das Thema “Islam und Zuwanderung” kaum noch weiter.

    Das ist kein Zufall sondern vom Establishment gesteuert. Wir müssen uns anstrengen, dass Thema in der Öffentlichkeit weiter präsent zu halten.
    —————————————-
    Unsere Politiker müssten allerdings sehr daran interessiert sein, dass sich das Thema nicht erschöpft, denn immerhin stehen im März gleich drei Landtagswahlen auf dem Programm, die von der CDU (und von der FDP) nicht gewonnen werden können. Also ist das Thema bis dahin täglich präsent, weil sie natürlich den Schaden so gut es geht begrenzen wollen.

    Die Kanzlerin wird diese Ergebnisse politisch nicht überleben, es wird ein neuer Kanzler benannt werden – und es wird zum großten Teil ein neues Kabinett geben, das es sich nicht leisten kann, dieses Megathema zu verniedlichen, zu verdrängen oder zu verharmlosen.

    Die Wahlen im März werden alles entscheiden und neu aufmischen – wie damals im März, als Gajus Julius Cäsar von seinem Adoptivsohn …….. (es geschah tatsächlich zu den Iden des März!)!

  42. __________________________Die Deutschen werden nicht nur nicht geliebt sondern aus vollem Herzen verachtet, weil Sie sich bisher nur passiv und als Duckmäuser gegenüber Muslemischen Migranten verhalten. Nur ein stark auftretener findet Anerkennung und >b>Achtung.___________________________

  43. Nazi-Kartoffel-Justiz verhängt grausame Strafe gegen liebende und ihr Kind schützende türkische Mutter.Ironie aus

    Mutter Hülya: „Er sagte mir, dass er von seiner Lehrerin geschlagen und gekniffen wurde.“ Und deshalb fuhr sie sofort zur Schule, um die Lehrerin zu stellen. Im Treppenhaus dann die Tat: Die junge Türkin prügelte auf Claudia B. ein.

    300 Euro Schmerzensgeld

    Wie ich diese deutsche Lumpen-Justiz hasse.

    Daß diese Türkin eine deutsche Lehrerin angreift und verprügelt, hat für sie KEINE strafrechtlichen Konsequenzen.

    Sie muß dem Prügelopfer lediglich ein lächerliches Schmerzensgeld zahlen.

    Dieses Juristenpack macht uns Deutsche zu Opfern gewalttätiger Migranten in unserem Land und lädt sie ein, weiter zu prügeln.

  44. #44 DerBoeseWolf (15. Okt 2010 16:55)

    #37 lorbas
    #34 scabo

    So deutlich wollte ich gar nicht werden 😉

  45. Seit ich das Sarrazin-Buch gelesen bin ich wie in einem Rausch. Mittlerweile habe ich eine Bibliothek von 13 Büchern. Ulfkotte, Heising, Schwarzer, Abdel-Samed usw.

    Heute habe ich in einem Zug den „Arabboy“ von Güner Yasemin Balci gelesen. Spätestens jetzt ist mir klar was wir Deutschen falsch machen.

    Wir sind nett, höfflich, zuvorkommend und geben, geben, geben. Damit sind wir in Augen der Türken „Opfer“. Wir werden verachtet weil wir in ihren Augen schwach sind. Sie finden es selbstverständlich immer mehr uns abzuzocken. Sie haben null Schuldgefühl. (Und werden es NIEMALS haben!)

    Und die Geschichte gibt uns Recht. Wir werden abgezockt und das immer mehr. Nur verlangen, gerne auch mit Gewalt. Der Islam macht uns zu Affen und Schweinen. Es wird niemals auch nur so was wie eine gegenseitige Anerkennung geben.

    Sicher wissen unsere islamischen Schmarotzer dass sie der letzte Dreck sind und ohne den deutschen Steuerzahl jämmerlich krepieren würden. Das macht die Sache für sie umso schlimmer. So schreien sie immer nach mehr, mehr, mehr und steigern sich so in einen Wahn.

    Fettqualle Fatima Roth würde beim Lesen dieser Zeilen wahrscheinlich einen neuen Betroffenheitsrekord aufstellen oder gleich dank eines Herzinfarktes das zeitliche segnen.

    Letzteres wäre natürlich zu bevorzugen.

  46. An alle Mitstreiter!

    PAX EUROPA, DIE FREIHEIT und PI brauchen mehr Werbung.
    Noch nie war die Zeit dafür so gut wie jetzt.

    Seit der Sarrazindebatte sind die Tabus gefallen.
    Sehr, sehr viele im Volk haben den Islam endgültig satt,
    um nicht zu sagen die Schnauze gestrichen voll – von ihrer
    vermeintlichen „Bereicherung“.
    Die Zeit ist reif!

    Doch die Allermeisten wissen nicht
    was sie tun können bzw. wählen sollen.
    Denn bekannt sind meist nur die großen Parteien,
    die sich nicht wirklich an dieses Thema rantrauen oder meinen,
    wenn alle Muslime erstmal deutsch sprächen,
    würden sich alle weitere Probleme von alleine lösen.

    Die rechtsradikalen Parteien wollen natürlich die Wenigsten
    wählen und wer den leeren Worten Seehofers Glauben schenkt, ist naiv.

    Deshalb möchte ich mit euch Kettenmails initiieren,
    um BPE, DIE FREIHEIT und PI bekannter zu machen.
    U.a. werden auch die Links der genialen Rede Geert Wilders in Berlin 10/2010 aufgelistet sein.

    Jetzt ist die Zeit gekommen,
    um mit solchen Mails eine Welle auszulösen,
    so wie ein Schneeball immer größer wird,
    wenn er ins Rollen kommt – mit nur einem Klick!
    Dies kann eine sehr effiziente Werbemethode sein,
    vorausgesetzt es machen viele von euch mit.

    Das Prinzip ist einfach.
    Die Ursprungsmail geht von meinem eMail- Account aus und
    wird an eure Accounts gesendet.
    Ihr leitet die Mail dann an eure Kontakte weiter.
    Und vielleicht mit etwas Glück wird sie endlos
    immer wieder weitergeleitet werden.
    Wer interessiert ist, bitte melden bei:
    gegenwelle@yahoo.de

    Bitte helft mir, dies innerhalb der PI- Seite und
    auch auf anderen Webseiten bekannt zu machen,
    indem ihr in euren Kommentaren dafür werbt.
    Ihr könnt dafür gerne diesen Text oder Teile davon kopieren.
    Danke.

    Ein Hinweis:
    Es ist möglich, dass meine Mail an euch eventuell in euren
    Spamordnern landet, da meine eMailadresse nicht in
    euren Kontakten gespeichert ist!

  47. O_Beron, ist es nicht so, dass die Deutschen ihre Höflichkeit nicht ablegen können und dadurch – weil diese Eigenschaft Moslems unbekannt ist – als Duckmäuser betitelt werden?
    Darum verehren Moslems auch Hitler. Das ist in ihren Augen ein Mann vor dem man Achtung haben muss! Also, die besten Nazis haben wir ins Land hereingeholt und niemand ist darüber so glücklich wie ROT und GRÜN !!!

  48. Es war wohl seit langem so, dass diese Gesellschaft bei jedem Übergriff eines Deutschen auf einen Ausländer – berechtigterweise (!) – mit der Kerze in der Hand zur nächsten Solidaritätsdemo gerannt ist, um aber dann bei herkunftsbegründeten Übergriffen auf Deutsche schweigend auf die eigenen Schuhspitzen zu schauen und zudem Hilferufe ignoriert hat.

    Nicht nur ignoriert, es wurde und wird noch heute Fremdenfeindlichkeit und andere niedere Beweggründe unterstellt, wenn Opfer islamischen Herrenmenschdenkens den Mund aufmachen. Wowereit, Claudia Roth, Ströbele sind Mittäter, weil sie Jahrelang Hass und Rassismus gegen Deutsche unter den Teppich kehrten und obendrein die Opfer diffamierten. Wer hat die größere Schandtat vollbracht? Der rassistische Türke, der Mitschüler schlägt und drangsaliert, oder Leute wie Wowereit, der fies grinsend dem Opfer Frendenfeindlichkeit unterstellen und es damit ein weiteres mal demütigen.

    Die Roths und Wowereits im Lande zeigen den Islamorassisten, dass sie nichts zu befürchten haben, so sie bestätigen sie sogar in ihrem Rassismus indem sie gleiche Taten unterschiedlich bewerten. Der Islamofaschist lern, wenn er einen Deutschen schlägt, passiert gar nichts. SChlägt ein Deutscher einen Ausländer, gibts ne riesen Welle von Fatima Roth an der Spitze, die „wehret den Anfängen“ blökt. Tja und bei deutschen Opfern gibt es eben keine Welle. Wenn der sich noch beschwert, kommt Wowereit und spuckt ihm ins Gesicht und bezichtigt ihn des Frremdenhasses. Claudia Roth steht daneben und schüttelt entsetzt den Kopf. Wie kann jemand nur Schlechtes über Migranten reden, gerade über Türken, da sind ja Sonne Mond und Sterne so schön.

    Diese linksgrün lackierten Faschisten leisten dem Rassismus gewaltigen Vorschub, weil sie erschaffen ein Klima, in dem unter deutschen und migrantischen Opfern unterschieden wird. Deutsche sind eben Menschen 2. Klasse, die es auszudünnen gilt, so Joschka Fischer.

    Die Islamofaschisten setzen das auf dem Schulhof um, was die rotgrünen Vordenker schon vor Jahren planten.

  49. #37 lorbas
    #34 scabo

    Ich kann nur sagen, dass das ehemalige Jugoslawien oder auch Russland sehr schöne Urlaubsländer sind.

    Und es ist in D nicht verboten, sich mit Google über die Vor- und Nachteile gewisser Gegenstände, deren Einzelheiten und die geeigneten „Füllungen“ zu informieren.
    z.B. Wikipedia oder Youtube sind ziemlich aufschlussreich.

  50. #49 MohaMettBroetchen (15. Okt 2010 17:06)

    Lieder war das nur ein Promilleanteil der Moscheen die es in Deutschland gibt.
    Ich denke aber, daß es in jeder Moschee so einen “geheimen” Raum gibt.

    —-

    In einer richtigen Kaserne gibt’s natürlich auch Waffenlager, ist doch nur logisch.

    Wie sagte Erdogan:
    „Die Moscheen sind unsere Kasernen …“

  51. @ einige

    Ihr scheint die Situation zu verkennen.
    Die Türken haben schon lange keine Angst mehr vor den Deutschen.
    Die Hürriyet, Erdogan und Konsorten haben Angst dass das *trojanische Pferd Türkei* vor den Toren der Stadt zum Stilstand kommt und nicht mehr eingelassen wird.

  52. Dieser Bürgermeister oder bessergsagt Schmierenkomödiant Pobereit, würde sich von seinem zugenwanderten Pack doch am liebsten noch rektal bereichern lassen.

  53. Genua wie der Schwesterwelle mit seinen ganzen Türkey Reisen und zugeständnissen zum EU-Beitritt.

  54. #78 Walez (16. Okt 2010 04:45)

    @ einige

    Ihr scheint die Situation zu verkennen.
    Die Türken haben schon lange keine Angst mehr vor den Deutschen.
    Die Hürriyet, Erdogan und Konsorten haben Angst dass das *trojanische Pferd Türkei* vor den Toren der Stadt zum Stilstand kommt und nicht mehr eingelassen wird.
    ——————————————-
    Aber diesen Zustand kennen sie doch, die erbärmlich-erfolglosen Türken-Loser!
    Man hat ihnen zweimal die Tür vor der Nase zugeknallt ….. vor Wien.
    Und ein drittes Mal wird man ihnen die Tür in Brüssel vor der Nase zuknallen!

    Das alles wissen sie, die Türken. Deshalb versuchen sie jetzt, auf Biegen und Brechen ihren Einfluss auszubauen. Dass sie damit unisono in ganz Europa auf Ablehnung stoßen, verursacht nur noch größeren türkisch-irrationalen Aktionismus!

    Die Türkei ist einfach nicht „fein genug“ für Europa! Diese atavistische Nation hat im zivilisierten Europa nichts zu suchen – und die Franzosen, die Österreicher und andere werden dem angedachten Türkenbeitritt einen dicken Riegel vorschieben. Deshalb können unsere Politiker auch schon einmal etwas vom gewünschten Türkenbeitritt schwurbeln. Denn sie wissen genau, dass es viele andere europäische Nationen gibt, die gegenteiliger Meinung sind!

    Es ist eben alles Diplomatie!

Comments are closed.